HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Off-Topic
  Login / Anmeldung  





















LH Erotikforum




Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  31.01.2015, 12:46   # 1
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.300


SalonPatrice ist offline
Ukrainekrise und Hintergründe

Es ist ein Thema, welches jeden Tag in den Mainstreammedien präsentiert wird.
Meine Meinung dazu möchte ich erst einmal aussen vor lassen. Ich möchte aber einen Clip, den ich gefunden habe, zur Kenntnis bringen.

Ich bin der Meinung, daß uns dieses Thema alle angeht, denn die Auswirkungen betreffen uns unmittelbar

Leider habe ich die Erfahrung gemacht, daß die vorgegebenen Informationen aus dem "Mainstream" sehr häufig ungeprüft übernommen und verinnerlicht werden.
Das ist ein Fehler!
Das Internet ermöglicht es uns (noch), anderslautende Informationen einzuholen. Dafür braucht man Zeit und Interesse. An beidem mangelt es häufig in unserer schnellen Zeit.

Der Mann, der hier interviewt wird, heißt Ray McGovern:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ray_McGovern


Das Interview kann und sollte man sich ansehen:





und ein offener Brief an Frau Merkel:

http://www.heise.de/tp/artikel/42/42680/1.html

Ich wünsche uns allen ein entspanntes und friedliches Wochenende

LG Loreni

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  08.04.2015, 18:41   # 186
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.300


SalonPatrice ist offline
@coyote

Zitat:
den wähl ich vielleicht nicht
Zitat:
find ich mich eben ab
Zitat:
aber ja mei....
Zitat:
und ?
Merkst Du was?

Also ich werde schläfrig, wenn ich das lese....................Dein Elan putscht mich so richtig...............

Ich wollte von Dir Lösungsansätze haben................aber ja mei...............da kommt nix. Wen wunderts?
Antwort erstellen         
Alt  08.04.2015, 18:12   # 185
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.300


SalonPatrice ist offline
Zitat:
damit find ich mich eben ab.
eben

Zitat:
ich hab mir den bundestag und das europaparlament schon mal angesehen. und ?
und was? Wollte ich eigentlich von Dir wissen.

Wahrscheinlich wird außer "gähnender Leere" nicht viel interessantes zu beobachten gewesen sein............oder?

.....oder hat man sich über den vorschriftsmäßigen Krümmungswinkel der Deutschen Salatgurke (ich meine der europäischen) bzw. der Banane die Köpfe heiß geredet?

Naja.................war polemisch..........aber durchaus ernst gemeint.

Schön, wenn Du politisch interessiert bist und immer fleißig wählen gehst.
Ich bin ehrlich und sage Dir....................ich habe es satt!
Ich wurde schon zu oft angelogen.................und das dauert bis heute an. ...........wobei wir wieder beim Thema wären
Antwort erstellen         
Alt  08.04.2015, 17:46   # 184
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 741


el_coyote ist offline
Unsere sog. "Volksvertreter" interessieren sich nur unmittelbar vor Wahlen augenscheinlich für das "gemeine Volk" und die Problemchen. Da werden eifrig Hände geschüttelt und Schultern geklopft. Da werden die "Werktätigen" in ihren Fabriken und am Arbeitsplatz besucht und alles wird medienwirksam aufbereitet.Man möchte ja schließlich wieder in den Bundes-bzw. Landtag mit einem Mandat einziehen und später die Früchte der Pension genießen.


das war jetzt keine so klare antwort, aber kann ich was drauf sagen:

der mandatsträger, der in einer fragestunde mir keine oder eine mich nicht befriedigende antwort gibt, den wähl ich vielleicht nicht (oder nicht mehr). kann sein, dass dann nix wird, mit diäten und pension.

wenn nicht, dann hat er halt andere überzeugt, damit find ich mich eben ab. das kann schon auch zähneknirschend sein, so wie bei einem davon, ein ehemaliger studienkollege, jetzt innenminister eines südlichen bundeslandes: den halt ich für dieses amt so wenig geeignet, wie er kein talent zum baggerfahren hat: aber ja mei....

auf deine frage hin: ich hab mir den bundestag und das europaparlament schon mal angesehen. und ?
Antwort erstellen         
Alt  08.04.2015, 17:36   # 183
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.300


SalonPatrice ist offline
@coyote

vielleicht hast ja Du auch einen Lösungsansatz zum Thema parat? Es würde mich freuen, etwas "Vernünftiges" von Dir zu hören.

Würde mich interessieren, was ein Volksvertreter in der Bürgesprechstunde dazu zu sagen hätte............vor allem dessen Lösungsansätze und deren Umsetzung wären interessant..............
Antwort erstellen         
Alt  08.04.2015, 17:05   # 182
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.300


SalonPatrice ist offline
@coyote

sich etwas davon zu versprechen...................

Unsere sog. "Volksvertreter" interessieren sich nur unmittelbar vor Wahlen augenscheinlich für das "gemeine Volk" und die Problemchen. Da werden eifrig Hände geschüttelt und Schultern geklopft. Da werden die "Werktätigen" in ihren Fabriken und am Arbeitsplatz besucht und alles wird medienwirksam aufbereitet.

Man möchte ja schließlich wieder in den Bundes-bzw. Landtag mit einem Mandat einziehen und später die Früchte der Pension genießen.

Andere Frage:

War einer von Euch schon einmal im Bundestag oder noch schlimmer im Europaparlament?

Einen freien Platz wirst Du dort mit Sicherheit finden
Antwort erstellen         
Alt  08.04.2015, 16:38   # 181
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 741


el_coyote ist offline
wann warst du das letzte mal in einer bürgerstunde, und hast gegenüber einem volksvertreter deine meinung kundgetan?



was ist an der frage naiv, @loreni ?
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  08.04.2015, 16:11   # 180
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.300


SalonPatrice ist offline
Zitat:
wann warst du das letzte mal in einer bürgerstunde, und hast gegenüber einem volksvertreter deine meinung kundgetan?

Es ist nicht persönlich gemeint...............aber gestatte mir bitte, daß ich lache...............

So naiv wie Du war ich auch einmal.................daher nehme ich es auch nicht krumm.

Was ich über unsere sog. Volksvertreter denke, würde hier sicherlich den Rahmen sprengen. Daher lasse ich es zunächst bleiben. Wäre aber vielleicht ein Ansatz für einen neuen Thread.

Wie krank dieses System, welches Du ansprichst, eigentlich ist, wird Dir klar, wenn Du Dich informierst.

Hattest Du denn schon mal bei einem solchen Treffen ein "Erfolgserlebnis"?

Du scheinst mir genau der Typ Bürger zu sein, der vom "System" gewünscht und herangezogen ist.
Mama Merkel würde sich freuen und stolz auf Dich sein


Zitat:
(bin dann mal 2 wochen (ohne internet) weg)
ich hoffe, im Urlaub ...............und nicht etwa auf Klausur in Wildbad Kreuth oder sonstwo
Antwort erstellen         
Alt  08.04.2015, 14:53   # 179
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 415


sar30 ist offline
loreni

Zitat:
Entscheiden werden ohnehin andere und der Einfluß der Bürger der jeweiligen Staaten wird gegen Null gehen...........
wann warst du das letzte mal in einer bürgerstunde, und hast gegenüber einem volksvertreter deine meinung kundgetan?

http://de.wikipedia.org/wiki/Volksvertretung

(bin dann mal 2 wochen (ohne internet) weg)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  08.04.2015, 14:42   # 178
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 415


sar30 ist offline
Zitat:
Was ist Dein Lösungsansatz im Sinne eines friedlichen Zusammenlebens und eines Erhaltens des Friedens in Europa...............sar 30 ?
das haus europa

Zitat:
Europa wird gerne mit einem Haus verglichen, in dem es viele Wohnungen gibt. Sie gehören denjenigen, die darin wohnen, und ihre Besitzer bestimmen zunächst einmal selbst, wie es in ihren vier Wänden aussehen soll.
Aber um bestimmte Dinge müssen sich die Bewohner natürlich gemeinsam kümmern. Alle zusammen sollten zum Beispiel dafür sorgen, dass es nicht durchs Dach regnet oder das Fundament Schaden nimmt.
Auch Regeln für ein vernünftiges Zusammenleben sind nötig, eine Hausordnung, auf die sich die Bewohner verständigen müssen.
Schließlich brauchen sie eine Hausverwaltung, die die Gemeinschaftsaufgaben ausführt und dafür sorgt, dass die beschlossenen Vereinbarungen auch eingehalten werden.
für mich ist die eu das haus europa, hier finde ich mich wieder (aber auch die nato gehört für mich zur familie).
unsere werte- und bündnisgemeinschaft, die eu/natofamilie, ist auf demokratie, rechtsstaatlichkeit, bürger- und menschenrechte und gleichberechtigung der bündner untereinander gegründet. das bedeutet für unsere bevölkerung: frieden, freiheit, teilhabe, wohlstand und sicherheit.

http://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Union
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  08.04.2015, 02:23   # 177
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 415


sar30 ist offline
danke e.b.

mit dem pfeil hatte ich die seite ja wieder, blöderweise habe ich dann in panik zu schnell neu geladen, anstatt den text zu kopieren.

Zitat:
in einem mit Ctrl-Shift-t wieder zurückgeholten Tab
das ist ein cooler tipp. für die zukunft.
Antwort erstellen         
Alt  08.04.2015, 01:45   # 176
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.037


E.B. ist offline
Bei chrom(e|ium) muss man mit dem Pfeil links oben wieder zurückgehen, bis zu der Seite, in der die textarea des Forumseditors war.

Das funktioniert nur wenn man zwischendurch die Seite nicht neu geladen hatte, z.B. mit F5 oder einem Bookmark, dafür aber z.B. auch in einem mit Ctrl-Shift-t wieder zurückgeholten Tab.
Antwort erstellen         
Alt  07.04.2015, 22:33   # 175
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 415


sar30 ist offline
Zitat:
In Russland haben sie eine quasi Staatspartei, die bereits durch ihren Namen die Andersdenkenden als Staatsfeinde diffamiert: Stehst Du nicht hinter hinter unserem Verständnis von "Einigem Russland", bist Du letztlich gegen Russland. Auch frage ich mich angesichts der "Außenpolitik" immer wieder, was die letztlich unter "Einiges Russland" verstehen: die Einheit des aktuellen russischen Staatsgebietes - oder die politische Einheit aller Menschen, die dem russischen Volk zugerechnet werden bzw. sich als Russen verstehen??? Daß die aktuelle Propaganda mehrheitsfähig ist, spricht in meinen Augen eher dafür, daß dort eine prädemokratische imperialistische "großrussische" Ideologie, die allen russischen oder russisch dominierten Großreichen zugrundelag, sich immer noch großer Verbreitung erfreut.
genau so ist es.
http://www.deutschlandfunk.de/russla...icle_id=290034

Zitat:
Auch frage ich mich angesichts der "Außenpolitik" immer wieder, was die letztlich unter "Einiges Russland" verstehen: die Einheit des aktuellen russischen Staatsgebietes - oder die politische Einheit aller Menschen, die dem russischen Volk zugerechnet werden bzw. sich als Russen verstehen???
das letztere ist der fall: die politische einheit aller menschen, die dem russischen volk zugerechnet werden bzw. sich als russen verstehen.
sie würden es ja zu gerne versuchen. wenn sie nur könnten wie sie wollen.
für sich alleinstehende ehemalige sowjetrepubliken, mit großem anteil ethnischer russen, fühlen sich durchaus bedroht, gehen auf obacht und suchen nach alternativen aus der umklammerung (siehe weißrussland: in den 90er jahren noch über 90% außenhandel mit russland, heute nur noch 40%).
bei anderen, wie den baltischen staaten, ist der zug abgefahren. wer greift schon eu/natomitglieder an, umgekehrt funktioniert es natürlich auch, wer greift schon mitglieder der russischen föderation an.

Antwort erstellen         
Alt  07.04.2015, 18:54   # 174
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.300


SalonPatrice ist offline
Zitat:
aber verstehe (hier im sinne von erkennen und erklären können) ganz genau wieso/weshalb/warum putin etwas tut. ob ich sein tun dann positiv oder negativ einordne steht auf einem ganz anderem blatt.

Beim Satz 2 Deiner Einlassung bin ich bei Dir.....................

Beim ersten Satz weniger.
Im Gegensatz zu Dir verstehe ich gewisse Dinge leider nicht, obgleich ich es versuche.
Aber vielleicht liegt es an mir.................schließlich bin ich klein und blond dazu

Was ist Dein Lösungsansatz im Sinne eines friedlichen Zusammenlebens und eines Erhaltens des Friedens in Europa...............sar 30 ?

Ich meine................wir sind doch hier nicht als Anhänger oder Fans irgendeiner Fußballmannschaft, die sich anfeinden.
Ich denke, wir sollten endlich alle kapieren, daß unser tägliches Leben und unsere Zukunft von diesen Entwicklungen maßgeblich beeinflusst werden wird.

LG Loreni
Antwort erstellen         
Alt  07.04.2015, 18:37   # 173
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 415


sar30 ist offline
Zitat:
Ich hoffe, es werden außer Putin"versteher" und Putin"verachter" auch noch mittlere und neutrale Positionen akzeptiert. Zumal verstehen für mich nicht notwendigerweise mit Zustimmung zu tun hat. Um mich mit irgendetwas sachlich kritisch auseinanderzusetzen, ist ein sachliches Verständnis die Grundvoraussetzung. Da drängt sich mir eher die Frage auf, ob die Art und Weise, wie heute oft das Wort "-versteher" gebraucht wird, gezielte Manipulation ist, um genau das zugunsten einer einseitigen emotionalen Aufpeitschung und Fixierung zu unterbinden.
der begriff "***versteher" wird meines erachtens erst seit kurzem wegen helmut schmidt und seiner chinaliebe verwendet: "die chinaversteher und ihr demokratischen feinde". also im sinne von "***fan". und soll verachtung gegenüber dem versteher/fan und seines standpunktes ausdrücken.
ja, der versteher bekundet zustimmung.
so gesehen verwendet zb loreni den begriff, wenn sie sich selbst bei den putinverstehern einordnet, eher falsch. das folgende kommt ihrer intention wohl näher (beitrag118)
Zitat:
Ich bin kein Putinfan. Ich versuche lediglich zu verstehen.............ich versuche die Zusammenhänge zu verstehen.
wies wirklich ist, kann natürlich nur sie selber wissen.
Zitat:
"Ich bin ein Putin-Versteher, und das ist gut so"
Diesen Spruch sah ich heute auf einem der Ostermärsche, die inzwischen von Kommunisten monopolisiert werden.
hier stimmen meinung und aussage überein.
ich zb bin in keinster weise ein putinversteher, aber verstehe (hier im sinne von erkennen und erklären können) ganz genau wieso/weshalb/warum putin etwas tut. ob ich sein tun dann positiv oder negativ einordne steht auf einem ganz anderem blatt.

Antwort erstellen         
Alt  07.04.2015, 18:16   # 172
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.300


SalonPatrice ist offline
Zitat:
Ich hoffe, es werden außer Putin"versteher" und Putin"verachter" auch noch mittlere und neutrale Positionen akzeptiert.
Ich denke, dies ist selbstverständlich.
Ich nahm Bezug auf die laufende Diskussion und hier prallen eben die extremen Meinungen aufeinander.

Schön wäre es, wie ich bereits angeregt habe, wenn Lösungsansätze präsentiert werden würden.
Egal von wem auch immer...............

Nochmal...............der Ansatz,
Zitat:
Triff dich mit anderen und debattiere darüber, denn beim formulieren von Sätzen fängt der Verstand an, klarer zu arbeiten.
scheint mir für den Moment der zu sein, der von jedermann umsetzbar ist...................
Antwort erstellen         
Alt  07.04.2015, 17:31   # 171
tannhäuser
 
Benutzerbild von tannhäuser
 
Mitglied seit 11. September 2009

Beiträge: 1.009


tannhäuser ist offline
Demokratie

Zitat:
Also wer ein bischen in Osteuropa unterwegs ist und dort Kontakt zu verschiendenen Bevölkerungsgruppen unterhält, wird feststellen, dass eine Mehrheit der russischen Bevölkerung hinter der Position Putins steht. Ist das nicht Demokratie?
Der Gröfaz hatte zeiweise auch die Mehrheit der Bevölkerung hinter sich oder wurde zumindest akzeptiert. Zu einer wirklichen Demokratie gehören aber auch Pluralismus, Gewaltenteilung, Menschen- und Bürgerrechte, die Möglichkeit (angst)freier Opposition, Meinungs- und Medienfreiheit etc. etc. - insbesondere auch die Möglichkeit des Wechsels! Daß das letztere nicht wirklich eingeplant ist, sieht man daran, daß immer wieder der dringende Verdacht massiver Wahlfälschungen auftaucht.

In Russland haben sie eine quasi Staatspartei, die bereits durch ihren Namen die Andersdenkenden als Staatsfeinde diffamiert: Stehst Du nicht hinter hinter unserem Verständnis von "Einigem Russland", bist Du letztlich gegen Russland. Auch frage ich mich angesichts der "Außenpolitik" immer wieder, was die letztlich unter "Einiges Russland" verstehen: die Einheit des aktuellen russischen Staatsgebietes - oder die politische Einheit aller Menschen, die dem russischen Volk zugerechnet werden bzw. sich als Russen verstehen??? Daß die aktuelle Propaganda mehrheitsfähig ist, spricht in meinen Augen eher dafür, daß dort eine prädemokratische imperialistische "großrussische" Ideologie, die allen russischen oder russisch dominierten Großreichen zugrundelag, sich immer noch großer Verbreitung erfreut.

Am amüsantesten finde ich noch, daß dies die einzige mir bekannte Partei ist, wo man Vorsitzender werden kann ohne Mitglied zu sein:
Zitat:
Von Teilen der Bevölkerung und ausländischen, vor allem westlichen Beobachtern wird sie eher als reine Präsidentenpartei zur Unterstützung des Kurses von Wladimir Putin gesehen. Da ihr die große Mehrheit der Mächtigen in Russland angehört, wird sie auch regelmäßig als „Beamtenpartei“ oder „administrative Partei“ bezeichnet. Es wird bemängelt, dass sie kein echtes politisches Programm besitze, sondern eher allgemeine Positionen wie „für das Wohl des Volkes“ vertrete. Insbesondere der Programmpunkt „Kontrolle über die Massenmedien“ wird von westlichen Beobachtern der russischen Politik sehr kritisch gesehen, da die staatlichen und nahezu alle privaten Massenmedien als Einiges Russland nahestehend gelten.
...
Am 15. April 2008 wurde Wladimir Putin zum Parteivorsitzenden gewählt. Da Putin nicht Mitglied von Einiges Russland war und auch nicht bereit war, der Partei beizutreten, wurde zuvor die Satzung entsprechend geändert. Putin trat den Vorsitz am 7. Mai an.
...
Am 26. Mai 2012 wurde Dmitri Medwedew auf Vorschlag von Wladimir Putin zum Vorsitzenden der Partei gewählt. Aufgrund mutmaßlicher Fälschungen bei der Parlamentswahl im Dezember 2011, die zu den größten Protestkundgebungen in der jüngeren Geschichte des Landes führten, wird Einiges Russland von Teilen der Bevölkerung auch als „Partei der Gauner und Diebe“ bezeichnet. Putin selbst ist kein Parteimitglied. Expertenmeinungen zufolge will sich Putin damit vom schlechten Ruf der Partei distanzieren.
http://de.wikipedia.org/wiki/Einiges_Russland
Zitat:
... Yossarian, auf Seiten der Putinverachter ...
Ich hoffe, es werden außer Putin"versteher" und Putin"verachter" auch noch mittlere und neutrale Positionen akzeptiert. Zumal verstehen für mich nicht notwendigerweise mit Zustimmung zu tun hat. Um mich mit irgendetwas sachlich kritisch auseinanderzusetzen, ist ein sachliches Verständnis die Grundvoraussetzung. Da drängt sich mir eher die Frage auf, ob die Art und Weise, wie heute oft das Wort "-versteher" gebraucht wird, gezielte Manipulation ist, um genau das zugunsten einer einseitigen emotionalen Aufpeitschung und Fixierung zu unterbinden.
__________________
Armsel'ge, die ihr Liebe nie genossen, zieht hin, zieht in den Berg der Venus ein! (R. Wagner: Tannhäuser, 2. Aufzug)
Antwort erstellen         
Alt  07.04.2015, 16:20   # 170
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.300


SalonPatrice ist offline
Zitat:
mist. hab den text für ziemlich gelungen gehalten.
was zu überprüfen wäre................ ich würde mich freuen, wenn Dir das gelingen würde

Antwort erstellen         
Alt  07.04.2015, 16:06   # 169
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 415


sar30 ist offline
danke an euch beide fürs antworten.

google chrome benutzt, leider nicht wieder im verlauf aufgetaucht.
tim schon eine nachricht geschickt.

ein versuch wars wert.

mist. hab den text für ziemlich gelungen gehalten.
Antwort erstellen         
Alt  07.04.2015, 15:53   # 168
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.918


yossarian ist offline
Chronik aufrufen

Wenn Du hoffentlich den Firefox verwendest, rufe die Chronik auf. Gesamte Chronik anzeigen lassen, dann alle LH-Links heute anklicken. Mit etwas Glück ist er noch da.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  07.04.2015, 15:52   # 167
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.300


SalonPatrice ist offline
@sar

vielleicht kann Tim da weiterhelfen?

LG Loreni
Antwort erstellen         
Alt  07.04.2015, 14:34   # 166
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 415


sar30 ist offline
SCHEISSE!!!
gerade einen längeren text zum thema geschrieben. zum antworten musste ich mich neu anmelden. danach kam die antwort: geh zurück und lade die seite neu. gemacht. jetzt ist der text weg. ist der eventuell zwischengespeichert oder komme ich irgendwie anders an ihn wieder heran? weiß da jemand was?

Antwort erstellen         
Alt  07.04.2015, 13:56   # 165
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.918


yossarian ist offline
@ maexx

Zitat:
So etwas habe ich z.B. noch nicht gehört. Die Ukraine wird auch nicht als Feindbild wahrgenommen, sondern "die USA" in der Ukraine.
Naja, teils, teils. Der Grund ist, dass die desorganisierte ukrainische Armee kein ernstzunehmender Gegner für die russische Armee wäre.
Die Geschichte vom Faschismus (klingt für keinen Russen gut) und Jazenjuks Scinetology hörte ich mehrfach von Russen.
Zitat:
Deutschland stellt aber trotzdem heute kein Feindbild für die Russen.
Das ist erstaunlicherweise richtig, trotz der russischen Opfer im 2. WK.
Zitat:
Wir kommen jetzt eher wieder in eine Phase des Wettrüstens. Solange die USA keinen Rückzieher machen, wird Russland auch nicht einlenken, Putin hin oder her. 07.04.2015 11:42
Das neue Wettrüsten scheint zu kommen. Hier macht Putin einen gigantischen strategischen Fehler und beweist damit wieder einmal seine Minderbegabung. Dieses neue Wettrüsten wird er genauso verlieren wie Breschnew und Andropow das der 80er Jahre verloren, das ursächlich für den Zusammenbruch der Sowjetunion war. Die russische Armee ist ohnehin in einem erbärmlichen Zustand (außer Nuklearraketen), und die Wirtschaft schrumpft.
Ich glaube, dass die Rolle der USA im Ukrainekonflikt überbewertet wird. Viel bedeutender sind die (begründete) Angst der Ukrainer vor den und deren Hass auf die Russen, vergleichbar mit Polen.
Ich hörte von einigen Russen betr. Ukraine, Baltikum etc.: "Das gehört uns!" Na dann prost Mahlzeit, Europa. Man stelle sich mal vor, wir würden Anspruch auf Prag stellen, und Österreich wollte die Lombardei wieder haben.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  07.04.2015, 13:13   # 164
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.133


maexxx ist offline
@yossarian @E.B.
Das lässt sich so nicht einfach vergleichen.

In Russland reichen die Drohungen der Nato/USA schon aus, um das Nationalgefühl der Bevölkerung und somit Putin zu stärken.
Da braucht es gar keine Propaganda.
Im russischen Fernsehen (Propaganda?) werden z.B. die Greueltaten der N***s rauf und runter gesendet. Deutschland stellt aber trotzdem heute kein Feindbild für die Russen.

Zitat:
Ich sprach mit einigen Russen, die überzeugt waren, dass in Kiew der Faschismus herrscht und Jazenjuk Scientologe ist. Sie hatten nichts anderes gehört. Und Feiidbilder sind immer willkommen.
So etwas habe ich z.B. noch nicht gehört. Die Ukraine wird auch nicht als Feindbild wahrgenommen, sondern "die USA" in der Ukraine.

@Loreni
Zitat:
Bis auf einige wenige zögerliche Ansätze sind wir doch weit weg von Lösungsansätzen, die uns allen im Sinne einer friedlichen Zukunft gerecht werden.
Diese wird es in nächster Zukunft auch nicht geben, fürchte ich. Wir kommen jetzt eher wieder in eine Phase des Wettrüstens.
Solange die USA keinen Rückzieher machen, wird Russland auch nicht einlenken, Putin hin oder her.
Antwort erstellen         
Alt  07.04.2015, 11:42   # 163
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.918


yossarian ist offline
Zitat:
Also wer ein bischen in Osteuropa unterwegs ist und dort Kontakt zu verschiendenen Bevölkerungsgruppen unterhält, wird feststellen, dass eine Mehrheit der russischen Bevölkerung hinter der Position Putins steht. Ist das nicht Demokratie?
Wie auch E.B. erkannt hat, ist die Bedeutung der Propaganda riesig.
Politische PR wurde in größerem Umfang zum ersten Mal 1917 in den USA praktiziert, um die Bevölkerung für einen Kriegseintritt gegen Deutschland zu begeistern. Das gelang, wie man weiß. DerInititator dieser Kampagne war Edward Bernays, Neffe von Sigmund Freud. Sein eifrigster Schüler war Dr. Joseph Goebbels.
Dem und einigen anderen gelang es, in Deutschland einen gewaltigen Sturm des Antisemitismus zu entfesseln. Zwar gab es in Deutschen Reich auch vorher schon Antisemitismus, aber der hielt sich im euorpäischen Rahmen und war eher geringer als z.B. in Polen und Frankreich.
Ich sprach mit einigen Russen, die überzeugt waren, dass in Kiew der Faschismus herrscht und Jazenjuk Scientologe ist. Sie hatten nichts anderes gehört. Und Feiidbilder sind immer willkommen.
Wir Bayern gelten trotz allen wirtschaftlichen Erfolgen immer noch als die Deppen der Nation, weil bei uns eine merkwürdige Clique von minderbegabten CSU-lern regiert. Grund? Einerseits die Schwäche der bayerischen SPD, andererseits das Meinungsmonopol des Bayerischen Rundfunks, der eine Außenstelle der CSU ist. Zu Lebzeiten von FJS begannen alle Nachrichten im BR: Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Franz Josef Strauß sagte ..., alternativ: Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Franz Josef Strauß forderte ...
Stellungnahmen der SPD wurde so gemeldet:
Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident kritisierte den Plan der bayerischen SPD ....
So lassen sich auch (zum großen Teil) die Zustimmungsraten zu Wladimir Wladimirowitsch erklären.
Ich kenne einen sehr gebildeten chinesischen Philosophen, der sich weigert zur Kenntnis zu nehmen, dass Staatsgründer Mao ein Massenmörder war. Er will auch nicht die Mao-Biografie von Chang und Halliday in die Hand nehmen. Grund: Er wuchs eben mit dem Mao-Mythos auf, wie die meisten Bayern mit dem CSU-Mythos.
Warum sind bei uns die meisten Menschen Christen? Klaro ...
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  07.04.2015, 11:12   # 162
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.300


SalonPatrice ist offline
Zitat:
Triff dich mit anderen und debattiere darüber, denn beim formulieren von Sätzen fängt der Verstand an, klarer zu arbeiten.

auch das erscheint mir ein Lösungsansatz im Rahmen unserer Möglichkeiten zu sein.............Danke !
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:36 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)