HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Off-Topic
  Login / Anmeldung  





















LH Erotikforum




Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  31.01.2015, 12:46   # 1
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.301


SalonPatrice ist offline
Ukrainekrise und Hintergründe

Es ist ein Thema, welches jeden Tag in den Mainstreammedien präsentiert wird.
Meine Meinung dazu möchte ich erst einmal aussen vor lassen. Ich möchte aber einen Clip, den ich gefunden habe, zur Kenntnis bringen.

Ich bin der Meinung, daß uns dieses Thema alle angeht, denn die Auswirkungen betreffen uns unmittelbar

Leider habe ich die Erfahrung gemacht, daß die vorgegebenen Informationen aus dem "Mainstream" sehr häufig ungeprüft übernommen und verinnerlicht werden.
Das ist ein Fehler!
Das Internet ermöglicht es uns (noch), anderslautende Informationen einzuholen. Dafür braucht man Zeit und Interesse. An beidem mangelt es häufig in unserer schnellen Zeit.

Der Mann, der hier interviewt wird, heißt Ray McGovern:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ray_McGovern


Das Interview kann und sollte man sich ansehen:





und ein offener Brief an Frau Merkel:

http://www.heise.de/tp/artikel/42/42680/1.html

Ich wünsche uns allen ein entspanntes und friedliches Wochenende

LG Loreni

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  10.05.2017, 19:58   # 1993
justus
Out of Munich
 
Benutzerbild von justus
 
Mitglied seit 11. August 2006

Beiträge: 1.510


justus ist offline
Zitat:
Zitat von maexxx Beitrag anzeigen
Trennung der Krim nach einem Volksentscheid = Selbstbestimmungsrecht der Völker gemäß UN-Charta




https://www.tagesschau.de/ausland/esc-ukraine-105.html
Herrlich, Herrlich, Herrlich ... nicht bestätigten Gerüchten aus in der Regel gut informierten Kreisen zufolge war die Fragestellung auf dem Volksentscheid folgende:

Wollen sie das die Krim zu Russland gehört?

O Ja
O Sibirien

Egal wie abgestimmt wird, es kommt ja raus und im Bedarfsfall machen wir halt einfach eine Bevölkerungsrochade und tauschen selbige einfach mal aus damit ein jeder mal auch was anderes sieht ... die Sibirianer können im Meer baden und dafür die Krimisten in Sibirien langlaufen üben ... winwin

Spaß beiseite: Jegliches Referendum das unter einer Drucksituation stattfindet ist den Namen nicht wert. Mit der Russischen Armee im Rücken ist es alles andere als Völkerrechtlich i.O., genauso wie unter einem von den Machthabern verhängten Ausnahmezustand.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.05.2017, 16:42   # 1992
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.145


maexxx ist offline
Zitat:
@yoss
Wenn dieser Volksentscheid diesen Namen verdient ...
Ich habe die Tagesschau zitiert.


Aber jetzt einmal an der Diskussion vorbei, was dabei alles richtig oder falsch war.
Schottland und/oder Nordirland sollen sich doch auch von GB abtrennen können - warum nicht?

Und das Ergebnis einer Volksabstimmung auf der Krim wäre heute immer noch ähnlich eindeutig, wie in den Vergangenen auch.
Antwort erstellen         
Alt  10.05.2017, 07:01   # 1991
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.928


yossarian ist offline
Na gut Maexxx

Zitat:
Trennung der Krim nach einem Volksentscheid = Selbstbestimmungsrecht der Völker gemäß UN-Charta
Wenn dieser Volksentscheid diesen Namen verdient, dann ist auch Nordkorea eine lupenreine Demokratie.
Man erinnere sich an Honeckers Schicksal, nachdem seine SED die letzten Wahlen der DdR mit 98,65 % gewann.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.05.2017, 04:00   # 1990
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.145


maexxx ist offline
Was ist denn in der Ukraine los?

Zehntausende Ukrainer feiern das "Unsterbliche Regiment". Wie die letzten Jahre so üblich, versuchen Maidan-Radikale und ukra-faschistische Söldner diese Feierlichkeiten zu stören bzw. zu verhindern.

Soweit nichts Besonderes.

Bisher sah die ukrainische Polizei diesen Gewalttaten einfach zu. Jetzt macht sie aber ihren Job und geht gegen die Gewalttäter vor, stürmt sogar die Hauptzentrale der ukrainischen Rechtsradikalen-Organisation "UPA".

Und dieses Bild nicht nur in Kiew, sondern in vielen ukrainischen Städten.
Antwort erstellen         
Alt  09.05.2017, 13:30   # 1989
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.928


yossarian ist offline
Hinweis im SPIEGEL-Forum

Trump-Wahlkampfmanager Manafort brachte auch Janukowytsch auf Putin-Kurs. Das scheint also der oft hier beschworene amerikanische Auslöser für den Majdan-Aufstand zu sein.
Zitat:
Paul John Manafort Jr. (born April 1, 1949) is an American lobbyist and political consultant. He served as campaign manager for the presidential campaign of Donald Trump in 2016. He was previously an adviser to the U.S. presidential campaigns of Republicans Gerald Ford, Ronald Reagan, George H. W. Bush, and Bob Dole.

Manafort often lobbied on behalf of controversial foreign leaders such as Ukrainian president Viktor Yanukovych, dictators Ferdinand Marcos and Mobutu Sese Seko, and guerrilla leader Jonas Savimbi.[1][2][3] He was a senior partner in the firm Davis, Manafort, and Freedman.

Manafort is reportedly under active criminal and counterintelligence investigation by multiple federal agencies for issues related to the Trump campaign as well as financial transactions.
(Wikipedia)
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  08.05.2017, 14:08   # 1988
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.145


maexxx ist offline
klare Worte

Trennung der Krim nach einem Volksentscheid = Selbstbestimmungsrecht der Völker gemäß UN-Charta

Zitat:
Die Schwarzmeerhalbinsel Krim war nach einem Volksentscheid 2014 ...

https://www.tagesschau.de/ausland/esc-ukraine-105.html
Antwort erstellen         
Alt  06.05.2017, 11:38   # 1987
69er
ist nicht mein Jahrgang
 
Benutzerbild von 69er
 
Mitglied seit 29. July 2003

Beiträge: 922


69er ist offline
Filmreport: Der verschwiegene Krieg / Ukraine on fire

hier ein link zu einem Report eines freien deutschen Journalisten zur Ukraine-Krise:



In Russland wurde vor kurzem der Film Ukraine on Fire, produziert von Oliver Stone im TV gezeigt.

Leider habe ich nur diesen link mit russischer Sprache und spanischen Untertiteln gefunden:



Die Ukraine versucht übrigens laut dieser Quelle wiederholt, die überwiegend russisch bevölkerte Donbassregion
durch Zerstörung und Blockade der Wasser- und Stromversorgung zu schwächen:

http://quer-denken.tv/bericht-aus-de...-februar-2017/
__________________
Welches Tier hat nur eine Schamlippe? Halbes Hühnchen Gruß, 69er.

Antwort erstellen         
Alt  06.05.2017, 05:22   # 1986
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.145


maexxx ist offline
Zitat:
Saakaschwili: "Poroschenko verbringt zu viel Zeit damit, seine Geschäfte zu führen"
Der ehemalige Gouverneur von Odesa und Ex-Präsident von Georgien Micheil Saakaschwili, beschuldigt Präsident Poroschenko der Unfähigkeit, die Ukraine zu reformieren. Er sagte der "derzeitige Amtsinhaber kümmert sich die meiste Zeit um seine Geschäfte".
Dies äusserte Saakaschwili gegenüber The Atlantic Council.
"Doppeltätigkeiten im höchsten Amt stehen ausser Frage. Es riecht nach dem alten System. Poroschenko gehört dorthin", sagte Saakaschwili.
Der georgische Reformator sagte weiter, dass er sich optimistisch bezüglich der Zukunftschancen der Ukraine fühle. Die Ukrainer seien laut Saakaschwili von Natur aus gegen eine autoritäre Herrschaft.
"Die Ukraine kann den Kampf mit Russland nur wegen des Wirtschaftswachstums überleben", sagte er weiter.
Gefragt, nach dem Thema "dritte Maidan Revolution", sagte Saakaschwili, dass es in Form eines Wahl-Erdbebens geschehen würde. Ukrainer streben danach, die gegenwärtige politische Klasse zu beseitigen, und die Meinungsumfragen zeigen dies deutlich", so Saakaschwili.
http://www.ukraine-journal.de/saakas...fte-zu-fuhren/
Antwort erstellen         
Alt  04.05.2017, 09:05   # 1985
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.145


maexxx ist offline
Zitat:
@yoss
Zumindest bekommt er von denen seine Informationen.
Da liegst Du falsch. So liegt auch die bayerische Staatsregierung mit @maexxx auf einer Wellenlänge. Hier liegt doch nachweislich der Casus knacksus:

Zitat:
BSZ: Was kann Seehofer in Kiew bewirken? Zur Befriedung der Ostukraine eine föderalistische Verfassung empfehlen – wie es Ministerpräsident Streibl vor 25 Jahren erfolglos getan hat?
Hahn: Poroschenko würde dafür keine Mehrheit im Parlament bekommen. Aber wir müssen auch gegenüber der Ukraine betonen, dass für beide Seiten Minsk-II die entscheidende Geschäftsgrundlage ist. Auch Kiew muss die Minsker Vereinbarung konsequent abarbeiten; nur so kann eine Entspannung mit Russland gelingen. Aktuell sind diese Fortschritte viel zu gering.
http://www.bayerische-staatszeitung....ofitieren.html


Das Thema "Föderalismus" ist der entscheidende Punkt und dieser kann nur in Kiew geregelt werden - der Rest läuft dann von alleine (einfach ausgedrückt).


Ergänzung:
Wie schreibt auch die Bundeskanzlerin nach ihrem Russlandbesuch:
Zitat:
Fahrplan für Wahlen in der Ostukraine nötig
Es gehe darum, Wahlen durchzuführen, die legitime Regierungen in den Separatistengebieten in der Ostukraine ermöglichen. "Dafür brauchen wir eine Roadmap", also einen Fahrplan.

Antwort erstellen         
Alt  04.05.2017, 07:46   # 1984
justus
Out of Munich
 
Benutzerbild von justus
 
Mitglied seit 11. August 2006

Beiträge: 1.510


justus ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
Erdo.JPG  
Das ist doch endlich mal ein Blatt das Klartext redet ... der türkische Führer ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.05.2017, 06:38   # 1983
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.928


yossarian ist offline
Putins und Lawrows Sprachrohre

Gawarit* Anna-News und Newsfront
Das sind die beiden ans Ausland gerichteten Propagandaseiten Putins, für die Kollege Maexxx vermutlich arbeitet. Zumindest bekommt er von denen seine Informationen. Die suchen übrigens noch Multiplikatoren. Deren Deutsch ist immerhin verständlich. Maexxx aber würde nie schreiben "betrügte". Der sollte seinen Kollegen mal Nachhilfe geben.
Dass auch Moskau und die Putin-Terroristen ihre Verpflichtungen nicht erfüllen, scheint nicht erwähnenswert zu sein.

* gawarit = hier spricht
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.05.2017, 04:54   # 1982
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.145


maexxx ist offline
Berlin und Moskau folgen dieser Tage den Ausführungen von @maexxx vom 21.04.2017 #1932
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...postcount=1932


Beiden Seiten fehlt jedoch die Vorstellung, wie man Kiew dazu führen könnte, die Vereinbarungen von Minsk II zu erfüllen.
Antwort erstellen         
Alt  03.05.2017, 02:08   # 1981
stützli
 
Mitglied seit 22. December 2015

Beiträge: 258


stützli ist offline
Ein bezeichnendes Beispiel, wie man sich in Putins Russland mit politischen Gegnern des Zaren "auseinandersetzt":

http://www.nzz.ch/international/oppo...lny-ld.1289645
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.04.2017, 10:05   # 1980
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.145


maexxx ist offline
Zitat:
Zitat @maexxx vom 26.04.2017
@yoss - da hast Du ein bisschen was zu Janukowitsch
Auf einen Großteil wird er aber wohl keinen Zugriff mehr haben.
Zitat:
In letzter Instanz hat ein Gericht die Beschlagnahmung von zuvor konfiszierten 1,5 Milliarden Dollar, die den Gefolgsleuten des ehemaligen Staatspräsidenten Wiktor Janukowytsch gehörten, erlaubt.
http://www.ukraine-journal.de/ukrain...beschlagnahmt/

Pressemitteilungen (UA) 28.04.2017
Antwort erstellen         
Alt  28.04.2017, 17:56   # 1979
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.145


maexxx ist offline
@yoss
Zitat:
In Moskau gegen Putin zu demonstrieren kann gesundheitsschädlich sein.

Ich hab für Dich einmal das Nawalny-Video, welches die Basis der letzten Demonstrationen in Russland (speziell gegen Medwedew) war - mit englischen Untertiteln.

über 20 Mio Aufrufe - nicht gelöscht, weiter frei verfügbar


Antwort erstellen         
Alt  28.04.2017, 17:12   # 1978
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.928


yossarian ist offline
In Moskau gegen Putin zu demonstrieren kann gesundheitsschädlich sein. Wir wollen den Justus behalten.
Aber auch als Parteigänger des neuen Zaren Putin Grosny lebt man nicht sicher. Siehe https://www.nzz.ch/international/mor...sten-ld.145364
Genosse Maexxx sollte sich überlegen, was er mit seiner Pro-Putin-Propaganda riskiert.
Dass es kein Russe (mehr) ist, glaube ich ihm durchaus. Er kann aber auch Ex-Kasache sein.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.04.2017, 15:31   # 1977
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.145


maexxx ist offline
@justl
Seh nicht immer alles so negativ.

Zitat:
ihr Russkis könnt mich nicht mal mit blonden Russinnen locken ...
a) bin ich kein Russki oder Ähnliches - wahrscheinlich hast Du mich aber auch nicht gemeint
b) ist Moskau wohl eine der größten Multi-Kulti-Städte der Welt - da gibt es nicht nur blonde Russinnen

Zitat:
von der Straße weggefangen werden ...
c) sind die Demonstrationen an gewissen Orten ja erlaubt
d) unterliegen Demonstrationen an nicht genehmigten Stätten lediglich einer Ordnungswidrigkeit - also einer geringen Geldstrafe


und die Demonstrationsgründe sind doch redlich
- die niedrigen Löhne und Renten
- die Korruption
- die Lügen im Fernsehen
- die schlechten Straßen und Wege
- die runtergewirtschafteten Polikliniken
- die Willkürlichkeit der Richter und Polizei
Antwort erstellen         
Alt  28.04.2017, 13:17   # 1976
justus
Out of Munich
 
Benutzerbild von justus
 
Mitglied seit 11. August 2006

Beiträge: 1.510


justus ist offline
Zitat:
@justl - da habe ich eine Beschäftigung für Dich:
für Morgen 29.04.2017 hat Chodorkowski zu Anti-Putin Demonstrationen in ganz Russland aufgerufen

also schnell nach Moskau
Ja, ja, alles klar, in Moskau demonstrieren, von der Straße weggefangen werden und dann ohne Unterbrechung nach Sibirien zum Bäume fällen verbracht ... nein nein so leicht kriegt ihr mich nicht ihr Russkis könnt mich nicht mal mit blonden Russinnen locken ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.04.2017, 05:40   # 1975
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.145


maexxx ist offline
Zitat:
@yoss
dass der Majdan-Aufstand und der Sturz Janukowytsch' abgesichts dieser immensen Bereicherung in jenem armen Land berechtigt waren?
im Prinzip ja

Und die EU hatte Janukowitsch auch schon das Zugeständnis von vorgezogenen Neuwahlen noch in 2014 abgerungen.

Das wäre der richtige Weg gewesen und nicht die Durchsetzung geopolitischer Interessen der USA/CIA mit den bekannten Folgen.



@justl - da habe ich eine Beschäftigung für Dich:
für Morgen 29.04.2017 hat Chodorkowski zu Anti-Putin Demonstrationen in ganz Russland aufgerufen

also schnell nach Moskau
Antwort erstellen         
Alt  28.04.2017, 01:33   # 1974
stützli
 
Mitglied seit 22. December 2015

Beiträge: 258


stützli ist offline
Neues zum Abschuss von MH-17:


http://www.nzz.ch/international/mh17...kau-ld.1288943
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.04.2017, 13:02   # 1973
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.145


maexxx ist offline
Zitat:
@sar30
weil es hier gerade so gut reinpasst
...
Syrische Folteropfer

Jetzt erzähl uns aber nicht auch noch, dass es dort ungerechtfertigter Weise zu Toten kam - sonst falle ich ja ganz vom Glauben ab.
Antwort erstellen         
Alt  27.04.2017, 12:22   # 1972
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 415


sar30 ist offline
weil es hier gerade so gut reinpasst

Deutschlandfunk, Hintergrund, 26.04.17, 18:40uhr

http://www.deutschlandfunk.de/assads...icle_id=384657

Zitat:
Assads Regime

Syrische Folteropfer hoffen auf europäische Gerichte

Weil Russland mit seinem Veto Klagen gegen das syrische Regime vor dem Internationalen Strafgerichtshof verhindert, haben syrische Flüchtlinge beim Karlsruher Generalbundesanwalt Strafanzeige wegen systematischer Folter in ihrem Heimatland gestellt. Ihre Hoffnung ist, dass den Tätern des Assad-Regimes doch noch der Prozess gemacht wird.

Von Kristin Helberg
Antwort erstellen         
Alt  27.04.2017, 05:37   # 1971
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.145


maexxx ist offline
Realpolitik hat oftmals kein reines Anlitz

Ein passender Beitrag zum Thema (einige Ausschnitte):
http://www.focus.de/politik/experten...d_6998900.html

Zitat:
Schmutziger Krieg: Warum Putins Strategie in Syrien gute Chancen auf Erfolg hat
Zitat:
Zu Beginn des Arabischen Frühlings verstiegen sich europäische Analysten kollektiv zu der Ansicht, der Revolution habe im Kern die Sehnsucht nach westlicher Demokratie zugrunde gelegen.
Mittlerweile weiß man, dass dieses Fazit nicht nur erratisch war, sondern eine krasse Fehleinschätzung darstellt. Warum aber haben die Lehren daraus die europäischen Staaten nicht davor bewahrt, derselben Illusion später erneut anheim zu fallen?
Zitat:
Eine falsche Prämisse
Trotz der generellen Schwierigkeit, zu Beginn eines Bürgerkrieges differenzierte Aussagen darüber zu treffen, welche Fraktionen sich im Einzelnen am Kampf gegen die staatliche Ordnung beteiligen, schreckte man in Brüssel, Berlin und Paris nicht davor zurück, sich bereits nach wenigen Tagen mit den syrischen Rebellen zu solidarisieren, die in Medien daraufhin pauschal als Freiheitskämpfer dargestellt wurden.
Zitat:
Keine Demokratie
Erst nachdem sich die Fronten immer schärfer konturiert hatten, wurde deutlich, dass entgegen aller Erwartung keineswegs nur eine von europäischen Analysten vermutete liberale Bewegung, sondern vielmehr auch antidemokratische Kräfte wie diverse Dschihadisten-Gruppen ein vitales Interesse daran hatten, einen Systemwechsel herbeizuführen. Dass die Hoffnung auf das Gegenteil eher romantisch denn realistisch gewesen war, wurde schließlich am 30. Juni 2012 durch die Entwicklung in Ägypten bestätigt.
Zitat:
Genau wie im Kontext des Arabischen Frühlings war man unter dem medialen Eindruck der tapfer im Zentrum Kiews ausharrenden Menschen fest davon überzeugt, dass ihr Protest gegen die Regierung von Präsident Janukowytsch Ausdruck eines liberalen Geistes sein musste, den das „ukrainische Volk“ seit 1991 entwickelt hatte. Die Erinnerung an die „orangene Revolution“ von 2004 schien diese Einschätzung zu bestätigen.

Herbe Ernüchterung
Obwohl der Gedanke aus europäischer Perspektive äußerst verlockend war, dass sich in der ehemaligen Sowjetrepublik nun liberale Kräfte Bahn brachen, musste man doch wenig später einsehen, dass man sich auch dieses Mal verkalkuliert hatte. Als nach dem Sturz der Regierung in Kiew zusehends auch ultranationalistische und rechtsextreme Gruppierungen wie der „Pravij Sektor“ von Dmitrij Jaroš das politische Parkett betraten und vehement ein Mitspracherecht für sich in Anspruch nahmen, dämmerte immer mehr Beobachtern, dass die offiziösen Darstellungen der westlichen Medien womöglich nicht uneingeschränkt mit der Realität konform gingen.
Zitat:
Erneuter Tritt ins Fettnäpfchen
Im Gegensatz dazu darf der Fehler, den die europäischen Regierungen nun zum zweiten Mal begingen, als ungleich gravierender gelten, weil er einer korrekten Situationsanalyse in der Ukraine von Anfang an im Wege stand. Ihm zufolge wurden die Proteste in Kiew fälschlicherweise als Ausschnitt einer Stimmung aufgefasst, die man damals im ganzen Land vermutete. Entgegen der Annahme, der Euromaidan wäre ein nationales Projekt gewesen, wurde die Absetzung der Regierung, die wegen ihrer engen Bindung an Moskau im Westen ohnehin als unerwünscht galt, im östlichen Landesteil als illegitim zurückwiesen.
Zitat:
Der militärische Konflikt, der seit drei Jahren in der Ostukraine tobt, ist demnach eine unmittelbare Folge der Vehemenz einer Bevölkerung, die ein föderatives Modell favorisiert und sich in der Denkwelt westukrainischer Politiker nicht aufgehoben fühlt.
Zitat:
Wen das nicht überzeugt, der werfe einen Blick auf die syrischen Rebellen, bei denen es sich erwiesenermaßen um eine bunte Mischung aus diversen Dschihadisten-Gruppen handelt, die Laien kaum von den Schergen des Islamischen Staates unterscheiden können. Die russische Position in Syrien folgt nicht zuletzt aber auch aus der Einsicht, dass die Chancen, das Land könnte in Zukunft eine liberale Regierung bekommen, gegen Null tendieren. Diese Erkenntnis mag westliche Politiker enttäuschen, ist aber trotzdem Teil der Wirklichkeit und könnte dazu beitragen, die Erwartungen an die Zukunft der Ukraine stärker mit den Gegebenheiten der Realität in Einklang zu bringen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.04.2017, 04:00   # 1970
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.928


yossarian ist offline
Wie wahr

Zitat:
Beide Seiten haben Dreck am Stecken, ausbaden müssen es die Einheimischen.
Der einzige mir bekannte Krieg, der von den Betroffenen selbst ausgelöst wurde, war der Fußballkrieg zwischen Honduras und El Salvador.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  27.04.2017, 00:44   # 1969
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.038


E.B. ist gerade online
Zitat:
Um wieder zum Ukraine Thema zurück zu kommen: Ohne Putin gäbe es den Konflikt nicht ...
Ohne die USA, die die EU zum vorzeitigen Anschluß genötigt haben (Assoziierungsabkommen), auch nicht.
Zum evtl. Ende des Konfliktes:
Der Konflikt wird genau so lange am schwelen gehalten, wie er dem Kreml nützt (weil man ein Land mit einem Bürgerkrieg und diversen Sonderlocken für eine ethnische Gruppe schlecht in die EU aufnehmen kann, oder die EU danach keine EU mehr ist). Solange werden da kleine grüne Männchen als Ukrainer verkleidet die Russen piesacken, damit die dann lautstark Opfer spielen können, oder Flugzeuge manchmal Flughöheschwankungen aufweisen, oder Strom und Wasser fehlen und dann angekündigtermassen aus Russland kommen (die Ankündigungen kommen immer siecher, die Lieferungen nicht immer).

Beide Seiten haben Dreck am Stecken, ausbaden müssen es die Einheimischen.
Ein Stellvertreterkonflikt, wie Südossetien<=>Georgien, wie das russisch gebackte Serbien gegen die NATO/USA, wie so viele andere kleinere aus der Welt.

Noch im 2013 war die NATO im langsamen Entschlafen und Putin war ein normaler Mensch, und es war ein Rüstungsindustriesterben/Konsolidierungsphase seit 2008, wie Anfang der 1990er nach dem Zusammenbruch der UdSSR.

Dann hat irgendein US-Thinktank von den Atlantikern beschlossen, dass es der EU zu gut geht, Putin jetzt der böse ist und schon geht es der NATO wieder gut, die Rüstungsetats steigen, die Wirtschaft brummt, aber in den Schulen fällt immer noch der Putz von der Decke, die Strassen sind löchrig, die Arbeitslosigkeit enorm (wenn man sie so bilanzierte wie noch um 1990 üblich) und es wird an jedem Eck vor Altersarmut
gewarnt, währenddessen die EU unter den Flüchtlingsströmen auseinanderknistert.

Nutzt das der Bevölkerung der EU? Nein.
Nutzt das der Bevölkerung der GUS? Nein.
Nutzt das der Bevölkerung der USA? Ja.
Nutzt das den Großkopferten mit den Aktienfonds der Rüstungsindustrie? Treffer, versenkt. Rüstung (und lustigerweise Autos in Russland) werden in US$ gezahlt.

Die Nummer haben sie übrigens durchgezogen, obwohl der Testlauf in Georgien nicht funktioniert hat, ja sogar nach hinten losging. Georgien ist jetzt ein Stück kleiner wie vor Saakashvili.
Saakashvili tauchte als US-Fachkraft auch im Ukrainekonflikt wieder auf...


Geht der Euro unter, dann sanieren sich die USA ab der nächsten Krise wieder so, wie sie das Mitte der 1990er das letzte mal gemacht haben: den uneinigen Haufen hier währungsspekulativ gegeneinander ausspielen.

Das hat seitdem nicht mehr geklappt und deswegen sind die Amis zintig; der Euro ist denen zu stabil, und ein paar mal kurz davor gewesen, den Dollar als Ölwährung abzulösen. Der Iran hat eine eigene Rohstoffbörse an den Start gebracht, da wäre Öl in € gehandelt worden. Die Glasfaserleitung in der Strasse von Hormus wurde immer von "Fischerbooten" beschäftigt (seit Snowden weiß man dass es CIA-Uboote waren), und der Ahmadinedschad'sche Iran als Universalpöhsewicht gebranntmarkt und totsanktioniert. Woher kennst du das Muster?

Noch viel lustiger: USA nötigen Frankreich dazu, keine Peugeots in den Iran zu liefern und die Märkte dort aufzugeben (PSA hatte dort Fabriken). Sie nötigen die EU dazu, ohne Rechtsgrundlage den IRAN von Swift abzuklemmen, damit ist Swift mittelfristig im Arsch, weil Russland, China und ich glaub Indien auch jetzt eigene Lösungen hochziehen. Wieder etwas kaputt, was in der EU war und was die USA nicht kontrollieren konnten.

Aber selber haben sie sich zu keinem Zeitpunkt an das eigene Embargo gehalten, alles "humanitär bedingte" haben die USA da reingeliefert und sich in US$ bezahlen lassen.

Also: jeder der großen Player hat Dreck am Stecken, das scheint ein übles Geschäft zu sein, aber es gibt einen Partizipanten, da stinkt dieser Dreck immer noch ein Eckerl mehr: weil daran nicht wenig verdient wird.

Zitat:
Des mit den Brutkastenbabys waren aber die Kuwaitis ... glaub ich ...
nachgeschaut, danke für die Korrektur (aber die sind alle gleich eingewickelt und gesichtsfusselig, wie soll man die unterscheiden? ).
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:34 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)