HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Off-Topic
  Login / Anmeldung  




^ SB ^


^ SB ^


^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ B12 ^


^ B13 ^


^ B14 ^


^ B15 ^

LH Erotikforum
^ B16 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  31.01.2015, 12:46   # 1
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.206


SalonPatrice ist gerade online
Ukrainekrise und Hintergründe

Es ist ein Thema, welches jeden Tag in den Mainstreammedien präsentiert wird.
Meine Meinung dazu möchte ich erst einmal aussen vor lassen. Ich möchte aber einen Clip, den ich gefunden habe, zur Kenntnis bringen.

Ich bin der Meinung, daß uns dieses Thema alle angeht, denn die Auswirkungen betreffen uns unmittelbar

Leider habe ich die Erfahrung gemacht, daß die vorgegebenen Informationen aus dem "Mainstream" sehr häufig ungeprüft übernommen und verinnerlicht werden.
Das ist ein Fehler!
Das Internet ermöglicht es uns (noch), anderslautende Informationen einzuholen. Dafür braucht man Zeit und Interesse. An beidem mangelt es häufig in unserer schnellen Zeit.

Der Mann, der hier interviewt wird, heißt Ray McGovern:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ray_McGovern


Das Interview kann und sollte man sich ansehen:





und ein offener Brief an Frau Merkel:

http://www.heise.de/tp/artikel/42/42680/1.html

Ich wünsche uns allen ein entspanntes und friedliches Wochenende

LG Loreni

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  25.04.2017, 20:34   # 1956
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.038


maexxx ist offline
Zitat:
@justus
aber klar, wer die Bombardierung von Aleppo als humanitäre Hilfe bezeichnet

mal ein bisschen Mathematik - da werden in Aleppo fünf Jahre lang im Osten Zivilisten umgebracht (wie viele zehn- oder hunderttausend waren das?), Westaleppo von den Rebellen beschossen (wie viele zehn- oder hunderttausend waren davon betroffen?) - Russland ist dabei noch nicht im Spiel

dann befreit Russland mit Syrien zusammen in Monaten Aleppo von den Kriegshandlungen - auch mit Verlusten in der Zivilbevölkerung (aber wie soll das in einem Krieg auch anders vonstatten gehen?)


FÜNF, SECHS, SIEBEN Jahre Terror in Aleppo sind nun beendet - was ist daran denn so schlecht?

Ich spreche nicht vom Terror, den Kollateralschäden der Befreiung, sondern vom Ergebnis.

Ich bin gespannt, ob Du mir eine fundierte Antwort dazu geben kannst, ohne in große Polemik zu verfallen.


Die Flüchtlingsströme aus der zweitgrößten syrischen Stadt können sich wieder in ihre Heimat trauen - wenn auch das Umfeld dort natürlich mehr als traurig ist.

Russland leistet auch dort humanitäre Hilfe - da könnte der Westen durchaus mehr tun. z.B. Ausbildung in Handwerk zum Wiederaufbau, Baumaterial etc. (unabhängig finanzieller Hilfen) - sicherlich besser als sich mit der Integration derer in Deutschland auseinanderzusetzen.
Antwort erstellen         
Alt  25.04.2017, 20:13   # 1955
justus
 
Benutzerbild von justus
 
Mitglied seit 11. August 2006

Beiträge: 1.407


justus ist offline
Zitat:
Putin freut sich bestimmt, wenn er nicht mehr für die notleidende Bevölkerung im Donbass humanitäre Hilfe leisten muss.
omei ... der Menschenfreund Putin der ohne Hintergedanken und vollkommen Uneigennützig die armen Donbassrebellen humanitär mit Waffen, Munition, schweren Gerät und Russischen Einheiten die ihren Kompanieabenteuerurlaub im Kollektiv im Donbass verbringen, versorgt ... omei ... aber klar, wer die Bombardierung von Aleppo als humanitäre Hilfe bezeichnet ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.04.2017, 15:53   # 1954
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.038


maexxx ist offline
Die USA kürzen ihre "Militärentwicklungshilfe" der Ukraine oder wie man das auch sonst nennen möchte, von 570 Mio $ auf nur noch ca. 170 Mio $.

Vielleicht lenkt das Kiewer Regime ja doch langsam bzgl. Minsk II ein - ohne Moos nichts los.


Putin freut sich bestimmt, wenn er nicht mehr für die notleidende Bevölkerung im Donbass humanitäre Hilfe leisten muss.


@yoss
Holly kommt erst wieder Anfang Mai - sie ist mir aber wahrscheinlich zu alt - solange das junge Ukrainerinnen-Angebot so attraktiv ist ...
Antwort erstellen         
Alt  24.04.2017, 19:19   # 1953
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.719


yossarian ist gerade online
Kopfschüttel

Zitat:
Der Donbass wird komplett abgeschrieben - der Konflikt soll so lange wie möglich am Köcheln gehalten werden.
Hör doch auf mit Deinem redundanten Geseiere. Die Ukraine hat wahrlich andere Probleme zu lösen als Putins Stellvertreterkrieg im Donbas. Schreib lieber aussagekräftige Berichte über die Damen, die Du besucht hast statt Vierzeiler, wenn du überhaupt berichtest. Was ist denn mit Holly? Du wolltest sie doch besuchen. Und der Sinn dieses Forums ist es primär, die anderen Foristen über solche Besuche zu informieren.

@ maexxx: Holly war gerade bis letzte Woche in der Meglinger. Aber so alt ist sie auch wieder nicht.
Und wo bleiben die Berichte über die Ukrainkas?
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)

Antwort erstellen         
Alt  24.04.2017, 18:28   # 1952
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.038


maexxx ist offline
Typisch Kiewer Regime


Jetzt werden sechs neue Wasserkraftwerke zur Energiegewinnung geplant.

Der Donbass wird komplett abgeschrieben - der Konflikt soll so lange wie möglich am Köcheln gehalten werden. Minsk II wird erst erfüllt, wenn ein Sponsor aus dem Westen Klartext spricht.


Ergänzung:
Zitat:
ukraine filetieren
Von Filets habe ich andere Vorstellungen, wie der Sparfuchs.

Antwort erstellen         
Alt  24.04.2017, 18:25   # 1951
phaidros
untitled
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.289


phaidros ist offline
Zitat:
schirinowski hat in seinen verteilplänen, wo er die ukraine filetieren will, tatsächlich auch die rückgabe von königsberg vorgeschlagen: völlig gaga, da denk ich wirklich, 80% der dumaabgeordneten hat nur stroh im kopf...
Yep ... denn vor/in Kaliningrad sitzt die stolze Baltische Flotte ... oioioi ... da war aber richtig was los ... „Verzerrungen der tatsächlichen Lage“ ... ... was ist denn das?

Zitat:
Im Sommer 2016 wurde der bisherige Oberkommandierende der baltischen Flotte, Wiktor Krawtschuk samt Stabschef und 36 weiteren Offizieren, überraschend abgelöst. Als Gründe wurden „ernsthafter Versäumnisse in der Organisation der Gefechtsbereitschaft“, „fehlende Sorge um Untergebene“ und „Verzerrungen der tatsächlichen Lage“ genannt.[1] Nebenher hatte man unter anderem illegal Bernstein auf dem der Marine gehörigem Gelände abgebaut. Neuer Oberkommandierender wurde Alexander Nossatow und Vizeadmiral Muchametschin ist zu seinem Stabschef ernannt worden.

Status der Flotte 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptstützpunkt der Baltischen Flotte ist Baltijsk.

Zur Baltischen Flotte gehören unter anderem folgende Schiffseinheiten:

zwei Zerstörer der Sowremenny-Klasse
zwei Fregatten der Neustraschimy-Klasse
vier Korvetten der Stereguschtschi-Klasse
vier Korvetten der Nanuchka-Klasse
sechs Korvetten der Parchim-Klasse
acht Korvetten der Tarantul-Klasse
vier Landungsschiffe der Ropucha-Klasse
zwei Landungsschiffe der Pomornik-Klasse
20 Minenräumboote
zwei U-Boote der Kilo-Klasse
...

Seit Mitte März 2015 störte die Baltische Flotte der russischen Kriegsmarine in der Ostsee viermal den Bau der Stromverbindung Nordbalt, die 700-MWe-Leitung von Klaipėda (Litauen) nach Nybro in Schweden. Schwedens Außenministerin Margot Wallström bezeichnete die Zwischenfälle als inakzeptabel. Litauen rief den russischen Botschafter in Vilnius ins Außenministerium, erhielt aber offenbar keine direkten Erklärungen.[5]


http://de.wikipedia.org/wiki/Baltisc...er_Flotte_2014
__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.04.2017, 15:39   # 1950
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 715


el_coyote ist offline
mit ihrer enklave könnten die russen sich von ihrer netten seite zeigen und dem baltikumturismus angliedern. das haben se ja wohl auch vor: bis zum jahreswechsel gabs "spezial" 72 h visa genau für diesen oblast. zur zeit ist diese regelung wieder außer kraft, es heißt aber, es soll im ersten halbjahr komplett visafrei werden. für den fall würd ich die ecke gern mal durchstreifen.

schirinowski hat in seinen verteilplänen, wo er die ukraine filetieren will, tatsächlich auch die rückgabe von königsberg vorgeschlagen: völlig gaga, da denk ich wirklich, 80% der dumaabgeordneten hat nur stroh im kopf...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.04.2017, 09:22   # 1949
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.038


maexxx ist offline
@yoss
Hier was Interessantes für Dich:

zur Zeit zwei Ukrainerinnen in München - bieten auch eine Lesben-Show an - kann aber nicht sagen, wie gut die ist

https://www.rotelaterne.de/mercedes_escrt

von ihrer Freundin gibt es leider keine offiziellen Bilder - die ist aber TOP



und mit dem Malofeev habe ich Dich auch auf eine interessante Spur gebracht ...


Ergänzung:
@E.B.
keine Angst, das mit den Grenzen war nicht so ganz ernst gemeint



und etwas Prußisch zum Lernen:

deutsch.....prußisch.......russisch
eins...........ains.............adin
zwei..........dwai............dwa
zehn.........dessimpts....djessit

Antwort erstellen         
Alt  24.04.2017, 00:06   # 1948
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.719


yossarian ist gerade online
Nanana

Zitat:
es waren nicht die Preussen und es war nicht der Adolf - es waren die Deutschen selbst, der Kadavergehorsam und die Neigung, Revolutionen und Umstürze zugunsten tadelloser Grünflächen ausfallen zu lassen
Die Lehrer in diesen preußischen Schulen waren meist abgehalfterte Feldwebel, deren Didaktik mit dem Schlagstock verabreicht wurde und die den speziell preußischen Kadavergehorsam eintrichterten. Erst in Bayern gab es ab 1866 ausschließlich speziell ausgebildete Lehrer, die an den von Max II vorbereiteten Präparandenschulen zu Pädagogen geschult wurden.
In Bayern gab es nie einen Militarismus. Bayerns Maximilian I löste zwar den 30jährigen Krieg aus, aber danach verhielt sich Bayern nur mehr defensiv.

Aber zurück zum Thema. Heute ist ja Le Pen in aller Munde. Einer ihrer Unterstützer ist der russsische Oligarch Konstantin Malofeev, auch finanziell. Er steht Putin nahe. Marine Le Pen traf ihn in Moskau. Malofeev finanziert auch den Krieg im Donbas, ist also ein Förderer von Mord und Terrorismus.

Das wird Maexxx zumindest teilweise gefallen. Interview mit Juncker auf Welt N24:
Zitat:
Wir müssen wieder gemeinsame Interessen mit den Russen finden, ohne dass wir dabei die Verletzungen des Minsker Vertrags oder die Annexion der Krim vergessen dürfen. Putin ist ein Freund, der leider die Pflichten einer Freundschaft nicht immer respektiert. Aber wer glaubt, dass wir eine europäische Sicherheitsarchitektur ohne Russland schaffen können, der irrt sich gewaltig. Und es ist ein gefährlicher Irrtum.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.04.2017, 23:31   # 1947
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 981


E.B. ist offline
Zitat:
Für mich sind die Preußen unter hohenzoller Führung für alles Unglück Deutschlands im 20. Jh. verantwortlich.
Ja, die Schulpflicht hat mich persönlich hart getroffen auch wenn es fast 100 Jahre brauchte, bis die von Westen und Nordosten nach Bayern gesickert war.

(und nein, es waren nicht die Preussen und es war nicht der Adolf - es waren die Deutschen selbst, der Kadavergehorsam und die Neigung, Revolutionen und Umstürze zugunsten tadelloser Grünflächen ausfallen zu lassen)
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.04.2017, 23:24   # 1946
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 981


E.B. ist offline
Zitat:
Man sollte […] gleich wieder eingliedern. Dann könnten man […] wieder aufbauen.
Dafür bekommt […] dann […] wieder zurück.
Ich halte von Grenzen wieder zurückdrehen genau gar nichts.

Die Nachkriegsgrenzen haben lange Frieden gebracht. Und Калининград als Königsberg wieder in die deutsche Verwaltungshierarchie einzugliedern brächte dort genau gar nichts zurück. Die Bewohner dort sind Russen und werden sich nie deutsch verhalten. Man müsste sie der Souveränität halber vertreiben a.k.a umsiedeln (schon wegen der Neigung des Kremls, Nachbarländern wo Russen wohnen ins Lenkrad zu greifen) und wieviele Jahrzehnte Ärger, Groll und auch instituionalisierten Ärger (Bund der Heimantvertriebenen, etc) das gibt wissen wir hier im Süden der Republik sehr gut.

Nein.
Keine.
Gute.
Idee.

Ich kann damit leben, dass Reval nur noch auf Zigarettenpackerln steht und Tilsit nur noch auf Käseverpackungen. Und Königsberger Klopse kann ich auch so essen

Ausserdem: Die SU als Vorgängerin der GUS hat wohl die größten Geländegewinne dabei gemacht und flächenmäßig am meisten profitiert - willst das auch alles wieder zurückdrehen?
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.04.2017, 22:46   # 1945
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.719


yossarian ist gerade online
Zitat:
die Preußen sind ja eigentlich auch ein baltischer Volksstamm
So ähnlich sagte das der selige Berufsbayer Georg Lohmeier auch gerne:
De Preißn san übahaupz koane Deitschn ned.
Und die Prusen und Litauer sind nach dem Linguisten Ormeljan die Vorfahren aller Slawen.
Für mich sind die Preußen unter hohenzoller Führung für alles Unglück Deutschlands im 20. Jh. verantwortlich.
Es führt eine direkte Linie vom deutsch-dänischen Krieg 1864, über den von Preußen angezettelten Bruderkrieg von 1866 zum willkommenen Krieg gegen Frankreich 1870 mit der provokanten Ausrufung Kleindeutschlands in Versailles bis hin zum 1. Weltkrieg. Aber die Franzosen sind auch keine Engel. Siehe Christopher Clarks Schlafwandler.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  23.04.2017, 15:34   # 1944
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.038


maexxx ist offline
Zitat:
@justus
Wenn allerdings der Kartoffelkopf in Polen noch ein bisserl mehr durchdreht ...

Man sollte eben Danzig auch gleich wieder eingliedern. Dann könnten man die alte Ostsee-Route wieder aufbauen.
Dafür bekommt Polen dann Teile der Westukraine wieder zurück.


Den Prußen hat man damals auch Deutsch beigebracht, das geht dann bei den Russen und Polen an der Ostsee-Route heute bestimmt auch wieder.
Antwort erstellen         
Alt  23.04.2017, 11:41   # 1943
justus
 
Benutzerbild von justus
 
Mitglied seit 11. August 2006

Beiträge: 1.407


justus ist offline
Nicht das ich ein gesteigertes Interesse an Königsberg hätte ... aber die politischen Voraussetzungen haben sich da grundlegend geändert. Gibraltar wird bald eine EU Außengrenze sein, genau so wie es Ceuta und Melilla auf dem Afrikanischen Kontinent schon sind. Bei den beiden letztgenannten kommt noch dazu das die Afrikanischen Flüchtlinge vor was auch immer versuchen es als Brückenkopf nach Europa zu nutzen. All diese Dinge hätten wir in Königsberg nicht. Alle Nachbarländer sind in der EU und freie Durchfahrt durch Polen gibts ja Dank Europa auch noch. Wenn allerdings der Kartoffelkopf in Polen noch ein bisserl mehr durchdreht ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.04.2017, 10:12   # 1942
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 981


E.B. ist offline
Zitat:
die Rückgabe Königsbergs an die BRD angeboten, aber die Idioten Kohl (CDU) und Genscher (FDP) lehnten ab.
Und dann wäre Königsberg jetzt was? Auch nur eine von frustrierten Pensionisten bevölkerte Investitionsruine - und als Exklave ein Grund zum permanenten Ärgernis wie Ceuta für die Spanier oder Gibraltar für die Engländer. Es liegt ja aus der Mitte Deutschlands gesehen noch hinter Mecklenburg-Vorpommern, und schon da steppt der Bär in blühenden Landschaften bei Milch und Honig....

Zudem wären die dort ansäßigen Russen sicher auch nicht heim nach Rußland gegangen (sicher nicht in 1991), also gäbe auch dort andauernd Probleme sowie die artikulierte oder nur angedeutete, aber immer im Raum stehende Drohung des Kremls, dort mal wieder vorbeizuschauen und ins Lenkrad zu greifen. Wie im Restbaltikum, wie in der Ostukraine.

Das ist schon goldrichtig so wie es da jetzt ist:
Königsberg war eine prosperierende Stadt (und brachte Kant hervor) und das russische Калининград hat nicht mal Geld für tumble weed - man kann richtig sehen, wie unter russischer Führung das Leben erblüht (uh bin ich heute wieder böse).

Zitat:
Wobei, die Preußen sind ja eigentlich auch ein baltischer Volksstamm.
mit schwäbischer Verwaltung.
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.04.2017, 06:08   # 1941
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.038


maexxx ist offline
Zitat:
@yoss
Die Region Königsberg gehört ja eigentlich nicht zum ursprünglichen germanischen Siedlungsgebiet, das vom englischen Kanal bis zur Weichsel reichte.

Schau mal hier

Zitat:
Neben der Wallanlage gründeten Lübecker Kaufleute 1242 eine Kaufmannssiedlung. Dort kreuzte sich eine Route der Bernsteinstraße mit der kurischen und der litauischen Straße.
https://de.wikipedia.org/wiki/Twangste


Zitat:
@yoss
Ddort siedelten baltische Stämme.
Wobei, die Preußen sind ja eigentlich auch ein baltischer Volksstamm.
Antwort erstellen         
Alt  22.04.2017, 19:14   # 1940
justus
 
Benutzerbild von justus
 
Mitglied seit 11. August 2006

Beiträge: 1.407


justus ist offline
Das in diesen Gebieten, wie in allen Gebieten die sich die Russen geschnappt haben, die Bevölkerung ausgewechselt wurde (Russifizierung) ist eh klar. Das ist ja so ein Hobby von denen und auch der Grund warum es in den ehemaligen Sowjetrepubliken die selbstständig wurden teilweise Trouble mit den Russischen Minderheiten gibt die zwar heim in Zarenreich wollen aber ohne ihren Wohnsitz zu verändern. Und die noch nicht umgesiedelten Einheimischen lieben ihre ehemaligen Herren, die Russkis, auch nicht ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.04.2017, 18:28   # 1939
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.719


yossarian ist gerade online
Interessant. Meine Informationen stammen aus der russischen Königsberger Bevölkerung. Ich war aber selbst noch nicht dort, lernte nur mal eine DL kennen.
Die Region Königsberg gehört ja eigentlich nicht zum ursprünglichen germanischen Siedlungsgebiet, das vom englischen Kanal bis zur Weichsel reichte. Ddort siedelten baltische Stämme. Russisches Siedlungsgebiet ist es aber auch nicht, sondern eine Folge des von N*zi-Deutschland unprovoziert ausgelösten 2. WK.
Was die Umbenennung angeht: auch Leningrad wurde in den ursprünglichen Namen umbenannt, nicht in Petrograd, als unter Jelzin in Russland freie Abstimmungen noch möglich waren.
Kohl lehnte den Kauf wohl deswegen ab, weil er seine katholischen Freunde in Warschau nicht mir neuen großgermanischen Ambitionen ängstigen wollte.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.04.2017, 17:14   # 1938
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.038


maexxx ist offline
@yoss

Ich habe hier einen interessanten Beitrag zur "Germanisierung" Königsbergs für Dich.


http://kaliningrad-domizil.ru/poll/u...uar-2017-2018/
Antwort erstellen         
Alt  22.04.2017, 16:53   # 1937
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.719


yossarian ist gerade online
Zitat:
Ach ja bei der Gelegenheit kann er uns ja auch gleich Königsberg zurückgeben ...
Das wird er wohl nicht tun, aber bei mehreren inoffiziellen Umfragen sprachen sich drei Viertel bis vier Fünftel der Königsberger Russen für einen Anschluss an Deutschland aus.
Gorbatschow hatte übrigens ca. 1990/91 für 70 Milliarden DM die Rückgabe Königsbergs an die BRD angeboten, aber die Idioten Kohl (CDU) und Genscher (FDP) lehnten ab.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.04.2017, 13:39   # 1936
justus
 
Benutzerbild von justus
 
Mitglied seit 11. August 2006

Beiträge: 1.407


justus ist offline
Zitat:
1991–1992: Georgisch-Südossetischer Krieg
1992: Konflikt im Distrikt Ost-Prigorodny in Nordossetien
1992: Transnistrien-Konflikt: Von moldauischer Seite wird der Vorwurf erhoben, dass sich Russland mit seiner 14. Armee aktiv an den Kriegshandlungen beteiligt habe.
1992–1997: Tadschikischer Bürgerkrieg
1992–1993: Unterstützung abchasischer Freischärler im Georgisch-Abchasischer Krieg
1994–1996: Erster Tschetschenienkrieg
1999–2009: Zweiter Tschetschenienkrieg
1999: Dagestankrieg
1999–2003: Vorstoß nach Priština, danach Teilnahme an der KFOR-Mission im Kosovo
21. Jahrhundert
Seit 2006: Teilnahme an der Operation Active Endeavour im Mittelmeer
2008: Militäreinsatz im Kaukasuskrieg auf der Seite südossetischer Rebellen
seit 2009: Kampf gegen das Kaukasus-Emirat, das sich seit 2015 als Teil des IS versteht
2014: Invasion und nachfolgende Annexion der Krim.
Seit 2014: Militärische Unterstützung der prorussischen Kräfte im Krieg in der Ostukraine (von Russland abgestritten)
Seit 2015: Militärischer Eingriff auf Seiten der Regierung Syriens im Syrischen Bürgerkrieg
Seit 2015: Militärische Unterstützung des Kampfes gegen den Islamischer Staat in Syrien
Alles vom CIA angezettelt? Wenn sich Putins Herrenmenschen da überall zurückziehen und raushalten würden wäre die Welt auf alle Fälle friedlicher. Ach ja bei der Gelegenheit kann er uns ja auch gleich Königsberg zurückgeben ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.04.2017, 12:58   # 1935
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 715


el_coyote ist offline
Thumbs up

ich wüsste hier im forum auch eine person, die gut für eine ferndiagnose von psychiatern taugte, wie von @yossarian im donaldthread geschildert.

dessen eher magere "danke" ausbeute allerdings hilft mir, seinen hier verzapften unsinn einigermassen gelassen zu ertragen.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.04.2017, 09:55   # 1934
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.038


maexxx ist offline
Zitat:
Ach ja und die Krim?
Ist nicht Thema bei Minsk II.

Außerdem gibt es doch irgendwo das Selbstbestimmungsrecht der Völker.
Ähh - das Völkerrecht interessiert doch sowieso keinen - also egal.



Zitat:
aber warum hat er den Konflikt erst ausgelöst
Die Basis war wohl die Aktion des CIA mit dem Codenamen "AERODYNAMIC" (Unterstützung der ukrainischen N.A.Z.I.S mit Ausbildung, Geld und Waffen) seit 1950 (da sind inzwischen fast 4.000 Dokumente offengelegt). Die rechtsextremen Ukrainer sind dann auf dem Maidan ja top ausgebildet/-gerüstet rumgehüpft und haben gemordet. Putin war da irgendwie nicht präsent.
Antwort erstellen         
Alt  21.04.2017, 18:20   # 1933
justus
 
Benutzerbild von justus
 
Mitglied seit 11. August 2006

Beiträge: 1.407


justus ist offline
Herrlich wär das ... der Zündler Putin ganz raus aus der Ukraine ... aber warum hat er den Konflikt erst ausgelöst bzw. durch seine Unterstützung für die "Rebellen" am Leben erhalten wenn jetzt plötzlich Frieden sein dürfte? Ach ja und die Krim?
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.04.2017, 11:56   # 1932
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.038


maexxx ist offline
Zitat:
@yoss
Zündler Putin
???


Dann erklär mir doch einmal, warum Kiew die Vereinbarungen gemäß Minsk II nicht umsetzt.


Diese Punkte sind im Wesentlichen seit 02-2015 offen:

- Innerhalb von 30 Tagen soll das ukrainische Parlament in Kiew eine Autonomie „bestimmter Regionen der Gebiete Lugansk und Donezk“ beschließen.

- Amnestie für Straftaten im Zusammenhang mit dem Konflikt.


Danach wäre die Geschichte (Ostukraine) mE im Wesentlichen erledigt.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:28 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)