HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HUREN weltweit
  Login / Anmeldung  






SB






















Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  11.04.2010, 23:17   # 1
Urs1976
 
Mitglied seit 11. April 2010

Beiträge: 1


Urs1976 ist offline
Exclamation Recife – der Todesstoß !!! oder auf dem Weg zur Sauberstadt ???

Recife – der Todesstoß !!! oder auf dem Weg zur Sauberstadt ???

zu empfehlen nur noch für die Generation 85+ oder bald für Familien mit Kind und Condor Familyflyticket .

Wir kennen Brasilien, explicit den Nordosten, seit nunmehr 15 Jahren und sind enttäuscht über die Entwicklung in dieser Region.

Letztes Jahr mussten wir insgesamt 4 x geschäftlich nach Recife reisen (01., 06, 12.2009 und 03.2010) – haben dort natürlich die einschlägigen Bars und Discos besucht - und sind immer mehr erschrocken über den Verfall der Szene in Boa Viagem.
Vor Jahren gab es dort die sogenannte „Schweinebucht“. Diese erstreckte sich um die südliche Seite des Platzes von Boa-Viagem. Sie bestand aus zahlreichen Bars, Discotheken, Stassenpinten, etc. Außerdem konnte man hier hunderte hübscher Mädchen treffen.

Und jetzt :
Bis auf eine letzte einsame Bierbar – die BAR Bamboo - ist alles verschwunden.

Das altbekannte Chakatak ist abgerissen, sämtliche kleinen Pinten, Diskotheken sind dem Erdboden gleichgemacht.

Das Hotel Boa Viagem abgerissen – dort entstehen 2 Hochhäuser mit je 34 Stockwerken ( Rohbau fast fertiggestellt) und das Areal, wo die Bars und Pinten standen, wurde mit einer Mauer eingefasst (geplant ist dort ein Einkaufszentrum) – man denkt man steht vor der Mauer der Staatsgrenze zur alten DDR.

An der östlichen Seite des Platzes wird ein auch neues Hochhaus hochgezogen.

Das lässt sich beliebig fortführen …..

Poststelle gegenüber dem Bombreco verkauft. Hier soll bis zur Tankstelle ein Hochhauskomplex entstehen.

Pousada neben dem Parkhotel abgerissen >>> Hochhaus

Das rote Restaurant (Namen habe ich vergessen) plus die alten Gebäude am nördlichen Ende des Platzes werden abgerissen >>> Hochhaus

Was denken sich die Stadtplaner ??? oder ist dieser Beruf in Brasilien noch nicht erfunden ???

Ab der dritten Strandreihe / Parallelstraße zum Strand – wo der Meerwind nicht mehr hinkommt – ist es jetzt schon unerträglich stickig und Smokverseucht und dann ab dem Scheissekanal ( 4. Reihe ) nicht mehr auszuhalten.

Der Brasilianer scheint es zu mögen >>>> viel Spaß !!!


Aber es gibt aber auch positives zu berichten:

Die Stadtverwaltung lässt die Leuchtreklamen entfernen.
Ecken wie die bei Red´s Burger, bei dem Man(n) mal in Ruhe zwischendurch einen Burger – mit Blick auf die Scene – genießen konnte, mussten entfernt werden. Es sind wunderschöne, wirklich hübsche verrostete Metallskelette übrig geblieben.
Heute sollte man diese Ecken im Dunklen meiden, denn man hat sehr schnell mal nette Weggefährten die nach Geld fragen und diese Frage gerne mal mit einem Messer bekräftigen (ich spreche aus eigener Erfahrung – Messer hatte ich im Rücken – aber oder glücklicherweise nur 30 RS in der Tasche, die ich meinen neuen Freunden (Oi Amigo !!!) gerne aushändigte ).


Auch die vielen hübschen Mädchen sind verschwunden.
So konnte man auf der Parallelstraße zum Strand fast 5 Kilometer alle 20 – 40 mtr. eine nette Bordsteinschwalbe beobachten und heute …… vereinzelte abgetakelte alte Huren.

Gleiches gilt für die letzte übrig gebliebene Bar – die Bamboo.
Dort trifft man paar gelangweilte heruntergekommene Putas, die, wenn sie mal eine männliche Begleitung abschleppen, diese auch noch beklauen. Selbst Brasilianer betreten diese Bar nicht mehr - und das soll was heißen.

Außerdem ist die angeschlossen Disco die meiste Zeit geschlossen >>> das nennt man Kostenminimierung ;-))) oder der Laden ist fertig.
Die Besitzer, zwei gelangweilte und unmotivierte Typen, leben eigentlich noch nur noch von den vereinzeln einkehrenden – die sich scheinbar verlaufenden haben - deutschsprachigen Touris. Wer sich sonst dorthin verirrt hat, hat wirklich den Absprung noch nicht geschafft, oder es sind russischen oder philippinischen Matrosen - falls einmal im Hafen von Recife ein Containerschiff anlegt – nur denen ist es dort zu teuer, denn auch das Preis – Leistungsverhältnis stimmt nicht mehr. Soviel übrigens auch zum Niveau des Klientel in besagter Bar. In einer Sache hat sich das Bamboo übrigens zur Nummer 1 entwickelt: es ist die einzige verbliebene Nepp- und Abzockerkneipe von Recife wo Touristen so richtig schön abgezogen werden, und das in großem Stil in Zusammenarbeit der Nutten mit den Besitzern.

Fazit : Die Besitzer sind mit Vorsicht zu genießen, sie zocken ab und schrecken auch vor einem Mord nicht zurück ( siehe Internet Toter in der Bamboo Bar Recife ) und die Damen sind jenseits des Verfalldatums meist mit Wellblechbauch, mit einer Luströhre, durch die ein ICE passt.

Ein Bekannter erzählte, er hatte eine Dame aus dem Bamboo mitgenommen und mit ihr eine Nacht verbracht. Die Dame klaute alles was nicht Niet und Nagelfest war. Als er die Besitzer der Bar darauf aufmerksam machte, spottete er nur Hohn. Ja diese Typen sind ein Dreamteam, welches zu den Schlampen hält und natürlich nicht zu den Gästen. Klar – man sägt sich ja nicht den Ast ab auf dem man sitzt, bzw. man bringt die Kuh nicht um von der man die Milch erhält (in diesem Falle sind die Kühe die letzten verbliebenen und ausgeleierten Fotzen).

Ähnliches gilt auch für das Samba.
Der Laden ist zeitweise mit unseren Freunden aus dem Spagettiland übervölkert ( ich habe nichts gegen sie, aber sie sollten lieber Pizza backen). Die Besitzer - natürlich Landsleute. Ich habe für 2 Männer und eine weibliche Begleitung Eintritt bezahlt. Wir haben 2 Bier, eine Softdrink und eine Schachtel Marlboro geordert. An der Kasse kam das böse Erwachen!!! RS 180,00 !!! Ich wollte ein Quittung mit sämtlichen Einzelposten --- und habe ich sie bekommen ??? --- NEIN. Ähnliches ist mir vor Jahren schon einmal in diesem Laden passiert ( seitdem hatte ich diesen Italopuff nicht wieder betreten, aber jetzt wollten meine Freunde, trotz Warnung, dahin und man will keine Spaßbremse sein) – ich hatte Tequila bestellt – er schmeckte aber wie Pitu ( in Brasilien ein klitzekleiner Preisunterschied – ich reklamierte das und der Kellner kam mit der Flasche – natürlich eine original Tequila Flasche – nur über den Inhalt hat er nichts gesagt ;-))) Die Flache hatte er vermutl. aus dem Altglascontainer . Soviel zu unseren Freunden aus dem Süden, auch Rommel hatte schon seine Probleme mit denen ( ich bin wirklich nicht ausländerfeindlich und nicht rechtsradikal, aber geschichtliches sollte auch mal erwähnt werden).

Der Strand :
Auch die Standabzocker haben gemerkt dass das zu bescheissende Klientel weniger geworden ist. So aggressiv wie die jetzt um ihren Standabschnitt – mit den tollen Frauen- werben, kann einem wirklich auf den S… gehen.
Aber Vorsicht, die Rechnung kommt hinterher ….. 2 x Liegestuhl + 2 x Sonnenschirm + Tischchen + Getränke + plus, plus, plus, da sind die sehr erfinderisch.
Selbst die sonst so nervigen Strandverkäufer ( alle 2 – 3 Minuten kam einer ) – die einem den wirklichen überflüssigsten Plunder - zu absolut überteuerten Preisen verkaufen wollten - sind um 80 % !!!! weiniger geworden! Warum ???
Einzig bei den Baraccas das Mininias - alles beim gleichen, die Lilly ehrlich - keine Abzocke (zwar ein bisschen stabiler geworden )- aber die Ladies – das gleiche alte Gesocks wie im Bamboo, oft perfekt deutschsprachig und mit deutscher Krankenkassenkarte ;-))) warum wohl ???

Abschließendes Fazit:
Vor noch 3 Jahren war Recife ein Paradies – aber heute, die hübschen Mädels sind abgewandert oder haben geheiratet ( na dann viel Spaß) und man versucht die letzen Touris abzuzocken oder zu beklauen.

Recife ist tot, die Bar Bamboo ist kurz vor dem Aus. Die Abzocke aber lebt.
Meidet Recife, außer ihr seit 85+ ( nichts gegen unsere Rentner ) seht schlecht und wollt um eure Rente, oder Kohle gebracht werden.

Ach ja: übrigens suchen die Besitzer des Bamboo seit ca. 3. Jahren einen Käufer für ihre Paradiesimmobilie.

Interesse? Na dann ab nach Recife. Hahahaha




Pousada Disco Bar Bamboo
Rua Setubal, 186
Recife Boa Viagem

Sampa Night Club
Rua Wilfrid Russel Shorto, 90
Recife - PE
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  25.04.2010, 11:16   # 3
docholiday
 
Mitglied seit 24. June 2006

Beiträge: 45


docholiday ist offline
Fortaleza war ich vor drei Jahren. Ist auch nicht mehr unbedingt zu empfehlen.

Zwar ist in der Touristenzone relativ sicher, aber ansonsten wimmelt die Stadt von Italienern und vor allem Holländern. Man muß nur mal
an dieses Disco-Viertel links an der Beira Mar gehen, da wimmelt es nur so
von Niederländern, diese machen die Preise kaputt, oder aber:

aufgrund Ihrer gewaltigen Präsenz dort haben sie alle eine Urlaubsfreundin(was allerdings nicht schlech ist).

eines ist klar:

die billigen Zeiten sind vorbei, jedenfalls in Forta
Antwort erstellen         
Alt  12.04.2010, 21:58   # 2
grubert
 
Mitglied seit 3. November 2006

Beiträge: 2.075


grubert ist offline
Tja Urs,

man hört seit Jahren ja nur noch Schlechtes über Recife. Schon zu meinem ersten Brazil Besuch in Rio/Fortaleza haben meine mitreisenden Freunde, die Receife gut kannten, abgewunken. War doch eh nur noch Abzocke und Langeweile zuletzt. Fortaleza wird irgendwann auch dahin kommen, zu viele riministische Bademeister und Alleszahler, dazu eine Stadtverwaltung, die Wert auf "Sauberkeit" legt. Politiker wollen ja wiedergewählt werden, und Zeitungen brauchen Schlagzeilen.

Brasilien ist ohne Sprachkenntnisse nicht so einfach, und nicht ungefährlich.

Grubert
Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:56 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)