HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

           


   
Amateursex
YouWix-Webmaster gesucht...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Bayern > FKK Colosseum - Augsburg
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen























Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  03.04.2008, 17:19   # 1
robregen
 
Mitglied seit 14. January 2008

Beiträge: 8


robregen ist offline
Holpriger Start einer ColA-Karriere?!?

Ein kleiner Bericht der doch etwas länger geworden ist. Ich hoffe der ein oder andere liest ihn trotzdem!

Nachdem ich von der Frauenwelt ernsthaft enttäuscht wurde und ich mich nach 1,5 Jahren Abstinenz und viel zu viel Arbeit mal wieder abreagieren wollte und mußte, faßte ich den Entschluß zum ersten mal professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Also im Internet a bisserl gesurft und das ColA gefunden. Der Gedanke, nicht in einem dunklen, kleinen Puff zu sitzen und kein Geld für Schampus auszugeben, der mir eh nicht schmeckt, war mir auf Anhieb sehr sympatisch.

Ich also rein ins Auto und ab ins Auto! Vielleicht hätte ich meine Recherche trotzdem etwas vertiefen sollen, dann hätte ich das Lusthaus schon vorher gefunden und mein erster Besuch wäre wohl etwas anders gelaufen. Egal an einem Freitag war ich dann gegen 15.00 Uhr endlich da und dementsprechend nervös. An der Rezeption lief alles super easy und als ich dann die "Liebeshöhle" die mich dann doch eher an den "Superdome" erinnerte war ich dann schon etwas überwältigt.
Natürlich fixierten meine Blicke sofort die anwesenden Damen. Man stelle sich vor, die sahen alle gut aus und waren auch noch kompletto nackt, rasiert und frisch gewaschen!!!! So stelle ich mir das Paradies vor. (Jetzt versteh ich auch die Moslems, mit der Vorstellung von den 7 Jungfrauen im Paradies.) Ich hatte auch noch mehr, na ja hoffentlich keine Jungfrauen mehr, zur Verfügung! Es waren ca. 15 Damen und ebensoviele Männer da.

Nach einem kurzen Rundgang hab ich mich dann einigermaßen nervös an die Bar gesetzt und gehofft, daß eine hübsche Dame kommt, mich an der Hand nimmt, sagt, "ich will dich fi...", und mit mir nach oben geht. So wars natürlich nicht!!

Als ich dann nach einiger Zeit immer noch tatenlos am Tresen herumlungerte, kam irgendwann eine echt knackige, dunkler Typ, (Naomi) zu mir an die Bar und verwickelte mich zwanglos in Smalltalk. Ich erklärte ihr meine Situation. Sie sagte mir noch ich dürfe nicht erzählen, daß ich noch gar keine Ahnung hab wie der Hase läuft, weil andere Mädchen mich sonst abzocken könnten. Nachdem sie mir dann erklärt hat, was der Service beinhaltet (FO, ZK ...) ging ich schließlich mit ihr auf ein Zimmer. Hoffentlich komm ich nicht zu früh, nach so viel Abstinenz, ging mir ständig durch den Kopf.

Also los gehts! Zuerst a bisserl Schmusen, Blasen dann Lecken und letztlich rein ins feuchte Nass. Dachte ich! So wars wirklich:
Sie zog sich nicht mal die Schuhe aus, kniete sich unten auf Bett und bearbeitete mich ohne einen Ton oder irgendwas sofort händisch. Mein kleiner Freund war natürlich sofort Gewehr-bei-Fuß doch im selben Moment zog sie auch schon den Gummi drüber!! Erst dann begann Sie zu blasen! Aha da hab ich wohl vorhin was falsch verstanden!?! Da sie so weit unten am Bett war konnte ich sie nich mal berühren und das Blasen mit Gummi war auch eher mau. Plötzlich war ich nicht mehr ganz so geil wie ich dachte und an zu frühes Abspritzen war nicht mehr zu denken. Schon saß sie auf mir und wollte meinen angeschlgenen Freund in ihre recht trockene Mö... schieben. Das war dann sein klägliches Ende! Ich dachte noch, das ist Paysex, da is es bei mir daheim auf der Couch und nem Porno noch besser und ohne Gummi. Ich hab sie dann gefragt, ob ich sie lecken dürfe um wieder auf Touren zu kommen. Darauf Sie: Na ja wenn du unbedingt möchtest. Als ich dann ihre wunderbar feste Muschi, wohl geformt und wirklich lecker schmechkend bearbeitete, war aber meine Stimmung durch ihr Verhalten schon dermaßen im Arsc..., daß sich unten rum nich mehr viel rührte.Hab ich eigentlich irgendwann mal ihre süßen Brüste berührt? Ich glaube nicht! Natürlich hätte ich wahrscheinlich nur mit ihr Tacheles reden müssen aber ich war mit der ganzen Situation einfach überfordert. Schließlich bearbeitete sie mich dann wieder händisch, ohne Gummi und nur mit großer Anstrengung spritzte ich mir dann heldenhaft auf meinen eigenen Bauch! Toll! Endlich war alles vorbei! Zu diesem Zeitpunkt wollt ich eigentlich nur noch raus aus dem Laden. Beim Zahlen bekam ich dann endlich den nötigen Körperkontakt, den man beim Sex haben muß, einen Schmatz auf die Backe. Danke Naomi, für die nette Einführung in die Welt des Paysex. Ich glaube mal, daß Naomi normal viel besser ist, aber mich hat sie, naiv und unsicher total abgezockt. Aber nett daß sie mich vorher noch vor der Abzocke gewarnt hat!! Da hab ich wohl ein 50€-Eigentor geschossen.

Eigentlich wollt ich sofort Heim aber irgendwas hielt mich im ColA. So viel Eintritt und so wenig nackte Haut unter meinen Fingern, das kanns doch nicht gewesen sein. Und warum sollten die ganzen anderen Männer so viel Geld hier lassen, wenns immer so mies ist. Nach ner Runde Sauna und Entspannung erwachte mein Sexualtrieb wieder. Ich saß an der Bar und wollte ab jetzt richtigen Sex mit Küssen, Muschi lecken und allem anderen.

Da kam Helen in mein Blickfeld! Ich setzte mich zu ihr ans Rondell und machte ein bisschen Smalltalk. Ich ließ mir von ihr auch nochmal alles erklären und fragte nochmals nach wie das mit dem Küssen und Blasen ohne sei. Man war ich zu dem Zeitpunkt schon wieder scharf, aber immer noch, oder noch nervöser, nach dem Reinfall zuvor. Schließlich waren wir auf einem Zimmer und alles war plötzlich ganz anders! Wir legten uns aufs Bett und Sie begann mich zärtlich zu küssen und gab mir schließlich wunderbare Zungenküsse. Ich durfte sie überall berühren und erkundete dabei ausgiebig ihren ganzen Körper. Auch Helen hat einen wahnsinns Body! Eine kleine Muschi mit festen Schamlippen seidigweich rasiert. Ich begann sie ausgiebigst zu lecken und sie tat so, als wärs nicht ganz unangenehm. Nach so langer Zeit ohne, schaute ich mit jede Einzelheit der Muschi genau an und genoss sie. Große und kleine Schamlippen den kleinen aber feinen, rosigen Kitzler, einfach nur geil! Auch als ich sie ein bisschen mit der Zunge im Inneren bearbeitete machte sie keine Anstalten. Ich hab mich fast gefühlt wie mit einer Freundin (nur fast). Jetzt war sie an der Reihe! Sie blies mir einen ohne Gummi, so was hab ich noch nicht erlebt. Inklusive Eier-kraulen und lecken. Einfach Spitze! Da merkt man halt, daß sie das öfters macht. Natürlich drehte sie ihren Knackarsch so zu mir, daß sah, wie sich ihre feuchte, warme Muschi zwischen ihren Pobacken durchzwengte. Diese durfte ich dann genüsslich streicheln. Ich mußte schon bald unterbrechen, weil ich ja nicht schon wieder außerhalb einer sehnlichst erwarteten Muschi kommen wollte.
Schließlich setzte sie sich auf mich und begann mich mit viel Hüfteinsatz sanft zu reiten. Diesmal war die Muschi feucht genug und kam in den Genuß, den ich schon so lang nicht mehr erlebt hatte. Leider kam ich, obwohl mein Bauchspritzerlebnis noch nicht allzu lang her war, für mein Empfinden viel zu schnell, da ich sie eigentlich unbedingt noch von hinten nehmen wollte. Macht aber nix, so wars auch einfach super. Da die halbe Stunde noch nicht voll war schmusten wir noch und unterhielten uns über dies und das, bevors ans Zahlen ging.

Resume:

Ein wirklich zwiegesplatener Nachmittag, von dem ich noch nicht sicher bin, was ich davon halten soll, war zu ende. War das eine oder das andere Erlebnis eine Ausnahme? Auf jeden Fall würde ich das Erlebnis mit Helen sofort wiederholen. Da finde ich das Geld wirklich gut angelegt. Bei Naomi würd ich mich in den Arsch beißen, wenn ich für so was nochmal inkl. Eintritt mehr als 110€ zahlen muss. Ich glaube aber schon dass ich mich noch mal hinreißen lassen könnte ins ColA zu fahren, sobald ich etwas Geld übrig zum Investieren habe.

Ich hoffe mein Bericht ist nicht zu lange und hat den ein oder anderen interessierten Leser gefunden. Wenn nicht ist er hoffentlich für so unerfahrene Anfänger wie mich eine kleine Hilfe.


Viel Spaß noch!
Rob
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  07.04.2008, 09:43   # 9
donaldo
Quack - salber
 
Benutzerbild von donaldo
 
Mitglied seit 8. November 2003

Beiträge: 10.760


donaldo ist offline
Servus Rob, auch von mir herzlich Willkommen hier "im Club"

Guter Bericht, weiter so. Mach dir nichts aus der ersten Pleite, hat sicher jeder von uns in der einen oder anderen Weise schon erlebt.

Paysex ist Gewöhnungssache, so doof sich das vielleicht anhören mag, aber mit der Zeit kannst man richtig geilen Spaß haben - ich zum Bsp. brauchte ein paar Dates bis ich zum ersten Mal befreit ficken konnte, ohne lästige "Neben-"Gedanken ...

und willst Du mein erstes "Club-Erlebnis" , zufällig auch aus dem ColA, hören? Eine magersüchtige Tussi setzte sich neben mich.
Ich mega nervös.
Sie: Gehen wir aufs Zimmer?
Ich (ehrlich wie ich bin): Nein danke, du bist mir zu dünn.
Sie: Danke du A...
Sie wie vom Hafer gestochen aufgestanden und fort war sie.
Ich belämmert dagesessen und gedacht "oje, nix wie raus hier".

Bin dann aber doch geblieben ... zum Glück

Also, bleib cool
__________________
Einer Versuchung sollte man stets nachgeben. Wer weiss, ob sie jemals wiederkommt. (Oscar Wilde)

Ich bin gern in Gesellschaft einer guten Frau. Wobei ich entscheide, ob sie gut ist. (Klaus Löwitsch)
Antwort erstellen         
Alt  07.04.2008, 08:12   # 8
albundi
 
Benutzerbild von albundi
 
Mitglied seit 3. June 2004

Beiträge: 854


albundi ist offline
War am Freitag mit zwei Spezln im Cola. War schon lustig, die ganzen nackten Frauen anzusehen. Irgendwie war aber nichts für mich dabei. Hab mich dann zu vorgerückter Stunde für Helen entschieden. Merkmal: Ein kleiner Mond als Tattoo am Bauchnabel. Gutes (sehr schnelles) Gebläse (denke harte Prüfung für leicht erregbare), dann Gummi drüber und ebenfalls schneller Ritt. Für mich kein Problem. Bin einer, der bei langsamen Sex eh nix spürt. Aber wieder: Vorsicht für leicht erregbare. Hat verschiedene Stellungen willig eingenommen, lies sich aber nur in der Reiterstellung heftig ficken. Denke aber, daß das kein Fake war, sondern ich wirklich angestanden bin. Denn langsam und/oder nicht ganz bis zum Anschlag war kein Problem. Lies mich zum Absch(l)uß mit der Hand fertig machen. Auch da keinerlei Berührungsängste. Für mich war die ganze Aktion i.O. Wiederholungsgefahr: 0%. Ich will Pornosex. Den hatte einer meiner Kumpels mit zwei Bunnys. Die beiden sind aus Bulgarien und "fallen" die Männer zu zweit an. Lieferten ihm eine super Lesbenshow und geilen harten Sex. Der war richtig platt, als er runter kam. Die Namen weis ich leider nicht. Sind aber anscheinend Noch diese Woche da und dann wieder nach 3 Wochen. Beide schlank, dunkelhaarig und hängen wie gesagt eigentlich die ganze Zeit zu zweit an den Männern oder im Raum rum. Vermisst habe ich irgendwie Fraunen mit großen Brüsten. Na, vielleicht beim nächsten Mal.
Gruß Al
__________________
Es ist nicht das Kleid, das Dich fett macht.
Es ist das Fett, das Dich fett macht!!!
Antwort erstellen         
Alt  04.04.2008, 14:35   # 7
Anvil
* read only *
 
Benutzerbild von Anvil
 
Mitglied seit 2. January 2002

Beiträge: 8.055


Anvil ist offline
Von mir auch erstmal "Herzlich Willkommen". Schreib weiter hier ehrlich, was du erlebt hast, davon profitiert das Forum am besten. Bezüglich der Frauen kannst du ja mal in die Topact-Liste schauen, das sind die Frauen, die hier durchweg gut angesehen werden.

Leider wird auch abgezockt im ColA, aber das machen dort nur wenige Frauen, du kannst einfach mal die Suchfunktion bemühen und findest über die meisten Frauen hier einiges und daraus kannst du dir ein Gesamtbild machen.
__________________
Antwort erstellen         
Alt  04.04.2008, 08:03   # 6
johndoe1
 
Mitglied seit 2. January 2007

Beiträge: 156


johndoe1 ist offline
@ plumperquatsch

Hi,

ich geb zu, das kann man bei Naomi nicht ganz ausschließen, dass was schiefläuft, sie ist schon manchmal etwas eigen, wie und wem sie ihre Sympathie bezeugt...

Gruß
Antwort erstellen         
Alt  03.04.2008, 21:44   # 5
Plumperquatsch
 
Mitglied seit 27. March 2008

Beiträge: 21


Plumperquatsch ist offline
Schöner Bericht Rob,

hatte bei meinen ersten Besuch im ColA (letzen Jahres) auch mit beiden Frauen Kontakt. Allerdings als Naomi in meine Nähe kam, fasste die mit dem Rücken zu mir sitzende Hellen sofort an mein Gemächt und das ohne das sich vorher unsere Blicke getroffen hatten. Kurz darauf waren wir dann schon in einem der Seminarräume im Obergeschoss. Aus heutiger Sicht sehe ich das als einen Glückfall an.


Zitat:
Es wundert mich nur dahingehend ein wenig, dass ich Naomi bislang ganz anders erlebt hab, zumindest was den Service angeht.
@John
Vor kurzem war ich wieder im Cola mit einem Freund und der war mit Naomi auf dem Zimmer. Danch war er total geknickt und angefressen wegen diesen 30 Minuten. Er hatte danach keine Lust mehr auf ne 2. Nummer und hat nicht mal darüber geredet.
Ich weiss es ist blöd nicht aus eigener Erfahrung zu sprechen, aber ich weiss das es an dieser Dame lag.

@wandersmann
hast du noch Tips für etwas unerfahrene ColA-Besucher? Dann hätte ich auch gerne eine PM

Gruß
Plumperquatsch
Antwort erstellen         
Alt  03.04.2008, 20:07   # 4
GrauerStar
Lemming
 
Benutzerbild von GrauerStar
 
Mitglied seit 19. June 2007

Beiträge: 2.771


GrauerStar ist offline
Prima Einstand, robregen. Wir verfolgen gerne Deine weiteren Abenteuer aus dem Superdome.

Zitat:
...an die Bar gesetzt und gehofft, daß eine hübsche Dame kommt, mich an der Hand nimmt, sagt, "ich will dich fi...", und mit mir nach oben geht. So wars natürlich nicht!!
Glaub mir, so ist es besser. In anderen Clubs erlebt man teilweise permanente Anmache, die richtig lästig werden kann.
__________________
Warum besitzt die Frau auch zwei diametrale Lippenpaare, auf denen bald ein senkrechtes, bald ein waagerechtes Lächeln spielt? Catherine Breillat
Antwort erstellen         
Alt  03.04.2008, 19:21   # 3
wandersmann
Chiara-Fan
 
Mitglied seit 15. July 2006

Beiträge: 33


wandersmann ist offline
Toller Bericht von Dir; kann deine Erfahrungen als Erst-Cola-Gänger gut nach empfinden. Ich hab Dir hierzu noch eine PN geschrieben.

Gruss
Wandersmann
__________________
Bei einer Frau weiß man(n) nie, wo der Engel aufhört und der Teufel beginnt. (Heinrich Heine)
Antwort erstellen         
Alt  03.04.2008, 18:42   # 2
johndoe1
 
Mitglied seit 2. January 2007

Beiträge: 156


johndoe1 ist offline
Hi,

danke für den ehrlichen Bericht!

Es wundert mich nur dahingehend ein wenig, dass ich Naomi bislang ganz anders erlebt hab, zumindest was den Service angeht.
Na wenigstens hattest Du danach noch Deinen Spaß!

Gruß
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:30 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City