HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

             


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > Sex & Swinger Clubs in Bayern
  Login / Anmeldung  






































Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  22.11.2008, 03:04   # 1
ajax69
Römer
 
Mitglied seit 21. May 2004

Beiträge: 676


ajax69 ist offline
Talking Heia Safari - TEST BERICHTE aus dem FKK Safari (Neu-Ulm)

Große Fische, kleine Fische, frühe Vögel, späte Vögel, leise Katzen, laute Katzen, Tiere mit großen Ohren, kleinen Ohren, langen Hälsen, kurzen Hälsen,
großen Beuteln, kleinen Beuteln, großen Tatzen, kleinen Tatzen, großen Schwänzen, kleinen Schwänzen, großen Augen, kleinen Augen, Adleraugen,
blinde Kühe, stolze Schwäne, blonde Gänse - all die und noch viel mehr gibt es nicht nur in der Tierwelt sondern auch als Besucher im neuen Safaripark in Neu-Ulm.
Der neue FKK-Club eröffnete am 20.11. ohne großes Brimborium seine Pforten
für alle Arten von Gästen: für Romeos, für Genießer, für Anfänger, für Clubgänger, für Akteure, für Zuschauer, für Saunierer, für Whirler und für alle, die in keine Schublade passen.

Der neue Club liegt in einem Neu-Ulmer Industriegebiet, soll 1200 qm groß sein
und hat als direkten Nachbarn ein Eroscenter. Parkplätze gibt es im Hof, als auch abends genügend an der Strasse.
Der Aufgang zum Club auf Kunstrasen führt an einigen aufgeblasenen/ausgestopften/künstlichen Vögeln vorbei und zeigt dem Besucher schonmal hier die Vielzahl an schrägen Vögeln - oder soll man sich hier schonmal vorneweg das "Vögeln" in seine Gedanken holen - nicht, daß das der eine oder andere noch vergisst!
Im 1. Stock angelangt betritt man den Club durch eine nicht abgeschlossene
Tür und steht - am Empfangstresen und Raucherlounge, die durch ein paar Kunstpflanzen voneinander getrennt sind, aber möglicherweise später doch
deutlicher getrennt werden. (wünschenswert)
Die Frage der Empfangsdame, ob ich schon einmal in einem FKK Club war kann
ich mit gutem Gewissen mit "Ja" beantworten. Daraufhin bekomme ich für den Obulus von 30 Doppelmark (gültig bis Ende Dezember) ein Handtuch ausgehändigt sowie den Spintschlüssel. Die Dame weist mir den Weg - nach links durch die Tür und schon bin ich mitten unter Tausenden von nackten
Mädels! Nee, ist gelogen, aber als Neuling könnte man sich hier schon
wie Ali Baba und die 40 Haremsdamen oder so ähnlich fühlen. 6 oder 7 Mädels,
nackt wie Gott sie schuf, sind gerade dabei, sich für die Arbeit fertigzumachen. Es gibt nur einen gemischten Umkleideraum, der in L-Form
die Spinte auf beiden Seiten, oben und unten hat und ein paar Bänke dazwischen. Dazu einen großen Spiegel mit Haarfön.
Nebenan gleich die Dusche, alles neu gemacht, wo Männlein und Weiblein
zusammen duschen. Die Duschköpfe für mich ein bißchen zu weit streuend
und die Duschintervalle zu kurz.
Raus durch die "Raucherlounge", die mit ein paar Cafetischen und Stühlen
für mich sehr ungemütlich wirkt, und rein in die "gute Stube".
Links gleich ein WC, dahinter ein großer Tisch mit einer Essensdurchreiche, darüber ein großer Flat-TV, 2 Tische zum Essenfassen, rechts die große Bar. Der übrige Kontaktraum ist mit schwarzen Sofas (ca. 10 - 12) ausgestattet, die für 2-3 Personen ausreichen.
An der Bar vorbei geradeaus nach hinten geht`s zum Wellnessbereich, den
14 Zimmern und dem Kino. Rechts gleich 2 "normale" Zimmer, die alle sehr schön zum Thema Safari gestylt sind - jedes Zimmer hat einen Namen nach
Safaritieren: Giraffe, Leopard, Tiger, Zebra usw. Links befinden sich 2 Saunen und ein weiterer großer Duschbereich - alles nagelneu und mit viel Liebe zum Detail gemacht. Z. Bsp. die kleinen Regalablagen mit Elefantenköpfen als Träger, 2 mannshohe afrikanische Schnitzereien von schwarzen Einwohnern oder die Riesenechsen an einem Baumstamm.
Daneben befindet sich der VIP-Room, der wohl extra kostet. Er hat einen eigenen Whirlpool, Sauna und Dusche.
Danach dann der für mich beste Teil des Clubs: ein großer Whirlpool für ca.
8 Personen in einer künstlichen Felslandschaft, in wechselndem Rot-Grün-Blaulicht, daneben 2 Leoparden auf einem Baumstamm als Wächter, ein künstlicher großer Gorilla, ein ca. 1 Meter großer Kopf, aus dessem Mund Wasser rinnt, eine weitere Großechse, 2 beheizte Steinliegen und dazu der Masseur Udo mit seiner Massageliege, den viele aus dem FKK Haus Fellbach kennen.
Vom Whirlpool hat man einen perfekten Überblick über die Mädels, die alle nach dem Zimmer am Pool vorbeikommen, zu den Spinten zum Bezahlen
gehen und wieder zurückkommen zum Frischmachen.
Vom Wellnessbereich geht`s nun noch links zu den weiteren Zimmern, WC´s
und zu dem großen Pornokino mit großer Leinwand. Die WC`s nagelneu und sehr sauber, die Suiten groß und teilweise mit 2 großen ( einer davon gekippt) Spiegeln, alle voll dem Thema gerecht durchgestylt. Das Kino hat 2 große Liegeflächen mit Platz für mindestens 25 Personen.
Soviel mal zum Ambiente - die HP des Clubs hat ja einige Bilder eingestellt, die einen guten Eindruck vermitteln.

An der Bar bekommt man diverse Getränke, u.a. auch Cappuchino, Espresso
oder Orangensaft. Alkoholische Getränke kosten extra und gibt es ab 4 Euro (Bier), ein großes Weizen kostet 5 €, Wein 6 € und Longdrinks 7 € . Sekt und Champagner ein "bißchen" mehr.
Des weiteren gibt es eine Speisekarte für die clubeigene Küche mit ca. 15
Angeboten: von der Suppe für 3 € über Wiener Würstl für 4 € und Toast Hawaii (5 €) bis zum Wiener Schnitzel (8 €) und dem teuersten Rahmschnitzel
für 9 €.

So, nun zu dem allerwichtigsten in einem Club - den Mädelz!
Zum Start waren 14 - 16 CDL anwesend, die ich allesamt aus diversen Clubs schon kannte - die Mehrheit aus dem Haus in Fellbach (u.a. Christina, Laura, Erika und Luisa), die anderen aus der World in Pohlheim-Garbenteich (u.a. Lucy). Hauptsächlich Rumänien und Bulgarien und, ich glaube, eine Türkin.

Mit den für mich beiden schönsten, Christina und Laura, hatte ich bereits das Vergnügen. Mit Optikqueen Christina war`s für mich damals ein persönlicher Flop - aber als wir uns nett auf den "heißen Steinen" unterhielten (auf Deutsch!!), war ich nahe dran, sie noch einmal zu buchen. Laura versuchte mich mehrfach zu becircen, aber ich wollte eigentlich Servicegranate Lucy
buchen, die mich anfangs auf dem "heißen Stein" gekonnt angemacht hatte - ich aber noch in der Relaxphase war.
Später im Kino konnte ich eine gute öffentliche Nummer direkt neben mir mit Christina bewundern, die mit FT abschloß.
Kurz nacheinander erschienen dann Lucy, die leider nicht reinkam, Laura und Luisa. Laura ging zum Nebenmann, Luisa machte mich gekonnt rallig, die Test-ZK waren okay und wir verschwanden in einer der Suiten mit den Spiegeln.
Eine insgesamt klasse Nummer über knapp 30 Minuten, mit allen wichtigen Features außer Fingern.

Fazit: der Club gefällt mir von der Ausstattung recht gut. Gewöhnungsbedürftig ist allerdings das Extracash fürs Essen. Mädelmäßig für mich noch steigerungsfähig. Werde wohl ab und zu mal wieder vorbeischauen.

Negativ für mich: für eine Cluberöffnung völlig ungewöhnlich, daß es kein Buffet und keinen Premierensekt gab. Da hab ich schon ganz andere Cluberöffnungen erlebt.

ajax69


Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  01.01.2010, 14:46   # 140
neuGIERiger
LiebhaberderWeiblichkeit
 
Mitglied seit 5. June 2006

Beiträge: 542


neuGIERiger ist offline
Dienstag, zwischen den Jahren

na da sollte man nicht in einen FKK-Club gehen.
Gefühlt: 30 Dreibeiner, 10 CDL, (davon 3 optisch interessante)
Die Sauna war heiß, die Barfrau (eine Neue) sehr nett, aber insgesamt fehlten einfach die richtigen CDL´s.
2 hübsche dunkelhaarige hatten sich auf 3er-Abzocke spezialisiert, eine Blonde (schon lange dabei) hatte mittels gutem Interesse seitens der Dreibeiner die Auswahl und wählte zeitweise den Daddelautomaten. Die anderen Damen waren zwar nett und versuchten Ihren Charme einzusetzen, aber die optischen Reize sind in jedem Laufhaus stärker vertreten.

Da dann außer der Sauna nicht wirklich zum Entspannen viel da ist (Porno-Filme ohne Anreiz, Essen nicht wirklicher Genuß, TV nur Fußball-Auslosung, Masseur mit eigenwilligem Stil, wenig Ruheliegen....) ist ein langzeitaufenthalt dann doch schnell sehr langweilig.

Fazit: Dank der vielen abwesenden CDL´s und dem erhöhtem Kundenaufkommen um den Jahreswechsel versuche ich erst wieder in ruhigeren Zeiten meine Entspannung in den Clubs.

neuGIERiger
Antwort erstellen         
Alt  21.12.2009, 17:52   # 139
neuGIERiger
LiebhaberderWeiblichkeit
 
Mitglied seit 5. June 2006

Beiträge: 542


neuGIERiger ist offline
Warmduscher!

da melde ich mich auch an!,
und ich bin auch ein Sauna-"Heiß"-Begeher.
Also, Umkleide kalt, das ist manchmal ganz gut, dann ist der Mief und das übertriebene Parfum gleich mit weggefroren, aber:
Kollege Dr_Bufflui hat voll recht!:
"kalder Buff, des geht jo gar nett. Do nützen auch heiße Gedanken nichts. "

neuGIERiger
Antwort erstellen         
Alt  21.12.2009, 13:17   # 138
Dr_Bufflui
Buffinspector
 
Benutzerbild von Dr_Bufflui
 
Mitglied seit 19. December 2009

Beiträge: 126


Dr_Bufflui ist offline
A kalder Buff, des geht jo gar nett. Do nützen auch heiße Gedanken nichts.
Antwort erstellen         
Alt  21.12.2009, 13:08   # 137
donaldo
Quack - salber
 
Benutzerbild von donaldo
 
Mitglied seit 8. November 2003

Beiträge: 10.759


donaldo ist offline
Schön zu sehen dass ich nicht der einzige Warmduscher hier bin ...
__________________
Einer Versuchung sollte man stets nachgeben. Wer weiss, ob sie jemals wiederkommt. (Oscar Wilde)

Ich bin gern in Gesellschaft einer guten Frau. Wobei ich entscheide, ob sie gut ist. (Klaus Löwitsch)
Antwort erstellen         
Alt  20.12.2009, 15:58   # 136
Otto 100
 
Mitglied seit 5. March 2008

Beiträge: 12


Otto 100 ist offline
Kurzbesuch Safari Ulm

Hallo Kollegen

Bin gestern Abend im Safari eingetroffen. Nachdem es drausen fast 20 Grad
unter Null hatte,freute ich mich sprichwörtlich auf ne warme Sauna.
Also rein in die gute Stube und umgezogen. Es zieht und ist sprichwörtlich
arschkalt in der Umkleide.

Es kann ja nur besser werden und schlag den Weg richtung Sauna ein.
Laufe durch den Clubraum,es sind wenig Dreibeiner anwesend, viele Mädels haben sich in Handtücher gehüllt.

Es wird nicht besser!!!!!!!
Großes Schild Sauna defekt!!!!!!!!!!!!!!??????????????????
Ich bin kurz vorm kotzen.(Sorry)
Dann zur Tür der kleinen Sauna,reingeschaut aha die funktioniert, aber o schreck die Hütte ist sprichwörtlich voll mit Dreibeinern.

Ab zur Theke nen Kaffe bestellt zum Auuuuuuuufwärmen.
Emma mit ihrer Freundin Leyla-Lelle?? erblickt. Smalltalk fummeln usw.
Vorschlag von Emma ob ich Lust aufn Dreier habe- ich habe, also ab aufs Zimmer mit den beiden.

Aufm Zimmer ist es angenehm Warm- der Heizkörper läuft??????
Kenne Emma schon länger. Es wird ne schöne halbe Std. mit den beiden
Mädels, es gibt nigs zu mekkern.

Nach dem Liebesakt nochn nen Kaffe geschlürft und Smalltalk.
Irgendwie kommt keine richtige stimmung auf, im gesamten Clubraum ist es kalt, ich ziehe bei Zeit von dannen.

Fazit:Mädels waren Top der Clubesuch als solches ein Flop!
Die Führungsetage sollte sich mal Gedanken machen was sie unter einen Saunaclub versten!Mann zahlt ja schließlich Eintrittsgeld für diesen Serfice.

Es gibt auch am Wochenende einen Notdienst der ne Heizung und ne Sauna wieder in Gang bringen kann!
Bin kein Fachmann aber denke es sind zu wenige Heizkörper
im Clubbereich installiert um den Raum bei niedrigen Außentemperaturen
ausreichend aufheizen zu können.

Gruß aus dem Arktisclub

Otto

Antwort erstellen         
Alt  18.12.2009, 16:53   # 135
donaldo
Quack - salber
 
Benutzerbild von donaldo
 
Mitglied seit 8. November 2003

Beiträge: 10.759


donaldo ist offline
Nachdem mich noch zwei Tage nach einer meiner beschissensten Klubnummern aller Zeiten übelste Alpträume deswegen plagten, musste ich mir unbedingt den Kopf freificken. Auf MoLa hatte ich keinen Bock, warum also nicht mal wieder ins Safari, zumal sich in meinem Postfach noch eine kleine aber feine Freikarte versteckte.

Diese wurde am Empfang eingehend und mit kritischem Blick inspiziert, letzten Endes aber ohne Probleme angenommen.

In der Umkleide herrschten Temperaturen wie in der Arktis. Ein hübsches Mädel bereitete sich gerade auf einen langen Arbeitstag vor und gemeinsam froren wir um die Wette und machten ein paar Witze darüber. Später sollte ich erfahren, dass anscheinend ein kleines Problem mit der Heizung bestand (auch in den anderen Räumen war es recht frisch).

An der Bar witzelten wir eine Weile weiter und es kam wie es kommen musste/durfte/sollte: Gemeinsam begaben wir uns auf Safari, ins Reich der Geparden. Emma, so heisst die Gute, war mir keine Unbekannte obwohl wir noch nie miteinander gesprochen hatten. Dank einiger LH-Berichte wusste ich, mit Emma kannst du nichts falsch machen!

Es folgte eine halbe Stunde die keine Wünsche offen ließ, nun gut, vielleicht hatte ich mir ein wenig mehr Intensität beim Küssen erhofft aber sooo kritisch bin ich ja auch nicht ... Emma ist auf jeden Fall eine wunderschöne Frau. Beim Blick in diese Augen vergisst man die Zeit ...

Danach relaxt (Sauna zum Aufwärmen!) und mit Petra geplaudert und in Erinnerungen an gemeinsame MoLa-Partys geschwelgt ...

Petra gefällt mir schon immer, ihre Passivität auf dem Zimmer hat mich nach zwei, drei durchgeführten Dates aber stets davon abgehalten sie erneut zu buchen. Diesmal dachte ich mir: Scheiß drauf und ab dafür! und siehe da: Petra ist zwar nach wie vor nicht die Kanone im Bett aber auch nicht mehr so passiv wie früher. Wir hatten eine gute Zeit ... eine solide Klubnummer

Fazit: Zwei gute Nummern aber der Klub hat noch immer seine Schwachstellen. (Ob es jetzt immer so kalt ist oder nicht kann ich nicht beurteilen, jedenfalls hatten sich sämtliche Mädels in mehrere Lagen Handtücher eingewickelt, ich mit dazu.) Hauptsächlich nervt der Raucherbereich, dieses ungemütliche 2qm-Areal zwischen Eingang, Duschen und Hauptraum. Äußerst ungemütlich ... auch die Duschen sind nicht der Hit ... aber im Großen und Ganzen ist der Klub in Ordnung.
__________________
Einer Versuchung sollte man stets nachgeben. Wer weiss, ob sie jemals wiederkommt. (Oscar Wilde)

Ich bin gern in Gesellschaft einer guten Frau. Wobei ich entscheide, ob sie gut ist. (Klaus Löwitsch)
Antwort erstellen         
Alt  04.12.2009, 15:30   # 134
pussyleckmaster
 
Benutzerbild von pussyleckmaster
 
Mitglied seit 6. December 2007

Beiträge: 623


pussyleckmaster ist offline
War am Mittwoch Abend im FKK Safari um meine Freikarte einzulösen

Am Empfang gab es keine Probleme die Freikarte wurde ohne weiters angenommen.

Danach gleich ab in die Umkleidekabine wo sich gerade auch Frauen auszogen die auch gerade kurz vor mir gekommen sind ,die auf dem weg zur Dusche waren . Schnell aus gezogen und ab unter die Dusche wo ich wieder die zwei Frauen traf ,eine große Blonde die sich gerade rasierte und eine kleine Rothaarige mit der ich später noch auf dem Zimmer war .

Ab ins Vergnügen an die Abend war so ca . 14 Mädels anwesend.


Hab mich erstmal an die Bar gesetzt und bei der netten hübschen Bardame einen Kaffee bestellt
Und mal beobachtet wer alles da ist . Dan kam eine große schwarzhaarige mit zusammen gebundenen Pferdeschwanz und grossen Ohrringe auf mich zu ,es war Luisa mit der ich gleich aufs Zimmer ging.
Sie leckte über meine Brustwarzen und wichste dabei meinen Schwanz
Dann zog sie den Gummi drüber und fing an zu blasen bis mein Schwanz richtig steif war.
Nun war ich an der Reihe und saugte und leckte an zuerst an ihren Brustwarzen danach kümmerte ich mich um ihr Fotze die ich ausgiebig leckte .
Nun wollte sie endlich gefickt werden und ich begann sie in der Missionarstellung zu ficken und wechselte etwas später in Doggiestylstellung und spritzte nach mehren kräftigen Stößen meinen Saft in ihre Fotze (ins Tütchen).


Wiederholungsfaktor 70%
Da sie nicht küsst und sich auch keinen Finger reinschieben lässt



Meine zweite Runde machte ich mit der kleinen Rothaarigen die ich schon im Duschraum traf ihr Name war Angie ab ins Zimmer .Blasen mit Kondom .


Macht viele Stellungswechsel :Missionar, Doggiestyl ,liegend von hinten in die Fotze ,Löffelstellung ,usw.

Wiederholungsfaktor :90%


Da wieder kein Finger reinstecken und nur leichtes küssen ohne Zunge
__________________
sowie man in den Wald reinschreit so hallt es auch zurück ! dies heist seit einfach freundlich zu den Mädels
so long Pussyleckmaster
Antwort erstellen         
Alt  24.11.2009, 08:00   # 133
donaldo
Quack - salber
 
Benutzerbild von donaldo
 
Mitglied seit 8. November 2003

Beiträge: 10.759


donaldo ist offline
Toller Bericht aber nur 1 Nummer am Abend? da habe ich von dir aber schon anderes gelesen ...
__________________
Einer Versuchung sollte man stets nachgeben. Wer weiss, ob sie jemals wiederkommt. (Oscar Wilde)

Ich bin gern in Gesellschaft einer guten Frau. Wobei ich entscheide, ob sie gut ist. (Klaus Löwitsch)
Antwort erstellen         
Alt  24.11.2009, 00:52   # 132
ajax69
Römer
 
Mitglied seit 21. May 2004

Beiträge: 676


ajax69 ist offline
Thumbs up Jahresparty Numero Uno

Nach einem Jahr war es mal wieder Zeit, das Safari in Neu-Ulm zu besuchen.
Das unschlagbare Angebot bei 30 Euro Eintritt ein Buffet vorzufinden, ein Gläschen Sekt und den schönen Whirl zum Relaxen liessen mich die Fahrt am Freitagspätnachmittag antreten, auch wenn es mädelsoptisch eventuell so schlecht für mich ausschaut, daß ich ungepoppt wieder abziehe!

Doch wenn man wenig erwartet, wird man eventuell von der Wahrscheinlichkeit der Überraschung übermannt - und genauso war es, als ich den Barbereich betrete, mich an der Ecke niederlasse, einen Cappu bestelle und meinen Blick schweifen lasse. Meine Augen werden erfreut durch den Anblick von zunächst
mal 3 Optikgranaten, die später gar auf 5 upgegradet werden!
Die erste, eine blonde süße CF-formatige (KF 32, knapp 160, ca. 45 kg, eher weniger, A-Cups), kommt gerade mit Gast aus dem Zimmer, lächelt mich im Vorbeigehen an und setzt mich sofort auf ihre ToDo-Liste!

Die 2. Augenweide, nahezu gleiches Format wie Blondie, nur braune Haare als Zopf und noch einen Tick mehr aus dem "WiemußeinewunderschöneFrauaussehendamitsieganzobe naufmeinerSkalalandet" läßt sich gerade draußen in der Raucherlounge nieder und bekommt später Gesellschaft von Blondie.
Die 3. Augenweide ist fast ein Deja Vu. Emma, die leider vermißte Französin
von der Hawaii-Sommerparty - beste Nummer des Jahres im Clubbereich - sieht diesem Engel doch verblüffend ähnlich, so daß ich zunächst zweifle, ob
mein Alzheimer eine weitere Zunahme an Vergesslichkeit erfuhr, oder ob die
Dame, als unsere Blicke sich mehrmals treffen, mich etwa schon vergessen hat, obwohl wir doch eine wahnsinnig heiße Nummer zusammen hatten!

Später entdecke ich auf den Sofas Laura und Luisa, die ich bereits im FKK Haus und bei der Eröffnungsparty im Safari näher "kennenlernen" durfte. Laura
ist der 4. Optikschmaus und auch Luisa ist nicht ohne, wenn man die etwas hängenden B-Cups mal außer Acht läßt.

Blondie, Angie, erscheint wieder und kommt zielstrebig auf mich zu. Sie beginnt einen netten Smalltalk, erzählt etwas aus ihrem Leben, ihrem Land (Slowakei) und ihren vorigen Arbeitsstätten - in sehr gutem Deutsch übrigends - und berührt mehrfach mit ihren A-Cups dabei ganz unabsichtlich meinen Arm!
Trotzdem ich ihr mehrfach erkläre, daß ich zunächst etwas relaxen möchte, Whirlpool und Essen noch vor dem Poppen auf der Agenda stehen, bleibt sie fast eine halbe Stunde mit mir an der Bar. Als sie sich dann verabschiedet,
sitzt ihre Landsmännin Katharina wie zufällig genau hinter mir. Ich drehe mich
um, um der Top-Schönheit Nr.1 meine Komplimente zu machen. Auch sie spricht gutes Deutsch, war schon in einigen Clubs unterwegs und ich werde das Gefühl nicht los, sie zu kennen - womöglich sogar inwändig!

Nach weiteren Smalltalkminuten und 2 Cappus später begebe ich mich zum
Whirlpool, der ein klein wenig zu warm ist.
Nach einer Weile erscheint Angie mit einem etwas leicht moppeligen Mädel, sie lassen sich am Rande des Whirls nieder und Angie legt sich auf den Bauch,
ihr Knackpo leicht erhöht - ein Bild, das sich in die Netzhaut brennt! Und zum wiederholten Male ein Wachsen von Klein-Ajax bewirkt! Angie versucht mir ihre Begleiterin anzudrehen, die anscheinend den 1.Tag überhaupt in einem Club ist, aber kein Wort Deutsch/English spricht. Diese steigt plötzlich zu mir in den Pool, während sich Angie diskret verzieht. Das Mädel beginnt mich zu streicheln und fasst mir auch ungeniert dorthin, wo`s volumenmäßig noch von Angies Anblick ziemlich groß ist! Ich wehre sie ab und sie versteht, daß ich kein Freiwild bin.

Etwas später an der Bar treffe ich wieder Emmas Doubles Blicke. Dieses wunderhübsche Gesicht, dieses Strahlen, dieser Mund - ich begebe mich zu ihr und frage sie, ob sie im Sommer im Hawaii war. Sie verneint. Aber heißt auch Emma, kommt aus Rumänien. Mit Knackpo, wunderschönen Beinen aber einem etwas kleinen Busen. Ich verziehe mich wieder, da ich noch im
"Relax-modus" bin. Aber die Würfel sind gefallen: das Rennen wird sich zwischen Katharina und Emma entscheiden!

Bis zur Eröffnung des Buffets (20Uhr??) war das Safari zwar mit vielen Mädels,
ca. 30 - 40, bevölkert, aber die männlichen Gäste erschienen erst nach und nach. Zur Showtime waren es dann wohl an die Hundert, jedenfalls einige mehr, als vor Jahr und Tag an selber Stelle bei der Eröffnung.

Das Buffet mit vielen Platten bestand aus leckeren Wurstwaren, kalten Braten, Lachs, Garnelen in verschiedenen Formen, Käse, Salaten und diverse
Obstsorten zum Nachtisch. Später wurden noch panierte, kalte Schnitzel und
gegen Mitternacht einige leckere Kuchen gebracht.

Nach dem Essen und etwas Couchsitting begebe ich mich wieder zum Whirl,
um dort noch ein wenig zu relaxen und zu überlegen, welche Maid ich nun buchen sollte: Emma oder Katharina.

#1: A N G I E

Angie erblickt mich, kommt zum Whirlpoolrand, legt sich wieder auf den Bauch,
Po leicht hebend und fragt, ob ich alle Frauen geschaut habe und mich schon entschieden hätte. Und eine Stimme ertönt, die nicht von mir sein konnte, denn ich wollte ja Emma oder Katharina! Ich glaube, Groß-Ajax hat die Gehirnnerven übernommen und ließ mich diesen Unsinn sprechen: " Dich! Komm rein zu mir in den Whirl!"
Hatte wohl gehofft, daß sie ablehnt - aber nein, sie erhebt sich, legt ihre Uhr ab und steigt zu mir in den Pool. Setzt sich auf meine Oberschenkel, streichelt mich. Küsse knapp und kurz, Zunge kurz raus und geschlabbert wie ein Hund, ein paarmal, Hand zum Schaft, wichsend, meine Finger verirren sich
zu ihrer kleinen Pussy, streicheln, wollen spielen aber bekommen den Hinweis,
nicht einzudringen!
Lecke kurz über ihre Brustwarzen, als sie zum Zimmerbesuch aufbrechen will.

Im Zimmer: zunächst mal holt sie gleich 2 Kondome aus der Tasche - das heißt ja wohl nichts Gutes! Genauso ist es. Sie will mit Kondom blasen. Ich sage nein! Dann kostet es Extra. Ich sage nein. Da mit Küssen und Schmusen nix läuft, beginne ich mit einer Leckrunde an der BBM (Bilderbuchmuschi). Ca.
10 Minuten mühe ich mich ab, ohne einen einzigen Ton von ihr zu hören. Als sich immerhin ihre Atemfrequenz erhöht und der Bauch in Bewegung gerät, kommt ein Finger leicht an die Pussy, doch sofort ertönt wieder "nicht reinstecken"! Okay, Abbruch Lecken. Ich lege mich gemütlich auf den Rücken.
Angie beginnt mit Blasen. Doch ich muß zweimal hingucken, um es zu glauben.
Sie hat das Ding zwar im Mund, aber berührt es kaum - zumindest merke ich nix davon. Nach knapp 1 Minute berührungslosem Gebläse zieht sie den Gummi drüber - und jetzt wird das Blasen doch noch gut - für die nächste Minute. Denn dann entscheidet sie, daß jetzt gepoppt wird. Okay, Reiter und Pirat für ne Weile, dann beordere ich sie in den Doggy, um beim Anblick des Knackpos mit dem Arschgeweih zum kleinen Tod zu gelangen. Doch es kommt und kommt nicht. Ich ziehe das Ding raus, wichse eine Weile weiter, aber der Schuß will sich nicht lösen. Trotz des obergeilen Anblicks ihres Hintern. Sie fängt an sich selbst zu fingern und die Klitoris zu reiben, dreht sich schließlich auf den Rücken und spielt weiter an ihrer Pussy rum. Ich bin inzwischen schweißgebadet, mehrmals nahe dran aber es kommt nicht! Das Schlafdefizit,
Arbeitsstress und Überbiking fordern ihren Tribut. Abbruch.
Im Umkleideraum überreiche ich den Obulus, den sie erst nach einem Abschiedskuß entgegennehmen will - es wird mit ihr mit Sicherheit der letzte sein!

Fazit: ich wußte es doch vorher! Nicht umsonst wollte ich Emma oder Katharina!

Gegen Mitternacht gibt es eine Verlosung: 2 Std. Massage, eine große Flasche Schampus und 5 Freieintritte, allerdings noch in diesem Monat.

Die Shows waren na ja, der DJ zu laut und mit für mich indiskutablem Musikgeschmack. Dennoch eine schöne Party, auch wenn die Nummer zum Vergessen war...

Dafür entdecke ich zu Hause in einer Excel-Datei den Namen Katharina! Eine glänzende Nummer hatte ich mit ihr im Haus vor 1 1/2 Jahren! So ein Mist! Ich ärgere mich über mich selber, denn normalerweise poppe ich immer mit der schönsten Anwesenden - und nicht mit Nr.3!

ajax69
Antwort erstellen         
Alt  22.11.2009, 19:11   # 131
Stef2701
 
Mitglied seit 6. October 2009

Beiträge: 1


Stef2701 ist offline
Wink

Bin nun schon ca. 1 Jahr Stammkunde im Safari, und kann eigentlich kaum negatives berichten!
Es gibt zwar doch etliche Frauen ,die eigentlich nicht meinem Geschmack entsprechen, dafür weiß ich was ich an den anderen (Alteingesessenen) habe.
FInde den Service dort wirklich gut, und 30 Euro Eintritt sind tragbar!

Grüße
Antwort erstellen         
Alt  15.11.2009, 15:23   # 130
GrauerStar
Lemming
 
Benutzerbild von GrauerStar
 
Mitglied seit 19. June 2007

Beiträge: 2.726


GrauerStar ist offline
Für diese dürren, nichtssagenden Sätze machst Du also einen neuen Thread auf.
Und außerdem wird dieser Beitrag dann auch noch Berlin zugeordnet.
__________________
Warum besitzt die Frau auch zwei diametrale Lippenpaare, auf denen bald ein senkrechtes, bald ein waagerechtes Lächeln spielt? Catherine Breillat
Antwort erstellen         
Alt  14.11.2009, 17:43   # 129
kwa007
 
Mitglied seit 13. August 2006

Beiträge: 9


kwa007 ist offline
safari ulm

hallo gemeinde,

war vor 2 wochen im safari in ulm
muß sagen der laden ist i.o. habe am we 5 damen vernascht alle hatten ihren eigenen reiz für die 50 euro war der service jedesmal i.o.

der laden gefällt mir

die frauen und der empfng bestens

weiter so

kann nichts negatives sagen

bis bald
Antwort erstellen         
Alt  13.11.2009, 17:11   # 128
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 3.130


joe250 ist offline
Party im Safari

Kaum angedroht -da ist sie schon!

Zitat:
20.11.2009 GEBURTSTAGSPARTY:
Das Safari wird 1 Jahr alt! Euch erwartet ein großes Überaschungsprogramm, Buffet und vieles mehr.
Kanns kaum glauben.
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  06.11.2009, 10:04   # 127
donaldo
Quack - salber
 
Benutzerbild von donaldo
 
Mitglied seit 8. November 2003

Beiträge: 10.759


donaldo ist offline
Eine Party im Safari wäre wirklich mal was Neues

kann mir aber kaum vorstellen dass eine Party dort an eine MoLa-Party rankommt, da eine Party mit den Mädels steht und fällt ... un Partytechnisch sind die MoLa-Mädels spitze drauf!


Zitat:
Nachdem es im Mola einen Wechsel gab bin ich mir unsiche rob ich nicht doch nochmal die Emma besuch
was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?
__________________
Einer Versuchung sollte man stets nachgeben. Wer weiss, ob sie jemals wiederkommt. (Oscar Wilde)

Ich bin gern in Gesellschaft einer guten Frau. Wobei ich entscheide, ob sie gut ist. (Klaus Löwitsch)
Antwort erstellen         
Alt  05.11.2009, 19:55   # 126
Role1
 
Mitglied seit 17. December 2008

Beiträge: 699


Role1 ist offline
Neues

Weiß jemand was neues aus dem safari?
Hab hehört das es eine party gibt in naher Zukunft.
Sind Sweet, Emma und Elisbeth noch da ?
Nachdem es im Mola einen Wechsel gab bin ich mir unsiche rob ich nicht doch nochmal die Emma besuch.
Gab es vielleicht sogar Girls die vom Mola ins Safari gewechselt sind?
Antwort erstellen         
Alt  09.10.2009, 08:10   # 125
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 3.130


joe250 ist offline
@Role1

Zitat:
Diesmal durfte ich mit Emma mein Glück versuchen und sag Euch das ist eine ganz liebe geile Fee.
Lange schwarze Haare und auch sehr hübsch.
Da hast du ins Schwarze getroffen - Emma ist ein Highlight.(weiter unten gibt es ein Bild von Ihr)
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  08.10.2009, 19:35   # 124
Role1
 
Mitglied seit 17. December 2008

Beiträge: 699


Role1 ist offline
Testbesuch

überraschend hatte ich für einen Kurztrip Zeit.
Hier eine kurze Info für Euch.
Sweet und Elisabeth hatte ich vor kuzem getestet und kann Sie weiterempfehlen.
Beide dunkelhäutig mit schwarzen Haaren.
Sweet eher unscheinbar und fällt nicht gerade optisch positiv auf.
Elisabeth ist sehr groß und schlank.
Beide haben eher wenig Busen was eigenlich nicht mein Beuteschema ist aber an diesem Tag wollte ich was neues testen und berichten.
Diesmal durfte ich mit Emma mein Glück versuchen und sag Euch das ist eine ganz liebe geile Fee.
Lange schwarze Haare und auch sehr hübsch.
Service war so gut das ich das mit Sicherheit wiederhole.
Allerdings sieht es in nächster Zukunft schlecht aus mit der Zeit und ich hoffe sie ist noch länger im Safari.
ACHTUNG vor Luisa und ihrer Freundin, sie baggern extrem und sind zeitweise echt lästig.
Habe auch von jemand erfahren das der Service bei Luisa nicht empfehlenswert ist.
Es war einiges los an diesem abend und die Girls waren ansonsten lustig drauf.
Das Kino find ich echt toll , wenn auch etwas zu dunkel.
Wer Lust hat hat hier schon mal die Möglichkeit bei einer geilen Nummer zuzuschauen bzw. was ich auch geil finde zuschauen lassen.
War auf jeden Fall immer was los im Kino.
Barfrau ist auch viel freundlicher als früher und an den raucherraum hab ich mich schon lange gewöhnt und find es nicht mehr schlimm.
Fazit: Das Safari wird immer besser was allerdings auch Zeit wurde.
Ein paar optische Kracher sollten Sie sich noch besorgen.
Antwort erstellen         
Alt  08.10.2009, 16:03   # 123
neuGIERiger
LiebhaberderWeiblichkeit
 
Mitglied seit 5. June 2006

Beiträge: 542


neuGIERiger ist offline
Safari, Neu-Ulm, Bayern!

! deshalb, weil es hier "falsch" geführt wird.
Praktikabler Weise aber doch wieder richtig, weil NU + Ulm eigentlich eine Stadt sind und Ulm BW ist.

Und, ich habe mir erlaubt, keinen neuen Thread aufzumachen, obwohl dies z.Zt. ja in Mode gekommen ist.

Also:

Abends gegen 19.oo Uhr eingetroffen und nach Entrichtung der 30 Euro´s hinein ins Vergnügen.
Handtücher gibt´s jetzt genügend und in verschiedenen Größen. Insgesamt macht der Laden einen sauberen und aufgeräumten Eindruck. Die Sauna ist gut, wenn auch die Duschen direkt davor manchmal nur lau-warmes Wasser servieren. Die Getränke und die sehr freundliche und schnelle(neue) Barmaid geben neben dem Wellnessangebot den Gegenwert des Eintrittes ihre Berechtigung.
Auch die Regelung mittels Karten sich alkoholische Getränke zu genehmigen, sowie Möglichkeit etwas zum Essen gegen Bezahlung zu ordern ist eine gute und praktikable Gestaltungsidee.

Die Damen:
nachdem ich im Laufe des Abends (bis 23.oo Uhr) insgesamt ca 15 Dreibeiner gezählt habe (d.h. also zeitgleich maximal 10 anwesend) ist die Zahl der CDL´s dazu geradezu im Überangebot. Diese waren ca 15-18 an der Zahl, leider jedoch auch weniger Optikkracher und als Blondinnen konnten nur 2 durchgehen. Und da ich eigentlich auf Blond und schlank stehe, musste ich mich umorientieren.
Und dies tat ich dann wirklich, nach dem ersten Saunagang wartete eine schlanke, schwarzhaarige und dunkelhäutige junge Dame namens Elisabeth solange vor der Saunatür, bis ich rauskam und geduscht hatte.
Der Zimmergang war servicetechnisch in Ordnung, ZK waren nicht der Hit, eher nur gezüngelt. Blastechnisch und Eierlecken sehr schön und Ihre Muschi geil zum lecken. Abschluß in Missio bzw. noch kurz von hinten, aber bei mir dauert dies nie lang und somit schnell das tütchen gefüllt. Wie gesagt, schlank, eher zierlich, auch die Brüste. Die Lippen sehr füllig, Ihre Figur erinnerte mich aber eher an einen Masai als an meine sonstige dick-arschige Vorstellung einer dunklen Schönheit.
Wie ich mitbekommen habe, macht Sie die Männer sehr an, teilweise mit sehr direkten Gebärden, Mimik und Handlungen. Wenn man dann nicht drauf einsteigt, ist Sie aber auch schnell beleidigt.

Nach weiteren Saunagängen und einigen Abweisungen der Damen, die manschmal der deutschen Sprache nur ganz wenig mächtig sind (nicht das es mich stört, aber versuch mal jemanden ohne Worte zu erklären, dass man jetzt erst mal Sauna und Masseur will, bevor man Sexwill, und dies ohne abweisend oder arrogant zu wirken). Auch die Rumänische Fraktion scheint mir überproportional vertreten zu sein. Thais oder asiatische Damen konnte ich wie deutsche (z.B. kölnerinnen) nicht finden.

Masseur: wirklich eine Bereicherung, da er zwar nicht jeden Tag anwesend ist, aber sich bei mir körperlich stark eingesetzt hat. Ich habe selten so eine kraftvolle Massage erhalten. Laut seiner Aussage eine Hawai-Massage. Probiert es aus. Wer allerdings lieber auf zarte Thai-Streicheleinheiten mit Erregung durch Streichstimmulanz steht, ist dann Fehl bei Ihm.

Beim Relaxen auf dem Kino-Liegewiesen ein paar mal "nein" gesagt (wird anstandslos akzepktiert).
Eine schlanke und meines Wissens nach schon seit der ersten Stunde im Safari arbeitende (rumänische) dunkelhaarige junge CDL namens Lisa lies ich dann doch gewähren, nach Sie auf die Frage nach Küssen dies auch bejahte.
Sie drängte schnell ins Zimmer. Die ZK waren erst nur Lippenberührungen. Später hat Sie dann durchaus auch mal ZK gewährt. Ihre Blaskünste waren nachdem ich Ihr Ihre Hände öfters wieder wegnahm sehr erregend, lediglich meine Eierchen wollte Sie nicht lecken. Ein Lecken bei Ihr war sehr erregend und auch Ihre kleinen (Hänge-) Brüste machten mich richtig geil (ich steh auf kleine Brüste).

Abtörnend: Sie verwendet schnell das Wort "Schatzi" und wie dies auf die meisten von uns wirkt, war Ihr überhaupt nicht bewußt. Als ich Ihr dies sagte, dachte Sie, ich veräpple Sie. Also, Männer, wenn Ihr nicht als "Schatzi" angesprochen werden wollt, dann solltet IHR das den Damen auch mal sagen. Viele von Ihnen wissen gar nicht, dass Sie sich damit Ihre Kunden vergraulen. Sie glauben vielmehr, wir würden es gerne hören!

Nach bezahlen des ortsüblichen 1/2 stundensatzes von 50 Euronen gemütlich geduscht und den Club mit einem befriedigendem und sauberen Grinsen verlassen.

Da der Eintritt auch mal einen "nur Relax" Tag oder "Kurz" Trip rechtfertigt, ist das Safari in NU durchaus eine ernstzunehmende Alternative zu den Stuttgarter Club´s, dem Cola oder Hawai, erst recht zum Mola. Wenn man allerdings einen weiten Anfahrtsweg hat, so sollte man einen größeren Club (in dem auch mehr CDL´s und Optikkracher, evtl. mit aktueller Anwesenheitsliste) bevorzugen, um sich nicht zu langweilen. Das Auge isst mit!

neuGIERiger
Antwort erstellen         
Alt  02.10.2009, 15:48   # 122
Role1
 
Mitglied seit 17. December 2008

Beiträge: 699


Role1 ist offline
Tester

Hallo nachdem ich im LH in letzter Zeit von einigen guten Tips profitiert habe bin ich nach längerer zeit wieder mal ins safari obwohl mein letzter Besuch nicht so erfolgreich war.
Ca. 19 Uhr und recht wenig los, die Girls auch nicht wirklich der gröte Augenschmaus.
Also erst mal in die Sauna und als ich hier rauskam wurde ich schon in der Dusche angebaggert, langer gesträhnte Haare und glaub aus Venezuela kommt sie. An der Bar dann etwas getrunken und mich mit einem Gast unterhalten.
Da kam Sweet und versuchte Ihr Glückbei mir , sie versprch mir einen Superservice. Ich war noch skeptisch und blockte noch ab. Sie ist klein, dunkle Haut und hat kurze schwarze Haare.
Optisch nicht gerade der Reisser.
Als ich dann im Kino lag und einen guten Film ansaah kam sie zu mir und ging gleich an meine Flöte. Wieder versprach sie das Ihr Service sehr gut ist und ich willigte ein.Habe mir ja auch vorgenommen was neues zu testen für meine LH Kollegen.Blasen konnte die kleine super und auch die Eier nam sie tief in den Mund.Ich mußte sie schon bald bremsen sonst wäre es ein sehr kurzes Vergnügen geworden.Ab aufs Zimmer und auch hier war Ihr blasen sehr sehr intensiv ohne Handeinsatz. Nun durfte ich auch noch in der 69er Stellung Ihre Muschi lecken was sie sehr genoß nach Ihrem stöhnen zu beurteilen.
In der Missiostellung kam ich dann zum Abschuß.
Insgesamt eine gute Nummer, das beste was ich bisher im safari erlebte und ich kann es weiterempfehlen.
Während meiner Pause wurde ich immer wieder sehr aktiv angebaggert.
Mit einem anderen gast schauten wir etwas Fussball und 2 damen versuchte es immer wieder.Insgesamt waren die Ladies aber freundlich.
Dann erschien Elisabeth, auch dunkel und sehr groß mit langen schwarzen haaren und einem geilen Body.
Sie bemerkte sehr bald das meine Blicke auf sie gerichtet waren.
Als ich beim rauchen war begann sie mit einem Gespräch welches wir dann an der Theke mit Zungenküsse und fummeln weiterspannen.
Nun gingen wir ins Kino und hier wurde ich schon mal mit blasen verwöhnt.
Auf dem Zimmer ging es dann gleich in der Stellung 69 weiter .
Sie blies sehr intensiv , allerdings störte es ein wenig das sie sehr oft ihren Mund an einem Handtuch abwischte. Ein richtig geiler Body machte mich immer geiler und meine Zunge gab alles was auch dafür sorgte das die Muschi immer feuchter wurde.
Auch hier wurde ind der Missiostellung die Nummer zu einem guten Abschluß gebracht.
2 gute dates kann ich abschliessend dsagen und ich denke das safari ist auf einem guten Weg.
In der Zwischenzeit glaub ich das wir Gäste von der Konkurenz von 2 Clubs so nahe beieinander profitieren.
Antwort erstellen         
Alt  23.09.2009, 00:30   # 121
ajax69
Römer
 
Mitglied seit 21. May 2004

Beiträge: 676


ajax69 ist offline
...im Vergleich zum Safari in Fellbach ist das in Neu Ulm doch um Klassen besser!
Zumindest wer auf Whirlpool steht und zwischen den Nummern was zum Essen braucht!

ajax69
...der eher nach Neu-Ulm fährt als nochmal nach Fellbach...
Antwort erstellen         
Alt  21.09.2009, 17:00   # 120
Elbe45
PussyClub-Überlebender
 
Benutzerbild von Elbe45
 
Mitglied seit 13. May 2003

Beiträge: 1.334


Elbe45 ist offline
Prinz, oh Prinz, ich habe das Sorgenkind deines Imperiums erlebt

Jetzt weiß auch ich, wieso es hier fast keine Berichte übers Safari in Neu-Ulm erscheinen.

Der Grund: Dieser Puff ist einfach nur Scheiße!

Es gibt nichts, was einen irgendwie anmacht. Beim Reinkommen steht man in einer Raucher-Lounge, dann kommt eine Batterie Spielautomaten, gelangweilte Damen und überall diese bescheuerten Plastiktiere.

Vergangenen Montag im Hawaii, heute Safari. Krasser können die Qualitäts-Unterschiede nicht sein.

Habe keinen Bock, mehr über heute zu schreiben. Wer Details erfahren möchte, soll konkret fragen. Bringt aber nichts, denn empfehlen kann ich dieses Haus nun wirklich nicht.

Nächster Test wird das Morgenland gleich um die Ecke. Aber das liegt wenigstens in BaWü und nicht in Bayern.

Brav bleiben!

e45

PS: War 50 Minuten im Safari heute. Duschen, rumschauen, Erstentsaftung (immerhin guter Standard), aber dann nichts wie raus.
__________________
Hurensex ist eine Alternative, wenn auch nur eine Scheiß-Alternative, denn die Erotik einer liebenden Frau wird dem kommerziellen Paysex langfristig immer überlegen sein.

Antwort erstellen         
Alt  06.09.2009, 19:22   # 119
stiller Geniesser
Genussmensch
 
Benutzerbild von stiller Geniesser
 
Mitglied seit 15. March 2008

Beiträge: 652


stiller Geniesser ist offline
Fußballabend im Safari

Allein das Fußball kucken war für mich an diesem Abend irgendwie nicht gut genug, also habe ich beides in Angriff genommen und bin ins Safari gegangen.

Samstag wird ja gewürfelt, das Glück war mir nicht hold aber der Eintritt mit 30,-- Euronen auch erschwinglich. Nachdem bestätigt wurde, dass das Fußballspiel übertragen wird, hab ich mich auf einen netten Abend gefreut.

Zuerst mal zwei Saunengänge, dann Gomez und Co unterstützen und dann ab ins Getümmel. Es waren relativ viele Mädels da, die aus meinem Beuteschema rausfallen. Eine etwas ältere Dame aus Kolumbien lag mir ständig mit mi amore im Ohr, hatte wohl nicht nur bei mir kein Glück.

Hatte dann die beschrieben Emma gesehen. Sie war mit ihrer freundin Laura unterwegs. Junge sehr hübsche Mädels, teilweise etwas aufgedreht hatte ich den Eindruck. Obwohl ich auch nicht mehr der Jüngste bin, gehörte ich trotzdem noch zum jüngeren Teil der Besucher. Ist immer so ein Rentnertreff im Safari.

Hab mir dann eine hübsche Blondine rausgesucht. Da sie flott unterwegs war, bin ich einfach mal ins Kino ausgewichen. Ich hatte ja schließlich etwas Zeit mitgebracht. Mehrere Mädels konnte ich "abwehren", die Argumente einer dunkelhäutigen Schonheit hatten mich dann aber doch überzeugt. Elisabeth ist ein Mix aus Dom Rep und Brasilien, sehr schlank, anmutig mit einer sehr angenehmen typisch karibischen Art. Wir sind dann doch sehr zügig auf ein Zimmer ausgewichen. Hab mich ausgiebig verwöhnen lassen, die gute bläst sehr gut. Dann Conti drauf und rein in die Mama, bin gerade etwas erschrocken. Selten hörte ich so lautstark die empfundene Leidenschaft. Hat mich dann zusätzlich noch angeturnt und zu weiteren Stellungswechsel animiert. Gute Nummer - aber meine Blondine hat ich immer noch nicht.

Hat sich allerdings bald geändert. Bin mit Marie ins kino gegangen. Sie spricht leider kein Deutsch, kein Englisch, kein ... nur rumänisch und herrliches Französisch. Macht aber nichts - bin ja nicht zum Plaudern gekommen.
Sie ging dann ab wie eine Rakete, ich glaube naturgeil nennt man das. Keinerlei Berührungsängste. Leidenschaftliches Blasen, toller Einsatz ihrer üppigen Naturbrüste. Mit etwas Massageöl wäre das Spanisch noch eine Nummer besser geworden. Habe dann relativ bald aufs Zimmer gedrängt, normalerweise ist das eher umgekehrt. Mußte dann zwangsläufig auf eine Stunde aufstocken. Die gute ist ein Juwel, das allerdings noch etwas geschliffen werden könnte. Wiederholungsfaktor bei 100%

Fazit: Werde wohl wieder mal ins Safari schauen auch ohne Fußball.
__________________
"Eine Frau macht niemals einen Mann zum Narren. Sie sitzt bloß daneben und sieht zu, wie er sich selbst dazu macht."
Frank Sinatra
Antwort erstellen         
Alt  06.09.2009, 14:04   # 118
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 3.130


joe250 ist offline
Hier ist noch ein Bild von der kleinen
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  26.08.2009, 11:39   # 117
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 3.130


joe250 ist offline
Thumbs up

Zitat:
2.ter Gang mit Emma, einer etwas schlitzaugigen kleine hüschen Rumenin, sehr nett und alles perfekt (Ausser ZK, ist machmel ja auch egal)
Emma scheint ein echter Lichtblick zu sein - fast schon untypisch für den Club
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  13.08.2009, 06:41   # 116
tirolerkuschel
 
Mitglied seit 18. March 2009

Beiträge: 7


tirolerkuschel ist offline
Thumbs up Antwort

War am Montag da,
Preis / Leistung ok!
1.ter mal mit einer großen kleinbusigen Rumenin, Namen leider vergessen, gute ZK aber sonst STA und eher schnelle Abfertgung.
2.ter Gang mit Emma, einer etwas schlitzaugigen kleine hüschen Rumenin, sehr nett und alles perfekt (Ausser ZK, ist machmel ja auch egal)
3.ter Gang mit Maria, eine etwas ältere, dunkelharige Ungarin. Leider mit Hängebusen. Aber der Service war 1A!!. Hat mich zwecks Aufriss schon auf der Liege beim Wirlpool eine halbe Stunde mit Zärtlichkleiten verwöhnt, wollte eigentlich nicht auf Zimmer weil ich erst zurückgekommen bin. Aber mein Ding wollte nach kurzer Zeit etwas anders was er auch erfolgreich absolvierte.
Die Damen hatten etwas wenig Arbeit, was uns als Besucgher aber sicher zugute kam, die Damen haben sich teilweise sehr um Kunden bemüht ohne allzu lästig zu werden.
Leider ist am Montag kein Masseur da.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:53 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

LUSTHAUS Hurenforum

Hat es dir gefallen? Berichte doch bitte im LUSTHAUS - DANKE!!!




Sexxxgirls.com

Do it Yourself!!! Mach deine Werbung jetzt ganz einfach selbst...






# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)