HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

             


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Bayern
  Login / Anmeldung  




















Penislänge













LH Erotikforum




Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  22.11.2008, 04:04   # 1
ajax69
Römer
 
Mitglied seit 21. May 2004

Beiträge: 676


ajax69 ist offline
Talking Heia Safari - TEST BERICHTE aus dem FKK Safari (Neu-Ulm)

Große Fische, kleine Fische, frühe Vögel, späte Vögel, leise Katzen, laute Katzen, Tiere mit großen Ohren, kleinen Ohren, langen Hälsen, kurzen Hälsen,
großen Beuteln, kleinen Beuteln, großen Tatzen, kleinen Tatzen, großen Schwänzen, kleinen Schwänzen, großen Augen, kleinen Augen, Adleraugen,
blinde Kühe, stolze Schwäne, blonde Gänse - all die und noch viel mehr gibt es nicht nur in der Tierwelt sondern auch als Besucher im neuen Safaripark in Neu-Ulm.
Der neue FKK-Club eröffnete am 20.11. ohne großes Brimborium seine Pforten
für alle Arten von Gästen: für Romeos, für Genießer, für Anfänger, für Clubgänger, für Akteure, für Zuschauer, für Saunierer, für Whirler und für alle, die in keine Schublade passen.

Der neue Club liegt in einem Neu-Ulmer Industriegebiet, soll 1200 qm groß sein
und hat als direkten Nachbarn ein Eroscenter. Parkplätze gibt es im Hof, als auch abends genügend an der Strasse.
Der Aufgang zum Club auf Kunstrasen führt an einigen aufgeblasenen/ausgestopften/künstlichen Vögeln vorbei und zeigt dem Besucher schonmal hier die Vielzahl an schrägen Vögeln - oder soll man sich hier schonmal vorneweg das "Vögeln" in seine Gedanken holen - nicht, daß das der eine oder andere noch vergisst!
Im 1. Stock angelangt betritt man den Club durch eine nicht abgeschlossene
Tür und steht - am Empfangstresen und Raucherlounge, die durch ein paar Kunstpflanzen voneinander getrennt sind, aber möglicherweise später doch
deutlicher getrennt werden. (wünschenswert)
Die Frage der Empfangsdame, ob ich schon einmal in einem FKK Club war kann
ich mit gutem Gewissen mit "Ja" beantworten. Daraufhin bekomme ich für den Obulus von 30 Doppelmark (gültig bis Ende Dezember) ein Handtuch ausgehändigt sowie den Spintschlüssel. Die Dame weist mir den Weg - nach links durch die Tür und schon bin ich mitten unter Tausenden von nackten
Mädels! Nee, ist gelogen, aber als Neuling könnte man sich hier schon
wie Ali Baba und die 40 Haremsdamen oder so ähnlich fühlen. 6 oder 7 Mädels,
nackt wie Gott sie schuf, sind gerade dabei, sich für die Arbeit fertigzumachen. Es gibt nur einen gemischten Umkleideraum, der in L-Form
die Spinte auf beiden Seiten, oben und unten hat und ein paar Bänke dazwischen. Dazu einen großen Spiegel mit Haarfön.
Nebenan gleich die Dusche, alles neu gemacht, wo Männlein und Weiblein
zusammen duschen. Die Duschköpfe für mich ein bißchen zu weit streuend
und die Duschintervalle zu kurz.
Raus durch die "Raucherlounge", die mit ein paar Cafetischen und Stühlen
für mich sehr ungemütlich wirkt, und rein in die "gute Stube".
Links gleich ein WC, dahinter ein großer Tisch mit einer Essensdurchreiche, darüber ein großer Flat-TV, 2 Tische zum Essenfassen, rechts die große Bar. Der übrige Kontaktraum ist mit schwarzen Sofas (ca. 10 - 12) ausgestattet, die für 2-3 Personen ausreichen.
An der Bar vorbei geradeaus nach hinten geht`s zum Wellnessbereich, den
14 Zimmern und dem Kino. Rechts gleich 2 "normale" Zimmer, die alle sehr schön zum Thema Safari gestylt sind - jedes Zimmer hat einen Namen nach
Safaritieren: Giraffe, Leopard, Tiger, Zebra usw. Links befinden sich 2 Saunen und ein weiterer großer Duschbereich - alles nagelneu und mit viel Liebe zum Detail gemacht. Z. Bsp. die kleinen Regalablagen mit Elefantenköpfen als Träger, 2 mannshohe afrikanische Schnitzereien von schwarzen Einwohnern oder die Riesenechsen an einem Baumstamm.
Daneben befindet sich der VIP-Room, der wohl extra kostet. Er hat einen eigenen Whirlpool, Sauna und Dusche.
Danach dann der für mich beste Teil des Clubs: ein großer Whirlpool für ca.
8 Personen in einer künstlichen Felslandschaft, in wechselndem Rot-Grün-Blaulicht, daneben 2 Leoparden auf einem Baumstamm als Wächter, ein künstlicher großer Gorilla, ein ca. 1 Meter großer Kopf, aus dessem Mund Wasser rinnt, eine weitere Großechse, 2 beheizte Steinliegen und dazu der Masseur Udo mit seiner Massageliege, den viele aus dem FKK Haus Fellbach kennen.
Vom Whirlpool hat man einen perfekten Überblick über die Mädels, die alle nach dem Zimmer am Pool vorbeikommen, zu den Spinten zum Bezahlen
gehen und wieder zurückkommen zum Frischmachen.
Vom Wellnessbereich geht`s nun noch links zu den weiteren Zimmern, WC´s
und zu dem großen Pornokino mit großer Leinwand. Die WC`s nagelneu und sehr sauber, die Suiten groß und teilweise mit 2 großen ( einer davon gekippt) Spiegeln, alle voll dem Thema gerecht durchgestylt. Das Kino hat 2 große Liegeflächen mit Platz für mindestens 25 Personen.
Soviel mal zum Ambiente - die HP des Clubs hat ja einige Bilder eingestellt, die einen guten Eindruck vermitteln.

An der Bar bekommt man diverse Getränke, u.a. auch Cappuchino, Espresso
oder Orangensaft. Alkoholische Getränke kosten extra und gibt es ab 4 Euro (Bier), ein großes Weizen kostet 5 €, Wein 6 € und Longdrinks 7 € . Sekt und Champagner ein "bißchen" mehr.
Des weiteren gibt es eine Speisekarte für die clubeigene Küche mit ca. 15
Angeboten: von der Suppe für 3 € über Wiener Würstl für 4 € und Toast Hawaii (5 €) bis zum Wiener Schnitzel (8 €) und dem teuersten Rahmschnitzel
für 9 €.

So, nun zu dem allerwichtigsten in einem Club - den Mädelz!
Zum Start waren 14 - 16 CDL anwesend, die ich allesamt aus diversen Clubs schon kannte - die Mehrheit aus dem Haus in Fellbach (u.a. Christina, Laura, Erika und Luisa), die anderen aus der World in Pohlheim-Garbenteich (u.a. Lucy). Hauptsächlich Rumänien und Bulgarien und, ich glaube, eine Türkin.

Mit den für mich beiden schönsten, Christina und Laura, hatte ich bereits das Vergnügen. Mit Optikqueen Christina war`s für mich damals ein persönlicher Flop - aber als wir uns nett auf den "heißen Steinen" unterhielten (auf Deutsch!!), war ich nahe dran, sie noch einmal zu buchen. Laura versuchte mich mehrfach zu becircen, aber ich wollte eigentlich Servicegranate Lucy
buchen, die mich anfangs auf dem "heißen Stein" gekonnt angemacht hatte - ich aber noch in der Relaxphase war.
Später im Kino konnte ich eine gute öffentliche Nummer direkt neben mir mit Christina bewundern, die mit FT abschloß.
Kurz nacheinander erschienen dann Lucy, die leider nicht reinkam, Laura und Luisa. Laura ging zum Nebenmann, Luisa machte mich gekonnt rallig, die Test-ZK waren okay und wir verschwanden in einer der Suiten mit den Spiegeln.
Eine insgesamt klasse Nummer über knapp 30 Minuten, mit allen wichtigen Features außer Fingern.

Fazit: der Club gefällt mir von der Ausstattung recht gut. Gewöhnungsbedürftig ist allerdings das Extracash fürs Essen. Mädelmäßig für mich noch steigerungsfähig. Werde wohl ab und zu mal wieder vorbeischauen.

Negativ für mich: für eine Cluberöffnung völlig ungewöhnlich, daß es kein Buffet und keinen Premierensekt gab. Da hab ich schon ganz andere Cluberöffnungen erlebt.

ajax69
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  20.05.2009, 21:49   # 86
öftermalwasneues
 
Mitglied seit 15. November 2004

Beiträge: 45


öftermalwasneues ist offline
he, 1000x danke!

das freut mich natürlich tierisch auch wenn es das nicht gebraucht hätte da du sicher am wenigsten dafür kannst!

aber natürlich nehme ich das angebot gerne an

wunsch kommt per pn

und ja, nicht mehr safari
Antwort erstellen         
Alt  20.05.2009, 20:24   # 85
Webmaster
·.¸¸.·´¯`© Tim
 
Benutzerbild von Webmaster
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 6.628


Webmaster ist offline


Zitat:
Zitat von webmaster

1000x sorry....... Das nervt

Werde das gleich mal abklären.....

Du darfst dir zur entschädigung 2 freikarten/gutscheine deiner wahl aussuchen..... Nehme an sicher nicht safari

Lg Tim
Antwort erstellen         
Alt  20.05.2009, 17:17   # 84
öftermalwasneues
 
Mitglied seit 15. November 2004

Beiträge: 45


öftermalwasneues ist offline
Thumbs down schlimmer gehts nimmer

ein kumpel hat mir einen lh-gutschein vom safari geschenkt und ich natürlich nichts wie hin. kann man nichts falschmachen habe ich gedacht aber denken ist bekanntlich glückssache!

ich also zur tür rein. kommt mir eine (freundlich formuliert) etwas betagtere dame entgegen und will eintritt kassieren. ich zücke meinen (wie gewünscht ausgedruckten!) gutschein und meine, heute zahle ich mal nicht. sie schaut sich den gutschein an und lacht nur und sagt wortwörtlich zu mir: "das hier ist nix! das ist ein witz, da will dich einer verarschen!"

ihr könnt euch mein dämliches gesicht wahrscheinlich vorstellen. ich beharre darauf, dass dieser gutschein echt ist und noch gültig ist und schlage vor, dass sie den code doch einfach überprüfen solle. notfalls per telefon, irgendjemand muss sich doch da auskennen! sie lenkt ein und meint "ja, da gibt es so ein buch wo so codes drin stehen aber das ist gerade nicht da. und anrufen kann sie gerade auch niemanden. ich soll gefälligt zahlen und den gutschein eben ein anderes mal mitbringen"

ich frage sie woher ich wissen kann, ob das ominöse buch dann hier sei und nicht vielleicht "zufällig" gerade wieder weg sei. sie wird daraufhin leicht pampig und langsam wird es mir peinlich, da alle mädels gerade beim rauchen sind und die ganze szene interessiert beobachten! also zahle ich mit knirschenden zähnen und nehme mir vor, hier im lh ausführlich darüber zu berichten, was ich hiermit auch tue!

auch erwähnen möchte ich, dass das Thekenpersonal auch nicht vor freundlichkeit sprühte.

an den safari-chef: so macht man sich keine freunde und stammkunden zieht man sich so gleich gar nicht!

was mich außerdem nervt (hab es schonmal geschrieben) ist die gemeinsame umkleide von gästen und frauen. wieder musste ich mich in meinen klamotten durch dichte parfümschwaden durchkämpfen, deren geruch wie uhu haften bleibt. eine frau sprühte sich direkt neben mir ein! empfindliche ehefrauennasen könnten da was riechen!

soviel dazu.

zum date will ich gar nicht soviel schreiben: habe mir wieder mimi gegönnt, da ich vom letzten mal noch eine gute erinnerung an sie hatte. wieder war alles zu meiner zufriedenheit. sie ist ein liebes mädel und zockt nicht ab.

nach der session mit mimi hatte ich dann keinen bock mehr auf diesen laden mit den ganzen unfreundlichen tussen und bin gegangen. werde den gutschein meinem kumpel zurückgeben auf dass er mehr glück hat als ich!

nächstes mal ist auf jeden fall mal ein test des morgenland angesagt!

Antwort erstellen         
Alt  16.05.2009, 08:39   # 83
ml_1972
der auf berge steht
 
Benutzerbild von ml_1972
 
Mitglied seit 19. January 2007

Beiträge: 164


ml_1972 ist offline
kann mich da lickstip nur anschließen. Die reifere Generation kann sich genauso vergnügen, wie wir die noch etwas jünger ist, denn der Zahn der Zeit nagt auch an uns.

Servus - ml
Antwort erstellen         
Alt  16.05.2009, 03:53   # 82
lickstip
ohne Skrupel ...
 
Benutzerbild von lickstip
 
Mitglied seit 29. August 2006

Beiträge: 3.204


lickstip ist offline
Zitat:
Es waren mind. 7-8 Männer drin, die jenseits der 60 waren. Da taten mir die Mädels manchmal richtig leid.
Was sollen denn deiner Meinung nach Leute über 60 machen? Erinnere dich an diesen Spruch wenn du in dieses Alter kommst. Bin gespannt ob du dann die Clubs den Jungen überlässt.

Da gibts ganz anderes Gesocks in den Clubs das mir auf den Zeiger geht.
__________________
.

"Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung."

"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht."

"Es ist ein gebildetes Mädchen, denn sie hat volle Brüste."

Heinrich Heine
Antwort erstellen         
Alt  15.05.2009, 23:26   # 81
scooter7
 
Mitglied seit 30. January 2005

Beiträge: 17


scooter7 ist offline
Premiere: zum ersten Mal in meiner langen Laufbahn bin ich ungepoppt aus einem Club gegangen.

Ich hatte gestern, Donnerstag, das Safari zum ersten Mal aufgesucht. Nach dem Zahlen und einer durchaus freundlichen Empfangsdame zum Umziehen (find ich eigentlich ganz angenhem, dass die Mädels die gleiche Umkleide benutzen),Duschen und rein ins Vergnügen.

Spontan durchaus 1-3 nette Schnuckels gesichtet. Aber...die Mädels halten sich 90% der Zeit im Raucherraum am Empfang auf. Eigentlich keine Chance, dort jemand anzusprechen.

Schließlich kam Luisa auf mich zu. Sie erzählte mir, dass sie schon im FKK-Haus in Fellbach werkelte und da machte es klick. Meiner Meinung nach hatte ich eine emotionslose Session mit ihr, damals noch unter dem Namen Tanja. Ich schickte sie weg und nach drei weiteren Anbahnungsversuchen ihrerseits ignorierte sie mich für den Rest des Abends. Auffällig war eigentlich nur eine kleinere Dunkelhaarige, sehr sympathisch, mit Namen Paula, die aber so garnicht meinem Typ entspricht. Dann eine etwas dralle Brasilianerin mit schrecklicher Lache und Massenabfertigung bei meinen Geschlechtsgenossen. Ihre Zimmerbesuche wurden im Laufe des Abends auch immer kürzer.

Blieb neben einer großen blonden Osteuropäerin, deren Gesicht leider in keinster Weise zu ihrem durchaus ansehnlichen body paßt, eine dunkelhäutige Schönheit, die irgendwie sofort spannte, dass ich nicht auf sie stehe und schließlich einer Muränen-Fraktion von ca. 4 Mädels, zumeist mit sich selbst beschäftigt. Die eine, die ich mir fast schon aussuchte, ging dann mit einem Kollegen aufs Zimmer. Danach fragte ich ihn, wies denn gewesen wäre und er sagte, es sei ohne jegliches Gefühl abgelaufen. Das bestätigte meinen Verdacht und ich verschwand aus den heiligen Hallen in Ulm.

Der Laden wird mich nicht mehr sehen, zumal ich dort in der Nähe wohne und arbeite und immer Bedenken habe, einem meiner Mitarbeiter zu begegnen. Nach drei Stunden immerhin interessanter Beobachtung bin ich schließlich ohne ein Zimmer zu machen gegangen.

Noch etwas fiel mir auf: ich war noch in keinem Club mit so einer großen Anzahl an Opas. Es waren mind. 7-8 Männer drin, die jenseits der 60 waren. Da taten mir die Mädels manchmal richtig leid.

Der Renner war aber ein alter Knacker, der immer im Bademantel aus dem Zimmer raustorkelte, nach einem Kaffee mit einem anderen Mädel und nem Sektkübel verschwand. Ich weiß nicht, ob man als Verantwortlicher in nem Club jemand so ausnehmen sollte. Aber ihm hats ja vielleicht gefallen. Gemerkt hat er gegen später eh nichts mehr.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.04.2009, 14:11   # 80
stiller Geniesser
Genussmensch
 
Benutzerbild von stiller Geniesser
 
Mitglied seit 15. March 2008

Beiträge: 642


stiller Geniesser ist offline
so schlecht ist das Safari auch wieder nicht!

Gar so schlecht finde ich den Schuppen gar nicht. Im Bereich Hygiene dürften sie etwas aufbessern. Der Duschbereich ist nur mit spärlich Wasser ausgestattet, in den Zimmern wird teilweise immer dasselbe Tuch verwendet, wobei meine Favoritinnen immer drei Badetücher extra mitnehmen.

Bei den Mädels gibt es wohl ein paar Sprinterinnen, wenn man aber auf Sonja, Isabella oder Michelle setzt, dann wird man sicherlich nicht enttäuscht.

Zumindest hab ich´s da kürzlich relativ lange ausgehalten.
__________________
"Eine Frau macht niemals einen Mann zum Narren. Sie sitzt bloß daneben und sieht zu, wie er sich selbst dazu macht."
Frank Sinatra
Antwort erstellen         
Alt  02.04.2009, 13:08   # 79
Role1
 
Mitglied seit 17. December 2008

Beiträge: 670


Role1 ist offline
Danke

Lickstip , wie gewohnt kein Blatt vor den Mund genommen.
Habe es auch schon versucht und war auch nicht wirklich glücklich bei meinem Besuch. Kino find ich aber gut.
Im Mola hatte ich aber vor kurzem auch mal ein Erlebnis auf das ich hätte verzichten können, wobei ich sonst dort immer zufrieden war.
Jetzt hoffen wir mal das durch die Konkurenz es in beiden Clubs besser wird.
Antwort erstellen         
Alt  02.04.2009, 00:12   # 78
Gaudibursch
Testet u. schreibt wieder
 
Mitglied seit 18. October 2003

Beiträge: 177


Gaudibursch ist offline
Danke Lickstip

Danke Lickstip - wollte auch schon auf Safari gehen - jetzt lass ich s lieber.

Werd dann wohl nach längerer Pause wieder im ColA auftauchen oder das MolA testen.

Danke !!!!
__________________
____________________________________________

EINMAL LUSTHÄUSLER - IMMER LUSTHÄUSLER - UND DAS IST GUT SO

= THE BEST
Antwort erstellen         
Alt  01.04.2009, 10:13   # 77
fkk
da ist der Name Programm
 
Benutzerbild von fkk
 
Mitglied seit 25. September 2003

Beiträge: 2.600


fkk ist offline
Heia Safari....

Da sollte der Prinz gehörig nachbessern: am Konzept, am Personal und am Management!!!

__________________
...wer nicht liebt WEIN, WEIB und GESANG bleibt ein Narr ein Leben lang.

Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Selbstverständlich wird peinlichst genau auf die Einhaltung des §6 Hygieneverordnung geachtet.
Antwort erstellen         
Alt  30.03.2009, 20:10   # 76
parky
 
Benutzerbild von parky
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 489


parky ist offline
Ich war ja nur einmal im Edellaufhaus des Prinzen vo und zu Anhalt und auch nur weil Sylvia aus Zürich ein Gastspiel gab. Wäre Sie nicht dagewesen, Tipp von Joe 250, hätte ich diesen Schuppen nie aufgesucht.

Die prollen Gäste waren teilweise auch da schon da, jedoch haben die sich wohl jüngst wie im normalen LEben rasant vermehrt. Für mich gibt es bis auf weiteres keinen Grund mehr in diese Siffalle zu gehen. Es gibt noch genug zu entdecken.
Antwort erstellen         
Alt  30.03.2009, 19:59   # 75
Wallerschlampe
 
Benutzerbild von Wallerschlampe
 
Mitglied seit 8. August 2008

Beiträge: 256


Wallerschlampe ist offline
@Lickstip
Mannomann, da hast Du aber mächtig Dampf abgelassen.
Kann Dir in vielen Punkten beipflichten, hauptsächlich aber bei der Hygiene.

Hatte an diesem Abend das zweifelhafte Vergnügen mit Samara. So hat Sie sich jedenfalls vorgestellt. Sie ist groß, zierlich, hat schulterlange schwarze Haare und optisch ein wahrer Leckerbissen.
Nach einem etwa zweiminütigen Gespräch wollte Sie schon ins Kino, da könne man besser reden, dort angekommen folgte ein "Kino voll, gehe Zimmer" was mich eigentlich schon hätte stutzig machen sollen.
Im Zimmer angekommen gings dann schnell zum etwa zweiminütigen Naturblasen, was Sie doch ganz gekonnt verrichtete. Dann sofort Gummi drauf und in Doggy genommen.
Vermutlich ging es Ihr nicht schnell genug und Sie wechselte von sich aus in die Missio. Nach nicht mal zwei Minuten die Frage "Willst Du mir auf den Bauch spritzen" was ich mit einem "Was kostet das" erwiderte. "50 extra" antwortete Sie und als ich mit einem "Nein, lieber nicht" erwiderte ging das Dollarzeichen in Ihren Augen wieder weg und der Gesichtsausdruck ähnelte einem Kind dem man den Lolli gestohlen hatte.
Trotzig brach Sie ab und ging wieder in die Doggy. Sie gab daraufhin mächtig Gas und eigentlich war es mir auch egal, dass der ganze Spuk zum Ende kam.
Gummi runter, ab zur Kasse und an den Tresen zu den anderen.
"Was willst Du denn schon wieder" fragte mich der erste und vom anderen musste ich mir ein "Wegen den paar Minuten kannst Du aber keinen Bericht schreiben" anhören.
Wie Ihr seht, hat das Bericht schreiben wahrscheinlich länger gedauert als die Nummer auf dem Zimmer.
Wer da keine Depri kriegt den will ich sehen.

Der krönende Abschluß war dann noch die Pöbelei in der Umkleide.

Werde mich in Zukunft wieder meinem Lieblingsclub zuwenden. Da weiss ich was ich kriege!

Bis denne
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.03.2009, 09:46   # 74
franzpfitz
 
Mitglied seit 9. February 2009

Beiträge: 31


franzpfitz ist offline
Super Bericht

Danke Lickstip für deinen sehr informativen Bericht.
Ich habe auch schon mit einem Besuch beim Safari geliebäugelt, aber nach deinem Bericht kann ich das getrost knicken.
Die Art deines Berichtes ist so bildhaft geschrieben, dass ich das Gefühl habe selbst dabei gewesen zu sein.
Danke das du mir diese Erfahrung durch deinen Beitrag erspart hast.
Ich werde dich für den Bericht für eine Freikarte vorschlagen.
Antwort erstellen         
Alt  30.03.2009, 09:23   # 73
mganznett
 
Benutzerbild von mganznett
 
Mitglied seit 6. June 2006

Beiträge: 221


mganznett ist offline
Klasse bericht

Hallo,

Super bericht!

Wollte einmal das Safari testen. Muss ich jetzt aber wirklich nicht mehr.

Bin schüchtern und sowas mag ich überhaubt nicht.

Gehe lieber wieder ins Mola - finde ich klasse dort!

Danken für den tollen Bericht!

Bitte weiter so!

LG
Antwort erstellen         
Alt  30.03.2009, 07:48   # 72
lickstip
ohne Skrupel ...
 
Benutzerbild von lickstip
 
Mitglied seit 29. August 2006

Beiträge: 3.204


lickstip ist offline
Was macht eine Handvoll Kameltreiber wenns kalt ist? - Richtig, sie gehen auf Safari. Und so machten wir uns zu später Wochenend-Stunde auf um dem FKK Safari in Neu-Ulm einen Freundschaftsbesuch abzustatten. Bei vorherigem Anruf sagte man uns daß ganze 21 Damen anwesend seien. Die Website auf www.fkk-safari.de ist billig gemacht, die Mädels werden nicht bei Namen genannt sondern nur Girl1, Girl2, etc.

Die Einfahrt ist doppelt Beschrankt, der Parkplatz ist ein altes Werksgelände auf dem irgend so ne Spedition ihre Zelte aufgeschlagen hat. Das ganze könnte mal wieder frisch geteert werden. Die Schlaglöcher reißen nur so an den Spoilern.
Zur Linken ist ein Eingang ins Laufhaus "Eros Center". Rechts gehts ins Safari, ein riesiger Gorilla wacht über die Türe.

Wir kamen vor einigen Wochen an einem Freitag gegen etwa 19 Uhr an. Einer von uns hatte eine LH-Freikarte mit dabei die problemlos akzeptiert wurde. Der Rest bezahlte 30 Steine Eintritt, dafür gabs dann auch Schlappen und ein weißes Handtuch zum Mitnehmen, Anweisungen für Erstbesucher gab es keine. Der Treppenaufgang ist aufwendig, aber kitschig dekoriert. Der Mann hinter der Empfangstheke war mir eine Spur zu cool drauf.

Umkleideraum / Spinde sind in Ordnung. Die Damen haben ihren Spind im selben Raum. An der Wand steht eine Tafel mit der Bayrischen Hygieneverordnung (für alle die immer abehaupten diese Landesgrenze würde in NU niemand so genau nehmen).

Um von der Umkleide in den Hauptraum zu kommen muß man durch einen relativ kalten Flur in dem die Leute von der Straße auch reinkommen. Dort befinden sich Sitzgelegenheiten und Stehtische für die Raucher - und diese waren ständig belegt. Außerdem eine Handtuchausgabe. Neben dem Umkleideraum sind die Duschen, und diese sind erstens zu hoch aufgehängt und zweitens kommt viel zu wenig Wasser aus den Düsen. Eine Nebelmaschine könnte mehr Duscheffekt erzeugen.

Wer nach dem Duschen ein neues Handtuch benötigt - weil man sich ja nicht das Nasse wieder umbinden möchte - der kann bequem nackt durch das kalte Vorzimmer voller Raucher und Raucherinnen laufen und an der Theke warten bis der Coole Typ sich erbarmt und ein neues Handtuch überreicht. Absoluter Schwachsinn, so eine Handtuchausgabe. Und vielleicht wäre eine etwas andere Farbe als Weiß für die Handtücher auch angebrachter. Total abtörnend.

Der Hauptraum sieht aus wie eine alte Filmbar. Der Tresen ist mit so einer billigen Lichtschlange geschmückt, überall im Raum sind Sitzecken mit scharzen Doppelsitzer Ledersofas und Couchtischen sowie eine Ecke mit Esstischen und natürlich die nervigen Spielautomaten brauchen auch noch ihren Platz.



Mit den Mädels hatte man wirklich nicht übertrieben. Zwar hat niemand von uns gezählt, aber das sind bestimmt gut 20 Mädels gewesen. Dabei waren sogar wirklich hübsche und für jeden Geschmack was dabei, einige davon waren altbekannte aus anderen Clubs. Die meisten waren mit sich gegenseitig am Tratschen, am Rauchen, beim Zocken oder sonstwie beschäftigt. Das einzige Mädel auf das ich wirklich Lust hatte war die bekannte Katharina, die strahlte und lag verführerisch auf einer Sofalehne. Zum Glück ist mir ihre Sprinterei noch sehr bekannt, deshalb habe ich sie nicht gebucht.

Als wir in der Runde saßen kamen manche Animösen und wollten einen nach dem anderen aufs Zimmer locken. Dies geschieht bei diesen recht penetrant, ein NEIN reicht nicht aus sie wegzuschicken. Im Gegenteil, dann werden sie richtig nervig. Wie sich wohl jeder vorstellen kann waren es die charakteristisch und optischen Perlen die sich uns auf diese Weise uns vorstellten. Der Gipfel war die ständige Schnorrerei von Kippen.


****************************************

Ein Mädel hat mir von weitem gewunken und mich zu ihr gerufen. Da ich es vermeiden wollte noch mehr Animösen anzulocken setzte ich mich zu der guten rüber. Sie machte von weitem einen netten und hübschen Eindruck, aus der Nähe relativierte sich das ganze wieder etwas. Ihr Name ist Luisa - bzw. laut Website Girl 6, und sie kommt aus Rumänien.



SmallTalk war kaum möglich denn gleich nach dem Vorstellen wollte sie aufs Zimmer. Als ich sagte ich möchte noch vorher etwas mit ihr reden fragte sie "Warum?". Und dann erzählte sie mir warum ich gleich mit aufs Zimmer gehen sollte. ... Ich sagte ich hab ja noch nicht mal den Club gesehen und ließ mir erst mal die Räumlichkeiten zeigen.

Und so zeigte sie mir auch ihr Lieblingszimmer, das Löwenzimmer, und nötigte mich praktisch zum Eintritt. Ich hatte keinen richtigen Bock auf die Frau weil alle ihre Aktionen absolut Anti-Geil waren. Stöhnen beim Blasen, Schatzi-Rufe beim Ficken, Oh du bist so geil, etc. und eine total unerotische und laute Stimme.

Das Gebläse war zwar ohne Gummi, dafür aber mit viel Zahneinsatz und es wurde auch sehr schnell beendet und ein Gummi aufgezogen um zum Fickteil zu kommen. Als ich sagte daß sie sich mal nicht so beeilen soll fragte sie ob ich denn ne ganze Stunde haben möchte.

Jetzt war es mir zuviel, ich fickte das Mädel schnell durch und beendete nach einigen Stellungswechseln mit einem Schuss ins Gummi welches ich mir im Anschluß sogar noch selber abmontieren musste. Ich erinnerte mich unweigerlich an Laufhaus-Zeiten zurück.

****************************************


Danach machte ich einen alleinigen Rundgang durch den Club. Es gab eine Whirlpool-Ecke die wirklich geil gestaltet ist. Auf einem Baum sitzen zwei Leoparden, überall Palmen und Stein-Skulpturen. Sieht echt geil aus. Aber die Treppe zum Whirlie war total mit kaltem Wasser überschwemmt. Eklig.



Der Masseur hatte seine Liege direkt vor dem Whirlie aufgebaut, also mitten im Club. Ich finde das nicht so prickelnd wenn der Masseur direkt unter den Gästen verweilt und dauernd mit den Girls schäkert. Das war nämlich auch einer von der coolen Sorte wie bereits der Typ am Empfang.


Die Zimmer sind jeweils nach 4 verschiedenen Themen eingerichtet: Löwe, Tiger, Zebra und Elefant. Wirklich geil gestaltet, aber die Betten haben normale Stoffleintücher auf Matratzen. Es wird auch kein Handtuch untergelegt, und getauscht wird nach dem Zimmerbesuch auch keine Bettwäsche. Für mich sehr gewöhnungsbedürftig. Da sind mir ungemütlichere, dafür hygienische Betten bei weitem lieber. Ich will da ja nicht wohnen und übernachten sondern nur ficken. Die Safari Zimmer wären eindeutig bewohnbar, viel schöner als so manches Hotelzimmer.


Zum Schluß der Besichtigungstour gab es noch das Kino zu sehen. Eine riesige Bildwand, und zwei Liegeebenen als Tribüne. Das macht wirklich was her. Als Liegefläche dienen allerdings wieder normale Stoffmatratzen mit Stoffleintücher. Wenn ich mich da platziere sitze ich unweigerlich in der Freudenlache des Vorgängers.




Sightseeing in Africa macht durstig, also hab ich mich an den Tresen zurückbegeben um mit meinen Kumpels was zu trinken. Einer von uns hat gerade eifrig die Speisekarte studiert. Es gibt viele Gerichte zur Auswahl die in der eigenen Küche zubereitet werden. Die Bedienung war zwar freundlich, aber wie ein Huhn auf XTC dauernd am schnattern, gackern und rumrennen. So war es für ihn kaum möglich eine Bestellung aufzugeben, aber er hat es schlußendlich dann doch geschafft.

Nach einer Stunde hungrigen Wartens frage er dann mal freundlich die hyperaktive Bedienung wie lange denn eigentlich so ein Essen dauert. Sie meinte "maximal 20 Minuten". Na zum Glück wartete er erst eine Stunde. "Ach, du bist der Leberkäse-Mann" meinte diese darauf "na der ist schon fertig. Hast du nicht geklopft?" - Hätte man ihm ja auch vorher sagen können daß er selbst wissen muß wann sein Essen fertig ist damit er es selbst an einem bestimmten Ort abholen kann.

Der Koch öffnete seine Durchreiche und zeigte den Leberkäs mit dem vertrockneten Spiegelei. Das wärmter er nun extra wieder frisch für unseren Kumpel auf - wie lecker. Kosten tuts trotzdem gleich viel. Immerhin hätte er das ja selber wissen müssen. Wieder vom Koch die Belehrungen daß er sich nächstes mal gefälligst selbst durch anklopfen melden soll wenn sein Gericht fertig ist. Versteh einer diese Logik. Und natürlich war der Koch wieder so eine McCool Ausführung eines Vorstadt-Eunuchen wie die anderen beiden Herren des Hauses. Das Essensgeld von 7 Teuros wurde gleich in Bar abkassiert. Ich möchte gar nicht wissen wie es geschmeckt hat, der Anblick hat mir gereicht.



Dann saßen wir zu sechst am Tresen und niemand von uns hatte was zu trinken. Die Bedienung machte auch keine Anstalten auf unser Rufen und Winken zu reagieren. Es war wichtiger für sie, die mit ihr herumalbernden Girls, den Masseur und den Koch Drinks einzugießen und mit ihnen zu trinken. Na hauptsache die sind zufrieden.


Ich wollte mir auch noch ne zweite Nummer des Tages aussuchen, aber es war mir wirklich unmöglich einen Überblick zu bekommen. Ein Rudel Mädels saß beim Dauerdampfen in der Raucherzone wo keine neben sich Platz für einen Anwärter ließ weil sie alle ganz dicht aufeinander saßen.

Das zweite Rudel daß im Hauptraum und belegte eine ganze Sofaecke so daß auch kein Platz für einen Stecher war. Und das dritte Rudel unterhielt sich lautstark und herumalbernd mit Masseur, Bedienung, Koch und Consilliere. Es war wirklich unmöglich weiter nach einer Spielgefährtin zu suchen.


Einer der schlimmsten Kritikpunkte: Das Klientel im Safari ist auf Laufhausniveau. Es tummeln sich viele Ausländer mit Straßenslang, McCools, Wichtigtuer, Proleten, Fick-Kiddies und sonstiges Gesocks herum. Ich könnte mir gut vorstellen daß dies hauptsächlich auf den vergleichbar günstigen Eintrittspreis zurückzuführen ist. So bekommen die Laufhausbesucher in den Laden die herumgröhlen und sich daneben benehmen. Das kann kein Club sein in dem ich mich jede Woche aufhalten möchte.


Der Laden hat am Wochenende eigentlich bis 4 Uhr offen, aber bereits um 2 wurde der Frauenanteil merkbar geringer und die noch anwesenden Girls machten auch keine Anstalten daß sie einen Stecher erwarten würden. Aber obwohl noch genügend - auch hübsche - Girls da waren hatten wir keine Möglichkeit mehr eine anzusprechen. Da hätte sich unsereins schon zwischen Cool-Koch und Mädel quetschen und sie von dem Macker wegziehen müssen.
Nur um ein Bild zu vermitteln: Wenn ich als unbekannter in eine Teeny Disco einmarschiere dann fühle ich mich genauso akzeptiert wie in diesem Laden.


Als wir dezent auf den Feierabend hingewiesen wurden machten wir uns auf den Weg in die Umkleide wo zwei voll-krass-prollos meinten sie müssten einen von uns mit Sprüchen provozieren. Anscheinend legte man es auf eine nächtliche Schlägerei an, als sie aber gesehen haben daß wir in der Überzahl waren sind die Buben schnell verstummt. Das hätte dem Abend dann wirklich noch die Krone aufgesetzt wenn ich den Bullen erklären müsste warum der mit seinen Zähnen voraus gegen meine Faust gerannt ist.


Eine weiteres Erlebnis in diesem Laden ist in den nächsten 30 Leben nicht mehr geplant.


----------------
FAZIT:

Lokalität – der alte Schmuddelclub Pascha
Einrichtung – sehr dekorativ nach dem Thema Safari eingerichtet, manchmal kitschig
Sauberkeit und Ordnung – Trotz dauerbeschäftigter Reinigungsdame sehr schmutzig
Damen – Auswahl von gut 20 Mädels aller Sorten.
Personal – unverschämt und unaufmerksam
Wellness – Sauna und kleiner Whirlpool
Getränke – ohne Alkohol im Eintritt dabei. Alkoholisches wird per Knipskarte abgerechnet.
Essen – A la Carte, große Auswahl, nicht besonders Appetitlich
Umkleide / Duschen – Duschen sprayen nur Nebel.
Preis – Eintritt 30 Euro, halbe Stunde 50 Euro

----------------
__________________
.

"Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung."

"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht."

"Es ist ein gebildetes Mädchen, denn sie hat volle Brüste."

Heinrich Heine
Antwort erstellen         
Alt  21.03.2009, 02:53   # 71
thomy_69
 
Mitglied seit 8. July 2002

Beiträge: 7


thomy_69 ist offline
Thumbs down keine Safari mehr

Da ich mir lieber immer selbst ein Urteil bilden will, habe ich am 6. März an einem Freitag Abend den Safari Club auch besucht (kenne Mola, Cola und Stugi-FKKs). Ich war für meine Verhältnisse soagr lange da (4h) und für mich steht fest, dass ich da nicht wieder hin muss.
Das Gute aber vorab, womit der Abend gerettet war: es war nicht eine Dame, das Essen o.ä., sondern der Masseur, von dem ich mir eine 1h-Massage gegönnt habe - echt super und die beste Investition an diesem Abend.

Kommen wir zum Club:
Eingangsbereich und Umkleide sind o.k, was aber als Nichtraucher absolut stört ist der Raucherbereich neben Umkleide und Dusche, zumal man jedes Mal durchlaufen muss, wenn man zur Umkleide will - ekelhaft.
Ambiente im Barbereich ist ansprechend, Premiere-Fussball vorhanden, was den Aufenthalt angenehm macht.
Dann komme ich nun zum Wichtigsten im Club den Frauen. Und hier musste ich feststellen, dass es an der Quantität nichts auszusetzen gab (ca. 25 Damen), aber dafür an der Qualität umso mehr. Angefangen von der Optik - wirklich nichts ansprechendes dabei - die möglichen Damen konnte man an einer Hand abzählen - bis hin zu der Tatsache, dass sie durch die Bank sehr aufdringlich waren, was eigentlich am schlimmsten ist. Egal ob an der Bartheke, beim Fussball schauen und selbst in der Sauna wurde man störend animiert. Das kann ich nicht brauchen.
Eine Nummer musste dann aber doch sein, nachdem eine ebenfalls aufdringliche Dame (den Namen wollte ich mir gar nicht merken) noch am ehesten in mein Beutemuster gepasst hat. Hier ging es weiter mit der Enttäuschung. Ausgemacht war FO+GV+FT für 30 Minuten. Nachdem Alles für sie schnell gehen musste und das FO bestenfalls Durchschnitt war, maulte sie beim GV, dass es so lange ginge und ich soll doch zum Schluss kommen. Also gut machen wir halt dem Elend mit FT ein Ende, dachte ich und auch das war nichts. Zu viel Arbeit, dauert zu lange usw. als Kommentar von ihr war mir dann zu blöd, so dass ich anbot aufzuhören. 50 EUR abgedrückt und gut war - wenigstens hier keine Diskussion.

Danach Sauna und Massage und der Abend war wie zur Einleitung dank einer perfekten Massage hawaiianischer Art gerettet.

Somit ist mein momentanes Süd-Ranking:
1) Paradise in LE (leider Eintritt zu teuer)
2) Sakura in SiFi
3) FKK-Haus in Fellbach
4) Cola
5) Mola
6) Safari
Antwort erstellen         
Alt  01.03.2009, 01:40   # 70
ajax69
Römer
 
Mitglied seit 21. May 2004

Beiträge: 676


ajax69 ist offline
Zitat:
Zitat von mifffl
Ein Unterschied, den ich noch rausgelesen habe war, dass es im Mola ein Buffet gibt und im Safari nicht.
...das ist so nicht richtig. Im Safari gibt es Menu a la Card, die mit 3 - 9 Euro
zu bezahlen sind. Finde ich besser, als das jeder Gast 10 Euro mehr Eintritt bezahlt und nur ein Teil davon auch dort isst.

ajax69
Antwort erstellen         
Alt  28.02.2009, 20:23   # 69
lickstip
ohne Skrupel ...
 
Benutzerbild von lickstip
 
Mitglied seit 29. August 2006

Beiträge: 3.204


lickstip ist offline
Jetzt wirds OT
__________________
.

"Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung."

"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht."

"Es ist ein gebildetes Mädchen, denn sie hat volle Brüste."

Heinrich Heine
Antwort erstellen         
Alt  28.02.2009, 20:15   # 68
GrauerStar
Lemming
 
Benutzerbild von GrauerStar
 
Mitglied seit 19. June 2007

Beiträge: 2.696


GrauerStar ist offline
Talking

Also dann mal von ganz vorne:
Zitat:
Sag mal bist du bei den Mädels auch so penibel?
Ja klar! Ich vermesse Nippel- und Spaltmaße mit meinem Zungometer und Zollstock.

Sorry, pau duro. Wollte Dich nicht blöd anmachen. Hab gerade eine Scheißwoche hinter mir...

Zitat:
Nein, er ist immer noch sauer, weil Du ihm zwei Gutscheine direkt vor der Nase weggeschnappt hast
Bei den ersten beiden Spielchen hab ich gar nicht mitgespielt. Bin höchstens sauer, dass ich da noch nicht mitgespielt hatte. Ansonsten bin ich noch sauer über Vorgänge im Nürnberg-Forum.

Zitat:
war Grauer Star der, der an der Scheibe vorbeigeschmissen hat und das Mädl am Esstisch aufgespiesst hat
Ja und nein! Beim letzten Spickern hatte ich tatsächlich an der Scheibe vorbeigeschmissen, was schwerer war als sie zu treffen
Sollte ich dabei wirklich ein Mädel getroffen haben? Hab mich schon gewundert, wo der Spicker hinverschwunden ist...
Ansonsten habe ich zwei Ladies etwas früher am Tag "aufgespießt" (ohne Gabel oder Dart)

Ansonsten, pau duro, war ich einer von denen, die am Abend mit Dir im Whirli gesessen waren und über die Mädels fachsimpelten.
__________________
Warum besitzt die Frau auch zwei diametrale Lippenpaare, auf denen bald ein senkrechtes, bald ein waagerechtes Lächeln spielt? Catherine Breillat
Antwort erstellen         
Alt  28.02.2009, 15:25   # 67
pau duro
 
Benutzerbild von pau duro
 
Mitglied seit 11. September 2008

Beiträge: 296


pau duro ist offline
@mifffl
Zitat:
Nein, er ist immer noch sauer, weil Du ihm zwei Gutscheine direkt vor der Nase weggeschnappt hast
war Grauer Star der, der an der Scheibe vorbeigeschmissen hat und das Mädl am Esstisch aufgespiesst hat ??

Zitat:
noch wie was von einer Landesgrenze gehört???
@Tester5:so what, i even fuck behind the Border of Bavaria

Bis bald
Antwort erstellen         
Alt  28.02.2009, 12:56   # 66
-
 

Beiträge: n/a


@Pantau

Zitat:
sind laut google maps 3,7 km. Sag mal bist du bei den Mädels auch so penibel??
noch wie was von einer Landesgrenze gehört???
Antwort erstellen         
Alt  28.02.2009, 12:45   # 65
mifffl
 
Benutzerbild von mifffl
 
Mitglied seit 17. June 2008

Beiträge: 900


mifffl ist offline
@pau duro

Nein, er ist immer noch sauer, weil Du ihm zwei Gutscheine direkt vor der Nase weggeschnappt hast

Zu dem Thema Safari und Mola musst Du wissen ,dass es das Mola schon lange gibt und viel Stammfrauen und viel Stammkunden hat.

Das Safari hat der Metzger Prinz erst Ende letztes Jahr aufgemacht. Er hätte sicherlich wenig Chancen gegen den wohl doch recht guten Platzhirsch wenn er mit normalen Preisen da ran geht.
Ein Unterschied, den ich noch rausgelesen habe war, dass es im Mola ein Buffet gibt und im Safari nicht.

mifffl
Antwort erstellen         
Alt  28.02.2009, 11:41   # 64
pau duro
 
Benutzerbild von pau duro
 
Mitglied seit 11. September 2008

Beiträge: 296


pau duro ist offline
@ Grauer Star hat geschrieben:Zunächst mal ist es nicht die gleiche Stadt und auch nicht das gleiche Bundesland:

Morgenland (Mola): Ulm
FKK-Safari: Neu-Ulm

Über die Frage es Wegezolls müssen sich die Kenner des Safari äußern.



sind laut google maps 3,7 km. Sag mal bist du bei den Mädels auch so penibel??
Antwort erstellen         
Alt  28.02.2009, 11:22   # 63
GrauerStar
Lemming
 
Benutzerbild von GrauerStar
 
Mitglied seit 19. June 2007

Beiträge: 2.696


GrauerStar ist offline
Zunächst mal ist es nicht die gleiche Stadt und auch nicht das gleiche Bundesland:

Morgenland (Mola): Ulm
FKK-Safari: Neu-Ulm

Über die Frage es Wegezolls müssen sich die Kenner des Safari äußern.
__________________
Warum besitzt die Frau auch zwei diametrale Lippenpaare, auf denen bald ein senkrechtes, bald ein waagerechtes Lächeln spielt? Catherine Breillat
Antwort erstellen         
Alt  28.02.2009, 11:16   # 62
pau duro
 
Benutzerbild von pau duro
 
Mitglied seit 11. September 2008

Beiträge: 296


pau duro ist offline
mal ne Frage

hab ich das richtig verstanden das es im Safari nur 30€ Wegezoll kostet?
Eigentlich seltsam das es solche Preisunterschiede beim Eintrittsgeld in der gleichen Stadt gibt, oder ?
Oder hab ich da was missverstanden oder übersehen???
Bin ja noch neu in der Materie aber lernwillig
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:32 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)