HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Berlin > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Berlin
  Login / Anmeldung  




^ SB ^


^ B7 ^


^ B8 ^


^ B15 ^


^ B16 ^


^ B17 ^

LH Erotikforum
^ B18 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  30.09.2005, 11:46   # 1
bonbonboyz
 
Mitglied seit 3. August 2002

Beiträge: 29


bonbonboyz ist offline
artemis

gestern, eröffnungstag im artemis... alles sehr sauber, super organisiert....beeindruckende Location beginnend mit dem Eingangsbereich mit Rezeption, indem sich dann auch die schließfächer für die wertsachen befinden. Dann ein riesenumkleidetrakt mit Duschen...frisch geduscht, das handtuch um die hüften, dann rein ins geschehen !

Nach dem öffnen der Tür steht man in einem riesigen Barraum, hier Lounge genannt mit einem Tresen um den herum drappiert die MÄdels sitzen, sofern sie es sich nicht irgendwo anders im Haus bequem gemacht haben.
Jede Menge Couchgarnituren, eine Tabledancestange, die in der Zeit meiner Anwesenheit nicht benutzt wurde. Hinten links dann ein großes Pornokino mit Liegeflächen, wo man dann auch direkt vor den Augen der anderen gas geben kann, so man drauf steht. Weiter hin noch eine Tür zum sog. restaurant. Gegen 18 Uhr gab es dort ein exzellentes warmes Buffet, morgens soll es dort auch Frühstück geben.....:-)

Dann in die untere Etage zum Wellness bereich....ein schöner Pool mit "Whirl"Application, ein Dampfbad, 2 verschiedene Saunen, diverse Liegen am Pool zum Chillen und hinten eine verkleinerte version des obigen Barraums. Im unteren Geschoss befinder sich ebenfalls ein Pornokino allerdings mit Sofas, sowie ein Münzsolarium.

In den oberen bereich geht man sofern man sich für eine Dame entschieden hat und nicht vor ort schon zur Sache gekommen ist...:-)
Jede Menge Zimmer die unterschiedlich aber sehr chic gestaltet sind. Lediglich die lesbarkeit der zimmernummern lässt etwas zu wünschen übrig....wer da war, weiss was ich meine...

Ja, nun zur Hauptsache. Ich denke, es waren gestern spätnachmittag ca. 50 mädels anwesend. Ganz überwiegend sehr attraktiv....allerdings keine Frauen aus berlin, wie der Betreiber versicherte...dies hab ich schon gemerkt, da direkt am Eingang mit einige bekannte gesichter aus Atlantis über den weg gelaufen sind.... also ähnliches NIveua, aber ohne Garten...:-)
Es soll noch eine Dachterasse geben, die habe ich aber aus wettergründen nicht gesehen. könnte im sommer aber geil sein, da oben was zu machen...

Zu den Preisen: Entrance Fee € 70, alle getränke , wellness und essen inclusive...ist für berlin nicht wenig Geld, aber ich denke, das ist es wert, zumal da auch die kulinarische Versorgung weit über dem üblichen Standard lag. ZUdem kann man morgens um 10.00 einlaufen und gegen 04.00 morgens wieder raus...fragt man sich, was man in den 6 Stunden dazwischen macht...;

Aktion: Standard € 60/ 30 min. franz. ohne incl;Aufpreis für Franz. total (50 € ?), Anal ( € 100 ?), Aufpreismäßig bin ich nicht 100pro sicher...

Erste nummer mit einer mir bekannten brasilianerin....alte klasse...kaum auf dem Zimmer schon die zunge bis zu den mandeln im hals gehabt....sie hat sich dann mit öl vollgeträufelt und ist auf meinem bauch und schwanz auf und ab gerutscht bis sie sich dann das zentrum vorgenommen hat....sehr geiler blowjob incl. eierlecken und ansatzweise ZA...ich wär schon fast gekommen....aber aufgepasst...abspritzen im Mund= Aufpreis..
angeblich kostet auch abspritzen auf den Körper Aufpreis...das ist meiner meinung nach in den anderen läden nicht so.... egal noch kurz sie vor dem spiegel doggy genommen, bei dem geilen Arsch vor der nase, keine Chance zum langen durchhalten....

Dann erstmal ausgeruht, Sauna, Pool...ein paar drinks und dann ins pornokino...bequem gemacht auf einem bettenähnlichen Etwas vor der leinwand....besuch bekommen von einer blonden aus NRW, die sich dazu gesellte und fragte ob sie schon mal guten tag sagen dürfe....ich nichts eingewendet. Sie hat mich dann im Kino meines handtuchs entledigt und mir einen der besten Blowjobs verpasst, den ich jemals von einer nicht-farbigen bekommen habe...richtig tief mit allem was dazugehört; nach ner weile kurze frage von ihr, ob wir im Kino bleiben oder hochgehen wollen.
Hatte keine Lust mich zu bewegen...sie also weitergemacht, irgendwann denn Gummi rauf und hat mich mitten im Kino gefickt...schöne nummer mit vielen Zuschauern...:-) Sie hätte es zwar gern gehabt, wenn ich sie noch in den arsch gefickt hätte, aber aufgrund der preispolitik hab ich davon abstand genommen und bin auch so gut gekommen....

Alles in allem eine große bereicherung für berlin...aber man sollte halt min 200-300 einstecken, damit man etwas spass haben kann. Ein schöner Service ist übrigens, daß man das Artemis auch zwischendurch verlassen kann zB für einen Geschäftstermin und dann wiederkommen kann ohne nochmal die 70 € abzudrücken...ich richt da jetzt mein büro ein...:-)
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  01.08.2016, 17:40   # 489
Puk
Lustgeist
 
Benutzerbild von Puk
 
Mitglied seit 12. February 2002

Beiträge: 1.068


Puk ist offline
Nette theoretische Abhandlung magermag,
nur hat sie mit der Praxis nicht viel zu tun.

Um nur mal ein Beispiel herauszugreifen (weil mir momentan für längere Anhandlungen die Zeit fehlt):
Die Gewaltenteilung zwischen Judikative und Exekutive hinsichtlich der Erfordernis, dass ein Amtsrichter den Durchsuchungsbeschluss/Haftbefehl unterschreiben muss, ohne welche die Staatsanwaltschaft nicht entsprechend vorgehen kann, ist graue Theorie. In der Praxis bekommt die StA. nahezu immer die erforderliche Unterschrift unter solch einen Wisch, weil der zuständige Amtrichter weder die Zeit noch die Möglichkeiten hat, die genaueren Umstände wirklich zu prüfen. Sowas wird in aller Regel einfach durchgewunken.
Die Staatsanwaltschaft wiederum untersteht (im Gegensatz zu den Gerichten) dem Land als Dienstherren. Wenn also bspw. ein pressegeiler Justizsenator unbedingt ein medienwirksames Exempel statuieren will, dann erfolgt das genau so - und ist in der Umsetzung auch gar kein Problem.
Wirklich genauer schauen die Gerichte erst dann auf solche Vorgänge, wenn es gilt, die Anklage zuzulassen. Und genau das wird im vorliegenden Fall mit 90%iger Wahrscheinlichkeit nicht passieren.

Auch und schon gar nicht bzgl. dem Thema Umsatzssteuer. Diese war und ist nicht ohne Grund bislang weder von der StA. noch dem Steuerbehörden in irgendeiner Form thematisiert worden (es ging in allen öffentlichen Verlautbarungen stets nur um angeblich hinterzogene Lohnsteuer und Sozialabgaben).
Im Übrigen schließen sich anfallende LSt. und USt. schon denklogisch wechselseitig aus. Staatsanwaltschaft/Zoll/Fiskus müssen sich also schon vorher entscheiden, welche Richtung sie einschlagen. Jetzt USt. geltend zu machen wäre eine 180 Grad-Wendung ... und damit gäben sich die Amtsdeppen endgültig der Lächerlichkeit preis.

Im Übrigen ist der Ansatz der Behörden bei ihrem scheinheiligen Kampf gegen das Millieu nicht etwa neu (wie der zwischenzeitlich strafversetzte leitende OStA Behm sich nicht entblödete, der Presse in die Feder zu diktieren), sondern ein alter Hut. Nahezu alle Razzien der letzten 20 Jahre waren auf der Argumentationsschiene "Scheinselbständigkeit --> Lohnsteuer-/Lohnnebenkosten-Hinterziehung" aufgebaut. Aber noch kein einziges mal kam auf dieser Grundlage irgendwo in Deutschalnd eine nennenswerte Verurteilung zustande.
Das Thema USt. wurde überhaupt noch nie in einem solchen Zusammenhang bemüht - eben, weil es sich mit obigem Ansatz nicht vereinbaren lässt.

Stichwort Schadensersatz:
Richtig ist, dass nur aus dem Tatbestand der U-Haft heraus nahezu keine Chance besteht, nennenswerten Schadensersatz geltend machen zu können (von der lächerlichen Haftentschädigung mal abgesehen).
Wohl aber ergibt sich eine ganz brauchbare rechtliche Ausgangslage aus dem Umstand der reisserischen Darstellung der StA. im Rahmen ihrer Presseverlautbarungen. Und genau in diese Kerbe werden die Artemis-Anwälte auch schlagen, wenn sie ihr Handwerk verstehen.

Wie immer das Ganze auch ausgeht - für Senat, Staatsanwaltschaft, Polizei, Zoll und Fiskus ist die Aktion jedenfalls ein öffentliches Debakel ... und damit leider typisch für Berlin.
Antwort erstellen         
Alt  01.08.2016, 16:43   # 488
magermag
 
Mitglied seit 10. March 2005

Beiträge: 22


magermag ist offline
Das Ermittlungsverfahren läuft doch noch, ich warne daher vor voreiligen Schlüssen. Die Steuerfahndung muss noch die beschlagnahmten Akten durchsehen, danach sehen wir weiter. Steuereinnahmen sind im Interesse von uns allen, auch wenn unsere geliebten Huren oder die Betreiber dafür gerade stehen müssen.

Schadenersatz für U-Haft kann es nicht geben, das wissen auch die Anwälte. Sie "prüfen" das daher auch nur, das tun sie immer. Ich erinnere an den Fall des Jörg Kachelmann. Dessen Existenz wurde ruiniert, aber er hat keinen Euro vom Staat dafür bekommen, nur von BILD, weil die sich negativ über den Fall geäußert hat.

Ich darf auch die hier so interessierten User daran erinnern, dass unsere Demokratie auf der Gewaltenteilung beruht. Eine der 3 Gewalten ist die Justiz. Sie ist unabhängig vom Staat, über einem Richter ist nur der liebe Gott. Wie soll der Staat für einen Richter haften? Wir hatten:

a) einen Amtsrichter, der den Haftbefehl unterschrieben hat anhand der Unterlagen der Staatsanwaltaschaft
b) einen weiteren Amtsrichter, der in der U-Haft den Haftbefehl bestätigt hat (Haftrichter)
c) eine Kammer beim Landgericht, die die Beschwerde gegen das Hafturteil verworfen hat.
d) einen Senat beim Kammergericht (also einem Oberlandesgericht), der dem Landgericht widersprochen hat. (leider wissen wir nicht, ob die 3 Richter am Kammergericht weiblich oder männlich waren und, falls männlich, schon mal im Artemis waren)

Also 4 (oder mehr) Richter und 2 Meinungen, das ist ganz normal. Sonst sagt man ja immer, 3 Juristen und 4 Meinungen. Nun weiß die zuständige Kammer beim Landgericht, was das Kammergericht denkt und worauf sie achten muss. Auch die Staatsanwaltschaft kann ihre Anklageschrift entsprechend gestalten, die das Landgericht dann zulassen muss. Erst dann kommt es zu einer mündlichen Verhandlung, Ende offen.

Glaubt wirklich jemand, dass in einem so großen Laden, in dem soviel in bar bezahlt wird (Eintritt, Getränkebons, Trinkgelder), alles ordentlich versteuert wurde? Hier findet sich IMMER was. Die Anklage muss ja nur für einige Monate Haft auf Bewährung reichen, dann ist alles ordnungsgemäß abgelaufen. Meine persönliche Überzeugung geht aber weiter: Ich bin sicher, dass die Steuerfahndung den Betreibern die Umsatzsteuer auf ALLE Dienstleistungen der Damen zurechnen wird. Darüber wird es dann einen sog. Deal geben. Grund: Vor der Razzia stand auf der Homepage: "Lassen Sie sich durch unsere bezaubernden Damen verwöhnen". UNSERE ! Wie durch ein Wunder stand 2 Tage nach der Razzia dort "die bezaubernden Damen" (DIE) und deren Bilder waren in der Galerie plötzlich verschwunden. Warum wohl? Bis heute steht auf der Homepage auch, man solle "direkt mit den Girls seine Wünsche" besprechen. Von Geld steht da nichts, so als seien die ebenso wie das dort zuerst erwähnte Pornokino Teil des Erotik-Angebotes des Artemis. Der Vergleich mit einem Einkaufszentrum ist also etwas voreilig. Ich hätte eher ein Laufhaus als vergleichbar mit einem EKZ gesehen, aber die Grenzen zum Artemis sind eben fließend und darüber muss verhandelt werden. Nur die Umsatzsteuer sieht das einfacher: Wenn ein normaler Verbraucher denkt, die Damen gehören mit zum Angebot (denn ohne Damen wäre das Artemis wohl kaum wegen des tollen Essens und der Wellness besucht worden), dann erfolgt die Lieferung der sexuellen Dienstleistung "aus einer Hand" (auch wenn sie zusätzlich zu vergüten ist und auch dann, wenn das Geld den Damen direkt überreicht wird, das ist in einem Restaurantt ja auch nicht anders, man bezahlt bei der Bedienung und nicht beim Inhaber) und unterliegt der Umsatzbesteuerung durch den Betreiber. Das wird teuer, ist nur schwer in Euro exakt auszudrücken und damit vor Gericht zu beweisen Für den Steuerbescheid genügt eine Schätzung, für eine Strafe nicht, daher muss man darüber einen Deal machen. Niedrige Haftstrafe, Teilgeständnis, hohe Steuernachzahlung, Verrechnung mit den schon beschlagnahmten Geldern und Wertsachen. So wird die Staatsanwaltschaft vorgehen und das wird das Landgericht mitmachen. Die geben das beschlagnahmte Geld nie wieder raus, da bin ich sicher. Warum sollen wir uns als Steuerzahler darüber nicht freuen?
Antwort erstellen         
Alt  01.08.2016, 13:09   # 487
Puk
Lustgeist
 
Benutzerbild von Puk
 
Mitglied seit 12. February 2002

Beiträge: 1.068


Puk ist offline
Zitat:
sorry dem normalen Kunden kann das doch alles am Ar*** vorbei gehen - was interessiert es denn das ein Betreiber Schadenersatz fordern will oder Verdienstausfall hatte oder warum er in Untersuchungshaft gesessen hat

wer sich dafür so interessiert ist wohl im Gewerbe beschäftigt - beteiligt oder freischaffender Lude?

interessiert es denn einen Betreiber wenn Du beim Termin in seinen Laden verars***t wirst und abgezockt wirst? In der Regel zuckt doch nur das Personal mit den Schultern oder bedroht dich das du die Fliege schleunigst machen sollst

Es geht der Geschäftsleitung solcher Läden in der Regel am Allerwertesten vorbei, da wundert es mich doch dass sich scheinbar völlig normale Kunden darauf so echauffieren Massnahmen von Behörden so zu kommentieren als wenn sie selber persönlich davon betroffen wären, dabei ist doch nur ein Sack Reis umgefallen in Berlin, nicht mal in Peking oder Tokio
Es gibt eben auch Menschen, die über den Tellerrand der eigenen Bedürftigkeit hinaus zu denken fähig sind und dies auch tun.
Und um sich gegen offensichtliche Behördenwillkür, Rechtsbeugung und Verschwendung von Steuermitteln zu positionieren und deutlich Stellung zu beziehen, muss man sicherlich kein Bordellbetreiber oder Lude sein, sondern lediglich über das Maß an gesundem Menschenverstand und staatsbürgerlichem Verantwortungsbewusstsein verfügen, welches Dummfickern wie Dir offenkundig abgehen.

Mir persönlich ist es jedenfalls scheißegal, ob unsere vollkommen unfähige und in Teilen erzkorrupte Stadtregierung unsere Steuergelder für Flughafenbauruinen, überflüssige Stadtschlösser oder ungerechtfertigte und erkennbar lediglich dem Wahlkampf geschuldete Polizeieinsätze rausschmeißt.
Wenn dann darüber hinaus noch gravierende Rechtsbeugung und Amtsmissbrauch betrieben und Menschen völlig ungerechtfertigt einem Generalverdacht ausgesetzt und in der Presse öffentlich verleumdet werden, nur damit sich machtgeile Staatsanwälte und Senatoren einen runterholen können, dann ist das eine riesen Sauerei, die ans Licht der Öffentlichkeit gezogen gehört. Und genau hierfür ist eine medienwirksame Schadensersatzklage optimal geeignet.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.08.2016, 11:53   # 486
Louis111
 
Mitglied seit 17. January 2013

Beiträge: 582


Louis111 ist offline
Thumbs down Wer darf es bezahlen ... ???

Der brave Steuerzahler !!!

http://www.focus.de/finanzen/news/un...s=201607311803
__________________
Wer später kommt, hat länger Spaß !!!

Meine Mutter hat mir schon früh beigebracht, mein Spielzeug mit anderen zu teilen ...
Antwort erstellen         
Alt  31.07.2016, 20:17   # 485
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.895


joe250 ist offline
Zitat:
Zitat von Intoleranzistnichtok
Es geht der Geschäftsleitung solcher Läden in der Regel am Allerwertesten vorbei, da wundert es mich doch dass sich scheinbar völlig normale Kunden darauf so echauffieren Massnahmen von Behörden so zu kommentieren als wenn sie selber persönlich davon betroffen wären, dabei ist doch nur ein Sack Reis umgefallen in Berlin, nicht mal in Peking oder Tokio
Klar geht es jeder Geschäftsleitung mehr oder weniger am Allerwertesten vorbei ...
Aber das ist nicht das Thema!

Mich ärgert diese Behörden Willkür ähnlich wie beim Paradise in Stuttgart!
Es kann doch nicht sein dass da Leute verhaftet und monatelang festgehalten werden ohne dass da am Ende was gegen sie gefunden wird

Wie kann das sein? Im Gegensatz dazu werden Zuhälter und Menschenhändler regelmäßig freigesprochen wie man im Safari Thread wieder lesen muss
Wenn das so einfach ist, warum werden da nicht die Zuhälter regelmäßig inhaftiert?

Auch die Menge der eingesetzten Beamten machen mir Sorgen
Ich habe immer den Eindruck, dass wenn mich ein paar Beamte beim Ficken begleiten würden, dann wäre das wesentlich billiger für den Steuerzahler und die Ermittlungsergebnisse wären auch wesentlich besser

Ob man sich da irgendwo bewerben kann ... ?
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  31.07.2016, 19:40   # 484
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 361


mr.cock27 ist offline
Ne es geht darum, das es hier um Behördenwillkür geht. Und durch das ProstSchG wird das noch schlimmer. Hat auch direkt Auswirkungen auf uns, wenn aus irgendwelchen fadenscheinigen Gründen die Läden geschlossen werden. Daher ist es richtig das dagegen rechtlich vorgegangen wird. Die Behörden können sich nicht wie im wilden Westen aufführen.Du musst das große Ganze sehen und nicht nur deine 5m Umgebung....
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  31.07.2016, 18:58   # 483
Intoleranzistnichtok
Dreiloch Liebhaber
 
Benutzerbild von Intoleranzistnichtok
 
Mitglied seit 10. April 2013

Beiträge: 769


Intoleranzistnichtok ist offline
sorry dem normalen Kunden kann das doch alles am Ar*** vorbei gehen - was interessiert es denn das ein Betreiber Schadenersatz fordern will oder Verdienstausfall hatte oder warum er in Untersuchungshaft gesessen hat

wer sich dafür so interessiert ist wohl im Gewerbe beschäftigt - beteiligt oder freischaffender Lude?

interessiert es denn einen Betreiber wenn Du beim Termin in seinen Laden verars***t wirst und abgezockt wirst? In der Regel zuckt doch nur das Personal mit den Schultern oder bedroht dich das du die Fliege schleunigst machen sollst

Es geht der Geschäftsleitung solcher Läden in der Regel am Allerwertesten vorbei, da wundert es mich doch dass sich scheinbar völlig normale Kunden darauf so echauffieren Massnahmen von Behörden so zu kommentieren als wenn sie selber persönlich davon betroffen wären, dabei ist doch nur ein Sack Reis umgefallen in Berlin, nicht mal in Peking oder Tokio

Antwort erstellen         
Alt  31.07.2016, 18:38   # 482
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 361


mr.cock27 ist offline
Könnte noch teuer für Berlin werden...
http://www.bz-berlin.de/berlin/charl...satz-verklagen
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  31.07.2016, 13:25   # 481
Vom Feinsten
 
Mitglied seit 22. May 2011

Beiträge: 61


Vom Feinsten ist offline
http://m.bild.de/news/inland/bordell...ildMobile.html
Antwort erstellen         
Alt  29.07.2016, 20:18   # 480
fkk
da ist der Name Programm
 
Benutzerbild von fkk
 
Mitglied seit 25. September 2003

Beiträge: 2.599


fkk ist offline
Verblendete Staatsanwaltschaft

Hier ist überfällig, gegen die ermittelnden leitenden Beamten Strafanzeige wegen Verleumdung und Amtsmissbrauch zu stellen. Ein Wegbefördern ist keine Lösung.

Auch würde ich Schadensersatz fordern.

Dass hier mit "schöner" Regelmäßigkeit eine Armee auch Staatsbeamten verschiedenster "Fachrichtungen" aufmaschiert - die wievielte Großrazzia war das jetzt eigentlich? - lautstark, plakativ, mit massivsten Anschuldigungen, und dann stellt sich die Großaktion anschließend immer wieder als völlig überzogen, in sogut wie allen Vorwürfe haltlos dar, inszeniert, warum auch immer. Aktionismus um jeden Preis?

Die Krönung ist ja das neue Zwangsprostituions- und Zuhältereiförderungsgesetz, maßgeblich beeinflußt durch leitende Staatsanwalts- und Polizeigremien. Hier wird der staatlichen Willkür dann noch weiter Tür und Tor geöffnet, für noch mehr Amtsmissbrauch, der dann legalisiert wird.

__________________
...wer nicht liebt WEIN, WEIB und GESANG bleibt ein Narr ein Leben lang.

Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Selbstverständlich wird peinlichst genau auf die Einhaltung des §6 Hygieneverordnung geachtet.

Antwort erstellen         
Alt  29.07.2016, 17:06   # 479
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 361


mr.cock27 ist offline
Zitat:
Das Kammergericht, Berlins höchste juristische Instanz, stellte in seinem Beschluss heute zusätzlich fest, dass auch die Vorwürfe der Steuerhinterziehung haltlos seien. Nochmals bestätigte das Gericht, dass die Prostituierten ihrer Arbeit im Artemis selbstständig nachgingen.

"Nach Aktenlage gestaltete sich in dem vom Tatvorwurf umfassten Zeitraum das ,Regelwerk' im Artemis damit in wesentlichen Details anders, als ( . . .) dem Ermittlungsrichter von der Staatsanwaltschaft mit dem Haftbefehlsantrag unterbreitet", heißt es in der Begründung.
http://www.spiegel.de/panorama/justi...a-1105291.html
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.07.2016, 14:18   # 478
Aleron
bunnymaster
 
Benutzerbild von Aleron
 
Mitglied seit 2. January 2009

Beiträge: 433


Aleron ist offline
Ohne "bild.de"-Sperre

Bericht: Main Post
Zitat:
Wesentliche Gründe für Inhaftierung nicht bestätigt
__________________
"Dream it. Wish it. Do it."

Antwort erstellen         
Alt  29.07.2016, 11:21   # 477
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 848


LonelyJoe ist offline
Zitat:
alle Vorwürwe ver pufft!
Das kann nur lesen, wer sich bei bild.de anmeldet. Wer macht denn sowas ?
Antwort erstellen         
Alt  29.07.2016, 10:47   # 476
acimera16
 
Mitglied seit 15. February 2016

Beiträge: 17


acimera16 ist offline
Artemis Berlin - TESTBERICHTE

alle Vorwürwe ver pufft!

http://www.bild.de/news/inland/borde...4478.bild.html
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.07.2016, 23:46   # 475
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.266


lusthansa69 ist gerade online
Zitat:
Zitat von acimera16 Beitrag anzeigen
Hallo,

danke für deinen ausführlichen Bericht. So sehe ich es auch. Mich würde mal interessieren, welche Clubs dir besser gefallen. Besten Dank vorab!
Na schau Dir doch einfach die letzten Berichte vom Kollegen an... und das Berlin nun nicht die Clubhauptstadt ist, liegt ja wohl auf der Hand...
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2016 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien
Antwort erstellen         
Alt  17.07.2016, 18:12   # 474
acimera16
 
Mitglied seit 15. February 2016

Beiträge: 17


acimera16 ist offline
Erstbesuch im Artemis

Hallo,

danke für deinen ausführlichen Bericht. So sehe ich es auch. Mich würde mal interessieren, welche Clubs dir besser gefallen. Besten Dank vorab!
Antwort erstellen         
Alt  17.07.2016, 14:32   # 473
SupermannXX
Blonde & Slim - Lover
 
Benutzerbild von SupermannXX
 
Mitglied seit 14. October 2005

Beiträge: 1.510


SupermannXX ist gerade online
Thumbs down Erstbesuch im Artemis

Letzten Dienstag war ich zum ersten Mal im Artemis in Berlin und möchte meine Eindrücke schildern. In Berlin gibt es ja anscheinend nur diesen einen FKK Club, wenn man allerdings viel rumkommt, so wie ich und ca. 25 Clubs schon kennenlernen durfte, dann sieht man das ganze aus einer ganz anderen Perspektive.
Und um es vorwegzunehmen, dass Artemis ist für mich im Besten Falle nur Mittelmaß!

Preise: Die Preise sind hier wirklich in der Top Liga. 80 EURO Eintritt und 60 für eine CE, dass hatte ich in bisher keinem FKK Club so hoch. Noch dazu werden ZK für 30-50 EUR extra angeboten, wenn überhaupt verfügbar. Service eher Mittelmaß. Preise absolut überhöht, wahrscheinlich durch fehlende Konkurrenz vor Ort!

Ambiente:
Großer Parkplatz vor dem Haus, Eingangsbereich mit Wertkästen, die Garderoben haben von Farbe und Ausstattung eher den Charme eines Schwimmbades aus den 70er oder 80er. Da gibt es gerade im Bezug auf den hohen Eintrittspreis einen Abzug. Eine Sammeldusche, bei der Man schon im Eingangsbereich extrem Aufpassen muss, dass man mit den rutschigen Badschlappen nicht hinfällt, keinerlei Mundwasser, Deo etc. im Badbereich, Massendurchlauf!!!!
Da stehen doch Japaner und Föhnen sich mit dem Haarföhn noch die Sackhaare!

Der Kontaktraum/Bar hat auch den Charme einer Disko aus vergangenen Zeiten. Bar in der Mitte. Der Aussenbereich ist sehr schön gestaltet mit Pool, Zimmern, Whirlpool, Grillstation etc. Wirkt bisschen wie in einem Urlaubshotel in Ägypten.
Im Unteren Bereich ist die Saunalandschaft, auch mit einem Pool... da gibts nichts auszusetzen und gutes Wellness angebot, weiterhin noch ein Porno Kino, und was ich bisher noch nie in einem FKK Club gesehen habe, es gibt ein Fitness-Center mit Geräten... das ist mal was besonderes!

Die Zimmer sind funktionell und von der größe Akzeptabel. Zusammenfassend ist es Durchschnitt, es gibt schönere Clubs.

Speisen/Getränke: An der Bar sind Softdrinks, Kaffee, etc. inklusive. Kaffee aus WMF Vollautomaten ist o.k., Im Aussenbereich ist die Grillstation, die bis 2 Uhr nachts geöffnet hat. Diese wirkte allerdings bisschen so wie eine Imbissbude, Grillfleich und würstchen mit Pommes oder Kartoffelsalat und noch was anderem, Kartoffelsalat etwas lieblos in großen Behältnissen zum selbst nehmen. Auch innen keine Desserts oder ähnliches, nur obst. Für den Eintrittspreis kann man deutlich mehr erwarten.

Lineup & Gäste: Es waren schon viele Gäste vor Ort, allerdings schienen mir viele Touristen, Japaner, etc. dort zu sein. Auch an der Bar wurde ich erstmal wie selbstverständlich auf Englisch angequatscht. Frauen ca. 40 würde ich sagen. Mir persönlich hat das Lineup nicht so gut gefallen. Ich stehe auf sehr schlanke, jüngere Frauen, die natürlich sind und eher mit kleiner Oberweite. Vor Ort sehr viel Silikon, Speck, Hängebrüste,.... Kategorie Top Modell bzw. Optifick nur wenig vertreten.

Service sehr stark eingeschränkt, hatte min. 5 Frauen nach ZK gefragt, mit entweder 50 EUR aufpreis und viele finden das zu intim und bieten es nicht an. Ist ähnlich wie in Hamburg dort. Daher gab es nur noch wenig Auswahl für mich. Soft Animation vor Ort durch die Frauen.

Scarlett: Blondes Girl mit KF 34/36 lange hellblond, schwarz gesträhnte Haare, süsses Gesicht und sehr viele Tattoos auch im Brust Bereich. Kommt aus der Nähe von Frankfurt und hat auch schon mal im München im Sunshine gearbeitet. Super Chemie mit Ihr und sehr nett. Auch hier keine ZK, aber mangels Alternative und da sie wirklich sehr nett war mit ihr auf dem Zimmer. Entgegen ihrem Aussehen, war sie sehr gefühlvoll, zärtlich mit Körperküssen etc.. und bei manchem Girl kommt selbt ohne ZK nicht so viel Erotik auf. Gutes Französich, lässt sich gut lecken, Bei den Brüsten muss man etwas aufpassen, da sie neues Silikon hatte, ca. C-Cup...

Wiederholungsgefahr: 90%

Zur Razzia: Die Razzia ist dort kein Thema bei den Frauen. Ich denke von meiner Einschätzung, dass dort wirklich die meisten sehr Selbständig und Selbstbewusst sind. Das sind keine unschuldigen und schüchternen Anfänger Huren mehr dort! Eine hat mir erzählt, dass die Polizei allen anwesenden Männern Briefe nach Hause geschickt hat. Das zeigt auch, dass es hier wohl eher darum geht die Prostituion und die Kunden zu ächten und man irgendetwas gesucht hat. 900 Polizisten für sowas einzusetzen war wohl komplett übertrieben, da hätten es auch 20 vollkommen getan um Ausweise zu kontrollieren.

Fazit: Service unterdurchschnittlich und zu teuer, Allgemein zu teuer im Verhältnis zu anderen Clubs in D, Lineup nicht optimal - Kann man sich mal anschauen wenn man vor Ort ist, aber es gibt in D bessere und günstigere Alternativen!
Antwort erstellen         
Alt  17.07.2016, 14:05   # 472
acimera16
 
Mitglied seit 15. February 2016

Beiträge: 17


acimera16 ist offline
Artemis Berlin - TESTBERICHTE

http://m.mainpost.de/regional/wuerzb...art735,9288344


Staatsanwalt aufgefallen

Der Leitende Berliner Staatsanwalt Andreas Behm, der die Razzia verantwortete, war in Berlin schon zuvor durch spektakuläre Aktionen aufgefallen, die sich am Ende als Blamage erwiesen. Nach der rechtswidrigen Durchsuchung bei einem CDU-Abgeordneten 2014 musste er sich entschuldigen. Zudem gab es 2015 behördenintern Ärger wegen der gescheiterten Anklage gegen den Rapper Bushido.

Unmittelbar nach der Artemis-Razzia wurde Behm als Chef der Staatsanwaltschaft abgelöst. Er arbeitet jetzt als Abteilungsleiter - zuständig für den Strafvollzug - im Justizministerium von Brandenburg.
Antwort erstellen         
Alt  07.07.2016, 06:41   # 471
cajo81
 
Mitglied seit 27. February 2008

Beiträge: 147


cajo81 ist offline
Kann mir jemand Girls mit sehr grossen Silis empfehlen ?
Ich kenne bisher nur Jenna mit ihren Monstertitten. Sie ist zwar super aber ich würde auch gerne mal eine Alternative ausprobieren.
Antwort erstellen         
Alt  06.07.2016, 08:47   # 470
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 848


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Laut Schriftsätzen der Behörden waren die Prostituierten nicht selbstständig, sondern mussten sich Dienstplänen und Kleiderordnungen fügen.
Somit seien diese in einem Angestelltenverhältnis gewesen, die Betreiber hätten Sozialabgaben zahlen müssen. Die zuständige Kammer berücksichtigt in dem Schreiben vom 30. Juni allerdings auch, dass es auch in anderen selbstständigen Unternehmen bestimmte Regelungen gibt, die nicht zu einer Arbeitnehmereigenschaft führen.
Für ein abschließendes Fazit seien weitere Ermittlungen nötig.
Ich denke das Hauptproblem ist, dass die Ideen der Behörden zum Thema Selbständigkeit einfach falsch sind.
Jeder Berater in einer Bank fügt sich Kleiderordnungen. Jeder Externe muss sich auch an Dienstpläne halten und kann fast nie seine Arbeitszeit selbst bestimmen.
Der Ansatz, ein Selbständiger muss dieses generell frei und unabhängig bestimmen können und immer eigenständig handeln ist einfach falsch.

Die Gesetze zur Definition von Selbständigkeit werden übrigens gerade überarbeitet. Wer Interesse hat kann es hier nachlesen:http://www.vgsd.de/geplante-neue-reg...e-begruendung/

Man könnte ja mal überprüfen, ob die Mitarbeiterinnen ihre Sozialbeiträge eigenständig ordnungsgemäß abgeführt haben, weil sie selbständig waren.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  05.07.2016, 23:05   # 469
acimera16
 
Mitglied seit 15. February 2016

Beiträge: 17


acimera16 ist offline
Artemis Berlin - TESTBERICHTE

http://www.welt.de/politik/deutschla...-zu-enden.html
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.06.2016, 22:14   # 468
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 361


mr.cock27 ist offline
Zitat:
Nach der "Artemis"-Razzia sprachen die Ermittler schnell von Organisierter Kriminalität. Zu schnell, sagt der Generalstaatsanwalt nun – und mahnt die Strafverfolger, zurückhaltender vorzugehen.
Das interessante ist aber das:
Zitat:
Behördenleiter Behm nehme außerdem mittlerweile andere Aufgaben wahr.
Da scheints Intern ja ganz schön geknallt zu haben

Von den vier Frauen befindet sich noch eine in Untersuchungshaft.
Antwort erstellen         
Alt  30.05.2016, 12:07   # 467
zi2000
 
Benutzerbild von zi2000
 
Mitglied seit 10. February 2004

Beiträge: 705


zi2000 ist offline
ein lesenwerter Bericht in der Welt, wie andere Berliner
den Einsatz im Artemis beurteilen

http://m.welt.de/print/wams/article1...ll-Berlin.html

Zitat:
"Es drängt sich der Eindruck auf", sagt ein Ermittler, "dass die Razzia im 'Artemis' eine Wahlkampf-Aktion war. Andernorts passiert nämlich nichts, obwohl es dort dringend nötig wäre. Sehen unsere Herren Politiker weg, wenn sie durch den Innenstadtbereich gefahren werden?" Stein des Anstoßes ist eben jener polizeiintern als "Schandfleck Berlins" bezeichnete Bereich rund um die berüchtigte Kurfürstenstraße.

Ein Zivilbeamter, der anonym bleiben möchte, empört sich seit Jahren über die Zustände dort und dem Unwillen von Vorgesetzten, etwas zu unternehmen. "Wenn die Staatsanwaltschaft über Menschenhandel und Sklavenhalterei in Bezug auf das 'Artemis' spricht und dort mit 900 Beamten einreitet, müsste sie für diesen Bereich die Bundeswehr anfordern."
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.05.2016, 22:46   # 466
SchwarzesSchaf
Enfant terrible
 
Benutzerbild von SchwarzesSchaf
 
Mitglied seit 9. December 2011

Beiträge: 850


SchwarzesSchaf ist offline
Jetzt (in 5 Minuten) Spiegel TV RTL die Akte Artemis

Wahrscheinlich nichts Neues aber man kann ja mal reinschauen.

Das schwarze Schaf

Ist jetzt vorbei, wie schon vermutet nicht viel Neues.
__________________
Sucess is like being pregnant, every one says congratulations, but nobody knows how many times you were fucked.

Antwort erstellen         
Alt  25.05.2016, 22:44   # 465
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 361


mr.cock27 ist offline
Es zeigt sich immer mehr, dass die falschen Leute im Knast sitzen.
Zitat:
Nach Informationen der Berliner Morgenpost war es einer der in U-Haft sitzenden Betreiber des Artemis selbst, der bereits im Jahr 2013 der Polizei den Hinweis darauf gab, dass Frauen aus dem Club in Verbindung zur Rockerszene stehen. Damals hatten Beamte der 13. Einsatzhundertschaft in Zivil das Bordell in Charlottenburg aufgesucht. In einem Informationsgespräch hatte einer der Betreiber des Artemis nach Informationen der Berliner Morgenpost gesagt, dass die Vermutung bestünde, dass zehn bis 15 Damen den Mitgliedern des Hells Angels MC zuzuordnen sind und dass die Damen für diese Mitglieder dort anschaffen gehen. Die Polizei wollte sich zu den Rechercheergebnissen der Berliner Morgenpost nicht äußern.
Da sind ja nur Türken bei den HA. Was sind das eigentlich für dumme Puten sich mit solchen Typen einzulassen und auch noch Tätowieren zu lassen...

Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:35 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)