HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Niedersachsen > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Niedersachsen
  Login / Anmeldung  





















LH Erotikforum




Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  18.05.2012, 08:45   # 1
Perrinski
Club-Besucher
 
Benutzerbild von Perrinski
 
Mitglied seit 23. April 2012

Beiträge: 86


Perrinski ist offline
Saunaclub HARMONY in Seevetal

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg  
OK, OK... es ist nicht wirklich Hamburg - aber Norderstedt wird hier ja beispielsweise auch unter Hamburg geführt:

Am 15. Juni soll ein neuer FKK-Club namens "FKK Harmony" in 21220 Seevetal, Ramelsloher Allee 120, eröffnen.

lt. Modelle-Hamburg.de FKK Harmony

Ich bin ja mal gespannt...

Edit:

Harburger Nachrichten Online

Nochmal Edit:

Homepage FKK Harmony

Zitat:
FKK HARMONY
Ramelsloher Allee 120, Seevetal
00 49 4185/797066
www.harmony-fkk.de
www.fkk-harmony.com

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  18.09.2012, 01:46   # 29
Sahnestäbchen
 
Benutzerbild von Sahnestäbchen
 
Mitglied seit 12. June 2006

Beiträge: 823


Sahnestäbchen ist offline
Red face

Hm ... Unterschiedlicher können Berichte wohl kaum ausfallen. Der eine gibt dem Club kein Jahr mehr, der andere lobt ihn über den grünen Klee, ohne dass eine Nachfrage käme. Nicht mal beim "Ambiente" kommen die Club-Korrespondenten auf einen Nenner.

@ Kawa: Vielleicht war´s ja bloß die Sonntagsruhe. Ich bin klein Club-Experde, aber im App.- und Wohnungsbereich ist Sonntags auch nicht viel los.
Antwort erstellen         
Alt  17.09.2012, 09:35   # 28
streetfighter-kawa
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 4


streetfighter-kawa ist offline
Thumbs down Das war nix!!

Hallo Gemeinde, ich war am Sonntag das erste mal in dem Laden und muss sagen das Ambiente ist schön. Ich war so gegen 14 Uhr da und es waren ganze 3 Mädels anwesend!
Das blieb dann auch so bis ca. 17 Uhr, dann kamen langsam ein paar Damen dazu, aber da war mir die Lust schon vergangen. Fazit: Ein Tag die Sonne für 20 € genossen! Und nix mit poppen!!!!!
;
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.09.2012, 00:31   # 27
Harald Paslewski
Club-Hausmeister
 
Benutzerbild von Harald Paslewski
 
Mitglied seit 21. January 2012

Beiträge: 230


Harald Paslewski ist offline
ein HARMONYscher Ausklang des nordischen Hamburg-Trips
oder
"gut, dass ich morgen wieder heimfahre, das wäre teuer geworden"

Ich war beruflich mal eine Woche in Hamburg und wollte nach vollendeter Arbeit die Gelegenheit nutzen, einmal einen der nordischen Clubs anzuschauen.

HARMONY oder ATMOS ? ATMOS oder HARMONY ?
Die Wahl fällt schwer... Ein Kollege hat das ATMOS empfohlen, war allerdings noch nie im HARMONY, weil dies neu (seit 2 Monaten geöffnet) und 20 Min ausserhalb von Hamburg liegt.
ATMOS liegt 5km vom Hotel entfernt, dort üblicher Tarif (50,- die halbe Stunde) und entsprechende Einschränkungen (kein küssen, FO kostet +20,- extra, dafür FT "nur" nochmal +30,-)
HARMONY liegt 20-25 Min vom Hotel entfernt, ganz neuer Club, dort soll aber FO zum Standard gehören, dafür die halbe Stunde 60,- Euro ... laut Internet bis 01.11. kostenloser Eintritt!
Habe mich dann spontan für's HARMONY entschieden - guuuute Wahl !

Club liegt in einem Vorort ausserhalb, komplett von hohem Zaun umgeben, und wirkt sehr edel.
Man betritt einen gefliesten Gehweg durch einen Garten, schön beleuchtet, und geht das aus Gebäude zu. Wirkt ein wenig wie eine Villa - rein und dann wurde bestätigt "ja, Eintritt sonst 60,- Euro, aber weil wir neu sind, erstmal kostenlos - nur 20,- Euro Mindestverzehr" gute Sache, denn RedBull trinke ich sowieso immer
Direkt an der Rezeption und auch in der Umkleide sowie in jedem Spind eine Preisliste mit allen Leistungen, hier dürfte es niemals Reklamationen oder Missverständnisse geben...


ich wollte ja erst sagen, dass man "BlowJob" nicht mit "p" schreibt, dachte aber "ok ok Fresse halten und nicht sofort auffallen"

Also fix nochmal frischmachen und auf in den Kampf - im Norden gegen SÜD unterwegs... what a Mission!
Orientierungslos erstmal raus, erste Tür rechts und *zack* im Bar-Raum gestanden, ein paar Damen sitzen rum, der Barkeeper guckt entspannt TV... RedBull bestellt und erstmal alles erkunden.
Der Barraum (mit wirklich schöner, beleuchteter Theke) hat einen "Nebenraum" mit zwei Eingängen vom Barraum aus, dort stehen mehrere Sofagruppen, es liegen Zeitungen aus, als Raumtrenner sind Pflanzen, Regale/Tische verwendet - insgesamt stimmige und schöne Einrichtung, man fühlt sich zumindest ein wenig "unbeobachtet" auf einem Sofa, obwohl nur der Schein trügt.
von dort weiter, in den Essensraum gekommen, Buffet, Salatbar, Wiener Würstchen, Brot, Saucen - gute Auswahl, gutes Essen! Man speist hier entspannt mit den Damen zusammen an einem grossen Tisch (12-16 Leute passen dran), entspannte Atmosphäre.
Weitergegangen, rechts jeweils Sofagruppen, links 2x Zugang zu grösseren Räumen, die irgendwie an Wohnzimmer erinnern: grosser Fernseher an der Wand, Couch drumherum... gut gemacht!
Wo war denn Sauna und Massage !? Ich entdeckte es kurz danach, draussen ist eine grosse Terrasse und von dort kommt man in den Aussenbereich - bei schönem Wetter sicherlich gut, kleine Sitzgruppen mit Tisch und Kerzenlicht, schön aufgeteilt dass man hier supergut mit einer netten Dame plauschen kann.
Draussen ein kleineres Gebäude, darin ist Sauna, Massage, Beauty und (geplant) Sonnenbank. Duschen kann man dort natürlich auch.

Habe dann den Rundgang damit beendet, erstmal eine Massage zu buchen und muss Roman echt loben, der hat das wirklich richtig gut drauf. Zumal hier ein separater Raum verwendet wird, Glastür zu, entspannte, ruhige Musik und wirkliche Entspannung, so muss das sein.
Tip an der Stelle: Liste auslegen/aufhängen mit Terminen und Reservierungsmöglichkeit, dann muss man Massagen nicht stören und es ist für alle einfacher und planbarer

Danach zurück, nächstes Getränk und mal in das kleinere Wohnzimmer gesetzt - Deutschland hatte vor der Massage die zweite Halbzeit angefangen, nun war das Spiel rum... gesessen, auf Ergebnis gewartet (ständig Interviews, zeigt doch mal, wie es ausging!) und dann kam Kathy hereingeschlendert und fragte nett, ob ich noch weiter Fussball gucken will oder sie sich dazusetzen darf

Haben uns erstmal länger unterhalten und dann hab ich mir mal den Rest vom Club zeigen lassen: die Zimmer oben
Es gibt 15 Zimmer, jedes schön gross, geschmackvoll eingerichtet, mit grossem TV, grossem Bett, Spiegel und allem, was man braucht. In manchen steht auch ein Sofa zusätzlich drin, wirklich grosse Zimmer *wow*

Kathy fragt, ob ich irgendwas besonderes will, auspeitschen oder sowas, ich sage nein und ... alles richtig gemacht, 100 Punkte

Kathy hat mir erklärt, dass im HARMONY grundsätzlich nur deutsche Frauen arbeiten, die Geschäftsleitung möchte das so. Man wüsste, dass sonst eher Rumänien, Bulgarien usw in den Clubs die grösste Mannschaft stellen, aber hier rein deutsch *hui* ein echtes Alleinstellugnsmerkmal !

Nach der Übergabe von der 60er-CE plus Tip zum Essen gegangen, gute Auswahl und leckeres Essen.
Zeitgleich ging Nancy zum essen, wir sassen dann zusammen und fröhnten der Nahrungsaufnahme. Nettes Gespräch, sie war auch schonmal beruflich in München... Wir unterhielten uns beim Essen und blieben danach sitzen, jedoch teilte ich ihr mit, dass ich quasi gerade vom Zimmer komme - hat aber nicht gestört, kein Fluchtreflex oder so

Nach rund halber Stunde netter Unterhaltung verabschiedete sie sich "ich guck mal, ob ich noch ein wenig Geld verdiene... ciao" und ging entspannt weiter. Stelle fest: wirklich entspannte Atmosphäre im HARMONY, erinnert sehr an unseren Stamm-Club HAWAII (Ingolstadt)

ich machte mich dann auch auf einen Rundgang, schaute mal ins Kino - ALTER SCHWEDE !!
Da waren 4 Männer und 6 Frauen, das war knapp vor GangBang, was da ablief *huiuiui*
Weitergelaufen... dann traf ich unterwegs auf Nancy (die vom essen), wir redeten weiter, schlenderten gemeinsam zur Bar... weitere Gespräche... und irgendwann meinte sie "ok, wollen wir ?" und ich nahm sie an die Hand und wir gingen hoch aufs Zimmer.
Nach der Action der gemeinsame Blick auf die Uhr (ooops schon kurz vor 1:00 !!) -> "Feierabeeeend"

Beim duschen dann noch einen Kollegen getroffen, der schon beim essen und an der Bar auftauchte, er meinte, der Club sei neu und er sei mehrmals die Woche da, weil es der beste Club in und um Hamburg wäre. Nur der Pool fehlt noch, dieser kommt aber in den nächsten Wochen.




Insgesamt stelle ich fest: wirklich schöner Club mit gutem Konzept, und mit "nur deutschen Frauen" mal ein anderes Konzept. Solange der Eintritt frei ist, sollte man ohne zu überlegen reinschauen, die Chance gibt es wohl nicht wieder. Später wird der Eintritt 60,- Euro kosten - wäre aber bei Tagesaufenthalt auch das wert.

Irgendjemand hatte mal geschrieben "das HARMONY ist auf dem besten Weg, das HAWAII des Nordens zu werden" und das trifft es wohl ganz gut.


Hätte ich diese Erkenntnis schon Anfang der Woche gehabt, wäre ich wohl fast jeden Abend nach der Arbeit rübergefahren... aber so geht es morgen heim, ich habe noch genug Geld übrig, um "nach Hause" ins Hawaii zu fahren



Viele Grüsse in den Norden,
euer Hausmeister aus dem Süden
__________________
naya, manchmal kommt's beim gillen doch andras als man denkt, und schon ist man natalisiert - passiert...

totul va fi bine
Antwort erstellen         
Alt  08.09.2012, 07:15   # 26
Perrinski
Club-Besucher
 
Benutzerbild von Perrinski
 
Mitglied seit 23. April 2012

Beiträge: 86


Perrinski ist offline
2. und 3. Besuch

Bild - anklicken und vergrößern
Bild00683.jpg  
2. und 3. Besuch



Vor 3 Wochen war ich dann das zweite Mal im Harmony.

Im Grunde gibt´s nichts Neues zu berichten.

Die Auswahl der Damen war wieder recht überschaubar, so ca. 10 Mädels. Aber immerhin waren nur drei Damen dabei, die ich von meinem ersten Besuch dort in Erinnerung hatte. Ansonsten (für mich) neue Gesichter. Immerhin! Was allerdings meinen persönlichen Geschmack hinsichtlich der Damen angeht, war die Auswahl diesmal ein wenig besser.

Das Personal war gewohnt freundlich und zugewandt. Das Essen war ebenfalls wieder in Ordnung.

Auch bei der Anzahl der männlichen Gäste war durchaus ein leichter Anstieg der Personzahl feststellbar. Mag vielleicht am geringen Eintritt ...äh... Mindestverzehr von 20,00 Euro liegen. Habe sogar einen gesehen, den ich aus dem Atmos kannte.

Habe mich dann eine ganze Weile mit einer sehr netten, jungen Dame namens Anna ganz entspannt unterhalten. Anna ist nach meiner Einschätzung um die 20, glatte, brünette Haare (gefärbt) mit grüngrauen Augen, superschlank mit kleinen Brüsten. Zu keinem Zeitpunkt der Unterhaltung ging von ihr ein Drängen zum Zimmergang aus, was ich als sehr angenehm empfand. Irgendwann habe ich sie dann gefragt, ob wir zusammen noch etwas machen wollen, was sie bejahte. Von einer Kollegin hatte ich bereits zuvor erfahren, dass es im Harmony durchaus in der Entscheidung der Dame liegt, ob sie mit einem Gast geht oder nicht und es durchaus vorkommen kann, dass man(n) "einen Korb" kriegt. Finde ich eigentlich ganz gut (obwohl ich glaube, dass es schon etwas am Ego kratzt, im Puff abgelehnt zu werden).

Ich habe dann den Standard-Service plus FmA gewählt und wir sind dann von der Couch verschwunden. Der gebotene Service wurde zu meiner vollen Zufriedenheit erbracht und auch Küssen und Fingern war kein Problem. Zeitdruck gab es ihrerseits keinen. Druck von mir aus schon, was letztlich dazu führte, dass ich die halbe Stunde vermutlich nicht voll ausgeschöpft habe... Hat mir aber dennoch sehr gut gefallen und liegt durchaus im höheren Wiederholungsbereich.

Auf dem Weg zum Wertfach kam es dann doch noch zu einer Besonderheit, die mir berichtenswert erscheint. Auf meine Frage, was sie denn jetzt kriegen würde, sagte sie so sinngemäß, dass sie erst eine Kollegin fragen müsste. Hoppla... Sowas habe ich bisher auch noch nicht erlebt... Na, sie also kurz weg und kommt dann zurück und sagt "60,00 Euro für den Standard-Service und 50,00 Euro fürs Extra FmA!" Hui... 110,00 Euro für einen Blow-Job. Ist, selbst wenn´s gut gemacht ist, recht viel. Na, denk ich mir... Sei´s drum! Bei 20,00 Euro Eintritt ...äh... Mindestverzehr ist es in der Summe immer noch billiger als die gleiche Leistung im Atmos, wenn man dort auch den Eintritt berücksichtigt (80,00 Euro Service, und 60,00 Euro Eintritt sind ja immerhin 140,00 Euro!) Ich habe also bezahlt und bin Duschen gegangen.

Als ich dann gen Heimat wollte und an der Kasse meine Schlüssel abgegeben habe, habe ich mich noch eine Weile mit der Rezeptionsdame (Nicki) unterhalten (und innerlich erneut bedauert, dass man sie wohl nicht buchen kann). Als sie mir dann die 20,00 Euro Eintritt ...äh... Mindestverzehr abknöpfte und mich fragte, ob alles in Ordnung war, kam mir dann die Frage in den Sinn, wie es denn im Harmony eigentlich mit den Extras gehandhabt wird. Also ob jede Dame ihren eigenen "Extrapreis" hat oder ob es einen einheitlichen, hausinternen Extrapreis gäbe. Mir wurde von Nicki mitgeteilt, dass es ein einheitlicher Extrapreis von 30,00 Euro wäre. Mal abgesehen von speziellen Sachen wie Anal und Co. Scheinbar ist der Nicki mein verdutzter Gesichtsausdruck aufgefallen und sie fragte, was ich denn bezahlt hätte, woraufhin ich gesagt habe "50,00 Euro".

Nun passierte etwas, dass ich weder erwartet hatte noch worauf ich mit meiner Frage hinaus wollte: Die Nicki erstmal ans Telefon (und wohl den Chef im Backoffice angerufen) und noch mal nachgefragt. Es blieb bei 30,00 Euro! Dann flitzte sie los um mit der Anna Rücksprache zu halten. Nicki kam alsbald zurück und teilte mir mit, dass Anna gleich käme. Ich habe dann von Anna 20,00 Euro zurückbekommen und sie hat mir versichert, dass sie es nicht besser wusste. Ich hab´s jetzt mal geglaubt (aber Nicki hat mit den Augen gerollt).

Aber zumindest scheint man im Harmony zu versuchen, die Betreiberansichten und Vorgaben durchzusetzen. Lobenswert!

Einen eindeutigen Hinweis darauf gab es dann bei meinem 3. Besuch in dieser Woche zu bestaunen. Mir fiel gleich auf, dass nun überall so Schildchen (siehe Foto) mit den Servicepreisen, sowohl in Deutsch als auch in Englisch, rumstehen. Ich werde wohl nicht der einzige gewesen sein, der hinsichtlich der Servicepreise Eigentümlichkeiten festgestellt hat.

Ansonsten war die Situation hinsichtlich der anwesenden Damen unverändert. Eine überschaubare Kleingruppe mittlerer Attraktivität (obwohl das sicherlich Geschmackssache ist).

Ein Pool ist noch immer nicht vorhanden und auf Nachfrage wird dann rumgeschwafelt, dass mal einer dagewesen sei, der dann kaputt gegangen wäre und das alsbald einer neuer Whirlpool käme und man erwäge, draußen auch einen richtigen Pool zu bauen. Eventuell sogar noch einen Innenpool. Schön wäre es ja, aber in diesem Jahr wird das wohl ehr nichts.

Allerdings kam es auch bei meinem 3. Besuch wieder zu einer Begebenheit, die bei mir auf Unverständnis gestossen ist. Ich bin ja Punkt 13:00 h im Harmony aufgeschlagen und am Empfang wurde mir dann von einer milchkaffebraunen Schönheit mitgeteilt, dass ich ich nicht erschrecken solle, weil noch keine Damen da wären! Es wäre halt Stau und die kämen daher später! Das glaubt man doch nicht, oder? In und um HH ist immer Stau und da hat man sich dann, verdammt nochmal, drauf einzustellen und früher loszufahren!

Aber was soll´s. Ich bin erstmal duschen gegangen und hab´ mir was zu trinken geholt. Damit verklötert man ja auch schon so zwanzig Minuten, Mit meinem Getränk bin ich dann erstmal in der Garten, denn das Wetter war ja schön. Habe ich gemütlich in einer Sitzgruppe gefletzt und einen Schmök genossen... Aber was nun kam war schon ein Knaller! Kein Aschenbecher auf dem Tisch! Ist ja zunächst mal nicht so schlimm. Als ich aber meine Augen über die weiteren Tische der Außenanlage gleiten ließ, konnte ich feststellen, dass nirgends Aschenbecher aufgestellt waren. Ich habe dann brav meine Kippe im Kiesbett ausgedrückt und auf den Tisch gelegt. Die zweite Kippe ebenfalls.

Dann bin ich in Richtung Sauna marschiert und als ich da gerade rein wollte kommt einer der zahlreichen, "emsigen" Mitarbeiter und stellt die erst an und sagt: "Dauert noch 10 Min.!" Halloooooo? Mittlerweile war es sicherlich 13:45 h und der Betrieb somit eine Dreiviertelstunde am laufen und dann wird erst die Sauna angemacht? Habe also nochmal geduscht und bin dann für ca. 15 Min. in die Sauna. Als ich fertig war, habe ich mir an der Bar erneut etwas zu trinken geholt und bin wieder zu der Sitzgruppe nach draußen gegangen, in der ich zuvor bereits saß. Und jetzt kommt´s:

Meine zwei Kippen lagen noch immer auf dem Tisch, mein leeres Glas stand da ebenfalls noch und man hatte freundlicherweise einen mit Berg gefüllten Aschenbecher dazugestellt! Außerdem noch eine halbvolle Tasse Kaffee! Allerdings ist man nicht auf die Idee gekommen, weitere leere Aschenbecher in der Außenanlage zu verteilen.

Da fasse ich mir doch an Kopf! Wie ja hier in div. Posts und auch in anderen Foren zu lesen ist, gibt´s im Harmony soviel "Servicepersonal" das überall rumflitzt, dass es schon nervt und dann sind die nicht in der Lage zu Betriebsbeginn Aschenbecher zu verteilen, die Sauna zu starten und die Tische sauber zu halten.

Beim Gehen bzw. bei der Zahlung des Eintritts ...äh... Mindestverzehrs folgte dann die obligatorische Frage, ob alles in Ordnung war, woraufhin ich mich dann doch genötigt fühlte, mal auf vorgenannte Servicemängel hinzuweisen, woraufhin die milchkaffebraune Schönheit nur ziemlich frech meinte, dass ich mir ja einen Aschenbecher an der Bar hätte holen können...

Meiner Meinung nach ist das nicht so ganz die richtige Einstellung um einen schlecht laufenden Laden nach vorne zu bringen. Für mich reicht es auch erstmal mit dem Harmony und ich werde diesem Club frühestens im kommenden Sommer wieder einen Besuch abstatten, wenn´s den dann überhaupt noch gibt!

Antwort erstellen         
Alt  15.08.2012, 17:49   # 25
Perrinski
Club-Besucher
 
Benutzerbild von Perrinski
 
Mitglied seit 23. April 2012

Beiträge: 86


Perrinski ist offline
Zitat:
Zitat von Schnüffelfreund
Die meisten Gäste werden ja sicher aus Hamburg kommen. Ich habe telefonisch nachgefragt: Für Besucher ohne Auto gibt es einen kostenfreien Shuttleservice vom Harburger Bahnhof ab Gruppen von fünf Personen.
Der Gedanke, die Gäste per Shuttleservice zum Club zu schaffen, ist an sich ist ja lobenswert. Aber leider auch wieder nicht zu Ende gedacht: Wenn wir mal annehmen wollen, dass ein Gast aus der Hamburger City kommt, dann kann er vom Hbf mit der S-Bahn oder dem Bus zum Bahnhof Harburg fahren. Gut und schön. Mit der S-Bahn dauert das, wenn´s gut läuft so 15 Min. Mit dem Bus sicher länger. Und dann? Dann kann er im Harburger Bahnhof warten, bis noch vier andere zur gleichen Zeit die Idee haben in Seevetal zu ficken? Ist doch Quatsch im Quadrat! Selbst wenn das tatsächlich einmal vorkommen sollte... Dann fahren die fünf Shuttler noch mind. 20 Richtung Seevetal. Über die A7! Ist doch lächerlich! Und wenn sie dann endlich angekommen sind, was machen dann die fünf Herren mit den zehn anwesenden Mädels? Und wie kommen die Gäste später wieder weg? Taxi? Oder müssen sich wieder fünf Mann finden, um den Shuttleservice zu nutzen?

Zitat:
Zitat von Schnüffelfreund
Immerhin kann man ja für 20 Euro die gesamte Anlage nutzen und es sich mit Essen + Getränken gut gehen lassen.
Die gesamte Anlage nutzen? Also die nicht vorhandenen Pools? Oder die diversen Gartenmöbel, Barhocker und Sofas? Mal ganz ehrlich: DAS kann ich zu Hause auch alles. Ebenso essen und trinken. Dafür muss ich nicht nach Seevetal. Massage kostet ja extra und Sauna im Hochsommer ist auch nicht jedermanns Sache.

Zitat:
Zitat von Schnüffelfreund
Vielleicht sollten die Harmony Betreiber auch mal so eine Art Prepaidmodell in Erwägung ziehen. Das würde möglicherweise neue Kunden in den Club locken.
Man zahlt bei diesem Preismodell einen akzeptablen Eintritt. Dieser beinhaltet den Clubbeitrag und sagen wir zwei Kennlernnummern.
Das ist ein durchaus reizvoller Gedanke. Es steht allerdings zu befürchten, dass die Damen im Service merklich nachlassen, wenn du nur mit dem Prepaidkärtchen rumwedelst.

Ob der Club läuft oder nicht, steht und fällt mit den Damen. Wenn da massig heisse und willige Bräute sind, dann nehmen die Herren auch diverse Widrigkeiten in Kauf.

Wenn sich aber erstmal weithin rumgesprochen hat, dass dort nur ein paar "Zweite-Wahl-Mädels" anzutreffen sind...

Es bleibt nur zu hoffen, dass die Betreiber oder deren Entscheidungsbevollmächtige in den einschlägigen Foren auch mitlesen und evtl. auch entsprechende Rückschlüsse ziehen.

Ich bin hier zwar nur am meckern, aber eigentlich auch nur deshalb, weil ich es schon kommen sehe, dass ein Club, den ich gut finde und der für mich gut zu erreichen ist, kurzfristig den Bach runter geht oder aber für mich uninteressant wird.

Aber wie in einem vorigen meiner Posts bereits erwähnt. Ich werde zunächst noch ein paar Mal weiter testen.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.08.2012, 17:05   # 24
Schnüffelfreund
Genießer
 
Benutzerbild von Schnüffelfreund
 
Mitglied seit 27. August 2010

Beiträge: 192


Schnüffelfreund ist offline
Question Prepaidclub aus dem Harmony machen

Wenn ich die ganzen Aspekte so lese, die Perrinski hier aufgeführt hat, dann müssen sich die Betreiber des Harmony wohl etwas Grundsätzliches einfallen lassen, um sich vom Atmos zu unterscheiden. Nur dann werden sie wohl überleben können.

Ich habe kürzlich eine Umfrage gestartet. Eine klare Mehrheit zieht einen normalen FKK Club einem Partytreff / Pauschalclub eindeutig vor. Interessant ist aber, dass sich nicht nur in Ostfriesland, sondern seit ein paar Jahren schon in NRW eine neue Clubform zu entwickeln scheint.

Man muss in der heutigen Zeit die Bereitschaft zu Veränderungen haben und darf nicht auf alten Konzepten beharren, wenn es schlecht läuft. Vielleicht sollten die Harmony Betreiber auch mal so eine Art Prepaidmodell in Erwägung ziehen. Das würde möglicherweise neue Kunden in den Club locken.
Man zahlt bei diesem Preismodell einen akzeptablen Eintritt. Dieser beinhaltet den Clubbeitrag und sagen wir zwei Kennlernnummern. Ein Gast, der Appetit auf die Frauen bekommt, will dann meistens auch mehr – richtige Damenauswahl vorausgesetzt natürlich.

Neben der Preisgestaltung ist selbstverständlich die Erreichbarkeit ein wesentlicher Punkt. Die meisten Gäste werden ja sicher aus Hamburg kommen. Ich habe telefonisch nachgefragt: Für Besucher ohne Auto gibt es einen kostenfreien Shuttleservice vom Harburger Bahnhof ab Gruppen von fünf Personen. Das ist ja immerhin etwas, sollte auf der Homepage mal bekanntgegeben werden.

Und was den 20 Euro Mindestverzehr betrifft, der gilt auf die alkoholischen Getränke. Wer diesen Betrag nicht ausschöpft, zahlt natürlich trotzdem diese Mindestverzehrgebühr. Es ist also im Prinzip so wie es Perrinski beschrieben hat: ein verkappter Eintritt!
Aber wollen wir mal nicht so streng sein. Immerhin kann man ja für 20 Euro die gesamte Anlage nutzen und es sich mit Essen + Getränken gut gehen lassen.
Ich sagte, dass das auf der Homepage irritierend dargestellt sei. Die Telefonfee meinte, dass sie das gerne weitergibt, für die Webpräsenz aber andere zuständig seien. Ich habe dazu nichts weiter gesagt.

Wer noch nicht in diesem Club war, der sollte dem Harmony ruhig mal einen Besuch abstatten und uns darüber berichten. Für 20 Euro kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Und wem die Frauen nicht gefallen, nun ja, der lässt es halt.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.08.2012, 20:15   # 23
Sahnestäbchen
 
Benutzerbild von Sahnestäbchen
 
Mitglied seit 12. June 2006

Beiträge: 823


Sahnestäbchen ist offline
Das mit dem Klimawandel hatte ich irgendwie anders gemeint.

Aber egal. Deine Antwort auf meine Anmerkung ist ja durchaus informativ.
Antwort erstellen         
Alt  14.08.2012, 17:10   # 22
Perrinski
Club-Besucher
 
Benutzerbild von Perrinski
 
Mitglied seit 23. April 2012

Beiträge: 86


Perrinski ist offline
Ich glaube, dass beim Harmony eine ganze Menge Faktoren zusammen kommen, die dazu führen, dass es nicht so recht läuft.

Standort: Ist zwar sehr schön und ruhig - also gut zu relaxen. Liegt aber doch irgendwie am "Arsch der Heide"! Mit dem ÖPNV nicht oder nur mühselig von HH aus zu erreichen.

Zeitpunkt: Der Club wurde eröffnet, als in Nds, HH, S.-H. und Bremen Sommerferien waren bzw. sind. Da müssen doch ganz viele Herren mit der Family los und haben keine Zeit für Clubbesuche. Hinzu kommt, dass die BAB aktuell mehrere Dauerbaustellen aufweisen, die täglich für Dauerstaus sorgen. Ohne Not fährt doch keiner über die A1, A261 und A7 im Großraum HH. Und mit Ausweichstrecken braucht man auch ewig.

Homepage: Die Bilder die vom Clubambiente gezeigt werden, könnten so manchen schon erschrecken, weils es halt doch sehr edel wirkt (und auch ist) und dies könnte wiederum dazu führen, dass manche glauben, es sich dort nicht leisten zu können.

Ferner werden unter der Rubrik "Girls" gerade mal 4 Frauen des gleichen Typs gezeigt. Das stimmt sicher auch nicht gerade fröhlich. Insbesondere dann nicht, wenn man auf diesen Typ nicht steht und gleichzeitig damit geworben wird, dass mind. 30 Damen anwesend seien! Warum werden nicht tagesaktuell die anwesenden Damen gezeigt? Ist doch heute kein Problem mehr.

Meinungen:Hier und auch in anderen Foren wird der Club ja überwiegend positiv beschrieben. Zumindest mit Blick auf Ausstattung, Service, Essen usw. Die Berichte über die dortigen Mädels bzw. deren Gepflogenheiten und Aussehen sind dann überwiegend eher ungünstig. Somit gibt´s eigenlichen keinen großen Anreiz für Leute die sich im Netz über das Harmony informieren, dorthin zu fahren.

Und dann noch...

"Freier Eintritt mit 20,00 Euro Mindestverzehr". Was bitteschön ist dass denn für ein Unsinn? Lt. Homepage sind Essen und Softdrinks noch immer gratis. Und wenn man nun mal resümiert, dass ca. 99% der eventuellen Besucher mit dem Auto kommen (müssen), dann werden die wohl kaum für 20,00 Euro Alkohol trinken... Also ist es ein "verkappter" Eintritt ---> Ergo: Verarsche!.

Dann soll man lieber den ganzen Schritt machen, und gleich sagen "nur 20,00 Euro Eintritt". Bei den Betriebs- und Personalkosten die der Club hat bringen diese Kleinbeträge eh keine Erleichterung.

Man muss ja bedenken, dass da am Tag höchstens 20-30 männliche Gäste kommen... Zwar müssen die Mädels auch Eintritt zählen, doch die Mädels bleiben natürlich auch weg, wenn sie Eintritt zahlen müssen aber keine Gäste abackern können. Da beisst sich die Katze dann irgendwie in den Schwanz.

Und zu Sahnestäbchens Theorie, dass Klimawandel und die allmähliche Anpassung von Flora und Fauna verbesserungen bringen könnten, erlaube ich mir dann mal anzumerken:

Im Winter kannste nicht mal mehr im Garten sitzen, darfst aber bei Eis und Schnee mit dem nachkten Arsch über Hof rennen, um in die Sauna zu kommen! Echt grandios geplant.

Und wenn die es schaffen, bis zum Winter noch einen Pool zu bauen, dann kannste drauf Schlittschuhlaufen, oder was? Innenpool gehört da hin, sonst ist im Winter noch totere Hose...

Das Duell mit dem Atmos scheint schon verloren. Zwar ist das Atmos bei weitem nicht so schick wie das Harmony, ist aber (zumindest für mich) besser zu erreichen, mehr Mädels, optische ansprechendere Mädels, (noch) niedrigere Leistungsentgelte an die Damen, mehrere Sauen, mehrere Pools.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.08.2012, 23:03   # 21
Sahnestäbchen
 
Benutzerbild von Sahnestäbchen
 
Mitglied seit 12. June 2006

Beiträge: 823


Sahnestäbchen ist offline
Zitat:
Zitat von S.F.
Wieder freier Eintritt und nur 20 EUR Mindestverzehr
Danke für den Hinweis.

Zitat:
Zitat von S.F.

Was mich nur wundert ist die Tatsache, dass die Verantwortlichen doch aus NRW kommen. Die sollten doch eigentlich wissen, wie man einen Club zum laufen bringt.
Tja, merkwürdigerweise scheint die NRW-Club-Atmosphäre eine Hamburger Großraum-Allergie zu haben. Vielleicht ist die Großwetterlage einfach dauerhaft ungünstig und sie prallt an einer übermächtigen Kaltfront immer wieder ab.

Hoffen wir mal auf den Klimawandel und die allmähliche Anpassung von Flora und Fauna. Zu irgendetwas muss er ja schließlich auch gut sein ...

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.08.2012, 21:40   # 20
Schnüffelfreund
Genießer
 
Benutzerbild von Schnüffelfreund
 
Mitglied seit 27. August 2010

Beiträge: 192


Schnüffelfreund ist offline
Exclamation Wieder freier Eintritt und nur 20 EUR Mindestverzehr

Ich habe es gerade auf der Homepage gelesen. Der Laden scheint doch größere Probleme zu haben.

Zitat:
Zitat von Perrinski
Es steht zu befürchten, dass der Laden den Bach runter geht, wenn die da nicht für bessere Mädels sorgen...
Ich glaube Du hast den richtigen Riecher. Die Betreiber können machen was sie wollen, das alles Entscheidende sind nun mal die Mädels.
Was mich nur wundert ist die Tatsache, dass die Verantwortlichen doch aus NRW kommen. Die sollten doch eigentlich wissen, wie man einen Club zum laufen bringt.

Meiner Meinung nach sollten sie sich von dem Konzept verabschieden, dass alle Frauen deutsch sprechen müssen. Emotionale Frauen sind wichtig, die den Gästen so ein richtiges Wohlfühl- / Glücksgefühl verschaffen können. Wenn dann noch der Preis und der angebotene Service der Damen stimmt, bin ich mir sicher, dass das Harmony von den Herren angenommen wird.

Bleibt zu hoffen, dass die Betreiber diese schwierige Phase jetzt durchstehen.
Antwort erstellen         
Alt  12.08.2012, 20:04   # 19
Perrinski
Club-Besucher
 
Benutzerbild von Perrinski
 
Mitglied seit 23. April 2012

Beiträge: 86


Perrinski ist offline
Bericht

Bild - anklicken und vergrößern
Unbenannt.jpg  
So! Heute war es dann endlich mal soweit, dass ich dem Harmony einen Antrittsbesuch machen konnte.

Der Club bzw. die ganze Anlage ist, nach meinem Geschmack zumindest, ausgesprochen gut gelungen. Das Ambiente ist stimmig arrangiert - aber halt auf schick gemacht. Vielleich nicht unbedingt gemütlich aber dennoch mit flair. Die Musik ist in einigen Bereichen der Anlage aber ein bisschen zu laut.

In der Umkleide/Dusche werden neben Cremes und Haargel sogar Einweg-Zahnbürsten und Ohropax vorgehalten. Habe ich so auch noch nie erlebt. Fehlen eigentlich nur noch Rasierer...

Die Gartenanlage ist toll.

Der Whirpool im Außenbereich ist aber schon wieder weg. Und ein weiterer Pool ist leider nicht vorhanden.

Lustig sind aber die Kanufahrer, die über die Seeve paddeln und dann teilweise die barbusigen Damen sehen können...

Das Personal, zudem ich die "Damen" jetzt mal nicht zähle, ist sehr serviceorientiert und freundlich. Allerdings empfinde ich es als ein wenig lästig, dass dauernd irgendein "Uniformierter" rumwuselt.

Das Essen ist in Ordnung. Es standen drei Gerichte, Salate, Obst und Pudding zur Verfügung.

Also die besten Vorraussetzungen für einen gelungen Tag...

Wenn da nicht die "Damen" wären... Mal gerade zehn müde Gestalten, die optisch nicht gerade in den Bereich "Granate" zählen, waren anwesend. Zwei kannte ich noch vom Atmos. Es soll aber so gegen 20:00 Uhr eine zweite Schicht kommen. Aber immerhin sprach man meine Sprache bzw. ist mir nichts Gegenteiliges widerfahren. Die "Damen" bemühten sich allerdings nur wenig um die wenigen anwesenden männlichen Gäste. War mehr die hinlänglich bekannte hamburger Leier... "Na, Schatzi, hast du nicht Lust mit mir auf Zimmer zu gehen?

Ich bin also unverrichteter Dinge wieder abgezogen, weil für mich halt nichts dabei war. Halt! Das stimmt nicht so ganz! Am Empfang arbeitete eine süsse kleine blonde Maus, mit der ich mir durchaus etwas hätte vorstellen können. Aber die Kleine ist wohl nicht buchbar.

Es steht zu befürchten, dass der Laden den Bach runter geht, wenn die da nicht für bessere Mädels sorgen...

Aber eine zweite Chance hat das Harmony verdient.

Edit:

100%ig sicher bin mir mir zwar nicht, aber ich würde sagen, dass keine der auf der Homepage des Harmony gezeigten Damen heute anwesend waren.

Antwort erstellen         
Alt  28.07.2012, 22:15   # 18
Schnüffelfreund
Genießer
 
Benutzerbild von Schnüffelfreund
 
Mitglied seit 27. August 2010

Beiträge: 192


Schnüffelfreund ist offline
Exclamation Vorletzte Gelegenheit genutzt

Ich habe nun doch die für mich letzte Möglichkeit genutzt, mir den Club bei kostenlosem Eintritt einmal anzusehen (war genau einen Tag vor spezi55 da). Wie man auch mir (vorab telefonisch) mitteilte, wird ab heute, 28. Juli generell 60,- Euro Clubbeitrag verlangt.
Der Donnerstag war ebenfalls ein super Sommertag bei Temperaturen um die 30° C. Genau richtig, um einen Tag in diesem herrlich in der Natur liegenden Club zu verbringen.
Das Ambiente ist, wie schon beschrieben, wirklich fantastisch. Ich habe vor allen Dingen den Außenbereich ausgiebig genutzt.

Vom Parkplatz aus ging ich den schon von spezi55 beschriebenen Weg zum Eingang:

Zitat:
Zitat von spezi55
Bei Dunkelheit recht holperiger Weg über den Kies/Schotter Parkplatz und ungewöhnliche Abstände zwischen den Gehwegplatten zum Eingang.
Am Empfang begrüßte mich eine hübsche, dunkelhaarige Grazie (Nicci?) und erklärte mir die Gepflogenheiten des Clubs. Man erhält einen Bademantel, Handtuch und den Spindschlüssel. Wer möchte, bekommt noch einen Extraschlüssel für den Safe wo man seine Wertsachen deponieren kann. Ich würde das empfehlen, da der Umkleideraum nicht kameraüberwacht ist.

Im Umkleideraum selbst kann man sich Badelatschen aussuchen. Diese liegen in einem Fach nach Größen sortiert bereit.
Unter der Dusche kam ich dann gleich mit einem anderen Erstbesucher ins Gespräch und wir tauschten ein paar Informationen über das Dolce Vita (er) in Wagenfeld und das La Vita (ich) in Wallenhorst aus.

Danach begab ich mich in den Barraum, bestellte mein erstes Erfrischungsgetränk und ging hinaus zu drei Damen auf die großzügige Terrasse. Es waren selbstbewusste, deutsche Frauen aus Kiel, Hamburg und Ostdeutschland mit einem typisch norddeutschen Schnack. Nicht wirklich mein Fall, aber zum Ankommen unterhielt ich mich erst mal mit ihnen.

Die Terrasse, wie auch der gesamte Außenbereich, liegen direkt an einem plätschernden Fluss (Seeve), auf dem an diesem schönen Tag viele Kanufahrer unterwegs waren. Einige waren sichtlich irritiert und die Damen machten sich einen Spaß daraus, zeigten genüsslich ihre blanken Brüste und riefen lauthals im Chor: „HARMONY“ zu den Kanufahrern hinunter.
Na ja, wenn sie auch so übergeschnappt zu den Gästen wären, würden diese von selbst Lust auf sie bekommen.

Anschließend zog es mich auf eine der gemütlichen Liegen und ich ließ es mir mit einem kühlen Mineralwasser in der Hand gut gehen. Nach einiger Zeit gesellte sich die liebenswürdige Leonie zu mir. Sie ist afrikanischer Herkunft, aber in Hamburg aufgewachsen.
Wir unterhielten uns eine Weile und dann kuschelte sie sich an mich. Ich fasste an ihren zarten Po und streichelte diesen ein wenig. Kurz darauf fragte sie natürlich nach Zimmer, doch ich sagte, dass ich erst etwas essen möchte.

Es waren nur wenige Gäste da (was mich wegen des freien Eintritts verwunderte) und dies änderte sich im Laufe des Tages auch nicht wesentlich. Die Damen (12-15) waren deutlich in der Überzahl. Leonie wusste das natürlich und so begleitete sie mich zum Essen.
Es standen zwei Gerichte zur Auswahl: Kohlroulade mit Salzkartoffeln oder ein Nudelgericht. Dazu zwei Salate und Weißbrot. Zum Nachtisch gab es Pudding.
Leonie setzte sich neben mich an den Tisch und schüttete mir ihr Herz aus. Nach dem Essen sagte ich, dass sie gerne bei mir bleiben dürfe, ich mich für einen Zimmergang aber nicht fit fühle. Wenn sie Geld verdienen wolle, möge sie sich bitte nach einem anderen Gast umschauen. Sie blieb noch eine Zigarettenlänge, erzählte weiter von sich und verabschiedete sich dann.

Ich ging wieder raus auf die Terrasse und entdeckte meinen Gesprächspartner aus der Dusche, der nach seinem ersten Zimmergang gerade beim Essen war. Ich setzte mich zu ihm an einen großen Tisch unterm Sonnenschirm (ein Gefühl wie in einem Ausflugslokal!) und erzählte von meinen Golden Dreams Besuchen in Schüttorf und wie im Vergleich dazu mein bisheriger Eindruck über das Harmony sei.
Im Golden Dreams habe ich mit den Frauen auf den Sofas geknutscht, in der Hollywood Schaukel unbeschwert gelacht und am Pool rumgealbert. Das war so ein richtiges Sommer- / Urlaubsfeeling. Es war dort auch nicht alles perfekt, aber irgendwie lebendiger und man fühlte sich glücklicher.

Nach meinem Empfinden verstehen es die überwiegend norddeutsch geprägten Damen einfach nicht, einem Gast so ein rundherum schönes Glücksgefühl zu verschaffen. Wahrscheinlich denken sie zu viel ans Geld und wirken dadurch aufgesetzt, kopfgesteuert, teilweise sogar aufdringlich. Sie sollten wirklich mal lernen, einen Gast so schwach zu machen, dass dieser nur noch eines will - sie endlich vernaschen!

Die durch die hanseatische Mentalität geformten Harmony Frauen üben keinen Reiz auf mich aus. Was nützt es, wenn sie alle deutsch sprechen, aber nicht mit mir spielen können oder wollen. In anderen Regionen Deutschlands verstehen es die Frauen besser, einen Mann für einen Zimmergang zuzubereiten. Wer meine Golden Dreams Berichte gelesen hat, weiß wie die Damen dort mir die Zimmergänge schmackhaft gemacht haben. Ich will heißen Sex erleben und dazu gehört es, schon in der Vorbereitung locker zu sein und auch mal Zungenküsse ohne Buchungsverpflichtung zuzulassen!

Mein Gesprächspartner empfand die Stimmung ähnlich kontrolliert wie ich und wünschte sich auch mehr Lockerheit. Dadurch würde der Umsatz der Damen ja automatisch steigen. Bleibt zu hoffen, dass es sich in dieser Hinsicht noch positiv entwickelt.

Zu meiner Einschätzung folgte nun auch prompt ein Beispiel allererster Güte:

Ich wollte mir das Saunahäuschen einmal genauer anschauen. Eine langhaarige Blondine folgte mir und beim ersten Blickkontakt sagte sie gleich zu mir: „Na Schatzi, wollen wir ein bisschen Spaß haben?“
Ich atmete tief durch, blieb ruhig. Innerlich dachte ich aber: „Oh nein, geh doch bitte mal mit mehr Taktgefühl an die Sache heran“.
Ich war echt genervt und wiegelte ab. Mit so einer plumpen Anmache kann man vielleicht Anfänger und unerfahrene Hamburger ködern, aber nicht so eine feine Spürnase wie mich. Sie hätte mich einfach nur höflich fragen brauchen, ob ich Lust hätte mich zu ihr zu setzen, ob sie mir etwas zu trinken bringen darf usw.
Dann hätte sie sich ohne viele Worte an mich kuscheln und mich mit Zärtlichkeiten verwöhnen können. Daraus entwickelt sich normalerweise ein Zimmergang. In dieser Art habe ich das im Golden Dreams und sogar bei einigen Damen in Pauschalclubs kennengelernt. Ich finde es schön, wenn sich eine Frau um mich kümmert. Da kommt dann die für mich richtige Stimmung auf.

Mir war jetzt nach Abstand zumute und ich legte mich weit ab vom Geschehen auf eine Liege am plätschernden Fluss und beobachtete die vorbeifahrenden Kanufahrer.

Nach längerer Zeit gesellte sich eine Hamburger Brasilianerin zu mir – leider auch wieder so eine verstandsgesteuerte Frau. Sie kniete sich zu mir auf die Liege, vermied aber intensivere Berührungen. Ich bemühte mich ihr beizubringen, dass mir auch die nonverbale Kommunikation wichtig sei. Sie kam durcheinander – jedes zweite ihrer Worte war „Okay“. Ich tickte sie schmunzelnd an die Schulter, um das „Okay“ aus ihr rauszukriegen. Da taute sie etwas auf.
Ich signalisierte ihr, dass ich mir Zungenküsse wünsche – wie ich es im Golden Dreams erlebt habe. Da wurde es ihr zu viel. Sie machte mir unmissverständlich klar, dass es diese keinesfalls vor einer Buchung gebe. Bevor sie abzog sagte ich noch zu ihr, dass das leider dieses typisch norddeutsche Denken sei.

Ich beobachtete wieder die vorbeiziehenden Kanus auf dem Fluss. Es saßen Kinder, Jugendliche und junge Familien in den Booten. Einige grüßten mich sogar.

Dann kam eine sehr nette Berlinerin zu mir, die genau wie ich ihren ersten Tag im Harmony hatte. Sie teilte meine Auffassung über die langweilige Atmosphäre im Club. Ich schätze sie so auf Mitte dreißig. Sie interessierte sich für meine P6 Karriere und hörte mir aufmerksam zu.
Sie sagte zu mir, dass Huren auch Menschen seien und genauso wie wir Gäste auch ihre Schwächen hätten. Ich fühlte mich wohl und so erlaubte ich ihr, mich zu verwöhnen. Ich schloss die Augen und ließ mich innerlich fallen. Als sie anfing meinen Schwanz mit der Hand zu bearbeiten, bemühte ich mich um Konzentration. Doch es regte sich absolut nichts bei mir.
Ich musste ihr gestehen, dass ich von einem Pauschalclubbesuch zwei Tage zuvor sexuell und emotional total gesättigt war. Die Spuren der Aktionen waren an meinem Lümmel noch deutlich sichtbar. Ich merkte, wie sie traurig wurde. Ich wäre ja normalerweise mit ihr auf's Zimmer gegangen, doch so machte es einfach keinen Sinn. Ich hatte meinen Harmony Besuch eigentlich für dieses Wochenende geplant, doch dann wäre ich nicht mehr in den Genuss des freien Eintritts gekommen.

Ich wusste also nun, dass ich an diesem Tag wohl nicht mehr funktionieren würde und überlegte, ob ich gehen solle. Ich holte mir noch ein Erfrischungsgetränk und setzte mich zum Abwägen wieder auf die Terrasse in eine Sitzecke am Fluss. Auf einmal kam eine großflächig tätowierte Düsseldorferin serbischer Abstammung zu mir auf die Couch.
„Was soll's, dann unterhältst Du Dich halt mit ihr“, dachte ich.Wir kamen aufgrund meiner Suche nach spontanen Glücksmomenten auf das Thema Pauschalclubs. Sie meinte mir etwas über die Zustände dort erzählen zu müssen, obwohl sie selber noch nie in einem solchen gearbeitet hat. Ich hatte keine Lust auf Diskussionen und ließ sie sabbeln. Dann kam auch noch ihre Freundin, eine brasilianische Düsseldorferin, dazu. Zu zweit wollten sie mir dann eine gemeinsame Nummer verkaufen. Da wurde es mir zu bunt. Ich wollte die beiden Tanten jetzt nur noch loswerden und beantwortete ihre Fragen nicht mehr. Gott sei Dank standen sie dann auf und ließen mich in Ruhe.

Ich ging noch einmal hinüber zum Saunahäuschen und schnackte eine Runde mit dem Masseur. Ich wollte wissen, ob das Gästezahlmäßig ein normaler Tag wäre. Er druckste etwas herum und sagte, dass in den ersten Wochen und an bestimmten Tagen mehr los gewesen sei.
Am Wochenende wären zeitgleich auch bis zu fünfzig Gäste anwesend. So richtig überzeugend klang das nicht für mich. Normalerweise müsste der Laden bei freiem Eintritt doch aus allen Nähten platzen. Bleibt zu hoffen, dass das Harmony sich halten kann und von mehr Herren angenommen wird. Ein schöner Club ist es ja wirklich.

Zum Abschluss setze sich noch eine süße, dunkelhaarige Stuttgarterin (Nele oder so) zu mir. Ich hätte sie zu gerne vernascht. Da war mir endgültig klar, dass ich jetzt gehen musste. Ich verließ den Club mit gemischten Gefühlen.

Fazit:

Ein Club kann ein noch so schönes Ambiente haben – schlussendlich steht und fällt er mit den dort arbeitenden Frauen. Mein Vorschlag zur Stimmungsauflockerung: Spielgeräte wie Hollywood Schaukeln und das „Anknutschen“ einführen.


PS: Ein paar Anmerkungen von mir zu spezi55 jüngstem Beitrag:

Runde 1:
Zitat:
Zitat von spezi55
Insgesamt eine schöne halbe Stunde aber ihr Angebot ist schon recht übersichtlich und es gab kein Küssen, FN bei ihr
und Runde 2:
Zitat:
Zitat von spezi55
Wenn sie noch ZKs anbieten würde, wäre es perfekt gewesen.
Also ganz im Ernst:

Zungenküsse und Fingern sind doch das Wichtigste überhaupt in so einem Nobelclub. Alles andere bekommst du doch in einem guten Pauschalclub zu deutlich besseren Konditionen!

Zitat:
Zitat von spezi55
Ich hoffe es "verirren" sich dank Navi noch weitere Harmoniesüchtige in diesem Club und die wirklich excellente Damenauswahl bleibt erhalten.
Exzellente Damenauswahl???

Ich sehe das nicht mal rein optisch so, ganz zu schweigen von der inneren Einstellung. Ich glaube unsere Geschmäcker sind wohl sehr, sehr unterschiedlich.
Antwort erstellen         
Alt  28.07.2012, 12:46   # 17
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 1.982


Aligator ist offline
Hallo Spezi!

Hmmmm, heute letzter Tag mit freiem Eintritt?
Oder gestern schon?

Edit: Shit! Gerade gelesen...

War diese Anja auch am Start?
__________________
You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time

<°)))o><
Antwort erstellen         
Alt  28.07.2012, 12:09   # 16
spezi55
Don't call me "Schatzi"
 
Benutzerbild von spezi55
 
Mitglied seit 6. January 2008

Beiträge: 124


spezi55 ist offline
Post Harmonischer Nachmittag

Laut Aussage der ebenfalls sehr attraktiven Empfangsdame Nicci (?) ist die Zeit des kostenlosen Eintritts ab heute den 28. Juli vorbei.
Also noch schnell einmal 60 Doppelmark nicht dem Betreiber sondern den vor Ort befindlichen Rumtreiberinnen gegeben und dafür 30 Minuten die Gesellschaft einer heißen Frau an diesem tropischen Tag (31 Grad) im Süden der norddeutschen "Perle" erhalten.
Ohne großes Aufsehen den Parkplatz befahren und den Wagen hinter dem Zaun geparkt der auch für die ganz ängstlichen Harmonie-Sucher hier überhaupt nur innerhalb des Grundstücks eingesehen werden kann. Nur was macht man auf diesem Parkplatz wohl?

Ich habe erfreut festgestellt, dass die Stolperfalle Feuerkorb am Eingang durch massive Lampen ersetzt wurden und damit kein Hinderungsgrund sind sich die Zeit im Club zu vertreiben.

Das Verhältnis Damen / Herren war fast 1:1 aber die Damen waren sichtlich attraktiver und sahen im Barbereich auf den Hockern viel erotischer aus als unsereins mit Schlappen und verknotetem Eisbärenfell. Jetzt erst einmal was Kühles. An der Bar gab es Fanta und Summer. Letztere Blondine kann entzückend lächeln und zieht vor allem durch ihre birnenförmigen noch erfolgreich der Schwerkraft trotzenden Brüste die Blicke der anwesenden Jäger und Sammler an sich. Insgesamt eine schöne halbe Stunde aber ihr Angebot ist schon recht übersichtlich und es gab kein Küssen, FN bei ihr und als sie mich bat im Zimmer zu warten bis sie geduscht hatte befürchtete ich eine Zeitüberschreitung aber mit 60 Doppelmark war es doch genug. Aber diese absolut seltenen Brüste wippen zu lassen ...

Runde 2 ging an Julia, ein perfekt trainierter Körper (Hochleistungssportlerin, Fitnesstrainerin) war trotzdem sehr kuschelig und wusste auch mit angenehmen Gesprächen (u.a. Automechanikerin) zu beeindrucken. Wenn sie noch ZKs anbieten würde, wäre es perfekt gewesen.

Wieder einmal stellte sich heraus, dass ich zu wenig Geld dabei hatte, aber Versuche meine Kasse durch die einarmigen Geldspender aufzufüllen liefen leider in die falsche Richtung.

Um 20 Uhr gab es warmes Essen bestehend aus Thai-Curry mit Reis und etwas Salat mit Dressing. Für umsonst will ich nicht meckern aber bei zukünftig 60 Doppelmark Eintritt wäre da noch viel Optimierungspotential.

Ich hoffe es "verirren" sich dank Navi noch weitere Harmoniesüchtige in diesem Club und die wirklich excellente Damenauswahl bleibt erhalten. Gestern waren wieder soviele (> 20?) anwesend, dass diese die "Herren-Dusche" mit benutzen und so werden auch schon mal ein paar Brüste unter der Brause nebenan eingeseift.

Antwort erstellen         
Alt  20.07.2012, 19:40   # 15
Schnüffelfreund
Genießer
 
Benutzerbild von Schnüffelfreund
 
Mitglied seit 27. August 2010

Beiträge: 192


Schnüffelfreund ist offline
Mentalität der südosteuropäischen Frauen

Lieber Perrinski,

ich weiß nicht so recht, wie ich Dir antworten soll. Ich denke, Du siehst die ganze Sache zu verbissen.
Ich wollte lediglich einmal deutlich machen, dass viele Rumäninnen und Bulgarinnen eigentlich ganz feine Frauen sind. Durch oberflächliche Betrachtung entsteht leider allzu oft ein verzerrtes Bild über sie. Wenn ich mich bei meinen Clubbesuchen mit anderen Gästen unterhalte und sich das Thema rumänische oder bulgarische Frauen ergibt, höre ich oft gleich abfällige Bemerkungen. Es ist traurig, dass diese Herren es nicht zu schätzen wissen, was uns diese Frauen geben. Darauf wollte ich hinaus.
Auch kleine, ungeschickte Äußerungen hier in diesem Forum können den negativen Eindruck schon verstärken, und ich habe dabei vorrangig gar nicht an Dich gedacht.

Natürlich haben diese Frauen Fehler, aber wir lernen doch alle voneinander. Ist es nicht so?

Ich habe auch Deinen Beitrag „Kein Bock auf Englisch!“ jetzt mal gelesen.

Folgende Zeilen sind mir aufgefallen:
Zitat:
Zitat von Perrinski
Auch die Damen kann ich diesbezüglich nicht verstehen. Denen muss doch ebenfalls einleuchten, dass Sprache der Schlüssel zu guten Geschäften ist. Aber vielen ist es leider offenbar egal, sodass es, zumindest nach meiner Beobachtung, dazu kommt, dass sich mehrere Damen, die scheinbar alle die gleicher Herkunft sind, sich zu Grüppchen zusammen tun und dann fröhlich auswärts schwatzen...
Die haben nun mal eine andere Mentalität. Wir können nicht immer verstehen wie die „ticken“, weil wir zu „deutsch denken“. Man sollte schauen, dass man sich mit denen anfreundet und dann kann man mit denen den Himmel erleben! Ich habe dazu mal etwas in meinem Beitrag zum TeAmo geschrieben.

Zitat:
Zitat von Perrinski
Die Krönung des Ganzen ist dann aber, wenn in der Gruppe, natürlich in der Muttersprache, über anwesende Gäste gelacht , gekichert oder geschimpft wird. Den Damen kommt es nicht in den Sinn, dass es auch Gäste geben könnte, die mehr als eine Fremdsprache sprechen können.
Die denken nicht darüber nach und das betrifft eigentlich auch nur die jungen, einfachen Frauen aus den südosteuropäischen Ländern. Verzeih ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun!

Ich beschäftige mich schon länger mit den geistigen Gesetzmäßigkeiten: Alles, was du von dir gibst, wird eines Tages auf dich zurückfallen! Ob du das nun bewusst oder unbewusst tust, spielt dabei keine Rolle.

Ich möchte meine Erläuterungen hiermit aber auch schließen, weil das Thema nicht in diesen Thread passt.
Antwort erstellen         
Alt  20.07.2012, 12:26   # 14
Perrinski
Club-Besucher
 
Benutzerbild von Perrinski
 
Mitglied seit 23. April 2012

Beiträge: 86


Perrinski ist offline
Zitat:
Zitat von Schnüffelfreund
dass es mir nicht gefällt mit welchen Vorurteilen die rumänischen und bulgarischen Frauen oft abgestempelt werden. Ich habe schon viele sehr nette, hübsche und auch gebildete Damen aus diesem Teil Europas kennengelernt.
Wowowow!... Nicht das hier etwas falsch verstanden wird: Ich habe keine Vorurteile gegen Rumäninnen oder Bulgarinnen. Und mit Blick auf deren Optik, schneiden die meisten auch ausgesprochen gut ab! Was mich aber stört, kann hier nachgelesen werden! Und natürlich kann dies auf jede ausländische Dame zutreffen!


Zitat:
Zitat von Schnüffelfreund
Aufgrund des jetzt schon einige Wochen gewährten freien Eintritts und der daraus resultierenden vielen neugierigen Gäste, dürften einige Damen über die hier erwähnte auftretende Unruhe sicher nicht so erfreut sein.
Dass die Damen genervt sein könnten, habe ich bisher gar nicht im Fokus gehabt... Ich hatte eher die Situation im Kopf, dass, wenn man sich gerade mit einer Dame im Kino oder in einer anderen Ecke verlustiert, eine ganze Horde von Spannern und Wichsern um einen rumrennen. Und "freier Eintritt" dürfte die Typen durchaus anlocken! Ich bin wahrlich kein Zimperlieschen und es stört mich auch nicht wirklich, wenn andere sehen können, was man so treibt, aber ich habe es (zum Glück erst einmal) erlebt, dass sich so ein Typ direkt daneben gestellt und gewichst hat! Erst nachdem ich ihm so sinngemäß, verbunden mit weiteren Beschimpfungen, erläutert habe, dass ich ihm gleich einen Aschenbecher in die Fresse haue, ist er abgezogen. Insofern macht der Einsatz von Security in Clubs durchaus Sinn!

Antwort erstellen         
Alt  19.07.2012, 23:15   # 13
Schnüffelfreund
Genießer
 
Benutzerbild von Schnüffelfreund
 
Mitglied seit 27. August 2010

Beiträge: 192


Schnüffelfreund ist offline
Hier mal ein paar Bilder von den Damen...

Bild - anklicken und vergrößern
dsc_6329.jpg   dsc_6177.jpg   dsc_6409.jpg   dsc_6356.jpg   dsc_5791.jpg  

Ich würde mir den Laden ja auch zu gerne mal ansehen – nicht nur von außen, auch von innen.
Nur wenn ich dann Folgendes lese,...
Zitat:
"Na, Dir gefällt wohl was Du hier siehst?" "Echt?, natürlich ist mein Arsch echt, aber anfassen und dann auch sehr gerne kannst Du ihn nur auf dem Zimmer, für 60 Euro die halbe Stunde. Und, hast Du Lust ???"
...dann weiß ich, warum es mich doch eher wieder in die Pauschalclubs zieht. In der Regel gibt es da zwar keine ZK's und auch kein Fingern, aber ansonsten ist dort alles viel unkomplizierter. Man muss sich keinen Kopf machen, höchstens ob die Damen nicht rumzicken oder zu viele andere Gäste da sind und man zu wenig „dran“ kommt.

Wenn ich unbegrenzt Zeit und Geld hätte, würde ich einen Club wie das Harmony einem Pauschalclub selbstverständlich vorziehen. Aber da das nicht so ist, werde ich meine Prioritäten wohl wieder anders setzen müssen.
Zitat:
Zitat von Perrinski
Tja, manche Betreiber fangen schon an das Geschäft kaputt zu machen, bevor es richtig läuft!
Vielleicht sind sie ja gezwungen dazu, weil der Laden möglicherweise zu große Anlaufschwierigkeiten hat.

Aufgrund des jetzt schon einige Wochen gewährten freien Eintritts und der daraus resultierenden vielen neugierigen Gäste, dürften einige Damen über die hier erwähnte auftretende Unruhe sicher nicht so erfreut sein.
Deswegen werden wohl auch zunehmend weniger niveauvolle Damen bereit sein, für die doch niedrigeren Preise im Club als im Appartement zu arbeiten.

Ich möchte an dieser Stelle aber auch mal erwähnen, dass es mir nicht gefällt mit welchen Vorurteilen die rumänischen und bulgarischen Frauen oft abgestempelt werden. Ich habe schon viele sehr nette, hübsche und auch gebildete Damen aus diesem Teil Europas kennengelernt. Seien wir doch gut zu ihnen und dankbar, dass wir sie hier haben dürfen!

Antwort erstellen         
Alt  19.07.2012, 15:34   # 12
Perrinski
Club-Besucher
 
Benutzerbild von Perrinski
 
Mitglied seit 23. April 2012

Beiträge: 86


Perrinski ist offline
Unhappy Atmos Außenstelle?

@ spezi55

Schön, dass es dir auch beim zweiten Besuch noch gefallen hat.

Mich treibt aber ein wenig die Sorge um, dass, wie in anderen Foren mit ähnlichem Themenbereich wie hier, berichtet wird, dass im Harmony derzeit etliche Damen aus dem Atmos werkeln sollen. Wenn´s so sein sollte, dann weß ich aber noch nicht, ob ich das nun gut oder schlecht finden soll... Denn immerhin ist das Atmos noch immer mein Favorit in Sachen Clubs in Hamburg und Umgebung und ein abwandern der Mädels würde vermutlich dazu führen, dass mein "Wohnzimmer" bald leer ist.

Zitat:
Zitat von spezi55
Es trafen wohl gestern die ersten Bu(lgarinnen) - Ro(mäninnen) ein, welche nicht mehr der Vorgabe nur gut deutsch sprechende Damen einzuladen entsprechen. Hoffentlich nicht der Übergang von "Hallo, ich bin die XXXX, hättest du etwas Zeit für mich?" zu "Hi Schatzi, gehen Zimmer?"
Tja, manche Betreiber fangen schon an das Geschäft kaputt zu machen, bevor es richtig läuft!

Es ist ja auch zu lesen, dass im Harmony - möglicherweise wegen freien Eintritts - sehr viele Neugierige Gäste dort anzutreffen sind. Ich kann das zwar verstehen (und ärgere mich auch ein wenig, dass ich zeitlich im Moment arg gebunden bin und daher wohl nicht mehr in den Genuss des freien Eintritts kommen werde), aber offenbar führt dies zur Unruhe und einem krassen Missverhältnis zwischen Damen und Herren.

Wieviele Damen waren den bei deinem 2. Besuch dort ca. anwesend?

Zitat:
Zitat von spezi55
der absolut nicht von draußen gesehen werden kann
Doch! ist ein Frage der Geschwindigkeit und des Blickwinkels!

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.07.2012, 18:35   # 11
spezi55
Don't call me "Schatzi"
 
Benutzerbild von spezi55
 
Mitglied seit 6. January 2008

Beiträge: 124


spezi55 ist offline
Post Harmony Teil 2

Ein Besuch in Hamburg ermöglichte den Besuch dieses Clubs zum zweiten mal und es hat sich kaum etwas geändert.
Das kann positiv wie negativ interpretiert werden:

Damen:
Kaum vorstellbar aber bis gestern waren alle Damen in der Lage perfekt deutsch sprechen zu können, was bei einigen Gästen eher bezweifelt werden muss. Eine derartige Ansammlung attraktiver Damen, die alle eine Einladung zum Playboy Shooting erhalten würden, habe ich schon lange nicht mehr gesehen und zeigten mir, dass zu einem Flirt an der Bar und auf dem Sofa nicht der Griff unter den Bademantel gehört sondern Erotik und Lust sich viel intensiver im Kopf bilden.
Zitat: "Na, Dir gefällt wohl was Du hier siehst?" "Echt?, natürlich ist mein Arsch echt, aber anfassen und dann auch sehr gerne kannst Du ihn nur auf dem Zimmer, für 60 Euro die halbe Stunde. Und, hast Du Lust ???"
Es trafen wohl gestern die ersten Bu(lgarinnen) - Ro(mäninnen) ein, welche nicht mehr der Vorgabe nur gut deutsch sprechende Damen einzuladen entsprechen. Hoffentlich nicht der Übergang von "Hallo, ich bin die XXXX, hättest du etwas Zeit für mich?" zu "Hi Schatzi, gehen Zimmer?"

Ambiente:
Nach wie vor, ein Glanzstück an Design!

Essen:
Das Abendessen war schon alle, und die Pizza war okay. Getränke aber beim sehr aufmerksamen Barmann sehr gut.

Empfang:
Ein Jammer, dass diese Frau nicht öfter durch den Club wandelt (Holte sich ein Stück Pizza). Welch ein charmanter Anblick!

Außenanlage:
Leider mal wieder Regen und somit ausgefallen. Bei Dunkelheit auch ein wenig zu finster und schon mal ein Grund eine der Stufen zu übersehen, wenn Mann nach den Mädels Ausschau hält.
Weitere Stolperfalle sind die beiden ca 20cm hohen Feuerkörbe am Anfang des Weges vom Parkplatz zum Eingang.

Zimmer:
Ich war diesmal in Zimmer 2, welches direkt über den plätschernden Fluß liegt und bei geöffnetem Fenster ein sehr interessantes Ambiente hat.

Eintritt:
Immer noch frei, also statt nur um die Anlage herum zu fahren und sich Gedanken über die Nachbarschaft zu machen, sollte man den Wagen einfach hinter dem Zaum parken, der absolut nicht von draußen gesehen werden kann und drinnen einmal ansehen wie gut der Club ist und hoffentlich auch bleibt.
Antwort erstellen         
Alt  03.07.2012, 14:14   # 10
Perrinski
Club-Besucher
 
Benutzerbild von Perrinski
 
Mitglied seit 23. April 2012

Beiträge: 86


Perrinski ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
harmony.jpg  
Ich hatte gestern ohnehin in der Nähe von Seevetal zu tun und habe daher die Gelegenheit genutzt, einen kleinen Abstecher zu machen, um mir vom Harmony zumindest schon einmal einen äußeren Eindruck zu verschaffen. Im Vorbeifahren sieht es tatsächlich so aus, wie die Internetseite den Club anpreist und ist auch leicht zu finden.

Allerdings scheint mir das Harmony für Diskretionsfreaks problematisch, denn der Club liegt sozusagen "auf freier Pläne" bzw. "am Arsch der Heide". Etwa in der Mitte zwischen Harmstorf und Ramelsloh an der vielbefahrenen Kreisstraße 9. In beiden Richtungen ist also weit und breit nichts, womit man erklären könnte, was man dort so macht... Also bleibt als Anreisemöglichkeit eigentlich nur Auto oder Taxi. Busse oder anderer ÖPNV Fehlanzeige.

Wenn man mit dem Auto anreist, bleibt einem also auch nichts anderes übrig, als den Parkplatz des Harmony zu nutzen, da andere Parkplätze in der Nähe nicht auszumachen waren und man auch wieder in Erklärungsnot kommen könnte, wenn man von Bekannten in der Nähe zu Fuß entdeckt werden würde...

Die Betreiber haben zwar ihren Parkplatz mit einem ca 2,00 m hohen weißen Zaun vor all zu neugierigen Blicken weitgehend abgeschirmt, aber dennoch kann man von der Kreisstraße aus Richtung Ramelsloh kommend im Vorbeifahren Einsicht auf einen Teil des Parkplatzes nehmen.

Wenn man von der K9 auf den Parkplatz des Harmony abbiegt und das irgendwer mitkriegt, der zufällig vorbei kommt, ist man echt am Arsch. Beim Ausfahren genauso! Bloß, dass man beim Ausfahren noch weniger Einfluß darauf nehmen kann, welche Fahrzeuge gerade vorbei kommen. Beim Einfahren könnte man ja immerhin so lange hin und her fahren, bis man wirklich allein auf der Straße ist...

Mir persönlich ist es ja ziemlich egal und wird mich nicht davon abhalten, dem Club mal einen Besuch abzustatten, aber ich könnte mir vorstellen, dass das für einige potenzielle Gäste nicht unbedeutend ist.

Meiner Meinung dazu ist aber: Diskret ist anders!

Übrigens war meine Inaugenscheinnahme am Montag gegen 16:00 Uhr und auf dem Parkplatz waren, soweit erkennbar höchstens 10 Autos. Wenn man nun unterstellt, dass die eine oder andere Dame ebenfalls im eigenen Fahrzeug anreist, kann da eigentlich nicht viel losgewesen sein... Und das bei freiem Eintritt?

Hmm... Vielleicht läuft der Club ja derzeit noch nicht richtig gut... Ich will mal hoffen, dass die nicht aufgeben müssen, bevor ich dort war.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  26.06.2012, 17:56   # 9
Perrinski
Club-Besucher
 
Benutzerbild von Perrinski
 
Mitglied seit 23. April 2012

Beiträge: 86


Perrinski ist offline
@ 2mika60, @ spezi55

Mich würde mal interessieren, wieviele Damen bei euren Besuchen so ungefähr im Harmony anwesend waren. Ebens, wieviele Herren dort anwesend waren.

Ich bin ja immer etwas misstrauisch, wenn ich in Werbeanzeigen lese: "30 Damen warten auf dich". Ich möchte ja nichts unterstellen, aber ich habe es in Clubs schon erlebt, dass sehr viele Herren anwesend waren, aber leider kaum Damen, sodass ich mich irgendwie wie auf einer Gay-Party gefühlt habe.
Antwort erstellen         
Alt  24.06.2012, 08:12   # 8
spezi55
Don't call me "Schatzi"
 
Benutzerbild von spezi55
 
Mitglied seit 6. January 2008

Beiträge: 124


spezi55 ist offline
Exclamation Wie mager darf es denn sein?

Bild - anklicken und vergrößern
harmony7.jpg  
Also Aligator, aus deinem Bericht geht für mich nur hervor, dass Du wohl nicht selber Im Club warst, denn von den am Freitag den 22. Juni anwesenden Damen war aber auch im entferntesten keine von Dir als
Zitat:
fünf dicke lustlose Muräninnen ziehen sich höchstens selbst die Wurst vom Teller
bezeichnete Frauen anwesend.
Im Gegenteil war der Durchschnitt eher KF34 unter anderem die beiden Damen von der Werbung (siehe Anhang).

Außerdem hat die Dame mit der ich 1 Stunde auf dem Zimmer 5 war (Namen habe ich vergessen, groß blond) keinerlei Aufpreis für ZK, Lecken und Fingern verlangt.

Wer meine Beiträge hier kennt, der weiß dass ich auch Kritik offen ausspreche aber da du mich so (etwas höhnisch) zitierst wollte ich das auch nicht unkommentiert stehen lassen (gez. Mr.Fkk-Spezi).

Bezüglich der Kleiderordnung waren die Damen bis auf Eve alle in BHs und Slips gehüllt aber dies ist leider fast in allen Clubs der Standard geworden. Aber um es positv zu formulieren. So bleibt immer noch etwas zum Auspacken und die Dame kann auf dem Zimmer noch einen Mini Striptease zeigen. Eves Oberweite sprengt wohl jeden BH
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.06.2012, 04:37   # 7
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 1.982


Aligator ist offline
Exclamation @Mr.spezi & was es zu kritisieren gibt...

Zitat:
Zitat von dem FKKspezi

...Was gibt es zu kritisieren bzw. zu optimieren?

Bei Dunkelheit recht holperiger Weg über den Kies/Schotter Parkplatz und ungewöhnliche Abstände zwischen den Gehwegplatten zum Eingang.

und sonst ... nichts )
Naja, bin eh kein grosser FKK-Klubgänger,
war bislang nur einmal ganz alleine aus Neugier im Samya zu Kölle (war Anfang 2009, und gut, berichtet hab ich auch drüber, nur nicht hier, wurde erst etwas später LH'ler...)
Das andere Mal wars das FKK-Sharks, letztes Jahr, diesmal gänzlich ohne Bericht, hatte andere Gründe, deswegen: mea culpa, shame on me!

Aber zurück zum Thema!
Was es mbMn im Vgl zu anderen erfolgreichen Klubs in Restdeutschland zu optimieren gäbe,
damit auch die Hamburger Jungs zu Klubgängern werden

-die Kleiderordnung der CDL! Es wird mit FKK geworben, also NACKIG! wysiswyg
-der Service: FO - Blasen OHNE Kondom! - und ZK - ZUNGENküsse - sind D-weit Standard! OHNE Aufpreis!
-eine der Gro$stadt Hamburg entsprechende internationale Auswahl an CDL - fünf dicke lustlose Muräninnen ziehen sich höchstens selbst die Wurst vom Teller

Also Klartext:
Wenn Samya oder Sharks ihre Fillialen mit gleichen Bedingungen in Hamburg aufmachen, dann ja!
Gerne sogar!
Aber so wie bislang
Zitat:
Zitat von mika
...Küssen auf den Mund sowie fingern nicht erwünscht...
...Lecken bei Ihr wird mit 30.- berechnet...
Och nööööööö; dann garantiert lieber nicht...
__________________
You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time

<°)))o><

Antwort erstellen         
Alt  23.06.2012, 20:45   # 6
2mika60
 
Benutzerbild von 2mika60
 
Mitglied seit 17. January 2008

Beiträge: 247


2mika60 ist offline
Fkk - Harmonie

Hi Schnüffelfreund,
Die Bilder vom Club sind auf der Homepage und von den Mädels gibt es noch keine ,es sei denn ich hätte welche gemacht.Dies ist jedoch nicht der Fall.
Gruß Mika
PS . Ansonsten bin ich doch ein PC-Analphabet.
Antwort erstellen         
Alt  23.06.2012, 08:07   # 5
spezi55
Don't call me "Schatzi"
 
Benutzerbild von spezi55
 
Mitglied seit 6. January 2008

Beiträge: 124


spezi55 ist offline
Talking Die Harmonie: Vereinigung von Entgegengesetztem zu einem Ganzen

Bild - anklicken und vergrößern
harmony1.jpg   harmony3.jpg   harmony4.jpg   harmony5.jpg   harmony6.jpg  

Also das könnte das Hawaii des Nordens werden...
Schaut euch einfach nur dieses fantastische Ambiente an und zusammen mit dem Angebot des freien Eintritts gibt es eigentlich keinen Grund einmal nicht unter den ersten Besuchern zu sein.

Also zu den Preisen der Damen habe ich gestern erlebt, dass 30 Minuten für 60 Doppelmark die Basis sind und dabei FO und GV enthalten sind. Je nach Dame können Extras verhandelt werden.

Was gibt es zu kritisieren bzw. zu optimieren?

Bei Dunkelheit recht holperiger Weg über den Kies/Schotter Parkplatz und ungewöhnliche Abstände zwischen den Gehwegplatten zum Eingang.

und sonst ... nichts )

Mein Kompliment an den/die Betreiber. Da wurde an alles gedacht (z.B. Nivea Creme im Bad ) und eine wirkliche Oase des Einklangs geschaffen.

Ach ja, ein paar Stars sind auch anwesend (siehe Hompage) unter andem Eve-Deluxe .
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:26 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)