HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Hamburg > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Hamburg
  Login / Anmeldung  




^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^

LH Erotikforum
^ B10 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  17.10.2013, 16:38   # 1
2mika60
 
Benutzerbild von 2mika60
 
Mitglied seit 17. January 2008

Beiträge: 244


2mika60 ist offline
Exclamation Flat 99 - Albert-Schweitzer-Ring 39 B 22045 Hamburg

Bild - anklicken und vergrößern
dzlg81g79q25.jpg  
Habe vor einiger Zeit diesen Club besucht ( cirk. 4 Wochen ) welcher gut beworben wird.
Nachdem ich die Betreiber angeschrieben habe und diesen mitgeteilt,daß ich einen Bericht so lange zurück halte bis sie mir geantwortet haben.Dies ist nicht passiert und nun mein Bericht.
Ich schlug so gegen 21.00 Uhr in dem Club auf.Dort setzte ich mich dann mit meinem Cuba-Libre in einen der
schönen Sitzmöbel.Ich muß sagen der sogenannte Kontaktraum ist großzügig gestaltet und würde Lust zu mehr machen.
Es folgte dann die Vorstellung der Damenriege welche sich auf Anweisung des Barkeepers mühsam erhoben.
(Es war dann auch schon die 3. Aufforderung ).
Jetzt kam das was ich noch nie erlebt hatte und mein Erfahrungsschatz ist mit solchen Clubs nicht gerade gering.
Es wurde mir von den anwesenden Damen die Hand gegeben aber der Blick ging igendwo an die Wand,sprich bis auf 2 hat mir keine ins Gesicht gesehen.Die Beiden restlichen sahen mich dann auch richtig böse an ob dieser Unterbrechung ihrer Mädchenrunde.
Ich sehe nun wirklich nicht wie Frankenstein aus aber so etwas!
Sie verzogen sich dann auch alle wieder in die Ecke wo sie bei meiner Ankunft gesessen hatten.
Obwohl der Barmann bemüht war und ein paar Mal fragte ob er ein Mädchen zu mir bringen kann habe ich
ihm dann mitteilen müssen das ich nach der Vorstellung der Mädchen einem Zimmerbesuch nichts lustvolles abringen kann.
Ich bin dann nach 50 Min. gegangen,eine Reaktion der Mädchen erfolgte nicht.
Ich möchte noch hinzu fügen ich war zu diesem Zeitpunkt der einzigste Gast und es ist mir unverständlich das die Mädchen so wenig das Geldverdienen im Auge haben, es sei denn sie müssen alles abgeben.
Ich hatte mir im Vorfeld vorgenommen eine schöne Std. mit 2 Mädchen zu verbringen.
Ich für meine Person kann diesem Club keine Empfehlung geben.
Es ist dann eher etwas für die Mitstreiter welche die Mädchen einkaufen wie beim Schlachter eine Scheibe Wurst.Ich jedoch habe bei einer solchen Begrüßung die unangenehme Ahnung das der Zimmerbesuch wie die Begrüßung verlaufen wird und dazu ist mir dann auch mein Geld zu schade.
Ich werde dem Club irgendwann sollte er noch exestieren evtl. noch eine Chance geben.
Gruß Mika

Zitat:
http://www.flat-99.de/girls
Albert-Schweitzer-Ring 39 B
22045 Hamburg

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  20.03.2017, 07:07   # 43
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 820


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Anna, Xenia oder Christina
Anna war da, hatte aber frei, lief in Jeans und Pulli rum.
Xenia hab ich nicht gesehen, die kommt laut Gästebuch aber auch erst ab 16:00, soll aber derzeit arbeiten
Christina war da, zu der wollte ich erst, bis ich Dana entdeckte. Sie ist ein schönes Mädel.
Andrea gefiel mir auch, kam aber gerade erst vom Zimmer und sah etwas erschöpft aus.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.03.2017, 19:58   # 42
bokk
 
Mitglied seit 6. September 2011

Beiträge: 149


bokk ist offline
Guter Bericht! Sag mal, weisst du ob Anna, Xenia oder Christina da waren? Manchmal sind die ja auch schon lange wieder weg....und ich hab ne lange Anfahrt.
Antwort erstellen         
Alt  15.03.2017, 07:24   # 41
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 820


LonelyJoe ist offline
Girlfriend Sex mit Dana

Gestern war ich mal wieder dort, kein FKK Tag, aber zeitlich war es nicht anders möglich.
Ich hatte gehofft Vallentina zu treffen, leider hatte sie frei, obwohl sie als anwesend auf der Webseite gelistet war.

Da stand ich nun, Milena lief nackt an mir vorbei, ihr Anblick ist ja sowas von geil, dass sich die Sinne regten.
Ich entdeckte eine junge superschlanke große Maus, die den Raum allein Richtung Zimmer verlies.
Als sie wiederkam sagte die Thekendame, dass sie Dana heißt. Ihr bin dann sofort zu ihr.

Bei näherer Betrachtung gefiel sie mir sehr gut, so dass ich die Frage, ob ich auf Zimmer will, gerne bejahte.

Leider spricht sie nur Rumänisch, längere Gespräche haben wir aufgrund meinen nicht vorhandenen Rumänisch-Kenntnissen also nicht geführt.

Um es kurz zu machen: es gab trotzdem ein wirklich sehr sehr gutes Zimmer mit ihr.
Als sie sich auszog, gab ich ihr gleich € 50, Zimmer plus extra für lecken, weil ich diesen superschlanken Körper einfach erkunden wollte.
Dunkle Haare, ich schätze sie auf Anfang 20, 170-75, vielleicht 47 kg, also sehr schlank bis skinny.

Wir hatten eine lange Aufwärmphase, bei der sie über meinen Beinen kniete und ich mich ihrem skinny Körper und den wirklich tollen kleinen Brüsten widmen konnte. Sie hatte keine Berührungsängste und nach einigen Minuten waren auch schon erste Küsse möglich.
Wir wärmten und lange und ausgiebig mit ner Menge an Zärtlichkeiten auf, ich lies mit irgendwann nach hinten auf die Matratze runter fallen und ich der Position, sie auf mir sitzend/liegend ging es weiter. Während des Knutschen, drückte mein kleiner Freund gegen ihre Muschi, sie erwiderte den Druck immer wieder und massierte ihn damit. Immer dachte ich daran, ich gleich blank reinzuschieben, so geil war es mit ihr.

Danach sie auf den Rücken und ihre Muschi erkundet, die sehr sauber schmeckte, nun durfte ich sie auch einen Finger hineinschieben, nach einiger Zeit bin ich nach oben und wir knutschten weiter, mein Schwanz drückte wieder gegen ihren Eingang und das machte mich total geil, ich war fast kurz vorm Abspritzen. Wenn ich ihn in dem Moment reingeschoben hätte, wäre ich sicher nach 3 sekunden gekommen.

Aber, die Vernunft kam zurück und ich habe es auch nicht probiert.
Also: Sie gab mir das Gummi, welches neben uns lag, drübergezogen und rein in die schlanke Maus.
Nun hatte ich gefühlstechnisch wieder etwas Zeit, wir verbrachte einige Zeit in der Missio, liegend, Kniend usw., dann sie zum Reiten gebeten, dort wieder eine Zeit lang knutschend weitergemacht. Sie reitet nicht professionell genug, dass es zum Kommen reichte, aber es gab mir dadurch auch wieder Zeit, sie weiter zu genießen. Irgendwann ging es dann in die Doggy und dort bin ich dann explodiert.

Wow, das war eine der besten Nummern die ich je hatte.
Dana ist ein total unkompliziertes, sympathisches und freundliches Mädel, das Ganze war wie ein sehr intimer privater Fick.
Kein Zeitdruck, kein Drängeln, kein hier darfst du nicht, da darfst du nicht, sie gab mir die Zeit die ich wollte, es gab Zärtlichkeiten und es schien ihr mit mir auch zu gefallen. Das hatte schon gut gepasst mit uns.
Jederzeit gerne wieder.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.02.2017, 19:02   # 40
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 820


LonelyJoe ist offline
Ficktoria am FKK-Donnerstag

War mal wieder in der Nähe und bin mal rein.
Vallentina war bei der Arbeit, von den anwesenden Girls stach die griechische Victoria, die sich auch Ficktoria nennt und die Schwester von Milena ist, besonders hervor.
Auch wenn sie nicht mehr 22 ist und auch sicher keine 49 kg. wiegt, hat sie ein klasse Äußeres.
Ich würde sie auf 25-26 tippen und bestimmt 59 kg, was bei 170 cm ja auch noch super ist.
Sie hat derzeit rötliche Haare und einen ziemlich gebräunten Teint. Ich fand sie sah toll aus.

Als Optikficker setze ich mich also zu ihr.
Nach ein paar Minuten fragte sie mich nach einem Getränk, welches 20€ kosten würde, das musste ich ablehnen.
Eigentlich hätte ich da abbrechen sollen, weil so ein Geschnorre gleich zu Anfang mag ich gar nicht.
Aber da sie das geilste Mädel zu der Zeit war, hab ich mich dann doch darauf eingelassen mit ihr auf Zimmer zu gehen.

Nun ja. 50 inkl. Lecken gezahlt und auf Zimmer. Extras buche ich normal auch nicht sofort, aber ich hatte halt Bock drauf.
Machen wir es kurz. Sie ist ein leckeres Mädel, dass sich ungern an die Titten fassen lässt, sie lässt sich aber bereitwillig lecken, aber das auch nicht zu lange. Dann reitet sie dich, wenn du dich drauf einlässt und das hab ich getan, relativ schnell zum Ende. Sie ist halt ein Profi.
Sie macht den Job dort 4 Jahre und spricht gutes Deutsch.

Sie bläst übrigens nur mit Gummi. Das allein ist für mich nicht so schlimm, auch wenn der Clubstandard "ohne" ist. Sie macht das auch nicht schlecht, leider wichst sie zwischendurch immer wieder.
Ich hab sie mind. 2 x gebeten nicht zu wichsen, was sie dann auch irgendwann nachlies.

Hat schon Spaß gemacht, war aber eindeutig zu kurz. Ich hätte sie besser dirigieren sollen, aber ich war einfach zu geil. Mache ich mit ihr aber nicht wieder. Ich liebe Titten und wenn ich da nicht dran darf wird es halt nix.

Ach ja, den nächsten Bericht hier schreibt jemand anders, ok ?
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.02.2017, 10:56   # 39
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 820


LonelyJoe ist offline
Vallentina Nachtest am FKK-Donnerstag

Vallentina war bislang die Beste, die ich in dem Laden getroffen hatte
Sie war wieder dort, nun war Gelegenheit zum Nachtest, gegen 14.30 kam sie in den Club.
Ich investierte dieses Mal 50 für ne halbe STD. Neben dem Standard war nun Lecken inklusive.

Das mittlere Zimmer geradeaus war warm geheizt, der Flur frisch gewischt. Sie brachte mir Frotteebadelatschen zur Dusche, damit ich nicht ausrutsche. (!)
Auf dem Zimmer bat ich sie auf meinen Schoß zu knien. Nach ersten Zärtlichkeiten und gründlicher Behandlung dieser kleinen Brüste mit den tollen großen Nippeln legte ich mich nach hinten und bat sie über meinem Gesicht Platz zu nehmen. Ein langes intensiven Muschilecken begann, welches ihr gut gefiel. Dann wechselten wir die Position, sie kniete und ich durfte ebenfalls diesen kleinen süßen Arsch ausgiebig abschlecken, der supersauber schmeckte. Das habe ich sehr genossen, leichtes vaginales Fingern war ebenfalls möglich und ich rieb zwischendurch meinen kleinen Freund an ihren Eingängen. Dann gab es eine schöne blanko Blaseinlage von ihr, Gummi drüber und aufgesattelt. Sie begann mit abwechslungreichen Reitbewegungen, mal schneller, mal wieder langsam, mal schneller, ohne Eile, man konnte es richtig genießen.
Irgendwann sind wir in die Missio, in der ich dann nach einiger Zeit dann auch beendete. Nach etwas Smalltalk wieder geduscht, angezogen und Tschüss.

Sie ist ein tolles Mädel, das einen wirklich guten Service abliefert, mit der man auch reden kann und die von mir wieder eine klare Empfehlung bekommt. Sie ist jeden Cent wert.

Antwort erstellen         
Alt  25.01.2017, 22:14   # 38
Domainator
 
Mitglied seit 29. August 2002

Beiträge: 552


Domainator ist offline
Zu Sarah, http://www.flat-99.de/girls/sarah-19, gab es aber selbst im Gästebuch auf der eigenen Website keine guten Kommentare.
__________________


Gutscheine am liebsten Hawaii, Relax München, Sunshine München. Danke!


"Ich stelle fest, dass die Pornographie als konkretes Werk meine Sicht der Dinge radikal verändert hat."

Schüler-Antwort im französischen "Bac", dem Baccalauréat, dem französischen Pendant zum deutschen Abitur.
Antwort erstellen         
Alt  20.01.2017, 09:20   # 37
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 820


LonelyJoe ist offline
keine Heizung auf den Zimmern, DL kann man vergessen

ich war gestern kurz dort.
Im Barraum war es dunkel und warm. Sie kam rein, superschlank, top figur und ich entschied mich mit ihr Zeit zu verbringen.



- Das Zimmer war ziemlich kühl, eine alter kleiner Heizlüfter wurde eingestöpselt.
- sie drängelte schon als ich noch beim Abtrocknen war
- auf dem Zimmer durfte ich nicht an ihre Titten, die echt jung und klasse sind
- beim Blasen wollte ich ihrem Körper anfassen, : sit down !! hiess es
- in der Missio durfte ich sie nur im Knien vögeln, hinlegen war nicht
- in der Doggy hab ich es dann zuende gebracht und Tschüss

Fazit : so eine DL braucht kein Mensch.
Antwort erstellen         
Alt  07.01.2017, 10:27   # 36
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 820


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Oha, danke, nein das wusste ich nicht. Nee dann mache ich um die Gute doch lieber einen Bogen.
lies mal hier : http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...12&postcount=2

Auf ihrer Flat Setcard steht der dezente Hinweis : Aufnahme Anal
http://www.flat-99.de/girls/milena-aufnahme-anal

Wenn sie nackt auf Heels an der Stange tanzt, sieht das echt unglaublich geil aus, selbstbewusst ist sie auch, hat ne klasse superschlanke Figur (170 , 45 kg !!) , wenn das nicht wäre.....
Wenn man sie mit Gummi blasen lässt, kannst man sie ja mal testen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.01.2017, 13:15   # 35
sample30
 
Benutzerbild von sample30
 
Mitglied seit 2. April 2016

Beiträge: 82


sample30 ist offline
Zitat:
Milena ist für ihr AO (auch Anal) Angebot bekannt, wenn du darauf Lust hast, viel Spaß. Sieht sie geil aus, macht wohl auch ne gute Performance, aber ich buche sie keinesfalls.
Oha, danke, nein das wusste ich nicht. Nee dann mache ich um die Gute doch lieber einen Bogen.
Antwort erstellen         
Alt  03.01.2017, 18:12   # 34
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 820


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Zitat von sample30
Habe mit solchen Clubs bisher gar keine Erfahrung, ist die Atmosphäre dort immer so Diskotheken-lastig mit lauter Musik, dass man sein eigenes Wort kaum versteht?
Das Flat-99 ist KEIN Club sondern eine Bordellkneipe. Es war mal ein Flatrate-Club, daher der Name.
Es gibt zwar einen Flatrate-Tag, der hat aber mit Flatrateclub wenig zu tun, weil du jeden Scheiß extra zahlen musst.
Ich war 2016 3 x dort, es war nicht laut, das war aber jeweils am Nachmittag, nicht abends.

Zitat:
Zitat von sample30
waren auch beide gar nicht anwesend.
Kann passieren. Fabi macht lt. Webseite auch Haus und Hotel, nicht immer sind die Mädels von 14-03:00 morgen dort. Evt. war auch mal eine krank, kann auch passieren. Vorher nachfragen oder auch Termin machen sollte aber klappen.

Zitat:
Zitat von sample30
vielleicht statte ich dem Laden nochmal einen Besuch ab, wenn die Milena wieder dort ist.
Milena ist für ihr AO (auch Anal) Angebot bekannt, wenn du darauf Lust hast, viel Spaß. Sieht sie geil aus, macht wohl auch ne gute Performance, aber ich buche sie keinesfalls.
Zitat:
Zitat von lusthansa69
Das kommt auf den Club drauf an. Im Bereich HH kenne ich nur das Atmos - dort ist das nicht so; sondern relaxed...
Das Atmos ist ein Saunaclub, kannst du mit einer Bordellkneipe nicht vergleichen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  03.01.2017, 07:31   # 33
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.241


lusthansa69 ist gerade online
Zitat:
Zitat von sample30 Beitrag anzeigen
Habe mit solchen Clubs bisher gar keine Erfahrung, ist die Atmosphäre dort immer so Diskotheken-lastig mit lauter Musik, dass man sein eigenes Wort kaum versteht?
Das kommt auf den Club drauf an. Im Bereich HH kenne ich nur das Atmos - dort ist das nicht so; sondern relaxed...
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2016 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien
Antwort erstellen         
Alt  02.01.2017, 23:42   # 32
sample30
 
Benutzerbild von sample30
 
Mitglied seit 2. April 2016

Beiträge: 82


sample30 ist offline
Kein richtiger Fickbericht., aber ich bin heute auch mal im Flat99 vorstellig geworden, weil es auf modelle-hh einfach weit und breit nichts gab, was meinen Geschmack getroffen hätte. War aber irgendwie nicht so mein Ding, es dröhne tierisch laute Discomusik bei halbdunklem Licht und am Tresen standen ein paar Kerle herum, die aber mehr wie Mitarbeiter/Türsteher aussahen, denn als Kunden. In einer hinteren Ecke hockten knapp 10 Mädels, die im Entenmarsch an meinen Tisch vorbeiliefen und mir, mehr oder weniger interessiert, die Hand reichten. Es war aber keine dabei, die mich wirklich vom Hocker gehauen hätte und die beiden, die ich mir vorher auf der Webseite ausgeguckt hatte (Andrea und Fabi), waren auch beide gar nicht anwesend. Bin dann unverrichteter Dinge wieder abgezogen, aber vielleicht statte ich dem Laden nochmal einen Besuch ab, wenn die Milena wieder dort ist. Naja, hätte vielleicht auch vorher anrufen sollen, ob die Mädchen überhaupt da sind.

Habe mit solchen Clubs bisher gar keine Erfahrung, ist die Atmosphäre dort immer so Diskotheken-lastig mit lauter Musik, dass man sein eigenes Wort kaum versteht? Hatte mir doch irgendwie eher eine Atmosphäre ähnlich wie in einer Chill-out Lounge oder so vorgestellt
Antwort erstellen         
Alt  28.12.2016, 10:29   # 31
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 820


LonelyJoe ist offline
Spendenaktion für Flori

derzeit sammeln sie für eine DL, die sich im Krankenhaus behandeln lassen muss.
Sie wollte arbeiten, um das Geld zu verdienen, Dejan hat es abgelehnt, seine Idee ist: für jeden Euro den die Kunden spenden, gibt das Flat-99 nun 2 dazu.

Zitat:
Spenden Aktion in Flat99 für Flori die einen Bösartigen (Cancer Tumor) bekommen hat! Sie ist aus Rumänien gekommen um Geld für die Operation zu verdienen, wir lassen sie nicht in diesen Zustand Arbeiten,wir bitten alle Gäste um eine kleine Spende! Alle Girls aus Flat werden helfen! Flat99 verdreifacht die ganzen spenden!!!
Finde ich eine gute Aktion.
Antwort erstellen         
Alt  24.11.2016, 17:59   # 30
bokk
 
Mitglied seit 6. September 2011

Beiträge: 149


bokk ist offline
Thumbs down

unglaublich, da treten die idioten auch offene türen ein und dejan bleibt bestimmt auf dem schaden sitzen. stell mal vor man poppt da grade...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.11.2016, 23:29   # 29
Seegeierm
 
Mitglied seit 7. April 2012

Beiträge: 13


Seegeierm ist offline
Zumindest gabs mal wieder Werbung in der Zeitung
http://www.mopo.de/hamburg/polizei/d...-puff-25116790
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.09.2016, 13:44   # 28
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 820


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Daher mein Tipp: bei Melinda auf das Lecken und den Mundschuss verzichten und das Huhn 1 Stunde ficken. Dann stimmt auch das Preis-Leistungs-Verhältnis.
Das kann man eigentlich dort generell sagen.

Mein Tipp ist daher, erst im Standard testen, ob "das Huhn" sich mehr verdient hat.
Mit Ausnahme von Valletina war das bislang bei mir nicht der Fall.

Ich war vor kurzen um 14:00 an einem Montag dort. Erst dachte ich, ich hätte mich in der Zeit vertan, an den Donnerstagen, an denen ich bisher dort war, saßen die "Hühner" mehr oder weniger auf der Stange. Ich denke, derjenige, der die Webseite betreut und gerade in Urlaub war, hat wohl maßgeblichen Anteil an der Steuerung des Ladens. Der war nicht da, also nix mit Steuerung.

Es waren nur Raissa und Simona (in Blond) dort, die mich kurz begrüßten. Melinda, saß kurz an der Theke, hatte frei und wollte in die Stadt. Es dauert ca. 30 Minuten bis Raissa bereit war, mit mir aufs Zimmer zu gehen. Entweder hatte sie nicht verstanden, dass ich zu ihr wollte, oder ich hab mich unklar ausgedrückt oder beides.

Also dann mit Raissa, angebl. 19 aus Rumänien Richtung Zimmer.

Ich ging duschen und wartet wieder einige Minuten bis sie endlich nackt hereinkam. Körperlich kann man echt nichts sagen, jung, schlank, kleine Titten, so wollte ich es haben.

Beim Tittenlecken griff sie schon nach meinem kleinen Freund und fing an ihn zu wichsen. Fingern durfte ich sie nicht. Dann ging sie zum Blasen über, d.h. weiter gewichst und der obere Teil mit den Lippen behandelt. Erst wollte ich ihr für € 20 eine Blasschulung anbieten, davon hab ich dann Abstand genommen. Soviel Zeit hatte ich nicht. Also bald in die Missio, aufgrund der Gleitcreme hat man kaum was gespürt, dann gewechselt in die Reiteposition, dass konnte sie schon gut, dann wieder Missio, dann wieder Reiter und da dann abgeschlossen. Sie ist übrigens erkältet, sollte das mal auskurieren, hörte sich nicht gut an.

Kein AST, sie entfernte das Kondom, warf es in in den Mülleimer. Ich ging duschen, zog mich an und dachte, sie kommt noch mal wieder, eine Verabschiedung wie bei den anderen Mädels war ich eigentlich gewohnt. Nichts da, sie rief dann Tschüss aus dem Nebenraum, war wohl dabei sich dort anzuziehen und ich trollte allein von dannen.

Fazit: es war eine verbesserungsfähige Nummer mit ihr, das Blasen kann man sich getrost schenken. Ficken lässt sie sich gut, Reiten kann sie auch gut. Sie ist schon freundlich, das war es aber auch. Wiederholung, sicher nicht.



Das nächste Mal ist wieder ein Pauschalcub dran, die reinen Standardnummern ohne Lecken sind nicht mein Ding.

Antwort erstellen         
Alt  09.09.2016, 11:47   # 27
Heiko69
 
Mitglied seit 3. April 2013

Beiträge: 20


Heiko69 ist offline
Ich habe es wieder getan. Ich war im Flat99 und habe dort gefickt.

Wie es dazu kam? Nun ja, eigentlich wollte ich mir das Skinny Huhn Andrea überstülpen, aber dann rief mein Kumpel an und erzählte, er hätte Zeit und würde gerne mitkommen. Warum nicht. Auf dem Weg nach Hamburg meinte dieser: „Ey, warum nicht erst ins Flat99 und dort ein Bier trinken“. Ich so: „weil heute Mittwoch ist und dort wieder Flat-Tag“? „Ist doch egal. Nur auf ein Bier“. Na gut, so war der Plan.

Im Flat bestellten wir uns ein Getränk und setzten uns auf ein Sofa. Hinten rechts in der dunklen Ecke saßen vier Hühner und waren am schnattern. Neben der Tanzfläche saßen zwei weitere und unterhielten sich mit einem Stecher. Auf das Angebot einer "Vorstellungsrunde" verzichteten wir, wie schon geschrieben: nur auf ein Bier.

Immer wieder betraten gefickte Hühner den Bauchraum, frische verschwanden mit neuen Kunden. Ich finde, am Mittwoch ist die Fick-Frequenz einfach zu hoch. Für zehn Zimmergänge a. 30 Minuten bekommen die Hühner nur 150 €, den Rest verdienen sie sich mit Extra Service oder erbettelten Getränken. Am Mittwoch bezahlt der Standard Ficker aber 99 €, wechselt alle 30 Minuten das Huhn und verzichtet auf Extras.

Nach ca. 30 Minuten kam ein frisches Huhn aus der Umkleide und setzte sich auf ein Sofa. Sofort trafen sich unsere Blicke, ich bekam ein Lächeln und nach einem Zeichen saß sie neben mir. Das Huhn stellte sich mir als Melinda vor, 24 Jahre, kommt aus Ungarn und war ganz nett.



Also gut, für 55 € bekam ich am Tresen zwei Kondome Marke Playboy und den Schlüssel zum Raum Nr. 2. Im Zimmer lag für mich ein großes Handtuch bereit und wir gingen uns getrennt frisch machen. Die beiden Duschräume standen wie immer unter Wasser, Duschgel war heute aber vorhanden. Mir reichte eine Reinigung am Waschbecken, das Huhn sprang unter die Dusche.

Wieder im Zimmer fragte Melinda, ob ich besondere Wünsche hätte, küssen und anal würde sie aber nicht anbieten. Als Service Extras wurden mir nur lecken bei ihr (20 €) und Mundschuss (30 €) angeboten. Ich überreichte ihr ohne zu verhandeln 50 € und sichtlich zufrieden sprang sie zu mir ins Bett. Obwohl, Matratze kommt wohl eher hin. Diese Matratze ist mit einem weißen Kunstleder bezogen. Feine Sache, so sparen sich die Betreiber die Bettlaken. Wir schmusten etwas rum, ich konnte ihren Körper schön abgreifen, küssen war überall möglich, außer auf dem Mund. Das Huhn hat schon ein Kind, sie hat die Schwangerschaft aber gut überstanden. Die kleinen Brüste sind weich, aber nicht leer gelutscht, an den Oberschenkeln ist das Bindegewebe gerissen und der Arsch ist nicht knackig fest, sondern weich.

Ihre Muschi wurde ausgiebig von mir geleckt, schließlich hatten wir genug Zeit. Sie ließ sich gerne lecken, fingern wurde mir untersagt. Auch nach 15 Minuten schmeckt das Huhn neutral und zeigte keine Regung. Ich kniete mich hin und zeigte so, dass ich jetzt dran bin. Sie tupfte mir mit einem Papiertuch den Lusttropfen weg, zeigte mir mit einem frechen Grinsen ihr Zungenpiercing und fing an zu Blasen. Wenn ich jetzt auf der Homepage im Gästebuch folgendes lese:

Zitat:
Zitat von einem gewissen Brunno
Suesse kleine Maus. Ihr Französisch ist absolut weltmeisterlich. Das Beste das ich seit langem erlebt habe.
frage ich mich, ob die Einträge wirklich von Gästen geschrieben worden. Weil, das französisch war unterirdisch. Sie lutschte meine Eichel und wichste mit der Hand den Schwanz. Und hörte sie mit dem lutschen auf, trillerte sie mit der Zunge an der Eichel. Das sollte wohl geil aussehen.

Dann folgte eine kurze Unterbrechung, denn jetzt wurde dem Huhn heiß. Ich öffnete die Kondom-Verpackung, rollte mir das Teil auf den Schwanz, bekam noch eine Ladung Flutschi verpasst und drang in der Missionarsstellung in sie ein. In dieser Stellung machte das ficken keinen Spaß. Die Muschi hatte wenig Grippe, küssen war nicht und Blickkontakt gab es auch keinen. Also umdrehen und mich reiten lassen. Ja, schon besser. Sie ritt mich gleichmäßig und entspannt, der Hub stimmte und das was ich da vor mir sah, passte. Leider hielt die Kleine nicht lange durch und ließ nach 2 Minuten ihren Oberkörper auf meinen fallen. Also tackerte ich von unten weiter und lutschte an ihren Brüsten. Ich wollte das Abspritzen verzögern, zog meinen Schwanz raus und beschäftigte mich intensiv mit ihren Brüsten. Schön ihre Brustwarzen nass gemacht und mit den Fingern bearbeitet. Diese wurden sofort hart und das Huhn fing sogar etwas an zu stöhnen, denn der Schwanz massierte gleichzeitig den Kitzler. Wurde sie jetzt doch etwas geil? Sicher nicht.

Ich drehte mich auf den Rücken, schmiss das Gummi weg und lies das Huhn wieder Blasen. Das war jetzt keine Nick Ente mehr, sondern ihr kompletter Oberkörper bewegte sich hoch und runter. Oh Mann. Also neues Gummi, neues Glück. In der Doggy lies Melinda sich klasse ficken. Ich liebe es, schlanke Hühner von hinten zu ficken. Schön in den kleinen Arsch gekniffen, der, wie schon geschrieben, leider sehr weich ist. Das Huhn hatte die ganze Zeit die Augen auf und sah seitlich in die Spiegel, unsere Blicke trafen sich aber nie. War wohl so gewollt.

Als ich kurz davor war abzuspritzen, unterbrach ich das ficken, schmiss das Gummi beiseite, kniete mich neben Melinda und lies sie zu Ende Blasen. Leider war ihr Französisch wieder so schlecht, dass der Druck weniger wurde und ich anfangen musste, mir einen zu wichsen. Ich bat Linda mir die Eier zu lecken, dieses bietet sie aber nicht an. Also massierte sie mir den Sack, ich war am wichsen und kurz vorm Orgasmus gab ich ihr ein Zeichen und spritzte ihr die Soße gegen die Mandeln. Sie saugte und lutschte mir in Ruhe den letzten Tropfen aus dem Sack, allerdings wurde das Sperma sofort in Papiertüchern entsorgt. Schade, ich hätte mir gerne den Mundinhalt angesehen.

Es folgten nun etwas AST und eine Rückenmassage. Auch diese konnte man vergessen. Dann folgte wieder eine getrennte Reinigung und nach ziemlich genau einer Stunde betrat ich wieder den Bar-Raum.

Da mein Kumpel wohl am ficken war, bestellte ich mir noch ein Getränk und chillte etwas auf dem Sofa. 15 Minuten später verschwand Melinda mit dem nächsten Stecher aufs Zimmer, mein Kumpel kam frisch gefickt zurück und nach über 2 Stunden verließen wir zusammen wieder den Laden. Auf dem Rückweg gab es bei Mc Doof noch eine Stärkung und wir waren uns einig: beim nächsten Mal trinken wir dort nur ein Bier. Ja sicher.

Melinda? Vollblut-Profi, zeigte keine Gefühle und ließ auch keine zu. Ihr Französisch war unterirdisch, mir fehlte Küssen und das Fingern. Machte beim aktiven Ficken schnell schlapp, lies sich passiv aber ausdauernd ficken. Weiterhin sind alle Hühner, gerade am Mittwoch, total überfickt. Und das merkt man im Bett beziehungsweise auf der Kunstledermatratze. Daher mein Tipp: bei Melinda auf das Lecken und den Mundschuss verzichten und das Huhn 1 Stunde ficken. Dann stimmt auch das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Antwort erstellen         
Alt  05.09.2016, 10:42   # 26
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 820


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Zitat von N48.3
Gibts nur noch dieses "Flat-Kombi-Angebot" oder kann man auch nur "einzeln" buchen ohne dieses Pseudo-FKK, so wie früher?
In erster Linie gibt es die Einzelbuchungen 30430 sowie 55460.
Dann gilt natürlich auch die elende Aufpreispolitik für alles € 20 sogar für Lecken.
Das ist natürlich alles auch Verhandlungssache, d.h. im Paket geht sicherlich einiges günstiger.
Trotzdem: es kann sehr teuer werden, also dann nichts mit günstiger.

Die verschiedenen Flat-Angebote wie früher (kleine, große etc) gibt es eigentlich gar nicht mehr.
Statt dessen ist jetzt Mittwochs Flatrate, wo du theoretisch mit allen auf Zimmer darfst, es aber auch Einzelbuchungen gibt. (30, 55 etc.)

Allerdings sind 2 Punkte zu beachten:
- Extras gelten auch hier, all inkl. wie in anderen Flatrateclubs gibt es nicht.
- nicht alle Mädels machen hierbei mit, also mit allen wird es auch nichts.

Ich denke, wenn man die Rahmenbedingungen kennt, kann man das ruhig machen.
Ist jedenfalls besser, als in einen Club zu gehen, wo du keine Ahnung hast, wen du erwarten kannst.
Leider funktioniert die Webseite derzeit nicht, aktuelle Infos wer arbeitet, wohl derzeit nur auf Modellehamburg


Zitat:
Zitat von birdmann
milena-aufnahme-anal: Schon der Link bringt mich zum Schmunzeln....Wer lässt sich denn SOWAS einfallen?!?
Wahrscheinlich das Management. Aber genau das ist auch gemeint, wie in anderem Forum berichtet wurde.
Antwort erstellen         
Alt  28.08.2016, 16:27   # 25
birdmann
 
Benutzerbild von birdmann
 
Mitglied seit 9. July 2006

Beiträge: 2.584


birdmann ist offline
milena-aufnahme-anal

Zitat:
http://www.flat-99.de/girls/milena-aufnahme-anal
Schon der Link bringt mich zum Schmunzeln....
Wer lässt sich denn SOWAS einfallen?!?
__________________
Only the early bird catches the worm!
member of "Los Lisaficionados"
Antwort erstellen         
Alt  28.08.2016, 12:58   # 24
smarterkerl
 
Mitglied seit 4. June 2014

Beiträge: 13


smarterkerl ist offline
Erster Besuch im Flat99

Moin,
ich war gestern Abend gegen 21.00 Uhr das erste Mal im Flat99.

Die Preisgestaltung ist wie folgt:
- 5 Euro Eintritt, dafür erhält man ein Freigetränk
- 30 Minuten 30 Euro, 60 Minuten 55 Euro (dafür gibt es das 'normale' Programm: blasen ohne Gummi, GV mit Gummi, bei 60 Minuten kann man zweimal kommen).
- Extras kosten dann extra Muschi lecken, Fingern, küssen, AV

Die Kontaktaufnahme geschieht in einem größeren Barraum, hier sitzen mehrere andere Männer und etwa 10 Mädchen. Diese waren erstmal nicht aufdringlich.

Ich habe schnell Kontakt zu Milena bekommen http://www.flat-99.de/girls/milena-aufnahme-anal). Sie ist dort, wie ich dann später mitbekam, eine der Mädels die mehr anbietet (Aufnahme und AV). Wir haben uns dann aufs Zimmer zurückgezogen, dort wurde ein wenig nachverhandelt. Das komplette Programm hätte bei 60 Minuten nochmal 50 Euro zusätzlich gekostet.

Milena ist ziemlich witzig, hat Temperament und das Eis war schnell gebrochen. Sie versteht ihre Sache sehr gut, wir hatten über 60 Minuten wirklichen Spaß, inklusive kuscheln, quatschen und natürlich allem wichtigen.

Fazit: sollte ich mal wieder in der Gegend sein, ist sicher ein kurzer Besuch drin.
Antwort erstellen         
Alt  10.08.2016, 10:14   # 23
-
 

Beiträge: n/a


Nur mal eine vielleicht blöde Frage an die "Stammgäste":

Gibts nur noch dieses "Flat-Kombi-Angebot" oder kann man auch nur "einzeln" buchen ohne dieses Pseudo-FKK, so wie früher?
Antwort erstellen         
Alt  09.08.2016, 20:11   # 22
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 820


LonelyJoe ist offline
sie versuchen natürlich Muschilecken etc. anzubieten, je 20 €, aber sie fragen danach, mehr nicht.

Ich buche zuerst niemals irgendwelche Extras bei unbekannten Frauen sondern sage grundsätzlich vorher: "lass uns mal mit Standard 30 min anfangen, ich möchte dich erstmal kennenlernen". Das wird auch akzeptiert.
Antwort erstellen         
Alt  04.08.2016, 20:47   # 21
bokk
 
Mitglied seit 6. September 2011

Beiträge: 149


bokk ist offline
also bei mir haben die mädels nicht nachverhandelt.
Antwort erstellen         
Alt  03.08.2016, 17:30   # 20
Banger8445
 
Mitglied seit 30. July 2016

Beiträge: 3


Banger8445 ist offline
Aktuelle lage im Flat99

Moin Leute wie ist das jetzt im Flat kostet 30min nur 30€ oder wird im Zimmer nochmal verhandelt ?
Antwort erstellen         
Alt  02.08.2016, 16:53   # 19
marcox
 
Mitglied seit 13. November 2012

Beiträge: 23


marcox ist offline
flat-99 mädels z.T. etwas überarbeitet

Hallo Gemeinde,

war bisher 3 mal im Flat-99. Konnte wegen der für Deutschland günstigen Preise nicht widerstehen. Alle 3 Mädels waren wesentlich lustloser, als ich es auf der halben Welt gewohnt bin. Wahrscheinlich einfach überarbeitet. Also Bewertung: Na ja. Besser nur schauen und ein Bier trinken........
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:14 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)