HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
MILF Sexkontakte

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Trollwiese, Trash, Eimer, Archiv...
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



























Banner bestellen

.
Umfrageergebnis anzeigen: Der Islam gehört zu/nach Deutschland
Allahu Akbar! 12 8,05%
Mir egal! 11 7,38%
Nein! Europa soll christlich bleiben! 126 84,56%
Teilnehmer: 149. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen




 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  02.12.2017, 18:00   # 1264
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.477


SalonPatrice ist gerade online
@didavi

Zitat:
Oder ist man auf dem Trip sich zu sagen "hey die Lügenpresse in Deutschland erzählt uns doch eh nie die Wahrheit, wer weiß was wirklich so in Korea los ist". Und ohnehin wollen die USA ja immer nur Krieg und nochmal Krieg.

Wenn Du von der Wahrheit sprichst, dann solltest Du Dir einmal die nachfolgende Liste ansehen.
Das ist die Wahrheit. Schwarz auf Weiß

Aber sonst geht es uns doch allen gut..............


Zitat:
++USA und ihre unzähligen Kriege & Konflikte zusammengefasst++

Die USA werden ewig mit dem Kainsmal leben müssen, als erster (und bisher einziger) Staat Atombomben abgeworfen zu haben, und das auch noch auf rein zivile Ziele (Hiroshima, Nagasaki).

Die folgende Liste stellt dar, wie die USA in ihrer etwa 230 Jahre währenden Geschichte andere Völker, die ihnen nie etwas zuleide taten, immer wieder mit Krieg überzogen oder anderweitig terrorisiert haben.

Über die US-amerikanische Polit-Administration, die, ganz gleich welche Partei regiert, ihr – längst weltpolitisch ausgerichtetes – Drehbuch von den Plutokraten vorgegeben bekommt, erfolgt einzig noch die machtpolitische Durchsetzung der vorgegebenen Politik.

1775–1783 Revolutionskrieg gegen Großbritannien

1775/76 Kanada

1798–1800 Seekrieg mit Frankreich (ohne Kriegserklärung)

1801–1805 Tripolis, Erster Berberkrieg

1806 Mexiko (Spanisches Gebiet)

1806–1810 Golf von Mexiko

1810 West-Florida (Spanisches Gebiet)

1812 Besetzung der Insel Melia (Spanisches Gebiet)

1812–1815 Großbritannien (Kriegserklärung erfolgt)

1812–1815 Kanada

1813 West-Florida (Spanisches Gebiet)

1813/14 Marquesas-Inseln

1814 Spanisch-Florida

1814/25 Kariben

1815 Algier, Zweiter Berberkrieg

1815 Tripolis

1816 Spanisch-Florida, Erster Seminolenkrieg

1817 Insel Amelia (Spanisches Gebiet)

1818 Oregon

1820–1823 Afrika (Bekämpfung des Sklavenhandels)

1822 Kuba

1823 Kuba

1824 Kuba

1824 Puerto Rico (Spanisches Gebiet)

1825 Kuba

1827 Griechenland

1831/32 Falkland-Inseln

1832 Sumatra

1833 Argentinien

1835/36 Peru

1836 Mexiko

1838/39 Sumatra

1840 Fidschi-Inseln

1841 Samoa

1841 Drummond-Inseln, Kingsmillgruppe

1842 Mexiko

1843 Afrika

1844 Mexiko

1846–1848 Mexiko

1849 Smyrna

1851 Türkei

1851 Johanna-Insel (östlich von Afrika)

1852/53 Argentinien

1853 Nicaragua

1853/54 Riukio- und Bonin-Inseln (Japan)

1854 China

1854 Nicaragua

1855 China

1855 Fidschi-Inseln

1855 Uruguay

1856 Panama, Republik von Neu Granada

1856 China

1857 Nicaragua

1858 Uruguay

1858 Fidschi-Inseln

1858/59 Türkei

1859 Paraguay

1859 Mexiko

1859 China

1860 Angola, Portugiesisch-Westafrika

1860 Kolumbien, Golf von Panama

1863 Japan

1864 Japan

1864 Japan

1865 Panama

1866 Mexiko

1866 China

1867 Insel Formosa

1868 Japan

1868 Uruguay

1868 Kolumbien

1870 Mexiko

1870 Hawaiische Inseln

1871 Korea

1873 Kolumbien

1873 Mexiko

1874 Hawaiische Inseln

1876 Mexiko

1882 Ägypten

1885 Panama (Colon)

1888 Korea

1889 Samoa

1888 Haiti

1889 Hawaiische Inseln

1890 Argentinien

1891 Haiti

1891 Beringmeer

1891 Chile

1893 Hawaii

1894 Brasilien

1894 Nicaragua

1894–1896 Korea

1894/95 China

1895 Kolumbien

1896 Nicaragua

1898/99 China

1898 Nicaragua

1898 Amerikanisch-Spanischer Krieg

1899 Samoa

1899–1901 Philippinen

1900 China

1901 Kolumbien

1902 Kolumbien

1902 Kolumbien

1903 Honduras

1903 Dominikanische Republik

1903 Syrien

1903–1914 Panama

1904 Dominikanische Republik

1904/05 Korea

1904 Tanger, Marokko

1904 Panama

1906–1909 Kuba

1907 Honduras

1910 Nicaragua

1911 Honduras

1911 China

1912 Honduras

1912 Panama

1912 Kuba

1912 China

1912 Türkei

1912–1925 Nicaragua

1912–1941 China

1913 Mexiko

1914 Haiti

1914 Dominikanische Republik

1914–1917 Mexiko

1915–1934 Haiti

1917/18 Erster Weltkrieg

1917–1922 Kuba

1918/19 Mexiko

1918–1920 Panama

1918–1920 Sowjetrußland

1919 Honduras

1920–1922 Rußland (Sibirien)

1920 China

1920 Guatemala

1921 Panama-Costa Rica

1922 Türkei

1924 Honduras

1924 China

1925 China

1925 Honduras

1925 Panama

1926–1933 Nicaragua

1926 China

1927 China

1933 Kuba

1940 Neufundland, Bermuda, St. Lucia, Bahamas, Jamaika, Antigua, Trinidad, Britisch Guayana.

1941 Grönland, Dänisches Gebiet

1941 Niederlande (Niederländisch-Guayana)

1941 Island

1941 Deutsches Reich [Attacken auf deutsche Schiffe]

1941 Offizieller Eintritt in den Zweiten Weltkrieg, nachdem man zuvor bereits die Gegner der Achsen-Mächte unterstützt hatte

1941–1945 Deutsches Reich, Italien, Japan

1942 Labrador

1945–1960 China (CIA)

1946/47 Italien (CIA)

1947–1955 Griechenland (CIA)

1945–1955 Philippinen (CIA)

1950–1953 Korea, Koreakrieg UN-Mandat

1949–1953 Albanien (CIA)

1955 Deutschland (CIA)

1953 Iran (CIA)

1953/54 Guatemale (CIA)

1955 Costa Rica (CIA)

1956/57 Syrien (CIA)

1957/58 Der Mittlere Osten

1957/58 Indonesien (CIA)

1955–1965 Westeuropa (CIA)

1945–1965 Sowjetunion (CIA)

1955–1975 Italien (CIA)

1945–1975 30 Jahre militärisches Treiben in Vietnam

1955–1973 Kambodscha (CIA)

1957–1973 Laos (CIA)

1959–1963 Haiti

1960 Guatemala

1960–1963 Ecuador (CIA)

1960–1964 Kongo

1961 Brasilien (CIA)

1960–1965 Peru (CIA)

1960–1966 Dominikanische Republik (CIA)

1950–1980 Kuba (CIA)

1865 Indonesien (CIA)

1966 Ghana (CIA)

1964–1970 Uruguay (CIA)

1964–1973 Chile (CIA)

1964–1974 Griechenland (CIA)

1964–1975 Bolivien (CIA)

1962–1985 Guatemala (CIA)

1967 Palästina, Ägypten, Jordanien, Syrien (Unterstützung von Israel im Sechstagekrieg, USS Liberty (AGTR-5))

1970/71 Costa Rica (CIA)

1972–1975 Irak (CIA)

1973 Palästina, Jom-Kippur-Krieg (indirekt daran beteiligt)

1973–1975 Australien (CIA)

1975 Indonesien [CIA]

1975–1985 Angola (CIA)

1975–1978 Zaire (CIA)

1976–1980 Jamaika (Wirtschaftskrieg)

1979–1981 Seychellen

1979–1984 Grenada

1983 Marokko (CIA)

1982–1984 Surinam (CIA)

1981–1989 Libyen

1981–1990 Nicaragua [Anstiftung zum Bürgerkrieg]

1969–1991 Panama (CIA)

1990 Bulgarien [CIA]

1990 Ukraine (Unterstützung von Unruhen, „erste Orange Revolution“)

1990/91 Irak, Zweiter Golfkrieg

1979–1992 Afghanistan (CIA)

1980–1994 El Salvador (CIA)

1986–1994 Haiti (CIA)

1991 Irak, Erster Irakkrieg

1992–1994 Somalia – UN Mandat

1994 Ruanda (Konflikt)

1995 Bosnien (Jugoslawien)

1997 Kongo (Konflikt)

1998/99 Kosovo-Krieg

2001 Afghanistan, 9/11

2003 Irak, Zweiter Irakkrieg

2004 Haiti

2006 Libanon (Israel)

2008–2009 Gaza (Israel Operation Gegossenes Blei)

2009 Iran (sog. Proteste nach den iranischen Präsidentschaftswahlen 2009)

2010 Unterstützung der Aufstände in der Arabischen Welt (Arabischer Frühling), u. a. in Ägypten, Algerien, Bahrain, Dschibuti, Irak, Jemen, Jordanien, Kuwait, Libyen, Marokko, Mauretanien, Oman, Palästinensische Gebiete, Saudi-Arabien, Sudan, Syrien, Tunesien

2011 Libyen, Libyen-Konflikt, Ermordung von Muammar al-Gaddafi (Terrororganisation al-Qaida, sog. Bürgerkrieg)

2011 Syrien (Terrororganisation ISIS, Destabilisierung des Irak und Syrien im sog. Bürgerkrieg)

2013 Ukraine (Unterstützung von Unruhen, Kiewer Putsch-Regierung)

2015 Mazedonien (Terrororganisation UÇK, Unterstützung von Unruhen, Sturz der Regierung)

2015 Jemen


__________________
Anders als andere
Antwort erstellen         
Alt  30.11.2017, 23:55   # 1263
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.477


SalonPatrice ist gerade online
Zitat:
Die Wahrheit juckt doch eh niemanden mehr. Die Wahrheit ist zu einer Geschmacksrichtung verkommen,
und die scheinst Du offenbar für Dich gepachtet zu haben

Zitat:
"hey die Lügenpresse in Deutschland erzählt uns doch eh nie die Wahrheit
Erzählt sie uns denn die Wahrheit?
Wo lebst Du denn eigentlich @didavi ?
In einem Märchenfilm?

Zitat:
Und ohnehin wollen die USA ja immer nur Krieg und nochmal Krieg
und das möchtest Du allen Ernstes bestreiten?
Dann kannst Du aber nicht ganz bei Trost sein.

Zitat:
Mein Gott manche Leute schreiben so einen Mist daher das ist echt unglaublich
Damit solltest Du Dich angesprochen fühlen..............Du Troll!

Zitat:
und suchen auch nach der unwahrscheinlichsten Verschwörungstheorie um die Amis oder die NATO zu diskreditieren.
Dieser Satz ist der geilste

Die Nato und die Amis muss man nicht diskreditieren. Das machen sie schon von ganz alleine.
Nur Du hast es offenbar noch nicht geschnallt.
__________________
Anders als andere

Antwort erstellen         
Alt  30.11.2017, 23:10   # 1262
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.477


SalonPatrice ist gerade online
@ludwig

Zitat:
Aber die Eliten haben da Scheuklappen vor, tun so, als ob sie dafür nicht verantwortlich sind.
nach außen hin vielleicht.
Im Endeffekt wirken sie darauf hin.
__________________
Anders als andere
Antwort erstellen         
Alt  30.11.2017, 16:36   # 1261
LudwigHirsch
Outlaw
 
Benutzerbild von LudwigHirsch
 
Mitglied seit 10. December 2003

Beiträge: 1.693


LudwigHirsch ist offline
Aus dem Kronen Zeitungs Online Portal v. 30.11.2017

Massiver Anstieg von Muslimen in Europa

30.11.2017 11:05

Zahl der Muslime könnte sich bald verdreifachen

In Europa wird der Anteil der muslimischen Bevölkerung in den kommenden Jahren stark zunehmen. Und das sogar im Fall einer "Null-Zuwanderung", also bei für Migranten völlig dichten Grenzen. Zu diesem Schluss kommt eine US-Studie, die drei hypothetische Szenarien für die Bevölkerungsentwicklung in Europa bis zum Jahr 2050 entworfen hat. Einem dieser Szenarien zufolge könnte sich in Österreich der Anteil der Muslime in diesem Zeitraum verdreifachen - nämlich von rund sieben Prozent auf fast 20 Prozent!

weiterzulesen hier: http://www.krone.at/601319


Anm: Viele von uns, dem Fussvolk ist dies bereits seit längerem Bekannt. Aber die Eliten haben da Scheuklappen vor, tun so, als ob sie dafür nicht verantwortlich sind. Wohin steuern wir in Mitteleuropa?
Antwort erstellen         
Alt  30.11.2017, 08:40   # 1260
Gari E. Vatorix
 
Benutzerbild von Gari E. Vatorix
 
Mitglied seit 27. July 2015

Beiträge: 14


Gari E. Vatorix ist offline
E.B. - du haust ja ganz schöne Dinger raus hier ...

Zitat:
itat:
Also deine Meinung ist ohne einen Kim herrscht Chaos in Nordkorea? Echt jetzt?
Was war in Yugoslavien nach Tito's Tod?
Was in der Ex-UdSSR nach 26. Dezember 1991?
Die Jugos und die UDSSR waren Vielvölkerstaaten die durch ein starkes Regime zusammengehalten bzw. durch eine Volksgruppe dominiert wurden. Ist das in Nordkorea auch so?

Wenn der Kim Un als jüngster Sohn auf seinen Papi und seinen Opi folgt ist er halt einfach mal der "Kleine Kim" und selbst die Körpergröße passt auch. Man könnte jetzt mal über die Körpergröße von Despoten diskutieren? Ich glaube der Assad ist nicht so klein ... aber sonst?

Das mit dem Wirtschaftsprogramm Rüstung für die USA funktioniert viel viel besser wenn z.B. die Golfstaaten das kaufen als wenn die Amis ihr Kriegsmaterial selber verheizen und zahlen müssen. Also Südkorea jede Menge Kriegsgerät verkaufen würde mehr Sinn machen und ginge dann nach einem Abzug der Amis auch ohne Kollateralschäden (für die Amis)...

Und für den Kleinen Un(menschen) einigen wir uns einfach mal das er nicht kpl. verrückt ist, seine Säuberungsaktionen zum Machterhalt notwendig waren (btw ich bin geschichtlich durchaus bewandert- Richard 3 ist aber schon eine Zeit her und was damals vielleicht zum Machterhalt notwendig war sollte man im Jahre des Herrn 2017 schon überwunden haben) aber das er trotzdem einen Riesenschaden hat den wir hier nicht genauer definieren können.

Die Amis würden mit dem Kaspar schon lange verhandeln wenn er nur ein bisserl diplomatisch wäre. Gefragt sind da aber vor allem der sozialistische Große Bruder und Tibetbesetzer China der sich da scheinbar gerade die nicht vorhandenen Ölquellen sichert. Aufgemerkt: CHINA, ned USA, ach ja ich vergaß DIE sind ja nicht die Immerbösen
Antwort erstellen         
Alt  30.11.2017, 00:48   # 1259
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.171


E.B. ist offline
Zitat:
Mein Gott manche Leute schreiben so einen Mist daher das ist echt unglaublich.
Dann poste halt nichts.

Zitat:
Die USA immer die Bösen und der Rest ist somit automatisch immer gut.
Das habe ich nicht geschrieben. Eine dualistische Weltsich welche alles in "Gut" und "Böse" einteilt, ist etwas für kleine Geister. Ich kann auch mit Zwischentönen umgehen, du scheinbar nicht.

Zitat:
um die Amis oder die NATO zu diskreditieren.
Das können die gut alleine.

Zitat:
Dabei schreckt man noch nicht mal zurück so Monster wie Kim oder Assad in Schutz zu nehmen.
[…]
Aber wieso sollte man einen Kim-Jong-Bumm denn in Schutz nehmen?
[…]
Oder findet man die USA so schlimm, dass man sogar die Seite von klar erkennbaren Spinnern einnimmt?
Du solltest an deiner Lesekompetenz arbeiten, dein Textverständnis ist mangelhaft.
Ich habe niemand in Schutz genommen, ich habe keine Seite eingenommen. Alles was ich sage ist: er ist nicht das undeterministische Monster, als das er dargestellt wird. (er ist auch nicht der fürsorgliche, väterliche, alles wissende Gottkaiser aus der nordkoreanischen Medienlandschaft).

Zitat:
Und ohnehin wollen die USA ja immer nur Krieg und nochmal Krieg.
Ja, das ist so. Denen bricht die heimische Wirtschaft weg, wenn es länger keinen Krieg gibt.
Da kann Billy Joel noch so oft "we didn't start the fire" singen, in den meisten Fällen hat er Unrecht.

Du kannst auch mal nach "AI winter" googlen, das ist so ein typischer Fall wie ganze Wirtschaftsbereiche wegbrechen, wenn der US-Präsident am Militärbudget spart, in dem Fall, weil der kalten Krieg gerade "vorbei" war.

Aus welchen Budgets denkst du wird die komplette Abschnorchelei und Dauerüberwachung der NSA bezahlt?

Zitat:
In Vietnam und Nordkorea gibts aber keine nennenswerten Ölvorkommen.
1. Es gibt auch andere Motive für Krieg als Rohstoffe, und das ist in Nordkorea der Fall.
2. Genau, weil es in Vietnam gar kein Öl gibt, besetzen gerade die Chinesen vietnamesische Inseln im südchinesischen Meer und betonieren sie auf, um sich möglichs viel von dem nicht vorhandenen Öl zu sichern.

Zitat:
Die Wahrheit juckt doch eh niemanden mehr. Die Wahrheit ist zu einer Geschmacksrichtung verkommen, so wie Nuss-Eis in der Eisdiele. Jeder nimmt sichs wie ers braucht.
Stimmt. Und du hast dich schon für eine Seite im einfachstmöglichen Gut-Böse-Weltmodell enschieden. Ist auch einfacher, wenn man das fertig gedachte aus der Zeitung und der Tagesschau übernimmt. U-S-A! U-S-A!
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Wer wissen will, warum der Small Talk den Bach runterging...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.11.2017, 23:08   # 1258
didavi
---
 
Mitglied seit 13. February 2016

Beiträge: 147


didavi ist offline
Mein Gott manche Leute schreiben so einen Mist daher das ist echt unglaublich. Die USA immer die Bösen und der Rest ist somit automatisch immer gut. Manche Leute sind einfach gestrickt und suchen auch nach der unwahrscheinlichsten Verschwörungstheorie um die Amis oder die NATO zu diskreditieren. Dabei schreckt man noch nicht mal zurück so Monster wie Kim oder Assad in Schutz zu nehmen. Bei den Russland-"deutschen" die immernoch geistig an der Sowjetunion hängen verwundert mich inzwischen nichts mehr. Aber wieso sollte man einen Kim-Jong-Bumm denn in Schutz nehmen? Immernoch alte Bande zu den Alt-Kommunisten? Oder findet man die USA so schlimm, dass man sogar die Seite von klar erkennbaren Spinnern einnimmt? Oder ist man auf dem Trip sich zu sagen "hey die Lügenpresse in Deutschland erzählt uns doch eh nie die Wahrheit, wer weiß was wirklich so in Korea los ist". Und ohnehin wollen die USA ja immer nur Krieg und nochmal Krieg. In Vietnam und Nordkorea gibts aber keine nennenswerten Ölvorkommen. Und auch die ominöse von linken und rechten erwähnte Öl-Pipeline in Afghanistan wurde bis dato auch nicht gebaut. Naja was solls. Die Wahrheit juckt doch eh niemanden mehr. Die Wahrheit ist zu einer Geschmacksrichtung verkommen, so wie Nuss-Eis in der Eisdiele. Jeder nimmt sichs wie ers braucht.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.11.2017, 22:17   # 1257
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.171


E.B. ist offline
Zitat:
Also deine Meinung ist ohne einen Kim herrscht Chaos in Nordkorea? Echt jetzt?
Was war in Yugoslavien nach Tito's Tod?
Was in der Ex-UdSSR nach 26. Dezember 1991?

Am gesittetsten ging es noch in Deutsch-Neufünfland ab, aber auch da kannst du fragen wen du willst: die allermeisten haben ziemliche Brüche in der Lebensplanung, wer konnte wanderte ab, der Rest wurschtelt sich durch. 25 Jahre danach noch weniger Gehalt, weniger Rente, weniger Hoffnung.
Schau gut hin: http://www.mb-research.de/_pic-kaufk...raft-Karte.png
und das war der beste Fall der drei Beispiele!

Zitat:
Was gibts in Nordkorea was die Amis brauchen könnten? Warum sollten die in Nordkorea Konflikttreiber sein?
Der Koreakrieg war der erste Krieg nach dem WK-II, den die Amis nicht so richtig mit Siegesparade gewinnen konnten. das wurmt die, noch immer. Die japanische Ex-Kolonie zerfiel in zwei Diktaturen, und die Amis unterstützten halt die nicht kommunistische. Südkorea ist noch nicht so arg lange demokratisch... das hat die Amis nie gestört. Es geht gegen Kommunisten, seit Mc Carthys Zeiten (der Koreakrieg war damals).

Seit damals wird Nordkorea von den USA geschnitten und behindert wo es geht, warum auch nicht - es war ja billig, durch Nordkorea-Bashing zu zeigen, dass man auf der "richtigen" Seite steht.

Siehe auch mein letztes Posting, Nordkorea war und ist ein beliebig einsetzbarer Bürgerschreck, es hing der "falschen" Ideologie an und es war so klein, dass man es gefahrlos kicken konnte, wenn man wollte.
China nebenan hing auch der "falschen" Ideologie an, war aber immer so groß und später Atommacht, dass die Amis die Nummer dort nicht durchziehen konnten.

Die Geschichte China<->USA war ähnlich: http://www.zeit.de/1967/07/wenn-china-atommacht-wird
Die USA müssen jetzt schon zum zweiten Mal zusehen, wie ihnen ihr Atommacht-Oligopol entgleitet.
Wahrscheinlich haben sie auch unterbewusst ein schlechtes Gewissen, weil aufgrund ihres jahrzehntelangen Gebahrens gegenüber Schwellenländern der Besitz von Atomwaffen die einzige Möglichkeit ist, nicht von den USA als Fußabstreifen genutzt zu werden.

Zitat:
Ok Danke, dann muss ich mehr Koreanische Blätter lesen .
Dann liebst du ihn , das is zu viel des guten. Du solltest ihn realistisch ansehen, und nicht das Zerrbild, was in den Medien vermittelt wird.

Zitat:
Bei aller Liebe: Wenn jemand so viele wegräumt wie der kleine Kim, Verwandschaft, Onkel, Bruder und und und dann hat der einen an der Waffel.
Er ist brutal, aber nicht verrückt. Hättest Du Il Principe gelesen, würdest du das als das verstehen, was es ist: Machtsicherung. Gibt es überall, auch die Methode Geschwister und Verwandtenmord findest du in Geschichte und Literatur zu Hauf. Richard III von Shakespeare könnte man mal gelesen oder gesehen haben.

Die bizarren Methoden (Hinrichtung mit einer Flak) ist eine Warnung an die Teile der Sippschaft, die es noch versuchen wollten.
Das einzige was nicht reinpasst ist das Verschwindenlassen seiner Exfreundin kurz vor der Hochzeit mit seiner Frau - alles anderen waren damit befasst einem anderen Zweig der Kims ans Ruder zu hieven.

Dass du ihn beständig "der kleine Kim" nennst, zeigt, dass du den gleichen Fehler machst wie seine abgemurkste Verwandtschaft: du hältst ihn aufgrund des jungen Alters für nicht voll fähig.

(Einen ähnlichen Fehler machten die Argentinier, als die den weiblichen Premierminister Englands nicht für voll nahmen, weil "sie ist ja nur eine Frau").

Zitat:
Oder stimmt das alles nicht und ich bin den westlichen Medien aufgesessen?
Die westlichen Medien wollen im Auftrag der westlichen Regierungen, dass du mehr Angst vor Kim hast, in dem sie ihn als verrückt hinstellen. Weil du als total Verängstigter zu allem Ja & Amen sagst, was diese Angst auch nur etwas lindert.

Und das (und nur das!) war mein Punkt. Er ist ein weitestgehend berechenbarer, brutaler Machthaber, aber kein unberechenbarer komplett durchgeknallter Wahnsinniger.

Was einem ohne Atomwaffen zwischen zwei Supermächten passieren kann, kannst du an der Ex-drittgrößten-Atommacht der Welt sehen: die heisst Ukraine.

Im Moment sind die Kriegstreiber unterwegs, um die offene Rechnung von 1953 zu begleichen, die brauchen den Pöbel am besten geschlossen hinter sich, sonst könnte die Heimatfront wackeln - das geht am allerbesten, wenn der Pöbel Angst hat bis zum Anschlag. *Boooh*!

Das andere mögliche Weg wäre, mit Nordkorea das zu machen, was man mit China nach Erreichen des Atommachtstatus gemacht hat: auf Augenhöhe ansprechen. Also das was Nordkorea seit ungefähr 20 Jahren fordert.
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Wer wissen will, warum der Small Talk den Bach runterging...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.11.2017, 17:41   # 1256
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 534


sar30 ist offline
noch etwas offtopic zu nordkorea

auch china wirds langsam zu bunt.

der grenzübergang bei dandong wurde gesperrt.
airchina hat die flugverbindung peking-pjöngjang jetzt dauerhaft ausgesetzt.

als zweiter weltplayer verschiebt china seine prioritäten (auch im nordkoreakonflikt) hin zu mehr verständige zusammenarbeit mit den usa.
Antwort erstellen         
Alt  28.11.2017, 08:06   # 1255
Gari E. Vatorix
 
Benutzerbild von Gari E. Vatorix
 
Mitglied seit 27. July 2015

Beiträge: 14


Gari E. Vatorix ist offline
Zitat:
Er hat die Wahl klein beizugeben und Nordkorea im Chaos versinken zu lassen und wahrscheinlich selbst zu sterben, oder halt weiterzumachen und die USA als Konflikttreiber zurückzudrängen.
Also deine Meinung ist ohne einen Kim herrscht Chaos in Nordkorea? Echt jetzt? Was gibts in Nordkorea was die Amis brauchen könnten? Warum sollten die in Nordkorea Konflikttreiber sein?

Zitat:
Kim Jong Un ist nicht durchgeknallt. Wer das glaubt, ist auf die westlichen Medien hereingefallen.
Ok Danke, dann muss ich mehr Koreanische Blätter lesen . Bei aller Liebe: Wenn jemand so viele wegräumt wie der kleine Kim, Verwandschaft, Onkel, Bruder und und und dann hat der einen an der Waffel. Oder stimmt das alles nicht und ich bin den westlichen Medien aufgesessen?

Das sich bezüglich der Versorgung der Bevölkerung was verbessert hat habe ich schon auch gehört. Aber keiner will dem Kasper was und trotzdem haut er die Ganze Kohle nach Versorgung des Militärs und der kleinen Elite mit Luxusgütern in die Rüstung.
Antwort erstellen         
Alt  28.11.2017, 02:17   # 1254
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 2.094


Aligator ist offline
@E.B.:

Zitat:
Zitat von E.B. Beitrag anzeigen

...kannst du das Gewinsel Japans über diese Eventualität dem Gejaule der Türkei über die Armenienresolution gleichstellen, die haben einfach Angst vor der eigenen Vergangenheit (nicht jeder Staat ist das so fortschrittlich wie Westdeutschland).
Ähem,

magst du mir diesbezüglich die Fortschrittlichkeit Westdeutschlands (heute!) noch einmal erklären bitte...

Gaaanz einfache Wörter und logische Sätze reichen mir dafür vollkommen aus
Antwort erstellen         
Alt  28.11.2017, 00:21   # 1253
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.171


E.B. ist offline
Zitat:
dass die einschätzung hier im forum, gerade über kim, auch anders ausfällt, erwartete ich zwar nicht.
Ich möchte nochmals unterstreichen, dass ich Kim nicht heiliggesprochen habe. Er hat wie jeder Autokrat seine Leichen im Keller. Ich finde nur, dass Angst ein schlechter Begleiter bei Entscheidungen ist, und Kim wird halt hier in den Medien wie Putin, Erdogan und andere leicht aus dem Kontext reißbare Personen von interessierter Seite gerne dämonisiert und zum Angst machen verwendet, weil man die Verängstigten anschließend einfacher durchregieren kann.

Immerhin hat er wohl 8 Jahre in Bern gewohnt ohne sich so aufzuführen wie die Söhne Ghadafis in München, das Monster aus den Medien wird an vielen Stellen der Realität nicht entprechen.

Zitat:
vor einem jahr aber hätt mich das noch fassungslos gemacht, jetzt isses nur noch ein stirnrunzeln.
Ich hab letztens alte, analoge Fotos wiedergefunden, ich im Jahr-2000-Test-Team, und meine alte WG, 1999. Was fand ich die Zeit damals stressig. Little did I know....

Zitat:
gute nacht.
Dir auch
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Wer wissen will, warum der Small Talk den Bach runterging...
Antwort erstellen         
Alt  28.11.2017, 00:07   # 1252
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 534


sar30 ist offline
ist doch nur loreni(imendstadium) und ihre berühmte diskussionskultur.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.11.2017, 23:59   # 1251
stützli
 
Mitglied seit 22. December 2015

Beiträge: 305


stützli ist offline
Zitat:
.......schreib lieber etwas, womit Du Dich auskennst(siehe Grafik)..................vom Rest hast Du keine Ahnung.
@sar30:

Noch besser ware es natürlich, wenn Du zu allererst bei Loreni um Aufklärung und insbesondere Erlaubnis bittest, falls Du im Off-Topic-Bereich des LH etwas äußern willst, denn nur sie hat bei allen Themen, die hier "diskutiert" werden, den totalen Durchblick und die alleinseligmachende Weisheit .
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.11.2017, 23:57   # 1250
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 869


el_coyote ist offline
Lightbulb oh jeh...

@louis, ich habe, deshalb auch fett hervorgehoben, wissen wollen, wieviele töchter denn entsprechend deinem beitrag, an unis im westen, von ihren reichen eltern geschickt, studieren. deine these, hier würden (positive) multiplikatoren der westlichen werte nach arabien zurückkehren, zweifelst ja in deinem zweiten beitrag selber an...

darüber ob der nordkoreaner der größere vollidiot als der nordamerikaner ist, könnten wir hier ja abstimmen. jedenfalls, wenn ich dort hinschau, oder zu den anführern von russland, der türkei oder von polen, bin ich beim blick auf merkel wieder milde gestimmt.

dass die einschätzung hier im forum, gerade über kim, auch anders ausfällt, erwartete ich zwar nicht. vor einem jahr aber hätt mich das noch fassungslos gemacht, jetzt isses nur noch ein stirnrunzeln.

gute nacht.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.11.2017, 23:49   # 1249
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.171


E.B. ist offline
Zitat:
für nordkorea hat sich (außer südkorea) zuletzt niemand mehr interessiert,
"Interesse" von aussen ist dem Kim-Clan komplett egal. Was ihn wurmt, ist, dass ihm systematisch alle Waren- und Geld-Ströme abgedrückt werden, und man den Fußabstreifer für die Militanten der westlichen Welt geben muss. Aber das nicht erst seit gerade eben, denn Generationen von US-Präsidenten haben das zum "Arschloch im Wandschrank" erkorene Nordkorea dazu benutzt, aussenpolitisch den strammen Maxe zu markieren und einen "harten Kurs" zu fahren - immer dann wenn man innenpolitisch von etwas ablenken oder man im Wahlkampf punkten musste, wurde das Arschloch aus dem Schrank geholt, durch die Medien geprügelt und noch ein Schräubchen der Sanktionen fester gezogen... schon wurde man gefeiert.

"Kommunisten" bashen ist seit 1945 immer noch nicht out (auch wenn man mit den anderen Kommunisten von der KPC munter Geschäfte macht und ihnen mehrere imperiale Tonnen Staatsanleihen aus den Rippen geleiert hat) und das zählt halt beim halbsprachigen Joe "Simple" Average im bible belt noch was.

Zitat:
und um größtmögliche aufmerksamkeit zu bekommen, mit ziel usa.
Sei versichert, nur gegen die USA. Alles andere wäre Resourcenverschwendung und damit muss er extrem haushalten.

Erstens weiß er gut, wer der Gegner ist und wer die Mitläufer sind. Warum will er wohl immer nur direkt mit den USA verhandeln?

Zweitens, wenn du einer Gruppe Bullies entgegentrittst, musst du immer dem Anführer hart eines auf die 12 geben, die anderen werden aufgrund der bestehenden Hierarchie eine Extremität einziehen.

Dass die Japaner immer so große Angst vor einem Atomnordkorea haben liegt erstens daran, dass sie schon zwei mal genuked wurden und dass sie zweitens ein kollektives schlechtes Gewissen haben, denn Korea war vor der Teilung komplett als Provinz Chōsen von den Japanern annektiert, und die haben da sehr schlimm gehaust. Also kannst du das Gewinsel Japans über diese Eventualität dem Gejaule der Türkei über die Armenienresolution gleichstellen, die haben einfach Angst vor der eigenen Vergangenheit (nicht jeder Staat ist das so fortschrittlich wie Westdeutschland).

Dass den Chinesen und Mongolen das Geschrei der Japaner zum Großteil egal ist, liegt daran, dass sie das gleiche Schicksal durch die Japaner zu teilen hatten; ein paar der Panzer, die die Invasion der Mongolei und die Besetzung der Mandschurei durch die Japaner beendeten stehen in Ulan Bataar an öffentlichen Plätzen.


Zitat:
quatsch
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Wer wissen will, warum der Small Talk den Bach runterging...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.11.2017, 21:58   # 1248
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.477


SalonPatrice ist gerade online
Zitat:
quatsch,


genau du Quatschkopf....................

@E.B.
Danke für Deinen Beitrag.

@sar 30



.......schreib lieber etwas, womit Du Dich auskennst(siehe Grafik)..................vom Rest hast Du keine Ahnung.
__________________
Anders als andere

Antwort erstellen         
Alt  27.11.2017, 21:36   # 1247
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 534


sar30 ist offline
louis111 beitrag 1242
Zitat:
Sehr viele Elite Universitäten in England und Frankreich haben inzwischen viele arabische Studenten, das ist allgemein bekannt. Interressant dabei ist auch, daß bei solchen Aufenthalten dem westlichen Lebensstil exessiv gefröhnt wird und die Puppen tanzen ... da wird sich förmlich ordentlich ausgetobt.
So ganz genau nehmen es die Brüder dann halt auch nicht mit Ihrem Glauben.
Auch in Dubai selber wird ordentlich Alkohol getrunken, gekokst und rumgehurt ...
Ich weiss auch von sehr vielen Luxus-Hotels, was hinter den geschlossenen Türen der komplett gemieteten und hermetisch abgeriegelten Etagen abläuft, wenn die Herren hier in Europa einfallen.
Da ist jede Escort-Agentur über Wochen ausgebucht und nach der Abreise kann aufwendig renoviert werden ...
ja, bigott geht die welt zugrunde.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.11.2017, 21:32   # 1246
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 534


sar30 ist offline
quatsch,
für nordkorea hat sich (außer südkorea) zuletzt niemand mehr interessiert, also baut kim jong un atomraketen, um wieder beachtet zu werden. und um größtmögliche aufmerksamkeit zu bekommen, mit ziel usa.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.11.2017, 19:52   # 1245
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.171


E.B. ist offline
Zitat:
Der Kim Bubi Un aus Nordkorea wurde ja inkognito in der Schweiz auf die Schule geschickt. Hat es was geholfen? Ist er deswegen weniger meschugge? Leider Nein.
Kim Jong Un ist nicht durchgeknallt. Wer das glaubt, ist auf die westlichen Medien hereingefallen.

Sogar die CIA selbst weiß das:
http://www.businessinsider.de/cia-ki...7-10?r=US&IR=T
http://edition.cnn.com/2017/10/05/po...ile/index.html
https://nypost.com/2017/10/04/cia-sp...un-isnt-crazy/

Und wenn du Dir den Winter über Die Kunst des Krieges von Sun Tzu, Macchiavelli's Il Principe, Carl von Clausewitz' Vom Kriege
ein paar Bücher von Johan Galtung und das Konfliktmodell nach Glasl reinziehst, dann siehst auch du, dass Kim nur tut, was er tun muss - im Grunde reagiert er nur, zum Agieren hat er fast keine Freiheitsgrade mehr. Er hat die Wahl klein beizugeben und Nordkorea im Chaos versinken zu lassen und wahrscheinlich selbst zu sterben, oder halt weiterzumachen und die USA als Konflikttreiber zurückzudrängen. Die Chancen dafür stehen gar nicht so schlecht: alle Konflikte werden über Angst ausgetragen, und wenn er glaubhaft machen kann, in der Stratosphäre über den Silicon Valley einen fetten EMP auslösen zu können, dann wird in den USA wahrscheinlich genug Angst herrschen, die Daumenschrauben wieder zu lockern. Auf einen Deal braucht er sich ja auch nicht einlassen, der hält ja nur bis zum nächsten US-Präsidenten, also 4 oder 8 Jahre, das kannst gerade bei USA./.Iran sehen.

Wenn du die bizarre Hinrichtung seines Onkels anführst: 1:1 Macchiavelli.
Wenn Du jetzt den Warmbier anführst: der ist da freiwillig hingegangen, da hätte er sich wohl besser auch einheimisch verhalten.

Sein Verhalten mag bizarr wirken, aber er verhält sich, wie man sich in so einem Konflikt halt verhält, wenn man nicht vorzeitig vom Platz gestellt werden möchte. Und wenn du wirklich von Sun Tzu bis Glasl und Galtung alles gelesen hast, weisst du auch, dass sich in diesem Bereich die Regeln nie wirklich geändert haben. und auch in anderen Kulturkreisen gelten.

Warnung: deine Welt ist danach nicht mehr einfach nach gut-böse-Kriterien ordenbar, und dir wird schlagartig klar, dass man einige Konflikte zu Deinen Lebzeiten nicht lösen können wird.
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Wer wissen will, warum der Small Talk den Bach runterging...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.11.2017, 18:54   # 1244
Gari E. Vatorix
 
Benutzerbild von Gari E. Vatorix
 
Mitglied seit 27. July 2015

Beiträge: 14


Gari E. Vatorix ist offline
Sind jetzt zwar keine Moslems aber genau so gaga. Der Kim Bubi Un aus Nordkorea wurde ja inkognito in der Schweiz auf die Schule geschickt. Hat es was geholfen? Ist er deswegen weniger meschugge? Leider Nein. Und so ist es auch mit den reichen Söhnchens, Töchterchens, Prinzesschens und Prinzen der Scheichs. Aber ok, wer weiß es? Inzwischen haben es die Mädels in Saudi Arabien ja gesehen das unsere Mädels Auto fahren dürfen und können (?) und haben jetzt schon das Selbstvertrauen "sie können das auch" und haben es durchgesetzt. Alles wird gut
Antwort erstellen         
Alt  27.11.2017, 18:17   # 1243
offline
---
 
Benutzerbild von offline
 
Mitglied seit 8. April 2004

Beiträge: 35.254


offline ist offline
@el_coyote

google mal nach Saif al-Arab al-Gaddafi - da hast ein gutes beispiel für den lebenswandel der im ausland studierenden reichen söhnchen
__________________
Wozu heiraten - wenn ich ein Glas Milch will, kaufe ich auch nicht die ganze Kuh

Was stört es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt.

Find her - Feel her - Fuck her - Forget her - da ist sehr viel wahres dran
Antwort erstellen         
Alt  27.11.2017, 18:07   # 1242
Louis111
 
Mitglied seit 17. January 2013

Beiträge: 702


Louis111 ist offline
Lightbulb @el_coyote

@el_coyote

Zitat:
"Diejenigen Araber mit Geld schicken Ihre Söhne und Töchter ins Ausland zum studieren.
Durch den Auslandsaufenthalt lernen diese natürlich auch den westlichen Lebensstil kennen.

@louis, kannst dazu ein paar zahlen beisteuern ? "

Konkrete Zahlen habe ich gerade nicht zur Hand, dürfte man aber sicherlich im Internet finden können.
Sehr viele Elite Universitäten in England und Frankreich haben inzwischen viele arabische Studenten, das ist allgemein bekannt. Interressant dabei ist auch, daß bei solchen Aufenthalten dem westlichen Lebensstil exessiv gefröhnt wird und die Puppen tanzen ... da wird sich förmlich ordentlich ausgetobt.

So ganz genau nehmen es die Brüder dann halt auch nicht mit Ihrem Glauben.
Auch in Dubai selber wird ordentlich Alkohol getrunken, gekokst und rumgehurt ...

Ich weiss auch von sehr vielen Luxus-Hotels, was hinter den geschlossenen Türen der komplett gemieteten und hermetisch abgeriegelten Etagen abläuft, wenn die Herren hier in Europa einfallen.
Da ist jede Escort-Agentur über Wochen ausgebucht und nach der Abreise kann aufwendig renoviert werden ... 😉
__________________
Wer später kommt, hat länger Spaß !!!

Meine Mutter hat mir schon früh beigebracht, mein Spielzeug mit anderen zu teilen ...
Antwort erstellen         
Alt  27.11.2017, 03:04   # 1241
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 2.094


Aligator ist offline
Zitat:
Zitat von woland Beitrag anzeigen

Zu unsern Lebzeiten wird es in den islamischen Ländern nur punktuelle Änderungen geben...
Glücklicherweise wird es dafür zu unseren Lebzeiten in einigen ehemalig nicht-islamischen Ländern ja nicht nur punktuelle Änderungen geben
Antwort erstellen         
Alt  27.11.2017, 01:36   # 1240
woland
Huren-Genießer
 
Benutzerbild von woland
 
Mitglied seit 27. February 2003

Beiträge: 2.463


woland ist offline
Malala

Lest mal das Buch der pakistanischen Nobelpreisträgerin "Ich bin Malala".
Die damals 16-jährige lässt einen verstehen, warum Pakistani ihr schönes Land lieben, und wie sie unter den religiösen Fanatikern leiden. Sie zeigt die andere Seite auf, die wissensdurstige, sich emanzipierende und in unserem Sinne normal-menschlich denkende Bevölkerungsschicht.

Vieles scheint an der Unfähigkeit und Korruptheit der pakistanischen Regierung zu liegen (auch das stellt Malala dar), aber andererseits würde heute ein Duchgreifen viele Tausende von Toten kosten, weil viele Imame dort einen offenbar unbezwingbarenen und gleichzeitig unheiligen Führungsanspruch erheben.

Das Abendland hatte das von Seiten der Kirche auch und brauchte nach der Reformation noch Jahrhunderte, bis die Herrschsucht und Skrupellosigkeit der Kirchenoberen eingedämmt war (und man muss immer noch vor deren angeblich geistlichen Führungsansprüchen auf der Hut sein).

Zu unsern Lebzeiten wird es in den islamischen Ländern nur punktuelle Änderungen geben, aber ein Anfang ist gemacht, wenn auch leider nach der Art des 30-jährigen Krieges. Der Fundamentalismus wird jedoch ebenso unausrottbar sein wie bei unseren Evangelikalen - er wird nur durch Bildung und einen starken und demokratischen Staat in Schach gehalten (Malala sollte ja getötet werden, weil sie in die Schule gehen wollte).

Die Studentinnen aus islamischen Ländern bleiben in Deutschland übrigens sehr stark unter sich, lernen kein deutsch, meiden Beziehungen mit uns Ungläubigen und wiederholen auf Fragen geistlos, was sie in der Koranschule lernen mussten. Viel bringen die daher nicht von der Aufkläung nach Hause.
__________________
Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er es am Kragen hätte! (Mephistopheles in Goethes Faust)

Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:02 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

LUSTHAUS Hurenforum

Hat es dir gefallen? Berichte doch bitte im LUSTHAUS - DANKE!!!




Sexxxgirls.com

Do it Yourself!!! Mach deine Werbung jetzt ganz einfach selbst...






# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)