HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HUREN weltweit
  Login / Anmeldung  










^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ B12 ^


^ B13 ^

LH Erotikforum
^ B14 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  06.01.2015, 00:08   # 1
bluesail
 
Mitglied seit 6. September 2014

Beiträge: 14


bluesail ist offline
Hurentest weltweit: USA - , diverse

Hurentest weltweit: USA
Zitat:
Escorts und Massagen


-

diverse
INTERNATIONAL:
US - United States
Bekanntlich ist in den USA bis auf wenige Bundesstaaten Prostitution (dazu gehören auch HE etc) verboten. Es kommen immer wieder TV-Sendungen, in denen gezeigt wird, wie die Polizei Fallen stellt, indem Polizistinnen inserieren (zB auf Backpage) und die Freier dann, wenn sie gezahlt und den angebotenen Service akzeptiert haben, verhaftet werden. Sie verbringen dann zumindest 1 Nacht im Knast. In den in der Regel asiatischen (oder Latina-) Massagesalons lassen sich Polizisten massieren und fragen nach "mehr". Wird das angeboten, wird die betreffende Dame (AMP= Asian massage provider) eingebuchtet und mit Bild im Internet und der örtlichen Zeitung veröffentlicht. Diese Salons versuchen sich zu schützen, indem sie den Gast bitten, sich ganz auszuziehen (wegen des Öls).Polizisten dürfen das nicht. Zieht der Kunde sich also ganz aus, kann der Spass beginnen. Die Kosten liegen meist zw 60 und 80 $ für 1 Stunde Massage plus Kosten für die Upgrades (40 für HE ohne Ausziehen, 60 - 80 für Ausziehen, 100 für BJ und 150 FS - full service). Massiert wird auf MAssageliegen, dementsprechend gemütlich ist der FS. Einerseits also eine relative sichere Möglichkeit (im Hinblick auf das Law Enforcement), aber auch eine maschinelle Abfertigung.
Riskanter sind Escorts (zB zu finden auf Backpage oder Craigslist). Die Bilder sind häufig Fakes, die Damen gerne üppig (scheinen die Amis zu mögen), häufig drogenabhängig, und spassfrei. Gerade bei sog Incalls, meist in Hotels, sollte man ganz genau auf die Umgebung achten (hängen zB finstere Gestalten im flur oder auf dem Parkplatz herum?), wirkt das Girl stoned (dann nichts wie weg). Wegen Polizeifallen sollte man das Geld in einem Umschlag abgezählt einfach beim Reinkommen kommentarlos auf einen Tisch legen und warten, ob und bis die Dame ganz ausgezogen ist (machen Polizistinnen nicht) bevor man über den Service spricht. Erotikmassagen werden unter "Bodyrubs" inseriert,wobei das Angebot aber auch nur Massagen sein kann; wenn die Photos freizügig sind, ist mehr im Angebot. Hier gilt das gleiche wir bei Escorts, allerdings mietet die Polizei wohl keine Salons. Zusammenfassend ist die Trefferquote also schlecht, man kann aber auch in EinzelfällenVolltreffer landen, bei denen die Dame auf allen Zylindern läuft

----------------------

Weitere Berichte zu "Hurentest weltweit: USA" findest du evtl. hier...

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  19.01.2015, 22:31   # 2
ewiggeil
 
Mitglied seit 2. January 2015

Beiträge: 22


ewiggeil ist offline
Danke bluesail!

Danke für die Infos, sehr gute Schilderung der Gegebenheiten und das mit den Polizeifallen hatte ich auch unlängst dort im Fernsehen gesehn!
Bin seit einigen Jahren aus geschäftlichen Gründen mehrmals im Jahr in den USA. Komme dabei in die verschiedensten Bundesstaaten und Städte. Habe mich nach vielen Versuchen auf die AMPs spezialisiert weil dort in den meisten Fällen die Preis-Leistung stimmt. Zudem kann man meist den Service variieren, hat man weniger Cash zum Ausgeben gibt es einfach nur ne Massage mit Handentspannung, ist das Mädel gut und die Briftasche gefüllt kann man sich einen full-service gönnen.
Es ist ein wenig Vorplanung gefragt denn nicht jeder Parlor bietet den von uns gewünschten Service.
Zusätzlich zu den von bluesail vorgeschlagenen Quellen Backpages und Craigslist ist auch Rubmaps zu empfehlen. Rubmaps hat eine Monatsgebühr die allerdings durch die guten Berichte einiges Lehrgeld sparen kann.
Die Vorplanung für den Abend mache ich immer im Hotel da ich keinen Datentarif fürs private Smartphone habe. Also Berichte für die Stadt lesen, Google Maps befragen und gleich den Bildschirm mit der Karte abfotografieren, so habe ich die Infos im Gerät. Dann mit dem Auto oder mit dem Taxi los. In den eher Europäsch angelegten Städten wie New York oder SF liegen die Salons meist nicht weit auseinander, da kann man auch mal laufen. Die meisten Parlos liegen in normalen Geschäftsstraßen oder Wohnstraßen, oft im cinesischen Viertel. Man wird in der Regel von der Chefin begrüßt, bezahlt die Gebühr 60-80 USD / Std. und wird an die im Moment freie CMT: Certified Massage Therapist übergeben. Um die Auswahl zu sehen kann man die Cheffin MMS: Mamasan auch nach den verfügbaren Girls fragen. Nicht immer hat man eine Auswahl in einigen Fällen ist die Rezeptionistin auch die provider-in. Im Massgezimmer angekommen macht man sich frei und legt sich wie bluesail beschrieben hat nackt auf die Liege. Wer sich vorher duschen will kann das in fast allen Salons, manchmal im Bad manchmal im Massageraum. Dann gehts los, in 90% der Fälle beginnt die Session mit einer ordentlichen Massage, die Dame frägt nach soft oder strong/hard. Je nach dem langt sie auch zu. Wie gesagt, habe hier nur in Ausnahmefällen einen Reifall erlebt, die Massgen waren sehr brauchbar. Meist wird der Po und die Schenkel wie auch die Schenkelinnenseiten miteibezogen, dies gibt den ersten Kick. Nach der Rückenbehandlung (2/3 der Zeit) kommt die Aufforderung zum Umdrehen, the flip. Dann sollte er schon ordentlich in die Höhe stehen und aus dem darübergelegten Handdtuch ein Zelt machen. Die Ladies wissen schon Bescheid und fragen ob sie diesen behandeln sollen. Es wird kurz über den Tipp gesprochen, das Trinkgeld für die weitere Dienstleistung. 30-40 USD für die Handentspannung. ca. 120 für full service. Nach vollbrachter Leistung wird man meist noch am Kopf massiert, das bringt einen runter, macht die Entspannung perfekt. Danach wieder eine Dusche oder gleich los. Ein Küsschen und 'come back honey' plus das obligatorische Wasser und man kann komplett entspannt den Tag beenden, call it a day.
Die Mädchen: Alle Altersklassen, da mir die Massage sehr wichtig ist habe ich mit den providern um die vierzig gute Erfahrungen gemacht.
Das Ambiente: Ist alles möglich, von top Spa Athmosphäre bis run-down, Berichte vorher lesen
Bilder auf Webseiten: Bluesail hats schon gesagt, immer Faik
Ficken: Wird nicht überall geboten, in den Chinesischen Läden eher 50:50, wenn es Koreanerinnen hat 100%. Immer mit Gummi versteht sich
Table Shower: Eine tolle Variante der Reinigung vorab. Man liegt auf einer Gummiliege und wird von unten bis oben abgeseift, sehr geiles Vorspiel!
Fummeln: In der Regel lassen sich die Ladies während der Massage anfassen, die Kleidung bleibt meist an. Nackte Massage kann verhandelt werden, ist aufpreispflichtig, ca 80 incl HJ: hand job.

Wünsche den USA Reisenden entspannte Stunden! Bei Fragen einfach posten.
Gruß, ewiggeil
Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:33 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)