HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HUREN weltweit
  Login / Anmeldung  























Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  07.11.2014, 14:07   # 1
kakao
 
Mitglied seit 7. April 2012

Beiträge: 205


kakao ist offline
Aktuelles vor Ort

I m back at Gambia

Bin nun seit knapp seit 2 Wochen wieder in Gambia.


Wollte schon laengst einmal einen Kurzbericht verfassen,leider ging dismal alles schief von Diebstahl,Krankenhaus und Senegaltrip,werde davon spaetter einmal in meinen Tagebuchaufzeichnungen berichten.
Dieses Wochenende nicht da ich heute auf ne Hochzeit gehe
und wir morgens am Strand ne Grillparty haben.



Rechtschreibfehler koennt Ihr euch behalten


Allgemeine Lage:

Im Moment wirkt alles wie in einer Vorsaison kaum Touries alles ruhig.

Von den Lokalitaeten am Strip hat sich etwas geaendert,leider gibt es kein 2Rays mehr,schade um den guten Fisch Das Lokal haben sie endkernt und kommt angeblich ein Casino rein,von denen es ja schon genung gibt.

La Romantica ist seit Samstag wieder offen,hat Alie vom Typisch-hollandisch uebernommen.
Personal wurde das Alte wieder aktiviert wie z.Bsp Crazzy Mummy.

Der aktuelle Wechselkurs ist aktuell unter 53 da die Kollegen hier nichts mehr auszeichnen,aber nach Nachfragen bekommt mann immer 55 sogar 56.


Der Bierpreis wurde um 5dal erhoeht,da die Brauerei den Preis angezogen hat.Allgemnein zwischen 30-50dal.
Essenpreise sind stabil,teils ruecklaeuffig.

Was den meisten interresiert sind die Maedels,kann ich leider nicht soviel sagen,warum
werde ich in meinen Tagebuchberichten erwwaehnen.

War letzte Woche Dienstag 50min dort,weiss war nur der Chef und ich.Am samstag 90% Dunkle und Rest besoffene Englaender.

Sorry muss abbrechen da die im I-Netcafe keinen Diesel fuers Agreggat mehr haben
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  06.03.2015, 15:18   # 35
gunni_12
Dran-Drauf-Drüber
 
Benutzerbild von gunni_12
 
Mitglied seit 19. July 2007

Beiträge: 427


gunni_12 ist offline
Zitat:
ohne jemanden von euch erfahrenen sexmonstern zu nahe treten zu wollen aber an alle die sich jetzt angesprochen fühlen.
jedesmal wenn ein neuer bericht aus einem andern land kommt freue ich ich mich,wie viele andere bestimmt auch,etwas interessantes über die mädels und das land ,indem sie uns glücklich machen zu lesen.
aber was kommt..endlose vorhaltungen ich nenne es LOGORHOE...geschwafel ohne sinn , hin und her wer was gemacht hat oder auch nicht und wer ein lügner ist und wer nicht....EUREN PRIVATEN ANFEINDUNGSSCHEISSDRECK WILL DOCH HIER BESTIMMT KEINER LESEN
es heisst doch lustiges hurenforum und nicht wer ist das arschloch
haut euch doch einfach mal in die fresse wie erwachsenen männer und benehmt euch nicht wie waschweiber..uuuihh der grubi hat das gemacht...uihhh und der sooonnnyyyboooyyyy petzt auch der böse....und dann wird noch der kakao durch den selbigen gezogen
schönes we und die forumsgemeinde freut sich auf schöne informative berichte.
Sehe ich genauso. Tragt euern Streit bitte per PN aus. Das langweilt hier langsam.

Ansonsten lese ich von beiden Seiten gerne die interessanten Reiseberichte. Jeder halt auf seine Art und Weise ......
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.02.2015, 22:30   # 34
XTX
 
Mitglied seit 15. February 2012

Beiträge: 290


XTX ist offline
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen schmiessen.


so far....
Antwort erstellen         
Alt  28.02.2015, 14:31   # 33
ssuunnyybbooyy
Jäger & Sammler
 
Benutzerbild von ssuunnyybbooyy
 
Mitglied seit 5. January 2008

Beiträge: 2.278


ssuunnyybbooyy ist offline
Wink Da hat der fkkler schon Recht

Bild - anklicken und vergrößern
Wohnzimmer.jpg   Flur.jpg   Küche.jpg   Stühle.jpg   Fenster.jpg  

Drum findet man hier auch nur sehr wenige Statements von mir. Aber wenn, dann gscheit. Ich mag grundsätzlich den gesamten Smalltalk wenig und beteilige mich auch nur wenn mir die Unwahrheiten zu dicke werden. In diesem Thread habe ich mich auch erst am 14.2. zu Wort gemeldet, insgesamt ganze 4x, bei 32 Postings die hier zu Buche stehen. Meine letzte Wortmeldung in irgendeinem der Gambia-Threads war davor am 1.11.2014. Also über ein viertel Jahr hab ich hier, sogar nicht mal etwas gelesen. Wie gesagt, ich melde mich nur, wenn z.B. ein Kollege Grubert wieder mal besonders dicke aufträgt.


1. Mir stinkts, wenn Leute auf Kosten der Ärmsten der Welt Geld generieren. Auf faire Weise mit Reiseberichten ist das absolut O.K. und sollten es auch Fickberichte sein, passt schon. Aber nicht diese Menschen dann auch noch schamlos bloß stellen, mit im Netz veröffentlichten Nacktfotos deren Existenz in einem muslimischen Land zerstören.

2. Im nächsten Step eine Horror-Story vom großen K.O.-Tropfen-Anschlag erfinden, die sich durch seine eigene Aussage (Zitat Grubert: "sofort nach meiner Rückkehr am 4.12." ... er war aber vom 19.9. bis 16.10. in Gambia und hat diese Story von Kollegen Kakao am 4.11. geklaut) als falsch heraus gestellt hat.
Somit ein unschuldiges Mädchen durch den Dreck zieht, einer KC eine Straftat andichtet und dazu noch ihre Fotos daneben stellt.

3. Auf Grund dieser Story habe ich letzten Oktober in Gambia ein Wenig über Grubert nachgeforscht und speziell auch KC dazu befragt. Die war total entrüstet. Heraus kam dabei, dass Kollege Grubert im Hotel Oasis im September/Oktober 2013 nach Angaben der Hotelangestellten extreme Schwierigkeiten verursacht haben soll. Sofort wussten die, um wen es geht. Mehrfach kamen wohl später Girls mit der Polizei ins Haus und wollten Gruberts Personalien für eine Anzeige, wegen der Nacktfoto-Veröffentlichungen.
Die Rezeptionisten müssen von allen Mädels, die aufs Zimmer gehen die Personalien aufnehmen, um eigene Probleme mit der Polizei zu vermeiden. Minderjährige dürfen z.B. nicht auf die Zimmer. Kollege Grubert soll immer wieder versucht haben seine vielbeschriebene 40kg-Klasse aufs Zimmer zu bringen. Diese Mädels konnten sich nie durch eine ID-Card ausweisen. Vermutlich habe sie sie einfach vergessen ... oder die Angaben darin wären vielleicht nicht ausreichend gewesen, also besser nicht zeigen, wer weiß. Auf jeden Fall wurde der Zutritt ins Hotel verweigert. Am Morgen darauf sollen selbige Mädels dann plötzlich die Treppe hinab geschlendert sein. Kollege Grubert hat das ja auch bereits hier näher ausgeführt, wie einfach es war in einem günstigen Moment Girls an der Rezeption vorbei zu schleusen. Die Jungs pennen halt oft nachts oder schauen nebenan Fußball.

4. Der letzte Punkt der mir massiv stinkt. O-Ton Grubert: "Ich ficke niemals mit Gummi." und "Ich soll ihr nicht wieder in die Maus spritzen, sagt sie." Ganz abgesehen von Krankheiten, werden Frauen gelegentlich auch mal schwanger. Und in Westafrika kann sich fast niemand eine Abtreibung leisten. Das Kind kommt dann halt einfach. Somit zertört Kollege Grubert für seinen Spaß mitunter in einer Nacht das Leben seiner vielgerühmten 40kg-Girls. Völlig nebensächlich, ob die nun 16, 18 oder 20 Jahre alt waren. Nicht selten, dass unehelich schwangere Mädels dort von ihren Vätern aus dem Haus geworfen werden, Familienschande in einem muslimischen Land. Dann wird´s bitterböse, bei 20-30EUR Monatslohn und 40-50EUR Miete für ein winziges Einzimmer-Appartement.
Zitat:
Zitat von grubert
sb und Kakao, zwei jämmerliche Figuren ... mit ihrer Kohle und ausgiebigen "Geschenken" in vierstelliger € Höhe
Die vierstelligen Beträge hat´s bisher noch nicht gegeben. Aber ich überweise schon mal im August 60EUR via Westerunion für Malaria-Medikamente. Oder bring ein paar hübsche Kleider á 10-20EUR und gebrauchte Smartphones á 20-30EUR mit.
Oder im letztes Jahr hab ich einem solchen 21jährigen Sextouristen-Opfer mit 1jähriger "weißer" Tochter für 6 Monate ein Einzimmer-Appartement plus minimaler Einrichtung, Bett, Töpfe, Geschirr etc. gezahlt, machte 300EUR. Damit die beiden nicht weiter auf der Straße oder in offenen Baustellen ohne Tür und Fenster, bei null Moskito-Schutz hausen mussten, siehe Bilder oben. Und die bekommt von mir notfalls gern auch nochmals 300EUR.

Mir geht es auf den Sack, wenn Leute in ein Land fliegen, wo die Armut eh schon unbeschreiblich groß ist und dann dort das Elend nochmals potenzieren.

Mal ganz abgesehen davon, dass ich mit Girls vom Straßenstrich, wie Grubert sie sich sucht, wenig bis nichts zu tun habe. Die echten Optikhasen findet man selten am Strip. Wenn überhaupt, dann nur Mittwoch/Ladiesnight oder Samstag.

Wünsche noch einen schönen Samstag und fleißiges Smalltalken.
__________________
.
Mit den besten Grüßen vom Sonnenjungen.
---------------------------------------------------------------------------
>> Meine besten Momente im rot beleuchteten Haifischbecken. <<

Antwort erstellen         
Alt  27.02.2015, 13:13   # 32
kakao
 
Mitglied seit 7. April 2012

Beiträge: 205


kakao ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
lol.jpg   bum1.jpg  
@fkkler hast ja Recht!
Aber ein bisschen Spass muss ja mal auch sein,
sehe das Ganze alles halb so wild.


Grubis Heimflug war einen Tag nach Tabaski (Tobaski),
das heißt somit der 16 Oktober 2013

Zitat:
Zitat aus Gambia Newbie

Jetzt verstehe ich auch die Liebekasper besser, die sich immer drüber beschweren, wie schlecht die Performance vieler Mädels sei. Ich muss wohl oder übel mitspielen und erkläre ihr, wie’s geht. Nach fünf Minuten ist sie „tired“, ich sage OK, komm rauf, wir vögeln. Sie stellt sich völlig blöde an, es sei „not comfortable“ und so habe sie es auch noch nie gemacht. Na Mahlzeit.....

Schön das du ein Herz für uns Kasper hast



Nix für ungut,ein schönes Wochenende

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.02.2015, 11:55   # 31
ffkler
 
Mitglied seit 3. June 2006

Beiträge: 310


ffkler ist offline
gambia aktuelles vor ort...blablabla

ohne jemanden von euch erfahrenen sexmonstern zu nahe treten zu wollen aber an alle die sich jetzt angesprochen fühlen.
jedesmal wenn ein neuer bericht aus einem andern land kommt freue ich ich mich,wie viele andere bestimmt auch,etwas interessantes über die mädels und das land ,indem sie uns glücklich machen zu lesen.
aber was kommt..endlose vorhaltungen ich nenne es LOGORHOE...geschwafel ohne sinn , hin und her wer was gemacht hat oder auch nicht und wer ein lügner ist und wer nicht....EUREN PRIVATEN ANFEINDUNGSSCHEISSDRECK WILL DOCH HIER BESTIMMT KEINER LESEN
es heisst doch lustiges hurenforum und nicht wer ist das arschloch
haut euch doch einfach mal in die fresse wie erwachsenen männer und benehmt euch nicht wie waschweiber..uuuihh der grubi hat das gemacht...uihhh und der sooonnnyyyboooyyyy petzt auch der böse....und dann wird noch der kakao durch den selbigen gezogen
schönes we und die forumsgemeinde freut sich auf schöne informative berichte.


und ich auf ein paar ...danke...
ffkler
Antwort erstellen         
Alt  27.02.2015, 10:39   # 30
ssuunnyybbooyy
Jäger & Sammler
 
Benutzerbild von ssuunnyybbooyy
 
Mitglied seit 5. January 2008

Beiträge: 2.278


ssuunnyybbooyy ist offline
Wink Die dich ... und du verarscht uns

Zitat:
Zitat von Grubert
natürlich habe ICH sofort in meinem Gambia Erstlingspost am 4.12.13 davon erzählt und es in der Woche drauf ausgeführt. Gleich, nachdem ich zurück war. DU bist es, der hier ständig die Dinge verdreht.
Am 4.12.? Grubi, du warst von Mitte September bis Mitte Oktober 2013 in Gambia.
Damals hattest du noch bei mir mit mehreren PNs um Tipps gebeten. Wir waren exakt zur gleichen Zeit unten.
Du warst schon drei Wochen wieder zu Hause, als Kollege Kakao erstmals von K.O.-Tropfen berichtete.
Und es dauerte somit sogar noch einen weiteren Monat, bis dir in den Sinn kam, diese "spannende Story" in deinen Reisebericht einzuflechten. Insgesamt 7 Wochen nach deinem Gambia-Aufenthalt.
Zitat:
Zitat von Kakao, 04.11.2013, 18:52
So aktuell einmal nicht so etwas schönes, Reisewarnung
Wenn Ihr hier seit versucht unbekannte (den einheimischen Maedels bzw. Jungs nicht bekannte Hasen) zu meiden ,es häufen sich die Fälle ,das Freier mit k.o. Tropfen betäubt und ausgeraubt werden.
Es gibt im Moment einige Faelle hier,das Gruppen hier fuer einige bzw eine Nacht in Senegambia sind um Uns zu berauben.
Gegenmassnahmen Laufen Von Polizei und auch Von Betreibern der Inhaber des Britanias.
Kurz vorm 4.12. warst du ganz sicher nicht in Gambia. Noch am 26.11. hast du folgendes hier gepostet.
Zitat:
Zitat von Grubert, 26.11.2013, 17:48
@kakao, Wie viel gibt's denn für 100 € momentan beim Geldwechsler? Der Dalasi scheint im freien Fall, selbst der offizielle Kurs ist jetzt über 50... War kürzlich noch bei 44 glaube ich.
Ja kürzlich, im Oktober, als du und ich in Gambia waren. Lügen haben kurze Beine.
__________________
.
Mit den besten Grüßen vom Sonnenjungen.
---------------------------------------------------------------------------
>> Meine besten Momente im rot beleuchteten Haifischbecken. <<

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  26.02.2015, 07:38   # 29
grubert
 
Mitglied seit 3. November 2006

Beiträge: 2.075


grubert ist offline
Zitat:
Ich habe gesagt, bis vor zwei, drei Jahren haben Gambianerinnen noch nicht geblasen, weil das nicht in ihre Kultur passt. Die haben gelacht wie kleine, verschämte Kinder, wenn man das Thema ansprach.
Ja, alles klar, mich haben sie verarscht
Antwort erstellen         
Alt  26.02.2015, 07:32   # 28
ssuunnyybbooyy
Jäger & Sammler
 
Benutzerbild von ssuunnyybbooyy
 
Mitglied seit 5. January 2008

Beiträge: 2.278


ssuunnyybbooyy ist offline
Talking Grubert, der Allesverdreher bis in seine Traumwelt passt

Oder soll man ihn einen oberschlauen Nichtswisser nennen?
Zitat:
Zitat von Grubert
du weißt wirklich nichts, KC wohnte nicht am Strip. Mein Guide z.B., der dort wohnt und wirklich jeden kennt, kannte sie nicht.
Grubi der Weltreisende, ich lach mich schlapp.
Die haben dich sowas von verarscht, ALLE, KC und dein Guide genauso. Die arbeiten dort alle zusammen, wenn es darum geht einem dummen Toubab die Kohle raus zu ziehen. Hinterher teilen die sich deine Kohle.
Wenn sie mit dir, außer deinem Geld, nichts zu tun haben wollen, erzählen sie dir, sie würden gaaaanz weit weg wohnen, wie bei dir, am Flughafen. Das ist sehr weit. Sie kann sehr spät kommen und muss früh wieder abhauen. Und du musst für ihr Taxi viel Geld bezahlen. Das Transportmoney, wie die Gambianer sagen, schieben sie sich selbst ein.
Grubi, der Flughafen ist Sperrgebiet, da wohnt kein Mensch. Grubi, die haben dich, den Kenner aller Reiseziele, total verarscht.

Auweh Grubi, was bist du für eine Bratwurst. Und du willst allem Ernstes seriöse Berichte verkaufen, die jemandem was nutzen?

KC wohnte damals ca. 500m vom Strip, bergab, Nähe Supermarkt "Right Choice". Mittlerweile wohnt sie nen Kilometer weiter in Kotu, weil es dort zu teuer wurde. Ich war schon so oft bei ihr im Appartement. Sie hat eine körperbehinderte, einarmige Schwester, die ein Baby hat. KC muss für den Lebensunterhalt aller aufkommen, darum steigt sie mit solchen Typen wie dir, *********** ins Bett.

Und lesen kannst du auch nicht. Ich habe gesagt
Zitat:
Zitat von ssuunnyybbooyy
nicht, wie du es verdrehst
Zitat:
Zitat von Grubert
KC mit der Polizei "befreundet" - hahaha. Die Bullen haben sie abends noch nicht mal allein durch die Kontrolle gelassen
Mit den Bullen, die übrigens keine bestechlichen Bullen sind, sondern Soldiers von der Army, ist da sicher keiner befreundet. Aber die kennen ihre Pappenheimer schon ganz genau, weil´s jeden Abend die gleichen sind, die da rum schwanzeln.

Zitat:
Zitat von Grubert
dir musste ich, nachdem du jahrelang runter geflogen bist, erstmal erklären, wie alles abläuft mit den Nutten. Du hast ja steif und fest behauptet, die würden nicht blasen usw. du Volltrottel Ich hatte nach 2 Tagen raus, wie es dort unten läuft.
Grubert der uns allen zeigt, wie der Hase läuft. Auweh, in 2 Tagen hat er ALLES gecheckt. Nur lesen das kann er nicht.
Ich habe gesagt, bis vor zwei, drei Jahren haben Gambianerinnen noch nicht geblasen, weil das nicht in ihre Kultur passt. Die haben gelacht wie kleine, verschämte Kinder, wenn man das Thema ansprach.
Senegalesinnen und Girls aus Guinea Bissau haben dort auch schon vor 15 Jahren geblasen, gar kein Problem. Seit ein paar Jahren zieht es nun auch die Sierra Leoneans, Liberians, Ivory Coast nach Gambia. Und zu meiner großen Überraschung blasen seither auch die Gambianerinnen eifrigst. Aber nur die junge Generation, die haben die Pornos unterm Bett versteckt. Gambians über 25 blasen auch heute größtenteils noch nicht.
__________________
.
Mit den besten Grüßen vom Sonnenjungen.
---------------------------------------------------------------------------
>> Meine besten Momente im rot beleuchteten Haifischbecken. <<

Antwort erstellen         
Alt  21.02.2015, 12:45   # 27
wuggi6
 
Mitglied seit 5. April 2003

Beiträge: 99


wuggi6 ist offline
sehr amüsant

wie Kakao und Sunnyboy hier im Forum über Grubert herfallen. Ich kann die ganze Situation in Gambia nicht beurteilen, kann aber nur feststellen, das die Berichte von Grubert ausführlich, interessant und gut sind. Daher ist es mir lieber, Berichte von Grubert zu lesen, als das Schlechtmachen der anderen Forumteilnehmer. Wenn man einen gesunden Hausverstand hat, bin ich der Meinung, man kann das ganze Geschriebene sehr wohl richtig einschätzen.

So ist es für mich genauso amüsant, wenn manche Forumteilnehmer von Puffbesuchen mit 6 bis 7 mal abspritzen berichten und dann noch behaupten, die Mädels hatten alle einen Mehrfachorgasmus.
Antwort erstellen         
Alt  18.02.2015, 14:31   # 26
grubert
 
Mitglied seit 3. November 2006

Beiträge: 2.075


grubert ist offline
Na das sag mal deinem Rosabrillenträger Kumpel sb.
Antwort erstellen         
Alt  18.02.2015, 12:58   # 25
kakao
 
Mitglied seit 7. April 2012

Beiträge: 205


kakao ist offline
Zitat:
Ihr geht wieder hin?
Ich bin im Mai wieder unten für ein paar Wochen,
andere Kollegen aus dem Forum fliegen dieses Jahr auch dort hin.

Zu dem Ko Tropfen das war mir bis dato nicht bekannt,war davor ungefähr 15 Jahre
regelmässig im Senegal unterwegs,da war Scaming und der ganze Mist ja an der
Tagesordnung.Was ich leider feststellen muss hat sich für mich seit meinen letzten Aufenthalt
(5 Wochen im November/Dezember) meine Einstellung auch etwas geändert.
Es gibt auch Gewalttaten/Vergewaltigungen die gegenüber Ausländern verübt werden,die aber von dortigen Stellen unter den Tisch gekehrt werden.
Mann sollte bedenken und auch Vorsicht dort walten lassen,es is und bleibt ein 3-Weltland.
Antwort erstellen         
Alt  17.02.2015, 17:38   # 24
seppl2
 
Mitglied seit 18. July 2007

Beiträge: 75


seppl2 ist offline
Thumbs up

Werde nicht verstehen warum ihr um das Blöde Gambia
sprecht!
Ihr geht wieder hin?
Ich denke wenn Grubert Infos gibt
sind die gut!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.02.2015, 18:14   # 23
grubert
 
Mitglied seit 3. November 2006

Beiträge: 2.075


grubert ist offline
Zitat:
Wie würde
dir das Gefallen wenn deine Realdaten hier mit nem Pic hier
reingestellt würden?
Die Frage stellt sich nicht. Es stellt sich die Frage, wie es jemand findet mit KO Tropfen betäubt und ausgeraubt zu werden, weil ihn niemand gewarnt hat sondern im Gegenteil alles verharmlost wird alá "Schöne, heile Welt". Das ist die Frage.

Obwohl es solche Vorfälle VOR meinem Trip offenbar schon gab, es war sogar ein Kollege hier im Forum betroffen, der es nicht für nötig befand, eine Warnung herauszugeben, bin ich glücklicherweise glimpflich aus der Sache herausgekommen - aber nur, weil ich hellwach war.

Das hier nun versucht wird zum einen die Sache weiter zu verharmlosen, unter der Decke zu halten und ins Lächerliche zu ziehen und andererseits versucht wird, ausgerechnet mir Vorwürfe zu machen, ich hätte zu spät gewarnt, zeigt, was für Vollpfosten hier am Werk sind.

Dazu: wie ich schon schrieb, ihr müsst euch mal klarwerden was ihr wollt, entweder habe ich zu spät gewarnt, oder ich erzähle Märchen. Letzteres überlasse ich standardmäßig anderen.
Antwort erstellen         
Alt  16.02.2015, 13:51   # 22
kakao
 
Mitglied seit 7. April 2012

Beiträge: 205


kakao ist offline
Ach der Major Münchhausen der selbsternannte König der Nuttenficker

Alle die etwas gegen deine Verschwörungstheorien oder gegen deiner Meinung
sind,diese sind für dich Liebeskasper oder Deppen.

Du lebst in einer Scheinwelt und glaubst du bist der Größte.
Ich brauch keinen erzählen ich ficke in den nächsten 5 Wochen 40
oder mehr Weiber,das brauchst du wahrscheinlich als Selbstbestätigung
wie toll du bist und was du alles kaufen kannst.

Belügst die Mädels das du die Pics nur für privat nutzt,sie aber in
Wirklichkeit nur dazu benutzt um Kohle zu machen.Wie würde
dir das Gefallen wenn deine Realdaten hier mit nem Pic hier
reingestellt würden?(Was aber unter meinem Niveau liegt)
Naja da hast da unten
ja einen schönen Schaden angerichtet und für die nachfolgenden Kollegen
das Speil nicht gerade einfacher gemacht.Ist dir ja aber auch scheissegal
sind ja nur Nutten/Wegwerfobjekte für dich.

Antwort erstellen         
Alt  16.02.2015, 13:40   # 21
grubert
 
Mitglied seit 3. November 2006

Beiträge: 2.075


grubert ist offline
Kollege sb in bester Tatsachen Verdreher Manier (wie gewohnt). Alles klar, ICH hab den K.O. Tropfen Anschlag nicht als erster und sofort publik gemacht, nein, im Gegenteil, ICH bin es, der Vorfälle der Art ständig ableugnet, weil die Mädels ja alle so lieb sind

sb du bist eine lächerliche Witzblattfigur, dir musste ich, nachdem du jahrelang runter geflogen bist, erstmal erklären, wie alles abläuft mit den Nutten. Du hast ja steif und fest behauptet, die würden nicht blasen usw. du Volltrottel Ich hatte nach 2 Tagen raus, wie es dort unten läuft.

Nein, natürlich habe ICH sofort in meinem Gambia Erstlingspost am 4.12.13 davon erzählt und es in der Woche drauf ausgeführt. Gleich, nachdem ich zurück war. DU bist es, der hier ständig die Dinge verdreht und alles nicht wahrhaben will. Wie lächerlich ist das denn, steht doch alles im Thread

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...=181854&page=7

kann doch jeder nachlesen

Du bist dermaßen borniert und bescheuert, man kann es kaum glauben. Und Kakao ist dein Hündchen und Trittbrettfahrer ohne eigene Meinung, der erzählt auch gern heute so und morgen so. Wie soll man Leute wie euch ernst nehmen??

Mich als Märchenerzähler zu titulieren... wie mlächerlich ist das denn?! Dann wird einen Satz später doch wieder angezweifelt, dass es ein K.O. Tropen Anschlag auf mich war, zwei gegensätzliche Positionen in einem Post, aber auch das kennt man ja von dir. Einmal stimmt’s angeblich nicht, dann habe ich angeblich wieder zu spät davor gewarnt. Es ist einfach nur dummes Gelaber, was von dir kommt und das zu 100%.

Die Mädels mit Kohle zuscheißen und sich ihre "Treue" erkaufen wollen und noch nicht mal merken, wie sie euch verarschen - ihr könnt einem wirklich nur leidtun, Freunde.... armselig, passt zu eurem Auftreten hier im Forum.

Zitat:
Zitat sb
Speziell Grubert´s "K.O."-Tropfen-Attentat" von K.C. ist aus meiner Sicht eine schöne Story, um seine Urlaubsgeschichte besonders spannend aussehen zu lassen... Er selbst schreibt ja, sie habe ihn verlassen, noch bevor er eingeschlafen sei. Völliger Blödsinn, jemandem etwas ins Getränkt zu mischen und ihn dann zu verlassen.
Da haben wir es doch, einmal ist es eine Lüge, dann wieder habe ich zu spät gewarnt... lass dich mal untersuchen, das hat in der Tat pathologische Züge. Ist ja immer so bei dir, es kommt nur gequirlte Kacke in Reinkultur.

Im Übrigen, wer lesen kann ist klar im Vorteil, sie ist verschwunden, weil ich das Zeug zunächst nicht getrunken habe, sondern erst, nachdem sie weg war - du liest ja noch nicht mal, was vorgefallen ist. Oder du kapierst es nicht.

Noch was, du weißt wirklich nichts, sie wohnte nicht am Strip. Mein Guide z.B., der dort wohnt und wirklich jeden kennt, kannte sie nicht. Und mit der Polizei "befreundet" - hahaha. Die Bullen haben sie abends noch nicht mal allein durch die Kontrolle gelassen, s.d. sie an der Ecke auf Freier warten musste. Wo sie mich des Öfteren aggressiv angegraben hat. Vollblut Straßenstrich Nutte. Nur in meiner Begleitung kam sie überhaupt durch die Kontrolle - offenbar bei der Polizei kein unbeschriebenes Blatt. Auch das hat mich hellhörig gemacht. Aber für dich ist sie ja ein so liebes Mädchen

Wie auch immer, sb und Kakao, zwei jämmerliche Figuren fahren seit Jahren in diese Winz Scene, weil sie dort mit ihrer Kohle und ausgiebigen "Geschenken" (hahahaha) in vierstelliger € Höhe meinen, sich die Mädels reservieren und als die großen Gönner und Zampanos auftreten zu können. Die Chicks lachen über euch, Freunde, ohne dass ihr was mitkriegt. Ihr ertragt es nicht, den Spiegel vorgehalten zu bekommen. Das Verhalten hier im Forum entsprechend - armselige Würstchen.

Antwort erstellen         
Alt  16.02.2015, 07:37   # 20
ssuunnyybbooyy
Jäger & Sammler
 
Benutzerbild von ssuunnyybbooyy
 
Mitglied seit 5. January 2008

Beiträge: 2.278


ssuunnyybbooyy ist offline
Talking Grubert der große Helfer der unerfahrenen Sextouristen

Stimmt Kakao, so habe ich das bisher noch gar nicht gesehen.

Warum hat Grubert denn seine Freude nicht vor den bösen K.O-Tropfen gewarnt. Er war bereits einen Monat vor euch dort unten und hat rein gar nichts verlauten lassen.
Erst nachdem Kakao von diesem einen Vorfall berichtet hatte, sprang Kollege Grubert auf den Zug auf.

Märchenerzähler Grubert ... und die Dummen kaufen seine nutzlosen Berichte.
Fliegt für den doppelten Preis, zahlt bei den Girls das doppelte, Essen am Strip bei den Libanesen wo die Preise drei- bis viermal so hoch sind, der lässt sich überall verarschen wie die Standard-Neckermänner. Die Berichte haben echt nen riesen Nutzen für seine Jünger.

Das einzige was ich ihm zu Gute halten kann, sind seine echt super Fotos, die touristischen wohlgemerkt.
__________________
.
Mit den besten Grüßen vom Sonnenjungen.
---------------------------------------------------------------------------
>> Meine besten Momente im rot beleuchteten Haifischbecken. <<

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.02.2015, 03:35   # 19
grubert
 
Mitglied seit 3. November 2006

Beiträge: 2.075


grubert ist offline
Jungs, ihr seid zwei armselige Liebesasper, die von nichts eine Ahnung haben und so verhaltet ihr euch auch da unten. Nichts gebacken kriegen, aber großes Maul. Dümmer geht's nimmer. Ich kann doch auch nichts dafür das ihr solche Nullen seid, also lasst euren Frust doch bitte woanders ab. Hopfen und Malz verloren...
Antwort erstellen         
Alt  16.02.2015, 00:47   # 18
kakao
 
Mitglied seit 7. April 2012

Beiträge: 205


kakao ist offline
@Exoticlover

Zitat:
Zum Glück lügen afrikanische Nutten nie und merkwürdigerweise ist der aktuelle (potentielle)Freier immer einer von den Guten,während die Freier davor oft auf irgendeine Weise schlecht sind...

Ob es wirklich realistisch ist,von einer Nutte zu erwarten,daß sie zugibt,Freiern K.O.-Tropfen in die Drinks zu schütten?Hm...Zum Glück lügen afrikanische Nutten nie und merkwürdigerweise ist der aktuelle (potentielle)Freier immer einer von den Guten,während die Freier davor oft auf irgendeine Weise schlecht sind...

Ob es wirklich realistisch ist,von einer Nutte zu erwarten,daß sie zugibt,Freiern K.O.-Tropfen in die Drinks zu schütten?Hm...

Blöde Frage kennst du Sie??


Könnte auch sagen du bist ein Arsch,würde ich mir nie erlauben,kenne dich ja nicht.Respekt habe ich sogar vor Nutten.
Antwort erstellen         
Alt  16.02.2015, 00:45   # 17
kakao
 
Mitglied seit 7. April 2012

Beiträge: 205


kakao ist offline
Grubert du bist doch der größte Spacken der hier unterwegs ist.
Du redest immer davon alles an Newbies weiter zu geben (ohne irgendwo auf Kohle zu bedacht sein).

Wir sind damals in Nov runter geflogen,du warst davor unten und hast niemals gewarnt wegen ko Tropfengefahr.Ich glaube du bist erst auf den Zug aufgesprungen nach dem du meinen Bericht gelesen hast was abgeht.

Ich habe deinen Newbie Gambiabericht gelesen und sehe das du null Plan von nix hast.Du hast dir alles für Kohle erkauft,wenn die Geld sehen da geht allles nach deinem Wunsch.

Ich weiß genau warum du im Oasis so geliebt wurdest,denk mal nach.

Zitat:
Zitat:
Gruberts Geschichten vom Major Münchhausen
@EIG

Was qualifiziert dich denn Freundchen, hier solche Kommentare abzulassen? Kannst du irgendwo mitreden, hast du was zu sagen, worum geht's?

Naja vielleicht kennt Freundchen doch mehr

Geh mal wieder AO nach SOA ,will nicht wieder dein Lochschwager sein

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.02.2015, 11:35   # 16
Exoticlover
 
Mitglied seit 10. August 2014

Beiträge: 74


Exoticlover ist offline
Zum Glück lügen afrikanische Nutten nie und merkwürdigerweise ist der aktuelle (potentielle)Freier immer einer von den Guten,während die Freier davor oft auf irgendeine Weise schlecht sind...

Ob es wirklich realistisch ist,von einer Nutte zu erwarten,daß sie zugibt,Freiern K.O.-Tropfen in die Drinks zu schütten?Hm...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.02.2015, 10:56   # 15
grubert
 
Mitglied seit 3. November 2006

Beiträge: 2.075


grubert ist offline
Nochmal zum Nachlesen und damit es auch der Letzte versteht - und gewarnt ist:

Der K.O. Tropfen Anschlag



Marie Luise ruft mich an, wie’s denn ginge usw. bla bla. Ich sag, was war denn gestern los, warst du eifersüchtig? Nee, alles klar, meint sie. Aber immer noch in einem quengeligen Ton. Ob ich sie heute wolle. Ich sage nein, „may be tomorrow“. „Tomorrow?“ „Yes, maybe“, betone ich noch mal, wünsche ihr einen schönen Tag und lege auf. Strafe muss sein.

Ich bin total platt, kaum gepennt und dann in der Hitze rumgelaufen. Also ist nach der Pflege des Equipments erst mal Matratzenhorchdienst angesagt – ich werde um 23 Uhr wach.

Zu spät zum Essen in den bekannten Restaurants, aber Hunger habe ich. Es ist Freitagabend, da muss ich natürlich raus. Verabrede mich mit KC locker für später. Ich will zu dem Restaurant „2 Rays“ gegenüber dem Yasmina, gleich neben dem Checkpoint. Der hat länger auf. Bis der Kellner endlich die Karte bringt vergehen Minuten. Mein Magen hängt auf den Schuhen. „You have a menu card?“ frage ich nach einiger Zeit, fast angepisst erwidert er, „yes, yes, I have a menue card“. Auf der steht nicht viel drauf, ich zeige auf das Filet Steak mit Chips. Er schaut fragend, nimmt die Karte und läuft zum Koch.

Jetzt gibt es hinten im Lokal irgendeine Prügelei, in die alle schlichtend eingreifen wollen, auch die Torte eines deutsch aussehenden, jungen Liebeskaspers. Die saßen zuvor am Tisch neben mir. Er schmachtete sie die ganze Zeit an, sie ist völlig cool dabei und leblos. Jetzt stehen sie auf der Straße, er versucht ihr mit verliebtem Gesichtsausdruck einen Wangenschmatzer aufzudrücken, sie weicht angewidert zurück. Was für ein Trottel. Zahlen und noch betteln müssen.

Die Rangelei dauert an, ich stehe auf um zu sehen, wo sonst noch auf dem Strip ich was zu essen bekomme, es ist nach Mitternacht. Nur noch in der Pizzeria mit Live Band, so laut, dass die Tassen wackeln. Nur, wenn ich wirklich kurz vor dem Verhungern bin, tu’ ich mir das an. Ich gehe zurück und setze mich auf meinen alten Platz. Der Ober hat meine Abwesenheit noch gar nicht bemerkt, sieht mich nun, erinnert sich und spricht wieder mit dem Koch. Wahrscheinlich darüber, ob das Steak denn nun vorrätig ist, oder eben nicht. Das dauert wieder eine Ewigkeit. Ich setze mir selbst eine Frist und denke, wenn der Kollege jetzt nicht innerhalb der nächsten zwei Minuten hier ist, gehe ich. Ich gehe. Hoffe auf das Bini’s, der Fisch letztens war gut.

Dort angekommen frage ich den erstbesten Kellner, ob die Küche noch offen sei. Er schaut erschrocken bis fragend in Richtung Küche. Der Chef des Ladens, wie sich später herausstellt ein Holländer Namens Bert, der seit 10 Jahren hier lebt und das Bini’s gerade übernommen hat, hört das zufällig und meint, er wolle schnell in die Küche sehen, ob noch einer der Köche da ist. Ich habe Glück. Muss nun zwar wieder eine satte halbe Stunde warten, bis der Fisch kommt, aber der sieht toll aus und ist richtig lecker. Ober und Bert fragen nach wie es schmeckt, echt nett. Dass ich überhaupt noch was bekomme ist richtig freundlich.



Während der Wartezeit werde ich wieder von drei oder vier Torten angegraben, die an meinen Tisch kommen, alle zu alt und/oder zu fett. Ich sage dann immer, dass ich auf meine Freundin warte. Wenn eine fragt, wie die heißt, antworte ich, woher soll ich das wissen, ich kenne sie ja noch gar nicht. Das sitzt meistens.

Genau, als ich mit dem Essen fertig bin, komm KC in 08/15 Outfit mit schwarzer Röhrenjeans und ein paar Zöpfen. Das war wieder mal nach einigem Hin und Her... bekomme ich ein Taxi, holst du mich ab, es dauert noch etwas, jetzt hab ich ein Taxi... sie wohnt angeblich in der Nähe des Airports, sicher 30 Minuten Fahrt, bei Nacht sowieso.

Wir nehmen einen Dringo, sie bekommt wieder ein Guinness. Ich verwöhne meine Mädels gerne etwas, wenn sie mich auch verwöhnen. Ich will in die Disse, sie tut überrascht, dabei war das ausgemacht. Sie sei nicht gestylt genug. Ich sage, schau in meinen Koffer, ob du was findest. Mittlerweile ist es 02 Uhr. Wir trinken aus und fahren mit dem Taxi ins Oasis. Dort probiert sie einiges an und aus, es ist ihr aber alles zu gewagt. Nur die getigerten High Heels nimmt sie, an denen hat sie einen Narren gefressen. Wir fahren zu den beiden Dissen (50), das Duplex hat allerdings zu, keine Ahnung, warum.



Gehen also ins Crystal, ein schön gemachter Laden, Treppe rauf und sehr übersichtlich. Eintritt 250/Nase. Zwei Dringos 300. Gute Musik, fast nur Pärchen oder kleine Gruppen von Mädels, die nicht so aussehen, als seien sie auf Aufreiße. Die meisten von ihnen fett, einige richtig fett. Oh mein Gott. Ich kann das leider nicht knipsen. Oder doch? Nein, dann fliege ich hier garantiert raus.

Nebenan ist noch ein Club, harte Rapper Scheiß Mucke, 100 Eintritt. Ein Weißer labert KC gleich an, sie halten kurz Händchen und grinsen. Stechbekanntschaften. Die Musik gefällt uns beiden nicht und wir gehen wieder raus. Hier gibt es ein paar Torten, aber nicht viele oder besonders schöne. Bester Platz bisher nach wie vor Bini’s und Britannia.

Wir laufen im Stockdunkel der Straße das Stück bis zur Kreuzung rauf, dort ist eine Bar mit lauter Musik. Ist eine riesige open air Kneipe, aber keine einzige Schnalle, nur völlig zugedröhnte Rastas. Wir organisieren uns an der „Bar“ was Flüssiges. Es riechst stark nach Cannabis. Das hat jetzt aber keinen überrascht, oder? Ich frage KC, ob sie raucht, gelegentlich, sagt sie. Ich schlage vor sie kauft ein paar Joints, was sie beim nächstgelegenen Rasta tut (25/each). Der Kerl schwankt, lallt und ist völlig durch den Wind. Kann die Joints aber ohne Zuhilfenahme irgendwelcher Unterlagen wie einen Tisch o.ä. in der Hand drehen. Zuerst das Dope in die hohle Hand krümeln, dann Tabak, mischen, Tüte bauen, die Mischung bleibt dabei in der geschlossenen Hand, drehen, zukleben, fertig. Alles freihändig. Kann der sicher auch im Dunkeln und bei Windstärke 10. Nur nicht auf einem Bein stehend, weil er dann sofort umfällt.

Wir gehen ins Apartment, sie wurde schon bei der Umziehaktion zuvor ordentlich mit gambischer ID registriert. In der Bar hatte sie sich schön genüsslich einen Joint durchgezogen, macht aber keineswegs einen beeindruckten oder gar angeschlagenen Eindruck.

Sie setzt sich auf die Schüssel, ich zwänge meine Hand zwischen ihre Schenkel. Sie fragt, soll ich dir in die Hand pissen? „Ja“ sage ich, die Gegenfrage, ob der Papst katholisch sei, verkneife ich mir. Sie öffnet nun ihre Oberschenkel weit, lässt es laufen, es ist viel. „I like that“ sagt sie. Es plätschert in meine hohle Hand, ich massiere ihre Maus von vorn bis hinten, von Haaransatz bis zur Rosette. Sie mag ihre Haare. Sie sind zwar kurz gestutzt, aber durchgehend vorhanden, im ganzen Schamhaarbereich, „That is feeling“, antwortet sie auf meine entsprechende Frage. Ich vermute eher den persönlichen Geschmack ihres schwarzen Stechers dahinter. Ist ja oft so, auch in Asien. Die einheimischen Stecher mögen es meist nicht nackt.



Wir gehen auf die Couch, die Musik läuft inzwischen. Sie macht sich ein Guinness auf und als ich aus dem Bad komme, ich habe im Gegensatz zu ihr geduscht, weil ich ihre Maus so will, wie sie gerade ist, nass, sehe ich eine offene Dose Mango – Soda dort auf der Anrichte in der Küchenzeile stehen, wo sie sich gerade mit dem Fridge beschäftigt. „For me?“ frage ich etwas überrascht, „Yes, or you don’t like it?“ sagt sie. Ob sie etwa allein trinken solle.

Die Alarmglocken in meinem Hinterkopf läuten schrill Sturm. Sonst hat sie sich nie besonders um mein Wohlergehen gekümmert, von „take care“ alá Thai Girl nicht die geringste Spur. Jetzt steht diese geöffnete Dose vor mir. Andererseits, von K.O Tropfen ist mir hier noch nichts zu Ohren gekommen. Außerdem ist sie von hier, wo doch alle sagen, aufpassen muss man vor allem bei denen von außerhalb, aus anderen Ländern. Und sie ist mit ihrer ID an der Rezeption registriert.

„It’s OK“ sage ich und probiere ein kleines Schlückchen aus der Dose, schmeckend, kann aber nichts feststellen. Natürlich nicht. Trotzdem stelle ich die Dose dann so wie sie ist wieder auf die Anrichte und widme mich meiner Schönen der Nacht. Man kann auch ZU vorsichtig sein, denke ich, andererseits, warum etwas riskieren, wenn es nicht nötig ist.

Sie sitzt zurückgelehnt auf der Couch, völlig nackt, die Schenkel weit geöffnet, die Füße dabei oben auf dem Sofa stehend. Sie rückt etwas nach vorn, den Hintern bzw. ihre nasse, geöffnete Schnalle an die Sofakante bringend, s.d. ihre Fersen die Hinterseiten ihrer Oberschenkel berühren. Sie wirft den Kopf zurück, als ich, vor ihr kniend, meine Nüstern durch ihr Pee Pee durchtränktes Schamhaar reibe, schnuppernd die Luft einsaugend. Entspannt wartet sie auf das, was nun kommen wird, den einen Arm oben auf der Sofakante liegend, mit der anderen Hand führt sie den glimmenden Joint zu ihren Lippen, zieht einen heißen, gierigen Zug in den Mund und inhaliert den Rauch schließlich so tief sie kann. Hält ihn einige Sekunden in den Tiefen ihrer Lunge, um ihn endlich unter dem typischen Geräusch zu entlassen, das entsteht, wenn man mit halb zusammengekniffenen Lippen die Luft hinausbläst.

Nun scheint ihr Blick leicht glasig. Sie ist völlig relaxed, als ich, weiter an ihrem krausen Schamhaar schnüffelnd, mit meinen Lippen ihre Schamlippen öffne. Ich ziehe sie nach außen, fahre leicht meine Zunge heraus und belecke zuerst ihre Maus sanft von oben bis unten, dann auch ihren restlichen Schamhaarbereich und schließlich ihre Rosette, wie ein Kind, dass an seinem Eis leckt. Es macht sie geil. Ich verweile mit der Zungenspitze an ihrer Rosette und bezüngle sie vorsichtig. Jetzt wechsle ich die Taktik und belecke ihren Kitzler, stecke ihr kurz ein klitzekleines Stück meines Zeigefingers in den Hintern, was sie aber sogleich abwehrt. Ich frage sie, ob sie pieseln kann, sie entgegnet, „you want to drink my pee?“ „Yes“, sage ich, ich bin genau in dieser Stimmung. Sie ist sauber, hat schon etliches getrunken, und ich bin geil. “I love that“, sagt sie, fügt aber hinzu, jetzt könne sie nicht, sie habe ja gerade erst. Später. OK.

Sie zieht mich weiter zu sich heran und streckt ihre nun klitschnasse Möse über die Couchkante hinaus. Ich loche kurz ein, aber in der Stellung geht es nicht wirklich gut. Sie dreht sich nun rum ich bietet mit ihren Arsch an, doggy also, das lasse ich mir nicht zweimal sagen. Das hat sie drauf, den Arsch schön weit rauszustrecken und den Rücken dabei so weit wie möglich nach unten durchzubiegen. Was für ein Anblick, die Tante hat einfach einen genialen Body. Für mich eine glatte 10 auf der 10er Scala. Ich soll ihr nicht wieder in die Maus spritzen, sagt sie. Kein Problem, ich spritz dir in den Mund, entgegne ich, sie grinst.

Nach einigen Minuten wechseln wir aufs Bett, hier werden noch in aller Kürze diverse Positionen durchprobiert. Als ich soweit bin, positioniere ich sie so, wie ich sie brauche, Ihr wisst schon, wie. Wieder die Ansage, ich würde sagen, wenn ich komme, sie solle dann ihren Mund schön weit aufmachen. OK. Ich spritze wie ein Stier, gestern habe ich mich ja unfreiwillig in Askese geübt, sie macht den Mund zu. Ich fass es nicht! Lieber lässt sie sich das Mäulchen total verschmieren, als dass sie es mal kurz in den Mund nimmt. Das finde ich äußerst unerfreulich, wie Ihr Euch denken könnt. Dummerweise bin ich in dem Moment völlig perplex denke ich nicht dran, ihr wenigstens voll ins Gesicht zu spritzen. Das hätte ja auch was.

„Why you didn’t open your mouth?“ frage ich entrüstet, “I don’t like” kommt knapp als Antwort. Sie zieht sich nach dem Waschen den Slip wieder an. Mir schwant etwas. Zwischendurch bzw. vor der Action klingelte immer wieder das Telefon. Ihr Vater sei dran, sie müsse nach Hause. Hallo? Du bist keine 16, sage ich, Ja aber... bla bla. Ich sage, hör bitte auf mir diesen Bullshit zu erzählen, das beleidigt meine Intelligenz. Aber immer weiter in den Tönen, immer abenteuerlicher werden die Ausreden, „Life in Africa ist different“ und so ein Scheiß. Als ob sie das nicht vorher gewusst hätte. Heute war über Nacht ausgemacht. Ich fordere sie schließlich auf, den Mund zu halten, das Gebrabbel ist wirklich unerträglich. Ich sage zieh dich an, du bekommst den Short Time Tarif. Ich gebe ihr die Kohle und wir verabschieden uns mehr oder weniger angefressen. Ich habe ihr jedenfalls deutlich gezeigt, was ich von diesen blöden Touren halte. Die Tante ist erst mal untendurch bei mir, aber richtig. Wenn sie nur Short Time will soll sie es doch gleich sagen – blöde Kuh!!!



Aber sie hatte wohl andere, ganz andere Pläne mit mir an diesem Tag.

Auf der Anrichte steht eine Dose lauwarme Mango – Soda Limo und lockt. Ich will es wissen und mache meinen Fehler. Vielleicht will ich es auch nicht wahrhaben. Ich trinke die ganze Dose mit Eis im Glas. Zuerst merke ich etwa eine Stunde nichts. Ich bin stocknüchtern und habe einige Red Bull und Cokes hinter mir, also auch hellwach. Aber dann merke ich, wie sich langsam etwas verändert. Die Beine werden schwerer, so wie nach einem langen Tag. Wäre ich betrunken, hätte ich den Unterschied wohl nicht bemerkt, so in etwa fühlt es sich an, wenn man nach 12 Halben die nötige Bettschwere hat. Der Kopf ist aber noch völlig klar.

Ich schau mir im Bett liegend noch per Notebook die Heute Show an. Wieder klasse heute, der Welke. Ich denke noch, hoffentlich fällt mein Schleppi nicht runter wenn ich gleich wegnicke, reagiere ansonsten aber gar nicht mehr – und falle tief ins Koma.

Ich habe Glück, dass ich schon gegen Samstagmittag wieder wach werde, oder dass ich ÜBERHAUPT wieder wach werde. Mir sind Fälle bekannt, wo Leute so stark vergiftet wurden, dass sie erst 24 Stunden später wieder zu sich kamen. Auch von Todesfällen ist die Rede.

Ich habe einen Schädel. Quäle mich in die Realität. Mein Schleppi ist zum Glück zur richtigen Seite runter gefallen, nämlich aufs Bett und nicht auf die Fliesen. Meine Brille finde ich nach einigem Suchen ordentlich zusammengefaltet und unbeschädigt unter einem Kopfkissen.

Die Frage ist, was wollte die Tante. Nicht verschlossen war meine Hosentaschenknipse, Notebook und das billige Mobil. Geld etwa 3000 Dalasi, ca. 70 €. Sicher ein lohnender Fang, aber auch, wenn die Polizei kurze Zeit drauf auf der Matte steht? Doch wohl nicht. Oder die ID ist ein Fake und sie nicht aufzufinden. Oder sie hatte vor, in aller Ruhe meinen Hartschalenkoffer aufzumachen, nur das Zahlenschloss des Samsonite kann nicht wirklich lange Widerstand leisten. Dann hätte sie fette Beute gemacht, ich hab noch 1200 € und 50k Dalasi (~1.300 €) im Koffer, Fotoequipment für etwa 8k €. Wobei die Frage ist, wie sie letzteres rausbekommen hätte. Dann wohl doch nur die Kohle, reicht ja. Oder der Kollege am Empfang ist für Geld empfänglich – wen würde das wirklich wundern? Hier ist grundsätzlich alles möglich, auch, dass das schon abgesprochen war.

Also was nun. Ich entschließe mich dazu, zunächst nichts zu unternehmen, denn mir ist ja nichts abhandengekommen. Was also soll ich der Polizei erzählen. Außer, dass ich den ganzen Samstag im Hotel bleibe und wie auf Eiern laufe, ist nichts passiert. Werde mir auch nichts anmerken lassen. Aber ich werde nach meiner Rückkehr dafür sorgen, dass die Sache bekannt wird, mit Foto und evtl. Namen. Schon, um Euch zu warnen vor der Tante und natürlich auch, um Euch zu sensibilisieren. So ein Miststück.

Erst später, Zuhause, höre ich über andere Berichte, dass das kein Einzelfall war oder ist. „Eine Bande“ sei am Werk, Mädels aus anderen Ländern, die mit K.O. Tropfen Customer betäuben und dann ausrauben. In meinem Fall war es aber eine Gambierin. Und gegen Ende meines Trips höre ich von einem anderen Mädel aus Guinea, sie selbst sei Opfer eines solchen Anschlags geworden (s. mein Tagebuch).

Offenbar ist die Gefahr am Senegambia Strip derzeit relativ gesehen extrem hoch, dass einem K.O. Tropfen verabreicht werden. Auch wenn die Polizei scharf drauf ist die zu erwischen. Es sieht weltweit ja so aus, dass diese K.O. Tropfen auf dem Vormarsch sind, selbst in Deutschland gibt es zunehmend Fälle, auch wenn die Hintergründe dann meist sexueller Natur sind. Man kann das Zeug offenbar im Internet aus dubiosen Quellen bestellen.

Wie man sich am besten – und konsequenter als ich – dagegen schützt, darauf gehe ich ausführlich in den Sicherheitstipps ein.

Natürlich verändert sie (wie die meisten Mädels) ständig ihr Outfit, und es kann leicht passieren, dass ihr sie gar nicht erkennt, obwohl sie genau vor Euch steht. Mir ist das sogar passiert, nachdem ich sie das erste Mal gevögelt hatte. Aber es gibt eine untrügliche Methode, sie zu erkennen: ihre Zahnlücke oben in der Mitte.

Antwort erstellen         
Alt  15.02.2015, 10:53   # 14
grubert
 
Mitglied seit 3. November 2006

Beiträge: 2.075


grubert ist offline
Zitat:
Gruberts Geschichten vom Major Münchhausen
@EIG

Was qualifiziert dich denn Freundchen, hier solche Kommentare abzulassen? Kannst du irgendwo mitreden, hast du was zu sagen, worum geht's?
Antwort erstellen         
Alt  15.02.2015, 10:30   # 13
ElG
- - -
 
Mitglied seit 24. February 2005

Beiträge: 283


ElG ist offline
Zitat:
Speziell Grubert´s "K.O."-Tropfen-Attentat" von K.C. ist aus meiner Sicht eine schöne Story, um seine Urlaubsgeschichte besonders spannend aussehen zu lassen.
Gruberts Geschichten vom Major Münchhausen
__________________
„Jaja, seufzte Freud, an den Klippen zum Weiblichen zerschellen selbst die Besten von uns!“
Antwort erstellen         
Alt  14.02.2015, 22:17   # 12
grubert
 
Mitglied seit 3. November 2006

Beiträge: 2.075


grubert ist offline
Kollege sb lügt sich mal wieder die Welt zurecht. Von vorn bis hinten reine Dichtung, wie immer
Antwort erstellen         
Alt  14.02.2015, 21:23   # 11
ssuunnyybbooyy
Jäger & Sammler
 
Benutzerbild von ssuunnyybbooyy
 
Mitglied seit 5. January 2008

Beiträge: 2.278


ssuunnyybbooyy ist offline
Zitat:
Zitat von kakao
ich war der Erste der darauf hingewiesen hat, das es sowas gibt. Hat ja damals meinen Kumpel erwischt. War November 2013.
Ich hab zu dem Thema auch viel umhergeforscht und gefragt. Niemand meiner vielen Freunde konnte mir dazu irgendwas sagen. Nur die Personen, die damals mit Kakao und Brugal zusammen waren, erinnerten sich an diesen einen Fall vor 11/2 Jahren. Ich denke, so oft wird sowas wohl nicht passiert sein, sonst würden das mehr Leute wissen. Mir ist ähnliches in mittlerweile 16 Jahren nicht vorgekommen.

Speziell Grubert´s "K.O."-Tropfen-Attentat" von K.C. ist aus meiner Sicht eine schöne Story, um seine Urlaubsgeschichte besonders spannend aussehen zu lassen. Trittbrettfahrer nennt man sowas.
Er selbst schreibt ja, sie habe ihn verlassen, noch bevor er eingeschlafen sei. Völliger Blödsinn, jemandem etwas ins Getränkt zu mischen und ihn dann zu verlassen.

K.C. wohnte damals knappe 500m neben dem Hotel Grubert´s und wer sich auskennt, der weiß, dass die Polizeistation direkt daneben liegt. Jeder da unten kennt sie, auch die Bullen. Das wäre einer K.C. sicher zu heiß.
Letzten Oktober habe ich mit ihr selbst noch mal darüber gesprochen. Man sieht sie ja täglich am Strip und sie ist ne ganz Nette. O-Ton K.C: "Grubert war ein extremer Unsympath", sein Gummi-Klamotten-Fimmel hatte sich in zwei, drei Tagen bei den Girls am Strip herum gesprochen. Sie habe ihn bewusst immer gut abgemolken und Storys erzählt, um ihn so wenig wie möglich sehen zu müssen, bei maximaler Bezahlung. Sprich, Storys wie sie wohne Nähe Flughafen. Das bringt immer gutes Transport-Money und sie kann sich viel Zeit lassen zu kommen.
K.C. sagte lachend, Grubi hätte das Gras, dass sie bei ihm geraucht hatte, nicht vertragen. Ein paar mal in seine Richtung gepustet, schwupps war der Toubab müde gewesen. Das war die Gelegenheit, um sich wieder dünne zu machen. Das sind so die kleinen Tricks der Girls, um unangenehme Freier los zu werden, ohne Ficken zu müssen. Und sie konnte ohne Grubi auf die Piste zum Party machen.

Grubert der Weltreisende, der uns allen gezeigt hat "wie der Hase in Gambia läuft".
__________________
.
Mit den besten Grüßen vom Sonnenjungen.
---------------------------------------------------------------------------
>> Meine besten Momente im rot beleuchteten Haifischbecken. <<
Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:42 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)