HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HUREN weltweit
  Login / Anmeldung  























Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  17.05.2014, 15:00   # 1
ssuunnyybbooyy
Jäger & Sammler
 
Benutzerbild von ssuunnyybbooyy
 
Mitglied seit 5. January 2008

Beiträge: 2.280


ssuunnyybbooyy ist offline
Thumbs up Gambia - Frühjahr 2014 … Gambia verändert sich sehr positiv

Bild - anklicken und vergrößern
08_oluchi-onweagba_091.jpg   klein_hfs6f6kg.jpg   klein_jhzgkqip.jpg   Pineapple_apartment-in-gambia-outside.jpg   db_gambia_kololi_oasis_apartments221.jpg  

Wie immer, beste Reisezeit April/Mai/Juni, ssuunnyybbooyy startet durch.
Im Handgepäck die Kollegen Kakao plus ein Freund und Kollege Bettakrobat, der hoffentlich endlich mal selbst einen Bericht schreibt und hier nicht bloß ReadOnly bleibt.

Der Herr Bettakrobat war schon 2 Wochen vor uns unten. Via Monatsbuchung hatte er für 3 Wochen im sehr guten Hotel Oasis, 100m vom Strip, den Schnäppchenpreis ergattert. Die vierte Monatswoche habe ich dann, Dank unseres neuen Dating-Threads, das riesen Appartement von ihm übernommen.

Aber vorerst waren wir anderen 3 im privaten Pineapple-Appartement, 300m vom Strip untergebracht. Pineapple ist sehr zu empfehlen, wenn man es ruhig möchte. Nur 4 Appartements im Haus, dazu ein schöner Palmengarten mit Vertrauensbar (gut gefüllter Kühlschrank). Wir haben mehrmals, nach erfolgreichen Fischzügen auf dem Atlantik, unsere tagesaktuellen Favoritinnen eingeladen, und fein aufgegrillt.
Die Zimmer (Schlafzimmer mit Doppelbett, Wohnzimmer mit Fernseher, Küche, Bad) relativ klein, aber ausreichend.
Nach einer Woche Pineapple und summa summarum 13 Girls habe ich dann ins Oasis, in Kollegen Bettakrobats nun freies Riesenappartement gewechselt. Der Arme musste uns leider schon verlassen.


Was ist neu in Gambia?
1. Keine Bumster mehr. Die Army hat sämtliche Checkpoints übernommen. Als Weißer wird man überall durch gewunken und Bumster werden sofort entfernt.
2. Wunderschöne Frauen ohne Ende. Von mir keine privaten Bilder mehr, auch diese Mädels haben ein Recht auf Schutz der Privatsphäre. Nur zum Vergleich, sowas wie oben ist leicht zu finden. Ich hatte mehere Sierra Leoneans, nach deren Bodys würde sich der Playboy alle Finger schlecken. Es waren schon immer tolle Hasen dort, aber nun sind´s noch mehr. Die Sierra Leoneans erobern zunehmend das Revier. Die wissen wie guter Sex geht. Im Britannia ist es verdammt schwer eine Auswahl zu treffen. Ich sage nur „Der kleine Junge im Spielzeugladen.“ Von 40kg mit süßen Mini-Titten Cup-A bis 80kg mit Riesntitten Cup-F und biiiiig Booty ist alles zu finden. Besonder geil finde ich persönlich die Kombiantion daraus … richtig schlank bis zierlich und da dann ganz große Titten dran. Sowas gibt’s glaube ich, nur dort, 45/50kg mit DD-Cups gibt’s öfters zu bestaunen.
3. Die ehemals so braven Gambianerinen haben enorm aufgeholt. Am Markt in Serrekunda verkauft einer unterm Ladentisch Pornos. Und nun wissen auch die kleinen Muslimas, wie man Männer glücklich macht. Sozusagen, wie schon vor einigen Jahren in Deutschland, die junge Pornogeneration wächst heran. Im Prinzip hat jede fantastisch geblasen und manche sind sowas von eng.
4. Wir haben nun ein Auto, das Lusthaus-Mobil, siehe oben. Wer also in Zukunft dort unten unabhängig sein möchte, kann sich gern melden. Gegen ein Taschengeld an unsere Guidin/Köchin ist der Mercedes ausleihbar, wir haben ihr das Ding geschenkt, damit sie sich selbst was aufbauen kann. Sehr zu empfehlen!!! Die besten Girls habe ich durch das Auto kennen gelernt. So ein Benz macht dort unten was her und es kommt richtig gut, wenn man die schönen Damen nachts nach dem Club erstmal nur brav nach Hause fährt. Schon am nächsten Tag steht das Telefon nicht mehr still. Mehr Tipps dazu weiter unten.
Unsere Guide-Maus hatte uns mit dem Lusthaus-Mobil am Flughafen abgeholt. Somit schon mal die ersten 12 EUR gespart. Unser Neuling (Freund von Kakao) war gleich mal baff, ob ihrer feinen Optik, extra für uns hatte sie ganz frisch die kleinen Rastazöpfchen neu eingeflochten und ein süßes Kleidchen an.
Das Lusthaus-Mobil hatte sich dann Kollege Bettakrobat mehrfach für Ausflüge zu Paradies-Beach in Sanyang und zum Markt, Frachthafen und Banjul-Rundfahrt geordert.
Am ersten Abend sofort ab ins Britannia. Wumm, schon war der Tisch voll mit super schönen Girls. Jaja man kennt uns schon.
So ging das dann täglich weiter, bis jeder von uns einigen Stress aufgeladen hatte. Die Girls werden halt schnell eifersüchtig und beleidigt, wenn so böse Jungs wie wir es sind täglich was anderes anbaggern.

Ich hab das dann etwas umstrukturiert. In der Nacht brav bleiben und sich auf die eigene top Favoritin konzentrieren. Und nebenbei heimlich Telefonnummern sammeln. Am Tage hat man weit mehr Freiraum und kann sich problemlos mal für 2 oder 3 Stunden verkrümeln. „Ich muss was einkaufen gehen.“ oder „Ich besuche schnell mal einen Freund.“ Das klappt immer.
Nebenbei ist es auch viel angenehmer am Tage zu ficken als nachts nach der Disco, wenn man schon etwas müde ist. Da kuschele ich lieber mit meinem Lieblingshasen und sie ist glücklich, so einen braven Jungen zu haben. Letztendlich wollen die Girls nur nicht in aller Öffentlichkeit düpiert werden, nicht zum Gespött ihrere Freundinnen werden, wenn du plötzlich mit einer Anderen abziehst. Was sie nicht weiß, macht sie nicht heiß.

Die bösen Mädels organisieren dann tags meist ein schönes Appartement einer Freundin und man braucht nur zum Date zu fahren. Wohl dem, der ein Auto hat.
Oft war ich dann nachts ganz brav, hab nur nett mit den top Hasen gequatscht. Irgendwann dann mal andeuten, dass man scharf auf sie ist, aber nicht möchte dass sie Probleme mit meinem Girlfriend bekommt. Das möchte dort keine. Und dann Telefonnummern tauschen „Wenn du verschwiegen bist, dann können wir uns ja mal treffen.“ Darauf steigt im Prinzip jede ein. Jede sucht den Kontakt, keine möchte Ärger mit Konkurrentinnen.
Speziell im Britannia hatten wir mehrmals lustige Haareziehereien beobachten können, wenn sich die Kampf-Hühner in die Quere kommen. Im Prinzip wie bei uns, die Türsteher mit den dicken Armen kommen angerannt und die Streithähne (in diesem Falle halt Streithühner) werden mit verdrehten Armen hinausbugsiert. Manchmal gehe ich dann da auch dazwischen, wenn mir doch eine besonders Leid tut. Die reißen sich tatsächlich gegenseitig die Haare aus und zerkratzen sich auch manchmal die Gesichter oder es fliegen Gläser.
Afrika ist irgendwie verkehrte Welt.



Insgesamt hatte ich irgendwas um 15 verscheidene Girls:
Ich hatte einmal 2 Mädels zum 3er in meinem Appartement, zwei brutale Bomben aus Sierra Leone, dicke 75DD Titten, breite Ärschchen und Wespentaille. Als ich aus der Dusche kam lagen sie beide schon pudelnackt im Bett und ich bekam nen Spruch "Komm in die Mitte, jetzt killen wir dich!" Eine knutschte mich ins Kissen und die zweite lutschte mir erstmal den Schwanz bis zum süßen Ende, inklusive Schlucken. Das ging dann noch zwei Stunden so weiter.
Tipp: Penibelst auf Sauberkeit achten, den kleinen Freund immer schön waschen, da stehen die Girls drauf. Die meisten Mädels sind sehr, sehr sauber und reinlich. Wenn man das beachtet verbessert sich die Bettleistung enorm. Die beiden Girls schwärmten, dass alles so schön sauber sei und es wurde mit sichtlicher Freude an mir entlang geleckt und gelutscht. Dann werden die meisten Hasen fast tabulos. Die lernen von klein auf an nichts Schmutziges anzulangen, vermutlich ein überlebenswichtiger Instinkt in Afrika.

Einmal brachte ich nachts ein Girl nach Hause und sie lud mich noch in ihr bescheidenes Häuschen auf nen Kaffee ein. Kaffee gabs natürlich dann keinen. Statt dessen strippte sie und es kam ein super schöner, sportlicher 45kg Body zum Vorschein, ganz kleine spitze Knospen. Sie bat um 1000 Dalasi (18 EUR) um die Miete zahlen zu können. Dafür gab´s dann einen Hammer Ritt und Kuschelschlafen bis zum Morgen. Natürlich bekam sie auch noch ne Einladung von mir zum Frühstück.

Tags dann mehrfach heimlich abgeseilt. Einmal eine gut situierte Maus aus der Elfenbeinküste, deren belgischer Freund ihr das Häuschen finanziert und sie hatte anscheinend sexuellen Notstand, da sie nicht mal Geld haben wollte. Nach zwei Bier auf ihrer Terrasse fragte sie, warum ich eigentlich hier bei ihr sei. Ich dacht mir spontan, ich sag einfach mal die Wahrheit. "Ich find dich hot und will dich gern ficken." Das wurde von ihr elegant ignoriert und ich befürchtete schon das ging wohl etwas in die Hose. Nach 15min ging sie zur Toilette und kam plötzlich im hauchdünnen schwarzen Kleidchen zurück ... Bingo. Sie nahm meine Hand und zog mich ins Schlafzimmer.
Später erfuhr ich dann von Kollegen Bettakrobat, dass er sowohl die süße 45kg Maus als auch die scharfe Elfenbeinküsten-Dame eine Woche zuvor bei sich im Appartement hatte.

Dann nochmals sehr erfolgreich tags zum "Brot einkaufen" abgeseilt. Eine mega Optikbombe, die mir schon mehrere Tage vergeblich SMSen geschickt hatte. Sorry ich war leider immer besetzt. Wumm war das ein Augenschmaus, als sie das dünne Kleidchen fallen ließ, hab selten so schön geformte Titten gesehen. Sie zog mich ins Bad und seifte mich ab, wusch mir liebevoll den Schwanz und übergoss mich immer wieder mit einem kleinen Wassereimerchen. Sowas sollte mal in unseren FKK-Clubs eingeführt werden. Dann gab´s eine ewig lange, versaute Blasorgie und nen wilden Fick. "Einkaufen" kann ganz schön schweißtreibend sein.

Kollege Kakao hatte in seinem Portfolio drei hochinteressante Häschen, an denen ich auch gern mal genascht hätte. Besonders die kleine Kopftuchträgerin mit der Wespentaille und den megagroßen, festen Möpsen. Hätte echt nicht geglaubt, dass er die rum kriegt. Nach der Einladung zum Grillen ging das dann aber relativ schnell.
__________________

.
Mit den besten Grüßen vom Sonnenjungen.
---------------------------------------------------------------------------
>> Meine besten Momente im rot beleuchteten Haifischbecken. <<
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  03.06.2014, 01:44   # 4
kakao
 
Mitglied seit 7. April 2012

Beiträge: 205


kakao ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
q.jpg  
IM Moment sieht es unten nicht so toll aus,etwas sehr früh für Westafrika


@Julez2004 würde dich gerne mal im November auf ein Bierchen treffen,wenn du Bock hast melde dich :9

gruß
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.05.2014, 19:20   # 3
Julez2004
 
Mitglied seit 24. May 2014

Beiträge: 1


Julez2004 ist offline
Hey, das ist ja mal wirklich ein sehr interessanter und spannender Bericht. Ich lebe seit 2012 selber in Gambia, habe allerdings bis vor kurzem eine Freundin hier gehabt und daher war das Nachtleben rund um Senegambia nicht soo interessant für mich. Allerdings ist mir vor kurzem auch aufgefallen, dass die Qualität bzw. die Optik der Frauen sich stark verbessert hat. Dort rennen ja wirklich einige Modeltypen herum. Also falls du mal, oder jemand der das hier liest, nach Gambia kommt...Ich würde gerne anbieten, sich mal zu treffen und auszutauschen. ich lebe ja schon länger hier und weiss viel über Kultur und vor allem auch über die gängigen Preise und Methoden hier. So manch ein Gambiaurlauber der hier unterwegs ist und meint, vermeintliche Schnäppchen zu machen, der wird sich kaum vorstellen können, was Einheimische hier wirklich dafür bezahlen. Das gilt vor allem auch für die Nutten. Natürlich will man nicht geizig sein, aber es ist noch viel günstiger als man sich vorstellen kann. 1000-1500 dalasis würde hier niemand für die Dienste einer Frau bezahlen, aber das steht natürlich auf einem anderen Blatt. Falls man jedenfalls mal einen guide braucht, oder Hilfe, oder wirklich mal andere Teile der Städte und völlig andere Menschen als in der Küstenregion kennenlernen möchte, kann mir gerne schreiben und dann lässt sich sicherlich was einrichten. Danke auf jeden Fall Dir und deinen Kumpels für die sehr interessanten Berichte!!! mfg
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.05.2014, 14:00   # 2
kakao
 
Mitglied seit 7. April 2012

Beiträge: 205


kakao ist offline
April/Mai 2014

Bild - anklicken und vergrößern
2014-05-10.jpg  
Ein kurzes Resümee über unseren Gambiaaufenthalt


Wir sind dieses Jahr wieder mit Vueling nach Gambia geflogen,Hinreise
verlief problemlos,leider bei der Rückreise Bjl-Muc den Flieger verpasst,
da die Transferzeit in Barcelona recht kurz ist (ca 50min).
Lag auch daran da der Zoll und der Papierkram für den Flieger durch
die Behörden sehr verzögert wurde.
Reise mit Vueling ist billig,der Flieger ok,aber keine Bewirtung im Flugzeug.

Was gibt es am Strip neues?

Second Chance:
Neben dem Britannia hat ein neuer Laden eröffnet.
Im vorderen Teil spielt eine Live-band.Fand ich störend da die Musik extrem laut ist.
Im hinteren Bereich ist eine zweite Bar hier ist die Musik erträglicher.
Von dem Mädels her ein paar Top Hasen,aber bevorzuge lieber das Britannia oder am
späteren Abend das Wow.

Das Exclusive:

Befindet sich an der Ecke wo es vom Strip abgeht nach links Richtung Strand,
war früher eine Bank dort.
Das Lokal/Bar befindet sich im zweiten Stock.
Von der Einrichtung her sehr gepflegt,guter europäischer Standart.
Hier findet mann die schönsten Toiletten vom ganzen Senegambiastrip
Die Atmosphäre dort ist sehr gepflegt und mann kann sich dort mal einen schönen
Abend mit einem Mädel verbringen oder einfach bei gutem Essen entspannen.
Ist auch für Sportfreaks interessant,hier wird jegliches Fußballspiel und Formel 1
Rennen gezeigt.

Sonst hat sich am Strip eigentlich nicht viel geändert,die Preise betragen ca:

Bier von 35-70dal
Softdrinks zwischen 20-50 dal
Wasser 20-30 dal
Wein 70-135 dal
Essen von 75-800 dal (800dal war ne Fischplatte für 2 Personen)
Zigaretten 50 dal

Was noch auffällt ist das die Polizei durch Soldaten am
Strip ersetzt wurde,welche aber zu den Touries sehr
freundlich sind.

Die Reisezeit Ende April/Anfang Mai:
Waren wirklich sehr überrascht wie wenig um die Zeit an Touristen los ist,
war im großen und ganzen gleich null.
Der kleine Nachteil war,das Wetter.Für Westafrika sehr kühl,morgens leicht bewölkt,
mittags sonnig und heiss.Abends bewölkt.Durch den ständigen Wind vom Meer
war es am Abend eigentlich zu kalt,ohne Jacke war es oft nicht auszuhalten.
Meer gefühlte 24/25 Grad.
Aktuell hat es heute Nacht geregnet.

Die Mädels
Die Preise der Mädels sind immer noch die gleichen liegt so zwischen 1000-1500dal für LT.
Am Strip waren zu unserer Zeit sehr viele hübsche Mädels unterwegs,die Monster habe ich kaum
gesehen.
Von Ko Tropfen haben wir nichts mehr gehört.Natürlich sollte man seine Sachen gut verstauen
sie klauen eben gerne die Hasen (Bis auf den Verlust einer Billigkamera habe ich nichts weiter mitbekommen).
In der Szene geht im Moment ein kleiner Wandel vor,die Mädels werden lockerer,blasen ist normal
und gegen einen Dreier haben einige auch nichts mehr.
Speziell die einheimischen Hasen passen sich da sehr gut

Die Kunkurenzkämpfe der Hasen (Sierra Leone -Liberia) sind immer noch vorhanden,da
fliegen schon mal die Fäuste wenn es um einen Freier geht ist aber sehr lustig zum ansehen

Vögeln lässt sich fast alles in dem Land,hatte sogar ne Kopftuchträgerin .
Da die Szene sehr klein ist hat mann seine Hasen die einen gefallen in 10 Tagen sicher durch.

Optimal ist das Land für einen der sich nur mit einem Mädel begnügen will.
Nur dieses Liebeskaspergeduhe kostet in meinen Augen nur Nerven und Kohle.
Der Kasper ist weg,sucht sich der Hase,nen neuen,leider ein paar mal gesehen.

Hatte auch den Fehler gemacht und ne nette Kellnerin aus dem Britannia gehabt,
als ich sie abgeschossen habe nach 4 Tagen,hatte ich einiges an geziecke und
meine Kollegen und ich bekamen im Britannia bald nicht mal mehr ein Getränk.

Kollege Sunnyboy fand dafür aber ne optimale Lösung.Eine Liebe die über Nacht da war und
ihn verpflegt und es ihm besorgt hat.Und tagsüber die Sau raus lassen.Einfach die Mädels ansprechen das
mann eine Freundin hat und sie dann tagsüber besuchen.Klappt wunderbar und überhaupt
mit dem eigenen Auto.Ist ja nur ein Geschäft,so hat mann stressfrei Urlaub und jeder ist glücklich.


Für mich ist Gambia immer eine Reise wert,da mann inzwischen auch nette Bekannte in
diesem Land hat.Es ist eben ein Spass-Land nicht zu vergleichen mit Thailand oder ähnlichem.

Habe zum Schluss noch 3 Hochzeitsgeschenke von Mädels bekommmen und eine will ein
Baby Das ist eben auch Gambia

Auch solltet Ihr bedenken das die Religon immer noch einen großen Einfluss auf die Bevölkerung hat.
Die meisten Mädels aus Gambia sind beschnitten.

Es wird von mir keine großartigen Bilder hier in diesem Thread geben,nicht weil
ich sie euch vor enthalten will sondern das liegt an einigen Ereignisse in den letzten Monaten.
Will da auch gar nicht näher darauf eingehen.
Bilder von den Mädels machen ist im Moment nicht so einfach da sie es nicht wollen.

Bitte passt bei den Mädels auf das die ne ID-Card haben.Es laufen viele unter 18 jährige dort
rum.Und bei Mädels unter 18 kennt die Polizei kein nachsehen.
Da geht es gleich mal in den Knast und der ist nicht gerade angenehm.
Es ist auch noch zu bemerken das diese Kinderficker auch Gambia für
sich endeckt haben
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:41 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)