HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HUREN weltweit
  Login / Anmeldung  










^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ B12 ^


^ B13 ^

LH Erotikforum
^ B14 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  08.01.2016, 02:47   # 1
ratinho
 
Mitglied seit 21. November 2006

Beiträge: 5


ratinho ist offline
Der neue Islamische Staat Gambia,was bedeudet das für uns??

Der neue islamische Staat GambiaAußenpolitikNewsTitel — 14 Dezember 2015

„Das Schicksal Gambias liegt in den Händen Allahs, des Allmächtigen“. Nach der Verfassungsänderung am Donnerstag durch den muslimischen Präsidenten Yahya Jammeh ist das kleinste Land Afrikas nun eine islamische Republik. Wie Medien wie der ORF übereinstimmend berichten, habe es keine offizielle Stellungnahme von der Regierung des neuen islamischen Staates gegeben.

dkfjkdjf (Bild: Jagga; Quelle: Wikipedia; Rechte: siehe Link, Bild wurde bearbeitet)
Präsident Yahya Jammeh der neuen islamischen Republik Gambia (Bild: Jagga; Quelle: Wikipedia; Rechte: siehe Link)

Von den 1,96 Millionen Einwohner Gambias gehören 90 Prozent dem islamischen Glauben an, neun Prozent sind christlich und etwa ein Prozent gehört traditionellen indigenen afrikanischen Religionen an. Religiöse Konflikte gab es in dem Kleinstaat bislang nicht. Am Donnerstag veranlasste der muslimische Staatspräsident Gambias eine Verfassungsänderung und erklärte sein Land zu einer Islamischen Republik. Das vorwiegend muslimische Gambia folge damit seiner religiösen Identität und seinen Werten, erklärte Präsident Yahya Jammeh in einer Fernsehansprache dem Volk.

Der Präsident betonte, dass Christen und Anhänger anderer Religionen ihren Glauben in Gambia weiter ausleben dürften. Auch das christliche Weihnachtsfest werde weiter respektiert. Frauen solle es erlaubt bleiben, sich so zu kleiden, wie sie das möchten.

Islamischer Terror und Willkür

Beobachter der schwarzafrikanischen Muslime-Bewegung äußerten allerdings Befürchtungen und glauben dem ausgerufenen Religionsfrieden nicht. Wie in Nigeria könnte auch in Gambia bald eine Organisation wie Boko Haram tätig werden und das Land mit islamischem Terror überziehen, so die Ängste. Die Änderung der Verfassung entbehre jeglicher Grundlage, so der Generalsekretär der oppositionellen Vereinten Demokratischen Partei Gambias.

Human Rights Watch (HRW) bezeichnete die Staatsführung in Gambia 2015 als eine der repressivsten der Welt. Die Menschenrechtsorganisation legte paramilitärischen Einheiten und der Geheimpolizei Folter und Tötungen zur Last. Mehr als 11.500 Menschen flohen im vergangenen Jahr aus dem Kleinstaat.

Bizarre und wirre Aussagen

Präsident Jammeh, der als praktizierender Muslim häufig mit dem Koran auftritt, regiert seit einem Putsch 1994 das Land fortwährend und erließ 2002 eine Verfassungsänderung, nach der der Präsident unbegrenzt wieder wählbar ist. Unter seiner Regierung mehrten sich Übergriffe und Verfolgungen von Oppositionellen und Homosexuellen. 2008 forderte er alle Homosexuellen dazu auf, Gambia innerhalb von 24 Stunden zu verlassen. Er drohte außerdem, alle Lesben und Schwulen, die er im Land entdecke, zu köpfen.

Jammeh fiel durch stellenweise bizarre Aussagen auf. So behauptete er, dass er durch Handauflegen Aids heilen könne. 2014, zur 50-Jahresfeier der Unabhängigkeit des Landes, verkündete Jammeh, dass er Gambia, das gerade einmal eine Alphabetisierungsquote von 40 Prozent aufweist, zur einzig verbleibenden Supermacht der Erde und zum reichsten Land der Welt machen werde. (BS)

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  08.01.2016, 19:45   # 8
kakao
 
Mitglied seit 7. April 2012

Beiträge: 204


kakao ist offline
Gambia ist wirklich unter Yahya Jammeh dem Untergang geweiht.
Dadurch das die Eu die letzten Förderungen ( aufgrund seines Schwulen und Lesbenhass)
eingestellt hat musste er sich
einen neuen Sponsor suchen den er mit Saudi Arabien fand

Die Kleiderverordnung hat aber jetzt nichts mit den normalen
Mädels am Hut.

Zitat:
In a memo reportedly sent out by Gambia's personnel management office and addressed to the heads of all of the country's departments and agencies, the government announced an executive order banning women employees in public offices from exposing their hair during work hours. Specifically, they are "urged" to "neatly wrap their hair."rmIn a memo reportedly sent out by Gambia's personnel management office and addressed to the heads of all of the country's departments and agencies, the government announced an executive order banning women employees in public offices from exposing their hair during work hours. Specifically, they are "urged" to "neatly wrap their hair."nt workIn a memo reportedly sent out by Gambia's personnel management office and addressed to the heads of all of the country's departments and agencies, the government announced an executive order banning women employees in public offices from exposing their hair during work hours. Specifically, they are "urged" to "neatly wrap their hair."
Der Raid scheint wohl hoffentlich einzigartig gewesen sein.


In Gambia stehen sicher einige Veränderungen an,es
soll ja dieses Jahr auch Parlamentswahlen geben,und
der Präsident hat da sicher einiges zu befürchten.
Nicht mal seine eigene Familie steht hinter ihm.
Da wird er sicher wieder einige Köpfe rollen lassen.

Bevor es im November nach Sierra Leone geht,
habe ich trozdem für Mai wieder gebucht und werde ins gelobte Land reisen


So noch ein paar News aus meinem Lieblingsextouriland

Wie kann ein Diktator so hohl in der Birne sein.




Zitat:
Reliable sources reaching Gainako at this hour reveal that the Witch Hunters are on the spree, going to door to door in Kamfenda (Foni) in an attempt to arrest Citizens in the name of witchcraft.

Our reporter spoke with many on the ground to see how things are going. One source that reached out to Gainako noted that the Witch hunters are still going door to door in Kamfenda from where they will be heading to other places. Meanwhile this reporter couldn’t ascertain if the soldier that was diagnosed of witch craft at Sulayman James Junkung Hospital in Bwiam is dead or alive but it is rife that he passed which Jammeh is using to go after innocent citizens in the name of witchcraft.

Zitat:
Pa, This is The Soldier again. Permission to write SIR. My boss, there is complete confusion and tension at the state house, nobody is comfortable because dictator Jammeh is blaming his close aides for poisoning him. As we speak, Modou Jatta, the former steward who was arrested, released and re-instated has been arrested again and is currently detained at the rogue NIA. Another high profile state house staff chief cook Sheikh Tijan Sanyang is also at the rogue NIA accused of poisoning dictator Jammeh. Monster Jammeh’s spiritual doctors have reported that he has been poisoned and he has started arresting people close to him. DCC is warning the orderlies, stewards, state house plain clothes, army officers and staff they are NEXT. Just wait and see. DCC is warning everyone close to monster Jammeh that they will be arrested. Co-president Saul Badjie is taking advantage of the situation by devising plans with the spiritual doctors to arrest people he do not like. Saul Badjie is behind many arrest including the arrest of witchcraft.
Zitat:
Finally my boss, DCC can also confirm that the former NDEA director Pa Mbye is detained at NIA. Gambians you will not believe what he is accuse of, he is accuse of human trafficking that he sends Gambian youths to the Middle East. A young boy was arrested at the border who was attempting to take the back way to Europe, when asked how he acquired the passport he told the rogue officers that Pa Mbye helped him. As we reported before monster Jammeh should first arrest himself and Ansumana Jammeh for human trafficking. They have sold so many innocent Gambians abroad. Dictator Jammeh has been hunting Pa Mbye for a long time and is using any way possible to send him to MILE-2. Monster Jammeh did you not say last year that you have turned into a new page and leave and even paroled prisoners and now all of a sudden you have started arresting people again. DCC has told Gambians that monster JAMMEH will never change, he will not even change in his grave, he was born to inflict pain to Gambians and he is a BORN KILLER.
Es sollte jedem klar sein worauf er sich einlässt wenn er in ein 3-Weltland fährt.

Antwort erstellen         
Alt  08.01.2016, 15:17   # 7
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 2.025


Aligator ist offline
Zitat:
Zitat von E.B.
Und: aus islamischen Republiken kommen immer nur die Jungs nach Europa.
Halb richtig!
Richtiger ist: Diese Jungs werden von Frau Merkel nach Deutsche Land eingeladen
__________________
You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time

<°)))o><
Antwort erstellen         
Alt  08.01.2016, 10:21   # 6
mercenario
 
Mitglied seit 17. October 2008

Beiträge: 168


mercenario ist offline
Zitat:
Retro: Gambia?
War das nicht mal " das gelobte Land" lt. den Postings vom Sonnenjungen und seinen Fans?

Es ändern sich die Zeiten und die Sitten, was früher ein strammer Busen war, das sind heute Hänget....

Da wird es wohl vorbei sein, mit den Sexreisen!
Solltest halt alle Postings lesen. Samstag 2.1. war der Spuk schon wieder vorbei.
Antwort erstellen         
Alt  08.01.2016, 10:08   # 5
Retroisback
---
 
Benutzerbild von Retroisback
 
Mitglied seit 6. February 2015

Beiträge: 767


Retroisback ist offline
Cool

Gambia?
War das nicht mal " das gelobte Land" lt. den Postings vom Sonnenjungen und seinen Fans?
Es ändern sich die Zeiten und die Sitten, was früher ein strammer Busen war, das sind heute Hänget....

Da wird es wohl vorbei sein, mit den Sexreisen!
Antwort erstellen         
Alt  08.01.2016, 08:38   # 4
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.069


E.B. ist gerade online
Zitat:
was bedeudet das für uns??
Das Land von der Karte streichen. Nicht mehr besuchen. Kein Geld mehr dalassen.

So etwas gehört schon im Keim die Unterstützung entzogen. Ungefähr so, wie die Investoren gerade Polen verlassen, weil das Vertrauen in die Justiz dort verschwunden ist.

Nut wenn die Nachbarn sehen dass islamische Republik gründen mit Absturz verbunden ist, werden sie selber keine Gründen wollen.

Und: aus islamischen Republiken kommen immer nur die Jungs nach Europa.
Antwort erstellen         
Alt  08.01.2016, 08:37   # 3
mercenario
 
Mitglied seit 17. October 2008

Beiträge: 168


mercenario ist offline
Die Razzia habe ich live am Neujahrsabend (Freitag) miterlebt. Jedes nicht verhüllte Mädchen wurde verhaftet und auf Armeelastwagen abtransportiert. Dabei spielte die Religion der Verhafteten keine Rolle, auch Christinnen wurden mitgenommen. Alleine die Begleitung durch einen Weißen schützte vor Verhaftung. Freitag Abend war dann deutlich weniger los.

Nach meiner Beobachtung war dann am Samstag der Spuk schon wieder vorbei und überall volles Haus.
Antwort erstellen         
Alt  08.01.2016, 02:56   # 2
ratinho
 
Mitglied seit 21. November 2006

Beiträge: 5


ratinho ist offline
Keine guten Nachrichten aus Gambia.

Yahya Jammeh hat erklärt, seit 12. Dezember Gambia ist jetzt ein islamischer Staat.

Am 2016.01.02 am Abend 10.30 Uhr begannen sie eine Polizeirazzia in Clubs, Straße und Strand.

Sie verhafteten mehr als 200 Mädchen, bringen sie in Polizeistationen, hielt sie über Nacht.

Überprüfen ihrer Identität, verursachen alles über ihre Kleiderordnung.

Die Mädchen erhalten eine letzte Warnung, wenn sie wieder gehen mit der falschen Kleiderordnung kommen sie wieder in den Knast.

Sie werden dann für 30 Tage ins Gefängnis gehen.

Die Folgende Tage danach, nur ein paar Mädchen in und um die Clubs.

Ich hoffe, dass diese Aktion als einmalig zählt, und das Geschäft geht weiter wie gewohnt.

möchte im Mai evtl. wieder für ein paar Wochen nach Gambia gehen.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:17 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)