HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HUREN weltweit
  Login / Anmeldung  























Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  24.05.2015, 13:51   # 1
Kuschelweich
 
Mitglied seit 7. March 2015

Beiträge: 41


Kuschelweich ist offline
Queens Health Center - , San Francisco

Queens Health Center
Zitat:
★Queens Health Center★
☎ 415-788-2299 ☎
325 Kearny St.San Francisco.CA 94108 (On Kearny Cross near Bush)

┉┉ ✿ ☆┉┉✿ ┉✿┉ ☆ ┉★┉┉

The place with blue trim on the entrance

★★Over 10 Lovely Latina, Korean, Thai, Vietnamese and Chinese masseuses to Choose from

▀TABLE SHOWER AVAILABLE

☛ Parking garage on Pine(between kearny and grant)or street parking
A couple of blocks from the Hilton Hotel, short walk from Union Square

☻ ATM ok
Poster's age: 22

• Location: San Francisco, financial district/union square

• Post ID: 12784779 sf



-

San Francisco
Provinz
US - United States
Das Queens Health Center befindet sich in einer belebten Straße. Es ist nicht zu übersehen, da ein Baldachin quer über den Bürgersteig gespannt ist. Um hereingelassen zu werden klingelt man unten am Eingang und wird nach wenigen Sekunden hereingelassen. Die Massagepraxis befindet sich im ersten und zweiten Stock des Gebäudes ( nach deutscher Zählweise, also 2nd und 3rd floor). Nachdem ich die “House Fee” von $ 60 beglichen hatte, wurde ich in ein Zimmer im zweiten Stock bugsiert. Die Hausdame bat mich, mich auszuziehen und bot mir die Dusche an, die sich direkt im Zimmer befand. Kurze Zeit nach meiner Dusche betrat meine Masseurin das Zimmer. Ich durfte nicht wählen, war mit der Auswahl des Hauses aber sehr zufrieden. Meine Masseurin war May, eine ca. 30 Jahre alte, ausgesprochen attraktive Asiatin.

Die Massage begann klassisch auf dem Bauch liegend und entwickelte sich in den ersten 20 Minuten ausgesprochen langsam. Dann begann May aber das Tempo zu erhöhen. Zuerst rutschte ihr zufällig ihr Busen aus ihrem zugegebenermaßen sehr spärlichen Body, was sie aber nicht davon abhielt, mit eben jenem meinen Rücken weiter zu massieren. Als nächstes sorgte sie dafür, dass meine Hand ebenso zufällig auf ihrem erstklassigen Po zu landen kam. Durch deutliche Griffe zeigte ich an, dass ich verstanden hätte und an weiteren Aktionen durchaus interessiert war. Daraufhin kam uns der dritte Zufall zu Hilfe und sie berührte immer mal wieder meine besten Teile.

Nach dem Flip war ich schon so erregt, dass May unmittelbar sehen konnte, was ich wollte. Sie flüsterte ihre Preise in mein Ohr und ich entschied mich für das Vollprogramm zu $ 140. Sie blockierte die Tür mit einem Keil und ich sollte mein Entscheidung nicht bereuen. Das erste Finale erfolgte in ihrem Mund und mit großer Geste schluckte sie alles hinunter. Das machte mich so scharf, dass ich unmittelbar wieder wollte, was in meinem Alter alles andere als eine Selbstverständlichkeit ist. Das zweite Mal dann noch in das Kondom und schließlich habe ich nach einer abschließenden Dusche das Queens Health Center mit ziemlich wackligen Beinen verlassen. May hat sich für mich deutlich mehr als eine Stunde Zeit genommen.

----------------------

Weitere Berichte zu "Queens Health Center" findest du evtl. hier...

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  16.06.2015, 00:38   # 2
Moser44
 
Mitglied seit 26. May 2015

Beiträge: 1


Moser44 ist offline
Queen Health Center - San Francisco

Nachdem Ich den Bericht über den Queens Club in San Francisco gelesen hatte und bei meinem letzten Besuch dort noch einen Menge Zeit bis zum Abflug war, habe ich kurz entschlossen den Club aufgesucht. Wie beschrieben, leicht zu finden, geläutet und ein Stockwerk hoch zur Hausdame. Die hat gleich gefragt ob ich eine Massage will. Da viel Zeit war, gleich mal 2 h gebucht. Nach begleichen der House Fee noch ein Stockwerk höher in ein Zimmer mit Dusche geschickt. Die Frage nach Dusche positiv beantwortet und gleich ans Werk gegangen. Während ich noch dusche, klopft es an der Duschtür und auf meine Antwort hin, öffnete die Hausdame die Tür, steckte den Kopf herein und fragt nach ob ich ein Mädchen haben will oder nach der ersten Stunde wechseln möchte. Nach dem dies geklärt war (wollte mich erst nach der Stunde entscheiden), war eigentlich auch klar wohin die Reise geht, denn es störte keinen, dass ich während des Gesprächs die Reinigungsprozedur beendete. Wieder im Zimmer also auf die Liege gesetzt und gewartet. Kurz danach erschien Jessy in einem roten Strechkleid, die mich nach meinem Namen fragte und aufforderte mich auf den Bauch zu legen, da sie mich massieren sollte. Ihr Alter würde ich auf Anfang bis Mitte dreißig schätzen. Die Massage startete mit Smaltalk und einer leichten Schultermassage. Innerhalb von etwa 10 min hatte sich Jessy bis zum Hinter vorgearbeitet und knetete ihn gut durch. Dann kam das schon erwartete, sie flüsterte in mein Ohr das sie hier auch mehr machen als nur Massage. Ich lies Zustimmung erkennen und sofort kam das Angebot für einen Full-Service (140460). Natürlich zugestimmt und Jessy verließ den Raum um kurz später mit in ein leichtes Sommerkleid gekleidet wieder zu erscheinen, das kurze Zeit später dann schon fiel. Auch der String wurde entsorgt und sie präsentierte mir eine Klasse Figur mit makelloser Oberweite. Die Massageaktionen beschäftigten sich umgehend mit den entsprechenden Körperregionen bis sie sich neben mich legte und mir die Brüste zum Streichekn und Knabbern anbot. Dann würde eingetütet und die Sache nahm ihren Lauf. Dann Kondom entsorgt und weitergeknetet. In der Zweiten Stunde dann ähnlicher Verlauf (bin bei Jessy geblieben) diesmal wurde aber nach kurzem BJ aufgesattelt und anschließend bis zum Abschluss in die Doggy-Position gewechselt. Anschließend noch entspannendes Kneten bis die Zeit um war.
Fazit: Massage gut, BJ genial und der Rest sehr gut. Störend waren eigentlich nur zwei Sachen. Zum einen könnte sich Jessy meinen Namen nicht merken, obwohl ich extra die englische Verion angegeben hatte und zum anderen, sobald ein Kondom seine Pflicht getan hatte, wurde rannte Jessy sofort damit aus dem Zimmer zum Entsorgen. vermutlich musste sie diese Beweismittel immer umgehend vernichten. Ansonsten, werde ich wohl beim nächsten Aufenthalt in San Francisco, wenn es die Zeit erlaubt, dem Health Club wieder einen Besuch abstatten.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:46 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)