HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HUREN weltweit
  Login / Anmeldung  










^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ B12 ^


^ B13 ^

LH Erotikforum
^ B14 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  08.10.2010, 19:22   # 1
testman
Silberzunge
 
Benutzerbild von testman
 
Mitglied seit 6. October 2003

Beiträge: 311


testman ist offline
Das Abenteuer meines Lebens : 5 Monate in Shanghai- In 20 Wochen bargeldlos 20 Frauen

Bild - anklicken und vergrößern
vorschaubild_NICHT_loeschen.jpg  
Salve Freunde des Hedonismus und der körperlichen Lust!

Anfang diesen Jahres verschlug es mich beruflich für fünf Monate nach Shanghai, die pulsierenste Großstadt Ostasiens, die Hure des Ostens, das Mekka der Lust.

Was mir in den folgenden 20 Wochen in dieser Stadt wiederfuhr, rechtfertigte den Ruf, den Shanghai schon lange genoß und übertraf ihn sogar weit.

20 Frauen teilten mit mir in 20 Wochen die Bettstatt, darunter nur eine Prostituierte, die mich aber nach dem Besuch im Bordell künftig kostenlos zu Hause besuchte. Wilde Orgien, flotte 3er (mit 2 Damen versteht sich! ), Sex vor einer Polizeistation, mit einer Immobilienmillionärin, einer Waffenhändlerin und ehemaligem Playmate, einer Mafia-Braut, einer bisexuellen, hochbekannten Künstlerin, rauschenden Festen mit der High-Society, Eheanträge von sieben Damen und Sex mit Frauen aus fünf verschiedenen Ländern im Alter zwischen 22 bis 42 waren es, was mir in diesen unvergesslichen fünf Monaten wiederfuhr. Dazu lernte ich zufällig, während ich auf der Straße auf ein Mädchen wartete, mit dem Amerikaner David den besten Freund kennen, den ich jemals hatte und der mir in dieser Zeit als stets guter Kamerad, Seelenverwandter und Bruder im Geiste zur Seite stand und meine Abenteuer mit mir als Zeuge dieser großartigen Zeit teilte.

Ich werde nun in 20 Kapiteln mein Leben in dieser Stadt und meine sexuellen Abenteuer schildern, um nun, drei Monate später, das Vergessen aufzuhalten und zu versuchen, meine Geschichte anderen zu erzählen und um alles noch einmal vor meinem geistigen Auge zu erleben.

Die Geschichten, die mir hier passierten, sind teilweise unglaublich, phantastisch und im Rückblick wirken diese fünf Monate mehr wie ein Hollywood-Film, denn Realität. Wer diese Geschichten anzweifelt, der soll es tun. Aber ich weiß, dass alles wahr ist, weiß nach dieser Zeit, was in mir steckt und wie wunderschön das Leben sein kann, wenn man bereit ist, Chancen zu erkennen und zu nutzen und jeden Tag zu leben, als wäre er der Letzte. Würde ich morgen sterben, so wüsste ich, dass ich wahrhaft gelebt habe!

Ich wünsche Euch viel Spaß damit und dass mancher hieraus Träume und Hoffnung gewinnt.

Euer Testman
__________________

Besser reich und gesund, als arm und krank.

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  28.12.2011, 21:49   # 58
mo6666
 
Mitglied seit 28. December 2011

Beiträge: 4


mo6666 ist offline
Ohh Mann, bin ab nächsten Oktober für ein Jahr in Shanghai. Wenn man das hier liest, bekommt man schon richtig Vorfreude.
Freue mich schon, wenn Testman den nächsten Bericht schreibt.
Antwort erstellen         
Alt  16.09.2011, 23:18   # 57
DonTest
 
Mitglied seit 21. April 2011

Beiträge: 30


DonTest ist offline
Bild Nr. 7

.. Na das Bild Nr. 7 siehrt aber schwer nach einem schönen Frühstück im Elements Fresh aus

Shanghai ist eine Hammerstadt ..

Cheerio
Don Test
Antwort erstellen         
Alt  28.06.2011, 20:06   # 56
Blinky
 
Benutzerbild von Blinky
 
Mitglied seit 6. June 2006

Beiträge: 3.262


Blinky ist offline
ich hab testman angeschrieben und eine knappe Woche später die kürzestmögliche Antwort bekommen, dass er im Moment wegen zu viel Arbeit zu nichts kommt, aber schon vorhat hier weiterzuschreiben. Anderen geht es derzeit ähnlich, je nach Gewerk.

Üben wir uns halt noch ein bisschen in Geduld. Heute kann man ja auch raus vor die Tür, das Wetter gibt es her.
__________________
macht es gut…
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.06.2011, 12:35   # 55
Tombo187
 
Benutzerbild von Tombo187
 
Mitglied seit 8. February 2011

Beiträge: 180


Tombo187 ist offline
Schade dieser Thread nicht mehr aktiv ist.. Hätte gerne bis zum Ende gelesen...

Danke für die Auszüge Testman!
Antwort erstellen         
Alt  20.04.2011, 15:35   # 54
analpenetrator
 
Mitglied seit 22. July 2009

Beiträge: 360


analpenetrator ist offline
Hey testman
Wann geht's hier weiter? Warte gespannt!
Grüsse
Antwort erstellen         
Alt  01.04.2011, 17:53   # 53
thom9
 
Mitglied seit 3. April 2002

Beiträge: 820


thom9 ist offline
Es gibt doch schon die Fortsetzungsstory ...

... http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=141768

Der Guttenberg hat doch jetzt Zeit.
Antwort erstellen         
Alt  01.04.2011, 17:52   # 52
blabla23
 
Mitglied seit 25. July 2009

Beiträge: 1


blabla23 ist offline
Thumbs up

geiler bericht, macht spaß zu lesen!
Antwort erstellen         
Alt  01.04.2011, 15:27   # 51
Roaring
ZungenANALytiker
 
Benutzerbild von Roaring
 
Mitglied seit 20. October 2001

Beiträge: 2.807


Roaring ist offline
Das ist doch sowas von egal. tTestman! Wir warten auf die Fortsetzung...
__________________
I don't pay them for sex. I pay them to leave.
Antwort erstellen         
Alt  01.04.2011, 15:21   # 50
taipeh1963
asia-gourmet
 
Benutzerbild von taipeh1963
 
Mitglied seit 25. September 2009

Beiträge: 192


taipeh1963 ist offline
@wenner

also ich habe in den letzten 20 jahren über längeren zeitraum immer wieder in china gelebt und bin jedes jahr mehrmals dort, ich glaube aus meinen erfahrungen testman jedes wort.

tj
Antwort erstellen         
Alt  31.03.2011, 07:51   # 49
gunni_12
Dran-Drauf-Drüber
 
Benutzerbild von gunni_12
 
Mitglied seit 19. July 2007

Beiträge: 422


gunni_12 ist offline
@wener

Selbst wenn´s so wäre - die Geschichten sind Weltklasse !!!!! Also testman, weiter so. Deine große Fangemeinde wartet auf den nächsten Teil
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.03.2011, 20:32   # 48
wener
 
Mitglied seit 29. December 2007

Beiträge: 16


wener ist offline
Nun muß ich auch mal meinen Senf dazugeben.
Ich selber habe einige Jahre in SH gelebt und bin immer noch oft dort, deshalb kann ich mit fug und Recht behaupten testman ist ein großartiger Schriftsteller (Münchhausen lässt grüßen).

Antwort erstellen         
Alt  29.03.2011, 23:14   # 47
Roaring
ZungenANALytiker
 
Benutzerbild von Roaring
 
Mitglied seit 20. October 2001

Beiträge: 2.807


Roaring ist offline
@testman
Ich darbe...
__________________
I don't pay them for sex. I pay them to leave.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  05.03.2011, 23:50   # 46
testman
Silberzunge
 
Benutzerbild von testman
 
Mitglied seit 6. October 2003

Beiträge: 311


testman ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
6.jpg   7.jpg   8.jpg   9.jpg  
Fotos - Teil II
__________________
Besser reich und gesund, als arm und krank.
Antwort erstellen         
Alt  05.03.2011, 23:49   # 45
testman
Silberzunge
 
Benutzerbild von testman
 
Mitglied seit 6. October 2003

Beiträge: 311


testman ist offline
Fotos von 9 der 20 Damen

Bild - anklicken und vergrößern
1.jpg   2.jpg   3.jpg   4.jpg   5.jpg  

Salve Freunde der Lust!

Nachdem ich nun 5 von 20 Berichten geschrieben habe, wurde bisher viel auf Euere Imagination vertraut. Anbei findet Ihr Fotos von 9 der 20 Damen, die ich während meiner Zeit in Shanghai vernascht habe. Eine Zuordnung zu bisherigen oder künftigen Berichten findet nicht statt, so dass wenigstens das im Bereich Euerer Phantasie bleiben wird.

Viel Spaß mit den Schweinchen, ich hatte ihn ja schon!
__________________
Besser reich und gesund, als arm und krank.
Antwort erstellen         
Alt  03.03.2011, 13:02   # 44
Steeler
ist kein Stahl-Dildo ;-)
 
Benutzerbild von Steeler
 
Mitglied seit 29. September 2010

Beiträge: 397


Steeler ist offline
Testman, mach ein Drehbuch daraus und verkauf die Filmrechte....
ich bin absolut begeistert von Deiner Schreibe und freue mich auf die nächsten Episoden

und lass Dich nicht stressen. Es dauert so lange wie es dauert
Antwort erstellen         
Alt  03.03.2011, 11:26   # 43
jimmyk
 
Mitglied seit 12. September 2003

Beiträge: 851


jimmyk ist offline
Allen Respekt testman - sehr geile Geschichten und absolut gut zu lesen.

Freue mich schon auf die Fortsetzungen.

Mir ging es einmal mit einer Philipina ähnlich. Ich hab sie nur einmal gestöpselt, dafür aber richtig und die kleine Drecksau erwies sich im Nachhinein als Stalkerin erster Kajüte...

Aber wir wären keine Männer, wenn uns nicht stets ein Ausweg einfallen würde

In diesem Sinne allzeit gute Verrichtung und mach weiter so

Gruß
Jimmyk
__________________
Die Möse ist kein Blumenbeet, sie riecht auch nicht nach Veilchen,
Doch wenn sie erst gevögelt ist, dann zuckt sie noch ein Weilchen!
Antwort erstellen         
Alt  03.03.2011, 04:02   # 42
testman
Silberzunge
 
Benutzerbild von testman
 
Mitglied seit 6. October 2003

Beiträge: 311


testman ist offline
Post Kapitel 5: Die geile Stalkerin - Reden ist Silber, Schweigen Gold!

Es waren nun bereits 3 Wochen ins Land gegangen, seitdem mein Fuß chinesischen Boden betrat. In diesen 21 Tagen hatte ich bereits 4 Frauen gevögelt, hatte die erste (siehe Kapitel 1) noch als festes "girlfriend" für Vögeln, Behördengänge, Stadterkundungen und Chinesischunterricht und im Internet mit etwa 20 Mädchen bereits Dates für die kommenden 1,5 Monate vereinbart. Die extrem positive Reaktion auf meine Suche in Kontaktbörsen erschlug mich fast. Ich begann irgendwann damit, die Mädchen nach Foto, Körpergröße und Intelligenz/Witz während der Gespräche online zu benoten auf einer Skala von 0 bis 10.

Eine unter 7 strich ich sofort wieder aus meinem Date-Buch. Warum? Weil bei 18 Millionen Einwohnern in Shanghai, davon 9 Millionen Frauen, darunter wieder 4 Millionen in fickbarem Alter und besonders aufgrund der Tatsache, dass die Wirtschaftsmegastadt Asiens Shanghai nur die geilsten und ehrgeizigsten Schnitten aus dem ganzen Milliardenreich anzog, die Zahl an geilen Frauen so groß war, dass ich leider nur diese mit meiner knappen Zeit und meinem dafür umso weniger knappen Geschlechtsteil beglücken konnte und wollte.

Die nächste auf meiner Liste war 28, recht groß gewachsen (1,72m), hatte ein Engelsgesicht und liebte eng anliegende Kleidung und Stiefel und sprach kein!!! Wort Englisch. Der Anblick der Guten an der obligatorischen U-Bahn Station beim Abholen verschlug mir fast die Sprache. Von all meinen Eroberungen im Reich der Mitte war sie die mit Abstand Schönste und wirkte dabei nicht berechnend, sondern unschuldig und von Grund auf gut.... als welch närrischer Trugschluss sollte sich das nach nur 2 Wochen erweisen und wieviel Angstschweiss mich die dumme Sau gekostet hat und wieviel Stress verursacht - ich kann es nicht beziffern. Aber warum sehe ich das nach so einem vielversprechenden Start nun so?

Als wir uns zum ersten Mal trafen, zog ich wieder meine Masche durch. Treffen an meiner U-Bahn, behaupten, etwas zu Hause vergessen zu haben, zusammen in meine Wohnung... klappte wunderbar, aber bei ihr nicht so wie zuvor. Während die anderen 4 innerhalb kürzester Zeit zum Spreizen der Beine bereit waren, zierte sie sich trotz aller psychologischer Kriegsführung...

Als ich meine Spielchen trieb, um näher an sie heranzukommen, schob sie mich weg und sagte, ich würde ihr sehr gut gefallen, aber sie würde einen Freund suchen, keinen Stecher... Genau soetwas macht eine Frau zur heiligen Hure und damit noch begehrenswerter. Wir "einigten" uns, dass es dieses Mal nur bei engem Körperkontakt bleiben sollte und ich entrang ihr sogar am Ende unseres Treffens einen Kuss. Damit war sie wie Cinderella wieder entschwunden, ich von ihrer Erscheinung beeindruckt und der naiven Meinung, es mit einem reinen und unverdorbenen Geschöpf zu tun zu haben. Ich wusste eins als sie ging: ich wollte sie und sie ins Bett zu bekommen sollte nun mein neuer Prüfstein werden.

Beim nächsten Treffen wenige Tage später gingen wir in einen Park, sie erzählte mir von ihrer Familie, davon wie schwer ihr Leben war, Vater Alkoholiker, Mutter früh gestorben, sie musste sich um 5 jüngere Geschwister kümmern und würde immer noch die Hälfte ihre Gehalts nach Hause überweisen, etc... Bei 5 Geschwistern dämmerte es mir, dass sie aus einem sehr bäuerlichen und unterentwickelten Teil Chinas stammen musste, da nur dort von der 1-Kind-Politik eine Abweichung gestattet wird. Außerdem hatte sie eine extrem unangenehme Eigenheit, die ich sonst nur bei älteren Chinesen gesehen hatte: dieses extrem geile, hochgewachsene Gerät mit ihrer engen, sexy Kleidung und den hohen Stiefel spuckte alle 10 Minuten mit einer Wucht und Lautstärke auf den Boden, dass sich auch ein alter Pirat dafür nicht hätte schämen brauchen. Aber ich sah schweren Herzens darüber hinweg, war sie doch sonst so extrem geil, schwer zu haben und schien wie ein tugendhafter Engel.

Beim dritten Treffen machte ich einen Fehler, der in seiner Dummheit nur durch extremen Blutabfluss von meinem Gehirn in das unterhalb des Bauches gelegene Schwellorgan zu erklären war und mir noch extreme Probleme mit ihr bescheren sollte: Ich hirnverbranntes Rindviech lud sie ein, mich am Abend von meiner Firma abzuholen. Ich arbeitete bei einem sehr bekannten, multinationalen Konzern deutscher Herkunft und der Name der Firma, als auch das Gebäude waren dafür gemacht, Frauen zu beeindrucken. Ich Blödsack ließ sie also aus Gründen der reinen und nutzlosen Angabe wissen, bei wem und wo ich arbeitete.... FEEEEEHHHHHHLLLLLLLEEEEEEEEERRRRRRR!!!!! Nicht viel später sollte sich das bitterlichst rächen.

Als wir uns an diesem Abend an meiner U-Bahn Station verabschiedeten, nachdem wir dort in der Nähe etwas gegessen hatten, kam plötzlich ein anderer Weißer aus der Station gelaufen. Da ich mich nach fast 4 Wochen unter "Gelben" über ein westliches Gesicht freute und auch sonst recht kontaktfreudig bin, ging ich auf ihn zu und sagte: "Hey, you are a white man, we have so much in common!" Er lachte und bejahte. In einem sehr angenehmen Gespräch stellte sich heraus, dass sein ein Amerikaner von der Ostküste war und in Shanghai bereits 2 Jahre arbeitete. Er war sehr sympathisch und wir tauschten Telefonnummern aus, da neben den ganzen Schnixis um einen herum auch mal ein Männerabend in westlicher Gesellschaft ganz gut tut, wenn man in der Ferne weilt.
Wir hörten etwa 3 Wochen nichts voneinander, bis wir uns zufällig in einer anderen U-Bahn Station wieder über den Weg liefen und innerhalb der kommenden 4 Monate sollte dieser Fremde, den ich zufällig auf der Straße getroffen hatte, der beste Freud werden, den ich je im Leben hatte und den sich jeder Mann als Kampfgefährten, Unterstützer und Kamerad wünscht. Wenigstens hatte ich dank der Wahnsinnigen meinen treuesten und besten Freund und das Spiegelbild meiner selbst gefunden, der Zeuge vieler meiner Abenteuer wurde und mit dem ich noch heute trotz vieler tausend Kilometer Entfernung engen Kontakt halte.

Warum ich sie nun aber eine Wahnsinnige nenne? Es soll und muss erzählt werden:

Bei unserem vierten Treffen waren wir schließlich wieder bei mir. Ich wollte die Gute endlich mit meinem Luststock aufspießen und alles schien gut zu laufen. Wir küssten uns leidenschaftlich, lagen auf meinem großen Bett und ich rieb auf ihr liegend meinen bereits angeschwollenen aber noch verpackten Schwanz an ihr bebendes Becken. Beherzt griff ich ihr an die kleinen Titten und die Möse, was sie auch alles brav mit sich geschehen ließ und so geil wurde, dass sie laut stöhnte und ihr Becken wie verrückt an meinem Pimmel rieb. Ich wurde nach der langen Zeit des Wartens so geil, dass ich begann ihr die Kleider vom Liebe zu reißen, wobei ihre Bluse kaputt ging, aber das war in diesem Moment egal. Ich hatte sie ganz nackt, bis auf ihre durchsichtige Strumpfhose und den darunterliegenden Slip. Als ich daran wollte, blockte sie und sagte, sie wolle noch ein halbes Jahr warten und fragte mich allen ernstes 2 Wochen nachdem wir uns kennengelernt hatten, ob ich ernste Absichten hätte, sie zu heiraten?!?!?! Ich war verdutzt, konnte mich aber aus der Situation winden, was schließlich dazu führte, dass sie mich sie zwar nicht ficken ließ, sie aber auf mir sitzend und stöhnend ihr extrem geiles Becken an mir rieb, meinen Hals küsste und mir mit einer Kunst einen runterholte, als hätte ich es selbst gemacht! Am Ende ließ sie mich auf ihren Oberkörper wixen und schlief dann an meiner Seite in dieser Nacht.

Verrückt war das noch nicht - eher sehr chinesisch, den weißen Mann sofort ehelichen zu wollen - aber nicht mit Testman!

Der Wahnsinn kam aber kurz darauf voll zur Geltung:

Beim nächsten Treffen wurde sie immer aufdringlicher, wollte bei mir einziehen?!?!?!?, lud bereits ihre Schwestern zu mir ein, begann Geschenke von mir zu FORDERN!!! und als ich sie in dieser Nacht endlich so weit hatte, dass sie mit mir vögeln wollte, bestand sie darauf, es nur ohne Kondom zu tun?!?!?!?!? Die kleine Hure wollte, dass ich sie schwängere, damit sie für ihr Leben versorgt gewesen wäre und weinte bitterlich, ob ich sie denn nicht lieben würde und würde ich ein Kondom benutzen, hieße das nur, dass ich es nicht ernst mit ihr meinen würde... das bitterliche Weinen konnte die Alte auf Kommando an- und abstellen, sogar besser als Helmut Kohl....

Nun war die Hure durchschaut, nicht unschuldig und leidgeprüft, sondern berechnend, roh, vulgär und gierig war sie. Ich redete sie so klein, dass sie kaum mehr den Mund aufbrachte, zog mich aus und sagte, ich würde sie rausschmeißen, würde sie nicht mit mir schlafen. Das war der letzte Test! Eine Frau mit Würde hätte ihre Sachen gepackt und wäre gegangen, aber eine schwarze Witwe, die etwas zu gewinnen glaubt, bleibt. Und sie blieb, protestierte zwar, als ich ohne sie anzusehen das Kondom überzog und sie dann auszog und ihre Möse so feucht machte, dass mein Schwanz eindringen konnte. Sie meinte noch, sie hätte bereits 8 Jahre?!?!?!?!?! keinen Sex mehr gehabt und deshalb wäre ihre Fotze geschrumpft?!?!?!?!, aber das kümmerte mich wenig, sie war durchschaut und auch ihr Gesicht verlor plötzlich das Weiche und mädchenhafte und wurde immer härter und durchtriebener. Ich wusste eins, ich wollte sie vögeln, um ein neues Hirschgeweih an meiner Jagdwand aufzuhängen und sie dann loswerden... noch millisekunden bevor ich in sie eindrang schrieh sie, es würde wehtun, bevor ich überhaupt Kontakt zu ihrer Möse hatte. Dieses Schauspiel ließ ich mir nicht gefallen und steckte ihr meinen germanischen Rammbock mit einer Wucht in die Fotze, dass sie zusammenzuckte und mir den halben Rücken zerkratzte. Aber nach 10 Sekunden schrieh sie schon wieder 100% gewandelt "hao shufu, shen zi dian = so angenehem, ein bisschen tiefer"... und so fickte ich sie ohne Scheu und Rücksicht mehr Tier als Mensch, aufgegeilt von ihrem extrem zierlich schlanken, aber hochgewachsenen Körper und ihrem schönen Gesicht mit voller Kraft und animalischer Besessenheit. Sie ächzte vor Geilheit und wenn die Alte eins wusste, dann wie sie ihr Becken zu bewegen hatte, in kreisrunden Bewegungen synchron zu meinen heftigen und tiefen Stößen. Am Ende befahl ich ihr, ihre kniehohen, braunen Lackstiefel anzuziehen und nahm sie von hinten am Fenster, bis ich kam.

Das Kondom ließ ich dann sofort von ihr ungesehen unter dem Bett verschwinden, damit sie sich nicht das weiße Gold aus meinem Hoden an ihrer Fotze strich, um doch noch schwanger zu werden.

Ich hatte es also geschafft, ich hatte sie gefickt und auch durchschaut. Angewidert von ihren schlechten Manieren und ihrer Berechnung, die dank ihrer plumpen Dummheit auch durchschaubar war, wollte ich nun nichts mehr mit ihr zu tun haben. Ich ließ dutzende Anrufe pro Tag!!!! und seitenlange und extrem wirre Nachrichten auf den Internetkontaktbörsen unbewantwortet. Nach einer Woche dachte ich, ich wäre sie los, aber das erwies sich als beinahe katastrophale Fehleinschätzung.

Als ich an einem Freitagmorgen im Büro saß und nichtsahnend an einem Projekt saß, bat mich die Empfangssekretärin telefonisch in den Vorraum zu kommen.. auf meine Nachfrage warum, antwortete sie nur, ich sollte besser selbst sehen... als ich hinaustrat, traute ich meinen Augen kam. Da stand sie, meine Bettgefährtin, die ich verstoßen hatte und zwei andere Mädchen, die sich als ihre Schwestern vorstellten. Alle mit Brille und Businesskostüm, wäre es nicht so gefährlich geworden, ich hätte den Anblick erheiternd gefunden. Ich dankte der Sekretärin und schob die drei sofort wortlos in einen Besprechungsraum, um sie von meinen Kollegen fernzuhalten. Als ich die Tür schloß und sie fragte, was sie wollen würden, antwortete meine Bekannte, dass ich sie geschwängert hätte?!?!?! und nun für das Kind aufkommen solle und es schäbig wäre, dass ich mich einfach so von meiner Vaterschaftspflicht gedrückt hätte. Schwanger??? Mit Kondom???? Nach bereits 1!!!! Woche????

Nice try bitch....

Ich lachte natürlich darüber und forderte sie auf zu gehen. Sie aber drohten mir, mit meinen Vorgesetzten reden zu wollen und einen riesen Skandal im Büro zu machen. Ich war gerade erst dort eingestiegen, eine berufliche Demütigung nur 4 Wochen nach Arbeitsbeginn hätte eine Katastrophe bedeutet. Ich aber ließ mir nichts anmerken, sagte, ich hätte keine Vorgesetzten und wäre selbst der Boss und wenn sie den Boss sprechen möchten, hätten sie ihn bereits vor sich. Weiter fiel mir in Sekundenbruchteilen Officer Mark ein. Officer Mark, wie er sich für Ausländer nannte, war ein Polizist bei der Polizeistation, wo ich mich bei Ankunft in meiner Wohnung als Ausländer zu registrieren hatte. Er sprach brauchbares Englisch und freute sich damals, dass ich als Ausländer Chinesisch sprach und lud mich deshalb auch einmal zu seiner Familie zum Baozi essen ein. Ich tat so, als hätte ich gerade einen Anruf erhalten und verließ den Raum. Sofort rief ich Officer Mark an und bat ihn, stehenden Fußes in mein Büro zu kommen, das unweit meiner Wohnung lag und die drei abzuführen, die mich erpressten. Ich konnte noch ein paar Minuten herausschinden, indem ich den 3 sagte, wir müssten vernünftig über alles sprechen und ihnen Getränke holte. Auch im Gespräch ließ ich sie aussprechen und stellte hinauszögernde Fragen und redete ordentlich um den heißen Brei... 15 Minuten nach meinem Anruf stand der liebe Office Mark in der Tür und brüllte die 3 auf Chinesisch an, winkte mit den Handschellen und wies die drei eingeschüchterten Mädchen bei der Tür heraus. Mit der Polizei in China ist nicht zu spaßen, das wussten auch die 3 Schlampen und so verließen alle unbemerkt den Vorraum. Der Sekretärin sagte ich, es wäre die Tochter meiner Vermieterin gewesen, die mehr Miete verlangt hätte und mir androhte, meine in der Wohnung befindlichen Besitztümer zu pfänden. Sie schluckte es und ich schien dank Officer Mark`s rettenden und einschüchternden Einsatz aus dem Schneider...

Aber.... welche Unfreude... zwei Tage später schickte mir die kleine Drecksau eine SMS, in der nur stand: "Your Boss name ...(Name meines damaligen Chefs)..." So eine Nachricht zu bekommen ist mehr als creepy, da sie nichts anderes impliziert, als: Ich weiß wie den Chef heißt und schwärz´ Dich jederzeit bei ihm an, wenn Du nicht das machst, was ich will. In mir stieg es heiß auf und mein Kopf schmerze und meine Gedanken überschlugen sich fast... Aber schnell fand ich eine Lösung:

Am nächsten Tag ging ich zu meinem Chef, erzählte von der bösen Vermietertochter und hatte sogar Officer Mark bei mir, der mir nach vorherigem Briefing unter 4 Augen und nachdem 500 RMB den Besitzer gewechselt hatten, die Geschichte bestätigte und mit ernster Miene sagte, das würde immer häufiger in Shanghai vorkommen, auch Erpressungen und Verleumdungen, weshalb er nichts glauben dürfe, was ihm über mich von Fremden zugetragen werden würde und ich nicht der erste Fall diese Woche sei. Mein Chef war voll des Mitleids und als tatsächlich in der kommenden Woche eine E-Mail mit einem kaum verständlichen Englisch über meine Schandtaten hereinschneite, zeigte er sie mir, lachte herzlich und meinte: "So schlimm sehen sie ja garnicht aus...." Wenn der wüsste... hahaha..

Ich war fein aus dem Schneider und nachdem nichts passierte, blieb auch weiteres Erpressen der kleinen Sau aus... Die Situation aber war haarscharf, nächstes Mal, wenn der Schwanz das Denken übernimmt, wird der Unterkörper abgeschnürt!

Was lernen wir alle daraus:

Traue nur dem Weibe nicht,
es ist falsch und böse,
glaubst auch nur ein Wort von ihr,
frisst Dich ihre Möse!
__________________
Besser reich und gesund, als arm und krank.
Antwort erstellen         
Alt  03.03.2011, 02:13   # 41
testman
Silberzunge
 
Benutzerbild von testman
 
Mitglied seit 6. October 2003

Beiträge: 311


testman ist offline
Salve Freunde der weiblichen Lustgrotte!

Hatte schon einige Tage ein schlechtes Gewissen, weil ich noch nicht weitermachen konnte, wie angekündigt. Wie an aktueller Uhrzeit zu sehen ist, bin ich im Moment nicht in Deutschland und hab` vor allem beruflich, aber auch privat die Hände voll zu tun. Die Berichte werden dafür ab jetzt jedes Mal besser, da ich auch immer interessantere Frauen rumbekommen hatte. Heute folgt Bericht 5 von insgesamt 20. Damit die Sache an Schwung gewinnt, ich Euch aber nicht mit zu viel langweile, versuche ich nächste Woche die Berichte 6 + 7 zu schreiben.

@ ADAM

Ich schreibe diese Berichte nicht, um mir eine große Leserschaft damit zu sichern, da ich damit weder Geld verdiene, noch daraus mein Selbstbewusstsein ziehe... Ich schreibe diese Berichte, um mich ein dreiviertel Jahr nach dem großartigsten Abenteuer meines Lebens wieder an alles zu erinnern und um es vor dem geistigen Auge beim Schreiben noch einmal zu durchleben. Auch schreibe ich es, um andere daran teilhaben zu lassen und ihnen zu zeigen, welche Möglichkeiten im Leben gegeben sind, wenn man nur positiv, einfallsreich und selbstbewusst ist und es mit anderen manchmal auch uneigenützig gut meint.

Wenn Du nicht glaubst, dass mir das alles passiert ist, oder Du ab jetzt aufhörst, meine Berichte zu lesen, ist mir das ganz ehrlich gesagt genauso egal, als würde in China ein Sack Reis umfallen...
Dennoch bist Du weiter herzlich willkommen, alles zu lesen... vielleicht hattest Du einfach einen schwachen Tag und bist garkeine verbissene, frustrierte Pfeiffe... soll ja auch möglich sein...

UND JETZT:

Bericht #5 von 19

VIEL SPAß!
__________________
Besser reich und gesund, als arm und krank.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.03.2011, 22:00   # 40
Blinky
 
Benutzerbild von Blinky
 
Mitglied seit 6. June 2006

Beiträge: 3.262


Blinky ist offline
Ich spendiere eine Runde Links:
Link Link Link Link
Link Link Link Link
Link Link Link Link
Link Link Link Link
und hoffe dass dann wieder alles schick ist.
Viel versäumt ihr ja nicht... - obwohl es mich nicht wundert dass sich adam aufführt wie der erste Mensch - ...bei dem Namen...

Letzter Gruß an adam0304: <filser>Don't drink and coke and lusthouse!</filser>
__________________
macht es gut…
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.03.2011, 14:36   # 39
-
 

Beiträge: n/a


@Adam

Sag mal, Du Wixkasten, bist Du schon blödgehobelt oder schnallst Du wirklich nicht wie unverschämt Du dich grad - mal wieder - aufführst?

Die Beiträge von testman sind das genialste, was das LH zu bieten hat. Ja glaubst Du dahergelaufene Scheißhausfliege eigentlich, dass sich so was von selbst schreibt? Hast Du hier ein Abo auf Berichte, oder wie? Und am Ende kann so ein Arschfurunkel wie Du auch noch Forderungen stellen?

Ich bin ja jetzt weißgott selbst nicht der, der außerhalb des ST viel schreibt. Aber wenn meine Beiträge nur so wären:

Zitat:
Ich suche diesmal von meinen Berliner Kollegen
Tipps für Natursektgirls aktiv und passiv.
Ich möchte mich auf diesem Sektor fortbilden und hoffe auf Tipps Berliner Profis.
Die Damen sollten aber jung und sclank sein, denn da erwarte ich mir eine positive Einführung. Falls ich diesmals Tipps zum ausprobieren erhalte, werde ich natürlich berichten.. Danke Adam
dann würde ich mal in den Spiegel schauen und ganz einfach mal meine Fresse halten. Und zwar mindestens bis Weihnachten, aber wenns geht auch noch länger.

Danke.

@Testman, ich hoffe dass Dir solche Obernassauer nicht den Spass an den Berichten nehmen. Schreib, wann immer du Zeit hast. Deine Fans machst du damit glücklich

Antwort erstellen         
Alt  01.03.2011, 12:37   # 38
adam0304
 
Mitglied seit 22. September 2004

Beiträge: 34


adam0304 ist offline
Tja Testmen,
fällt Dir nichts mehr ein???????????????

Einen Fan hast auf alle Fälle weniger!


Adam der das warten auf Weihnachten leid ist.

Antwort erstellen         
Alt  25.02.2011, 02:07   # 37
testman
Silberzunge
 
Benutzerbild von testman
 
Mitglied seit 6. October 2003

Beiträge: 311


testman ist offline
Salve Mitfreier!

Dieses Wochenende:

Teil 5: Die geile Stalkerin - Reden ist silber, Schweigen gold!

__________________
Besser reich und gesund, als arm und krank.
Antwort erstellen         
Alt  16.02.2011, 15:10   # 36
Rumpelheinzchen
...liebt sie alle
 
Benutzerbild von Rumpelheinzchen
 
Mitglied seit 7. October 2009

Beiträge: 30


Rumpelheinzchen ist offline
Thumbs up Weiter schreiben!

Hallo testman,
wunderbarer Fortsetzungsroman! Und ein Tatsachenroman!
Die Sekretärin aus Kapitel 4 hatte dank ihres Chefs in der Öffentlichkeit "ihr Gesicht verloren", für Chinesen eine sehr peinliche und erniedrigende Situation, noch negativer wenn ein Ausländer dabei ist.
Na du hast das ja wieder gut gemacht..... (Wortspiel).
Wir hoffen auf Kapitel 5!
__________________
Euer
Rumpelheinzchen
zeitweise auch Leo genannt

Ach wie gut dass niemand weiß
dass ich Rumpelheinzchen stieß

Antwort erstellen         
Alt  13.02.2011, 22:30   # 35
Chesster-Sinester
 
Mitglied seit 22. December 2010

Beiträge: 36


Chesster-Sinester ist offline
Es stimmt schon und man braucht oft kein Bard Pitt sein die stehen selbst manchmal auf den Glöckner von Notre Damm Hauptsache er sieht europäisch aus – dort geht einiges – wenn man will und eben nicht total Grün hinter den Ohren ist – mich wollten die dort auch schon mehrmals verheiraten und ich bin nicht mal europäisch Aussehend sondern Südländer - In den Südost asiatischen Ländern und besonders Süd- China und Nachbar Länder kann es aber nervig sein da krallt man sich in einer Bar manchmal sogar nur irgendeine Tussi damit man endlich seine Ruhe hat – darum der Bericht ist nicht so unglaubwürdig – mein Gott hab paar Kumpels für die ist das auch Alltag in München es kommt alles auf die Person drauf an – ich selber bin für so was viel zu höfflich und zurückhaltend auch dann wenn die Mädels total auf mich abfahren – und hinzu kommt oft eine recht ausgeprägte Genügsamkeit – aber was Chameau erzählt ist durchaus machbar besonders dort wo er war ist es möglich – habe ich wie gesagt selber mitbekommen und manchmal ausgekostet und im Ausland auf reisen wildert es sich oft immer besser.

Antwort erstellen         
Alt  11.02.2011, 22:00   # 34
Chameau
 
Mitglied seit 3. February 2011

Beiträge: 23


Chameau ist offline
So abenteuerlich die Stories auch sind, aber die Schreibe ist wirklich gut, erheitert mich immer wieder. Ich bin auch schon auf die nächsten Kapitel gespannt. Bis jetzt das Beste was ich hier gelesen habe:-D
So long, Chameau
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:29 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)