HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
Amateursex
Pamela statt Merkel ???

gratiszeiger.com | loquidoki.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Bayern > FKK Colosseum - Augsburg
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen























Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  27.08.2007, 11:54   # 1
SineNomine
 
Mitglied seit 2. September 2006

Beiträge: 4


SineNomine ist offline
Thumbs up Colosseum Smalltalk

@allenamensindvergeben

Zitat: Adriana ist aus dem Urlaub zurück - und wie! ....


bietet Adriana Anal an ? € Aufschlag ?
Danke !!




Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  26.11.2007, 00:01   # 141
captainb
back on track
 
Benutzerbild von captainb
 
Mitglied seit 25. February 2006

Beiträge: 412


captainb ist offline
@Anvil

Ja, das ist der Hammer!
Ich selber war zu Anfang meiner Club-Karriere (die ich absolut freiwillig begonnen habe) felsenfest davon überzeugt, dass in den FKK-Clubs (die mir in jeder Hinsicht sauber und ordentlich vorkamen) alle Mädels selbstständige Jungunternehmerinnen sind.
Inzwischen weiß auch ich (hat lange genug gedauert), dass es zwar wirklich viele selbstbestimmte Club-Mädels gibt die den Job ganz bewusst machen, aber gerade unter den Anfängerinnen und den "Frischimporten" aus dem Osten sind sehr, sehr viele, die gemäß der These meiner Bekannten arbeiten und leben.

Und ein großer Teil der jetzt selbstbestimmten Mädels haben vor Jahren so, wie in der These beschrieben, angefangen.
Aber das weiß doch eh jeder der schon etwas länger im "Gewerbe" "verkehrt".
Das ist doch für dich auch nix Neues.

Außerdem ist diese Diskussion müßig, ---blöd von mir, dass ich wieder damit angefangen habe.

Lass uns lieber weiter über unsere Alibis reden.
Wie machst du das eigentlich. Soweit ich deine Postings in Erinnerung habe, hast du ja auch Familie. Und du bist doch auch oft ein "Sonntagstäter". Mit welcher Begründung kannst du dich denn von deinen Töchtern und deiner Frau loseisen?

Captain B.
Der gestern im Cola war und eigentlich heute schon wieder hin wollte. Hab mich dann doch für die Familie entschieden. Werd wohl mindestens zwei/drei Tage abstinent bleiben!?!?
Antwort erstellen         
Alt  25.11.2007, 22:55   # 140
Anvil
* read only *
 
Benutzerbild von Anvil
 
Mitglied seit 2. January 2002

Beiträge: 8.055


Anvil ist offline
Zitat:
Ein ex. ColA-Mädel die es dort wegen der restriktiven Arbeitsbedingungen nicht ausgehalten hat stellte folgende These über die Öffnungszeiten im ColA auf:

Die „Interessensgemeinschaft“ der „Club-Mädel-Berater“ (nennen wir sie mal „Sparverein Biene“, in Anlehnung an den Film mit Gert Fröbe und Mario Adorf).
Also dieser Sparverein-Biene hat kein Interesse daran, dass die Mädels neben der Club-Arbeit noch viel Kontakt mit dem „richtigen Leben“ haben. Deshalb sind die Arbeitszeiten lang (im ColA 13 Stunden) und gehen bis in die frühen Morgenstunden. Da können die Girlies nicht mehr viel unternehmen. In Berlin (der neuen Arbeitsstätte meiner „Bekannten“) ist das viel lockerer. Da gehen viele Mädels, ab 24 Uhr gerne noch mal auf die „Piste“. Oder (weil Schichtbetrieb) sie gehen tagsüber zusammen shoppen, Kaffee trinken, etc. Das ist alles nicht im Sinne des „Sparverein Biene“.
Die Mädels werden in die „Club Ghettos“ geschickt und sollen nur arbeiten, schlafen, arbeiten, schlafen usw.
Meist geht das 10-20 Tage so, bevor die kleinen Schnuckels mal für wenige Tage nach Hause zu Ihrem „Freund“ dürfen. Denn der „Freund“ ist ja in erster Linie auch ihr „Manager“ und dieser Manager managed meist nicht nur ein Schnuckel, sondern gerne auch mal mehrere.
Da ist es für diesen „Manager“ sehr beruhigend, wenn er die Schnuckels, die gerade auf „Tournee“ sind in „guter Obhut“ weiß, während er sich um ein weiteres Schnuckel persönlich kümmert, weil sie für drei oder vier Tage „Heimaturlaub“ hat.
Manchen Mädels wird sogar, von Ihren „Managern“ explizit verboten die Clubs in den kurzen Freistunden zu verlassen.
Sagt jedenfalls meine Bekannte.
Das Zitat ist ja der Hammer!! Ehrlich gesagt glaube ich deiner Dame nicht so ganz, Captain. Dazu arbeiten die Frauen im ColA zu unterschiedlich. Ich kenne Frauen, die spontan kleine Kurzreisen und Ausflüge machen oder sehr unregelmäßig im ColA arbeiten und auch Frauen, die stur und klaglos ihren Dienst ableisten und an den wenigen freien Tagen in die Heimat fahren.

Letztere sind wohl gemeint - und da wird es die unterschiedlichsten Gründe dafur geben, aber auf Dauer wird sich das kaum eine Frau so bieten lassen wie oben geschildert.

Ich glaube vielmehr, dass manche Frauen fast zwangsläufig unselbständig werden, weil sie im Alltag nicht gefordert werden. Sie müssen nicht kochen und backen, fahren nicht zur Arbeit, haben keine echte Freizeit und daran kann frau sich gewöhnen.
__________________
Antwort erstellen         
Alt  25.11.2007, 13:52   # 139
timmy0906
Hurentiger
 
Benutzerbild von timmy0906
 
Mitglied seit 3. August 2005

Beiträge: 3.104


timmy0906 ist offline
Talking @ uwe976

..Stell Dir mal vor Deine Frau hätte die Chance mal einen von Deinen beachtlichen Fickberichten zu lesen und würde so mitbekommen welch
wundervolle Erlebnisse Du im "Puff" hast.
Glaubst Du sie würde das dann auch noch tolerieren..

Meine Frau kennt meinen Nicknamen im LH (Kennwort wollte sie bisher nicht wissen) und ab und zu liest sie auch meine Berichte (gehört mit zur Vereinbarung).
Der Unterschied ist nur, dass sie nicht alles wissen will. Meine Frau hat auch Mitspracherechte, in welchen Puff ich gehen kann.
Angefangen von meinen Wochentage, an denen ich in den Puff gehen darf, auch die Aufenthaltszeiten und sogar die zu besuchenden Frauen werden abgesegnet.
Es gab sogar mal eine Hure Xenia, da hat mir meine Frau den "Umgang" untersagt.
Neben Cola besuche ich auch Scholl in Dachau. Da meine Frau sich mal eine Vorstellung von den Örtlichkeiten und den Frauen machen wollte, ist sie dort zum Kaffee trinken und Ratschen alleine hingefahren. Die Puffmutter Petra hatte einen so großen positiven Eindruck auf meine Frau hinterlassen, dass ich dort sogar öfters hinfahren dürfte. Jeder der zu Scholl geht, darf sich gerne die Richtigkeit bestätigen lassen. Übrigens die dort arbeitenden Frauen hatten die größte Probleme damit, sich ungezwungen beim Kaffeeratsch zu geben.

Wenn es die Möglichkeit geben würde, wäre meine Frau schon längst mit ins Cola gefahren, um meine "Traumschnuckelchen" kennen zu lernen.

Übrigens besonders gerne liest sie zur Zeit im Tread wo "Alice Schwarzer " schreibt.
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...ad.php?t=74958


Damit kein falscher Eindruck entsteht, meine Frau mag keine Swingerclubs und ist auch sonst sehr religiös eingestellt. Somit stellt sich für mich auch nicht die Frage, ob ich ihr (was ich natürlich hier jetzt uneingeschränkt bestätigen würde) das gleiche Ausmaß meines Tuns zugestehen würde.

Bei Erstellung dieser Antwort war meine Frau mit anwesend.

Es ist mir schon klar, dass ich so eine wundervolle Ehefrau, wie ich sie habe, wohl kaum nochmal auf dieser Welt finde.

Wie alles im Leben sind Vereinbarungen nie einseitig, sonst funktionieren sie auch nicht. Aber das ist eine ganz andere Geschichte.
Antwort erstellen         
Alt  25.11.2007, 12:44   # 138
uwe976
revenant
 
Benutzerbild von uwe976
 
Mitglied seit 14. April 2006

Beiträge: 523


uwe976 ist offline
Bei meiner Frau wär das mit der Wahrheit ganz sicher das Beziehungsende.
Aber sie ist Gott sei Dank so ein naiver, lieber Engel, dass sie absolut keine
Vorstellung von dem hat was ich da so mache.
Aber trotzdem @timmy interessiert mich wie weit Du mit der "Ehrlichkeit"
gehen würdest.
Stell Dir mal vor Deine Frau hätte die Chance mal einen von Deinen beachtlichen Fickberichten zu lesen und würde so mitbekommen welch
wundervolle Erlebnisse Du im "Puff" hast.
Glaubst Du sie würde das dann auch noch tolerieren?
Gruß von
Uwe
der Herrenabende auch eine super Idee findet!
__________________
- Ich schreibe nichts über Kondome, benutze diese allerdings den Vorschriften entsprechend. Auch wenn in der Erzählung ein anderer Eindruck entsteht.
- Nachdem die LH Leitung in lezter Zeit einen Kurs contra Fakes/Clones eingeschlagen hat, was ich sehr befürworte, habe ich mich entschlossen wieder aktiv am Forum teilzunehmen. Januar 2010 Uwe[/QUOTE]
Antwort erstellen         
Alt  25.11.2007, 12:09   # 137
timmy0906
Hurentiger
 
Benutzerbild von timmy0906
 
Mitglied seit 3. August 2005

Beiträge: 3.104


timmy0906 ist offline
Alibi

Ich will mich hier nicht als Moralapostel aufspielen und nur mal meine Erfahrung hier schreiben.


I. d. R. müssen wir Männer leider davon ausgehen, dass Frauen uns immer einen Schritt voraus sind.

Da können wir so einfallsreich sein, wie wir wollen. Wenn eine Frau erst einmal Wind davon bekommen hat, es stimmt bei ihrem Mann was nicht, dann wird ihr es ein leichtes sein hinter unsere Schliche zu kommen.

Frauen haben ein supergutes Gedächtnis und merken sich jedes Wort, was der Mann sagt. Ständig wird abgeglichen, ob nicht ein Widerspruch vorhanden ist.

Eines ist doch auch klar, kommt die Sache raus, gibt es wegen Vertrauensbruch kaum mehr eine 2. Chance.

Bevor permant überlegt wird: Wie soll getrixt werden, lieber mal über den einfachen Weg nachdenken und bei der Aufrichtigkeit bleiben.
Vor 2 Jahren (da fing ich an in den Puff zu gehen) hätte ich es mir auch nicht vorstellen können, dass das läuft.
Aber wenn die Ehejahren nicht völlig unbeteiligt an einem Mann vorüber gegangen sind, dann sollte es schon möglich sein abzuschätzen, was ist machbar und was nicht.

Echt krass und stressig dazu...grins..
1. Bei Regen habe ich schon mal mit den Handtüchern das Auto abgetrocknet.
2. Das war heute der Fall. Sohnemann hat ein "Papa-Taxi" gebraucht. Hat mir einen riesen Rüffel eingebracht. Ich soll nächstens wenigstens einen Zettel hinterlassen wenn ich zum Sport gehe. Weil per Handy kann man mich im „Club“ nicht erreichen.
Antwort erstellen         
Alt  25.11.2007, 02:03   # 136
captainb
back on track
 
Benutzerbild von captainb
 
Mitglied seit 25. February 2006

Beiträge: 412


captainb ist offline
@ELG

wenn ich bis 3 im ColA bleibe, bin ich erst um 4 zu Hause.
Weiß nicht was sich meine Frau da denkt????!!!!

@Glückspilz

1. Bei Regen habe ich schon mal mit den Handtüchern das Auto abgetrocknet.
Fanden die anderen Leute auf dem Rastplatz recht lustig.

2. Das war heute der Fall. Sohnemann hat ein "Papa-Taxi" gebraucht. Hat mir einen riesen Rüffel eingebracht. Ich soll nächstens wenigstens einen Zettel hinterlassen wenn ich zum Sport gehe. Weil per Handy kann man mich im „Club“ nicht erreichen.
Glücklicherweise hat sich meine Frau noch nie wirklich dafür interessiert in welchen Club ich gehe.

3. Wird zunehmend zum Problem. Im ersten Club-Jahr habe ich 30Kg abgenommen.
Nun sollten im zweiten eigentlich die Muskeln wachsen. Bis jetzt sieht man noch nix (woher auch).

Und das mit dem Herrenabend gibt’s bei mir wirklich. Meine Frau kennt (zumindest vom Namen her) Pokemun und Lazarev. Die sind auch im "FitnessClub" und die gehen auch hinterher meistens noch einen trinken mit mir (machen die wirklich manchmal, leider hat´s schon länger nicht mehr geklappt).

Aber mein Alibi-Gebäude ist ziemlich komplex. Das kann ich dir ja mal bei einem gemeinsamen "Herrenabend" erzählen.

Bis bald

Captain B.
Antwort erstellen         
Alt  25.11.2007, 01:44   # 135
captainb
back on track
 
Benutzerbild von captainb
 
Mitglied seit 25. February 2006

Beiträge: 412


captainb ist offline
.
Antwort erstellen         
Alt  24.11.2007, 23:20   # 134
ElG
- - -
 
Mitglied seit 25. February 2005

Beiträge: 283


ElG ist offline
Zitat:
Ich glaube, sie weiß was ich da mache, und nimmt das billigend in Kauf
da sprichst du ein wahres Wort gelassen aus

gerade am vergangenen Donnerstag, als im Morgenland das 2-jährige gefeiert wurde ,

kam ich nachts um 1/2 3 von der fitcom
Antwort erstellen         
Alt  24.11.2007, 21:54   # 133
Glückspilz
ColosaurusRex
 
Benutzerbild von Glückspilz
 
Mitglied seit 22. July 2007

Beiträge: 134


Glückspilz ist offline
Talking Alibi

Das mit dem Fitnessstudio ist schon so eine Sache; wird von mir nicht so gerne genommen, denn

1. Nicht vergessen, die Sachen vor dem Heimkommen nass zu kriegen, um zuhause ein "verschwitztes" Equipment aufhängen zu können.

2. Was ist, wenn Omi ausrutscht, Muttchen sie zum Arzt fahren muss und jemand für die Kinder benötigt wird? "Ach ja, da rufe ich mal im Studio an oder fahr vorbei und sag bescheid, dass der CaptainB heimkommen soll... Wie?.. Nicht da? ...Wieso?...Der ist doch jeden Sonntag da, seit, hmmm..seit.. na ja, schon lange halt.., komisch"

3. Nach so viel Besuchen im Fitnessstudio müsste ja mal irgendwas an Muskelzuwachs zu sehen sein; stattdessen stellt die Göttliche fest, dass die Bepanthentube schon wieder leer ist

4. Siehe Pikasso...
Wie ist die Geschichte eigentlich weitergegangen?

Fazit: Ich glaube, man muss die Alibis immer wieder ändern bzw. neu erfinden und auf der Hut bleiben. Am idealsten wäre es, wenn wir uns immer gegenseitig ein Alibi geben würden. So ein Herrenabend geht bei meiner Chefin eigentlich immer durch.
"Was machst du denn heute abend?" "Ach, ich gehe noch mit den Herren Pokemun, Indiana und CaptainB ein Bier trinken!" "Na dann...viel Spaß... und als was verkleidest du dich?" "Ich geh wieder als Glückspilz"
Antwort erstellen         
Alt  24.11.2007, 21:46   # 132
captainb
back on track
 
Benutzerbild von captainb
 
Mitglied seit 25. February 2006

Beiträge: 412


captainb ist offline
@Pikasso

ich war auch schon manchmal in Erklärungsnot, weil meine Frau festgestellt hatte, dass die Sportklamotten nicht gewaschen werden müssen, weil sie nicht benutzt wurden.

@timmy0906

vielleicht ist das bei mir, unausgesprochen, ähnlich wie bei dir.
Wie ich z.B. vorhin von 2,5 Stunden "Intensivtraining" mit der Trainerin "Lina" aus meinem Fitnessclub kam, hat meine Frau mal wieder so komisch geschaut. Ich glaube, sie weiß was ich da mache, und nimmt das billigend in Kauf.

LG

Captain B.
Der, erwiesenermaßen, nach so einem ColA-Nachmittag (Fitnessstudio) zu Hause viel netter ist (hat meine Frau schon sehr oft festgestellt).
Antwort erstellen         
Alt  24.11.2007, 16:01   # 131
timmy0906
Hurentiger
 
Benutzerbild von timmy0906
 
Mitglied seit 3. August 2005

Beiträge: 3.104


timmy0906 ist offline
Talking Alibi

..Mitgliedschaft in einem Fitnessclub ..und sonstige "Ausreden"

Manchmal hilft auch die Wahrheit. Zumindestens fahre ich damit seit ca. 2 Jahren recht gut damit.

Schließlich ist es meiner (Ehe-)Frau immer noch lieber, ich gehe zu einer Hure als zu einer Geliebten/Freundin.
Antwort erstellen         
Alt  24.11.2007, 15:27   # 130
Pikasso
Genießer
 
Benutzerbild von Pikasso
 
Mitglied seit 4. October 2004

Beiträge: 210


Pikasso ist offline
@captainb

Zitat:
Mitgliedschaft in einem Fitnessclub
Das ist grundsätzlich eine gute und hilfreiche Freizeitbeschäftigung.
Allerdings sollte man dann nicht so blöd sein wie ich, und die Fitnesstasche vor lauter "Hirn bereits vorab Richtung Süden gerutscht" im Hausflur stehen lassen. Und wenn man den Fehler dann erst bei der Rückkehr zu Hause feststellt, ist die Bedenkzeit für eine vernünftige Ausrede relativ kurz.

Pikasso
Antwort erstellen         
Alt  24.11.2007, 01:48   # 129
captainb
back on track
 
Benutzerbild von captainb
 
Mitglied seit 25. February 2006

Beiträge: 412


captainb ist offline
@uwe976

Ja, da geht´s mir wirklich ziemlich gut. In meiner Ehe lebe ich an einer „langen Leine“.
Bei mir war allerdings der Schlüssel zum Erfolg die Mitgliedschaft in einem Fitnessclub.
Da kann ich zu jeder Tages- und Nachtzeit frisch geduscht nach Hause kommen. Da wird nicht (sehr) gemeckert, weil Training ja in meinem Alter total wichtig ist! Schon wegen dem „Herz“ und so!???!

Auf Geschäftsreisen finde ich es regelmäßig sehr angenehm, wenn ein Club schon vormittags geöffnet hat. So gegen 11 Uhr ist der erste Termin meistens geschafft und da kann man schnell mal eine „Entspannungsrunde“ „einschieben“.
Ich war z.B. sehr überrascht, was im Ruhrpott (Paradiso/Freude in Bochum) um diese Zeit schon los ist.

@all

Ein ex. ColA-Mädel die es dort wegen der restriktiven Arbeitsbedingungen nicht ausgehalten hat stellte folgende These über die Öffnungszeiten im ColA auf:

Die „Interessensgemeinschaft“ der „Club-Mädel-Berater“ (nennen wir sie mal „Sparverein Biene“, in Anlehnung an den Film mit Gert Fröbe und Mario Adorf).
Also dieser Sparverein-Biene hat kein Interesse daran, dass die Mädels neben der Club-Arbeit noch viel Kontakt mit dem „richtigen Leben“ haben. Deshalb sind die Arbeitszeiten lang (im ColA 13 Stunden) und gehen bis in die frühen Morgenstunden. Da können die Girlies nicht mehr viel unternehmen. In Berlin (der neuen Arbeitsstätte meiner „Bekannten“) ist das viel lockerer. Da gehen viele Mädels, ab 24 Uhr gerne noch mal auf die „Piste“. Oder (weil Schichtbetrieb) sie gehen tagsüber zusammen shoppen, Kaffee trinken, etc. Das ist alles nicht im Sinne des „Sparverein Biene“.
Die Mädels werden in die „Club Ghettos“ geschickt und sollen nur arbeiten, schlafen, arbeiten, schlafen usw.
Meist geht das 10-20 Tage so, bevor die kleinen Schnuckels mal für wenige Tage nach Hause zu Ihrem „Freund“ dürfen. Denn der „Freund“ ist ja in erster Linie auch ihr „Manager“ und dieser Manager managed meist nicht nur ein Schnuckel, sondern gerne auch mal mehrere.
Da ist es für diesen „Manager“ sehr beruhigend, wenn er die Schnuckels, die gerade auf „Tournee“ sind in „guter Obhut“ weiß, während er sich um ein weiteres Schnuckel persönlich kümmert, weil sie für drei oder vier Tage „Heimaturlaub“ hat.
Manchen Mädels wird sogar, von Ihren „Managern“ explizit verboten die Clubs in den kurzen Freistunden zu verlassen.
Sagt jedenfalls meine Bekannte.

Wie sie mir das im letzten Jahr erzählt hatte, wollte ich ihr nicht glauben. Jetzt jedoch, wo ich schon ein wenig tieferen Einblick in die Branche nehmen konnte, erscheint mir die These als durchaus glaubhaft.

Captain B.
Antwort erstellen         
Alt  23.11.2007, 22:16   # 128
Anvil
* read only *
 
Benutzerbild von Anvil
 
Mitglied seit 2. January 2002

Beiträge: 8.055


Anvil ist offline
Ich will euch nicht nerven, aber ich verschiebe das in den smalltalk.
__________________
Antwort erstellen         
Alt  23.11.2007, 16:59   # 127
uwe976
revenant
 
Benutzerbild von uwe976
 
Mitglied seit 14. April 2006

Beiträge: 523


uwe976 ist offline
Irgendwie hat die Idee von lucky72 schon ihren Reiz. Mir geht's auch so.
Wenn ich an einem "normalen" Tag ins ColA möchte, muß ich sätestens um
17Uhr schaun das ich wieder den Weg nach Hause einschlage. Ist schon
verdammt kurz.
Und leider hab ich's auch nicht so gut wie @captainb - meine Frau geht selbst gern zum Skifahren.
Also bei früherer Öffnungszeit könnt ich mir schon häufiger mal einen Besuch
vorstellen.
Wahrscheinlich funktioniert das in anderen Clubs auch aus diversen Gründen besser.
In einigen Clubs übernachten manche Girls in den "Geschäfträumen". Sind nur
10 oder 14 Tage im Monat da und nutzen diese Tage um möglichst viel Verdienst mit geringen Kosten zu erreichen.
Diese Mädels sind dann natürlich froh, wenn es möglichst am Vormittag schon
wieder rund geht.
Außerdem gibt es nicht überall so eine "Anwesenheitspflicht" während der gesamten Öffnungszeit. Dadurch ist in Randzeiten die Konkurrenz nicht so groß.
Könnte man ja durch eine Art "Kernzeitsystem" lösen.
Gruß von
Uwe
der es für eine gute Anregung mit wenig Chancen auf Verwirklichung hält.
Aber wer weiß, wenn noch einige schreiben.
__________________
- Ich schreibe nichts über Kondome, benutze diese allerdings den Vorschriften entsprechend. Auch wenn in der Erzählung ein anderer Eindruck entsteht.
- Nachdem die LH Leitung in lezter Zeit einen Kurs contra Fakes/Clones eingeschlagen hat, was ich sehr befürworte, habe ich mich entschlossen wieder aktiv am Forum teilzunehmen. Januar 2010 Uwe[/QUOTE]
Antwort erstellen         
Alt  23.11.2007, 15:59   # 126
lucky72
 
Mitglied seit 10. October 2005

Beiträge: 26


lucky72 ist offline
Wie bereits gesagt, es käme doch nur auf den Versuch an. Mehr, als festzustellen, dass die neuen Öffnungszeiten nicht angenommen werden, kann doch nicht passieren. Und wenns eben nicht funktioniert, bleibt wieder alles beim alten.
Ich bin mir aber sicher, das auf der A8 genügend Freier unterwegs sind, die mal einen Nachmittagsabstecher ins Cola wagen würden.

Mit allem Respekt vor den arbeitenden Damen im Cola: Wenn die Geschäftsleitung meiner Firma beschließt, das wir jetzt auch am Samstag unsere Verkaufsräume öffnen, haben sich die Mitarbeiter danach zu richten.
Wir sprechen hier ja nicht über eine Verkürzung der Sperrzeit sondern nur um eine Verschiebung nach vorne.

Meiner Meinung nach kann hier nur gewonnen werden.

Gruß
lucky
Antwort erstellen         
Alt  23.11.2007, 13:28   # 125
69er
ist nicht mein Jahrgang
 
Benutzerbild von 69er
 
Mitglied seit 29. July 2003

Beiträge: 936


69er ist offline
In anderen Klubs funktioniert ein quasi "Zweischicht-Betrieb" durchaus.

Zitat:
Fast alle Klubs öffnen deutlich früher als das ColA! Fand ich schon immer merkwürdig wenn man die Größe und den Stellenwert des ColA für den Großraum München/Augsburg in Betracht zieht ...
heißt ja auch nicht, dass es so sein muss,
wie es hier selbsternannte Wärter und Sprecher des forums darstellen...
__________________
Seit 15 Jahren MitGlied in diesem neurotischen Hurenfreierforum... Gruß, 69er.
Antwort erstellen         
Alt  23.11.2007, 13:13   # 124
Avantgardist
jetzt erst recht
 
Benutzerbild von Avantgardist
 
Mitglied seit 3. August 2005

Beiträge: 4.117


Avantgardist ist offline
Auch ich habe schon öfter was mitgenommen, so z.B. einmal 2 grosse Schalen Erdbeeren und 2 Dosen Sahnespray, womit Anna, Leona und ich im Turmzimmer einige Stunden Spass hatten, ohne extra dafür zu bezahlen, wie übrigens sonst bei derartigen Gelegenheiten auch nicht.
Deshalb sprach ich von Abzocke und bleibe auch dabei, das hat nichts damit zu tun, dass man nicht dabei auch Spass haben könnte. Und deshalb wollte ich den Namen wissen ( nicht aus Neugier ), weil ich denke, dass Abzocke bekannt gemacht werden soll.

Av.
__________________
------------------------------

Frieden ist die Abwesenheit von Dummheit!

Kein Mensch kann mich zwingen, mich zu ärgern!

Ich warte immer noch auf Anvil's Entschuldigung!
Antwort erstellen         
Alt  23.11.2007, 12:37   # 123
donaldo
Quack - salber
 
Benutzerbild von donaldo
 
Mitglied seit 8. November 2003

Beiträge: 10.760


donaldo ist offline
ohne Wertung und nur rein informativ:

In anderen Klubs funktioniert ein quasi "Zweischicht-Betrieb" durchaus.

Fast alle Klubs öffnen deutlich früher als das ColA! Fand ich schon immer merkwürdig wenn man die Größe und den Stellenwert des ColA für den Großraum München/Augsburg in Betracht zieht ...
__________________
Einer Versuchung sollte man stets nachgeben. Wer weiss, ob sie jemals wiederkommt. (Oscar Wilde)

Ich bin gern in Gesellschaft einer guten Frau. Wobei ich entscheide, ob sie gut ist. (Klaus Löwitsch)
Antwort erstellen         
Alt  23.11.2007, 11:45   # 122
balsa
small (s)talker
 
Mitglied seit 2. November 2003

Beiträge: 55


balsa ist offline
@Avantgardist

Zitat:
Wie ging denn das, hat sie Dich gefragt, ob Du das willst, mit Aufpreis? Hatte sie da schon die Eiswürfel im Mund? Wenn sie Dich nicht gefragt und dann nachträglich einfach kassiert hat, ist es Abzocke! Würde mich interessieren, welches Mädel das war.
Da will es aber einer ganz genau wissen…

Der Name ist mir leider entfallen, eine blonde Spanierin, die meines Wissens schon länger nicht mehr im Cola arbeitet. Wir hatten uns (unten) über lesbische Spiele unterhalten und Sie hatte mich gefragt ob wir das eine oder andere mal ausprobieren wollen.

Unseren Spaß hatten wir beide, Abzocke war es aus meiner Sicht nicht.

Aber ich frage mich eben auch, wer auf die Ideen kommt. Ich möchte es mir jedenfalls nicht vorstellen, eines Tages mit dem Glas Nutella unterm Handtuch in die Halle einzulaufen.

Und außerdem: auch wenn es beiden Spaß macht, im Puff kommen wir selten umsonst davon.
Antwort erstellen         
Alt  23.11.2007, 09:29   # 121
timmy0906
Hurentiger
 
Benutzerbild von timmy0906
 
Mitglied seit 3. August 2005

Beiträge: 3.104


timmy0906 ist offline
Aufpreispflichtig

....Verwendung von Nutella....

kommt immer darauf an, was man damit macht.

Bei übermäßigen Genuss könnte man direkt davon dick werden.

Oder wenn man nach dem Zimmerbesuch sich frischmacht, könnte es zu Mißdeutungen kommen, wenn das Nutella verteilt über Po und Körper wurde.

...Selber schuld, dafür zu zahlen!...
Eiswürfel gibt es an der Bar und zwar kostenlos. Auch die Kleidungsstücke sind entweder vorhanden oder nicht und dürften nicht das Problem darstellen (Thema Arbeitskleidung).

Aber Nutella..?


... denn in dieser Zeit wird Spass gemacht und nicht gefickt, also Zeitgewinn ohne echte Arbeit

Warum kann Arbeit nicht auch Spaß machen?
Antwort erstellen         
Alt  23.11.2007, 00:09   # 120
Faltensack
 
Mitglied seit 23. October 2005

Beiträge: 76


Faltensack ist offline
Solange es im ColA nichts zu essen gibt, wird es sich nicht lohnen früher aufzumachen. Es werden weder ausreichend Mädels noch männliche Gäste anwesend sein. Deshalb lohnt auch der in anderen Clubs übliche Zweischichtbetrieb nicht.
Antwort erstellen         
Alt  22.11.2007, 19:22   # 119
timmy0906
Hurentiger
 
Benutzerbild von timmy0906
 
Mitglied seit 3. August 2005

Beiträge: 3.104


timmy0906 ist offline
@ lucky72

hier spielt es keine Rolle, ob man es nur für einen Tag planen würde.

Denn der Umsatz ist gerade ab Geschäftsbeginn (14 Uhr) im Verhältnis zur "Hauptstoßzeit" gering und zwar zu jeden Tag.
Wenn im Cola feststellbar wäre, dass weinigsten an einem Tag in der Woche bereits um 14 Uhr "die Hallen" mit Gästen voll wären, dann würden sicherlich die Öffnungszeiten auch angepasst werden.
So wie Sonn- und Feiertagel, wo das Cola bereits um 1 Uhr schließt, gegenüber sonst 3 Uhr.
Die 3 Uhr sind auch nur hypothetisch. Gestern z. B. war ich um 2,45 Uhr der einzigste Gast (das Cola war zu diesem Zeitpunkt schon geschlossen). Dies war aber auch nur mit Sondererlaubnis möglich (die gebuchte Frau(en) mussten vorne an der Kasse Bescheid geben).

Dazu kommt noch, dass die Frauen i. d. R. lieber später arbeiten. Durch den anderen "Schlafrythmus" kommen manche Frauen erst garnicht vor 12 Uhr aus den Betten.
Ich gehe davon aus, dass du z. B. vor 14 Uhr schlichtweg keine Frauen finden wirst, die bereit sind zu dieser Zeit zu arbeiten.

Mich würde mal wirklich interessieren, wieviele Gäste du für deinen Vorschlag zusammen bringen würdest. Klar, die Leute sollten dabei aber konkretes Interesse beibringen.
Antwort erstellen         
Alt  22.11.2007, 18:49   # 118
lucky72
 
Mitglied seit 10. October 2005

Beiträge: 26


lucky72 ist offline
timmy0906

Das die Damen das nicht täglich machen können leuchtet mir absolut ein, aus diesem Grund habe ich ja auch vorgeschlagen, die Öffnungszeiten nur an einem Tag zu ändern, um eine Klienteel zu bedienen, die mit den derzeitigen Offnungszeiten ein Problem hat.

Es käme doch einfach nur auf einen Versuch an. Wenns nicht gut läuft, ist nicht viel verloren und das läßt sich sicherlich schon nach einem Montag feststellen.
Antwort erstellen         
Alt  22.11.2007, 17:53   # 117
balsa
small (s)talker
 
Mitglied seit 2. November 2003

Beiträge: 55


balsa ist offline
@bigheroturtle

Frage: Inwieweit war denn bei Dir die Verwendung von Nutella und die Verkleidung im Sekretärinnen Outfit aufpreispflichtig?

Ich hab mal 20 Euro extra für blasen mit Eiswürfeln bezahlt.

Gruß balsa
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:48 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City