HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
Amateursex
YouWix-Webmaster gesucht...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HUREN weltweit (Berichte)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  26.07.2008, 14:50   # 1
Bossi
Stargast
 
Benutzerbild von Bossi
 
Mitglied seit 8. November 2004

Beiträge: 5.006


Bossi ist offline
bangkok, pattaya, phuket...wie es wirklich ist

bangkok, pattaya, phuket...wie es wirklich ist




angeregt durch mustangs "3 reisen"

und wer kennt sie nicht, diese thailand kommentare:

- sextourismus
- aids
- armut und ausbeutung
usw...

"es mag sein, dass dein einzigster sinn des lebens darin besteht,
anderen einfach nur als warnung oder als vorbild zu dienen"





eine ableitung aus diverser literatur und meinen eigenen erfahrung:
(hauptsächlich geht es hier um pattaya, dass aber ansatzlos mit erfahrungen aus bkk, pukhet, giang mai...verglichen werden kann)

neuankommende, männliche besucher findet sich plötzlich in einem disneyland für erwachsende wieder. einem platz, den er nirgendwo auf diesem planeten
wiederfinden wird.
er sieht das bunt beleuchtete, schillernde pattaya, das den urlauber begrüßt, das ihn benutzt, ihn zerkaut und dann zehn tage später wieder ausspukt.
sogar nach mehreren reisen und noch mehr ratschlägen bezahlt er immer noch rechnungen angeblicher kranker büffel-tierartzt, dachreperaturen, kranker verwandten und kauft immer noch motorräder niemals gesehener brüder, onkels...er wird von der liebe seines lebens verlassen werden, sobald diese geldquelle am versiegen ist.

als ich das erste mal dieses heilige land betrat, haute es mir förmlich sämtliche bleche weg die sich im laufe meines lebens vor meinem kopf so angesammelt haben.
drei tage lief ich mit offenem mund, riesen augen und gewissensbisse durch die strassen der sünden.fest davon überzeugt standhaft zu bleiben und nicht zum ausbeuter zu werden.
ein dummes und dazu noch völlig unnötiges unterfangen. die vernunft siegte letztlich dann doch.


ich weiß, es ist so gut wie unmöglich, all denjenigen, die noch nie hier gewesen sind und pattaya mit ihren eigenen augen gesehen haben, diesen way of life so zu beschreiben wie es wirklich ist.
mit logik sicher nicht. schon gar nicht als infizierter.

welcher außenstehender versteht schon, dass hier eigentlich die männer nicht mehr jäger sind, sondern die gejagten. dazu kommt noch das von den medien geprägten bild der ausgenommen unschuldigen thai frauen.

mir ging es ja genauso. nur das ich sie nicht wirklich fand, obwohl ich suchte. einen grund nein zu sagen...vergeblich. zum glück.

wer sich darauf einlässt wird feststellen, dass pattaya eine "spaß-stadt" ist, die süchtig macht. alkhohol und nikotin sind dagegen wirklich harmlos.
sitzt man später in der abflug halle des bkk.flughafens wird man feststellen, dass sich die ersten entzugserscheinungen bereits eingestellt haben. plötzlich merkt man, dass es kein weg zurück gibt. man muss in dieses flugzeug einsteigen und wieder nach hause fliegen. aber dieses heimkehren wird nie wieder so sein wie früher, als wir alle im flieger von malle zurück waren.
das wetter erscheint einem ausnahmlos kalt, nass und erbärmlich. die wirkliche welt wird einem ebenso vorkommen. das stamm-mädchen plötzlich gar nicht mehr so hübsch...

warum kann man nicht einfach diesen ort genießen und ihn danach vergessen? ich habe es versucht, habe gekämpft und ihn nur ein klein wenig besiegt. ich habe mich trotz aller versuchung nicht zum narren gemacht, weil ich vieles gelesen habe und mich mit noch mehr "leidensgenossen" darüber unterhalten habe.
alleine die die anzahl der kaputten ehen, nach einem pattatya besuch, spricht bände. also, macht die ohren auf und lernt um euch dann später zu verlieben .


persönlich verachte ich das wort "sextourist" als völlig falsche bezeichnung, die eure regierung, die gesellschaft und die kirche kreiert haben. eine einfache ökonomische rechnung widerlegt das. welcher rational denkende mann wird sich die schwierigkeiten und kosten aufbürden um nach thailand zu reisen um einfach nur sex zu haben?
teilt man die gesamten urlabskosten einfach durch die anzahl der sexuellen abentheuer, wird man schnell feststellen, dass es bestimmt billiger ist, zuhause zu bleiben um dort in einem club zu vögeln.

meine erfahrung zeigt, das sex nur der köder ist, der eigentliche verkaufstrick und männer, die behaupten, dass dies der einzigste grund ist, warum sie hier sind, belügen sich selbst. die suche nach aufmerksamkeit und zuneigung durch eine attraktive frau überwiegt wesentlich mehr als der rein physische akt selbst.aalleine all diese liebeskasper belegen dieses. ich bin auch einer von denen die planen irgendwann hier in thailand leben zu wollen. und das nicht nur wegen dem horizontalen rein und raus...
aber dazu fehlt mir leider oder zum glück noch das notwendige kleingeld. und der mut.
hier zu leben bedeutet auch einen aussichtlosen kampf gegen den alkoholismus zu führen...

nach drei tagen meiner erstreise, erwischte ich mich nach dem aufstehen, um 16 uhr nachmittags vor dem kühlschrank meines freundes wieder, die hand welchselte zwischen einem nespresso und einem singha sekunden lang hin und her....bis ich schliesslich beide dosen nahm und trank. ja, so kann es auch sein. ein wirkliches frühstück, im klassischen sinne, habe und werde ich wahrscheinlich auch nie erleben werden.

am vortag lernte ich som kennen. aufgestaut durch die letzten tage meiner pausenlosen selbstgeisselung und dem sinnlosen unterfangen sexuell nichts zu unternehmen, entdeckte ich sie morgens um 5 uhr vor der blues faktory.
zuvor war mein willen aber schon mehrmals gebrochen worden ich fand die auserwählte jedoch nicht, weil ich mich schlicht und einfach nicht entscheiden konnte. eine war hübscher und graziöser, als die andere.
nun stand an besagter bar, sah sie, ging auf sie zu und nahm einfach ihre hand. 20 meter später schaute sie mich an um zu fragen wo es denn hin gehen sollte.
das musst doch du wissen, antwortete ich ihr.
wir wären vor lachen beinahe zusammengebrochen und in diesem moment brach sie in mein leben ein , wie ich in ihres.
som:
ein natürliches eher kleines wunderhübsches wesen aus dem norden thailands. freelancer. natürlich lange braune glatte haare bis zum po und rehbraun bis schwarze augen.
wie tausend andere auch.
es ist lustig anzuschauen wie man selbst beginnt zu differenzieren...
som arbeitete, nach ihren aussagen, tagsüber in einer reinigung, hat einen kleinen sohn der bei den eltern lebt und ist single.
von den thai männern hat sie die nase gestrichen voll und sie macht das nur so lange bis das haus ihrer eltern abbezahlt ist.
wie ebenfalls tausend andere auch.
das ist dann sogar noch lustiger anzuschauen.
was sie von anderen, für mich, unterschied, war ihre fröhlickeit. selten hatte ich mit einer frau mehr spass als mit ihr.
auch heute noch.

wir gingen in ein abgefucktes stundenhotel. lachten und vögelten als wenn es keinen nächsten morgen gäbe.

ich fand meine liebe zu thailand, zu pattaya und den frauen dort. und letztlich auch zu ihr.

pattaya liegt am meer, mit ungefähr 70.000 einwohnern, 120.000 autos und 300.000 motorräder. zahl steigend. die stadt wirkt sehr europäisch bis amerikanisch, was es aber letztlich dann doch nicht ist. vom neuen flughafen bis hier sind es ca 90 minuten. und die stadt boomt. jedesmal verändert sich hier irgendetwas.

trotz der beliebtheit startet die ausländische presse immer wieder anti pattaya feldzüge, indem sie sie als zu locke, zu schäbig und als einen zufluchtsort für pädophile, drogensüchtige und verbrecher beschreibt. dieser müll wird von journalistischen schreiberlingen aufgebracht, die nur wenige tage hier verbringen (wenn überhaupt) und ihre berichte so sensationalisieren um ihre verkaufszahlen ihrer zeitungen zu erhöhen. jeder der schon mal hier war, weiß, dass die wahre berichtserstattung mehr flugtickets verkaufen würde, als durch diese art.
ich jedenfalls kam zu keiner zeit, niemals, in eine art "brenzliche" situation. auch nicht mit 2kommanullnull promille alleine, morgens um 4 uhr. in jeder hinsicht. ich habe allerdings auch keine krimminelle intension oder neigung.
und bin mir sicher, dass die, die sowas suchen in jeder stadt dieser welt fündig werden können, so lange sie nur lange genug suchen.

pattaya sollte man jedoch nicht leichtfertig mit anderen thailändischen städten vergleichen. nach bangkok oder auf phuket würde ich zum beispiel auch mit einer partnerin fliegen. nach pattaya niemals! obwohl man es natürlich auch machen kann, mit der famillie hier her zu kommen. alle thaifrauen lieben kinder, auch die barmädchen.und alle werden einen riesen spass haben. ausser du und nochweniger deine frau. sie wird jeden deine schritte auf`s genauste verfolgen und jeden deiner blicke, die länger als zwei sekunden dauern auf schärfste verurteilen. ebenso wirst du in der nacht endlose gespräche führen müssen um das selbstbewußtsein deiner frau am laufen zu halten und du wirst ihr noch endlosere liebes parolen eröffnen als vor deiner beziehung. und du wirst so perfekter lügen wie damals uwe barschel.

ich traf som am darauf folgenden abend unvermittelt wieder. die freude war riesig, ich stand aber wieder unter druck keine andere schönheit verpassen zu wollen und so verabredeten wir uns auf ein frühstück, selber ort, selbe zeit wie vom vortag.
sie war pünktlich und wir verbrachten die zeit diesmal wirklich mit einer morgendlichen tour durch pattaya, von garküche zu garküche. 3-4 stunden lang, ich weiß nicht mehr. wieder war sie fröhlich. und wir lachten bis zum muskelkater.
diesmal fuhren wir nicht in ein hotel sondern zu ihr nach hause wo ich dann auch schlief mit ihr (also ich meine jetzt richtiges schlafen)
der sex mit ihr war der absolute hammer.
selten habe ich im käuflichen bereich besseres erlebt. eigentlich nie.
man merkte ihr ihre lust förmlich an. nichts gespielt, nichts gegaukelt...und wenn, dann war es fantastisch inszeniert. am nächsten tag zeigte sie mir ihr pattatya...
__________________

"...knie nieder und blase um vergebung "

[SIGPIC][/SIGPIC]

auweia
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  26.07.2008, 16:40   # 4
Samhain
Kommahawk-Träger
 
Benutzerbild von Samhain
 
Mitglied seit 20. September 2003

Beiträge: 9.878


Samhain ist offline
Bemerkenswerter Beitrag, find ich.

Auch wenn die Tabelle ein wenig statisch - also wenig flexibel - wirkt.
__________________
Wisse, dass du mich nicht kennst, wenn du liest, was ich schreibe. Nur was ich möchte, dass du glaubst, wirst du "wissen".
Antwort erstellen         
Alt  26.07.2008, 16:29   # 3
-
 

Beiträge: n/a


Hallo Bossi
Antwort erstellen         
Alt  26.07.2008, 16:13   # 2
Bossi
Stargast
 
Benutzerbild von Bossi
 
Mitglied seit 8. November 2004

Beiträge: 5.006


Bossi ist offline
joy:

wie oft trifft einen die liebe auf den ersten blick? ich bin auf meiner zweiten pattaya tour. gestern traf ich mich noch mit som, jetzt sitze ich in einer gogobar nähe beachroad. und ja, ich bin ein butterfly.
ihre tiefschwarzen haare, die ihr ihr über die taillie reichen, sind die längsten die ich je gesehen habe. sie lächelt immerzu mit ihren sanften braunen augen, die mein herz zum schmelzen bringen. ihre beine sind unendlich lang und sie hat eine figur zum niederknien. bis auf ein paar lederstiefel mit kleinen chromfarbenen ketten an den seiten ist sie nackt. ich glaube ich habe mich auch oder gerade wegen ihrer stiefel verliebt.
ich konnte sie nicht direkt ansprechen, da sie mit einem etwas dickeren glatzköpfigen typen mit einem handy beschäftigt war. ja, auch das gibt es.
ständig fummelte er an ihrem titten und lies sie hoch und runter wippen.
joy ist tänzerin in einer von hundert agogo bar`s auf der meile.und ihre geschichte wiederholt sich wie die von den anderen mädchen. ich bin leicht geneigt, nicht mehr zuzuhören. meine achtung vor dem gegenüber verbietet das jedoch.
nach meinem vierten besuch in dieser bar, war sie endlich frei. während sie tanzte lächelte sie mich an. ihre bewegungen waren wie gemalt, erstklassig, was leider eher total selten ist. gerade an der stange.
sie wusste wahrscheinlich viel eher als ich, wie dieser abend ausgehen sollte. aber das lies sie mich nicht merken. mit geneigtem blick nahm sie schüchtern neben mir platz und wir redeten typisches bar-geplänkel: wie gehts...wo kommst du her...warst du schonmal da...
da ich nicht wieder unverrichteter dinge abziehen wollte und auch nicht mehr so lange fackeln wollte, löste ich ihre barfine aus und nahm sie mit in mein hotel.
um ehrlich zu sein, war der sex mit ihr nicht sehr berauschend. ich meine, es war toll, mit dieser schönheit zusammen zu sein und sie war großartig und machte alles was ich wollte....ergriff aber keine initiative. alles war eben viel zu passiv.
jetzt im nachhinein betrachtet, denke ich, hätte ich nicht so überrascht sein sollen...wir kannten uns gerade mal ein paar minuten und ich dachte auch ein wenig an som.

erst später erkannte ich joys qualitäten. um genau zu sein, beim abschied. sie gab mir einen thai kuss, nicht mit den lippen, das ist nicht thailändische art. sie legte ihre nase an meine wange und schnüffte. ich hoffe, du kommst zu mir zurück, flüsterte sie....


"gib einem mann einen fisch und er hat den ganzen tag zu essen. lerne ihm, wie man fischt, und er wird in dem boot sitzen, und den ganzen tag bier trinken"


die thais sind zurückhaltende, wunderbare, aber auch komplizierte menschen. für uns ausländer ist es oft schwierig, ihr manchmal eigentümliches verhalten zu verstehen.
für jedes unlogische erscheinende verhalten, haben die sogenannten longtimer: "residenten" eine
einfache erklärung:
"das ist eben thailand"

in joy`s fall, war sie wahrscheinlich sehr glücklich mit mir weil sie merkte, dass ich sie respektiert habe. was für einige "fallangs" eher ein fremdwort ist.

thailand ist ein sehr stolzes land. eine einfache schnelle art einen thai lozuwerden ist, seine lebenart ständig zu kritisieren. mit einem "bei uns zu hause ist das so..."
oder, "wir machen das bei uns aber immer auf diese art und weise"...usw. macht man sich keine freunde. nirgendwo auf der, aber besonders hier in thailand nicht.

joy jedenfalls befand sich zur damaligen zeit in einem extremen zwiespalt. zu jung um alleine zu sein, zu alt um hoffen zu können. eben in der zwickmühle der klassischen prostituition. das unterscheidet die mädchen von keiner anderen hure dieser welt.

sie war es, die mir letztlich auch zeigte, wie thais "funktionieren" und welchen rang ich im leben eines barmädchens einnehme:

1. rang: geld
2. gold
3. essen
4. schlafen
5. kind/kinder
6. mutter, vater, oma+opa
7. thai-ehemann oder freund, geschwister und alle anderen familienangehörigen
8. thai freunde...die heimischen dorfbewohner
9. jede andere thailändische person
10. der büffel der familie (ob gesund oder nicht)
11. haustiere
12. die flöhe auf den haustieren
13. ich

ausländische männer machen sich etwas vor, wenn sie daran glauben, höher in diesem ranking stehen zu können. völlig egal, was sie/wir tun.

"bevor du jemanden kritisierst, laufe eine meile in seinen schuhen...

...so bist du, falls es dann ärgerlich werden sollte, eine meile weit weg und...

...hast sogar noch seine schuhe..."

es gibt keine mädchen, weder som noch joy, das an deiner bar oder als freelancer abbeitet, das nicht mindestens eine andere person unterstützt oder mitfinanziert.
die mädchen kommen hauptsächlich aus armen, ländlichen gegenden, und wählten den ältesten beruf der welt, weil sie das als ihre beste chance sehen ihre eigene finanzielle
lage und die ihrer famlilie zu verbessern.
fast alle mädchen mit denen ich je gesprochen habe, haben mindestens ein kind. in vielen fällen ist der vater ihr ehemaliger thai freund, der sie schwängerte, sie dann aber sitzen lies. die meisten mädchen haben ihr herz von einem thailändischen mann brechen lassen. die mutter, freunde oder verwandten kümmern sich nun um das kind. das mädchen arbeitet an einer bar, um geld zu verdienen, dass sie dann nach hause schickt.
der thailändische freund, der sie sitzengelassen hat, unterstützt das kind (normalerweise) finanziell nicht.
__________________
"...knie nieder und blase um vergebung "

[SIGPIC][/SIGPIC]

auweia
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:07 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City