HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Österreich > CLUBS & BORDELLE in Österreich
  Login / Anmeldung  







Penislänge
















LH Erotikforum




Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  07.06.2007, 09:37   # 1
rider123
 
Mitglied seit 24. June 2003

Beiträge: 16


rider123 ist offline
FKK-Römerbad Casa Juvavum, Salzburg, Kirchbergsteig 4 - TESTBERICHTE

Casa Juvavum
Zitat:
Casa Carintia VS. Casa Juvavum

www.casa-juvavum-salzburg.at
-
Kirchbergsteig 4
5020 Salzburg

Salzburg
AT - Österreich
ich war gestern mal dort um mir den Laden mal anzusehen und evtl. einen Quicky für 50 Euro zu testen. Gleich mal vorweg, daraus wurde nichts. Ich hatte nicht lange Zeit und die Anreise quer durch die Stadt ist momentan die Hölle, weil es (grade so gegen 17.00 Uhr) überall Stau´s ohne Ende gibt. Nun ich hatte dadurch also noch weniger Zeit als geplant, aber ein Quicky wär sich schon ausgegangen...
Dort angekommen war ich der einzige Gast mit Pkw auf dem Parkplatz, weiss allerdings nicht ob sich andere mit dem Taxi bringen liessen (sah aber nicht so aus). Ich ging rein und wurde von einem Herrn begrüsst, der mit britischem Akzent mit mir sprach. Er war sehr nett und höflich und erklärte mir, dass es sich hier um einen Sauna-Club handelt und wie das alles hier so organisiert ist und welche Regeln es gibt (das waren nicht viele und es war alles sehr stilvoll und gefiel mir ausserordentlich). Es wird also ein Eintritt von 50 Euro verlangt, dafür sind alle Getränke frei (zu essen gibt es denk ich nichts, hab aber auch nicht gefragt) und man kann sich dort aufhalten solange man will. Wenn man mit einem Mädchen auf´s Zimmer geht kostet die halbe Std. nochmal jeweils 50 Euro. Auf meine Frage, wieviel Damen denn hier arbeiteten, sagte er so ca. 15, im Moment seien aber nur vier anwesend (es war ja auch erst 17.30). er erzählte von Sauna, Solarium, Whirlpool, Bar, Umkleideräumen... und dann war mir klar, dass ich hier nicht richtig war für einen Quicky. Hier muss man einfach länger bleiben und sich das alles mal in Ruhe geben. Als ich grade wieder gehen wollte, kam er auf mich zu und sagte mir, er wolle mir die Räume mal zeigen. Gesagt getan und ich kann Euch nur sagen: Vom Feinsten!!!, Alles super toll gemacht, zwei Whirlpool-Zimmer, eine (sehr) kleine Sauna, tolle Räume und zu guter letzt: Der Barraum! Echt geiles Ambiente im ganzen Erdgeschoß (weiter kam ich nicht). Im Barraum konnte ich dann auch ein Mädchen sehen (ca. 165 gross, Kf. 34/36, lange schwarze Haare, so ca. Anfang bis Mitte Zwanzig und wie in diesem Haus üblich: splitterfasernackt) und ich wüsste, dort muss ich bald mal wieder hin. Der Laden hat anscheinend alles was mir so vorschwebt und wenn die anderen Mädels (kommen nach Angaben des "Chefs" alle aus Ungarn, Rumänien, Polen)nur halbwegs so gut aussehen wie die Kleine, steht einem ausschweifenden und vergnüglichen Abend nichts mehr im Wege.
Fazit für mich: Ist eher ein Fkk-Club als ein Sauna-Club, die Preise scheinen zu passen, die Lokation ist super und bei den Mädels hoff ich einfach dass noch mehr so interessante da sind wie ich leider nur eine davon sehen konnte.

PS: Angeblich konnte er am Samstag am späten Abend niemand mehr reinlassen, weil der Laden überfüllt war. Könnt ich mir gut vorstellen, weil im Moment auch im lokalen Radio gross Werbung gemacht wird.
Komisch nur: War da niemand von Euch dabei???? Vielleicht kann da mal jemand genaueres vom "internen Betrieb" berichten, ich wäre sehr daran interessiert.

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  29.01.2014, 15:13   # 45
-
 

Beiträge: n/a


gerade war wieder 60 euro aktion!!
bereits am nachmittag war der club gut besucht und auch einige hübsche mädels da. besonders zwei mädels sind mir aufgefallen, die gemeinsam auf der couch gegenüber vom eingang gesessen sind. schulterlange schwarze haare, tolle figur und schöner naturbusen. ich hab mich gleich zwischen die beiden gesetzt, aber ein gespräch war kaum möglich, weder auf deutsch noch auf englisch. nicht einmal ihre namen habe ich verstanden, nur dass sie aus bulgarien sind. ich bin dann mit einer der beiden aufs zimmer, was ich mir aber hätte sparen können. dienst nach vorschrift, aber lustloser hätte sie nicht sein können. durch handbewegungen gab sie mir zu verstehen, wo ich zu liegen habe und wohin ich meine hand legen darf (aufs bett, nicht auf ihren busen! ). sobald ich etwas anderes vorschlagen oder die position wechseln wollte, hieß es entweder "i dont like" oder "i dont understand" ...

der zweite zimmergang ging dann an amanda. mit dem tattoo auf der schulter und den doch etwas hängenden brüsten entspricht sie nicht ganz meinem schönheitsideal, aber sie ist super freundlich und bemüht. kurzum, die sympathie hat gestimmt und wir haben eine schöne halbe stunde miteinander verbracht.

für insgesamt 110 euro war ich drei stunden im club, habe einige bier getrunken und war mit zwei mädels am zimmer, wovon ich eine jederzeit wieder besuchen würde.
insgesamt ein unschlagbar gutes preis leistungs verhältnis!!

Antwort erstellen         
Alt  23.01.2014, 10:57   # 44
Roberto_7
 
Mitglied seit 12. December 2013

Beiträge: 9


Roberto_7 ist offline
War auch mal wieder im Casa Juvavum, und war nach meinem Besuch sehr befriedigt

Kurz vorweg, so wie ich das verstanden habe sind die silbernen Jetons nicht mehr gültig, wer also noch solche hat besser im Casa anrufen ob diese Info korrekt ist.

Ambiente etc. muss man ja nicht weiter beschreiben. Mich stören nur 2 Dinge, kein Essen und die Umstellung von Stigl auf Schönramer (muss wohl doch mal wieder ins Mystik).

War mit Claudia (RO) absolut zufrieden, ok die berühmte Chemie hat gepasst und vom sehen her kennen wir uns schon ein bissal. Nun gut, die ZKs könnten intensiver sein und beim blasen könnte sie etwas mehr Intensität an den Tag legen, aber ihre enge Muschi macht das dann alles wieder wett, und die Optik sowieso

Dann war ich mit Larissa (HU, ca. 1,75, blonde Haare mit blau gefärbten Spitzen). Ihr extra Highlight ist ihr Zungenpiercing welches sie beim blasen sehr gut einzusetzen weiß, Sex ist ok, aber beim blasen gefällt sie mir besser. ZKs muss man nicht unbedingt bichen, denn an ihre Zunge bin ich kaum rangekommen.

Mit ihrer Freudnin Amanda wollte ich auch, aber irgendwie stimmt zw. uns die Chemie nicht so recht und dann war sie auch anderweitig belegt.

Also mal Oana (RO, ca. 1,68 groß, schwarze Haare, griffige Figur, aber nicht dick oder so) ausprobiert. Ihe ZKs sind sehr intensiv gewesen, blasen ebenfalls gut und recht tief, und bei Reiter und Missio war sie sehr gut dabei. Man hätte fast glauben können es mache ihr Spaß

Kurzum: Service wie immer klasse, alle 3 werden bestimmt irgenwann mal wieder von mir gebucht, und es waren noch mind. 5 Mädels vor Ort die ich gerne mal getestet hätte.

Muss demnächst mal ins Mystik, ned nur wegen dem Bier , um das Angebot zu vergleichen
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.01.2014, 02:16   # 43
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 201


Cloud-Strife ist offline
Cool Safti und Cloud im schönen Salzburger Land 21.1.2014

Nachdem der HERR SAFTLTRINKER mit seinem Bericht von der Tour noch am selben Tag im Forum, ja anscheindend einen PREIS für "UP TO DATE BERICHTE" ergattern will, muss ich mich natürlich auch sputen um nicht als "NICHT AKTUELLER BERICHT ERSTATTER", abgestempelt zu werden.

Zitat:
Zitat von Saftltrinker
Durch die vorher noch getätigten Einkäufe im benachbarten deutschen Liefering etc. wurde es zwar etwas später, bis wir im Club ankamen, aber wir konnten dennoch im Großen und Ganzen alles unter einen Hut bringen.
Lieber Safti, der Ort bei der Grenze zu Salzburg heisst FREILASSING und NICHT LIEFERING(da warst wohl gedanklich wieder bei deinen LIEFERUNGEN aus der ARBEIT)
Na ja wie der Safti schon erwähnte haben wir in good old Germany ein wenig eingekauft und dann ging es ab hinauf auf den Berg in Salzburg zum Kirchbergsteig, wo die kleine Casa Juvavum mit traumhaften Ausblick über Salzburg, steht.

Der ERSTE SCHOCK bei der Ankunft am Parkplatz, alles gerammelt voll mit Autos, sowas habe ich bei der Casa noch nicht gesehen. Wir machten uns auf das schlimmste gefaßt, aber drinnen ging es dann gottseidank und es waren eigentlich gar nicht soviele Eisbären anwesend. Geschätzt waren ausser uns noch an die 12 Männer im Club.(dies sah in Form von geparkten Autos wesentlich wilder aus!)

Nach dem umziehen ging es in den Clubraum um erstmal mit ein paar Bierchen gemeinsam anzustoßen
Es gibt leider noch immer keinerlei ESSEN oder KNABEREIEN um die alkohlischen Getränke besser verdauen zu können! Somit wurden wir sowohl von männlichen als auch von weiblichen Gästen im Club unserer selbst mitgebrachten SOLETTI Salzstangen beraubt.

Irgendwann nach dem 4. oder 5. Bier, welches wir an der Bar bestellten, setzte sich 1 Mädel, welches gerade von einem Zimmergang in den Clubraum zurückkehrte, zu unserem aufgebauten Schachbrett am Tisch und blickte FRAGEND in die RUNDE wem dieses Schachbrett gehört. Ich gab ihr von der Bar aus Zeichen, dass es unser Brett ist! Sie lächelte und setzte sich zum Tisch hin. Wie ich und der Safti mit unseren Bierchen zurückkehrten, begann auch schon die lustige SPIELEREI! Da sie kein SCHACH konnte bzw. gleich mit SCHUMMELN begann, beschlossen wir zu dritt MENSCH ÄRGERE DICH NICHT zu spielen! Danach kam dann auch ihre bulgarische Freundin DARINA(mit schwarzen Haaren und einigen Tattoos) dazu und wir starteten eine erneute Runde zu viert!

Nun brach im ganzen Club das Spielfieber aus! Die anderen Mädels die im Club saßen, beobachteten unsere Spiele und es dauerte nicht lange, bis eines der anderen Mädels zu mir kam und sich das Schachbrett sammt Figuren ausborgte. Somit spielten in einer Gruppe in einer Nische die Mädels Schach und wir spielten mit "unseren beiden bulgarischen Mädels" Mensch ärgere dich nicht! Das schaffen wohl auch nur der SAFTLTRINKER und der CLOUD STRIFE mit den MÄDELS in einem FKK Club Brettspiele zu spielen anstatt am Zimmer gegenseitig aneinander herumzuspielen. Wir und auch die spielenden Mädels fanden das ganze jedenfalls sehr lustig und recht unterhaltsam.

Es waren an diesem Abend ca. 15-20 Mädels anwesend, durchaus alle recht hübsch und geschmackvoll hergerichtet. Claudia, eine schwarzhaarige Rumänin war für mich persönlich an diesem Abend die HÜBSCHESTE von allen! Leider wollte bei uns beiden nicht so recht die CHEMIE stimmen und der berühmte FUNKE überspringen. Sie wirkt ziemlich PROFESSIONELL und ABGEBRÜHT(die berühmte schnelle NUMMER, SCHATZI GEHEN WIR AUFS ZIMMER?) Erst RECHT WURDE MEIN BAUCHGEFÜHL BESTÄTIGT, nachdem der SAFTI sie für die ERSTE RUNDE auserwählt hatte und mit ihr eigentlich nicht so richtig zufrieden war.

Einige Rumäninnen die in der ersten Nische beim Eingang in einer kleinen Gruppe saßen, fanden unsere Spiele nicht ganz so lustig und sagten: Hier ist ein Saunaclub und ihr MÜSST ficken und nicht spielen!
Klar MÜSSEN wir ficken, aber sicher nicht mit euch unfreundlichen Spielverderberinnen und rumänischen Abzockerinnen.

Daher suchte ich das weite von dieser ABZOCK Gruppe und begab mich vis-a-vis zu den Ungarinnen. Dort war es besser und ich setzte mich zu der hübschen AMANDA! Sie ist glaube ich 21 Jahre alt, kommt aus Debrezin und hat eine große Tätowierung am rechten Oberarm! Mit ihr konnte ich mich am Sofa sofort NIVEAUVOLL UNTERHALTEN und die Symphatie passte von Anfang an.

Nach kurzer Zeit verzog ich mich mit Amanda daher in den ersten Stock zu den Zimmern um ein wenig Spaß mit ihr zu haben.
Nachdem ich mich am Zimmer nochmal kurz abgeduscht und gesäubert hatte, ging es auch schon los. Sie begann mit einem gefühlvollen Gebläse, was immer kurz mit lasziven Blicken unterbrochen wurde.
MIr gefiel es und nachdem ich sie auch oral verwöhnt hatte, kam der Gummi über meinen kleinen Freund drüber und sie sattelte auf. Danach noch kurz Missionary und ich war auch wieder mal am ZIEL angekommen!

Bewertung Amanda aus Ungarn:
Optik: 2
Service: 2
Unterhaltung/Symphatie: 1
Wiederholungsgefahr: 65%

Fazit: Ein echt unterhaltsamer und schöner Abend mit dem Safti und genügend hübschen Mädels, die auch bereit sind, mal ne Runde Schach oder Mensch ärgere Dich nicht zu spielen.
Schade nur, dass bezüglich des ESSENS oder zumindest KNABBERARTIKEL GAR NICHTS VON SEITEN DER CHEFS VERÄNDERT WURDE! Es ist sehr mühsam und zugleich auch ein ARMUTSZEUGNISS für einen FKK CLUB wo man 50,- bzw. 130,- Eintritt zahlt, dass man sich selbst VERSORGEN muss.

LG Cloud-Strife
Antwort erstellen         
Alt  22.01.2014, 08:03   # 42
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Cool Casa Juvavum-Tour vom 21.01.2014

Da wir (bzw. der Cloud-Strife) noch einige "Römerbad"-Jetons übrig hatten, welche ja nur mehr bis Juni gültig sein sollen (allerdings nicht im Welser "Casa Ovilava"), haben wir uns auch wieder mal auf den Weg nach Salzburg ins "Casa Juvavum" gemacht, da dies für uns immerhin etwas näher ist, als das Kärntner "Casa Carintia".
Durch die vorher noch getätigten Einkäufe im benachbarten deutschen Liefering etc. wurde es zwar etwas später, bis wir im Club ankamen, aber wir konnten dennoch im Großen und Ganzen alles unter einen Hut bringen.
Zum Schachspielen sind wir diesmal zwar nicht gekommen, dafür spielten wir aber eine lustige sowie spannende Partie "Ludo" (eine Art "Mensch ärgere dich nicht") gemeinsam mit zwei hübschen Mädels, nachdem wir bereits einige Gläser Bier intus hatten...
Irgendwie hat sich aber dann kein Zimmergang mit einem dieser Mädels ergeben, dafür jedoch zunächst mit einer gewissen (immerhin ebenso schwarzhaarigen) Claudia aus Rumänien. Zwar gab es auch einige Blondinen, die mir gut gefallen hätten, wie z.B. eine hübsche Slowakin, die gerademal ihren ersten Tag im Casa Juvavum absolvierte, einige davon (darunter eben auch sie) waren jedoch leider gerade besetzt, weshalb sich zunächst eben ein Zimmergang mit einer Dunkelhaarigen ergeben hatte.
Da ich schon länger keinen NS mehr konsumiert hatte von einem hübschen Mädel, wollte ich nun auch endlich mal wieder meinem Namen gerecht werden und eine geile Nummer mit "Saftl" machen. Ich bat sie deshalb, davor noch ausreichend zu trinken, während wir die finanziellen Details klärten. Mit einem Jeton extra (also insgesamt zwei) plus 10 € wäre also eine Nummer (halbe Stunde) mit NS möglich, wie sie mir erklärt hat. Ich stimmte schließlich zu und sobald sie ihrerseits "bereit" war, gingen wir hinauf, um ein freies Zimmer aufzusuchen. Nachdem wir uns (nacheinander) geduscht hatten, legte ich mich auf's Bett und freute mich schon, ihren - bestimmt köstlichen - NS in entsprechenden Mengen empfangen zu dürfen. Leider kamen jedoch nur ein paar Tropfen davon, denn es wollte nicht so richtig losrinnen...
Also beschlossen wir, zunächst einmal das "Sexuelle" (blasen, ,... ) zu erledigen, um das mit dem NS zum Abschluss noch einmal zu versuchen. Immerhin machte sie NF und ließ sich auch nebenbei lecken - lediglich beim NS-Empfang wollte sie unten aber keine Zunge spüren. Dennoch kamen auch zum Schluss nur noch wenige Tropfen, weshalb ich ihr eigentlich nur zwei Jetons dafür geben wollte, aber sie beharrte dennoch auf die Zuzahlung der 10 €, obwohl es dies mMn gar nicht wert war - schließlich hätte sie ja davor ruhig mehr trinken bzw. sich meinetwegen gerne noch etwas länger Zeit lassen können mit dem Antritt des Zimmerganges...

Bewertung von Claudia (RO):
Optik,Ges.: 1
Optik,Haar: 1
Opt.,Körp.: 1+
Entspr. BS: 90 %
St.Service: 2
Speziell.S.: 4
Erotikfakt.: 3-
Sympathie: 3
Preis/Wert: 4+
Wh.Gefahr: 20 %


Nach diesem leider nicht ganz so zufriedenstellenden Zimmergang beschloss ich also, auch noch einen weiteren (mit einem anderen Mädel) zu wagen - und zwar ebenso mit NS, in der Hoffnung, dass es diesmal etwas mehr davon gab. Hierfür erschien mir eine hübsche Blondine aus Spanien (Name vor lauter Geilheit leider vergessen - ist halt nicht gerade ein sehr häufig verwendeter ) gerade recht, die mich auf dem Sofa neben mir anlächelte. Während unserem Gespräch kamen wir uns immer näher und sie machte mich zusehends geiler und geiler. Vor allem hat mir gefallen, dass sie bereitwillig einige Gläser Wasser geleert hatte, nachdem ich ihr ebenso zu verstehen gab, dass ich gerne (viel) NS von ihr wolle. Außerdem war sie nebenbei sehr anschmiegsam und verstand es, mich so richtig in Fahrt zu bringen, worauf ich bereits nach kurzer Zeit neuerlich bereit für einen Zimmergang wurde...
Nachdem sie genug (Wasser etc.) getrunken hatte, begaben wir uns schließlich auf's Zimmer, wo sie in Sachen NS in der Tat schon einiges mehr zu bieten hatte, als zuvor die Claudia.
Zwar war es immer noch weit unter der Menge, die ich vertragen hätte/würde (dafür war offenbar die Zeitspanne noch zu kurz, d.h. die zuvor von ihr getrunkenen Gläser zeigten noch nicht ihre vollständige Wirkung ), aber es war definitiv deutlich mehr, als von ihrer "Vorgängerin".
Schließlich widmeten auch wir uns dann mal den sexuellen Machenschaften, wobei ich irgendwie gar nicht genug bekommen konnte von ihr, wonach ich auch noch Lust auf Spitting hatte. Kurzerhand fragte ich sie also auch hiernach, worauf sie mir erklärte, dass dies +20 € extra kosten würde (so wie dort auch die ZK, nach denen ich aber in dem Fall aufgrund des NS-Genusses lieber erst gar nicht fragte ) - in meiner Geilheit willigte ich schließlich ein - immerhin trug u.a. das Spitting (neben dem NS) ebenso entscheidend dazu bei, dass ich bereits nach relativ kurzer Pause abermals spritzen konnte.
Zum Schluss hatte sie beim Duschen noch etwas NS für mich, wovon ich jedoch leider nicht alles erwischen konnte , aber einen Schluck konnte ich immerhin noch erhaschen.
Leider kam mir dieser Zimmergang - nicht nur aufgrund der Spitting-Einlage - um einiges teurer als eigentlich erwartet, da sie allein für den NS ursprünglich sogar +100 € (!) haben wollte (zusätzlich zu den 50 für die Standard-Nummer und eben den 20 für das Spitting, quasi als "Ersatz" für das Küssen ) - schließlich wurden wir uns dann aber auch mit 130,- einig, was ja auch schon ein recht stolzer Preis ist (für eine gerademal knappe halbe Stunde), wenn man bedenkt, dass mir eine vergleichbare Nummer (noch dazu regulär) etwa im Wiener GT bzw. FP sogar "nur" 120 € kosten würde!
Naja, immerhin geil war's - und so schnell kommen wir in nächster Zeit wohl eh nicht mehr in eine Casa (zumal wir gemeinsam alle noch übrigen Jetons anbringen konnten )...

Bewertung der hübschen blonden ? (Name leider entfallen) aus Spanien:
Optik,Ges.: 1+
Optik,Haar: 1+
Opt.,Körp.: 1-
Entspr. BS: 95 %
St.Service: 2
Speziell.S.: 2+
Erotikfakt.: 1
Sympathie: 2
Preis/Wert: 3
Wh.Gefahr: 50 %
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!
Antwort erstellen         
Alt  08.12.2013, 15:15   # 41
-
 

Beiträge: n/a


Das Casa Juvavum hat mir letzte Woche wieder einmal bewiesen, dass es vollkommen zu Recht das beste Etablissement in Salzburg ist.
Da ich bei meinem letzten Besuch am frühen Nachmittag eine eher schwache Besetzung vorgefunden habe, bin ich diesmal erst am späteren Abend gekommen - und siehe da, der Club ist um diese Zeit wie verwandelt: Eine fürs Casa Juvavum große Auswahl an Damen, eine schöner als die andere und eine sehr gute Stimmung. Es wird getanzt, es wird geschmust und man hat den Eindruck, dass auch die Frauen ihren Spaß hatten. Als Mann fühlt man sich dort sowieso wie im Paradies...

Alexandra, Rumänin, schwarzhaarig, absolute Modelfigur
Die Hübsche habe ich vorrangig wegen ihrer Optik ausgewählt, denn wenn sie so ein einem vorbeistolziert, könnte man meinen, sie käme gerade vom Laufsteg einer Fashion-Show. Nur dass sie keine "Fashion" an hatte.
Am Zimmer hat sie mich sofort Französisch verwöhnt und zwar ich auf der Bettkante sitzend und sie stehend vornübergebeugt. Das war für sie zwar sicherlich nicht bequem, aber ich konnte so wunderbar ihre langen Beine bewundern. Nach diesem traumhaften Gebläse kam der Gummi drüber, sie drehte sich um und setzte sich auf mich. Den Porno-Kennern ist diese Stellung als "Reverse Cowgirl" bekannt. Und so hat sie mich eine Zeit lang ordentlich geritten, bis ich um einen Wechsel in die Missionarstellung bat, wo es dann auch nicht nicht mehr lange gedauert hat, bis ich den Gummi gefüllt habe.

Der "Clubstandard" wurde zu 100% eingehalten; volle Empfehlung!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.11.2013, 12:20   # 40
tom1020
 
Mitglied seit 21. October 2007

Beiträge: 83


tom1020 ist offline
War am am Do. Wieder dort und fand bestätigt, dass es für mich der beste Saunaclub ist!!!

19.30
Ankunft, Paketpreis 130 EUR inkl. 2 halbe Stunden bezahlt, Spind bezogen (einziger Kritikpunkt: Spind ist so klein, dass Im Winter die Kleidung kaum unterbringt)
Im Barraum bin ich zu dieser Zeit der einzige Gast :shock: 20 nackte Mädchen reihum, eine Sitznische mit 5 Rumäninnen, mittlere Sitznische mit 4od. 5 Ungarinnen, rechte Sitznische mit 2 neuen Rumäninnen, die sich noch isoliert aufhalten. Auf den Sofas die restlichen Mädchen. 20 Augenpaare auf mich gerichtet, beim Blickkontakt von einer zur anderen kommt immer ein süßes Lächeln zurück. Bin fast nervös, weil bei dieser Auswahl kaum eine Entscheidung zu treffen ist ... Versuche es mit Negativauslese auf hohem Niveau, aber auch das wird nichts, fast alle sind als bildhübsch einzustufen, ev. eine aus Altersgründen, eine weil für mich zu groß (mit Schuhen wohl 1,90), aber auch tolle Figur und hübsches Gesicht. Also noch ein zweites Bier und immer wieder in die Ründe geblickt. Inzwischen zieht ein ankommender Stammgast die Aufmerksamkeit auf sich, weil er von allen Mädchen mit Applaus begrüßt wird. Das lenkt zum Glück mal kurz von der Konzentration auf mich ab

20.30
Ich setze mich zu Katharina, blonde Rumänin, ca.1,60 ohne Schuhe, schlank, üppiger Naturbusen, auffällige große Ohrringe. Sympathische Plauderei und dann bald hinauf ins Zimmer. Nach der Dusche im Zimmer sehr gutes NF und variantenreicher Verkehr, den sie in allen Stellungen gerne mitmacht. Allzulange dauert die erste Ründe nicht und ich gehe voll zufrieden wieder hinunter.
Sauna und Relaxen auf der Liege vor dem Großbildschirm ...

22.00
Inzwischen ist der Laden gut besucht, es herrscht tolle Stimmung, manche Mädels tanzen zur Musik, es ist ein Augenschmaus, das Treiben von der Bar aus mit einem Bier zu beobachten.

23.00
Ich wähle Angie für die zweite Runde aus und setze mich zu ihr aufs Sofa. Sie ist Bulgarin und hat rötlich-brünette Locken. So anschmiegsam im Barraum habe ich noch kaum ein Mädchen erlebt, alle Umarbungen und Berührungen schien sie geradezu zu genießen. Nach ein paar Zigaretten hinauf in den 2. Stock, wo nur noch ein einziges Zimmer frei war, zum Glück das Spiegelzimmer ... Alle anderen besetzt. Mit Angie erlebte ich ein Blaskonzert der Superlative, musste sie immer wieder bremsen, um auch noch zum gummierten Vrkehr zu kommen. Ein grandioses Erlebnis.
Anschließend wieder Sauna und relaxen.

1.00
Entgegen meine Gewohnheiten (immer ein anderes Mädchen) habe ich nochmals Angie ausgewählt und sie auf die Liegefläche mitgenommen. Sie hat nach Massage gefragt und ich habe ihr mit ihrer Hautcreme eine Vollkörpermassage verpasst, hinten und vorne, ein Genuss. Abschluss im Zimmer mit Fortsetzung der Spitzenperformance.

3.00
Der laden leert sich. Auf der Liegefläche vor dem Bildschirm 5 nackte Mädchen dicht gedrängt, schauen Porno und kommentieren auf rumänisch wie sich die Darstellerinnen in den Mund und ins Gesicht Spritzen lassen ... ein seltener Anblick

Zufrieden und erschöpft trete ich den Weg ins Hotel an, und verdränge, dass ich um 7.00 schon wieder weiterfahren muss. Ohne Arbeit kein Vergnügen ....
Antwort erstellen         
Alt  22.10.2013, 19:38   # 39
unrein
 
Mitglied seit 22. October 2013

Beiträge: 2


unrein ist offline
Smile spitze

war vor ca 2 wochen am sonntag dort 120 euro 2 jetoons ca 8 mädchen davon 4 echt hübsche erster durchgang mit einer ca 25 jahrigen rumänien blasen1+++ so richtig geiler facefuck das vorm spiegel vögeln in verschiedenen stellungen kein zeitdruck un ein sehr nettes mädl.

zweite runde sehr junges mädl nicht ganz so willig wie ihr vorgängerin aber ein2+ 50euro aufpreiss und in ihren mund gespritzt

erleichtert und rundumzufrieden nachhaus

ps.: sehr gutes preisleistungverhältniss

ich komm wieder
Antwort erstellen         
Alt  23.09.2013, 19:50   # 38
-
 

Beiträge: n/a


Da zurzeit wieder einmal die 60-Euro-Aktion (Eintritt mit halber Stunde) läuft, war ich auf einen Abstecher dort.
Der Preis ist ausgezeichnet, geht aber leider, soweit ich das nach diesem Besuch beurteilen kann, zulasten des Services.

Rebecca, Rumänin, Anfang 20, schwarzhaarig, schlank
Rebecca war an diesem Tag leider die einzige Schönheit unter den ca. 10 anwesenden Damen. Besonders ihre superschmalen Taille, die man beinahe mit zwei Händen umfassen kann, hat es mir angetan. Laut ihrer Aussage arbeitet sie erst seit einer Woche hier, spricht deswegen nur Englisch und überhaupt sei sie ganz neu im Business - solche Geschichten halte ich für Märchen, aber sie hat sich zumindest Mühe gegeben, ein bisschen Smalltalk zu führen und dabei sympathisch gewirkt. Also ab aufs Zimmer, wo nach der gemeinsamen Dusche, die mir sehr gefallen hat, die erste Enttäuschung folgte: sie bläst nur mit Kondom. NF gehört im Casa Juvavum eigentlich zum Standardprogramm, aber sie wollte nicht und ich kann eine Frau nicht zu etwas drängen, das sie offensichtlich nicht machen will. Überhaupt wollte sie das Vorspiel so kurz wie möglich halten und sofort zur Sache kommen. Die Nummer hat mich insgesamt stark an einen Quickie im Laufhaus erinnert - also weit unter dem, was ich sonst vom Casa Juvavum gewohnt bin.

Roxy, Rumänin, Anfang 20, blond, große Oberweite
Nachdem der vorherige Zimmergang nicht optimal verlaufen ist, habe ich mich nach einem Glas Bier dazu entschieden, weitere 50 Euro zu investieren und einen zweiten Versuch zu wagen. Optisch ist mir leider keine mehr ins Auge gesprungen - dazu hätte es weit mehr als nur ein Bier gebraucht -, aber beim Getränkeausschenken an der Bar hat Roxy einen recht freundlichen Eindruck gemacht und mir vom Wiener Funpalast erzählt, wo sie angeblich zuvor gearbeitet hat. So hat es sich dann ergeben, dass wir beide aufs Zimmer sind. Zu meiner Überraschung wollte man mir auch hier sofort einen Gummi montierten. Meine Frage, ob das nun Standard sei, hat sie verneint und dann das Kondom doch noch kurz zur Seite gelegt. Als sie mich dann aber doch nur mit der Hand bearbeitet hat, habe ich sie um einen Stellungswechsel gebeten und Lecken vorgeschlagen. Leider hat sie mich dabei mit ihren Oberschenkeln so weggedrückt, dass ich sie unmöglich hätte erreichen können - was soll denn das?
Kein Lecken, kein Blasen und spätestens als ich beim Sex kaum in sie eindringen durfte, ist mir die Lust vergangen und ich habe diesen Nachmittag als Enttäuschung abgeschrieben.
Antwort erstellen         
Alt  20.08.2013, 16:15   # 37
-
 

Beiträge: n/a


Nach einiger Zeit war ich auch wieder einmal im Casa Juvavum. Wie es dort abläuft, ist ja bekannt, deswegen nur kurz etwas über die Damen, bei denen ich war:

Claudia, Rumänin, schwarzhaarig, recht klein
Die Kleine ist zwar bildhübsch, aber für meinen Geschmack war sie am Zimmer etwas zu verkrampft; zärtlichen Berührungen und Küssen ist sie eher ausgewichen. Trotz dieser Schwächen hat es mit ihr Spaß gemacht, da der Sex an sich nicht schlecht war und sie wirklich süß aussieht.

Melinda, Bulgarin, brünett, etwas kräftiger
Eine auf den ersten Blick unscheinbare Dame, die am Zimmer aber so richtig loslegt und einen mit Küssen nur so überhäuft. Was folgte, war eine halbe Stunde feinster GFS, bis wir schließlich schweißgebadet gemeinsam zu einem heftigen Höhepunkt gekommen sind - zumindest für meinen Orgasmus kann ich garantieren, dass er nicht gespielt war.

Kimberly, Ungarin, blond(iert), hat Intimpiercing
Wenn eine Frau die ganze Zeit rauchend in einer Ecke sitzt, dabei abwesend ins Leere schaut und weder Blicke noch Lächeln austeilt, sollte das ein ernstzunehmendes Warnsignal sein. Tja, hinterher ist man klüger, denn ihre Performance am Zimmer war wirklich miserabel: sehr kühl, ohne jedes Gefühl und auf ein schnelles Ende ausgelegt.
Antwort erstellen         
Alt  22.03.2013, 21:50   # 36
-
 

Beiträge: n/a


das casa juvavum ist vom preis/leistungs verhältnis wirklich top! ich bin von den neuen "gladiatorenpaketen" ebenfalls schwer begeistert. am nachmittag ist die auswahl an frauen zwar nicht ganz so groß, aber von den ca. 15 anwesenden hätte ich es mit der hälfte getrieben - wenn geld und ausdauer ausgereicht hätten. so bin ich nur zu zwei schönen erlebnissen gekommen: einmal denise und noch eine andere. aufgrund des uneingeschränkten alkoholkonsums sind die namen leider nicht mehr so präsent.
schade ist, dass es im casa juvavum nur getränke und keine snacks gibt. nachdem ich schon am späten nachmittag dort war, ist am abend dann der hunger doch zu groß geworden und ich musste leider gehen. würde es, wie im casa carintia, eine kleinigkeit zu essen geben, wäre ich sicher noch auf eine dritte nummer geblieben.
Antwort erstellen         
Alt  21.03.2013, 22:42   # 35
Balu70
 
Mitglied seit 19. September 2003

Beiträge: 355


Balu70 ist offline
War nun dort s 1. Mal am frühen Nachmittag.
War ganz alleine und alle Mädels lächelsten mich gaanz verführerisch an.
Ich kam mir vor wie ein kleiner Bua.
Also erstmal Sauna. Dann Bier. Dann weiter Kunden. Nette Leute.
Irgendwann konnte ich dem Lächeln von Alexa (Rumänin, sehr schalnk, 28 J, schwarze Haare) nicht mehr standhalten...
Sie weiß, wie sie nen Mann rumkriegt.
Im Zimmer ließ sie sich streicheln...frz ausgibig bei ihr (denke, sie kam auch)... Ritt...
Tolles Paysexerlebnis!!! Wenn ich nicht hätte bezahen "müssen", wäre ich bestimmt verliebt geworden...
Dann nochmals Sauna, 2 Bier und weg war ich, ABER ich komme 100% wieder als "kleiner Römer".
Preis-Leistung 85€ für das alles! TIPTOP!
Antwort erstellen         
Alt  15.02.2013, 02:34   # 34
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 453


vagabontule ist offline
Casa Juvavum

Aufgestanden um 16:00 Uhr unbefriedigt und voll verärgert flippte ich aus und wollte sofort nach Darmstadt fahren weil ich wegen den scheiss Oasis nicht in meinem lieblings Club gegangen bin. Nach Darmstadt zu fahren aber war es zu spät und nachdem mein Wut dass ich an einem WE nicht im[B] Sharks[/B][/COLOR] bin vergangen ist und ich mich beruhigt habe bin ich nach Salzburg gefahren....
Im Casa Juvavum[/COLOR] war ich vor 14 Monaten und war sehr zufrieden.
Nach den vielen Staus bin ich erst um 22:15 dort angekommen. Schnell ausgezogen, ab im Haupttraum habe ich sofort meine Favoritin gefunden....

Blondes Engelchen aus Iași (moldowische Teil Rumäniens), 24 Jahre alt und 182 gross.
Ein traum-Körper mit ein lachendes Gesicht wie die Sonne. Hab leider vergessen wie sie heisst, aber sie ist nicht zu übersehen....Toller gf6 mit ihr gehabt....

Zweite Nummer habe ich mit ihre Freundin Alexia gemacht, 28 Jahre alt und ca. 173 gross. brünette mit einem tollen Body und handvolle traum-Titten. Ähnlicher gf6 wie mit der blonden gehabt.

1/2 Stunde ist 50€ und der Eintritt auch 50€ (incl. alle alc. Getränke, auch Whiskey, Vodka etc.)
Momentaner Angebot in Casa Juvavum ist Eintritt 130€ incl. 2 x 1/2 Stunde Sex. Also wenn Man 2x ficken im Voraus bezahl spart man 20€.

Es sind ca. 25 teilweise sehr hübsche Mädels die sich gegenüber den Kunden sehr fair verhalten.
Der Club hat feste Regeln und die Mädels halten sich dran.
Die Zeit wird sehr korrekt eingehalten, im Preis ist GV mit, FO, KK, lecken und anfassen inbegriffen. Küssen und tiefes fingern kosten 20€ Aufpreis. Wenn dich dass Mädl kennt, zahlst du keine Aufpreise.
Die Zimmer sind sehr gross und sauber und alle mit Dusche und WC.
Die Mädels waschen sich mit dir bevor sie ficken gehen und aufm Bett wird ein frisches Bettlacken draufgelegt.
Antwort erstellen         
Alt  29.11.2012, 12:55   # 33
Little Joe
 
Benutzerbild von Little Joe
 
Mitglied seit 8. March 2005

Beiträge: 209


Little Joe ist offline
Kann Ilona sehr empfehlen. Hatte eine tolle Stunde mit ihr, perfekter Service.

So long
Antwort erstellen         
Alt  26.10.2012, 13:17   # 32
tom1020
 
Mitglied seit 21. October 2007

Beiträge: 83


tom1020 ist offline
Casa Juvavum ist nach meiner Beurteilung derzeit die Top-Adresse in Salzburg. bei den letzten 12 Mädchen, die ich in den letzten Wochen dort hatte, war keine einzige (!), mit der ich nicht zufrieden gewesen wäre. Dazu trägt natürlich auch bei, dass man ausreichend Zeit hat, vorher bei einem ausführlichen Gespräch die gegenseitige Sympathie festzustellen, es wird nicht gleich aufs Zimmer gedrängt. Die körperliche Beurteilung ist auch sehr gut möglich, weil alle Mädchen nackt sind, die sonst oft zu findende Unart, dass sich Mädchen in Handtücher einwickeln, gibt es dort nicht. So kann ich um Silikonladys, die für mich nicht in Frage kommen, auf den ersten Blick ausscheiden. Der preis ist auch unschlagbar. Also sehr zu empfehlen.
Antwort erstellen         
Alt  22.08.2012, 08:32   # 31
Rude Mr. X
 
Mitglied seit 21. February 2007

Beiträge: 171


Rude Mr. X ist offline
Maria

An einem heissen Sommernachmittag hats mich wieder ins Casa Juvavum verschlagen. Hab mich für Maria aus Bulgarien entschieden, sie ist nett und eine attraktive Erscheinung, macht ihre Sache gut aber irgendwie passt halt das Ambiente gar nicht, ich war wieder in diesem Zimmer im ersten Stock (erstes Zimmer links), das ist schon grausig. Es gibt übrigens auch einen Garten wo ein paar Gartenmöbel rumstehen, Whirlpool inklusive. Die Mädchenauswahl war dieses Mal eher überschaubar, noch eine weitere Bulgarien mit brutalen Schwangerschaftsstreifen und dann eine Armada an desinteressierten Rumäninnen die nicht einmal den kleinen Finger gerührt haben um mich vielleicht, eventuell, möglicherweise zu einem Schäferstündchen zu überreden - denen muss es ja richtig gut gehen, chillen cool auf ihren Liegebetten anstatt mal aufzustehen und Hallo zu sagen. Kurzum: Es ist billig, aber leider nicht nur was die Preise betrifft.
Antwort erstellen         
Alt  25.05.2012, 10:25   # 30
Rude Mr. X
 
Mitglied seit 21. February 2007

Beiträge: 171


Rude Mr. X ist offline
Geiz ist geil ... mit Denise

War diese Woche zum ersten Mal im Casa Juvavum. Aufgrund der Billigst-Preise (50 Euro Eintritt, Getränke frei, halbe Stunde Zimmer 50 Euro, NF inkl.) hatte ich keine großen Erwartungen, nur die Hoffnung, dass es nicht allzu grausig werden würde und ich zumindest ein "fickbares" Mädchen vorfinden würde. Kurzum: Der Klub hat sicher seine schäbigen Ecken, aber richtig grausig war nur das Bad im Zimmer (erster Stock, erstes Zimmer links mit Blick auf Parkplatz), ansonsten ist das Ambiente durchaus ansprechend. Und die Mädchen waren sowieso das Highlight des Abends: Etwa 10 Girls anwesend, allesamt nur mit Unterwäsche bekleidet, da sieht man was figurtechnisch so geboten wird und kauft die Katze also nicht im Sack. Alle Mädchen sind aus Ungarn und Rumänien, in den 20ern, hübsch, schlank, ein Mädchen hat mir erzählt dass sie vorher im Babylon war. Entschieden habe ich mich schließlich für Denise weil sie mir sympathisch war, sie hat einen schönen großen Busen und ich muss sagen für 50 Euro war der Fick geradezu sensationell. Da hab ich in anderen Etablissements fürs Vier- bis Sechsfache schon deutlich weniger geboten bekommen, insbesondere im Vergleich zum Laufhaus Roma, wo man für 100 Euro tatsächlich oft nur 10, 15 Minuten bekommt (und bestimmt kein NF) ist dieses Offert wirklich eine gute Alternative.
Antwort erstellen         
Alt  23.01.2012, 07:16   # 29
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Angry Ergänzung meinerseits... ;)

Grundsätzlich ist dem obenstehenden Bericht von "Kollege" Cloud-Strife NICHTS HINZUZUFÜGEN, zumal ja - wie er bereits erwähnt hat - mangels Einigung bezüglich des Services etc. (leider) keiner von uns beiden bei diesem Erst-(und wohl auch Letzt-)Besuch unsererseits eine Nummer gemacht hat, noch dazu deshalb, weil ja die Aktion mit den inkludierten zwei Jetons (für je einen halbstündigen Zimmergang) ja leider nur im "Casa CARINTIA" gilt (und nicht auch im "Juvavum")!
Nicht zuletzt deshalb war dann natürlich auch keiner bereit bzw. gewillt, auch noch zusätzlich AUFPREIS für eine Tätigkeit zu zahlen, die ohnehin eigentlich mehr von der SYMPATHIE bzw. "CHEMIE" abhängig und deshalb eben - sofern diese stimmt - auch BEIDEN SPASS MACHEN SOLLTE!

Zum Geldverdienen (wenn schon auch durch Aufpreise) bleiben ja dann immer noch die Extras, wie etwa CIM (Mundvollendung), GR (Griechisch/Analverkehr) oder auch NS (sofern diesen eben eine anbietet - andererseits zahlt ihnen ja das WC schließlich auch nix dafür, wenn sie dann ihre Blase dort entleeren "müssen" )...

Apropós WC: Durchfall (o.ä.) hab ich (wegen dem - notgedrungenen - Apfel bzw. Banane zum Bier) übrigens KEINEN bekommen (auch nicht am nächsten Tag) - die Warnung des einen Mädels hat sich damit also erübrigt, aber danke trotzdem!

Und was Cloud-Strife's "Club-Benotung" anbelangt, so ist es mMn aber auch im Casa CARINTIA nur dann schön, wenn auch die richtigen (bzw. vor allem DAS richtige ) Mädel(s) dort sind/ist, wo eben zumindest auch das Küssen schon im Jetonwert enthalten ist und obendrein auch noch gut aussieht - aber Näheres dazu dann im entsprechenden Thread...

@18,5cm: Da warst wohl offenbar (noch) zu einer Zeit dort, wo es auch im "Casa Carintia" kein Angebot an (warmen) Speisen gab, die zur Deckung einer regulären Mahlzeit geeignet sind - diese Erfahrung ist uns ja zumindest im Schwesternclub (also eben im Kärntner "Römerbad") gsd. erspart geblieben...
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!

Antwort erstellen         
Alt  10.01.2012, 18:26   # 28
18,5cm
 
Mitglied seit 10. June 2010

Beiträge: 110


18,5cm ist offline
Genau so kenne ich auch den Club in Feldkirchen, Eintritt danach 50 für die halbe Stunde mit den Mädels 20 Aufpreis fürs Küssen 20 Aufpreis fürs Lecken, wenigstens NF war incl.
Zum Essen gabs nur Obst und ein paar Zuckerl. Dafür gratis alkoholische Getränke für die Mädels und Gäste (kommt nicht in Frage weil ich in der Regel mit dem Auto dort bin).
Auch die Sauna im 2. Stock ist eher dürftig, für mich ein Grund nie wieder dort reinzuschauen.
Antwort erstellen         
Alt  10.01.2012, 13:36   # 27
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 201


Cloud-Strife ist offline
Casa Juvavum, Kirchbergsteig 4, Salzburg - BERICHT

Casa Juvavum
Zitat:
Casa Carintia VS. Casa Juvavum

www.casa-juvavum-salzburg.at
-
Kirchbergsteig 4
5020 Salzburg

Salzburg
AT - Österreich
Liebe Forumskollegen/freunde!

Nach unserem TOLLEN ERLEBNIS in der Casa Carintia in Kärnten (siehe Bericht im Kärnten Thread), haben der Saftltrinker und ich LUST AUF MEHR BEKOMMEN!
Da Casa Carintia und Casa Juvavum ja bekanntlich dem selben Chef gehören oder zumindest unter der gleichen Leitung stehen, gingen wir von einem "TOLLEN ABEND ÜBER SALZBURGS DÄCHERN" laut HP, die im übrigen genauso gestaltet ist wie die der Casa Carintia, aus!

Wir dachten uns: 120,- Eintritt zahlen und 2 schöne Nummern sowie alle alkoholischen Getränke inklusive, da lohnt sich schon mal die knapp 3 stündige Autofahrt von Wien-Salzburg. In freudiger Erwartung fuhren wir also gegen 12h aus Wien los und kamen in Salzburg, dank des starken Freitag Nachmittag Verkehrs, erst um 15.30h in der Casa Juvavum an. Sie liegt wirklich mitten auf einem Berganstieg und man kann von dort ein wenig über Salzburgs Dächer sehen.

Auto am großen Parkplatz abgestellt und die gute Stube betreten. Es saß ein riesiger Hühne mit langen schwarzen Haaren an der Rezeption. Er fragte ob wir schon mal da waren und wir antworteten mit nein, entgegneten aber, wir waren schon im Casa Carintia in Feldkirchen. Er sagte zu uns: Eintritt kostet 50,-!
Wir fragten höflich nach der Eintrittsaktion mit den 120,- inklusive 2 Nummern.
Er antwortete: Diese Aktion gibt es hier in Salzburg nicht, sondern nur in Kärnten!
Na super dachten wir uns in dem Moment, dass fängt ja schon mal sehr gut an.

Der Safti und ich berateten uns kurz über die weitere Tourgestaltung und kamen dann aber einstimmig zum Entschluss, aufgrund der bereits zurückgelegten 320 km von Wien, doch den Club zum regulären Preis von 50,- zu betreten. Ein Fehler wie sich bereits etwas später herausstellen sollte.

Also beide die 50,- Eintritt gelöhnt und dann in die Umkleide, wo eine heftige und lautstarke Diskussion über den 50,-Eintritt und die fehlende Eintrittsaktion mit den 120,- zwischen mir und dem Safti ausgebrochen war.
Da keiner von uns beiden daran Schuld hatte, und wir ja auch beide leider nicht vorher ANGERUFEN haben, beschlossen wir den Streit zu beenden und das beste aus der Situation bzw. aus dem Abend zu machen, wie das eben echte FREUNDE machen

Nach dem gemeinsamen duschen mit dem Safti, legten wir uns die Handtücher um die Hüften und betraten den Clubraum mit den Mädels. Diese saßen schön verteilt auf allen Sofas im Club.
Zuerst gingen der Safti und ich an die Bar um ein VERSÖHNUNGSBIERLI zu trinken
Da schon wieder der nächste SCHOCK! Es gab keinen BARKEEPER oder KELLNER der einem die Getränke ausschenken hätte können. Wir setzten uns also auf die Barhocker und warteten ab und beobachteten dabei ohne Getränk die Mädels.
Dann endlich stand irgendein Mädchen auf um sich selbst was zum trinken zu holen und wir lächelten sie freundlich an und fragten sie ob wir ein Bier bekommen könnten. Sie erbartmte sich und gab uns 2 Bier zum anstoßen.
Ohh Mann, den Club hatten wir uns echt ANDERS vorgestellt!

Vor und auch während der 3 stündigen Anreise, haben wir natürlich auch nichts gegessen, da wir davon ausgegangen sind, genauso wie im Casa Carintia, zumindest eine Gulaschsuppe oder Frankfurter Würstchen vorzufinden. Auch hier wurden wir BITTER ENTÄUSCHT!!! ES GAB GAR NICHTS ZUM ESSEN!!!
Dies war noch eine NEGATIVE STEIGERUNG im Vergleich zum FKK LANCELOT in SÜDDEUTSCHLAND wo es wenigstens noch 3 Sandwiches und 2 Kuchen zum Essen gab. HABE NOCH NIE EINEN FKK CLUB GESEHEN WO ES GAR NICHTS GAB! EIN LUPENREINER SKANDAL!

Danach gingen wir eine Clubrunde und suchten die Welnessangebote mit Sauna usw....diese sind getrennt vom Clubraum vorbei am Pornokino in den hinteren Bereichen des Clubs eingebaut. Dort findet man die Sauna und gleich gegenüber das Solarium! Wir machten erstmal einen Saunagang sammt Aufguss, um uns zu beruhigen und zu erholen. Danach in die Dusche und wieder zurück in den Kontaktraum zu den Damen.

Der Safti widmete sich dann gleich den Mädels, da die GETRÄNKE AUSSCHANK ja STRENG LIMITIERT war und es zum ESSEN AUCH NICHTS GAB, BLIEBEN JA EIGENTLICH NUR MEHR DIE MÄDELS UND DIE SAUNA ALS BESCHÄFTIGUNG ÜBRIG! Er setzte sich zu dem Mädel, welches ihm optisch gefiel, und begann das Gespräch. Irgendwie kamen die beiden aber auf keinen grünen Zweig, denn sie sind sich nicht über das Service einig geworden.

Da der Safti eher der unkomplizierte Typ ist, der eigentlich immer sehr schnell aufs Zimmer rennt, musste ich ihn fragen was denn los war. Er erzählte mir, dass ALLE MÄDELS FÜRS KÜSSEN 20,- AUFPREIS VERLANGEN und es OHNE KÜSSEN für ihn eben nicht interessant sei und mit AUFPREIS zu TEUER. Hier konnte ich ihn gut verstehen, da ich auch ein KUSSFAN bin und mal ganz ehrlich: Wer will fürs Küssen schon gerne 20,- AUFPREIS bezahlen, wenn dass eigentlich bei den meisten anderen FKK-Clubs bzw. Mädels inklusive im Standardservice Preis enthalten ist.

Ich saß entzwischen TROCKEN an der Bar herum und wartete auf ein Mädchen, dass mir etwas zum TRINKEN gab. Irgenwann kam dann wieder eine der Mädeös vorbei und fragte mich was ich trinken will: Antwort von mir: 1 Bacardi Cola bitte. Sie sagte als Antwort: Die Mädchen wollen KEINE BETRUNKENEN MÄNNER!!! Wie kommt sie darauf, dass ich nach EINEM(1) BIER was ich bisher getrunken habe, betrunken bin??? Alleine für diese FRECHHEIT, hätte ihr normal schon eine ordentliche Portion gehört.

Aber ich blieb freundlich und dachte mir meine Teil. Ich ging mit dem Bacardi Cola was ich mühsam erkämpft hatte, zu meiner Favoriten um auch mit ihr das Service zu besprechen. Genau wie beim Safti auch, verlangte Sie fürs Küssen 20,- Aufpreis. Einfach zum VERGESSEN!

Verärgert saßen wir beide nun wie "bestellt und nicht abgeholt" an der Bar. Da kam dann plötzlich gegen Abends eine LIEFERUNG OBST vom CHEF!!! Die Mädchen mussten alle aufstehen und helfen dass Obst in den 2 Obstschalen(1 stand auf der Bartheke und 1 zwischen den Sofas im Clubraum) zu verteilen. Es gab Äpfel, Bananen, Orangen usw...

Wir konnten uns nun also leckeres Bier zusammen mit einem Apfel reinziehen! Da kam auch schon wieder der erste Hinweis von einem der Mädchen an den Safti, dass Bier zusammen mit einem Apfel seinem Magen nicht wohlbekommen würde und er in 30 Minuten dann auf der Toilette mit Durchfall sitzen würde! Der Safti bedankte sich freundlich für den Hinweis und antwortete: Ich habe einen sehr guten Magen, Danke für die Warnung.

Nach einem erneuten Saunagang, wollte ich dann noch wenigstens das Solarium ausnützen und mich gratis ein wenig bräunen. Auch hier wurde ich WIEDER ENTÄUSCHT! Es FUNKTIONIERTE NÄMLICH NICHT!!!

Der Safti und ich waren nun beide RICHTIG SAUER über den VERKORKSTEN ABEND in dem SCHLECHTEN CLUB UND BERATETEN UNS ÜBER DEN WEITEREN ABENDVERLAUF! Wir beschlossen EINSTIMMIG den CLUB OHNE NUMMER wieder zu verlassen und in einen anderen Club(Amore) in Oberösterreich zu fahren. Dort waren wir schon einmal in der Vergangenheit gewesen und wussten daher, dass es dort wenigstens ein warmes Essen gab und KÜSSEN IM STANDARDPREIS VON 50,- BEI DEN MÄDELS DABEI IST.

FAZIT: KEIN VERGLEICH ZUM HOCHGELOBTEN CASA CARINTIA IN KÄRNTEN! WIE KÖNNEN 2 CLUBS DIE DEM SELBEN CHEF GEHÖREN ODER UNTER GLEICHER FÜHRUNG STEHEN SO UNTERSCHIEDLICH SEIN??? CASA CARINTIA IST FÜR UNS DER BESTE CLUB ÖSTERREICHS UND CASA JUVAVUM DER SCHLECHTESTE! FÜR UNS EIN RÄTSEL, DASS WIR WOHL NICHT AUFKLÄREN KÖNNEN.
CASA JUVAVUM SALZBURG NOTE:5-
CASA CARINTIA KÄRNTEN NOTE:1+

LG Cloud-Strife
Antwort erstellen         
Alt  04.12.2011, 17:00   # 26
Voller Mond
kiss me, slap me
 
Benutzerbild von Voller Mond
 
Mitglied seit 27. January 2005

Beiträge: 15


Voller Mond ist offline
leider sind meine besuche zu lange her um mit einzelheiten dienen zu können. ich weiß nur mehr, daß ich mit den leistungen der damen laura und simona sehr zufrieden war.
__________________
mal hart, mal zart.
Antwort erstellen         
Alt  01.11.2011, 22:34   # 25
rider123
 
Mitglied seit 24. June 2003

Beiträge: 16


rider123 ist offline
wie immer eine tolle Sache

Nachdem der Thread total einzuschlafen droht will ich mal wieder meine gestriegen Eindrücke zum Besten geben. Da ich nur noch ziemlich selten im Paysex unterwegs bin, gibts auch nicht mehr viel zu erzählen. Gestern kam dann doch mal wieder die Lust in mir hoch und ich beschloß zu später Stunde mir noch einen Besuch in der Radauer Kurve zu gönnen.
Dort angekommen sah ich schon an den ausgegebenen Schlüsseln, dass ich ziemlich viele Geschlechtsgenossen sehen werde. Im Umkleidebereich sah ich aber dann auch schon die erste Schönheit des Abends (sie heisst Ingrid oder so...) und es sollte bei weitem nicht die Letzte sein. Im Barbereich war dann allerdings nicht grad sehr viel los und ich bestellte mir einen Drink.
Es dauerte einige Zeit, bis sich die Sofas wieder füllten und sicher so an die 15 teils nackte, oder nur spärlich bekleidete Mädels im Raum waren. Die Blicke schweiften und es waren schon einige sehr ansehnliche "Hasen" zu sehen. Ich hatte nicht vor den Abend pausenlos im Zimmer zu verbringen, vielmehr genoss ich die tollen Geschöpfe und das Treiben im Barraum. Nach einer kleinen Aufwärmrunde in der Sauna war ich grad mal wieder zurück an der Bar und die interessantesten Mädels waren alle wohl grade am Arbeiten. So gab es also wieder was zu trinken und einen Kaffee an der Bar.
Nach einiger Zeit viel mir ein Mädchen auf, dass eigentlich nicht zu 100 % in mein Beuteschema passt, aber irgendwie hat sie mich doch gereitzt. Da es schon spät war und ich nicht noch länger warten wollte, setzte ich mich zu ihr. Sie war eine Rumänin (wie viele dort...) und nannte sich Andra. Sie hat lockige dunkle Haare und wirkte doch etwas stämmig, aber keinesfalls dick. Ich fühlte beim Smaltalk, dass ihre Proportionen allesammt sehr knackig und fest waren. Wäre sie in irgend einer Weise schwabbelig gewesen, hätt ich bestimmt nicht weiter gemacht. Sie spricht sehr gut englisch (Studentin) und nach einiger Zeit war klar, dass wir eine Etage höher gehen wollen. Im Zimmer angekommen, lud sie mich zu einer gemeinsamen Dusche ein, was ich sehr genoss. Ihre großen und herrlich festen Titten hatten es mir ebenso angetan wie ihr knackiger Arsch (der vielleicht noch reizvoller gewesen wäre, wenn er ein bisschen kleiner gewesen wäre). Danach wurde das Lacken ausgebreitet und ich fragte sie, wie lange sie schon hier im Haus arbeite. Darauf antwortete sie mir, dass dies ihr erster Arbeitstag im Haus und auch in dem Gewerbe war. Jetzt wußte ich auch, warum sie so leicht schüchtern rüberkam. Ich wollte von ihr nun die Preisliste wissen und dabei bestätigte sich, was sie mir vorher sagte. Die Preise waren nicht die üblichen, oder besser gesagt, so manches passte einfach nicht so ganz. Egal, ich konnte so einige Extras für mich geniessen ohne dafür zu bezahlen..., auch nicht schlecht dachte ich mir. Da ich sehr "careful" mit ihr umging und ihr das ein oder andere an Tips gab, wie sie mich noch besser verwöhnen könnte, genoss ich einen Service und ein beinah unschuldiges 20-jähriges Girl mit Girlfreindsex vom allerfeinsten und das nicht mal gespielt. Als ich ihre knackige Pussy leckte und bemerkte, wie sie sich dabei fallen lies, lies ich nicht mehr locker und bereits nach wenigen Minuten spürte ich wie sie zu zucken begann und mir schließlich einen kleinen Spritzer über meine Hand ergoß, die ich leicht zur Hilfe nahm. Es war ihr sehr peinlich und das war ihr an ihrem ersten Abend noch nicht passiert versicherte sie mir, aber ich gab ihr zu verstehen, dass mir das sehr gut gefallen hat. Danach gab es den Konti (noch ein wenig unroutiniert) übergestreift und es folgte eine herrlich geile Fickerei in verschiedenen Stellungen, bis es schlußendlich um meine Fassung geschehen war und der Gummi gefüllt wurde. Danach weiter ein bisschen Smaltalk und danach ab ins Bad.
Also ich kann allen, die auf nicht professionelle und versaute Girls stehen und so wie ich, den zärtlichen Girlfriendsex geniessen, noch dazu mit einem netten und knackigen Mädel, dass sich gern auch noch ein bisschen formen lässt, die Andra nur wärmstens empfehlen.
So und jetzt ist es an der Zeit, dass ich mich entschuldige, weil mein Bericht mal wieder viel zu lange geworden ist, aber so bin ich halt. Wem es zu lange war, der kann ja mal selbst einen kürzeren Bericht schreiben. Ich bin gespannt über euere Erfahrungsberichte.
Antwort erstellen         
Alt  29.01.2011, 19:52   # 24
tony69
 
Benutzerbild von tony69
 
Mitglied seit 26. August 2010

Beiträge: 116


tony69 ist offline
Top Service: Vanessa (rothaarige Ungarin)
lustlos: Nicole
Antwort erstellen         
Alt  29.01.2011, 18:49   # 23
PrickOK
 
Mitglied seit 13. August 2005

Beiträge: 67


PrickOK ist offline
Exclamation Brvo Julie, bravo Naomi, - pfui busige Rumänin

Danke, Salzburger Kronenzeitung, für den Hinweis auf die Aktion. Gestern hatten die Spitzenmädchen zwischen 15 und 20 Ficks - eine vollbusige Rumänin , auf deren Busen ich leider reingefallen bin,war nur mehr zu 5-mal rein-raus bereit, dann ging es nur noch mit der Hand weiter - angeblich totale Erschöpfung ihrerseits. Ganz im Gegensatz zu den Ungarinnen Naomi und Julie, die auch ihre vermutlich 20-te Nummer mit einer gewissen Illusion für den Gast abspulten.
Antwort erstellen         
Alt  27.01.2011, 16:32   # 22
PrickOK
 
Mitglied seit 13. August 2005

Beiträge: 67


PrickOK ist offline
Smile Sonderaktion 60 Euro - Sex + NF , nur diese Woche

Empfehlenswert : Noemi und Anna
Antwort erstellen         
Alt  06.01.2011, 10:02   # 21
klausbgl
klausbgl
 
Mitglied seit 14. March 2007

Beiträge: 66


klausbgl ist offline
Casa Juvavum

bin diese woche das erste mal dort gewesen. war ziehmlich früh dran, so gegen 15uhr. es waren ca. 6 mädels dort von durchschnitt bis sehr gut aussehend. erster eindruck: ist schon ganz schön klein. also wenn da mal 20 mädels und einige dreibeiner vor ort sind, findet man kaum einen sitzplatz :-) es war auch ganz schön kalt in den räumen. das preis/leistungsverhältnis find ich aber ganz ok. die aktion läuft übrigens nicht mehr. hab mir eine rothaarige geschnappt, halbe stunde, blasen ohne und vögeln. dafür 100€ bezahlt. sauna gewesen und trinken inclusive. wiederholungsgefahr 80%
Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:49 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)