HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Baden-Württemberg > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Baden-Württemberg
  Login / Anmeldung  




^ B7 ^


^ B8 ^


^ SB ^


^ SB ^


^ BT ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ B12 ^


^ B13 ^


^ B14 ^


^ B15 ^


^ B16 ^


^ B17 ^

LH Erotikforum
^ B18 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  09.12.2008, 16:17   # 1
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.430


Kassiopeia ist offline
Thumbs up FKK Sakura in Böblingen - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
vorschaubild.jpg   2.jpg   5.jpg   4.jpg   3.jpg  

Zitat:
Sakura
Premium FKK Club


www.sakura-fkk.com

Wolf-Hirth-Str. 38
71034 Böblingen
Fon: +49 (0)7031 - 20400

kontakt@sakura-fkk.com

Öffnungszeiten
Mo- Do 12.00 - 2.00 Uhr
F r - Sa 12.00 - 4.00 Uhr
So 12.00 - 2.00 Uhr

Ich habe keinen aktuellen Thread gefunden, dshalb habe ich einen Neuen eröffnet.

So, ich möchte nun auch noch versuchen, euch an meinem ersten Besuch im Sakura teilhaben zu lassen.

Ich hatte die ganze Zeit überlegt wie bekomme ich einen Sakura-Besuch unter einen Hut. Alle Möglichkeiten und ihre Alternativen waren nicht so richtig befriedigend für mich. Als dann der Freitag (05.12.) endlich gekommen war, habe ich kurzentschlossen gegen 13:00 Uhr meine gesamte Planung über den Haufen geworfen und habe mich sofort auf den Weg in das Sakura gemacht . Warum bin ich auf eine solche Lösung nicht schon früher gekommen? Ab und an steht man sich dann doch wohl selber im Weg.

Auch ohne Navi war es kein Problem für mich, den speziellen Ort der Lüste in Böblingen zu finden. Der früheren guten Pfadfindermitgliedschaft sei Dank. Einen Parkplatz zu finden war um diese Uhrzeit auch kein Problem und ich machte mich auf den Weg die letzten Meter per Pedes zurück zu legen. Welch ein Zufall, gerade als ich am Empfang angekommen bin, checkte die gute Nasti auch ein. Für mich war es irgendwie dann doch ein schönes Gefühl , ein vertrautes Gesicht und vor allem Nasti dort vorzufinden. Die Dame am Empfang erklärte mir sehr nett die dort aufgestellten Spielregeln und nach dem bezahlen des Eintrittgeldes wurde mir ein Spindschlüssel, nebst Bademantel und –latschen überreicht. Nasti hat mir eine exklusive Führung durch das Haus angeboten, welche ich auch dankend gerne angenommen habe . Sie holte mich auch direkt an meinem Spind ab, sie war etwas schneller wie ich aus der Kleidung, gut sie musste ja auch nichts anziehen und sie zeigte mir die unterschiedlichen Räumlichkeiten.

Auf das spezielle Ambiente des Hauses, auf die von mir empfundenen Besonderheiten oder auf die dort arbeitenden Mädels im allgemein, möchte ich nun hier nicht näher eingehen. Falls es den einen oder anderen Leser jedoch interessiert, so soll er doch einfach seine Fragen stellen.

Ich nutzte als erstes einmal das Wellnes - Angebot und legte mich nach einem ausgiebigen Duschebesuch in die Sauna . Der Saunagang war am Anfang sehr kurzweilig, dank der guten Unterhaltung mit einem mir unbekannten Geschlechtsgenossen. Allerdings musste ich zu früh meine Schwitzerei abbrechen, ich merkte so richtig bin ich heute wohl nicht in Form. Anschließend habe ich den Flüssigkeitsverlust an der Bar mit diversen Getränken wieder aufgefüllt. Auch hier sei die positive Frauschaft auf der anderen Seite der Theke extra genannt.

An Mädels waren insgesamt so viele nicht vorhanden, vielleicht waren sie aber auch nur geschickt verteilt. Ich machte noch einmal einen alleinigen Rundgang aber ich wollte eh erst einmal mit Nasti alleine ein Zimmer besuchen . Es ergab sich aus der Situation heraus ein schönes sinnliches Vorspiel für mich. Nasti war mit mehreren Männern an der Theke im Gespräch und ich gesellte mich einfach dazu. So begann ich erst einmal vorsichtig meine Streichelspiele mit Nasti, und sie lenkte alsbald meine Hände auch an die Stellen, die sie sich gerne streicheln lassen wollte . Wir wechselten in den 1. Strock hinauf und belegten dort eine der zahlreichen Bumsbuden.

Ich muss es einfach noch einmal erwähnen: während in der Schlossstraße für jedes Extra ein separater Aufpreis bezahlt werden muss, sind diese im Club als „Standard“ so neben bei vorhanden. Mir ist schon klar, die Mädels sind nicht direkt für die Preispolitik verantwortlich, zur allgemeinen Tagesordnung wollte ich hier jetzt aber auch nicht einfach übergehen. Auch wenn sich durch meinen Beitrag an den Tatsachen nichts ändert.

Nasti brachte mich mit ihrem herrlichen französisch noch weiter in Stimmung und ich überließ mich oder aber speziell meinen Schwanz, einfach nur ihr. Gerne hätte sie das Flötensolo in sämtliche Moll und Dur-Arten weiter spielen gekonnt, aber nicht in der ersten Runde am Tag mit einem solchen Mädel. Da wären mir schon nach wenigen Takten der Saft ausgegangen. Aber sicherlich zu einer zweiten Runde würde ich ihr gerne mein Instrument zur Verfügung stellen. Wir wechselten ab in anregende Streichelspiele, bis dann Nasti mir meinen Schwanz mit einem Gummi versorgte. Ich lag auf dem Rücken und Nasti setzte sich auf mich darauf und begann mit einem gepflegten Ritt. Aber durch das lange Streicheln von Nasti unten an der Bar, war ich eigentlich schon viel zu sehr geladen, um bei solchen erotischen Aktivitäten von ihr, ungestrafft mitspielen zu können.

Um etwas Abstand vom erotischen Nahkampf zu bekommen, legte ich Nasti auf den Rücken und begann wiederum die hübsche Maus mit meinem Mund zu verwöhnen, mit dem Hauptschwerpunkt natürlich auf ihr kleines geiles Vötzchen gerichtet . Nasti hatte wie gewohnt keine Berührungsängste und ich denke sie hat meine Leckerei auch genossen . Ich auf jeden Fall, verlustierte mich mit all meinem Können an ihr und hoffe doch, dass es Nasti zumindest halbwegs soviel Spaß gemacht hat wie mir. Es brauchte dann nicht mehr viel, dass ich beim anschließenden Fick doch relativ schnell dem Gummi seine eigentliche Aufgabe zuteilte, er wurde gefüllt .

Noch etwas streicheln war angesagt und nach entrichten des Liebeslohnes entschwand ich wieder unter die Dusche.

Als ich wieder hoch gekommen bin, waren die ersten Gäste und Mädels damit beschäftigt sich am Abendessen zu stärken. Ich schaute mal was uns die Küche an dem Tage kredenzte und als ich sah dass es Rindfleisch in Meerrettichsoße war, kam ich natürlich nicht umhin, mir einen zwar kleinen, aber dafür feinen Teller zu füllen. Ich fand das Essen am Freitag richtig gut.

Ich verließ den Club dann für eine kurze Zeit, das spätere Ein-Checken war ohne weiteres möglich. Bei meinem erneuten Rundgang waren nach wie vor nicht wirklich viele Mädels vor. Auch war auffallend dass König Fußball (Bayern-Hoffenheim) mehr Interesse erfahren durfte, als all die Damen mit ihren erotischen Reizen. Gehst in einen Puff zum Fußball schauen! Ich wollte aber noch einmal zum geschützten Nahkampf übergehen und sondierte erst einmal die Lage. Ich nahm für mich zwei Mädels in die engere Wahl und beobachtete erst einmal das Balzverhalten meiner Geschlechtsgenossen. Leider erblickte ich die Damen die ich gerne kontaktiert hätte nicht mehr. Schön wiederum fand ich, dass die Damen welche mit ansprachen, ohne Probleme akzeptierten dass ich auf eine Kollegin von ihnen wartete. Ich bot ihnen alle an, mir unverbindlich Gesellschaft zu leisten, dieses kostenlose Angebot von meiner Seite, wurde von ihnen wiederum verschmäht, warum nur?

Langsam bekam ich jedoch ein Problem mit meiner Zeit und ich merkte auch langsam dass ich schon knapp 20 Stunden wach war. Ich setzte mir ein Zeitfenster, entweder kommen die beiden Mädels bis dahin zum Vorschein oder aber ich ziehe mich ohne weiter gepoppt zu haben zurück. Meine Zeit war gekommen und ich lief noch eine Abschlussrunde als ich dann leider in die Arme von Andrea (Rumänien) gelaufen bin. Dies war mein erster Fehler, ich hatte mich bis dato für zwei ihrer Kolleginnen entschieden. Man sollte seinen Vorsätzen treu bleiben. Auf dem Zimmer fing es auch ganz gut an mit Andrea, aber so richtig lecken lassen wollte sie sich nicht. Dabei hat sie einen schönen großen Kitzler, an dem ich liebend gerne ganz intensiv meine Zunge angelegt hätte. Mein zweiter Fehler war dann dass ich mich auf dem Zimmer mit ihren Nachverhandlungen eingelassen habe. Der dritte Fehler von mir war dass ich zu sehr unter Zeitdruck stand. Insgesamt war es ein Erlebnis eher zum abhaken, ich gebe der Andrea auch nicht alleine die Schuld, es gehören immer zweit dazu. Wahrscheinlich ärgere ich mich auch heute noch mehr über meine eigene Dummheit.

So bezahlte ich die Andrea, benutzte noch einmal die Dusche und verließ etwas frustriert das Haus. Ich verbuche es einmal unter dem Kapitel „Lebenserfahrung“. Ich werde sicherlich zumindest noch einmal dem Sakura einen Besuch abstatten, wenn ich aber dann sicherlich nicht mehr buchen werde ist besagte Andrea, und nun schließe ich meinen Bericht mit einem positiven Erlebnis und hoffentlich auch einem guten Ausblick: „der Date mit Nasti war klasse und ich hoffe wiederum dass dem begonnene erotische Te-Ta-Te mit Nasti noch viele weitere folgen werden.“

Gruß

__________________

Gruß



Carpe diem

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  15.04.2017, 17:33   # 816
Bunter Hund
...... sucht süße Maus 🐭
 
Benutzerbild von Bunter Hund
 
Mitglied seit 24. January 2015

Beiträge: 173


Bunter Hund ist gerade online
Alle Jahre wieder...

Ostern ins SAKURA.

Dank Fahrdienstservice ganz entspannt angekommen. Das Frühstücksbuffet lässt mal wieder keine Wünsche offen. Von Chiasamen über Eier nach Wunsch, alles zu haben.

Auf dem Podest lag TINA. Nette Spanierin. Mag massiert werden. Kein Problem. Bearbeite die Gute mit meinen kräftigen Händen. Ihr gefällts. Sie hätte die Beine wegen mir nicht so zusammenklemmen müssen. Aber NICOLA kommt gelegentlich vorbei und steckt ihr den Finger in den Arsch, damit sie etwas auftaut. Natürlich kam auch die Frage auf, ob man nicht zusammen ficken sollte? Ich fand sie sehr sympathisch, jedoch insgesamt etwas zu künstlich. Da erscheint ROBIN mit ihrer frechen Art und zieht mich mit diesem schlanken natürlichen Körper und dieser unerreichten Rassigkeit in ihren Bann. Und ich sag TINA, dass ich diese ROBIN ficken wolle. Absolut erstaunlich, wie sich die Engländerin, die Französin, die Spanierin und sogar die Deutsche fliessend in der Clubamtssprache unterhalten. Echte Naturtalente. Ich dachte natürlich es ist noch viel Zeit. Wenige Sekunden später trat ein unscheinbarer Mann an sie heran und sollte sie für mehrere Stunden buchen. Sch .... aaaade.

Als sie wieder auftaucht stellt sich heraus, dass ich wohl nicht ihr bevozugtes Beuteschema bin. Also Plan B! Hatte ich nur gar nicht. Hab da nicht mit gerechnet, da sie meiner Meinung zuvor Schlimmeres gefickt hatte. Schließlich ist der Hund im Grunde seines Herzens doch ganz nett. Also kurz den Bestand durchgegangen. GIL, sehr süss, aber leider die Clubfreundin vom Kollegen und halt aktuell auch ziemlich blond. ELIF, nicht zu sehen. Die süsse ERIKA auch verschwunden. Die gar nicht mal so üble SARAH? Irgendwie nicht so rangetraut. NICOLA, zwar nett und schlank und knackig, mir aber etwas zu laut und temperamentvoll. Der Rest so lala (also fast alles nette Mädchen, aber im Vergleich zu meiner imaginären Traumfrau). Aber da war noch diese Neue, hübsch sehr sehr symphatisch, zierlich, lange schwarze Haare, offene aber unaufdringliche Art, ein paar kleinere Tattoos, perfektes Deutsch, am Vortag vom Luxusclub Babylon Salzburg angereist, wo Männer für sie 300€ für 30 Minuten bezahlen! Dagegen ein echtes Osterschnäppchen, diese bezaubernde STEFANIE. Ich darf auch STEFFI sagen.

Hab vorher schon bemerkt, dass sie mich nicht von der Bettkante stossen würde. Also abgefangen und mit einem klaren Haide! den Zimmergang eingeläutet. Hab mich lange nicht mehr so vertraut gefühlt. So leidenschaftliche Küsse. Dann kuschelt sie sich auf halbacht an mich (mein Oberschenkel seitlich zwischen ihre Beine geklemmt und saugt sich sanft an meinen Eiern fest. Happy Eastern. Schweren Herzens breche ich das kurze Zeit später ab, da bei mir immer ladies first. Keinerlei Berührungsängste. Wollte sie gerne von hinten nehmen, was mir normal gar nicht so wichtig ist, aber bei der Symphatie wollte ich die Freundschaft mit meinem “Eindringling“ besiegeln. Klein ANACONDA wurde bei ihr besonders mächtig und sie ist sehr eng. Sie quickte etwas komisch, ich wusste wirklich nicht ob vor Geilheit oder vor Schmerzen. Natürlich frage ich höflich nach ob “alles“ ok ist. Nun ja, etwas weh täte es schon. Als gentleman breche ich den Akt natürlich ab und lasse sie weiter blasen. Träume gerade davon sie so richtig einzusauen, da meint sie “aber bitte nicht in meinen Mund kommen, das hab ich noch nie gemacht“. Schweren Herzens 1 CE gespart und diese direkt in eine halbe Stunde nachkucheln investiert. Sie fragte zwar noch mal nach, ob ich drauf stehe und fast hatte ich den Eindruck, ich könnte sie noch überreden. Aber ich wollte dann nicht die Schuld auf mich nehmen, wenns ihr nicht gefällt.

Das Essen: Rindersteak, Salzkartoffeln, weisser Spargel, Lachs im Blätterteigmantel. Kann man nicht meckern. Nach vielen Wochen kulinarischer Enthaltsamkeit (ColA) mal wieder zugeschlagen.

Der bunte Hund
__________________
Lehrer: „Ich habe 150 € und gebe Dir 50 €. Was habe ich dann?“
Chantal: „Das volle Programm Herr Lehrer!“
Antwort erstellen         
Alt  14.04.2017, 12:51   # 815
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.907


joe250 ist offline
Cool Schwabentag in der Kirschblüte

Wohin es an einem Donnerstag gehen sollte, bereitete mir nicht viel Kopfschmerzen. Ich entschied mich für den Schwabentarif in der Kirschblüte.

Für Ostern war das Line Up überraschend gut. Nach meinem üblichen Wellness Programm konnte ich der kleinen hübschen Gil nicht widerstehen und sehr gerne war ich dann ihr erster Gast an diesem Tag. Gute Laune, super Service von einer sehr hübschen keinen Dame – Herz was willst du mehr!

Die zweite Nummer ging dann an ein neues Gesicht. Zumindest in der Kirschblüte ist sie erst seit ein paar Tagen tätig. Es handelt sich um Nina aus Spanien, eine der hübschesten rumänischen Mädels die ich kenne. Eine geile Optik gepaart mit einem atemberaubenden Body von einer Dame mit sehr viel Temperament, das kann zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.
Gestern hatte bei ihr die Einstellung wieder gepasst und ich war wohl nicht der einzige der das bemerkt hatte. Wie ich sehen konnte hatte sie reichlich Gäste.


http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=183

Allgemein war es ein sehr kurzlebiger Tag.
Die Kirschblüte scheint doch immer wieder eine gute Alternative zu sein.
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.

Antwort erstellen         
Alt  09.04.2017, 11:37   # 814
Onkel-Hotte
 
Mitglied seit 24. October 2003

Beiträge: 561


Onkel-Hotte ist offline
Am Freitag war ich mal wieder im Sakura. Das Lineup hat stark gewechselt und viele Favourites von mir waren nicht da.

Aber dann gleich Lisa (Bulgarien, 1,60 m) entdeckt und auf´s Zimmer. Wie immer netter GF6, allerdings läßt ihre Performance schon etwas nach finde ich (neben der Tatsache, dass sie leider auch sichtbar zugenommen hat). War nett, aber mir gelüstet momentan eher weniger nach GF6, als nach "geilen" Nummern.

Die bekam ich dann von Elif (Türkei). Sie hatte mich erst kurz nach dem (sehr leckeren) Essen angesprochen, aber da brauchte ich erst eine Pause. Gefallen hatte sie mir da grundsätzlich schon, auch wenn sie auch etwas Problemzonen hat; sorry, bin da einfach recht perfektionistisch eingestellt. Also habe ich sie erstmal vertröstet.
Rund 20 Minuten mal ins Kino getrollt, war da alleine. Elif kam rein und dann kam was quasi kommen musste. Erst bißchen Gefummel und dann hat sie auf der Liege mit einem 1a Blowjob begonnen. Perfekter, tiefer Blowjob, dabei auch die Eiern und den Schaft schön ausgiebig mit der Zunge verwöhnt. Mittlerweile waren auch zwei KOllegen im Kino, einer auf einer Liege, der andere hockte an der Matratze. Beide schielten ständig rüber, was mich nur noch mehr anfeuerte. Also zum ficken auf die Matratze; der Kollege dort trollte sich auch nichts, sondern schaute quasi aus einem halben Meter zu, wie Elif und ich eine richtige schöne Porno-Nummer abgeliefert haben; in etlichen Stellungen habe ich sie hart durgebockt, was ihr sichtlich gefiel. Elif fand die Szene mit den Zuschauern auch witzig und geil; hat alles gepasst.
Insgesamt eine der besten Nummern ever. Hammer Frau und ein Ambiente, das mich hammergeil gemacht hat. Wiederholungsgefahr 1000%. Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine Nummer auf dem Bett im Hauptraum.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.03.2017, 18:22   # 813
BlackScorpion
Gstocha wird imma
 
Benutzerbild von BlackScorpion
 
Mitglied seit 7. July 2013

Beiträge: 170


BlackScorpion ist offline
Jenni und Dominika/Marianna

Sind zwei sympathische und nette Mädl. Wenn die Chemie stimmt gibt's auch sehr guten Service.
Antwort erstellen         
Alt  10.03.2017, 16:25   # 812
Onkel-Hotte
 
Mitglied seit 24. October 2003

Beiträge: 561


Onkel-Hotte ist offline
Apropos Lisa: die war lange nicht im Sakura, dann mal wieder für so ca. 2 Wochen gelistet und jetzt schon wieder länger nicht. Weiß jemand etwas darüber, was mit ihr ist?
Antwort erstellen         
Alt  09.03.2017, 17:41   # 811
Harald Paslewski
Club-Hausmeister
 
Benutzerbild von Harald Paslewski
 
Mitglied seit 21. January 2012

Beiträge: 230


Harald Paslewski ist offline
ja, genau die beiden sind aus dem Hawaii... Jenni und Dominika/Marianna
weniger die Highlights aus Ingolstadt
__________________
naya, manchmal kommt's beim gillen doch andras als man denkt, und schon ist man natalisiert - passiert...

totul va fi bine
Antwort erstellen         
Alt  09.03.2017, 17:38   # 810
Obelixx
 
Mitglied seit 16. June 2014

Beiträge: 43


Obelixx ist offline
Die Gil ist schon ne ganz liebe, sie gehört neben Yasemin und Lisa zu meinen absoluten Lieblinge.
So wie es aussieht sind mehr Damen vom Hawaii in der Sakura. Bei meinem letzten Besuch ist mir die Jenni, mit der ich bei meinem Hawaii Besuch auf dem Zimmer, war über den Weg gelaufen. War aber damals nichts besonderes.
Antwort erstellen         
Alt  05.03.2017, 09:28   # 809
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.907


joe250 ist offline
Cool Zwei nette Besuche in der Kirschblüte

Bild - anklicken und vergrößern
DSC_7794.jpg   DSC_5669.JPG   DSC_0778.JPG   Didi.JPG   marianna.JPG  

Bilder von Gil - Didi - Marianna

Auch wenn ich den Eintrittspreis etwas für überteuert halte, habe ich trotzdem mal wieder in der Kirschblüte nach dem rechten gesehen. Wie beim letzten Mal habe ich zuerst die Party besucht und dann eine Woche später mal geschaut wie die Mädels ohne Kostüme ausschauen.

An beiden Tagen waren reichlich hübsche Mädels da, das Ziel meiner Begierde war aber die süße kleine Gil . Sie kommt meistens erst am frühen Abend und dummerweise hatte ich sie auch gleich verpasst. Ein älterer Herr war leider schneller als ich. Eigentlich wollte ich warten bis ich von der Marianna angesprochen wurde. Bei einem netten Small Talk hatte sie mir erzählt, dass sie vorher im Hawaii war. Da ich vom Hawaii nur gutes lese, habe ich das mal ungeprüft als Empfehlung übernommen. Besonders glücklich fuhr ich damit aber nicht. Wie ich später im Hawaii Thread nachlesen konnte meinte einer: „Zusammenfassend ein Erlebnis, das man machen kann, aber nicht machen muss.!“ Das trifft den Nagel auf den Kopf. http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=196341



http://www.sakura-fkk.com/galerie.ph...vakei%203037-5

Nach einer relativ kurzen Pause ging ich dann mit Gil nach oben und wurde dann aber für alles entschädigt. Ich erlebte GF6 in Perfektion und meine Hormone wurden kräftig durchgeschüttelt. Sie war dann auch der Grund für meinen zweiten Besuch. Da hat es dann ebenfalls mit ihr geklappt – wieder mit top Service.



http://www.sakura-fkk.com/galerie.ph...4nien%202331-3

Für meine erste Nummer an diesem Tag wählte ich aber die mir bereits bekannte Didi aus Belgien. Auch mit ihr bin ich sehr zufrieden. Schließlich ist sie keine neue für mich.



http://www.sakura-fkk.com/galerie.ph...lgien%202573-3

Das Line Up in der Kirschblüte hat mir sehr gut gefallen. Zum Service der anderen Damen kann ich aber leider nichts beitragen. Den großen Mehrwert zu anderen Clubs kann ich jedoch nicht finden. Deshalb wird es für mich wieder eine kleine Kirschblütenpause geben. Vielleicht im Herbst wieder!
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.02.2017, 19:12   # 808
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.291


lusthansa69 ist gerade online
Zitat:
Zitat von The_Iron_One Beitrag anzeigen
Als bekennender Liebhaber großer Brüste konnte ich dann natürlich auch nicht wiederstehen als mich die

Carla (Italien)
http://www.sakura-fkk.com/galerie.ph...alien%202323-3

ziemlich plump und schlecht animierte ....
Interessant... hat sich nicht viel getan. Sie war vor einigen Jahren schon mal in der Sakura und nicht nur ich...

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=537

hatte ein schlechtes Erlebnis. Hab sie dann auch in der Folgezeit..sicher bis 2015..natürlich gemieden... War dann in einem NRW Club der für exzellenten Service bekannt ist und war schon verwundert, dass sie dort längere Zeit überlebte - das geht dort wirklich nur mit guten Manieren. Zumindest Animation war dem Club entsprechend zurückhaltend. Da sie dort aber in allen Belangen eher Mittelmass war, gabs auch dort keine WH. Anscheinend nun wieder in die alte Wirkungsstätte mit alten Unsitten zurückgekehrt...

lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2016 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien
Antwort erstellen         
Alt  17.02.2017, 03:20   # 807
The_Iron_One
 
Benutzerbild von The_Iron_One
 
Mitglied seit 15. March 2014

Beiträge: 116


The_Iron_One ist offline
Werte Kollegen ....

Gestern seit Ewigkeiten mal wieder im Sakura gewesen und leider weiß ich (fast) nichts Gutes zu berichten!

Das Positive vorneweg:
Die in letzter Zeit über den Club allgemein geäusserte Kritik kann ich nicht so recht nachvollziehen!
Der Club ist nach wie vor sehr schön, sauber, das Essen ist in 99% aller Fälle in Ordnung und das Personal freundlich und bemüht! Viiiiiel besser als früher!

Angefangen hat alles so toll:
Kaum war ich in der Haupthalle wurde ich freundlich von der allseits bekannten

Swetlana (Russland)
http://www.sakura-fkk.com/galerie.ph...skau%202346-11

begrüsst.
Ich war mit ihr bestimmt schon 15 Mal auf m Zimmer (JA, es gibt auch schon mehrere ältere Sakura Berichte von mir! ), jedes Mal lässt sie sich irgendetwas neues einfallen ....

Was soll ich jetzt schreiben was nicht schon x-fach erwähnt wurde?!?
Schöne, intensive Zungenküsse, ausgiebiges Spielen an den tollen Titten, ein Französisch zum Niederknien und einfach phantastischer GFS.

Klare Sache:

Wiederholungsgefahr 100 %

UND immer wieder ein Trinkgeld wert ....

Leider musste ich feststellen daß die Stimmung nicht mehr ganz so toll ist wie früher und die Animmiererei mittlerweile echt an schlechte Safari Neu Ulm Tage erinnert!

Als bekennender Liebhaber großer Brüste konnte ich dann natürlich auch nicht wiederstehen als mich die

Carla (Italien)
http://www.sakura-fkk.com/galerie.ph...alien%202323-3

ziemlich plump und schlecht animierte ....

Ich folgte ihr aufs Zimmer wo ich leider als erstes bemerkte daß sie zwar große Titten hat, man (n) Selbige aber leider kaum berühren und nicht dran saugen darf Mein Bart würde angeblich so kitzeln ... Sehr witzig, ich war frisch rasiert ....
Anstatt Zungenküssen gabs zwei, drei kurze Lippenberührungen und dann wurde auch schon losgeblasen.

Das war zugegebenermassen sehr ordentlich, zwar nicht tief, dafür aber mit schönem Augenkontakt, ausdauernd und abwechslungsreich. Beim Lecken hat sie keinen Ton von sich gegeben!

Dann bin ich gleich hinter sie und es ging in die Doggy. Mitgehen gleich NULL, Hintern aber schön durchgestreckt und ordentlich dagegengehalten! So schoss ich recht schnell ab und würde mal sagen

Wiederholungsgefahr 40 - 50%

da ich zwar alles schon sehr viel besser erlebt habe, aber ab und zu hat sie sich dann ja doch Mühe gegeben!

Ach ja: Leider erspähte ich erst viel zu spät das "Branding" auf ihrem Rücken ....

Wäre ich DA nur gegangen ....

Es war bereits spät ... Alle Damen die ich eigentlich im Auge hatte waren belegt .... Das untrügliche Gefühl daß man (n) jetzt besser gehen sollte schlich in mir hoch .... Und wie so oft entschied mein kleiner Freund anders .... und wie immer, wenn ich in dieser Situation nicht auf mein Gefühl hörte, sollte es in einem Fiasko enden ....

Ich wurde von der

Karolina (Rumänien)
http://www.sakura-fkk.com/galerie.ph...4nien%203169-7

angesprochen .... Ich hätte bereits gewarnt sein sollen als sie nichtmal mit mir unten eine Rauchen wollte sondern mich nach weniger als 1 Minute aufs Zimmer schleifte ... Dort angekommen wollte sie wissen wie lang ich bleiben will .... Meine Anmerkung daß ich sowas nicht "plane" und beim ersten Zimmer mit einem neuen Mädchen meist das 50 Euro Standartprogramm wähle wollte sie nicht akzeptieren

"But I am not like all the other girls" meinte sie .... Stimmt, sowas plumpes, mieses hab ich in 7 Jahren im Sakura nicht erlebt
"I want to make you happy" ... und das geht dann wohl nur wenn ich gleich mindestens 2 Stunden buche und noch n paar Extras dazu nehme ...

Nach der ersten Diskussion, als die Stimmung schon ziemlich im Keller war, verschwand sie ... Bei der Rückkehr ging es entsprechend weiter und wir waren schon fast am Streiten, bevor auch nur die kleinste Kleinigkeit geschehen war .... Ob es irgendwo auf der Welt einen Mann gibt der bei so einem "Start" gleich bereitwillig den Geldbeutel zückt, verlängert, Extras bucht oder Trinkgeld gibt, wage ich zu bezweifeln ....

Es kam wie es kommen musste:

- KEINE Küsse, nichtmal die Lippen irgendwie berührt
- Lecken gabs nicht
- KEINE SEKUNDE durfte ich an den Titten rumspielen

Statt dessen hat sie mir gleich den Gummi draufgezogen und losgeblasen. Der Fairness halber muss ich sagen daß das recht ordentlich war .... Dann sattelte sie auf und versuchte mich abzureiten .... In einem Höllentempo wie ich es noch nie erlebt habe!
Ich frage mich ernsthaft wie mein Schwanz unter diesen Umständen überhaupt hart wurde ....

Da die Stimmung wie gesagt total im Eimer war und sie mich die pure Lustlosigkeit spüren lies, hab ich einfach alles geschehen lassen. Wollte nur noch abspritzen und raus ....

Wechsel in die Doggy.
Da ging plötzlich eine künstliche Stöhn- und Schreiorgie los wie ich es in 15 Jahren Vollgas im Bordell noch nicht erlebt habe.

Als ich es endlich geschafft hatte irgendwie zu kommen wurde natürlich kein Wort mehr gewechselt, ich hatte auch keine Lust mehr auf irgendwas und so sind wir nach unten.

Da waren knapp über 15 Minuten um ...

Hätte nur noch gefehlt daß sie beim Zahlen nach Trinkgeld verlangt!

Wiederholungsgefahr 0,00 %
mein bisheriger Reinfall des Jahres!


Ziemlich gefrustet hab ich mich angezogen und bin gegangen.
Was ist nur aus meinem schönen Sakura geworden, wo ich von 2010 - 2014 vor lauter Servicegranaten gar nicht wusste wohin zuerst?!?

Ein dickes DANKE und RESPEKT aber an die Hausdame, bei der ich mich beim Verlassen auch gleich beschwert habe. Ihr war das Ganze sichtlich unangenehm, sie hörte mir lange zu, war freundlich und zeigte Verständnis. Da ist man wahrlich anderes gewohnt ....


Einen kleinen Tip hab ich aber noch:

Die

Nelly (Russland)
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...ictureid=37208

war meine letzte gute Neuentdeckung in dem Laden.
Ein bildhübsches, superliebes Mädchen, deren Service in Sachen GFS keinerlei Luft nach oben lässt!
Mehr davon bitte

.... and that´s the bottom line ....
__________________
Sie macht mich geil, ich leide Qualen, sie tanzt für mich, ich muss bezahlen, sie schläft mit mir - doch nur für Geld, IST DOCH DIE SCHÖNSTE STADT DER WELT !!!

("Moskau" by Rammstein)

Antwort erstellen         
Alt  05.02.2017, 14:00   # 806
Obelixx
 
Mitglied seit 16. June 2014

Beiträge: 43


Obelixx ist offline
Ich vermute mal das es sich bei der kleinen Thai von methusalix22 um Camrei handelt. So um die 30 Jahre hübsch und systematisch. Auf dem Zimmer sehr zärtlich und macht gerne Spielchen mit Öl. Kann ich nur bestätigen.
Antwort erstellen         
Alt  04.02.2017, 18:32   # 805
methusalix22
Nylons & HighHeels-Fan
 
Benutzerbild von methusalix22
 
Mitglied seit 5. October 2004

Beiträge: 225


methusalix22 ist offline
Erstbesuch im Sakura - Plus und Minus - in der Summe eine 2

Ich war Mittwoch zum ersten Mal im Sakura. Wirklich ein sehr modern gestalteter und eingerichteter Club, achitektonisch ein wenig verwirrend, aber nach dreimaligen Durchschreiten weiß man, wie man vom Kleiderschrank zur Dusche zum Wellnesbereich, dem Anbahnungsbereich und in die Verrichtungszimmer und zurück kommt. Moderne Architektur halt.
Anweisung der Geschäftsleitung: Handy und Geld und Wertsachen in ein kleines Schließfach im Erdgeschoss, die Klamotten in den Spint im Keller, in dem sich auch Duschen, WC, Massageraum und Wellnesbereich befinden. Der Anbahnungsbreich weist verschiedene Couchlandschaften bzw. Sitzecken aus, hinter einem Vorhang finden sich die Raucherinnen und Raucher. Wer gerne Aschenbecker ausleckt weiss also gleich, welche Dame raucht. Der Barberech ist aussreichend groß, dahinter befindet sich eine Art Speisesaal, rechts davon eine Theke, auf der die warmen Speisen angeboten werden, und hinten ein langer Tisch, auf dem Salate und Desserts stehen - jeweils allerdings erst ab 19:00.


Viele Damen sind im wesentlichen mit sich selbst beschäftigt, haben sich scheinbar endlos etwas zu erzählen, da unterbricht man ungern. Die anderen sind allerdings auch aktiv auf Akquisetour, will man ja auch nicht unbedingt. Optisch durchaus durchmischt, überwiegend hübsch, und alle haben zum Teil sehr aufreizende Dessous an. Da kann sich die Dessouparty im Hawaii eine Stange abschneiden: während im Hawaii Unterwäsche und kanppe Badeanzüge als Dessous durchgehen, werden im Sakura tatsächlich Half-Cup-BH, Catsuits und Netzoberteile getragen - und das an einem normalen Werktag. Dicker Pluspunkt.

Nach einiger Beobachung der Szenerie und der Abwehr aktiver Akquisitionsversuche entschied ich mich, Amanda aus Spanien (Mutter, Vater Russe angeblich) anzusprechen. Sie kam sehr sympathisch rüber, und akzeptierte auch, dass ich bei einem Erstlings-Date nicht mehr als 1 CE ausgebe, Zungenküsse zum Aufbau des kleinen M. unerlässlich sind, meine Eier rasiert und daher oralen Verwöhnungen aufgeschlossen und es ich toll finde, wenn sie im Zimmer ihre Schuhe anlässt (ich bin halt etwas größer, da dürfen sich die die Mädels mit High Heels aus größer machen). Kaum waren wir im Zimmer angekommen zog sie die Schuhe aus und fragte, ob ich nicht eine Verlängerung auf 1 Stunde wollte. Hallo?

Da ich ausreichend spitz war legten wir trotzdem los, Zungenküsse waren eher Busserl, Blasen war aber o.k., nicht nur Eierlecken fiel, sie kraulte nicht einmal die Eier dann sattelte sie revers auf - geiler Arsch - und verlangte dann Doggi; als ich da immer noch nicht kam verlangte ich Missio; angeblich war ihr der kleine M zu groß, nur eines ihrer Beine durfte ich schultern. Erst auf Verlangen zog sie dann auch ihre Hand zwischen ihren Beinen weg (wo sie sich nicht selbst stimulierte, sondern versuchte den Hub zu verringern). Er dann kam ich auch zum Abschluß.
Sie wollte den kleinen M. schnell raus und den größen M runter haben weil ich zu schwer sei. Da ich mich nicht mit vollem Gewicht auf die Damen lege, sondern mit den Ellenbogen abstütze, war das zwar gelogen, aber was solls. Dann gab es halt kein Tip. 1 CE für einmal abspritzen, ohne Widerholungsgefahr, Note 3.

Für die zweite Runde nahm ich mir dann mehr Zeit bei der Damenwahl. Ich habe zunächst eine Deutsche aus den NFL interviewt, die den nuttigsten Dress anhatte den ich bis dahin in einem FKK-Club gesehen hatte - einfach geil. Ihre Figur füllte die Dessous aus, das passte also, bei der Optik spielte das etwas herbe Gesicht dann auch keine Rollte mehr. Ihre Konditionen waren allerdings nicht akzeptabel: 1 CE ohne Küssen und Fingern für einmal abspritzen, und wenn es weniger als 30 Minuten dauert ist trotzdem Schluß. 2 CE für ein halbe Stunde mit Küssen und einem Extra (nicht anal). 4 CE für das komplette Verwöhnprogramm in einer Stunde. Das zahle ich auf dann und wann einmal, aber nur an eine Dame, deren Service ich augrund eigener vorheriger Erfahrung schon beurteilen kann, nicht aber beim ersten Mal.

Da fiel mir eine kleine Thai auf - deren Name ich hier nicht wiedergeben kann da sie auf der Website des Sakura nicht (mehr?) gelistet ist. Sie kam sehr sympathisch rüber, und akzeptierte, dass ich bei einem Erstlings-Date nicht mehr als 1 CE ausgebe, Zungenküsse zum Aufbau des kleinen M. unerlässlich sind, meine Eier rasiert und daher oralen Verwöhnungen aufgeschlossen und es ich toll finde, wenn sie im Zimmer ihre Schuhe anlässt (ich bin halt etwas größer, da dürfen sich die die Mädels mit High Heels aus größer machen) (Wdh. von oben).

Und das tolle kommt jetzt: Sie hat alles vorbesprochen eingehalten - und nicht nur das. So viel Zärtlichkeit, soviele Reize wie sie setzen konnte veranlassten mich nach 20 Minuten auf eine Stunde zu verlängern. Ein supergeiles Erelbnis mit allen möglichen Stellungen, dass vollkommen das sehr durchschnittliche vorherige Erlebnis kompensierte.
Ich gab ihr dann auch ein ordentliches Trinkgeld (2 CE + Tip), wofür sie sich sher bedankt, das habe sie noch nie bekommen (Schwaben sind für ihre Sparsamkeit ja auch bekannt ...). Note 1.

Sakura generell: Eintritt zu teuer, man sollte versuchen an einem der Tage dorthin zu kommen an dem es nur 50€ kostet. Auswahl an Mädels o.k. aber vorsicht bei der Damenwahl.
__________________
So viele Frauen - so wenig Zeit

__________________________________________________ _________
Hawaii-Fan - wenn es mal einen Gutschein geben sollte
Ansonsten auch: Kolosseum, Atlantis Kufstein, PH oder Lustlounge
Antwort erstellen         
Alt  21.01.2017, 16:09   # 804
Carguy
 
Benutzerbild von Carguy
 
Mitglied seit 19. January 2014

Beiträge: 58


Carguy ist offline
Tara und Svetlana im Sakura

Die Aktion mit 50EUR Eintritt Di + Do wirkt und der Laden ist auch in der Woche besser gefüllt.
Auch wenn die Einsparung vom Gesamtbetrag eines geilen Abends nicht so dramatisch sind, tu ich mich
mit den Standard 75 EUR etwas schwer.

Wie immer erstmal Sauna und Ausschau halten. Da treffe ich einen Freund, der mir Tara ans Herz legt. Die Kleine kommt aus Ru, süsses Gesicht, schöner Apfelpo und
kleine gut geformte Brüste. Im Raucherbereich lernen wir uns erstmal kennen und ich bekomme die ersten Zungenküsse. Das Spielgerät wird inspiziert und für gut befunden und so geht es ab in die erste Etage.
Dann beginnen die Verkaufsgespräche. Nur eine halbe Stunde, ohhh. Warum willst du mir nicht in den Arsch ficken...
Naja. Aber alles im Rahmen, Absagen werden akzeptiert. Und dann rann an den Speck. Wir knutschen und es wird echt erotisch für eine Zeit. Blasen kann sie ganz gut aber nicht sehr ausdauernd. So nach 5min möchte sie gummieren, aber ich möchte noch etwas den oralen Freuden fröhnen. Also noch etwas 69. Sie hat eine sehr schöne Muschi und lässt sich auch gerne lecken. Danach vögeln wir uns durch den traditionellen Dreistellungskampf, sehr geil aber noch nicht zielführend. Sie möchte wenigstens hier noch ein Extra und möchte mich zum Mundspritzen übereden, aber heute bin ich Schotte, äh Schwabe, dafür gibt es dann aber auch nur noch Handbetrieb. Macht nix, ich komm auch so über den Berg, Erster.
Die Kleine sieht gut aus, macht einen anständigen Service aber lächeln und richtig gut wird es wohl erste ab 100EUR aufwärts.

Nach etwas Sauna und abhängen, kann ich mich nicht recht entscheiden. Ich glaube ich bekomme Helvetismus. Oh nein ein Leben in dem man frustriert und ungefickt im Club sitzt und in Foren lamentiert. So will ich nicht leben. Also frage ich Svetlana ob sie noch etwas Magic hat, Das geht immer. Svetlana ist eine russische Milf. Kann aber massieren, berühren und blasen das man es schon ein Gesamtkunstwerk nennen kann. Und so geniesse ich noch eine halbe Stunde, diese Berührungen erst auf der Rückseite, und danach auf der Vorderseite. Sie steigert langsam das Gebläse, erst ganz sacht und später fordernd. Einfach perfekt. Sie sollte eine Berufsschule für Vaginalfachverkäuferinnen aufmachen.

Beim letzten Kaffee noch eine Überraschung. Da werde ich noch von einem Mädel angehauen "Ich kenne Dich irgendwo her". und siehe da es war Gissel aus dem Hamburger Harmony.

Cheers Carguy
Antwort erstellen         
Alt  13.01.2017, 19:44   # 803
parky
 
Benutzerbild von parky
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 489


parky ist offline
Luisa das neue Highlight im Sakura

Luisa das neue Highlight im Sakura



Heute war ja wieder Schwabentag im Sakura, spricht ja nichts gegen etwas Wellness im Sakura. Vor allem mal wieder die Knichen und Muskeln massieren lassen und sehen was sich so ergibt.

Oben an der Bar traute ich meinen Augen nicht, da sah ich einen wunderschönen Schokohasen bei einen Cappuccino sitzen. Da gesellte ich mich gerne dazu und wir stellten und einander vor. Die hübsche Luisa ist tatsächlich auf dem afrikanischen Kontinent geboren, aber der Sprache nach seit frühem Kindesalter im Ländle groß geworden. Wir haben uns auf Anhieb verstanden und wir verzogen und ins Rauchkabuff. Dort gingen auch unsere Finger auf reisen und Zungenküsse wurden getauscht.

Einige Zeit später gingen wir ins Appartement 2. Es folgte die wohl bisher beste Nummer der letzten Jahre. Gekonntes Blaskonzert ihre Zunge am Damm und die Nägel am Skrotum ich bin fast gestorben vor Anspannung sie brachte mich mehrmals an den Point of no Return und am Ende feinste arabische Küsse wie einst bei Tigerin Sylvia. Klar dass es nicht dabei blieb und es ging in die Verlängerung mit allen Varianten was man als Mann so mag. Am
Ende waren es ganze 2 Stunden, ich hatte das Gefühl für Zeit und Rsum verloren . Ich kann jedem nur raten diese Exotin mit Ihrem Traumkörper auf eine Erotische Reise zu buchen. Hoffe Sie bleibt uns eine Weile erhalten, so was gab es schon lang nicht mehr.

So Long Kameraden
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2016, 22:39   # 802
Carguy
 
Benutzerbild von Carguy
 
Mitglied seit 19. January 2014

Beiträge: 58


Carguy ist offline
Alessia und Lou

Servus,
Ich war auch mal wieder in der Kirschblüte. Schön was essen, Sauna, quatschen und Frauen vögeln die einfach geil aussehen.

Als erstes habe ich mit Lou wiedersehen gefeiert. Lou gilt bei manchen als arrogant, ich find sie einfach nett und einfach scharf. Sie spricht halt von sich aus keine Kerle an. Auf dem Zimmer war es wie mit einer Geliebten, wir knutschten ausgiebig im stehen, bevor es in die Waagerechte ging. Nach etwas Zeit ging Lou gen Süden um meinen Kleinen zu begrüßen, dabei hielt sie Ihren Prachtarch in den Spiegel. sehr geil. Sie hatte auch nichts dagegen das ich Ihr ein bisschen an der Pussy spiele. Lou weiß mit einem Schwanz umzugehen, sie leckt, schleckt schaut mir in die Augen und nimmt Ihn recht tief in den Mund. Dabei wird es nicht Porno, nicht einmal nutig. Jetzt wird erstmal Ihre leckere Spalte geschleckt. Sie genießt, Sie stöhnt. Ich lege mich neben Sie und wir verwöhnen uns gegenseitig. Ihre Pussy schmeckt sehr lecker. Jetzt wird es gefährlich für mich, ich will nicht kommen, nicht ohne sie zu vögeln. Ich bitte um das Conti und wir fangen missionarisch an, erst langsam, wir küssen uns, dann immer schneller. Sie stöhnt immer lauter. Ich bin kurz vordem Point of no Return und ziehe mich zurück. Ich will noch doggy, kein Problem. Sagte ich schon sie hat einen geilen Arsch. Rein in die gute Stube. Nach wenigen Minuten, konnte ich mich nicht mehr halten und ergoss mich.

Danach kam keine Hektik auf wir unterhalten uns noch einwennig und dann geht es an den Spinnt. Für die Perfekte Girlfriend Illusion gibt es für Lou ein Trinkgeld und fürs Protokoll eine 1+

Ein Freund hat mir noch Allessia empfohlen, auch sie eine echte Schönheit, die Brüste sind auf C-Cups gepimpt sehen aber recht natur aus. Auf dem Zimmer gibt es sehr geilen Sex. Alessia bläst gut, geil ist wie sie beim lecken abgeht. Es wird laut, aber geil. Ich bitte Sie in Reverse Cowgirl, was für ein Arsch. Leicht gebräunt, perfekter Pfirsich. Sie geht gut mit und es macht einfach Spaß. Den Abschluss gibt es wieder doggy.

Alessia sieht ohne Brille echt super aus. Der Sex war geil und daher eine glatte 1.

Ich kann nur bestätigen manche Mädels werden dauergebucht manchen möchte Mann ein Essen kaufen da sie nicht gebucht werden.

Für mich ein geiler Abend.

Cheers Carguy
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2016, 13:41   # 801
Poker6
 
Mitglied seit 10. February 2011

Beiträge: 108


Poker6 ist offline
Thumbs up Alexia und Gil

Hallo Mitstreiter,
ich hatte einen schönen Abend im Sakura.
- Alexia, blonde hübsche Polin,etwas Diven haft vor dem Zimmergang, Zimmer top, sehr aktiv, mich hat nur ein Punkt gestört, den ich für mich behalten möchte, daher von 1 auf 1- heruntergestuft 1-.
- Gil gute Performance 2+.
Es fällt auf, dass im Sakura ca. die Hälfte der Frauen fast ständig gebucht sind u jeweils nur 5-10min Pause ohne Gast haben. Die andere Hälfte der Frauen werden so gut wie nicht gebucht.
Die Performance der Damen war bei meinen letzten zwei Besuchen extrem gut im Vergleich zu meinen anderen besuchten Clubs.
Ich musste sehr viel Geduld mitbringen und zum Teil stundenlang warten bis die gewünschte Dame frei war. Top Frauen waren oft über mehrere Stunden gebucht, das erschwert die Sache....
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.11.2016, 22:14   # 800
Obelixx
 
Mitglied seit 16. June 2014

Beiträge: 43


Obelixx ist offline
Lena und Yasemin

Am Samstag war ich wieder mal in der Sakura. Das erste Zimmer war mit Lena.

Lena hat ein markantes aber hübsches Gesicht und eine lustige Art wenn man mit ihr redet. Auf dem Zimmer gab es schöne intensive Zungenküsse und auf den ganzen Körper. Es war 1 Stunde zärtliche Stunde GF6 wie ich es mag.

Das zweite mal war ich mit Yasemin auf dem Zimmer. Angefangen haben wir unten im Pool mit quatschen, kuscheln und küssen. Oben im Zimmer ging es genau so weiter. Es war ein tolles Zimmer wie man es sich Wünscht. Yasemin ist süß klein für mich einfach unwiderstehlich.

Zum Schluss stellten sich mir noch die Desire und Iris vor. Sie machte beide eine lustigen und süßen eintrug. Bin gespannt ob es das nächste mal was wird.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  19.11.2016, 14:31   # 799
Dyonie
 
Mitglied seit 19. December 2015

Beiträge: 7


Dyonie ist offline
Thumbs up Besuch im Sakura, Alexia und Betty

War vor einigen Tagen im Sakura. Der Eintrittspreis ist zwar nicht ganz günstig aber mE ist das Preis-Leistungsverhältnis trotzdem sehr gut. Ich kam kurz vor dem Abendessen an und habe dann nach einem gemütlichen Saunagang erstmal gespeist. Anschliessend an der Bar lange mit Alexia unterhalten. Sie ein sehr nettes Mädel und wir haben uns ohne Druck über verschiedene Themen unterhalten. Die Initiative zum Zimmergang kam dann von mir. Sie hat einen tollen Körper, lange blonde Haare und einen Hintern zum dahinschmelzen. Auf dem Zimmer herrschte absolut kein Zeitdruck. Ihr französisch ist traumhaft mit viel Blickkontakt. Bei Doggy geht sie gut mit und man kann auch etwas fester rangehen. Der ein oder andere Klaps ist ihr auch willkommen. Insgesamt ein hervorragender Zimmergang. Ich glaube (oder bilde mir zumindest ein), dass bei uns die Chemie von Beginn an gestimmt hat.
Danach erstmal relaxen mit Massage und anschließend nochmal ab in die Sauna. Die zweite Runde mit Betty war ebenfalls spitze. Sie geht sehr gut auf die Wünsche des Gasts ein.
Insgesamt ein sehr guter Besuch um Sakura, für mich definitiv eine Wiederholung wert.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.11.2016, 23:44   # 798
Poker6
 
Mitglied seit 10. February 2011

Beiträge: 108


Poker6 ist offline
Thumbs up Amyra und Reka

Hallo Mitstreiter,

ich hatte eine schöne Zeit im Sakura.
Ich hatte Amyra eine hübsche Frau mit unglaublich schönem Körper (vgl. Homepage). Gefühlvoller top Service Note 1.
Mein zweites Zimmer war mit Reka. Sie ist eine hübsche Frau, lacht viel mit extrem schönen Naturbrüsten, die wie gemacht aussehen :-). Ebenfalls Top Service. Kleine Einschränkung bei "Fingerspielen". Note 1.
Es fällt auf, dass die top Frauen extrem schnell gebucht werden und andere so gut wie keine Buchung verzeichnen.
Leider muss man teilweise schnell die top Frauen abfangen und sich auf Wartezeiten gefaßt machen.
Das Essen war auch gut.
Wollte noch einen weiteren Zimmergang machen bei einer hübschen blonden Polin, wollte aber nicht mehr 1-1,5 h warten bis das "Anbandelungsgespräch" durchgeführt wird und letztlich die Frau wieder frei ist.
Insgesamt gab es top Service bei mir.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.11.2016, 14:47   # 797
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.291


lusthansa69 ist gerade online
Zitat:
Zitat von Aleron Beitrag anzeigen
Der Premium FKK Club rangiert hier auf den Niveau einer billigen Absteige. Vielleicht gibt es schönere Zimmer ich habe nur zwei dieser Art kennen gelernt.
Ja es gibt noch zwei grosse Appartements, dann drei grössere Zimmer mit runden Betten und das eine grössere GB-Zimmer. Bei den "normalen" Karnickelställen gebe ich Dir 100% recht - gibs noch kleine Unterschiede; am schlimmsten sind die 2 (oder 3?) ohne Fenster...

Zitat:
Zitat von Aleron Beitrag anzeigen
Das Premium ist wohl eher eine Werbebotschaft, denn ein Label für Exklusivität.
Nein - ausschliesslich der Eintrittspreis. Insbesondere seit der letzten Preiserhöhung ohne das entsprechende upgrade an Leistungsbestandteilen...
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2016 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.11.2016, 23:38   # 796
Aleron
bunnymaster
 
Benutzerbild von Aleron
 
Mitglied seit 2. January 2009

Beiträge: 437


Aleron ist offline
Erstbesuch

Nun war ich das erste Mal in den selbsternannten Premium FKK Club. Unter der Woche gegen 18:00 Uhr eingecheckt. Tageskarte nun offensichtlich zu 75 €. Nach der Umkleide hat mich die freundliche Dame vor Empfang per Rundgang eingewiesen. Letzter Satz von ihr: die Damen nehmen 50 € pro halbe Stunde, 50 € für CIM und 100 € für Anal.
Erster Eindruck: funktionaler Club; große Spinde, großer, gut gestalteter Wellnessbereich, "Sitzlandschaft" ohne besonderen Pep. Essbereich hat, trotz eigenen Koch und Buffets den Charme eines Bahnhofs-Schnellrestaurants. Vier Internetplätze. Zu den Service-Zimmern komme ich noch. Außenbereich wetterbedingt unzugänglich.

An diesem Tag wenige Frauen und noch weniger männliche Gäste. Wohl deshalb versuchten sich viel CDLs in der Akquise. So 4-5 Girls haben sich in der ersten halben Stunde bei mir vorgestellt. Das line up ist nicht gerade dass eines Premiumclubs. Vanessa hat von den fünf Damen den besten Eindruck hinterlassen. Unverbindliches Gespräch, kein Druck aufs Zimmer, Lächeln.

Erste Zimmergang deshalb an Vanessa. Die Treppe hoch zum Arbeitsbereich.

Die kleinen Zimmer empfinde ich als schrecklich. Im Foto wirkt es großzügiger als es ist. Gerade so breit wie ein Bett, dunkle Wände, an drei Seiten Spiegel, ein kleiner Stuhl und ein kleiner Tisch hat gerade noch vor dem Bett Platz. Düstere Beleuchtung. Erinnert mich irgentwie an eine Vampiergruft. Würden die Spiegel-Kacheln nicht ein den Eindruck von Weite erzeugen, könnte man Klaustrophobie kriegen. Die Zimmer sind noch um zwei Klassen schrecklicher als die des Colosseums. Der Premium FKK Club rangiert hier auf den Niveau einer billigen Absteige. Vielleicht gibt es schönere Zimmer ich habe nur zwei dieser Art kennen gelernt. PS: Waschen zu Beginn und am Ende wie im ColA.

Nun zu Vanessa. Service im Vorfeld geklärt. ZK gleich von ihr aus zu Beginn. Blasen gut. Großer Papierverbrauch. Wenigstens sabbert sie nicht auf die Unterlage wie oft im Artemis zu sehen. Nach einer Weile habe ich den Draht zu ihr gefunden und so wurde es ein harmonisches Zimmer. Guter AST. Zeit voll ausgeschöpft. Note 2.

Nach ausgiebigen Wellness und einen Rindersteak mit Kartoffeln und Salat wieder in der Sitzlandschaft Platz genommen. Zu vorgerückter Stunde und mehr männlichen Gästen hat der Akquise deutlich nachgelassen. Trotzdem haben sich noch 2-3 Girls vorgestellt. Mit zwei interessanten Girls war nicht mal Blickkontakt aufzunehmen. Dann eben nicht.

Alessia hat sich am längsten mit mir unterhalten, ohne Druck zum Zimmergang. Deshalb ging Runde 2 an sie. Service abgefragt, ZK hat Sie im Vorfeld abgelehnt. Der Draht war von Anfang an da. Küssen gut. Vielleicht haben sich sogar unsere Zungen einmal berührt. Blasen gut. Viel Augenkontakt. Alessia hat auch mal nachgefragt. Wie Vanessa, großer Papierverbrauch. Zimmer sogar noch etwas besser. Sehr nettes Wesen. Zeit mit AST voll ausgeschöpft. Gelungenes Zimmer. Note 2+.

Fazit:
Das Premium ist wohl eher eine Werbebotschaft, denn ein Label für Exklusivität. Zimmer schrecklich. Bei meinem Besuch fünf Girls die mich interessierten.
Davon kam es wegen Desinteresse (vermiedener Augenkontakt) bei zwei Girls nicht zur Kontaktaufnahme.
Vanessa, vor allem aber Alessia sehe ich als Glücksgriff, so dass ich den Abend in angenehmer Erinnerung halte.

Dies sind die persönlichen Eindrücke eines einmaligen Besuchs!
__________________
"Dream it. Wish it. Do it."

Antwort erstellen         
Alt  07.11.2016, 15:39   # 795
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.907


joe250 ist offline
Weitere Bilder von

Viola gibt es hier: http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=139



__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  06.11.2016, 19:22   # 794
Carguy
 
Benutzerbild von Carguy
 
Mitglied seit 19. January 2014

Beiträge: 58


Carguy ist offline
http://www.sakura-fkk.com/bilder/mod...3/DSC_4356.JPG


http://www.sakura-fkk.com/bilder/mod...3/DSC_4356.JPG

Viola, van Achtern
Antwort erstellen         
Alt  06.11.2016, 19:06   # 793
Carguy
 
Benutzerbild von Carguy
 
Mitglied seit 19. January 2014

Beiträge: 58


Carguy ist offline
Viola, "All Inn"

Viola im Sakura "All Inn"
Ich war letztens mal wieder im Sakura. Der Laden war um 18:00 gut gefüllt mit etwas 40 Damen und etwa gleich viel Herren. Essen war wieder spitze und nach der ersten Runde Sauna, habe ich mich im Raucherabteil niedergelassen. Während ich so an meiner Weinschorle nippe, sehe ich eine echte Augenweide durch den Raum schweben. Ca 1,70 kein Gramm zu viel, aufrechter Gang, leicht gebräunt und recht schöne C-Cups mit deutlichen Drang nach vorn. Während ich vor mich hin sabber nimmt Sie Kurs auf mich und setzt sich neben mich. Sie sagt wir kennen uns, OK. das mit dem Gedächtnis wird also auch immer schlimmer. Zu meiner Rettung sagt Sie, das sie länger auch nicht da war und den Balkon erst seit kurzem erweitert hat. Langsam kommt die Erinnerung wieder.

Mit Viola kann man prima auf deutsch reden und wir kommen uns auf dem Sofa wieder näher. Auf mein drängen geht es dann auch bald aufs Zimmer, eins der Grossen. Während Viola das Laken holt mach ich es mir erst mal auf dem Sofa gemütlich. Als sie wieder kommt geht Sie nach etwas Geknutsche in die Knie und fängt gleich an Natur zu blasen. Sehr leidenschaftlich am Rohr, mit den Händen wird überall gestreichelt. Ups da steigen schon die Säfte bei mir. Jetzt ist sie dran. Hinlegen will sie nicht, zu langweilig, stattdessen geht sie aufs Bett und steckt Ihren geilen Arsch in die Höhe. Ich schlecke Ihre gut schmeckende Pussy und Ihr A-Loch aus, das gefällt Ihr. Nach kurzer Zeit geht es in die 69. Der Arsch ist echt der Hammer. Sie bläst am anderen Ende und streichelt mir die Puperze. Nach kurzer Zeit gibt es kein Halten und ich ergiesse mich in Ihrem Mund. Sie sagt nur, dann müssen wir wohl noch eine Runde machen oder willst du schon wieder runter. Nö, will ich nicht. Wir rauchen eine und dann bekomme ich eine gar nicht so schlechte Massage. Schön mit Öl Für so eine kleine Person hat sie auch ordentlich Kraft. Als ich Ansätze mache mich zu drehen, sagt Sie das geht nicht sie will noch mit meinem Hintern spielen. OK???
Was dann folgt ist eine astreine P-Massage erst Bäuchlings danach auf dem Rücken mit geiler Französisch Unterstützung. Alter Schwede.

So jetzt will ich aber endlich Ficken. Also nah Angriff, erster Versuch Doggy, geht aber eher schwer, Ich bin (heute) Ihr erster. Also drehen, Boa ist die eng. Wir gruven uns langsam immer mehr in Fahrt. Dann nimmt Sie meinen kleinen und schiebt Ihn sich langsam in Luke-2. Alter Schwede ich bin im Schraubstock. Aber nach ein paar Hüben geht es richtig gut, volle Hubtiefe, leider zu gut und so fülle ich das Conti. Schade das hätte ich gern etwas mehr ausgekostet, zumal ja auch kein günstiger Spass.
Viola meint auch dafür kann Sie mir ja nicht 100 EUR abknöpfen, ob ich noch bleiben will. Ja will ich. Mein Kleiner will auch nicht kleiner werden. Kamagra sei dank. Also geht es nach einer Zigarette gleich weiter. Erst etwas blasen und dann Doggy in Ausgang 2, sehr geil. Die kleine nimmt ohne zu murren die ganze Länge auf und wir ficken so eine weile klatschend nach der Art der Hunde. Jetzt will sie sich noch mal mich vorknöpfen. Mit wildem Gebläse und P-Massage. Aber das war wohl doch etwas optimistisch und so machen wir wieder pause wo Ich Ihren genialen Körper durchknete. Erst die Vorderseite sie bittet mich Ihre neuen Möpse ordentlich zu kneten, danach nehme Ich mir mit ordentlich Öl Ihren Rücken vor. Auch die Spalte wird massiert. Während ich so neben Ihr hocke greift sie sich meinen Schwanz und bläst Ihn während ich mit der Pussy Massage weitermache. Ich will noch mal Ficken also noch mal Doggy jetzt aber in Luke 1. Danach macht Sie noch einen letzten Anlauf mir die dritte Ration Saft zu entlocken aber es wird nichts. Ich bin alle, fertig und glücklich.
Noch etwas quatschen über dies und das und dann geht es runter. Das wird teuer. 350 Euronen. Upps. So viel wollte ich eigentlich den ganzen Abend nicht ausgeben, aber das war es wert. Kein gezicke, keine Feuchttuchorgien. Einfach geiler Sex, mit einer, wie ich finde echten Optikgranate. Mein geilster P-Sex, bis jetzt.

Somit habe ich dann den Abend mit Fussball, Sauna und dem Vertrösten der Mädels die später noch Ihr Taschengeld aufbessern wollten, verbracht.

Sakura bleibt für mich der beste Club.

Cheers Carguy
Antwort erstellen         
Alt  02.11.2016, 18:15   # 792
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.907


joe250 ist offline
Halloween in der Kirschblüte

Nach längerer Pause war es wieder einmal Zeit für die Kirschblüte. Nachdem bei Halloween die Mädels alle so schön kostümiert sind und ich den Brückentag nutzen konnte, musste ich nicht lange überlegen. Da ich frühzeitig dran war, konnte ich mich noch gemütlich stärken und mein Wellness Programm durchziehen.

Bei den Mädels habe ich mich dann für die elegant und hübsch gekleidete Vamp Lady entschieden. Hübsch waren zwar alle, aber die Vamp Lady ist mir von Anfang an aufgefallen. Sie erinnerte mich irgendwie an die Schauspielerin Morena Baccarin, die ich auch nicht von der Bettkante stoßen würde.

Bei einem netten Small Talk stellte sie sich dann als Didi aus Belgien vor. Konnte das wirklich stimmen? Bei Didi aus Belgien hatte ich eine etwas ältere SDL im Hinterkopf, ein nettes Halloweenkostüm konnte doch nicht so viel Alter weg kaschieren. Nachdem sie mir den Kopf verdreht hatte, kam sie mir auch ausgezogen immer noch jung und knackig vor. Auf jeden Fall hatte sich der Zimmergang gelohnt und Didi hat einen Fan mehr.

Als ich meinen zweiten Zimmergang plante, stand ich plötzlich mehr oder weniger zufällig neben Mirka. Ich kenne sie schon ewig, auf dem Zimmer waren wir aber noch nie. Das sollte doch dringend nachgeholt werden und so gingen wir nach oben. Den Service von Mirka muss man nicht mehr beschreiben, seit Jahren schon auf Top Niveau und immer eine Empfehlung wert.

Beim Auskuscheln fragte sie mich dann: „Und, war ich gut?“ Ja, aber… „Was aber?“ meinte sie etwas überrascht und fast etwas verärgert. Ja, aber das ist ja nichts Neues, das hatte ich vorher schon gewusst! Mit einem Lächeln im Gesicht ging es dann wieder nach unten.

Es waren reichlich Gäste da und irgenwie war es auch etwas anstrengend. So war ich froh als ich Zuhause wieder in meinem eigenen Bettchen lag
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:52 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)