HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

             
B1 B2 » FKK Hawaii - Forum B4 * B5 *
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Bayern
  Login / Anmeldung  




^ SB ^


^ SB ^


^ SB ^


^ B8 ^


^ SB ^


^ SB ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ SB ^


^ B12 ^


^ B13 ^


^ B14 ^


^ B15 ^


^ B16 ^


^ B17 ^


^ B18 ^


^ B19 ^


^ BT ^


^ B21 ^


^ B22 ^


^ B23 ^

LH Erotikforum
^ B24 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  22.11.2008, 04:04   # 1
ajax69
Römer
 
Mitglied seit 21. May 2004

Beiträge: 676


ajax69 ist offline
Talking Heia Safari - TEST BERICHTE aus dem FKK Safari (Neu-Ulm)

Große Fische, kleine Fische, frühe Vögel, späte Vögel, leise Katzen, laute Katzen, Tiere mit großen Ohren, kleinen Ohren, langen Hälsen, kurzen Hälsen,
großen Beuteln, kleinen Beuteln, großen Tatzen, kleinen Tatzen, großen Schwänzen, kleinen Schwänzen, großen Augen, kleinen Augen, Adleraugen,
blinde Kühe, stolze Schwäne, blonde Gänse - all die und noch viel mehr gibt es nicht nur in der Tierwelt sondern auch als Besucher im neuen Safaripark in Neu-Ulm.
Der neue FKK-Club eröffnete am 20.11. ohne großes Brimborium seine Pforten
für alle Arten von Gästen: für Romeos, für Genießer, für Anfänger, für Clubgänger, für Akteure, für Zuschauer, für Saunierer, für Whirler und für alle, die in keine Schublade passen.

Der neue Club liegt in einem Neu-Ulmer Industriegebiet, soll 1200 qm groß sein
und hat als direkten Nachbarn ein Eroscenter. Parkplätze gibt es im Hof, als auch abends genügend an der Strasse.
Der Aufgang zum Club auf Kunstrasen führt an einigen aufgeblasenen/ausgestopften/künstlichen Vögeln vorbei und zeigt dem Besucher schonmal hier die Vielzahl an schrägen Vögeln - oder soll man sich hier schonmal vorneweg das "Vögeln" in seine Gedanken holen - nicht, daß das der eine oder andere noch vergisst!
Im 1. Stock angelangt betritt man den Club durch eine nicht abgeschlossene
Tür und steht - am Empfangstresen und Raucherlounge, die durch ein paar Kunstpflanzen voneinander getrennt sind, aber möglicherweise später doch
deutlicher getrennt werden. (wünschenswert)
Die Frage der Empfangsdame, ob ich schon einmal in einem FKK Club war kann
ich mit gutem Gewissen mit "Ja" beantworten. Daraufhin bekomme ich für den Obulus von 30 Doppelmark (gültig bis Ende Dezember) ein Handtuch ausgehändigt sowie den Spintschlüssel. Die Dame weist mir den Weg - nach links durch die Tür und schon bin ich mitten unter Tausenden von nackten
Mädels! Nee, ist gelogen, aber als Neuling könnte man sich hier schon
wie Ali Baba und die 40 Haremsdamen oder so ähnlich fühlen. 6 oder 7 Mädels,
nackt wie Gott sie schuf, sind gerade dabei, sich für die Arbeit fertigzumachen. Es gibt nur einen gemischten Umkleideraum, der in L-Form
die Spinte auf beiden Seiten, oben und unten hat und ein paar Bänke dazwischen. Dazu einen großen Spiegel mit Haarfön.
Nebenan gleich die Dusche, alles neu gemacht, wo Männlein und Weiblein
zusammen duschen. Die Duschköpfe für mich ein bißchen zu weit streuend
und die Duschintervalle zu kurz.
Raus durch die "Raucherlounge", die mit ein paar Cafetischen und Stühlen
für mich sehr ungemütlich wirkt, und rein in die "gute Stube".
Links gleich ein WC, dahinter ein großer Tisch mit einer Essensdurchreiche, darüber ein großer Flat-TV, 2 Tische zum Essenfassen, rechts die große Bar. Der übrige Kontaktraum ist mit schwarzen Sofas (ca. 10 - 12) ausgestattet, die für 2-3 Personen ausreichen.
An der Bar vorbei geradeaus nach hinten geht`s zum Wellnessbereich, den
14 Zimmern und dem Kino. Rechts gleich 2 "normale" Zimmer, die alle sehr schön zum Thema Safari gestylt sind - jedes Zimmer hat einen Namen nach
Safaritieren: Giraffe, Leopard, Tiger, Zebra usw. Links befinden sich 2 Saunen und ein weiterer großer Duschbereich - alles nagelneu und mit viel Liebe zum Detail gemacht. Z. Bsp. die kleinen Regalablagen mit Elefantenköpfen als Träger, 2 mannshohe afrikanische Schnitzereien von schwarzen Einwohnern oder die Riesenechsen an einem Baumstamm.
Daneben befindet sich der VIP-Room, der wohl extra kostet. Er hat einen eigenen Whirlpool, Sauna und Dusche.
Danach dann der für mich beste Teil des Clubs: ein großer Whirlpool für ca.
8 Personen in einer künstlichen Felslandschaft, in wechselndem Rot-Grün-Blaulicht, daneben 2 Leoparden auf einem Baumstamm als Wächter, ein künstlicher großer Gorilla, ein ca. 1 Meter großer Kopf, aus dessem Mund Wasser rinnt, eine weitere Großechse, 2 beheizte Steinliegen und dazu der Masseur Udo mit seiner Massageliege, den viele aus dem FKK Haus Fellbach kennen.
Vom Whirlpool hat man einen perfekten Überblick über die Mädels, die alle nach dem Zimmer am Pool vorbeikommen, zu den Spinten zum Bezahlen
gehen und wieder zurückkommen zum Frischmachen.
Vom Wellnessbereich geht`s nun noch links zu den weiteren Zimmern, WC´s
und zu dem großen Pornokino mit großer Leinwand. Die WC`s nagelneu und sehr sauber, die Suiten groß und teilweise mit 2 großen ( einer davon gekippt) Spiegeln, alle voll dem Thema gerecht durchgestylt. Das Kino hat 2 große Liegeflächen mit Platz für mindestens 25 Personen.
Soviel mal zum Ambiente - die HP des Clubs hat ja einige Bilder eingestellt, die einen guten Eindruck vermitteln.

An der Bar bekommt man diverse Getränke, u.a. auch Cappuchino, Espresso
oder Orangensaft. Alkoholische Getränke kosten extra und gibt es ab 4 Euro (Bier), ein großes Weizen kostet 5 €, Wein 6 € und Longdrinks 7 € . Sekt und Champagner ein "bißchen" mehr.
Des weiteren gibt es eine Speisekarte für die clubeigene Küche mit ca. 15
Angeboten: von der Suppe für 3 € über Wiener Würstl für 4 € und Toast Hawaii (5 €) bis zum Wiener Schnitzel (8 €) und dem teuersten Rahmschnitzel
für 9 €.

So, nun zu dem allerwichtigsten in einem Club - den Mädelz!
Zum Start waren 14 - 16 CDL anwesend, die ich allesamt aus diversen Clubs schon kannte - die Mehrheit aus dem Haus in Fellbach (u.a. Christina, Laura, Erika und Luisa), die anderen aus der World in Pohlheim-Garbenteich (u.a. Lucy). Hauptsächlich Rumänien und Bulgarien und, ich glaube, eine Türkin.

Mit den für mich beiden schönsten, Christina und Laura, hatte ich bereits das Vergnügen. Mit Optikqueen Christina war`s für mich damals ein persönlicher Flop - aber als wir uns nett auf den "heißen Steinen" unterhielten (auf Deutsch!!), war ich nahe dran, sie noch einmal zu buchen. Laura versuchte mich mehrfach zu becircen, aber ich wollte eigentlich Servicegranate Lucy
buchen, die mich anfangs auf dem "heißen Stein" gekonnt angemacht hatte - ich aber noch in der Relaxphase war.
Später im Kino konnte ich eine gute öffentliche Nummer direkt neben mir mit Christina bewundern, die mit FT abschloß.
Kurz nacheinander erschienen dann Lucy, die leider nicht reinkam, Laura und Luisa. Laura ging zum Nebenmann, Luisa machte mich gekonnt rallig, die Test-ZK waren okay und wir verschwanden in einer der Suiten mit den Spiegeln.
Eine insgesamt klasse Nummer über knapp 30 Minuten, mit allen wichtigen Features außer Fingern.

Fazit: der Club gefällt mir von der Ausstattung recht gut. Gewöhnungsbedürftig ist allerdings das Extracash fürs Essen. Mädelmäßig für mich noch steigerungsfähig. Werde wohl ab und zu mal wieder vorbeischauen.

Negativ für mich: für eine Cluberöffnung völlig ungewöhnlich, daß es kein Buffet und keinen Premierensekt gab. Da hab ich schon ganz andere Cluberöffnungen erlebt.

ajax69
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  28.04.2017, 17:18   # 597
taubenfuß
 
Mitglied seit 28. April 2017

Beiträge: 1


taubenfuß ist offline
Nun geselle ich mich auch einmal unter die schreibende Zunft und hoffe in Zukunft das ein oder andere beizutragen.

Nach diversen Seitensprüngen lande ich dann doch immer wieder im Safari. Gerade nach einigen Erfahrungen in anderen Etablissments, in denen ein 50€ Sekt vorab zum guten Ton zu gehören scheint und genörgelt wird, wenn nicht 1h gebucht wird, erscheint das Safari in NU gerade als entspannte Spielfläche.

Aber kommen wir zur Sache. Tatzeit: Do, Nachmittags. Empfang kein Ausbruch von Ektase. Schatzi Versuche der Fat-Chicks und Ladenhüter abgewehrt und fortan in Ruhe gelassen worden. Fröhliches Sichten möglicher Passungen. Ich tendiere inzwischen zu jung und schönem Gesicht. Das rettet in der Not auch eine schlechte Nummer, zu mindest organisch.

Ich bin etwas verwundert über die vielen positiven Andrea-Berichte. Ich war dieses mal nicht bei ihr, wohl aber schon mal vor ca. 2-3 Monaten. Es war damals schon ok und sie ist auch ein wenig witzig und auf wenig Stress bedacht. Allerdings auch irgendwie kühl. Inzwischen sind die schulterlangen blauen Haare noch länger geworden. Der Body sieht zugegebenermaßen richtig scharf aus. Aber durch die unterkühlte Erinnerung besteht bei mir keine Wiederholungsgefahr.

Die Wahl viel auf die kleine süße Laura (ehemals Roxy bzw. Roxana). Blutjung, bester Teenybody und süßes Gesicht mit Rehaugen. Bei der Ansprache wirkte sie ein wenig überrascht. Aber das kommt in einem FKK Club schon mal vor. 2 Wörter auf dem Sofa miteinander gewechselt. Sie ist nett, durchaus bemüht einen Draht zu finden aber vor allem eines: süß! Wenn man sie überrascht oder sie neckt, dann bricht sie in ein Gekicher aus, in das man sich verlieben muss. Ab aufs Zimmer. Ich necke sie weiter, ihr ist kalt, sehr gefühlvolles Blasen, der Rest ist ein wenig uninspiriert aber trotzdem bemüht. Das hat alles nichts mit Hammersex zu tun, aber doch ein wenig Teenysex. Ein Blick auf den zarten, knackigen Körper oder in die großen Rehaugen lassen das Blut in klein Willi strömen.

Nun war erst einmal Pause angesagt. Von den Sofas aus musterte ich die Gespielinnen. Angenehm, dass man in Ruhe gelassen wird. Mir viel ein wahnsinnig hübsches Gesicht gleich an der ersten Ecke, wenn man von den Umkleiden in den Barraum kommt auf. Wie sich später herausstellte heißt sie Klara. Ihre Haare sind auffällig gepflegt. Sie ist nicht der Typ Skinny und hat beim Laufen auch ein paar kg mehr am Po, aber alle Assmaster sollten aufmerksam werden (in Aktion kann man sie schön von hinten nehmen). Zu Beginn war ich unsicher, ob sie paarungsbereit ist, da sie den Blickkontakt eher vermied. Aber vielleicht ist das ihre Art. Nachdem ich sie ansprach, war sie sofort sehr freundlich und relaxt. Sie spricht auffällig gut deutsch und scheint nicht ganz ungebildet zu sein (ein abgebrochenes Architekturstudium in RO habe sie vorzuweisen). Das ist durchaus sehr angenehm. Ebenfalls angenehm ist dass wenn es im Zimmer losgeht klar auf den Sexmodus umgeschalten wird ... und kein Mischmasch veranstaltet wird. Sie weiß ihren Körper in Szene zu setzen, schaut mich immer wieder geil an. Sie saugt und setzt die Hand gekonnt ein. Alles schön feucht, sie macht das hervorragend, sodass man mal richtig abschalten kann. Bei anderen Damen muss man sich doch häufig auf anderen Bullshit konzentrieren. Dann ab in die Missio. Sowohl die Oberweite als auch der Bauch sind nicht absolute Spitzenklasse, dafür aber ihre Ausstrahlung und die tiefen Augen. Sie küsst gut mit, aber keine Vollverschlingung. Dann ist sie von hinten dran! Hier ist sie ein wahres Prachtexemplar. Dieser Arsch, ein wunderschöner Rücken, süße kleine Füße. Ich beginne bearbeite ihre Rückseite und wollte die Sache eigentlich noch länger strecken. Doch nun passiert Folgendes: Sie beginnt nach hinten zu schauen mit einem geilen Blick. Angetörnt von diesen Reizen geht es langsam (oder schnell?) in Richtung Höhepunkt. Nun lehne ich mich nach vorne auf ihren Rücken, während ich weiter von hinten gleichmäßig stoße. Jetzt beginnen wir uns zu küssen und tief in die Augen zu schauen. Das ist endgültig zu viel. Ich spritze alles, was ich noch habe in diese scharfe Frau. Zu mindest theoretisch.

Höchstzufrieden verließ ich das Safari und war erfreut, dass es aktuell dort sehr entspannt zugeht. Ich war verwundert, dass ich hier noch nichts über Klara gelesen habe. Anscheinend ist sie schon 1,5 Monate da. Wer auf ein schönes Gesicht, ein wenig charme und intelligenz und GF6-Atmosphäre mit Doggyabschluss steht, den kann ich nur wärmstens vermitteln.
Antwort erstellen         
Alt  28.04.2017, 17:05   # 596
Freddy Fartface
 
Benutzerbild von Freddy Fartface
 
Mitglied seit 8. December 2015

Beiträge: 124


Freddy Fartface ist offline
Cool Freikarte eingelöst...

Also wer mal Lust auf nen Dreier hat, dem kann ich das Gespann Andreea / Mona wärmstens empfehlen!
Das war ein top Zimmergang. Da die beiden sich privat sehr gut verstehen, war es eine lockere und intensive halbe Stunde mit zwei top Performerinnen. Wiederholung garantiert!

Dann habe ich meine Erfahrung mit Alexa noch etwas vertieft. Mein Eindruck vom ersten Mal hat sich bestätigt. Die kleine Blondine ist halt ein Optikfick und spielt die Lolita-Rolle sehr gut. Für die zweite Nummer immer wieder gerne...

Das Line-Up war wie am Montag, somit bestens.

Viel Spaß noch!
__________________
Ich glaube an einen gütigen Gott, der kleine Lügen vergibt, solange sie zu erholsamen Sex führen
Liebe ist nicht blind - sie ist geistesgestört (Charlie Harper)
Antwort erstellen         
Alt  25.04.2017, 21:39   # 595
carpe voluptatem
 
Benutzerbild von carpe voluptatem
 
Mitglied seit 19. August 2015

Beiträge: 46


carpe voluptatem ist offline
In Ulm steht der Längste…

… Kirchturm der Welt.

So schnell geht’s. Am Vorabend stellt „der Herr der Winde“ Monsieur Flatulenz-Antlitz einen säfteanregenden Bericht über das abendliche Line-Up im Safari ein und schon am späten Nachmittag des Folgetages wirft der cv seine Keuschheitsvorsätze über Bord und macht einen Abstecher nach Neu-Ulm.

Wieso eigentlich Neu-Ulm. War das alte Ulm den Herrschaften nicht mehr gut genug. Und das in Schwaben. „Des alte hets doch noch doa…“.

Da dies mein Erstbericht zum Safari ist, ein paar allgemeine Anmerkungen.

Infrastruktur
Das Safari ist sicher nicht der schönste Club Deutschlands, aber insgesamt schon in Ordnung. Im Sommer wird sicher ein Außenbereich schmerzlich vermisst; bei Schmuddelwetter ist das egal. Ein gewisser Renovierungsstau ist erkennbar. Da ist sich wohl der gnädige Herr Prinz Eberhardt zu fein das Bügeleisen anzuschalten, um die eine oder andere neue Furnierkante an manch Spind-Tür zu bügeln. Und ein bisschen muffig riecht es auch in den Duschen. Aber was soll‘s.

Gäste
Die männlichen Gäste waren überdurchschnittlich gwampert. Wird wahrscheinlich Zufall sein, ist mir aber aufgefallen. Anwesend war auch – nennen wir ihn vereinfachend – Luigi. Kleinerer, etwas älterer Italiener. Stammgast - nach eigenen Angaben ca. dreimal die Woche da. Der müsste sich eigentlich im Einwohnermeldeamt ummelden. Er hat sich zielsicher gleich mal das heißeste Frischfleisch geschnappt (ca. 18-jährige Schönheit mit Bambi-Blick, Skinny aber mit großen Naturhängetitten) Respekt!

Line-up
Ich würde das mal als gemischte rumänische Schlachtplatte bezeichnen. So von allem was dabei. Dick, dünn, jung, älter, aber insgesamt schon schmackhaft. Bei Schlachtplatten habe ich immer das Problem, dass ich nicht weiß, wie ich anfangen soll. Alles schafft man eh nicht, aber man will sich ja das Leckerste für den Schluss aufheben. Aber ich hatte mir diesmal fest vorgenommen, nicht mit dem erstbesten gegrillten Bauchspeck anzufangen. Bei all den Filetsteaks braucht‘s das nicht wirklich

Zimma
Nach kurzen Aufenthalt und Getränkeversorgung kommt natürlich auch schon zielsicher der entsprechende namenlose Bauchspeck auf mich zu und will mich ins Zimmer bringen ("Kann gut blasen und ficken Schatzi…"). Aber ich war standhaft und hab die Avancen abgelehnt. Leider nur mittelerfolgreich. Wenig später erfolgt ein neuer Anlauf und ich werde schwach. Bitte nicht nachfragen warum. Ich rede mir ein, dass Bauchspeck genau das richtige ist um den ersten Heißhunger zu stillen. Das Zimmer war eigentlich ok. Etwas viel Schatzi, Schatzi und Geschlechtsteil-Lobpreisungen, aber eigentlich solide.

Nach einer angemessen langen Regenerations-Pause setze ich mich neben Andrea an die Bar. Wegen oder trotz meiner Konversationseröffnung („Ist das deine natürliche Haarfarbe?“) bricht schnell das Eis und es ergibt sich ein schönes, vertrautes Gespräch. Andrea hier in diesem Thread zu loben heißt ja Eulen nach Athen tragen, oder besser „Spatzen nach Ulm“ (die hiesige Fauna würde wahrscheinlich „aufd Mischde gschissa“ sagen). Aber ich trag jetzt einfach mal die Eulen dahin, wo sie hingehören.
Andrea ist das perfekte Gesamtpaket. Absolute Oberliga. Perfekte Figur. Nett, aber nicht zu nett. Man will ja nicht Mutter Theresa vögeln. Verrucht aber nicht billig. Wunderschöne Augen. Ein total einnehmendes Wesen. Jung, aber kein junges Huhn. Lustig aber nicht albern. Ein Traum. Kein Drängen aufs Zimmer aber nettes abschleppen. Im Zimmer kein Wort über Aufpreise, sondern einfach perfekter Sex. Nach dem Zimmer gibt es immer noch ein Lächeln.
Ich glaub ich bin valiebt.

Nach dem Erlebnis gibt es natürlich nur noch die Möglichkeit nach Hause zu gehen. Besser kann es nicht mehr werden.
Standortgemäß habe ich natürlich vor der Abreise noch meinen 10 € Alkoholgutschein, den es Dienstags gibt, abgetrunken. Isch ja scho zahlt.

Antwort erstellen         
Alt  24.04.2017, 21:28   # 594
Freddy Fartface
 
Benutzerbild von Freddy Fartface
 
Mitglied seit 8. December 2015

Beiträge: 124


Freddy Fartface ist offline
Cool Top Line-Up

Heute war es genau nach meinem Geschmack. Angenehmes Verhältnis zwischen Männern und Frauen und viele viele Optikkracher anwesend. Und es ist Dessous-Tag. Ich finde es deutlich schärfer, die Ladies zunächst in knapper, hautenger Unterwäsche zu sehen und dann auf dem Zimmer zuzusehen, wie sie auch die letzten Hüllen fallen lassen.

Dummer Weise ist mir der Name der Dame, mit der ich heute das erste Zimmer genoss, entfallen. Anita, meine ich, bin mir aber nicht ganz sicher. Reiche ich nach, die A-Girls sind halt die besten und vögeln einem den Verstand raus .

Sie ist sehr klein (1,47!) und zierlich. Schwarze Haare, hübsches Gesicht mit strahlendem Lächeln, markanter Cindy Crawford-Leberfleck oberhalb der Oberlippe und am Rücken stark tätowiert. Sie sagte mir hinterher, sie sei 31 - da bin ich fast vom Bett gefallen. Ich hätte sie locker 10 Jahre jünger eingeschätzt. Ihr Service war top! Super Blowjob inkl. Deepthroat, sehr ausdauernd beim Reiten und auch eine sehr nette Gesprächspartnerin. Besser geht's nicht. Ach ja - sie bietet auch anal an. Wie sie das bei dem KF32-Hintern macht, würde mich brennend interessieren.

Dann war ich natürlich wieder bei Andreea. Der blauhaarige Engel war überraschend wenig gebucht. Jungs, Ihr wisst nicht, was Ihr verpasst!

Nina musste ich wieder enttäuschen, aber wow was für ein Anblick in dem schwarzen Body...

Ebenfalls Eye-Catcher: Mona, Lisa, blonde cutie Alexa, Nicole und und und.

Ich musste mal kurz an das Mola denken - Daria war dort die herausragende Optikgranate. In der Safari gibts gerade mindestens 5 davon.

Und ich traf übrigens eine "alte Bekannte", die ich schon in 2 Ulmer Terminwohnungen besucht hatte. Dort nannte sie sich Roxy bzw. Roxana. Hier nennt sie sich Laura (schlechte Wahl - das urgestein Laura hat in der Safari quasi ein copyright). Link zu ihrer Bewertung:
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=201225
Sie ist ein klarer Optikfick. Dennoch fällt sie bei dem line up nicht im Club auf und ich hoffe, sie performt hier aktiver als zuletzt bei KoKo. Bin mal auf die ersten Bewertungen gespannt, gebt der Kleinen eine Chance. Sie scheint sich dort wohl zu fühlen, das spricht schon mal für sich.


so long
__________________
Ich glaube an einen gütigen Gott, der kleine Lügen vergibt, solange sie zu erholsamen Sex führen
Liebe ist nicht blind - sie ist geistesgestört (Charlie Harper)
Antwort erstellen         
Alt  24.04.2017, 12:12   # 593
Saubär64
 
Mitglied seit 25. September 2014

Beiträge: 10


Saubär64 ist offline
Cool Safaribesuch am Sonntag

Am Sonntag hatte ich wieder Lust auf einen Safaribesuch. Wie üblich bin ich gegen 13 Uhr dort ange-
kommen. Zu dieser Zeit zählte ich etwa 3 Herren und 8-10 Damen. Mir taten da die Mädels schon leid,
da ihre Möglichkeiten auf ein gutes Geschäft wohl etwas eingeschränkt waren. Aber wie sich herausstellte,
füllte sich der Laden nach und nach und es gab ein relativ ausgeglichenes Verhältnis zwischen Damen
und Herren. Es gab viele hübsche Damen. Eine gute Auswahl war also vorhanden! Lediglich 3-4 No- go s
waren anwesend.

Mein erster Zimmergang ging an EMILY. Mit ihr war ich schön öfter auf dem Zimmer. Und stets sehr
zufrieden. Über Emily habe ich schon das ein oder andere mal berichtet, daher gebe ich an dieser Stelle
eine positive Bewertung: Wiederholungsfaktor 95%

In der Zwischenzeit füllte sich das Safari immer mehr. Man sah in regelmäßigen Abständen Paare in den
Zimmern verschwinden. Emily sagte mir später, daß sie mit dem heutigen Tag sehr zufrieden ist.

Auf dem Weg vom Kino zum Whirlpool traf ich eine kleine, knackige Blondine. Sie packte mein Handge-
lenk und drängte sich mir auf unangenehme art und weise auf. Inclusive Schatzigelabere. Als sie mir
dann ihren Arsch hinhielt und meine Hand darauf legte, war es um mich geschehen. Ihr Hinterteil fühlte
sich steinhart an. Nun hat die Geilheit über die Vernunft gesiegt! Sie stellte sich als MARIA aus Spanien
vor. Mit einem unguten Gefühl ging ich mit ihr auf ein Zimmer. Auf dem Zimmer bestätigte sich mein
Bauchgefühl. Ich machte mit ihr 30 Min. zu 50 Euro aus. Das schien ihr nicht zu passen, da sie lieber
eine Stunde hätte. Ich blieb aber bei meinem Angebot, was sie knurrend akzeptierte. Als ich sie küssen
wollte, kam ein: HALT, STOPP. Küssen gibt's erst ab 100 Euro!! O.k., dann halt keine Küsse! Nun hielt
sie mir ihren knackigen Arsch hin, mit den Worten, ich soll sie in der Doggy nehmen. Nichts lieber als das.
Ihr Arsch ist schon eine Pracht. Also machte ich mich an die Arbeit. Untermalt wurde die ganze Aktion
mir einem abtörnenden, nie enden wollenden "Oh, Schatzi, Oh, Schatzi". Unterbrochen wurde der Wort-
schwall nur mit dem Satz: "Schatz, für 150 Euro kannst Du mich in den A... ficken" !! Auch das lehnte ich
ab! Nach der Doggy gabs noch etwas Französisch ( mittelmäßig) und einen Handjob. Danach ging es zum
bezahlen und sie musste sich wohl oder übel mit 50 Euro zufriedengeben.
Fazit zu Maria: Eine erotische Stimmung kam bei ihr trotz ihrer Topfigur nicht auf. Ihr Schatzigequatsche
und ihre unverhohlene Geldgier machten dies zunichte. Insgesamt herrschte eine unterkühlte Atmosphäre.
Sie hat für die 50 Eure getan, was sie tun musste. Mehr aber auch nicht.
Daher Wiederholungsfaktor 5-10%


Einige Zeit später wurde ich dann nett und charmant von der blauhaarigen ANDREA angesprochen. Mit ihr
hatte ich bereits im letzten Jahr das Vergnügen. Ihren Service hab ich als gut bis sehr gut in Erinnerung.
Das und ihre sexy Ausstrahlung waren ein Grund für einen Zimmergang. Auf dem Zimmer gab sich AN-
DREA viel Mühe eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen ( was ihr auch gelungen ist ).
Man fühlt sich bei ihr sehr wohl und man hat das Gefühl bei einer Freundin zu sein. Über ihren Service
muß man nicht mehr viel sagen. Es wird sogar jedesmal besser. Jedenfalls hat sie jetzt einen Stamm-
kunden mehr! Zu erwähnen wäre noch, daß ihre bevorzugte Kommunikation Englisch ist, da ihr deutsch
noch nicht so gut ist. Wiederholungsfaktor bei ANDREA 100%

Gruß Saubär 64
Antwort erstellen         
Alt  16.04.2017, 14:20   # 592
Role1
 
Mitglied seit 17. December 2008

Beiträge: 651


Role1 ist offline
Dann poppt doch im Kino das war zu meinen Safarizeiten ganz normal.
Es schaut dir keiner was weg und die Damen sind meistens auch dazu bereit , ich hatte auf jeden Fall fast nie eine die damit ein Problem hatte.
Meine Erfahrung sagt mir nur das einer damit anfangen muß dann ziehen andere auch nach .
Schau mer mal das ich auch wieder mal Zeit fürs safari finde , vielleicht schon nächsten samstag wenns gut läuft, dann lassen wird im Kino wieder mal krachen.
Antwort erstellen         
Alt  16.04.2017, 10:14   # 591
Freddy Fartface
 
Benutzerbild von Freddy Fartface
 
Mitglied seit 8. December 2015

Beiträge: 124


Freddy Fartface ist offline
Red face Überfüllter Club

Dass es für die Stimmung nicht gut ist, wenn ein Missverhältnis zwischen Damen und Gästen herrscht, habe ich schon oft gesehen, als zu wenig Männer anwesend waren. Gestern durfte ich live dabei sein, was geschieht, wenn viel zu viele Männer anwesend sind.

Vermutlich wegen dem Osterwochenende war der Club proppenvoll. Mit dem Resultat, dass sich teilweise Schlangen vor den Zimmern bildeten.

So was habe ich noch nie zuvor gesehen. Zuerst amüsierte es mich aber als ich dann beobachtete, dass Unmut wegen "Dränglern" zwischen den Gästen aufkam und die Damen permanent an die Zimmertüren klopften und sogar rein schauten, ob die Zimmer wirklich besetzt sind, war ich weniger amüsiert. Bei meinem einzigen Zimmergang gestern traf mich das dann auch - das turned ab. Mich zumindest.

Ich weiß, es wird ein naiver Wunschgedanke bleiben, dass ein Betreiber die Anzahl der Dienstleisterinnen und die der Gäste in vernünftiger Relation auch zu den räumlichen Kapazitäten plant und beschränkt. Gestern hat man leider alles und jeden (teilweise Gruppen in Fussballmannschaftsgröße) rein gelassen, Hauptsache viel Geld scheffeln war die Devise.

Die Ladies tun mir da mitunter leid. Einerseits werden sie dazu "ermutigt", bis 4 Uhr morgens zu arbeiten. Und andererseits können sie es dann nicht, weil die Zimmer nicht frei sind und müssen die Gäste bei Laune halten.

Der einzige Ruheraum war witziger Weise das Kino. Es traute sich keiner, dort zur Sache zu kommen. Aber im Whirlpool waren gleich 4 Paare auf einmal zugegen und hatten ihren Spaß.

Das war gestern insgesamt nicht meine Welt. Ich bin um eine Erfahrung reicher. Wiederholen werde ich das nicht.
Mein Zimmergang war mit einer Neuen namens Nicole. Sie ist gute 1,70 groß, sehr schlank, lange schwarze Haare, wie ich finde hübsches Gesicht und einem auffälligen Bauchnabelpiercing. Sie war schon fast übertrieben höflich und bot tollen GF6. Hervorzuheben ist die Zungenfertigkeit beim Blowjob und ihr deepthroat - bis zum Anschlag. Empfehlung.

Ansonsten gab es ein paar interessante neue Damen zu bewundern, u.a. eine Porno Barbie mit blondierten Haaren und Silikonmöpsen. Sie war genauso dauergebucht wie meine Faves Andreea und Nina. Mit beiden reichte es zumindest zu einem Small Talk. Sie haben mich zwar nach einem Zimmergang gefragt, aber sie haben gleich gemerkt, dass ich nicht mehr in der Stimmung dazu war. So bin ich gegen Mitternacht dem Club entflohen. Und außerhalb hatten die Ordnungshüter auch viel zu tun, denen ist das wilde Treiben auch nicht entgangen.
__________________
Ich glaube an einen gütigen Gott, der kleine Lügen vergibt, solange sie zu erholsamen Sex führen
Liebe ist nicht blind - sie ist geistesgestört (Charlie Harper)

Antwort erstellen         
Alt  13.04.2017, 09:01   # 590
scharferalex
 
Benutzerbild von scharferalex
 
Mitglied seit 2. June 2004

Beiträge: 85


scharferalex ist offline
Thumbs up Mona

"You have to try my sister" , diesen Rat gab mir Andreea mit, und sie weiss ja sehr genau, was gut für mich ist

Ok, dachte ich, wird schon gut sein, aber dass es dann am späteren Abend so gut wird, hätte ich nicht erwartet, denn die Stunde mit Mona hat alles getoppt, was ich in den letzten Wochen im Safari erlebte habe. Intensiver GF6 von zart bis wild, oder einfach zusammengefasst:



Mona: halblange rötliche Haare, wohlproportionierter Körper, Knackarsch, schöne B-Cups, .. zum reinbeißen.
Antwort erstellen         
Alt  10.04.2017, 19:41   # 589
scharferalex
 
Benutzerbild von scharferalex
 
Mitglied seit 2. June 2004

Beiträge: 85


scharferalex ist offline
Thumbs up Nina

... der ursprüngliche Bezug #558 meines Beitrag hat sich erledigt, meine folgende Aussage bleibt gültig:

Meine subjektive Meinung zu Nina , gefestigt aus bisher über zwanzig 1 - 1,5 h - Dates: eine sehr einfühlsame und gefühlvolle Geliebte auf Zeit, von zart bis wild immer wieder abwechslungsreich und äußerst befriedigend, darüber hinaus eine intelligente und humorvolle Gesprächspartnerin.

Also bei mir hat es durchaus gefunkt , ich freu mich schon, sie morgen wieder zu sehen und zu spüren

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.04.2017, 18:19   # 588
2sexy-4u
Freizeitficker
 
Benutzerbild von 2sexy-4u
 
Mitglied seit 14. August 2009

Beiträge: 166


2sexy-4u ist offline
...

bitte in den Eimer verschieben !
__________________
Wer keine Lust mehr hat etwas zu suchen der kann es ja mal mit Finden probieren.
Freikarte - wenn ja dann bitte ins Colosseum!

Antwort erstellen         
Alt  10.04.2017, 17:23   # 587
2sexy-4u
Freizeitficker
 
Benutzerbild von 2sexy-4u
 
Mitglied seit 14. August 2009

Beiträge: 166


2sexy-4u ist offline
Cool Der blaue Engel ...

Nach knapp 4 monatiger Pause habe ich mal wieder ins Safari geschaut.
Der Empfang war wie gewohnt recht kühl, Probleme gab es aber dieses Mal keine. Jetzt noch ein Lächeln, aber da wäre wohl zu viel erwartet …

Nachdem man die blauen Haare von der Andrea einfach nicht übersehen kann, wurde es der zweite Zimmergang mit ihr. Das erste Mal war es bereits letzten Sommer und da kam sie mir etwas zu professionell rüber. Es waren damals ihre ersten Tage im Club und sie musste sich wohl erst auf die neue Erwartungshaltung einstellen.

Dies hat sie inzwischen aber ganz gut in den Griff bekommen. Der Service hatte ja vorher schon gepasst, dieses Mal aber war ich rundum zufrieden.
Aber da bin ich ja wohl nicht der einzige …

Nächstes Mal gerne wieder !
__________________
Wer keine Lust mehr hat etwas zu suchen der kann es ja mal mit Finden probieren.
Freikarte - wenn ja dann bitte ins Colosseum!

Antwort erstellen         
Alt  07.04.2017, 20:56   # 586
Obelixx
 
Mitglied seit 16. June 2014

Beiträge: 43


Obelixx ist offline
War letztes wieder mal im Safari. Es waren viele Damen anwesend, konnte mich auf anhieb nicht entscheiden. Also entspannte ich mich etwas auf einer der Steinliegen. Es dauerte nicht lange bis sich Maria oder Marie mehr oder weniger auf mich setzte. Blond gefärbte Haare und kommt Spanien wie sie mir mitteilte. Eigentlich nicht so mein Typ aber sie weiß gut sich in Szene zu setzen, also sind wir auf ein Zimmer.

Im Zimmer hat sie mir sehr gut gefallen. Sie präsentierte sich bei dem was sie machte so das ich immer was zu schauen oder zum spielen vor mir hatte. Auch so war sie recht aktiv und so kammen dann einige Stellungen zusammen. Es war ein überraschend sehr gutes Zimmer mit Maria?, hätte ich so nicht erwartet.
Antwort erstellen         
Alt  06.04.2017, 16:27   # 585
scharferalex
 
Benutzerbild von scharferalex
 
Mitglied seit 2. June 2004

Beiträge: 85


scharferalex ist offline
Andrea

... das stimmt wirklich, der blaue Engel ist wieder da, ich hatte gerade das Vergnügen

Also ein Gerücht weniger, ich steuere mal ein neues bei: in den nächsten Wochen darf auf die Rückkehr von Laura gehofft werden.

Heute noch da: Lisa, Marie, Alexa, Roxana, Stefania, und viele mehr, insgesamt über 30 Frauen.

Antwort erstellen         
Alt  06.04.2017, 14:49   # 584
GrisuBW
 
Mitglied seit 5. April 2017

Beiträge: 2


GrisuBW ist offline
Andreea

Noch unbestätigten Gerüchten zufolge ist Andreea ab heute wieder am Start.
Antwort erstellen         
Alt  04.04.2017, 22:47   # 583
Role1
 
Mitglied seit 17. December 2008

Beiträge: 651


Role1 ist offline
Spaßverderber , bin so eine Reaktion nicht gewöhnt von dir .
So kann man sich eben täuschen , Gel !!
Antwort erstellen         
Alt  03.04.2017, 09:09   # 582
Vagisil
she is my muse
 
Benutzerbild von Vagisil
 
Mitglied seit 8. January 2015

Beiträge: 22


Vagisil ist offline
@Role hast du nen Clown verschluckt?

Aprilscherze löst man idR am 2. April auf und sollten irgendwie lustig sein. In den Testforen hat das sowieso nichts verloren, dafür gibts Smalltalk.

Antwort erstellen         
Alt  01.04.2017, 22:59   # 581
Role1
 
Mitglied seit 17. December 2008

Beiträge: 651


Role1 ist offline
Die Fische schwimmen wieder im Safari und der Raucherraum ist jetzt mit Türen verschlossen das nicht der ganze Club im Rauch erstickt.
Der Eingangsbereich ist freundlich gestaltet und Lusthausschreiber haben die Chance auf Freikarten , wie früher,
wenn man fleißig schreibt und bei der Auslosung Glück hat.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.03.2017, 00:52   # 580
Kumperan
 
Mitglied seit 19. August 2012

Beiträge: 39


Kumperan ist gerade online
Alexa und Amira

Es waren letzte Woche einige Top-Optikgranaten im Safari, würde sagen von >20 Girls waren 5-8 Tops, aber auch 5 totale Flops (dick und / oder alt)
Nina, Lisa, Anca (neue Frisur nicht mein Geschmack), Monika, Elli, Christin - skinny, Larissa - skinny, Elli und viele Unbekannte

Mein erstes Zimmer hatte ich mit Alexa (21J, klein, blond, hübsch, schlank, sehr nett und freundlich):
Service und NoGos abgefragt und ab auf das Zimmer. Zuerst haben wir uns im Stehen geküsst. Die ZK waren gut, wenn auch noch steigerbar. Anschließend Blow Job im Bett. Sehr abwechslungsreich. EL plus 50. In der Reiterstellung dann beendet.
Zweite Runde war dann ich dran. Erst ausgiebig die kleine Muschi geleckt und dann Sie in der Missionar gefickt. War sehr gut.

Zweite Runde dann mit Amira (21 J, schwarzhaarig, hübsch): Körper der absolute Wahnsinn. Mega-Titten (super Form und Größe) und Top Arsch. Leider keine ZK, jedoch gutes Geknutsche. Blow Job sehr tief. Anschließend Reiterstellung, bei welcher Sie voll abging und mich fertig gemacht hat.

Später füllte sich der Club mehr und mehr. Leider gab es keine Action im Kino, was ich gerne mal sehen würde. Vielleicht das nächste Mal ... genügend schöne Damen sind ja anwesend zur Zeit.

Film im Kino war so lala. Kein 70er 80er Jahre Streifen, jedoch auch keine 2016/17 Produktion. 10 - 20 neue DVDs würden hier den Laden deutlich aufwerten und kosten auch nicht die Welt. Wobei ich nicht weiß, was hier für Gebühren anfallen können.

Zimmer, Duschen, Garderobe usw. waren durchaus sauber. Klar könnte man die Heizungen oder die ein oder andere Ecke mal entstauben. Auch fehlen in den Umkleiden teilweise die Funiere oder es fehlt gleich die ganze Tür. Doch ich bin erstens wegen den Damen da und da gab es keinen Grund zum meckern.
Antwort erstellen         
Alt  28.03.2017, 21:32   # 579
Obelixx
 
Mitglied seit 16. June 2014

Beiträge: 43


Obelixx ist offline
Safari am Sonntag

War am Sonntag nach sehr langer Zeit wieder einmal im Safari.

Bin schon um halb 3 angekommen und wurde freundlich empfangen. Die Damen waren zu dieser Zeit klar in der Überzahl.

Als erstes wurde ich von Nina angesprochen, wollte mich aber erst noch etwas umschauen und etwas Trinken. Es dauerte nicht allzu lang bis sie wieder kam. Sie ist freundlich, hat einen tollen Körper und hübsches Gesicht. Also haben wir uns in eines der Zimmer verzogen.
Auf dem Zimmer wollte der funke nicht so richtig überspringen. Es ging mir alles etwas zu schnell und zu hektisch, obwohl wir 1 Stunde vereinbart hatten. Es gab bisschen Küssen und französisch war nicht schlecht aber richtig Stimmung kam nicht auf. So waren wir doch vor der Zeit in der Umkleide zur Geld übergebe. Wie gesagt, es war OK mit Nina aber auch nichts besonderes.

Zu einem zweiten Zimmer ist es nicht mehr gekommen. Hatte keine Lust und auch keine passende Dame gefunden. Das gesamte Personal war recht freundlich. Was mich etwas gestört hat, war das man ca. alle 5 Minuten angesprochen wurde und mache Damen etwas unverschämt und patzig auf ein freundliches nein oder ehrlich gemeintes „vielleicht Später“ reagierten. Kann sein das es daran lag das wenige Männer da waren und ich keine der Damen kannte.
Bin gespannt ob es beim nächsten Besuch besser läuft, denn ins Mola zieht es mich zur zeit nicht so recht.
Antwort erstellen         
Alt  22.03.2017, 02:06   # 578
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 450


vagabontule ist offline
@

-

Antwort erstellen         
Alt  22.03.2017, 01:27   # 577
DirtyDiddy
Saloon & Lounge CdC
 
Benutzerbild von DirtyDiddy
 
Mitglied seit 26. September 2015

Beiträge: 3.564


DirtyDiddy ist offline
also Kollegen, seid's mir bitte ned bös ... aber derlei (durchaus akzeptable) Diskussion gehört in den ST!

nyx für unguat! - DD
__________________
egDD
member of "Los Lisaficionados"
Antwort erstellen         
Alt  22.03.2017, 01:17   # 576
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 450


vagabontule ist offline
Exclamation @ freddy fartface

1 jahr dannach kollege Freddy, es hat sich alles verschlechtert....mein Bericht aus 2013:

Zitat:
Kollege 2sexy-4u, Ich freue mich dass du so gut über Safari berichtest....Es war der erster FKK-Club in dem ich jemals gewesen war und in der Zeit von Februari ´10 bis Juli ´10 habe ich dort eine wunderschöne Zeit als deren Stamm-Fick-Gast verbracht...
In der letzten Zeit habe ich ein Paar Nostalgie Gänge da dortn gemacht und war so sehr enttäuscht.
Die heutige Besatzung ist meilenweit mit damalige (Maja, Roxi, Gabi, Petra, Nicoleta, Yasmin etc.) entfernt....
Die einzigste „gute“ die eigentlich heute im Safari geblieben ist, ist die Laura...aber sie bringt dem Club mehr Schaden als Nützen....Sie spielt im Safari eine Art Häuptling bzw. Chefin der Huren und ihretwegen verlassen schnell viele neue gute Mädels den Safari.
Viele wunderschöne und „taugliche“ Mädels aus den Frankfurter Clubs haben mir erzählt dass sie ihretwegen den Safari verlassen haben.

Zeitlang war sie meine lieblings Hure in Safari und bin ausschliesslich mit ihr aufs Zimmer gegangen. Ich mag ihren Knackigen Körper und ihre enge und schmackhafte Muschi.
Ich war sehr überrascht als ich sie bei meinem letzten Safari Besuch
genau so knackig nach so viele „Arbeitsjahre“ erlebt habe. Respekt.....

Nachdem mich die Nicoletta am 2 Oktober angerufen hat, dass sie zurück aus America ist
bin ich mit 3G nach Neu-Ulm gefahren...Hab sie nämlich am letzten „Arbeitstag“ bevor sie nach America ging kennengelernt und habe mich zum Tode geärgert dass ich nie mit ihr aufs Zimmer war.
Es war die ganze Woche Oktoberfest Party im Safari und bin gegen 19:00 angekommen.
Nicoletta habe ich kaum erkannt...hat sie stark abgenommen und hat sie irgendwie wie Oma ausgeschaut sodass ich gar nichts mit ihr anfangen konnte.
Es war auch eine Miserable Stimmung im Safari und letztendlich hatte ich 2 Not-Ficks die sich sowieso nicht gelohnt hatten...
Zum Schluß war ich auch abgezockt .......Hatte noch 3 unverbrauchte Ecken auf meine Getränke Karte und die unfreundliche Bar-Dame hat behauptet dass meine Karte schon verbraucht ist...
Meine Beschwerde an der Rezeption hat nichts positives bewirkt und der unfreundliche
„wahrscheinlich“ Security-Mann sagte mir einfach: „SCHLEICH DICH“......

Sehr, sehr schade....es war einmal ein sehr schöner Club mit super nette, fickfreudige Mädels mit einem super tollem service und einem super netten Crew, aber heute ist er sehr, sehr tief gesunken....

Deine Berichte haben mich richtig geil gemacht, sodass ich einen riesen Lust auf Safari bekommen habe, aber nach dem letzten Besuch traue mich nicht mehr hin zu fahren......
Antwort erstellen         
Alt  22.03.2017, 01:04   # 575
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 450


vagabontule ist offline
Exclamation @ freddy fartface

kollege Freddy, hab dir meinen Bericht über Safari von 2012 kopiert. Schon damals habe ich geschrieben dass die Sauberkeit, sowie Mädels und deren service nachgelassen hat.

Zitat:
Nach so lange Zeit Safari - Abstinenz und besonders nach dem Telefongespräch dass 35 Jägerinnen momentan auf der Jagd sind musste ich einfach hin...
Eingecheckt um 19:00 Uhr und gleich nach dem „auskleiden“ neugierig rein im kontakt-Raum wo mich eine riesen-Enttäuschung erwartete......
Eine Herde von rumänische Zigeunerinnen die sich verteilt in verschiedenen Stämme
auf den Sofas gelangweilt hatten und einige Stamm-CDL´s vom früher.
Und dann die Laura....die mit ihrem klobigen gang die ganze Zeit vom Stamm zu Stamm pendelt.....Sie ist dort wie ein Häuptling...Hab früher mit ihr verkehrt...Schöner RO-Knackiger-Körper.....Durchschnittliches-vorgefertigtes-mechanisches Service. Blasen:sehr wild hart und gefühllos mit viel Zahneinsatz, oberflächliche Küsse, keine ZK, Ficken OK, hat eine sehr enge und leckere Muschi...Stöhnen: klingt wie echt und gefällt mir an ihr sehr....und dann sagt sie:“komm jetzt konzentriere dich dass wie zusammen kommen“!
Hahahahahahahhaha..........
Dazwischen eine echte Schönheit mit wunderhübsches Gesicht und Modelmassen.
Yasemin, 170 groß, wunderschöne C-Cups, traumhaftes Körper, sehr nett &
lauter Selbstauskunft 20 Jahre alt, halb Rumänin, halb Iranerin.....
Habe mich ein bisschen mit ihr unterhalten und nachdem ich nach betreten des Clubs nicht gleich aufs Zimmer gehe
habe ich sie auf später verschieben, was sehr schlecht war....Sie war nämlich dauergebucht und zwar mit recht. (Ich hasse dauergebuchte Mädels oder besser gesagt Clubs mit nur 2-3 taugliche Mädels die dauergebucht sind und die restliche 30 sitzen nur rum und langweilen sich).
Dann habe ich mir einen Johnny Black geholt (im Safari sind die Getränke sehr günstig, auch JW BL kostet 5.-€ und zwar nicht sparsam eingeschenkt, min. 5cl) und habe ich mich auf eine Sofa neben Susi gesetzt. Wir haben uns lange unterhalten und sie und alle anderen Mädels die neben uns sassen haben sich beklagt über die anwesenden Männer...
„Diese Arschlöcher“....hat sie mir eine Zigeunerin ins Ohr geschrien...“Ich weiss nicht warum sie hierher kommen wenn sie nicht ficken wollen“?
Wenn man eure „langen“ Gesichter sehe und eure aus 3 Meter Entfernung schreiende Anmache: „ Schatzi, ficken...oder Ähnliches“ höre, vergeht jedem das Fick-Lust.
Nachher hat mich ein Mädchen aus GT-Wien erkannt, obwohl ich nur einmal dort war.
Denisa,(vorsicht:Abzocke) RO ca. 20 Jahre alt, 170-175 Groß, sehr schlank, schöne handvolle Bussen....
Ich habe mich auch an ihr erinnert aber sie hat mir damals in GT ein eher negativen Eindruck hinterlassen, heute aber war sehr nett zu mir. Ich wusste schon im Voraus dass das ein Flop wird aber nachdem Yasemin immer noch nirgendwo zu sehen war habe ich mich für ein Zimmergang mit Denisa entschieden.
Ausgemacht waren ZK aber kein Finger in der Muschi. OK, sagte ich....
Nachdem wir im Zimmer waren hat sie mir im stehen ihre Zunge in meinem Mund reingesteckt und sofort wieder raus....Das war leider alles aus den versprochenen ZK....Dann befiel sie mir dass ich mich ins Bett legen soll. Jawohl Herr Kapitän! habe ich gesagt und mich brav ins Bett gelegt. Angefangen zu blasen (ziemlich gut) und schon nach 20 Sekunden blasen Conti drauf montiert und den eigentlich guten Blas-Konzert mit ihre Muschi in der Reiter-Stellung fortgesetzt....Nach ca. 2 Minuten Reiterei fragt sie mich
warum ich eigentlich nicht komme und sowieso kann sie nicht mehr reiten weil sie müde ist. Kein Problem habe ich gesagt, ich fick dich vom Hinten. Bevor es im Doggi weiter ging hat sie aus ihre XXL-Vorrat-Gel-Dose mindestens einen halben kilogram Gel in ihre Muschi eingeschmiert sodass ich Gefühl hatte als ob ich die Luft ficke. Nach ca. 3 Minuten sagte sie dass ihr ihre Muschi weh tut und dass sie nicht mehr kann. Nachdem sie die ganze Zeit nur gejammert hat und sich nicht auf dass vereinbarte gehalten hat war ich so genervt dass sich der kleine Vagabund relaxt hat und ich habe keine Lust mehr um weiter zu machen gehabt. Es waren nicht mal 10 Minuten. Nachher habe ich noch 2 andere Herren beobachtet die mit ihr aufs Zimmer waren und wie ich auch nach ca. 10 Minuten und unzufrieden (nach deren Gesichtsausdruck und gang, 5 Meter hinter ihr) aus dem Zimmer rauskamen....
Für den 2. Zimmergang habe ich mich, nach dem ich ihre geile Tanz-Show nicht ausstehen könnte für Kimberly entschieden. RO, 165-170 groß, schöne Figur....Nach ihre unwiderstehliche Tanz-Show haben wir uns sehr nett und lange unterhalten. Sie hat gearbeitet als Tänzerin um die ganze Welt...USA & EU und jetzt probiert sie mit ficken.
Nachdem wir uns so nett unterhalten hatten ging ich mit ihr gleich aufs Zimmer ohne irgendwas auszumachen oder auszuhandeln.....Dann ging los mit Zickerei...
Ich küsse nicht.....Fass mich bloß da nicht an.....Kein Finger in meine Muschi....etc...
Und was sollen wir hier machen? Habe ich sie gefragt....
Normal halt, sagt sie, blasen und ficken.....Was willst du für 50.-€ haben?
Na gut, dann brauche ich nichts von dir, sagte ich und verlies das Zimmer.....
Misserfolg Nr.3....Diana, RO, hübsches Gesicht, knackiger Körper und vor allem Po.
Eigentlich nicht meine BS, aber MIss Yasemin ist weit und breit nicht zu sehen und
ich hocke schon 6 Stunden im Safari ohne gefickt zu haben....
Angefangen haben wir im Stehen mit tiefe ZK....Leider hat sie leichtes Mundgeruch....
Dann geht sie runter und überträgt sie die ZK auf den kleinen Vagabund.....Zu hektisch und zu mechanisch.....Dann sage ich ihr:komm lass uns ficken! Sie sucht in ihre Tasche vergeblich nach Kondomen.....nicht ein einziges da....Sie macht weiter mit blasen...
Nachdem ich vom Blasen nicht kommen kann sage ich ihr dass sie das Blasen lassen soll und wenn sie keine Kondome hat dann ficke ich sie halt ohne! Ficken ohne kostet 50.-€ extra sagte sie zu mir!?! Aha, jetzt kapiere ich warum sie kein einziges Kondom in ihre Tasche hat, beende den Zimmergang und gehe raus natürlich ohne zu zahlen.....Hätte sie sowieso ohne nicht gefickt.....
Dann endlich um 02:15 sehe ich die Prinzessin (Yasemin) freiliegend.....Gehe ich gleich zu ihr und nach eine kurze Unterhaltung gehen wir aufs Zimmer....Es war keine wahnsinnige Nummer aber trotz die sparsame ZK ein gefühlvoller und Illusionsreicher Gf6.
Optik: 1
ZK: 4
Blasen: 3
Ficken: 2
Gesamtnote: 3+
Wiederholungsfaktor: eigentlich sehr gering, aber aufgrund ihres Aussehens und die leckere und wunderhübsche Muschi möchte ich sie noch einmal testen.

Zu dem Club:
Überschaubar, Gemütlich, Grosses sauberes und warmes Whirlpool, 2 Saunas, Grosses und bumsfreudiges Pornokino, gutes & billiges haus-Restaurant mit Möglichkeit essen fremd zu bestellen, Sauber (obwohl die Sauberkeit hat nachgelassen...früher sind die Zimmer nach jedem Bumsgang desinfiziert worden), billige Spirituosen, sehr freundliches Personal und GL....
Eintritt: 40.-€ incl. alle softis.....eigentlich OK, aber beim jetzigen Line-Up und nicht incl. Essen, eher zu teuer. Wenn ich an die Besatzung von 2010 denke: Gabi, Roxi, Maya, Yasmin....etc. das waren die 40.-€ mehr wie gerechtfertigt.....
und jetzt muss eigentlich das Gesundheitsamt hin und den Club zusperren!
Antwort erstellen         
Alt  21.03.2017, 15:27   # 574
auszeitenday
 
Mitglied seit 19. May 2013

Beiträge: 32


auszeitenday ist offline
O mei

Ich mag das auch gar nicht, die Kritik von anderen in Frage zu stellen, was erlebt wurde!!!
Niemand braucht hier Clubs in Schutz zu nehmen, in dem er versucht, andere Berichte in Frage zu stellen.
Jeder hat die Möglichkeit seinen Besuch , seine Wa(h)rnehmung hier zu berichten.

In Sachen Sauberkeit-Hygiene - Zimmer,Whirlpool,Duschen,... die Bettlaken fand ich noch nie einladend bzw sauber, deswegen nehm ich auch immer min. 3 Handtücher mit, können sich die Ulmer Clubs sicher verbessern. Vielleicht bin ich aber auch zu verwöhnt von Sakura und Colosseum?

Damen und Atmosphäre im Safari mag ich auch sehr.

Zum Wichtigsten: Zimmer mit Karla oder Klara (ne neue) absolute Empfehlung, sehr angenehm und super Service, ist richtig zum genießen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.03.2017, 00:19   # 573
markhi
 
Benutzerbild von markhi
 
Mitglied seit 6. February 2016

Beiträge: 29


markhi ist offline
Weihnachtsparty

Ich war am 17.12.16 ab nachmittags ebenfalls auf der Weihnachtsparty und hatte folgende Wahrnehmung:
Empfangsdame:
Kann ich nicht mehr genau sagen, aber ist zumindest nicht unfreundlich in Erinnerung geblieben. Wobei ich bei anderen Besuchen auch schon feststellen mußte dass eine der Empfangsdamen recht launisch sein kann.

Renovierungsbedürftige Bruchbude:
Nicht so einladend empfinde ich den Zugang durchs Treppenhaus. Ich bin aber weit davon entfernt den Club als Bruchbude zu bezeichnen. Wenn ich mich nicht irre wurden in den letzten 2 Jahren neben den neuen Duschen ein komplett neuer Boden am Empfang, in der Umkleide und im Raucherbereich verlegt. Zudem wurden alle Sitzgarnituren und Sofas durch neue ersetzt. Hier wird schon regelmäßig Geld in die Hand genommen.

Sauberkeit:
Bei meinen 3 Zimmergängen konnte ich weder rumliegende Kondome, Zewas noch Spermaflecken auf den Laken feststellen. Meistens haben die Damen eh Handtücher mitgenommen und damit das Bett ausgelegt. Zu Stoßzeiten () kann natürlich schon mal sein dass die Putzfrau zwischen den Zimmergängen nicht jedesmal eine Visite schafft. Teils warteten die nächsten Päärchen schon vor der Tür.

Unmotivierte Damen:
Kann ich nicht bestätigen. Zu besagten Stoßzeiten jedoch läßt die Animation deutlich nach und man muss durchaus mal aktiv werden um die Wunschdame zu ergattern. LineUp ist immer Geschmackssache. Mein Geschmack (schlank mit Natur-Titten) war gut vertreten.

Buffet:
Hat auffallend gut geschmeckt. Wieso es so wenig war weiß ich nicht. Bei andren Partys reichte es meist weiter in den Abend hinein.

Ein großes Plus ist die geile Stimmung im Club. Nicht nur bei den Partys sondern auch bei den Discoabenden. Sucht seinesgleichen.

Fazit: Ich freu mich auf die nächste Party!

Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:12 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)