HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Österreich > CLUBS & BORDELLE in Österreich
  Login / Anmeldung  























Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  09.03.2008, 03:23   # 1
Thread-Hunter
lusthaus.com
 
Benutzerbild von Thread-Hunter
 
Mitglied seit 11. December 2005

Beiträge: 404


Thread-Hunter ist offline
FUNPALAST - Wien 23. - BERICHTE

Zitat:
Funpalast
www.fun-palast.at
Öffnungszeiten:
täglich von 11:00 bis 4:00
Freitag und Samstag bis 06:00 Uhr
Eintritt ab 18 Jahren
Richard Strauss Straße 8, 1230 Wien
Telefon: +43 (0)1 904 20 40

2x gehuntert.

Zitat:
Also, gestern waren rund 30 Mädchen dort; sitzen aber nicht so wie im GT alle zusammen und sind daher nicht leicht zu zählen, sondern in verschiedensten Gruppen: beim Essen (war im übrigen recht gut - zuerst Fisch, dann kam auch Schnitzel dazu und gute Salatbar; nicht nur um 19 Uhr, sondern die ganze Zeit), beim Pool (ist mit etwa 27/28 Grad angenehm warm, so dass man wirklich lange Schwimmen oder mit den Mädchen samt Schwimmreifen etc. spielen kann), auf den Liegen rund um die Saunas. Neben einigen Bekannten waren auch neue Gesichter darunter - in erster Linie, wie nicht anders zu erwarten, aus den östlichen Nachbarstaaten, daneben aber auch zwei (oder mehr?) Deutsche. Sandplatz wurde so weit ich gesehen habe noch von niemanden genutzt (habe auch keinen Ball entdeckt).

Fitnessraum hat Laufband, Stiegensteiggerät, Fahrräder und einiges mit Gewichter (ist nichts für mich, kenne daher die Geräte nicht richtig mit Namen, sorry).

VIP-Lounge: Bier (und Hauswein) war frei; 2cl Wodka, etc. kostet nur 2 Euro; Red Bull 4 Euro. Wer mehr ausgeben will, kann sich natürlich auch diverse Flaschen bestellen - habe mir die reichhaltige Getränkekarte aber nicht genauer angeschaut.

Naja, das wichtigste: Habe in der fremden Umgebung doch wieder auf das altbewehrte zurückgegriffen und gemeinsam die neuen Örtlichkeiten entdeckt. Zimmer sind groß und angenehm mit verschiedenfarbigen Lichtern ausgestattet; die Badetücher entsprechen endlich der Bettgröße und das große Wasserbett hat uns Spass gemacht.

Musik gute Mischung, Beleuchtung angenehm; Personal überaus freundlich und bemüht. Chef sympathisch, spricht direkt mit den Gästen und hört sich auch geduldig verschiedenste "Verbesserungsvorschläge" an.

Alles in allem, ein wirklich schöner Abend und Nacht - bin bis nach 3 Uhr geblieben - ist mir im Goldentime schon lange nicht mehr passiert.

Ach ja, zuletzt, Badehose braucht man keine (Bademäntel, Handtücher etc. in ausreichender Zahl und in allen notwendigen Größen) vorhanden.



Zitat:
So heute war es soweit ich war auch einmal dort.
Hier nun mein Persönlicher bericht.
Also ich war von einer zeit von 9.30 bis 1 Uhr früh dort.
Am Anfang machte ich mal ein paar runden und checkte alles ab bis rauf zu der Masseurin.
Dann setzte ich mich hin. Lange dauerte es nicht da war die erste schon da und sprach mit mir und als sie meinen Lüml ein bisschen Massierte konnte ich auch nicht mehr nein sagen also rauf aufs Zimmer.
Danach ging ich mal in die Sauna und Duschen. Dann drehte ich noch so ca. 30 runden bis ich müde wurde.
Dann dachte ich mir najo was soll’s lass ma uns einmal von der Masseurin denn rücken massieren natürlich war sie gerade nicht da weil sie natürlich auch Hunger hatte und bei Tisch war na dann setzte ich mich hin und wartete bis eine Ungarin kam namens Sissi.
Ich sagte ihr das ich auf die Masseurin wartete und sie sagte Massieren kann sie nicht aber meinen lümel kann sie gut Massieren und . Da dachte ich mir was sollst gehe ich halt noch mal aufs Zimmer.
Dann schaute ich noch eine runde aber siehe da fast keiner mehr da von die Männern nur noch die Frauen was sich ein wenig fadisierten. Naja wurscht is jo eh schon spät bin ich halt auch nach hause gefahren.
Also zusammengefasst.
Es waren ca. nur 10 Mädels anwesend keine war aufdringlich nur 3 von ihnen waren etwas schüchtern die aber viel mehr geschäft machen könnten weil sie sehr hübsch waren.
Aber alle Mädels waren in Ordnung. Nur halt viel zu wenig Mädels waren anwesend für so einen großen Club.
Männer waren auch viel zu wenig anwesend aber vielleicht kommt das ja noch.
Der Sandplatz wird viel zu wenig genutzt nur 3 Leute hatten Fußball gespielt vielleicht sollte man diesen Platz für Schlammketschen oder so was ähnliches nützen *g*
Der Kinosaal ist sehr groß nur halt ein bisschen fad dort drinnen.
Anregungen kann man sich dort nicht holen denn die Filme sind nicht ganz mein Geschmack.
Zum essen und der Bar kann ich nichts sagen weil ich das nicht genossen hatte.
Denn Vip bereich finde ich unnötig weil sich dort ohnehin keine Frauen dort aufhalten.
Also ich werde dort nur immer ohne Vip dort denn eintritt zahlen.
Die Garderobe finde ich gut die Sauna und die Duschen und das Pool auch.
Eigentlich passt fasst alles nur war halt keine Stimmung dort aber ich bin in großer Hoffnung das es mit der Stimmung auch noch was wird.
Denn Eintritt finde ich ganz OK.
Denn sie müssen ja auch das Geld auch wieder rein bekommen und die Erhaltung und die Angestellten dort kosten ja auch einiges.
Nur sollten dort halt mehr Männer hinkommen sonnst können sie wieder zu sperren.
Denn sonnst geht sich das nicht aus das sie einen Gewinn auch einmal machen.
Was natürlich schon 20 Jahre min. dauern wird bis sich das bezahlt macht.
Auf jeden fall wünsche ich denn Chef dort viel glück das sich das mit dem eintritt ausgeht und das in Zukunft mehr Männer und natürlich auch viel mehr Frauen dort hin kommen das sich so ein großes Lokal auch Orientiert und auch ausgelastet ist.
Ich persönlich werde natürlich dort öfter hin kommen. Denn ich bin in guter Hoffnung das es dort noch besser wird. Ist ja auch erst in 2ten Tag geöffnet.
Aber es wird schon.
__________________

In allen Foren unterwegs. Kein Beitrag ist sicher.

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  06.09.2013, 17:51   # 103
69steve69
 
Mitglied seit 3. February 2013

Beiträge: 5


69steve69 ist offline
War am 30.8. (Aktionstag) zum ersten Mal endlich im Funpalast, davor immer im GT. Eintritt 80euro inklusive halber Stunde. (Aktionsangebot)
Das Areal ist echt sehr groß, bietet sehr vile und ist um einiges Besser als im Goldentime. Auf den zweiten Blick merkt man dann jedoch schon Abnützungen und Kritikpunkte bei der Sauberkeit, jedoch ist es zu verkraften und das tolle Ambiente lenkt einen davon ab. Es gibt ein Indoorpool, einen großen Garten mit Tischtennis, Schach und Liegen, und ein echt gutes Buffet. An diesem Tag wurde gegrillt und es gab ab 19Uhr Essen.

Nun zu den Mädels:

1.: Danijela:
Ca 1,60, Dunkle, kurze Haare, hammer Figur, unglaubliche Naturbrüste.
Im Bett war es dann eher Laufhaus-Action, also nicht so toll. Ich merkte keinen Enthusiasmus oder ähnliches, und war etwas enttäuscht, da das Service weit unter GT-Standard war. Zum Glück sollte es sich noch ändern.
Bewertung:
Optik: 1- (Gesicht war nicht Perfekt)
Sex Appeal: 2
Service: 3
Freundlichkeit: unbeurteilt, da kaum was geredet (vielleicht war das auch das Problem)
Whg: 30%

2.: Adell
Ca, 1,75, lange, glatte, schwarze Haare, unglaubliche Bomben-Figur, der absolute Wahnsinn und superhübsch!! Leider etwas kleine Brüste, hätte sie größere Brüste oder Silis, wäre sie meine Traumfrau.
Im Bett war sie auch super super. War wie Sex mit einer Freundin. War alles dabei. Echt Hammer.
Bewertung:
Optik: 1- (Brüste…)
Sex Appeal: 1-
Service: 1
Freundlichkeit: 1. superfreundlich, hat Alles gepasst, habe aber auch vorher mit ihr ein bisschen geplaudert
Whg: 99%


3.: eigentlich wollte ich schon gehen, aber mein Freund, wollte noch unbedingt etwas stechen, da habe ich dann halt auch halbherzig irgendwo zugegriffen. Ich weiß nichtmal mehr ihren Namen. Ist extrem schlank, kaum Brüste, nicht hübsch, dunkle Haare. War ein Reinfall… hab keine Lust über sie zu reden, dann ärgere ich mich nur über das verlorene Geld und die Zeit.

Gesamteindruck: FunPalast vs. GoldenTime
Ich muss sagen, dass das Funpalast bis auf die Lineup in jeder Hinsicht besser ist als das GT. Kommt noch eine bessere Lineup, wird mich das FP sicherlich öfters sehen. Essen, Ambiente und Areal haben mich voll und ganz überzeugt!! Es ist in diesem Fall wirklich ein Erholungsgebiet, wobei es im Gt einfach nur um Sex geht, weil man einfach nichts anderes machen kann. Das nervige, wie in jedem Saunaclub ist hald, dass man keinem Mädl in die Augen schauen kann, das es sonst sofort herkommt und reden will… aber darauf hab ich nicht unbedingt Lust, und dann beschimpfen sie abundzu einen Hahaha… aber darüber muss man einfach hinweg sehen. Gibt ja auch tolle und süße Mädls dort . Die ersten 2 Zimmergänge waren aber ganz gut, vor allem der zweite mit Adell war super
Antwort erstellen         
Alt  04.09.2013, 09:35   # 102
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 205


Cloud-Strife ist offline
Cloud-Strife is RUNNING WILD PART 2 (26.7.2013)

Gegen 15h im Fun Palast angekommen und schon verhältnissmässig viel los, in Bezug auf die anderen Mitstecher. Mädels waren hingegen nicht sonderlich viele zu sehen, was wohl auch an dem Datum bzw. der HAUPTURLAUBSZEIT von ENDE JULI lag!

Bis Abends veränderte sich dies leider auch nicht sonderlich zum positiven und so blieb es dann bei den alt bekannten Damen mit nur wenigen wirklich NEUEN Mädels.
Nach einigen Schachpartien mit dem Saftltrinker und dazwischen einigen Saunagängen, hatte ich bis 23h immer noch nicht meine Karte an die Dame gebracht. Eine gewisse Schande, aber es lag wohl auch daran, dass die liebste Maria wiedereinmal für 3 Tage von irgendsoeinem eingebildeten, reichen Hengst gebucht wurde.
Ohne Maria(Krokodil) ist es halt sehr schwierig für mich etwas passendes in Punkto Optik und gutem Service zu finden.

Gegen 23h fand auf der Bühne wieder ein Publikumsgewinnspiel statt. Ich und der Safti durften da natürlich wiedermal nicht fehlen und waren mit von der Partie. Es war quasi eine NEUAUFLAGE von dem Mai Gewinnspiel(siehe meinen Bericht Cloud Strife is RUNNING WILD), wo man diverse Dinge dem Moderator schnellstmöglich bringen musste. Der erste der 5 Punkte hatte, bekam als Preis eine Freikarte für ein Mädel.

Die erste Aufgabe war: Bringe eine beliebige Schachfigur. Ich flitzte los Richtung Schachbrett und hintermir nahmen der Safti und die anderen die Verfolgung auf. Schnell schnappte ich mir als erster den weissen Turm und übergab ihn dem Moderator. 1.Punkt für Cloud!!!

Die zweite Aufgabe war: Bringe ein Getränk was beim Pool versteckt ist. Alle rannten Richtung Pool und ich suchte das Getränk verzweifelt am Rande des Pools oder unter den Liegen. Da hörte ich den Saftltrinker hinter mir laut lachendieser zeigte in die Mitte des Pools! Tatsächlich, dort schwamm eine RED BULL Dose herum. Ich überlegte nicht lange und sprang gleich mitsammt meinem Handtuch in den Pool und schwamm zur Dose. Ich konnte mir diese auch als erster sichern, da die anderen Teilnehmer anscheinend zu meinem Glück recht WASSERSCHEU waren. 2.Punkt für Cloud!!!

Die dritte Aufgabe war: Bringe einen beliebigen Damenslip. Ich sprang von der Bühne runter zu den Mädels, die ersten 2 zickten leider rum und wollten sich den Slip von mir nicht ausziehen lassen, dann kam ich zur Kitty und die erbarmte sich gottseidank meiner und lies sich von mir entkleiden. Die anderen Mitspieler waren auch noch nicht erfolgreich gewesen, somit war ich wieder der erste zurück mit einem Slip beim Moderator. 3.Punkt für Cloud!!!

Die vierte Aufgabe war: Hole eine Banane und lass sie dir von Kitty abschälen. Na das war für mich ein HEIMSPIEL, denn ich kannte die Kitty ohnehin schon und dachte mir, die anderen wissen ja teilweise nichtmal wer die Kitty ist! Auch hier konnte ich wieder ohne Mühe punkten und war als erster mit der Banane bei Kitty und lies sie mir von ihr abschälen. 4. Punkt für Cloud!!!

Die fünfte Aufgabe war: Bringe eine schwarze Armbanduhr zum Moderator. Hier konnte ich leider nicht punkten, da einer der anderen Kandidaten eine schwarze Uhr am direkt am Handgelenk hatte. Leider somit kein 5:0 Durchmarsch!

Die sechste Aufgabe war: Tanze möglichst sexy und lustig auf der Bühne. Da tanzen leider nicht zu meinen Stärken zählte, musste ich auch diesen Punkt an meinen Verfolger abgeben und der Safti war bei dieser Aufgabe immerhin der Gewinner der Herzen, denn das Publikum tobte bei seinem lustigen TANZSTIL, wodurch er sich zumindest ein GRATIS BIER sicherte, aber gewonnen hat den Punkt ein anderer Kandidat!

Die siebte und zugleich letzte Aufgabe war: Ein Kondom mit dem MUND über eine Banane ziehen ohne Mithilfe der Hände! Dies war echt lustig und ich hätte nicht gedacht, dass ich dass schaffen kann, aber auch hier hatte ich GLÜCK gehabt und war als erster mit dem überstreifen des Gummis fertig.

Ich habe es tatsächlich geschafft und auch diesesmal wieder die Karte ergattern können, wie schon im Mai bei meinem ersten Spiel damals mit der Dani zusammen! Diesmal durfte ich mir das Mädchen aber selbst aussuchen.
Nachdem ich nun gegen 23.30h satte 2 KARTEN(1 vom Eintritt und 1 vom Gewinnspiel) hatte, war ich etwas im Zugzwang und wollte mir kurzerhand die Paula für meinen 1.Zimmergang schnappen. Diese war aufgrund der fortgeschrittenen Zeit aber leider dauernd besetzt. Wodurch ich dem Safti eine Karte verkaufte um den Druck mit den 2 Karten etwas abzubauen. Danach begann die Suche nach dem richtigen Mädel bis um ca.2h Früh. Leider keine gefunden die mir vom Service oder Optik zusagen würde und die gute Paula war leider dauernd am Zimmer und Maria war sowieso nicht zu bekommen! So kam es wie es kommen musste und da ich schon unter Zeitdruck mit dem Heimfahren war, beschloss ich meine 2.Karte auch dem Safti für 50,- zu überlassen. Dieser war trotz des besseren Preises der Karte auch nicht sonderlich begeistert, da er zu dem Zeitpunkt auch schon 3 Nummern hintersich gebracht hatte und auch noch meine 1.Karte hatte.

Daher kam ich dann auf die einfallsreiche Idee doch um die 2.Karte eine Partie Schach zu spielen wo der Safti nur GEWINNEN KONNTE. Hier die Regeln: Wenn ich gewinne kauft mir der Safti die 2.Karte für 50,- ab, wenn ich verliere gebe ich dem Safti 50,- in BAR!!! Er hätte also bei beiden Varianten einen Gewinn gehabt(1x 10,- bei der Karte oder wenn ich verliere 50,- in Bar)!

Er lies sich deshalb(da er ja nur Geld gewinnen und nicht verlieren konnte) auch auf das Spiel ein und wir spielten dann gegen 2h Frühdie Partie Schach um die Karte bzw. die 50,-in Bar!
Durch viel Glück konnte ich diese Partie nach ca. 20 Minuten für mich entscheiden. Gottseidank, der Safti kaufte mir dann wie vereinbart die Karte um 50,- ab und hatte nun um 2.30h noch satte 2 Freikarten anzubringen und dass obwohl er schon 3 Nummern an diesem Abend absolviert hatte. Irgendwie tat er mir da auch schon leid obwohl er meine Karte ja günstiger bekommen hatte und es eigentlich ein Gewinn für ihn war.

Dann kam von ihm selber aus plötzlich die IDEE doch eine REVANCHE PARTIE Schach um die Karte zu spielen. Regeln waren: Wenn ich gewinne bekomme ich die Karte zurück und wenn der Safti gewinnt bekommt er die 50,- zurück!
Da mir der Safti mit seinen 2 Karten schon etwas leid tat, willigte ich ein und tat ihm den Gefallen. So spielten wir gegen 2.30h dann noch eine Revanche Partie Gartenschach. Diese dauerte bis ca.3h Früh und wir wurden von vielen Gästen belächelt, da wir um 3h noch Schach spielten. Es kam auch diesmal wie es kommen musste, auch die 2.Partie konnte ich knapp für mich entscheiden. Somit gewann ich an diesem Abend die Freikarte bereits zum 2.Mal!!!

Nun stand ich um 3h Früh mit meiner frisch gewonnen Freikarte zum 2.Mal herum und suchte verzweifelt ein passendes Mädel. Da lief mir glücklicherweise die Paula über den Weg, die gerade wider frei geworden war. Ich schnappte sie mir kurzerhand und verschwand mit ihr aufs Zimmer um meine Karte endlich an die Frau zu bringen.
Zu Paula brauche ich nicht mehr viel schreiben, sie ist eine Institution im Fun Palast und eine sichere Bank! Auch hier sind Parallelen zu meinem Bericht CLOUD is RUNNING WILD vom MAI zu beobachten!!! Sogar das selbe Mädel wie im Mai habe ich mir diesmal wieder gewählt. Gegen 3.45h verlies ich dann endlich den Club, so spät wie noch nie!!!

Fazit: EIN WUNDERBARER Abend mit meinen Freunden und vor allem dem Safti, dem hier nochmal mein besonderer Dank gilt, für seine FAIRHEIT mit den Freikarten bei den Schachspielen. Safti ist und bleibt mein bester Kumpel! Safti und Cloud 4ever Friends!

LG Cloud-Strife

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.09.2013, 08:24   # 101
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 205


Cloud-Strife ist offline
12.7.2013 SPLISH SPLASH PARTY

Wieder mal haben sich alle Bekannten zur Party im Fun Palast eingefunden. Letztes Jahr bei der Splish Splash Party gab es dass lustige Entenwettschiessen mit Wasserpistolen im Swimmingpool bei dem der Gewinner damals eine Freikarte gewinnen konnte. Daher freute ich mich auch heuer schon sehr auf diese Party.

Einige hübsche neue Gesichter konnte man im FP auch entdecken. Unter anderem die wunderschöne JASMIN(blonde/brünette Haare) also nicht mit der schwarzhaarigen Jasmin zu verwechseln. Ich setzte mich zu ihr aufs Sofa und unterhielt mich mit ihr in gutem DEUTSCH! Sie arbeitete früher angeblich im GT, obwohl ich sie dort bei meinen Besuchen nie gesehen habe.

Nach einiger Zeit verzogen wir uns dann aufs Zimmer. Es folgte eine gute Durchschnittsnummer, nicht mehr und nicht weniger.

Bewertung Jasmin:
Optik: 1++++(schöner gehts nicht mehr, dann wäre sie schon kitschig)
Service: 2(keine Zungenküsse, dafür tolles Gebläse)
Symphatie/Unterhaltung: 2
Wiederholungsgefahr: 75%(aufgrund ihrer ausserordentlich hübschen Erscheinung)

Somit war meine Karte an die Frau gebracht und ich konnte mich entspannt dem weiteren Abend sammt Buffett widmen. Erstmal wieder ausgiebig gespeist, wie immer alles Top zubereitet und sehr lecker gewesen.

Ich wartete noch auf das Besuchergewinnspiel(Entenschiessen wie im Vorjahr) doch dieses fiel dieses Jahr leider WORT wörtlich ins WASSER!!! Somit gabs auch für mich keinen Grund in dem Menschengetümmel noch eine 2.Nummer anzustreben und ich verlies gegen 23.30h den Fun Palast.

Fazit: Ein netter Abend, aber das Gewinnspiel hat diesmal leider gefehlt und somit war die Stimmung sammt Unterhaltungsfaktor auch nicht so richtig gut. Wozu die Party dann SPLISH SPLASH geheissen hat bleibt wohl auch das Geheimniss vom FUN Palast?!

LG Cloud-Strife
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.08.2013, 09:19   # 100
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Thumbs up Karaoke-Party vom 28.6.'13 oder mein 1.Mal (auch "endlich") mit Paulina... ;)

Ergänzend zu Cloud-Strife's "Vorbericht" möchte auch ich noch ein paar Worte über meine eigenen Erfahrungen berichten. Wie er ja bereits erwähnt hatte, habe auch ich mich ein klein wenig aktiv am Karaoke-Event beteiligt, nachdem davor auch bereits ein paar andere, vorwiegend schon etwas "erfahrenere" Herren mit dem einen oder anderen Song vorgelegt hatten.
U.a. aufgrund des (mir) ziemlich geläufigen Textes, aber auch, weil mir noch viele weitere Lieder dieses beliebten und wohl allseits bekannten steirischen Trios gut gefallen, hatte ich mich für die Interpretation des STS-Klassikers "Fürstenfeld" entschieden (natürlich ist das Original besser gesungen, keine Frage, aber schließlich bin ich ja auch kein Sänger ).
Dies war jedoch nur ein sehr bescheidener Beitrag im Gegensatz zu einem Freund von uns, der quasi den ganzen Abend lang den gesamten Fun-Palast grandios unterhalten hatte - und das sowohl als "Moderator" (und gleichzeitig Entertainer), als auch als mindestens so guter Karaoke-Sänger!
Auch seine Song-Auswahl gefiel mir z.T. recht gut, wie z.B. "Stark" des deutschen Popmusikprojekts "Ich + Ich" (im Original bestehend aus Annette Humpe und Adel Tawil), die ebenso auch noch eine Reihe weiterer guter Songs herausgebracht haben.

Von der Musik aber nun zu meinen "intimereren" Erfahrungen, nämlich vor allem denen am Zimmer...
Nachdem die Maria ja in letzter Zeit fast nicht mehr zu sehen ist (und wenn, dann höchstens mal kurz, wenn sie vom Zimmer runterkommt, um was zu essen oder sonst was zu holen etc.), da sie meist stunden-, ja sogar tagelang(!) dauerbesetzt ist , habe ich an diesem Nachmittag nun auch eine weitere Favoritin kennengelernt, nämlich die Paulina (aus Bulgarien), die zwar auch schon seit einer Weile im FP ist, aber nahezu ebenso schwierig zu "erwischen" ist, da sie oft gleich wieder schnurstracks in Richtung Zimmer geht (mit dem Nächsten eben ), kaum war sie vom vorigen zurückgekehrt - dies musste natürlich auch einen Grund haben (den ich eben nun endlich herausfinden wollte ), zumal die Paulina von den Körpergrößenverhältnissen her wohl nicht unbedingt als "Model" durchgehen würde (im Gegensatz etwa zur Maria) - also muss es bei ihr eben (mehr) was anderes sein, worauf die Männer offensichtlich reihenweise "abfahren"...
Also nutzte ich die "Gunst der Stunde" (also die Gelegenheit), als sie gerade frei war, um sie anzusprechen und sie in weiterer Folge auch mal näher kennenzulernen. Da sie eben recht klein (aber "oho" ) ist, passt sie ja auch körperlich gut zu mir - abgesehen davon finde ich sie auch vom Gesicht her ziemlich süß und erst recht ihre Art - sie ist wirklich ein überaus sympathisches Mädel (Typ "Mädchen von nebenan")!
Eigentlich wäre ja gerade sie ein Mädchen zum Verlieben (vom "Geschäftlichen" halt abgesehen), aber mir ist natürlich klar, dass das wohl alles "nur (vor)gespielt" ist/war, was ich kurz darauf am Zimmer - und mittlerweile auch noch ein paar weitere Male - erlebt habe und sie höchstwahrscheinlich auch mit allen (oder zumindest den meisten) anderen Kunden so (ähnlich) vorgehen wird.
Normalerweise buche ich ja zunächst immer erstmal eine halbe Stunde (bei der bei der Party eben gleichmal die Karte zum Einsatz kommt ), aber dieses kleine "Energiebündel" hatte mich bereits in der ersten Minute(!), die wir am Zimmer verbrachten derart begeistert und überzeugt, sodass ich sofort beschlossen habe, gleich auf eine ganze Stunde zu verlängern (denn besser würde es wohl ohnehin mit keiner anderen dort mehr werden ). Ohne es zuvor besprochen zu haben, "wusste" sie nämlich ganz genau, was ich mag - und das alles auch noch in der "richtigen" Reihenfolge, so wie es mir am liebsten ist.
Bei ihr hatte ich jedenfalls zu keiner Zeit das Gefühl, als wäre ihr (vor allem) das Küssen unangenehm - ganz im Gegenteil, denn auch sie konnte offensichtlich gar nicht genug davon bekommen und meinte dann auch noch, dass ich ein guter Küsser wäre (ist ja auch kein Wunder, wenn doch SIE so gut küsst )!
Erst nach ausgiebig(st)em Geschmuse (anfangs gleich im Stehen - ich liebe das!) ließen wir uns dann einfach (auf's Bett) fallen, wobei erst nach einer Weile weiterem (wilden) Geschmuse allmählich mit den "übrigen Dingen" weitergemacht wurde... So bleibt die Geilheit (und damit auch die Spannung etc.) länger "aufrecht" erhalten (im wahrsten Sinne des Wortes ) - einfach herrlich, besser geht's eigentlich gar nicht - also jedenfalls kann ich mich kaum an (wesentlich) bessere Erlebnisse (zumindest in einem der größeren Wiener Saunaclubs ) erinnern...

Anmerkung (auch für andere Mädels, falls hier "zufällig" welche mitlesen sollten ): Es muss schließlich nicht immer gleich zuerst mit dem Gebläse begonnen werden!

Auch dann wurde zunächst erstmal sie so richtig von mir verwöhnt (an der "richtigen" Stelle ), ehe sie dann schließlich meinen "Dauerständer" (den ich bereits nach wenigen Sekunden hatte ) blasen "durfte" , was sie ebenso sehr gut machte.
Nach der Gummierung dann der erste Ritt und erwartungsgemäß auch baldiger Absch(l)uss meinerseits.
Zur "Halbzeit" gab's dann eine angenehme und entspannende (Rücken-)Massage ihrerseits, ehe schließlich die zweite Runde eingeleitet wurde (bei der es zwar schonmal etwas länger dauern kann, bis "er" dann wieder bereit genug ist , was aber schließlich auch kein Wunder ist nach so einer ergiebigen ersten Runde ), womit dann auch die noch verbleibende Zeit bestens ausgeschöpft wurde.
Da ich die Stunde (wie üblich) mit einem Hunderter (in bar) bezahlte, kam die Karte eben erst später (bei einem halbstündigen Zimmergang) zum Einsatz - später ging ich dann nämlich auch noch eine halbe Stunde mit Paulina auf's Zimmer, bei der sie mir sogar eine geile Prostatamassage zukommen ließ (ein guter "Geheimtipp", falls es trotz ihrem Spitzen-Service mal dennoch zu lange dauern würde "auf dem normalen Weg" bzw. man etwa zu kurz pausiert hat o.ä.)...

Bewertung von Paulina (BUL):
Optik,Ges.: 2+
Optik,Haar: 2+
Opt.,Körp.: 2
Entspr. BS: 80 %
St.Service: 1+ (sehr guter GF6 )
Speziell.S.: 1 (bzgl. Prostata-Massage, sofern eben gewünscht bzw. ihrerseits angeboten)
Erotikfakt.: 1+
Sympathie: 1+
Preis/Wert: 1+
Wh.Gefahr: 100 %

PS: Bei meinen weiteren Zimmergängen mit ihr (bei den Besuchen danach) hat sie ihrerseits inzwischen zwar keine Prostatamassage(n) mehr durchgeführt (oder angeboten), weshalb mir dann manchmal selbst bei der ganzen Stunde nur einmaliges "Kommen" möglich ist/war (vor allem wenn die erste Runde "ausgedehnter" ausfällt ) - dennoch ist es (mir) aber in jedem Fall wert, sie (zumindest anfangs mal) eine ganze Stunde zu buchen (auch ohne zweiter Vollendung), aber ich werd sie halt nächstes Mal ("bei Bedarf") wieder auf die Prostatamassage ansprechen (oder eben doch lieber nur zweimal eine halbe Stunde buchen, wo ich ja dazwischen ausreichend pausieren kann)...


Nachdem ich an diesem Nachmittag/Abend insgesamt ja bereits 1 ½ Stunden mit Paulina am Zimmer verbracht hatte, wollte ich dann halt doch noch etwas Abwechslung auch haben (sonst könnt ich sie ja gleich heiraten auch ) und so ergab es sich dann eben, dass ich wieder mit der rothaarigen (und noch relativ neuen) Sarah auf's Zimmer ging, mit der ich ja bei der "Ballermann"-Party (also 2 Wochen davor) meine Einstandsrunde hatte. Vor allem im Vergleich zu Paulina war es aber mit Sarah nicht annähernd so "prickelnd" und abgesehen davon kam mir auch vor, dass es diesmal nicht einmal (mehr) so gut war, wie letztens - so machte sie (zumindest diesmal) etwa alles nur mit Schutz (also kein NF ) und Küsse gab es hauptsächlich am Körper (was natürlich nach bereits dreimaligem Spritzen freilich nicht mehr ausreichend ist ) - dementsprechend musste dann eben auch per Hand finalisiert (und auf den GV verzichtet) werden. "Wiederholungsgefahr" (bzgl. Sarah) für mich daher tendenziell fallend (ihre übrige Bewertung siehe meinen Bericht von der "Ballermann"-Party).


Zu guter letzt dann noch eine Abschlussrunde mit Sandra (über die ich ja ohnehin bereits ausreichend berichtet bzw. Bewertungen erstellt hatte) - da gibt's zwar (zumindest seit einiger Zeit) auch kaum Chancen auf (richtigen) GF6, aber dafür nach wie vor immerhin "was anderes", das ja auch sehr geil (und darüberhinaus außerdem etwas Abwechslung) ist - folglich lautet das "Duell meiner Favoritinnen" momentan hauptsächlich Paulina vs. Sandra (je nachdem, welche der beiden halt gerade anwesend bzw. verfügbar ist - und zwischendurch "darf" es ja ruhig auch mal wieder eine "Neue" sein, wenn sie gut ist )...
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.07.2013, 01:40   # 99
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 205


Cloud-Strife ist offline
Karaoke Party 28.6.2013

Wie der Name schon verrät war bei dieser Party das Thema Karaoke sprich singen angesagt. Dies zählt nicht zu meinen persönlichen Stärken oder Leidenschaften, von daher lies ich allen anderen Gästen und Freunden die sich meldeten den Vortritt. Sogar der Safti traute sich ans Mikro und gab den Klassiker von STS "Fürstenfeld" zum besten. Das Publikom TOBTE vor Begeisterung!!!

Freikarte für die Mädels konnte man aber beim Karaoke leider keine ersingen, ausser für einen Freund von unserer Runde, der sich gleich als echter Entertainer am Mikro erwies und so gleich einen Moderationsvertrag für den ganzen Abend vom Chef persönlich bekam, welcher als Entlohnung gleich 2 Freikarten springen lies.

Es war wirklich sehr unterhaltsam, während dem Essen den anderen Gästen beim singen zu zuschauen und zuhören.

Ich griff auf mein altbewertes Mädel von der letzten Party Namens Rita zurück. Hier bekam ich wieder tollen Service, so wie ich es gewohnt war. Die Detailbewertung erspare ich mir, denn sie ist mit der Bewertung vom letzten Bericht identisch.

Ein wirklich schöner und unterhaltsamer Abend. Freue mich schon auf die nächste Party.
LG Cloud-Strife
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.07.2013, 01:28   # 98
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 205


Cloud-Strife ist offline
Thumbs up 14.6. Ballermann Party mit Wuzzlerturnier

Ich muss langsam wieder meinen Rückstand aufarbeiten und schliesse somit mit den letzten Fun Palast Partyberichten an...
Am 14.6. war es wieder soweit, sämtliche Bekannte und Freunde waren wieder im Palast zusammengekommen. Ich musste den Palast aufgrund eines Termines leider schon um 18h verlassen, kehrte dann aber gegen 23.30h nochmal zurück zur Party. Leider habe ich dadurch das tolle Wuzzlerturnier verpasst, bei dem alle anderen Freunde teilgenommen hatten. Einer von unserer Runde hat auch tatsächlich den 1.Platz belegt und die Freikarte gewonnen.

Ich war an diesem Tag ja eher sehr kurz im Palast und daher folgt auch nur ein kurzer Bericht:
Das Mädel was ich hatte war recht neu und hies Rita, eine schwarzhaarige Schönheit aus Bulgarien. Sie hatte vorher in der Schweiz gearbeitet im Globe, hat sie mir zumindest erzählt. Sie sprach sehr gut Deutsch, was ich als sehr angenehm empfand. Nach ca. 20 Minuten entspanntem Smalltalk am Sofa gingen wir dann aufs Zimmer:

Bewertung Rita aus Bulgarien:
Optik: 1-(sie ist halt nicht mehr blutjung, aber für ihr Alter sehr hübsch!)
Service: 1+(Tadellos in Ordnung, hat sich am Zimmer sehr bemüht und auch alles perfekt gemacht!)
Unterhaltung/Symphatie: 1++
Wiederholungsgefahr: 93%

Fazit: Wie immer eine tolle Party im Palast, die ich leider dieses Mal nicht ganz ausschöpfen konnte. Die Nummer mit Rita war jedenfalls der Hammer!

LG Cloud-Strife
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.07.2013, 07:55   # 97
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Cool "Ballermann"-Party (14.6.'13)

Um meinen Rückstand etwas auszugleichen, wurde es allmählich wieder Zeit für einen weiteren Bericht - und zwar zunächst mal von meinem/unserem Besuch der "Ballermann"-Party (um die chronologische Reihenfolge - zumindest je Thread und User - beizubehalten).

Zunächst entdeckte ich wieder mal ein weiteres (zumindest für mich) neues Mädel namens Sarah (aus Moldawien), die mich mit ihrem sympathischen Lächeln auch sogleich in ihren Bann zog, worauf ich mich schließlich zu ihr gesellte.
Sie hat schulterlange, dunkelrote Haare und ist zudem auch recht hübsch. Nach kurzem Bekanntmachen und etwas ST gingen wir schließlich auf's Zimmer. Auf Wunsch macht sie zwar auch NF (andernfalls kommt jedoch gleich von Beginn an der Gummi rauf, mit dem es ihr also offenbar lieber sein dürfte ), aber immerhin ist sie auch dem Lecken (lassen) nicht abgeneigt.
Die große (Zungen-)Küsserin ist sie zwar nicht, aber ein paar am Körper (evtl. z.T. auch Mund) lassen sich aber durchaus "erhaschen". Zum Abschluss "wie üblich" GV bis zur Vollendung im Gummi.
Im Großen und Ganzen eine nette Erfahrung mit einem ebensolchen Mädel.

Bewertung von Sarah (MOL):
Optik,Ges.: 1
Optik,Haar: 1
Opt.,Körp.: 1
Entspr. BS: 85 %
St.Service: 2
Speziell.S.: -
Erotikfakt.: 2
Sympathie: 1
Preis/Wert: 2
Wh.Gefahr: 60 %


Später konnte ich dann immerhin auch wieder die Maria "erhaschen" - diese Gelegenheiten muss man(n) schließlich nutzen, wenn sie mal nicht gar gleich für 3 Tage dauerbesetzt ist (und einer davon auf den Partytag fällt )!
Im Übrigen entspricht die Maria meinem BS (sowie wohl auch jenem zahlreicher anderer Männer ) immerhin zu 95 % (gerundet), da ich ja letztens diese Angabe noch nicht in der Bewertung hatte - alle übrigen ihrer Bewertungsangaben sind ohnehin nach wie vor unverändert geblieben und brauchen daher natürlich nicht neuerlich angeführt werden.

Ähnliches gilt demnach auch für Sandra, die ich bei der dritten Runde einmal mehr hatte - mit den derzeit schwarzen Haaren entspricht diese übrigens "nur" zu 85 % meinem BS (sonst sind durchaus auch 90 % möglich, da ich finde, dass ihr die helleren - in ihrem Fall wohl am besten brünette - Haare besser gepasst haben).


Später gab's dann (ähnlich wie schon mal im Vorjahr) wieder ein Wuzzler(Tischfußball)-Turnier, bei dem ich leider nicht sehr weit gekommen war - diesmal spielten übrigens immer zwei Paare gegeneinander (nach Möglichkeit jeweils ein Mann mit einem Mädchen, manchmal aber auch zwei Männer pro Seite, wenn sich's nicht anders ausgegangen ist), womit der Spielausgang natürlich auch sehr von seinem Mitspieler (bzw. Mitspielerin) abhängig war. Als Hauptpreis gab's jedenfalls wieder eine halbe Stunde "Stoffwechsel" zu gewinnen (den hat übrigens eh ein Bekannter von uns gewonnen ).

Somit "musste" ich mir meine Abschlussrunde (auf die ich zu späterer Stunde noch Lust bekommen hatte) natürlich selbst finanzieren.
Zwar hatte sich zu diesem Zeitpunkt dann das Feld schon ziemlich gelichtet, d.h. die Auswahl war da nicht mehr ganz so groß, aber es gab gerade noch was zu essen, zu dem die nachher von mir "Auserwählte" nämlich erst dann gekommen war, nachdem sie nämlich auch ziemlich gut gebucht wird, sodass sie davor offenbar noch keine Gelegenheit dazu hatte.
Nachdem sie also dann auch gerade frei war, leistete ich ihr halt gleich ein wenig Gesellschaft und wir plauderten ein wenig über den vergangenen Tag, unsere Vorlieben usw.
Soweit ich den Namen richtig verstanden bzw. in Erinnerung habe, heißt sie "Annabell" (oder so ähnlich halt - schließlich kannte ich sie davor ja höchstens vom Sehen) und kommt aus Rumänien - sie ist zwar nicht die Schlankste (und ihrer Angabe nach auch schon seit 3 Jahren im FP), aber jedenfalls sehr sympathisch, wie sich im Laufe unseres Gesprächs herausgestellt hat. Ihr Gesicht ist ziemlich hübsch und auch ihre langen blonden Haare haben es mir angetan. Außerdem fühlt sie sich wirklich toll an - da kann so ein "Model-Gerippe" wiederum nicht mithalten - sie ist anschmiegsam und streichelt gerne (wenn man mal mehr Zeit investieren möchte, bietet sie darüberhinaus auch eine schöne Massage) - also genau das, worauf ich nun Lust hatte, weshalb schließlich auch ich sie nach dem Essen mal auf's Zimmer begleitete.
Sie bietet zwar aus hygienischen Gründen (wie sie mir erklärte) kein NF, aber dafür küsst sie immerhin ein bisschen. Aufgrund ihres einfühlsamen, zärtlichen sowie anschmiegsamen Services gelang mir sogar noch der Absch(l)uss in der Doggy-Stellung , womit also keine HE nötig war (obwohl es schon mein 4.Zimmergang und es darüberhinaus auch schon sehr spät war).

Bewertung von "Annabell" o.ä. (RO):
Optik,Ges.: 2+
Optik,Haar: 1
Opt.,Körp.: 2
Entspr. BS: 75 %
St.Service: 2+ ("leider" zwar kein NF, aber insgesamt dennoch sehr erotisch)
Speziell.S.: -
Erotikfakt.: 1
Sympathie: 1
Preis/Wert: 1-
Wh.Gefahr: 70 %
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.07.2013, 03:07   # 96
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Arrow "Grill(en)"-Party vom 31.5.'13 - mit leider "dauerbesetzter" Maria...

(Ergänzungsbericht zu Cloud-Strife's "RUNNING WILD")

Nachdem ich allmählich ebenso mitbekommen hatte, dass die Maria (das sog."Krokodil" ) an diesem Tag bereits den 3.Tag in Folge (!) durchgehend besetzt war, wobei der 3. noch dazu auf einen Partytag fiel, wo (vor allem aufgrund des hohen Männerandrangs) ohnehin jedes gute Mädel "Gold" wert ist, das verfügbar ist. Zwar war dieser immerhin "schon" der letzte Tag, an dem sie für andere Gäste (leider) nicht zur Verfügung stand, allerdings endete dieser auch erst am Abend, wonach sie sich selbstverständlich auch eine Ruhepause verdient hatte und deshalb natürlich auch dann nicht mehr für andere Partygäste buchbar war. Immerhin hat sie dann mich und ein paar "Mitstreiter" von mir noch im Vorbeigehen begrüßt und uns damit auch auf's nächste Mal vertröstet.

Aufgrunddessen "musste" u.a. ich dann eben andere Wahlen treffen, wobei die erste schließlich wieder mal auf Daria (mit der blonden "Löwenmähne") fiel, die mir unlängst von einem anderen Bekannten empfohlen wurde, und das auch völlig zurecht.
Wie bei unserem Erstversuch zeigte sie sich auch diesmal wieder von ihrer gewohnt zärtlichen-verschmusten Seite und ist damit auch ein (zumindest annähernd ) guter "Ersatz" für Maria.
Immerhin sind die beiden vom Service her ziemlich ähnlich, wobei die Daria halt mehr auf Körperküsse "spezialisiert" ist.
Ihre Bewertung überspringe ich diesmal, da sie ohnehin unverändert ist.

Als nächstes wählte ich dann wieder die Sandra (die ja zuvor noch nicht da war), mit der man(n) ohnehin immer wieder eine "geile Zeit" erleben kann, sofern man(n) sich auch ohne NF zufrieden geben kann.
Auch hier erspare ich mir die Bewertung, da sich auch diese inzwischen nicht geändert hat.

Schließlich entdeckte ich dann auch noch ein (im FP) neues Mädel, nämlich Karina aus Rumänien. Sie hat lange braune Haare und ein ausgesprochen hübsches Gesicht sowie einen schönen, schlanken Körper!
Im Gespräch erfuhr ich u.a., dass sie zuvor bereits ca.5 Monate in der Schweiz gearbeitet hat. Im FP war dies aber ihr erster Tag (und ich offenbar auch ihr erster Kunde in und an diesem, zumindest von unserem Bekanntenkreis ).
Am Zimmer küsste sie sehr engagiert am Körper, jedoch gab es keine ZK. Immerhin aber beidseitiges NF, das aber auch sehr geil mit ihr war. Dementsprechend bin ich dann (nach erfolgter "Gummierung" versteht sich ) auch schon in der darauffolgenden Reiter(innen)-Stellung "gekommen", obwohl dies ja bereits mein 3.Zimmergang an diesem Abend war. Da hat offenbar auch ihre gute Optik einen wesentlichen Teil dazu beigetragen - abgesehen davon ist sie übrigens auch sonst ein sehr sympathisches Mädel.

Bewertung von Karina (RO):
Optik,Ges.: 1
Optik,Haar: 1
Opt.,Körp.: 1+
St.Service: 1-
Speziell.S.: -
Erotikfakt.: 1
Sympathie: 1
Preis/Wert: 1
Wh.Gefahr: 80 %


Und den Abschluss machte ich dann mit der (derzeit) rothaarigen Paula, übrigens ebenso einer "Premiere" für mich, auch wenn diese schon seit längerem im FP ist. Aber auch sie ist (ähnlich wie Maria oder Paulina etc.) sehr gut gebucht und daher nicht immer leicht zu "erwischen"...
Ähnlich wie unlängst bei Isabella kann ich die "Lobeshymnen" vom Sorebreaker zwar auch in ihrem Fall nicht so ganz bestätigen, zumal ihr Service (in zumindest meinem Fall) zwar auf jeden Fall überdurchschnittlich, aber nicht gerade "spitzenmäßig" war (und dass hier - auch im FP - tatsächlich noch mehr geht, wird dann schließlich einer meiner nächsten Berichte "verraten" ).
Also in etwa so ähnlich wie bei Karina, die zwar auch ziemlich überall am Körper küsste (auch Hals, Ohr etc.), die ZK habe ich allerdings sehnlichst vermisst , die eben gerade bei fortschreitenden Zimmergängen (in dem Fall war's ja immerhin schon der 4.) zunehmend "nötig" sind, um diese(n) auch noch "erfolgreich" abschließen zu können bzw. zumindest einen entsprechenden Härtegrad zu erzielen, der für den GV ausreichend ist.
Nicht selten "komme" ich schließlich während dem (innigen) Küssen, sofern dieses eben auch (dar)geboten wird. Noch dazu kann man die Paula (im Gegensatz etwa zu Karina) ja auch nicht unbedingt als "Optikfick" durchgehen lassen (zumindest nicht nach meinem Geschmack), weshalb hier schon mit der Hand nachgeholfen werden musste, um hier noch finalisieren zu können...

Meine (Erst-)Bewertung von Paula fällt daher wie folgt aus:
Optik,Ges.: 2-
Optik,Haar: 2-
Opt.,Körp.: 2+
St.Service: 1-
Speziell.S.: -
Erotikfakt.: 1-
Sympathie: 2
Preis/Wert: 1-
Wh.Gefahr: 70 %
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!

Antwort erstellen         
Alt  20.06.2013, 06:50   # 95
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Cool Meine Premiere mit "Neo-Fernsehstar" Maria (statt GangBang-Getümmel)... ;)

Leider hinke auch ich meist ein wenig hinterher mit der "Berichterstattung", aber immerhin konnte ich meinen "Fête Blanche"-Bericht schon vor dem Sorebreaker online stellen , wenn auch meiner halt nicht ganz so lange ausgefallen ist...
Auch von mir an dieser Stelle übrigens vielen Dank an ihn für seinen ausführlichen Bericht, woran ich bestimmt 10 Minuten gelesen hatte...
Am aktuellsten unserer "Runde" ist derzeit jedoch Cloud-Strife, der zumindest mit den FP-Berichten immerhin den Mai bereits komplett fertiggestellt hat - Respekt an dieser Stelle!
Da ich derzeit (neben meinem beruflichen Einsatz) jedoch auch noch privat mit Reparaturarbeiten (im elektronischen Bereich) "beauftragt" bin, bleibt mir leider nur sehr wenig Zeit, um auch noch online gehen, geschweige denn die ausständigen Berichte nachreichen zu können...
Bitte daher um Verständnis.

Am 24.5.'13 war zwar kein Partytag im FP, dennoch wollte ich halt zur Abwechslung auch mal an einem halbwegs "normalen" Tag hinschauen, zumal ich ja ohnehin noch ein paar Karten vom 5er-Block übrig hatte, den ich mir mal zugelegt habe, als noch nicht so regelmäßig Parties im FP stattfanden.
Da an diesem Tag eben ein GangBang-Event stattfand (das für mich allerdings nicht im Vordergrund stand, da mir das Getümmel ohnehin zu stressig ist und ich lieber die diskretere Zimmer-Atmosphäre bevorzuge ), ging eben auch der Cloud-Strife (siehe dessen Bericht) an diesem Tag hin, obwohl er keine Block-Karten hat (er verwendete eben einen 15 €-Gutschein von der letzten Party und kam damit sogar auf nur 65,- Eintritt, dafür benötigte ich aber immerhin kein Bargeld für den Eintritt, somit hat also beides seine Vor- und Nachteile ).
Letzterer sowie unser gemeinsamer "Clubkumpane" Sorebreaker hatten die Maria (bzw. auch liebevoll "Schnappi/Krokodil" genannt) ja bereits bei der "Fête Blanche", wo sich für mich dann jedoch keine Gelegenheit mehr ergeben hatte, sie zu ergattern, so wie eben auch bei den zahlreichen Parties/Besuchen davor...
Da die beiden GangBang-Durchgänge eben erst gegen Abend stattfanden, fanden sich die meisten Gäste auch erst etwas später ein. Also nutzte ich die Gelegenheit, bereits am Nachmittag auch mal die Maria zu "schnappen". Ich erklärte ihr, dass ich dies schon sehr lange versuchen würde (es aber aufgrund ihrer hohen Zimmerfrequenz vor allem an den Partytagen jedoch immer wieder aufgeben musste ) und freute mich sichtlich, es nun auch "endlich mal geschafft" zu haben...
Später wurde sie übrigens auch noch genau vor die Linse der ATV-Kamera genommen (und gab offenbar eine Art Interview o.ä. - leider habe ich den Beitrag nicht im TV gesehen, dafür aber immerhin aus einiger Entfernung "live" , wenn auch mit Einschränkungen - daher eben auch meine Bezeichnung "Neo-Fernsehstar" ), die am Abend quer durch den Club filmte (Cloud-Strife berichtete)...
Jedenfalls wurde mir dann schon bald klar, warum sie derart beliebt ist, auch eben bei vielen anderen FP-Besuchern. Nur ihr gutes Aussehen allein würde es wohl nicht sein , denn da gäbe es ja auch noch ein paar andere Kandidatinnen, die aber offenbar bei weitem nicht so gut gebucht werden wie eben Maria.
Und tatsächlich vereint sie quasi "vollkommene Schönheit" mit einfühlsamen Service, das kaum Wünsche offen lässt. Über Details wurde ja bereits eingehend berichtet, welche ich nun ebenso bestätigen kann.

Hinweis: neu überarbeitete Bewertungspunkte - jetzt mit gesonderter optischer Gesichts-, Haar(-länge, -farbe usw. entsprechend meinem BS) und Körperbewertung sowie separater Sympathie-Bewertung.
(Alle Angaben ohneGewähr! - Änderungen vorbehalten)


Bewertung von Maria (RO):
Optik,Ges.: 1+
Optik,Haar: 1+
Opt.,Körp.: 1+
St.Service: 1+
Speziell.S.: -
Erotikfakt.: 1+
Sympathie: 1+
Preis/Wert: 1
Wh.Gefahr: 100 %


Da mich der GangBang ohnehin nicht sonderlich interessierte (auch wenn die Teilnahme ohne zusätzliche Kosten möglich war), zog ich es vor, lieber noch ein paar weitere Zimmergänge zu machen...
Wie etwa auch mit der blonden Ely (aus der Ukraine), gleichmal einer weiteren "Premiere" für mich, zumal auch sie sehr gefragt ist bei den Gästen. Auch sie ist sehr anschmiegsam, bietet beidseitiges NF, das auch sie sehr zu genießen schien. Einziger Unterschied war eben, dass sie (im Gegensatz zu Maria) nur am Körper küsste, also keine ZK machte.

Bewertung von Ely (UKR):
Optik,Ges.: 2
Optik,Haar: 2+
Opt.,Körp.: 1-
St.Service: 2+
Speziell.S.: -
Erotikfakt.: 1-
Sympathie: 1-
Preis/Wert: 1-
Wh.Gefahr: 80 %


Obwohl zwar auch Sandra an diesem Tag dort war (welche im Gegensatz zu Maria der Kamera jedoch lieber aus dem Weg geht ), ergab sich diesmal "ausnahmsweise" kein Zimmergang mit ihr (& mir), zumal ich an/in diesem/-r Tag/Abend/Nacht sogar lauter "Premieren" hatte, also ausschließlich Mädels, die für mich quasi "neu" waren, zumindest von den Zimmergängen her.
Wie eben auch Raisa (nicht zu verwechseln mit der vom DD ), halb Rumänin/halbe Russin mit langen dunklen Haaren. Diese legte am Zimmer auch gleichmal einen kleinen Strip hin, indem sie sich eben erst nach und nach ihrer (ohnehin spärlichen) Bekleidung entledigte, also nicht so rasch, wie es in den meisten Fällen ja üblich ist.
So bleibt es schließlich länger "spannend" und ist i.d.R. auch erotischer. Darüberhinaus bietet auch sie beidseitiges NF. Obwohl es immerhin gegen Schluss zwar auch ein paar ZK von ihr gab (allerdings auch erst nach Anfrage) und zwischendurch auch GV möglich war, reichte es (trotz anschließender HE) bei diesem 3.Zimmergang leider nicht (mehr) zu einem Absch(l)uss meinerseits - Status demnach: "unvollendet".

Bewertung von Raisa (RO/RUS):
Optik,Ges.: 2+
Optik,Haar: 1-
Opt.,Körp.: 1
St.Service: 1-
Speziell.S.: -
Erotikfakt.: 2
Sympathie: 1
Preis/Wert: 1-
Wh.Gefahr: 75 %


Zum Abschluss - nach längerer Pause - hab ich mir dann auch noch die (an diesem Tag noch ganz neue) Raffaela gegönnt. Sie hat lange dunkelrote Haare und ist eine Freundin von Daria (mit der dunkelblonden "Löwenmähne"), die ebenso aus Rumänien kommt. Da ich offenbar einer der ersten war, der sie in dieser Location (FP) hatte, hatte ich demnach auch noch keine Vergleichswerte bezüglich ihres Services und ließ mich diesbezüglich also mal "überraschen"...
Jedenfalls ist auch sie sehr anschmiegsam, bietet NF und lässt sich auch gerne lecken etc. - allerdings gab es in meinem Fall (zumindest vorerst) nur Körperküsse, wobei ich mittlerweile aber auch schon gehört habe, dass "so mancher" auch schon zungengeküsst worden sein soll von ihr, welche sie also offenbar auch anbieten dürfte, wenn auch noch nicht am ersten Tag (an dem ich sie eben hatte) bzw. halt nur auf Anfrage oder bei Sympathie (wie auch immer) - beim nächsten Mal werd ich sie halt mal darauf ansprechen - könnte sich ja u.U. positiv(er) auf ihre Servicebewertung auswirken...

Meine (zumindest vorläufige) Bewertung von Raffaela (RO) sieht jedenfalls folgendermaßen aus:
Optik,Ges.: 2
Optik,Haar: 2
Opt.,Körp.: 2
St.Service: 2+
Speziell.S.: -
Erotikfakt.: 1-
Sympathie: 2+
Preis/Wert: 1-
Wh.Gefahr: 70 %
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!
Antwort erstellen         
Alt  15.06.2013, 17:07   # 94
tom1020
 
Mitglied seit 21. October 2007

Beiträge: 83


tom1020 ist offline
@ Sorebreaker:
Fürs Lesen Deiner Beiträge muss man sich bald Urlaub nehmen ... Kein Wunder, dass Du 4 Wochen zum Schreiben brauchst! Aber Gratulation zum ausführlichen Bericht!

Vielleicht schaffst Du mal den Mittelweg zwischen Aktualität und Länge ...

Hatte heute bei der Party sehr nette Gesellschaft: Die Zahl der mir bekannten männlichen Gäste wurde bald deutlich zweistellig ... darunter auch die meisten Teilnehmer des Wuzzel-Wettbewerbs und auch der Sieger. Leider kam ich nicht mehr dazu, ihn nach der Servicequalität seiner Wuzzel-Partnerin zu befragen, die er - als Gewinn - ins Zimmer entführen durfte.

Ich selbst hielt mich an Empfehlung der Mitstreiter und war mit Sarah aus Moldawien sehr zufrieden. Sie wurde den ganzen abend lang praktisch von einem zum nächsten weiter gereicht.

Auf meine eigene Auswahl (ohne Empfehlung) folgte dann Georgia Krankenschwester aus Rumänien, groß, blond, prachtvoller Naturbusen, sehr gut englisch sprechend, hingebungsvolles NF, ein prachtvoller Anblick in der Reiterstellung.

Ein sehr netter, erfolgreicher Abend mit erstaunlich wenig männlichen Gästen.
Antwort erstellen         
Alt  14.06.2013, 07:37   # 93
Sorebreaker
Gentleman
 
Mitglied seit 24. March 2013

Beiträge: 53


Sorebreaker ist offline
Fete Blanche Party vom 10. Mai 2013

Ich kanns einfach nicht lassen. Nein, ich meine nicht meine regelmäßigen Besuche in den Saunaclubs Wien, insbesondere dem Fun Palast, sondern meine notorisch verspätete Berichterstattung. Wieder ein Monat ist seitdem ins Land gezogen.

Die Nachteile sind klar und liegen auf der Hand: Ich muss meine Erinnerung wirklich stark bemühen, um Details herausfischen zu können. Ich musste mir dieses Mal ein Brainstorming-Blatt vorbereiten. Allerdings sind auch Vorteile möglich: Durch den zeitlichen Abstand lässt man sich weniger von Emotionen in der endgültigen Wertung leiten.

Im Mai habe ich es endlich geschafft. Ich war um 11 Uhr auf der Matte vor dem Fun Palast. Dennoch nicht der allererste Gast, zwei Herren warteten schon auf dem Sofa, denn die blonde Empfangsdame musste noch Vorbereitungen treffen, bevor dann ich dennoch als Erster einchecken konnte.

Der Tag stand unter dem Motto der „Fete Blanche“, was mir, abgesehen von möglichen weißen Strümpfen an den Damen, nicht so zwingend recht wäre. Ich finde es einfallslos und fad, wenn alle gleich ausschauen. Letztlich hielten sich viele der Damen nicht besonders strikt an die Kleiderordnung des Tages, zur späteren Stunde scherten einige nach einem Umziehen noch total aus und tauchten sogar in schwarz auf.

Ich wollte noch unbedingt etwas auf meinem Laptop erledigen und schreiben und fragte beim Empfang nach, ob das eh kein Problem wäre, wenn ich hier vorne im Empfangsbereich (wo auch telefonieren möglich ist, nur eben drinnen natürlich nicht) mich eine Zeit lang hinsetze am Sofa und dort meine Angelegenheiten regle.

Überraschenderweise wurde mir auf kurze Nachfrage von der Rezeptionistin beim Ali, Chef vom Dienst quasi, angeboten, bei dem (noch) schönen Wetter mich doch draußen in den Garten zu setzen. Dieses Angebot nahm ich gerne an. Nur Ali, der mich mittlerweile als Stammgast erkennt, bat mich, dass ich halt bei einer Stunde belasse, bevor der erste größere Schwall an Gästen eintrifft. Geht klar.

Zunächst allerdings noch ein kleiner Brunch für mich. Beim Durchqueren des Clubs in Richtung Bar treffe ich auf Maria, die am Sofa zwischen Pool und Ruheraum sitzt. Sie lacht plötzlich. Ich scherzhaft: „Lachst du mich aus?“ Sie tritt zu mir, macht mein Schlüsselband zu, an dem ich noch herumgewerkelt habe. „Ich hätte das selber noch zusammengebracht, Maria.“ „Du kennst meinen Namen? Ich weiß deinen nicht.“ Also machten wir uns bekannt und Maria wusste schon, dass ich zunächst noch etwas in meinen Magen schmeißen wollte

Somit trennten sich unsere Wege vorerst wieder. Aber beiden von uns war klar: Wir standen gegenseitig auf dem geistigen Zettel des jeweils anderen.

Die blond-brünette Maria aus dem FP ist eine der schönsten Erscheinungen in den Wiener Saunaclubs, das unterschreibe ich sofort. Sie werkelt schon seit Längerem dort und ist mir schon lange aufgefallen. Auch sind meine Blicke ihr nie entgangen, dennoch hatte weder ich, noch sie, auch nur ein erstes Kennenlernen gewagt. „Schuld“ daran ist, und ich weiß heute überhaupt nicht mehr, wer für diese Aussage verantwortlich ist, dass mir ein Kollege eingeredet hat, dass sie eben die Inkarnation eines Optikficks sei. Super Aussehen, am Zimmer eher unwillig. Das hat mich stets von einem Versuch abgehalten, bis ich bei meinem vorigen Besuch von einem anderen Bekannten gegenteilige Töne hörte. Sie wäre sogar sein ultimatives Stammmädchen, mit der auch Stunden am Zimmer verbringt.

Nach einer ersten kleinen Speise ging es zurück zum Spind und mit dem Laptop nach draußen. Wow, ich bekomme schon Privilegien hier. Natürlich hieß es, dass ich mit der Kamera im Computer keine Fotos oder Filme machen durfte. Eine Funktion, die ich auf diesem Gerät, soweit ich mich entsinne, noch nicht einmal in Betrieb genommen habe.

Draußen genoss ich meinen Kaffee und tippte so vor mich herum, als sich doch eines der früh gekommenen Mädchen an mich herangewagt hat. Den Namen habe ich leider nicht behalten. Dunklelhaarig, ein großes (hässliches) Tigertatoo am Oberarm, eher durchschnittliche Erscheinung, wenn auch schlank. Ich bildete mir ein, ich sah sie schon woanders. Sie darauf, dass sie zuletzt in der Tête-à-tête Bar gearbeitet hätte. Dort war ich sogar einmal, aber sie habe damals auf keinen Fall erblickt. Eine nette Person, die einen kommunikativen Annäherungsversuch an mich gestartet hat. Doch sowohl Uhrzeit, als auch Typ haben nicht wirklich entsprochen, deswegen habe ich sie sehr freundlich wieder etwas abgewimmelt. Sie fragte zum Schluss noch, ob ich wisse, wie man auf dem komischen Ding im mit Vorhängen abgeschirmten Teil des Gartens vernünftig Sex haben könnte. Ein Bett ist es jedenfalls nicht.

Nach etwas mehr als einer Stunde war ich dann wirklich fertig und genoss anschließend noch die Sonnenstrahlen draußen. Nur werde ich mit den Holzliegen nicht wirklich warm. Bequem ist es nicht. Zwar füllte sich der Innenraum mit weiblichem Neuzugang, doch kaum ein Mädchen wagte sich nach draußen, somit ließ ich mich gedanklich treiben. Mehr als genügend sichere Topnummern habe ich inzwischen in der Hinterhand und es müsste mit dem Teufel zugehen, dass keine davon noch kommen würde. Außerdem wartete da noch die wunderschöne Maria auf mich. Irgendwann halt.

Nach einem zwischenzeitlichen Duschgang in der Garderobe traf ich fast zeitgleich auf zwei gute Bekannte. Da wäre zunächst einmal… hm, nennen wir ihn mal „G“… den ich knapp drei Wochen zuvor in einem großartigen Wiener Nachtclub kennenlernen konnte. Wir hatten uns auf Anhieb gut verstanden und scherzten noch darüber, dass wir uns sicher zufällig in den Saunaclubs über den Weg laufen werden. Dies geschah früher als gedacht. Keine Minute nach G begrüßte mich Cloud-Strife in der Garderobe und sprach mich zufälligerweise auf genau jenen Besuch in dem Nachtclub an, den ich kurz zuvor digital zu Wort gebracht habe.

An jenem Tag tauchten sehr viele bekannte Gesichter, auch hier aus dem Forum auf, zu nennen wären der Form halber Saftltrinker oder Tom1020.

Draußen im Garten wurde noch eifrig diskutiert über die Entwicklungen im Sexbusiness der letzten Zeit (z.Bsp. Dr. Gerhardinger in U-Haft). Währenddessen nutzen Cloud-Strife und Saftl natürlich ihre Möglichkeit zum Schach spielen an der frischen Luft.

Es war etwa 15 Uhr, als ich am Tisch mit G und dem Geschäftsführer des FP (ich glaube, das ist die korrekte Bezeichnung seiner Position) saß und Maria draußen auftauchte, sich allerdings nicht zu mir hertraute. Wir winkten uns gegenseitig zu, dass der bzw. die jeweils andere doch zu einem kommen mögen. Ich gab nach und sie drückte mir ihre restliche angeknabberte Banane in den Mund, bevor ich etwas sagen konnte.

Maria, 24, Rumänin, schnuckelige A-/B-Cups

Wir setzten uns noch auf eine Couch an ruhigerer Stelle, meine Entscheidung stand insgeheim schon längst fest. Maria hat Modellberechtigung mit ihrer Erscheinung. Ich sehe keinen Makel an ihr. Dunkelblond gefärbte Haare, zusammengebunden zu einem Pferdeschwanz. Sie läuft im FP im Gegensatz zum Großteil der anderen Mädels fast immer oben ohne herum. Mit ihren eher kleinen, aber perfekten Tittchen und den leicht hervorstechenden Nippeln kann sie es sich leisten. Gebräunte Haut, ein paar Muttermale. Hübsches Lächeln und sie lacht oft. Perfekte Zähne (entweder gottgegeben oder einiges investiert). Das Gesicht mit ihrem Lächeln verzaubert. Eine schlanke perfekte Figur, mit leicht griffigerem Becken. Biologisch gesehen müssen wir Männer darauf abfahren.

Maria blödelt viel herum, sowohl außerhalb, als auch im Zimmer. Okay, vielleicht nicht zwingend während des Treibens, obwohl… Mir gefällt es, auch wenn man vermutlich keine tief eingehenden philosophischen Diskussionen mit ihr führen kann. Ist aber im Saunaclub nicht unbedingt meine Ambition mit den Damen. Ihr Deutsch ist gut, wenn auch mit einem etwas lustigen Akzent.
Sie führt mich in ein großes Zimmer in der Mitte des unteren Ganges. Wow, dort war ich noch nie. Spiegel sind an den Seiten, jedoch vergesse ich schließlich während des Aktes eigentlich darauf.

Los geht’s! Maria bietet mir eine Kombination aus guter GFS-Performance, gespickt mit ihrer atemberaubenden Optik. Echte, saftige Zungenküsse lässt sie zwar nicht zu, aber an den intensiven normalen Küssen auf den Mund kann ich ansonsten nicht herummäkeln. Auf mein Liebhaberprogramm an den Damen des Gewerbes reagiert sie fast überrascht-goutierend: Auf meine zahlreichen Küsse auf ihrem Körper und ihrem Gesicht entgegnet sie „Du bist sooo süß!“

Natürlich darf auch die Leckspalte nicht fehlen, bei ihr lege ich mich besonders ins Zeug, worauf ich auch mit einem wirklich guten Naturfranzösisch belohnt werde. Nach der missionarischen Pentration mit Variationen (Beine auf, ab, rundherum) komme ich nur noch bis zur Stellung Nummer 2, dem Cowgirl. Wow, wow, und nochmals wow. Diese Frau KANN wirklich reiten. Ich wehre mich nicht dagegen und ergebe mich nach kurzer Zeit in mein Schicksal, und spritze heftigst in den Gummi ab. Das intensive Gefühl mit ihr und dazu diese ultimative Schönheit über einem, haben es geschafft, dass ich schon nach 20 Minuten gekommen bin. Wer mich kennt, der weiß, dass ich wahrlich kein Schnellspritzer bin.

Es war geil. Was für eine Frau! Dabei haben noch so einige Elemente gefehlt, die ich mir sehr gut mit ihr vorstellen kann (69er, Doggy). Danach gibt es, das erfahre ich im FP eher selten, weil ich die Zeit fast immer (über-) ausreize, einen netten After-Sex-Talk mit Maria, wodurch wir letztlich auf die knappe halbe Stunde kommen.

Maria erhält draußen die 60 Euro von mir, eigentlich wäre sie fast noch mehr wert gewesen, nur diesmal habe kein mögliches Trinkgeld zusätzlich mit dabei. Mein Entgegenkommen war schon, dass ich mir die Karte, die für die Mädchen nur 50 Euro wert ist, noch weiter aufgehoben habe.

Fazit: Die Frau spielt in der Champions League. Es wird nur schwer werden, auch in Zukunft die Gruppenphase regelmäßig zu erreichen.

Wiederholungsgefahr 75 % (Luft nach oben noch gegeben mit 69 und Doggy)

Um mein Fazit näher zu erläutern: Maria ist eine der meistgebuchten SW im FP, und häufig von gewissen Eisbären für mehrere Stunden. Nun leuchtet mir auch ein, wieso sie nach dem Eintreffen im Zimmer mich explizit gefragt hatte, wieviel Zeit ich vorhätte mit ihr zu verbringen.

Draußen trifft die Runde wieder aufeinander. Besonders Cloud-Strife ist an meiner Erfahrung mit Maria interessiert, unsere Beuteschemen überschneiden sich oft. Der erwähnte G kennt die Maria auch schon gut und bezeichnet sie als Krokodil. Sie würde bei jedem willigen Mann sofort zuschnappen und wäre hoch ausgelastet. Ich kreiere die Idee weiter und mir fällt sofort „Schnappi, das kleine Krokodil“ ein. Der Song dazu war mal sogar auf Platz 1 der österreichischen Hörercharts, soweit ich mich erinnern kann.
Ergo ist dies nun unser Spitzname für diese Spitzendame.

Nach meinem erfreulichen Erlebnis mit Maria bin ich super drauf und trauere der fantastischen Kati vom letzten Mal, die sowas von mein Typ war, nicht mehr so stark nach. Davor habe ich öfters über den Umstand ihres Fehlens herumlamentiert. Leider hatte ich es gefühlstechnisch genauso erwartet. Sie war nur ein Girl auf der Durchreise und vom FP nicht so recht begeistert.

Das schöne Wetter hatte sich später am Nachmittag leider verzogen, somit verlagerte sich die gesamte Angelegenheit ins Innere.

Als Cloud-Strife, der alle anderen gerne mal zum Testen vorschickt, herumlamentierte, dass er auch so gerne die Maria hätte und schon beim x-ten Versuch, als sie vorbeigegangen war, sie nicht ansprach, sprang ich zu ihr hin, packte sie und zerrte sie (übertrieben ausgedrückt) zu Cloud hin und legte sie in seine Arme. „Macht was Schönes draus, viel Spaß!“

Im Gegensatz zu Saftltrinker, der mit „meinen“ Auserwählten kein Glück hat, läuft es bei Cloud mit den Mädchen meist genau wie mir. Er war also mit Maria sehr zufrieden, genauso wie ich.

Anschließend kam es zu der Leck-Diskussion an den Kästchen, woraufhin ich erörterte, dass ich zwar leidenschaftlich gern safte Mädchenmuschis lecke, ausschlecke, und an den Schamlippen zuzzele, aber mehr als zehn Minuten druck ich das dann doch nicht durch. Dann wird es langweilig, vor allem wenn die Mädchen bis dahin keine besonderen weitergehenden Anstalten oder Reaktionen gemacht haben und es stimmt sonst die Relation zu den restlichen 20 Minuten nicht mehr. Es sind somit meist so zwischen 5 bis 10 Minuten bei mir.

Mit Cloud-Strife habe ich 2 Matches, mit jeweils Hin- und Rückspiel (also Seitenwechsel) am Wuzzler gemacht. Eine Stange hat stark geklemmt. Zwischenzeitlich gesellten sich zwei Damen zu uns und missbrauchten prompt das Gleitgel als Schmiermittel für die Handycap-Stange. So prompt wie beide Girls zu uns huschten, so rasch waren sie auch mitten im Match wieder weg. Die Freundlichkeit von zumindest der Dame an meiner Seite hielt sich auch in engen Grenzen.

Die kleine bulgarische Paulina ist mir nach langer Zeit wieder im FP aufgefallen. Sie schien so manches Mal an den vergangenen Partys nicht da gewesen zu sein einerseits, und andererseits ist sie eine derer, die in Dauerbeschlag stehen. Ich unterhielt mich auch kurz mit ihr, der Funke wollte diesmal nicht so rüberspringen, außerdem habe ich sie zu einem blöden Zeitpunkt erwischt, denn sie wartete auf einen schon fixen Freier, der nur kurz aufs Klo war.

Zweimal hatte ich bisher im vergangenen Jahr das Vergnügen mit ihr. Am Zimmer ist sie eine echte Granate und haut einen um; drückt sogar den Mann bei den Zungenküssen gegen die Wand.

Damit hatte ich Paulina definitiv in Betracht gezogen, zumal meine gewohnte rumänische junge Paula nicht da war. Später erwischte ich sie sogar in der Tat, gerade eben vom Zimmer bzw. der Dusche kommend, doch sie bat mich um eine Pause, sie könne jetzt nicht.

Ich war es nicht gewohnt, so etwas von einer gewerblichen Dame zu hören. Ich sah es eigentlich als Absage an mich, was sich nur wenige Minuten später bestätigt hat, denn da sah ich sie mit einem anderen Eisbären Richtung Zimmer huschen. Ein Korb, na so was! Ich versuchte es mit Fassung zu nehmen.

Den Tag über ist Cloud-Strife und mir eine weitere Schönheit aufgefallen, die unsere Gedanken anheizte. Ich bezeichnete sie als „Stehtittchen“, da ihre kleinen spitzen Dinger wie Torpedos aufrecht in die Höhe ragten, bereit zum Abschuss. G kannte sie schon und konnte sie grundsätzlich empfehlen, auch wenn sie vermutlichen meinen hohen GFS-Ansprüchen nicht genügen würde. Aber wenn sie ausreichend nett und sympathisch wäre, würde ich mich schon darauf einlassen können.

Nach langem und unzähligen Belauern und Beobachten von Stehtittchen in freier Wildbahn, insbesondere von Cloud und mir, wagte ich einen Beschluss, als ich sie plötzlich grundlos in Nähe der Kästchen crazy tanzen sah. Als sie vom Zimmer zurück war, nahm ich meinen Mut zusammen und sprach Stehtittchen an. Doch, siehe da: Sie reagierte eher unwirsch und arrogant, wollte nicht einmal ein paar Worte mit mir wechseln. „Zimmer jetzt oder nicht?“ und kaum zögerte ich, zischte sie schon ab wie ein Pfeil. So eine arrogante Art habe ich nicht nötig und strich sie von meiner geistigen Liste.

Somit setzte ich auf Bewährtes und näherte mich der freundlichen Isabella, mit der ich schon zuletzt Bekanntschaft geschlossen habe.

Isabella, 28, Bulgarin, B-Cups

Eine Wiederholungsnummer. Von großartigen Unterschieden im Vergleich zum Einstand bei der Party zuvor, kann ich nicht berichten. Ich mag vor allem ihre herzliche Art und sie bietet umfassenden GFS vom Feinsten mit ZK, NF, Französisch bei ihr und den üblichen Stellungen.
Anmerken möchte ich, dass sie zwar ein sehr natürliches Gesicht hat, oder um es auf den Punkt zu bringen: Viele anderen würden es als total durchschnittlich bezeichnen, jedoch für mich überstrahlt ihr Lächeln alles und bringt erst ihre große Schönheit zum Vorschein. Wie 28 sieht sie für mich gar nicht aus, sondern schon eher jünger.

Leider hatte ich große Abschussprobleme, also nahm ich nach der halben Stunde ihr Angebot an auf eine ganze Stunde zu verlängern.

Nachher verabschiedete ich mich innig von Isabella und auch sie erhielt einen Bonus von mir, denn Isabella hätte Karte und 40 Aufzahlung für die ganze Stunde akzeptiert (von sich aus), ich hatte aber mein Geld nicht mehr passend und gab ihr den gesamten Fünfziger zu der Karte.

Fazit: Ich mag Isabella und sie ist ur lieb und sympathisch. Für mich ein persönlicher Geheimtipp und es ist mir sogar einmal ganz recht, wenn sie nicht sonst auf der Liste aller anderen Bekannten steht.

Ich sehe, dass sie ein kleines Jubiläum darstellt: Sie war mein Sexualkontakt Nr. 75.

Wiederholungsgefahr 70 %

Es war spät geworden, mehrere Mitstecher haben den Club nach Mitternacht schon verlassen, der harte Kern bestand später aus G, Saftltrinker und mir. Uns dreien war noch jeweils nach einer Runde und mehrere Damen, die an uns während dieser Zeit vorbeizogen, hätten es uns allen angetan. Letztlich kam es zu einer natürlichen, passenden Aufteilung. Saftltrinker versuchte es nach mir mit Isabella und G nahm sich einen Neuzugang zur Brust. Ein junges, gänzlich neues Ding mit pechschwarzen Haaren und roten Lippen. Laut G ein regelrechter Christina-Ricci-Verschnitt, was ich bestätigen kann. G berichtet nicht in Foren über seine Erlebnisse und ich werde es nicht für ihn tun. Nur soviel: Das Mädchen hat sich wie der erste Mensch beim Sex angestellt. Sowas Unbeholfenes hatte er schon sehr lange nicht erlebt.

Nachdem ich schon zuvor ein paar Worte mit ihr gewechselt hatte, entschied ich mich für meine bekannte Laura, die erst immer zur späten Stunde im FP auftaucht.

Laura, 21, Bulgarin, große hängende C-Cups

Der dritte Versuch mit Laura, zwischen uns stimmt die Chemie ganz gut, würde ich behaupten. Wir plaudern bei jeder Party ein paar Takte, obwohl ich sie zugegebenermaßen die letzten Male stets verschmäht habe. Unsere zwei Zimmergänge fanden nämlich beide schon im vergangenen Dezember statt.

Laura ist, was das Aussehen anbelangt, etwas ambivalent. Grundsätzlich halte ich sie für eine hübsche junge Frau. Ich mag ihr Gesicht, doch unter dem Licht bemerkt man das leichte Akne-Problem. An und für sich ist sie kein Fall für die Liebhaber von Slim Girls, also würde sie gar nicht in mein Beuteschema fallen, denn sie ist schon etwas stämmiger. Also tendenziell eine normale Figur (für Österreicherinnen-Durchschnitt). Um klarzustellen: Noch weit von mollig entfernt.
Lange brünette Haare, größere bulgarisch-typische Nase.

Hervorstechend sind ihre beiden Argumente, die sie im Clubraum immer hübsch in einen Stütz-BH verpackt. Draußen wirken ihre Brüste sehr appetitlich, leider muss ich zugeben, dass sich am Zimmer ein anderes Bild bietet. Natürlich hat sie eine gewisse Größe vor sich zu tragen, annähernd schon D, jedenfalls zumindest C, doch diese hängen so ziemlich.

Doch Laura ist eine Frau, die ihren Platz im FP verdient und sicherlich mittels Stammkunden ihr Auslangen findet, weil sie wirklich am Zimmer etwas zu bieten hat. GFS vom Feinsten und dazu spielt sie in der obersten Blowjob-Liga. Schon im Vorjahr ist mir hängengeblieben, dass sie für mich die beste Bläserin ist, die ich jemals in Saunaclubs kennengelernt habe.

Ihr ist schon damals aufgefallen, dass ich ihr Gebläse außerordentlich genossen habe, der GV dagegen fällt im Vergleich fast ab, obwohl umfassend. Damals meinte sie zu mir, dass wir das nächste Mal nur Oralsex machen, das wirke bei mir am besten.

Und so ist es gekommen. Nach dem Geknutsche und dem Ausschlecken ihrer Venusspalte von meiner Seite, war sie an der Reihe und bot mir den feuchtesten und einen der mit-längsten Blowjobs meiner bisherigen Freierlaufbahn. Ich ergab mich in mein Schicksal und strebte auch keinen normalen Sex mehr an.

Laura setzte meinen Schwanz und damit das nähere Umfeld unter mir regelrecht unter Wasser... äh, Spucke, indem sie immer wieder genüsslich den Schleim aus Spucke und Penisschaum auf meinen Penis runterlaufen ließ. Es flutschte so richtig, mir gefiel es außerordentlich.

Nach einer inneren Mischung aus Genuss und Anspannung löste ich mich und mit leichter zusätzlicher Handarbeit ihrerseits kam ich heftig. Das zweite Mal an jenem Tag.

Danach gab es keine ruhige Zweisamkeit, denn sie gestand mir, dass sie ganz dringend aufs Klo müsse. In diesem Moment dachte ich mir, dass Safti der richtige Mann zu diesem Zeitpunkt an Ort und Stelle wäre.

Insgeheim hätte ich ein wenig gehofft, dass sie mich – aufgrund des Verzichts auf GV – in ihren Mund spritzen lässt, aber soweit spielte ihre humane Ader doch nicht mit. Obwohl ich stark vermute, dass es bei ihr möglich wäre, dann aber natürlich mit Aufpreis.

Man könnte meinen, dass 60 Euro für einen einfachen etwa 20-minütigen Blowjob etwas viel wäre und ich mich über den Tisch habe ziehen lassen, aber da ich echt begeistert von ihrer Performance war und absolut glücklich nach meinem Orgasmus, kann ich dem nicht zustimmen. Wenn ich vaginalen Sex will, wird sie ihn mir schon bieten, doch leider ist der im Vergleich zu ihren anderen Künsten deutlich weniger aufregend, was auch nicht an ihrem Einsatz liegt, sondern doch eher an ihrem Körper. Obwohl ich in Erinnerung habe, dass sie überraschend eng wirkt.

Fazit: Laura ist die Meisterin des Oralsex.

Wiederholungsgefahr 75 %

Entweder werde ich beim nächsten Mal mit ihr – und sie ist eine tolle Wahl für den Abschluss, da sie zu später Stunde immer fit ist – zumindest anteilig ein wenig GV einfließen lassen oder CIM auf Vereinbarung versuchen. Mal gucken, ob der Aufpreis wirklich 60 Euro beträgt.

Die verbliebenen drei tapferen Recken fanden sich wieder zusammen, resümierten ihre Abschlussficks und machten sich um etwa 5 Uhr früh auf nach Hause, schon in den ersten Sonnenstrahlen des neu angebrochenen Tages.
__________________
Etwaige Gutscheine bitte fürs Goldentime in Wien. Danke!
Vielleicht verschlägt es mich in mittlerer Zukunft nach Restösterreich oder ins nahe Deutschland.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  05.06.2013, 23:05   # 92
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 205


Cloud-Strife ist offline
Cloud Strife is RUNNING WILD (31.5.2013)

Am 31.5.2013 war es endlich wieder soweit. Die 2. Party im Wonnemonat Mai war angesagt. Ich erschien gegen 15h im Palast mit 2 anderen Kollegen. Beim Weg in die Umkleide rannte mir der Sorebreaker geradezu in die ARME. Nach der herzlichen Begrüßung, rasch umgezogen und die schiefe Lage im Club gecheckt. Wie nicht anders zu erwarten war noch verhältnissmässig WENIG los in BEZUG auf die DAMEN! Der Sorebreaker erzählte mir noch etwas von Maria, dass sie angeblich 3 Tage lang besetzt sei. Lachend tat ich diese Bemerkung als unrealistisch ab. Wie sich später noch herausstellen sollte, hatte er TATSÄCHLICH RECHT GEHABT!

Daher machte ich mit meinen beiden Kollegen erstmal eine SAUNARUNDE gefolgt von einem Buffettgang. Es gab faschierten Braten mit diversen Beilagen wie zum Beispiel Bratkartoffel und das übliche Wurstbuffett.
Nachdem von Maria keine SPUR zu sehen war, beschloss ich meine 2.Favoriten Paula zu suchen. Nach einiger Zeit, habe ich sie dann auch FREI an der Bar gefunden und verschwand schnurstrax am Zimmer. Die Nummer mit Paula war wie immer eigentlich sehr gut. Sie hat die Haare ein wenig anders gefärbt und jetzt nahezu schon VIOLETTE Haare.

Bewertung Paula aus Rumänien:
Optik: 1-
Service: 1+++
Unterhaltung/Symphatie: 1
Wiederholungsgefahr: 100%

Wieder im Clubraum angekommen, wurde durchs Mikrofon ein Gewinnspiel um 22h angekündigt, wo man als 1.Preis eine halbe Stunde mit einem der Mädels gewinnen konnte. Anmeldungen wurden dafür an der Beach Bar entgegen genommen. Ich lies mich mit dem Safti nicht lange bitten und wir meldeten uns sofort an, ohne genau zu wissen, worum es dabei ging.

Gegen Abends und um die Zeit zu überbrücken dann noch 2 Partien Gartenschach mit dem Saftltrinker gespielt. Wir hatten viele Zuschauer und es war sehr lustig. Es ging diesmal 1:1 aus.
Irgendwann erblickte ich auch die Maria(Krokodil) die nur kurz zum essen und mit einem Handtuch beim Buffett erschienen ist. Ich fragte sie natürlich sofort ob ich mit ihr aufs Zimmer gehen kann, bzw. wann sie frei ist. Sie bestätigte die Geschichte mit der 3 Tages Buchung eines Gastes und heute war der letzte der 3 Tage. Somit war sie den ganzen Abend für uns normale Kunden leider nicht buchbar bzw. verfügbar.

Um 22h fand dann das lang ersehnte Gewinnspiel statt. Alle Teilnehmer versammelten sich auf der Bühne und der Reihe nach kamen die Mädels und konnten sich einen Mann, mit dem sie am Spiel teilnehmen wollten aussuchen. Als erstes kam die kleine Dani(schwarzer Pagenschnitt) auf die Bühne und wählte als ersten Mann gleich mal mich aus Wir wurden daraufhin an den Handgelenken mit einem Plastikband aneinander gebunden.
Danach genauso die anderen 8 Mädels die sich ihre Männer allesammt selbst ausgewählt haben.

Dann gegen 22.30h begann endlich das Spektakel. Es ging darum dem Moderator 5 Gegenstände schnellstmöglich, aneinandergekettet mit dem Mädel zu bringen.
Der erste Gegenstand war ein UNBENÜTZTER BADEMANTEL. Die Paare rannten wie wild los, vor zur Rezeption, wo es als einziges ja SAUBERE BADEMÄNTEL gibt. Ich und die Dani hatten als erstes Paar einen sauberen Bademantel zurück zur Bühne gebracht. Dort hatte ein anderes Paar allerdings schon einen benützten Bademantel dem Moderator übergeben. Dies lies der aber nicht gelten und akzeptierte nur unseren UNBENÜTZTEN BADEMANTEL. Daher haben wir den ersten Punkt eingefahren.

Als zweiten Gegenstand wurde eine Marlboro Zigarette verlangt. Da haben die Dani und ich leider kein Glück gehabt und ein anderes Paar war schneller als wir.

Der dritte Gegenstand war ein OBST! Auch hier waren Dani und ich zu langsam am Buffett angekommen und ein anderes Paar konnte dem Moderator schneller eine Orange(die sie von der Beachbar organisiert hatten) servieren.

Der vierte Gegenstand war ein BH! Auch hier konnte ich leider nicht punkten, da Dani keinen BH anhatte sondern nur einen Slip! Somit war wieder ein anderes Paar schneller als wie wir.

Der fünfte und letzte Gegenstand war ein 10,-Euro Schein! Hier muss ich ehrlich sagen hatte ich unwahrscheinliches GLÜCK, dass LUCKYBOY24 direkt an der Bühne stand, denn dieser hatte zufälligerweise gerade 5 Minuten zuvor, einen 10,- Schein von einem Freund bekommen und hatte diesen daher noch im Bademantel einstecken. Er machte sich sofort bei mir bemerkbar und übergab mir den Schein. So konnte ich diesen Punkt mit Dani wieder für uns verbuchen. DANKE NOCHMAL AN LUCKYBOY24 für diese UNVERGESSLICHE AKTION! Dank ihm sind wir mit den erspielten 2 Punkten ins STECHEN mit dem anderen Paar gekommen.

Nun hatten 2 Paare jeweils 2 Punkte und die Entscheidung musste durch ein STECHEN fallen! Die anderen Paare verliesen inzwischen die Bühne. Nur mehr ich mit Dani und das andere Paar standen jetzt im Rampenlicht des Geschehens. Da verkündete der Moderator die Aufgabe des STECHENS: Welches PAAR zuerst KOMPLETT NACKT auf der Bühne steht gewinnt. Kaum habe ich dies gehört, riss ich mir mein Handtuch von den Lenden und Dani den Slip zwischen den Beinen runter und schwupp die Wupp hatten wir schon GEWONNEN!!!

Ich konnte mein Glück gar nicht fassen und war happy über den Gewinn der halben Stunde mit DANI! Der Moderator schnitt uns mit einer Schere die Plastikbänder durch, aber dann im gleichen Atemzug legte er uns beiden HANDSCHELLEN an.
Ohh Mann, nun musste ich meine Nummer mit Dani also gefesselt an ihr mit Handschellen absolvieren.
Einmal was neues und wirklich ganz ungewohnt. Wir machten das beste aus dieser komplizierten Situation und hatten so gut es ging eben Spaß. Es war alles nicht so einfach, daher bewerte ich die GRATIS NUMMER mit Dani auch nicht. Einem geschenkten GAUL schaut man nicht ins MAUL, sagt ein altes Sprichwort.

FAZIT: Ein toller und vor allem sehr LUSTIGER Abend im Fun-Palast im Kreise zahlreicher Freunde.
Das Gewinnspiel war wirklich eine TOLLE IDEE und hat mir und ich denke auch vielen anderen Besuchern sehr gut gefallen. Selten soviel SPAß in einem FKK Club wie an diesem Abend gehabt-DANKE FUN-PALAST! Die Gewinnspiele sollten unbedingt beibehalten werden, selbst wenn man persönlich nicht daran teilnehmen möchte, ist es für die anderen Besucher sicher auch sehr unterhaltsam zum zuschauen. Ich freue mich schon auf die nächste Party, wo es angeblich ein Wuzzler Turnier geben soll. Man darf gespannt sein, aber lustig wird es bestimmt wieder werden.

LG Cloud-Strife

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  03.06.2013, 23:17   # 91
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 205


Cloud-Strife ist offline
GANG GINA BANG oder VORSICHT KAMERA(24.5.2013)

Nach langer Pause war mal wieder ein GANG BANG vom VIDEORUDI im Fun Palast angesagt. Der Saftltrinker und meine Wenigkeit liesen uns nicht lange bitten und erschienen gegen 16h im Palast. Am Eintritt 80,- gelöhnt, diesmal keine Karte bekommen, dafür bestand die Möglichkeit GRATIS beim Gangbang am Abend ab 21h teilzunehmen.
Wir beschäftigten uns zuerst mit Gartenschach, Wuzzlerturnieren, Sauna und ausgiebigem Buffett leerräumen.

Womit wir alle an diesem Abend allerdings nicht gerechnet hatten, war dass ein Kamerateam von einem österreichischen Sender einen GAST für eine Reportage begleitete und wie wild im Club drauflosfilmte. Ich und einige andere männliche Besucher, sowie auch zahlreiche Mädels fanden dies weniger LUSTIG und mussten uns ständig verstecken bzw. auf die Kamera achten. Nun konnte man genau sehen wer gebunden war oder Familie hatte bzw. diese Arbeit nicht OFFIZIELL macht.

Gottseidank waren die Dreharbeiten nach einiger Zeit beendet und das Kamerateam verschwand wieder. Ich und der Safti machten es uns dann im Kino gemütlich, damit wir anschliesend die besten Plätze für den Gang Bang mit Gina Bang und Hally Thomas hatten.
Bei der ersten Gang Bang Runde hatten wir beide keine CHANCE an die beiden Mädels FRÜHZEITIG ranzukommen. Sie wurden gnadenlos von den zahlreichen willigen Männern(ca.30-40 machten sich über die beiden Mädels her) vollgespritzt.

Gang Bang ist ja schön und gut, aber die Männer waren wirklich wie die Geier und eindeutig zu viel. Kaum gibts was gratis ist der ANDRANG RIESENGROß! Ich beschloss für meinen Teil auf die 2.Runde zu warten, bis die ganzen Habera mal alle abgespritzt haben.
Irgendwann dann endlich die langersehnte Pause der ersten Runde. Die Mädels duschten sich und machten sich frisch. Nach ca.30 Minuten Pause ging es dann in die 2.Runde. Diesmal hatte ich etwas mehr Glück gehabt. Es war deutlich weniger Andrang bei der 2.Runde und so kam ich unter die ersten 3 Männer die von Gina Bang bedient wurden. Es gab abwechselnd ein tolles Gebläse Ihre Muschi war noch unbesetzt, da noch keiner Fickbereit war und ich nützte die Gelegenheit um der erste Stecher in der 2.Runde zu sein. Ich machte schnell meine Nummer in der Missionar Stellung und beeilte mich mit dem abspritzen. Genuss ist etwas anderes, aber es hat eben den Reiz der GRATIS NUMMER!

Glücklich es geschafft zu haben, verzog ich mich zum entspannen in die Sauna. Danach nochmal gestärkt am Buffet. Ich wartete dann noch auf eine bestimmte CDL (Paula) doch diese war leider dauernd besetzt. Daher verlies ich gegen 2h Früh den Club.

Fazit: Die Sache mit dem Kamerateam fanden viele Männer und auch einige Mädels nicht so toll. Dies hätte man wenigstens VORHER beim EINGANG oder auf der HP ankündigen müssen. Wenn ich dies vorher gewusst hätte, wäre ich sicher nicht an diesem Abend in den Palast gegangen.
Beim Gang Bang von Videorudi wünsche ich mir MEHR MÄDCHEN(zumindest 5 Mädels), denn wie sollen 2 Mädels über 40 Männer befriedigen??? Der Andrang war einfach zu groß und dann als 30igster ohne Dusche der Mädels noch drüber zu steigen wo ihnen schon das Sperma von allen Seiten runter rinnt ist nicht mein DING und obendrein auch sehr unhygienisch.
Den nächsten Gang Bang lasse ich wohl lieber sein, ausser es sind deutlich mehr als 2 Mädels angekündigt.

LG Cloud-Strife
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.05.2013, 06:27   # 90
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
"Fête Blanche" oder die Party in weiß (10.5.'13)

Nicht nur die "Eisbären" waren an diesem Tag weiß (umhüllt), sondern auch die Mädels. Ansonsten war's aber eh wie jede andere Party auch, nur dass diesmal das Männer-/Mädels-Verhältnis sogar noch extremer war, da offenbar aufgrund eines rumänischen Feiertages weniger Mädels anwesend waren!
Als ich am Nachmittag eingetroffen war, ging sich gerade noch eine Schachpartie im Garten aus, ehe plötzlich starker Sturm aufkam, der gleichmal meinen Bierbecher umgeworfen hatte - dem aber nicht genug, kamen auch noch dicke Regenwolken immer näher!
Damit war's dann mit dem Gartenwetter leider vorbei, also wurde eben drinnen weitergemacht, allerdings nicht mit Schach, da man dieses ja dort nur draußen spielen kann (wenn man nicht zufällig ein eigenes dabei hat ), also wurde eben "gewuzzelt" etc.
Als schließlich die Sandra eingetroffen war, hatte ich aber dann für die kommende Stunde ohnehin erstmal was anderes vor, als Schach oder Wuzzler zu spielen...
Nachdem mir die Stunde mit NS letztens so gut gefallen hatte, wiederholten wir diese noch einmal, nur mit dem Unterschied, dass ich mir diesmal auch den Trichter mit auf's Zimmer genommen hatte (um den Strahl besser "einfangen" zu können), der in ihrem Fall allerdings auch nur bedingt nutzte.


Nach der Essenspause etc. hielt ich dann etwas später wieder Ausschau nach etwas "Neuem" (zur Abwechslung), wonach meine nächste Wahl schließlich auf die blonde langhaarige Mimi (aus Moldawien) fiel. Grundsätzlich sind ja Moldawierinnen normalerweise keine so schlechte Wahl, aber in dem Fall war es leider mehr oder weniger ein Fehlgriff bzw. halt mehr ein "Optikfick", wie sich dann am Zimmer herausgestellt hat...
So gab es z.B. schonmal kein NF und darüberhinaus auch kein Küssen.
Immerhin ließ sie sich aber (in dem Fall in der "69er") lecken, wobei wir das Ganze dann per GV in verschiedenen Stellungen zum Abschluss brachten. Aufgrund der ausreichend langen Pause zuvor gelang mir das Finale schließlich in der Doggy-Stellung.

Bewertung von Mimi (MOL):
Optisch: 1
Service: 3+
ErotikF.: 2
Gesamt: 2
(Wh.-G.: 40 %)


Inzwischen unterhielt ich mich auch wieder mit dem Sorebreaker, der ebenso ein angenehmer Zeitgenosse bzw. "Mitstreiter" ist. Da auch er u.a. zärtlichen GF6 bevorzugt, haben wir auch ähnliche Vorstellungen bezüglich der Mädchenwahl, zumindest was das Service anbelangt.
Im Zuge dessen fragte ich ihn schließlich auch, ob er mir denn eventuell ein gutes Mädchen empfehlen könne, da ich zum Abschluss nicht noch einen "Einfahrer" riskieren wollte.
Also schlug er mir Isabella (aus Bulgarien) vor, mit der er offenbar bereits das eine oder andere Mal am Zimmer war und dabei eigentlich recht gute Erfahrungen gemacht hätte.
Von selbst wäre meine Wahl vermutlich nicht gerade auf sie gefallen, da ich z.T. doch ein wenig andere Vorstellungen habe hinsichtlich der Optik, wobei ich aber auch hierbei durchaus flexibel sein kann, wenn zumindest das Service für mich passt.
Gerade bei der letzten Runde brauche ich halt schon ein besonders gutes Service, da ich mir ansonsten mitunter schon schwer tue mit dem Abspritzen bzw. auch der "Standfestigkeit".
Leider erwies sich aber auch diese Wahl als nicht wesentlich besser, als die vorige, zumal wider Erwarten auch in dem Fall gleichmal als erstes der Gummi übergestülpt wurde, ehe sie mit dem Gebläse begonnen hat.
Küsse gab es leider auch nur am Körper, was jedoch ebenso keine Besonderheit darstellt, da dies ohnehin die meisten Mädels machen (wie u.a. eben die Sandra, die mir noch dazu besser gefällt).
Da hat mir selbst die Mimi noch besser gefallen (die ich ja "auf eigene Faust" gewählt hatte) und vom Service her war's nun erst nicht viel besser...
Offenbar hat halt in unserem Fall die berühmt-berüchtigte "Chemie" nicht so gut gepasst (im Gegensatz zum Sorebreaker). Aber das kann man(n) halt vorher oft noch nicht so genau sagen/wissen, bevor man nicht am Zimmer war, um es mal auf einen (praktischen) Versuch ankommen zu lassen...
Nachher ist man immer schlauer, allerdings auch wieder um 60,- "ärmer"...
Fazit: Manche Mädchen machen offenbar ein unterschiedliches Service von Kunde zu Kunde (Sympathiesache) - daher ist eben generell Vorsicht geboten bei sog."Empfehlungen" und die Schuld somit nicht zwangsläufig beim "Empfehlenden" zu suchen.

Bewertung von Isabella (BUL):
Optisch: 2
Service: 2-
ErotikF.: 3
Gesamt: 2-
(Wh.-G.: 30 %)
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!
Antwort erstellen         
Alt  17.05.2013, 08:55   # 89
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 205


Cloud-Strife ist offline
Smile Fete Blanche 10.5.2013 oder die Krokodiljagd

Wiedereinmal war ich mit den üblichen Verdächtigen(Saftltrinker, Sorebreaker, Luckyboy24, 18,5cm, Adonis S) und noch diversen anderen Kumpels die nicht hier im Forum registriert sind, im Fun Palast zusammengekommen, zu der 2x pro Monat stattfindenden Motto-Party. Diesmal war das Motto Fete Blanche und sogar der liebe 18,5cm hielt sich an dieses Motto und kam diesmal im WEISSEN BADEMANTEL!!! Das ist schon ungewöhnlich, da er sonst immer seine eigenen Bademäntel in diversen bunten Farben mitbringt.

Das Buffett war wieder mal gut befüllt worden vom Chef Koch Michael. Ich bin sowieso ein Fan von ihm, überhaupt wenn er gegen 19h immer beginnt seine lustigen Sprüche übers Microfon abzulassen. Einfach GENIAL!

Die letzten Sonnenstrahlen haben der Saftltrinker und ich noch genützt um eine Partie Schach im Garten mit den lebensgroßen Figuren zu spielen. War wiedermal sehr unterhaltsam. Danach kam auch schon der große Sturm und Regen auf. Also verzogen wir uns in den Palast hinein, zum brunchen und zur fröhlichen Unterhaltung und Fachsimpeln unter gleichgesinnten.

Da der Safti gerade am Zimmer oder sonst nicht auffindbar war, schnappte ich mir kurzerhand den Kollegen Sorebreaker um eine 1 gegen 1 Partie Wuzzler(Tischfußball) mit ihm zu spielen. Dies war äusserst unterhaltsam, da eine Stange der roten Manschaft schlecht geölt war und diese sich nur mit quietschenden Geräuschen sehr zach(langsam) bewegen lies. Die erste Partie ging daher auch an den Sorebreaker mit 10:7. Danach Seitenwechsel wo ich gewonnen habe ich glaube 10:3.:~62

Es war jedenfalls sehr unterhaltsam, als sich 2 Mädels dazugesellten um einen 4er zu spielen. Leider mißbrauchte die eine ihr Gleitgel und ölte die schlechte Stange gleich damit ein. Nun flutschte sie wieder sehr gut und der Spaß war eigentlich dadurch draußen. Mit Handycap zu spielen hat schon was...

Irgendwann schnappte sich der liebe Sorebreaker dann die Maria oder auch umgekehrt(Man(n) weiss es nicht genau). Maria, auch liebevoll KROKODIL "Schnappi" genannt, ist längst bekannt als eine der fleißigsten CDL`S im FP. Sie läßt sich keine Möglichkeit entgehen, und schnappt gnadenlos bei jedem willigen Mann zu! Man muss dazu auch sagen, sie ist wirklich äusserst hübsch und der MODELTYP! Sehr hübsches Gesicht, lange brünette Haare, die meist zu einem Pferdeschwanz gebunden sind und den perfekten Körper mit schönen B-Tittchen. Sprich einfach ein MÄNNERTRAUM.

Ich wartete geduldig bis der Sorebreaker mit Maria fertig war. Danach lauschte ich seinem ausführlichen Bericht. Dieser fiel erwartungsgemäß sehr gut aus. Danach quählte ich ihn ständig: Ich muss die Maria auch haben. Irgendwann wurde es ihm zuviel und er schnappte die Maria, die zufällig gerade an uns vorbeilief und zerrte sie zu mir. Aus Scham wäre ich am liebsten im Erdboden versunken. Maria fand es aber anscheinend ganz amüsant und lustig und dadurch wurde die peinliche Situation schnell beseitigt und ich wurde vom Krokodil "Schnappi"geschnappt und am Zimmer erlegt. Ich muss sagen: Ich wurde noch nie so schön gefressen.

Bewertung Maria aus Rumänien:
Optik: 1+++++(für mich das hübscheste Mädel was ich kenne)
Service: 1+++(Service war wirklich sehr gut)
Unterhaltung: 1(Maria ist sehr lustig und macht viele Späßchen am Zimmer)
Wiederholungsgefahr: 100%

Ich möchte öfter von solchen Krokodilen gefressen werden!!!

Unsere Runde an Freunden unterhielt sich im Stehen bei den Safes über die diversen Nummern und Vorlieben. Irgendwie kamen der Sorebreaker und ich auf das Thema LECKEN zu sprechen. Jeder erzählte wie lange er das Mädel leckt oder ob er es überhaupt leckt, als plötzlich der Safti seinen SENF dazugab und erzhälte ganz stolz: Ich lecke 20 Minuten und ficke 1 Minute bei der ersten Runde. Auf die Meldung brachen der Sorebreaker und ich in helles Gelächter aus und dem Safti schien es dann ein wenig peinlich zu sein Aber unter uns Kollegen ist dies alles ja halbsoschlimm und wir sehen dies als lustig an. Brauchst dich deshalb ja nicht zu schämen, SAFTI!!!

Gegen 22h, zu später Stunde, traf wie immer um diese Uhrzeit der liebe Tom1020 im FP ein. Er hatte diesmal wenig Zeit, da er danach noch weiterfahren musste. Es war gerade die Rush Hour, sprich es war gerade sehr viel los, kaum freie Mädels oder Zimmer verfügbar. Nach einigen Runden im Palast meinte der Tom1020 dann, dass er diesmal nichts finde und seine Karte verkaufen möchte. Der Safti war natürlich gleich zur Stelle, wie ein hungriger Piranha. Ich hatte aber auch noch LUST auf mehr nach der super Nummer mit Maria. Daher bekam ich dann den Zuschlag vom Tom1020 für die Karte und freute mich darüber wie ein Schneekönig. Tom1020 wurde wieder verabschiedet und ich hatte nun wieder eine 2.Karte die an die Frau gebracht werden musste.

Viel Auswahl gab es um diese Zeit nicht, aber eine stach mir ins optisch ins Auge und sprach mich zufällig auch in der Nähe vom Buffett mit einem zarten Hallo an: Antonia aus Rumänien. Sie hat schulterlange blond/brünette Haare und auf der Schulter Tattoos. Wir verzogen uns zum Small Talk auf eines der Sofas. Sie spricht sehr gut Deutsch, da sie schon 5 Jahre in Wien lebt und auch hier schon als Bardame zuvor im 10.Bezirk gearbeitet hat. Die Unterhaltung ist also sehr gut möglich, dennoch wollte der Funke der Symphatie nicht so recht überschlagen.
Trotz ihres frischen Zungenpiercings, welches sie sich erst vor 3 Tagen stechen lies, ging ich mit ihr ins Zimmer. Die Nummer war im Vergleich zu der Nummer mit Maria dann eher eine Entäuschung bzw. Mittelmaß.

Bewertung Antonia aus Rumänien:
Optik: 1-(sehr hübsches Gesicht, aber etwas zu kleine Tittchen)
Service: 3 (eher alles lustlos durchgeführt und auf schnelles Finish bedacht)
Unterhaltung: 2 (Gute Deutschkenntnisse, aber kaum Syphatie vorhanden)
Wiederholungsgefahr: 50% (wenn keine besseren Mädels vorhanden oder frei sind, eine Notlösung bzw. Optikfick um die Karte anzubringen)

Die letzte Nummer mit Antonia hätte ich mir lieber sparen sollen, auch wenn ich die Karte vom Tom1020 günstiger bekommen habe. Da hätte ich doch dem Safti lieber die Karte weiterverkaufen sollen.
Dennoch alles in allem ein schöner Abend im Kreise meiner liebsten Freunde aus dem Forum und mit meinem persönlichen Highlight, der Nummer mit dem Krokodil!
Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Krokojagd!
Bis dahin, Euer Krokojäger Cloud-Strife

Antwort erstellen         
Alt  10.05.2013, 12:18   # 88
Sorebreaker
Gentleman
 
Mitglied seit 24. March 2013

Beiträge: 53


Sorebreaker ist offline
"Die Knospen sprießen" - Party vom 12.4.2013

Sehr spät mache ich mich nun endlich an den Bericht meines Besuches der letzten Party im Fun Palast heran. Das Motto "Die Knospen sprießen" war relativ wischiwaschi und hatte dementsprechend keinerlei Auswirkungen auf die Outfits der Damenschaft oder auf irgendeine Art von Showprogramm (oder ich habe letzteres durch einen Zimmergang verpasst, was sehr unwahrscheinlich ist).

Hoffentlich lässt mich meine Erinnerung an meine Beobachtungsgabe nicht im Stich, meine Notizen zu jenem Tag würden nämlich keine zwei Sätze ergeben. Fast einen Monat später fehlt doch Erhebliches an Erinnerungen. Ich bitte dies zu entschuldigen.
Um ziemlich genau 13 Uhr (jawohl!) im spannendsten Gewerbegebäude an der Richard-Strauss-Straße eingecheckt, zum Glück konnte ich abgesehen von einem finanziellen Termin zuvor meinen ganzen Tag der Lieberei widmen. Ich würde es zur eigenen Gaudi versuchen einmal pünktlichst um 11 Uhr am Eingang zu stehen, erster Gast des Tages zu sein und die eintreffenden Mädels zu beobachten, wie sie mit den ersten Red Bulls wieder aus dem Schlafkoma hochkommen.

Bei meinem Eintreffen war erfreulicherweise die blutjung aussehende Österreicherin an der Rezeption. Sie kommt optisch wie eine Schülerin noch vor der Matura rüber, also insofern wirkt dies leicht bedenklich.
Susi soll sie heißen, habe ich im Laufe meines Besuchs erfahren. Abgesehen davon, dass sie eine angenehme Abwechslung fürs Auge darstellt, im Vergleich zur rumänischen Landjugendschönheit, ist sie wirklich freundlich und gut geeignet für ihre Aufgabe.

Eine Kritik müsste ich jedoch in jedem einzelnen Bericht meiner nun 11 FP-Besuche anbringen. Nie, wirklich NIE bekomme ich Badeschlapfen in meiner Schuhgröße. Die Angabe dessen an der Rezeption ist für die Fisch'. Es liegen sowieso immer irgendwelche Schlapfen im Schrank. Diesmal waren meine ausnahmsweise zu klein und in der Garderobe konnte ich keine adäquate Alternative finden.

Nach der Befreiung der Klamotten und einer noch eher kalten Dusche auf ins Vergnügen, welches bei mir zu allererst immer das Mahl darstellt. Dabei kann ich auch noch in Ruhe die Lage an CDL checken.

Beim Vorüberhuschen meinte ich, aus den Augenwinkeln "meine" Paula im linken Schminkzimmer - so nenne ich es jetzt einmal - gesehen zu haben und ihre Blicke haben meine im Spiegel erwidert. Na damit wäre schon zumindest eine sichere Bank (neben den Bulgarinnen Paulina und Laura, ich komme auf die beiden noch später zurück) fix.

Überrascht war ich, als ich sicher um die zwanzig Eisbären schon um diese Uhrzeit beim Buffetbereich antreffen konnte. Auch ich ging zunächst zur Stärkung über. Damen waren keine zehn noch zu erblicken. Aufgefallen sind mir zwei neue Ungarinnen, die schon zu dieser frühen Stunde im Duo ihre Runden gedreht haben. Die eine etwas größer, helle brünette Haare, freundliches Gesicht, Typ „Girl next door“. Gefiel mir ganz gut. Die andere, lang schwarzhaarig, Mascara um die Augen, definitiv auch nicht unfesch. Als ich mal zurück zur Garderobe bin, sprach mich die Brünette in deutsch; ich war allerdings noch lange nicht bereit zur ernsthaften Jagd.
Die beiden Ungarinnen drehten den ganzen Tag über ihre Runden im Duo, also richtige „Wanderhuren“, wie schon Cloud-Strife den Begriff für die Typisierung richtigerweise für Saunaclubs angewandt hat. Sie gerieten auch an mehrere meiner Bekannten, doch letztlich ließ sich niemand auf eine der beiden ein, da im Vorgespräch trotz anschmiedsamer Anbahnung von eingeschränkten Service die Rede war.

Ich wusste eigentlich nicht so recht, was tun mit meiner Zeit, Gesprächspartner hatte ich noch keine um etwa 13:30 Uhr. Also „flüchtete“ ich in die Sauna, den Pool und unternahm eine ausgiebige Relax-Einheit in der Infrarotkabine, was so manch lustigen Moment beschert, wenn aufmerksame Damen vorbeiwandern und so manches mal mit einem interagieren wollen.

Also ließ ich mich um 15 Uhr wieder auf den Hauptzweck in einem derartigen FKK Saunaclub ein und drehte meine erste richtige Runde, als mir prompt ‚meine‘ Paula entgegen kam.

Paula, 19, Rumänin, eine volle Handvoll B-Cups

Die Paula braucht nicht lang, sie weiß inzwischen: Ich kann ihr nicht entrinnen. Mein Dicker stand schon nach der Begrüßung auf Halbmast, also wetzten wir uns auf eine Couch. Wir blödelten wie gewohnt herum, so richtig ernsthafte Gespräche bekomme ich nicht mit ihr hin. Aber das macht nichts. Ich liebe es zwar, wenn man sich mit den Mädchen schön und ausführlich unterhalten kann, aber das Wichtigste ist immer noch die Gespielin im Bett. Nachdem ich schon 7x mit ihr zusammen war, traute ich mich sie nach einem Spezialservice für mich zu fragen. Nämlich, ob sie für mich ihre Füße beim Liebesspiel einsetzen würde. Zu meiner Freude war sie zwar etwas überrascht, sagte aber problemlos zu. Wir machten uns auf.

Am Zimmer das übliche hochklassige Prozedere mit viel Geknutsche mit Zungenküssen, NF und Ohrläppchenknabbern und –lecken. Ich verzehrte diesmal auch genüsslich ihre Venusspalte, etwas was ich leider öfters mit Paula vernachlässigt habe. Ihr Fußfetischservice war große Klasse, ich glaube ihr nicht ganz, dass sie dies in der Form erstmals gemacht hätte. Mit viel aufgetragenem Gleitgel massierte sie meinen prallen Schwanz mit ihren Fußsohlen schön durch.

An Stellungen machten wir die üblichen drei Standards durch, doch ich muss leider feststellen, dass dies wohl nicht gerade mein Tag werden würde. Trotz des gewohnt einwandfreien Paula-Liebesservices kam ich nicht binnen einer halben Stunde. Sie bot mir an, auf eine ganze Stunde zu verlängern, was im FP dank dauerhaften Aktionspreises einen glatten Hunderter kostet. Ich willigte ein. Die restliche halbe Stunde beinhaltete unzählige Küsse und sehr, sehr viel und langes Gewichse. Mit meiner eigenen Mithilfe, leider ist mein Schwanz meine rechte Hand am meisten gewohnt, kam ich letztlich doch und endlich, mit Müh und Not, nach ziemlich genau einer Stunde.

Fazit: Der gewohnt großklassigen Paula konnte ich absolut nichts vorwerfen, sie ist einsame Spitze, was GFS betrifft

Wiederholungsgefahr 70 %

Ich relativiere gleich an dieser Stelle diese Wertung und auch die darauffolgenden. Da diese rein meiner subjektiven Empfindung entspringen, muss ich diesmal feststellen, dass ich nicht umhin komme, dass offensichtlich meine eigene Leistung mit in die Wertung einfließt, ob ich will oder nicht. Deswegen kommen die aufgerufenen 70 nur so überdurchschnittlich rüber, obwohl ich mit den Leistungen der Mädels sehr zufrieden war.

Nachdem ich doch eine ganze Stunde weg von der Fläche war, musste ich nach 16 Uhr feststellen, wie sich inzwischen die Hallen gefüllt haben. Ich traf auf einige der bekannten Stammgäste, einige davon auch fleißige Forumsschreiberlinge.

Meine Erinnerung ist danach sehr lückenhaft, deswegen jetzt hauptsächlich zu den Mädels. Laura, mit der ich meine besten Blase-Erfahrungen in Saunaclubs gemacht hatte, war leider nicht anwesend. Merkwürdigerweise scheint sie keiner außer mir zu kennen, auch kommt sie in Berichten zum FP nie vor. Die umtriebige Paula, eine kleine GFS-Granate, hat derart hohe Buchungswerte, da muss man zugreifen, wenn man sie einmal zwei Sekunden außerhalb des Zimmers sieht. Sie beginnt ihren Sexmarathon vermutlich schon um Punkt 11 Uhr.

Ich erblickte das Mädchen meiner Träume. Anders kann ich es kaum ausdrücken. Nachdem wir gegenseitig mehrmals mit Blicken kokketierten, kam sie später direkt zu mir. Cloud-Strife stand danaben.

Kati, 24, Rumänin, perfekte A-Cups

Ich nenne sie „Babydoll“. Eine hochgradig sündige Mischung aus unschuldiges Mädchen von nebenan einerseits, und Vamp voll versteckten Sex andererseits. Kati war eine Erscheinung, die sich deutlich von der typischen Rumäninnenschönheit aus der Schwarzmeerfabrik unterscheidet. Da wäre zum Einen ihr erstaunlich heller, blasser Teint. Keinerlei Soli-Bräune. Dazu dieser zuckerrote Kussmund und die elegant rötlich gefärbten halblangen Haare. Dazu eine perfekte schlanke Figur mit leichten Kürvchen an den richtigen Stellen. Es sind Gedankenspiele, die ich absichtlich zu vermeiden versuche, aber: So eine wäre die perfekte Freundin für mich. So eine Schönheit würde nie langweilig werden für mich. Dazu als Überraschungs-Gimmick: Ein schwarz-weißes Zungenpiercing. Einfach geil.

Sie erzählte mir, dass sie neu im FP wäre, seit etwa drei Wochen und dies ihre erste Party wäre.

Im Gespräch schien die Sympathie sofort zu passen. Wir setzen uns in ein eher verstecktes Eck des Clubs und ich unterhielt mich mit der wunderschönen Kati etwas. Währenddessen begann eine Dame eine Tanzshow an der Stange, wir betrachteten beide kurz die Einlage, bevor wir uns natürlich ins Zimmer begaben.

Dort hat mich Kati von Anfang an umgehauen. Zunächst im Bett auch im wörtlichsten Sinne. Wunderbarste, intensive, unendlich lange Zungenküsse. Es hat zwischen uns einfach perfekt gepasst.

Feines Naturfanzösisch, meine orale Verwöhnung schien ihr auch zu gefallen; sie starb einen leisen, langsam hochkommenden Tod. Auch der Sex mit ihr tadellos, alle üblichen drei Stellungen durchgenommen, dabei stets Augenkontakt.

Doch wie es dieser Tag so wollte, bedurfte es gehöriger Anstrengung, um mich zum Abspritzen zu bringen. Während ich also zum Ende hin mit der eigenen Hand nachhalf, führte Kati meine andere Hand an ihre Zuckerspalte und wies mich an, wie ich langsam dort zu rubbeln beginnen sollte. Was ich auch tat. Langsam erhöhte ich das Tempo und wagte mich auch daran, langsam meinen ersten Finger immer wieder leicht in ihre Muschi gleiten zu lassen, später tiefer, danach zwei Finger, dann drei, bis ich sie heftigst und tief fingerte. Dazu war sie auch von Anfang regelrecht nass wie ein Springbrunnen. Ich war begeistert.

Mit ihrem Riesen-Engagement schaffte ich es zum Glück doch es zu beenden. Wir hatten zehn Minuten überzogen. Dafür überreichte ich Kati am Spind 15 Euro Extra-Trinkgeld. Sie hatte es sich mehr als verdient.

Beten wir zu Gott, dass dieses Geschenk des Himmels uns im Fun Palast erhalten bleibt. Ich habe mein Bestes getan. Sie wäre ein unnachahmlicher Verlust, denn im Vorgespräch schien sie von dieser Vorstellung noch nicht so angetan zu sein. Sie schien auf der Suche nach ihrem Platz zu sein.

Fazit: Sie hätte das Potential mein neues Stammmädchen zu sein. Das sagt alles. Am liebsten würde ich sie mit heimnehmen. Das geht aber nicht.

Wiederholungsgefahr 70 % (relativ zu sehen bitte, wie oben beschrieben, außerdem lasse ich mir gerne Luft nach oben hin offen)

Während des Tages fiel mir ein Mädchen auf, eigentlich schon hin und wieder bei früheren Besuchen, mit einem echt lieben Gesicht. Einfach zum Gernhaben. Nach Mitternacht sinniere ich im Beisein von Bekannten, ob ich mich an sie rantraue, schon holt sie ein feiner Bekannter sie sofort zu mir. Bei unserer nächsten gemeinsamen Begegnung werde ich ihm dafür inständigst danken müssen.

Isabella, 28, Bulgarin, B-Cups

Isabella ist einfach lieb, lacht viel und ansteckend, und ist so sanft anschmiegsam. Mein Kollege drückte sie mir in meine Arme, die Chemie stimmte sofort. Wir lernten uns auf einer Couch besser kennen. Sie hat lange dunkel-brünette Haare, eine normal-schlanke Figur und einfach dieses ursüße Gesicht mit ihrem Lächeln. Dazu ein Augenbrauenpiercing, das ihr ganz gut steht. An jenem Abend hatte sie halterlose Strümpfe an, die mich zusätzlich anheizten, vor allem als sie ihre Beine auf mich legte.

Nach doch längerer Zeit, als ich doch nur ihre Gesellschaft und ihren Geruch genoss, endlich ab aufs Zimmer. Dort erwartete mich der dritte tolle Girlfriendsex des Tages. Eigentlich ein perfekter FP-Besuch, wenn nur meine Spermazellen doch nur raus an die frische Luft wollen würden.

Aufgrund der zeitlichen Distanz kann ich auf einzelne Details leider nicht mehr so gut eingehen. Mich erwartete erneut das geliebte Full-Package. Zungenküsse, Küsse und Lecken am Körper, Geschmuse, Streicheln, GV in den gewohnten Stellungen, Naturfranzösisch, intensives engagiertes Gelecke meinerseits. In Erinnerung bleibt mir, wie sie beim Sex mich mit ihren Beinen an sich gedrückt hat, was ich stets als besonders anheizend empfinde. Ein kleiner Negativpunkt: Ich weiß nicht, womit sie sich eingeschmiert hat, aber sie an den Schultern zu küssen und zu lecken endete in einem nicht besonders angenehmen Geschmack auf der Zunge.

Leider ging bei mir nichts mehr, es war diesmal nicht zu erzwingen. Ich versicherte Isabella, dass es nicht an ihr läge. Ich sah zwar die Enttäuschung in ihren Augen, aber konnte ihr vermitteln, dass es mir dennoch sehr gut gefallen hätte und wir es sicher wiederholen. Hoffentlich mit mehr Erfolg.

Fazit: Die zweite Neuentdeckung des Tages für mich, die ultimativ nach Wiederholung und Stammmädchen schreit.

Wiederholungsgefahr 70 %

Spät nach 4 Uhr begab ich mich auf den Weg heimwärts. Es gelang mir noch, die mittlerweile angezogene Kati zu erhaschen und mich gentleman-like bei ihr zu verabschieden mit der Hoffnung auf ein Wiedersehen.

Ich vertrete wohl eher die Minderheitenmeinung in den Foren, aber für mich ist der Fun Palast die Nummer 1 in Wien. Die Mädchen kommen mir im 23. Bezirk wesentlich mehr entgegen, während ich im 11. wesentlich häufiger daneben greife. Die vielen Prinzessinnen vom GT können mir gestohlen bleiben.
__________________
Etwaige Gutscheine bitte fürs Goldentime in Wien. Danke!
Vielleicht verschlägt es mich in mittlerer Zukunft nach Restösterreich oder ins nahe Deutschland.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.04.2013, 06:28   # 87
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Thumbs up Party vom 12.04.2013 ("Die Knospen sprießen" oder so ähnlich)

Nachdem ich bei der "Frühlingsbeginn"-Party (22.3.) leider verhindert war , hatte ich mir für diese ja einiges vorgenommen , wobei ein - ganz besonderer - Teil davon dann (nämlich nach dem Eintreffen von Sandra, etwa gegen 17 Uhr) schließlich auch realisiert werden konnte - denn wer sonst würde sich hierfür schon besser eignen, als seine Favoritin?
Also habe ich in der Zwischenzeit einstweilen u.a. mit Cloud-Strife & Co. Tischfussball ("Wuzzler") gespielt bzw. was gegessen und mich sonst irgendwie unterhalten.
Als ich dann plötzlich (während einer weiteren Wuzzler-Partie, diesmal sogar zu viert) die Sandra erblickte , war es mit der Konzentration auf das Match bei mir natürlich endgültig vorbei und ich konnte es gar nicht mehr erwarten, bis eine unserer beiden "(2-)Mannschaften" endlich die 10 Tore geschossen hatte (welche auch immer - das war mir ab diesem Zeitpunkt schon vollkommen egal ), damit ich mich schlussendlich zu Sandra setzen konnte, die einstweilen schon "sehnsüchtig" auf mich wartete und schonmal mit dem (Vor-)Trinken begonnen hatte (in ihrem Fall reines Wasser - aber genau das zeigte später noch so richtig seine Wirkung )...
Nachdem ja im FP die ganze Stunde nunmehr auf 100,- (anstatt 2x60=120) kommt, wollte ich eben nun auch mal eine solche am Stück bestreiten und sinngemäß natürlich auch gleich mit dieser beginnen (da ansonsten ein zweimaliges "Kommen" innerhalb dieses Zeitraums wohl noch schwieriger gewesen wäre und es sich dann demnach auch nicht so gut ausgezahlt hätte ). Und wenn ich schonmal in einem Saunaclub ein Stündchen ("ohne Unterbrechung") mache, dann sollte es auch gleich "so richtig feucht" zur Sache gehen - nämlich mit NS, sowie allem, was sonst noch Spaß macht und geil ist!
Die Karte (für die inkludierte halbe Stunde) bringt einem in dem Fall zwar nicht wirklich was (da müsste man nämlich erst 60,- aufzahlen und könnte somit ja gleich zwei Halbe einzeln auch machen ), daher habe ich diese in dem Fall eben erst später für einen "normalen" Zimmergang eingelöst.
Jedenfalls hat es sich (einmal mehr) voll bestätigt, dass ich mit Sandra eine hervorragende Wahl - auch (wenn nicht sogar erst recht) für diese spezielle ganze Stunde - getroffen habe!
Einmal hatte ich ja bei ihr schonmal bei einer halben Stunde NS dazugenommen (ist allerdings auch schon wieder ein Weilchen her), wobei ich damals von der Menge her zwar nicht ganz so überzeugt war, nachdem ich noch die "Niagarafälle" von Cory gewohnt war - doch diesmal (also bei der Stunde) staunte ich nicht schlecht, was auch mit Sandra vom NS her so möglich war... Da hätte ich ja schon fast meinen Trichter gebraucht (!) - doch immerhin konnte ich das meiste eh auch so auffangen , wobei ein Teil dann leider danebenging, als plötzlich noch soviel auf einmal (nach)gekommen und mein Mund quasi schon "übergelaufen" war...
Jedenfalls Respekt an Sandra - das war diesmal sogar mehr, als ich erwartet hatte (und noch dazu zweimal 'ne "Riesenladung" , womit sich der 60er Aufpreis schon ausgezahlt hat ), auch wenn die Dosierung zeitweise halt noch "nicht ganz so optimal" war - aber das lässt sich eben mithilfe eines Trichters (den ich nächstes Mal gewiss mit auf's Zimmer nehme ) ohnehin ganz einfach ausgleichen , weshalb dies ja auch nicht weiter schlimm ist...
Achja, dazwischen hatten wir "natürlich" auch noch etc. - und auch das (sehr ausgiebige) Lecken hat sie wieder sehr genossen, was mich auch selbst dann gleich wieder geil (und damit bereit) machte für die anschließende zweite Runde...
WOW - was für eine Stunde! Einfach geil - einfach Sandra...

Bewertung von Sandra (speziell bei meiner 1. ganzen Stunde mit ihr):
Optisch: 1+ (für mich ist und bleibt sie einfach zumindest eine der Hübschesten im FP! )
Service: 1 (das mittlerweile nicht mehr angebotene NF ist in dem Fall absolut kein Nachteil )
Speziell: 1+ (hat sich beim NS diesmal sogar selbst übertroffen - sehr gut "vorbereitet"! )
Effektiv: 1+ (auch ohne NF, speziell für meine Vorstellungen/-lieben geradezu optimal )
ErotikF.: 1+
P/L-Vh.: 1
Gesamt: 1+
(Wh.-G.: 100 %, wie sich bislang ja auch immer wieder bestätigt hat )


Etwas später ging ich dann auch noch eine ("normale") halbe Stunde mit ihr auf's Zimmer, wobei ich auch gleich die Karte einlöste.

Und da mir der Cloud-Strife auch diesmal wieder seine Karte verkaufen "musste" (nachdem für ihn zumindest in den ersten paar Stunden offenbar nichts Passendes dabei war ), ging ich dann (nach Mitternacht) auch noch mit der blonden Beatrice (21, RO) auf's Zimmer, die erst seit kurzem im FP ist. Diese Wahl hatte ich dann letztlich u.a. deshalb getroffen, da ich die eine Brünette von der vorletzten Party (vom Wuzzlertisch) diesmal leider nicht entdeckt hatte oder zumindest keine der diesmal Anwesenden (mehr) eindeutig ihr zuordnen konnte. Zudem waren auch viele andere eventuell in Frage kommenden fast ständig besetzt, ähnliches galt zwischendurch freilich auch für Sandra - wobei ein bisschen Abwechslung (auch mir) ja schließlich auch nicht schaden kann...
Jedenfalls war ich einfach gerade geil (auf sie), weshalb die Beatrice da eben "zufällig" gerade recht kam (und zum Glück gerade wieder frei war) - meine neue Favoritin dürfte sie zwar nicht werden, dennoch fühlt sie sich einfach super an, weshalb sie gar nicht erst viel (dazu)tun musste und ich hatte schon einen knallharten Ständer (trotz der fortgeschrittenen Uhrzeit usw.)!
Also nix wie ab auf's Zimmer...
Dort wollte sie mir zwar gleichmal den Gummi überziehen, doch ich fragte halt mal, ob sie denn auch NF machen würde (fragen kost' ja nix ), worauf sie den Gummi kurzerhand einstweilen zur Seite lag.
Küsse gab es ihrerseits zwar nur am Körper, aber immerhin hatte sie auch gegen die 69er nichts einzuwenden und so gab es wenigstens gleich gegenseitiges NF, was ja ebenso sehr geil war...
Vor dem schmierte sie den inzwischen aufgezogenen Gummi zwar mit etwas Gleitgel ein, doch das trübte den Spaß nicht im Geringsten. Ich war ohnehin schon (wieder) so geil, dass ich - trotz des verringerten Reibungswiderstandes - dennoch nach relativ kurzer Zeit (bereits zum insgesamt 4.Mal dieses Abends) abermals vollendet hatte...

Bewertung von Beatrice (lange blonde Haare mit dunklen Strähnchen):
Optisch: 1 (relativ hübsches Gesicht, geiler Körper, schöner Busen)
Service: 2+
Speziell: - (wird nur bei sog."Extras" bewertet*)
Effektiv: 1-
ErotikF.: 1+
P/L-Vh.: 2+
Gesamt: 1-
(Wh.-G.: 80 % - mit ZK o.ä. wäre sie wohl noch näher an der 100er-Marke... )

*) "Speziell" steht für ein eventuelles Zusatz-/Extraservice und wird i.d.R. nur dann bewertet, wenn ggf. auch etwas über das "Standardservice" hinaus praktiziert (bzw. dies meinerseits gewünscht) wurde, unabhängig von eventuellen Extra-Kosten (letztere werden im Punkt "P/L-Vh." miteinbezogen).


Auch das Essen war wie immer vom Feinsten und es war wieder für jeden Geschmack was dabei.

Leider muss ich die nächste Party (am 26.4.) zwar wiederum auslassen (da wir am darauffolgenden WE nach DE fahren und ich daher am FR arbeiten muss ), aber spätestens im Mai bin ich wieder "live dabei"...
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!

Antwort erstellen         
Alt  24.03.2013, 02:02   # 86
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 205


Cloud-Strife ist offline
1001 Nacht Party am 4.3.2013

Nun nach längerer Pause im FP, habe ich mal wieder eine Party mit dem Safti besucht. Wie immer viel los an den Partytagen...aber dummerweise kaum Mädels vorhanden und nur 3 Beiner zu sehen. Für Fun-Palast Verhältnisse sehr wenig an Mädels vorhanden, wohl alle im wohlverdienten HEIMATURLAUB in der RUMÄNISCHEN PAMPA Eventuell liegt es aber auch am MONTAGS DATUM.. Montags die Party ist sowieso fürn Warum nicht wie früher nur FREITAGS die PARTYS GEMACHT werden ist mir ein RÄTSEL!!???
Paula habe ich den ganzen Abend VERGEBENS GESUCHT, wahrscheinlich hat sie MONTAG ja auch frei. Dadurch kam es wie es kommen musste...kaum neue oder für mich ansprechende Mädels und ich musste meine Freikarte dem SAFTI verkaufen.

Bevor diese verfällt oder ich eine GEZWUNGENE NUMMER mit einem Mädel was mir nicht gefällt mache, habe ich diese dem Safti preiswert weiterverkauft.
Nun ja, bis auf dass Buffett und meinen LIEBLINGSKOCH MICHAEL, welcher sich wieder in HÖCHSTFORM am MICRO prsäentierte, war der Abend eher SEHR MÜHSAM UND DÜRFTIG.

Da konnten auch meine zahlreichen Freunde und Mitstreiter nicht drüber hinwegtäuschen, auch wenn die Fußballmatches am Wuzzler echt unterhaltsam waren...

Hoffentlich sind bei der nächsten Party MEHR MÄDELS anwesend oder zumindest mal wieder ein PAAR NEUE!!! Immer das gleiche und dass noch in abgespeckter FORM ist mir als PARTY-STAMMGAST etwas zu wenig...

Meiner Erinnerung nach, der ERSTE FP-BESUCH OHNE NUMMER von mir, denn meine Karte musste ich noch NIE VERKAUFEN! Ein eher schlechtes ZEICHEN!

LG Cloud-Strife

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.03.2013, 06:26   # 85
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Cool "1001 Nacht"-Party vom 04.03.2013

Da vorige Woche ohnehin kein "wichtiger" (Club-Besuchs-)Termin angestanden war, konnte ich mir stattdessen dafür den Montag freinehmen und auch diese Party besuchen. Und das war schließlich auch gut so, zumal mich auch diesmal - sogar bereits im Laufe des Nachmittags - die Sandra mit ihrer Anwesenheit wahrlich überraschte und damit auch einmal mehr beglückte.
Bei der letzten Montags-Party war sie ja hingegen leider nicht da, weshalb ich ja fast schon nicht mit ihr gerechnet hatte und daher auch am früheren Nachmittag bereits die Karte eingelöst hatte , wo die Sandra allerdings noch nicht da war...

Aufgrund eines guten Tipps eines (bekannten) "Mitstreiters" habe ich mir dann nämlich ebenso gleichmal die Daria geschnappt (oder eigentlich sie mich, wobei ich diese Gelegenheit eben gleich genutzt hatte ) und sie in weiterer Folge schließlich auf's Zimmer begleitet.
Tatsächlich wurde sie dann nämlich immer wieder gebucht, weshalb es im Laufe des Abends ja bekanntlich nicht einfacher wird, beliebte Mädchen zu ergattern (=> quasi nach dem Prinzip "der frühe Vogel fängt den Wurm").
Dieses Prinzip hätte ich mir wohl lieber auch noch bei einem weiteren Mädel zu Herzen nehmen sollen, welches ich zum Schluss dann deshalb leider verpasst hatte (ihren Namen weiß ich leider "noch" nicht, aber optisch gefällt sie mir jedenfalls sehr gut und sie hat - ähnlich wie Sandra derzeit - ebenso lange glatte braune Haare, lediglich sogar noch "etwas" längere!) - am späteren Abend konnte man(n) sie übrigens noch beim Tischfußballspiel (zusammen mit drei Herren) bewundern - aber irgendwann war sie dann plötzlich verschwunden und (auch später, nach unzähligen Rundgängen durch den Club) nicht mehr auffindbar...
Auf ihre Anwesenheit bei der Frühlingsbeginn-Party bleibt also zu hoffen...

Aber nun wieder zurück zu meinem ersten Zimmergang, nämlich mit der blonden Daria. Sie kommt (ebenfalls) aus Rumänien (wie eben die meisten Mädels im FP) und bietet darüberhinaus auch ein ziemlich gutes Service. Sie ist sehr anschmiegsam, macht gutes NF (gerne auch beidseitig, was bei ihr auch ein besonderer Genuss ist) und beim GV ist sogar ein bisschen küssen (mitunter auch mit Zunge) möglich - insgesamt also eine echt gute "Einstiegsnummer" mit einem überaus netten sowie hübschen Mädel!

Bewertung von Daria:
Optisch: 1
Service: 1
ErotikF.: 1
Gesamt: 1


Die zweite und dritte Runde ging dann ohnehin wieder mal an Sandra, wobei ich vor der dritten (diesmal leider "unvollendeten") wohl etwas zu intensiv sauniert hatte...

U.a. deshalb hatte ich eigentlich auch gar nicht mehr vor, noch ein 4.Mal "anzutreten" (zumal ich ohnehin auch für die anstehende DE-Tour sparen muss ).
Unglücklicherweise fand sich aber der (gegen Abend auch noch dazugestoßene) Cloud-Strife dann kein geeignetes Mädel (zumal auch die Paula nicht da war), weshalb er mir kurz vor seiner Abreise noch seine Karte verkaufte, die ich dann wohl oder übel natürlich auch noch loswerden musste, da sie ja nur an diesem einen Tag gültig war.
Dummerweise konnte ich dies dann jedoch nicht mehr mit dem unmittelbar zuvor anvisierten Mädel mit den langen braunen Haaren (der eigentliche Grund, weshalb ich mich seiner Karte ja auch angenommen hatte ), da ich sie dann eben leider nicht/nirgends mehr auffinden konnte...

Auch die Sandra war zu diesem Zeitpunkt gerade an der Bar mit einem anderen Gast beschäftigt (dies hätte also wohl noch länger gedauert ) und da ich allmählich müde wurde, wollte ich schließlich auch nicht mehr allzulange bleiben. Also hatte ich dann halt kurzerhand eine andere Wahl getroffen, indem ich mir die nächstbeste Verfügbare, die noch am ehesten meinem BS entsprochen hat, genommen hab.
Und das war dann eben eine gewisse Alicia, allerdings nicht jene, mit der ich bei der vorletzten Party die "Eröffnungsrunde" machte (die ja zur Hälfte spanischer Herkunft ist), sondern wieder eine andere (aus Rumänien), die aber ebenso lange braune Haare hat (=> nicht zu verwechseln mit dem Mädel, das ich am Abend beim Wuzzlertisch entdeckt hatte!). Nun kenne ich also nicht nur bereits zwei Jasmins im FP (eine davon hatte ich bei der vorletzten Party beim 3.Zimmergang und die andere ist die Favoritin eines "Mitstreiters"), sondern nun auch schon zwei Alicias - da soll sich mal noch einer auskennen...

Na jedenfalls war diese Abschlussnummer nicht unbedingt die "Berühmteste" (zum einen Gummigebläse - und Küsse gab's bestenfalls am Körper, aber immerhin hat sie sich wenigstens ausgiebig lecken lassen und beim abschließenden GV reichte es - wohl dank der längeren Pause davor - mittlerweile auch wieder für ein Finale meinerseits ) - hätte ich also die Karte von meinem Bekannten nicht noch loswerden "müssen", hätte ich in dem Fall auf die vierte Nummer verzichtet, nachdem ich das andere Mädel dann ohnehin nicht mehr gesehen hatte - aber wenigstens war's ja nicht ganz verhaut...

Bewertung von Alicia (RO):
Optisch: 1-
Service: 3+
ErotikF.: 2-
Gesamt: 2


Originell fand ich übrigens auch die (orientalischen) Outfits der Mädels mit der Vielzahl an glänzenden und glitzernden Gehängen (fast schon wie ein "Christbaumbehang" ), die eben gut zum Partythema "1001 Nacht" passten.
Auch das Essen war dementsprechend angepasst und darüberhinaus auch wieder sehr reichhaltig, köstlich sowie abwechslungsreich.

Eine Bühnenshow gab's freilich auch wieder - diesmal sogar eine "ganz Besondere"...
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!

Antwort erstellen         
Alt  27.02.2013, 10:04   # 84
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Thumbs up "Luft & Sex"-Party vom 22.02.2013

Zwar "musste" ich diese Party ohne den Cloud-Strife besuchen (welcher aus beruflichen Gründen leider verhindert war), dafür offenbarten sich im Laufe des Nachmittags bzw. Abends einige andere positive und in vor allem einem Fall auch höchst erfreuliche "Überraschungen", sodass diese Party für mich im Endeffekt sogar noch weitaus gelungener war, als jene vom 11.2. - aber alles mal schön der Reihe nach...

Gleich unmittelbar nach meinem Eintreffen im Clubraum, etwa gegen 14 Uhr, entdeckte ich gleichmal einen "altbekannten" gemeinsamen Freund (von C-S und mir), der ebenso des öfteren im FP anzutreffen ist, den ich sogleich begrüßte - für gewöhnlich kommt er aber ansonsten meist erst gegen Abend, während er diesmal bereits seit mittags dort war. Bei der zweiten Jänner-Party brachte ich ihn sogar spätnachts noch in den FP, allerdings war es mir damals schon zu spät (zumal ich ja am nächsten Tag wieder arbeiten musste und auch der Männerandrang bei Parties zu späterer Stunde bekanntlich am größten ist ), um auch selbst noch mit reinzugehen - daher habe ich dann eben gleich beide Februar-Parties besucht (sonst kann ich ja meist nur an den freitäglichen kommen, weil ich da leichter frei bekomme).
Im Laufe des Nachmittags kamen dann auch noch weitere (in dem Fall männliche) Bekannte zum Vorschein, mit denen ich zwischendurch auch den Wuzzler-Tisch stürmte. Einmal spielten wir sogar ein Match gegen zwei erst zuvor kennengelernte Mitstreiter, wo es um ein Bier (bzw. irgendein anderes 5 €-Getränk) ging, das wir dank meines Mitspielers sogar gewonnen haben, obwohl unsere Gegner auch sehr gut spielten!
Zwar haben wir das "Revanche-Match" dann verloren, allerdings ging es hier (zum Glück ) um nichts mehr (daher mussten wir ihnen dann also auch nichts zahlen, was aber meinem ohnehin knappen Budget eh nicht schadete).

Zwischendurch ging ich natürlich auch was essen, das schon allein ein weiterer guter Grund ist, weshalb ich den FP gerne besuche.

Und dann plötzlich, als ich mich gerade mit einem Bekannten unterhalten hatte, sah ich sie : die Sandra, der ihre neuerdings brünetten Haare übrigens sehr gut passen (und auch in etwa ihrer natürlichen Haarfarbe entsprechen) - sogleich begrüßte ich sie und da war es auch schon um mich geschehen (sowie definitiv entschieden, wo ich u.a. die inkludierte Karte etc. einlöse )...
Wir machten es uns dann erstmal auf einer Couch gemütlich, während wir gemeinsam einen Kaffee tranken und sie nebenbei die eine oder andere Zigarette rauchte (ich bin ja hingegen Nichtraucher, doch im Hauptraum stört es mich eh nicht so, wenn die Mädels rauchen ) - dafür kann sie sich dann eben am Zimmer voll und ganz meiner "Zigarre(tte)" widmen.
Auch am Zimmer zeigte sie sich wieder von ihrer besten Seite, weshalb später (trotz knappem Budget aufgrund der vortägigen Kärnten-Tour mit Cloud-Strife, da dieser eben nur am Do frei hatte) sogar noch ein weiterer Zimmergang mit ihr folgte, der mir schließlich auch jeden einzelnen € wert ist!
Auch wenn die Sandra zwar kein NF (mehr) anbietet, ist sie halt einfach so ein herzliches Wesen und bietet darüberhinaus insgesamt dennoch eine sehr erotische Performance, wobei sich durchaus auch schon mal sie selbst so richtig fallen lassen und vollends genießen kann - u.a. daseben so an ihr.

Am (sehr) späten Abend gab es dann auch noch eine Bühnenshow mit einer blonden Tänzerin (von der Erotik-Messe), die an der Stange ihr Können unter Beweis stellte. Auch die Musik passte gut dazu, die ebenso sehr gut geklungen hat (Orchestermusik mit Tenorsängern sowie einer Sängerin, die sich ein wenig wie Céline Dion anhörte - leider kenne ich diese Stücke nicht und kann sie daher auch nicht näher zuordnen, eventuell kann man aber beim DJ nachfragen)!

Fazit: Alles in allem wieder eine schöne, gelungene Party - ich fand's jedenfalls beeindruckend!
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!

Antwort erstellen         
Alt  21.02.2013, 05:09   # 83
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Unhappy (Nachträglicher) Bericht von der Faschingsparty vom 11.02.'13 - leider ohne Sandra...

Erstmals seit langem hatte ich an diesem (Party-)Tag meine FP-Favoritin Sandra leider nicht angetroffen (offenbar ist bzw. war sie gerade auf Urlaub o.ä.), weshalb ich dann also ausschließlich mit anderen Mädels Vorlieb nehmen musste.
Immerhin war aber wenigstens u.a. die Dana anwesend (quasi meine "Vize-Favoritin", wenn man so will ), mit der ich dann allerdings erst kurz vor'm Heimfahren den Abschluss machte, da sie davor auch immer wieder besetzt war. Obwohl die Dana zwar (ebenso) sehr hübsch ist, ist mir die Sandra ansonsten halt dennoch lieber, zumal letztere eben auch vom Service her besser meinen Wünschen entspricht (NF machen ja beide nicht, was aber in dem Fall ohnehin nebensächlich ist ). Zwar bemüht(e) sich die Dana auch sehr, auf meine Wünsche einzugehen, jedoch geht sie dabei für meinen Geschmack leider etwas zu dominant vor (was dann schon wieder eher schlecht als recht ist hinsichtlich der sexuellen Stimulierung usw., wenn man es etwa nicht so "grob" möchte o.ä.), während dies die Sandra besser mit dem zärtlichen Service verbindet (so wie ja auch schon so manche "Vorgängerin" von ihr - nicht nur auf den FP bezogen ), genau so wie es eben meinen Vorstellungen entspricht.
Naja, mal sehen, ob sie bei meinem nächsten Besuch dann wieder dort ist...

Die ersten drei Mädels die ich hatte waren halt (auch) nicht so sehr der "Bringer" - wenn dann (zumindest teilweise) am ehesten noch vom Optischen her. Und an die wirklich guten Mädels kommt man(n) ja (vor allem bei den Parties) so schwer ran, dass es fast ein Ding der Unmöglichkeit ist - kaum kommt diejenige vom Zimmer zurück, wird sie auch schon wieder vom Nächsten "abgefangen"...
So etwa bei einer gewissen Maria (oder wie immer sie heißt), aber auch die Paula bzw. Paulina "verfolg(t)e" ich nun bereits seit einigen Besuchen (!) - ohne Erfolg, da schlichtweg keine Chance bei dem Andrang!
Da lobe ich mir hingegen z.B. die Sandra (wenn sie halt da ist), die sich (trotz ihrem übrigen Stammkundenkreis und entsprechendem Andrang bei den Parties) zwischendurch dennoch auch immer wieder ausreichend Zeit für mich nimmt!

Nun aber noch zu den oben erwähnten drei anderen Mädels (in chronologischer Reihenfolge), mit der ich an diesem Tag (quasi "ersatzweise") einen Zimmergang bestritten hatte:

Alicia (RO/ESP, lange dunkle Haare) - sie war eine der ersten Mädels, die am Nachmittag anwesend waren. Da die beiden Blondinen, die mich doch mehr gereizt hätten, leider gerade besetzt waren, hab ich mich halt von ihr "überrumpeln" lassen - einerseits, um mich zu ihr zu setzen und in weiterer Folge auch, sie auf's Zimmer zu begleiten - naja, dachte ich mir, bring ich an ihr halt mal die (ohnehin inkludierte) Karte an (da wird schon nicht viel "verhackt" sein ) und schau'ma mal, was sich später noch so ergibt...
Naja, leider kam beim Gebläse gleich zu Beginn der Gummi rauf (also mal kein NF), aber immerhin ließ sie sich auch ein wenig lecken. ZK gab es ihrerseits keine, sondern lediglich am Körper. Abschließend GV (Reiter) und nach insgesamt ca.10 Min. stand ich auch schon wieder unter der Dusche...

Ganz so ähnlich in der Art folgte im Laufe des Abends auch noch Zimmergang #2 mit der blonden Selena und #3 mit der schwarzhaarigen, etwas größeren Jasmin (beide RO), wobei bei letzterem zudem ein "Handfinale" nötig war, da ich beim GV ohne ZK (o.ä.) dann nicht mehr spritzen konnte.

Die (aktuellen) Bewertungen lauten wie folgt:

Alicia
Optisch: 2-
Service: 3
ErotikF.: 3
Gesamt: 3

Selena
Optisch: 1-
Service: 3
ErotikF.: 2-
Gesamt: 2-

Jasmin
Optisch: 2+
Service: 3+
ErotikF.: 3
Gesamt: 3+

Dana
Optisch: 1
Service: 2
ErotikF.: 2-
Gesamt: 2


Der "Rausreißer" dieses Abends war in der Tat nur das wie immer sehr gute Essen (Fisch u.v.a.) , sowie mehr oder weniger auch noch der abschließende (also insgesamt 4.) Zimmergang mit Dana.

(Mein) Fazit: Ohne Sandra ist es im FP nach eigener Überzeugung also quasi "nur halb so schön"...
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!
Antwort erstellen         
Alt  19.02.2013, 10:37   # 82
frankb
 
Mitglied seit 30. October 2001

Beiträge: 47


frankb ist offline
Ein Salzburger im Fun-Palast

Nach ewig langer Zeit war wieder mal ein Wienbesuch angesagt! Also rein ins Auto und ab richtung Fun-Palast! Mitte Nachmittag angekommen und an der Rezeption vorbei rein in die "heilige Halle" :-)
Zuerst mal gemütlich einen Kaffee getrunken und die Lage gecheckt! Es waren ca. 20-30 Mädchen anwesend, was mich natürlich erfreute!
Von der Homepage wusste ich ja, dass Alis (vormals FKK Mystik) jetzt im Funpalast Männer verwöhnt und nach kurzer Zeit erspähte ich sie oder sie mich! Kurze Begrüssung - sie kannte mich ja noch vom Mystik - und ab gings aufs Zimmer! Service wie gewohnt bei Alis immer vom Feinsten: Deep Throat, Zungenküsse und geiler Fick!
Danach gönnte ich mir gemütlich mehrere Saunagänge und relaxte anschliessend noch im Kino.
Lange konnte ich dort aber nicht relaxen und es kam eine Blondie mit grossen Silikonbrüsten vorbei. Sofort hatte sie mein bestes Stück in der Hand und nach einiger Zeit verzogen wir uns in ein Zimmer. Leider habe ich Ihren Namen vergessen und kann sie auf der HP auch nicht "finden", aber der Service war zwar gut - aber halt bei weitem nicht so wie von Alis! Zungenküsse eher verhalten, Französisch auch nicht unbedingt gut und beim Ficken störte mich ihr lustloses und übertriebenes Gestöhne.
Nach diesem Tiefschlag war es an der Zeit am Buffet wieder Kraft zu tanken. Essen wie immer perfekt und gut. Und ein weiterer Lichtblick: Alis kam während ich beim Essen war zu mir und setzte sich auch gleich zu mir. Small-Talk während dem Essen und anschliessend verzogen wir uns gemütlich auf ein Sofa.
Alis wollte natürlich wieder aufs Zimmer gehen, aber da ich aber noch einen weiten Heimweg vor mir hatte bekam sie für heute einen Korb. Aber heute ist ja nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage!
Nach einer netten Verabschiedung von Alis machte ich mich auf den Heimweg und kam wohlbehalten zu Hause an.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.01.2013, 09:11   # 81
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Cool Nachtrag: "Last Christmas"-Party (vom 21.12.2012)

Da ich diesmal bereits ab ca. 12:30 im FP war, meine Favoritin (Sandra) jedoch erst um ca. 17 Uhr eingetroffen ist, hatte ich inzwischen (nach längerer Zeit) wieder mal mit Cindy (für die ich mich dann quasi "ersatzweise" entschieden hatte, nachdem mir zwei andere zuvor bereits "anvisierte" Mädels im wahrsten Sinne des Wortes vor der Nase weggeschnappt wurden ) das Vergnügen, die ihr vom (diesmaligen) Service übrigens ziemlich ähnlich und auch optisch sehr reizvoll ist!
Ggf. ist mitunter zwar auch "etwas mehr" bei ihr möglich, aber das muss man(n) sich halt (offenbar) alles zuvor ausmachen (bzw. ob das evtl. extra kostet usw.) - da ich beim ersten Zimmergang aber ohnehin keine allzu großen Ansprüche stelle, habe ich diesmal "sicherheitshalber" auf das Fingerln (aber auch auf NF) verzichtet.

Neben wiederum zwei Zimmergängen (wie auch beim letzten Mal) mit Sandra, nachdem diese dann ebenfalls eingetroffen war, hatte ich in der Zwischenzeit (während Sandra gerade anderweitig beschäftigt war ) auch mit einer gewissen Adriana (aus Moldawien) das Vergnügen, nachdem mir diese von einem Freund "empfohlen" wurde.
Zwar sind mir große Brüste nicht unbedingt so wichtig, aber es war auch nicht gerade ein Nachteil.
Auch in ihrem Fall wurde aber gleich zu Beginn (des Gebläses) der Gummi übergestülpt (trotz des beim Duschen gewaschenen Schwanzes ), obwohl letzterer noch kaum erhärtet war...
Dies lag aber wohl auch daran, dass es zu den (eigentlich schon früher heiß ersehnten ) ZK erst zum (Ab)Sch(l)uss gekommen war, welche mir dann aber dafür immerhin das Finale erleichterten (bzw. überhaupt erst ermöglichten ).
Aber so ist das halt nunmal, wenn man(n) wieder mal ein (für sich) neues Mädel auswählt (dessen Service/-Optionen man ja zuvor noch nicht kennt), dass man anfangs halt erstmal ein wenig "auftauen" (bzw. sich einander vertraut machen) muss.
Das Lecken hat sie offensichtlich ebenso genossen (auch auf den Brüsten) wie ich, womit dann allmählich auch das "Einlochen" (sprich: der GV) meinerseits möglich war - und den Rest kennt ihr ja bereits...

Fazit: Oft ist es daher besser, (zumindest vorwiegend) lieber bei(m) bereits bekannten Mädel(s) zu bleiben, da diese(s) bereits (besser) mit seinen jeweiligen Service-Vorstellungen vertraut ist (bzw. sind).

PS: Auch das Essen war wieder sehr lecker und vielseitig - Respekt an die guten Köche!
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.01.2013, 23:36   # 80
Thread-Hunter
lusthaus.com
 
Benutzerbild von Thread-Hunter
 
Mitglied seit 11. December 2005

Beiträge: 404


Thread-Hunter ist offline
Gehuntert.

Zitat:
Gestern wieder im FP gewesen. Überraschend viele Mädchen sind aus dem Weihnachtsurlaub schon wieder zurück. Waren ca. 40-45 mädchen anwesend. Auch wenn mich manche hier als Träumer sehen, für mich wars wieder ein Toperlebnis. Hatte mein erstes Zimmer mit Maria eine der freundlichsten und hübschesten Mädchen im FP. Sehr bemüht auf mich einzugehen. Das 2.zimmer hatte ich mit Neuzugang. War fasziniert von ihrer Optik und hab daher auf Namen nicht so geachtet. Glaube sie hieß Evelyn. Wirkt im ersten moment etwas arrogant gehört aber in Wahrheit zu den ganz Lieben. Ist entwaffnend ehrlich. Hatte gerade die Plauderlaune und hat daher fast 1 Stunde mit mir gequatscht bevor wir aufs Zimmer gingen. Kann wieder einmal nur sagen: wer auf ganzheitliche Sexerlebnisse steht, ist im FP gut aufgehoben.
__________________
In allen Foren unterwegs. Kein Beitrag ist sicher.
Antwort erstellen         
Alt  26.10.2012, 11:34   # 79
tom1020
 
Mitglied seit 21. October 2007

Beiträge: 83


tom1020 ist offline
Die Party diese Woche im FP war wieder vom Feinsten. Nicht so überlaufen, wie früher öfters der Fall, auch meistens ausreichend Mädchen zur Verfügung. Essen hat für meinen Geschmack zu wünschen übrig gelassen, stört mich aber nicht wirklich.

Sehr erfolgreich war mein Erstversuch mit Chantal, Rumänin aus Constanza, ca. 180cm (mit Schuhen), hübsche handvoll Busen. NF macht sie ohne Handeinsatz mit großer Ausdauer, leckt genüsslich die Eichel mit laszivem Augenkontakt, absolut super. Beim Verkehr anschmiegsam und hingebungsvoll. Zu Stellungschseln bin ich nicht mehr gekommen ...

Zur Info: Nächste Party ist am 7.11.

@Saftltrinker: Wo warst du diesmal? Deine Empfehlungen haben mir gefehlt, habs aber trotzdem gut getroffen ...
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:56 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)