HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Berlin > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Berlin
  Login / Anmeldung  




^ SB ^


^ B7 ^


^ B8 ^


^ B15 ^


^ B16 ^


^ B17 ^

LH Erotikforum
^ B18 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  30.09.2005, 11:46   # 1
bonbonboyz
 
Mitglied seit 3. August 2002

Beiträge: 29


bonbonboyz ist offline
artemis

gestern, eröffnungstag im artemis... alles sehr sauber, super organisiert....beeindruckende Location beginnend mit dem Eingangsbereich mit Rezeption, indem sich dann auch die schließfächer für die wertsachen befinden. Dann ein riesenumkleidetrakt mit Duschen...frisch geduscht, das handtuch um die hüften, dann rein ins geschehen !

Nach dem öffnen der Tür steht man in einem riesigen Barraum, hier Lounge genannt mit einem Tresen um den herum drappiert die MÄdels sitzen, sofern sie es sich nicht irgendwo anders im Haus bequem gemacht haben.
Jede Menge Couchgarnituren, eine Tabledancestange, die in der Zeit meiner Anwesenheit nicht benutzt wurde. Hinten links dann ein großes Pornokino mit Liegeflächen, wo man dann auch direkt vor den Augen der anderen gas geben kann, so man drauf steht. Weiter hin noch eine Tür zum sog. restaurant. Gegen 18 Uhr gab es dort ein exzellentes warmes Buffet, morgens soll es dort auch Frühstück geben.....:-)

Dann in die untere Etage zum Wellness bereich....ein schöner Pool mit "Whirl"Application, ein Dampfbad, 2 verschiedene Saunen, diverse Liegen am Pool zum Chillen und hinten eine verkleinerte version des obigen Barraums. Im unteren Geschoss befinder sich ebenfalls ein Pornokino allerdings mit Sofas, sowie ein Münzsolarium.

In den oberen bereich geht man sofern man sich für eine Dame entschieden hat und nicht vor ort schon zur Sache gekommen ist...:-)
Jede Menge Zimmer die unterschiedlich aber sehr chic gestaltet sind. Lediglich die lesbarkeit der zimmernummern lässt etwas zu wünschen übrig....wer da war, weiss was ich meine...

Ja, nun zur Hauptsache. Ich denke, es waren gestern spätnachmittag ca. 50 mädels anwesend. Ganz überwiegend sehr attraktiv....allerdings keine Frauen aus berlin, wie der Betreiber versicherte...dies hab ich schon gemerkt, da direkt am Eingang mit einige bekannte gesichter aus Atlantis über den weg gelaufen sind.... also ähnliches NIveua, aber ohne Garten...:-)
Es soll noch eine Dachterasse geben, die habe ich aber aus wettergründen nicht gesehen. könnte im sommer aber geil sein, da oben was zu machen...

Zu den Preisen: Entrance Fee € 70, alle getränke , wellness und essen inclusive...ist für berlin nicht wenig Geld, aber ich denke, das ist es wert, zumal da auch die kulinarische Versorgung weit über dem üblichen Standard lag. ZUdem kann man morgens um 10.00 einlaufen und gegen 04.00 morgens wieder raus...fragt man sich, was man in den 6 Stunden dazwischen macht...;

Aktion: Standard € 60/ 30 min. franz. ohne incl;Aufpreis für Franz. total (50 € ?), Anal ( € 100 ?), Aufpreismäßig bin ich nicht 100pro sicher...

Erste nummer mit einer mir bekannten brasilianerin....alte klasse...kaum auf dem Zimmer schon die zunge bis zu den mandeln im hals gehabt....sie hat sich dann mit öl vollgeträufelt und ist auf meinem bauch und schwanz auf und ab gerutscht bis sie sich dann das zentrum vorgenommen hat....sehr geiler blowjob incl. eierlecken und ansatzweise ZA...ich wär schon fast gekommen....aber aufgepasst...abspritzen im Mund= Aufpreis..
angeblich kostet auch abspritzen auf den Körper Aufpreis...das ist meiner meinung nach in den anderen läden nicht so.... egal noch kurz sie vor dem spiegel doggy genommen, bei dem geilen Arsch vor der nase, keine Chance zum langen durchhalten....

Dann erstmal ausgeruht, Sauna, Pool...ein paar drinks und dann ins pornokino...bequem gemacht auf einem bettenähnlichen Etwas vor der leinwand....besuch bekommen von einer blonden aus NRW, die sich dazu gesellte und fragte ob sie schon mal guten tag sagen dürfe....ich nichts eingewendet. Sie hat mich dann im Kino meines handtuchs entledigt und mir einen der besten Blowjobs verpasst, den ich jemals von einer nicht-farbigen bekommen habe...richtig tief mit allem was dazugehört; nach ner weile kurze frage von ihr, ob wir im Kino bleiben oder hochgehen wollen.
Hatte keine Lust mich zu bewegen...sie also weitergemacht, irgendwann denn Gummi rauf und hat mich mitten im Kino gefickt...schöne nummer mit vielen Zuschauern...:-) Sie hätte es zwar gern gehabt, wenn ich sie noch in den arsch gefickt hätte, aber aufgrund der preispolitik hab ich davon abstand genommen und bin auch so gut gekommen....

Alles in allem eine große bereicherung für berlin...aber man sollte halt min 200-300 einstecken, damit man etwas spass haben kann. Ein schöner Service ist übrigens, daß man das Artemis auch zwischendurch verlassen kann zB für einen Geschäftstermin und dann wiederkommen kann ohne nochmal die 70 € abzudrücken...ich richt da jetzt mein büro ein...:-)
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  21.05.2016, 17:59   # 464
-
 

Beiträge: n/a


http://www.tagesspiegel.de/berlin/na.../13622874.html

Zitat:
Nach Polizeieinsatz im „Artemis“
20.05.2016 21:47 Uhr

Großbordell bleibt trotz Razzia wohl geöffnet

Nach dem Polizeieinsatz prüfte das Bezirksamt, ob das Bordell in Berlin-Halensee zu schließen sei. Nun schafft ein Eigentümerwechsel neue Tatsachen. VON SABINE BEIKLER



Berlins größtes Bordell „Artemis“ in Halensee wird nach einer Großrazzia Mitte April wohl nicht geschlossen. Das Bezirksamt hatte nach der Durchsuchung mit 900 Beamten von Zoll, Polizei und Steuerfahndung eine gewerberechtliche Prüfung angeordnet. Nach Tagesspiegel-Informationen gab es im Mai jedoch einen Eigentümerwechsel, sodass Gründe, die eine Schließung nach Gewerberecht gerechtfertigt hätten, offenbar weitgehend obsolet geworden sind.

Die bisherigen Besitzer, die Brüder S., sitzen weiterhin in Untersuchungshaft. Ihnen werden unter anderem Verdacht des Menschenhandels, die Vorhaltung von Sozialversicherungsbeiträgen und Steuerhinterziehung in Höhe von insgesamt 23 Millionen Euro vorgeworfen.

Die Artemis-Betreiber traten als Saubermänner des Sexgewerbes auf. Sie warben auf BVG-Bussen und beschäftigten bis zu 40 Angestellte. Bis zu 100 professionelle Prostituierte arbeiten in dem 2006 eröffneten Bordell. Die Brüder S. stehen im Verdacht, die Prostituierten offiziell als Selbstständige beschäftigt zu haben. Faktisch aber sollen die Frauen wie Angestellte in ein per Dienstplan geregeltes Schichtsystem eingebunden gewesen sein. Es hat nach Tagesspiegel-Informationen eine Arbeitspflicht und eine Kleiderordnung bestanden. Die Frauen sollen keine eigenen Zimmer gehabt haben und mussten auch einen von Artemis beauftragten Arzt regelmäßig aufsuchen. Außerdem sollen die Brüder S. Kontakte zu einschlägig bekannten Hells Angels gehabt haben. Die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen laufen.

Bei einer gewerberechtlichen Prüfung wird die persönliche Zuverlässigkeit zum Führen eines Gewerbes geprüft. Dazu zählen polizeiliches Führungszeugnis, Auskunft aus dem Gewerbezentralregister oder Bescheinigungen in Steuersachen. Häufig kommt es bei laufenden Ermittlungen zu Inhaberwechseln – wie auch im Fall der Artemis GmbH.

Laut Handelsregisterauszug sind die Brüder S. keine Geschäftsführer der Artemis GmbH mehr. An ihrer Stelle wurde Florian G. eingetragen. Die gewerberechtliche Prüfung beginnt also wieder von vorn. „Bei einem neuen Geschäftsführer geben wir eine Prognoseentscheidung ab“, sagte Ordnungsstadtrat Marc Schulte (SPD) dem Tagesspiegel.

Grundsätzlich gilt in Deutschland Gewerbefreiheit. Hürden für die Untersagung eines Gewerbes sind entsprechend hoch. Nach Einschätzung von Wirtschaftsprüfern ist davon auszugehen, dass eine Schließung durch einen Eigentümerwechsel wie bei Artemis erschwert wird – vorausgesetzt, es liegt kein Grund vor, die persönliche Zuverlässigkeit des neuen Eigentümers infrage zu stellen.


Rechtsanwalt Ben M. Irle geht, wie berichtet, im Auftrag der Brüder S. gegen Äußerungen vonseiten der Staatsanwaltschaft vor, die, so Irle, „als glatt vorverurteilend bewertet“ werden könnten. Die Frist für eine strafbewehrte Unterlassungserklärung ist bereits abgelaufen. Irle kündigte weitere juristische Schritte an. Martin Steltner, Sprecher der Staatsanwaltschaft, sagte dazu: „Es wird geprüft.“
Also mal wieder sehr viel Lärm um (fast) nix...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.05.2016, 19:39   # 463
Förster
 
Mitglied seit 11. May 2016

Beiträge: 10


Förster ist offline
@ Karat

Ja, Ruby stammt aus Rumänien. KF ca. zwischen 34 und 36, ich schätze Sie auf 27 Jahre. Sie küsst gerne spontan, bei Sympathie - ohne vorherige Diskussion oder Ankündigung. Nach speziellem Service habe ich bei ihr bislang nicht gefragt, für mich war es immer genau richtig, ohne dass ich etwas extra bestellen musste.

Niemand ist perfekt - auch Ruby nicht. Ihre Sillies sind irgendwie nicht ganz optimal, jedenfalls sind sie nicht so weich, wie es sein sollte. Schade, aber irgend etwas ist ja immer. Allerdings: da sollte Ruby mal rangehen, man kann es ja noch richten lassen! So viel fehlt aber noch zur perfekten Wahnsinnsfrau, denn der Busen ist schon sehr wichtig!
Antwort erstellen         
Alt  18.05.2016, 03:19   # 462
Karat
 
Mitglied seit 15. August 2014

Beiträge: 93


Karat ist gerade online
Bring doch bitte ein paar Hardfakts zu Ruby, sonst könnte man an einen Werbekommentar denken.

Herkunft? (Rumänien??)

KF?? 34, 36, 38, was denn?

Größe ungefähr?

Alter?

Sonstige Identifizierungsmerkmale?

Näheres zum Service wäre auch gut. Gibt´s zum Beispiel Zungenküsse? Richtig gute?
Antwort erstellen         
Alt  17.05.2016, 21:48   # 461
Förster
 
Mitglied seit 11. May 2016

Beiträge: 10


Förster ist offline
Ruby - , Berlin

Ruby
Zitat:
Ruby im Artemis / Berlin


-

Berlin
Berlin
DE - Deutschland
Ein Foto kann ich leider nicht anbieten. Aber: schlanke Figur, lange Beine, langes blondes Haar mit Engelslöckchen und ein süßes Gesicht……

In den letzten Jahren haben die Frauen aus Osteuropa den „Markt“ in Mitteleuropa ziemlich aufgemischt und so einige der Deutschen Frauen in ziemliche Bedrängnis gebracht. Das wissen wir ja schon. Aber wenn man Ruby kennt, dann weiß man auch, warum das so ist – und das das auch gut so ist! Wer einmal bei Ruby war, der wird kein Verständnis mehr für das Gemeckere, Gejammere und Gezicke haben, wie wir es von vielen der hiesigen (Deutschen) Frauen nur zu gut kennen.

Der Name „Ruby“ ist Programm! Mit Hinblick auf die Freundin von Berlusconi würde ich es so beschreiben: Ruby will ganz nach oben und sie ist dafür bereit, wirklich alles zu geben! So ist es jedenfalls bei Ruby im Artemis. Ruby mag Männer einfach, sie ist gerne in der Nähe von Männern und sie hat gerne männliche Begleitung. Man könnte meinen, sie bekommt nie genug von Männern. Dementsprechend tut sie alles, um von Männern gemocht zu werden - wirklich alles! Und sie tut es proaktiv, sie wartet also nicht darauf, bis man sie um etwas bittet. Als ich es einmal bei ihr etwas langsamer angehen lassen wollte, sagte ich ihr, sie braucht mir heute keinen zu blasen. Eine Deutsche Frau hätte sich gefreut, nicht aber Ruby. Sie ließ das nicht gelten und sofort bließ sie mir einen. Ganz offensichtlich gehört es für sie zum guten Ton, wenn sie schon einmal mit einem Mann zusammen ist, dass sie ihm natürlich unbedingt einen blasen muss.

Ganz so, als hätte sie sonst ein schlechtes Gewissen. Wo gibt es das noch? Ich habe das noch nie erlebt!

Nichts, was ein Mann tut oder wünscht, ist Ruby peinlich oder unangenehm. Sie will bei den Männern beliebt sein – man möchte fast glauben, sie möchte, dass jeder Mann sie mag. Man kann eben auch so ganz locker und ungezwungen mit Ruby über Sex und die Phantasien sprechen. Sie nimmt alles voller Begeisterung auf – geht nicht gibt es bei Ruby nicht! Und sie ist nie genervt oder gelangweilt – unglaublich!

Man möchte fast glauben: für Ruby ist ein Wunsch alleine deshalb gut, weil ihn ein Mann geäußert hat. Ihr Bestreben liegt allein darin, diesen Wunsch des Mannes zu erfüllen, egal was es auch sei. Und sie schont sich dabei nicht, sie zeigt den vollen Körpereinsatz. Sie ist auch niemals müde.

Ich bin sicher, 1 Mio. Deutsche Frauen würden Ruby hassen, wenn sie wüssten, was da abgeht. Doch das macht Ruby sicher gar nichts aus! Sie fühlt sich einfach mehr zu Männern hingezogen......

----------------------

Weitere Berichte zu "Ruby" findest du evtl. hier...

Antwort erstellen         
Alt  14.05.2016, 10:58   # 460
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 361


mr.cock27 ist offline
Jetzt wird zum Gegenschlag ausgeholt!
http://www.welt.de/politik/deutschla...aelte-vor.html
Zitat:
Nach der Razzia wirft das Bordell Artemis den Staatsanwälten vor, sie hätten "stark vorverurteilend" agiert. Zumal ein Betreiber die Polizei über Hells-Angels-Aktivitäten informiert haben soll.
Sollte das alles so zutreffen, muss der Oberstaatsanwalt seinen Hut nehmen der diese Aktion genehmigte!
Und wieder mal bleibt die Frage warum wird nicht gegen die HA vorgegangen. Die Fakten liegen doch auf dem Tisch....

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.05.2016, 21:33   # 459
Aleron
bunnymaster
 
Benutzerbild von Aleron
 
Mitglied seit 2. January 2009

Beiträge: 433


Aleron ist offline
Nochmal Artemis

Vor mir checkte eine Gruppe Letten ein. So jedenfalls nachher die Aussage der Rezi-Fachkraft. Ich war noch nie an einem Mittwoch im Artemis. Mittwoch ist Dessous-Tag. Von knapp, über durchsichtig bis body-stocking ist alles gegeben. Meine Favoritinnen von letztes Mal waren am frühen Abend noch nicht zu sehen. Eine kunstblonde großgewachsene Frau mit am ganzen Körper tätowierten Geparden-Muster war auch anwesend. Lippen und Titten von Onkel Doktor.

Ich setzte mich auf ein Sofa und wartete auf die Girls, die sich bei mir vorstellen wollten. Die erste landete gleich auf meinen Schoß - das hatte eine Disqualifizierung zur Folge. Ich weiß nicht bei wen eine solche Anmache funktioniert. Die Dritte oder Vierte war dann die richtige. Eine Ungarin mit Namen A...(vergessen). Leicht getunte Titten, sehr schlank, nicht unbedingt solarium-braun, mittelblond gefärbte Haare. No fake nails.

Küssen o.k. In Laufe der Zeit dann ZK. Blasen sehr abwechslungsreich mit rollender Zunge, geil. Mein Spermaüberschuss landete schließlich während der Doggy in der Tüte. Zwei CE plus Tipp für das abwechslungsreiche Blasen. Die CE, wie in Artemis üblich, zu 60 €.

Pause, Saunieren. Gegrillt wurde draußen, das Speisezimmer war abgeräumt. Eine alte Bekannte aus meiner Frühzeit im Artemis wiedergetroffen. Hab sie auf nach meinen relax-break vertröstet. Irgendwann wurde ich dann von einem Girl, das aussah wie eine Elfe, angesprochen. Sie ist, wie im Artemis üblich, schon geraume Zeit zwischen Pornokino, Lobby und Untergeschoss hektisch auf Beutefang gewesen. Ich wollte mit ihr vorher ein paar Takte reden. Das wollte sie nicht, sondern gleich aufs Zimmer. Dann halt nicht. Wie gesagt, die plumpe Anmache ist nervig und nach meiner Meinung auch nicht besonders effektiv.

Da meine alte Bekannte nicht aufzutreiben war, habe ich mich dann für ein Girl entschieden das mich schon öfters angelächelt hat, ohne jedoch auf mich zu zukommen. Adelina, wenn ich in diesen Krach richtig gehört habe. Aus Rumänien. Lieber Englisch als Deutsch, trotz mehr als einjähriger Berufserfahrung in Deutschland. Ich würde sagen C-Cups Natur, leicht hängend. Der Rest - einer Natur-Oberweite von C angemessene Silhouette.

Eher verhaltener Beginn. Keine ZK. Eine nette Persönlichkeit. Sie war außerdem die erste Frau, die ich im Artemis mit Feuchttüchern angetroffen habe. Allerdings nur ein einziges Tuch zu Anfang. Nach 10 Minuten kommentarlos den Conty ausgepackt. Nein, bei mir wird nicht für Kurzzeitservice eine CE kassiert. Nicht mit mir. Die "nette Persönlichkeit" ist geschäftstüchtiger als ich dachte.

Blasen gut aber nicht so abwechslungsreich wie ihre Vorgängerin. Ficken in verschiedenen Stellungen. Beim Reiten gab sie sich Mühe aber es wurde nichts. Wenig Reibung durch zuviel Glitschie. In der Missio dann die Sache beendet. Nach Abgummieren erneute Feuchttuchreinigung. Was das vor der Dusche nutzt erschließt sich mir natürlich nicht, aber wenigstens ist es konsequent.

Beim "Kaffee danach" taucht meine alte Bekannte wieder auf. Da musste ich ihr leider sagen, dass sie zu spät dran ist.
__________________
"Dream it. Wish it. Do it."

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.05.2016, 20:09   # 458
Aleron
bunnymaster
 
Benutzerbild von Aleron
 
Mitglied seit 2. January 2009

Beiträge: 433


Aleron ist offline
War nun selber vor Ort.

Gegen 18:00 Uhr dort aufgeschlagen. Der Parkplatz war etwa zur Hälfte gefüllt und ein Taxi lud drei oder vier Israelis aus. Dies ist natürlich eine Vermutung, da meine Hebräischkenntnisse gegen Null gehen. Das Alphatier der Gruppe orderte gleich mal für 50 € Wertmarken für Alkohol. Also für fünf Getränke. Dann selber eingecheckt. Rauf zur Umkleide. Kaum jemand gesehen. Das Schuh- und Handtuchdepot war gut gefüllt. In der Lobby waren zu dieser Zeit etwa 30 Girls und vermutlich 20 Dreibeiner. Wie viele auf dem Zimmer waren weiß ich natürlich nicht. Für Artemis Verhältnisse also eher ein ruhiger Tag. Gegessen, Kaffee getrunken. Mich auf einen Sofa niedergelassen. Erste CDL stellt sich vor: nicht mein BS. Nächste CDL - der Doktor hat wohl an Lippen und Busen nachgeholfen, vielleicht auch an der Wespentaille. Nein, an diesem Tag keine Silikon-Puppe mit Naturumhüllung. ...

Dann etwas Passendes vorbei laufen gesehen. Ich setze mich zu ihr und habe das Gefühl dass wir uns schon mal begegnet sind. Egal. Eine Polin (Gabriella) mit dezent getunten Titten und einen süßen Akzent. Wegen Hormonstau vor Zimmergang die Serviceabfrage vergessen. Beim Blasen hält sie den Kopf waagerecht so dass Augenkontakt nicht möglich ist. Schöne empfindsame Nippel. ZK hat Sie passiv abgewehrt. Trotzdem, ein harmonisches Zimmer. Beim Ficken dann doch ZK von ihr aus. Für meine Verhältnisse ziemlich lange Zweikampf-Action.

Inzwischen waren etwa 50 Girls und etwa genauso viel Dreibeiner da. Verqualmte Lobby. Im Saunabereich traf ich wieder auf eine CDL die sich zum zweiten Mal vorstellte: “Ich Liebe mit dir machen.…“. Was für eine intelligente Anmache! Wieder in der Lobby lasse ich mich auf einen Sofa nieder.

Am Nachbarsofa ein CDL, die für Artemis-Verhältnisse etwas aus dem Rahmen fällt: hübsches Gesicht, naturbelassene Titten (B+ oder C-). Es entwickelt sich eine nette Konversation. Sophia(?) spricht praktisch akzentfreies Deutsch. “Ich lebe schon lange in Deutschland...“. Ich schätze, sie geht auf die 30 zu. 2-3 Kilo Hüftgold, aber gut verteilt. Stressfrei Kommunikation für ca. eine halbe Stunde. Erst dann kam die Frage nach dem Zimmergang. Scharfe ZK von Anfang an. Lecken auf Vorschlag von ihr. Dann noch 69. Schließlich Stellungs-Kampf mit Finish. Ein sehr intensives Erlebnis mit einer eloquenten Frau.

Das Nachkuscheln entwickelte sich zu einem intensiven Gespräch. Darin äußert sie sich sehr positiv zum Artemis selbst und auch zu den derzeit in U-Haft sitzenden Besitzer.

Aus meiner Sicht hat sich im Artemis nichts geändert. An diesem Tag war wohl etwas weniger los. Laut Aussage der Girls war an den Tagen nach der Razzia ein kleiner Publikumsansturm. Jeder wollte wohl sehen ob es das Artemis noch gibt und ob es geöffnet hat.
__________________
"Dream it. Wish it. Do it."

Antwort erstellen         
Alt  02.05.2016, 08:15   # 457
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 847


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Und man braucht fast 3 Jahre um eventuell auf Scheinselbstständigkeit zu kommen? Ist doch ein Witz das Ganze!
Das ganze Gerede um Scheinselbständigkeit in so einem Club ist ein Witz. Das Konzept funktioniert einfach nicht, ohne dass sich jede auch an vorgegebene Regeln hält.
Die Behörden haben halt gemerkt, dass die Rentenkasse zu wenig Inhalt hat, deshalb versuchen sie von allen, die sie kriegen können, Sozialversicherungsabgaben einzutreiben.

Nebenbei ist es auch eine gute Möglichkeit, einige Läden zu schließen und Prostitution zurückzudrängen, in dem man die Besitzer in den Knast bringt oder den selbständigen Huren das Geschäft unmöglich macht. Das ist ja auch wohl ein erklärtes Ziel, wenn man sich den neuen Gesetzentwurf ansieht.

Da hat es hier auch nicht geholfen, dass das Artemis angeblich von jeder Frau die Pauschalsteuer-Vorauszahlung nach dem Düsseldorfer Verfahren eingezogen hat, die ja eigentlich den selbständige Huren die Steuerabführung erleichtern sollte.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.05.2016, 22:26   # 456
Vom Feinsten
 
Mitglied seit 22. May 2011

Beiträge: 61


Vom Feinsten ist offline
Ach Ecki hatte in den ersten Jahren des Artemis vor 8-10 Jahren bereits in Fernsehreportagen das System dargestellt , u.a. mit den gerade besonders heiklen Punkten.
Und über 100.000 Gäste im Jahr, die haben lange alles gewusst, denn der eine oder andere "Grüne" bzw. Amtsschimmel wird die Dienste selbst in Anspruch genommen haben. Meine Meinung ist, dass es auch mit der sich aktuell verändernden politischen Stimmungsmache im allgemeinen zu tun hat.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.05.2016, 21:20   # 455
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 361


mr.cock27 ist offline
Interessanter Bericht aus dem Artemis.
Zitat:
Sie empfing mich freundlich und führte mich in ein kleines Büro, das mit allerlei Dienst- und Schichtplänen und unfreundlich formulierten Anweisungen auf Zetteln dekoriert war. „Für die Mädchen: Bitte Handy-Gespräche nur im äußersten Notfall, niemals vor den Kunden“ „Bei Drogenmissbrauch erfolgt sofortiger Rauswurf“ und für das Tresenpersonal: „Nicht vergessen, den persönlichen Zeitspeicher-Chip bei Arbeitsbeginn- und ende zu aktivieren und zu deaktivieren. Nur bei Pünktlichkeit kann der gesamte vereinbarte Lohn ausgezahlt werden.“ Dann hingen noch weitere Zettel mit Haus- bzw. Puff-Ärzten aus. Verschiedene Tests kosteten um die 60 Euro, natürlich ist der regelmäßig von den Frauen zu erbringende HIV-Test selbst zu zahlen.
https://www.vice.com/de/read/nsfw-me...itstag-im-puff

Das ist von 2013. Und man braucht fast 3 Jahre um eventuell auf Scheinselbstständigkeit zu kommen? Ist doch ein Witz das Ganze!
Antwort erstellen         
Alt  01.05.2016, 20:58   # 454
Auret
 
Benutzerbild von Auret
 
Mitglied seit 25. July 2013

Beiträge: 135


Auret ist offline
Artikel in DIE WELT

Als hätte es im Rockerpuff nie eine Razzia gegeben

Merkwürdigerweise ist der Artikel unter Politik -> Deutschland?

Kaum was Neues in diesen Nachzügler der WELT.de. Die HA-Pussis mussten nichts bezahlen. Das stand so deutlich bis jetzt nirgends. Ob die HA Boys auch ohne Eintritt reinkamen?
Antwort erstellen         
Alt  29.04.2016, 22:16   # 453
Karat
 
Mitglied seit 15. August 2014

Beiträge: 93


Karat ist gerade online
Ich war die Tage mal dort. Sind fast nur hässliche weiber dort zur Zeit.
Antwort erstellen         
Alt  29.04.2016, 21:14   # 452
-
 

Beiträge: n/a


Heute weiterhin 404. War schon jemand vor Ort? Hat sich was geändert?
Antwort erstellen         
Alt  27.04.2016, 21:43   # 451
Aleron
bunnymaster
 
Benutzerbild von Aleron
 
Mitglied seit 2. January 2009

Beiträge: 433


Aleron ist offline
Anwesenheitsliste "tot"

Bild - anklicken und vergrößern
ArtemisNotFound.JPG  
Die HP des Artemis hat keine AWL mehr. Erst war der der Link http://www.fkk-artemis.de/page/girls nicht mehr auf der Startseite verlinkt, nun bekommt man NOT FOUND als Antwort. Auch direkte Links wie http://www.fkk-artemis.de/page/girls/sunny2 sind nicht mehr aufrufbar.

Das Gästebuch nimmt kein neuen Berichte mehr an und endet am 8. April 2016.
__________________
"Dream it. Wish it. Do it."

Antwort erstellen         
Alt  24.04.2016, 18:35   # 450
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 1.825


Aligator ist offline
Zitat:
Da haben sich die Berliner Polizei, die Justiz und die Gewerbeaufsicht sowie die entsprechenden Herren Senatoren ja wohl mal wieder komplett lächerlich gemacht...!
Ganz ehrlich, kann man von denen zur Zeit überhaupt etwas anderes erwarten?
__________________
You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time

<°)))o><
Antwort erstellen         
Alt  24.04.2016, 17:07   # 449
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 361


mr.cock27 ist offline
Das Beste war ja auf der Pressekonferenz, als gesagt wurde die Frauen können dort jederzeit zurück an ihren Arbeitsplatz wenn sie wollen...Macht man so einen Laden nicht sofort dicht?
Es wurde übrigens keine einzige Zwangsprostituierte gefunden. Soviel zum Thema Menschenhandel.
Wenn man wirklich was machen will, sollte man endlich gegen die HA vorgehen. Man scheint ja genau über deren Aktivitäten bescheid zu wissen.

Ich kann auch nicht glauben, das die Betreiber so naiv waren um sich nicht gegen den Vorwurf der Scheinselbsständigkeit irgendwie abgesichert zu haben bzw. dies entkräften zu können.
Ich bin hier wirklich gespannt, was letzendlich rauskommt.
Antwort erstellen         
Alt  24.04.2016, 04:31   # 448
pilsettenpaule
 
Mitglied seit 22. November 2003

Beiträge: 5


pilsettenpaule ist offline
Da haben sich die Berliner Polizei, die Justiz und die Gewerbeaufsicht sowie die entsprechenden Herren Senatoren ja wohl mal wieder komplett lächerlich gemacht...!

Es gibt mit Sicherheit keinen anderen Laden in Berlin, in dem die Frauen freier, selbstbestimmter und angenehmer Ihrer Arbeit nachgehen können als im Artemis.

Der Betreiber kassiert von den Damen sowie von den Gästen lediglich den Eintritt und verdient noch etwas am Umsatz der nicht inkludierten Getränke.
Das ist im Vergleich zu jedem anderen Laden ziemlich fair, den Gästen und insbesondere den Frauen gegenüber.
Immerhin bekommt der Gast für den Eintritt auch etwas geboten (z.B. Wellness, Getränke, Kino und nicht zuletzt schöne Ausblicke...vom Essen rede ich lieber nicht, das könnte in der Tat besser sein).
Die Frauen bekommen dafür ein Arbeitsumfeld, in dem Sie sehr frei und vor allem sicher ihrem Job nachgehen können.
Vom Eintritt stellt der Betreiber die gesamte Infrastruktur zur Verfügung und muss auch sämtliche Unkosten bestreiten. Das er daran wahrscheinlich trotzdem ganz gut verdient liegt lediglich an der Größe des Ladens und der hohen Anzahl der Gäste.
Ich denke es sei ihm gegönnt, wer es ihm neidet hat schließlich jederzeit die Möglichkeit, es ihm gleich zu tun. Schließlich ist eine solche Unternehmung ja auch mit erheblichen finanziellen Risiken verbunden. Alleine der Betrieb birgt ein finanzielles Risiko und die Erstellung der gesamten Infrastruktur muss vom Betreiber vorfinanziert werden.

In den meisten anderen Läden verdient der Betreiber an jedem Zimmer und jedem Getränk mit. Hier stehen die Damen dann tatsächlich unter Druck, einen möglichst großen Umsatz zu generieren.
Oder aber, der Gast zahlt dem Betreiber lediglich eine Flatrate und die Frauen müssen für kleines Geld schuften, das sie vom Betreiber zugeteilt bekommen.
Da wäre wohl eine "Überprüfung" solcher Läden eher angesagt gewesen, wenn es Vater Staat um das Wohl und die Sicherheit der Damen gegangen wäre. Aber hier geht es ja wie immer nur um's Geld, auch wenn es von den Behörden anders verpackt wird. Eine einzige Heuchelei...!
Und der ach so biederen Bevölkerung wird vorgegaukelt, um was für einen Sündenpfuhl es sich beim Artemis handelt...auweia...
Möchte der Senat die Mädels statt dessen vielleicht lieber an den Straßen Berlins stehen haben, mit all den Problemen die das mit sich bringt (Sicherheit, Hygene, Belastungen für die Anwohner...)?

Im Artemis hat jede Frau die Freiheit, auch einen Gast abzulehnen (ist mir sogar auch schon passiert...auch wenn ich in dieser Situation darüber nicht sehr erfreut war). In jedem Fall kann sie frei darüber entscheiden, wieviele "Zimmer" sie macht oder ob sie sich auch mal eine Pause gönnt.
Die Frauen arbeiten auf jeden Fall nur für ihre eigene Kasse, es sei denn, sie sind dumm genug sich einen privaten "Zuhälter" außerhalb des Artemis zu halten. Dies ist dann aber nicht Sache des Betreibers.

Aufgrund dieser Konstellationen kann man hier bei den Damen meiner Meinung nach tatsächlich von selbstständigen Dienstleistern sprechen, die vom Betreiber lediglich die Räumlichkeiten gegen eine zu zahlende Gebühr nutzen.

Auch der Preis für die jeweilige Dienstleistung ist zwischen Dame und Gast frei verhandelbar. Die zwischen den Damen abgesprochenen Preise stecken hier lediglich einen Rahmen ab.

Über dies haben mir alle Damen, mit denen ich darüber gesprochen habe bestätigt, dass sie sehr froh sind, im Artemis arbeiten zu können, da sie hier in einem angenehmen, sicheren, sauberen, und gepflegten Umfeld auf eine freie Art gutes Geld für ihre harte und mit Sicherheit nicht immer angenehme Arbeit verdienen können.

Das ein Betrieb wie das Artemis nicht ohne Absprachen und Regelungen zu betreiben ist, welche Damen wann und wie lange anwesend sein werden, sollte wohl jedem klar sein. Anders kann man einfach nicht planen und dadurch vermeiden, dass im Laden möglicherweise irgandwann einmal nur Gäste anwesend sind.

Wem der Betreiber einen ermäßigten oder freien Eintritt zu seinen Geschäftsräumen gewährt liegt wohl auch in seiner unternehmerischen Freiheit. Soweit mir bekannt, wird auch Rentnern und Taxifahrern ein ermäßigter Eintritt gewährt.
Ich bin sicherlich kein Freund der Hells Angels und könnte es persönlich auch nicht verstehen und gutheißen, wenn der Betreiber ausgerechnet dieser Personengruppe einen freien Eintritt gewährt hätte.
Sollte das tatsächlich so gewesen sein, so liegt aber auch das ausschließlich in seinem Ermessen.


Mein Fazit:
Wollten die Behörden mir dieser unsäglichen Aktion, die letztlich auch von meinen Steuergeldern finanziert wurde (900 Beamte, kopfschüttel...), etwas dazu beitragen, die Rotlichtszene Berlins "aufzuräumen", von Missbrauch zu befreien und sicherer zu machen, so hat man hier wohl komplett die falsche Adresse gewählt.
Dieser Schuß ist wohl total nach hinten losgegangen.
Die zuständigen Behörden haben sich mal wieder maßlos blamiert.
Also besser erstmal den Kopf einschalten und dann handeln...


Und nein, ich bin nicht der Anwalt des Betreibers, stehe diesem auch nicht nahe, kenne diesen nicht einmal.
Im Gegensatz zu den Entscheidern in dieser Angelegenheit, bin ich jedoch offenbar dazu in der Lage eins und eins zusammenzuzählen, strukturiert zu denken und die Zusammenhänge zu durchblicken.

So, das musste mal gesagt sein...und jetzt hoffen wir, dass das ganze Lügengebäude der Ermittlungsbehörden wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt, der Staatsanwalt restlos blamiert zurückrudern muss und die Damen so weiter arbeiten können wie bisher.
Antwort erstellen         
Alt  18.04.2016, 10:25   # 447
PeterPan123
 
Mitglied seit 6. March 2016

Beiträge: 33


PeterPan123 ist offline
Also nun wie versprochen der Bericht meines gestrigen Besuch:

Kam gegen 14:30 Uhr in der Halenseestraße an. Empfang, Begrüßung wie immer - kurz, freundlich, passt. Also erst mal die gute Nachricht: Offen. Die üblichen 80,- gezückt - Bademantel, Latschen erhalten.

Eigentlich alles wie gehabt, duschen, ab in die Raucherlounge und das LineUp begutachtet. Es waren maximal 30 CD anwesend und ebenso viele Dreibeiner. Das verheißt nichts Gutes denke ich - da hat die Razzia wohl doch ihre Spuren hinterlassen. Weit gefehlt wie sich später rausstellen sollte.

Am Nachmittag füllt sich das Etablissment nach und nach so dass gegen 21:00 Uhr ca. 100 Cd und dreimal so viele Dreibeiner anwesend waren. Also auch - wie immer.

Von der Stimmung her war der Vorfall der vergangenen Woche nicht spürbar. Im Gespräch mit den Damen habe ich immer wieder gehört es ginge ihnen hier gut im Artemis, keinerlei Erfahrungen mit Gewalt, Erpressung oder sonstigen Vorschriften durch den Betreiber oder sonstwen. Ich fand es sehr glaubwürdig.

Eine erste Begegnung mit Mikki (Moldawien) oder so ähnlich. Schwarzhaarig, Sillis und vielen Tatoos untenrum. Netter Smalltalk, ist wirklich witzig. War auch schon drauf und dran zu buchen, aber war mir dann doch im Becken zu breit und Tatoos mag ich eigentlich auch nicht.

Ein kleiner blonder Rauschgoldengel mit einer tollen Figur und fabelhaften, modifizierten Hupen war ein echter Blickfang. Mich wunderte, dass die nicht sofort und ständig weg vom Teppich war. Hammerfrau, die Sillis so schön platziert, dass die Stange gut dazwischen abgelegt werden könnte. Bei solchen Ladys bin ich immer vorsichtig - die wissen oft was sie haben und sind dann nicht ganz so dienstleistungsfreudig (meine persönliche Erfahrung). Jedenfalls behielt ich sie im Auge und wollte abwarten wie sie gebucht wird und die glücklichen oder wenigen glücklichen Gesichter der Vorgänger deuten. Im Ergebnis war es ein Fehler, denn gegen 18:00 Uhr verschwand sie, ob länger aufs Zimmer oder wieder nach Hause - keine Ahnung.

Also um 19:00 Uhr noch immer ungefickt. Heute wollte ich mal wählerisch sein. War noch eine rothaarige in meinem Fokus, vieleicht einsfünfundsiebzig mit gleichfalls Mördersillis. Recht flippig die Kleine und eigentlich ganz witzig. Wollte sie zusammen mit Raisa (zierlich, schwarze Stockings, rotes Top - schöne kleine Nippel) buchen. Scheiterte daran, dass sie für KB extra 50 Mucken wollten. Das hat mich in der Folge dann doch noch etwas nachdenklich gemacht. Bei meinen letzten Besuchen im Artemis war KB (Körperbesamung - ich lads gerne mal auf den Möpsen ab) im Standardpreis 60 Euronen für ne halbe Stunde mit drin. Aufnahme, Gesicht war schon immer Extra, aber KB, das war mir neu. Jemand Erfahrung damit?

Also doch noch gehofft, dass ich eine finde die mit dabei ist. Zweimal noch abgeblitzt. Tja, dann eben nicht.


Gegen 20 Uhr tauchte dann Ruby(i-?) auf, ich meinte hier schon von ihr gelesen zu haben war mir aber nicht sicher ob Gutes oder Böses. Egal, jungfräulich und so wie die aussieht (eigentlich klassisch mein inneres Warnschema (siehe oben) doch musste das jetzt sein). SilikonnValley läßt grüßen, Rote Netzstockings, Glitzertanga und sonst überall gefunkelt mit Ringen, Armbändern und Kettchen. Junge, Junge ist das ne geile Sau. Herrlicher Blowjob, schön langsam (war ja noch seit Stunden auf "StandBy"), guter Zungeneinsatz, schön feucht und bis zum Anschlag. In 69er Möschen geleckt, dabei die Rosette sanft massiert. Dann den Gummi angeblassen, kurzer Ritt und kurzer Doggy und die Tüte war voll. Kein Wunder, hatte ja "Druck" ohne Ende. 60 für 30. Das hat gepasst.

So, jetzt erstmal genug. Muss zum Meeting, mein Kollegen haun mir sonst den gestrigen Abend um die Ohren. Werde später weiterschreiben.

Und jetzt Teil 2 des Berichts, solange ich noch alles in guter Erinnerung habe:

Habe mir dann was zu Essen gegönnt, wenn man hier von "gönnen" sprechen kann. Hausmannskost, teilweise gut abgestanden und kalt. Also da gibts noch ordentlich Verbesserungspotential.

Inzwischen war der Laden gut gefüllt und im Barbereich war es kaum mehr auszuhalten. Horden süd- und ostländischer Kollegen fielen ein und selbst mir als Raucher war der Dampf zuviel. Also Saunapause in der Außensauna und dann Whirlpool. Da draußen war tote Hose, also echt gut zum Entspannen.

Da ich bereits schon mal gute Erfahrungen im Kino gemacht habe, dachte ich mir, legst dich da mal ab, schläfst ne Runde und läßt die Damen vorbeiflanieren. Im oberen Kino dann die Überraschung: Ein Gast (!) massierte (relativ professionell) auf einem der unteren Betten neben dem Kinoeingang eine CD nach der anderen. Oben liegend konnte ich mir das Szenario gut betrachten, mmmh, schön geölt von oben bis unten, da hätte ich gerne mal meinen Schwanz in den Anus eingeführt. Aber man kann ja nicht alles haben.

Zwischendurch immer wieder mal der Annäherungsversuch einer Dame die jetzt deutlich aktiver wurden als am Nachmittag. Irgendwie war nichts dabei für mich also wieder in den Barbereich und mich haltbar machen zu lassen (geräuchert). Dort fiel mir eine schwarzhaaarige Skinny (Sylvia) auf. Sehr schönes, schlankes Gestell, lange Beine, kleine Titten (in den Größen kenne ich mich nicht aus) und einen wunderschönen Knackarsch. So einen der - wenn man ihn von hinten betrachtet - unterhalb der Spalte noch nach vorne durchschauen läßt. Ich liebe das. Was für ein Arsch. Allerdings bewegte sie sich keinen Zentimeter vom Barraum weg ud machte auf mich einen hochnäsigen Eindruck. Also lassen wir das lieber. Der Rauch war inzwischen so unerträglich, dass ich beschloss mich im unteren Kino abzulegen. Oberstes Sofa und dann bequem abgelegt. Ein Sofa unter mir ließ sich ein Tommy einen blasen, also gut, "Doppelkino" sozusagen. Am untersten Sofa ließ sich ein weiterer Dreibeiner von zwei DL bezirzen und anschließend in der nebenliegenden Kabine vernaschen. Ach du Scheiße, was für ein Gestöhne. "OHHH, Schnuckiputzi, oooh du Hengst, ohhhh, ahhhh, uuhhhh," Ich hätte die beiden über die Abtrennung geschmissen.


Und dann kam sie, meine Skinny-Maus von der Bar. Und, wie so oft, hatte ich mich getäuscht. Überhaupt nicht hochnäsig. Im Gegenteil. Sy(i)lvia war witzig, freundlich und ich hatte natürlich sofort einen Ständer. Zimmer oder hier? Die Szenerie mit dem Tommy gefiel mir, also hier. "Hol mal eben nur meine Tasche", Sprachs und verschwand. Nach wenigen Minuten der Auftakt mit einem mindestens 10minütigen, sehr langsamen Blowjob, nass, tief, Zungenspiel, Eierlecken und dann fängt die auch noch an meinen Anus zu massieren. Respekt, ich hatte echt zu tun nicht abzufeuern, aber mein Hinweise und Gesten setzte sie sofort in andere Techniken oder Verlangsamung um. Ich wußte, wenn die jetzt weiter so bläst, brauch ich keine 20 Sekunden mehr. Also wechselte sie die "Blasposition". Von seitlichem, auf dem Sofa knienden Blasorchester, kam sie herunter vor mir auf die Knie. Was für ein Wahnsinn, Augen auf mich gerichtet , mit der Zunge die Eichel, den Schaft und die Eier massiert. Freunde, wenn ich das hier schreibe geht mir fast einer ab. Dann Stellugswechsel, ein Bein aufs Sofa, anderes am Boden stehend und sanft geritten. Wow, die kleinen Nippel wurden ordentlich steif bei meiner Massage. Ich habe mich von Beginn an bislang keinen Zentimeter auf dem Sofa bewegt. Dann Sylvia umgedreht und sie stellt sich zwischen meine Beine und reitet rücklings auf mir rum. Ich massierte den Arsch und Anus und konnte nicht mehr inne halten. Finale.

Dann noch ein bißchen geplaudert und dann wars auch schon Zeit für mich zu gehen. Das war ein gelungener Abend. Was ich sicher weiß, das nächste mal werde ich nicht mehr so früh dort sein. 17:00 Uhr reicht auch noch zumal das LineUp dann deutlich besser wird.

Hoffe das Ganze trägt zur Erhellung der aktuellen Situation im Artemis bei.

Leider wirds wieder ein halbes Jahr dauern bis ich nach Berlin komme - Artemis ist gesetzt.

Ein Danke wäre nett!

Antwort erstellen         
Alt  17.04.2016, 13:57   # 446
Puk
Lustgeist
 
Benutzerbild von Puk
 
Mitglied seit 12. February 2002

Beiträge: 1.068


Puk ist offline
@ Intoleranzistnichtok
Wenn man keine Ahnung hat, besser einfach mal die Fresse halten.

Jeder, der sich ein bisschen in der Szene auskennt, weiß, dass im Artemis arbeiten zu können, für die Damen ein Riesenvorteil gegenüber anderen Etablissements ist, weswegen auch ein entsprechender Andrang herrscht. Es ist also geradezu lächerlich zu unterstellen, dass seitens der Betreiber irgendeine Form von "Zwang" ausgeübt wurde oder gar durch dubiose Kanäle für Nachschub an Frauen gesorgt werden musste. Das haben die auch schlicht nicht nötig, da Girls aus halb Europa Schlange stehen um dort arbeiten zu können.
Daher kann es sich der Laden auch leisten, auf Damen zu verzichten, die sich nicht an die Spielregeln halten. Und ohne Spielregeln funktioniert ein Betrieb dieser Größenordnung eben nunmal nicht. Diese Selektion hat aber nichts mit Zwang zu tun, sondern ist ein völlig normales Ergebnis von Angebot und Nachfrage.

Ob einzelne Frauen von Dritter Seite irgendwelche Zwängen ausgesetzt sind, weil sie (freiwillig oder unfreiwillig) einen Zuhälter im Hintergrund haben, ist nicht Sache des Betreibers. Wie soll er das denn auch überprüfen?
Ausserdem ist es schlicht naiv anzunehmen, dass man gegen diese Art von Zwang und Missbrauch etwas unternehmen kann, indem man Betriebe wie das Artemis zusperrt. Das gerade Gegenteil ist der Fall. Oder glaubt irgendjemand ernsthaft, dass sich dadurch am Schicksal der betroffenen Damen auch nur das Geringste ändert? Deren Typen lassen sie halt dann anderswo ackern - schlimmstenfalls auf der Straße, wo weit weniger gute Bedingungen herrschen, als in einem Großbetrieb wie dem Artemis und wo die Zustände und Arbeitsbedingungen im Übrigen auch für die Behörden wesentlich schlechter überprüfbar sind.
(http://www.morgenpost.de/berlin/arti...stitution.html)

Allein diese Tatsache zeigt, wie dämlich die aktuellen Bestrebungen des Berliner Senats sind.
Prostitution zu verbieten, wie z. B. in Schweden oder den USA, hat noch nie funktioniert. Das älteste Gewerbe der Welt lässt sich nicht verbieten. Man drängt es mit Verboten und Gängelungen nur in den Untergrund und die Frauen damit in genau die Situation, die man doch angeblich vermeiden will.
Großprojekte wie das Artemis, die im Licht der Öffentlichkeit agieren, die Damen regelmäßig medizinisch checken lassen und ordnungsgemäß bei den Behörden (Polizei, Finanzamt) melden, sollten vom Staat gefördert werden und nicht mit blödsinnigen Razzien terrorisiert.
Dies gilt im Übrigen nicht nur unter menschlichen, sondern durchaus auch unter monetären Gesichtspunkten. Betriebe wie das Artemis drücken für alle Frauen den täglichen Pauschalbetrag an den Fiskus ab. Glaubt irgendjemand tatsächlich, dass mehr Steuern beim Staat landen, wenn die Girls irgendwo an der Straße stehen oder sich ihre Freier im Internet suchen? Vor diesem Hintergrund ist also auch die Hochrechnung des angeblichen Steuerschadens durch die Staatsanwaltschaft ein Farce.
Antwort erstellen         
Alt  17.04.2016, 10:56   # 445
Auret
 
Benutzerbild von Auret
 
Mitglied seit 25. July 2013

Beiträge: 135


Auret ist offline
@Klartext

Deinen Einwand verstehe ich nicht. Der Bericht von acimera16 ist der erste von jemanden der selbst vor Ort war seit der Razzia. Dies sind wichtige Infos, auf die viele gewartet haben.

Im Artemis waren die Girls zu Früh- oder Spätschicht eingeteilt, dazu musste man kein Insider sein. Das in den Basispreis FO enthalten war konnte auch man an der Kasse erfahren.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.04.2016, 10:05   # 444
Slicker69
---
 
Mitglied seit 22. October 2011

Beiträge: 5.235


Slicker69 ist offline
Vox



Wenn alles gut ist,warum dann Polizei?
Antwort erstellen         
Alt  17.04.2016, 09:23   # 443
Klartext
Fakten, Fakten, Fakten
 
Benutzerbild von Klartext
 
Mitglied seit 2. March 2016

Beiträge: 31


Klartext ist offline
Zitat:
Zitat von acimera16
Habe mich mit einigen unterhalten, was wirklich passiert ist. Das gehört aber nicht hierher. Jedenfalls sind alle gut gelaunt.Dürfen jetzt kommen und gehen , wann sie wollen.
Französisch ohne nach Symphatie oder Extra! Jede darf ihre eigenen Preise selbst bestimmen. Haben sich aber alle auf die gewohnten Preise verständigt.
Besonderse schlau, das hier so zu schreiben. Bestätigt die Behörden, belastet die Betreiber, in deren Laden du seit 8 Jahren regelmäßig gehst. Denk mal darüber nach, ich denke, das gehört hier alles nicht hin.

Im übrigen kenne ich drei SDL, die im Artemis arbeiten, die konnten alle kommen, wann sie wollen, auch ohne jeden Stress frei nehmen und haben auch ihre individuellen Preise gemacht, insbesondere mit Stammgästen. Gut, das sind auch alles Frauen, welche nicht bei den Hell's " unter Vertrag " sind liegt ja immer daran, mit wem man sich unterhält
__________________
Manchmal wollen Menschen die Wahrheit nicht hören, denn es würde ihre ganze Illusion zerstören.
(F. Nietzsche)
Antwort erstellen         
Alt  17.04.2016, 09:17   # 442
acimera16
 
Mitglied seit 15. February 2016

Beiträge: 17


acimera16 ist offline
Artemis Berlin - TESTBERICHTE

War gestern wieder da in meinem 2 wöchigen Wochenend Rhythmus seit 8 Jahren ca. 13 Stunden am Tag.

- Alles fast wie immer inkl. schlechtes Essen!
- 90% Touristen, die das meiste gar nicht mit bekommen haben. Vielleicht 10% weniger Gäste.
- Arte hatte am Donnerstag um 11.00 Uhr normal geöffnet.
- CDLs sind super drauf. Viele bekannte Gesichter, aber auch ca. 10 neue. Party mit Table Dance weit bis nach Mitternacht. Habe mich mit einigen unterhalten, was wirklich passiert ist. Das gehört aber nicht hierher. Jedenfalls sind alle gut gelaunt.Dürfen jetzt kommen und gehen , wann sie wollen.
Französisch ohne nach Symphatie oder Extra! Jede darf ihre eigenen Preise selbst bestimmen. Haben sich aber alle auf die gewohnten Preise verständigt.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.04.2016, 09:16   # 441
Klartext
Fakten, Fakten, Fakten
 
Benutzerbild von Klartext
 
Mitglied seit 2. March 2016

Beiträge: 31


Klartext ist offline
Zitat:
Zitat von Intoleranzistnichtok
Wer nicht unter Beobachtung stehen will oder bei der nächsten Razzia bwz. persönlicher Personalienfeststellung dabei sein will bleibt besser weg von dem Laden.
So ein Unsinn, eine zweite Durchsuchung und Kontrolle wird es so schnell nicht geben, warum auch. Da ist es in anderen Saunaclubs sicherlich " gefährlicher " wenn dort ebenfalls auf den Zahn gefühlt wird. Also bei totaler Paranoia aus anderen Clubs erstmal draußen bleiben, die Stimmung dürfte eh sehr angespannt sein bei den meisten.
__________________
Manchmal wollen Menschen die Wahrheit nicht hören, denn es würde ihre ganze Illusion zerstören.
(F. Nietzsche)
Antwort erstellen         
Alt  17.04.2016, 07:52   # 440
Intoleranzistnichtok
Dreiloch Liebhaber
 
Benutzerbild von Intoleranzistnichtok
 
Mitglied seit 10. April 2013

Beiträge: 769


Intoleranzistnichtok ist offline
@didavi

sag mal bist Du Hilfszuhälter oder Möchtegern Zuhälter - im Gewerbe beschäftigt, oder ist dir einfach nur langweilig?

Ich frage mich da schon wenn man eine wirklich romanartige Abhandlung hier schreibt über eine Stätte organisierter Kriminalität. Was machst Du dir so einen Kopf und nimmst scheinbar noch diese Hintermänner in Schutz?

Ein Tante Emma Laden ist das Artemis sicher nicht und einen alten ehrbaren Kaufmann alter Schule kann man dahinter auch nicht vermuten.

Wer nicht unter Beobachtung stehen will oder bei der nächsten Razzia bwz. persönlicher Personalienfeststellung dabei sein will bleibt besser weg von dem Laden.

Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:19 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)