HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Berlin > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Berlin
  Login / Anmeldung  



















LH Erotikforum




Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  29.06.2009, 12:49   # 1
Meckermann
 
Mitglied seit 6. October 2006

Beiträge: 176


Meckermann ist offline
Airport-Girls (ex Bunga-Bunga)

Obwohl keine Geilheit bestand, war ich letzte Woche mittags im Pussy-Club,

www.pussy-club.eu

auf Anraten bzw. Drängen meines Kumpels, der in Stuttgart im Pussy-Club ganz begeistert war. Man muß dazu wissen, dass dieser Kumpel nicht regelmäßig Puffs besucht und am Strand im Urlaub beim Anblick von halbschönen Weißhäuten aus Groß-Britannien schon einen Halbsteifen in der Bermuda-Short hat.
In Berlin-Schönefeld angekommen, der zerknirschten Ex-Nutte am Eingang 70€ abgedrückt und ab ins "Vergnügen". "Da Dusche und Umkleidung, oben Frauen" waren ihre Worte.
Zwei Duschen zur Verfügung, mehrere stinkige Typen haben ihren leergefickten Schwanz abgespült, auf dem Fußboden feierten die Bakterien Hochzeit. Dann Handtuch um die Hüften und ab nach oben. Im Erdgeschoß gibts einen Barraum, einen "Essensraum", das Buffet bestand aus Bockbürsten aus Schwein und welche aus Geflügel, das war´s mit dem "reichhaltigen" Buffet (später kamen noch Salami-Brötchen dazu). Gut, ich war ja zum Ficken da, weiter geschaut, es waren noch 4 Ficknischen auf der Ebene, wo man schön bei der Arbeit zuschauen kann. Das was ich aber gesehen habe hat mich mal nicht so angeturnt. Eine Dicke kuschelte gerade mit einen noch Dickeren, in einer anderen Nische wichste eine gelangweilte Blondine lustlos an einem sich echt stark konzentrierten Typen seine Nudel. Ob´s was wurde weiß ich nicht, sah aber nicht sehr erfolgsversprechend aus, zumal kurze Zeit später der Typ mit einem verlegenen Grinsen vorbei eilte.
Ich habe dann mal den Blick schweifen lassen, die bestaussehenste tanzte gerade auf der Bar, sah gut aus. Aber ansonsten....mein lieber Schwan, es waren noch 1-2 Mädels mit unterem Frankfurter Laufhausniveau da, ansonsten nur unförmige, nicht hübsche Rumäninnen, die -wie sich herausstellte- logischerweise überwiegend nur rumänisch sprachen. Halt, eine konnte ganz passabel englisch, sie sprach mich an wie´s mir geht, "gut, danke", von ihr "room?" Antwort "ja", schon ging´s ab. Wir sind dann in die erste Etage, da gibts noch mal 5-6 Ficknischen, wir sind in die, an der jeder vorbei muß. Also für schüchterne Knaben nichts, aber als Gangbang-erfahrener hat´s mich nicht gejuckt.
Zuerst hat sie mit Kleenex schön brutal meinen Schwanz noch mal gereinigt und fing dann mechanisch an zu blasen, vorher noch ihre order "not come in mouth". Hochgeblasen, dann so eingetüt wie wir´s lieben (Gummi drauf geschnalzt und ein gefühltes Kilo Gleitcreme drauf). In der Missio gestartet, aber null Wiederstand gespürt. In die Doggy gewechselt, das hat mich dann wenigstens optisch etwas angeturnt, so dass ich nach einigen harten Stößen kam. Ok, abgespritzt, Klopapier gereicht bekommen, unter die Dusche. Ich war irgendwie nicht befriedigt, eigentlich nur abgemolken. "Naja" dachte ich, "dann plündere ich wenigstens noch das `Buffet`". Ein paar Wiener zur Stärkung, bißchen bei verzweifelten Fickversuchen meiner Kollegen zugeschaut, was mich aber null komma null angeturnt hat. Nur ein einziger muselmanischer Mitbürger hat richtig gefickt, die anderen wurden nur abgewichst.
Jetzt war ich aber schon mal da, und mein Kumpel, der in Stuttgart 6x in 3h kam (dieser blöde junge Schnellspritzer), hätte mich nur ausgelacht, und wenn schon discount, dann kann ich ja nicht mit 70€ und nur einem Fick raus gehen. Also wieder geschaut, welche als nächste dran ist. Aber die einzigsten 2 Mädels, die in Frage kamen waren entweder dauerbelegt oder komplett verschwunden. Es waren ca. 10-15 Männer da, ca. 15 Frauen (von wegen 30-50), die Zeit verging, ich wurde immer ungeiler...Da habe ich mir die nächst beste Halbdicke mit noch einem halbwegs hübschen Gesicht geschnappt "Ficken!" und hoch gings. Prozedere bei ihr wie bei dem Mädel vorher, hochblasen, hinlegen, ficken lassen, verabschieden. Ok, sie hat sogar noch versucht etwas zu stöhnen und mich sogar gestreichelt, sie muß eine der sehr motivierten gewesen sein.
Danach noch mit kaltem Wasser geduscht (warm ging nicht mehr), ins Hotel gefahren und erst mal nen gescheiten Escort für den Abend gebucht.

Fazit: nie mehr pussy-club.
Ich zahle lieber paar Euro mehr und habe dann eine echte Illusion gekauft von einer attraktiven Frau, als diese armen Dinger, die nicht hübsch sind und am liebsten in 3 Minuten einen abgewichst haben wollen und wahrscheinlich mit einem Trinkgeld wieder in ihre Heimat zurück gehen müssen.
Für Pfennigfuchser und Puff-greanhorns ist das sicherlich toll, für mich nicht.

Gruß Meckermann
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  15.05.2017, 22:32   # 383
SkinnFan
 
Mitglied seit 6. May 2017

Beiträge: 10


SkinnFan ist offline
Bin neu hier im Forum , aber komme aus Berlin und würde mich gerne anschließen ( gemeinsamer Club Besuch ),mein Faforit Club La Folie ist leider geschlossen worden , vergleichbares habe ich im berliner landen noch nicht finden können . gruß
Antwort erstellen         
Alt  15.05.2017, 15:09   # 382
ReNoir68
 
Mitglied seit 3. June 2016

Beiträge: 16


ReNoir68 ist offline
@bokk

Sorry, war länger nicht mehr hier.

Christina, ist wieder da. Ist aber keine Favorit in von mir. Vermutlich die bestaussehenste aber ziemlich launisch. Ich mag Cassy sehr. Das geht aber eher auf eine sympathie Ebene, als rein nur Optik. Ich habe aber immer tollen Sex mit ihr. Und ich stehe total auf Jasmin. Die ist voll cool, reichlich verrückt und hat genau den Körper auf den ich stehe.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.04.2017, 21:20   # 381
heinz_becker
 
Mitglied seit 16. November 2014

Beiträge: 35


heinz_becker ist offline
Zitat:
Die müssten die Preise dringend anheben
Ich glaube nicht, dass es dann besser wird. Es wird einfach nur teurer.

Gruß
Heinz
Antwort erstellen         
Alt  15.04.2017, 13:32   # 380
bokk
 
Mitglied seit 6. September 2011

Beiträge: 156


bokk ist offline
@Renoir68
Welche paar Girls empfiehlst du denn? Ist Christina noch da?
Antwort erstellen         
Alt  13.04.2017, 15:53   # 379
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 914


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Aber ich habe es ja schon mal geschrieben, dass ich diese Strichsache nicht mag.
Was spricht dagegen die Mädels nach Leistung zu bezahlen.
Außerdem kann man die leistungsbereiten und diejenigen, die sich nur ausruhen, selektieren.
Es ist doch auch in unserem Sinne dass die Mädels sich engagieren, oder ?
Andererseits sind die Zeiten der Pauschalentlohnung eh bald vorbei. In einigen Clubs führte das auch zur Ausnutzung der Frauen, also ist es nur fair, nach Leistung zu zahlen.

Aber, den Strich vor dem Zimmergang sollte es nicht geben. Das Motto sollte sein: Erst die Leistung, dann das Geld. Und "aufs Zimmer zehren", also bitte, das ist ein Managementproblem. Natürlich darf die Frau fragen, aber sowas geht gar nicht.

Aus meinen beiden Lieblingsclubs kenne ich es so, dass es den Chip nach dem Zimmergang gibt.
Im LaVita in Wallenhorst ist es so, dass beide nach dem Zimmer zur Theke gehen, er den Chip bekommt und ihn ihr bei Zufriedenheit überreicht. (Wenn es nicht wirklich schlecht war, kriegt sie den auch).
Im Totalclub in Hannover geht man auch zusammen zur Theke und sie bekommt den Chip von der Thekendame.
Antwort erstellen         
Alt  13.04.2017, 07:43   # 378
ReNoir68
 
Mitglied seit 3. June 2016

Beiträge: 16


ReNoir68 ist offline
Es geht abwärts

Tatsächlich verschlechtert sich der Club weiterhin. Ich war letzte Woche an einem Dienstag Vormittag da.
Ich habe die üblichen 60 EUR bezahlt. Auch eine fünfmal Begrenzung gab es nicht. Ich ging mit sieben Strichen auf meinem Bändchen. Aber ich habe es ja schon mal geschrieben, dass ich diese Strichsache nicht mag. Jetzt wo die Mädels noch ihre Münzen bekommen (und eindeutig danach bezahlt werden, anders kann ich mir ihre Motivation nicht erklären), ist das ganze nur noch eine Massenabfertigung.
Meine geliebte Orgie gibt es auch nicht mehr. Die Mädels wollen einen nur noch auf die Zimmer zerren. Da sie ja dann ihre Münze schon haben, ist ihre Motivation einen guten Job zu machen, quasi beendet. OK - Das ist jetzt ein bisschen unfair, die "alten" Mädels (besonders wenn sie einen kennen) haben weiter ihren Spaß, aber ein paar andere, wollen schnell wieder raus. Die Zimmer sind dadurch auch fast alle besetzt und auf den beiden Spielwiesen wird es meistens eng. Und gerade zum Schluss, wenn sie ihre Quoten noch nicht erfüllt haben, werden die Männer (die nicht mehr können) irgendwie auf die Zimmer gezerrt.

Mein Fazit: Dass ganze ist eine sehr komfortable Art der Selbstbefriedigung. Puppen aus echtem Fleisch. Aber mit richtigen Sex hat das nichts mehr zu tun. Und man muss schon etwas freaky sein, um da seinen Spaß zu haben. Ich gehöre zwar zu den etwas freaky Typen, aber auf Dauer und nur noch dort hinzugehen, reicht nicht mehr. Daher habe ich meine Karriere als Stammgast aufgegeben und gehe nur noch gelegentlich dort hin. Aber auch nur, weil ich zu ein paar der Mädels, eine gewisse gegenseitige Sympathie aufgebaut habe. Sollten die ebenfalls den Laden verlassen, werde ich dieses wohl auch tun.

Schade.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.04.2017, 09:53   # 377
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 914


LonelyJoe ist offline
Zitat:
es war wohl noch nie so schlecht wie jetzt..
Die müssten die Preise dringend anheben, Das Flatratemodell ist in 3 Monaten eh vorbei.
Vielleicht steigt dann auch wieder das Niveau, bestimmte Gäste bleiben weg und die Zufriedenheit der Mädels wird besser.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.04.2017, 09:47   # 376
bokk
 
Mitglied seit 6. September 2011

Beiträge: 156


bokk ist offline
"Beste Rezensionen"? - schau dir dann mal genau die letzten an, es war wohl noch nie so schlecht wie jetzt...ich würd es sein lassen!
Antwort erstellen         
Alt  31.03.2017, 20:20   # 375
JhonnyCA
 
Mitglied seit 29. March 2017

Beiträge: 1


JhonnyCA ist offline
Für Einsteiger zu empfehlen?

Hallo allerseits, ich bin recht neu hier und wollte mich mal nach Tipps und Erfahrungen erkundigen. Ich hab nämlich zusammen mit einem Freund vor, am Sonntag das APG zu besuchen, was mein (unsern) erster Puffbesucht sein wird. Dazu sollte ich erwähnen, dass ich noch junge und knackige 19 Jahre alt bin^^. Könntet ihr mir aus Erfahrungen sagen, ob das APG für die erste Pufferfahrung geeignet ist oder habt ihr vielleicht noch andere Vorschläge? Vom Preis-Leistungs-Verhältnis ist es ja auf jeden Fall topp und es war auch der Flatrateclub mit den "besten" Rezensionen, soweit ich hier gelesen habe.

Falls jemand etwas dazu sagen kann würde mich außerdem interessieren, wie so die Männer-Frauen Quote an einem Sonntag zwischen 12-17 Uhr ist.

Vielen Dank schon mal im Voraus!
Antwort erstellen         
Alt  29.03.2017, 17:00   # 374
tgm
 
Mitglied seit 8. May 2008

Beiträge: 13


tgm ist offline
hallo alle miteinander,
war vor ca. 2 wochen am samstag bei den airport girls.
soweit ich weis muss man am samstag abend nur 80 euro bezahlen mir wurden 100 euro abgeknüpft, da war ich schon mal sauer zumal auf der hompage 80 euro stehen.

dann musste ich erfahren das man nur 5 mal auf zimmer gehen darf, dachte so oft man kann und will, war wieder sauer.

dann haben die mädels das zimmer neben dem stangenzimmer zugemacht wenn sie gefickt wurden. das kenne ich anderes..., war wieder sauer. na ja sauer macht lustig dachte ich mir aber nix war mit lustig.

vielleicht kann der ein oder andere zu den drei themen was schreiben, wieso weshalb warum???
GRUSS an alle
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.03.2017, 22:21   # 373
Toastbrot
 
Mitglied seit 23. January 2017

Beiträge: 7


Toastbrot ist offline
War letzte Woche Donnerstag dort, Vormittags.

Es waren 6 Frauen dort und ca. 15-20 Freier.
Der Chef versuchte wohl weitere Damen her zu bestellen da das Verhältniss überhaubt nicht stimmte.

Endete schließlich im Gangbang. Privates Zimmer wurde ab 13 Uhr abgelehnt. Wer rammeln möchte nur unter den Augen der anderen Kerle und der Kamera im Stangenzimmer. Eine Gruppe Afghanen stresste die ganze Zeit rum da sie kein bock auf Gangbang hatte.

Die Damen waren natürlich gestresst und genervt. Immer wieder verschwande auch mal eine für längere Zeit.

Bin in 4h Aufenthalt auf 1 mal privates vögeln gekommen. Auf Gangbang hatte ich auch kein Bock.

War nen Flopp. Nur eine blonde Dame rettete den Tag ein wenig.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.03.2017, 21:59   # 372
Der Eine
 
Mitglied seit 18. March 2004

Beiträge: 19


Der Eine ist offline
Ich wollte da auch wieder mal hin. Aber die Berichte hier lassen einen schon überlegen ob es Sinn macht.
Getränke kosten extra, Strichliste, Zeitdruck, schlecht gelauntes Personal...

Kann denn jemand neuere Erfahrungen beitragen?

Vielleicht gehen wir ja mal als kleinere Gruppe hin? Wäre dabei...
Antwort erstellen         
Alt  26.03.2017, 18:37   # 371
xenon_berlin
 
Mitglied seit 2. August 2009

Beiträge: 21


xenon_berlin ist offline
Na dann

eigentlich wollte ich diese Woche auch mal wieder mittags hin, aber nach den letzten Berichten werde ich wohl verzichten
Antwort erstellen         
Alt  28.02.2017, 19:56   # 370
nepomuck
 
Mitglied seit 3. November 2015

Beiträge: 12


nepomuck ist offline
Airport-Girls

Hallo relx,
da hast Du wohl etwas Pech gehabt,insbesondere von Micaela hätte ich das nicht gedacht,sie hatte sich bei einem meiner Besuche extra ein paar Strapse angezogen,als ich sie darum gebeten hatte.Allerdings war da der Laden leer und vielleicht hatte sie auch nur einen schlechten tag.
Antwort erstellen         
Alt  20.02.2017, 17:11   # 369
relx
 
Mitglied seit 6. July 2016

Beiträge: 8


relx ist offline
Inspiriert von den eher positiven (oder besser gesagt "soliden") Kommentaren war ich letzten Samstag mal wieder da, und zwar tagsüber, von 13-16 Uhr. Vor allem wollte ich sehen, ob's Samstag evtl. anders ist.

Wie schon geschrieben, kriegt man am Anfang sein Bändchen, und bei jedem Zimmergang wird vorher an der Bar ein Strich draufgemacht. (Die Frauen kriegen dann übrigens eine Münze oder sowas, jedenfalls werden sie offenbar auch pro Zimmergang bezahlt.)

Zunächst zum Rauchen: Das haben sie jetzt sehr gut gelöst: Man darf nur im Fernsehraum rauchen, und da wird das gleich durch die Lüftung abgesaugt. Die Luft ist also wesentlich besser als noch letzten Sommer.


Es waren etwa 7 Frauen da und vllt. 15 Männer. Quote also an sich kein Problem, man musst vllt. schon etwas warten, um mit einer bestimmten aufs Zimmer zu gehen, aber das war OK. Insofern aber kein Unterschied zu den Wochentagen

Zu den einzelnen Begegnungen:

- zunächst mit einer im "Mehrfickzimmer" gewesen (das neben der Tanzstange): Sie quetscht uns zwischen zwei schon vorhandenen Paaren rein. Bläst dann recht schnell, und ich sage "langsamer bitte". Sie fragt provozierend, wie lange ich den bitte auf dem Zimmer bleiben will. "10 Minuten vielleicht". Sie weiß offenbar nicht, was sie antworten soll, bläst schnell weiter, ich bitte nochmal "nicht so stark", worauf sie "Ich mach hier den Job so wie ich das kenne". Wir ficken dann und ich beende das schnell.

- zweites Zimmer mit Mihaela: Ich verzichte aufs Blasen. Sie legt sich auf den Rücken, legt ihr linkes Bein aber quer rüber und hält noch ihre Finger vor die Vagina, so dass ich kaum reinkomme. Ich sag, dass ist mir so nix, sie meint "doch, Schwanz zu groß, Muschi klein". Ich sag, ich bleib vorsichtig und werd nicht zu tief reingehen und sie nimmt die Finger doch weg. Wir vögeln etwas, nach 1 Minute etwa drängelt sie, doch bitte endlich zu kommen. Dann auf einmal dreht sie sich flach auf den Bauch, meint ich soll von hinten rein. Alles total ruckartig und im Befehlston. Ich hab keine Lust mehr auf sowas, und sage Danke, mehr will ich nicht und will gehen. Und dann passiert was Krasses: Sie wirdrichtig wütend, geht mit mir raus, meint ich soll zur Bar mitkommen. Dort will sie mir einen weiteren Strich raufmachen. Ich frag was das soll, es entsteht etwas Drama, der Chef kommt vorbei. Ich sag dann, dass ich überhaupt nicht verstehe, was gerade Sache ist, dass ich vorher meinen Strich bekommen habe usw. Er versteht dann auch nicht, was das soll und Mihaela zischt nur wütend ab.

- drittes Zimmer mit Julia/Giulia: Sie unfassbar abblockend, will kaum angefasst werden, ja nicht mal ich darf meinen Schwanz anfassen, sie nimmt dann immer wieder meine Hand weg.

- viertes Zimmer mit Aniela/Daniela/Amira(?) - ich weiß den Namen nicht mehr genau, eine kleine schwarzhaarige jedenfalls. Das ist dann vergleichsweise gut: gutes Blasen, vögeln von Vorne, kein Zeitdruck.

Was ich aber auf dem Bett daneben sehe (wir sind im Mehrfickzimmer), ist krass: Da ist schon ein Paar vor uns zugange, erst vögeln sie noch nett, plötzlich wird die Frau dort unglaublich wütend, brüllt ihn regelrecht an, endlich zu kommen. Er kann nicht, also nimmst sie den Schwanz in die Hand, wichst ihn, aber nix. Dann schreit sie ihn an: "Du hast noch 2 Minuten" und sie ficken von vorne. Der Arme schafft es dann doch.

- Letztes Zimmer mit Bianca: Der mit Abstand beste Service: Sie ist freundlich, hört auf die Wünsche, Blasen, Vögeln, kein Zeitdruck. Alles im Rahmen. Allerdings ist sie leider gar kein Optifick: Bauch und kleine Brüste. Aber dennoch mit Abstand das beste Zimmer des Tages.


So, ich weiß nun nicht, ob ich immer Pech habe, wenn ich da bin. Oder ob ich einfach andere Wahrnehmungen habe. Jedenfalls ist der Laden absolut keine Option mehr für mich.
Antwort erstellen         
Alt  18.02.2017, 11:08   # 368
bokk
 
Mitglied seit 6. September 2011

Beiträge: 156


bokk ist offline
aha, ist ja was neues, dass man nun getränke bezahlen muss, na ja..
Antwort erstellen         
Alt  16.02.2017, 03:59   # 367
jängel
 
Mitglied seit 3. February 2013

Beiträge: 7


jängel ist offline
Ein Abend bei den Airportgirls

War vor einigen Tagen zum ersten Mal bei den Airportgirls und bin ziemlich überrascht: insgesamt 6 rumänische CDLs, davon 3 ansehnlich und zwei davon echte Hingucker, ja sogar regelrechte Optikgranaten: Jasmin und Michaela, beide ausgestattet mit tollen 34er Figuren. Letztere legt auch an der Stange eine Performance hin, die wohl keiner von uns ohne dieses angenehme Ziehen im Unterleib überleben wird. Die anderen 3 Damen sind mehr was für Liebhaber der fülligeren Formen, so kommen beide auf ihre Kosten.
Wir waren zu Beginn des Abends erst mal nur 2 Dreibeiner, denen 6 willige Mädels gegenübersaßen und hatten somit quasi „Freie Auswahl“. Ich kam mir fast schon vor wie ein Kind im Bonbonladen. Später kamen noch einige Mitstecher hinzu, aber mehr als 7 habe ich im Verlauf meiner 4 stündigen Aufenthaltsdauer nie gezählt. Wahrscheinlich war den Kollegen die Champions League wichtiger als das vergnügliche Poppen. Aber, wenn die gewusst hätten, dass wir auch hier die Spiele auf der Großbildleinwand sehen konnten, hätten sie sich sicher schon mal früher auf den Weg gemacht. So hatten wir das Vergnügen, beides im schönen Wechsel alternierend genießen zu können.
Zur Info: Man darf hier nicht zu viel erwarten: 5 Zimmergänge sind maximal drin. Ein Zimmergang sind ca. 20 Minuten mit Blowjob und/oder GVM. Ersteres wird ohne oder mit Pirelli angeboten, je nach Kundenwunsch, Extras sind: Lecken (+€20) oder anal (+€50, bietet auch nicht jeder an) Geküsst wird in der Regel gar nicht. Fingern läuft wohl grundsätzlich überhaupt nicht. Die schöne Jasmin mag sich noch nicht mal an der Muschi anfassen lassen, was hier leider zum Punktabzug führt, aber selbstverständlich ohne Wenn und Aber zu respektieren ist. Schade. Aber ansonsten kriegt man hier eher solide Hausmannskost ohne große Leidenschaft, weder echte, noch gut gespielte.
Das Schöne dabei ist, man kann sofort abbrechen, wenn es mal so gar nicht passen sollte und sich dann eben ein anderes Mädel aussuchen. Willig sind sie alle. Animiert wird durchaus, auch und immer wieder auf das Spenden von Drinks. (vor allem von Michaela, was manchmal echt nervt) Aber ein WodkaLemon hält sich mit einem Preis von € 5,00 in durchaus erträglichen Grenzen.
Insgesamt sind die Räumlichkeiten ziemlich eng und sehr verraucht. Das muss man wohl in Kauf nehmen. Aber bei einem Eintrittspreis von € 80, freien Getränken, Saunamöglichkeit (89Grad!) und 5 Nummern, (wenn man sie denn schafft ) ist das alles in einem sehr akzeptablen Preis-Leistungsverhältnis angesiedelt, das man durch die freiwillige Herausgabe von Geld für diverse Extras durchaus zu einem recht vergnüglichen Abend machen kann. Zur Hochzeitsnacht wird´s sicherlich trotzdem nicht reichen.
Dennoch werde ich ganz sicher immer mal wieder den Weg zum Airport finden. Nette Mitstecher zum Plaudern kann man hier übrigens auch finden, wenn sie denn der deutschen Sprache mächtig sind.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.02.2017, 00:06   # 366
Billi1408
 
Mitglied seit 20. May 2015

Beiträge: 5


Billi1408 ist offline
Airport Girls

Heute habe ich nach 2 Jahren wieder mal den Airport Club besucht.
60 € von 11:00 - 16:00 Uhr...wo gibt es das sonst noch.
Neu war für mich die Garderobe gleich am Eingang.Finde ich nicht so passend,da zeitgleich 12 Besucher auf engsten Raum,sich umziehen wollten. Da ist also schon mal Geduld gefragt.Na ja,man kann 10 Minuten warten...

Armband abgefasst,das Handtuch um die Hüfte und auf ins Geschehen.
Die Duschen sind in Ordnung und auch die Sauna war geöffnet.

Es waren ca.20 Besucher anwesend...davon neun, relativ junge Gäste aus Afghanistan.Mit denen habe ich mich sehr gut verstanden und toll unterhalten können.
Im Preis mit drin,waren alle Getränke ( Bier und alkoholfreie Getränke)...schon erstaunlich bei dem Eintrittspreis.
Es waren 6 Mädchen anwesend,alle gut gebaut,schlank,beweglich und engagiert.Die Damen kommen aus Rumänien und sprechen schon ordentlich deutsch.
Geht man nun mit einem Mädchen zum Sex aufs Zimmer ,bekommt man einen Strich auf des Armband.
Ich habe den Chef gefragt,wie oft ...darauf ...so oft man will oder kann.Ein afghanischer Besucher hatte schon 5 Striche auf sein Bändchen...für ihn war Schluss...für mich gab es kein Limit...so unterschiedlich ist das !
Vielleicht war es aber auch Mitleid mit der älteren Generation...ich bin schon 64.
Gegen 13:30 Uhr war Gangbang im großen Clubraum angesagt. Da ging es noch mal heiß her und es kamen alle Anwesenden auf ihre Kosten.
Wer hier super romantische Erotik erwartet ,sollte diesen Club nicht besuchen.Man merkt ganz schnell.. hier wird gearbeitet.Aber für sexbessene ist das eine interessante Adresse.Die Damen sind ständig interessiert,einen aufs Zimmer zu bekommen.Wer da nein sagt,ist selber Schuld.
Ich hatte einen angenehmen Tag und da ich nicht kontaktscheu bin,konnte ich mit fast allen Gästen ins Gespräch kommen.Natürlich auch mit den Damen.
Am Ausgang wird das Armband wieder abgeschnitten...was danach damit gemacht wird...keine Ahnung.
Wie der Tag in diesem Club verläuft,hängt in erster Linie von einem selbst ab.
Wer hier eine exklusive ,sexuelle Dienstleistung erwartet oder gar verlangt,sollte diesen Club nicht aufsuchen.Was für diesen Preis jedoch geboten wird,ist schon beachtlich.
Auf jeden gehe ich gern wieder mal ins Airport,nicht jeden Tag( so einen Gast gab es dort auch,keine Ahnung wie der das hinbekommt),aber wenn es sich ergibt ,warum nicht!
Antwort erstellen         
Alt  29.01.2017, 13:09   # 365
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 914


LonelyJoe ist offline
@seber

Zitiere das Gesetz doch bitte richtig. Ein Club ist keine Prostitutionveranstaltung.
Es steht auch nicht drin, das Pauschalclubs verboten werden.

Es steht drin:
Zitat:
Auch dann, wenn der Betrieb des Prostitutionsgewerbes der Ausbeutung von Prostituierten erkennbar Vorschub leistet, ist die Erlaubnis zu versagen.

Dies dürfte regelmäßig bei sog. Flat-Rate-Bordellen (auch als „Pauschal“-Club, „All-Inclusive“-Angebot o. Ä. benannt) der Fall sein, wo zumindest nach außen der Anschein erweckt und damit geworben wird, dass die in einer Prostitutionsstätte anwesenden Prostituierten unterschiedslos zu einem an den Betreiber zu entrichtenden Pauschalpreis jederzeit für jeden Kunden verfügbar sind.

Dabei bildet es einen Verstoß gegen das Prostitutionsgesetz, wenn Prostituierte sich für ein vorher festgesetztes Entgelt gegenüber einem Dritten – hier dem Betreiber – zur Vornahme einer unbestimmten Zahl sexueller Akte verpflichten.
Erstens setzt der Gesetzgeber Flatratebordelle und Pauschalclubs als All-inklusive Angebote gleich. Heute ist bei Pauschalclubs in der Regel kein Flatrate und kein All-inklusive. Es wird auch meist nicht damit geworben.
Wenn man Limitierungen setzt (Anzahl Zimmer, Zeit etc.) und wenn man darlegt, dass die Frauen letztendlich entscheiden, ob sie mit jemandem auf Zimmer gehen oder nicht, ist das Geschäftsmodell Pauschalclub durchaus genehmigungsfähig. Das die Damen auch heute entscheiden, ob sie mit dir auf Zimmer gehen oder nicht ist auch Standard. Wenn du nett bist, werden sie es tun. Wenn man den Eintritt aufteilt in Clubanteil und für den Service und die Damen den Serviceanteil selbst kassieren, ist doch alles gut.

dann geht es weiter im Gesetz:
Zitat:
Für die Beurteilung, ob einer Ausbeutung Vorschub geleistet wird, ist dabei neben der Bewerbung des Angebots nach außen auch die Gestaltung des vertraglichen Binnenverhältnisses zwischen Prostituierten und Betreiber maßgeblich. Ebenfalls nach Nummer 1 von der Erteilung einer Erlaubnis ausgeschlossen sind Geschäftsmodelle, die Prostituierte z. B. durch wucherartige oder intransparente Vertragsbedingungen in eine Situation der Verschuldung gegenüber dem Betreiber bringen, sowie Prostitutionsgewerbe, die konzeptionell auf einer Beschäftigung von Prostituierten als Scheinselbständige aufbauen.
Da sind wir bei dem Punkt der transparenten Darlegung des Geschäftskonzeptes. Der Betreiber muss darlegen, dass die Frauen als Selbständige arbeiten. Das ist möglich. Mann muss vieles beschreiben, definieren, dokumentieren und den Behörden darlegen, was die Frauen verdienen werden, damit denen klar wird, dass es kein ausbeuterisches Geschäftsmodell ist. Man braucht vernünftige Verträge mit den Frauen, in denen klar drinsteht, was der Club darf und welchen Entscheidungsfreiraum sie haben.

Es steht übrigens drin, das Rape-Gangbangs verboten werden, nicht alle Gangbangs. Bei einem normalen GB ist die Frau die Chefin im Ring, sie bestimmt wer dazu darf und wer nicht.
Antwort erstellen         
Alt  29.01.2017, 12:42   # 364
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 914


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Zudem neuen Gesetz: wenn die betreiber clever sind, nehmen die damen für jede nummer 1 €, dann ist es kein flatrate mehr..
Das wird nichts werden. Thema: Betriebskonzeot.
Natürlich ist es so, dass, wenn die Damen selbständig sind, der Betreiber nichts darüber aussagen kann, wieviel Geld die nehmen.
Aber die Behörden werden versuchen von ihm herauszubekommen, was die Frauen dort verdienen werden, damit der Vorwurf des ausbeuterischen Geschäftsmodells bereinigt wird. 1 € wird nicht reichen
Antwort erstellen         
Alt  29.01.2017, 12:37   # 363
bokk
 
Mitglied seit 6. September 2011

Beiträge: 156


bokk ist offline
Zitat: "Vorher vielen mir die vielen anderen hübschen Damen im TV-Raum auf"
- na ja , das scheint mir wohl übertrieben!
Zudem neuen Gesetz: wenn die betreiber clever sind, nehmen die damen für jede nummer 1 €, dann ist es kein flatrate mehr..
Antwort erstellen         
Alt  27.01.2017, 19:28   # 362
Sebber2017
 
Mitglied seit 24. January 2017

Beiträge: 2


Sebber2017 ist offline
Hey Billi,
bin bis April 2017 in Berlin. Ich gehe auch lieber tagsüber, da dort dann weniger los ist und alles entspannter und ruhiger ist. Die Frauen sind z.B. auch besser drauf.
Kannst mir ja eine privat message senden, dann gucken wa wann wa hinwollen.

PS: Lange scheint es den Club auch vielleicht nicht mehr zu geben.

"Die Werbung für eine gewerbliche Veranstaltung wie Rape Gang Bang ist dann ebenfalls verboten sowie Formen von Pauschalsex bzw. Flat-Rate-Sex. Diese dürfen nicht gewerblich von Veranstaltern durchgeführt werden. Prostitutionsveranstalter müssen im Vorfeld einer Veranstaltung ihre Erlaubnis beantragen und ein Veranstaltungskonzept 4 Wochen vor Veranstaltungstermin genehmigen lassen."
ab 01.07.17
Antwort erstellen         
Alt  27.01.2017, 01:53   # 361
Billi1408
 
Mitglied seit 20. May 2015

Beiträge: 5


Billi1408 ist offline
Hallo Sebber,
ich war auch schon einige male dort. Mir hat es immer gut gefallen und auch mit Besuchern super Gespräche führen können. Da die Damen häufig wechseln,kann ich nur von mir aus sagen...es ist sehr unterschiedlich. Beim meinem letzten Besuch hatte ich gleichzeitig Sex mit 2 Damen.
Zuvor hatte ich allerdings auch schon mal eine Dame, die so übermüdet war,kaum im Zimmer, war sie eingeschlafen.
Aber solltest Du wieder mal in Berlin sein,melde Dich einfach.Wenn es für mich möglich ist(am Tag habe ich mehr Zeit)würde ich mitgehen.
Viele Grüße aus Berlin...Billi
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.01.2017, 17:30   # 360
Sebber2017
 
Mitglied seit 24. January 2017

Beiträge: 2


Sebber2017 ist offline
Airport-Girls (Schönefeld) --- 01/17

War im Januar 2017 von 11:15 - 15:45 Uhr dort - Preis: 60€.
Man(n) bekommt am Empfang im EG von einer Dame ein Armband, auf welchem jedes Mal im 1. OG ein Strich mit Filzstift gezogen wird, wenn man(n) mit einer Dame in ein Zimmer geht.
Außerdem gibt es ein frisches Handtuch, Badelatschen und ein Schlüssel für den Spind.
Ein Umkleideraum gibt es nicht. Man(n) zieht sich einfach vor dem Spind am Empfang vor einer aufzeichnenden Überwachungskamera aus und geht dann weiter in den Flur zur Dusche. Dort ist mir dann eine weitere Überwachungskamera aufgefallen welche richtung Dusche zeigt. Nicht gerade toll ...
Neben dem Duschraum befindet sich in der Ecke eine Sauna und ein Badezimmer (WC + Waschbecken).
Das Bad war sauber und relativ groß - leider war die Seife leer.
Der Duschraum mit nur 2 Duschen ist leider zu klein. Auch war die Halterung für die Duschbrause kaputt. Die Seife war auch hier leer. Positiv ist immerhin die Trennwand zwischen den zwei Duschen und der Haken für das Handtuch. Wie es am Wochenende gegen 23:30 Uhr in dem Raum aussieht möchte ich nicht wissen ...

Frisch geduscht ging es dann hoch zu den Damen und der Bar. Dort bestellte ich mir eine Cola und setzte mich auf einen freien Platz an der Bar. Neben mir saß eine hübsche Dame welche mich fragte wie es mir geht. Nach ein paar belanglos gewechselten Sätzen fragte sich mich ob ich mit auf ein Zimmer möchte. Ich trank mein Getränk aus und sagte zu. Sie malte mir einen Strich auf das Armband und wir gingen in die 2. Etage. Vorher vielen mir die vielen anderen hübschen Damen im TV-Raum auf, welche dort miteinander quatschten. Im Zimmer angekommen legte ich mich auf das Bett und ließ mir von ihr einen Blasen (mit Gummi). Danach ein wenig Missionarstellung, von hinten und Handjob. Zum Abschluss reitete sie auf mir und ich kam in ihr. Habe wohl so 15 Minuten gebraucht. Immer wieder machte sie Druck und meinte ich solle kommen und laberte was auf rumänisch. Jedenfalls stellte sich später herraus das sie die am schlechten gelaunteste Dame des Tages war und lustlos wirkte. Um sie kurz zu beschreiben: rumänisch, angeblich 28 Jahre alt, sehr groß für eine Rumänin, schlank, dunkles Haar und B-Titten welche leicht hingen. Körper war voll okay. Blöd nur dass ich ihr nicht die Titten kneten durfte. Nur Hände drauf liegen lassen war erlaubt.
Naja, bin gekommen, und gut ist.

Danach geduscht und an der Bar neues Getränk geholt. Danach in den TV Raum mit einem anderen Freier auf englisch gequatscht. Kurz darauf kamen 2 neue Damen und setzten sich hinzu. Wir quatschen und flirteten ein wenig und chillten. Danach setzte ich mich in das leere Stangenzimmer wo auch eine Ü-Kamera hing und ruhte mich weiterhin auf. Kurz darauf kam eine der Damen nach und wir quatschen wieder ein wenig. Sie sagte sie sei neu hier und konnte nur sehr schlechtes deutsch. Jedenfalls bettelte sich mich fast schon an, ich solle mit ihr auf das Zimmer (gerade einmal 20min waren vergangen). Ich willigte leich genervt ein und wir gingen hoch. Dort vögelten wir. Sie war deutlich besser drauf als die Dame zuvor. Leider kam ich nach 20min aber nicht. War noch zu früh.

Danach ging es mit einem Freier und 3 Damen in die Sauna. Wir massierten uns und schwiegen vor uns hin. Danach wurde geduscht. Die Damen gingen sogar mit in den Duschraum der Freier. Mega geil gewesen.

Wieder oben angekommen wurde ich von einer anderen Dame um die 30-40 angesprochen mit Piercing und Hängetitten und Hängebauch. Nicht gerade hübsch. Aber was solls dachte ich mir.
Im Zimmer angekommen erlebte ich dann aber das bisherige Highlight. Die Dame war dermaßen motiviert und machte alles mit, streichelte, küsste und lutschte mir einen ohne Gummi. Bei ihr bin ich das 2. Mal gekommen.

(Frage an euch). --- War das erste Mal das ich mir im Bordell ohne Gummi einen blasen lies. Mache mir jetzt Gedanken wegen möglicher Krankheiten die übertragen worden sein können. Gekommen bin ich nicht in ihrem Mund. Aber kann ja sein das sie Verletzungen im Mund hatte und ich eine kleine Verletzung am Schwanz ... wie seht ihr das? Ist das eigentlich erlaubt im Bordell ohne Gummi und habt ihr da Erfahrungen?

---

...

...

...

---

Fazit: War 5 Mal auf dem Zimmer, 6-8 Frauen waren da, 9 Männer ...
Wiederholung: Ja! (Gerne auch mit jemanden aus diesem Forum. In Gesellschaft hinzugehen macht ja meistens mehr Spaß. Falls wer nicht alleine gehen mag oder wie ich Lusten auf Gesellschaft hat, kann er sich gerne melden. Ich selber bin aber 100% hetero - was laufen wird da also nicht, zwischen uns. Frage nur weil ich nicht aus Berlin/BB komme und meine Kumpels mit denen ich normalerweise ins Rotlichtgehe in Hamburg wohnen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.01.2017, 08:41   # 359
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 914


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Was tragt ihr dort im Airport Girls?
Nichts, Handtuch, Bademantel, Trainingsanzug, Jeans und Shirt?
Handtuch um die Lenden gibt es dort, ansonsten kannste Bademantel mitbringen.
der Rest läuft auch so rum, also warum was anderes tragen.
Außerdem gilt die Formel: je weniger an, desto eher fummeln.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:51 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)