HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Baden-Württemberg > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Baden-Württemberg
  Login / Anmeldung  




^ B7 ^


^ B8 ^


^ SB ^


^ BT ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ B12 ^


^ B13 ^


^ B14 ^


^ B15 ^


^ B16 ^


^ B17 ^

LH Erotikforum
^ B18 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  05.05.2002, 03:46   # 1
Webmaster
·.¸¸.·´¯`© Tim
 
Benutzerbild von Webmaster
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 6.552


Webmaster ist offline
Thumbs up FKK Pirates Park - Bruchsal-Mannheim - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg  
FKK Pirates Park
Zitat:
Der Pirates Park bietet Dir auf 2.000 qm Wellness and more.

Eine rustikal gestaltete Kontaktbar, läd zum verweilen und mehr, ein.
Angrenzend zur Bar kannst Du Dich auch in angenehmer Begleitung und Atmosphäre in unserem Erotikkino nieder lassen. Selbstverständlich übertragen wir hier sämtliche Sportereignisse. Diese könnt ihr in der Eventliste auf der Homepage einsehen.

Kulinarische Genüsse erwarten Dich am Buffet. Der Wellnessbereich umfasst zwei finnische Saunen, eine große Blockhaussauna ( 85° C heiß ) und eine Warmsauna mit ( 65° C ). Darüber hinaus zwei Whirlpools in denen Du Dich auch in netter Gesellschaft vergnügen kannst.

Daran grenzt der Relaxbereich. Auf der großzügigen Terrasse im Außenbereich wird in Lauen Sommernächten gegrillt.

Die Rasenfläche lädt zum bequemen verweilen ein. In individuell gestalteten, nach Ländern und Kontinenten, 8 Zimmern, die alle mit Wasserbetten und Air-Condition, teilweise auch mit Dusche, ausgestattet sind, kannst Du Dich von unseren Piratenbräuten verwöhnen lassen.

Weitere Fragen werden gerne am Telefon beantwortet.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
Von 12:00 bis 02:00 Uhr

Freitag und Samstag
Von 12:00 bis 04:00 Uhr

Sonntag
Von 12:00 bis 00:00 Uhr


Services: FKK-Club

http://www.fkk-piratespark.de
07251 / 9295650 - info@fkk-piratespark.de
Industriestr. 8a
76646 Bruchsal

Baden-Württemberg
DE - Deutschland



Änderungen bitte hier in diesem Thread posten... Danke

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  09.04.2011, 11:21   # 71
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.265


lusthansa69 ist gerade online
Yo ho ho and a bottle of rum

Den Piratensäbel poliert ging es in den Pirates Park zu Bruchsal. Durch entsprechende Leuchtzeichen an der Straße ist die Höhle, in der sich so mancher Schatz aufhalten soll, auch von der Ferne gut zu erkennen - dies durchaus auch nötig, da das nächste Piratenversteck (FKK Point) nur einige Steinwürfe entfernt liegt.

Ich steuerte also die Grey Perl an den Liegeplatz (gut von aussen einsichtbar...) und begab mich in das Piratennest. Dort wurde ich zugleich von der Wächterin in Augenschein genommen und da ich mich durch den LH-Gutschein* als freundlich gesinnter zu erkennen gab, wurde ich äusserst nett empfangen und sogleich in ein längers Gespräch verwickelt. Dieses durfte ich auch nur kurzfristig nach Empfang meiner Landgangutensilien unterbrechen - und auch nur mit dem Versprechen sogleich auf der Rückseite des Entrées zu erscheinen (wo sich auch die Schließfächer für Gold und Silber befinden - um dann die besondere Ehre der Ersterkundung - eine ausführliche Führung durchs Haus - zu bekommen.

Rechts vom Eingang befinden sich die Säuberungseinrichtungen um sich den Dreck der langen und entbehrlichen Seefahrten vom Leibe zu waschen. Direkt daneben die ersten Erholungseinrichtungen, ein Dampfbad (heute leider defekt) und einer dieser Strudel die einem angeblich zum anderen Ende der Welt befördern können...

Weiter geht es über eine Treppe - nichts für Piraten mit (temporär) gestörten Gleichgewichtssinn - über einen Wasserfall auf das geräumige Oberdeck, welches einige Kuscheleinrichtungen, ein Solarium, eine Sauna (wohl von den Wikingern erbeutet), einen weiteren Strudel und eine professionelle Massage beherbergt... grosser Bonus für das Piratensanatorium

Wenn man im Unterdeck nach links entschwindet, kommt man an der Kombüse vorbei (für den Fraß hätte die Mannschaft früher gemeutert und der Smut wäre über die Planken gegangen...) durch die Messe in den Barbereich. Daran anliegend gibt es kleinere Seitenzimmer für (un-?)begrenzte Intimitäten sowie ein Raum für Cineasten. An der Bar selbst können diverse Getränke geordert werden, wobei die Leichtmatrosengetränke in den regulären Eintrittspreis inkludiert sind. Von dort geht ebenfalls eine Treppe nach oben, wo sich wohl die Einzelkajüten befinden... Ein kleiner Aussenbereich komplettiert das ganze, auch aus dem Saunabereich führt eine Treppe direkt raus.

Piratenbräute waren an Tag mitten in der Woche deren circa 10 zu sichten, gleiches dürfte für die Herren Freibeuter gelten - am Wochenende sollen es deren Damen 20 sein. Interessanterweise stammten die Bräute nicht überwiegend den Ostreichen sondern aus der "näheren" Umgebung. Sie waren auch in der Optik nicht mit einer Elisabeth Swann zu vergleichen, welche zwar über ein sehr schönes Gesicht aber halt über keine weiblichen Attribute besonderer Ausprägung verfügt (sprich: flach) sondern "weiblich" - ein netter Kontrast zu vielen anderen Häfen der Lustbarkeit.

Nach dem Zurechtfinden, etwas Sauniereren und Stärken (kalte, trockene Country Potatoes, brauchbares Halsgrat - später wurden noch lauwarme Pflanzerl und staubtrockne Pommes aufgetischt) erspähte ich die Braut Selina aus "der Gegend", welche wohlproportioniert und mit einen sehr hübschen Gesicht und Lächeln grade in die Sauna entschwinden wollte - und ich mich einfach anschloss. Der Weg die Treppe hoch tanzte ein festes Hinterteil vor mir rum...ohhhhh. Ach, ja..also FKK wird hier nicht durchgesetzt, d.h. ein netter Bikinislip verhüllte den freinen Blick bei den meisten Bräuten...

In der Sauna ein netter Smaltalk worauf ihr Vorschlag kam, mich entführen zu wollen. Mein Einwand, dass normalerweise die Bräute entführt werden, wurde mit einem "Das ist hier anders" beiseitegeschoben. Wir wandelten die Treppe herab um am Eingang vorbei (hier wurde ich von der Wächterin gleich ob meines Befindens befragt) zur Bar und dort die Treppe hoch zu den Kajüten. Diese sind sehr nett eingerichtet und verfügen (zumindest meine) sogar über eine eigene Dusche. Die Piratenbraut Selina entblätterte den Rest von sich und es ging auf die Matte, wo nach einer Streicheleinheit meinerseits, einer der gefühlvollsten Blowjobs aller Zeiten begann - traumhaft. Nichts für Kollegen die Druck brauchen - für mich 1a. Ihre Aufforderung sie zu bremsen wenn es zu hart sein sollte konnt ich getrost ignorieren, das ganze gelegentlich unterbrochen um auch die Juwelen zu streicheln oder den Piratensäbel – Wahnsinn. Auch meine Zunge durfte ausgiebig verwöhnen – leider wurden meinen Fingern intimere Berührungen untersagt. Ich war schon kurz davor die Auslöse auf zwei Dukaten zu erhöhen, wollte ich sie aber noch beim innigen Akt der Hingebung erleben. Dieses erfolgte in vielerlei Stellungen - allerdings war hier das Gefühl fast ein wenig zu dürftig. Nichtsdestotrotz erlöste ich uns beide von den schweisstreibenden Handungen a tergo und es folgte eine Säuberung und ein netter AST. Selina - sehr empfehlenswert für Liebhaber von zartem französich mit einer deutscher "young-MILF-Style" Dame (blond, überschulterlange Haare, KG38, 28?, B-C Cups)!

Danach noch etwas gesaune - allerdings musste ich ob der ungeplant doppelt so langen Seereise über die Weltmeere (mehrere Grossgaleeren waren sich in Cap Stuttgart in die Zwickmühle gekommmen) einen zweiten Zimmergang für einen B-Probenaufenthalt verschieben.

Fazit:
_sehr zuvorkommendes Empfangspersonal ((Na-)tascha)!
_Kleinerer eher familierer Club mit sehr netten "normalen" aber hübschen Mädels - nix für kg34A-Fans...Animation "dezent". Sonst auch nette Piratenkollegen
_Innenarchitekt hat ganze Arbeit geleistet
_Guter Wellnessbereich zum Entspannen (und mehr...)
_Essen "vorhanden" - war das schlechteste, welches ich je in einem Club hatte.
_Die "Anwesenheitsliste" bzw. Bilder der Girls auf der HP kann man vergessen
_Zum Tragen bekommt am einen Kilt..naja..angesichts der Handtücher in Briefmarkengrösse aber wohl die beste Wahl (für die Sauna gibts extra Tücher) - teilweise rennen auch Leute im Ganzkörperwarmanzug rum...
_Eintrittspreis von 38 Euro ist o.k. wenn man in der Gegend ist - für die "Durchreise" würde ich eher ein wenig drauflegen und z.B. ins Sakura fahren

*Credits:
Danke an Seppile für die Freikarte

Mr. "Captain" Lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2016 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien

Antwort erstellen         
Alt  08.04.2011, 19:14   # 70
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 643


sexiehexie ist offline
Thumbs up PiPa / Maya :)

Erstversuch: SKINNY

--------------------------------------------------------------------------------

Ich widme der jungen Frau einen seperaten Bericht, weil der Sex mit ihr einfach supermegageil war !!!!!!!!!

An der Bar im PiPa (Bruchsal) sah mich ein junges Mädchen, mit grünen Augen an.
Sie lächelte und meinte sie heißt: Maya aus Polen

Ich dachte:"Normalerweise ist sie nicht mein Beuteschema, aber ein Smalltalk zwischendurch kann ja nicht schaden."

Zu ihr: das Mädel ist extrem Skinny, Größe zwischen 160 und 165 cm, KF 32, Gewicht geschätzt ca. 50 kg, lange blonde gefärbte Haare,
A-Cups (fast flach), ca. Anfang 20 ? und obwohl sie so zierlich ist, hat sie einen perfekten, knackigen Apfelpopo

Irgendwie weckte sie in mir einen "Beschützerinstinkt" bzw. meine soziale Seite, so daß ich mich entschloß mit ihr auf`s Zimmer zu gehen.

Es war das Zr.4 (Maya) 4-Buchstaben

Im Stehen noch, hatte ich sofort ihre Zunge im Hals (Superschön)

Das Knutschen mit ihr machte richtig Spaß...........bis sie mich auf das Bett bat !
Dort streichelte ich sie zärtlich, züngelte genüsslich mit ihr und plötzlich taute sie richtig auf und wurde aktiv.
Nun nahm sie mein Bestes in ihren süßen Mund und bließ......unbeschreiblich

Ich musste sie zurückhalten, sonst wäre ich gekommen

Auf Englisch sagte ich zu ihr: "Now you!"
Sie legte sich in die Missio und ich begann sie nach allen Regeln der Kunst zu verwöhnen............
Sie schmeckte "neutral" und wurde immer feuchter, auch ihr Becken bewegte sich nun schneller.
Nach gefühlten 5Min war sie so weit und schrie ihren Höhepunkt heraus !!!!

Nach der Flüssigkeitsmenge und ihrem Ausdruck zu folge, würde ich sagen "das war nicht gespielt!"
Nun war ich an der Reihe: Es folgte wieder ein supergeiles Blaskonzert und dann rief ich: "Please the condom!"
Nach dem Gummieren ein bischen Missio mit tiefem Zügeln
Nun fragte ich nach ihrer Lieblingsstellung ?

Sie meinte:"From back !"

Ok, ab in die "Hündchenstellung" Wow war das geil, einen superschönen Hintern anzuschauen und mit leichten Stößen in ihre "engen" Mumu zu versinken.
Einfach nur geil....mir fehlen fast die Worte für dieses unbeschreiblich geiles "Feeling"

So dauerte es nicht lange und ich füllte den Gummi.

Sie war fast schon enttäuscht, daß ich schon fertig war

Boah dann erzählte sie mir dass ihr leichte Schläge auf den Po gefallen hätte.......und sie es Porno like mag !

Naja was soll ich sagen ? Ein absolutes positives Sexerlebnis der besonderen Art !!!

Nur eins ist schade: Leider habe ich nicht so große Zeitfenster um nach Bruchsal zu fahren

Wobei ich sie zu 100% wieder buchen würde !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

L.G.

sexiehexie

__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Alt  20.02.2011, 17:33   # 69
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.415


Kassiopeia ist offline
Meine beiden Gutscheine sind weg. Ich wünsche lusthansa und fkk viel Spaß mit den beiden Gutscheinen.
__________________
Gruß



Carpe diem
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.02.2011, 13:52   # 68
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.415


Kassiopeia ist offline
Zitat:
Verschenke einen Gutschein für den Pirates Park, da ich es vor Ablauf nicht mehr schaffen werde den Club auszusuchen. Wäre ja schade wenn der einfach so ungenutzt verfallen würde....
Ich schließe mich Seppile an, ich würde sogar zwei Gutscheine abgeben.
__________________
Gruß



Carpe diem
Antwort erstellen         
Alt  19.02.2011, 20:32   # 67
Seppile
 
Benutzerbild von Seppile
 
Mitglied seit 10. September 2009

Beiträge: 148


Seppile ist offline
Verschenke einen Gutschein für den Pirates Park, da ich es vor Ablauf nicht mehr schaffen werde den Club auszusuchen. Wäre ja schade wenn der einfach so ungenutzt verfallen würde....
Antwort erstellen         
Alt  20.01.2011, 10:14   # 66
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Talking Wiedersehen im PiPa

Nachdem ein geplantes Date leider nicht zustande gekommen ist, mussten sich ein Forumskollege und ich nach einer Alternative umsehen. Diese war auch recht schnell gefunden, Orelly hatte mir mitgeteilt, dass sie im PiPa sein würde. Von ihr gibt es ja schon Berichte und Bilder im Bereich Sakura: hier, hier, hier und hier.

Der Eintritt wurde mir durch einen Gutschein erleichtert, den ich hier gewonnen hatte. Dafür Dank an die Spender und vor allem an diejenigen, denen ich den Gutschein verdanke.

Auch der Kollege hat sich im Vorfeld ein Zeitfenster bei Orelly reserviert, großzügiger Weise überließ er mir den Vortritt , da ich Orelly schließlich schon deutlich länger kenne. Bisher hatte ich sie aber nur in Massagestudios getroffen, wo sie auch tatsächlich nur Massagen anbot.

Zu meinem großen Glück hat sie ihr Spektrum jetzt erheblich erweitert. Trotz allem gönnte ich mir zuerst eine B2B-Massage. Es war einfach wieder super, wie sie mit viel Körpereinsatz und Gefühl das Öl auf mir verteilte. Ich konnte es kaum erwarten, mich umzudrehen. Jetzt durfte ich sie nicht nur spüren sondern auch sehen und anfassen.

Auch meine Vorderseite wurde auf's angenehmste mit ihrem Body verwöhnt, wobei sich ihre Hand immer wieder zwischen meine Beine verirrte. Statt zu entspannen, baute sich dort immer größere Spannung auf.
Durch ihre lange Massageerfahrung hat sie einige geile Griffe drauf, ich meinte fast, die Englein singen zu hören. Um wieder in die Realität zurück zu finden, wollte ich jetzt endlich das tun, was ich schon Jahre erhofft hatte, mir jedoch nie gewährt wurde. Ich konnte sie endlich küssen, streicheln und vor allem auch lecken. Letzteres tat ich auch sehr ausgiebig und unter Mithilfe meiner Finger entlockte ich ihrem „Schatzkästlein“ etliches an Flüssigkeit.

Im Anschluss revanchierte sie sich und gönnte mir die Freude, das Innere ihres Mundes mit meinem „Massagestab“ erkunden zu dürfen. Sie hat nicht nur eine geile Massagetechnik drauf, auch die praktische Umsetzung der französischen Sprache beherrscht sie perfekt und variantenreich. Und nachdem ich es fast nicht mehr ausgehalten habe: Endlich durfte ich sie ficken!
Wir hatten in verschiedenen Stellungen unseren Spaß, sie war voll dabei, hat nicht nur gegengehalten, sondern auch aktiv eingefordert. Irgendwann füllte ich das Tütchen, völlig außer Atem und schweißgebadet. Es dauerte eine ganze Weile, bis ich wieder zu einem einigermaßen normalen Atemrhythmus zurück gefunden hatte – das Alter fordert eben doch seinen Tribut.

Wir haben uns dann noch angeregt über alte Zeiten unterhalten, bevor ich ihr die wohlverdienten 2 CE überreichte und sie an den Kollegen übergab …

Für die sonstigen anwesenden Damen konnte ich mich nicht mehr richtig erwärmen, obwohl auch Mädels anwesend waren, denen guter Service nachgesagt wird: Ginger und Lilly.
Layla (?) aus Konstanz, mit der wir uns während der Wartezeit auf Orelly kurz unterhielten und eine dunkelhaarige, sehr schlanke Frau (nur ziemlich groß) mit kleinen Brüsten wären eventuell auch eine Alternative gewesen, aber irgendwie sprang der Funke nicht über. So verließ ich kurz nach dem Kollegen nach rund sechs Stunden und einem Gang aufs Zimmer den PiPa. (Wäre die blonde MAYA noch da gewesen, wäre es nicht bei einem Zimmerbesuch geblieben, aber sie war zu dem Zeitpunkt leider schon in KN.)

So long,

weissfastnix

Antwort erstellen         
Alt  31.12.2010, 02:08   # 65
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Thumbs up Eingelöster Gutschein im PiPa

Es ist zwar schon eine Weile her, aber wenn ich schon einen Gutschein gewonnen habe, wollte ich doch wenigstens noch einen Bericht schreiben.

Mit einem Forumskollegen aus einem anderen Forum verabredete ich mich im PiPa. Gerade, als wir beim Umziehen waren, trudelte der nächste ein, Nummer vier trafen wir dann noch im Speiseraum. Wir hätten schon fast einen kleinen Stammtisch aufmachen können. Die Auswahl der Mädels war nicht wirklich berauschend, so laberten wir eine ganze Weile. Der Kollege, mit dem ich mich ursprünglich verabredet hatte, Verzog sich schließlich mit Sissy aufs Zimmer.

Da wir so ziemlich den gleichen Geschmack haben und er sich anschließend positiv äußerte, war meine Entscheidung gefallen: Will ich auch haben!
Sissy, BG/TR, höchstens Mitte 20, KF 34, lange dunkle Haare, B-Cups, wechselte inzwischen in den Point, ist aber dort auch schon wieder weg (Urlaub?).

Im Kino unterhielten wir uns eine ganze Weile, Zärtlichkeiten wurden ausgetauscht – die Chemie stimmte offensichtlich. Im Zimmer ging es dann in gleicher Intensität weiter. ZK, ein guter BJ, lecken hat sie genossen, GV in verschiedenen Stellungen bis zum finalen Schuss.

Auch nach der Bezahlung tauchte sie im Lauf des Abends immer wieder mal auf für ein paar Worte, eine kurze Berührung oder ein Lächeln . Zu einer zweiten Nummer konnte ich mich allerdings weder mit ihr noch mit einer anderen Frau aufraffen. Aber zum Glück waren noch zwei der Kollegen anwesend, so dass für ausreichend Unterhaltung gesorgt war.

Nach rund fünf Stunden verließ ich zwar nur mit einer Nummer aber trotzdem voll zufrieden den PiPa. Falls Sissy wieder in einem der beiden Clubs auftaucht, steht der nächste Zimmerbesuch auf jeden Fall fest.

So long,

weissfastnix
Antwort erstellen         
Alt  31.12.2010, 02:03   # 64
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Red face Falscher Tastendruck

Habe versehentlich die Enter-Taste gedrückt.
Richtiger Bericht steht unten dran.

Sorry!

Antwort erstellen         
Alt  30.12.2010, 22:23   # 63
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Talking B-Probe mit Maya

Meine B-Probe mit Maya stand ja noch aus, aber sie hatte den Point verlassen, so dass ich dort keine Chance mehr hatte. Zum Glück ließ sie sich einige hundert Meter weiter östlich im PiPa nieder. Da ich eigentlich nur ihretwegen in den Club wollte und auch nicht viel Zeit hatte, kam mir mein Gutschein ganz gelegen.

So gegen 13 Uhr war zunächst keine Frau im PiPa zu sehen. Da ich sowieso Hunger hatte, gönnte ich mir erst mal eine Kleinigkeit zu Essen. Zum Glück war ich gerade fertig, als Maya vorbeilief. Da sie mich nicht bemerkt hatte, folgte ich ihr in Richtung Sauna. Sie war wohl gerade auf der Suche nach Kundschaft. Als ich sie ansprach, erkannte sich mich zwar, aber sie konnte mich wohl nicht gleich richtig zuordnen. Ich half ihr etwas auf die Sprünge und fragte sie gleich, ob sie einen Termin hat. Zu meinem Glück hatte sie das nicht, so dass ich freie Bahn hatte.

Wir unterhielten uns eine ganze Weile, tranken gemeinsam einen Kaffee, bevor wir in die Bar wechselten, weil sie noch eine Zigarette rauchen wollte. In der Bar kamen wir uns dann langsam näher, wir streichelten uns gegenseitig, sie küsste mich, sie drückte sich gegen mein Handtuch. Der Gang aufs Zimmer war unvermeidlich.
Nachdem sich die Angelegenheit so gut angelassen hatte, buchte ich gleich für eine Stunde. Im Gegensatz zu meinem Erstdate im Point legte sie keinerlei Hektik an den Tag. Wir schmusten und kuschelten, ich genoss ihre ZK und ihren BJ, der sehr intensiv war. Irgendwann fragte sie mich nach GV. Natürlich wollte ich sie vorher noch französisch verwöhnen, sie hatte nichts dagegen und genoss es sichtlich. Das Stöhnen klang nicht mehr so gekünstelt – eher authentisch.

Nachdem ich mit Kondom versehen war, hatte ich meinen Spaß in verschiedenen Stellungen. Da sie leicht wie eine Feder ist, konnten wir mehrfach die Position wechseln, ohne auszustöpseln. Trotz ihres extrem zierlichen Körpers hielt sie in allen Stellungen voll dagegen. Den Abschluss wünschte ich mir durch Handbetrieb. Allerdings ging sie hier für mein Empfinden etwas zu heftig zur Sache, so dass ich sie bat, sich an mich zu kuscheln. Unterstützt von ihren Küssen beendete ich das geile Spiel selbst durch Handbetrieb.

Da wir noch etwas Zeit hatten, erhielt ich von ihr noch eine kurze Massage, bevor wir uns wieder auf den Weg nach unten machten. Nachdem sie sich noch frisch gemacht hatte, setzte sie sich noch eine ganze Weile zu mir an den Tisch. Wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, wäre ich vielleicht noch einmal mit ihr aufs Zimmer, aber leider musste ich wieder zur Arbeit.

Hier noch mal die Beschreibung von Maya: sie stammt aus PL, Mitte 20 (Angabe aus Erstbericht korrigiert aufgrund ihrer eigenen Angaben), lange, glatte blonde Haare, ca. 160-165 cm groß < 50 kg, KF 32, A-Cups mit Tendenz zu BmW (Brett mit Warzen – ich find's geil), spricht leider kaum Deutsch - ist aber am Lernen - und nur wenig Englisch.

Insgesamt habe ich an diesem Nachmittag im PiPa etwa fünf Mädels gesehen. Eine davon hatte neu eingecheckt. Sie hätte mich auch gereizt. Den Namen weiß ich leider nicht, sie dürfte etwa Anfang 20 sein, schlank, ca. KF 34-36, lange dunkle Haare, B-Cups. Wenn sie bei meinem nächsten Besuch, der hoffentlich etwas länger wird, noch da ist, wird bestimmt ein Besuch auf dem Zimmer fällig, wenn die Chemie stimmt.

So long,

weissfastnix
Antwort erstellen         
Alt  13.11.2010, 13:02   # 62
Role1
 
Mitglied seit 17. December 2008

Beiträge: 649


Role1 ist offline
Weite Anfahrt

Habe einen Gutschein von Pirates Park .
Verschenke ich da es für mich zu wiet ist.
PN
Antwort erstellen         
Alt  15.10.2010, 13:14   # 61
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.415


Kassiopeia ist offline
Post ich hänge mich einfach mal hier mit rein

Mich verschlug es Jüngst mal wieder beruflich nach Badisch-Sibirien, musste dort berufliche Entwicklungshilfe leisten. Passend dazu erhielt ich erst kürzlich einen Gutschein vom für freien Eintritt für einen Besuch im PiPa. Warum nicht eines mit dem anderen verbinden. Gegen 17:00 Uhr war ich dort. Den Club zu finden ist auch ohne Navi kein Problem. Die Dame am Empfang war freundlich und akzeptierte meinen Gutschein, auch ohne das passende Gegenstück in ihren Unterlagen zu finden. Nach Empfang von Schlüsseln, Schuhen, verlangte meine Größe 43, die waren mir aber viel zu groß, bin halt kein „gelbfüßler, und eines Lendenschurzes, sehr gewöhnungsbedürftig, wurde ich in Richtung Umkleide geschickt. In anderen Clubs wir man als Frischling schnell identifiziert, mit einer einfachen rage, und es werden einem die Gewohnheiten des Clubs erläutert. Dieses Nachfragen von Seiten des Clubs entfiel. Ich habe einen Mund und kann nachfragen, was ich auch machte, aber unter den Stichworten „Dienstleistung und Kundenfreundlich“ verstehe ich etwas anderes.

Zum Club selbst will ich nicht viel schreiben, wenn jemand etwas Genaueres wissen will, darf er sich gerne bei mir melden. Was ich sehr gut fand waren die Liebeszimmer und der Aufenthaltsbereich bei den beiden Esstischen. Der Aufenthaltsbereich hatte einfach genügen Tageslicht und damit ein hohen Wohlfühlfaktor, die Liebeszimmer ein schönes Bett und eine Dusche war in dem Zimmer vorhanden. Anwesend waren knapp 10 Damen, etwa genauso viele Geschlechtsgenossen.

Ich verdrückte mich mit Emy aus Rumänien ins Zimmer. Sie ist wohl erst wenige Tage in dem Club und in Deutschland überhaupt. Entsprechend spärlich waren ihre Kenntnisse meiner Muttersprache, in Englisch konnte ich mich auch nicht mit ihr verständigen. Sie hat einen guten Vorbau, an der sich schon leicht die Schwerkraft bemerkbar macht, und schwarze kurz Haare. Ich buchte eine halbe Stunde ohne Extras. Nachforderungen von ihr wurden keine erhoben. Die gezeigten ZK´s waren da, aber sie machte mit der Intensität mit der sie es zeigte nicht unbedingt Werbung für den Service. Ihr Gebläse blanko bei mir war durchaus gut, und lässt sich in die Kategorie „Meisterin ihres Faches“ einstufen. Als ich ihre Pussy verwöhnte, sie nennt ein paar ausgeprägte Lippen ihr Eigen, hatte sie keine Berührungsängste, aber ich habe auch schon öfters erlebt das andere Mädels mehr auf meine Kunst stehen wie dies Emy bei mir tat. Nach der Gummierung sattelte sie bei mir auf und wir ritten langsam auf die Zielgerade zu. Nach Stellungswechsel in die Missio knallte ich meine Nachkommenschaft in den montierten Gummi . Nach dem saubermachen war das überreichen des Liebeslohnes (50 €) fast der Abschluss des Dates. Nach dem Akt blieb ich noch ca. eine Stunde in dem Club und wenn ich ihr wieder begegnete signalisierte mir ihr spezielles Lächeln eine Art von gemeinsamer Verbundenheit.

Mir war es an dem Tag nicht unbedingt nach einem Zweiten Zimmergang und so checkte ich gute 3 Stunden später wieder aus und trat meine Heimreise in Richtung Zivilisation an.

Fazit für mich: es war interessant mal einen weiteren Club zu besuchen, man ist danach mit dem gewohnten wieder etwas mehr zufrieden. Aus meiner Sicht lohnt es sich nicht extra nach Karlsruhe zu fahren, selbst wenn der Eintritt frei ist, da haben wir mit den 3 in und um die Landeshauptstadt herum platzierten Clubs genügend Alternativen.

Trotzdem noch einmal meinen Dank an das Lusthaus , das mir geholfen hat in der Kombination berufliche Aufgabe/freier Eintritt meinen Horizont zu erweitern.
__________________
Gruß



Carpe diem
Antwort erstellen         
Alt  19.09.2010, 17:45   # 60
ssuunnyybbooyy
Jäger & Sammler
 
Benutzerbild von ssuunnyybbooyy
 
Mitglied seit 5. January 2008

Beiträge: 2.158


ssuunnyybbooyy ist offline
Thumbs up Lilly - Angie - Renata

Bild - anklicken und vergrößern
Lilly1.jpg   Lilly2.jpg   Lilly3.jpg  
Die Location wie immer top gut. Am Empfang die megascharfe Tascha und ihre nicht weniger schöne kleine Schwester.
Mein nunmehr zweiter FKK-Besuch und wieder im Pirates.


Lilly - auf der Webseite als naturgeil angepriesen ... für wahr für wahr. Die geht ja hammermäßig ran.
Am Eingang schon mal von ihr ein fetter Spruch über meine Augen mit gaaanz tiefem lasziven Blick in selbige.
Braune Augen wären in der Liebe ehrlich meinte sie.
Ehrlich bin ich schon ... treu nicht unbedingt
Später ein nettes Gespräch an der Bar, dacht ich mir, ich teste sie mal vorsichtig an und hab sie gefragt ob wir uns nicht in einem sichtgeschützten Separé ein wenig unterhalten möchten. Zack schon saßen wir hinter den seidenen Vorhängen abgeduckt im Ledersofa. Dann ein netter Plausch über 10 Minuten mit seeehr gefühlvollen Zungenküssen und tollen tiefen Blicken in ihre schönen Augen. Respekt, sie küßt fantastisch gut. Dann der Satz "Ich liebe es zu blasen." und schon wurde mein Freund vom Feinsten gelutscht, geleckt, gewixt und die Bällchen gesaugt. Nach nochmal 10 min "Smalltalk-Blasen" von ihr die Frage die ich eigentlich schon viel früher erwartet hatte. "Möchtest Du mit mir aufs Zimmer gehen?"
Tja WER kann da noch nein sagen. Die Kleine ist ein echtes Schlitzohr. Genau so hat sie es dann den ganzen Tag, Abend und Nacht vorgeführt. Ich glaube die hat tatsächlich jeden Gast abgeschleppt.
Die halbe Stunde war ohne groß ins Detail zu gehen richtig gut. Mit ihren 20 Jährchen kennt sich sich ziemlich gut aus auf dem Gebiet. Servicemäßig macht sie anscheinend so ziemlich alles, leider sind die extras in FKK-Clubs viel zu teuer. Und mir reicht im Grunde die Standard-Nummer völlig aus.
Toller Blowjob, heiße Küsse, guter Fick in jeder gewünschten Stellung. Null Zeitdruck.



Angie - ganz neu im Piratennest, 21 jahre, lange schwarze Haare, ziemlich groß, sehr schlank, extrem schmale Taille und einen schönen breiten Arsch (nicht dick aber breit ) relativ große Naturbrüste, hängen schon stark aber genau so gefällt mir das, ich mag Natur. Extrem große Vorhöfe und schöne Nippelchen zum spielen. Sie ist sehr nett. Body-Typ ungefähr wie eine "Fae Allen", nur viel schlanker, genau mein Ding.
Wieder das schon bei Lilly erfolgreiche Spielchen im Separé. Gefällt mir weit besser, wenn man erstmal langsam vorkuschelt und die Chemie abcheckt bevor es ans Eingemachte geht.
Im Zimmer dann eine etwas lahme Nummer, nicht schlecht aber man merkt, daß sie anscheinend noch nicht so lang in dem Business ist. Langes Streicheln, vorsichtiges Blasen und die Zeit lief mir etwas davon.
Dann endlich ein geiler Ritt ... die Titten sind für meinen Geschmack hammerschön, super griffig und ein echter Anturner.
Plötzlich bat sie unbedingt noch doggy genommen zu werden. Ja uuunbedingt, meine "favorite position" und auf einmal ging sie dann plötzlich so richtig ab. Mega geiler Anblick dieser breite Arsch und die extreme Wespentaille. Dann der dümmste Spruch in dieser Branche "Du hast nur noch 5 Minuten!" Ich liebe ihn So macht man einen guten Fick auf der Zielgeraden kaputt.



Renata - am Abend kamen plötzlich noch drei ganz junge Muränen mit ihren Reisetaschen reingeschneit. "Frischfleich" Eine mit Hammerbody aber total scheu. Das wird sicher nix gescheites dacht ich mir. Eine etwas dickere, Renata, 20 Jahre mit großen Hupen und extrem frechem Grinsen machte mich permanent aus der Ferne an. Vom Typ ungefähr wie die Pornodarstellerin "Eden DD".

Hin zum Smaltalk und das wurde ein echt nettes Gespräck mit Rückenmassage über eine halbe Stunde. Ständig knabberte sie meinem Ohr und am Hals ... Gänsehaut-Feeling. Eigentlich wollte ich gar nicht so recht, weil sie nicht so ganz mein Typ war. Aber es viel mir zusehends schwerer nein zu sagen. Und das war, wie sich noch zeigen sollte, auch gut so.
Also nochmal rauf zum Einzelgefecht. Dann ein bombenguter Service mit ganz viel Sympathiefaktor wie es schien. Die Uhr wurde garnicht beachtet. Bei ewig langen richtig guten Zungenküssen saß sie auf mir und spielte mit ihrer Muschi auf meinem kleinen Freund ... immer nur vorsichtig schob sie sich um 1 bis 2 cm drüber und wieder raus. Da bewahrheitete sich wieder meine Theorie ... die Dicken sind oft die richtig engen. Ganz langsam schob sie sich mit ihrer extrem engen Mumu über mich bei permantenten Zungenküssen. Dauerte sehr lange bis wir endlich komplett vereint waren. Fast wäre ich schon beim Eindringen gekommen so eng war das.
Dann fiel mir ein, daß sie noch garnicht geblasen hatte. Kurzes Bitten von mir und schon war der Gummi wieder runter und los gings. Als sie merkte daß ich bald komme, kam ein neuer Gummi drauf und sie kniete sich ins Bett. "Komm nimm mich zum Schluß nochmal richtig von hinten!" Den dicken Hintern gepackt und los.
__________________
.
Mit den besten Grüßen vom Sonnenjungen.
---------------------------------------------------------------------------
>> Meine besten Momente im rot beleuchteten Haifischbecken. <<
Antwort erstellen         
Alt  02.09.2010, 19:03   # 59
Dr_Bufflui
Buffinspector
 
Benutzerbild von Dr_Bufflui
 
Mitglied seit 19. December 2009

Beiträge: 126


Dr_Bufflui ist offline
Ei Role fürs Kardetausche gibt es nen Marktplatz, der Piradepark koschd 30Euro un es Cola 65 Euro, do glaubsch doch selber ned dass do einer tausche dud. Ich würd an Deiner Stell ens Mola fahre un froge ob Du ned so a Dreierkarde han kansch, wo se Dei PiPa Karde anrechne. No woisch dreimol was de bekommsch, a Esse noch derzu. Die gude Mädels sinn auch all wieder do und dei Kard hinderlegt mer noch am Eingang, so dass se dei Alde beim Wäschmache ned finde dud. Musch hald mol anner REzeptio froge.

Nix für ungud
Antwort erstellen         
Alt  02.09.2010, 18:06   # 58
Role1
 
Mitglied seit 17. December 2008

Beiträge: 649


Role1 ist offline
Tauschwunsch einer Freikarte

PIRATES PARK Bruchsal-Mannheim Karte habe ich abzugeben dafür.
Möchte gerne tauschen mit jemanden der eine Cola Karte hat.
Bruchsal ist ewig weit und zeitlich nicht möglich.
Antwort erstellen         
Alt  17.08.2010, 12:25   # 57
fkk
da ist der Name Programm
 
Benutzerbild von fkk
 
Mitglied seit 25. September 2003

Beiträge: 2.599


fkk ist offline
und bitte in den bestehenden Thread reinschreiben........

willkommen im Club......
__________________
...wer nicht liebt WEIN, WEIB und GESANG bleibt ein Narr ein Leben lang.

Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Selbstverständlich wird peinlichst genau auf die Einhaltung des §6 Hygieneverordnung geachtet.
Antwort erstellen         
Alt  16.08.2010, 09:37   # 56
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Hallo Wein,

die Beschreibung des Ambientes ist ja ganz nett, aber das kann ich mir auch auf der HP ansehen. Meiner Ansicht nach ist es in einem Freierforum doch wichtiger, Informationen zu den Mädels rüberzubringen.

Mit welchen Mädels warst Du auf dem Zimmer, welchen Service hast Du in Anspruch genommen? In anderen Foren liest man glegentlich, dass im PiPa einige nicht küssen, manche Französisch nur mit Kondom machen etc.

Du schreibst:
Zitat:
... es wurde Alles vereinbahrte, ohne Nachforderungen, eingehalten.
Es wäre interesssant, zu erfahren, was vereinbart wurde. Klar, wenn ich von Anfang an vereinbare, dass ZK und FO entfällt, habe ich kein Problem, wenn es das nicht gibt, aber wenn ich davon ausgehe, dass es einfach dazu gehört und auf dem Zimmer dann höre - das gibt es nicht und jenes auch nicht, dann vergeht mir die Lust.

Ich glaube, nicht nur ich wäre Dir dankbar für detailliertere Infos - wobei es nicht erforderlich ist, den Ablauf auf dem Zimmer minutiös bis ins letzte Detail zu beschreiben, sondern einfach das Serviceangebot der jeweiligen Dame, deren Name und vielleicht auch eine kleine Beschreibung des Mädels.

So long,

weissfastnix
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.08.2010, 22:13   # 55
Wein
 
Mitglied seit 1. June 2009

Beiträge: 2


Wein ist offline
Pirates Park Bruchsal FKK & Wellnessl - Industriestr. 8a - Bruchsal - TEST BERICHT

Pirates Park Bruchsal FKK & Wellnessl
Zitat:
Der Pirates Park bietet Dir auf 2.000 qm Wellness and more. Für 49,- EUR erwirbst Du bei uns eine Tageskarte.
Ab12.07.2010 : Summer-Special
Der Eintritt kostet jeden Tag nur 30,- EUR.
Die Girls ab 50.-€


http://www.fkk-piratespark.de/
07251 / 9295650 - e-mail: info@fkk-piratespark.de
Industriestr. 8a
D-76646 Bruchsal

Baden-Württemberg
DE - Deutschland
Ich habe den Pirates FKK Club am Samstag den 14. Aug. 2010 zum ersten Mal besucht. kennen gelernt habe ich den Pirates Park im Lusthaus. Der Pirates Park ist mit 2000qm kein grosser aber ein feiner Club
Mir hat es so gut gefallen, dass ich von 13Uhr bis 23Uhr geblieben bin. Der Empfang in der Rezeption und der Rundgang im Club waren beispielhaft, mir wurde sogar beim Umbinden des Schrankschlüssels am Arm geholfen, meine Herren, diese Frauen wissen, was wir Männer brauchen!
Mittags habe ich im gepflegten Garten die Sonne genossen, dabei wurde mir immer schnell und sehr freundlich Wasser serviert.
Der Eindruck vom Club machte mir einen sehr sauberen Eindruck, es sind genügend Handtücher ausgelegt, die Schmutzwäsche wird laufend entfernt, die Dusche ist mit einem großen Duschkopf ausgestattet, aus dem genügend Wasser kommt. Die Toiletten sind sehr sauber und werden ständig auf Sauberkeit kontrolliert. Das Essen ist gut.
Damen waren ausreichend junge und hübsche vorhanden.
Ich bin mit 3 Damen, mit denen ich glaubte , dass die Chemie zwischen uns stimmt aufs Zimmer gegangen, es wurde Alles vereinbahrte, ohne Nachforderungen, eingehalten. Von den Leistungen der Damen war ich positiv überrascht, auch am späten Abend haben sie sich noch alle Mühe gegeben. An der Theke könnten die Girls etwas Gesprächs-und Kontaktfreudiger sein, aber dies ist auch ein Zeichen, dass die Girls noch keine alte Profis sind und kann man auch evtl. sogar positiv sehen. Die menschliche Qualität der meisten Kunden ist hoch, deshalb habe ich sogar einige Bekanntschaften geschlossen. Die Kunden sind im Allgemeinen, mit dem Club und den Girls sehr zufrieden, diese Kundenzufriedenheit vermittelt eine angenehme fast familiäre Harmonie und Atmossphäre.
Die Arbeit der beiden thailändischen Massagefrauen, kann ich als Asienkenner vom gesundheitlichen Wert nur mit hervorragend bewerten (habe auf 80 min. verlängert, 1 Std. werden angeboten aber 2 Std. werden normal dafür in Thailand benötigt, leider ließ es mein Geldbeutel nicht zu!). Thai Massage ist sehr konservativ und es wird nach alter Sitte normal zur Massage ein leichter Baumwollanzug getragen ( im Club wird darauf verzichtet, wahrscheinlich schwer umsetzbar) und hat nichts mit Sex zu tun, für Sex sind andere Girls zuständig. Alles in Allem es war ein sehr schöner Tag und ich habe mich sehr gut erholt und werde den Club sowie es der Geldbeutel erlaubt wieder besuchen.
Antwort erstellen         
Alt  11.08.2010, 13:32   # 54
Mårten Andersson
Bassist bei Lizzy Borden
 
Benutzerbild von Mårten Andersson
 
Mitglied seit 29. August 2008

Beiträge: 291


Mårten Andersson ist offline
Ich hatte gerade ein bewegendes Erlebnis:

War gerade im Baumarkt. Da sehe ich auf einmal eine Verkäuferin, die aussieht wie die Lilly! Ich war völlig perplex. Sie fragte mich gleich, was ich suche, und lächelte mich genau so an, wie ich das von ihr in Erinnerung habe. Ich hörte mich sagen, was ich dort eben suchte, während ich mich fragte, ob sie es wirklich ist. Sie antwortete, dass sie das Gesuchte nicht haben.

Ich habe es nicht geschafft, sie zu fragen, ob sie es wirklich ist! Obwohl das doch ganz einfach gewesen wäre. Woran liegt das eigentlich, dass das Gehirn in den entscheidenden Momenten auf einmal versagt? Ich bin mir jedenfalls nicht sicher, ob sie es nun war oder eine Doppelgängerin. Darüber werde ich nun vermutlich noch einige Zeit grübeln. Und nach Bruchsal komme ich in den nächsten Wochen auch nicht. So eine Scheiße!

Wenn jemand sie sieht, dann fragt sie bitte, ob sie in einem Baumarkt arbeitet und sagt ihr schöne Grüße von mir!
Antwort erstellen         
Alt  02.07.2010, 21:27   # 53
Mårten Andersson
Bassist bei Lizzy Borden
 
Benutzerbild von Mårten Andersson
 
Mitglied seit 29. August 2008

Beiträge: 291


Mårten Andersson ist offline
Red face Delirium der Karibik

Es war Dienstag gegen 17:30, als ich wiedermal am Pirates Park eintraf. Begrüßt wurde ich diesmal von Tascha, die mich auch gleich wiedererkannte. In Garderobe und Dusche wurde mir diesmal bewusst, dass ich noch keinen anderen Club gesehen habe, in dem es so große Spinde, so eine schöne und geräumige Garderobe und so gut funktionierende Duschen gibt.

Beim Betreten von Speisesaal und Bar war es so ruhig wie noch nie, vermutlich sowohl wegen dem WM-Achtelfinale als auch wegen der brutalen Hitze seit Tagen. Ich war den ganzen Tag schon in der Hitze unterwegs und dachte mir, hier könnte es abends ja dann etwas kühler sein. Aber dafür war ich wohl noch etwas zu früh. Es waren etwa 7 Frauen anwesend, darunter Moni, Sonja, Vicky und die mir bisher noch unbekannte Gina, es gibt auch ein Bild von ihr auf der Webseite. Sehr schön, dass es von Lilly, Marina und Sonja dort seit neuestem nun auch Bilder gibt. Bei Sonja und Moni ist es wiederum interessant, wie sie früher aussahen. Ansonsten waren noch zwei wirklich sehr attraktive Frauen da, eine blond und eine schwarzhaarig, beide mit mittel bis großen Titten. Leider habe ich es an diesem Tag dann nicht mehr geschafft, mich mit einer von ihnen zu befassen und sie haben sich auch nicht zu mir bewegt. Männliche Gäste waren etwa 7 anwesend, die äußerst ruhig und unauffällig waren.

Ich habe dann erstmal was gegessen und mich mit Moni unterhalten. Mit ihr hatte ich ja bereits einmal das Vergnügen und sie ist mir sehr sympathisch. Sie schlug vor, wieder zusammen in den Whirlpool zu gehen, sowie anschließend ins Kino, was ich beides für eine gute Idee hielt. Der Whirlpool war der Hitze angemessen diesmal kühl. Anschließend im Kino lief zuerst ein superlangweiliger Film mit einem monotonen Dauerblowjob. Moni fragte, ob ich blasen mit oder ohne Kondom möchte, was ich ihr überlies. Sie entschied sich dann für mit Kondom, was mir normal eigentlich auch lieber ist. Nun bekam sie die Gleitgeltube erst nicht auf, wir waren wohl beide nicht ganz locker. Als wir später dann in Doggie-Position bei der Sache waren, fiel mir auf, dass es eigentlich viel zu hell war im Kino, das war doch sonst immer viel dunkler. Passend dazu kam dann die Barfrau rein und sah uns so mit Beleuchtung auf dem Präsentierteller, das fand ich nicht so toll. Als ich dann einmal die Stellung ändern wollte, hatte Moni auf einmal Panik, das Kondom wäre gerissen. Keine Ahnung warum, das Kondom war schon noch ganz. Nun fing endlich ein neuer Film an. Aber zu früh gefreut. Der Titel war "Big Black Asses" oder so ähnlich. Meine Güte waren die hässlich! Hab mich dann wieder mehr auf Moni konzentriert und bin dann doch noch mit gemischten Gefühlen gekommen. Immerhin doch noch ein Erfolg bei so widrigen Umständen. Moni möchte ich das nicht anlasten, ich ordne es eher in die Rubrik "Pleiten, Pech und Pannen" ein.

Anschließend ging es mir dann irgendwie nicht mehr so gut, ich hatte Kopfweh. Die Hitze war daran sicher beteiligt und das Erlebnis im Kino förderte auch nicht gerade meine Stimmung. Vielleicht hatte ich auch schon einen Sonnenstich oder sowas. Auf Moni's anraten habe ich mich dann oben in eine Muschel gelegt und im Halbschlaf und mit sanfter Musik den Piratenfilm angeschaut. Moni meinte, der Film sei gut, und mir hat er auch gefallen, obwohl ich normal mit solchen "Pornos mit Handlung" gar nichts anfangen kann. Dort unter dem Dach war es aber eher noch wärmer als unten.

Irgendwann kam dann Gina zu mir. Als ich langsam aus meinem Halbschlaf, von Piraten und Krankenschwester Moni träumend, wieder zu Bewusstsein kam, hatte Gina auch schon meinen Schwanz im Mund. Hilfe nein, ich kann jetzt nicht ins Zimmer, mir geht's nicht gut! Unten auf der Terrasse hat sich dann auf einmal Vicky auf meinen Schoß gesetzt und ich reagierte ähnlich aufgeschreckt. Ich habe mir dann noch Spanien gehen Portugal angeschaut, aber besser ging es mir danach auch nicht, also bin ich früh wieder gegangen. Ich komme gerne mal wieder, wenn es kühler ist.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.06.2010, 11:43   # 52
ssuunnyybbooyy
Jäger & Sammler
 
Benutzerbild von ssuunnyybbooyy
 
Mitglied seit 5. January 2008

Beiträge: 2.158


ssuunnyybbooyy ist offline
Das ist das Problem von FKK-Clubs ...

... zumindest MEINES, man ist dort den halben oder ganzen Tag drin und ich laufe da dann wie ein kleiner Junge im Spielwarenladen herum ... ich will uuunbedingt ALLES haben !

Das nächste mal nehme ich meine Mutter mit, die zieht mich dann immer weg und sagt "NEIN, nur Eine darfst Du haben!"
__________________
.
Mit den besten Grüßen vom Sonnenjungen.
---------------------------------------------------------------------------
>> Meine besten Momente im rot beleuchteten Haifischbecken. <<
Antwort erstellen         
Alt  26.06.2010, 12:59   # 51
donaldo
Quack - salber
 
Benutzerbild von donaldo
 
Mitglied seit 8. November 2003

Beiträge: 10.759


donaldo ist offline
@ sunny



hammer geiler Bericht

aber sag mal, 4 Nummern an einem Tag ... das bin ich von dir gar nicht gewohnt ...
__________________
Einer Versuchung sollte man stets nachgeben. Wer weiss, ob sie jemals wiederkommt. (Oscar Wilde)

Ich bin gern in Gesellschaft einer guten Frau. Wobei ich entscheide, ob sie gut ist. (Klaus Löwitsch)
Antwort erstellen         
Alt  25.06.2010, 17:41   # 50
ssuunnyybbooyy
Jäger & Sammler
 
Benutzerbild von ssuunnyybbooyy
 
Mitglied seit 5. January 2008

Beiträge: 2.158


ssuunnyybbooyy ist offline
Thumbs up Was für ein geiler Tag ...

Bild - anklicken und vergrößern
Alexia_Pirates.jpg   Desiré_Pirates1.jpg   Desiré_Pirates2.jpg   Desiré_Pirates3.jpg  
... erstmal ein dickes SORRY daß ich mir 2 Wochen Zeit lassen mußte um endlich zu berichten.

Das war mein erster FKK-Besuch ... ein großer Dank an den edlen Spender der Freikarte.

Punktlich zur Öffnungszeit um 12 Uhr mittags rollte das Test-Team Groß- & Klein-Sunny am Parkplatz ein. Schnell noch via Notebook das LH befragt wer denn hier die Highlights auf der Damenseite sind ... aha Ginger mit Schmetterlings-Tatoo am Rücken und Miri.

Und hinein in´s Vergnügen. Erstmal ein gigantischer Schock an der Kasse ... Tascha ... hammergeiles serbisches Häschen leider "Nur Gucken - nicht angassen!" Super netter Empfang ihrerseits, Gutschein raus und eine ellenlange Einweisung in die FKK-Gepflogenheiten. Ich hab mal garnix von der ganzen Einweisung mitbekommen ... nur die hammerschönen Augen und dieser brutale Body *dahinschmelz*

Zitat:
Das ist mir doch unbedingt noch eine nachträgliche Änderung wert:
Ist ja geil ... mein lieber Freund Donaldo, ich sehe wir zwei sind wieder mal exakt auf der gleichen Wellenlänge.
Zitat:
Zitat von Donaldo
Nachdem ich über die Modalitäten des Piraten-Nestes aufgeklärt wurde und den Obulus entrichtet hatte, wurden mir die Örtlichkeiten gezeigt, wobei ich deutlich mehr Augenmerk auf die Empfangsdame legte als auf das was sie mir zeigte ...
Umkleide, Duschen, Bar mit noch so einer hammermäßigen serbischen Katze (Schwester von Tascha ), Garten mit einer großen warmen Sonne drüber alles schön und sehr sauber. Das kalte Buffet klein aber locker ausreichend, später am Abend gabs dann noch feine warme Dinge. Von den Wellness-Dingen hab ich weniger mitbekommen, aber im Vorübergehen machte das insgesamt alles einen guten Eindruck. Insgesamt alles supi. Allerdings hab ich keinerlei Vergleichswerte zu anderen Clubs, wie gesagt mein erster FKK-Besuch, aber sicher nicht der letzte.

So dann mal ran an die Damen. Als bisher einziger Gast sozusagen der Hahn im Korb.



NR 1 : Als erstes lief mir der große Rücken-Schmetterling über den Weg ... aha Ginger, Nationalität deutsch, geschätzte 25 Jahre. Es ergab sich sogleich ein sehr nettes Gespräch an der Bar, kein Drängen Richtung Zimmer aber sie versteht es sich gaaanz langsam unwiderstehlich zu machen. Nach ca. 30min Smalltalk dann also das Unausweichliche ... ab auf´s Zimmer.
Halbe Stunde, 50 EUR die Standdardnummer, keine ZKs ... leider. Ich küsse fast nie, aber da hätte ich dann schon Lust drauf gehabt, sie ist wirklich sehr verführerisch. Ein verdammt geiler Blowjob natur und ohne Handeinsatz, sie positionierte sich immer optimal damit ich überall mit den Händen gut hinkam, keinerlei Berührungsängste, wirklich ein Top-GFS von ihr. 69 und ein heißer Ritt mit ganz viel Augenkontakt und ihre Füße dabei auf meinen Oberschenkeln (Bingo, sie weiß was gut kommt), Missio, Doggy und mit reichlich kulantem Zeitübertritt aber noch kein Abschluß von Klein-Sunny. Egal ist ja noch reichlich Zeit heute.
Insgesamt eine echt gute Nummer ... sehr empfehlenswert die Frau, nett, kein Zeitdruck und sehr feinfühlig.



Dann Begann die Fußball-WM, also erstmal was essen, bischen Fernsehen am großen Flachbildschirm und locker Smalltalken mit den Mädels. Eine sehr nette Türkin setzte sich zu mir aber irgendwie ist mir die dann im Laufe des Tages wieder abhanden gekommen.



NR 2 : Ab an die Bar ein Cola-Weizen trinken, plötzlich ein megaschlankes, winziges, zierliches, rumänisches Püppchen, ca. 40kg, rund 25 Jahre, schöner sportlicher Body, kleine flache Brüste harte Nippel, lange schwarze Haare und superfrech ... Cleo.
"Warst Du schon oben in der Sauna?" Ich: "Ne." Sie: "Komm ich zeig sie Dir!"
Oben angekommen zog sie mich in den Strandkorb und begann mir den Schwanz zu lutschen. "Wenn´s Dir nicht gefällt hör ich wieder auf und wir gehen wieder runter!"
Hmmm ... eigentlich ähhh ... aber sie lutschte so extrem versaut, die Spucke lief ihr aus dem Mund an Klein-Sunny herunter ... sah geil aus ... "O.K. den Fuffi hast Du Dir verdient kleine freche Maus." 15min extrem schutziges Blasen natur ohne Handeinsatz und seeehr tief und sie bat ordentlich durchgefickt zu werden. Super eng das kleine Ding und sie hielt voll dagegen ... Finger in den Po? *nein-nein* Reiten wieder mit ihren Füßen auf meinen Oberschenkeln, scheint im Pirates Standard zu sein Nach intensivem Doggy war die Tüte dann randvoll.
Ein heißer Fick im warsten Sinne des Wortes ... eine kleine wilde versaute Dame dieses Püppchen.



Wieder Fußballpause mit diesmal warmem Essen ... sehr gut. Im Garten plötzlich eine wunderschöne große schlanke polnische Gazelle. Schwarze lange Haare, helle Augen ... Desiré, kleine feste spitze Brüste mit großen puffy Vorhöfen. Aber irgendwie kam immer etwas bei uns dazwischen.



NR 3 : An der Bar dann Alexia, eine ca. 20-22jährige Ungarin mit riesen Natur-Titten, viiiel größer als auf dem Bild zu erkennen (min. 80E). Kurzer Smalltalk und schon hatte sie mich mit ihren Titten überzeugt ... rauf auf´s Zimmer. Wieder ein hammermäßiger Blowjob natur und ohne Handeinsatz, die riesen Titten immer schön griffbereit vor mir baumelnd. Dann ihre Frage "Willst Du mir in den Mund spritzen?" "Ich möchte, daß Du mich Anal nimmst, da steh ich drauf!" Ich: "Mal sehen wie sich das hier so entwickelt." Sie: "Anal +100EUR, in den Mund +50EUR" O.K. dann lieber doch nicht ... da wird man ja innerhalb von 30min zum Sozialfall!
Wieder so ein geiler "gekreuzte Füße"-Ritt und ab in die Missio und dann mein altes Problem ... sooo große Titten machen mich dermaßen scharf, daß ich schon nach 10min fertig bin.
Sehr lieb die Kleine aber schade keine zweite Runde bei 50EUR. Solche jungen Dinger mit fraulichem Body hab ich gern und komme leider viel zu schnell.



NR 4 : So jetzt war mein verplantes Spielgeld aufgebraucht. Noch ein Cola-Weizen an der Bar und plötzlich stand wieder die große, schlanke Polin Desiré neben mir ... Was für eine attraktive Frau, laaange schwarze Haare, superhelle Augen *dahinschmelz-wie die Butter-in-der-Sonne* ich dummer Liebeskasper. Mann die Frau ist echt der Hammer. Nach 30 super netten Minuten mit ihr begann ich über eine zusätzliche Finanzspritze nachzudenken.
O.K. mein Angebot an sie. "Erst 15min 4-Augen-Kuscheln in einer intimen Ecke, dann laß ich mich zu noch einer 30min-Nummer erweichen!" Tiefer Augenkontakt, breites Grinsen von mir und Bingo zu willigte ein.
Ab auf´s Kuschelsofa und ein wirklich interessantes Gespräch über Gott und die Welt begann, sanfte Zärtlichkeiten, tiefe Blicke ... fast hätte ich ihr einen Heiratsantrag gemacht Bei meinem nächsten Aufenthalt in Bruchsal widme ich mich mit Sicherheit nur ihr. Das war echt der Hammer. Schade schade, daß das alles bloß Illusionen sind in diesem Gewerbe, sowas gibt´s echt nur im Film.
Dann rauf auf´s Zimmer ... eigentlich kann und will ich garnicht mehr so recht. Sie dimmt das Licht, kniet sich vor mir auf den Boden, packt den Prinzen aus und bläst los wie in der Hochzeitsnacht ... Hammer ... sehr intensiv und gefühlvoll. Dann auf´s Bett und weiterblasen, ständiger Augenkontakt. Sie steigt gaaanz langsam auf, führt den großen Kleinen ganz langsam ein. Wieder die Beine über meinen gekreuzt! Keine Sekunde reißt der Blickkontakt ab, ihre kleinen spitzen Brüste wurden richtig fest, die großen puffy Nippel fuhren aus wie zwei Raketen ... scheiß Rotlicht, sowas erlebt man nicht oft im Leben und leider hier alles nur des Geldes wegen. Im gedimmten Licht wirkte sie noch viel viel schöner Hut ab wenn das alles gespielt war, dann verdammt gut ... dann ein echter oder super gespielter Orgasmus, Körperküsse ohne Ende aber keine ZKs, immer knapp um den Mund herum. Dann bat sie direkt zum Doggy und jetzt ging die Post ab, sie wurde immer enger und stöhnte verdächtig. Ich denke das war nicht mehr gespielt, aber wer weiß das schon sicher. Ich konnte nicht mehr kommen und genoß den geilen Anblick. Sie griff langsam zwischen ihre Beine und begann klein Sunny zusätzlich zwischen ihre Finger zu nehmen um doch noch ein Finale grande zu erwirken, nix mehr ich war ausgepowert ... dann ging der Gummi kaputt und Schluß, aus und vorbei. Dann noch eine kleine Panik-Situation ihrerseits wegen des geplatzten Gummis, verständlich das Frau in dem Gewerbe ein wenig Angst hat um ihre Gesundheit. An dieser Stelle gleich mal einen lieben Gruß an die tolle Frau nach Bruchsal, ich hab diese Woche wieder meinen jährlichen obligatorischen Rundum-Gesundheits-Check gemacht. Resultat: alles Bestens
Als Resumé fällt mir hier nur eins ein ... absolute HOCHZEITSNACHT ... und eine dicke Nominierung von mir für die nächste Superhuren-Wahl ich kann´s einfach nicht lassen ... die Liebeskasperei



0:30 Uhr taumelte ich ausgepowert aus dem Haus in Richtung Parkplatz.
schöne Location ... tolle Mädels ... gerne wieder

ciao
__________________
.
Mit den besten Grüßen vom Sonnenjungen.
---------------------------------------------------------------------------
>> Meine besten Momente im rot beleuchteten Haifischbecken. <<

Antwort erstellen         
Alt  24.06.2010, 13:46   # 49
Melkfett
Hagestolzer, Libertiner
 
Benutzerbild von Melkfett
 
Mitglied seit 25. July 2008

Beiträge: 1.258


Melkfett ist offline
Pirates Park Erstbesuch

Erstmal der Club: Ein Themenclub, war ja früher anscheinend auch eine Themen-Kneipe.
Die weiblichsten und verheißunsvollsten Frauen hinterm Eingangsthresen, gut das Mann vor der Bezahlung wenig von der CDL-Stimmung innen am Eingang mitbekommt.
Die Freikarten wurde nicht nur ohne Murren, sondern sogar mit "You are Welcome" herzallerliebst und mit wirklicher Freude angenommen.
Große Garderoben, extra kleine Wertschränke, gut gelöst für Uhr, Klimpergeld, und so anderes männliches Krimskrams.
Von der Inneneinrichtung ein Hammer-Club. Das Dampfbad etwas versteckt, (nach der Garderobe kurz geradeaus und sofort wieder links bevor es die rechts Treppe hochgeht).
Einige Jakuzzies, aber etwas deplatziert (dürfte mehr als Ruhezone gedacht sein) 2 schöne Saunas (die in Betrieb war, diesmal mit der richtigen Temperatur, mit Aufguss TOP zum richtig schwitzen) schöne Kuschel-Muscheln. Bei Sauna sah´sich noch eine Brasil den Club an, schade das sie nicht geblieben ist, die hätte Stimmung gemacht. Das die Duschen unten sind ist irgendwie doof.

Das Dampfbad scheint schön zu sein, mir war´s zu dunkel und etwas zu lauwarm, dürfte daher eher was für die Mädels sein.

Dusch&-Wasserhähne etwas verkalkt (hatte hier mehr Probleme mit der Temperatur als oft von anderen in anderen clubs geschrieben wird und ich dusche eigentlich max. lauwarm)
Sauberkeit muss ich leider leichte Punktabzüge machen, kein Rollenpapier neben den Wasserhähnen, Boden klebte, Lendentücher gut gelöst mit Druckknöpfen, aber beide hatten bräunliche Flecken an einer Stelle.

Die Bar mir zu düster, aber die Zimmer Hammer.
Ich denke die schönsten Zimmer die ich je im FKK Sektor gesehen habe, aber ehrlich.
Garten schön, nachträglich so gemacht, das keiner reinsehen kann, trotz der baulichen Enge, die obere Treppe finde ich auch lässig, mich stört sowas (Freiblick) nicht.
Mit der Größe wurde ich jetzt aktuell verunsichert, würde sagen def. kleiner als Finca, wiederum min. kleiner als Hawaii. (Hawaii ist länglicher Flur,
PiPa ist mehr zugestellt vielleicht bin ich auch nur schlecht im Sparemeter-schätzen aber ich zähle im Hawaii die versiegelten Fläche mit den Garten-Popp-Häuschen mit.)
Hier geht´s ja auch nicht anders.

Den Stammgast fande ich überhaupt nicht störend, wenn er mir auch min. 5 Mal im Visier (Eye to Ho) stand, ein lockerer Typ, sympathisch aber wenigstens einer der die mieserable Damenstimmung im Club anhob. Halt ein Stammi, merkte man, das ist halt Lokal-Matador-Boni.

Es hatten genau 4 Frauen eine Hammerstimmung oder zumindest das was unter Ausstrahlung zählt
Davon konnte man gerade 2 buchen, 2 waren unbuchbar (Personal) und vermutlich sogar vergeben. also Frauen im Faktorenbereich zu wenig, leider.
Bei einer bin ich mir absolut sicher, die hatte eine fröhliche und sexuell glücklich-ausgeglichene Ausstrahlung. AURA!!
Die ist nicht zu haben und Madame ist glücklich und immer noch autenthisch verliebt, einfach schön, sowas zu sehen und zu erleben.

Ich habe ihr dafür den Finger gebrochen, ihr ´nen GUM ausgegeben und Ihre süße-kleine ´Artangnan-Nase angehimmelt (nahm´sie mir auch gar nicht übel).
Eine wirkilch außergewöhnliche attraktive Nase und ich bin Nasenfetischist!

Ich muss mich bei M.A. entschuldigen, really! Ich habe mich vorher nicht eingelesen, konnte natürlich keinen noch so dumm-blöden joke auslassen und meinte der GUM sei ein neues Rezept. Material von einem Typen der immer seine eigenen Condome mitbringt, die Mädels Luftrocknen diese, ich schredder die dann zusammen mit Erdbeeren und Octupus-Tuben und wenn man lange genug dran rumkaut schmeckt Frau auch diesen leicht salzigen mediteranen Sardellengeschmack.
Ich konnte wie gesagt nicht anders, die Artangnan-Nase hat uns scheckernde und brustende nackte Männer ja schließlich in der Dusche überfallen...

Ich wollt einfach ein Schweppes-Gesicht in diesem langweiligem Club, zumindest eines - Bitte.

Keine Pirate-Vixen-Costumes, dafür sehr viel Tatoos weiblicherseits.
(mir zuviel, nur eine hatte ein für mich weiblich ansprechendes, weil eben grazil - das war Celin) ansonsten konnte man auch viele Tätowiersünden sehen, die besser weggelasert als vergrößert hätten werden sollen. Die Punk-Rockerin hinterm Thresen meine ich übrigens nicht, da paßte es! und außer Tatoos und Skull&Beanny habe ich da nicht viel regestriert.
Shit, wie hies die Band made in Bruchsal?
Also Pirates-Theme schon durchgezogen, auch mit den Piraten-Pornos, was es nicht alles gibt, irre.

Celin, Du warst herzallerliebst, mir halt nur zu klein, ich war stimmungstechnisch auf was anderes getriggert, Du hättest mit mir keinen Spaß gehabt, nur cash.
ok hätte ihr vermutlich ausgereicht...

Marina ein süßes kleines freches Ding, zierlicher straffer Mädchenhintern, wunderhübsche Brust. Ausgeglichen, fröhlich, was zum knuddeln und quatschen (wo war die zurückhaltend oder gar schweigsam, wo war das gehaltvolle Konversation?) das ist ein putziger quirliger Teeny/Girlie, eigentlich was für´s Herz, zumindest was zum knuddeln.
Mir zu jung und zu sehr Schnuckel-Mädchen, nichts zum falten...
In dem Club für mich ein Higlight, wenn auch ungebucht.

Mir gibt Fußball null, in dem Club gaffte ich, weil es eigentlich keine Entertainment-Alternativen gab ausser der Sonnenliege.
Es hätte nur einen Finger-Schnipper gebraucht und ich wäre ohne zu überlegen weitergezogen. Das Serbien fussballtechnisch rausgekickt wurde, ist eigentlich nur eine gottesgerechte (sollte es den Sack wirklich geben) Entlohnung für das narzistische und selbstverliebte stumpfe Verhalten einer Frau die so keiner daheim haben will, warum soll ich die dann als Nachmittags-Geliebte buchen?
(Scorpio, ich rede hier vom Charakter, solltes Du nicht ahnen worüber ich gerade schreibe - und einer nur eingebildeten Kultur)
Gottseidank (ooops, again the Lord) spielte Georgien nicht mit, das hätte auch gepaßt.

"Nein, an mir liegt es nicht, die Typen in der Gegend sind alle so schwierig..."
Na klar. Du merkst ja nicht mal wenn sich einer wie ein Ice-Bloc verhält, da hätte selbst ein Baustellen-Heißluft-Gebläse mit 140 KW nichts gebracht. Schuld sind immer die anderen, gelle?
Reflektion lernst Du nicht mehr, das ist lange vorbei.



Ich wurde in dem Club übrigens im Zimmer auch als Arsch bezeichnet, nur hier störte es eben nicht.
Ich wusste was sie meinte (sie hat ja auch Recht, ich empfand´s nicht nur als Kompliment, quasi als Auszeichnung ) und kaum 3 Sekunden später lachten und schäkerten wir wieder wie verspielte Kinder,
that´s the difference.

Ich bin eben ein Arsch (ehrlich!) und sogar noch stolz darauf, oder habe gelernt damit umzugehen.
Großkotz noch dazu, ich finde ja allein die Brötchen die sie in diesem Bundesland servieren schon traurig.


Ginger

Vermutlich der TA in dem Laden, die einzige wo der Inspektionfühler bei mir überhaupt ansprach. Heißt leider in dem Club nicht viel, wird Ginger aber auf keinem Fall gerecht.

Ein weiblicher und dennoch süßer Hintern und die Frau weis ihn zu nutzen und einzusetzen. Herrliche Brust, wenn auch schon etwas flockig, aber natur.
Mir gefällt´s!
Der Rücken leider nicht mehr, aber was für ein Gesicht und was für schöne Zähne (fällt im PiPa extrem positiv auf, ich bin kein Stomatologe, der reibt sich dort sicher die Hände).

Diese blauen Augen und dieser Bob, RRRR

Schon etwas zu sehr Profi (die Frau will Geld verdienen, da wird auch nicht gespielt), aber wirklich nicht negativ gemeint, ich sag´s eher so --->

Vor 7-8 Jahren hätte mich sowas wie Ginger angestrahlt, mein Herz wäre in Flammen gestanden und ich hätte sie auf Händen getragen, auf Rosen gebettet und ihr einen extra Wandschrank für Ihren Kleidungsfetisch gebaut - und sie mich vermutlich ausgenommen wie eine Weihnachtsgans.

So hatte ich nur Ihren Hintern inkl. der Lenden beidhändig hochgehalten und hatte wirklich meinen Spaß, mein Herz wurde nicht entflammt, aber hier ahnt Mann nicht nur das Ständergarantie und Desire kein leeres Versprechen sondern Zielgerade ist.
Sie hat mich vermutlich jetzt schon vergessen, spätestens in 3 Wochen, irgendwie ist das auch gut so...

more Geli than spice, no honeymoon experience and not too good to be true, but great club show with acrobatic style.

Ginger hat mich zwar nicht so weggekickt, wie Samantha (Finca) oder die 19jährige aber liegt vermutlich auch an fehlenden ZK´s oder zumindest zärtlichere Antäuschungsküsschen.
Die Frau ist trainiert und ausgebildet, eine aktive Stellungsmeisterin. Gelenkig, geschmeidig, agil.
War für mich mal äußerst spannend zu sehen, was passiert, wenn 2 Aktive aufeinandertreffen.
Ich mag ihre Art, die Chemie ist wirklich wunderbar, weiblich und sie ist definitv keine gefühllose Barracuda (eher ein weiblicher Bucaneer.-)

Eine ihrer Lieblingstellungen ist Windmill (meinerseits ungenutzt, war nur Trockenübung danach, mit Handtuch dazwischen) und was ich ihr auch noch schuldig geblieben bin:
BV/TF Spanisch(spanish is international, rather rarely used expression is Miller or Australian Guys call it russian) oder
bleib einfach bei spanish!


Serbisch ist ein übrigens umgangsprachlich der Ausdruck für eine gespielte Vergewaltigung (warum wohl nur ?? ).
Als eine Art Rollenspiel ist Serbisch damit im Bereich des BDSM zu betrachten.
Den einbeinigen Pirat, erkläre ich mal nicht, das ist nichts für einen Romantiker wie mich, bähhh....und Augenklappen habe ich auch im PiPa nicht notiert, gut so.
Vielleicht laschte mich daher die Serbin so, der hätte ich sowas direkt abgenommen, ohne Spaß

back to Ginger or dining at the Y --->
klitoral wirklich außergewöhnlich gebaut, wunderschön, eine kleine gebrochene Blüten-Knospe wie von einem jungem Mädchen!
Ok, ich kann´s halt nicht, die letzte die die Wand hochgekrabelt ist, war ewig her - einen Tag zuvor, für´nen taurus nehme ich mir eigentlich mehr Zeit, und brauche etwas Candlelight und Romantic (das haste falsch verstanden, Mädchen)
Mache Dir nichts draus, Aquarius lecke ich nur noch aus Kavaliersgründen, Leon & pisces gar nicht mehr...

Nachdem Ginger wie gesagt einen Traumarsch hat, wäre Accordian und Swing, Virsha noch etwas, wo sie den meisten Junx den Kopf verdreht und den Saft zum Quellen und explodieren bringen kann. (wieder Trockenübung) diesen Hintern würde ich mir gerne an die Wand hängen so wunderbar schön ist er.

Sie kennt zwar nicht die Namen der Stellungen dazu, aber sie hat´s eben drauf!!
Und kann die Positionen, was ja viel wichtiger ist! Scheiß auf die Namen...
Ich hatte Anvil, Bamboo, Boa, ein herrliches Butterfly (wollte da zu was anderem, sprich Refined oder Octupus/vielleicht auch Oyster, das ahne ich selber immer nicht, was halt kommt und Frau kann, ansetzen, ich wurde zurückgepfiffen und so mag ich´s) Elephant, Encircling, Fixing of a Nail, Rising, 69, Seventh Posture, Tiger, final Doggy (bis auf doogy in der alphabetischen Reihenfolge) in 2 x 30 Minuten Session.

Ginger ist aktiv! und auch fordernd mit Rasse und Klasse!

Total SUM/ Ergebnis =

TOP = I´m member of the Ginger-Fan-Club.

Das klingt jetzt vermutlich nach Schlachtfest, war aber wunderschön und vorallem fast fliesend. War halt ein Workaround, nach dem Motto:
Heiß, Baby, Heiß, bring mir bei was ich nicht weis!

Sowas wird irgendwann nüchtern, sonst geht gar nix mehr, ist wie der Spruch mit dem "Tiger, RRR" von ihr.
Portfolio abstecken, ich mag´s sowas, ich suche keine Braut. Mehr als ok, sonst hätte ich sie nicht zweimal gebucht, dabei wäre für sie eigentlich mehr drin gewesen.
Gerade Butterfly und Tongs/Rider fand ich himmlisch!!(Top=Pumpe gibt mir bei keiner was, das ist für mich vaginales Muschi-Wichsen)

Erwähnte ich das sie einen Hammer-Hintern hat und mit diesem auch sehr gezielt am Handtuch oder bei Fellatio zu wackeln und reiben versteht?? RRRR

Sei´s drum, sowas ist verdammt selten, Ausnahmeerscheinung. Ok, ich bin so dolle und wichtig nicht, aber es dürfte halt auch nicht sooo viele Guys geben, die kurz an Deiner Brustwarze knappern, Dir Deine Blutgruppe verraten und sonst auch noch mit dem Aszendenten recht hatten.

Ich muss das in Zukunft wirklich sein lassen, kostet FLOW.

Mach´den job nicht mehr zu lang, hole wieder mehr den Taurus als den Aries aus Dir raus, dann verliebt sich ein reicher Romantiker in Dich, der Dich ein Leben lang auf Händen trägt, Dich wie eine Lady behandelt und Dich kleidet wie eine pride not maid. wobei ich steh auf french maid, also war´s für mich mehr als auch ok

Eins ist sicher: Sie ist ein Vollweib, die den Richtigen allumfassend verdient hat.

Trittschall und generell Dämmung ist ein Problem des ersten Stockwerkes, so schlimm kenne ich das nur aus dem World hinterm Pool.
Sehr hellhörig, und ich bin nicht gerade das leise Mäuschen...

Fazit: Ein Club in den Mann sich mehr in die Innenarchitektin als in die Hardware verliebt, ich würde diesen Club wirklich mögen, aber Auswahl und Stimmung & Laune schlimmer als im Hawaii an regnerischen Bluestagen und gleichzeitigem 40 KM Stau auf der A9.

Ich hatte einen wirklichen Top-Act, eine Ausnahmeerscheinung, sogar absolut betrachtet. In der Finca wäre Ginger untergegangen, das will was heißen.
Ich würde sie wieder buchen, trotz fehlender ZK und damit Romance, aber was hilft mir das schönste Ambiente, wenn ich mich dort langeweile?
Eine Schwalbe macht halt leider keinen Sommer, nachdem 2010 so ein Shity-Summer war, braucht ich das auch nicht weiter erläutern.

Ich hatte meinen Spaß auch mit dem Personal, der war aber mitgebracht.
Beim Essen wäre es hingegen besser gewesen, ich hätte ein Lunchpaket dabei gehabt, das warme Gericht fand ich grottig.
Das beste waren noch die Wiener Würstchen, die Gurken und die Wassermelone!
Kein Wunder das die Mädels sich chinesisch bestellt haben, das ist zwar auch Junk-Food aber da hatte ich bereits dieses unsägliche Form-Pressfleisch im Magen.

Sollte einen nicht davon abhalten, den Club gesehen zu haben, das sollte man, einmal reicht aber auch.
Mit besserer Hardware wäre das eine coole, lässige Location mit Wohlfühlstimmung.
__________________
"Fast jede Frau kostet mehr als sie bringt, außer Mann schickt sie auf den Strich". MelkFett (Eigenzitat)
"Der wahre Preis einer Sache... ist die Mühe und Pflege, ihn zu erarbeiten." Adam Smith
"Keine Frau gönnt einer anderen auch nur einen glücklichen Moment, nichtmal der besten Freundin. Zumindest nicht vom gleichen Mistkerl." HggM

Antwort erstellen         
Alt  24.06.2010, 07:00   # 48
Mårten Andersson
Bassist bei Lizzy Borden
 
Benutzerbild von Mårten Andersson
 
Mitglied seit 29. August 2008

Beiträge: 291


Mårten Andersson ist offline
Zitat:
Den angesprochenen Stammgast durfte ich glaube ich auch kennen lernen. Der Eindruck am Anfang war ähnlich. Wobei ich ja später merken durfte, dass die Serbin eigentlich jeden sauer anschaut. Als er dann mit Marina verstecken spielte erschien sie nicht unglücklich, sondern hatte recht viel Spass.
Ja, verstecken spielen mit Marina, das klingt nach dem selben Typen.

Die Serbin ist Sonja.
Antwort erstellen         
Alt  24.06.2010, 03:12   # 47
lickstip
ohne Skrupel ...
 
Benutzerbild von lickstip
 
Mitglied seit 29. August 2006

Beiträge: 3.204


lickstip ist offline
@lovehunter: Toller kurzweiliger Bericht, aber

Zitat:
Er kann einen unheimlichen Appetit entwickeln und geht direkt ans Buffet.
Das ist ja ekelhaft. Bring deinem Freund bitte Manieren bei, von der Sorte laufen leider schon viel zu viele in den Clubs herum die stolz darauf sind überall ihre Körpersekrete zu verteilen.
__________________
.

"Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung."

"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht."

"Es ist ein gebildetes Mädchen, denn sie hat volle Brüste."

Heinrich Heine
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:28 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)