HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

               


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Baden-Württemberg > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Baden-Württemberg
  Login / Anmeldung  

































LH Erotikforum



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  05.05.2002, 03:46   # 1
Webmaster
·.¸¸.·´¯`© Tim
 
Benutzerbild von Webmaster
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 6.628


Webmaster ist offline
Thumbs up FKK Pirates Park - Bruchsal-Mannheim - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg  
FKK Pirates Park
Zitat:
Der Pirates Park bietet Dir auf 2.000 qm Wellness and more.

Eine rustikal gestaltete Kontaktbar, läd zum verweilen und mehr, ein.
Angrenzend zur Bar kannst Du Dich auch in angenehmer Begleitung und Atmosphäre in unserem Erotikkino nieder lassen. Selbstverständlich übertragen wir hier sämtliche Sportereignisse. Diese könnt ihr in der Eventliste auf der Homepage einsehen.

Kulinarische Genüsse erwarten Dich am Buffet. Der Wellnessbereich umfasst zwei finnische Saunen, eine große Blockhaussauna ( 85° C heiß ) und eine Warmsauna mit ( 65° C ). Darüber hinaus zwei Whirlpools in denen Du Dich auch in netter Gesellschaft vergnügen kannst.

Daran grenzt der Relaxbereich. Auf der großzügigen Terrasse im Außenbereich wird in Lauen Sommernächten gegrillt.

Die Rasenfläche lädt zum bequemen verweilen ein. In individuell gestalteten, nach Ländern und Kontinenten, 8 Zimmern, die alle mit Wasserbetten und Air-Condition, teilweise auch mit Dusche, ausgestattet sind, kannst Du Dich von unseren Piratenbräuten verwöhnen lassen.

Weitere Fragen werden gerne am Telefon beantwortet.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
Von 12:00 bis 02:00 Uhr

Freitag und Samstag
Von 12:00 bis 04:00 Uhr

Sonntag
Von 12:00 bis 00:00 Uhr


Services: FKK-Club

http://www.fkk-piratespark.de
07251 / 9295650 - info@fkk-piratespark.de
Industriestr. 8a
76646 Bruchsal

Baden-Württemberg
DE - Deutschland



Änderungen bitte hier in diesem Thread posten... Danke

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  04.06.2012, 19:09   # 97
frenum
Schmuckficker
 
Benutzerbild von frenum
 
Mitglied seit 11. February 2012

Beiträge: 41


frenum ist offline
Lovehunter und Frenum bitten im PiPa zum Diktat…

Schon lange haben wir uns verabredet.
Lovehunter, dessen Berichte mir schon immer so gut gefallen haben und ich.
Die Idee eines gemeinsamen Clubbesuchs war schnell geboren.

Gestern war es dann soweit.
Lovehunter hatte noch Fick-Gutscheine fürs PiPa übrig und hat mich großzügig eingeladen. (Danke nochmals)

13:30 Uhr eingecheckt.
Lydia am Empfang. Kannte ich vorher nicht, aber was für eine Nette. Über den PiPa kann man sagen was mal will, aber netter Empfangen wie dort wird man sonst nirgends.

Nachdem wir die Clubkleidung angelegt hatten, ging’s zunächst in den Barbereich.
Wie schon befürchtet, bestätigten sich die Berichte der letzten Zeit über den PiPa.
Wenig Huren anwesend und die die da waren, entsprachen nicht wirklich meinem Geschmack.

So blieb Zeit sich mit Lovehunter und seinen Erfahrungen im P6 auszutauschen.
Wir saßen im Essbereich und konnten den Huren beim Präsentationslauf zusehen.
Die Zeit verging und die Huren wurden mehr.
Aufgefallen ist uns beiden eine hübsche schwarzhaarige mit Nerd-Brille.
Scherzhaft nannten wir sie die „Sekretärin“, buchen wollten wir sie zunächst aber beide nicht…

Nach einem Saunagang wollten wir nun endlich zum Eigentlichen kommen. An der Bar entschied ich mich für:
Andrea, RO, blond, 23 Jahre, 1,50 m, C-Cups (relativ weich).
Für mich noch die beste Alternative unter den Mädels.
Kurzer Smalltalk, die Chemie schien zu stimmen, also rauf aufs Zimmer.

Hier spielte sich nichts Sensationelles ab. Sie kommt mir plötzlich etwas dicklich vor. Sah mit Dessous noch ganz anders aus.

Es gibt zaghafte ZK. Sie bläst FO, ich fingere nicht tief und kurz darauf möchte sie aufgummieren. Scheint’s eilig zu haben. Ich will aber vorher noch lecken. Ihre Punze ist fleischig und trägt leichte Bartstoppeln. Wieder nicht mein Fall.
Um das Ganze abzukürzen, lasse ich gummiert aufsitzen.
Hopp, hopp, hopp – Pferdchen läuft Galopp.
Stellungswechsel in die Doggy. Die richtige Freude finde ich heute wohl nicht. Ich nehme sie seitlich, dringe tief in sie ein und irgendwann ist es dann geschafft.
Durchschnittsnummer – nicht mehr und nicht weniger.

Lovehunter ist auch gerade fertig und beim „üppig“ ausgestatteten Buffet bedienen wir uns.
Ich nehme ein Wiener Würstchen mit Brötchen und Lovehunter entscheidet sich für Saiten mit Weckle.
Kein Spaß – mehr war nicht da!!!
(Liebe Lydia wenn du jetzt doch mitliest – in anderen Clubs ist das deutlich besser)

Die „Sekretärin“ betritt wieder den Speisesaal. Lovehunter hat nicht mehr viel Zeit und nutzt die Gelegenheit.

Ich entscheide mich für den Whirlpool. Es hat etwas Skurriles den Freiern bei entspannter Musik beim Beutezug zuzusehen.
Wir Freier sind schon ein komisches Volk.
Es wird aber schnell langweilig und ich schließe mich der Jagd an.
Nur was soll ich jagen?
Die einzig in Frage kommende Hure ist ständig von einem voll tätowierten Luden(?) belagert.
Augenkontakt ist auch nicht herzustellen.
Okay, werden die Ansprüche eben gesenkt.

Eine kleine Schwarzhaarige mit Pferdeschwanz könnte gerade so passen.
Namen weiß ich nicht.
In nenn Sie mal "Spiegeleiertitte".
Die Titten sind eher flache Hautlappen und der Dotter ist außermittig. Erinnert stark an ein Spiegelei.
Wir kommen ins Gespräch und als sie mich mit ihren kariösen Zähnen anlächelt – ist es auch schon vorbei.

Das war’s dann wohl für heute?

Lovehunter taucht plötzlich mit diesem „Frieden“ im Gesicht auf.
Die Sekretärin war wohl ganz gut.
Er muss leider schon gehen und wir verabschieden uns. Schade, hat mir viel Spaß mit ihm (dir) gemacht.

Ich bin neugierig geworden und wende mich der Sekretärin zu:
Amanda, halb Italienerin, halb Bulgarin, schwarzhaarig, 28 Jahre, 1,70 m, A-Cups (fest), breitere Hüften.
Hübsches Gesicht und freundliche Art.
Wir gehen zusammen den Schlüssel holen. Ich möchte ein schönes Zimmer und sie ordert bei Lydia mit einem Lächeln auf ihren Lippen: „Schlüssel Nr. 6 für Sex“.
Ihre gute Laune steckt mich an.
Das Zimmer hell und mit zwei großen Spiegeln ausgestattet.
Nach einer kurzen Muschiwäsche ist sie zurück und was dann passiert kann ich eigentlich fast nicht mit Worten beschreiben.

"Bungeesprung" oder "Vulkanausbruch" dürfte es wohl treffen.
Ein geileres Stück ist mir fast noch nicht untergekommen.
Völlig tabulos.

Mit frivolen Gesprächen fängt es an. Sie ist sofort 100% bei der Sache.
Warmlaufen gibt es bei ihr nicht. Sie brennt. Sofort.
Ihre ZK´s sind fordernd. Ihre Zunge hart und flink.
Sie leckt mir die Eier, den Damm und den Schwanz. Gebläsestufe 11. Sie giert danach.
Ich fingere sie tief und wild. Meine Hand klatscht auf ihre Punze. Sie geht voll mit.
Mein Schwanz wird dabei immer bearbeitet. Mit der Hand, mit dem Mund – es gibt kein Stillstand. Ich reibe ihre glattrasierte Muschi bis sie kommt. Sie schiebt dabei ihre Becken hoch, klemmt ihre Beine zusammen und bricht mir fast die Hand dabei. Ihr Stöhnen kann nicht gespielt sein. Nein. Niemals.
Plötzlich packt sie zwei Dildos aus. Ich penetriere sie von hinten damit wie wild. Ihre Hand greift durch ihre Beine an meinen Schwanz. Ich lecke dabei Ihren festen Arsch
Wahnsinn.
Sie „kleidet“ einen Dildo ein und massiert mir den Damm und die Rosette. Leckt wie verrückt meine Eier dabei und wichst mich wie ich es nicht besser könnte.
Sie dringt in mich ein, schiebt mein Becken hoch und leckt mich gekonnt. Ich lege selbst Hand an und ergieße mich auf meinem Bauch.

Wooooowwwww

Mit einem Handtuch säubert sie mich und wir legen uns erschöpft hin. Dabei kann sie weiterhin nicht die Finger von meinen Eiern lassen. Ständig wird massiert, gestreichelt, geküsst.
Ihre Nerd-Brille hatte Sie abgezogen aber erst jetzt fallen mir ihre schönen Augen auf. Makellosere und schönere Augenbrauen habe ich vorher noch nie gesehen.

Nach Übergabe der CE bittet sie mich noch nicht zu gehen. Ich soll ihr doch bitte noch Gesellschaft an der Bar leisten. Das nehme ich natürlich gerne an.
Wir unterhalten uns über alles Mögliche. Lachen viel dabei.
Sie führt ein interessantes Leben und ich könnte mich noch stundenlang mit ihr unterhalten. Leider muss ich mich dann aber irgendwann dann doch auf den Weg machen.
Amanda wird in Kürze wieder zurück nach München gehen, möchte aber spätestens in 3 Wochen wieder im PiPa sein…

…ich auch

Fazit:
Der PiPa hat meiner Meinung nach etwas abgebaut. Schade wie ich finde.
Das Ambiente stimmt. Das Personal an der Rezeption sowieso.
(Gruß an Tascha und Lydia)

Sicher muss am Line up gearbeitet werden. Vielleicht sollte auch ein Rabattsystem beim Eintritt oder Mottotage eingeführt werden. Keine Ahnung – aber wenn nichts passiert – habe ich Angst um den Club…
…aber nicht um Amanda.

Frenum
__________________
Ich komme am liebsten wenn ich schon da bin...
__________________________________________________ _________________________________________
Falls es jemals zu einem Gutschein kommen sollte? Bitte 1.Paradise / 2. Pirates Park. Danke.
Antwort erstellen         
Alt  04.06.2012, 18:22   # 96
lovehunter
General Joy
 
Benutzerbild von lovehunter
 
Mitglied seit 15. October 2006

Beiträge: 482


lovehunter ist offline
Post Mit /frenum/ im Pirates Park "Miss World" und "die Sekretärin" !

Mit /frenum/ im Pirates Park "Miss World" und "die Sekretärin" !

Na das klappt ja super.
5 nach halb 2 kommt er. Wir treffen uns wie verabredet auf dem Parkplatz vor dem Pirates Park.
Er erkennt mich sofort....woran eigentlich ???...na klar...ist ja sonst keiner da !
Ein Mann "in den besten Jahren" , einer wie du und ich , ganz locker drauf , lacht , wir verstehen uns sofort !
"Ich schenke ihm eine Freikarte" , sage ich zu der super hübschen und redseligen Empfangsdame.
"Wäre ja schade wenn ich die an die katholische Kirche weitergeben müsste , oder" ?

(Eine Freikarte für´s Paradies habe ich ihm für 40€ verkauft. Er freut sich und ich könnte sie beim besten Willen nicht mehr bis Ende Juni verbraten !)

Jetzt sind alle meine Freikarten verbraucht ! Klar hoffe ich auf Neue !!

Es scheint mal wieder ruhig zu sein im Club. Macht aber erst mal nix , denn mit /frenum/ unterhalte ich mich prächtig. Wir reden nur über Sex , besser gesagt über Pay Sex. Ein unendliches Thema und es tut uns beiden merklich gut mal alles rauszulassen. Besonders ich habe da einiges zu berichten.

Dann "stöckelts" aber doch immer mehr an uns vorbei während wir da so im Speisesaal sitzen !
Ich bin gut drauf und grinse fast jede an die vorbei geht.
Eine toll geschminkte , große , schlanke , sehr junge Frau mit langen , schwarzen Haaren fällt mir auf. Sie trägt einen gürtelbreiten (!) Jeansrock und High-Heels. Ich schätze sie auf 1,90 m mit Schuhen.
Später fällt mir eine kleine Blondine mit vollen Brüsten auf. Hübsches Gesicht. Kenne ich die ??
Ja und die da ....mit der großen Brille.....na ich weiß nicht......auf den ersten Blick...hm hm ...??


Genug gequatscht jetzt mit /frenum/ , ich spreche mal die kleine Blonde an.
"Andrea heiße ich" , sagt sie. Ob wir uns kennen will ich wissen.
"Kann schon sein" , antwortet sie. Und jetzt wo ich sie aus der Nähe sehe fällt es mir ein. Sie war die einzig gutaussehende als ich im Herbst 2011 auf dem Weg zu Tori Amos nach Frankfurt hier einen Zwischenstop eingelegt habe. Ihr Service war , sagen wir mal , brauchbar !
Ich ziehe mich wieder zurück zu /frenum/.
Der widerrum ist jetzt nicht mehr zu bremsen , weil die kleine , blonde Andrea ihn anlächelt !
Er geht hin und weil ich nicht alleine sein will , schnappe ich mir ohne lange zu überlegen die große, schwarzhaarige.....

...Steffi - "Miss World" !

Sie will gleich "Schlüssel holen" ! Na gut , aber ich bestehe darauf , dass sie nach dem rauchen Mundwasser nimmt , denn sie sagt : "Ja ich mache küssen" !
Hinter ihr die Treppe hoch zu gehen ist ein Erlebnis , obwohl sie noch den "Jeansrock" an hat. Sie hat nichts drunter , das ist das tolle !!
Leider ist unser Zimmer ohne Fenster und an der Decke brennt nur ein schüchternes Lämpchen.

Eher lustlos und gleichgültig breitet sie das Handtuch aus. Lächelt kaum.
Sieht halt gut aus. Und das reicht , denkt sie sicher.
Zungenküsse = ein bißchen mit der Zunge zappeln...Lippen berühren geht gar nicht...besser bleiben lassen , denke ich.
"Nicht im Gesicht anfassen" , kommt es gleich als ich ihr über die Wange streicheln möchte.
"In Mund spritzen oder hier (deutet auf ihre kleinen Brüste) kostet extra" , erklärt sie.
Ich mach ´gar nix mehr , beschließe ich , lege mich hin und lasse sie blasen.
Das kann sie ganz ordentlich. Schön sanft , mit Gefühl , und mit Eier lecken.
Diese habe ich auch ganz frisch rasiert , damit auch der /frenum/ einen guten Eindruck bekommt !!
Dann als sie beschließt das es reicht , lecke ich sie mal kurz während sie teilnahmslos auf dem Rücken liegt , danach zieht sie die Schutzfolie drüber und beginnt zu reiten.
Das wird "Miss World" aber schnell zu anstrengend , das Make up könnte verlaufen. Sie steigt ab und hält mir ihren "edlen" Arsch hin.
Ok. ...ich fick sie doggy.
Ihr Arsch ist knackig und sie fängt jetzt an zu stöhnen.
Vielleicht hört jetzt /frenum/ auch mal was von uns. Ich habe jedenfals schon einiges gehört was im Nebenzimmer so abläuft !!!
Ja ....wenn ich noch nicht kommen will , dann komme ich auch nicht !!
Es dauert also mal wieder bis ich soweit bin , aber schließlich beende ich diese Standard-Clubnummer mit ein paar kräftigen Stössen......


"Miss World" räumt das Zimmer auf. Ich darf mich um mich selbst kümmern. Habe auch kein Interesse mich zu unterhalten und so gehen wir ruhig aber gleichgültig hintereinander die Treppe wieder runter.
50 € ...dezentes Küsschen...und das war´s !

Ich bin ca. 3 min. vor /frenum/ in der Dusche. Auch er hatte , wie er sagte eine "Standardnummer" mit Andrea. (Wie´s genau war...steht in seinem Bericht !)
Wir gehen wieder in den Speisesaal und essen was. Die Auswahl ist eher bescheiden. Ich nehme ein Paar Saitenwürstchen mit Senf , er nimmt Senf mit einem Saitenwürstchen !
Beide trinken wir keinen Alkohol.
Unser Gespräch setzt sich fort.
Immer wieder stöckelt diese Frau mit der grossen Brille durch. Sie setzt sich an den Nebentisch und sieht fern.
Wir nennen sie unter uns schon scherzhaft "die Sekretärin" !
/frenum/ meint : "Die hat was" !
"Du könntest recht haben. Ich glaube wenn sie mal die Brille abnimmt ist sie recht hübsch".
Lange schaue ich sie von hinten an. Ihre Füße sind gepflegt die Zehen rot lackiert , ihre Hände schlank und mit langen Nägeln.

Ich spreche sie an :
"Du , ich habe eine Frage" !
Sie nähert sich mit einem Lächeln unserem Tisch.
"Brauchst Du wirklich eine Brille oder ist das Deine persönliche Show" ? , frage ich sie.
"Ich brauche wirklich eine Brille. Hier, schau mal durch".
Sie macht keinerlei Anmache. Ein völlig normales Gespräch über Kurz- und Weitsichtigkeit.
Ja , das hat was !!
Das weckt den "Hunter" in mir und ich verabrede mich mit ihr im 1. Stock um sich bei einem Gespräch näher zu kommen.
Auch da bleibt sie sehr zurückhaltend , immer freundlich lächelnd , aber keine Anmache.
Ich bewundere ihre schönen Füße und Schuhe.
"Ja , die Schuhe sind schön aber unbequem".
"Du hast schlanke Finger und lange Nägel da könntest du mich ein bißchen kraulen".
Lächelnd: "Ja , das könnte ich".
"Kannst Du dir vorstellen , dass wir uns etwas näher kommen"? , frage ich mal vorsichtig.
Noch mehr lächelnd : "Ja , das kann ich mir sehr gut vorstellen" !
Ich schaue ihr tief in ihre großen braunen Augen hinter der Brille und sehe Wärme...Herzlichkeit...anders als die anderen Frauen hier.

"Dann sollten wir uns mal einen Zimmerschlüssel holen" , sage I_C_H schließlich zu.....

...Amanda - "die Sekretärin" !

Dieses Mal haben wir ein Zimmer mit Fenster , hell und mit 2 großen Spiegeln.
Wir knien uns gegenüber auf dem Bett und küssen uns zärtlich.

DANN NIMMT SIE DIE BRILLE AB.........


Aus den sanften Küsschen werden leidenschaftliche Zungenküsse.
Sie wird heiß.
Ich frage sie noch ein paar Dinge:
"Gibt es etwas was du nicht machst" ?
"Eigentlich nicht , ich liebe Sex"!
"Auch anal" ?
"Ja , ich liebe anal , kostet aber extra" ! (Dieser Hinweis ist in Ordnung !)
"Schau mal was ich alles dabei habe"
Sie holt Massagegel , einen schwarzen Vibrator und einen Dildo aus ihrem Täschchen.

So langsam wird mir klar.....hier bahnt sich eine meiner besten Nummern im P6 an !!!

Zungenküsse ... tief...echt...leidenschaftlich.......(wie hieß das Mädchen in Stuttgart die so gut küssen kann und dann beim Gang-Bang war...???.... )


"Ich gehe mal etwas tiefer" , sagt sie nach einiger Zeit.
"Ja und lass dir bitte Zeit , wenn es länger dauert bezahle ich selbstverständlich".
Sie nimmt es freundlich lächelnd zur Kenntnis und kümmert sich weiter um meine Eier.
Ja , minutenlang leckt und krault sie mir NUR die Eier. (Fast denke ich : Jetzt will sie Zeit schinden!)
Aber es ist einfach wunderbar. Ganz langsam "arbeitet sie sich nach oben Richtung Eichel , aber es dauert nochmal eine gefühlte Ewigkeit bis sie "ihn" endlich ganz in den Mund nimmt.
Dabei ignoriert sie den Tropfen Samenflüssigkeit. Sie macht Sex aus Leidenschaft.
Ich halte jetzt viel aus , denn es ist die 2. Nummer heute.
Während sie mit einigen "DEEP-THROAT" Einlagen weiter immer intensiver meinen Schwanz blässt fingere ich ihrer Pussy und lecke ihre Pobacken.
Sie selbst massiert mit ihrem Mittelfinger ihre Rossette !
"Gefällt dir mein Arsch"? , will sie dann wissen.
"JA sehr , antworte ich und gebe ihr einen Klaps.
"Ja , schlag mich auf den Arsch" !
Unglaublich , sie macht wirklich alles mit ! ALLES !

"Ich will auch entspannen" , sagt sie zu mir und legt sich nach dem Blaskonzert auf den Rücken , spreizt die Beine und winkelt sie an.
In dieser Deutlichkeit hat das noch keine zu mir gesagt.
NOCH KEINE !!

"Jetzt streng dich mal an , Junge" , sage ich in Gedanken zu mir selbst.


Mit geschlossenen Augen genießt die junge , geile Frau was ich mit ihr "anstelle".
Erst sanft und langsam , dann fester und fordender werdend lecke ich ihren Kitzler und ficke sie gleichzeitig mit dem Dildo , lege eine Hand unter ihren Po und stimuliere leicht ihren After.
Es dauert.....doch dann wird sie lauter....es kommt ihr in Wellen....

.......she crossed the line.......sie bekommt einen , vielleich 2 Orgasmen hintereinander !

Erst allmählich wird ihre Atmung wieder ruhiger.

Dann schauen wir uns wieder in die Augen.
Ihre funkeln lustvoll : "So , jetzt bist du dran...du bist unglaublich" , sagt sie zu mir.
(Welcher Mann hört das nicht gerne!?)
Sie bläßt mir nochmal den Schwanz und sagt dann : "Fickst du mich jetzt in den Arsch"?
"Ja , dreh´dich um ich fick´dich jetzt von hinten"!
Ihre Pussy ist wunderbar eng , ihre Pobacken fest und prall. Sie hat eine schöne Taille.
Zwischendurch nimmt sie den Vibrator und stimuliert sich selbst.
Spiegel vorne ...ihr Gesicht leicht gerötet , voller Geilheit....Spiegel seitlich ...ficken in doggy ihre Pobacken zittern erheblich....ein Wechsel in ihre Rosette ist nicht mehr möglich....mir kommt´s unendlich stark......
"Zungenküsse....."du warst unglaublich"....."du auch , soviel hat mir noch keine gegeben"....Zungenküsse...Zungenküsse....es muß jetzt leider zu Ende gehen......
Sie sagt noch : "Anal machen wir nächstes Mal , es muß auch noch eine Steigerung geben"!!


Einen Wunsch habe ich noch , sage ich zu ihr.
Wir umarmen uns ganz eng und fest und bleiben einfach ganz ruhig eine Minute so stehen.

"Jetzt habe ich ganz weiche Knie" , sagt sie völlig offen zu mir beim Gang nach unten.
Ich habe noch die Befürchtung im Hinterkopf dass mir jetzt wahrscheinlich die "große Rechnung" präsentiert wird , denn ich habe jegliches Zeitgefühl verloren.
"50 €" , sagt sie ganz bescheiden. "Ich möchte kein Halsabschneider sein" , meint sie als sie das mit anderen Worten sagt.
Ich gebe ihr ein "fettes" Trinkgeld und sage ihr , dass mir noch keine so viel gegeben hat wie sie. Umarme und küsse sie nochmal. Beide hoffen wir auf ein Wiedersehen !!

"Für mich ist der Tag hier zu Ende sage ich zu /frenum/ nachdem ich ihm mit wenigen Worten erzählt habe was die "Sekretärin" abgeliefert hat.

Wir verabschieden uns , hoffen dass es irgendwann wieder klappt , dass wir zusammen in einen Club gehen und fanden es beide klasse heute.
Das letzte was er mir noch sagt : "Ich habe jetzt eine Verabredung....................................... . mit der "Sekretärin" !!!

Gruß Lovehunter
__________________
Lovehunter ... the "Butterfly collector" !
Antwort erstellen         
Alt  30.05.2012, 23:01   # 95
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.359


lusthansa69 ist offline
Badisches Bäder Doppel - Teil 1 PiPa

Während es zwei andere Kollegen aus dem Bayernland vorzogen die hessische Clublandschaft zu erkunden, hatten sich zwei Agenten auf eine Seminartour weiter süd-westlich verabredet...

Ein Passierschein mit einem Geheimcode sollte mir Eintritt in das Piratennest zu Bruchsal gewähren - meist bewacht von der bekannt charmanten Pfortenwächterin Tascha - heute leider nicht, aber auch die Vertretungsdame machte dem Ruf des Laden besonders nettes Personal zu haben alle Ehre.

Zirka eine Stunde nach Öffnung war ich der erste Gast, dies sollte sich auch die nächste Stunde nicht ändern und so konnte ich in Ruhe die "unaufdringlichen" Damen des Hauses betrachten um mich in Folge dem Sonnenbade zu widmen. Während ich dann auf dem Balkon auf den Kollegen wartete wurde ich von einer netten rothaarigen angesprochen, welche mich in recht gutem deutsch in ein Gespräch verwickelte. Nach einiger Zeit überzeugte sie mich aber doch das es "boring" wäre, weiter hier auf den Kollgen zu warten welcher sich durch den Stau kämpfte (Q hatte ihm wohl nicht Little Nellie gegeben), und sie, Ariana, wäre eine gute Wahl die Zeit zu verkürzen. Optisch sehr mein Fall, ca. 165 gross, B-Cups, bisschen "Babyspeck" ging es in eines der großzügigen Zimmer (inkl. Dusche) in das Piratennest. Dort ordentliche französische Verwöhnungen, ihr Angebot auf ein Extra lehnte ich mal ab um dann ihre Reitkünste zu geniessen. Nach getaner Arbeit ging es recht flott weider nach unten - gut da wären wohl noch 2-3 Minuten Kuscheln drin gewesen - zumal ja Gästefrei... (Note 2)

Mittlerweile war auch der Agent der Krone aufgeschlagen und es ging in den wirklich schönen Wellnessbereich. Nach gut 3h ist inzwischen auch ein dritter Gast aufgeschlagen, die ca. 8 Damen weiter: unaufdringlich. Wir überlegten noch kurz ob wir uns einer hübschen, schlanken schwarzhaarigen in einer Art Jeans-Hot-Pant nähern sollten; ob der anstehenden Termine in "BB-Hulb" beliessen wir es aber bei diesem Kurzbesuch.

Fazit: Ein schöner Club mit tollem Wellnessbereich und nettem Personal. Aber wie eigentlich immer - sehr wenig los!

Fortsetzung...Nippon
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  08.05.2012, 19:27   # 94
Tridonic
 
Mitglied seit 1. September 2010

Beiträge: 34


Tridonic ist offline
Pirates Park - Erstbesuch und Dschungelparty 5.52012

Anreise und Empfang:
Ich bin am 5.5. mit meinem Kollegen zum Pirates Park gefahren, mit dem Auto. Die angesagte Party und den Club fand ich interessant und wollte deshalb mal hin. Es war ein recht verregneter Tag. In einem Geschäft kaufte ich mir endlich noch eine günstige Uhr. War sogar wasserdicht. Was mich doch etwas überrascht hat. Diese hätte ich ja früher schon gut gebrauchen können. (Siehe dazu frühere Berichte von mir.) Wir waren dann um ca 15:08 Uhr beim Pirates. Beim Empfang fragte man uns ob wir schon mal dort waren und erklärte uns auf unsere Verneinung den Ablauf. Gut gemacht das. 15 Frauen anwesend. Eintritt = 39 Euro. Dabei alkoholfreie Getränke, Saunakilt, Badeschlapfen und Buffet, wie üblich halt. Zusätzlich durften wir ein winziges Los ziehen, weil es so um 23:00 Uhr noch ein Gewinnspiel geben würde. Wusste ich gar nichts davon, weil davon nichts auf der Hompage stand. Die Empfangsdame sagte aber darauf, dass es bei ihren Partys immer Gewinnspiele geben würde. Auch nicht schlecht. Wir bekamen jeweils einen Spintschlüssel, an einem Armband und die desinfizierte Badeschuhe, nach unserer Größe. Im Spint drinnen war dann ein recht komischer Handtuchkilt(?). Man konnte diesen mit Druckknöpfen zusammenklippen.

Im Club:
Im Club habe wir uns zuerst etwas umgesehen. Dabei ein par eventuell interessante Frauen gesehen. Zuerst duschen gegangen. Im Pirates ist das recht super gemacht. Da liegen auf einer Ablage mehrere frische Handtücher. Nach der Benutzung kann man diese in einen bereitstehendn Korb legen. Super Sache das!:up Ist so ein normaler Duschraum, wie zB in einem normalen Hallenbad.
In der Nähe vom Duschraum stand ein Wirlpool. Dort führte eine Treppe in den oberen Stock. Unterhalb der Treppe war so ein Wasserbecken. Ist aber nur zur Zierde. Sah recht toll aus. Wir sind dan in den oberen Stock gegangen. Oben waren einige Liegemöglichkeiten, wo man es sich zu 2 gemütlich machen hätte können. Auch noch eine relativ große Sauna, mit den obligatorischen Handtücher davor. Stehe voll auf dieses System. Mein Kollege wollte unbedingt in die Sauna, weil im von der Fahrt etwas kalt war. (Kein Wunder, hatte ja auch nur Sommerkleidung bei Regenwetter an..) Ich hab ihn noch daran erinnert, dass es sein könnte, dass sich die Sauna letztes Mal eher negativ auf meine Potenz ausgewirkt hätte. Es könnte sich diesmal also auch auf uns beide negativ auswirken.. Er wollte trotzdem, so bin ich halt mitgegangen. Von der Sauna aus konnte man auf einen TV mit Pornoinhalt schauen. Wir waren Schätzungweise so 20 Minuten in der Sauna. Nacher haben wir uns wieder geduscht und sind runter um uns weiter umzuschauen.
Nach den Duschen kam der Empfangsbereich. Dieser war sowohl beim Eintritt in den Club, als auch vom Club selbt erreichbar. Nachher war der Essensraum mit dem Buffet. Auch mit einem großen TV, allerdings mit normalem Inhalt. Dann kam der Barbereich, mit ein par Sitznischen. Im Hinteren Bereich eine Bühne mit einer Stripstange, darüber auch ein TV mit Pornoinhalt. Vor der Bühne ein großes Sofa. Weiter hinten noch ein par Sitzgelegenheiten. Frauen waren von hübscher, bis naja... Frauen in Dessous. Viele Kunden waren um diese Zeit nicht da. Glaub mit uns etwa 4-5.
Wir setzten uns an die Bar und ich wollte natürlich wieder einen Orangensaft bestellen. Aber es gab keine Säfte. Fand ich etwas blöd. So bestellte ich halt eine Sprite. Mein Kollege eine Cola. Da ich nur Sprite und Fanta mag und fast nie Alkohol trinke, war meine Auswahl ziemlich beschränkt. Limos sollten im Laufe des Abends noch viele folgen..

Neben mich setzte sich eine Frau, deren Aussehen ich zuerst besser einschätzte, als es wirklich war. Sie hieß Cristal. 28, Herkunft habe ich vergessen. Sie redete recht nett in Englisch mit mir. Ich war auch etwas nervös. War von dem her auch froh nicht alleine in dem Club zu sein. Wir lachten etwas miteinander, weil sie manche meiner Aussagen, oder halt mein Verhalten lustig fand. Sie hätte mich für viel jünger gehalten. 19, oder so. Ich bin ja 27. Sie sagte sie wäre alt. Fragte mich nach Kindern. Ne hab ich keine. Sie sagte sie habe auch keine. Sie fragte mich dann ob ich ins Pornokino wolle. Hab zugesagt. Hatte schon nen Ständer. Bin ihr also so nachgelaufen zum Kino und kam mir dabei etwas blöd vor.

Im Pornokino:
War hinter der Bar, in einem eigenen Raum. Gestuft drei Sofas davor. Wir setzten uns auf das oberste Sofa. Sie streichelte mich zuerst etwas und holte dann meinen Schwanz aus dem Saunakilt. Die Größe gefiel ihr gut. Hab sie auch danach gefragt. Sie wichste etwas mit der Hand. Fand ich toll. Sie hätte es am liebsten gleich im Kino gemacht. Wäre vermutlich auch toll gewesen, aber mir war es da zu dunkel. So fragte sie ob wir in ihr(!) Zimmer gehen sollten. Hab da noch nachgefragt, aber sie blieb dabei. Ja natürlich wollte ich das jetzt! Sie sagte dass sie den Schlüssel holt und ich warten solle. Ok. Als sie wiederkam sind wir dann in den oberen Stock. Es gibt da im Pirates so eine "Expresstreppe", wo nur Mädels mit Kunden, oder halt Mädesl alleine rauf dürfen. Ist eine Türe davor. Ich hatte natürlich wieder nen Ständer als ich ihr nach bin.

Zimmerbesuch mit Cristal:
Wir sind dann in ein etwas zu dunkles Zimmer. Hätte eventuell auf ein anderes bestehen sollen.. Im Zimmer gab es keine Spiegel. Sie sagte dann dass sie noch ihre Muschi waschen wolle. Aber das seltsamerweise nicht im Zimmer, obwohl es dort auch eine Dusche gab. Von dieser ging noch etwas Licht aus. Das übrige Zimmerlich war etwas schwach. Dass sie dann wieder raus ist, war für den Spannungsaufbau natürlich nicht so gut. Ok als sie dann wieder kam, haben wir uns aufs Bett gesetzt. Es war etwa 16:12 Uhr. Darauf hat sie 2 blaue Handtücher gelegt. Ist wohl eher besser so. Als sie dann den BH ausgezogen hat, war ich etwas entäuscht. Titten sahen komisch aus. Restlicher Körper auch nicht so der Hit. Ging aber noch. Sie machte dann Fo und berührte dabei auch mit dem Titten meinen Schwanz. Das machte sie echt toll. Leider stülpte sie dann aber viel zu schnell ein Condom drüber. So war diese intensive Bindung natürlich unterbrochen. Ich hab dann noch etwas ihre Titten berührt. Das war aber eher unheimlich, als geil.. Es fühlte sich irgendwie so an als wären irgendwelche Stäbe da drinnen. Naja wer weiß, vieleicht war sie ja auch ein Cyborg.. Ich hab sie danach gefragt, aber sie sagte das wäre normal. Naja also lieber nicht zu viel anfassen, diese Dinger. Muschi hab ich auch noch kurz gefingert. Hab zuvor gefragt ob das im Preis drinnen ist.
Ok dann wollte ich sie im Doggy. Das war recht toll. Ihre Beine haben meine Beine berührt. So nahe hatte ich das noch nie. Stossen konnte ich sie fest. Gestönt hat sie recht ok, aber halt auch eher künstlich. Nachher ist sie auf den Bauch gelegen und ich hab sie so genommen. Da konnte ich zwar auch fest, aber da ist mir dann zum 1. Mal wirklich das Gefühl gekommen, was ich denn eigentlich da mache. Ich machte es, aber große Lust hatte ich nicht dazu. Gut wie ich dann später immer mehr feststellte, war ihr Körper echt nicht so toll.

Da hatte ich mir auch ein bisschen was eingeredet gehabt. Dann kam glaub von vorne. Ging auch recht gut, kam mir aber auch recht blöd dabei vor. Vieleicht ließ zusätzlich zu ihrer Optik auch deshalb meine Potenz mehr nach. (Vermutlich spielte die Sauna da ber auch eine gewisse Rolle.) So musste sie wieder etwas aufblasen. Schaffte sie aber schon. Irgendwann hörte ich dann mal meinen Kollegen reden. Dachte mir warum denn das jetzt. Verstanden habe ich aber nicht mehr. Sie machte dann noch Reiten. Da überraschte mich ihr Gewicht etwas, da ich sie ja für toller gehalten hatte. Gute Bewegung machte sie nicht so. Dann machte ich glaub nochmals Missionar. Ich hörte dann mal auf. Sie meinte ich wäre gekommen. War aber nicht so. Ich hatte sie zuvor noch gefragt gehabt, ob KB extra kostet. Kostete 50 Euro! Was das betrifft haben die ja echt nen Knall!:vorsicht Ok also genau Stellungsfolge weiß ich nicht mehr. Doggy gefolgt von Hinten war sicher zuerst. Gekommen bin ich nicht. Interessantes Detail: Sie schaute dann immer wieder mal auf meine Uhr, wieviel Zeit noch war. So war das eigentlich nicht gedacht gewesen.. Nachher wieder runter und bezahlt. War dann etwas down.

Fazit Cristal:
*Doggy: Super! *Auf dem Bauch: Auch super *Reiten: Nicht so toll - Sie war mir zu schwer und machte zu wenig Bewegung. *Stönen: Recht ok, wirkte aber schon künstlich *GF-Sex: Würde sagen weniger (Bewertung ist hier aber auch wegen den genannten Gründen schwieriger.) *Highlights: Eigentlich nur das im Pornokino, das kurze FO im Zimmer und das Doggy. *Anmerkung: Das im Pornokino war eigentlich fast das Beste. Wir hätten vieleicht doch dort bleiben sollen. *WH-Faktor: Sicher nicht!;down 0% - Verbuche sie eher unter der Rubrik: Geschmacksverwirrung. Service war recht ok, aber Optik passt einfach nicht. *Empfelung: Ja, wenn die Optik nicht wichtig ist. (73%?)

Wieder Treffen mit Kollege:
Nach dem ich dann nach etwas Zeit wieder aus dem Umkleideraum raus bin, traf ich dann bei der Dusche wieder auf meinen Kollegen. Er war mit Anna auf dem Zimmer gewesen. Diese war mir zuvor schon aufgefallen. Hatte schwarzes Ober- und Unterteil an. Ein Bauchfreies Top, welches etwas über die Arme ging und ein Höschen, welches etwas über die Beine ging. Also alles recht kurz. Dazu noch schwarze Strümpfe und schwarze Stöckelschuhe. Sah für mich etwas wie eine Polizistin aus. Hatte ja auch schwarze Haare und stolzierte immer so herum und fing die Leute ein. Deshalb nannte ich sie dann auch öfters so, im Gespräch mit meinem Kollegen. Sie stach mit ihrem Outfit echt aus den anderen Frauen heraus und sah so schon interessant aus. Ihr Gesicht sah mir aber zu ladyboy-mäßig aus. Ihre Figur war ansonsten toll. War aus Kroatien. Konnte gut Deutsch. Kam mir vor als hätte ich sie schon mal im Sakura gesehen. Bin mir aber nicht sicher.

Mein Kollege und ich gingen wieder in die Bar und bestellten wieder jeweils eine Limo. Er sagte mir dass es nicht so gut gelaufen war mit Anna. Sie habe schön Fo geblasen, da wurde seiner dann auch schnell steif, aber beim einlochen, wurde er gleich wieder schlaf. Gehört hatte ich ihn ja als ich mit Cristal im Zimmer war, verstanden hatte ich aber nichts Genaues. Sie hätte ihn dann voll beschimpft. Er steht aber auf diese herbe Art. Abspritzen konnte er dann nur in dem er es sich selbst gemacht hat. Sie soll ihm das auch so gesagt haben, dass er es sich selbst machen soll. Ich erzählte ihm wie es bei mir mit Cristal gelaufen ist.
Irgendwie drängte mich dann diese Anna später zum Safa, vor der Bühne. Mein Kollege ging mit. Sie saß bei mir. Sie fragte mich wie es mir geht und so. Für meine Kolleghen holte sie dann irgendwann auch noch eine Dame herbei, von der er gesagt hatte, dass er Interesse daran haben könnte. Harmonierte aber nicht so. So schickte er diese Dame wieder weg. Denke Anna schickte ihn dann deshalb auch weg. Wollte wohl mit mir alleine sein. Sie streichelte mich etwas und legte ihre Beine über mich. Ich war etwas traurig. Mir wären fast die Tränen gekommen. Diese künstliche Nähe hat mich schon etwas mitgenommen. Bald darauf fragte sie mich dann ob ich mit ihr aufs Zimmer wolle. Ich hätte ja eigentlich eher nicht wollen. Ihr Gesicht sagte mir ja nicht zu. Ihre Stimme auch nicht so. Ich sagte ich könne ja später auch. Sie sagte sie wäre aber später vieleicht nicht mehr da. War dann aber noch die ganze Nacht da. Sie sagte sie wolle mich ausprobieren. Es reizte mich aber schon auch etwas, weil ja zuvor mein Kollege bei ihr versagt hatte. Wäre ich alleine unterwegs gewesen, bzw hätte mein Kollege sie zuvor nicht gehabt, hätte ich niemals zugesagt. Ich sagte ihr dann noch, dass sie von mir sicher mehr hätte. Das wolle sie selbst sehen. Ok sie hat also einen Schlüssel geholt und ich hab gewartet. Dann rauf in den 2. Stock. Ich dachte mir beim Raufgehen noch, wenn ich jetzt auch versagen würde, dann wärs natürlich blöd wenn ich zuvor so großartige Töne gespuckt habe. Dachte aber auch das wird schon nicht passieren..

Zimmerbesuch mit Anna:
Ich hatte Anna gesagt kein dunkles Zimmer. Wir gingen also in eines mit Fenster. Sie öffnete die Vorhänge. So war es hell genug. Sie legte 2 blaue Hantücher auf das Bett und zog ihr Höschen aus. Na toll ihr Schamlippen fand ich auch nicht so super. Ja Top hätte sie vermutlich angelassen, wenn ich nichts gesagt hätte. "Soll ich es ausziehen?", fragt sie mich. Ja Humor hat die Frau ja schon.. Tztz.. Sollte sie. Aber ihren BH ließ sie wie ich es verstanden habe, als Aufgabe für mich noch an. Ja "sehr nett" von ihr!:vorsicht Sie machte dann Fo. Fing auch sehr schön an, ließ dann aber stark nach. Ich stoppte sie dann nach etwas Zeit. Sie fragte mich wie sie es so macht. Normalerweiße hätte ich so eine Nachfrage gut gefunden, bei ihr kam es mir aber mehr wie ein Witz vor. Weil sie es gegen Schluss eher monoton gemacht hatte. Ich hab ihr gesagt, dass es am Anfang besser war.

Wollte sie dann lieber ficken. Sag das nie so gerne so direkt. Ich wollte natürlich Doggy. BH ließ sie mich dann "freundlicherweise" aufmachen. Ich schafte allerdings nur einen Hacken. (Wieso müssen die Dinger auch so kompliziert aufgehen? Hab auch schon in Erotikshows Frauen gesehen, die ihren eigenen(!) BH kaum aufbekamen.) Sie fragte mich, ob ich denn keine Freundin hätte, eventuell fragte sie mich auch, ob ich noch nie ne Freundin hatte. Hab ihr gesagt, dass ich keine hab, bzw hatte. Also öffnet sie den Rest selbt.
Beim Doggy beugte sie sich dann aber mit dem Gesicht Richtung Bett. War das vieleicht eine blöde Stellung!:vorsicht (Da hätte es mir eigentlich eh schon klar sein können, dass das nichts mehr werden kann.) Ich bat sie nach oben, aber da war ihr dann natürlich mein Schwanz zu groß! Grr! So kann natürlich keine Lust aufkommen, bzw vergeht sie so eher.

Ich versuchte es dann also in der Missionarsstellung. Aber da wurde mein Teil immer schlaffer. "Du fickst komisch", sagte sie. Ja haha, wie will man auch mit einem erschlafenden Teil ficken?? Sie versuchte dann mit blasen wieder etwas härter zu bekommen. Das Ging schon. Aber als sie dann draufsitzen wollte reichte es natürlich nicht. Sie sagte dann dass sie nun blasen wird, weil das mit Condom bei mir irgenwie nicht funktioniert. Also Condom runter und geblasen. Das hätte ich so akzeptieren sollen. Eventuell hätte ich sie ja auch noch etwas Fingern können, aber das hatte mich bei ihr ohnehin wenig gereizt und jetzt noch weniger. Naja ihr Blasen war halt eher Low-Fashion. Teilweis besser, aber das Meiste recht fad. Von normalen Blasen kann ich ohnhin nicht kommen. Sie sagte dann aber sogar noch ich solle ihr sagen wie sie es machen solle. Aber ich hätte sie natürlich lieber gefickt. So sagte ich längere Zeit gar nichts und lag nur dort.

Dann sagte ich dass sie nochmal aufblasen probieren solle und dann Condom drüber. Ganz schlechte Idee! Er wurde sofort schlaff und blieb das auch. Sie sagte mir wenn ich öfters so Probleme hätte, dann sollte ich mal zum Arzt gehen. Naja wenigstens hat sie mich nicht auch beschimpft. Sie fragte mich dann ob wir runter gehen sollten. Ich lag aber noch ne Weile, versuchte auch noch etwas ihn wieder größer zu bekommen, aber da rührte sich gar nichts mehr. (Vermutlich hätte Anna ihn schon wieder groß bekommen, wenn sie sich etwas an mir gerieben hätte. Aber daran hatte ich ich nicht gedacht gehabt.) So sind wir dann vor der Zeit wieder runter. Anna hat noch gesagt dass es schade war, dass es nicht funktioniert hat. Unten gab ich ihr dann etwas deprimiert ihren Sold. Und blieb noch etwas im Umkleideraum sitzen..

Nach der Niederlage:
Nach dem Duschen bin ich dann wieder in die Bar und hab meinem Kollegen von meiner Niederlage berichtet. 2 Männer auf fast die selbe Art versagt.. Ich wollte dann nicht mehr im Pirates bleiben. Klar ich wollte vor der Verlosung schon wiederkommen. Wiedereintritt war ja möglich. Los war in dem Laden auch nichts. Ganz in der Nähe war ja noch das Point. Da hatte ich ohnehin vor noch hinzuschauen. Wäre im Pirates mehr los gewesen, halt vieleicht erst am nächsten Tag. Aber mit den ganzen Erlebnissen wollte ich jetzt eh unbedingt raus. Wir haben noch was getrunken und sind dann glaub so ca um 18:30 aus dem Club gegangen, Richtung Point.


Fortsetzung folgt..
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  08.05.2012, 00:30   # 93
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 643


sexiehexie ist offline
Thumbs up Gutscheineinlösung am 01.05.12 :)

Bild - anklicken und vergrößern
262_pirates_park_vivi_2600_.jpg  
Endlich !!!
Nach zwei Durchschnittsdates, das "Erste Highlight" im Pipa.
http://www.pirates-park.de/de/girls.html

Am Maifeiertag, löste ich einen weiteren Gutschein ein.
Ergo meiner eigenen Regel: "Bericht schreiben" ist angesagt.

Sehr netter Empfang von "Tascha".
Nach dem Erhalt und dem Eincheckprozedere siehe hier:

Erster Gang in "Die Sauna" Dannn "Outside" auf der Liegewiese meinen "Old Faithful" von der "Badischen Sonne" verwöhnt.
Die ersten CDL`s versuchten sich mit Smalltalk.

Oh, du bist ja nackt, usw.
Yes, Why not ?

Die Zweite, war mir sehr sym"badisch", eine Bulgarin namens ???
Hätte fast eine Chance bekommen.
Leider fiel meine Entscheidung auf Shila aus der Region.

Sabber, was für ein Body !!!
Schöne Brüste, und einfach mein Geschmack, KF 34, ca.160 cm gefärbte Haare, südländischer Typ.
Kurzer Smalltalk, unter die Dusche und die Wendeltreppe nach oben.
Im mittleren Zimmer eingecheckt, den "Skill" ab-und losgelegt.

So sollte sich Sex abspielen, meinem Empfinden nach, hat sie alles richtig gemacht.
Tiefe, feuchte ZK`s, schönes, tiefes Gebläse, reiten, Missio und Doggy, alles "No Problem"
Sie gab mir das Gefühl, dass es ihr Spass macht.

Kein "Nein" da nicht, dort bitte "heute nicht", bla, bla etc.
Entspannt und ein wenig verschwitzt , verliesen wir gemeinsam das Zimmer zur Obulusübergabe.
Gerne, übergab ich meinen Schein seiner neuen Besitzerin.

Gäbe es mehr von diesen "Perlen", würde ich mich im Point "pudelwohl fühlen.
Das Umfeld, wie ein anderer Kollege schon treffend beschrieb, ist einfach "TOP".

So checke ich nur ein "bevor ein gewonnener Gutschein" verfällt. (Bin halt än Schwoab)
Mein Aufenthalt war recht kurz, nach drei Std. verlies ich Brusel und den Club.

P.S. Vivien mit "berlinerischem Akzent" machte auch einen netten Eindruck.
http://www.pirates-park.de/de/sc-girls-49.html
"Achtung das Vorschaubild" zeigt Vivien "War aber nicht mit ihr zimmern!"

Piratische Grüsse
sexiehexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Alt  07.05.2012, 18:30   # 92
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 643


sexiehexie ist offline
Irena aus Litauen

Gegen 22Uhr 45, kurz vor der Verlosung, kam ich mit einer Litauerin namens Irena oder so ähnlich ? in`s Gespräch.
Vorab, auch mit ihr war`s nicht das "Gelbe vom Ei", aber lustig allemal.

Sie machte mich drauf aufmerksam, das die Verlosung gegen 23Uhr beginnt.
Wie`s der Teufel, oder das "Schicksal" wollte, wurde ich als letzter ausgelost.
War echt eine spannende Geschichte.

"Wow" das erste mal Glück. Der Preis, eine Flasche Champagner.
Gut dass ich die "Richtige Begleitung" erwischt hatte, (war ja mit dem Auto in Brusel - Thema Alkohol.)
so schlug ich ihr vor, es uns im "Whirlpool gemütlich zu machen.

Sie freute sich wie eine "Schneekönigin"
Im Whirlpool, stiessen wir zusammen an und tranken erstmal "Brüderschaft".

Schätzungsweise hat sie 75% getrunken und ich den Rest.
In lockerer und beschwingter Atmosphäre, traten wir gemeinsam den Gang nach oben an.

Was dann abging und eigentlich bin ich sehr toleranter Zeitgenosse, aber das war wohl ein Satz mit X
"Gar nix" ... Blasen mit Kondom, keine Küsse, nicht hieranfassen, da, etc., wollte aber "keinen Stresss" machen

So lies ich sie gummieren, sie hockte sich auf mich, ein paar Stösse und der Gummi war gefüllt.
Ein kurz und schmerzloser Fick, "quasi"
Entsorgung, Zahlung, Waschung, ausgecheckt und ausser "Spesen nicht`s gewesen"

Fazit: "Schuster bleib bei deinen Leisten" oder "Fick im Schwabenland"

An Alle: Schöne und erfolgreichere Dates !!!

MfG
sexiehexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Alt  07.05.2012, 18:27   # 91
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 643


sexiehexie ist offline
Aufgrund einer Info, welche im Wortlaut so aussah:

entschloss ich mich "meinen Gutschein" dort einzulösen.

Die "Nette" Rezidame am Empfang hies Rabea, (dunkle Haare, hätte bestimmt auf der anderen Seite auch eine gute Figur gemacht.)
welche mir zugleich offerierte; dass heut mein Glückstag sei !!!

Gemeint war "Party" plus Verlosung.

Den ganzen Ablauf, die Beschreibung der Räumlichkeiten, etc. lass ich mal weg und verweise auf diesen Bericht.
Dort wird alles "genauestens beschrieben" "Danke für die "Steilvorlage"
http://www.bw7.com/forum/showthread.php?t=55678

So drehte ich meine Runde, setzte mich vor der Bar (Speiseplatz mit Flat TV) an einen Tisch und trank mein "obligatorisches Cola-Light"
Es dauerte nicht lange und ich bekam Gesellschaft von einer sexy Gypsy Lady.
Auf meiner Festplatte erschien zugleich eine Assoziation mit "Helen Schneider: Rock`n`Roll Gypsy aus 1983"


Sie hatte natürlich schwarze Haare,
KF 32/34, ca. 160cm, A/B-Cups 45-49Kg. "leicht"

Name leider vergessen "Sorry" (Im Nachhinein noch überlegt warum eigentlich ? Ganz einfach weil`s ein 0815-Date war, somit nichts "Besonderes")
Wär`s nicht eine Gutscheineinlösung, hätte ich mir erst gar nicht die Mühe gemacht, was darüber zu berichten.

Der Smalltalk war ganz OK., ergo Date.

Im Zimmer, auf`m Bett, war ich schon ein bissl entäuscht.
Die ZK`s nur "oberflächlich", das Blasen "kurz" ohne und sofort den Gummi montiert.

Auf meine Einwände hin entgegnete sie mir: "Das ist bei uns so" Ich:"OK" ?
Also gut, da mich ihre Optik "geil" machte, entschloss ich mich für die "Faulpelzstellung"
So lag ich auf dem Rücken, sie benutze ihr Flutschi, führte sich meinen SAVE ein und begann mich zu reiten / figgen.

Durch das Weglassen des Vorspieles, hielt ich`s eine laaange Weile aus. :holy Immer schön hoch runter, rein raus.
Hatte schon was, ihren knackigen Arsch in den Händen, abwechselnd mal vorne ihre Brüste getasted, so genoss ich den Akt, bis:

"Schatzi, wie lange willst du bleiben ?" kam.
s-h: "Eine halbe Std.!" Gypsy:" Dann musst du aber fertig machen!" Ich:"OK!"

Stellungswechesel / Doggystle, Nach dem Einführen, machte ich ein paar Stösschen und hielt inne.

Sie:" Ist was ? s-h:"Ja, komm stoss du mich! Gypsy:"Ok, ich fick dich jetzt !!!
Einige Stösse später schoss ich meinen Saft in den Pirelli.
"War trotzdem schee"

Entsorgung, Waschung, Übergabe und Tschüss.

Ende des ersten Teils

sexiehexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Alt  15.02.2012, 10:30   # 90
frenum
Schmuckficker
 
Benutzerbild von frenum
 
Mitglied seit 11. February 2012

Beiträge: 41


frenum ist offline
Blut geleckt….

Piratinnen machen Spaß!!!

Seit meinem ersten Mal könnte ich jeden Tag den Club besuchen.
Um aber finanziell nicht gleich in den Ruin zu rutschen, habe ich mir zur Regel gemacht, höchstens alle 3-4 Wochen zu gehen.

Samstag, 11.02.2012 war es endlich wieder soweit.
Voller Vorfreude gegen 16:30 Uhr im Pirates Club Bruchsal eingetroffen.
Tascha gewohnt souverän und gut gelaunt nahm mich in Empfang.
Sie meinte 13 Mädels wären schon da – Tendenz steigend.
Freierherz was willst du mehr…

Erster Gang aber zur Sauna.
Treppen hoch und was muss ich da entdecken?
Liegt doch ein Dreibeiner mit geschlossenen Augen total relaxt in einer Strandmuschel.
Der Grund war klar – ELOISA!
Sie hat das dritte, gummierte Bein tief im Mund und macht keinen schlechten Job.

Ich will nicht stören und gehe direkt in die Sauna.
Das Live Programm gefällt mir besser als der öde Strandporno auf dem TV Schirm.
Mir wird immer heißer und „Dreibein“ lässt aufsitzen….
…um kurz danach ein Kleenex gereicht zu bekommen.

Ich muss raus mich unter der Dusche abkühlen. Danach zum entspannen in den Whirlpool.
Plötzlich steht Eloisa an der Wanne und möchte mich aufs Zimmer überreden.
Ihr Äußeres und so frisch gefickt wie sie ist, lehne ich zunächst ab.

Der Pool ist viel zu warm und ich muss an die Bar –nicht nur um etwas zu trinken…
Von den angekündigten 13 Mädels sind aber max. 7 anwesend.
Tascha hat es wohl nicht so mit Mathematik

Kaum sitze ich, kommt auch schon wieder Eloisa. Sie stammt aus Bulgarien, schwarze Haare, fest gebaut - aber nicht zu fett.
Wir unterhalten uns nett, aber trotzdem vertröste ich sie wieder.

Und dann passiert das Unfassbare.
Wie aus dem Nichts taucht plötzlich Julia aus Ungarn von meinem Erstbesuch auf. Wir freuen uns beide uns wieder zu sehen und es dauert nicht lang, da kuschelt sie sich an mich und massiert mir den Schwanz unterm Kilt.

Keine Zeit verlieren und rauf aufs Zimmer.
Sie steht total auf meinem Schwanz. "Er wäre so gepflegt", meint sie.
Ich trage neben einem Pubic an der oberen Schwanzwurzel auch im Frenum einen Ring mit einer Kugel.
Sie spielt sehr gerne und gekonnt damit mit ihrer Zunge.

(Übrigens sagte Sie: „ Blasen ohne Gummi macht sie nur wenn der Schwanz auch gesund aussieht. Es gibt massenhaft Freier mit Blässchen auf der Eichel“.
Also wenn der ein oder andere auf FO steht und es nicht bekommt – vielleicht zunächst mal den Urologen aufsuchen )


Sie bläst sehr gut. Leckt auch mal gerne den ganzen Schaft und die Eier.
Ihre Finger wandern zu meiner Rosette. Volltreffer.
Sie merkt wie es mich geil macht und fragt ob Sie mir einen Finger reinstecken soll. (Natürlich gegen Aufpreis )
Die Prostatamassage mit lecken und blasen bringt mich fast um den Verstand.
Da ich sie aber ficken möchte lasse ich mir den Gummi überziehen, leg sie auf den Rücken, zieh ihre Beine hoch und steck ihn zärtlich und langsam in sie rein.
Unsere Bewegungen werden schneller und sie ist kurz davor, aber leider bin ich schneller….
Sie meinte ich hätte doch auch noch warten können und war doch leicht angesäuert.
Wir haben uns trotzdem noch schön aneinander gekuschelt, ein wenig geplaudert und sind dann zur Geldübergabe runter.
Küsschen und bye.

Wieder in die Sauna und danach auf einer Liege relaxt.
Ich bekomme Hunger und geh zum (würg) Buffet.
Kaum beim essen, setzt sich Julia mit ihrem Teller neben mich.
Wir unterhalten uns sehr schön und ich bekomme auch mal einen Einblick in das horizontale Gewerbe aus Sicht einer Hure.
Nach dem Essen will sie rauchen und wir gehen an die Bar.

Es ist zwar noch eine andere, geile Piratenbraut unterwegs (Name unbekannt), aber irgendwie möchte doch nochmals mit Julia gehen.
Die andere kann noch warten…

Wieder aufs Zimmer. Mein Schwanz wird wieder wie gewohnt schön beblasen. Danach folgen etliche Stellungen. Ich nehme sie hart und auch mal zärtlich. Es ist wirklich geiler Sex. Wir haben uns inzwischen aufeinander abgestimmt. Mein Schwanz passt genau in Ihre Fotze.
Sie ist so feucht, eng und es klatscht bei jedem Stoß.

Mein Kopf sagt komm endlich – mein Schwanz sagt wieder einmal nein.
Ein Teufelskreis.
Keine Ahnung an was es liegt. So muss man sich wahrscheinlich auf Viagra fühlen. Dauererektion - nur die Erlösung kommt nicht.

Ich leg selbst Hand an und schau ihr zu wie sie es sich selbst besorgt. Ich denke es liegt an ihrer „Hurenehre“ mich zum kommen zu bringen. Umsonst.
Egal, die 50 Euro für ne halbe Stunde waren trotzdem sehr gut investiert.
Wieder runter, Geldübergabe,
Küsschen und bye.

Nach dem Duschen kommt Eloisa vorbei, bleibt stehen und starrt fasziniert auf mein Piercing.
Sie spielt mit der Hand ein wenig daran rum und sagt sie möchte sich auch eins stechen lassen.
Ich sag ihr mit einem lächeln auf den Lippen, dass ich sie dann nehmen würde…
Wir wissen in dem Moment beide, dass es die Wahrheit ist...

Angezogen, ausgecheckt und wieder einmal schlapp aber erfüllt auf den Heimweg gemacht.

Hoffentlich sind bald diese verdammten nächsten 3-4 Wochen wieder rum

Grüße
Frenum
Antwort erstellen         
Alt  14.02.2012, 18:24   # 89
lovehunter
General Joy
 
Benutzerbild von lovehunter
 
Mitglied seit 15. October 2006

Beiträge: 482


lovehunter ist offline
Hallo frenum !

Dein Bericht gefällt mir.
Die von Dir beschriebene Nervosität...der mehrmalige Rückzug in die Sauna (um zur Ruhe zu kommen)... das kenne ich auch.
Die Suche nach "der Richtigen" , beschreibst Du auch sehr gut.
Und Deine Ehrlichkeit , dass es nicht zum zweiten Abschuss gereicht hat.
Im Pirates Park war ich auch schon einige Male. (Immer mit Freikarte von diesem Forum) Zuletzt im Oktober 2011.
Ich schlage Dich für eine Freikarte vor.

Gruß Lovehunter
__________________
Lovehunter ... the "Butterfly collector" !
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.02.2012, 14:12   # 88
frenum
Schmuckficker
 
Benutzerbild von frenum
 
Mitglied seit 11. February 2012

Beiträge: 41


frenum ist offline
Pirates Park Bruchsal - , Bruchsal - BERICHT

Pirates Park Bruchsal
Zitat:
Schöner FKK-Saunaclub im Industriegebiet von Bruchsal.
Moderate Preise. Extras ein wenig zu teuer


www.fkk-piratespark.de
-

76646 Bruchsal

Baden-Württemberg
DE - Deutschland
Entjungferung…

(Sorry vorab für die relativ schlechten Damenbeschreibungen. Ich bin erst später auf dieses Forum gestoßen und wusste deshalb nicht auf was ich achtgeben sollte)

Ich hatte vor 6 Wochen eher zufällig im Industriegebiet Bruchsal zu tun und hab dabei den Pirates Park entdeckt.
Wieder zu Hause gleich mal das Netz befragt und beschlossen zur angekündigten Dessousparty zu gehen.
Da ich absoluter Newcomer in dieser Szene bin, fuhr ich am besagten Tag dann auch gleich mal nervös los.
Gegen 16 Uhr angekommen wurde ich sehr freundlich in Empfang genommen. Nach einem kurzen Rundgang wurde mir alles erklärt.

Den Club selbst finde ich bis auf das Essen sehr gut aufgemacht und gepflegt.

Da an diesem Tag eine Dessousparty war, sprangen doch ca. 15-20 Piratinnen in unglaublich geilen Outfits rum.
Noch etwas unsicher habe ich dann erstmal einen Saunagang unternommen.
Danach sehr durstig an die Bar um Elektrolyte zu tanken.
Es dauerte nicht lange, da kam auch schon eine recht pummelige Dame auf mich zu. Damit kann ich aber überhaupt nichts anfangen und lehnte freundlich ab. Kurz danach versuchte ein blondes Rasseweib ihr Glück. Bestimmt einen Kopf größer und gut gebaut.
Sie hatte ein sehr süßes Lächeln und es war auch fast um mich geschehen – aber zu meiner Entjungferung sollte da eher was Kleines zu beitragen.

Auf dem Weg zum zweiten Saunagang sehe ich SIE dann.
ANNA. Ich schätze sie mal zwischen 18 und 20 Jahre. Sie gab gerade den Zimmerschlüssel wieder ab. Nackt stand sie da. 1.60 m ohne 14cm Schuhe. Komplett rasiert und ein Tattoo (Rose?) unter ihrer linken Brust. Wunderhübsches Gesicht, eine Figur wie gemalt. Einen Arsch schlank und trotzdem prall. Lange schwarze Haare und gleichmäßige A-B-Tittchen. Hammer.
Sie sollte es sein…

Ich wollte sie aber noch etwas aussruhen lassen und hab meinen Saunagang fortgesetzt.
Plötzlich kommt Julia aus Ungarn zu mir rein. Im Prinzip ähnlicher Typ wie Anna nur mit Ihren 23 Jahren etwas fraulicher und runder. Da meine Wahl aber schon feststand, vertröstete ich sie auf einen späteren Zeitpunkt.

Nach dem Duschen wieder runter an die Bar. ANNA wird doch nicht schon wieder auf einem Zimmer sein?
NEIN – da saß sie. Wir kamen in ein nettes Gespräch und es war an der Zeit herauszufinden was sie denn so alles anbieten würde. Bis auf Anal würde sie alles tun. Ok – ich bin nicht zum quatschen hier und mein Schwanz stellt sich auch schon auf.
Als sie nackt vor mir liegt will ich sie erstmal lecken. Etwas widerwillig stimmt sie zu. Naja – sie erträgt es mehr als es zu genießen. Das bringt mich dann auch etwas runter und ich leg mich auf den Rücken.
Sie fängt an sich um meinen gepiercten Schwanz zu kümmern. Sie saugt und leckt ohne Gummi doch gekonnt daran rum.
Sie wichst mich und reibt ihre Muschi dabei an meinem Schenkel.
Es macht ihr sichtlich mehr Spaß - trotzdem kommt mir alles etwas „lustlos“ vor.
Ab in die Missio und ein paar Bewegungen gemacht. Ihre Muschi ist nach meinem Geschmack. Sogar wie gemalt. Stellungswechsel zur Doggy – ihre Arschbacken auseinandergezogen und abgespritzt.

ENTJUNGFERT!!!!

Ich Idiot – warum nicht schon früher???

Dritter Saunagang. Julia kommt wieder. Obwohl ich erst war – finde ich sie und das ganze Drumherum extrem geil…
Sie wartet bis ich mich unter der Dusche abgekühlt habe und ab aufs Zimmer.

Sie ist deutlich besser als Anna. ZK´s , variantereiches Blasen, toller Körper – alles dabei.
Wir haben viele Stellungswechsel und sie macht gut mit.
Die Sauna macht mir zu schaffen. Mir wird immer heißer und die harten Bewegungen lassen mich noch mehr schwitzen.
Bevor ich einen Herzkasper bekomme, breche ich ab.
Sie versucht mit blasen und wichsen mich zum Abschuss zu bringen – aber wahrscheinlich habe ich mich bei Anna leer geschossen…
Sie ist etwas traurig und ich verspreche es beim nächsten Mal nachzuholen.

Zum Abschied ein Kuss, unter die Dusche und auf den Weg nach Hause…
…ich fühl mich schlapp aber wie neu geboren.

Mein nächster Besuch ist inzwischen auch schon passiert...
Grüße
frenum
Antwort erstellen         
Alt  14.11.2011, 12:07   # 87
Mårten Andersson
Bassist bei Lizzy Borden
 
Benutzerbild von Mårten Andersson
 
Mitglied seit 29. August 2008

Beiträge: 291


Mårten Andersson ist offline
Smile Die beiden Freundinnen mit den dicken Titten

Meine Wege führten mich an Bruchsal vorbei und ich beschloss, bei dieser Gelegenheit mal wieder im Pirates Park vorbeizuschauen. Am Empfang wurde ich wie gewohnt nett von Tascha begrüßt. Sie sagte, es seien am heutigen Freitag 17 Frauen anwesend.

Drinnen stieß ich dann auf eine seltsam gedrückte Stimmung. Die Männer saßen alle essend und schweigend vor der Glotze und schauten Fußball. Einen habe ich während meines ganzen Aufenthalts immer nur beim Essen gesehen, der war also wegen all you can eat mit Fußball da. Die Damenwelt wirkte auf mich auch eher lustlos. Die sonst üblichen deutschen Frauen waren nicht anwesend. Ich habe nur eine Deutsche gesehen, an deren einschläfernde Ausstrahlung ich mich erinnerte. Ins Gespräch kam ich mit Pam, offensichtlich schon ein bisschen älter. Sie schied für mich wegen ihren Silikontitten aus. Eine Monika fand ich noch grundsätzlich interessant, und sie machte auch leichte Versuche der Kontaktaufnahme, die mich aber offensichtlich noch nicht überzeugten. Die muss ich mir vielleicht nächstes mal nochmal ansehen.

Interessanterweise war Marina wieder da. Ich habe sie erst nach mehrmaligem Hinsehen erkannt, sie hat sich seit vor 1 1/2 Jahren deutlich verändert. Sie hat nicht nur eine neue Frisur, sondern auch eine Zahnlücke und sieht irgendwie fertig aus. Hinter dem Ohr hat sie sich den Namen ihres Hundes tätowieren lassen. Wir setzten uns zusammen an die Bar, aber es gelang mir nicht, einen Draht zu ihr herzustellen. Sie lief auch immer nur mit Handtuch um die Hüften rum.

Das Display in der Bar ist unverändert und getanzt wurde diesmal nicht. In allen Räumen glotzten die Menschen in die Kommunikationstöter, wobei die Männer vornehmlich an Fußball, die Frauen an Pornos interessiert waren. Der kultige Piratenfilm im Wellnessbereich wurde übrigens durch einen langweiligen Strand- und Yacht-Porno ersetzt. Nach dem Essen bin ich also erstmal in die Sauna und überlegte, mir diesmal statt Sex nur eine Thai-Massage genehmigen.

Glücklicherweise saßen nach meinem Saunagang Magdalena und Andra auf einem Sofa im Wellnessbereich, und ich setzte mich zwischen sie. Beide waren an diesem Tag zum ersten mal im Pirates Park. Sie kommen aus Rumänien und ziehen offensichtlich gemeinsam durch die Clubs. Magdalena ist etwas spezieller, nämlich dick und mit riesigen Titten. Sie ist 25 und hat kurze blonde Haare. Andra ist 21, hat eine normale Figur, perfekte große feste Titten und glatte dunkelbraune Haare. Magdalena war offen und anschmiegsam, Andra dagegen eher zurückhaltend. Beide waren sehr nett zu mir, ich habe dann den ganzen restlichen Aufenthalt nur mit ihnen verbracht. Sie sprechen sowohl Deutsch als auch Englisch, beides mittelmäßig. Erst war ich mit Magdalena im Zimmer, später mit Andra. Es war nicht besonders experimentell, eher sehr guter unkomplizierter Standardsex. Ich hatte keine Probleme zu kommen. Bei Andra hatte ich zuerst etwas bedenken, ob sie im Zimmer auch so zurückhaltend ist wie auf dem Sofa, aber das bestätigte sich nicht. Sie waren aktiv dabei und setzten ihre Titten sehr gekonnt ein. Beide kamen mit meiner Schwanzgröße nicht nur perfekt zurecht, sondern zeigten einige Begeisterung darüber. Andra wollte auch noch zwei meiner Kondome als Souvenir behalten.

Zum Ausklang des Abends an der Bar mit den beiden konnte ich noch lange ihre Titten anschauen und anfassen. Nicht so toll fand ich dagegen, dass sie dazu rauchten wie die Wahnsinnigen. Der Rauch in der Bar war so schlimm wie ich ihn dort noch nie erlebt habe.
Antwort erstellen         
Alt  27.10.2011, 15:07   # 86
lovehunter
General Joy
 
Benutzerbild von lovehunter
 
Mitglied seit 15. October 2006

Beiträge: 482


lovehunter ist offline
*Auf Tournee*! *ICH FICK SIE ALLE* ! (Teil 2)

Streiks im Öffentlichen Nahverkehr führen dazu , daß heute viel Verkehr auf den Straßen ist.
"Verkehr" will ich heute auch aber nicht DEN Verkehr sondern den andern !
Alles klar ?
Um 12:30 Uhr komme ich im Pirates Park , an diesem sonnigen 26.10. , an.
Am Empfang , (freundlich wie immer) , erfahre ich , daß ich im Moment der einzige Gast bin.
Aber es sind schon Mädchen da ! OK...was brauch ich mehr ???
Ausziehen...auf´s Klo....duschen....Apfelschorle reinschütten.....und ab in die Sauna !
Kostet ja nichts....hatte natürlich ein Freikärtchen !
Dann....ausruhen !
Ja...und hier ist es wirklich ruhig , vielleicht zuuu ruhig heute. Eine etwas dickliche Dame lächelt mich mal an.....nix für mich !
Soll ich jetzt runtergehen und ein paar Saitenwürstchen essen oder zuerst mein "Würstchen verwöhnen lassen ! Schwere Entscheidung !
Ich setze mich erst mal zu Rebecca aus Ungarn und unterhalte mich mit ihr. Hat ein hübsches Gesicht. Leider ist sie in ein Badetuch eingewickelt und ich sehe nichts Wesentliches ! (Busen;Po) . Als sie einige Zeit später mal das Badetuch öffnet weiß ich gleich ... das wird nichts !
Vorher ist mir so eine kleine Blonde aufgefallen als ich oben war..ist leider nicht zu sehen !

Während meiner 2. Saunarunde überlege ich ob ich einfach ohne Fick wieder gehen soll , denn die anderen beiden Damen die noch da sind ....nee..sorry....die Augen sind mir zu kalt.

Als ich mich kurz an den PC setze ,(gegen Gebühr im 1. Stock), kommt eine auf mich zu und hat "eindeutige Absichten" ! Wie gesagt...zu kalt...zu hart geworden vom Job. Und als sie den Mund aufmacht.....voll die Rauchfahne und einen Steinbruch von Zähnen im Mund , da könnte sich jeder Zahnarzt von der Behandlung eine neue Praxiseinrichtung leisten !

Ich esse jetzt meine Saitenwürstchen und dann.......hey...da ist ja wieder die kleine Blonde und holt sich auch was zu essen. Knackige Figur , jung , unverbraucht !
"Hast Du etwas Zeit für mich wenn Du mit essen fertig bist" , frage ich sie.
"Ja...klar"
"Gut , ich warte oben auf Dich" !

Es dauert nicht lange und sie kommt.
"Ich bin Andrea"
Wir machen den üblichen Small-talk mit streicheln. Sie bleibt dabei sehr zurückhaltend.
Schließlich holen wir einen Zimmerschlüssel.

Auch im Zimmer beginnt sie sehr ruhig und fast schüchtern. Sie hat einen großen , festen Busen und einen ebenso prallen und festen Hintern. Sehr kleine Hände !
Sie züngelt ausgiebig an meinem Schaft und bläßt mir anständig den Schwanz.
Weil´s irgendwie dazu gehört lecke ich sie.
Dann wird das junge Ding erstmal in der Missio anständig gefickt. Die Brüste beben. Sie hält sie fest.
Doggy...jetzt geht´s richtig los !
Es wird richtig hart gefickt daß das feste Fleisch zittert ! Und das junge Ding hält auch noch dagegen ! Sie bekommt einige Klapse auf ihre Arschbacken. Zwischendurch nehme ich von hinten ihre Brüste und massiere sie...knete sie....ewig bleiben die sowieso nicht so fest !
Sie gibt jetzt Laute von sich...es klatscht richtig beim ficken...sie hält weiter dagegen...oder ich halte mal still und nur sie bewegt sich vor und zurück....mir steht jetzt der Schweiß auf der Stirn....es wird warm im Zimmer....fick...fick...fick......und ............


50 € für Andrea...Küßchen....duschen....Apfelschorle.....au f´s Klo....und ab nach Frankfurt zu Tori....

Frankfurt....am Bahnhof........gleich.......

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Stockender Verkehr....Baustellen.....rechts nur LKW....links kaum Platz zum überholen...viel zu eng...nervig !
Endlich , im Parkhaus im 6. Stock einen Platz gefunden. Kurzer Fußmarsch zur Alten Oper.
Noch 3 Stunden Zeit bis zum Konzert.
Ich bin nicht mehr geil....trotzdem zieht es mich in die wohl verkommenste Rotlichszene Deutschlands ! Das ist Suchtverhalten !
Laufhäuser....Videokabinen...da blinkt es rot...da kommen 4 aufgedrehte , herausgeputzte Weiber auf High-Heels aus einem schäbigen Hauseingang.
Ich wechsle mal die Straßenseite um nicht angesprochen zu werden.
Hätte ich wohl lieber nicht tun sollen , denn was ich da sehe gibt mir den "Rest" !

Drogensüchtige im Straßenrand. Einer blutet am Arm und schimpft. Ein anderer völlig weggetreten. Ein Pärchen köchelt nervös was auf einem Eßlöffel....bloß weg hier......

Ich bleibe in der Fußgängerzone , trinke Kaffee und gehe noch anständig essen.

21:00 Uhr...Alte Oper....Tori Amos....2 Stunden lang gibt sie alles.....2 Stunden lang vergesse ich alles...diese Musik ...diese Stimme...ich komme ihr ganz nahe.....stehe bei der Zugabe wieder am Bühnenrand.....alle Blicke kleben an ihren Lippen und Händen....bitte komm´wieder....Tori.......................and leave me your ghost....

Gruß Lovehunter

PS: Alle habe ich nicht gefickt , aber getan was ich konnte !!
__________________
Lovehunter ... the "Butterfly collector" !
Antwort erstellen         
Alt  19.09.2011, 23:16   # 85
leckfan69
 
Mitglied seit 19. December 2010

Beiträge: 239


leckfan69 ist offline
Rhinefucking Tour 2011 – Pirates Park

Bereits Heino besang die Vorzüge des Lebens und der Menschen am Rhein. Auch wenn das genaue Studium des Textes nach über 80 Jahren einen eher davon Abstand nehmen lassen sollte, wollte ich mich auf die Reise entlang des romantischen Rheins begeben.

Ein Fazit kann ich gleich vorwegnehmen: im Westen wenig neues – und das ist gut so!

Als Startpunkt gleich mal eine sichere Bank – der Pirates Park zu Bruchsal

Unter der Woche, d.h. Lilly vermutlich nicht da. Auf der einen Seite schlecht - auf der anderen aber gut, da somit reelle Chancen sich anderweitig zu Vergnügen...

Das Piratennest geentert und von Rabea (?) freundlicht begrüßt worden - der Pluspunkt für die Freundlichkeit beim Empfang gilt also nicht Tascha alleine. Danach gleich mal was zum Abendessen geholt und die letzten Sonnenstrahlen genossen - da kam doch gleich ganz zufällig die kleine knuddelige Andrea (RO) vorbei und erinnerte sich natürlich gleich an mich.. setzte sich zu mir in den Garten und wir ratschten etwas..und das streichen begann, was wir dann nach einiger Zeit auf dem Zimmer fortsetzten. Dort ein Jungmädchengezimmere der Extraklasse; ihr französisch ist zärtlich und variantenreich, dass ich gar nicht aufhören wollte...und so irgendwann das Ende in Sicht war....und die Nachkommenschaft bei SCA entsorgt wurden. Danach noch etwas AST und mit der Kleinen zum Spind.

Sichtlich schwebend ging es danach in die Erholungsräumlichkeiten und in die wohltemperierte Sauna. Nach einiger Zeit zurück an die Bar und mit einigen Kollegen unterhalten, wo ich auf die Antwort auf die Frage meines fahrbaren Untersatzes leichtes Gelächter erntete...nein, ich bin kein Trucker...!

Die zweite Runde sollte anstehen, da streichelten mich zwei Hände von hinten...hmmm das kann eigentlich nur eine sein - Andrea. Ansonsten wären schon noch 2-3 aus der RO-Fraktion zimmerfähig gewesen...aber was solls, besser kanns kaum werden..

Hier liess ich dann die kleine Dame nach dem französischem Einstand aufsitzen und der Anblick ihrer grossen Argumente...sagenhaft - ein Traum.... finalisiert dann noch mit missionarischen Eifer meinerseits.. ging ein schöner Abend zu Ende!

Andrea eine Top-Empfehlung für die Kollegen die auf knuddelige Jungdamen mit ausgeprägter Naturoberweite stehen - PiPa eine Top-Empfehlung für die Kollegen, die auf familiere Clubs ohne Remmidemmi aber mit richtig netten und guten Mädels stehen!

weiter geht’s zur Rhinefucking Tour 2011 – Samya

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.09.2011, 22:10   # 84
puffbohne
 
Mitglied seit 17. February 2010

Beiträge: 16


puffbohne ist offline
Positive Überraschung

Es gibt sie noch, die positiven Überraschungen. Eine davon war mein erster und sicherlich nicht der letzte Besuch im PiPa.
Hatte ich doch hier im Forum einen Gutschein gewonnen (danke nochmals!!!), wollte ich diesen nun auch einlösen. Anders als in der Finca Erotica wurde selbiger hier problemlos akzeptiert.
Nachdem mir auf mein klingeln (gegen 13 Uhr) Einlass gewährt wurde, stand ich vor einer hübschen Frau, die mich derart herzlich begrüßte, dass ich das Gefühl hatte hier schon Stammgast zu sein. Es folgte ein netter Smalltalk in dem sie mir auch gleich den Club etwas erläuterte. Nach dem Besuch der Umkleide und dem obligatorischen Duschen bin ich dann Richtung Bar geschlendert. Im Club waren noch zwei Dreibeiner und ca. 9 Frauen anwesend. An der Bar angekommen ließ ich mir erstmal ein Kaltgetränk reichen und beobachtete Eve aus Nigeria beim Tanzen an der Stange. Nachdem sie fertig war (mit tanzen), kam sie zu mir, wir unterhielten uns kurz und ich sagte, dass erstmal Sauna auf dem Plan steht. Positiv, keinerlei agressive Anmache!!! Im 1.OG sauniert, danach zu Eve auf eine der Relaxinseln im 1.OG. Was dann folgte war schöner, sehr zärtlicher Sex ohne Zeitdruck. Lecken, küssen, streicheln, alles sehr intensiv und zum Schluß ergoss ich mich in Ihrem herrlichen Mund (gegen Aufpreis versteht sich).
Danach wieder Bar, Sauna relaxen in der Sonne wo mich dann auch Nicki aufgabelte. Was ich mit ihr auf dem Zimmer erlebt habe, war absolute Spitzenklasse. Küssen, lecken, fingern und GV in den verschiedensten Stellungen, einfach klasse. Auch hier, sehr erfreulich keinerlei Zeitdruck.
Den hatte ich aber dann, so dass ich nach 3 Stunden Richtung FFM abdüste. Beim verabschieden wieder ein sehr nettes Gespräch am Empfang.
Fazit: Ein kleiner aber feiner Club, der hoffentlich noch lange dieses Niveau hält.

Wiederholungsgefahr: 100%
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.08.2011, 21:04   # 83
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.359


lusthansa69 ist offline
...bis Flasche leer

Nach der einen oder anderen Schlacht (insbesondere in den Gewässern der bayerischen Südsee) , war mal wieder ein Aufenthalt im Piratensanatorium angesagt. Die Grey Pearl legte an der Mole eines Ihrer Lieblingshäfen an - dem Pirates Park zu Bruchsal. Auch wenn mich meine üblichen Routen leider viel zu selten an diesem Hafen der Glückseeligkeit vorbeiführen, wurde ich (wie immer) sehr freundlich empfangen. Leider war die Hauptempfangsdame Tascha (noch) nicht zugegen aber die aktuell zuständige war gleichfalls äusserst freundlich, was dem PiPa gleich einen grossen Pluspunkt einbrachte.

Mit den besten Grüssen für einen schönen Abend die Landgangutensilien in Empfang genommen und die Höhle der Begierden erklommen. Als ich an der Bar stand blickte ich in die Runde und konnte aber weder Selina, noch Lilly oder eine Lisa erspechten, welche auf meiner Schatzkarte eingetragen waren. Ich nahm das erste Leichtmatrosengetränk in Empfang und wurde ich über den Tresen von einem kleinen Goldengel angelächelt; was ich erwiederte und sie gleich mal um die beiden Ecken auf mich zukam. Donnerlüttchen - kleine Maus mit MEGA-schönen/grössen Argumenten natur-pur, einem verschmitzen Lächeln um ihren zartrosanen Mund... Sie stellte sich als Andrea aus Rumänien vor und es ergab sich ein nettes Gespräch (gutes Deutsch), ein wenig Gestreiche, zarte Küsse..und da berührte ich "sie", meine Männerhand nicht ausreichend...die schönsten Brüste seit meiner vor-vorletzten Freundin (95DD)...wohw..und das ganze vielleicht auf 150 Grösse und einer KF 36 mit schönen Rundungen...keine 10 Minuten im Laden und ich "musste" aufs Zimmer..

Nach einer kurzen Reinigungsunterbrechung konnte ich mich nicht so recht entscheiden wo sich mein Kopf verschwinden wollte....ohhhhh. Nach einiger Zeit liess ich Sie dann auch mal aktiv werden und es begann ein sehr zärtliches und schönes Französisch was mich gleich dazu bewog die spätere Auslöse auf 2CE zu erhöhen... Später noch ein schöner AST mit streicheln...für körpernähere Aktivitäten war es zu warm und wir gingen wieder nach unten. Dort trafen mich sogleich blitzende Blicke aus einer Mischung aus Lust und Vorwurf: Lilly....

Ich kam von meinem Schatzkästchen zurück, da wurde ich schon in den Empfang genommen und nachdem ich ihre Zunge wieder aus meinem Hals hatte, leicht vorwurfsvoll befragt, warum ich mit Andrea auf dem Zimmer war, wo ich doch nur für sie da wäre (o.k. offensichtlich erkannte sie mich von unserem ersten und letzten Treffen wieder...Frauen und ihr Gedächtnis - sagenhaft...) Binnen der nächsten 5 Minuten bekam ich gleich mal eine Kostprobe an mündlichen und haptischen Schweinereien, die die meisten Damen (auch des Gewerbes) nicht in einem Jahr zusammenbrächten. Ich wollte noch meine temporäre Ungeeignetheit für sie erklären, was aber nur in soweit berücksichtigt wurde, dass „Wir ja erst noch was zusammen essen könnten“, spätestens dann könnte ich mich aber auf was gefasst machen.Auch beim Essen () machte sie lustvoll weiter - würde ich das hier niederschreiben, würden selbst die Schrift davon rot werden. Selbstverständlich blieb es auch hier nicht bei verbalen Attacken, auch der kleine Lu wurde anstatt der Nachspeise schon munter einbezogen...aaaaahhhhh

O.k. was solls, gehn wir halt aufs Zimmer. Die folgende Stunde zu Beschreiben ist mir nicht möglich, ganzer Körpereinsatz - Französisch ist angabegemäss ihre Lieblingsbeschäftigung - was sie eindrucksvoll, variabel, versaut "from the Rim to the Tip" unter Beweis stellte. Ein Versuch der vorzeitigen Schachmattansage meinerseits wurde von Ihr mit dem Kommentar: Vergiss es..wir haben noch 10 Minuten..." (Schönen Gruß an alle Sprinterinnen) erledigt. Ich durfte auch dann erst den Raum verlassen, als ich ihr noch einen zweiten Zimmergang versprach, für den sie mir etwas Pause gönnen würde; sie würde die Zeit dafür nutzen,sich für die Session noch ein paar extra Sauereien einfallen zu lassen....

Die nächste Zeit musste ich mich dann dringend erholen, was in der Sauna und im netten Aussenbereich wunderbar gelingen sollte – ich musste Kräfte tanken....

Die zwei Stunden waren fast vorüber, Lilly war noch unterwegs da setzte sich die kleine Andrea mit den schönsten Brüsten (…) zu mir und erkundigte sich "schüchtern" nach einer zweiten Nummer...ohhhhhh wie gerne - es war wirklich schön mit ihr ..aber ich war doch versprochen..und dass wollte ich halten. Ich versprach mich "schweren" Herzens für meinen nächsten Besuch, da kam auch schon Lilly und erkundigte sich, dass ich ja keinen "Unsinn gemacht hätte", denn das nun folgende würde meine ganzen Kräfte fordern. Zuerst wollte sie aber noch an die Bar, wo sie sehr intensiv den kleinen Lu begrüsste....und nach einigen Minuten der Vorbehandlung ging es aufs Zimmer.

Keine Ahnung was sie der Frau morgens ins Frühstück packen, dass in Tüten verpackt und an die ganzen Unlustigen im Land verteilt wäre für viele die Alternative zu den „blauen Pillen“... Abermals eine wilde Zeit auf dem Zimmer – ich hatte fertig „Flasche leer“; zwei Golddukaten wechselten den Besitzer.

Noch eine Runde in den Erholungsbereich, wo sich grade zwei mit meiner Lieblingszahl beschäftigten und mit Gruß und Kuß bei meinen beiden Piratenbräuten verabschiedet ging es wieder in die Weiten der blauen Straßen unseres Landes; zu neuen aber auch bekannten Ufern – und immer wieder gerne zurück ins Piratennest!

Captain Lu

+ Sehr netter Empfang, Personal
+ Atmosphäre
+ Wellnessbereich
+ Mädels; wohl mein einziger Club mit nur Top-Erlebnissen
- Essen, kein Wunder dass sich die Mädels was bestellten...
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  03.08.2011, 21:57   # 82
leckfan69
 
Mitglied seit 19. December 2010

Beiträge: 239


leckfan69 ist offline
Andrea + Lisa = Super

Die Muskete des Piraten war leider schon etwas eingerostet und mir erschien deshalb angebracht, fachfrauische Unterstützung zu suchen - Bruchsal erschien mir dafür der richtige Ort.

Begrüsst wurde ich von "Cheffin" Tascha und gleich zu Beginn kann man schnell feststellen, dass das PiPa in mehrfacher Hinsicht ein spezieller Laden ist: Das geht schon beim Empfang los; noch netter und herzlicher kann man fast nicht begrüsst werden – selbst als Unbekannter. Das Themenkonzept ist sicherlich einzigartig und wird durchgezogen und nicht zuletzt die weibliche Belegschaft, die zu einem guten Teil aus hübschen Mädels aus der Umgebung besteht. Prima!

Relativ schnell wurde ich von einer (sehr) kleinen Blonden angesprochen, die eher nicht aus der näheren Umgebung zu stammen schien und sich aber gleich in sehr guten Deutsch als Andrea aus Rumänien vorstellte. Trotz ihrer ausserordentlich herausragenden Argumente wollte ich mich noch nicht so recht entscheiden, denn ich wollte mich ja eher mit den Damen aus der Nachbarschaft vergnügen. So verabschiedete ich mich erst mal Richtung des großzügigen Wellnessbereich bei dem man mit chilligem Sound eingelullert wird. Vor der Sauna befinden sich auch bequeme Liegegelegenheiten, was ein anderer Pirat auch ausnutzte um sich von einer dunkelhäutigen den Säbel in französischer Art und Weise behandeln zu lassen ....auch nett!

Nach dem Saunagang wurde ich bereits von Andrea erwartet und ich hatte den Argumenten nichts mehr entgegenbringen und wir verzogen uns nach einer kurzen Auszeit auf einem Sofa aufs Zimmer. Sehr schöne Zimmer dort, gross inkl. Dusche! Mit der nun ohne Stelzen nur 151cm kleinen Andrea mit schulterlangen, blonden Haaren, einer extrem knackigen weiblichen Figur, Apfelhintern und festen C-Cups, angabegemäss 23 Jahre - getippt hätte ich eher auf weniger - begann eine sehr kuschelige halbe Stunde auf dem Zimmer. Ob französisch ihre ganz besondere Stärke ist oder doch was anders, kann ich leider nicht beurteilen...denn wir sind in der 69 hängen geblieben...vom Feinsten (inkl. sehr zärtlicher Nachbehandlung)! Danach noch viel Gestreichle und wenn ich nicht zum Aufbruch gemahnt hätte würde wir wohl noch immer auf dem Zimmer liegen....

Nach etwas (u.a. mehrere Pizzen) und einer Relaxeinheit sah ich mich weiter um und zwei derer die für eine Nachbehandlung in Frage kommen würden, Selina und Lilly, lächelten mich bei Gelegenheiten auch an; leider waren sie aber defacto nicht zu erwischen, da dauergebucht.

Nach einiger Zeit erspähte ich eine sehr hübsche Dunkelhaarige, die sich als Lisa (aus der Umgebung) (Fotos) vorstellte. Es entspann sich ein netter, witziger und gleichzeitig sehr interessanter Smalltalk, welcher nach längerer Zeit in einem Zimmergang endete. Eigentlich nicht zu glauben, aber das erste Erlebnis wurde mit einem sehr sinnlichen Vergnügen und Steicheleinheiten, gepaart mit herausragenden zärtlichen, aber intensiven und abwechslungsreichen französischen Begegnungen noch in den Schatten gestellt - nicht zuletzt stimmte wohl auch die berühmte Chemie in einer Art und Weise wie nicht allzu oft. Danach ging es dann mit einer sehr abwechslungsreichen Reiteinlage zu Sache, bei der sie das Tempo immer mal wieder rauskam und so das Finale ziemlich geil in die Länge zog. Für mich eine klare Anwärterin für meine Top-10-der-Zimmer, wenn ich auch nicht wirklich mit Sicherheit die 9 weiteren benennen könnte. Auch hier - Eile ein Fremdwort!

Danach noch etwas Stärkung, ich schwebte von dannen und musste feststellen; PiPa – absolut ne Reise wert! Netter Laden, tolle Mädels – passt echt alles (zumindest für FK`s die kein Halligalli beim brauchen!)

leckfan69..der auch nach drei Tagen noch ganz ge-Lisa`t ist...

Antwort erstellen         
Alt  07.07.2011, 13:26   # 81
George66
Genießer
 
Benutzerbild von George66
 
Mitglied seit 12. July 2004

Beiträge: 384


George66 ist offline
Erstbesuch im Pirates Park und Sophie, eine Top-CDL

Anfang dieser Woche kam ich nach längerer Zeit wieder einmal auf der A5 an Bruchsal vorbei. Nachdem ich das schon länger wusste und noch eine Freikarte für den Piratenpark hatte, die am 30.06. verfallen sollte, hatte ich mich per Mail an den Piratenpark gewandt und gefragt, ob ich die Freikarte auch noch kurz nach dem Verfallsdatum einlösen könnte und siehe da, mit einer überaus freundlichen Mail wurde mir geantwortet, dass das eigentlich nicht ginge, sie aber, da ich so freundlich angefragt hätte, dass ausnahmsweise tun würden. Ich solle die Antwortmail und meine Freikarte mitbringen, dann ginge das schon klar.

Im Pirates Park wurde ich an der Redaktion wirklich sehr freundlich begrüßt, die Einlösung der verfallenen Freikarte war überhaupt kein Problem - hier schon mal ein ihr ganz dickes Lob an das Empfangsteam des Pirates Park - und nachdem ich mich als Erstbesucher outete, bekam ich von einer der Empfangsdamen auch noch eine kurze Führung mit allen erforderlichen Informationen.

Über den Pirates Park ist ja schon einiges geschrieben, daher hier in aller Kürze:

- Von der A5 im circa 5-6 Minuten zu erreichen
- kleinerer Club mit circa 12 bis 20 CDL
- sehr freundlicher Atmosphäre vom einchecken bis zum auschecken
- der gepflegte und durchgängig am Thema Piraten orientierte Einrichtung
- Große Spinde und separate Wertfächer
- Sanitäranlagen super sauber und gepflegt - Duschen mit ca. 30 cm großen Duschköpfen,
perfekt regulierbar und ohne die manchmal nervige Zeitschaltung
- kleiner, aber schön gemachte Außenbereich mit Whirlpool
- Zwei weitere Whirlpools im Innenbereich
- Gepflegte Sauna
- Pornkino - auf das ich auch verzichten könnte
- genügend Möglichkeiten im 1. Stock, sich zum Relaxen zurückzuziehen
- Sehr schön gemachte Zimmer teilweise mit eigener Dusche

Nun zu den CDL:

Es waren circa 12 bis 14 CDL anwesend, darunter allein fünf deutsche und auch die übrigen Damen sprachen bis auf vielleicht zwei recht brauchbar deutsch. Neben Bulgarien, Rumänien war auch Tschechien, eine polnische-türkische Mischung und andere vertreten. Animiert wird nur recht diskret und mein erster Kontaktversuch waren ausgerechnet eine junge CDL, die wirklich kaum Deutsch konnte und deshalb auch schnell anfangen wollte, in einer der Liegemuscheln im Obergeschoss mit der Hand den Weg unter den Kilt zu suchen und anfangen wollte zu wichsen. Habe ich dann schnell abgebrochen und erst mal einige Runden gedreht, um mir verschiedene CDL etwas genauer anzusehen und mit ihnen ein paar Worte zu wechseln. Ich bin dann nach einiger Zeit erneut im Obergeschoss gelandet und traf dann in der gleichen Liegemuschel auf eine dunkelhaarige CDL, die sich mir nach kurzem Smalltalk als Sophie aus Mannheim vorstellte. Sie sagte mir, sie seit etwa einem Monat im Club, häufig Dienstag und/oder Mittwoch nicht anzutreffen, habe vorher in der Regel in Terminwohnungen gearbeitet und in letzter Zeit wohl oft im Salon Patrice. Irgendwie stimmte mit ihr die Chemie von Anfang an. Wir haben anfangs etwas gequatscht, dann kamen Streicheleinheiten dazu und nachdem ich äußerte, die Begegnung später im Zimmer fortsetzen zu wollen, ging der ganze in immer heftigere Knutscherei über und ich dachte mir schon da, wie wird eine Frau wohl blasen, die so fantastisch küsst.

Nach einer Viertelstunde habe wir das Ganze dann in eins der Zimmer verlegt und dann begann eine der besten Paysex-Halbe-Stunden, die ich je hatte. Herzliche und gleichzeitig wilde und nasse Zungenküsse und dann der beste Blowjob, den ich wohl je hatte. Ausdauernd, variantenreich, ohne jeglichen Handeinsatz, keine Zähne zu spüren gleichzeitig immer wieder den Schwanz zum Anschlag in ihrem Mund versenkt. War wirklich Referenzklasse ! Beim Lecken war sie eine richtige Genießerin und auch das ficken zum Schluss war richtig gut. In der Doggy hielt sie richtig gut dagegen - war schon ein geiles Bild. Ich war nach der halben Stunde, die wir sogar leicht überzogen hatten, richtig geschafft und gleichzeitig auf Wolke sieben. An den Wetfächern dann eine CE übergeben und nach einem langen Zungenkuß zum Duschen und wieder Richtung A5. Leider ließ mein Zeitfenster nicht mehr zu, sonst hätte ich Sophie sicher nach einer Stunde gleich nochmal gebucht.

Sophie

deutsch, 27 J. alt, ca. 1,72 m, Gr. 36, C-Cup, mittellange dunkelbraune Haare
Französisch: Referenzklasse, variantenreich, tief, nass, völlig ohne Handeinsatz, Blickkontakt
Küssen: 1a Zungenküsse
Lecken: Genießt
GV: Gut, eng, hält gut dagegen
Symphatiefaktor: extrem hoch
Wiederholungsgefahr: 100 %, an ihr werde ich nicht vorbeikommen (wollen)

Fazit:

Schöner Club, gute Atmosphäre, sauber, geiles Erlebnis, ich komme auf jeden Fall wieder. Schade, dass über den Pirates Park trotz Freikarten so relativ wenig berichtet wird. Ich fand´s richtig gut, deutlich besser als manche Besuche in der Finca, der World, dem Paradise oder kleinen Clubs wie dem Palmas. Der Pirates Park ist mal ein kleinerer Club, der auch für längere Besuche gut geeignet ist.

Keine Frage, ich komme wieder !
Antwort erstellen         
Alt  22.06.2011, 19:08   # 80
topster69
 
Benutzerbild von topster69
 
Mitglied seit 5. March 2007

Beiträge: 154


topster69 ist offline
VERONA!!!

Noch einen Gutschein im Postfach gefunden, da er kurz vor dem Verfallsdatum war einen Umweg über Bruchsal genommen und nach gut zwei Jahren wieder einmal im Pipa eingekehrt. Die Umbaumaßnahmen sind wirklich gut gelungen. Im Grunde hat sich nicht viel verändert nur oben der Platz ist jetzt besser nutzbar.

Ich wurde gleich sehr lieb von Tascha begrüßt mit den Worten: Du warst aber schon lange nicht mehr hier. Den Gutschein ohne in die Hand zunehmen akzeptiert. Sie hat mir gleich prophezeit das ich sicherlich einen schönen Aufenthalt bei den Anwesenden 14 CDL s habe, es kam genauso!

Nach dem Eingangsritual mit Duschen und anlegen des samtweichen Saunakilt´s, sogleich die Lage erkundet ich war mit einem anderen männlichen Besucher den Damen hilflos ausgeliefert. Ich setzte mich an die Bar und kam mit meiner weiblichen Nachbarin gleich ins Gespräch es war Verona, wir wechselten nach draußen in den schönen Garten ein paar Sonnenstrahlen noch einzufangen. In der Liege für zwei fragte sie dezend ob sie sich ankuscheln darf. Sie durfte. Wir unterhielten uns einwenig über alles mögliche und auch die Hände erkundeten den anderen, ohne aufdringlich zu wirken. Nachdem die ersten Küsse ausgetauscht wurden und ich schon merkte das es bei Ihr sehr feucht wurde, schlug ich vor in eine andere Location zu wechseln.

Wir kammen in Zimmer zwei unter, mit Dusche und Bambusbett!!! ich kenne es noch mit Wasserbettmatratze, jetzt aber mit richtiger Unterlage. Es folgte ein kurze Knutschorgie und dann ging es richtig los... (Details kann ich keine mehr wiedergeben, es war alles drin alles dran, kurze Beschreibung unten) nur soviel als ich die 69 vorschlug, begann sie bei mir mit zaghaften FO und ich weiss jetzt was es heist, wenn eine Frau tropft wie ein Kieslaster, sie selbst meinte noch was nur los sei, sie wäre so unheim nass.

Wir waren nach knapp 60 Minuten dermaßen verschwitzt das wir zum Wasserauffüllen nach unten mußten.


VERONA

Herkunft: DEUTSCH - Raum Kassel
Club-Karriere: wohl noch ganz neu seit drei TAGEN im Club
Alter: 20 Jahre kurz vorm 21.
Größe: ca. 1,65m
Titten: B-Cups
Haare: über schulterlang, schwarz
Tattoos: keine,
Piercing: leider ein paar Jugendsünden, Zunge - Bauchnabel - Nase
Outfit: schwarz Fickmichstiefel bis zum Knie

Küssen: ein Feuerwerk! das nicht enden wollte
Französisch: eher verhalten, ist noch in der entwicklungsphase
Verkehr: naturgeil, belastbar
Fingern: war mir erlaubt,
Blickkontakt: mit schelmischen Lächeln
Besonderheiten: die perfekte Liebesdienerin (dieses Prädikat vergebe ich wirklich nur sehr selten) die auch auf ihre Kosten kommen will ------------------- perfekte GF6-Illusion - ----------------------------
gut so das der Club einige hundert Kilometer von mir weg ist, sonst wäre ich morgen oder sogar heute wieder dort.


Dann war erstmal relaxen angesagt, Sauna - Whirlpool - und eine Massage alles vom feinsten.

Ich kam nicht mehr zu einer der anderen Frauen ich blieb wieder bei Verona hängen, diesmal wurden es fast 90 Minuten die unter der Dusche mit viel Öl begannen und mit einem Orgasmus bei Ihr und dann bei mir endete. Was soll man noch dazu sagen ein perfekter Tag im Pipa.

Ich komme wieder, keine Frage. ---
Antwort erstellen         
Alt  20.06.2011, 19:38   # 79
Mårten Andersson
Bassist bei Lizzy Borden
 
Benutzerbild von Mårten Andersson
 
Mitglied seit 29. August 2008

Beiträge: 291


Mårten Andersson ist offline
Thumbs up auf gewohnt hohem Niveau

Nach fast einem Jahr habe ich es nun endlich mal wieder in den Pirates Park geschafft und war gleich zweimal hintereinander dort. Ist schon blöd, dass ich so weit weg wohne. Am Empfang erkannte mich Lydia gleich wieder und meinte, ich wäre aber lang nicht da gewesen. Meinen Gutschein las sie genau durch und amüsierte sich über die Wortwahl. Sie meinte, sie hat sich den Text noch nie ganz durchgelesen. Am zweiten Tag hatte sie sich immer noch nicht eingekriegt und fragte mich, ob ich auch wirklich die Schuhgröße meine. Liest sie etwa hier mit oder hat sie die Mädels über mich befragt?

Am ersten Tag waren 9 Frauen anwesend, darunter Moni (Tschechien), Selina (Deutschland), Sofie (Deutschland), Sonja (Rumänien, sehr lange braune Haare, nicht zu verwechseln mit der Sonja aus Serbien auf der Webseite), Pamela (Bulgarien), Nicki sowie noch eine schlanke blonde Deutsche. Am zweiten Tag waren dann zusätzlich Lilly und Jessica und ich glaube noch weitere da. Die Anwesenheitsliste kann man leider ziemlich vergessen, von dort waren nur Lilly, Pamela und Nicky wirklich da. Möglicherweise habe ich noch eine vergessen, aber die meisten Frauen von der Anwesenheitsliste sind leider nicht mehr da. Der Großteil der Belegschaft hat gewechselt, Marina ist leider auch nicht mehr da. Sehr positiv finde ich, dass mindestens 4 deutsche Frauen anwesend waren. Die meisten Frauen haben mir gut gefallen, abstoßend fand ich keine. Die Kleiderordnung hat sich offensichtlich etwas gelockert, einige haben nun kein Höschen mehr an. Moni hatte ein weißes Röckchen an, das ihr sehr gut stand. Die anderen wie üblich mit Höschen und oben ohne. Die Anzahl der männlichen Gäste war immer in einem ausgeglichenen Verhältnis.

Selina spricht mich sehr nett an und ich merke sie mir gleich mal vor, aber ich möchte erst etwas essen. Celina war übrigens für den Rest des Abends praktisch dauernd belegt. Inzwischen begegne ich Moni und wir freuen uns sehr, uns wieder zu sehen. Mein Kopf konnte sich dann zwischen Moni und Selina nicht entscheiden. Mein großer kleiner hat sich dann für Moni entschieden. Wir gingen in Raum 7, mit Fenster und sehr gutem Spiegel. Über das Weitere mit Moni werde ich hier ausnahmsweise nichts schreiben.

Ich inspizierte dann den umgebauten Wellnessbereich. Der ist sehr schön geworden. Die überflüssige zweite Sauna ist weg und dadurch viel Platz frei geworden. Die "Muscheln" und das Display mit dem Piratenfilm sind jetzt dort in der Mitte des großen Raums. Hinten wurden Duschen und ein Solarium eingebaut. Außerdem gibt es nun ein recht professionell aussehendes Internet-Terminal. Whirlpool, Sauna und Massageraum sind wie bisher.

In der Bar gibt es nun neben der Bühne ein großes helles Display, auf dem das selbe wie im Kino läuft. Vor allem wenn Frauen auf der eher dunklen Bühne tanzten fand ich das Display sehr störend, so hell direkt daneben leuchtend. Außerdem zieht es ständig die Aufmerksamkeit auf sich. Ich habe das dann auch beim raus gehen angemerkt. Vielleicht kann man das Display ja so anbringen, dass man es nicht von überall aus sehen kann.

Dort auf der Bühne tanzte Sofie, groß, mittellange braune Haare, toller großer Arsch. Sie kommt aus der Mannheimer Gegend und spricht einen entsprechenden Dialekt, der für mich als Oberbayer teilweise ein bisschen schwer verständlich war, aber ich fand's gut. Nach dem Tanzen war sie total schweißüberströmt. Sie war sehr locker drauf und die ganze Zeit auf Party und Tanzen fixiert. Ficken funktionierte dann hervorragend, es war so natürlich und unverkrampft. Als langsam meine Kondition nachließ, fragte ich sie nach der Zeit, denn wir hatten vorher nichts ausgemacht. Sie meine, wenn wir eine halbe Stunde machen, dann müssen wir jetzt Schluss machen. Das haben wir dann auch getan und ich habe mir vorgenommen, beim nächsten mal da weiterzumachen, wo wir aufgehört haben.

Um Mitternacht wurde dann der Geburtstag von Nicki gefeiert. Es wurde Happy Birthday gesungen und es gab Sekt und lecker Kuchen. Beim Anziehen traf ich auf einen sichtlich begeisterten Erstbesucher. Vielleicht hätte ich ihn fragen sollen, welche Frau ihn in diesen Zustand versetzt hat.

Am zweiten Tag war ich gleich kurz nach 12 da und offensichtlich der erste Gast. Ich traf gleich auf Sofie, mit neuer Frisur, die mir mitteilte, dass sie bald weg muss zur Nagelpflege. Also sind wir gleich ins Zimmer. Nunja, am ersten Tag war es ein bisschen besser mit ihr, sie war anscheinend noch nicht ganz wach. Ihre Partystimmung kam dann erst am Abend wieder.

Draußen traf ich dann auf Jessica. Wir hatten eine nette Unterhaltung und sie fing an, mich zu streicheln. Dann legte sie sich direkt vor mir in die Sonne, so dass ich mir ihre Muschi genau anschauen konnte. Ich brauchte aber noch etwas Pause, da ich ja gerade erst wieder aus dem Zimmer gekommen war.

Kurz später sehe ich durch die Eingangstheke auf der anderen Seite Lilly. Ist sie es wirklich? Oh, ihr Lächeln, ja sie ist es wirklich! Ich warte also draußen, bis sie sich fertig gemacht hatte. Schließlich kommt sie, und lässt keinen Zweifel daran, dass sie es auf mich abgesehen hat. Sie hat nun glatte Haare. Ihre Titten sind der Wahnsinn, ich musste zweimal hinschauen um es zu glauben. Sie wusste natürlich noch ganz genau, wie es war als wir uns vor einem Jahr einmal sahen. Sie schlug erst das Kino vor, in das sie letztes mal mit mir nicht wollte, ich zog diesmal aber doch ein Zimmer vor. Sie ist immer noch genauso naturgeil wie damals, aber nun sehr viel selbstsicherer. Wir machten lauter lustige geile Sachen. In der einen Stunde im Zimmer hat sie bei mir so viel Unruhe angerichtet, dass ich mich davon anschließend 6 Stunden erholen musste. Obwohl, eigentlich habe ich mich immer noch nicht so ganz davon erholt. Lilly geht völlig in ihrer Rolle auf. Beim Essen sagte sie, sie müsse sich nun stärken für die "Jagd", denn sie will Millionärin werden. Die Sauereien konnte sie auch beim Essen nicht lassen. Ich habe ein bisschen Schwierigkeiten, bei ihr zu unterscheiden, was Spiel ist und was sie ernst meint. Wahrscheinlich ist es bei ihr wie bei guten Schauspielern: Man kann sich nicht vorstellen, dass sie privat gar nicht so viel anders als in ihrer Rolle sind. Lilly ist immer Donnerstags bis Samstags da.

Zu Essen gab es sehr leckere Tortellini. Problem war nur, dass nicht so viele in mich hineinpassten, wie ich essen wollte. Nach der langen Erholungspause lies ich mich dann noch von Jessica in eine der Muscheln im Wellnessbereich bitten. War eine sehr nette und unkomplizierte Abschlussnummer. Sie hat es sehr gut drauf. Als ich draußen über den Parkplatz ging, winkte sie mir noch vom Balkon zu. Am nächsten Tag hatte ich einen Muskelkater wie schon lange nicht mehr.

Ich muss wiedermal feststellen, dass im Piraten Park eigentlich alles gut ist: Die Frauen sind attraktiv und freundlich, man kommt leicht mit ihnen ins Gespräch. Es gibt keine Zickenkriege, sondern eher eine familiäre Atmosphäre. Es gibt kein Anbieten von aufpreispflichtigen Extras im Zimmer und keine unerwarteten Preisforderungen hinterher. Das Ambiente ist außergewöhnlich schön, auch in den Zimmern. Es gibt Zimmer mit Tageslicht, Spiegel, verschiedenen Betthöhen und Dusche. Geraucht wird nur in der Bar und draußen, nicht im "Speisesaal". Das Essen ist gut und ohne unnötigen Luxus. Umkleide und sanitäre Einrichtungen sind vorbildlich, Sauberkeit überall einwandfrei. Die Empfangsdamen sind freundlich und kümmern sich um alles.

Was gut ist, darf natürlich gerne noch besser werden, bei anderen Clubs wo schon das grundsätzliche nicht passt, fange ich damit erst gar nicht an. Deshalb hier noch ein paar kleine Verbesserungsvorschläge:
- das Display von der Bühne weg und die Bühne bei Tanzeinlagen heller beleuchten
- Spielautomaten weg, im Hawaii geht es ja auch ohne.
- Orangensaft (oder gibt's den inzwischen?)
- Mehr Zimmer mit Spiegel, vielleicht ein Spiegelzimmer
- Eine Stunde sollte weniger als doppelt so viel wie eine halbe Stunde kosten. Wenn eine Stunde gleich das doppelte kostet, mache ich das halt nur in Ausnahmefällen, weil ich von zwei halben Stunden in der Regel mehr habe. Für die Frauen ist eine Stunde auch sicher weniger Aufwand als zwei halbe Stunden.
- Mottotage: FKK, Strapse, nur mit T-Shirt, Piratenbräute …
- Shows: Striptease, Dildoshow …

Antwort erstellen         
Alt  30.05.2011, 13:44   # 78
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Post Clubhopping PiPa, Safari PF, Teil 1

Da ich noch einen Gutschein für den PiPa hatte, der bald verfallen würde, (an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank ans Lusthaus-Team für die Zuteilung und an den PiPa für die Spende ) hatte ich mich mit M verabredet. Wenig später tauchte auch noch auf. Kurz vor 16 Uhr waren sieben oder acht (?) Damen und ca. 10 Dreibeiner anwesend.
Mädels – soweit ich mich erinnern kann: Lilly, D; Nicki, HU, ca. 165 cm, etwa 55 kg, KF 36, B-Cups, schwarze Haare, spricht gut Deutsch; Julia, HU, ca. 160 cm, KF 38, etwas kräftigeres Hinterteil, B-Cups; die Namen der restlichen Mädels weiß ich nicht, noch einige blonde und schwarzhaarige, jedoch alle jenseits meines „Beuteschemas“.

Immer in der Hoffnung, dass noch das eine oder andere Optikhighlight auftauchen würde, warteten M und ich mit einem Gang aufs Zimmer, während C mit Nicki einen Versuch wagte. Inzwischen gab es Abendessen (Schnitzel mit Spätzle und Käsesoße), bei den Mädels hatte sich noch nichts geändert. M spielte bereits mit dem Gedanken, nach PF ins Safari abzuwandern, da dort zwischen 20 und 22 Uhr kein Eintritt verlangt wurde und zwischen 22 und 24 Uhr kostenlos Jackys ausgeschenkt würden. Mich reizte Nicki, über die sich C durchaus positiv geäußert hatte.

C hatte sich inzwischen noch für Julia entschieden, meine Entscheidung für Nicki war jetzt auch gefallen. M machte sich vom Acker, nachdem wir vereinbart hatten, dass ich ihm später nach PF folgen wollte.

Der Zimmerbesuch mit Nicki war nicht wirklich spektakulär. C hatte erzählt, dass sie auch küsst (das war für mich ein Kriterium, mit ihr aufs Zimmer zu gehen, deshalb fragte ich nicht extra nach), bei mir kam sie mit ihrem Mund nicht mal in die Nähe von meinem. Geblasen hat sie gut, beim Lecken brachte sie kaum die Beine auseinander, viel weiter als zum Kitzler kam ich mit der Zunge nicht. Immerhin hat sie mir nach einiger Zeit dann doch noch das Becken entgegen gedrückt und wenigstens so getan, als wäre es ihr nicht nur unangenehm.
Das Überstülpen des Gummis hat sie wohl auch nicht so drauf, auf jeden Fall war es eher schmerzhaft. Beim Poppen hat sie ganz gut mitgemacht. Sie ist recht eng, so dass es trotz Gleitgel zu einer guten Reibung kam. Da mit Küssen sowieso nichts drin war und ich befürchtete, dass bei einem weiteren Stellungswechsel die aufsteigenden Säfte wieder abflauen würden, genoss ich den Anblick, den sie mir in der Doggy bot und füllte das Tütchen.

Trotz nicht ganz optimaler Randbedingungen waren erst rund 20 Minuten vergangen. Immerhin war das meine erste Nummer seit einigen Tagen. Sie bot mir dann noch eine Massage an, mit der sie die restliche Zeit auffüllte. Das rechne ich ihr hoch an. Viele wären gleich aufgestanden und nach unten gegangen.

Beim anschließenden Gespräch mit C entdeckte ich Jessica, die inzwischen aufgetaucht war. Ein optischer Leckerbissen, zweifelsohne. Aber nachdem ich mit ihr im Point auch schon eine Flopnummer hatte zog ich es vor, ebenfalls aufzubrechen, um rechtzeitig in Pforzheim einzulaufen, damit ich noch in den Genuss des freien Eintritts komme.

Fortsetzung folgt im Thread Safari PF
So long,

weissfastnix

Antwort erstellen         
Alt  19.05.2011, 12:49   # 77
lovehunter
General Joy
 
Benutzerbild von lovehunter
 
Mitglied seit 15. October 2006

Beiträge: 482


lovehunter ist offline
Gute Aktion !

Ich finde die Aktion auch toll.

Ich denke (weiß es aber nicht !) wer mit Gutschein kommt bezahlt auch keine Wäschegebühr und auch nichts für die alkoholfreien Getränke !

So ist der Gutschein zwar nicht so viel Wert , aber immerhin....

Vielleicht klärt man uns hier noch auf ? !!

Im Zweifelsfall würde ich anrufen !

Gruß Lovehunter
__________________
Lovehunter ... the "Butterfly collector" !
Antwort erstellen         
Alt  18.05.2011, 22:38   # 76
Mårten Andersson
Bassist bei Lizzy Borden
 
Benutzerbild von Mårten Andersson
 
Mitglied seit 29. August 2008

Beiträge: 291


Mårten Andersson ist offline
Post BIG SOMMER DEAL 2011

http://www.fkk-piratespark.de/de/event-bigsummer.html
Zitat:
01.05.2011 bis zum 01.08.2011: BIG SUMMER DEAL

BIG SOMMER DEAL 2011

Bei uns gibts Freier Eintritt für Männer an jedem Sonntag und Montag!!!

Wäschegebühr für Saunakilt, Badeschlappen und 2 Handtücher beträgt 10,- EUR
Jedes weitere Handtuch erhältst Du für 2,- EUR
Alle alkoholfreien Getränke kosten 3,- EUR
Jeden Sonntag mit großer Verlosung!

Wir freuen uns auf Deinen Besuch
Solche Tage mit einem alternativen Eintrittsmodell finde ich ja grundsätzlich mal eine gute Idee. So können auch mal neue Gäste testweise kurz rein schauen, ohne dafür gleich 39.- zu zahlen.

Ich frage mich nur, wie sich das mit unseren Gutscheinen verträgt. Im Zweifelsfall sind die Gutscheine dann eben für die Dauer der Aktion nur an den anderen Wochentagen einlösbar.
Antwort erstellen         
Alt  07.05.2011, 01:02   # 75
nachtbar
Der Scout
 
Benutzerbild von nachtbar
 
Mitglied seit 17. May 2009

Beiträge: 2.035


nachtbar ist gerade online
Die Buchung im Kopf

Vielen Dank an Seppile, der mir den zweiten Besuch im PP ermöglichte!
Anwesend waren etwa 15 Mädels, die nicht sehr viel zu tun hatten. Hab einer schlanken, dunkelhaarigen Schönheit beim Tanzen zugesehen und hatte sie im Kopf schon gebucht, nur anstatt zu mir zu kommen, ging sie lieber an die Bar und unterhielt sich mit ihrer Kollegin. Okay, ich zwinge niemandem meine Gesellschaft auf, erstmal ab in die Sauna.
Auch das sollte nicht klappen, denn Niki aus Ungarn sprach mich an, knapp 170 cm groß, dunkle Haare, sehr schlank und hübsch. Sie hatte mich schnell von einem Zimmergang überzeugt, dort gab es perfekten Service und ein tolles Gefühl. Ich würde sagen, auf einem Niveau mit Pia (Hawaii). Note 1 mit Stern für Niki.
Dann die Sauna nachgeholt und leckere Nudeln gegessen. Mir gegenüber saß dabei Lilly am Tisch und schmachtete mich an. Ich erklärte ihr, daß ich gerade erst im Zimmer war. "Macht nichts, mit meinem Französisch kein Problem.", meinte sie. Ich überlegte, ob sie später ne Chance bekommt, deshalb fragte ich, wie sie denn Französisch macht. Daraufhin vewöhnte sie 5 Minuten lang ihre Gabel, daß es eine wahre Freude war. Ich hatte schon Angst, daß sie sich verletzt. Ich brachte den Beckenbauer-Spuch, aber in meinem Kopf war klar, daß sie gebucht würde, sobald der Kleine Lord wieder bereit sein würde.
Ins Internet kann man jetzt dort auch, vielleicht schreib ich nächstes Mal live aus nem Club den Zwischen-Bericht, diesmal hab ich nur ein paar PNs abgeschickt und den Bericht von Mr. Lu über Lilly gelesen, okay die Buchung zementierte sich in meinem Kopf.
Dann bin ich in den Whirlpool, daneben steht ein Stepper, auf dem sich Sofia in Form brachte, dabei unterhielt sie sich die ganze Zeit mit mir, sehr nett. Bin nochmal in die Sauna, weil Lilly nicht zu sehen war. Als ich vom Duschen kam, lag Sofia auf nem Sofa und bat mich zu sich. Ich zögerte, weil ich ja schon klare Pläne hatte. " Nur zum Reden!", sagte sie und ich nahm Platz. Wir unterhielten uns lange Zeit, sie nahm meine Hand, legte sie auf ihre Beine. Sie bemerkte meine Unsicherheit und meinte: " Keine Angst, Du mußt nicht mit mir gehen!", dann streichelte sie mich und in mir wuchsen langsam Zweifel, ob ich meinen Plan noch durchziehen wollte. Aber ich blieb standhaft, also mein Kopf genau genommen und ich ging nach unten , um Lilly zu suchen.
Noch immer nichts zu sehen von ihr, die Zeit war verflogen, schon 40 Minuten vor Feierabend. Naja, 10 Minuten warte ich noch und wenn sie nicht kommt, dann geh ich wieder hoch zu Sofia. Ich setzte mich ins Kino, 5 Minuten vergingen, dann kam plötzlich Selina zu mir. Irgendwie war mein Kopf schon zu müde, um ihr noch Widerstand zu leisten, meine Beine waren zu müde, zum Zimmer zu laufen, nur der Kleine Lord war jetzt richtig fit, wir brachten es im Kino zu Ende, Note 1-2 für Selina.
Mein Plan für den nächsten Besuch: mehr Zeit für Niki, Lilly und Sofia!
Antwort erstellen         
Alt  02.05.2011, 13:13   # 74
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Schöner GF6 mit Claudia

Tach Kollegen,

vor kurzem per Zufall mal wieder in Brusel gelandet. Wollte da ja eigentlich gar nimmer hin Das phasenweise ganz ordentliche Lineup vom letzten Jahr schien jedenfalls nur ein Strohfeuer gewesen zu sein. Keine Jessica mehr. Keine Cleo. Die Desiree ja inzwischen im Palace gelandet. Schade

An dem Tag durchschnittlich gerade mal 5 – 8 männliche Gäste vor Ort. Habe so was selbst im Pirates Park noch nicht erlebt Mädels hingegen so an die 15. Paar pummelige BG-Latina-Lookalikes, paar mit Reiterhose, paar mit Hagelschäden. Überwiegend KF 38+. Aber dann eben auch eine recht hübsche KF 34/36, wahrscheinlich RO, deren Namen ich nicht kenne – und die

Claudia

Herkunft: Romania
Club-Karriere: wohl noch ganz neu
Alter: Anfang 20
Größe: ca. 1,60m
Konfektion: 34
Titten: B-Cups
Haare: schulterlang, schwarz
Tattoos: Steißbein, div. andere
Outfit: rote Pumps
Sprachen: nur ein wenig Englisch

Küssen: ein Feuerwerk!
Französisch: Clubstandard, EL
Verkehr: naturgeil, intensiv!
Fingern: Ja! (patschnass)
Blickkontakt: eher die stille Genießerin
Besonderheiten: knutscht wie in Hochzeitsnacht >> perfekte GF6-Illusion

Dauer: 30 min
Kosten: 50 €

Was für ein süßes, unschuldiges Ding! Sitzt die meiste Zeit über ganz schüchtern an der Theke herum. Keine Anbaggerversuche. Nimmt von den wenigen Herrschaften um sie herum so gut wie keine Notiz. Ist wohl so ein Häschen, dem man sich auf ganz leisen Pfoten nähern muss, bevor man dann zuschnappt Dieses wunderschöne, unverbrauchte Gesicht. Die ausgeprägten Wangenknochen. Die pechschwarzen Haare. Der feine, griffige Apfelpopo. Ja, da muss der Marc doch gleich mal draufspringen Aber halt sachte. Wir verabreden uns im Pornokino und sitzen erstmal einen halben Meter voneinander entfernt da rum. Dachte ja eigentlich, ich wäre hier irgendwie das immer noch pubertierende tiefe Wässerchen. Aber die will ja gar keinen Körperkontakt. Mag die mich denn etwa net? Umarme jetzt aber die Kleine und ziehe sie ein wenig zu mir her. Will gerade meine Lümmel für den ersten FO-Check unter meinem Handtuch herauskramen, plötzlich schiebt die mir tief ihre Zunge in den Hals. Wow, sind das schöne, intensive ZKs! Hab das glaub zuletzt bei der Jennifer aus der World so erlebt. Will ja gar nimmer damit aufhören, die Claudia. Bei Zimmer geht das dann geradeso weiter. Wir küssen uns noch im Stehen. Ich greife dabei ihre Arschbacken ab. Eine Wonne. Das darauf folgende FO ist mir allerdings ein wenig zu mechanisch. Den Prügel lediglich rauf- und runtergesaugt. Fehlt mir ganz deutlich die Variation. Meine beiden Nüsse versorgt sie hingegen ganz prima Schlabbert schön an den beiden Dingern herum. Bitte sie dann vor mir in die Doggy und fingere in ihrer patschnassen Spalte herum. Dann noch mal kurzzeitig FO und tolles Ficken von hinten. Die Braut geht ab, als hätte sie schon seit Tagen nimmer richtig gepoppt (Anm.: Ja auch kein Wunder bei dem regen Besucherandrang). Wir ficken uns gegenseitig die Birne heraus. Packe Claudia an den Schultern und hoble pausenlos drauflos. Ziehe sie immer weiter zu mir her, bis sie halb auf mir drauf sitzt. Sie bockt scharf weiter wie ein verdorbenes Easter Bunny. Dann Claudia in der Reiter auf mir drauf - und wieder ein klasse Gehoppel. Wir küssen uns dabei innig. Immer wieder. Wird der alte Pornoficker Marc denn etwa noch zum Genießer? Fühle mich heute irgendwie ein wenig verpeilt. Wir ficken uns auch in der Reiter geradezu in einen Rausch. Schwitzen wie Sau. Packe Claudia an ihren beiden Arschbacken und hoble nach oben dagegen. Kurze Verschnaufpause und noch ein wenig Pimpern in der Missio. Sie lutscht noch bissl an meinem Lümmel herum, wie knutschen wie frisch verliebt – und schon ist es um mich geschehen

War ausnahmsweise mal ein recht gelungener Ausflug in die Nachbarschaft. Hatte ja nicht allzu viel erwartet, bin dann aber doch sehr zufrieden wieder nach Hause gefahren. Für nen kurzen Abstecher eignet sich der PiPa allemal



Marc69
Antwort erstellen         
Alt  19.04.2011, 22:03   # 73
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.359


lusthansa69 ist offline
B-Probe im PiPa

Zitat:
Zitat von lusthansa69
....Danach noch etwas gesaune - allerdings musste ich ob der ungeplant doppelt so langen Seereise über die Weltmeere (mehrere Grossgaleeren waren sich in Cap Stuttgart in die Zwickmühle gekommmen) einen zweiten Zimmergang für einen B-Probenaufenthalt verschieben.
Dieser folgte also bereits ein paar Tage später....dankenswerterweise gesponsort durch eine Freikarte des FK Kassiopeia

Der nachtbar war bereits in der Messe und labte sich an den durchaus brauchbaren Tortellinis die es sowohl in einer Variante für Süsswasserkapitäne und für echte Weltenumsegler (=scharf) gab. Nach Aussage der abermals überaus freudlichen Empfangsdame Tascha gab es an die 14 Fräuleins zu entdecken, Mitstreiter waren es dagegen deutlich weniger. Der Wellnessbereich wurde inzwischen um die Duschen erweitert und auch das besagte Internetterminal war bereits installiert.

Recht schnell fliel mir eine kleine schlanke aber wohlproportionierte Blonde auf, die mich ständig beim vorbeigehen freundlichst anlächelte und mich auch beim Getränkeholen in recht einheimischen Dialekt ansprach; Lilly. Ich vertröstete sie noch etwas, da mit dem FK noch etwas Seemannsgarn gesponnen werden sollte, doch beim nächsten Getränkeholen umgarnte sie mich dann und wir liessen uns auf einer Couch zum näheren Kennenlernen nieder. Das Gespräch verlief sehr nett und wurde dann auch recht zungenintensiv, so dass ich den Gang in eine der oberen Kajüten vorschlug. Dort machten wir es uns ein einem der schönen Gemächer bequem und es folgte eine wunderschöne halbe Stunde feinsten gf6 mit einem sehr lieben Mädel. Besonders hervorzuheben sind ihre Französischkünste, die die der einer Selina noch übertreffen dürften. Auch im folgenden Auf-dem-Bett-rumgewälze begeisterte sie mich. Im Anschluss wurde ich von ihr auch eindringlichst befragt ob es mir auch wirklich gefallen hätte, was ich ehrlicherweise nur 100% bejahen konnte und meinen Eindruck bestätigte, dass sie noch nicht so lange im Geschäft ist. Auf der Homepage vom PiPa ist auch eine Lilly vermerkt, die Fotos kommen hin; AV gehört aber definitiv nicht in Ihr Programm – dies hatte sie (ohne Anfrage meinerseits) schon zu Beginn klargestellt...

Danach ging es über die schwankende Treppe in den Wellnessbereich (oder war es gar nicht die Treppe, sondern die schwankenden Sinne...?) zur Revitalisierung...

Als ich (bzw. inzwischen auch der ebenfalls vom Zimmer gekommene FK) somit also "wir" wieder in die unteren Räume kamen, mussten wir feststellen, dass in der Zwischenzeit die Anzahl der Freibeuter sich dramatisch erhöht hat und es schwierig wurde noch Zimmergesellschafterinnen zu finden. In Frage kam insbesondere eine B-Probe vom letzten Aufenthalt (Selina) doch diese war mit Ihrer Freundin und einem gleich auf eine ménage à trois verschwunden und auch Lilly war schneller weggebucht als sie einen Fuß in das Untergeschoss gesetzt hatte (auch wenn sie mich immer kurz schelmisch anlächelte....). Also positionierte ich mich strategisch direkt an der Tür zum Obergeschoss und konnte zu später Stunde dann als erstes der beiden noch Selina abfangen, die nach einer kurzen Pause dann mit mir im Oberdeck verschwand. Dort eine schöne Zeit wie beim letzten Mal – auch hier tolles französisch mit einer netten jungen Frau von nebenan – wenn ich jetzt im direkten Vergeich auch Lilly den Vorzug geben würde – aber das ist ja das schöne an diesen Clubs – es muss ja nicht "oder" heissen....

Noch einen kurzen Absacker mit dem Kollegen am Essenstisch und für mich gings zurück ins Hotel..

Fazit:
_grds. analog zum Erstbesuch
_das Essen war besser, aber hat noch gut Luft nach oben (vgl. Hawaii, GT, Sakura)
_interessant, die relativ vielen Mädels aus der näheren Umgebung

Lu, Capt. der Grey Pearl
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:48 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)