HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Baden-Württemberg > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Baden-Württemberg
  Login / Anmeldung  

















































LH Erotikforum




Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  05.05.2002, 03:46   # 1
Webmaster
·.¸¸.·´¯`© Tim
 
Benutzerbild von Webmaster
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 6.595


Webmaster ist offline
Thumbs up FKK Pirates Park - Bruchsal-Mannheim - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg  
FKK Pirates Park
Zitat:
Der Pirates Park bietet Dir auf 2.000 qm Wellness and more.

Eine rustikal gestaltete Kontaktbar, läd zum verweilen und mehr, ein.
Angrenzend zur Bar kannst Du Dich auch in angenehmer Begleitung und Atmosphäre in unserem Erotikkino nieder lassen. Selbstverständlich übertragen wir hier sämtliche Sportereignisse. Diese könnt ihr in der Eventliste auf der Homepage einsehen.

Kulinarische Genüsse erwarten Dich am Buffet. Der Wellnessbereich umfasst zwei finnische Saunen, eine große Blockhaussauna ( 85° C heiß ) und eine Warmsauna mit ( 65° C ). Darüber hinaus zwei Whirlpools in denen Du Dich auch in netter Gesellschaft vergnügen kannst.

Daran grenzt der Relaxbereich. Auf der großzügigen Terrasse im Außenbereich wird in Lauen Sommernächten gegrillt.

Die Rasenfläche lädt zum bequemen verweilen ein. In individuell gestalteten, nach Ländern und Kontinenten, 8 Zimmern, die alle mit Wasserbetten und Air-Condition, teilweise auch mit Dusche, ausgestattet sind, kannst Du Dich von unseren Piratenbräuten verwöhnen lassen.

Weitere Fragen werden gerne am Telefon beantwortet.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
Von 12:00 bis 02:00 Uhr

Freitag und Samstag
Von 12:00 bis 04:00 Uhr

Sonntag
Von 12:00 bis 00:00 Uhr


Services: FKK-Club

http://www.fkk-piratespark.de
07251 / 9295650 - info@fkk-piratespark.de
Industriestr. 8a
76646 Bruchsal

Baden-Württemberg
DE - Deutschland



Änderungen bitte hier in diesem Thread posten... Danke

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  04.03.2013, 09:51   # 121
69er
ist nicht mein Jahrgang
 
Benutzerbild von 69er
 
Mitglied seit 29. July 2003

Beiträge: 920


69er ist offline
neue GL

es wäre sicher interessant, zu erfahren, ob sich dadurch etwas an den Preisen und der Qualität ändert...
__________________
Welches Tier hat nur eine Schamlippe? Halbes Hühnchen Gruß, 69er.
Antwort erstellen         
Alt  03.03.2013, 15:45   # 120
lovehunter
General Joy
 
Benutzerbild von lovehunter
 
Mitglied seit 15. October 2006

Beiträge: 482


lovehunter ist offline
Sind unsere Lusthaus Freikarten auch nach dem Wechsel der Geschäftsleitung noch gültig ??

Gruß Lovehunter
__________________
Lovehunter ... the "Butterfly collector" !
Antwort erstellen         
Alt  03.03.2013, 15:32   # 119
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.327


lusthansa69 ist gerade online
Neue GL

Öha....



http://www.fkk-piratespark.de/Home#/Home
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.12.2012, 11:30   # 118
69er
ist nicht mein Jahrgang
 
Benutzerbild von 69er
 
Mitglied seit 29. July 2003

Beiträge: 920


69er ist offline
mir hat's gefallen

beruflich in der Gegend unterwegs habe ich auch mal das PP aufgesucht.
Der Eintritt ist verglichen mit den anderen mir bekannten FKK-Clubs sehr günstig.
Die Empfangsdame hat mich sehr freundlich und zuvorkommend eingewiesen.

Mein erstes date hatte ich imho mit Desiree, einer langbeinigen, rassigen jungen Rumänin.
Es war sehr zufriedenstellend und wiederholenswert.
Das zweite mit einer etwas reiferen Deutschen Kollegin war auch nett,
wobei mir vor allem die anregende Konversation mit ihr gefallen hat.

Fazit: ich komme gerne wieder, wenn es sich ergibt.
__________________
Welches Tier hat nur eine Schamlippe? Halbes Hühnchen Gruß, 69er.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.10.2012, 19:16   # 117
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.452


Kassiopeia ist offline
mein 2. PiPa Besuch

Mich führte in der jüngsten Vergangenheit Berufliches mal wieder ins benachbarte okkupiert Ausland. Noch rechtzeitig bevor ich mich auf den Weg machte, erinnerte ich mich daran, noch Gutscheine für freien Eintritt für das Pirates Park in Bruchsal mein Eigen nennen zu dürfen. Zu meinen beruflichen Unterlagen heftete ich meinen Gutschein und machte mich auf den Weg.

An dieser Stelle noch einmal meinen Dank an all die Verantwortlichen die mir zu meinem Gutschein verholfen haben, - Danke!

Als berufliches geregelt war, machte ich mich auf den weiteren Weg und legte im Pirates Park einen Stopp ein. Vor ziemlich genau 2 Jahren war ich schon einmal in diesen sündigen Hallen. Mein Auto wurde vor dem Haus abgestellt und ich eilte zur Eingangstüre. Schnell wurde ich eingelasenn und sehr, sehr freundlich von der Dame am Empfang begrüßt. Noch ein paar wenige Worte zu dieser Person, den Namen weiß ich leider nicht mehr, „sie war mit Abstand die attraktivste Frau in dem Club an diesem Nachmittag“. Sie entpuppte sich als reine Frohnatur und hätte sie auf der anderen Seite des Tresens gearbeitet, ich hätte sie sofort gebucht .

Es war früher Nachmittag und noch nicht so sehr viel los in dem Haus. Männer waren wir vielleicht vier und Damen waren es weniger wie ich Finger an meinen beiden Händen habe. Ein absoluter Optikkracher war nicht unter ihnen zu finden, den Damen meine ich.

So ging es zuerst mal eine Runde in die schöne heiße Sauna. Den Schwitzkasten hatte ich um diese Uhrzeit ganz für mich alleine und ich habe es genossen im eigenen Saft zu schmoren und einfach mal so seinen Gedanken nach zuhängen. Ab 20 Minuten Sauna wird Eiweiß flockig und ich wollte es ja an einem schönen Herbsttag noch nicht schneien lassen und wechselte nach außen. Gerade als ich der oberen Dusche entstiegen war, lief eine Dame ihrer Reviergrenzen ab. Als ich ausgesaftelt und mich wieder abgetrocknet hatte machten wir uns mit einander bekannt, sie nennt sich Elena? Und gibt die Türkei als ihre Heimat an. Lange Zeit ist sie noch nicht in Deutschland, entsprechend rudimentär sind ihre Sprachkenntnisse, in England war sie auch noch keine längere Zeit als Gast. Insgesamt war es etwas mühsam eine sinnhafte Konversation mit ihr anzustellen. Nach einer knappen viertel Stunde auf einem der Liegemöglichkeiten vor der Sauna wechselten wir gemeinsam in eines der Liebeszimmer. Ich orderte bei ihr eine Liebesrunde übe reine Clubeinheit.

Im Liebeszimmer angekommen wurde die Arbeitsfläche fickfertig gemacht und ich durfte mich auf die Matratze legen. Elenea begann den Liebesreigen mit einem durchaus akzeptablen Französisch . Sie variierte Abwechslungsreich ihr Lippen- und Zungenspiel an meinem Schwanz und bezog meine Eier geschickt mit ins Spiel ein. Eine solch gute Eröffnungsouvertüre hätte ich der guten Elena nicht zugetraut. Aber wie so oft, gehören Eröffnungen der Vergangenheit an und sie gummierte gekonnt einen Conit an meinem Schwanz. Ich gab ihr zu verstehen dass sie gerne bei mir aufsatteln dürfe. Ohne weitere Hilfsmittel verschlang ihre Pussy meinen Schwanz und es begann ein ganz passabler Nachmittagsritt. Ich habe mich noch gewundert wie lange ich es noch bei dieser Eröffnungsnummer ausgehalten habe. Aber Kommunikationsprobleme hin, Verständigungsprobleme her, wenn sich die gummierte Schleimhäute all zu lange und all zu intensiv an einander reiben, irgendwann wird es einem zu viel und man überprüft den Gummi auf seine Dichtigkeit und unserer war dicht .

Gemeinsam starteten wir noch die Aktion „sauber Pussy – sauberer Schwanz“ und kuschelten uns noch als kleinen Nachklang an einander. Wir benutzten nach einander die vorhandene Dusche im Zimmer und schon waren wir wieder Teil der allgemeinen Zivilisation. Elena erhielt von mir ihren Liebeslohn von 50 € und mit Küschen auf die Wange gingen wir verschiedene Wege.

Ich genehmigte mir nachdem ich mich noch einmal erfrischt hatte einen weiteren Saunagang und da sich an der weiblichen Belegschaft nichts geändert hatte, checkte ich danach schon wieder aus und machte mich auf den Weg nach Hause.
__________________
Gruß



Carpe diem
Antwort erstellen         
Alt  26.08.2012, 01:09   # 116
schimi6
 
Benutzerbild von schimi6
 
Mitglied seit 21. December 2011

Beiträge: 107


schimi6 ist offline
Smile Erstbesuch und Gutscheineinlösung am 11.08.12

Gutscheineinlösung und Erstbesuch im Pirates Park mit Alexia aus Ungarn am 11.08.12.

Am Samstag war es soweit, nach reiflicher Überlegung wo ich den Nachmittag verbringe, entschied ich mich nach Bruchsal zu fahren.
Dort angekommen wurde ich von Tasha empfangen, ich war hin und weg von ihrer Ausstrahlung.
So einen freundlichen Empfang bekommt man selten geboten.
Dann noch zum Glück, meinen Gutschein vom Lusthaus und somit keinen Eintritt bezahlt.

Also voller Vorfreude in die Umkleide, mich ausgezogen und Richtung Dusche gelaufen.
Kurzes Smalltalk mit einer CDL, dann unter die Dusche und für den ersten Saunagang gewaschen.

Das PiPa, ist sehr sauber, schön und freundlich eingerichtet. Die zwei Saunen und ein Wirlpool sind im ersten Stock untergebracht.
Auch im oberen Stockwerk befinden sich Duschen.

Nach dem Saunieren zum Duschen, ein bissl relaxed und dann ab in die "Kontakt"Bar.
Bei netter Unterhaltung mit diversen CDL`s, stach mir Alexia aus Ungarn ins Auge.
Eine sexy Frau, mit der ich mein Glück im oberen Stockwerk wagen wollte.

Eine halbe Std. die jeden Cent wert war, verbrachte ich mit ihr auf dem Zimmer.
Sie hatte keine Berührungsängste und entsaftete mich Girlfriendsexmässig.
Auch der Aftersmalltalk, freundlich und sympatisch.
Wiederholungsfucktor: 100%

Gerne stieg ich die Treppen mit ihr hinab und übergab ihr am Spind ihr Entgelt.
"Danke, gerne wieder" waren ihre Worte und ein Bussi links und rechts.

Es waren ca. 15-20 Damen anwesend und ich denke für jeden Geschmack etwas dabei.
Mein Fazit: Ein sehr sauberer Club, mit einem super Service, welchen ich gerne weiterempfehlen kann.

schimi6

Nachtrag: Leider kein Bild auf der PiPa-Homepage
__________________
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Freue mich über eine Freikarte, für das Point, den PiratesPark oder das PARADISE

Antwort erstellen         
Alt  25.08.2012, 16:09   # 115
schimi6
 
Benutzerbild von schimi6
 
Mitglied seit 21. December 2011

Beiträge: 107


schimi6 ist offline
Wink

Hallo frenum,
bezugnehmend auf deinen posting http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=111

kann ich dir nur antworten:

Ein Bericht spiegelt nur ein Erlebnis, des Einzelnen wieder.
Jeder berichtet anders. Trotzdem finde ich, sollte jeder so schreiben wie er es persönlich erleben durfte.

Aus den gesammten Postings, kann der Forumskollege seine eigenen Schlüsse ziehen.
Eines ist logisch: Ich kann niemals bei einer Frau, daselbe einfordern, wie es Kollege XY erfuhr.

Also frenum : Weiterschreiben und berichten !

schimi6
__________________
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Freue mich über eine Freikarte, für das Point, den PiratesPark oder das PARADISE
Antwort erstellen         
Alt  25.08.2012, 14:57   # 114
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 643


sexiehexie ist offline
Thumbs up Christina aus Contanza :)

Gutscheineinlösung "Danke an das Verlosungsteam"

Freundlicher Empfang von Tascha, mit der Einlösung des Gutscheines, gab es keine Probleme.
Sie informierte mich, dass heute 19 Mädels anwesend wären.

Nach dem Umziehen / Duschen, ging ich ein Stockwerk höher und machte es mir in einer der Liege-Muscheln bequem.
Aus der Position, hatte ich einen guten Überblick.

Nicht lange sollte die "Ruhe" anhalten. Grund: Man konnte das Klappern von Absätzen hören.
Voller Spannung, wer denn die Treppe und um`s Eck kommen wird, erblickte ich eine grazile Schönheit.
Schwarze, schulterlange Haare, KF36, B-Cups, näherte sich meiner Spielwiese.

"Hallo, darf ich mich zu dir legen?", "Gerne!", erwiderte ich.
Sie:"Ich bin Christina" Ich:"Aus Constanza!"
Pötzlich schaute sie mich ganz verdutzt an:"Woher weist du das?".
Ich: "Tja" und lächelte. (War nur geraten )

So entstand ein kleiner Smalltalk, bis ich sie fragte, ob wir nicht zimmern gehen sollten ?
"Gerne" war ihre Antwort.

Das Vorspiel:

Im Stehen, umarmten und streichelten wir uns. Auch unsere Zungen wurden in das Liebesspiel miteinbezogen.
Es war ein "gutes Gefühl", ihre Haut und ihre Erregung zu spüren. (Die Brustwarzen standen wie `ne EINS)
Langsam kam sie in Fahrt, tastete sich von meinen Brustwarzen hinab, an mein Glied.
Christina vor mir knieend, lutschte und saugte zärtlich an "Old-Faithful".

"Komm wir legen uns auf`s Bett!", sagte ich. Sie:"Ja gerne"

Der Akt:

Nachdem wir uns gegenseitig (69) auf Touren gebracht hatten, gummierte sie "sexiehexie".
Nach einigen Sex-Positionen und Stellungswechsel, beendete ich den Akt mit einem herrlichen Orgasmus in der Missio.

Christina entsorgte den Pirelli und gemeinsam verliesen wir das Zimmer in Richtung Spind.
Zufall oder Glück ? Keine Ahnung, auf jedenfall hat`s gepasst. "Multcumesk Christa"

(Christina: Leider ohne Bild auf der Homepage )

So langsam, gefällt`s mir im PiPa.
Danke an das Verlosungsteam

sexiehexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Alt  09.08.2012, 00:31   # 113
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 643


sexiehexie ist offline
Thumbs up

@lovehunter:
Zitat:
Dass ein Bericht nur ein Erlebnis eines Einzelnen war ist doch klar.
Ich finde man sollte so schreiben wie man es persönlich erlebt hat.
Ich hoffe doch schwer, dass jeder FK hier im Forum, dies auch so umsetzt !!!
Alles andere; Fakes und Fatasy-Stories, sind hier nämlich fehl am Platz !!!

Gruss an alle
sexiehexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  08.08.2012, 16:03   # 112
lovehunter
General Joy
 
Benutzerbild von lovehunter
 
Mitglied seit 15. October 2006

Beiträge: 482


lovehunter ist offline
Ist das noch ein Bericht ?

Hallo zusammen !

Ihr findet also es wäre besser wenn man ein sehr gutes Date nicht als solches beschreibt.
Und umgekehrt wäre es besser wenn man ein schlechtes Date nicht ganz so schlecht beschreibt.

Ich bin eigentlich anderer Meinung !

Denn dann klingen bald alle Berichte irgendwie gleich !

AC/DC klingt nach AC/DC und Heino klingt nach Heino ! So muß es sein !
Oder wollt ihr nur noch Modern Talking ??

Zitat:
Die Bekanntheit und Buchung nahm zwar zu, aber zu viele forderten etwas von ihr, was sie nicht jedem geben konnte.
Ist doch super , dass durch unsere Berichte ihre Bekanntheit zugenommen hat. Ich denke sonst wäre sie schon weg vom PiPa.

Wenn gewisse Herren dann z.B. einen Orgasmus von ihr "fordern"...nunja dass das nicht jedesmal geht ist wohl klar !
Z.B. Sally Brown , bekommt bei Hans im Glück regelmäßig einen Orgasmus laut seinen Berichten. Deshalb komme ich doch nicht auf die Idee und fordere von ihr dasselbe.

Dass ein Bericht nur ein Erlebnis eines Einzelnen war ist doch klar.
Ich finde man sollte so schreiben wie man es persönlich erlebt hat.

Gruß Lovehunter
__________________
Lovehunter ... the "Butterfly collector" !
Antwort erstellen         
Alt  07.08.2012, 10:42   # 111
frenum
Schmuckficker
 
Benutzerbild von frenum
 
Mitglied seit 11. February 2012

Beiträge: 41


frenum ist offline
Tja, aus Fehler wird man klug.

Finde es nur schade, dass man seine geilsten Erlebnisse den anderen mitteilt und manche dann denken ein Anrecht auf dieselbe Leistung hätten.

Frenum der es zukünftig so wie
Zitat:
...Coolover , der schon einiges NICHT berichtet hat ...
hält.
__________________
Ich komme am liebsten wenn ich schon da bin...
__________________________________________________ _________________________________________
Falls es jemals zu einem Gutschein kommen sollte? Bitte 1.Paradise / 2. Pirates Park. Danke.
Antwort erstellen         
Alt  06.08.2012, 16:57   # 110
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 11. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
@ frenum

@ frenum

Zitat:
Sie hat meinen letzten Artikel über sich gelesen. Danach wäre sie sehr oft darauf angesprochen worden. Viele wollten genau dasselbe mit ihr erleben. „Ich kann das aber nicht mit jedem machen. Die Symphatie muss stimmen. Der Funke muss überspringen“, meint sie.

Ich habe ihr also einen Bärendienst erwiesen. Die Bekanntheit und Buchung nahm zwar zu, aber zu viele forderten etwas von ihr, was sie nicht jedem geben konnte.
Sorry, meine liebe Amanda dafür.

(Liebe Mitstecher – wenn ihr hier geile Berichte lest, übertragt das nicht 1 zu 1 auf eure Besuche. Lasst euch selbst was einfallen. Seid freundlich, hygienisch dann klappts auch mit dem Nachbarn.
Natürlich werden die CDL bezahlt. Deshalb müssen sie aber nicht mit jedem alles mitmachen!!!)

GANZ GENAU - Du hättest es nicht besser sagen können Das stimmt für jeden Club und jedes Girl - UND auch für uns, denn auch wir können/wollen nicht mit jedem Girl das machen, was wir mit unseren Lieblings-Girls machen - und meist berichten wir das dann auch NICHT oder nicht so im Detail

Es ist ja ein Hurentest Forum - und nicht ein Medium um seine persönlichen Gefühle zu dem ein oder anderen Girl hier lang und breit rum zu erzählen!

Coolover , der schon einiges NICHT berichtet hat ... - und ebensolche FK's kennt
Antwort erstellen         
Alt  05.08.2012, 14:15   # 109
frenum
Schmuckficker
 
Benutzerbild von frenum
 
Mitglied seit 11. February 2012

Beiträge: 41


frenum ist offline
Pirates Park – oder der Bärendienst an der „Sekretärin“ Amanda…

Ich war mal wieder rattig. Das Wetter gestern war genau richtig für einen FKK-Club.

Gegen 15 Uhr im PiPa eingetroffen. Der wieder einmal leere Parkplatz verhieß nichts Gutes.
Mir gefällt der Club aber nach wie vor und ich hoffe, dass er sich mal wieder erholen wird.
Nach einem freundlichen Einchecken clubfein gemacht und rein ins Vergnügen.

Es war nicht wirklich etwas los. Ein Dreibeiner wird gerade im Kinobereich bearbeitet.
Im Außenbereich sitzen zwei CDL und ein Mitstecher unterm Sonnenschirm.
Mehr sind im Moment nicht zu sehen.

Ich setze mich dazu.
Es entwickelt sich ein nettes Gespräch.
CDL werden immer mehr, aber ficken will ich keine der Anwesenden.

„Weißt du wohin die Amanda gewechselt hat“ frage ich eine der CDL.
„Wieso gewechselt – sie bearbeitet doch gerade einen Freier im Kinobereich“, gibt sie zur Antwort.

Sofort werde ich wuschig.
Amanda – die fleischgewordene Lust ist noch da.
Blut macht sich auf den Weg zu meinem Schwanz.

Es dauert nicht lange bis wir uns über den Weg laufen.
Die Freude ist groß.
Sie möchte sich aber noch etwas stärken und wir setzen uns an einen der Esstische.

Sie hat meinen letzten Artikel über sich gelesen. Danach wäre sie sehr oft darauf angesprochen worden.
Viele wollten genau dasselbe mit ihr erleben.
„Ich kann das aber nicht mit jedem machen. Die Symphatie muss stimmen.
Der Funke muss überspringen“, meint sie.

Ich habe ihr also einen Bärendienst erwiesen. Die Bekanntheit und Buchung nahm zwar zu, aber zu viele forderten etwas von ihr, was sie nicht jedem geben konnte.
Sorry, meine liebe Amanda dafür.

(Liebe Mitstecher – wenn ihr hier geile Berichte lest, übertragt das nicht 1 zu 1 auf eure Besuche. Lasst euch selbst was einfallen.
Seid freundlich, hygienisch dann klappts auch mit dem Nachbarn.
Natürlich werden die CDL bezahlt.
Deshalb müssen sie aber nicht mit jedem alles mitmachen!!!)

Nach Ihrer Stärkung fanden wir uns in meinem Lieblingszimmer Nr.6.
Was dort abging war Sex in einer tabulosen, extrem geilen Form.
Danach waren wir beide klatschnass und erschöpft.
Mehr sage ich nicht dazu.
Macht euch selbst Bilder im Kopf.

Inzwischen war es halb Sechs und ich bekam Hunger.
Das „Buffet“ vom PiPa wurde hinlänglich beschrieben und war von daher kein Grund zu bleiben.

Also rein ins Auto und über die A6 Richtung Sinsheim ins First.
Halbe Stunde später bin ich dort eingelaufen…

Frenum
__________________
Ich komme am liebsten wenn ich schon da bin...
__________________________________________________ _________________________________________
Falls es jemals zu einem Gutschein kommen sollte? Bitte 1.Paradise / 2. Pirates Park. Danke.
Antwort erstellen         
Alt  27.07.2012, 22:24   # 108
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.327


lusthansa69 ist gerade online
Die BaWü-Summer-Tour 2012 - Teil II

Freitag-Abend im PiPa. Nur ein Auto auf dem Parkplatz die werden doch nicht zu haben. Haben sie nicht und das ist gut so, denn sonst hätte ich ja nicht herzlichst von Tascha in empfang und mit Verweis auf das Sommer-Special um 29 Euronen erleichtert werden können.

Dafür entfällt offensichtlich das warme Essen und man kann sich entweder an der „kalten Küche“ bedienen oder was bestellen (ca. 6-7 Euro). Ansonsten alles wie gehabt und ich betrete ausgestattet mit Saunatuch und Kilt den schönsten Themepark...

Ca. 12 Mädels und 4 Gäste – das ist zu wenig.. Warum auch immer ansonsten passt doch alles: Wellnessbereich, schöne Zimmer – und wie schon oft gesagt: Das gesamte Personal Oberherzlich; alleine schon die Art und Weise wie liebevoll mir Lydia beibrachte dass Andrea nicht mehr da ist.

Stammdame Selina war u.a. auch vor Ort und sah sehr lecker aus. Erste Wahl für mich war nach einiger Zeit die knuddelige Christina (RO), 28, ca. 160, c-d-cups.

Netter PST führte mich mit der lieben Maus aufs Zimmer welche mit ziemlich ordentlichen Französischkünsten überzeugte. Die Finger durften nicht allzuweit voranschreiten, die Zunge war offensichtlich sehr recht...Ein Ritt in diversen Varianten, Misso und viel AST beendeten eine schöne Zeit.

Danach noch viel Wellness und von Lydia sehr nett verabschiedet worden, 79E/ Abend (inkl. Handtücher) ..ich glaub das hatte ich noch nie...

Mr. lu

Fazit:
Christina: 2


Die BaWü-Summer-Tour 2012 - Teil I – mola
Die BaWü-Summer-Tour 2012 - Teil II – PiPa
Die BaWü-Summer-Tour 2012 - Teil III – First
Die BaWü-Summer-Tour 2012 - Teil IV – Sakura + Fazit
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  21.07.2012, 17:54   # 107
livak
 
Mitglied seit 7. August 2006

Beiträge: 12


livak ist offline
Stefanie

Kann die negativen Berichte überhaupt nicht nachvollziehen. Hatte mit Stefania ein sehr schönes, gefühlvolles und jederzeit wiederholbares Erlebnis. Es war bester GF6. Vielleicht müsste Man(n) einfach mal überlegen dass die Mädels auch nett und respektvoll behandelt werden wollen dann bekommt man vielleicht auch das was man sich erhofft. Aber alleine schon das Vokabular "vögelte sie hart von hinten" lässt darauf schließen wie hier die Einstellung ist. Dann braucht Man(n) sich aber auch nicht zu wundern. Vielleicht mal den alten Spruch beherzigen: " So wie man in den Wald hineinschreit, schallt es auch wieder heraus.

Livak
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.07.2012, 07:08   # 106
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.327


lusthansa69 ist gerade online
Bild - anklicken und vergrößern
356_unbenannt-5450_.jpg  
Eintrittspreis baw um 10E auf 29E gesenkt....
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.07.2012, 09:12   # 105
ssuunnyybbooyy
Jäger & Sammler
 
Benutzerbild von ssuunnyybbooyy
 
Mitglied seit 5. January 2008

Beiträge: 2.194


ssuunnyybbooyy ist offline
Angry 50EUR ist im Rotlicht relativ wenig.

Die Damen neigen gern dazu realitätsfremd zu werden. Normalsterbliche müssen im reichen Deutschland für solche mickrigen 50EUR einen halben Tag arbeiten. Zuvor auch noch eine qualifizierte Ausbildung absolvieren.

Sie streicht das, als meist unausgebildete dumme Göre, locker in einer halben Stunde ein. Dann noch rummosern, zeigt wie weit die Mädels oft von der Realität entfernt sind.

Mein Tipp an Stefania: Geh zurück nach Rumänen etc.! Am Gemüsemarkt gibts auch 50EUR zu verdienen allerdings in einem halben Monat.

Sicher auch besser so für diesen schönen Club Pirates Park, der mir noch sehr positiv in Erinnerung ist.
__________________
.
Mit den besten Grüßen vom Sonnenjungen.
---------------------------------------------------------------------------
>> Meine besten Momente im rot beleuchteten Haifischbecken. <<
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.07.2012, 15:33   # 104
lovehunter
General Joy
 
Benutzerbild von lovehunter
 
Mitglied seit 15. October 2006

Beiträge: 482


lovehunter ist offline
Die kenne ich.........

....bei dieser Stefanie war ich auch , ich nannte sie "Miss World".
Der Service war fast identisch mit Deiner Beschreibung.
Kannst Du in meinem Bericht vom 04.06. hier lesen.

Gruß Lovehunter
__________________
Lovehunter ... the "Butterfly collector" !
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.07.2012, 21:51   # 103
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 453


vagabontule ist offline
Erstbesuch in PiPA am 30.6.12

Bin äußerst freundlich empfangen und trotz den abgelaufenen Gutschein (danke ) ohne irgendeinen Kommentar reingelassen. Herzlichen Dank an die GL.
Da es sehr früh war im Club waren nur ein Paar Mädels anwesend, aber im laufe des Tages werden mehr kommen, also insgesamt 13, sagte die freundliche Empfangsdame.
Nahm ich etwas zum essen und samt mein Frühstücks-Bier ging ich im Garten unter dem einzigen Sonnenschirm frühstücken. Es waren fast unerträgliche 36 Grad.
Draußen habe ich ein Paar nette FK Kollegen getroffen und habe mit denen ein gemütlichen Nachmittag gehabt.
Der Club hat mir einen sehr guten Eindruck gelassen . Er war Sauber und sehr gemütlich eingerichtet. Frühstück war i.O. und später gab es gegrilltes was sehr gut geschmeckt hat.

Leider das Line-Up war für mich nichts. Ein eiziges Mädel hat mir gefallen und bin mit ihr aufs Zimmer gegangen. Ich wusste was mich mit ihr im Zimmer ungefähr erwartet, aber bin trotzdem gegangen weil ich die PiPa Zimmer hautnah erleben wollte.

Stefania aus RO, 19 Jahre, 175 gross, sehr hübsch, lange Beine etc. Im Zimmer hat sie leider alles vergessen was sie unten versprochen hat....untereinander ZK....So eine lustlose Nummer ist selten zu erleben. Mit ihr konnte man nichts anfangen. Blasen kann sie nicht. Lässt sich weder anfassen noch lecken. Ficken war für sie auch nichts. Endlich kam ich an ihre Muschi ran und vögelte sie hart von hinten und dann kam die blöde ansage von ihr: „hast du 2 Jahre keine Muschi gesehen oder, warum fickst du so, wie ein Tier“? Ich habe es unterbrochen und fragte ich sie warum sie ihre Arbeit nicht macht? Dann sagte sie schreiend: ja, was erwartest du denn von mir für „nur“ 50.-€?
Unten überreichte ich ihr das „sehr schwer“ verdientes Geld und hab den Club verlassen.

Vino notiere bitte

Note 5 für Stefania
Antwort erstellen         
Alt  01.07.2012, 18:28   # 102
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.336


vino ist gerade online
Erweiterung des Horizonts

Nach und nach möchte ich nicht nur die Clubs wieder besuchen, in denen es mir gut gefallen hat, sondern immer wieder mal auch für mich neue kennenlernen.
Dass ich zum jetzigen Zeitpunkt den Pirates Park in Bruchsal aufsuchte, lag an einer Freikarte, die ich von einem Kollegen geschenkt bekam, der bisher keine FKK-Clubs besucht und die das Ablaufdatum erreicht hatte. Vielen Dank –Hansel-, irgendwann nehm ich Dich mal in einen Club mit.


Angekommen bin ich gegen 13:30 und wurde sehr freundlich empfangen, der Gutschein anstandslos akzeptiert und nachdem ich umgezogen (im Pirates Park trägt Mann Saunakilt) war erhielt ich ein kurze Einweisung.

Danach drehte ich erstmal eine Runde durch den Club, sah mich um und ließ mir an der Bar Kaffee und Mineralwasser reichen.

Was dabei (oder später) auffiel:
-Große Spinde
-Extra Wertfach im Club-Bereich, außerhalb der Umkleidekabine
-schöne Aufteilung im Club:, alles etwas abgegrenzt: Wellnessbereich im 1. Stock, Zimmerbereich, Essensbereich, Duschen, dazu ein zentraler Clubraum mit Bar, an den der Aussenbereich und das Pornokino grenzen
-Zimmer ebenfalls im 1. Stock, aber Extra-Zugang, alle schön, geräumig mit guten großen Betten, die meisten wohl mit Dusche, Schlüssel und Handtücher werden bei Bedarf von der CDL an der Rezeption geholt. Wie sich später rausstellte wird´s auf dem Zimmer an warmen Tagen richtig heiß. (durchaus 2-deutig zu verstehen )
-Man erhält außer dem Saunakilt ein großes Saunatuch (man kann bei Bedarf an der Rezi Nachschub holen), kleinere Handtücher zum Abtrocknen liegen an verschiedenen Stellen (Duschen, Sauna) zur Verfügung
-alles sauber und ordentlich
-Anmache findet wenn überhaupt nur sehr dezent statt
-Personal (Rezeption, Bar) ist ohne Ausnahme sehr freundlich und serviceorientiert.
-Möglichkeit zur Massage (Thai)
-Wellnessbeich sehr geräumig mit Sauna, Pool, Solarium, Massagebereich
-öffentlicher PC mit Internetzugang
-Außenbereich, schön (aber nicht zu vergleichen mit z.B.Hawaii), wenig Schatten (nur 1 Sonnenschirm), Pool nicht in Betrieb, 2 Gruppen mit Gartenmöbeln und einige Gartenliegen, am Abend vor dem Gewitter wurd´s richtig lauschig, am Nachmittag fast zu heiß.

Im Außenbereich entdeckte ich dann auch einen bekannten FK in Begleitung eines weiteren mir bisher unbekannten Kollegen. (wir waren nicht verabredet)
Ein weiterer Kollege wurde am Abend erwartet, man würde sich wohl irgendwie erkennen.

Am frühen Nachmittag waren wohl ca. 8 Mädels anwesend. Wirklich gereizt hat mich nur eine und die war natürlich schon in Beschlag.
Aber ich hatte ja Zeit.


Ich habe dann gleich nach ihrer Rückkehr vom Zimmer den Kontakt zu Laura gesucht
Rumänin 25, gutes Deutsch KF 34, B-Cup, dunkle Haare zusammen gebunden, und mandelförmige grüne Augen...
Schon 'ne richtig Hübsche

Was dann auf dem Zimmer passierte war gut mit einigen Kritikpunkten und andererseits bemerkenswert.
In Stichpunkten:
Schönes ankuscheln und schmusen
Küsse gut aber Zk waren es nicht
beim FO ständiges Putzen des kleinen vino
beim Versuch des Fingerns, erste Reaktion "das kitzelt", später noch ein Versuch ("mag ich nicht")
also (das Putzen nervte langsam etwas und scharf geladen war ich sowieso) in den Sattel gebeten:
max 10x auf und ab und sie legt sich hin "Du mußt auch etwas arbeiten"
Missio war dann ganz gut und nach insgesamt gut 10 min vorbei.
AST und Nachkuscheln sehr angenehm.
So und jetzt ging in vinos Kopf einiges vor:
Chemie passt, optisch reizt sie ungemein, Nummer war gut, aber mit den Einschränkungen max. Durchschnitt, aber echte Alternativen hatte ich unten ja noch keine gesehen, der kleine vino reagiert eh schon wieder...
also Verlängerung
kurz unter die Dusche
FO wie oben, also dann FM ganz ok
dann Doggy (von Laura vorgeschlagen), sie hält schön dagegen, Anblick sowieso sehr erregend, nach insgesamt 30 min das 2x den Gummi gefüllt. früher war das normal, mittlerweile muss ich überlegen, ob ich für die 2. Nummer gleich verlängere, weil es vielleicht innerhalb der Stunde nicht sofort wieder geht und dieses süße Luder bringt mich in einer halben Stunde 2x zum spritzen...
die 2-te halbe Stunde wurde dann mit Quatschen, schmusen, und gegenseitiger Massage gefüllt.
Note 3+ für Laura


Unten angekommen stellte ich fest, dass in der Zwischenzeit durchaus ein paar Alternativen für mich angekommen waren, bei genauerer Begutachtung wären insgesamt wohl grade 5 so in Frage gekommen.

Ich erblickte an der Bar eine nette dunkelhaarige mit Brille (da war doch was ), die grade einen Apfel aß.
Mein Anlächeln erwiderte sie, es kam zu einer netten Unterhaltung. Es war Amanda (die "Sekretärin"), die außer der Brille, in meinen Augen, nichts von einer Sekretärin hat, sondern einfach eine nette junge Frau mit Brille ist, sehr attraktives Lächeln, schöne braune Augen (ob mit oder ohne Brille) A/B-Cup KF 36 mit etwas breiteren Hüften und einem sehr schönen (in meinen Augen) griffig, weichen runden Po. Größe wohl ca. 165cm
Amanda hat eine tolle Ausstrahlung, ist Ende 20, Bulgarin und spricht gutes deutsch.
Mit dem Verweis auf die 2 Nummern eben, musste ich mich verabschieden, allerdings mit dem Hinweis, dass wir uns noch sehen werden.
(Haben die Berichte über sie eine Rolle gespielt? ich weiß es nicht. Ich denke mal ich wär mit ihr auch so zimmern gegangen)

das tat ich dann nach Sonnenbaden und Gesprächen mit den FK und dem ein oder anderen Rundgang bei denen immer ein kurzes Pläuschchen mit Amanda gehalten wurde.

Als ich mich wieder einsatzbereit fühlte suchte ich an der Bar die Nähe zu Amanda. Nach etwas näherem kennenlernen, suchten wir ein etwas abgelegenen Plätzchens an selbiger (ihr Stammplatz ist zentral an der Stirnseite). Es folgte eine sehr nette Unterhaltung und wir kamen uns immer näher (auch durchaus doppeldeutig zu verstehen). Da war ich schon sicher, dass es eine gute Nummer werden würde.
Amanda schlug irgendwann vor ins Kino zu gehen, das ist aber nicht so mein Ding, also ab ins heiße Zimmer (eins ohne Dusche, aber schönes großes Bett) Sie ließ mich noch kurz allein und dann...
...dann schmiss sie sich an mich die ZK waren sehr, sehr intensiv das folgende Fo sehr schön.
Als ich meine Finger vorsichtig zum Einsatz brachte ermutigte sie mich mit Worten und schien es zu genießen. Irgendwie kam es zum Rollentausch und sie saß auf meinem Gesicht und ließ sich ausgiebig lecken, auch das genoß Amanda offensichtlich. Dann blies Amanda noch etwas bevor ein schöner Ritt folgte und ich später im Cowgirl reverse zum Finale kam.
AST und Auskuscheln höggggschddd angenehm, wie erwartet.
Note 1* für Amanda

Nach der Bezahlung meinte ich, dass ich noch bleibe und dass wir uns sicher noch sehen.
Darauf schlug Amanda ein gemeinsames Abendessen vor, ganz unangenehm schien ihr also meine Gesellschaft nicht zu sein.

Nach dem Essen (Fleischpflanzerl, andere Burger und gegrillte Fleischteile mit Salaten, alles gut)
genoss ich etwas die nun angenehmen Temperaturen im Außenbereich.

ab 20:00 stand mein Restprogramm fest:
den noch erwarteten FK erkennen und sich bekannt machen, nochmal mit Amanda (Reihenfolge stand noch nicht fest)
Abfahrt gegen 22:00
Es sollte sich etwas verzögern

Ich sah keinen auf den die Beschreibung des FK passte und fand auch Amanda nirgends.

Irgendwann fand ich den bekannten FK mit jemandem an der Bar reden, es handelte sich um den erwarteten anderen Kollegen.
Beim kurzes Bekanntmachen, stellte sich heraus, dass er mit Amanda auf dem Zimmer war deshalb hatte ich die beiden nicht gefunden. Ich erhielt die Info, dass Amanda noch Duschen sei und wohl gleich kommen würde
Ich ging mich noch kurz frischmachen und fand als ich zurück war Amanda in den Armen des anderen FK (das hat man davon, wenn man Tipps gibt)

Wie manche von Euch wissen, ist Geduld nicht gerade meine Stärke, aber ich habe bewiesen:
ich kann auch geduldig sein, wenn´s sein muss. Mir blieb ja nichts anderes übrig.
Naja die anderen Alternativen, waren für mich keine mehr, Es hilft ja alles nix

Das Warten hat sich gelohnt.
Küsse und Fummeln im Stehen, bis ich sie irgendwann aufs Bett trug und sanft ablegte.
Es gab leidenschaftlichen GFS mit allem was man sich vorstellen konnte
Eigentlich wollte ich ja einen auf Toten Mann machen und mich verwöhnen lassen und zum Schluß (wohl in Missio) zu vollenden.
Aber irgendwie lief es anders.
Amanda forderte mich nicht durch Worte oder Anweisungen, sondern ganz unauffällig mit kleinen Bewegungen etc. auf, sie mit Finger und Zunge zu verwöhnen.
So fanden wir uns irgendwann in der 69 wieder. Ihre Muschi so geil (sie tropfte schon wieder), ihr Blasen so geil, ich musste aufpassen ihr nicht in den Mund zu spritzen.
Nachdem ich sie in die Reiterstellung gebeten hatte ritt Amanda mit Ausdauer, schönen langsamen intensiven Bewegungen, immer wieder etwas variierend und schaffte es doch tatsächlich mich bei Nr. 4 abzureiten.
Sie blieb auf mir (sicher noch 5-10 min; Zeitgefühl hatte ich wirklich nicht mehr) presste sich an mich, wir machten uns gegenseitige Komplimente, die Küsse nahmen kein Ende.
Note 1*** für Amanda, geniale Mischung aus Geilheit und GFS

Irgendwann doch nach unten zur Bezahlung, bei der Zimmer-Schlüsselabgabe hab ich mich natürlich an der Rezeption über Amanda "beschwert"

Wir verabredeten uns noch auf einen Kaffee (sehr gut übrigens) nach dem Duschen.
Dies hat nicht ganz geklappt, meiner war schon leer, als sie wieder kam (sehr reinlich die Dame anscheinend) Deshalb trank ich meinen Kaffee dann mit den beiden FK, die beiden „stritten“ sich übrigens dann, wer als nächstes nochmal (waren ja beide schon mit ihr an diesem Tag) mit Amanda zimmern darf

Dann noch Verabschiedung von den Kollegen und ausführlich von Amanda, kurz von Laura und nach dem Umkleiden an der Rezeption (nochmal sehr freundlich)

Anstrengende Rückfahrt bei Regen (teils heftig, Unwetterwarnung) über Autobahn mit vielen Baustellen. 4:00 zuhause, total erledigt

Fazit:
Der Club ist recht schön, Personal äußerst freundlich und aufmerksam und zwar durchwegs, Zimmer schön, groß, im Sommer ziemlich warm.
Für regelmäßige Besuche ist Bruchsal für mich zu weit, das Line-Up auf Dauer sicher zu dürftig, aber wenn´s sich wieder mal ergibt und Amanda da ist, sehr gerne wieder mal.

EDIT: und da hab ich doch noch einen Kritikpunkt: Die Anwesenheitsliste scheint gar nicht gepflegt zu werden

Laura: 3+
Amanda: 1***
__________________
Che fantastica storia è la vita!!!

Antwort erstellen         
Alt  29.06.2012, 15:06   # 101
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Talking Rückspiel mit Amanda

Wie es der Zufall so wollte, entdeckte ich im „Marktplatz“ ein Tauschangebot für einen Gutschein für den PiPa. Zwar hatte ich leider nichts zum Tausch anzubieten, aber der Kollege war so nett, mir den Gutschein, den er nicht mehr einlösen konnte, zu schenken, damit er nicht verfällt. (An dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank dafür!)

Amanda war schon seit Donnerstag da, aber ich konnte sie erst am Samstag besuchen. Als ich am Nachmittag im PiPa eingetroffen bin, wurde ich wieder freundlichst von Lidija begrüßt. Während wir plauderten, erschien Amanda kurz auf der anderen Seite der Rezeption, um kurz darauf wieder zu verschwinden.
Nach dem Duschen mache ich mich auf die Suche – keine Amanda zu sehen. Ich holte mir etwas zu trinken, schlenderte erneut durch den Club – wieder nix. Ich fragte Lidija, ob sie auf dem Zimmer ist – war sie auch nicht. Vielleicht war sie beim Duschen?

Da ich etwas Zeit hatte, ging ich in den Garten und suchte nach einer Liege – da war sie! Sie lag etwas seitlich, deshalb hatte ich sie vorher nicht entdeckt. Die Liege neben ihr war frei, nicht mehr lange, denn ich belegte sie sofort. Es gab eine herzliche Begrüßung, sie verschwand kurz nach innen, um sich auch etwas zu trinken zu holen.
Als sie zurückkehrte, fragte sie mich, ob sie auf meine Liege kommen dürfte. Sie setzte sich hinter mich und zog mich an sich. Beim Smalltalk verriet sie mir, dass sie wahrscheinlich das letzte Wochenende im PiPa sein würde. Aus ihrer Sicht ist im PiPa leider zu wenig los. Der Club gefällt ihr zwar gut, aber finanziell läuft es dort nicht so, wie erhofft. Außerdem liebt sie Party und Action und davon gibt es außerhalb des Clubs in der Bruchsaler Gegend auch nicht wirklich viel. Deshalb will sie ins Rheinland wechseln – nach Köln in einen größeren Laden.

In der Sonne wurde es langsam zu heiß, sie schlug vor, in den Wellnessbereich umzusiedeln. Auf einem der Rundbetten setzte sie sich vor mich, damit ich sie massieren konnte (das hatte ich ihr vorher angeboten). Die Massage wurde langsam intensiver und bekam einen erotischen Touch, die Zunge wurde mit ins Spiel gebracht. Sie schnurrte förmlich, zwischen ihren gespreizten Beinen war zu sehen, wie sich die Schamlippen langsam einladend öffneten. Nachdem sie sich umgedreht hatte, setzte ich die Massage auf der Vorderseite fort. Das Schnurren ging in Stöhnen über und gipfelte nach intensivem Einsatz meiner Zunge und meinen Fingern in heftigen Zuckungen und einem unterdrückten Schrei, verbunden mit einem deutlichen Anstieg von Flüssigkeit in ihrer Pussy.

Sie drückte dann erst mal meinen Kopf weg, bevor wir wieder aneinander kuschelten. Dann war ich dran, verwöhnt zu werden. Zuerst eine Rückenmassage mit Einsatz ihres Körpers, nach dem Umdrehen ebenfalls Körpereinsatz, bevor sie noch den Mund zuhilfe nahm. Sie bläst einfach phantastisch und bezieht die ganze Umgebung mit ein. Am Damm und der Rosette spielte sie mit ihren Fingern, ich musste sie wieder bremsen, um nicht zu früh zu kommen.

Immer wieder kam jemand die Treppe hoch, wir lagen genau im Blickfeld aller, die in den Wellnessbereich rein wollten. Sie fand es lustig und meinte dass wir den anderen auch mal was bieten können. Ich stelle mir den Anblick für die „Passanten“ durchaus anregend vor, wenn sie mit leicht gespreizten Beinen und erhobenem Hintern vor mir auf dem Bett kniet und mir einen bläst.

Bevor sie mich mit Gummi ausstattete, „befahl“ sie mir, einfach liegen zu bleiben, und mich verwöhnen zu lassen. Sie setzte sich auf mich und begann einen heftigen Ritt, zuerst vorwärts, danach drehte sie sich um und gewährte mir den Anblick ihres Hinterteils.
Irgendwie schienen mich die gelegentlichen „Passanten“ doch zu irritieren, denn ich konnte nicht kommen. Sie sattelte ab, nahm mich wieder in den Mund und spielte wieder an meiner Rosette. Dabei kniete sie sich noch so hin, dass auch ich meine Finger bei ihr zum Einsatz bringen konnte. Jetzt war das Finale nicht mehr aufzuhalten ein intensiver Orgasmus schüttelte meinen Körper.

Wir gingen nach unten, um getrennt zu duschen, danach aßen wir gemeinsam. Leider musste ich mich dann schon wieder auf den Heimweg machen. Ich hoffe, sie kommt doch irgendwann mal wieder in den PiPa, damit ich meine Spitzendates mit ihr erneut genießen kann.

So long,

weissfastnix

P.S. Beim Verlassen des Clubs habe ich mich noch eine ganze Weile mit Lidija unterhalten. Aus meiner Sicht ist das Empfangspersonal von den Clubs, in denen ich hauptsächlich zu Gange bin, im PiPa (Lidija, Natascha, Vivien) eindeutig auf der Pole-Position anzusiedeln. Immer freundlich und hilfsbereit, immer ein Lächeln auf den Lippen, immer für einen netten Plausch zu haben.
Da könnten sich manch andere ein Stück davon abschneiden.
Lidija, you're the best!

PPS.: Ich habe nur eines an den drei Mädels auszusetzen – und das stinkt sicher nicht nur mir ganz gewaltig:

Sie arbeiten leider alle auf der falschen Seite der Theke ...
Antwort erstellen         
Alt  29.06.2012, 14:58   # 100
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Thumbs up Auf den Spuren von lovehunter und frenum

Hinweis: Amanda ist m. W. aktuell nicht mehr im PiPa zu erreichen. Eventuell will sie in zwei oder drei Monaten mal wieder dort auftauchen.
Da ich bei meinen Besuchen Freikarten eingelöst habe, wollte ich die Berichte auf jeden Fall veröffentlichen.


Der Bericht von Lovehunter machte mich ganz neugierig und wuschig. Als ich dann zufällig in meinen PN noch einen Gutschein von 2011 entdeckte, den ich eigentlich für verfallen hielt, der aber doch noch bis 30.06.12 gültig war, schnappte ich sofort das Telefon und rief im PiPa an. Mist, Amanda kommt erst am Freitag. Na gut, dann bleibt die Spannung im Kopf und in der Hose noch ein paar Tage länger erhalten.

Für Freitagnachmittag verabredete ich mich mit einem Freund. Morgens noch mit ihm telefoniert – es klappt nicht, er hat Probleme mit dem Auto. Bevor ich dann losfahren wollte, noch ein Kontrollanruf im PiPa: Nein, Amanda ist noch nicht da, sie kommt erst gegen Abend.
Auch gut, dann habe ich mir noch was anderes vorgenommen und bin so gegen 22.30 Uhr im PiPa erschienen.

Am Empfang wurde ich freundlichst von Vivien begrüßt, die sonst hinter der Bar arbeitet und wohl nur als Aushilfe am Eingang tätig war. Sie hatte noch nix von Gutscheinen gehört und war etwas verwirrt. Gemeinsam versuchten wir, der Sache auf den Grund zu gehen, als schließlich Lidija erschien und Vivien aufklärte. Bevor ich zum Umziehen ging, habe ich mich noch eine Weile mit den beiden Mädels unterhalten, es ist immer wieder eine Freude, an der Rezeption des PiPa zu schäkern.

Die Anzahl der Männer im Club war überschaubar, Mädels waren etwa zehn anwesend. Aufgrund der Beschreibung wusste ich, dass Amanda eine Brille trägt, aber es waren zwei Mädels mit Brille, eine mit dunklen Haaren, eine in blond. Eine kurze Nachfrage bei Lidija klärte die Situation: Amanda trug dunkel.
Leider war sie gerade mit einem Gast beschäftigt und verschwand kurz darauf ins Zimmer. Die Wartezeit überbrückte ich im Wellnessbereich auf einem der großen Rundbetten. Dieses war schon ziemlich durchgelegen, aber das andere mit Blick auf den Bildschirm war von einem Paar besetzt. Wenige Minuten, nachdem ich es mir bequem gemacht hatte, erschienen zwei Rumäninnen, die mich in der Bar schon angelächelt hatten. Sie platzierten sich rechts und links von mir – irgendwie fühlte ich mich fast wie im Paradies. Beide sprachen beide recht passables Deutsch. Wir unterhielten uns angeregt, ein paar Streicheleinheiten wurden ausgetauscht. Langsam aber sicher näherten sie sich meinem Kilt. Schweren Herzens gebot ich ihren Händen Einhalt, was sie mit erstaunten Blicken quittierten. Meine Erklärung, dass ich auf eine Kollegin warte, begeisterte sie zwar nicht gerade, aber sie akzeptierten es dennoch. Allerdings verschwanden sie dann auch kurz darauf, nicht ohne mir noch viel Spaß zu wünschen.

Nachdem rund eine halbe Stunde vergangen war, machte ich mich auf den Weg nach unten, in der Hoffnung, dass Amandas Zimmerbesuch nicht länger dauert. Ich hatte Glück, sie tauchte tatsächlich bald darauf auf. Sie musste jedoch vorher noch einen anderen Job erledigen: Der obligatorische Tanz an der Stange stand an.
Bevor sie zur dorthin ging, sah ich noch, wie die beiden Rumäninnen zu ihr sagten, dass jemand auf sie wartet. (Das fand ich wirklich sehr fair von den beiden, meine Hochachtung!) Der Tanz, den sie zusammen mit einer Kollegin absolvierte, machte ihr nicht wirklich Spaß, sie brachte es eben hinter sich.

Aber danach kam sie endlich zu mir. Wir unterhielten uns eine Weile an der Bar, bis sie mir vorschlug, ins Kino zu wechseln, dort ist es nicht so laut. Wir wählten den Platz in der ersten Reihe. Die Unterhaltung ging weiter, langsam kuschelte sie sich an mich, Streicheleinheiten und Küsse wurden ausgetauscht. Als sie sich dann langsam an meinem Kilt zu schaffen machte, hatte ich nichts mehr dagegen. Irgendwann setzte sie sich auf meinen Schoß und rutschte auf mir rum. Langsam aber sicher wurde es ziemlich eng unter dem Kilt. Sie öffnete ihn und verschaffte mir den entsprechenden Freiraum.
Sie kniete sich vor mich und begann mit einem BJ, der sich gewaschen hat. Mit der Zunge um die Eichel, am Schaft entlang, die Eier wurden genau so mit einbezogen, wie die Leisten und der Damm. Zwischendurch verschwand er ganz tief in ihrem Mund, Ansätze von Deepthroat waren vorhanden.
Unauffällig kramte sie in ihrer Handtasche nach einem Kondom. Zuerst dachte ich, sie wolle es mir gleich überstülpen, aber dann sprach sie von einer Überraschung und holte noch einen Vibrator raus, dem sie den Gummi überzog. Diesen setzte sie an verschiedenen Stellen meines Körpers ein, speziell am Damm und meinem Schließmuskel. Was ein geiles Gefühl, fast begann ich zu schweben. Bevor ich endgültig abhob, musste ich sie etwas bremsen.
Dies nahm sie zum Anlass, mich darauf hinzuweisen, dass eine halbe Stunde gleich rum sei, wohl um mir die Gelegenheit zu geben, rechtzeitig abzuschießen. Das hatte ich allerdings nicht vor, da ich sowieso von vornherein eine Stunde eingeplant hatte.

Nun ging es mit meiner französischen Revanche weiter. Sie genießt die Berührungen meiner Zunge, sei es an den Brüsten, am Kitzler, am und in der Pussy und auch an und in der Rosette. Ich hatte das Gefühl, sie läuft gleich aus, meine Finger, die ich auch zum Einsatz bringen durfte, waren so nass, als hätte ich sie in Wasser getaucht – nur war der Geschmack etwas intensiver ...

Nach einer kurzen Pause verpasste sie mir jetzt einen Gummiüberzieher. So ein Sofa im Kino animiert einfach zu anderen Positionen, als ich sie üblicherweise im Bett habe. Wir probierten einige aus, sie fand es geil, im umgekehrten Reiter auf mir zu sitzen und neben dem Ficken zuzuschauen, wie auf der Leinwand vor uns ebenfalls heftig gefickt wird.

Die Zeit neigte sich unaufhaltsam dem Ende zu, sie kniete sich wieder vor mich, stülpte ihren Mund über mein bestes Stück und stimulierte währenddessen meine Prostata. Als ich schließlich kam, hatte ich das Gefühl, lauter zu stöhnen, als die Schauspieler auf der Leinwand.
Nachdem sie die Spuren beseitigt hatte, kuschelte sie noch eine Weile an mich, bevor wir zur Übergabe des wohlverdienten Honorars schritten.

Leider hatte ich mal wieder keine Zeit, noch länger zu bleiben und so verschwand ich sofort nachdem ich geduscht hatte, nicht ohne am Ausgang noch einige nette Worte mit Lidija und Vivien zu wechseln.

So long,

weissfastnix
Antwort erstellen         
Alt  05.06.2012, 23:08   # 99
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.327


lusthansa69 ist gerade online
Zitat:
Im Relax-Bereich oben fehlten dann - war das schon immer so? - bei der Sauna Handtücher in saunatauglicher Größe.
Ja, die grossen gabs "schon immer" unten beim Empfang.
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  05.06.2012, 21:15   # 98
George66
Genießer
 
Benutzerbild von George66
 
Mitglied seit 12. July 2004

Beiträge: 386


George66 ist offline
PiPa - quo vadis ?

Letzten Sonntag hatte ich nach längerem mal wieder Zeit, dem PiPa einen Besuch abzustatten. Mein Eindruck deckt sich stark mit dem Fazit von Frenum

Zitat:
Fazit:
Der PiPa hat meiner Meinung nach etwas abgebaut. Schade wie ich finde.
Das Ambiente stimmt. Das Personal an der Rezeption sowieso.
(Gruß an Tascha und Lydia)
Zunächst: Dem Gruß an Tascha und Lydia schließe mich mich an: Das ist das beste Empfangsteam, das ich in einem deutschen Club kenne!

Ich hatte vorab vor ein paar Wochen dem Club eine Mail geschrieben mit der Frage, ob ich eine bestimmte Freikarte schon verbraten hätte. Antwort von Tasche: Kommt vorbei, ior erkennen die Karte auf jeden Fall an.

Das war dann auch kein Problem.

Zwei Dinge fielen mir an diesem Tag - neben dem recht bescheidenen Buffet - auf:
Nahezu alle Duschen - eigentlich ja schöne große Duschköpfe mit einem weichen großen Strahl - verteilen das Wasser fast überall hin, nur nicht senkrecht nach unten , das wirkt nicht mehr sehr gepflegt. Auch einige Handtücher und Kilts dürften mal den Weg in die Altkleidersammlung finden. Im Relax-Bereich oben fehlten dann - war das schon immer so? - bei der Sauna Handtücher in saunatauglicher Größe.
Anwesend waren am frühen Sonntag-Nachmittag immerhin so 10 - 12 CDL und etwa 8 - 10 Eisbären, gar nicht so schlecht. Was bei den CDL allerdings auffiel war, dass der Begriff "FKK" sehr dehnbar interpretiert wird, so hatte bestimmt die Hälfte der CDL einen - wenn auch meist kleinen - Slip an. Unter FKK verstehe ich da schon etwas anderes. Da ist der Piratenpark auf dem Weg zum klassischen Saunaclub, aber kein richtiger FKK-Club mehr. Gefiel mir gar nicht !
Vergnügt habe ich mich dann mit Diana, einer 33-jährigen Ungarin, sieht aber eher nach 25 J. aus (hat schon 2 Kinder), Top- Figur, gut zu erkennen an einer blond gesträhnten Kurzhaarfrisur, Gr. 36, ca. 1,65m.

Diana spricht leidlich deutsch, Verständigung ist möglich, richtiger Smalltalk schon etwas mühevoll. Auf einer der Couchen im OG drängte sie schon nach 5 Minuten auf "Zimmer?". Da hätte ich schon abbrechen sollen. Nach 10 Minuten Vorgeplänkel dann auf´s Zimmer, ihr dort mitgeteilt "Halbe Stunde ohne Extras" - trotzdem kam später die Frage nach "Willst Du in den Mund .... und Aufpreis". Spätestens da war für mich die Stimmung ziemlich hin. Blasen war o.k, wenig Handeinsatz, allerdings relativ hektisch, Lecken o.k, angeblich ist sie dabei dreimal gekommen, konnte das aber nicht so recht glauben. Da bin ich anderes gewöhnt, z.B. von Antonia aus dem FKK ROM, die nach Ihrem Orgasmus erst mal 2 Minuten Pause braucht. Der Verkehr selbst war dann ganz o.k. und auch nicht sehr abspitzorientiert, auch wenn sie beim Aufziehen des Pirelli mir bald mein bestes Teil massakriert hätte - da stellte sie sich wirklich dämlich an. Nach dem Finale waren eigentlich noch 10 Minuten Zeit - auch hier Abzug in der A-Note, da weiteres Kuscheln oder AST nicht stattfand. Nachtrag: ZK gab es, allerdings ohne große Emotion oder bemerkbares Gefühl. Da habe ich auch schon deutlich besseres erlebt.

Diana Gesamtnote 3- und leider keine Empfehlung, aber auch kein Total-Flop.

Da wird ein bißchen das Problem des Piratenparks deutlich: wenig Top-Acts - wenig Gäste - wenig Ertrag - von einigen Besuchen geäußert: Der Eintrittspreis (39 EUR) ist zu teuer für das Gebotene .... Wenig Aktionen, die Gäste anlocken - dadurch kaum TOP-CDL.

Eine wirklich schöne junge Rumänien - nannte sich Stefania, ca. 20 J. 1,70, lange schware Haare, Gr. 34/36, bildhübsches Gesicht - habe ich noch entdeckt, konnte sie aber mangels Zeit keiner A-Probe mehr unterziehen.

Ich denke, der Pirates Park muß etwas tun, wenn er im Wettkampf der Clubs überleben will. Dabei bietet der Club für einen kleineren Club eine richtig schöne Relax-Zone. Wäre schade drum, wenn es diesen günstig gelegenen Club vielleicht irgendwann nicht mehr gäbe.

Ich denke, die lesen hier mit: Mehr Aktionen, die kleinen handwerklichen Mängel erledigen, die Leistung der Damen besser überwachen und ggf. aussortieren und für wirkliches FKK sorgen, zuletzt das kleine Buffet etwas abwechslungsreicher gestalten und mehr Auswahl. Dann sollten die Kritikpunkte bald abgestellt sein.

Ich werde irgendwann im Sommer dort nochmal zum Nachtest aufschlagen - und danach berichten.
Antwort erstellen         
Alt  04.06.2012, 19:09   # 97
frenum
Schmuckficker
 
Benutzerbild von frenum
 
Mitglied seit 11. February 2012

Beiträge: 41


frenum ist offline
Lovehunter und Frenum bitten im PiPa zum Diktat…

Schon lange haben wir uns verabredet.
Lovehunter, dessen Berichte mir schon immer so gut gefallen haben und ich.
Die Idee eines gemeinsamen Clubbesuchs war schnell geboren.

Gestern war es dann soweit.
Lovehunter hatte noch Fick-Gutscheine fürs PiPa übrig und hat mich großzügig eingeladen. (Danke nochmals)

13:30 Uhr eingecheckt.
Lydia am Empfang. Kannte ich vorher nicht, aber was für eine Nette. Über den PiPa kann man sagen was mal will, aber netter Empfangen wie dort wird man sonst nirgends.

Nachdem wir die Clubkleidung angelegt hatten, ging’s zunächst in den Barbereich.
Wie schon befürchtet, bestätigten sich die Berichte der letzten Zeit über den PiPa.
Wenig Huren anwesend und die die da waren, entsprachen nicht wirklich meinem Geschmack.

So blieb Zeit sich mit Lovehunter und seinen Erfahrungen im P6 auszutauschen.
Wir saßen im Essbereich und konnten den Huren beim Präsentationslauf zusehen.
Die Zeit verging und die Huren wurden mehr.
Aufgefallen ist uns beiden eine hübsche schwarzhaarige mit Nerd-Brille.
Scherzhaft nannten wir sie die „Sekretärin“, buchen wollten wir sie zunächst aber beide nicht…

Nach einem Saunagang wollten wir nun endlich zum Eigentlichen kommen. An der Bar entschied ich mich für:
Andrea, RO, blond, 23 Jahre, 1,50 m, C-Cups (relativ weich).
Für mich noch die beste Alternative unter den Mädels.
Kurzer Smalltalk, die Chemie schien zu stimmen, also rauf aufs Zimmer.

Hier spielte sich nichts Sensationelles ab. Sie kommt mir plötzlich etwas dicklich vor. Sah mit Dessous noch ganz anders aus.

Es gibt zaghafte ZK. Sie bläst FO, ich fingere nicht tief und kurz darauf möchte sie aufgummieren. Scheint’s eilig zu haben. Ich will aber vorher noch lecken. Ihre Punze ist fleischig und trägt leichte Bartstoppeln. Wieder nicht mein Fall.
Um das Ganze abzukürzen, lasse ich gummiert aufsitzen.
Hopp, hopp, hopp – Pferdchen läuft Galopp.
Stellungswechsel in die Doggy. Die richtige Freude finde ich heute wohl nicht. Ich nehme sie seitlich, dringe tief in sie ein und irgendwann ist es dann geschafft.
Durchschnittsnummer – nicht mehr und nicht weniger.

Lovehunter ist auch gerade fertig und beim „üppig“ ausgestatteten Buffet bedienen wir uns.
Ich nehme ein Wiener Würstchen mit Brötchen und Lovehunter entscheidet sich für Saiten mit Weckle.
Kein Spaß – mehr war nicht da!!!
(Liebe Lydia wenn du jetzt doch mitliest – in anderen Clubs ist das deutlich besser)

Die „Sekretärin“ betritt wieder den Speisesaal. Lovehunter hat nicht mehr viel Zeit und nutzt die Gelegenheit.

Ich entscheide mich für den Whirlpool. Es hat etwas Skurriles den Freiern bei entspannter Musik beim Beutezug zuzusehen.
Wir Freier sind schon ein komisches Volk.
Es wird aber schnell langweilig und ich schließe mich der Jagd an.
Nur was soll ich jagen?
Die einzig in Frage kommende Hure ist ständig von einem voll tätowierten Luden(?) belagert.
Augenkontakt ist auch nicht herzustellen.
Okay, werden die Ansprüche eben gesenkt.

Eine kleine Schwarzhaarige mit Pferdeschwanz könnte gerade so passen.
Namen weiß ich nicht.
In nenn Sie mal "Spiegeleiertitte".
Die Titten sind eher flache Hautlappen und der Dotter ist außermittig. Erinnert stark an ein Spiegelei.
Wir kommen ins Gespräch und als sie mich mit ihren kariösen Zähnen anlächelt – ist es auch schon vorbei.

Das war’s dann wohl für heute?

Lovehunter taucht plötzlich mit diesem „Frieden“ im Gesicht auf.
Die Sekretärin war wohl ganz gut.
Er muss leider schon gehen und wir verabschieden uns. Schade, hat mir viel Spaß mit ihm (dir) gemacht.

Ich bin neugierig geworden und wende mich der Sekretärin zu:
Amanda, halb Italienerin, halb Bulgarin, schwarzhaarig, 28 Jahre, 1,70 m, A-Cups (fest), breitere Hüften.
Hübsches Gesicht und freundliche Art.
Wir gehen zusammen den Schlüssel holen. Ich möchte ein schönes Zimmer und sie ordert bei Lydia mit einem Lächeln auf ihren Lippen: „Schlüssel Nr. 6 für Sex“.
Ihre gute Laune steckt mich an.
Das Zimmer hell und mit zwei großen Spiegeln ausgestattet.
Nach einer kurzen Muschiwäsche ist sie zurück und was dann passiert kann ich eigentlich fast nicht mit Worten beschreiben.

"Bungeesprung" oder "Vulkanausbruch" dürfte es wohl treffen.
Ein geileres Stück ist mir fast noch nicht untergekommen.
Völlig tabulos.

Mit frivolen Gesprächen fängt es an. Sie ist sofort 100% bei der Sache.
Warmlaufen gibt es bei ihr nicht. Sie brennt. Sofort.
Ihre ZK´s sind fordernd. Ihre Zunge hart und flink.
Sie leckt mir die Eier, den Damm und den Schwanz. Gebläsestufe 11. Sie giert danach.
Ich fingere sie tief und wild. Meine Hand klatscht auf ihre Punze. Sie geht voll mit.
Mein Schwanz wird dabei immer bearbeitet. Mit der Hand, mit dem Mund – es gibt kein Stillstand. Ich reibe ihre glattrasierte Muschi bis sie kommt. Sie schiebt dabei ihre Becken hoch, klemmt ihre Beine zusammen und bricht mir fast die Hand dabei. Ihr Stöhnen kann nicht gespielt sein. Nein. Niemals.
Plötzlich packt sie zwei Dildos aus. Ich penetriere sie von hinten damit wie wild. Ihre Hand greift durch ihre Beine an meinen Schwanz. Ich lecke dabei Ihren festen Arsch
Wahnsinn.
Sie „kleidet“ einen Dildo ein und massiert mir den Damm und die Rosette. Leckt wie verrückt meine Eier dabei und wichst mich wie ich es nicht besser könnte.
Sie dringt in mich ein, schiebt mein Becken hoch und leckt mich gekonnt. Ich lege selbst Hand an und ergieße mich auf meinem Bauch.

Wooooowwwww

Mit einem Handtuch säubert sie mich und wir legen uns erschöpft hin. Dabei kann sie weiterhin nicht die Finger von meinen Eiern lassen. Ständig wird massiert, gestreichelt, geküsst.
Ihre Nerd-Brille hatte Sie abgezogen aber erst jetzt fallen mir ihre schönen Augen auf. Makellosere und schönere Augenbrauen habe ich vorher noch nie gesehen.

Nach Übergabe der CE bittet sie mich noch nicht zu gehen. Ich soll ihr doch bitte noch Gesellschaft an der Bar leisten. Das nehme ich natürlich gerne an.
Wir unterhalten uns über alles Mögliche. Lachen viel dabei.
Sie führt ein interessantes Leben und ich könnte mich noch stundenlang mit ihr unterhalten. Leider muss ich mich dann aber irgendwann dann doch auf den Weg machen.
Amanda wird in Kürze wieder zurück nach München gehen, möchte aber spätestens in 3 Wochen wieder im PiPa sein…

…ich auch

Fazit:
Der PiPa hat meiner Meinung nach etwas abgebaut. Schade wie ich finde.
Das Ambiente stimmt. Das Personal an der Rezeption sowieso.
(Gruß an Tascha und Lydia)

Sicher muss am Line up gearbeitet werden. Vielleicht sollte auch ein Rabattsystem beim Eintritt oder Mottotage eingeführt werden. Keine Ahnung – aber wenn nichts passiert – habe ich Angst um den Club…
…aber nicht um Amanda.

Frenum
__________________
Ich komme am liebsten wenn ich schon da bin...
__________________________________________________ _________________________________________
Falls es jemals zu einem Gutschein kommen sollte? Bitte 1.Paradise / 2. Pirates Park. Danke.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:55 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)