HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

               


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Baden-Württemberg > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Baden-Württemberg
  Login / Anmeldung  

































LH Erotikforum



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  05.05.2002, 03:46   # 1
Webmaster
·.¸¸.·´¯`© Tim
 
Benutzerbild von Webmaster
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 6.628


Webmaster ist offline
Post FKK Point - Industriestrasse 22 - Bruchsal - TESTBERICHTE

FKK Point
Zitat:
Das FKK Point in Bruchsal erwartet Dich eine angenehme Atmosphäre, täglich eine Vielzahl von internationelen, hübschen Frauen, welche Dir den Aufenthalt im Point so angenehm wie möglich gestalten wollen.

Der Eintrittspreis beträgt 24,- EUR, (montags nur 15,-EUR).
Du erhältst zusätzlich noch einen Gutschein im Wert von 10,- EUR.
Je Besuch darf jedoch nur ein Gutschein eingelöst werden.
Gutschein gelten nur auf den Eintritt.
Einzelheiten zu den Gutscheinen findest Du auf der Homepage des Clubs.

Der FKK Club bietet Dir Wellnessmöglichkeiten mit Whirlpool, Sauna sowie ein griechisches Bad.
Auch ein Erotic-Kino und ein Aussenbereich mit Pool und Garten stehen für angenehme Stunden zu Zweit bereit. Du kannst Dich auch mit der Damen Deiner Wahl in den verschiedenen Zimmer zurückziehen.

Weitere Infos, Einzelheiten zu den wechselnden Mottotagen, sowie Informationen zu den aktuellen Girls findest Du auf der Homepage.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
Von 12:00 bis 01:00 Uhr

Freitag bis Samstag
Von 12:00 bis 03:00 Uhr

Sonntag bis Sonntag
Von 12:00 bis 00:00 Uhr


Services: FKK-Club

http://www.fkkpoint-bruchsal.de
07251-934141 - info@fkkpoint-bruchsal.de
Industriestrasse 22
76646 Bruchsal

Baden-Württemberg
DE - Deutschland

Änderungen bitte hier in diesem Thread posten... Danke
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  20.02.2012, 12:11   # 98
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Talking Freitag, 10.02. - netter Abend

Als ich kurz nach 21 Uhr eingelaufen bin, war recht viel Betrieb in der Umkleidekabine. Auch einige Mädels waren da (ca. 15), Irina, Fabienne, Cleo, Vanessa, Kathrin, Christina, Cheyenne, Ros...? und noch einige, deren Namen ich nicht kenne.

Irina gab mir etwas zu trinken und blinzelte mir zu. Ich saß noch nicht lange im Wintergarten, als sie sich zu mir auf den Sessel setzte. Kurz darauf wechselten wir auf die Couch, wo es gemütlicher war. Vor längerer Zeit hatte sie schon mal versucht, Kontakt aufzunehmen, aber da sie damals weder englisch noch deutsch sprach, wurde nichts daraus. Inzwischen spricht sie einigermaßen deutsch, so dass sich der Austausch nicht nur im nonverbalen Bereich bewegen muss.

Nach einiger Zeit bemerkte sie, dass die Zärtlichkeiten, die wir austauschten gewisse Reaktionen unter dem Handtuch hervorriefen. Daraufhin schlug sie vor, aufs Zimmer zu wechseln, wogegen ich absolut nichts einzuwenden hatte. Wie üblich waren mal wieder alle belegt, also suchten wir eine der Hütten im Wintergarten heim.
Bisher war ich mit ihr noch nicht auf dem Zimmer, sie überraschte mich mit intensiven ZK. Diese habe ich eine ganze Weile genossen, bevor sie zum BJ überging. Auch den hat sie sehr gut gemacht.
Obwohl sie an manchen Stellen sehr kitzelig ist, ging sie beim Lecken schön mit und vermittelte mir die Illusion, dass es ihr auch gefallen hat.

Nach Überzug des Taucheranzugs durfte ich mich auf die Expedition in ihre feuchte Höhle begeben. In verschiedenen Stellungen zeigte sie, dass sie sehr gelenkig ist. Längere intensive Versuche, tiefer in die Höhle vorzudringen führten schließlich aufgrund der Enge dazu, dass der Taucheranzug plötzlich von innen nass wurde, was ich mit heftigen Stöhnen und leichter Atemlosigkeit kommentierte.

Obwohl ich das Gefühl hatte, dass wir die Zeit gut ausgefüllt haben, machte sie keine Hektik, sie schmuste sogar noch ein wenig, bevor ich zum Aufbruch drängte.

Meine Erholungspause verbrachte ich mit Essen, Trinken und Unterhaltung mit anderen Gästen. Zwischendurch fiel mit Christina aus Weißrussland auf, über die bereits in einem anderen Forum positiv berichtet wurde. Allerdings war mir auch schon Fabienne aufgefallen, so dass ich mich nicht weiter um sie kümmern konnte.
Fabienne, noch keine Bilder auf der HP, deutsch (ä pfälzer Mädel), Anfang 20, ca. 160 cm, schulterlange schwarze gelockte Haare mit Mittelscheitel, KF ca. 36, B/C-Cups (Ich bin mir nicht sicher, ob sie mit Silikon gefüllt sind. Sie fühlten sich sehr angenehm an und ich habe nicht intensiver nachgeforscht), zwei (?) kleine Tätowierungen. Sie ist leider wohl nur an den Wochenenden abends anwesend, bei Bedarf einfach im Club anrufen.
Wir kamen ins Gespräch, leider hatte sie gleich einen Termin, aber sie vertröstete mich auf danach.
Da mein Zeitfenster sich langsam dem Ende zuneigte, war ich ganz nervös und gespannt, ob sie tatsächlich nur 30 Minuten auf dem Zimmer bleiben würde. Tatsächlich, es war auch so. Sie kam auf mich zu, wir redeten einige Minuten und mir war klar, dass ich auf jeden Fall einen Versuch wagen wollte. Eigentlich hasse ich es, wenn ich unter Zeitdruck stehe, aber sie wirkte auf mich so sympathisch und außerdem ist sie nicht so oft im Point – und wenn, dann eher zu solchen Zeiten, zu denen ich nicht kann – so dass ich auf meine Bedenken pfiff.
Ein Zimmer war natürlich mal wieder keines frei und warten konnte ich nicht mehr, also war erneut eine der Hütten im Wintergarten fällig. Fabienne ist offensichtlich ziemlich tabulos, sie eröffnete mir, dass sie sowohl Körperbesamung als auch französisch mit Aufnahme macht. Außerdem ist sie bekennende AV-Liebhaberin. Das klang ja alles ziemlich verlockend, aber unter Zeitdruck und beim ersten Date wollte ich lieber drauf verzichten und ihre sonstigen Fähigkeiten kennen lernen. Außerdem ist mir der Spaß beim AV den Zuschlag in Höhe von 100 Euro nicht wert.

Im Kabuff war zärtliches schmusen angesagt und küssen mit leichtem Einsatz der Zunge. Langsam arbeitete ich mich über ihre Brüste und den Bauchnabel nach unten. Sie schien es zu genießen und es dauerte nicht sehr lange, bis sie ziemlich feucht wurde, zuckte und nicht mehr berührt werden wollte.
Als Revanche wollte sie mir die Flötentöne beibringen. Das machte sie sehr gekonnt. Dummerweise haben wir währenddessen etwas rumgealbert, was bei mir zu der Erkenntnis führte, dass ich nicht wirklich multitaskingfähig bin. Eine Erektion zu halten, nebenher zu reden und noch an die Uhr zu denken, die mir im Hinterkopf herumschwirrte und mir klar machte, dass ich eigentlich schon längst auf dem Heimweg sein sollte – das ging nicht. Das Blut floss ab.
So ein Mist! Bevor es den Totalausfall gab, riss ich mich noch einmal zusammen, hielt die Klappe und konzentrierte mich statt auf die virtuelle Uhr auf den realen Body von Fabienne. Zum Glück hat's geholfen.
„Er“ war wieder hart, sie stülpte den Gummi drüber und sich gleich obendrauf. Es gab einen heftigen Ritt mit sanfteren Einlagen, während denen ich an ihren Nippeln nuckeln konnte. Jetzt brauchte ich noch einen Stellungswechsel. Sie kniete sich vor mich und präsentierte mit ihr knackiges Hinterteil.
Ganz kurz meldete sich nochmal meine virtuelle Uhr, aber ich schaffte es, mich abzulenken, indem ich an ihrer Rosette herumspielte und mir vorstellte, wie es wäre, jetzt auch noch dort einzulochen.
Treffer, versenkt – das Tütchen wurde gefüllt. Sie beseitigte noch schnell die Überreste, ich drückte ihr eine CE in die Hand und verschwand unter die Dusche. Fast fluchtartig verließ ich den Point, weil ich mal wieder aus lauter Geilheit mein Zeitfenster heftig überzogen hatte.

Schee war's trotzdem!

So long,

weissfastnix
Antwort erstellen         
Alt  08.01.2012, 13:18   # 97
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Check Point Pussy (mit Cleo und Katrin)

Liebe Kollegen,

vor kurzem nach längerer Abstinenz mal wieder im Checkpoint Pussy eingefahren. Waren ja net so ganz der Bringer, meine bisherigen Besuche im Bruseler Hurentreff. Selbst, wenn Party angesagt war, hatte das eher was von Totentanz. Richtig geile Puffatmosphäre wollte einfach nicht aufkommen. Dazu das Lineup mittelprächtig bis schlecht. Konnte die ganzen Lobeshymnen auf den Club nie nachvollziehen. Bruchsal ist nun mal badische Provinz, was soll man da auch großartig erwarten?

Diesmal die Bude aber gerammelt voll! War erst spät am Abend vor Ort und musste meine Klamotten an der Rezeption in einem Müllsack deponieren. Spinde waren alle belegt. Da`s im Club auch keine Wertschließfächer gibt, das Portmonnaie dann einfach in die Seitentasche meines Umhangs gesteckt. War mir alles andere als wohl dabei zumute, aber ging eben net anders.

Das Girls-Ensemble diesmal richtig gut! Gleich einige bildhübsche Weiber im Gazellenstyle. KF 32 – 34, mindestens 5 an der Zahl. Besonders Karina (RO) hat mir gut gephallen, machte beim Anblasen im Kino nen gut sortierten Eindruck und soll laut Aussage eines Kollegen im Club auch auf Zimmern nen erstklassigen Service bieten. War dann aber dauergebucht und habe sie leider verpasst. Außerdem in meinem Beuteschema: Sylvia (RO/Ex-Oase) und der Teeny-Hüpfer Bianca (wohl ebenfalls RO).

Die erste Runde geht dann allerdings an

Cleo

Herkunft: Romania
Club-Karriere: schon etwas länger im Club
Alter: Mitte 20
Größe: ca. 1,70m (vielleicht etwas mehr)
Konfektion: 34
Titten: wunderhübsche B-Cups!
Haare: lang, schwarz
Tattoos: keine in Erinnerung
Outfit: High Heels
Sprachen: recht gutes Deutsch

Küssen: schöne, dauerhafte ZKs
Französisch: fantastisch (nass, versiert, DP, EL)
Verkehr: Clubstandard
Fingern/Lecken: nur oberflächlich/mag sie
Blickkontakt: dauerhaft geiler Porno
Besonderheiten: endlos lange Beine, tolle Titten, Spitzen-FO, beim Verkehr allerdings nicht sonderlich ausdauernd

Dauer: knapp 60 min
Kosten: 150 € (inkl. FT)

rüber und bitte sie auf einen kleinen Abstecher ins Kino neben an. Was für ein geiles Gestell Modellmaße, nahezu in Perfektion. Superschlanke Taille. Famoser Knackarsch. Die Titten mindestens genauso hübsch wie die von der Maria aus der Oase (ich liebe diesen Vergleich ) Dazu ihr schmales Karpatenmädelgesicht mit der spitzen Nase. Auch Pussy und Arschloch sind supergepflegt. Hat einfach Klasse, das Mädel. Im Kino bereits schöne, intensive ZKs. Das Schwanzschlotzen zudem ausgezeichnet. Auf Zimmern mache ich es mit auf einem der beiden Sessel bequem und Cleo werkelt weiter mit ihrem grandiosen FO. Saugt langsam und genussvoll am Schaft entlang. Züngelt an der Eichel. Gibt ihn sich tief in die Kehle. Ploppt an den Eiern herum.
Blow-Job-Schule par excellence. Cleo legt sich anschließend breitbeinig auf`s Bett, ich lecke ihre wohlschmeckende Möse ab. Mache es ihr nun gleich und lasse mir weiter meinen Lümmel polieren. Dann Doggy-Pimpern, dann Cleo mal kreisend, mal hoppelnd auf mir drauf. Dabei immer wieder feuchte, innige ZKs. Anschließend wieder Prügellutschen, dann geiles Dübeln in der Doggy und Missio. Könnte beim Ficken aber etwas ausdauernder sein, die Cleo, einziges Manko. Zum Abschluss dann ein nicht mehr enden wollendes Flötkonzert und nix wie rein mit der Eiweißmasse in ihren fordernden Nuttenschlund. Famose Mischung aus GF6 und hartem Porno. Ne echte Entdeckung!

Hocke ein wenig später im Barraum und lasse mir bei ner Cola ohrenbetäubende Disco-Beats um die Ohren hauen. Paar Meter weiter vor mir sitzt breitbeinig die

Katrin

Herkunft: Polen
Club-Karriere: angeblich auch im Pirates Park
Alter: Anfang 20
Größe: ca. 1,60m
Konfektion: 32 (ne echte!)
Titten: A-Cups
Haare: stuppelschnitt, kurz
Tattoos: keine in Einnerung
Outfit: kniehohe schwarze Lederstiefel
Sprachen: nur Englisch

Küssen: ZK-Feuerwerk!
Französisch: abgöttisch gut (feucht, saugintensiv, variabel, EL, DP)
Verkehr: naturgeile Spitze
Fingern/Lecken: geht richtig ab dabei!
Blickkontakt: dauerhaft geiler Luderblick
Besonderheiten: trägt Brille, superschmaler Teenie-Body, fickt geradezu olympiareif und kommt dabei sogar, FA aktiv

Dauer: etwas mehr als 30 min
Kosten: 100 € (inkl. GB/FT)

herum, wippt ständig hin und her, und präsentiert mir ihre glatt rasierte Teenie-Möse. Ist schon ein niedlicher Hüpfer das. Marke: "Marc69 jagt Minimädchen" Ne waschechte KF 32. Schlank aber nicht dürr. Schmaler Knochenbau eben. Trägt so ne komische Sekretärinnenbrille, die kurzen schwarzen Haare fast punkig und mit viel Schmiergel versehen. Dazu die kniehohen, schwarzen Fickstiefel Die wilde Puffmucke und der Anblick machen mich fast schwindelig. Winke Katrin zu mir her, sie setzt sich auf meinen Schoß und wir knutschen ekstatisch drauflos. Scheint nen regelrechten Narren gefressen zu haben an mir. Leider erwischen wir anschließend nur eine der missratenen Fickhütten par terre, mit den Matratzen in Kinderbettgröße. Katrin wirft sich rückling drauf, klemmt ihre Beine nach hinten und präsentiert mir unter voller Spannung Fotze und Arschloch. Lecke wie wild geworden drauflos. Blutjunges Hurenfleisch, einfach köstlich! Stelle mich an den Bettrand und es folgt ein atemberaubend versiertes FO. Saugintensiv. Nass. Mal freihändig tief in den Rachen. Dann wieder verspieltes Züngeln. Feuchtes Eierlecken - Cock sucking Mastership! Den Teenie-Arsch dann anschließend mit festen Stößen in der Doggy ausgewuchtet. Tolles naturgeiles Fick-Bunny, die Katrin. “I like that. You don`t talk. You Fuck!”, meint sie schließlich zu mir. Klar doch Kann mit dem Bocken nimmer aufhören. Katrin macht den Abgang, ist völlig geschafft. Nix da! Wird weitergefickt in der Missio, Reiter, Doggy. Dann noch mal ne versaute Riemenbehandlung zum Finale. Liege auf dem Rücken, Katrin zwischen meinen Beinen, den Bengel nicht mehr aus ihrem Nuttenschlund lassend. Knie dann seitlich neben ihr, Katrin wichst gleichzeitig an ihrer Furche herum und fickt mich mit ihrem Finger in den Arsch. Den glibbrigen Schweinskram jage ich ihr schön verteilt über ihr kleines Gesicht drüber.
Feine Zierde



Marc69
Antwort erstellen         
Alt  28.12.2011, 19:43   # 96
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 643


sexiehexie ist offline
Red face

Hallo lovehunter

Vielen Dank und was für eine "Ehre"

Lese deine Berichte sehr gerne und wenn ich deinen Schreib"Stil" mit meinem vergleiche, komme ich mir vor wie ein "Anfänger".
Trotz allem gebe ich mir Mühe und versuche das Date 1:1 wiederzugeben.
Ehrlich gesagt erinnere ich mich auch gerne an das Erlebte.

Kein Problem, dich mal im Paradise oder im PiPa zu treffen !!!

Sind beide exzellente Clubs.

Alles Gute und hoffentlich mal real

sexiehexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.12.2011, 18:22   # 95
lovehunter
General Joy
 
Benutzerbild von lovehunter
 
Mitglied seit 15. October 2006

Beiträge: 482


lovehunter ist offline
Hallo sexiehexie...

...ich habe Dich mal für eine Freikarte vorgeschlagen.
Die Beschreibung Deiner Empfindungen finde ich interessant.
Vielleicht bekommst Du eine für den Pirates Park oder das Paradies.
Mit viel Glück treffen wir uns dort und ich kann mich mal davon überzeugen wie gerade "Dein Ding" tatsächlich ist !!!!!!

Gruß Lovehunter
__________________
Lovehunter ... the "Butterfly collector" !
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.12.2011, 02:19   # 94
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 643


sexiehexie ist offline
Thumbs up Steffie_Nachtrag vom Juni :)

Bild - anklicken und vergrößern
Lucy Stern-Steffie aus Sachsen01.jpg   Lucy Stern-Steffie aus Sachsen2.jpg   Lucy Stern-Steffie aus Sachsen3.jpg   Steffie_Point2.jpg   Steffie_Point3.jpg  

Another "Fri" Day in Paradise" dieser Song performed von Phil Collins,
begleitete mich bei der Nachhausefahrt vom Point.

Meine Gedanken noch immer fesselnd, bei einem absolut himmlischen Geschöpf.
Ich liebe einfach Frauen, die sich fallen lassen können und mit 100% bei der schönsten Sache der Welt dabei sind.

Sex, zwischen zwei menschlichen Wesen, die natürlichste und einfachste Handlung sollte man glauben und doch so komplex und kompliziert.
Absolut genial finde ich es zur Zeit, wenn ich mich mit Frau auf "Deutsch" unterhalten kann.
Sprich nicht immer konzentriert nachdenken muß, wie heißt denn diese Vokabel in der jeweiligen Sprache ?
Und das "Just in time" Feedback ist für mich besonders wichtig. Denn es gibt einige Frauen in meinem Umfeld,
welche sich als "tough" darstellen, aber beim Intim werden auf einmal ganz "zerbrechlich" und sensibel sind.
Deshalb empfinde ich es als selbstverständlich, auf die Frau einzugehen und nicht etwas zu fordern,
daß ihr im Momment widerstrebt und um ihr auch nicht weh zu tun.

Nach dieser Vorgehensweise, habe ich für mich eine Methode entwickelt "erfolgreich" (entspannt und befriedigt) aus dem Date zu gehen.
Wobei erfolgreich möglicherweise nicht das richtige Wort für diese Vorgehensweise ist.

Sondern eher Glücklich und entspannt !!! Besonders schön empfinde ich es auch, wenn sich meine Partnerin mit mir freut.
Erkennbar an einigen Lächeln, bzw. vielleicht sogar ein verschmitztes Kompliment mir gegenüber.
Toll ist es auch zu hören, daß meine Fingernägel kurz (also geschnitten) sind. Meine Zähne geputzt und mein bestes Stück, gewaschen ist.
Ich empfinde das als "Selbstverständlich". Leider gibt es Zeitgenossen denen dies wohl egal ist.
Wie gesagt, je mehr ich mich mit meinen "Faves" unterhalte, um einfach auch die andere Seite der Medaillie kennenzulernen,
um so mehr wird mir klar auf was es ankommt.

Ich möchte an dieser Stelle die Details auslassen, denn im Prinzip ist es ja immer das Gleiche, mehr oder weniger,
bis auf einen Satz von ihr: "Du hast einen schönen geraden Penis"
Ich:" Wie?" Steffie: "Die meisten Pimmel, sind krumm, deinerhingegen ist gerade!"
Und sie bließ, was ich mehr als genoß.........

Danke an Steffie, es war ein sehr erholsamer Nachmittag, auch die Gespräche mit den anderen FK`s,
haben Spaß gemacht und zum Nachdenken angeregt. (Die Zeit verging wie im Flug - ein Wahnsinn)
Bin halt ein Gefühlsmensch, keine Maschine, schwelge auch gerne in Erinnerungen und nicht jeder tickt gleich.
Vielleicht ist es das, was uns Menschen ausmacht und ich denke trotz allem gibt es für jedes Töpchen ein Deckelchen.
Davon bin ich überzeugt, man muß nur lange und konsequent suchen. (Wer suchet der findet )

Nun klinke ich mich erstmal aus und lasse meine Erlebnisse Revue passieren.
Hab einfach zu viel erlebt in relativ kurzer Zeit.

(Nur schade, daß ich diese Erfahrungen nicht schon als zwanzigjähriger hatte. )


L.G.
sexiehexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Alt  01.12.2011, 17:12   # 93
T_Tom10
I am innocent
 
Benutzerbild von T_Tom10
 
Mitglied seit 5. January 2003

Beiträge: 118


T_Tom10 ist offline
Point 30.11.11

Es war mal wieder an der Zeit für einen Club Besuch. Für mich war es das erste mal im FKK Point. Zuvor war ich einmal mit Pirates und kenne seit Jahren als regelmäßiger Besucher die FKK Oase in Burgholzhausen...

Also erstmal vorweg: das Point (ebenso wie das Pirates) lässt sich in keinem Fall mit einem großen Club wie die Oase vergleichen. Weder von der Ausstattung noch von den Mädels...
Am Point mißfällt mir vor allem die Tatsache, dass überall massiv geraucht wird und die Luft echt Scheisse ist.
Die Auswahl an Mädels war ok und es war auch zeimlich ivoll. Negativ ist natürlich auch die Zimmersiuation. Ich mußte 2 x in die Kabuffs zum ficken

Zu Beginn habe ich eine Session mit Sarita (RO) gehabt. Das war guten Club Standard mit schönem gefühlvollem Französisch mit Abschluss im Mund. Klasse war, dass sie meine Sahne nicht sofort entsorgt, sondern schön lange alles rausgesaugt hat. Alles in allem WF 70%

Danach ein wenig relaxed und dann zur Runde 2 Antonia (RO). Hübsche Gazelle - mit allerdings maximal durchschnittlichem Service. Blasen war weder tief noch besonders gefühlvoll. Ficken war ok sowohl in Missio als auch Doggy. WF 50%

Danach bin ich dem Qualm entfleucht, obwohl ich nich Lust auf eine 3. Runde hatte...

Tom
__________________
Antwort erstellen         
Alt  01.12.2011, 09:55   # 92
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Hi Sebo08,

Du hast ja noch nicht wirklich viele Berichte geschrieben, aber vielleicht hast Du beim Lesen auch schon gemerkt, dass es manchmal sinnvoll ist, gewisse Informationen in einem Bericht unterzubringen.

Für Männer, die einen vergleichbaren Service suchen, wäre unter Umständen der Name der Dame hilfreich und auch, was dieser Service kostet.

Sonst ist dieser Bericht nicht wirklich sinnvoll - da kann ich auch gleich schreiben, dass ich mir gestern einen runtergeholt habe und dabei an einige Mädels vom Point gedacht habe ...
Antwort erstellen         
Alt  01.12.2011, 01:29   # 91
Sebo08
 
Mitglied seit 4. August 2009

Beiträge: 17


Sebo08 ist offline
so muss es sein

War mal wieder im Point und es war echt gut. Viele sehr hübsche Ostfrauen, alle splitternackt und kaum aufdringlich. Das Verhältnis Girls zu den Dreibeinern war ausgewogen bis sogar sehr gut.
Ich habe mir ein zuckersüsses Girl für eine Gesichtsbesamung gesucht, was schwierig war.
Schöner Girlfriendsex mit Streicheln, Küssen und geilem Blasen machte mir Mühe nicht zu früh abzuspritzen. Endlich war die Zeit gekommen, so dass sie sich mit einem süssen Lächeln meinen Saft ins Gesicht spritzen liess. Nachher noch etwas geplaudert und einen Drink genommen. So liebe ich Clubbesuche und komme sicher wieder.
Antwort erstellen         
Alt  27.11.2011, 16:57   # 90
mokko
 
Mitglied seit 6. September 2011

Beiträge: 2


mokko ist offline
Viele bezaubernde Frauen im Point

Hallo Freunde der angenehmen Freizeitgestaltung.... den Verkehr mit vielen bezaubernden Frauen.

Ich war mittlerweile schon des öfteren im Point und ich muss allen recht geben, die sagen es macht süchtig. Der Wellnessbereich ist vieleicht ein wenig zu klein, die Musik an der Bar zu laut und die Zimmersituation.... ist allen bekannt.
Aber die Frauen sind einfach der Wahnsinn. Ich hatte schon mit mehreren das Vergnügen und werde hier mal eine kurze Zusammenfassung erstellen.

Die Sexmaschine Anna... traumhafte Figur und dazu kann man sich auch noch sehr gut mit ihr unterhalten. Sie ist eine Frau für die man sich Zeit nehmen muss, denn beim Sex zeigt sie ihre wahre Seite. Ihr BJ ist einfach nur Porno. Ohne den Einsatz der Hände schiebt sie ihn sich bis zum Anschlag rein. Wer es schafft dies zu überstehen, der darf sich auf einen Ritt gefasst machen, das einem hören und sehen vergeht. Wenn sie leichte Unterstützung bekommt, kann sie so Stunden reiten... eine Sexmaschine. Sie ist mit Leidenschaft dabei und es wäre verschenktes Talent, wenn sie einen anderen Beruf ausüben würde.
Einer meiner Optikhighlights, Antonia_... nur leider stimmt die Chemie nicht. Hatte sie bis jetzt aber auch nur im Dreier. Sie schaut des öfteren auf die Uhr und kann sich nicht richtig fallen lassen. Ihr BJ ist nicht der Burner aber ihr Brüste und ihre Pussy machen vieles weg.
Blowjobqueen Bianca... der Name ist Programm. Sie bläst wie eine Göttin. Ich sagte zu ihr mal: "you would be a queen, if you suck my dick and lick my balls at the same time". Sie hat nur frech gegrinst und "ok" gesagt. Beim Sex geht sie verdammt gut mit und hat auch viel Spass dabei. Nur leider hängt sie in letzter Zeit immer nur gelangweilt rum, was mich einfach nur abtörnt.
Das Vamp Carolina... bei der ersten Begegnung legte sie sich neben mich auf die Couch im Fersehraum und fing an es sich selber zu machen. Sie schaute mich mit einem teuflischem Blick an und sagte: "fuck me". Wäre ich nicht gerade von oben gekommen, hätte ich sie am liebsten an Ort und Stelle vernascht. Ich musste erst mal kalt duschen gehen.
Zusammen mit der Granate Karina... verbrachten wir schon geile Stunden im Point. Die beiden zusammen sind ein Traum, ein eingespieltes Team. Angefangen bei ihrer Lesbenshow, über die kleinen Streitigkeiten wer zuerst blasen darf, bis hin zum abwechselndem gefickt werden während die andere einem mit Küssen und ZK verwöhnt oder einfach ihre Pussy ins Gesicht drückt.

Meine Lust wird mich wieder in den Point ziehen, denn er ist immer ein Reise wert.


"In Jedem von uns steckt ein Tiger Woods, und ich habe das Glück ihn auszuleben" Zitat von Mokko

Antwort erstellen         
Alt  22.11.2011, 18:09   # 89
Hauslaeufer
 
Mitglied seit 15. October 2003

Beiträge: 7


Hauslaeufer ist offline
Cleo, Fkk Point, Bruchsal

Bild - anklicken und vergrößern
cleo.jpg  
Die Erforschung des deutschen Landes im Zuge von Reisen hat eine gewisse Reihe von Orten ergeben, an denen ich gerne
einmal haltmache, heute sind dies meist FKKs. Eine dieser Locations ist der FKK Point in Bruchsal. Warum hier?

- es kostet 24E Eintritt inkl. kleinem Buffet und Softdrinks
- ich brauche nur einen kleinen Wellnessbereich, weil meine Aufenthalte selten länger als 2,5h sind
- das Essen ist meist ok, ich spar mir McD oder Raststätte
- vorzügliche Software (CDLs)
- die Clubeinheit von 30 min kostet 50E
- meine Königin der Nacht.

Problematisch ist die Zimmersituation, es gibt drei gute im OG, ein nicht so schönes im OG und 4 Bumsverschläge im
Wintergarten, die kenne ich aber bisher nicht. Das führt bei 15-20 anwesenden CDLs und gleichviel Besuchern
zu manch gar grausliger Wartezeit, die die Mädels mittlerweile aber ganz routiniert verkürzen. Ein weiterer
Wermutstropfen ist der heftige FT-Aufschlag in Höhe von 50E, diese Übung lasse ich deshalb sein.

Hatte letzte Woche mit Cleo das Vergnügen, die mich im Wintergarten ansprach. Zuvor hatte ich die
Annäherungen mehrerer Damen abgelehnt, u. a. Irina und Laura. Kurz im Kino verschwunden und ihr klar gemacht,
das ich ich einen ausführlichen Französischkurs wünsche, worauf sie mir versicherte, das sie ohne Pause
auch 30 min blasen könnte, "but I dont kiss with tongue". Im blöden Whirlpoolzimmer angekommen,
auf der noch blöderen Ledercouch Platz genommen, fing C. ein höllenmassiges Französich an,
das den stärksten Pornohengst in 5 min hätte kommen lassen. Etwas energischer habe ich ihr klar gemacht,
das sie jetzt langsamer machen müsste, da ich sonst keinen Bock mehr hätte und tatsächlich kam sie jetzt bei
gelegentlicher Ermahnung ihrem Job in vorzüglicher Weise nach. Ganz am Ende Gummi drauf, Cleo zum Aufsitzen
gebeten und nach ein paar gezielten Hüben alles in die Tüte geknallt. Gerne wieder!


Zweite Nummer 1 Stunde später mit meiner Königin der Nacht, ein perfekter Abend im Point.
Perfekt? Nein, nicht ganz: am Ende gegen 20:30 gabs nur noch laberige Kartoffelbällchen mit nicht so toller
Soße und ohne Hähnchenschnitzel. Und ausserdem sind zur Zeit nicht annähernd alle Mädels
da, die auf der Homepage abgebildet sind.


Trotzdem: Wem die A5 bei der Fahrt in den Süden zu lang wird, kann hier ganz ordentlich mal Pause machen.

HL
Antwort erstellen         
Alt  22.11.2011, 00:12   # 88
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Talking Ungefickt aus dem Point ...

... aber nicht unbefriedigt.
Vor einigen Tagen habe ich es endlich mal wieder geschafft, im POINT einzulaufen. Genau ein Monat war es her, seit ich Karina zuletzt gesehen hatte.
Kurz nachdem ich eingetroffen war, kam sie auch. Ich begrüßte sie im Umkleideraum und machte mit ihr gleich einen Termin fest.
Wir duschten beide noch und trafen uns anschließend im Wintergarten, wo wir es uns auf einer Liege gemütlich machten und Informationen über die vier letzten Wochen austauschten. Der Drang war groß nach vier Wochen „Karina-Entzug“, so suchten wir bald das rote Zimmer heim.
Ich könnte ja stundenlang mit ihr rumschmusen, aber es machen mir immer so banale Dinge wie Zeit und Geld einen Strich durch die Rechnung, so begaben wir uns recht schnell in die Horizontale. Eine ganze Weile genoss ich ihr hervorragendes französisch, dann „forderte“ auch sie ihr Recht. Sie legte sich auf den Rücken, spreizte leicht die Beine und präsentierte mir ihre „pista“ (= romulanisch für Pussy) zum lecken.
Ich darf gar nicht dran denken, sonst muss ich gleich wieder zu ihr: Diese Püppchenfigur mit KF 32/34, glatt rasiert, mit laszivem Gesichtsausdruck und geöffneten Schenkeln – sabber, sabber!

Natürlich schlug ich ihr ihren Wunsch nicht ab. Die Feuchtigkeit in ihrer Spalte erhöhte sich fühlbar, im Lauf der Zeit nahm sie ihre Hände, um meinen Kopf so zu lenken, wie es ihr am angenehmsten war. Unsere gemeinsamen Bemühungen zeigten Erfolg. Ihr Atem ging heftiger, ihr Bauch zuckte, mit ihren Schenkeln klemmte sie meinen Kopf fest, sie produzierte enorme Mengen wohlschmeckenden sämigen Saftes. Eine perfekt dargebotene Illusion ...
Da ich mich ziemlich stark auf sie konzentriert hatte, brauchte ich mein Blut mehr im Kopf als an anderer Stelle. Diesen Zustand wollte sie gleich wieder ändern. Erneutes Blasen war angesagt. Angesichts der bereits fortgeschrittenen Zeit verzichtete ich auf GV und ließ sie weiter blasen.
Inzwischen kennt sie meine Vorlieben ganz gut, deshalb wusste sie, welche Freude sie mir macht, wenn sie sich in der 69 auf mich setzt und mir ihre „Südpolarregion“ zum schauen und lecken präsentiert. Ihr Einsatz führte dann auch in kürzester Zeit zum gewünschten Abschuss meines Saftes auf meinen Bauch.
Da die halbe Stunde leider schon wieder vorbei war und sowohl mein aktueller Kontostand als auch mein Zeitfenster keine Verlängerung zuließen, sind wir nach kurzem AST wieder nach unten.
Bevor ich die Flatter machte, unterhielt ich mich bei einem Abschlusskaffee noch recht angenehm mit zwei anderen Gästen, die auch regelmäßig im Point sind.

Neueste Bilder von Karina: http://www.fkkpoint-bruchsal.de/de/sc-girls-85.html

So long,

weissfastnix
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.08.2011, 09:04   # 87
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Thumbs up Neulich mit Steffi im Point

Bin gerade dabei, einen kleinen Berichtestau abzuarbeiten ...

Endlich Mittagspause! Bereits einige Tage vorher hatte ich mich mit Steffi per PN verabredet. Zwar wusste ich, wer sie ist, aber sie kannte mich noch nicht persönlich, höchstens mal kurz vom Sehen.
Schon auf dem Parkplatz traf ich einen Forenkollegen, der mir netter weise anbot, Steffi erst später zu buchen, da er wusste, dass ich wie fast meistens nicht viel Zeit hatte.

Im Umkleideraum traf ich auf sie. Natürlich musste ich sie gleich drauf ansprechen, ob es sein kann, dass wir ein Date haben. Sie schaute mich erst fragend an, aber nach einigen klärenden Worten zu den vorausgegangen PN war alles klar.

Sie wollte sich noch frisch machen, ich wollte noch duschen, wir verabredeten uns im Wintergarten.
Wie schon einige Forumskollegen erwähnt haben, ist es äußerst angenehm, wenn man sich mit einer netten niveauvollen Frau auf Deutsch unterhalten kann – es ist einfach etwas anderes als in einer Fremdsprache.
Eine ganze Weile plauderten wir auf einer Liege, langsam kamen wir uns näher, sanftes Streicheln, zärtliche Küsse. Ich konnte es kaum erwarten, mit ihr aufs Zimmer zu gehen.

Oben angekommen wurden die Küsse intensiver, beim Streicheln wurden auch intimere Zonen mit einbezogen, langsam wechselte Steffi nach unten, um sich um mein bestes Stück zu kümmern, das schon lange steif war. Der BJ war tief, feucht und abwechslungsreich – Spitze eben!
Damit sie auch was davon hat, wollte ich sie lecken. Wenn eine Frau dabei entsprechend mitgeht, habe ich fast mehr Spaß als bei Poppen – und bei Steffi hatte ich sehr viel Spaß ... Um mir einen Muskelkater in der Zunge zu ersparen unterstützte sie mich in der letzten Phase noch etwas mit ihren Fingern, mit vollem Erfolg.
Nach einer ganz kurzen Erholungspause machte sie engagiert weiter, sie stattete mich mit einem Gummi aus und los ging der wilde Ritt. Natürlich waren auch Stellungswechsel angesagt, leider verließen mich irgendwann die Kräfte bevor ich abgeschossen hatte.

Steffi hatte zum Glück keine Probleme damit. Sie kuschelte eng an mich und baute mich langsam wieder auf. Eine kleine Show, die sie mir vorführte, brachte meinen Handeinsatz zum finalen Erfolg. Nach einem gemütlichen AST verließ ich mit wackligen Knien das Zimmer. Ich überreichte ihr zwei CE für die nette Stunde und unterhielt mich noch eine Weile mit den anwesenden Kollegen, bevor ich leider wieder viel zu früh den Point verlassen musste.

So long,

weissfastnix

Steffi - eigene Angaben:
Alter 29, Größe 173 cm, Gewicht 56 kg, Figur: Schlank, Körbchengröße: A,
Haarfarbe: Blond, Haarlänge: Halblang, Körperbehaarung: Keine, Intimbehaarung: Rasiert,
Typ: Mitteleuropäisch, Piercing: Nein, Tätowiert: Ja, Herkunft: Deutschland, Raucher: Ja

Zitat:
Zitat von Steffi
...ich bin ab und zu im FKK Club Point, wenn Du "Lust" hast besuch mich im Club.

Gerne versüße ich Dir auch den Abend in einem Hotel (Stuttgart)... es wird unvergesslich für Dich!

Overnight (Hotel): ab 700 Euro

(wenn solch ein Date gewünscht wird, bitte mind. 2 Tage vorher Bescheid geben)

Bin nicht privat besuchbar!

Interessen
Ich nehme:100 Euro die ganze Std. u. 50 Euro die halbe Std. (beides nur Club-Preise)

Ich bin wieder ab Freitag den 26.8 bis Mittwoch den 31.8. von 12 Uhr bis mind. 22 Uhr im FKK Point.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.08.2011, 18:07   # 86
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Thumbs up Kaffeekränzchen im Point

Beim Einchecken am Sonntag traf ich schon auf den ersten Forumskollegen (FK) aus meinem "Heimatforum", kaum war ich in der Umkleide, folgte der nächste, den ich zwar schon längere Zeit nicht gesehen hatte, aber doch gleich wieder erkannte. Unter der Dusche stand Nummer drei, der vierte folgte sogleich. Kaum aus der Dusche raus sah ich bereits das fünfte bekannte FK-Gesicht.
Später bei einer illustren Runde am Whirlpool waren dann zumindest noch zwei weitere FK dabei – jetzt hat nur noch ein Admin gefehlt und das ganze wäre als Ministammtisch anerkannt worden – so blieb es dann eben nur beim Kaffeekränzchen.

Interessant war noch, wie Ex-Phönix-Maggie/Sakura- und jetzt wohl auch Point-Sandra im Pool einen Gast ziemlich angemacht hat, um ihn anschließend aufs Zimmer zu entführen. Es war eine unterhaltsame Show, die von zahlreichen Kommentaren der Zuschauer begleitet wurde, wobei Sandra mit ihren Antworten bewies, dass sie nicht auf den Mund gefallen ist.

Aber bis es soweit war, war ich erst mal noch beschäftigt. Während ich beim Abtrocknen war und mich mit einigen FK unterhielt, rief mir jemand zu, dass Karina wieder aufgetaucht ist (als ich im Point eintraf, war sie gerade auf dem Zimmer). Umgehend stürmte ich raus, um sie zu erwischen, damit sie nicht gleich wieder mit dem nächsten Gast aufs Zimmer verschwindet.
Zu meinem Glück hatte sie nicht gleich einen Anschlusstermin, so zogen wir uns zunächst in den Wintergarten zurück, wo zwei nette FK auch gleich eine Liege für uns frei machten. (An dieser Stelle noch mal vielen Dank an die zwei!) Es gab einiges zu erzählen – von ihrem Urlaub und anderem.
Da es bei der Erzählerei nicht ausblieb, dass wir etwas intensiveren Körperkontakt hatten, wurde es höchste Zeit, dass wir uns auf Zimmersuche machten. Wir hatten Glück, es war gleich eines frei.

Während sie nochmal kurz ins Badezimmer verschwand, versuchte ich, mich entspannt aufs Bett zu legen, um auf sie zu warten. Mit Entspannung war allerdings nichts, schon alleine die Vorfreude auf sie trieb mein Blut in die Schwellkörper.

Endlich: Strahlend und gut gelaunt wie immer, erholt und knackig braun vom Urlaub schwebte sie ins Zimmer und ich auf Wolke sieben.
Angesagt war Intensivkuscheln , noch intensiveres Lecken mit extrem hohem Illusionsfaktor, ein göttlicher BJ und GV – zuerst im Doggy , aber nicht zu lange, denn bei diesem Ausblick auf ihr Knackärschen hätte ich es nur noch wenige Stöße ausgehalten, später noch kniend von vorne, aber auch hier hielt ich nicht mehr lange durch bis ich das Tütchen füllte – es war durch ihren Urlaub einfach zu lange her, dass ich mit ihr auf dem Zimmer war.

Den kleinen Rest der Stunde füllte sie mit einer angenehmen Massage und ihrem Versuch, ihr Deutsch weiter zu verbessern. Nach der Übergabe von zwei CE suchte ich die FK auf, die sich inzwischen fast alle am Pool versammelt hatten.

Nach rund zweieinhalb Stunden verabschiedete ich mich schweren Herzens vom Kaffeekränzchen. Von Karina konnte ich mich zu meinem Leidwesen nicht mehr verabschieden – sie war bereits wieder am Arbeiten.
Aber nach ihrer Aussage bleibt sie ihren Fans noch eine ganze Weile erhalten.

So long,

weissfastnix

P.S.: Karina: Bilder, Auf den Bildern wirken ihre Beine im Verhältnis zum Körper etwas kurz, aber live hat sie m. E. die perfekten Proportionen, Größe: ca. 155 cm, Gewicht: < 50 kg, Alter: noch 21, spricht noch sehr wenig Deutsch, ist aber am Lernen, Englisch ist kein Problem.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.08.2011, 08:56   # 85
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Post Point "für umme" *

Vor einigen Tagen verabredete ich mich mit einem Forumskollegen (KU) im Point. Da ich noch eine Freikarte hatte, sparte ich mir den Eintritt. Leider war ich etwas später dran, so dass er bereits mit seiner Favoritin im Gespräch vertieft war. In der Hoffnung, dass irgendwann ein Gespräch zustande kommt, vertrieb ich mir die Zeit mit Essen, Trinken, Sauna, Whirlpool, Außenbereich, aber leider wartete ich vergeblich. Weitere bekannte FK waren auch nicht da, so dass ich mich etwas langweilte.

Da ich ja nicht nur zum Reden gekommen war, sondern mich auch den körperlichen Genüssen ergeben wollte, machte ich mir langsam Gedanken, mit wem ich aufs Zimmer könnte. Die Auswahl war zwar relativ groß, aber außer mit Steffi und Ana und zwei weiteren, mit denen ich keine B-Probe machen wollte, hatte ich noch mit keiner der anwesenden Mädels einschlägige Erfahrungen. Steffi und Ana waren dummerweise im wahrsten Sinne des Wortes „belegt“.

So nahm ich Blickkontakt mit Cleo auf, von der ich schon viel Gutes gehört hatte. Sie folgte mir von der Bar in den Wintergarten, wo wir uns ganz kurz unterhielten, um dann recht schnell im Dunkel des Kinos abzutauchen. Ein richtiges Gespräch kam eigentlich nicht zustande. Cleo kuschelte etwas an mich, verteilte einige eher flüchtige Küsse und wagte schon mal einen Griff unter das Handtuch. Dies verfehlte seine Wirkung natürlich nicht, das Handtuch beulte sich langsam aus. Ihre Französischkenntnisse, von denen sie mir eine Kostprobe gab, führten dann auch bald dazu, dass wir aufs Zimmer wechselten.

Nach dem obligatorischen „ frisch machen“ machten wir es uns auf dem Bett gemütlich. Leider war sie mit den Zungenküssen ziemlich zurückhaltend, mehr als Andeutungen mit der Zungenspitze war nicht drin. Ihr Französich war hervorragend, variantenreich und feucht. Als sie mich recht bald wegen Verkehr fragte, mir das aber zu schnell ging, fragte ich sie, ob sie was dagegen hat, wenn ich sie noch lecke.

Sie stimmte zu, aber für mich schien es eher so, als würde sie denken: „Na mach halt, wenn Du unbedingt willst ...“. Entsprechend verhalten war auch ihre Reaktion, was bei mir dazu führte, dass ein Teil des Blutes aus den Schwellkörpern flüchtete.
Bevor sie mir den Gummi überzog, hat sie nochmal kurz geblasen, damit die nötige Festigkeit wieder erreicht wird. Sie setzte sich auf mich und begann zu reiten. Das machte sie ganz gut, zwischendurch beugte sie sich zu mir runter, einige dahingehauchte Küsschen wurden verteilt, ihre Brüste konnte ich nicht lecken, intensiver Hautkontakt fehlte. Dazu stöhnte sie ziemlich gekünstelt – das Ergebnis ließ nicht lange auf sich warten, mein Joystick wurde zum Softeis. Sie stieg ab und schaute mich etwas überrascht an.
Sie fragte, ob ich Probleme mit dem Kondom hätte, was ich verneinte. Ich machte ihr klar, dass ich Probleme mit meinem Kopf habe. Sie wollte Aufbauarbeit betreiben und riet mir, die Augen zu schließen und zu entspannen. Tatsächlich hat sie es geschafft, mich wieder hart werden zu lassen. Auf einen weiteren Versuch, sie zu poppen, verzichtete ich. Mit Mund- und Handbetrieb schaffte sie es, mich beim Anblick ihrer ausgeprägten Schamlippen doch noch zum Spritzen zu bringen.

Nach Überreichen der Bonuskarte (Wert 1 CE) traf ich dann auch auf KU, mit dem ich mich noch eine Weile unterhielt, bevor ich mich auf den Heimweg machte, weil sich mein Zeitfenster wieder schloss.
Steffi und Ana sah ich kurz vor dem auschecken auch wieder, aber für eine Buchung wäre eine längere Erholungspause nötig gewesen und diese Zeit hatte ich zu meinem größten Bedauern nicht mehr.

Cleo ist recht nett und ihr Service ist nicht zu beanstanden, aber irgendwie ist der Funke nicht übergesprungen. Ich wurde nicht richtig warm mit ihr. Vielleicht wäre das bei einem Wiederholungsdate anders, aber bei meinem nächsten Besuch werde ich wieder auf Bewährtes zurückgreifen.

Cleo, RO, spricht nur Englisch, ca 165 cm, gertenschlank, < 50 kg, kleine Brüste (A-Cups), nackenlange schwarze Haare.

Aber immerhin habe ich noch mit KU geplaudert und wieder ein neues Mädchen kennen gelernt, der Besuch im Point und der Gang aufs Zimmer waren zwar „für umme“, aber nicht umsonst.

So long,

weissfastnix

* Für Nicht-Badener: für umme = kostenlos, umsonst
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.08.2011, 19:13   # 84
Rot
smells like teen spirit
 
Benutzerbild von Rot
 
Mitglied seit 5. December 2010

Beiträge: 51


Rot ist offline
Post Bevor die Freikarte verfällt ...

Mein erster Besuch im Point fand an einem Sonntag statt (ca. 5 Beiträge hochscrollen) und am Sonntag gibt es dort zusätzlich eine Freikarte, die 2 Monate für gültig ist. Man darf damit an einem beliebigen Tag für lau rein - und nicht nur am Sonntag. Keine Ahnung ob es Ausnahmen für Special Events gibt; ich denke mal schon. Da ich also nun eh in der Gegend war und Zeit hatte, löste ich diese Freikarte letzte Woche ein.

Kurz nach Eröffnung um 12 Uhr trat ich ein und fand ca. 10 Mädels vor. Beim Verlassen des Clubs gegen 20 Uhr werden es wohl 15 bis 20 gewesen sein und schätzungsweise halb so viele Dreibeiner. Ich empfand es als recht ruhig - auch gerade weil die Mädels zu wenig Arbeit hatten - was mich erstaunte, denn Freitag sollte gemeinsam mit Sonnabend wohl der Hauptverkehrstag sein. Muss an den Ferien liegen, denn die Mädels waren allesamt nicht zu verachten. Die Grundstimmung würde ich nicht mit Langeweile sondern mehr mit allgemeiner Trägheit umschreiben, insbesondere auch von Seiten der Männer.

Das Line-up ist ziemlich jung (i.d.R. <25), schlank (selten KF38+) und osteuropäisch (überwiegend RO & BG). Stärker als beim letzten Mal fehlte mir ein vernünftiger Außenbereich wie im Hawaii oder Sakura: die Liegefläche ist schon arg begrenzt und der Pool schweinekalt. Im Sommer ist mir das fast genauso wichtig wie der Sex, deshalb kam ich schon ins Grübeln ob ich an diesem ausnahmsweise sommerlichen Tag (hat schließlich in 2011 Seltenheitswert !!!) nicht doch noch schnell nach Stuttgart ins Sakura düse. Aber extra 60 Euro Eintritt wollte ich dafür nun auch wieder nicht blechen ...

Der Sex war im wahrsten Sinne des Wortes derart durchschnittlich, dass ich mich nicht mehr so recht daran erinnern kann. Ich meine das nicht abwertend, denn es hat an nichts gefehlt, nur war kein rechter Erinnerungswert dabei. Vielleicht bin ich ja auch überpoppt . Deshalb kann ich leider nicht mit den Namen der beiden Mädels dienen. Schande auf mein Haupt.

Summa summarum etwas schlechter als beim letzten Mal aber trotzdem eine preislich sinnvolle Alternative zu den Stuttgarter Clubs wenn man sowieso in der Gegend ist. Hingegen lohnt sich die weite Fahrt aus dem bayrischen Freistaat nur des Clubs wegen nicht (es sei denn man wohnt nahe der Landesgrenze ).

PS: Erstaunlicherweise musste ich vor jeder Runde kurz auf ein freies Zimmer warten. Dauerte zwar nur jeweils 5 Minuten, ist aber bei lediglich vier Zimmern im Obergeschoß wohl unvermeidlich. Die Holzhütten im Wintergarten hab ich noch nicht probiert.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  26.07.2011, 11:55   # 83
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 643


sexiehexie ist offline
Thumbs up Drei-Gänge-Menü im Point:)

Bild - anklicken und vergrößern
499_irina_6600_0.jpg   504_karina_8600_0.jpg  
Kurzfristig ergab sich ein offenes Zeitfenster am Sonntag-Nachmittag.
Gegen 16Uhr30 betrat ich das Point, war gerade frisch geduscht,
als mich auch schon Irina bezirzte. Ok, dachte ich, zum Aufwärmen, machste ihr halt den Gefallen.
Waren doch die letzten zwei Dates mit ihr servicetchnisch in Ordnung.
Muß dabei auch noch anmerken, daß sie bei mir wiederum eine ordentliche Leistung ablieferte.
Tut mir an dieser Stelle leid, für einen anderen Kollegen, der sie anders erlebte.

Zitat eines Kollegen:
Irina aus Rumänien:
Sie hat halblange schwarze Haare, sehr schönes Gesicht, leicht hängende A-Cups, weitgehend schlank, insgesamt eine nette Figur.

Spricht ja nicht so viel, aber sieht echt hübsch aus. Also mit ihr hoch gegangen. Oben war dann aber ein sehr schmales Programm geboten.
Es gab nur Küsse, keine ZK. Na ja, ok, kann ich ja noch verkraften. Aber ihr FO war auch sehr verhalten, und äußerst kurz.

Ich wollte dann das sie mich reitet, dass hat sie auch kurz gemacht, aber nach wenigen Sekunden sollte ich in die Missio kommen.
Einen weiteren Stellungswechsel hat sie danach dann abgelehnt. "Zitat Ende"

Mir wird`s allmählich schon peinlich, aber bei mir gab es intensive ZK`s, gut das Blasen
nach Schulnote: war eine 2+, und Stellungswechsel, alles kein Problem.
Kurzum eine solide Leistung und ein gutes Date. (Vielleicht hatte bei Euch die Chemie nicht gestimmt, oder.....?)
Meinem Feedback nach, waren auch andere Kollegen mit ihr zufrieden.

Nach dieser Clubeinheit, quasi die "Vorspeise", ergab sich ein Wiedersehen mit Karina
Gleich das Date mit ihr ausgemacht und gewartet bis ein Zimmer im OG frei wurde.

Nun folgte die "Hauptspeise" ein intensives zimmern mit Karina.
Weiß auch nicht, was an diesem Nachmittag mit mir los war, aber ich fühlte mich ohne zu übertreiben wie in meinen 20ern
Der Sex mit ihr war diesesmal sowas von intensiv, daß ich Zeit und Raum ausblendete. Die Tipps von einem "Kollegen", entfalteten ihre volle Wirkung.
Denn mitten im Vögeln, signalisierte mir Karina, daß die CE in fünf Min. vorüber sei.
"Ist mir heute egal, wir machen eine Stunde", erwiderte ich und poppte sie weiter. Soviel Spaß am reinen Ficken, hatte ich schon lange nicht mehr.
Entweder es lag an der Tagesform, an meinem Mittagsessen, oder weil ich kurz vorher einen Teil meines Pulvers schon verschoß ???
Auf jedenfall haben wir mindestens fünfmal die Stellungen gewechselt, bis ich sie dann in der Doggy noch richtig hernahm.
Mal langsam und mal schneller, vögelte ich sie in dieser Stellung, bis es "endlich" auch mir kam.
Selbst jetzt noch beim Schreiben, sehe ich dieses süßes und geile Ärschlein vor mir, einfach nur geil !!!
Leider kann ich dieses Feeling nur halb so gut in Worte fassen, wie es sich tatsächlich abgespielt hat.

Danach gab es noch eine Kuschelrunde und mehr als befriedigt, gingen wir beide runter zur Euronenübergabe.

Nach diesem Date, brauchte ich eine Stärkung und es folgte der Dritte Gang vom Drei-Gänge-Menue: "Chilli con Carne".

Das Essen schmeckte super !!!

Mein Zeitfenster klappte zu und ich verließ kurz vor 19Uhr mehr als entspannt den Club.

L.G.
sexiehexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.07.2011, 00:59   # 82
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 643


sexiehexie ist offline
Wink

Bild - anklicken und vergrößern
Irina0.jpg  
"Einspruch großmaul"

Auch ich besuche das Sakura sehr gerne, das mal vorab.
Die Vanessa in der Kirschblüte ist auch eine sehr gute Wahl, keine Frage.

Richtig: Mann sollte eigentlich keinen Club mit dem anderen vergleichen.

ABER: Meine Erfahrung zu dieser Thematik:

Mein erstes Erlebnis im Point, bzw. die ersten zwei Zimmergänge, waren auch nicht der "Burner".

Doch durch weitere Besuche bei diversen Frauen wie z.B. Karina, Chayenne, Bianca, Vanessa, Sylvia, Irina
kann auch ein Point süchtig machen.

(Sehe gerade, daß es Bilder von Irina gibt )

http://www.fkkpoint-bruchsal.de/de/sc-girls-84.html

Was ich nochmals zum Ausdruck bringen möchte: "Entweder ich gehe in einen Club wegen dem Ambiente,
oder aber wegen den CDL`s".
Wenn natürlich beides passt, dann ist es natürlich das "OPTIMUM" schlechthin.

Nochmals: Jeder Club, den ich regelmäßig besuche hat etwas, daß mich besonders reizt !!! (Das gute Essen ist es nicht. )

L.G.
sh
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Alt  15.07.2011, 11:57   # 81
großmaul
 
Benutzerbild von großmaul
 
Mitglied seit 7. July 2011

Beiträge: 74


großmaul ist offline
@ Rot
ich finde Dein Bericht hingt, denn die beiden Clubs können nicht verglichen werden. Die Art der Räumlichkeiten, die Größe, und die Anzahl der Mädels sind sehr unterschiedlich.

Auf ein Fahrzeug mit Sonderausstattung muß ich länger warten, als auf einen Stangenwagen. Meine Erfahrungen im Point z.B. mit Alina und Micky waren nicht so hoch als hier besonders erwähnt werden zu müssen. Da warte ich doch lieber auf eine Vanessa im Sakura, da weiß ich was ich habe.
Antwort erstellen         
Alt  14.07.2011, 18:23   # 80
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 643


sexiehexie ist offline
Wink

Sorry, "lovehunter"

Habe mich bei deinem Namen wohl verschrieben

Ok, und dein Argument mit dem "Fließbandbumser, "Rückzugsgebiet" und dem "guten Ambiente", kann ich nachvollziehen.
(Komme ja selber viel rum in der Szene.)

War ja auch nicht böse gemeint von mir !

Wünsch dir trotzdem auf diesem Wege alles Gute und freue mich mal wieder was von Dir zu hören.

L.G.
sexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Alt  14.07.2011, 16:16   # 79
lovehunter
General Joy
 
Benutzerbild von lovehunter
 
Mitglied seit 15. October 2006

Beiträge: 482


lovehunter ist offline
Hallo sexiehexie !

Teilweise hast Du recht , ich war selbst noch nicht im Point.
Nach dem Bericht von Marten Andersson habe ich aber eine Ahnung von den Räumlichkeiten bekommen. Ich bin nun mal nicht der "Fließbandbumser" , die Zeiten sind (altersbedingt) vorbei. Deshalb habe ich gerne ein "Rückzugsgebiet" und lege Wert auf ein gutes Ambiente.

Ich will aber den Club nicht schlecht machen ! Die Frauen mögen hübsch sein , und das Preis-Leistungsverhältnis ist sicher in Ordnung !

Aber sag´mal.......warum nennst Du mich Beekeeper ?????????????

Gruß Lovehunter
__________________
Lovehunter ... the "Butterfly collector" !
Antwort erstellen         
Alt  13.07.2011, 09:24   # 78
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 643


sexiehexie ist offline
Wink

@beekeeper
"Zitat":
"Die oben eingefügten Zitate von Marten Andersson sind wohl der eigentliche Grund warum er sich im Point nicht wohl gefühlt hat.
Und ich kann ihn gut verstehen.
Nach seinem Bericht kann ich mir die Enge in dem Club gut vorstellen. Ich bin kein regelmäßiger Clubgänger kenne aber den Pirates Park , seit kurzem das Paradies und von früher das FKK-Haus in Fellbach. Ich allen 3 Clubs gab es "Rückzugsmöglichkeiten" wenn man(n) mal seine Ruhe will. Und man findet ein gewisses Niveau vor.
Nach diesem Bericht von Marten Andersson ist mir klar....der Club Point ist nichts für mich !"



Lieber beekeeper,
Trotz allem bin ich der Meinung, daß wenn "Mann" selber ein Club besucht hat, man diesen ganz anders sieht.
Sprich: Bilde dir deine persönliche Meinung

Ich konnte mir anfangs die Schwärmerei einiger Kollegen auch nicht so richtig vorstellen und habe mich auf Grund dessen selbst dort überzeugt.
Mittlerweile muß ich mir aber eingestehen, daß es dort echt geile und sexy Frauen gibt. (Für jeden Geschmack etwas)
Das Preis-Leistungsverhältnis ist auch i.O. "Meine Meinung" (Und ich verkehre mittlerweile in drei Clubs regelmäßig.)

L.G.
sexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.07.2011, 14:52   # 77
Rot
smells like teen spirit
 
Benutzerbild von Rot
 
Mitglied seit 5. December 2010

Beiträge: 51


Rot ist offline
Post Erstbesuch FKK Point Bruchsal - Vergleich mit dem Sakura

Ich kopiere hier mal meinen eigenen Beitrag aus einem BaWü-Sex-Forum rein:

Normalerweise treibe ich mich im Sakura rum. Am Samstag musste ich das Sakura relativ enttäuscht wegen akutem Männerüberschuß vorzeitig verlassen - zwischen 23 und 1 Uhr war quasi kein Mädel verfügbar. So um die 25 waren laut Webseite vor Ort - und ständig in den ausgebuchten Zimmern. Insgesamt gab's für mich deshalb nur eine einzige Runde mit Claudia, das ist mein neuer CE-Negativrekord im Sakura (aber Claudia war gut). Übrigens: das neue Armbändchen im Club stört mich nicht.

Egal, der restliche angestaute Samen drückte und angesichts der vielen guten Berichte über das Point machte ich mich am nächsten Tag, dem gestrigen Sonntag, auf den Weg nach Bruchsal um dem FKK Club Point meinen Erstbesuch abzustatten. Das Pirates sah ich sofort, am dahinter liegenden Point fuhr ich erstmal spontan vorbei. Wie gut dass man die Industriestraße am Wochenende auch locker im Rückwärtsgang entlangfahren kann.

Der Eintrittspreis im Point ist sensationell niedrig, insbesondere weil es am Sonntag ja zusätzlich eine Freikarte gibt, d.h. für 24 Euro erhält man 2 Tage Spaß (einlösbar innerhalb von 2 Monaten). In Böblingen wäre ich fast 100 Euro = 2CE mehr los. Der Innenbereich des Point ist wesentlich kleiner als das Sakura und auch nicht so stylisch. Gerade die Böblinger Duschen und der Außenbereich spielen in einer anderen Liga, vom Speiseraum ganz zu schweigen. Trotzdem ist der Qualitätsunterschied nicht so groß wie es die Differenz beim Eintrittspreis vermuten lässt. Selbst wenn man die Spritkosten mit einrechnet (sind um die 80 km Entfernung, etwa eine Stunde). Gefallen hat mir der Hauptraum mit Beamer, wo Formel 1 oder Musikvideos liefen. Ist nicht so eine dunkle Höhle wie das Sakura und super zum Rumlümmeln geeignet.

Genug rumgelabert, ich war ja wegen der Mädels hier. Die kamen quasi ausschließlich aus Rumänien, Bulgarien und Deutschland. Afrika, Asien und der russische Sektor fehlen. Macht nichts, denn bis auf zwei oder drei Ausnahmen sahen alle klasse aus: relativ jung (18 bis 25), schlank (tendenziell wenig Oberweite) und fröhlich drauf. Das trifft übrigens auch auf die männlichen Gäste zu: jünger, weniger Bierbäuche und bessere Stimmung als im Sakura. Ich hab die 40 noch vor mir und da sind solche Feinheiten wichtig Interessanterweise zeigen die Männer mehr Körper als im Sakura (Handtücher statt Bademäntel), dafür die Mädels weniger (fast ausschließlich im Bikini unterwegs).

Letztlich drehte ich meine erste Runde mit Paula. Sie war ein guter Einstieg, sowohl optisch als auch im technischen Bereich Berichte über sie gab es in den letzten Tagen genug.

Nachdem ich wieder fit war, entdeckte ich mein Highlight des Tages: Irina. Sie kommt absolut nett und sympathisch rüber. Sie hat noch etwas natürliches, amateurhaftes an sich. Also ideal für mich, denn ich hasse "Schatzi", übermäßiges Make-up oder künstliches Gestöhne von so mancher Professionellen Die anschließende intensive GFS-Runde wurde am Abend gleich nochmal wiederholt, denn solche Nonstop-Küsserei treibt mich in den Wahnsinn, von ihrer engen Mumu ganz abgesehen. Es stimmt schon, dass ihr Französisch eher zaghaft ist, dafür kann sie wunderbar an den Eiern kraulen.

Nach dem überraschend guten Einstand im Point werde ich sicher nochmal wiederkommen, um u.a. Karina testen zu können, denn ich musste sie aus Zeitgründen leider vertrösten. Leonie war auch da, sie ist schon ein echter Hingucker. Übrigens stellte mein gestriger Kritikpunkt am Sakura - der ungünstige Männlich/Weiblein-Quotient - im Point überhaupt kein Problem dar. Aus Neugierde würde ich dann auch kurz vorher im Pirates vorbeischauen, das baulich/aussattungsmäßig besser als das Point sein soll, dafür haben mir alle gesagt, dass die Mädels leider nicht so dolle wären. Wenn's Sonntag im Pirates freien Eintritt gibt, dann hält sich da Risiko in Grenzen.
Antwort erstellen         
Alt  08.07.2011, 00:49   # 76
ajax69
Römer
 
Mitglied seit 21. May 2004

Beiträge: 676


ajax69 ist offline
Weisswürscht, Bier und Optikkracher

Gute Idee das mit den weissen Würstle und dem Bier - letzteres leider ein paar Grade zu warm! Für nächstesmal kleiner Tip: das Fass gleich in den Schatten stellen oder besser noch eine Kühlanlage dazu ausleien.

Zum wiederum hervorragenden LineUp, bestehend aus den Hübschen Miriam,
Lala, Nura, Chayenne, Karina, Ana, Paula, Cleo, Luana, Sarita und Elisa fällt mir nur soviel dazu ein: letztens Im Paradise hatte ich gerade mal 3 Optikhighlights zur Wahl, der Rest der 30 - 40 Mädelz dort spielte lediglich in der 2. Liga!

Pech hatte ich allerdings diesesmal auch: gerade, als ich die Brasimaus zum Tänzchen bitten wollte, entwischte sie mir dadurch, daß sie nach oben rannte und - in ihre Strassenklamotten gewandet - diesen Ort der Lustbarkeiten viel zu früh und mitten am Tag verlies. Welcher Teufel sie da wohl geritten hat?
Meine 2. Wahl hatte etwas zuviel mit LKS-Anhängern und Langzeitbuchern zu tun - da wollte ich dann auch nicht unbedingt stören!
Meine eigentlich vorgesehene andere "Must Have" war wohl traurig, daß ihr
Lieblingslover sie heute versetzt hatte, so wollte ich da auch nicht unbedingt den "Tröster" spielen.

Blieben 4 Optikhighlights über und wie meistens entscheide ich mich dann eben für die momentan optische Überfliegerin. Im Kino ein paar Minuten zum heiss werden und dann im Whirlpoolzimmer die Kür. Küsse, und zwar nicht die schlechtesten, gibt es auch hier noch. BJ kniend vor der Couch, Cunni auf der Liege, Einfahrt ins enge Paradies stehend und den geilen Anblick im stehenden Doggy am Spiegel geniessend läuten viel zu schnell schon die Englein einen heftigen Abschuß ein.

Fazit zum Optikhighlight: immerwieder gerne, doch da sie meine Tipps leider nicht so aufgenommen hat, wie ich es gewünscht hätte, wird es wohl erst in einiger Zeit - so sie bis dahin noch da sein sollte - zu einer C-Probe kommen. Aber dieser geniale Body - dieser Augenschmaus!

ajax69

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.07.2011, 10:28   # 75
lovehunter
General Joy
 
Benutzerbild von lovehunter
 
Mitglied seit 15. October 2006

Beiträge: 482


lovehunter ist offline
Zitat:
Ich kam mir wie im Hühnerstall / Die Sauna erinnerte mich an einen Kleiderschrank / Der winzige Essraum erinnerte mich an eine Fast Food Bude / In dem Barraum ist ziemlich laute Musik.
Diie oben eingefügten Zitate von Marten Andersson sind wohl der eigentliche Grund warum er sich im Point nicht wohl gefühlt hat.
Und ich kann ihn gut verstehen.
Nach seinem Bericht kann ich mir die Enge in dem Club gut vorstellen. Ich bin kein regelmäßiger Clubgänger kenne aber den Pirates Park , seit kurzem das Paradies und von früher das FKK-Haus in Fellbach. Ich allen 3 Clubs gab es "Rückzugsmöglichkeiten" wenn man(n) mal seine Ruhe will. Und man findet ein gewisses Niveau vor.
Nach diesem Bericht von Marten Andersson ist mir klar....der Club Point ist nichts für mich !

Gruß Lovehunter
__________________
Lovehunter ... the "Butterfly collector" !
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.07.2011, 10:13   # 74
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 643


sexiehexie ist offline
Wink Point - Late at night :)

Gestern abend kurz vor 22Uhr eröffnete sich noch ein Zeitfenster für das Point.

Erstaunlicherweise war das Verhältnis Dreibeiener zu CDL gut ausgewogen.
Nach einem Drink, erblickte ich Chayenne, Irina, und Cleo und Karina.
Mein betrübtes Männerherz, fing nach diesem Anblick schneller an zu schlagen.
"Ja wer die Wahl hat, hat die Qual"!!! Puuuuhhh hard stuff, dachte ich.
Nach einem Smalltalk mit einem Dreibeiner und einem Rundgang entschied ich mich, mit Karina zimmern zu gehen.

http://www.fkkpoint-bruchsal.de/de/sc-girls-85.html#

Es dauerte wie immer eine Weile, bis wir endlich ein freies Zimmer bekamen.

Ersteinmal Wiedersehensküsse ausgetauscht und uns zärtlich verwöhnt.
Meiner Meinung nach gibt es zur Zeit keine perfektere CDL als Karina "meine Meinung".
Grund sie versteht es absolut perfekt sich auf "Mann" bzw. auf mich einzustellen.
Wie ich im Nachhinein erfahren durfte, hatte sie in RO ein bischen Psychologie studiert.
Egal auf jedenfall war dieses Date etwas ganz Besonderes und obwohl ich gestern "schlecht drauf war,
hat sie mich wieder zum Lachen gebracht und mich voll motiviert meine anstehenden Probleme zu lösen.
Mittlerweile muß ich mir eingestehen, daß es SW / CDL`s gibt, mit denen ich besser komunizieren und diskutieren kann,
als mit Frauen aus meinem privaten Bereich. "Einfach Wahnsinn sowas"
Wie gesagt eine halbe Std. der Leidenschaft, der Lust und Extase in vollster Vollendung verging mit ihr wie im Fluge.
Keinerlei Streß, kein Gezicke, keine "Bad Vibrations" nichts negatives war in den Minuten mit ihr zu spüren.

"Entweder die perfekte Illusion" oder für mein Empfinden "Das perfekte Date"

Karina eine meiner "Top-Faves"

Nach diesem Date, kann ich nicht anders und muß sie wieder besuchen.
"Sie kann "Mann" süchtig machen"
By the time: Die Unterhaltung lief auf Englisch, wobei sie mir erklärte,
daß ihr "Reifere Männer" besser lägen als "Junge" von 20-30J.

In diesem Sinne.....

L.G.
sexiehexie

__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:32 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)