HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Hamburg > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Hamburg
  Login / Anmeldung  



SB






















Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  04.10.2004, 10:03   # 1
magic69
 
Mitglied seit 3. June 2003

Beiträge: 63


magic69 ist offline
Arrow Atmos-Saunaclub (Harburg) - SAMMELTHREAD

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_2.jpg   Foto_3.jpg   Foto_4.jpg   Foto_5.jpg  
Atmos
Zitat:
2.500 m² große Anlage, Wellnessangebot umfasst verschiedene Saunen, Innen- und Außenpools, Loungebereiche, Erotikkino, Kaminzimmer sowie Massageräume mit professionellen Therapeuten uvm.
Tageskartenpreis ist € 65 und enthält ein wechselndes Angebot mit leichten Speisen und diverse Soft- und Heißgetränke.


http://atmos-fkk.de
040/3038650 - info@atmos-fkk.de

Hamburg
Hamburg
DE - Deutschland

Moin Jungs,

hat jemand schon Erfahrungen sammeln können?

http://atmos-saunaclub.de/

Würde mich sehr freuen, vielen Dank



.

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  13.12.2017, 00:19   # 83
Nordmensch
 
Mitglied seit 12. November 2017

Beiträge: 1


Nordmensch ist offline
Hallo zusammen!

Vielen Dank an Elmoor für die ausführlichen Berichte über die Besuche in den verschiedenen Clubs. Ich fand sie sehr unterhaltsam mit einer gehörigen Portion Selbstironie und sehr hilfreich für einen Newbie wie mich.
Ich will auch mal in der nächsten Zeit das Atmos ausprobieren. Trotz des Eintritts finde ich mehr Gefallen daran, als an den Appartement-Ladies. Da hab ich eher weniger gute Erfahrungen gemacht.

Wie sind eigentlich die Preise jetzt mit dem Wegfall der Aufpreise für FO? Hat da jemand Erfahrungen?
Und was sind die besten Zeiten für einen Besuch? Ich habe eher Zeit an Nachmittag bzw frühen Abend. Wie ist da das Verhältnis zwischen "Eisbären" und Girls, und wieviele Girls sind da so gewöhnlich anwesend?

Grüße, Nordmensch.
Antwort erstellen         
Alt  31.10.2017, 20:11   # 82
elmoor
 
Mitglied seit 22. October 2017

Beiträge: 8


elmoor ist offline
Ich habe Kumpels, die deutlich mehr Geld für deutlich weniger Leistung auf der Reeperbahn/Herbertstraße bezahlt haben.

Aber geschenkt. Ich verstehe was du meinst und du hast natürlich recht!

Ich sehe die Sache so:

Es handelt sich um ein staatlich gefördertes Pilotprojekt.

Die Bundeskanzlerin hat dem Finanzminister ein festgelegtes „Fickbudget“ bewilligt. Dieses festgelegte Fickbudget kann der Finanzminister in Abstimmung mit dem (kleinen, aber manchmal über sich hinaus wachsenden) Außenminister nach Belieben verwenden. Nachdem der Finanzminister und der Außenminister das von der Bundeskanzlerin bewilligte Fickbudget ausgegeben haben, endet das staatlich geförderte Pilotprojekt und die Bundeskanzlerin wird eine objektive & abschließende Bewertung des staatlich geförderten Pilotprojektes vornehmen. Während der gesamten Projektdauer muss über die Verwendung des festgelegten Fickbudgets seitens der Minister keine Rechenschaft abgelegt werden.

Bis zum Ende des staatlich geförderten Pilotprojektes kümmert sich die Bundeskanzlerin um andere Dinge und die zwei mit dem Thema betrauten Kabinettsmitglieder haben großen Spaß, müssen Lehrgeld bezahlen, bauen Fachkompetenz auf und machen ihre Erfahrungen.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  31.10.2017, 10:46   # 81
holden
 
Mitglied seit 16. January 2017

Beiträge: 19


holden ist offline
Vielen Dank für den ausführlichen und informativen Bericht. Ich wünschte nur, ich wäre so bescheiden wie Du. € 365,00 + x (Trinkgeld und alkoholische Drinks) für 20 Minuten vögeln und ein bisschen Livesex kucken finde ich ganz schön happig., egal ob man es übrig hat. Ich bedauere trotz allem manchmal, dass die Clubnummern nichts für mich sind (mir fehlt es an Privatsphäre), bietet sich dort doch zumindest immer die Möglichkeit, die Ladies nicht nur optisch zu verproben, sondern auch zu prüfen, ob es zwischenmenschlich halbwegs klappt.

Mit bestem Gruß, holden
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.10.2017, 00:50   # 80
elmoor
 
Mitglied seit 22. October 2017

Beiträge: 8


elmoor ist offline
Testbericht aus dem Atmos

So, heute bzw. gestern stand das Atmos auf meinem Tourneeplan. Habe ich für meine ersten Clubbesuche noch hunderte Kilometer Anreise auf mich genommen, liegt das Atmos nur einen Steinwurf entfernt. Ohne Scheiß, ich kann dahin von Zuhause aus laufen.

Da ich also nicht fahren muss, gibt es auf dem Weg wieder ein- zwei Jackycola aus der Dose. Ich beschwöre mich natürlich, meinen Fehltritt aus dem Samya nicht zu wiederholen.

Gegen 18:30 erhebt sich der Gebäudeblock vor mir und sieht mit seinem roten Lichtband aus wie ein grade gelandetes, außerirdisches Raumschiff.

Heute ist Halloweenparty mit verkleideten Weibern und Live Sex. KA was genau auf mich wartet. Ich entrichte einfach die EUR 65,00 für den Einlass und bekomme von der sehr netten Empfangsdame eine Führung angeboten. Da der Club unübersichtlich sein soll, sage ich dazu gerne ja.

Nachdem ich mich in den Udo-Jürgens-Gedenkdress geworfen habe, findet mich in der Bar Maria. Maria trägt ihre blonden Haare zu zwei Zöpfen gebunden und zeigt mir alles. Nicht, ohne auf ein mögliches Zimmer mit ihr hinzuweisen. Sie ist 40, kommt aus Slowenien, raucht ununterbrochen und sieht rattenscharf aus. Mir ist es zu früh dafür und ich lehne ab. Zwischendurch akquiriert sie mich wieder mehrfach aber ich lasse sie immer abblitzen. Irgendwann gibt sie es auf und versucht mich mit ihren Blicken umzubringen. In der Umkleide sehe ich später ihre Silikonbrüste und auch die sind vom Allerfeinsten.

Ich mache das Übliche: Durch den Club tigern, qualmen und saufen. Die Mischen hier sind teuer aber schwach, deswegen geht das gut.

Zwischendurch redet mich ein Mitstecher nett auf einem Sofa an und ich frage ihn, ob er Damen empfehlen kann. Im Hauptraum ist es ihm zu laut und er schlägt mir vor irgendwo hin zu gehen, wo es leiser ist. Das kommt mir komisch vor und ich suche das Weite.

Das Lineup ist definitiv geiler als im Harmony. Das Publikum gemischter. Knutschopas und Sportficker aus fernen Ländern halten sich die Waage. Ich werde ein paar mal angesprochen aber lehne immer ab, da ich die Frauen zu beliebig finde. Danach beruhigt sich das.

Ich gucke mir nach längerer Zeit eine sehr dralle Blondine aus aber die schaut mich nicht an und hockt immer in einer Traube von anderen SDLs. Mist. Irgendwann wird im Hauptraum ein Bett aufgebaut und das Geficke geht los. 3 Damen vergnügen sich und nehmen einen Albaner dazu, der sehr zum Spaß seiner Kumpels ordentlich bearbeitet wird. Dazu drängelt sich ein etwas notgeiler Deutscher, den die Frauen zwar beschäftigen aber er wirkt bedingt dreist und ist auch nicht so schön anzusehen.

Ich kriege wieder nix gebacken. Respekt an dieser Stelle mal an euch alteingesessenen Clubficker. Die Mädels 30 oder sogar 60 Minuten zu beackern ist schon eine Kunst. Und dabei bin ich sonst sehr leistungsfähig.

Irgendwann treffen sich endlich meine Blicke mit denen der blonden Chubbybumsmaus aber sie hat schon einen anderen Eisbären am Wickel mit dem sie in aller seelenruhe im Kino verhandelt. Sie taucht dann auch nach einer geschlagenen Stunde nicht wieder auf. Vorher hat sie niemand gebucht. Scheiße. Es gibt noch eine Frau von ähnlichem Format aber die will mir nicht zu 100% gefallen. Die wird auch nie gebucht und ist sehr angezogen. Kein gutes Zeichen.

Irgendwann zu vorangeschrittener Stunde sitze ich im Zwischenraum vor dem Kino und Svenja setzt sich zu mir. Wir reden auf englisch bis sich herausstellt, dass sie aus Hamburg kommt. Sie ist blond, 23 Jahre alt mit überschaubaren Titten und lässt echt nicht locker. Ich spendiere ihr einen Drink und finde sie immer besser. Es macht Spaß mit ihr zu reden und die Chemie stimmt. Wir werden uns einig. Sie klärt das Organisatorische und während ich warte treffe ich auf Leila, die grade aus der Dusche kommt. Leila hat schwarze Haare, ist Ende 30 und mit geilen Mördertitten bestückt, die sie auch offen vor sich her trägt im Club. Leider war sie bis dahin immer am Tanzen oder im Gespräch wenn ich sie gesehen habe. Jetzt sabbele ich sie einfach voll & zu meinem großen Glück kennen sich die Frauen und Svenja bietet Leila an gleich dazu zu kommen. Ich habe gar nichts dagegen.

Oben angekommen bietet sich ein witziges Schauspiel. Irgendwie gibt es kein System um zu sehen ob die Zimmer besetzt sind. Es wird geklopft und dann „besetzt“ gerufen. Bestimmt fünf- sechs Mal. Irgendwann finden wir ein leeres Zimmer.

Svenja entkleidet sich und hält, was sie versprochen hat. Es gibt großartige Küsse. Mir sind Küsse nicht soooo wichtig aber es ist schön, wenn sie ordentlich ausgeführt und beinhaltet sind. Leila kommt dazu und die Beiden blasen mich schon im Stehen halb kaputt. Kein Vergleich zu dem Fiasko im Harmony letzte Woche. Leila küsst auch ganz gut aber nutzt zu sehr ihre Zunge. Wir wechseln auf‘s Bett und ich lecke die Mädels. Die Blonde schmeckt wie frisch aus der Verpackung, die Dunkelhaarige etwas speziell. Durch das Vorspiel bin ich leider schon lädiert und loche dann nur noch halbherzig bei Leila ein. Im Puff bin ich echt eine Niete. Danach lasse ich mich per Hand und Mund zum Ende bringen. Da müssen sie auch schon ganz schön ackern aber es haut hin und ich spritze gewaltig ab. Was mir bei Tara und Yana im Harmony noch eine diebische Freude bereitet hat, tut mir hier etwas leid, da die sich anschließend lange zurechtputzen müssen.

20 Minuten sind um und ich kriege garantiert keine zweite Nummer hin. Svenja (die übrigens eine Zahnspange trägt) habe ich gar nicht beschlafen. Aber wir reden und Rauchen noch ewig und ich checke für eine ganze Stunde, da ich heute dann eh nicht mehr Zimmern will/kann. Sie bestehen nicht darauf aber kriegen je EUR 150,00 plus Trinkgeld.

Anschließend Abflug in die windige Wildnis.

Der Club ist geil. Alleine schon aufgrund der Nähe empfiehlt er sich sehr. Nächste Woche hätte ich noch ein gutes Fenster aber mein Fazit zum Thema Paysex ist u.a. auch das, dass man unbedingt richtig Bock haben muss. Zumindest bei mir. Diese Phasen kommen und gehen. Schön ist es auf jeden Fall, dass es diese Art von gepflegten Etablissements gibt.

Antwort erstellen         
Alt  04.06.2017, 15:59   # 79
Vom Feinsten
 
Mitglied seit 22. May 2011

Beiträge: 64


Vom Feinsten ist offline
Dilara ist Dauerbrenner im Atmos und fast jeden Tag da. 100 € für die halbe Stunde ist nicht wenig, aber derselbe Service in einer Stunde kostet "nur" 150 €. Bei Dilara ist alles darin enthalten, nämlich Küssen, Fingern und sogar Aufnahme. Nimmt man das alles in Anspruch, ist der Preis durchaus in Ordnung. Dilara ist Profi durch und durch, der Service jedoch gut.
Die ältere Tschechin Susi mit den kurzen Haaren soll auch sehr gut sein, hab ich selbst aber nicht getestet.
Mit der Hygiene sehe ich das etwas anders, wenn man da genauer hinschaut, gibt es viel Luft nach oben. Das Essen ist im allgemeinen super, vor allem der Koch, der wie Du schreibst zur Zeit Urlaub hat, hat frischen Wind gebracht.
Antwort erstellen         
Alt  04.06.2017, 14:57   # 78
jogix
 
Mitglied seit 5. September 2015

Beiträge: 20


jogix ist offline
Post ATMOS: etwas teuerer - aber gut

So, wie versprochen meine Eindrücke und Erlebnisse etwas ausführlicher ...

Meine kleine Vorrecherche hat schnell gezeigt, dass die P6-Szene in Hamburg etwas anders tickt, nicht mit BaWü oder NRW vergleichbar ist, und das Preisniveau weiter oben einzuordnen ist.
Ich war also vorgewarnt und habe vorsichtshalber mal ein paar mehr Scheinchen eingesteckt. Verbunden jedoch mit dem Vorsatz, diese nur bei stimmigem Gesamtpaket auch weiter zu geben.

Ziel meiner verbliebenden Freizeit zur lustvollen Entspannung war der FKK-Club Atmos in Hamburg-Harburg (http://atmos-fkk.de/de/home/)
Die Homepage wirbt mit "2.500 qm traumhafter Atmosphäre, Innen- und Außenpools ... und netten Fotos"

Also rein, Eintritt bezahlt (65 €), geduscht, Bademantel angezogen und mal etwas umgeschaut.

Recht wenig los am späteren nachmittag als ich eintreffe.
Geschätzt 10 Männer, 20 Frauen - verteilt auf UG, OG und Außenanlage.
Insgesamt doch sehr verwinkelt ...

Aber der erste Eindruck passt so weit.
Ich fühle mich wohl. Alles ordentlich, sauber und gepflegt.

Beim Getränke holen bin ich auf einen ersten "Hingucker" gestoßen.
Dilara, schlank, großgewachsen, schulterlange brunette Haare, sonnengebräunte Haut in weißem Bikini (es war wohl Dessous-Tag) und perfekt gefülltem Oberteil.

Nach kurzem Plausch hat Sie mir gerne eine kleine Hausführung angeboten und alles gezeigt.
Sehr nette Erscheinung. Vorgemerkt für später, zumal die Konversation sehr gepflegt auf deutsch erfolgte.
(--> da legt der Cheffe wohl insgesamt sehr viel Wert drauf, wie ich später erfahren habe. Respekt!)


Bei diesem schönem Wetter wollte ich aber zuerst mal nach draussen ins Freie und etwas Sonne tanken. 
Perfekt zum ankommen und entspannen. Derart angewärmt bekomme ich dann nach einer sonnigen halben Stunde so langsam Lust auf mehr. Man könnte ja mal nach der hübschen Dirn´von vorher schauen ...

Yep, schon sitze ich neben Dilara und wir setzen unser Gespräch von vorher nahtlos fort. In Stuttgart bzw. im Paradise war Sie wohl vor ca. 3 Jahren auch schon einmal. Die berühmte Chemie passt - und wir wollen beide mehr. Auch wenn die Preisliste mir länglich und etwas kompliziert erscheint - ab auf´s Zimmer.

Perfect Body, auch wenn der Doc noch etwas nachgeholfen hat.
Herrliche ZK´s, schönes natürliches Gebläse.
Gefühlvoll, intensiv, abwechslungsreich.
Für diese nette Begrüßung revanchiere ich mich doch gerne.
Lecker und wohlschmeckende Pussy.
Perfekter Feuchtigkeitspegel bei Dilara und Vollmast bei mir.
Eintüten, andocken, geniessen.
Drehen, wenden, rein-raus, auf-und-ab …
Jaaaaa.

Für die CE werden im „Hamburg-Paket“ zwar 100 € fällig, aber das hat gepasst.

#Schnitt#
Ab an´s Buffet zur Stärkung.

Der Hauskoch hat wohl Urlaub. Aber Lasagne, Putensteak, Kartoffeln und Salat schmecken ganz passabel.
Ruhen, Auszeit, Relaxen, Sauna.
Den Laden und die Menschen etwas beobachten.

Mein Eindruck dazu: wie immer höchst interessant.

1. Positiv: Keine aufdringlichen, plumpen Anmachversuche. Kein Schatzi-Ficki-Getue! Deutsch als Hauptsprache im Club.
2. Ein wirklich sehr gutes Line-up. 
In dieser Breite und Güte habe ich das bislang selten gesehen. 
Kompliment. Vielfach in der Model-Liga.
3. Was im Laden m. E. fehlt, ist ein geeigneter Ruhebereich (nach dem Saunagang).
Ich war dazu im Schwimmbadbereich. Aber die hier verstohlen in der Ecke aufgestellten Liegen sind da auch bei viel Wohlwollen nicht wirklich geeignet …
4. Leider gibt es auch kein richtiges „Zentrum“ im Club. 
Weder die Ecke für Handtuch-/Getränkeausgabe mit Kuchenbuffet noch der Sofa-/Durchgangsbereich mit Fernseher bieten Aufenthalts- und Verweilqualität.

Susi (Tschechien) hat es 2x sehr nett und charmant versucht, mich in den Pausenzeiten zu umgarnen. Leider war ich da kräftemäßig noch indisponiert.

Nach einem sehr netten Couch-Casting-Vorgespräch mit einer weiteren eloquenten, einfühlsamen, norddeutschen Lady haben wir uns dann zum gemeinsamen Dessert im Obergeschoss verabredet.
Bei dem Namen bin ich mir gerade nicht mehr ganz sicher.
Mara/Mandy …? (... vielleicht kann das jemand hier verifizieren?)
Auf jeden Fall sehr hübsch, hellere Lockenmähne, C/D-Cups beidseitig mit Piercings versehen, diverse Tatoos - wobei gerade an 2 Stellen wieder rückwärts gelasert wurde und Pflaster aufgebracht waren.
Strahlendes Sonnenschein-Lächeln mit weissen Zähnen.

Auch diese halbe Stunde verlief sehr vertraut, einfühlsam, gefühlvoll, intensiv.
ZK´s und französisch vom Feinsten.
Von zart bis versaut hat Sie alles gegeben.
Ritt und Finale in Missio zur vollsten Zufriedenheit. :angel3
Perfekt, kaputt, leer.

Fazit:
netter Laden, zwar höherpreisig, aber die Mädels haben überzeugt, sind mit viel Spass und Engagement bei der Sache und das Gesamtpaket hat gestimmt.
Auch wenn der gepackte Geldbeutel gut geleert wurde.

Macht was draus.

Gruß jogix
Antwort erstellen         
Alt  01.06.2017, 19:17   # 77
jogix
 
Mitglied seit 5. September 2015

Beiträge: 20


jogix ist offline
Thumbs up Kurzfeedback auf die Schnelle

Zitat:
Netter Abend aber Preisleistung nicht mit Hawaii oder Sakura vergleichbar.
Dem kann ich mich anschließen - war gestern auch dort.

Das sehr gute Line-up in Verbindung mit den vielen (alle?) deutsch sprechenden Mädels hat mich dennoch postiv überrascht.

Ich war 2x auf dem Zimmer: --> ebenfalls 2x sehr gut und zufrieden.
Namen (... und etwas mehr dazu) gibt es bei nächster Gelegenheit.

Gruß jogix
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  31.05.2017, 22:51   # 76
Carguy
 
Benutzerbild von Carguy
 
Mitglied seit 19. January 2014

Beiträge: 63


Carguy ist offline
Susi und Anja

Bin mal wieder in Harburg abgebogen.

Als ich ankam waren gerade mal 8 Mädels sichtbar.
Also erst mal essen und schauen was da noch wieder aus den Zimmern gekrochen kommt.
Irgendwann gesellte sich Susi zu mir. Wir hatten schon einmal das Vergnügen

Auf dem Zimmer gab es ein prima Verwöhnprogramm mit allem drum dran und drin. Die Brüste sind echt der Hammer. Ich habe ausgiebig an Ihren Nippeln gesagt und schon mal freundschaftlich einen Fingen in die Muschi geschoben.
Susi hat keine Berührungsängste und sie bläst sehr geil. Zu geil so das wir nicht mal zum vögeln gekommen sind. Sehr geile halbe Stunde

Der Laden war fast wie ausgestorben und die Mädels wurden schon etwas sehr Aktiv bei der Aquise.
So sprach mich auch irgendwann Anja an. Was für eine Augenweide. Lange dunkle Haare, 170 groß, recht große Hupen mit etwas viel Silikon aber wohl die schönste Frau die ich gesehen und genagelt habe. Oben auf dem Zimmer hat sie erst mal Ihre Preisliste ausgerollt. Bei jedem anderem Mädel wäre ich wohl wieder gegangen. Aber bei der Optik könnte ich nicht. Erst etwas französisch schön feucht und mittel tief. Dann sind wir in die 69 und später noch schön gevögelt. Den Abschluss in der Doggy. Noch etwas gequatsch und ab an den Spind und 100 Euro abgedrückt.

Netter Abend aber Preisleistung nicht mit Hawaii oder Sakura vergleichbar

Cheeseburger Carguy
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.04.2017, 21:25   # 75
Carguy
 
Benutzerbild von Carguy
 
Mitglied seit 19. January 2014

Beiträge: 63


Carguy ist offline
Atmos

Na gut, muss ich also selber ran.

Als ich kam wurden 11 Mädels ausgerufen. Für Sonntag Ok. Später kamen noch ca 5 dazu. Keine davon NFB meint nicht fickbar. Alle möglichen Nationalitäten, und alle lecker anzusehen.

Mir fehlte etwas der Drive für die Jagt und so habe ich mich auf Sauna und relax konzentriert.
Irgendwann gesellte sich Natalie zu mir. Sie kommt aus Ungarn spricht aber prima deutsch und war schon in einigen Clubs in Frankfurt unterwegs. Oben wurde ich mit GF6 vom feinsten verwöhnt. Dabei genießt sie selber gern und macht den Eindruck das ihr Sex immer noch Spaß macht. Küssen, blasen, vögeln alles prima und die Chemie stimmt bei uns. Das war eine glatte 1 und da sie auch die Preisliste im Orginal benutzt noch ein Sternchen und Tip oben drauf.

Also i.m.h.o. Ist Atmos zur Zeit die Nummer 1

Cheers Chuck
Antwort erstellen         
Alt  20.04.2017, 11:55   # 74
Carguy
 
Benutzerbild von Carguy
 
Mitglied seit 19. January 2014

Beiträge: 63


Carguy ist offline
Atoms oder Harmony

Moinsen,

Eine Frage, die Harmony AWL lockt mich nicht hinter dem Ofen vor, wie sieht es zur Zeit im Atmos aus?

Wollte heut oder morgen einen kurzen Cluburlaub machen.
Kann mir einer eine kurze Wasserstandsmeldung geben.

Cheers Carguy
Antwort erstellen         
Alt  25.02.2017, 09:31   # 73
Vom Feinsten
 
Mitglied seit 22. May 2011

Beiträge: 64


Vom Feinsten ist offline
Nein, ist aber bekannt vom Sehen. Sie nennt sich Jessy oder Jessica und ist nur recht unregelmäßig anzutreffen. Aber sie ist schon lange im Laden.
Antwort erstellen         
Alt  25.02.2017, 09:04   # 72
Axer
 
Mitglied seit 26. July 2002

Beiträge: 512


Axer ist offline
Hatte schon jemand das Vergnügen mit "Mika Melody", die auf Facebook Werbung für ihre Arbeit im ATMOS macht?

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.02.2017, 19:53   # 71
Vom Feinsten
 
Mitglied seit 22. May 2011

Beiträge: 64


Vom Feinsten ist offline
Mandy ist sicher der Optikkracher im Laden. Man hört viel Positives über sie, aber vereinzelt auch leise Kritik. Zum Teil sagen Gäste, dass sie preislich absolut fair ist, dann wiederum habe ich auch von den Dir genannten ordentlichen Aufpreisen gehört. Küssen soll angeblich (symathieabhängig?) auch gehen.
Sie ist noch absolut naturbelassen, kein Silikon, keine Tattoos und keine aufgespritzten Lippen. Der Körper ist wirklich erste Sahne. Ich würde sie etwas älter als 22 schätzen, Mandy ist meist dauergebucht.

Amiras aufgespritzte Lippen sind gar nicht mein Fall, wobei sie mir insgesamt nicht zusagt.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.02.2017, 05:55   # 70
KRAUSE
 
Benutzerbild von KRAUSE
 
Mitglied seit 8. February 2017

Beiträge: 169


KRAUSE ist offline
Forenfoto

Bild - anklicken und vergrößern
atmos.jpg  
Antwort erstellen         
Alt  23.02.2017, 21:15   # 69
HMueck
 
Mitglied seit 20. March 2009

Beiträge: 6


HMueck ist offline
Atmos - , Hamburg

Atmos
Zitat:
2.500 m² große Anlage, Wellnessangebot umfasst verschiedene Saunen, Innen- und Außenpools, Loungebereiche, Erotikkino, Kaminzimmer sowie Massageräume mit professionellen Therapeuten uvm.
Tageskartenpreis ist € 65 und enthält ein wechselndes Angebot mit leichten Speisen und diverse Soft- und Heißgetränke.


http://atmos-fkk.de
040/3038650 - info@atmos-fkk.de

Hamburg
Hamburg
DE - Deutschland
15.2.2017
Atmos Hamburg
ca. 17:45

Eintritt: 65 Euro
Am Empfang gibt es einen Bademantel XXL und ein Umhängehandtuch mit Gummizug und Klettverschluß (reicht vielleicht bis 4XL?). Also bin ich wieder im T-Shirt und Unterhose durch die Gegend, den Bademantel offen getragen.
Alles ist irgendwie mit halben Treppen verbunden. Zu den Duschen: Treppe rauf. Gemeinschaftsdusche, Klos im Duschraum(!). Zur Bar: Treppe runter. Von der Bar in den Raucherraum: Treppe rauf.
Hinter dem Duschbereich sind die Schwimmbecken. Ein 25m(?!) Becken, 1,30m tief, KALT. Ein kleines Nichtschwimmerbecken, warm. In dem Raum wartet auch der Masseur auf Kundschaft.
Die Haartrockner funktionieren sehr gut. Nach der Erfahrung im Babylon muss das ja erwähnt werden.

Nach dem Duschen und dem finden der kleinen Bar eine Cola getrunken. Hier gäbe es auch zwei Sorten Kuchen zum essen. Es ist niemand da, der mir die Räume zeigen könnte. Die eine anwesende Dame bietet es zwar an, aber sie saß quasi auf dem Schoß von einem anderen Gast und da stört man doch nicht.
Also bin ich erstmal eine Runde Schwimmen gegangen. Nach dieser Abkühlung bekam ich meine kleine Führung und wusste wo was zu finden ist (Labyrinth!). Es gibt Saunen, Nicht-Raucher Zimmer in der Schwimmbad-Etage und Raucherzimmer im Obergeschoß. Die Raucherzimmer haben Fenster, die Nicht-Raucher Zimmer haben Trennwände, die nicht bis unter die Decke gehen, sondern oben ca. 10cm Luft lassen. So kommt ohne Klimaanlage frische Luft rein, allerdings hört man auch alles was in den Nachbarzimmern passiert.
„Grundpreis“ der Damen: 50 Euro/halbe Stunde. Alles andere ist von den Damen anhängig.

Außerhalb des Raucherraums setzte ich mich in eine dunkle Ecke vor dem Kino.

Amira kam direkt zu mir und stellte sich mir vor. Tolle Augen, leider aufgespritzte Lippen, aber auch das will mal probiert werden. Halbe Stunde 50 oder eine Stunde für 200 inkl. allem (FT,GF6,Küssen,Fingern,2x kommen, u.v.v.m.). Rabatt für weniger machen gabs nicht.
Auf dem Weg zum Zimmer erspähe ich noch eine junge (kleine?) Blondine, die mich interessiert. Die will ich später suchen.

Im Zimmer gab es dann Küsse (keine Zungenküsse) und ich habe sie gestreichelt. Sie hatte sich ihre Vulva großzügig mit Gleitgel eingeschmiert. Sie bläst eine Weile, es gibt Küsse, sie bläst wieder. Dann tauschen wir die Rollen und ich lecke sie. „Du darfst auch den Finger nehmen“, also versuche ich beim lecken mit dem Finger ihren G-Punkt zu streicheln. Sie stöhnt zwar fleissig, aber wieviel Spaß ihr das wirklich macht weiß nur sie. Am Ende bläst sie mir nochmal einen. Und diesmal so richtig, bis ich komme. Sie hört zwar für meinen Geschmack zu früh auf, aber okay. Dann spült sie erstmal ihren Mund aus. Schlucken war ja nicht verabredet.
Was mir zwischendurch immer wieder auffiel war, daß sie sich gerne selber in der Spiegelwand begutachtet.
Ein paar Küsse noch, dann geht es irgendwann zum Spind zum bezahlen. Dass ich das Geld im Bademantel mit mir rumgeschleppt habe, war hier quatsch. Hier wird am Spind bezahlt, nicht vorher. Bussi, dann ab unter die Dusche und wieder eine Weile schwimmen.

Weil es schon kurz vor acht ist, geht es in den Essensraum. Nach den zwei Kuchen hätte ich nicht mit dieser Auswahl gerechnet. Es war wie ein kleines Selbstbedienungsrestaurant. Nudeln mit Sahnesoße, selbstgemachtes Gyros mit Reis, Pute mit Kartoffeln und Bohnen, Salatbuffet. Wow.
Es spielt ruhige Musik und das Essen ist super lecker!

Dann kommt viel Warterei und Absagen erteilen. Viele Damen stellten sich den Abend über vor, aber ich sage immer, daß ich noch etwas warten möchte. Insgeheim suche ich allerdings nach der Blondine. Relativ schnell wird mir aber klar, daß sie wohl mit der ersten Schicht um 21h nach Hause gegangen sein wird.
Aber es taucht zwischendurch eine neue Dame auf. Ich sehe sie nicht von nahem, aber sie scheint eine sehr schöne Blondine zu sein. Sie unterhält sich in englisch mit zwei Kolleginnen und raucht - da will ich nicht stören. Irgendwann setzt sie sich zu einem anderen Herrn um sich vorzustellen. Leider nicht zu mir. Mit ihm verschwindet sie dann irgendwann aufs Zimmer. Schade. Also wieder warten.

Irgendwann kommt noch eine interessante Dame mit Brille dazu, die ich noch nicht gesehen hatte. Hat sich irgendwie ein dünnes Band in die Haare bzw. um den Kopf gemacht – sieht witzig aus. Sie setzt sich allerdings irgendwie blöd auf einen Einzelstuhl zwischen zwei Herren und später hat sie es sich auf dem Sofa bequem gemacht wo ein anderer Herr saß. Mit dem verschwand sie dann irgendwann. Also weiter warten. Und warten. Hier gesessen, da gesessen, rumgeguckt, etc.

Dann taucht die sehr schöne Blondine irgendwann wieder auf. Ich sage kurz Hallo beim vorbei gehen, aber sie geht nicht weiter darauf ein. Sie setzt sich in die Mitte zum rauchen und kurz drauf sitzt schon ein Kerl neben ihr. Grmpf. Die beiden reden und reden. Irgendwann steht sie auf und holt etwas zu trinken. Dreist hinterher. Im Essensbereich spreche ich sie an. Daß wir uns ja noch nicht kennen würde. Weil sie zwei Becher in der Hand hat sage ich, daß sie aber wohl gerade beschäftigt sei. Sie meint sie würde mit dem auf dem Sofa nur quatschen. In ner halben Stunde würde sie mich ansprechen. Cola geholt und wieder gesetzt und gewartet. Nach kurzer Zeit steht ihr Typ auf und verschwindet. Sie rührt sich aber nicht. Hm. Kurz überlegt ob ich nicht zu dreist bin und dann hingegangen. Ob die halbe Stunde schon vorbei sei. Ja sagt sie.
Ich setze mich zu ihr, es ist aber laut geworden, weil vier Typen, die zusammen gekommen sind, sich auf Stühle quer durch den Raum verteilt gesetzt haben und sich lautstark unterhalten. Ich frage sie ob wir wo hin können wo es leiser ist und so landen wir im dunklen Raum vor dem Kino. Sie macht sich eine Zigarette an, wir quatschen eine ganze Weile und gehen irgendwann aufs Zimmer.

Dieses Mal besprechen wir erst im Zimmer die Tarife. Mandy (22) bietet die üblichen 50/halbe. Für ne Stunde mit französisch ohne sinds nur 150. Günstiger als bei Amira denke ich und freue mich. Allerdings gehören zu den Dingen, die sie garnicht macht: fingern und … küssen. Mist. Was es das ganze allerdings mehr als wert macht, ist die Tatsache, daß Mandy das super süßeste Lächeln EVER hat!
Also gibt es statt küssen viel Smalltalk. Wir streicheln uns ein wenig im Stehen; sie hat die zarteste Haut EVER. Wow. Während Nele im Babylon sehr stumpfe Haut hatte, so daß ich Angst hatte gegen den Strich zu streicheln, war Amira schon viel zarter zu streicheln. Aber bei Mandy war es nochmal ein paar Klassen schöner. Zart wie Seide.
Irgendwann legt sie sich für mich hin damit ich sie lecken kann.
Nach langem liebkosen beendet sie es irgendwann, fragt ob sie mich jetzt verwöhnen solle. Gerne sage ich. Französisch total? Aber was wir besprochen hatten war nur für französisch ohne. Das wären bei ihr nochmal 50 mehr. Das klang ehrlich, also sagte ich okay.
Kurz drauf hat sie nach der Zeit geschaut und meinte es wäre aber eeetwas knapp, nurnoch 4 Minuten Zeit. Ne halbe Stunde länger frage ich? 50 Euro. Okay. Nach mir die Sinnflut.
Sie macht es sich also am Bettende so gut wie möglich bequem und bläst mir einen bis ich komme. Am Höhepunkt macht sie etwas wo ich total überreizt war, aber es ging trotzdem irgendwie. Und sie machte viel länger weiter als Amira, was super war.
Sie spülte ihren Mund aus, setzt sich wieder aufs Bett und lächelt ihr obersüßes Lächeln. Durch die Verlängerung haben wir noch Zeit, reden noch eine ganze Weile, wobei sie körperlich aber etwas auf Abstand bleibt.
Am Ende gibt es am Spind noch eine Umarmung.

Es geht nochmal unter die Dusche, angezogen, zum Auto und ab nach Hause. Inzwischen war es 0:40 Uhr.
Der Abend fühlte sich an wie ein kleiner Kurzurlaub. Es war zwar (super)teuer, aber das war es mir heute einfach mal wert.

----------------------

Weitere Berichte zu "Atmos" findest du evtl. hier...

Antwort erstellen         
Alt  16.02.2017, 09:03   # 68
Vom Feinsten
 
Mitglied seit 22. May 2011

Beiträge: 64


Vom Feinsten ist offline
Nur zur Präzision: Das Magnum ist nicht in Köln, sondern in Erkrath, und Erkrath gehört zum Dunstkreis von Düsseldorf. Verwechsel nie Köln und Düsseldorf :-).
Und Abzocke ist es im Atmos sicher nicht. Die erste halbe Stunde ist dort nur relativ teuer, vor allem, wenn man Extras möchte.
Antwort erstellen         
Alt  15.02.2017, 16:51   # 67
AzNsTyLe
 
Mitglied seit 23. May 2011

Beiträge: 40


AzNsTyLe ist offline
Ist echt so. HH zu teuer für den Service die viele hier bringen.
Ich hab auch in NRW mit den Clubs begonnen und kann sagen, für die Preise die du in HH zahlst
Kannse dort schon 2 DLs ficken. Und der Service einfach unschlagbar. War hauptsächlich in Bochum unterwegs.
Für die AO Liebhaber is NRW sowieso am besten.
__________________
Love Tattoos <3
Antwort erstellen         
Alt  14.02.2017, 16:34   # 66
DaranDE
 
Mitglied seit 25. May 2008

Beiträge: 2


DaranDE ist offline
@jaegervfl: Ganz ehrlich. Tu dir selbst einen Gefallen und starte deine "Club Karriere" nicht in Hamburg. Es sei denn Geld ist bei dir nicht so wichtig. Es mag sein, dass andere Kollegen da andere Erfahrungen haben, aber ich verbinde Hamburg mittlerweile fast generell mit Abzocke. Und gerade als Anfänger kann man da böse reinfallen.
Wenn du mal in NRW bist, dann schau dir mal das GoldenTime in Brüggen an (wenn es wärmer ist) oder das Magnum in Köln.
Antwort erstellen         
Alt  31.01.2017, 19:02   # 65
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.447


lusthansa69 ist offline
Zitat:
Zitat von jaegervfl Beitrag anzeigen
Ich war noch nie in so nem Club?
Was muss man denn für ein Mädel so aufbringen?
Mit bisschen runterscrollen... gibts die Antwort... z.B.

Post 44

Post 19

das gilt aber nur fürs Atmos und bis auf den Basispreis von 50,00 eher als generell; grad die deutschen Mädels sind da kreativ..

Im Rest der Republik (ausnahmen die Club-Diasporas M, HH, B) gelten clubeinheitlich "hessische" Standartpreise - und im gelobten Land NRW wirds günstiger...

Weiteres für Erstlinge auch hier
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  31.01.2017, 19:01   # 64
Vom Feinsten
 
Mitglied seit 22. May 2011

Beiträge: 64


Vom Feinsten ist offline
Eintritt im Atmos 65 €
Die Dame 50 € Franze mit Pirelli und Verkehr, Blasen ohne + 20 €, jeweils in einer halben Stunde.

Andere Clubs, andere Preise, ist ja logisch.
Antwort erstellen         
Alt  31.01.2017, 14:31   # 63
jaegervfl
 
Mitglied seit 17. January 2017

Beiträge: 6


jaegervfl ist offline
Kosten

Ich war noch nie in so nem Club?
Was muss man denn für ein Mädel so aufbringen?
Antwort erstellen         
Alt  31.01.2017, 09:09   # 62
Vom Feinsten
 
Mitglied seit 22. May 2011

Beiträge: 64


Vom Feinsten ist offline
Naja. So ein Besuch im Saunaclub kann sehr wohl recht unterschiedlich teuer werden. Meist weiß man das beim Betreten noch nicht.
Und in diesen Locations kommt normalerweise gar nichts weg. Da sitzt kein Lude im Hinterzimmer, der kurz mal die Sachen durchwühlt, wenn man sich am Waschen ist.
Deine Regeln sind für Modellwohnungen allerdings genau richtig. Da hast Du vollkommen Recht.
Aber schenken wir dem Posting von Landru einfach nicht zu viel Gehör. Das hat er nicht verdient.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  31.01.2017, 00:21   # 61
10inches
 
Mitglied seit 7. January 2017

Beiträge: 81


10inches ist offline
Eine der wichtigsten Regeln für Puffgänger und Hurenbesucher:

Nimm' nur abgezähltes Geld mit in die Location und keinerlei Papiere/Dokumente/Kreditkarten.
Antwort erstellen         
Alt  30.01.2017, 23:34   # 60
Vom Feinsten
 
Mitglied seit 22. May 2011

Beiträge: 64


Vom Feinsten ist offline
Allein deshalb hast Du Dich angemeldet? Ein Schelm, der ......
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.01.2017, 14:45   # 59
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.447


lusthansa69 ist offline
...und was hast du bei der Bank 'ändern lassen '? Deinen Namen...???? Heisst Du jetzt 'Maier' statt ''Müller'

Sorry, aber das klingt alles recht unglaubwürdig...

Übrigens hat fast jedes ausländische Hotel in dem Du übernachtest Deine Passkopie und Konto- / Kreditkartendaten... und im Netz kannst Dir in 2 Minuten nen Kreditkartennummerngenerator runterladen....
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:54 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)