HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

               


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Baden-Württemberg > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Baden-Württemberg
  Login / Anmeldung  





SB






























LH Erotikforum



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  05.05.2002, 02:46   # 1
Webmaster
·.¸¸.·´¯`© Tim
 
Benutzerbild von Webmaster
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 6.726


Webmaster ist offline
Post FKK Point - Industriestrasse 22 - Bruchsal - TESTBERICHTE

FKK Point
Zitat:
Das FKK Point in Bruchsal erwartet Dich eine angenehme Atmosphäre, täglich eine Vielzahl von internationelen, hübschen Frauen, welche Dir den Aufenthalt im Point so angenehm wie möglich gestalten wollen.

Der Eintrittspreis beträgt 24,- EUR, (montags nur 15,-EUR).
Du erhältst zusätzlich noch einen Gutschein im Wert von 10,- EUR.
Je Besuch darf jedoch nur ein Gutschein eingelöst werden.
Gutschein gelten nur auf den Eintritt.
Einzelheiten zu den Gutscheinen findest Du auf der Homepage des Clubs.

Der FKK Club bietet Dir Wellnessmöglichkeiten mit Whirlpool, Sauna sowie ein griechisches Bad.
Auch ein Erotic-Kino und ein Aussenbereich mit Pool und Garten stehen für angenehme Stunden zu Zweit bereit. Du kannst Dich auch mit der Damen Deiner Wahl in den verschiedenen Zimmer zurückziehen.

Weitere Infos, Einzelheiten zu den wechselnden Mottotagen, sowie Informationen zu den aktuellen Girls findest Du auf der Homepage.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
Von 12:00 bis 01:00 Uhr

Freitag bis Samstag
Von 12:00 bis 03:00 Uhr

Sonntag bis Sonntag
Von 12:00 bis 00:00 Uhr


Services: FKK-Club

http://www.fkkpoint-bruchsal.de
07251-934141 - info@fkkpoint-bruchsal.de
Industriestrasse 22
76646 Bruchsal

Baden-Württemberg
DE - Deutschland

Änderungen bitte hier in diesem Thread posten... Danke
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  16.04.2017, 21:29   # 123
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 224


Luckycookie ist offline
...Erstbesuch Ostersonntag nachmittags

...und gegen 16 Uhr dann im Point ein paar Meter weiter aufgeschlagen. Auch hier der Eintritt heute 29 Euro, laut Mottotag war Dessoustag und eine Freikarte für den nächsten Besuch. Diese wurde mir aber zu keiner Zeit angeboten, ich habe auch nicht danach gefragt, da der Club nicht so ganz meins ist...

...Der Club wirkt deutlich kleiner und beengter, verqualmter und alles war irgendwie so stressig. Auch hier nur 8 Mädels anwesend, Rumäninnen halt...Das Essen war leider nicht der Burner, aber ich glaube das wissen die Dreibeiner auch...

Im Ruheraum kann Mann dafür super Sport schauen, was wir auch taten, zuerst Bundesliga und dann Formel 1. Da wurden die ein paar Mädels irgendwann sehr nervös, dass sie nicht zum Zuge kamen. Ich wurde sogar ziemlich dumm angemacht...es waren genug andere Männer da, deshalb frage ich mich, warum bin ich dann der Sündenbock für euch Fotzen, bloß weil ich euch nicht buchen möchte!?

Am Ende hat sich doch noch die "parteilose" Ella sich zu mir gesetzt. Groß gewachsen, im türkisfarbenen Dessous gekleidet, eher hellere Haut, schöner Body. Spricht recht passables Deutsch. Solide Nummer, küsst zurückhaltend, bläst sehr schön, ausdauernd mit sehr viel Spucke. Ihre Muschi schmeckte auch gut und ging gut mit beim GV. Kann man mal machen!

Fazit: Ich persönlich würde eher nochmal ins PiPa gehen als in das Point, obwohl beide Clubs an sich vollkommen OK sind Preis/Leistungsmäßig.

Aber an Feiertagen wie Ostern ist halt eher tote Hose, bis dann und noch frohe Restostertage!
Antwort erstellen         
Alt  29.03.2015, 18:20   # 122
ZKP
 
Mitglied seit 20. February 2012

Beiträge: 56


ZKP ist offline
Thumbs up Nicki

Nicki Ro Dame Unterhaltung Eng. Ro.
Habe die Dame schon zwei mal gebucht 2 CE ;ZK; GV. F
Top Leistung.
Ist leider nur sporatisch im Hause.

Auch zu empfehlen Laura aus Ro. spricht auch deutsch.
Antwort erstellen         
Alt  01.07.2014, 22:46   # 121
fkk
da ist der Name Programm
 
Benutzerbild von fkk
 
Mitglied seit 25. September 2003

Beiträge: 2.600


fkk ist offline
Reisen bildet - Teil 5

Auch hier wird der Außenbereich gerade komplett erneuert. Tip: Eröffnungsparty am 19.7.

War eigentlich mit Janette, D, verabredet. Sie wollte noch eine Zigarette rauchen. So kam es dass mich Marianna, RO von ihren Fähigkeiten überzeugt hat, und das so überzeugend dass ich nicht anders konnte, absolut heiße Frau, GFS + Porno, WHF 100%

Auch im Innenbereich hat der Betreiber investiert, schöner Club jetzt. Problem nach wie vor: Die Raucherei im Innenbereich....

__________________
...wer nicht liebt WEIN, WEIB und GESANG bleibt ein Narr ein Leben lang.

Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Selbstverständlich wird peinlichst genau auf die Einhaltung des §6 Hygieneverordnung geachtet.
Antwort erstellen         
Alt  11.06.2014, 23:55   # 120
ZKP
 
Mitglied seit 20. February 2012

Beiträge: 56


ZKP ist offline
Thumbs up

Melody im Point


Gebucht 60 Min 100,-€
Durfte erst einmal duschen (alleine)+Mundspülung.

Zurück auf dem Zimmer Kuscheln und streicheln geile Küsse.GF6
Französisch beherrscht die kleine.
Lest sich gerne französisch verwöhnen.
Fingern ist nicht Ihr Ding brauche ich nicht.
Aufgummiert geiler Fick in mehren Stellungen.
Geiler Knack Po
Zum Abschluss noch mal ZK und eine kurze Massage,
lest sich gerne gekonnt (gelernt )Massieren.

Am Po am Arm neue Tattoo.
Raucherin .
Unterhaltung auf deutsch nette Gesprächspartnerin.
Wie die Dame von nebenan.
habe Ihr noch ein Schale Erdbeeren mitgebracht.

Habe über sie schon einmal hier im Forum Berichtet
Antwort erstellen         
Alt  04.03.2013, 20:11   # 119
tivoglio
 
Mitglied seit 25. May 2003

Beiträge: 18


tivoglio ist offline
Hi Lovehunter,

vielen Dank für den Hinweis, da war ich beim Schreiben doch nicht mehr so fit, wie ich dachte ... Es war natürlich eine Rolle Küchenpapier (Tesa=Zewa ), mit der sie mir nach dem Akt beim saubermachen geholfen hat.

Diese verdammte Fixierung auf Marken, hätte ich gleich Küchenrolle geschrieben, wäre das nicht passiert

Gruß

tivo
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.03.2013, 16:33   # 118
lovehunter
General Joy
 
Benutzerbild von lovehunter
 
Mitglied seit 15. October 2006

Beiträge: 482


lovehunter ist offline
Zitat:
Zitat von tivoglio
Auf dem Zimmer lies sie mich kurz allen (frisch machen) und kam dann mit einer Rolle Tesa und ihrem Täschchen wieder.
Vielen Dank für Deinen Bericht !
Da ich noch nie im Point war , weil es bisher keine Freikarten für den Club gab , habe ich bisher nur wenig darüber gelesen.
Also Dein Bericht ist sehr aufschlußreich.
Aber was hat sie mit der Rolle Tesa gemacht ??

Gruß Lovehunter
__________________
Lovehunter ... the "Butterfly collector" !
Antwort erstellen         
Alt  02.03.2013, 22:50   # 117
tivoglio
 
Mitglied seit 25. May 2003

Beiträge: 18


tivoglio ist offline
Thumbs up mein erster Besuch im FKK-Point, bei Sarita

Gestern war ich auf der A5 unterwegs Richtung Süden. Da ich schon den ganzen Tag unruhig war, suchte ich via Handy nach einer Location, um etwas Streß abzubauen ziemlich schnell kam ich dabei auf den FKK-Point. Da es zum einen quasi genau auf der Strecke lag und zum anderen auch preislich interessant war (mein Zeitfenster betrug ca. 1 Stunde, da kann man 29,- Euro + X gerne mal investieren), entschloss ich mich, nach dem Paradise meinen zweiten Club-Besuch im FKK-Point abzuhalten.
Mir war klar, dass ich für diesen Eintrittspreis nicht die Ausstattung erwarten konnte, die ich im Paradise angefunden hatte, und wurde daher vom Club auch nicht enttäuscht.
Nachdem mir die Dame am Eintritt kurz erklärte, wie alles funktioniert (30 Minuten für 50,- Euro mit GV und franz., Extras müssen mit den Mädels abgesprochen werden und kosten natürlich auch extra), reichte sie mir zwei Handtücher und Badelatschen und führte mich zu den Garderoben. Ich solle mich nach dem Umziehen wieder bei ihr melden, ein Mädchen würde mich dann rumführen. Gesagt, getan Was direkt bei dem kurzen Gang zu den Garderoben und in der Umkleide selber auffiel, war, dass die Einrichtung gepflegt war, aber man ihr ansah, dass sie nicht mehr neu war. Auch fand ich die Umkleide etwas eng. Aber da sonst niemand drin war, als ich mich umzog, war das ok.

Wieder am Empfang wurde mir ein Mädel (Name habe ich leider vergessen) zugeeilt, dass mich ausführlicher durch den Club führen sollte. Die Räumlichkeiten sind übersichtlich und wie die Umkleidekabine nicht mehr die neuesten. Sie zeigte mir die Bar, den Dusch/Sauna/Wihrlpool-Bereich, das Kino und das Buffet-Kämmerlein und fragte mich, ob ich etwas trinken wollte. Ich lehnte ab, da ich erstmal unter die Dusche wollte. Nach dem ganzen Tag im Büro und der längeren Autofahrt war das auch nötig Außerdem musste ich die ersten Eindrücke noch etwas wirken lassen. Es waren realitv viele Mädels da, ich schätze 12 - 15. Die meisten hatten nichts an, was die interessanten Stellen verdecken würde. Mitstreiter waren nicht so viele da, geschätzte 5-7.

Auch die Duschen sowie der Whirlpool wirkten sauber aber nicht mehr neu. Die Sauna sah von außen relativ neu aus, einen Saunagang habe ich aber auf Grund des Zeitdrucks erst einmal verschoben.

Nach der Dusche lief ich an der Bar vorbei und hörte schon "Schaatz". Da ich wohl etwas irritiert gewirkt haben muss, rief es nochmal "Schaatz, wo willst Du hin?". Ich drehte mich um, sah Sarita und antwortete ehrlich "Das weiß ich gar nicht". Sie lächelte und fragte, ob ich etwas trinken wolle. Die bestellte Cola brachte sie mir sofort und fragte mich, ob ich das erste Mal im Club sei. Ich bejahte wahrheitsgemäß. Sie fragte mich, wie ich hieß und ob wir nicht ins Kino gehen wollten. Da ich sie sehr attraktiv fand, ging ich mit. Im Kino fing sie schnell an, mich zu streicheln und forderte mich auf, sie ebenfalls zu berühren. Ihre sanfte Haut fühlte sich echt toll an, ebenso ihre Brüste und ihr knackiger Hintern. Sie brauchte auch nicht lange, um in meinem Schoß zu fühlen, dass ich sie anziehend fand. Sie fragte mich, ob ich mit ihr aufs Zimmer gehen wollte, was ich gerne bejahte.

Auf dem Zimmer lies sie mich kurz allen (frisch machen) und kam dann mit einer Rolle Tesa und ihrem Täschchen wieder. Sie zog ihre Schuhe aus, was sie ungefähr 15 cm kleiner machte und wir fingen an, uns zu streicheln und zu küssen. Die Küsse waren sanft und angenehm. Sie streichelte mich am ganzen Körper, küsste meinen Hals und ich tat es ihr gleich. Als "er" sich immer mehr regte, fragte sie, ob sie blasen solle. Ich bejahte wieder und sie ging vor mir auf die Knie und nahm "ihn" langsam in den Mund. Es war ein toller Anblick, wie sie blies und dabei immer wieder nach oben schaute. Herrlich.
Ich musste sie dann auch stoppen, damit der Spaß nicht zu schnell vorrüber war. Sie legte sich dann auf das Bett und forderte mich auf, mich dazu zu legen. Wir streichelten uns wieder und nach lurzer Zeit fragte ich sie, ob ich sie lecken durfte. Sie bejahte und spreizte bereitwillig die Beine. So einen schönen Anblick hatte ich schon lange nicht gesehen. Sarita ist komplett sauber rasiert und ihre kleine M... ist toll anzusehen. Währen ich sie streichelte, küsste und leckte dachte ich mir "uiuiui, die ist aber eng". Nach wenigen Minuten zog sie mir ein Gummi drüber und ich nahm sie in der Missio. Jetzt konnte ich auch spüren, wie eng sie war. Ein intensives gefühl, das leider dazu führte, dass ich es nicht zu lang genißen konnte, und so entlud ich mich schon nach lurzer Zeit. Auf mein "Sorry" antwortete sie lächelnd "Macht nix, solange für Dich alles gut war".

Sie machte mich noch sauber und wir zogen uns an, sofern man das bei einem Strapse-Halter (für sie) und einem Handtuch (für mich) sagen kann. Vor der Garderobe gab ich ihr ihr Honorar (50+10 Trinkgeld) und ging wieder duschen. Als ich wieder an der Bar vorbei lief, hörte ich wieder "Schaatz". Sarita fragte, ob ich noch etwas trinken wollte, ich lehnte ab aber sie bat sich, mich neben sie zu setzen. Da ich noch ein paar Minuten Zeit hatte, tat ich dies gern. Wir redeten noch ein wenig und ich erfuhr, dass sie schon seit 4 Jahren in Deutschland ist und froh ist, dass sie einen Job hat. Danach verflachte die Kommunikation, , auch, weil die Musik so laut war. Sie redete ab und zu mit Kolleginnen, die vorbei liefen, dabei streichelten wir uns aber fast die ganze Zeit. Sie fragte mich, ob ich nochmal auf Zimmer mit ihr gehen wollte, aber ich musste leider aus Zeitgründen absagen. Wir saßen dann noch schweigsam und streichelnd, bis ich los musste. Sie verabschiedete mich mit einem Küsschen. Optsich und menschlich sehr gut, werde sie gerne wieder besuchen, wenn sich die Möglichkeit ergibt.

Fazit: Der Club ist von de Ausstattung kein Paradise (mehr Vergleichsmöglichkeiten habe ich leider nicht), aber auf jeden Fall eine günstige Alternative. (Da ich nur ein kleines Zeitfendster hatte, war der Besuch des FKK-Points preislich für mich ideal) Zudem ist alles vorhanden, was man braucht, wenn auch klein und vielleicht etwas eng. Die Dame am Empfang wirkte etwas distanziert und kurz angebunden, aber nicht unfreundlich. Die Auswahl der Mädchen war in Ordnung. Die meisten hätten mich gern ins Kino oder zu einem Zimmergang einladen können. Es gab auch 2-3, die von den körperlichen Attributen Sarita in nichts nachstehen.

Aber Sarita ist meiner Meinung nach auf jeden Fall einen Besuch wert.

Gruß

tivoglio

Antwort erstellen         
Alt  17.07.2012, 01:46   # 116
-
 

Beiträge: n/a


Auf Durchreise im Point

Geschäftlich hat es mich etwas weiter nördlich getrieben und dann hab ich den längst überfälligen Erstbesuch im Point gewagt.

An einem Montag nicht viel zu erwarten logischerweise, aber für 20€ kann man nichts falsch machen, gibt ja schließlich Sauna, Essen und Getränke - dazu noch ein 5€ Gutschein für den nächsten Besuch.

Ich war lange unschlüssig - nahezu alle Mädels haben sich vorgestellt und die meisten sind, obwohl ich gleich gesagt hab, dass es erst mal nichts wird mit dem Zimmer, eine Weile bei mir geblieben und haben sich mit mir Unterhalten.

Eine hat mir recht gut gefallen - den Namen hab ich aber inzwischen wieder vergessen, weil die Nummer weder besonders toll, noch schlecht war. Name beginnt mit S.... (Edit: Recherchen haben ergeben, sie heißt Sarah) sie ist 1,75m groß, hellbraune Haare und etwas fülliger. Durchaus gutes Franzöisch und auch der Sex war okay - jedoch war sie etwas ungeduldig... nach 10 min Fickerei fragte sie, ob sie nicht blasen solle, damit ich fertig werde. Hab dann beschlossen, dass ichs dann lieber schnell zu Ende bringe, unmotiviertes Poppen macht auch nicht so viel Spaß. Ich denke, hätt ich sie ne Stunde gebucht, wär sie da etwas Serviceorientierter gewesen.

Dann wollte ich was dünnes, am besten <=KF34 - hab ich dann auch gefunden mit Alice (die einen anderen Namen auf ihrem rechten Unterarm tätowiert hat - könnt sie sich auch gleich so nennen, naja).
21 Jahre aus - suprise! - Rumänien. Ein Mitstecher war vor mir mit ihr oben und nicht wirklich angetan von ihr - meinte der Service war okay, aber irgendwas hat nicht gepasst. Naja! Ich hatte irgendwie mal wieder Bock auf nen... schlechten Fick. Warum? Einfach erklärt. Bei mir jagt zur Zeit ein Highlight das Nächste und irgendwie weiß man das gar nicht mehr zu schätzen. Also hab ich sie zu mir auf die Liege gewunken und sie ist aufgestanden und wollte direkt nach oben - ohje! Wollte ich wirklich so ne Arschkarte?! Naja, jetzt hatte ichs schon angefangen. Sie hat sich dann doch noch zu mir gesetzt, die Unterhaltung auf deutsch begonnen... da war aber schnell Schluss mit den Kenntnissen (soll sie halt gleich Englisch reden...), Englisch ging dann, aber auch nicht so super. Die Zeit über hatte ich ihren süßen Arsch abgetastet - vielleicht der griffigste Arsch, den ich je bei KF34 in erlebt hab.
Okay, ich also: "Mergem sus!" ("gehen wir nach oben!") - fand sie gut und haben wir dann gemacht.

Auf dem Zimmer hab ich mich erst mal auf nen Sessel gesetzt und auf sie gewartet (frisch machen usw.) und bin dann einfach mal dort sitzen geblieben - das ist so mein kleiner Test, wie professionell die Dame ist: ein Vollprofi kapiert das sofort und setzt sich erst mal auf deinen Schoss und beginnt das Vorspiel. Sie natürlich nicht, auch egal. Sie bat mich aufs Bett und hat sich da schön auf mich gelegt (hatte mich fast etwas überrascht, weil viele Anfängerinnen mit der Art von Nähe auch nicht sooo super klarkommen).
Nach zwei Küsschen (nix ZK) wollte sie anfangen zu blasen. Ich direkt: "Relax! Avem timp!" ("wir haben Zeit"), sie darauf süß gelächelt und wieder nach oben gerutscht. Darauf folgten dann zaghafte Zungenküsschen - das Wahre war das auch noch nicht. Also hab ich sie erst mal auf den Rücken gelegt und die Französischstunde begonnen. Mein Gott, hat der Körper auf die Leckerei reagiert... nach ner Minute wollte sie mich schon davon abbringen, auf die Frage "nu este bine?" ("ist es nicht gut?"), meinte sie "prea bine!" ("zu gut!") - hab dann doch noch etwas weitermachen dürfen, kommen wollte sie aber wohl nicht. Ist wohl leider auch eine von denen, die es sich nicht erlauben, bei ihrem Job Spaß zu haben... und zwingen wollte ich sie auch nicht, also haben wir die Rollen getauscht. Ihr FO leider mit zu viel Zahneinsatz (wie irgendwie immer bei mir), aber ich hatte einen Tag, an dem ich das abkonnte - war daher ganz okay. Das Vorspiel ging übrigens alles in allem so 5 min - ich durfte ja nicht sonderlich lange lecken und das blasen hab ich dann auch recht früh... abbrechen lassen.
Dann Gummi drüber und erst mal schön missioniert in ein paar Varianten - da war sie jetzt durchaus ausdauernder als ihre vorhin erwähnte Kollegin. Überraschenderweise hab ich ihre Beckenknochen nicht gespürt, was durchaus manchmal schmerzhaft sein kann bei dünneren Mädels, ich konnte also schön Vollgas geben. Nach ca. 10 min hab ich sie aufsatteln lassen. Sie hat mit relativ hektischem Auf- und Ab begonnen, bis ich sie am Hintern gepackt und sie von vorn nach hinten gelenkt hab - das könnte ich Stundenlang machen und es fühlt sich einfach klasse an. Sie hat sich dann, als sie es verstanden hat, auch mal richtig schön aufrecht hingesetzt und mit den Hüften gekreist, das hat mir echt gefallen, muss ich schon sagen.
Die letzten 5 min wollte ich sie dann noch Doggy rannehmen - "Doggy" den Begriff kannte sie nicht und war aufgrund meiner Nachfrage etwas verdutzt, hat dann aber verstanden - aus Doggy wurde dann recht schnell der Jockey (sie Beine eng und auf dem Bauch liegend, ich von hinten) und da ging dann auf einmal die Stöhnerei bei ihr los.. Pünktlich in Minute 29 hab ich dann die Tüte gefüllt und wir lagen beide schwer atmend nebeneinander.
Was soll ich jetzt sagen? Ohne Erfahrung meinerseits wär das ne richtig miese Nummer geworden, aber die Gute ist lernfähig und bemüht und der Körper allein ist schon die Buchung wert. Dazu ist sie noch super nett - auch wenn eine längere Unterhaltung fast nur auf rumänisch möglich ist (zum Glück lernt man das im Club, wenn man denn will!). Ich hab ihr dann tatsächlich noch nen 10er Trinkgeld gegeben, was ich normal nie tue und schon gar nicht für eher mäßige Leistung ihrerseits... allein durch den Einsatz hat sie sichs verdient. Dafür hat sie sich dann auch noch nach dem Duschen zu mir gesetzt und wir haben ein bisschen geplaudert.
Wenn sie jetzt noch ihre eigene Lust entdeckt und im Beruf auslebt, dann wird sie eine Top CDL. Man merkt halt, dass sie noch zu sehr denkt, ihr Job darf keinen Spaß machen - richtige ZK und dann einen Orgasmus zulassen und ich wär mit ihr 2 Stunden geblieben. Oder (!) sie fand mich einfach so unattraktiv, dass sie einfach mit mir keinen, für sie, guten Sex haben wollte. Das hoffen wir aber alle mal nicht und ich gehe ehrlich gesagt auch nicht davon aus.

Alles in allem also echt ein lohnenswerter Besuch, den ich wohl "bald" wiederholen werde.
Sorry, dass der Bericht so lang geworden ist, aber wenn man mal drin ist, läufts halt.
Sorry auch für meine "Prahlerei" mit den paar Brocken rumänisch die ich aufgeschnappt hab, so viel ist es auch nicht, ich wollte damit eben verdeutlichen, dass die Konversation größtenteils auf rumänisch ablief.

Edit: ich hab grad anderweitig gelesen, dass eine Alice (RO) schon seit einem Jahr im Point ist - sollte sie die selbe sein, wertet das die Leistung natürlich etwas ab, trotzdem sehe ich bei ihr Potential nach oben!

Antwort erstellen         
Alt  12.07.2012, 20:47   # 115
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 10. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
Cool Freikarte vom Sonntag eingelöst

Na ja, nur 6 Tage nach meiner Entdeckung Chayenne, "trieb" es mich auf dem Rückweg von FRA/M diesmal nicht über N, sondern über S zurück - Grund: die am Sonntag erhaltene Freikarte..., nein, eigentlich Chayenne, der ich hiermit meinen 100. LH Beitrag widme - ich bezweifle aber dass sie das liest, egal, ich werde nicht alles ausquatschen Baby, ok!?

Schon gegen etwa 17:30 eingecheckt lief sie mir nach dem Umkleiden schon über den Weg. Heute FKK-mäßig splitternackt auf eleganten halbhohen Schuhen, mal anders als beim ersten Mal. Welch eine Begrüßung wurde mir da gleich zu Teil ... Wir setzten uns gleich in die gemütliche Couchecke, in der wie uns vor 1 Woche "kennen gelernt" hatten, Erinnerungen wurden wach. Da das Nachspiel mit einer Piccolo damals sehr gut getan hatte, schlug ich gleich vor damit wieder zu beginnen. Und, hört hört, niemand hatte ihr in den letzten 6 Tagen wieder einen Piccolo spendiert, das schwor sie mir Stein und Bein, denn ich konnte es nicht glauben, geizige Spießer. Ich glaube diese Frau ist zu gut für den Laden, vor allem wenn man das männliche Line-up an diesem Tag betrachtete, aber sei's drum. Die Laune war bei beiden bestens und die jeweils 0,1 Moet & Chandon taten gut. Während wir so tranken, fing sie schon wieder mit ihrem unnachahmlichen feinen und erotischen Fingerspiel an, welches unter Einsatz der schönen Fingernägel direkte Rückkoppelung via limbisches System in meiner Schwanzspitze funkte, dort fing sie dann weiter an ganz feinfühlig zu "betatschen" . Mann, diese Frau strahlt - zumindest für mich - eine dermaßene Erotik aus, dass alles zu spät ist. Während sie dann langsam meinen Hals und Brüste mit saugenden Küssen unter Zugenkontakt liebkoste und ich wiederum meine Finger spielen ließ, kam LH Kollege vagabontule auf direktem Wege aus dem Pirates Park in das Etablissment. Damit ist die Überschrift seines Berichtes (siehe unten) hinreichend erklärt, oder ?

Gut, wir gingen dann aufs Zimmer im 1. Stock, sie hatte ein sehr geräumiges und schönes Zimmer ausgesucht, wo sich die mega erotische Session von vor knapp einer Woche fortsetzte. Gekennzeichnet durch zunächst beiderseitiges Agieren in Zeitlupe knisterte es vor Erotik und Klein-Cooli wurde schon bald von ihr als Betonschwanz identifiziert ...und entsprechend versorgt. Dieses Girl ist eine Meisterin des FO und versüßte das Spiel mit DT-Einlagen, man konnte jeden cm spüren, den mein bestes Stück in ihren engen tiefen Rachen eindrang . Wahnsinn, mir blieb fast die Luft weg, wie sich das kontinuierlich über Minuten hinzog und sie immer länger die Luft anhielt. Schließlich war ich dran mit CL, ihre schön geformte Muschi war eine Wohltat für meine ausgetrocknete Kehle... Die verbliebenen 30 Minuten zur von Anfang an angesagten ganzen Stunde wurde dann mit wildem Sex in allen typischen Stellungen verbracht, dabei kam sie fühlbar mehrere Male echt heftig, ich kam dann in der Missio unter tiefen ZK's zeitgleich mit ihr, was der Wahnsinn war. So eine Synchronität, das ist echte gegenseitige Chemie im allerbesten Sinne. Schön auch ihr Satz "ich fand's echt geil" beim AST, es klang wirklich spontan... Danke!

Ich verbrachte dann mit anderen FK noch einige Zeit draußen und im Barbereich, das Line-up war für einen so kleinen Club mengenmäßig gut, qualitativ optisch war für mich nicht viel dabei. Egal, ich hatte nur ein kurzes Zeitfenster von 2,5 Std. und musste in einer Stunden schon wieder weiter....

Dann kam Chaeynne noch einmal vorbei, denn sie wusste, dass ich bald wegfahren musste, setzte sich neben mich und wir quatschten ein wenig. Dabei fuhren wir uns wieder gegenseitig durchs Haar unter leidenschaftlichen Blicken..."ich liebe diesen Mann" rief sie einer vorbei gehenden Kollegin zu, die ganz verdutzt zu uns her schaute und weiterging, das fand ich schon außergewöhnlich. Mit Blick auf die Uhr gab ich ihr zum Verstehen, dass ich nun noch einmal Druck hatte und scharf auf sie war, was sie ebenso kommunizierte - nämlich durch einen tiefen ZK und einen Griff an meine Brust. Wir hatten noch ca. 40 min. und die wollten genutzt sein. Auf dem Zimmer im 1. Stock öffnete sie das Fenster, draußen war es bereits dunkel und eine Gewitterfront näherte sich unter Donnern und Blitzen. Das war echt gemütlich und kuschelig, ihr gefiele so ein Wetter auch, wenn man zusammen im Bett liegen würde und ! Es gab dann einen sehr leidenschaftlichen Dreikampf mit allen Elementen, die dazu gehören, ich nahm sie teilweise sehr hart und ausdauernd her, dann ritt sie mich während es draußen donnerte und blitze wie eine Teufelsreiterin. Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit bat ich sie mich zuende zu blasen, weil ich sonst nicht so schnell hätte kommen können. Sie setzte dann ein wildes Blaskonzert ohne Handeinsatz über ca. 5 Minuten fort, während ich sie fingern durfte. Ich kam dann während eines Donnerschlags heftig auf meinen Bauch und sie seufzte auch ganz erschöpft . Unglaublich geil.... Wir gingen dann runter, wo wir auf vagabontule trafen, dem sie entgegen rief "Dein Freund ist ein toller Mann", was einer Männerseele ja auch mal gut tut, auch wenn es nur so dahin gesagt sein mag. Es kam wenigstens spontan und es ist doch schön, wenn nicht immern nur wir die Mädels loben (oder kritisieren), sondern mal so etwas zurück kommt. Danke Süße, Du bist auch ganz ganz toll - schade das Du so weit weg wohnst!

Ich musste dann schnell machen und verließ gegen 22:40 Uhr das Point, meine beiden Söhne warteten nach einem Double Feature (Spider Man, MIB III) im Kino schon auf mich. Dass ich auch ein Double Feature bzw. eine Multiple Penetration hinter mir hatte, konnten sie nicht ahnen, "Geschäftstermin" war die Dictio. 3 Stunden später waren wir wieder in der Sex-Diaspora München angelangt. Ich konnte in dieser gewittrigen Nacht sehr gut schlafen und muss zugeben, dass ich träumte, die Session mit Chayenne würde in meinem Schlafzimmer weiter gehen...

Antwort erstellen         
Alt  11.07.2012, 21:40   # 114
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 453


vagabontule ist offline
Wedding Night in Point?


Gegen 18:00 im Point eingescheckt sah ich gleich im ersten Separee nach der Rezeption zwei gurrende weiße Tauben. Wie süß.....Anstatt Brautkleid war die Cheyenne Splitter-Nackt und der Bräutigam Coolover seine Krawatte steckte unter seinem Tuch. Schade dass der Point keine Orgel hat, hätte ich denen sofort den Hochzeitsmarsch gespielt....

Nach der Begrüssung und eine kurze Unterhaltung mit den beiden Täubchen hab ich meine Karina gesucht.....vergeblich....war sie Heute im Club musste sie aber dringend nach Hause fahren......Na ja vagabontule, es gibt auch misse Tage....

Habe ich halt zwei Not-Ficks gehabt.....

Erster mit Samira, RO, hat mich mit ihrem knackigen Arsch sehr geil gemacht, im Zimmer war sie aber Tote Hose...Als sie sah lauter mein Gesichtsausdruck dass ich von ihr unzufrieden bin sagte sie mir: „es tut mir leid aber ich bin nicht Karina“!

Was für eine Aussage. Warum soll sie nicht wie Karina sein? Wenn sie sich für diesen Job entschieden hat und Geld damit verdienen will soll sie ihre Arbeit auch ordentlich machen.
Diese Rechnung nach kommen die guten Mädels wie verarscht vor, weil sie das gleiche verdienen wie die Abzockerinen.

Zweiter Fick habe ich mit Denisa gemacht. Wie beim ersten Mal, es war eine schöne Standard-Nummer. Mit ihr gibt es keine wahnsinnige Nummer, aber das Mädel ist sehr i.O. Sie macht halt ihren Job. Zu mir ist sie äusserst nett und freundlich und nimmt sie viel Zeit für mich.

Vino notiere bitte

Note 4 für Samira
Note 2 für Denisa
Antwort erstellen         
Alt  27.06.2012, 18:21   # 113
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 10. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
Girl Chayenne TOP

Seit längerem nicht mehr im FKK-Point gewesen, auf der Rückfahrt vom Clubwochenende in der World und Oase wollte ich mir den Laden dann doch am Sonntag Nachmittag wieder einmal "kurz" anschauen, zumal Mitstecher P. aus Basel (leider kein LH-Kollege) auf dem Heimweg von "Pohlheim Garbenteich" auch vor Ort sein wollte:.

Eintreffen gegen 14:30 Uhr, es herrscht ein mittleres Aufkommen an CDL's und Dreibeinern. Das Line-Up würde ich sagen eher mittelmäßig, vielleicht 15 Girls, die von vagabontule kürzlich wieder beschriebene Karina war leider nicht anwesend und sollte auch nicht mehr kommen.

Ich hatte keinen Druck und verquatschte mich mit Mitstecher P. auf der Couch im Eingangsbereich rechts sitzend über diverse CDL- und Club-assoziierte Themen.... als meine Augen nach etwa 20 Minuten dann plötzlich auf ein sehr elegant vorbei stolzierendes weibliches Wesen stießen... Mann, was für ein schöner Anblick! Eine ca. 170 cm große "Dame" mit hoch gesteckter Carmen-Frisur und einer Rose im dunklen Haar sowie am Revers des sexy aussehenden und eng anliegenden, Neglige-artigen "Kostüms", das aufgrund der gehäkelten Machart auf erotische Weise an den entscheidenden Stellen (A/B-Körbchen) durchsichtig war, inlusive tiefem hinteren Ausschnitt... das sah so Klasse aus, dass coolover diesem Geschöpf zunächst reflexartig zulächelte und sie auf den von ihr getragenen Red Bull mit Strohhalm ansprach ... sie ging aber lächelnd weiter um die Ecke.... um dann nach einer halben Minute zurück zu kommen um sich auf meine linke Seite zu setzen. Was für eine prickelnde Erotik diese Frau ausstrahlte, das habe selbst ich selten in einem FKK Club gesehen, nicht nur Erotik sondern vor allem auch STIL. Netter Small Talk mit angedeuteten "Erotizismen" meinerseits, Betrachtung und Kommentierung ihrer Tatoos, eines inneren Lippenpiercings und der sehr antörnenden Fingernägel im Schlangenhaut-Design. Diese begannen - nachdem ich angefangen hatte zärtlich ihren Haaransatz zu streicheln - langsam auf meinem Rücken, Oberschenkelinnenseiten, Brust und Bauch mit zunehmender Intensität auf und abzufahren, es knisterte und Kollege P. verabschiedete sich als er merkte, dass sich hier etwas anbahnte. Was für eine Show diese Frau, keine plumpe Frage nach Zimmergang oder gar "lehrbuchmäßiges" Abchecken welchen Service sie auf Zimmer anbietet - nein - Erotik pur und so gut gemacht sieht man es selten. OK, ich habe natürlich auch etwas zu der Spannung beigetragen, keine Garantie, dass sie es so bei allen macht...

Der Zimmergang drängte sich dann natürlich auf, spätestens als sie zunächst gehauchte, dann zärtliche Küsse an meinen Hals vergab und wir schließlich Zungenküsse austauschten, die nach coolover ISO 2001-Standard als 100% GF-mäßig und authentisch zu bezeichnen sind....

Kaum im Zimmer entschwand sie dann für ein paar Minuten in die Dusche und kam noch besser duftend und mit frisch geputzten Zähnen zurück, um mich - im Stuhl lässig zurückgelehnt sitzend - dann mit tiefen ZK's und einer im Stehen übergebeugt von ihr ausgeführten FO zärtlich und extrem gut zu verwöhnen, dabei kam es sogleich zu immer längeren DT Einlagen - besser kann es einfach nicht sein...

Im Bett dann zunächst weiteres gekonntes Blasen mit EL, meinerseits dann CL ihrer sehr feuchten und weich-saftigen Muschi, dabei stöhnt sie realistisch und wirklich sehr schön, bis es ihr das erste Mal kommt, geil! Gummieren durch sie, sie macht das mit dem Mund perfekt, dann Missio und langsames Eindringen ohne irgend ein Schmiermittel, sie fühlt sich recht eng an, ist aber schnell aufgedehnt. In der Missio dann sehr schönes Mitgehen von ihr mit diversen Beistellungen, leichter Dirty-Talk, sie kommt schnell noch einmal unter starken Kontraktionen und Schreien. Ich nehme sie dann in die Reiterstellung, hier läuft sie zu Top-Form auf und bewegt sich schlangenförmig unter dynamischem Einsatz ihrer Vaginalmuskulatur. Wahnsinn, dieses Girl weiß wie es bei "gegenseitiger Sympathie" laufen kann...

Nach 25 Minuten werfe ich sie zurück in die Missio und komme "zeitgerecht" mit ihr in die kleine Gummitüte, erst nach 2 oder 3 Minuten hat sie sich etwas erholt und ihr Stöhnen lässt nach, ich entkorke sie und sie cleant mich perfekt ab unter tiefen ZK's und erotischen Blicken...

Sie erhält an der Garderobe 1 CE, ich verlange für meinen von ihr gelobten Service nichts, wir sehen uns aber nach dem Duschen wieder und ich lade sie auf einen Piccolo (45 €) ein, denn diese Nummer war bühnenreif. Netter ST über unser beider Leben soweit es von Interesse ist über 20 min., dann lasse ich sie entschwinden und mache mich auf den Heimweg.

Fazit: Super tolle Neuentdeckung für mich, WDHF > 100%, top-gepflegte Frau und mit mir super gegenseitige Chemie, wahnsinnig erotischer Act - für das erste Mal! Werde sie in das Update meiner TOP 10 CDL's (siehe Profil) am 1.7. aufnehmen und relativ weit vorne positionieren...

Antwort erstellen         
Alt  21.06.2012, 00:26   # 112
Santaklauß
small (s)talker
 
Mitglied seit 3. January 2007

Beiträge: 16


Santaklauß ist offline
@ vagabontule

Zitat vagabontule:
Später haben wir ein Paar zärtliche Momente im Garten miteinander verbracht nachdem ich nochmals mit ihr aufs Zimmer wollte. Und sie sagte mir: „sorry aber ich bin sehr müde und will nicht dein Geld einfach nehmen um dir dafür einen schlechten Service anzubieten! Komm bitte morgen, dann bin ich fit für dich.

So eine CDL findet man selten, oder überhaupt nicht....

Sage ich nur, lieber nicht.

Zitat vagabontule:
Kann nicht mehr sagen, ihr müsst sie probiert haben....

Sage ich nur, lieber nicht.

gruss Santaklauß
Antwort erstellen         
Alt  19.06.2012, 22:06   # 111
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 453


vagabontule ist offline
Nachtrag zum Besuch am 15.06.12


Nachdem Karina zu müde war und mich gebetet hat dass ich am nächsten Tag für sie komme und ich noch nicht ganz satt war, fragte ich sie ob sie böse wird wenn ich ein Paar ihre Freundinnen vernasche. Selbstverständlich kannst du das und ich werde dir nicht böse antwortete sie mit einem Lächeln. Dann ohne schlechtes Gewissen ging ich zu einer ihre Freundinnen die mir schon vom Anfang an gefallen hat.

Denisa, RO, 22 Jahre, 170-175 gross, hübsches Gesicht und Body, schöne lange Beine und schöner Arsch mit wenig Zelluloid-Einlagerungen. Früher hat sie in Lancelot gewerkelt. Nach eine kurze Unterhaltung draußen auf der Schaukel gingen wir nach oben.

Übrigens eine Unterhaltung für mich ist Küssen und Muschi-Check vor dem Zimmergang.

Das Mädel ist sehr nett und liefert einen überdurchschnittlichen Club-Standard-Service.
Feine, Gf6 ähnliche ZK, ordentliches, ausdauerndes blasen und ficken ohne berührungs-Ängste in alle meine gewünschten Stellungen.

Die letzte Nummer habe ich mit Karina´s engsten Freundin Cindy gemacht.
Schöner, knackiger mini-Body, wird bald 31, 155 gross, super geile enge Möse trotz Kind und sehr nett und unterhaltsam.
Im Zimmer ein Standard-Club-Service, Gf6 orientiert mit sehr feine, gefühlvolle ZK und ordentliches und ausdauerndes blasen. Beim ficken hat sie mich treu ohne jegliche Aktivitäten in alle Stellungen begleitet.

Nachdem habe ich mich mit Karina auf meinem Schoß bis zum betriebs-Ende unterhalten und hab den Club als letzter Gast wie immer, äusserst zufrieden verlassen.

Vino bitte notieren:

Note 2 für Denisa
Note 2- für Cindy
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  19.06.2012, 00:53   # 110
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 453


vagabontule ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
Karina.jpg  
Point am 15.06.12


Die Karina war schon ein ganzes Jahr auf meine wiederholungs-Liste aber in der letzen Zeit bin ich immer an Bruchsal vorbeigefahren...
Nachdem ich erfahren habe dass sie nach 2-monatigen Urlaub wieder da ist fuhr ich am Freitag nach Bruchsal und kam um 18:00 in Point an.

Da ich ja ein ganzes Jahr nicht dort war habe ich den Eingang nicht erkannt.
Ja, wir haben ein bisschen renoviert sagte die hübsche und freundliche Bulgarin am Empfang. Hatte noch einen 5.-€ Gutschein vom letzten Jahr die ich problemlos einlöste.
Eintritt ist um 5.-€ teuerer geworden (früher 24.- jetzt 29.-€), dafür gibt es besseres Bier (Tannen Zäpfle anstatt den blöden Beck´s) und schlechteres essen....An 2 Tagen die ich dort war gab es nur Nudeln als warmes Essen (früher gab es ja geschnetzeltes und fleisch-Gerichte). Die kalte Platte aber die ständig gefühlt wurde war i.O. 2 Salami Sorten, warme Wiener-Würstchen,Käse und sämtliche Salaten mit Toast-Möglichkeiten. Also, man wird nicht hungrig gelassen.

Der Club ist klein, aber sauber und fein. Es gibt eine aussen-Gelände mit kleinem Pool, eine Schaukel, Sitzgarnitur und ein Paar Liegen.
Line-up war i.O. ein Paar hübsche knackige, ein Paar hübsche Übergewichtige, insgesamt 17 nette Mädels.

In dem kleinen Club habe ich sie schnell alle kennengelernt bis die Karina aus dem Zimmer kam. SIe hat mich gesehen und nachdem sie sich geduscht hat kam sie zu mir und begrüßte mich mit einem dicken Kuss. Obwohl ich vor knappem Jahr und nur 2 Mal mit ihr aufs Zimmer war, erinnerte sie sich gut an mich. Wir gingen im Garten auf der Schaukel wo wir umarmt und mit innigen Küssen voneinander erzählten.

Karina ist ein sehr hübsches, nettes und unterhaltsames Mädchen, kommt aus Rumänien, ca. 160 gross, schwarze halblange Haare, kleine schöne Busen, schöne Beine und Apfel-Po und........
......Nach dem kleinen Vorspiel im Garten gingen wir oben im Spiegelzimmer.
Ausgiebige ZK im Stehen und dann eine so feine und gefühlvolle Fellatio die sie kniend vor mir angefangen hat. Ich hebe sie hoch, drehe sie um. Wir befriedigen uns beidseitig in der „69“-Stellung im Stehen welcher wir später im Bett fortsetzten. Dann steht sie auf, kommt über meinem Gesicht und macht sie mir Facesitting. Ich dringe tief mit meine Zunge rein in ihre Wohlschmeckende Muschi. Sie geniesst und stöhnt leicht. Dann bückt sie sich und setzt ihre traum-Fellatio selbstverständlich ohne jeglichem Handeinsatz fort. Sie ist feucht und sagt sie mir sehr lieb auf Rumänisch dass sie gefickt werden will. Gummiert ihn im Nu und fängt sie an zu reiten. Ihre vaginal-Muskeln kann sie sehr gekonnt einsetzen. WIr wechseln in ihre lieblings-Stellung, doggi. Ich nehme sie tief und spüre ihren Uterus wehrend sie stöhnt und spricht rumänisch was mich noch geiler macht. Nachher hole ich sie aus dem Bett raus und ficke sie in der Schubkarre-Stellung. Danach hebe ich sie hoch und ficke sie sehr heftig im Stehen, umarmt von ihren Beinen um meinen Hüften bis sie kommt. Ohne den Schwanz rauszuholen tue ich sie auf dem Bett und mit ihre Beine hoch auf meine Schulter fick sie heftig bis ich endlich komme....

Kann nicht mehr sagen, ihr müsst sie probiert haben....

Später haben wir ein Paar zärtliche Momente im Garten miteinander verbracht nachdem ich nochmals mit ihr aufs Zimmer wollte. Und sie sagte mir: „sorry aber ich bin sehr müde und will nicht dein Geld einfach nehmen um dir dafür einen schlechten Service anzubieten! Komm bitte morgen, dann bin ich fit für dich.

So eine CDL findet man selten, oder überhaupt nicht....

Selbstverständlich war ich am nächsten Tag wider in Point, hab Karina gleich zum Frühstück verspeist und später die Reprise der Episode vom Vortag mit ihr genossen.

Vino bitte für deine Statistik:

3x Note 1 für Karina
Antwort erstellen         
Alt  04.05.2012, 00:18   # 109
ajax69
Römer
 
Mitglied seit 21. May 2004

Beiträge: 676


ajax69 ist offline
Karina

...war die letzten Wochen im Point. Aber, laut einem Kollegen wollte sie in die Heimat zum Urlaub. Anschließend kommt sie mit ziemlicher Sicherheit zurück ins Point.

ajax69
Antwort erstellen         
Alt  03.05.2012, 21:46   # 108
Neugiernase
 
Mitglied seit 3. May 2012

Beiträge: 1


Neugiernase ist offline
Hallo zusammen,
wie ersichtlich, bin ich neu hier, habe aber schon die einen oder anderen Erfahrungen gemacht.
Angefangen hatte ich vor etwa 1 1/2 Jahren im Weinheimer Poppclub. Das war eher zum Abgewöhnen.
Im Baden-Badener Monte-Carlo einige Zeit später dann eine völlig andere Location. Sauber und gepflegt. Die Damen sprechen deutsch, allein schon von den Rahmenbedingungen läd es zum Wiederkommen ein.
Vor etwa einem Jahr war dann eine sehr zierliche Rumänin, Karina dort zu Gast. Ihr Service war wirklich genau das, was ich mir vorgestellt hatte. Zum damaligen Zeitpunkt sprach sie nur englisch, war aber kein Problem.
Leider war sie dort nur einmalig, aber ich entdeckte sie auf der Seite vom Point Bruchsal, was mich zu einem Besuch dort bewegte. Auch dort erfreulicherweise alles sehr sauber und gepflegt. Karina aber war leider nicht da. Sie sei als selbständige Dame nicht regelmäßig da. Bedauerlich. Den angebrochenen Nachmittag lies ich mir dadurch dennoch nicht verderben, die Auswahl dort ist ja auch wirklich riesig - für mich für's Erste fast zu viel.
Aber Karina würde ich dennoch gerne wieder treffen. Soweit ich weiss, war sie davor in England, daher ihre Englischkenntnisse. Ist sie noch regelmäßig im Point, so dass ich mich dort nach ihr erkundigen solte, oder ist sie weitergezogen? Bruchsal ist derzeit nicht grade auf meiner Route, so dass ich dort eher nicht auf Verdacht hin käme.
Vielen Dank für die Info.
Neugiernase
Antwort erstellen         
Alt  03.05.2012, 08:41   # 107
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Talking Tiana liebt Sex!

Am Brückentag hatte ich mich mit einem Freund im Point verabredet, als ich eintraf, hätten wir eigentlich einen kleinen Forumsstammtisch (aus einem anderen Forum) veranstalten können. Es waren mindestens acht FK da, eventuell sogar noch mehr, die ich zwar vom sehen kannte, jedoch nicht wusste, ob sie auch dazu gehören. Ca. zwanzig Frauen waren auch anwesend. Da ich nicht so oft im Point bin, kenne ich natürlich nicht alle Namen.
Ich weiß von Vanessa, Bianca, Sylvia, Cheyenne, Cleo, Maggy, Irina, natürlich Tiana, deretwegen ich gekommen bin und eine Neue namens Jasmin?

Zum Glück hatte ich mit Tiana einen Termin vereinbart, so war meine Chance recht hoch, trotz guter Buchungsfrequenz bei ihr zu landen. Bis es so weit war, plauderte ich mit diversen FK, die Wartezeit verging wie im Flug.
Endlich hatte sie Zeit für mich. Wir wollten uns draußen auf die Terrasse setzen. Der Weg dorthin führte durch ein Spalier von grinsenden FK – der Rückweg aufs Zimmer ebenso.
Was ich interessant an ihr finde, ist, dass sie bei „Anbahnungsgespräch“ weder rumknutscht noch unter das Handtuch fasst oder gar anbläst. Sanftes Streicheln, Händchen halten, etwas Kuscheln – mehr nicht. Dafür legt sie auf dem Zimmer los, als gäbe es kein Morgen mehr.
ZK vor dem Bett, auf dem Bett, vor dem BJ, während des BJ's, beim Lecken, vor dem Ficken, beim Ficken, nach dem Ficken …

Pornolikes Blasen war angesagt mit draufspucken, Eier und Umgebung lecken, dann schnappte sie eine Ölflasche und massierte meinen Schwanz mit Öl intensiv ein, danach ihren Body und verpasste mir eine B2B-Massage, wobei ich mich schon schwer beherrschen musste, nicht zu kommen, als sie mit ihrem Venushügel und ihrem Kitzler auf meinem Schwanz hin und her rutschte.

Ich brauchte dringend eine Pause. Die Rache folgte auf dem Fuß: Ich setzte meinen Zunge an fast allen erogenen Zonen ein, die bei ihr zu finden sind – und sie reagiert eigentlich am ganzen Körper auf Reize. Irgendwann wollte sie dann endlich gefickt werden. Der Gummi war so schnell drauf, dass ich es kaum bemerkt habe.
Dann ging es rund. Eine Frau, die beim Sex so abgeht, habe ich selten erlebt. Erstaunlicherweise habe ich relativ lange durchgehalten, bis ich schweißgebadet und außer Atem das Tütchen vollpumpte.
Danach hat sie gelacht – weil sie es so schön fand (sagte sie)! Natürlich glaubte ich es ihr sofort – dass sie vielleicht über mich gelacht hat, kam mir nie in den Sinn.

Bei AST erzählte sie mir, dass dies der ideale Job für sie sei: Sie hat liebend gerne Sex und kann dadurch ihre Bedürfnisse ausleben und sie verdient damit sogar noch Geld – eine optimale Konstellation.

Meinen nächsten Besuch habe ich ihr schon angekündigt.
Tiana – a dream comes true. Sie gehört zu meinen Top 3 P-6-Erlebnissen.

Tiana, RO, ca. 30 (sieht aber deutlich jünger aus), KF 32-34, schulterlanges dunkles Haar, das sie meistens hochgesteckt trägt, ca. 165 cm, < 50 kg, A-Cups, kleines Tribal im Bereich LWS

So long,

weissfastnix
Antwort erstellen         
Alt  27.03.2012, 18:03   # 106
lovehunter
General Joy
 
Benutzerbild von lovehunter
 
Mitglied seit 15. October 2006

Beiträge: 482


lovehunter ist offline
Also doch.....

Hey , Du warst also doch im Point !
Die vielen "Weiber" haben Dich verlockt dort hin zu gehen . stimmt´s ??

Du hast nur einmal "......." , na ja besser einmal richtig als zweimal solala...

Liest sich toll Dein Bericht , das mit dem Walross und überhaupt ich kann mir beim lesen alles sehr gut vorstellen !!

Bis bald.....(in 3 bis 4 Wochen ?!?) ...Lovehunter
__________________
Lovehunter ... the "Butterfly collector" !
Antwort erstellen         
Alt  27.03.2012, 12:50   # 105
fkk
da ist der Name Programm
 
Benutzerbild von fkk
 
Mitglied seit 25. September 2003

Beiträge: 2.600


fkk ist offline
@ wishmaster74

Zitat:
Hatte noch ein paar mehr Buchungen , aber ich möchte nicht gleich zu viel preisgeben , denn der Genießer schweigt !!!!!
Auch ich genieße und schweige manchmal. Aber bei 5 Beiträgen hättest du ja noch etwas Luft nach oben.........

Zitat:
Denn besser als lesen ist da gewesen zu sein !!!!
Das ist zwar ein wahres Wort, aber halt leider nicht immer möglich............

__________________
...wer nicht liebt WEIN, WEIB und GESANG bleibt ein Narr ein Leben lang.

Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Selbstverständlich wird peinlichst genau auf die Einhaltung des §6 Hygieneverordnung geachtet.
Antwort erstellen         
Alt  26.03.2012, 22:59   # 104
frenum
Schmuckficker
 
Benutzerbild von frenum
 
Mitglied seit 11. February 2012

Beiträge: 41


frenum ist offline
Thumbs up Testbericht FKK Point – oder die Qual der Wahl…

Verdammtes Forum hier.
Warum habe ich mich nur darauf eingelassen.
Verflucht noch mal.
Es machen sich Türen auf, wo vorher keine waren…
Woher sollte ich auch so Seiten kennen wie Badenladies, Love Girls, Wellness & Renommé, Transgirls, etc.???

Bin nur noch am stöbern und häng ständig im Forum rum.
Der Spruch:
So viele Weiber und so wenig Zeit - bekommt plötzlich eine ganz andere Bedeutung!

Heute war es wieder mal so weit.
Montag – Ficktag.
Da kann ich mich am besten davonschleichen.
Nur wohin? Durchs Forum hatte ich die Qual der Wahl.

Nach langem hin und her habe ich mich dann fürs Point in Bruchsal entschieden.
Obwohl mich einige Berichte vorher etwas nachdenklich stimmten, musste ich mir unbedingt selbst ein Bild von diesem Club machen:

Der Club öffnet um 12 Uhr. Ich treffe gegen 12:20 Uhr ein und bekomme gerade noch den letzten Parkplatz im „geschützten“ Bereich.

Im Eingansbereich wird gerade die Mauer verputzt.
Bin froh, dass ich nicht der Handwerkerfraktion angehöre und ich mich dem Vergnügen widmen kann.
Die armen Kerle tun mir leid – aber vielleicht wird die Auslöse in einen Feierabendfick investiert?

Links um die Ecke stehe ich nochmals vor einer Tür.
Bevor ich die Klingel betätigen kann, ertönt auch schon der Summer.

Begrüßt werde ich von der Hausdame Irina.
Schöner Anblick und sehr netter Empfang.
Ich löhne 19 Euro und bekomme dazu noch einen 5 Euro Gutschein für den nächsten Besuch geschenkt.
Unschlagbarer Preis – wie ich finde.
Die Geiz ist Geilmentalität ist zwar nicht meine – nehme es aber trotzdem freudig an.
Ich bekomme Spindschlüssel, Handtücher (schöne weiche) und Adiletten ausgehändigt.
Sie zeigt mit dem Finger wo sich die Umkleiden befinden.
Rundgang gibt es keinen.

Ich zieh mich um, äh aus und schlendere alleine los.
Es sind auffallend viele Mitstecher unterwegs. Das macht aber nichts, da nie das Gefühl aufkommt die Huren würden nicht ausreichen.
Die meisten Mädels sind total nackt.
FKK in Reinkultur.
Die Sache mit der Katze im Sack erübrigt sich hier.
Lobenswert.

Ich geh erstmal in die Sauna. Im Raum selbst befinden sich ein Whirlpool und die Duschen.
Außerdem sind darin die „Hurenspinde“ integriert.
Die Sauna ist sehr klein und dunkel. Zu viert kann es da schon eng werden.
Wer nicht gerne in einen Fahrstuhl steigt, sollte es lieber lassen.
Durchs Fenster bekomme ich den ganzen Trubel draußen mit.
Erinnert mich ein wenig an einen Bienenschwarm oder an einen Ameisenhaufen.
An der Treppe zu den Zimmern staut es sich.

Die Schweißperlen auf meiner Haut fangen an zu rinnen und ich entscheide mich für eine kalte Dusche.
Es gibt zwei Stück die sich auch ganz gut einregulieren lassen.

Der Kontaktraum / Bar ist gut besucht und es kommen immer noch neue Dreibeiner an.
So langsam sollte ich mich für eine Dame entscheiden – nicht dass die Auswahl zu klein wird.

Am Tresen reicht mir Cleo (RO) ein Glas Wasser. Sie hat einen Hammerbody. Bei Ihr passt alles zueinander.
25 J, B-Cups, 1,70 m auf 14 cm Nuttentreter, schwarze lange Haare und ein wunderschönes Gesicht.
Ihr Röckchen ist so hoch, dass ich Ihre Lippen sehen kann.
Glattrasiert – so mag ich das.
Im Geiste fahre ich mit meiner Zunge durch ihren Schritt…

Mir ist aber vorher eine kleine Schwarzhaarige aufgefallen. Laut Homepage müsste es sich um Silvia handeln. Deshalb gehe ich mit Cleo nicht gleich auf Tuchfühlung.
Ich setz mich an den letzten freien Tisch und sehe Silvia wie Sie an einem anderen Freier klebt.

Cleo will’s wissen und setzt sich zu mir. Sie strahlt mich an und ich entscheide mich umzudisponieren.
Wir plaudern ein wenig belangloses Zeug und kommen dann aber doch schnell zum eigentlichen Punkt.
Die Unterhaltung in Englisch und Deutsch ist mit ihr aber etwas holprig.
Zimmer sind grade keine frei und sie zeigt mir Holzhütten im Ruheraum.
Ich schau mal rein und lehne ab. Hat was von einer Verrichtungsbox für wissenschaftliche Untersuchungen.
Dreibeiner sitzen auch noch davor und die sollen ja schließlich nicht neidisch werden wenn ich komme.

Wir stellen uns also am Stauende an. Es dauert ca. eine halbe Stunde bis endlich ein Zimmer frei wird.
Ab nach oben. Vor meinen Augen ein wahnsinnig schöner kleiner Apfelpopo.
Anal ist aber bei ihr tabu. Leider. Fuck.
Wieso lassen sich die geilsten Ärsche eigentlich fast nie ficken?
Das Zimmer ist recht kalt und mit einer Badewanne ausgestattet. Die Fickmatraze ist schön erhöht, das Leder darauf hat aber schon bessere Tage gesehen.
Im Zimmer hängt eine funktionierende Wanduhr. Endlich habe ich mal die Zeit im Auge.

Sie geht sich kurz frisch machen und kommt gleich wieder.
Das Bett mit Handtüchern belegt und los geht es.
Mein Intim-Piercing erstaunt sie und sie hat Angst, dass der Gummi reißen oder es ihr sogar Schmerzen bereiten könnte.
Ich kann ihr die Angst nehmen und sehe auch die Neugierde in Ihren Augen.

Wir fangen mit ein paar Streicheleinheiten an. Sie gibt mir die zärtlichsten und tiefsten ZK´s die man sich nur vorstellen kann.
Das letzte Mal habe ich mich bei meiner letzten großen Liebe so gefühlt.
Verdrehen mir dir Huren jetzt schon den Kopf?

Nach GF6 ist es mir aber nicht. Ich will diesen geilen Körper ficken und sehen wie Sie reagiert.
Ich setze mich auf und sie beginnt mit FO. Ihre Lippen üben genau den richtigen Druck aus.
Massiert dabei schön den Schaft. Immer wieder kommt es zum Augenkontakt und das Luder weiß wie es mich verrückt macht.
Um nicht zu früh abzuschießen, zieh ich sie an die Bettkante und fange an sie zu lecken.
Sie genießt es. Kein lautes, aber auch kein gespieltes Gestöhne folgt.
Ihre Möse ist samtweich und schmeckt wie der beginnende Frühling.

Sie spürt, dass ich es jetzt brauche und stülpt gekonnt einen Latexanzug über meinen Schwanz.
Ein letzter Kontrollblick aufs Piercing und langsam nehme ich sie in der Missio.
Sie ist richtig nass und mein Schwanz meint es wären 40°C in ihr.
Was für eine geile Muschi.
Die Angst des Kondomreißens ist gewichen und wir steigern das Tempo.
Ich dreh sie zur Seite und tauche extrem tief in sie ein.
Mein Schwanz sagt abspritzen – ich genieße jedoch jeden Augenblick und möchte es unbedingt noch hinauszögern.
Lange geht es bei dem Anblick aber nicht und in der Doggy spritze ich unter lautem Stöhnen und zuckendem Körper ab.

Sie kontrolliert sofort den Gummi und ist sichtlich erleichtert, dass alles eingetütet wurde.
Runter das Ding, gesäubert und obwohl schon fertig, immer noch schöne zärtliche ZK´s danach.
Sie küsst wirklich sehr gut.

Bei der Übergabe des Hurenlohns (50.- Euro) gibt es noch ein Küsschen und ein you´re welcome.

Dusche – Saunagang –Dusche und ans Buffet.
Ziemlich kleiner Raum und man isst mehr oder weniger mit dem Gesicht zur Wand.
Es sieht aber alles sehr frisch aus, ist reichlich bestückt und durchaus essbar.
Einziger Kritikpunkt: Der Balkanreis im Chafing-Dish war kalt.

Der Stau hat sich inzwischen aufgelöst. Ich hol mir nochmals ein Glas Wasser und schau durchs Fenster den Außenbereich an.
Da liegen sie, die müden, ausgesaugten Mitstecher.
Mir kommt ein Bild von Robben auf einer Sandbank durch den Kopf. Ganz hinten könnte aber auch ein Walross liegen.

Ich leg mich in den Ruheraum und schau mir Musikvideos an. Das Mobiliar hier hat auch schon sichtlich gelitten.
Plötzlich legt sich eine etwas fülligere Litauerin zu mir. Name ist mir leider entfallen.
Ich erklär ihr, dass ich gerade abgeschossen habe und heute wahrscheinlich keinen Bedarf mehr hätte.
Sie weiß, dass es heute mit mir nichts mehr wird. Trotzdem schmiegt sie sich an mich und wir unterhalten uns wirklich sehr nett.

Cleo läuft mit einem gefüllten Teller Richtung Veranda und lächelt mir zu.
Was für einen Hammerbody sie doch hat…

Ich verabschiede mich von der Litauerin und geh in den ausreichend großen Umkleideraum.
Streetwear angezogen und ausgecheckt.

Fazit:
Ein kleiner Club der aufgrund des hohen Zulaufs an seine Grenzen trifft. Ärgerlich sind die Wartezeiten bis ein Zimmer frei wird.
Dieser Missstand sollte sich aber durch den Neubau von 3 Zimmern bald entspannen.
Das Mobiliar sollte meiner Meinung demnächst auch einem Facelifting unterzogen werden.

Die Damen sind alle durchaus freundlich und nicht aufdringlich.
Großer PLUSPUNKT – fast alle Damen sind komplett nackt und es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Ich werde sicherlich irgendwann einmal wieder dort aufschlagen – wegen euerer Beiträge habe ich vorher aber noch einige andere Themen abzuarbeiten.
Dafür kann ich aber nur Danke sagen...

Frenum
__________________
Ich komme am liebsten wenn ich schon da bin...
__________________________________________________ _________________________________________
Falls es jemals zu einem Gutschein kommen sollte? Bitte 1.Paradise / 2. Pirates Park. Danke.
Antwort erstellen         
Alt  14.03.2012, 10:11   # 103
Wishmaster74
 
Mitglied seit 20. January 2008

Beiträge: 5


Wishmaster74 ist offline
Mal wieder ein schöner Tag im Point

Mal wieder ein schöner Tag im Point
Bin so gegen 17 Uhr aufgetaucht , wenig Männer anwesend ( ist normal zu dieser Zeit ) ,aber CDL so ca. 15 anwesend !!!!

Ich buchte:
Sonja seit kurzer Zeit im Club !

Gesicht: hübsches Gesicht
Haare: blond, lang
Haut: hell
Figur: KF 36
Titten: C-Cups (Silies)
Größe: ca. 1,70 m
Alter: ca. 29 Jahre
Herkunft: Rumänien
Sprache: deutsch
gebuchter Service : 1 CE 50 Euro Standard + TIP ,28 min Gesamtzeit auf Zimmer , ,Top Performance ,tiefe ZK ,FO ,Fingern , Reiter , Doggy , Missy, gibt sich sehr viel Mühe ! ,hatten uns vorher schön unterhalten !
Kein Zeitdruck, lachten , Chemie hat gestimmt !

Hatte noch ein paar mehr Buchungen , aber ich möchte nicht gleich zu viel preisgeben , denn der Genießer schweigt !!!!!
War echt super Tag und erst gegen 1 Uhr nach Hause gefahren !!!!
Denn besser als lesen ist da gewesen zu sein !!!!


LG

Wishmaster74
Antwort erstellen         
Alt  13.03.2012, 21:27   # 102
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 16. September 2003

Beiträge: 643


sexiehexie ist offline
Wink Bilderservice "Nachtrag" :)

Bild - anklicken und vergrößern
Karina_Point1.jpg   Karina_Point2.jpg   Karina_Point3.jpg   Karina_Point4.jpg   Karina_Point5.jpg  

Karina aus Rumänien

Einfach top, immer gute Laune, mehr "Service" geht nicht !
"Meine persönliche Meinung"

Sehnsüchtige Grüsse

sexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.03.2012, 20:38   # 101
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 453


vagabontule ist offline
FKK-Point - Karina

Zitat:
Sexiehexie: KARINA aus Rumänien, ist auch für mich eines der Perlen im POINT !!!!
Du hast vollkommen recht...
Blasen ist nun mal ihre Spezialität.
Ich habe sehr selten so ein gefühlvolles blasen erlebt.
Wenn ich nächstes mal nach Darmstadt fahre, werde ich auf ein Blas-Konzert dirigiert vom Karina einfach halten müssen...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.03.2012, 19:08   # 100
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 16. September 2003

Beiträge: 643


sexiehexie ist offline
Thumbs up Bilderservice :)

Bild - anklicken und vergrößern
Karina_Mola-INNA1.jpg   Karina_Mola-INNA2.jpg   Karina_Mola-INNA3.jpg   Karina_Mola-INNA4.jpg   Karina_Mola-INNA5.jpg  

Hall, lieber weissfastnix

KARINA aus Rumänien, ist auch für mich eines der Perlen im POINT !!!!

Eine absolute Traumfrau, vom "Menschlichen, bis zum SEX" alles passt bei ihr.

Danke für deinen Bericht

Grüßle in`s Badische

sexiehexie


P.S. Im April, sehen wir uns vielleicht wieder.
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.03.2012, 12:11   # 99
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Red face Schlange stehen im Point am vergangenen Freitag

Laut Auskunft der Rezeption war 26 Frauen da – das könnte hinkommen. Auch eine entsprechende Anzahl von Männern war anwesend.
Schon während des Umziehens hörte ich die Stimme eines Bekannten. Als ich vom Duschen kam, stellte ich fest, dass er zusammen mit einer SDL auf ein freies Zimmer wartete – und nicht nur er.
Einige warteten mehr als eine Stunde, um für 30 Minuten aufs Zimmer zu können. Zwischendurch waren auch alle Hütten im Wintergarten belegt. Einerseits war es ja gut für die Mädels, es war viel Betrieb, andererseits war es natürlich auch total beschissen, weil gerade das Stammpersonal des Point deutlich mehr Umsatz hätte machen können, wenn die sinnlosen Wartezeiten entfallen wären. Es wird höchste Zeit, dass die neuen Zimmer fertig werden.

Eigentlich wollte ich mir an diesem Tag ein Alternativprogramm zu Karina gönnen, aber Kathrin, die ich gerne mal „getestet“ hätte, war nicht da, andere warteten ewig auf ein Zimmer und hatten schon den nächsten Gast in Aussicht und nachdem Karina mir angedeutet hatte, dass sie nach dem aktuellen Gast Zeit für mich hätte, wenn ich will, warf ich meine Planung über den Haufen.
Ihr Gast, der eigentlich auch auf ein Zimmer wollte, entschloss sich irgendwann um und akzeptierte schließlich ein Hütte, damit er überhaupt noch zum Schuss kommt. Das kam mir natürlich zu gute, dann musste auch ich nicht mehr so lange warten.

Als Karina vom frisch machen kam, plauderten wir eine Weile in der Bar (im Wintergarten waren alle Plätze belegt), bis wir uns dann auch darauf einigten, ein Zimmer zu suchen. Sie fragte nach – wir hätten den Platz drei oder vier in der Schlange bekommen …
So fiel auch mir die Entscheidung für eine Hütte nicht schwer. Wir hatten Glück, in diesem Moment standen sogar zwei zur Wahl.
Zum eigentlichen Date muss ich nicht mehr viel sagen, es war wie immer GF-6 vom feinsten mit Kuscheln, Küssen, Lecken, Blasen, gegenseitiger Massage und GV in diversen Stellungen. Gekommen bin ich allerdings durch Handbetrieb in der 69, weil ich inzwischen total überreizt und schweißgebadet war.
Ursprünglich wollte ich nur eine halbe Stunde bleiben, aber erstens war es so schön und zweitens schreckte mich der Gedanke, bei der nächsten Auserwählten wieder ewig warten zu müssen, so erhöhte ich auf eine Stunde.

Sogar gegen Mitternacht ließ der Andrang auf die Zimmer kaum nach, an der Treppe standen immer noch Paare, die warteten, obwohl kurz vorher ein Zimmer, das mindestens vier Stunden am Stück belegt war, frei wurde. (Der Kollege, der von dort kam, sah durchaus zufrieden aus!)

Es waren auch einige Neuzugänge da (angeblich auch welche vom Sir's Club), für die es an diesem Abend nicht wirklich gut lief. Als ich kam, standen längere Zeit zwei Mädels im Eingangsbereich herum wie bestellt und nicht abgeholt – es hatte eher was von Laufhaus an sich, wie sie sich aufführten. Später saßen sie gemeinsam im Wintergarten auf dem Sofa, eine der beiden hatte gegen Mitternacht sogar tatsächlich einen Gast. Für diese beiden war es wohl nicht gerade der beste Tag, um im Point einzusteigen.
Optisch hätten sie mich beide gereizt, eine war ca. 170-175 cm groß, hatte lange glatte dunkle Haare bis in die Mitte des Rückens, KF 36, B-Cups, ein bildhübsches Gesicht, insgesamt fast eine Model-Figur, die andere war vergleichbar mit Maya, die auch mal kurz im Point war:
Höchstens 160 cm groß, KF 32, skinny, A-Cups, schulterlange rötlich-blonde Haare mit Mittelscheitel, wenn ich es richtig mitbekommen habe, nennt sie sich Rebecca. Vielleicht bleiben sie eine Weile und ich habe unter anderen Umständen mal die Möglichkeit, näheren Kontakt zu knüpfen.

So long,

weissfastnix
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:14 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)