HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
Amateursex
Meine Frau, die Hure ...

gratiszeiger.com | loquidoki.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Nordrhein-Westfalen (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Nordrhein-Westfalen
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  18.01.2007, 14:32   # 1
18jahre
Stöckel und Strapse
 
Benutzerbild von 18jahre
 
Mitglied seit 3. November 2004

Beiträge: 668


18jahre ist offline
Thumbs up GoldenTime in Brüggen - TESTBERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg   Foto_2.jpg   Foto_4.jpg   Foto_5.jpg   Foto_3.jpg  

Plane demnächst einen Ausflug nach Brüggen. Das GoldenTime wird ja derzeit als bester Club überhaupt gehandelt, vor allem wegen der Auswahl der jungen hübschen Mädels. Für Bayern etwas schwer erreichbar. Hat jemand Erfahrungen über Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten in der Gegend? Plane derzeit Zug bis Düsseldorf oder Mönchengladbach und dann Mietauto. Ganze Strecke mit dem Auto ist mir zu weit. ÖPNV + Taxi scheint ja etwas nervig zu sein.

Erlebniseindrücke sind hier natürlich auch erlaubt.
Rheinforum kenne ich

Zitat:
Goldentime
Tel.: 02163-8894760
www.goldentime.de
Heidweg 1, 41379 Brüggen

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  09.09.2018, 14:13   # 262
reichenberg
 
Benutzerbild von reichenberg
 
Mitglied seit 16. February 2018

Beiträge: 92


reichenberg ist gerade online
MEIN BERICHT aktuell vom 08.09.2018
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...9&postcount=83

@PornJo
Du meinst sicherlich Jolie die 1,81m junge schlanke Stute (deutsch-Polin). Ja GF ist bei ihr sehr heiß. Optikfick+Servicegranate. Leider ist dein "Bericht" etwas mager. Daher weiß ich nicht ob du nun die meinst.
__________________
MITFAHRER GESUCHT. AUS DER REGION STUTTGART NACH NRW (FKK GOLDENTIME). WER INTERESSE HAT BITTE MELDEN!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.09.2018, 01:14   # 261
PornJo
PJ
 
Benutzerbild von PornJo
 
Mitglied seit 22. November 2015

Beiträge: 527


PornJo ist gerade online
FirstTime GoldenTime

Nachdem ich vorab von einem Kollegen mit den nötigen Infos versorgt wurde (Merci nochmal an dieser Stelle) habe ich meinen Erstbesuch im GT gestartet. Ich muss sagen es hat sich gelohnt. Ich bin schwer begeistert! Es war ein sonniger heißer Tag, einfach perfekt für einen Besuch im GT mit dem riesigen Garten!
Nachdem ich mich im Labyrinth mal zurechtgefunden habe bin ich auch schnell im besagten Garten gelandet, wo ich nach einer kleinen Stärkung auch erst mal verweilt habe. Bis Roxy sich zu mir setzte. Laut eigenen angaben selbst noch nicht so lange dort. Trotzdem weis sie mehr wie ich und dass perfekte ST Thema ist gefunden. Ich bin ihr gegenüber nicht abgeneigt und ich gehe mit ihr aufs Einstandszimmer. Besser gesagt in die sehr gut ausgestattete Hütte. Beginnend nach ein paar Zärtlichkeiten, wie üblich mit BJ. Eher durchschnittlich aber Ok. Ich bin nicht richtig in Fahrt gekommen, deshalb habe ich mich dann für einen HJ entschieden. Fazit: Alles Ok.

Im Clubraum war nicht viel los. Denkbar bei dem Wetter. Nachdem ich alles ein bisschen auf mich wirken lassen habe bin ich auch wieder raus und habe in der Lounge entspannt. Da kommt Jolie Wir kommen ins Gespräch und später ins Zimmer. Wo ich einige Zeit mit ihr verbracht habe in der wir feinsten GF6 hatten.

Auf dem Weg zum Spind habe ich noch eine DL gesehen die mir so richtig zugesagt hat. Die ging mir hinterher des längeren nicht mehr aus dem Kopf. Zu blöd dass ich aber keine Zeit mehr gehabt habe für ein weiteres Zimmerchen.

Beim gehen dann noch ein nettes Pläuschchen an der Rezeption, und mit einem guten Gefühl weitergefahren.
Wie gesagt war ich schwer begeistert, was heißt dass ich da wieder hin muss.
__________________
Guten Fick

Antwort erstellen         
Alt  02.09.2018, 18:15   # 260
reichenberg
 
Benutzerbild von reichenberg
 
Mitglied seit 16. February 2018

Beiträge: 92


reichenberg ist gerade online
Zitat:
Ausgangspunkt sind folgende vereinfachte Annahmen:
- Kosten GT: 110 € für Flug und Mietwagen. Dazu kommen 60 € Eintritt.
- Ein Münchner Vergleichsclub (Sunshine): Keine Anreisekosten. 50 € Eintritt.
Das heißt für die NRW Variante fallen 120 € höhere Fixkosten an.
Ja das GT ist schon spitze. Daher haben wir (aus der Region Stuttgart) mal überlegt ein Ficktaxi von Stuttgart zum Goldentime zu etablieren. Ich werde hier nicht mehr groß schreiben. Der Club spricht für sich. Jede Anreise ist es wert. Wer aus der Region Stuttgart, Heilbronn oder aus der Nähe meines roten Pfeils in meinem Profilbild kommt, kann bei uns bequem mitfahren Tür-zu-Tür Fahrten sozusagen gegen Sprit-entgeld. Kann sich jeder gerne melden. Ich denke der Club freut sich auch, wenn einige Hurenböcke von weiters weg Initiative ergreifen (wobei nötig haben die es nicht, die sind gut voll). However, genauere Infos:

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...90#post2179990
__________________
MITFAHRER GESUCHT. AUS DER REGION STUTTGART NACH NRW (FKK GOLDENTIME). WER INTERESSE HAT BITTE MELDEN!
Antwort erstellen         
Alt  17.08.2018, 22:11   # 259
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.723


lusthansa69 ist gerade online
Ungewohnt an so nem Montag ins GT. Gegen 1230 aufgeschlagen, geht schon ganz schön zu, ahhh Elvira heute besonders lecker mit glatten Haaren und Brille. Die Hühnerstange voller D-Mädels, das hätte ich jetzt eher nicht erwartet, dachte die sind tendenziell am Wochenende da.

Raus zum essen. Hmmm noch 40 Minuten dann hab ich was zu erledigen, für einen Sunshinefick ist das zu knapp. Also mal ganz hinten im Eck auf einem Bett breitgemacht und bisschen gearbeitet (ick liebe NRW-Clubs). Ein Typ kommt an und will sich die Liege davor nehmen - und nervt recht schnell, da er zum einen "Anschluss sucht".. Hallo ich bin der blabla.. ich bin gestern geschieden worden, bin...blabla.... und zum anderen ständig an der Liege rummacht. Kissen rein, Kissen raus, Sonnensegel auf (klappt zusammen), *rumbastel* was eh scheißegal ist weil die Sonne aus der anderen Richtung kommt... Ich flüchte an Elvira vorbei ins Auto...

Wieder zurück und rein zu Elvi... scheiße, geht grad aufs Zimmer. Das DIE ein kurzes Zimmer macht ist sehr unwahrscheinlich.... hmmm was haben wir sonst im Angebot??? Die "Türwächterin"...Bämmela... hmm kann grad alles Elvira nicht schlagen. Na dann mal was Essen. Die Nervensäge lässt das Geschirr fallen...

Danach wieder rein... Elvira...yess... Outdoor und sagen wir mal eine gemütliche..eine sehr gemütliche und französischlastige Stunde (nachdem wir Kissen eingesammelt hatten, die der Blödmann alle in "seiner" Lieger verbaut hatte...)

Ich sitze in der Sauna - zufrieden, das "Zimmer" war so toll, da brauchts kein zweites. Aber selbst ich blinder Maulwurf erkenne, wenn Bianca an der Sauna vorbeischwebt.. raus.. hinterher und mich neben Bianca gesetzt, die erst mal nichts merkt. Elvira, die ihr gegenüber sitzt gibt ihr dann Zeichen, Bianca fällt fast vom Stuhl und Elvira vor lachen auch. Outdoorspässken ist "natürlich" nichts für Miss "i`m just a normal girl-Bianca", also in ne Hütte....1h best-of-Bianca...

Abschiedsrunde und Abflug

lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  05.08.2018, 22:17   # 258
Zungenschlag
Sturm & Drang
 
Benutzerbild von Zungenschlag
 
Mitglied seit 24. June 2003

Beiträge: 4.029


Zungenschlag ist offline
Cool

War am Donnerstag Abend wieder da, obwohl mir der Living Room von den Girls eigentlich etwas besser gefällt. Das LineUp war deutlich eingeschränkter als noch beim letzten Mal. Freilich immer noch sehr gut und viele. Doch die NRW-Urlaubszeit macht nicht vor den Clubs halt und viele Girls gehen daher ebenso in den verdienten Jahresurlaub. Fiel mir in allen besuchten NRW-Clubs diese Woche stark auf und die Kollegen erzählen selbiges von anderen Clubs...


LR Bianca hatte ihren freien Tag, daher leider verpasst. Seit nem Monat ist sie im GT. Die wäre sonst meine erste Wahl gewesen. Sahneschnitte mit perfektem Hammerservice!


Beim Essen fiel mir die hellhäutige Giorgiolina auf. Die Blonde ist neu im GT. Hat ihre wunderschöne Naturoberweite stets unverhüllt präsentiert den ganzen Abend. Sicher DER Blickfang. Frau ist sich dem bewusst und kommt auch sonst recht selbstbewußt und nett rüber. Ein Kollege blieb dann länger mit ihr weg und schien seinen Spaß gehabt zu haben. Sehr attraktive Frau, die auch meine Heimatstadt kennt (doch eher von unattraktiver Location)...

Leider war sie mir am späteren Abend etwas zu unkonkret und schnippisch im sehr ausgedehnten Small Talk in Viererrunde kurz vor Feierabend. Da merke ich auch ohne dass sie es erwähnen müsste (aber es dennoch nebenbei tat), dass der Gedanke "hier gehts nur ums Geld" bei ihr leider nicht zur angenehmen Nebensache wird...

Für mich daher NULL Kopfkino und die Bestätigung, dass sie trotz toller Optik vom Zwischenmenschlichen nicht in mein Beuteschema passt. Denn guten Service scheint sie zweifellos zu können, das strahlt sie auch definitiv aus, doch tolle Illusion dagegen nicht im Angebot...

Ihre deutlich stillere, blond-braun gelockte Freundin Lori ist dagegen die unscheinbarere. Aber diese kann auch ohne Worte sehr verführerisch und unaufdringlich mit den Augen flirten und viel Herzlichkeit ausstrahlen...
Wäre ich nicht gerade vom Zimmer gekommen, wäre letztere daher definitiv noch für einen Abschlussquickie in Frage gekommen. Viel Zeit vor Feierabend war aber ohnehin nicht mehr und beide Damen wollten wohl daher sowieso nicht unbedingt mehr zimmern, bevorzugten einen angenehmen und langen Plausch mit uns.


Mein Zimmergang mit Juliana war guter GT Durchschnitt. Freilich: anderswo kann das schon absolutes Highlight sein, aber im GT erlebte ich auch schon bessere Zimmer und so wird mir das keine bleibende Erinnerung sein. Unzufrieden war ich gar nicht, aber auch hier fehlte mir das gewisse Etwas, welches ich Illusionsfaktor nenne.
Die Rumänin buchte durch fehlende ZK (nur Lippenküsse) gleich am Anfang die halbe Stunde mit mir. Ihr perfekter, natürlicher Mädchenkörper, ein schöner BJ und sehr angenehme Popperei ließen es dennoch zum angenehmen Erlebnis werden. Sie ist nett und ansonsten Service orientiert. Der enge Abschlussritt und ihre niedliche Oberweite, das hübsche Girl next Door Gesicht und ein süßes Lächeln vor Augen, den geilen, kleinen Knackarsch in Händen, waren durchaus sehr befriedigend. Echte Reinfälle mit Stammgirls sind im GT wohl sowieso kaum vorstellbar, die Optik und Haptik auch bei ihr 1A und ganz wichtig, da eher seltener dort, ihre herrliche Natürlichkeit im dezent geschminkten Aussehen...


Ich bleibe auch nach mehreren Besuchen in den letzten Wochen dabei: mein Lieblingsclub wird das GT nicht. Der Garten, das Essen und das LineUp sind jedoch gerade im Sommer immer einen Besuch wert und dem mitgereisten Kollegen wollte ich einen der besten Referenzclubs zeigen zu seinem NRW Einstieg.

Antwort erstellen         
Alt  25.07.2018, 22:16   # 257
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.723


lusthansa69 ist gerade online
Kurze Überlegung ob es ins Aca oder ins GT gehen sollte - LR stand nicht zur Diskussion, denn es brauchte Abwechslung! Für Aca sprach das zu Letzt bessere lineup - für das GT das Wetter, das bessere Essen und - die hüüüüübschere Rezimaus...

1105 eingelaufen und ab ins Getümmel. Eine blonde Stammmaus an der Bar lächelt mich an. Ich würde sie als Polin einsortieren. Das wäre schon mal was, die ist sonst immer gut gebucht und hab ich schon paar mal Outdoor-vergnügen gesehen. Und - das ist für mich im GT echt ein Feature!

Aber erst mal was lecker Essen. Paar deutsche Mädels machen es sich breit. Eine schaut geil aus - aber zu zickig (Zitat: "Ich kann nicht einen Mann haben, der 1800€ verdient und wenn ich einmal Shoppen gehe, fängt er an zu weinen!")...

Also lieber zu der mutmasslichen Polin, die sich als Elvira vorstellt. Über eine Anmerkung über eine in Rumänien sehr bekannte TV Figur klärt sich ihre Herkunft schnell. Und mit "Wenn Du das weisst - magst Du Rumäninnen...." ist auch mein Verhältnis dazu klar. "Indeed". Es geht raus, grosse Liege in der Sonne. Feinstes und softes Rambazamba im Sonnenschein - da hat das Kopfkino wieder was für die nächsten Jahre - das ist schwer zu toppen...

All man`s sweet Bianca ist da - wegen sheldoning gibts nur Hallo & Bussi als der Sponsor mal kurz ums Eck ist. Juliett erwische ich mal nicht beim Mädelsratsch oder am Spielo - also hin. Sie kuckt leicht zerknittert und hält sich den Kopf? Ah Ohrenweh. Ich verspreche die Klimaanlage "dort wo wir jetzt zusammen hingehen" auszumachen. Also nach laaaanger Zeit mal wieder die hübsche Maus. Blasen und reiten vom feinsten!

Der Laden ist - wie meist am Sonntag - rappelvoll. D.h. ab 15:00 werden die ersten Gäste abgewiesen, es ist zu voll! Paar Mädels vom Living Room verlegen kurzfristig ins GT was zu einigen überraschenden "Was machst DU hier? Das frag ich DICH auch?" Sprüchen führt....

Abflug - geflashed. Vom Club? Von der einen oder anderen Dame? Von der Rezimaus? Man(n) weiss es nicht... und is ja letztendlich Wurscht...

lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  22.07.2018, 23:12   # 256
Zungenschlag
Sturm & Drang
 
Benutzerbild von Zungenschlag
 
Mitglied seit 24. June 2003

Beiträge: 4.029


Zungenschlag ist offline
Thumbs up Alexandra, Mia und der Premium Club...

Aus einem anderen Thread, aber übers Golden Time:

Zitat:
Zitat von Zungenschlag Beitrag anzeigen
In anderen Clubs is(s)t die Geschäftsleitung rund um die Uhr im Club, für alle sichtbar und ansprechbar und achtet sehr genau darauf, dass das Personal alle zu erfüllenden Alltäglichkeiten im routinierten Ablauf schnell und korrekt erledigt. Man ist dabei an höchsten Maßstäben orientiert. Das zieht vor allem die gutsituierten Gäste in Scharen in den Club...
Hier wird ununterbrochen aus Sicht der Gäste gedacht und gehandelt, teilweise zu dritt auf Kontrollgang bei starkem Kundenandrang. Das viele Personal kümmert sich dann oder wird darauf hingewiesen, künftig mehr Augenmerk auf die Kleinigkeiten zu legen. Freundlich und entspannt, nicht demotivierend, aber stets kritisch und fordernd. Da entsteht kein Schlendrian beim Personal oder hektische 5 Minuten Betriebsamkeit beim Kontrollgang, um danach wieder...
Das Personal ist daher stets hellwach ohne gestresst oder demotiviert zu wirken. Das freundliche Arbeitsklima wirkt sich auf alle positiv aus. Viele freundlich dreinschauende, aber eben auch geforderte Arbeiter. Am Mittwoch erst in Brüggen im GT zum x-ten mal erlebt. Der teurere Eintritt relativiert sich durch absolute Perfektion und Sauberkeit im Club. Selbst das Essen, zum Niederknien und in Sterne Qualität (z.B. u.a. Geflügelbraten in Weißweinbuttersauce mit Salzkartoffeln und Romanesco, Stracciatelladessert mit Schokosahne --- WOW!!). Für mich nicht wichtig, aber es trägt massiv bei, diesen Club als Premium zu betrachten. Ganz abgesehen davon, dass Optik und Service bei den Girls nicht nur an einer oder zwei Händen abzählbar sehr gut sind, sondern bei 95%...
Der Mehrpreis beim Eintritt amortisiert sich schon bei Buchung eines einzigen Extras auf Zimmer: das meiste kostet hier nämlich maximal die Hälfte im NRW Tarif...

Letzte Woche war ich am Mittwoch wieder da.
Sehr schönes Wetter, ein sehr schöner Club-Tag!


Alexandra, 26, HU

Sie war vorher vier Jahre im LR und Oceans. Blonde, lange Haare. Sehr hübsch. ZK öfter, aber stets nur kurz. Sonst sehr fein. Hat Spaß gemacht in der Hütte am frühen Nachmittag. GFS und viel herumgealbert. Gerne wieder, obwohl ich sie mehr küssen wollte...



Das Highlight des Tages war

Mia, 22, "Deutsche" mit italienisch/holländischen Wurzeln

Irgendwann am Nachmittag gehe ich zufällig an der Rezeption vorbei, als sie gerade eincheckt.

Hammer-Optik!

Schwarze, lockige, lange Mähne. Man sieht ihr an, dass sie ne ganz liebe mit Selbstbewusstsein, aber eher wenig Erfahrung in diesem Job ist. Dafür ist sie Tänzerin und weiß sich zu bewegen...

Sie ist viel zu beschäftigt und aufmerksam, um mich zu bemerken. Denn offensichtlich ist sie ganz neu hier und bekommt eine Club(ein)führung von der Rezi-Dame und dann von einer herbeigerufenen Kollegin.

Etwas später nimmt sie im Kontaktraum Platz und beobachtet interessiert das Treiben für ca. 20 Minuten. Ihr Fokus liegt mehr bei den Girls, studiert das Verhalten ihrer Kolleginnen. Es ist drinnen und draußen einiges los.

Von mir nimmt sie zunächst wenig oder keine Notiz, weil ich schräg zu ihr, fast hinter ihr sitze. Ich sehe gerade noch ihr hübsches Gesicht. Eigentlich habe ich den Gedanken schnell verworfen, mich zu ihr zu gesellen, weil ich gerade Bock auf einen Profi habe. Und eigentlich beachte ich die sehr hübsche daher gar nicht mehr, bin aber auch von den anderen Damen etwas gelangweilt. Mein bevorzugter Wesenstyp ist hier nicht so übermäßig häufig, Optik dafür sehr viel.

Gigi, siehe letzten Bericht, kümmert sich um einen Japaner. Das wird länger dauern. Den kenne ich schon von den letzten beiden Malen. Scheint Stammgast am Mittwoch zu sein. Er bindet seine Auserwählte vor und nach dem Zimmer länger und ist auch nicht in einer halben Stunde fertig. Ich will am Abend noch woanders hin und muss dafür nach Köln. Also auf die liebe "Miss TOP-Model Germany Escort", brauche ich nicht mehr hoffen.

Die Erwählten eines gut informierten Kollegen, der erst am Wochenende da war, finde ich nicht, trotz intensiver Suche. Juliette und Elvira waren entweder heute nicht da oder sehr lange am Zimmer. Die Beschreibung war sehr gut und ich hätte die erkennen müssen. Haarfarbe blond oder blondiert war heute eh nicht stark vertreten und ich wusste durch Aufmerksamkeit und ein paar wenigen Kurzgesprächen, um Namen zu erfahren: die beiden sind definitiv am Nachmittag nicht zu sehen gewesen, weder drinnen noch draußen...

Die ebenfalls gelobte Trinity entdeckte ich hingegen sehr bald. Wir unterhielten uns auch etwas, aber vermutlich musste nicht nur ich feststellen: Nein, die Chemie passt -zumindest heute - gar nicht zwischen uns. Überhaupt wirkte sie nicht sonderlich glücklich und in keiner Weise an den anwesenden Männern interessiert. Wird also nicht nur an mir gelegen haben. Vermutlich einen schlechten Zeitpunkt erwischt, um sie kennenzulernen. Auch wenn es Zufall war, dass wir fast nebeneinander saßen.

Da war also gerade nichts für mich. Zumindest kein Volltreffer. Den Raum scannte ich schon fast ne halbe Stunde aufmerksam auf Veränderungen. Schien mir vielversprechender als weiterhin draußen wie vorher. Die (Hütten-)Rückkehrerinnen durch den Ausgang im Blick. Manche Optionen beschäftigt, andere gerade nicht auf meiner Wellenlänge.


Doch nun wird Mia aktiv!

Von gefühlt 100 Gästen um uns herum, bin ich der allererste und einzige, den sie anspricht, obwohl sich unsere Blicke bislang nicht wirklich kreuzten! Mehr noch: sie steht dafür auf und kommt direkt auf mich zu, durch den halben Raum. Ich sehe das aus dem Augenwinkel und werde nervös. Eigentlich wollte ich doch gar nicht mehr mit ihr...

Kurz vor mir, weicht sie einem Tisch aus und kommt dann immer langsamer werdend, von der Seite. Offensichtlich hofft sie, dass ich sie anschaue und meine Zustimmung für ein Gespräch signalisiere. Ich bin nervös. Ausgerechnet DIE Optikbombe sucht sich MICH aus etlichen Männern im Raum aus und schenkt den anderen nicht mal einen Blick von der Seite?
Egal, ob Anfängerin oder nicht: derart ausgewählt, KANN das nur ein HIGHLIGHT werden!

Ich denke gar nicht weiter nach. Ein Flirt-Automatismus setzt bei mir ein. Ich lächle und schaue in ihre wunderschönen Augen. Ob sie sich zu mir setzen darf?

Die Chemie passt sofort. Sie wäre heute neu hier... "Ja, ich weiß! Und du bist Mia." Erstaunen in ihrem Gesicht. "Ich habe dich bei der Ankunft gesehen und den Namen, den du als Clubnamen genannt hast. Und außerdem bin ich baff, dass du mich hier als erstes ansprichst, obwohl ich dir bisher kein Lächeln schenkte." Noch mehr erstaunen in Ihrem Gesicht. "Woher weißt du? Ich habe nicht bemerkt, dass du mich beobachtest, obwohl ich sehr oft zu dir rübergeschaut habe..."




Der Rest ist tatsächlich ein Selbstläufer! Der scheine ich wirklich gefallen zu haben und sie mir natürlich auch. Es fühlte sich daher alles nicht nach Paysex an!

Sie war 3 Wochen Flamingo Island (die Girls taugten mir dort 2017 nicht, obwohl der Club ganz ok ist, ihr ging es ähnlich) und letztes Jahr der Einstieg anderswo wenige Wochen. Man merkt die Unerfahrenheit im Paysex, aber mit gutem Sex und eigener Lust kennt sie sich offensichtlich sehr gut aus...

Superb!





Beim Gehen erwähne ich bei der Rezi-Dame, was sie wissen wollen: ungefragt, weil sie unser Date nicht bemerkt hatten. "Mia war richtig gut und ich ihr erster Gast hier. Auch wenn Mann ihr anmerkt, dass sie das noch nicht lange macht." Und "ja", auf ihre sehr interessierte Nachfrage, "ich würde wieder mit ihr. Definitiv!"
Weitere Details sind egal. "Ist echt ne total hübsche...", meint sie. "Und dann scheint sie ja auch gut zu uns zu passen. Danke für die Rückmeldung. Das wollen wir wissen." "Ich weiß", sage ich. "Hier und im Living Room schon öfter mitbekommen, dass es nicht egal ist, was Gäste über die neuen Girls denken..."


Golden Time und Living Room sind eben premium und da kommt nicht jede rein! Merkt Mann!

Antwort erstellen         
Alt  17.06.2018, 05:51   # 255
Zungenschlag
Sturm & Drang
 
Benutzerbild von Zungenschlag
 
Mitglied seit 24. June 2003

Beiträge: 4.029


Zungenschlag ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
goldentime-fkk-saunaclub-irina-01.jpg   goldentime-fkk-saunaclub-irina-02.jpg   goldentime-fkk-saunaclub-irina-05.jpg   goldentime-fkk-saunaclub-irina-06.jpg   goldentime-fkk-saunaclub-irina-09.jpg  

Hab mal Zeit gefunden auf der einschlägigen Bilderseite vom GoldenTime und Living Room zu suchen:

http://100girls.de/

Etliche Girls konnte ich wiedererkennen, aber leider sind meine beiden deutschen Augenweiden nicht dabei...


Dafür Irina:

http://100girls.de/goldentime-saunac...eggen/irina-25

Antwort erstellen         
Alt  15.06.2018, 16:59   # 254
Zungenschlag
Sturm & Drang
 
Benutzerbild von Zungenschlag
 
Mitglied seit 24. June 2003

Beiträge: 4.029


Zungenschlag ist offline
Bei mir läuft derzeit wieder die Aktion "Jagdreviere erweitern bzw. erhalten". Ist jetzt nicht so, dass ich in der Nürnberger Heimat unzufrieden wäre (FKK Palmas), aber Neuzugänge an TOP-Girls (Service/Aussehen) sind leider seltener geworden und mir ist wie immer v.a. nach Abwechslung, nicht immer nur bewährte Stammkräfte. Die Mischung machts für mich...

Pauschal lässt sich sagen: TOP-Girls in den guten NRW Clubs sind sehr häufig und daher problemfrei zu finden, in Süddeutschland generell etwas seltener und die besten meist länger dauergebucht als in NRW, also schwieriger zu zimmern. Gerade als Gelegenheitsgast.

Letzte Woche Babylon, nächste wieder Living Room, diese also GoldenTime.
Ebenso in meinem näheren Einzugsgebiet befindlich (nur ca. 500km ), daher auf zu goldener Zeit!

Anreise-Empfehlung von weiter her: Deutsche Bahn hat derzeit und besonders ab August wieder 19,90€ Spartickets (mit BahnCard wird daraus sogar 14.90€) zwischen großen Städten (Regionalbahnen gibts nicht zum Tiefst-Kampfpreis) und z.B. ab Düsseldorf bis Brüggen gehts problemfrei im VRR-Verbund im Nahverkehr weiter, z.B. mit 24 Stunden Ticket oder Einzelfahrschein.
Wobei zu beachten: Brüggen (Kaldenkirchen/Viersen etc.) ist schon arg in der Pampa und hier wird ein Großteil der Anreisezeit durch Umsteigerei und Bummelzug/Bus fahren verplempert. Das Ziel ist dabei auf vielfältige Weise erreichbar, aber "Tierpark Brüggen" die ideale Haltestelle ca. 7 Gehminuten entfernt (immer geradeaus am Gehweg an der Hauptstraße Richtung Kaldenkirchen geht es zum Club).


Zum Club

verliere ich nicht viele Worte, kann hier vielfältig nachgelesen werden:

- sehr schöner großer Garten, Teich und Wald, ideal für warmes Wetter, mit etlichen schönen Hütten für intime Zweisamkeit
- innen recht gedrängt, weil vergleichsweise kleiner Barraum, aber viele Gäste schon ab Mittag
- schönes, geräumiges Kino mit Spielflächen
- hervorragendes, lecker Essen im großen Außenzelt
- kostenfreies WLAN, aber oft extrem langsam im Connect
- 60€ Eintritt (Bier, AntiAlk und Essen enthalten)
- Club-Einheit/CE zu 50€ je 30min, kleine Extras 25€ (z.B. BlowFinish) oder große 50 € (z.B. anal)
- Girls nicht ganz nackt (kein FKK, sondern Saunaclub)
- Anmachverhalten der Girls: dezent bis wenig, suchen Augenkontakt und sind sehr angenehm, nicht aufdringlich


Derzeitiges LineUp

geprägt durch herausragend viele Modelfiguren und geschminkt, einwandfreie Gesichter, aber leider auch einer Fickfabrik-Stimmung, die mir ganz und gar nicht taugt. Da Silikon bei mir selten ne Chance hat, ebenso wenig wie zuviel tussiehaftes, oder eben mangelnder Sympathieillusionsfaktor, war mir tatsächlich etwas fad! Kaum natürliche "must haves" für meinen speziellen GFS Geschmack.

Trotz etlicher "die kann man schon nehmen, ist freundlich, hat nen geilen Body und wirkt auch nach gutem Service" tatsächlich etwas mau - freilich auf sehr hohem Niveau, ungefickt muss hier sicher keiner bleiben! Für mich aber lieber kein Modell und kein technisch perfekter Service, aber dafür ne perfekte, nicht nur nette (waren alle) Sympathieebene finden...



Meine Zimmer-Girls


Die blonde, deutsche Leonie (Anfang Zwanzig) war mein persönlicher Optik-Favorit, weil sehr natürlich wirkend und nicht ganz so schlank wie viele andere hier. Total Lecker!

Ihre Stimmung stets eindeutig im Gesicht ablesbar und damit für mich sehr attraktiv, weil ungekünstelt. Haare meist hochgesteckt. Perfekte Normalfigur mit sehr schönem, hellem sonnenbraunem Teint, tolle Beine und noch schönere Natur-Brüste. Service war v.a. wegen fehlender ZK nicht im Maximalbereich, aber sonst beim Sex alles super. Sie hat Spaß und das macht ebensolchen. Meine französisch Künste schlugen sehr schnell an und das bereitgelegte Flutschi wurde unnötig. Schmeckt herrlich und hat ne ausgesprochen hübsche Muschi. Ihr Vibrator musste dann mit und wurde zum sehr glaubwürdigen, eigenen Vergnügen gerne eingesetzt. BJ sanft und überwiegend Selbstbespielung beim Blasen und tolle Positionierung vorm großen Spiegel unserer sehr schönen Außenhütte.

Sie hat ne ruhige Art und ist ne richtig liebe. 1h / 2 CE und den ganzen Tag meine Überlegung sie vielleicht nochmal zu buchen, weil ich sie echt geil und sympathisch finde. Mit ZK hätte ich das wohl auch gemacht...
Macht den Job schon lange, aber nur nebenher zum normalen Zahnarzthelferinnen-Job, v.a. in der Urlaubszeit. Daher nicht so häufig im Club.



Gigi ist erst seit 3 Monaten im Club - ihr erster. Vorher war die Deutsche (ja, ich steh auf deutsche Girls, wenn sie süß lächeln können... hat bei ihr bis zum Einstiegsgespräch gedauert und ich hätte sie daher fast nicht gebucht, aber dann um so mehr, weil wir uns offensichtlich gleich sehr gut verstanden. Die ist keine dumme und hat sehr interessante Gesprächsthemen weit abseits vom Small Talk Bullshit) allerdings länger im Escort (daher wohl die perfekten Konversationsqualitäten). Diese junge, großgewachsene, wellig-blondbraune Optik-Granate hat ein paar kleinere Tattoos und eine absolute TOP-MODEL Figur. Mir ist das ja egal, mag eher mehr, ABER: ein sympathisches 1a-Girl zum Niederknien, da bleibt etlichen wahrscheinlich die Spucke weg bei ihrem Anblick...
Sehr schlank und sehr lange Beine. Wenig, aber schöne Oberweite. Hübsches Gesicht. Total nett und ruhig. Die würde beim "Next Top Model" wahrscheinlich problemlos gewinnen...

Und hier im Club? Deluxe Service vom Feinsten! Sehr viele und tolle ZK, sie bot sich praktisch ununterbrochen zum Knutschen an und hatte viel Spaß daran. Super BJ und Kuschelsex. Fühlt sich recht eng an, was wohl auch an ihrer Figur liegt und freilich recht geil ist.
Dennoch: mir langte eine CE - die sie großzügig auslegte und keine Eile hatte. Sie ist ne Schönheit und der Service ist hervorragend. Für mich darf sie aber gerne auch ein paar Kilos mehr haben.



Irina, mal ne Rumänin, ne Dunkelhaarige, als Abschluss ausgesucht. Zählt vermutlich zur Stammbesetzung. Lippen wohl leicht aufgespritzt und jetzt nicht ganz so natürlich wirkend wie die anderen beiden, aber hübsch und nicht so dürr, große Brüste.

Ich wollte meinen Bus erwischen und hatte keine halbe Stunde mehr. Für nen Quickie nicht mehr so wählerisch, ihr nettes Lächeln beim Elektrorauchen gab den Ausschlag.
Das war gut. Nicht der Mega-Illusionsfick, aber technisch einwandfrei und trotz meiner Eile gemütlich. Guter festerer, aber nicht hektischer BJ - genau richtig. Ein paar leckere ZK ohne viel Romantik und ein perfekter Ritt. Absolut ideal für den ohnehin anvisierten Quickie!
Denke, sie wäre sicher auch nicht verkehrt mit mehr Zeit und wirkte nicht so, dass sie es eilig hätte. Ich warnte aber schon vor, dass ich zum Bus muß und sie wollte sich offensichtlich fürs nächste Mal empfehlen. Ist ne nette und Service absolut tadellos, vermutlich auch bei mehr Zeit eher illusionsfrei. Aber lieb und damit fühle ich mich auch bei ihr recht wohl.


Exkurs:

Später in Düsseldorf wollte ich nochmal. Mitten in der Nacht. Hinter dem Bahndamm (was in Nürnberg die Frauentormauer ist, aber hier sehr abgeranst und nur 10min vom Hinterausgang des Bahnhofs entfernt) auf Laufhaus Sex spekuliert.
Sehr lange Zeit bei der Auswahl gelassen (ich achte auf Gesichter und Lächeln), absoluter Glücksgriff: Daria, RO, Optik drall-süß attraktiv, aber nicht konkurrenzfähig mit den Club Girls. Service: Vollgummi und keine ZK, ABER ne richtig gute Kuschelnummer bekommen und sehr viele Streicheleinheiten und Küsse ohne Zunge. Die hatte durch ihre nette und lustige Art und dem zärtlichen Vorspiel soviel prickeln erzeugt, dass der Gummi beim sehr langen und zärtlichen BJ auch nicht mehr störte. Reiterstellung auch hier perfekt zum Absch(l)uss und davor in meiner geliebten Seitenlage mit viel Leidenschaft von ihr. Viel besser als erwartet, richtig gut. Die sieht mich wieder! Nächste Woche nach dem Living Room...

Für 50 EUR hat sie die halbe Stunde Sexaction komplett eingehalten und mit Small Talk dann überzogen. Süßes Gesicht, lockig-wellige Brünette mit guter Laune, absolut umwerfendes Lächeln, Kuschelsex mit Illusionsfaktor trotz der Serviceeinschränkungen, die kann ich empfehlen: Zimmer 17, rotes Haus (2. Haus in der Straße). Bleibt bis August, geht Urlaub 2 Monate, kommt wieder. Stammfrau dort.
Vom Rest der Straße sag ich lieber nix. Niveau teilweise unterirdisch (m + w).
Girls in der Nacht: 5% OK, Rest zum Vergessen


Antwort erstellen         
Alt  28.05.2018, 00:33   # 253
kommespaeter
 
Mitglied seit 22. November 2016

Beiträge: 165


kommespaeter ist offline
Thumbs up Hühnerbrust und Eisbärpizza

Das erste Mal im Golden Time ist schon wirklich beeindruckend. Zumindest an einem Tag voller Sonnenstrahlen. Denn der herrlich angelegte, große Garten ist wundervoll zum Entspannen. Man kann dort stundenlang unbehelligt liegen und darüber nachdenken, welche traumhaft schöne Perle man zwecks Zweisamkeit in einer kleinen Hütte ansprechen möchte. Sonnencreme steht zwischen den Liegen bereit. Libellen und Vögel, die man selten im heimischen Garten vorfindet, überfliegen das Nackedei-Paradies. Die erste Muschi des Tages hat zerzauste Haare, lässt sich aber bereitwillig streicheln. Sie sieht mit ihren 14 Jahren nicht mehr allzu gesund, sondern vernachlässigt aus. Doch so schön das Ambiente mit fliegenden Tieren und Hauskatze auch ist, an kalten oder regnerischen Tagen stelle ich es mir im Golden Time beengt vor.

Das beginnt damit, dass der Club nicht genügend Spinde, dafür sehr viele Besucher zählt. Wer zu spät kommt – also erst am frühen Nachmittag -, bekommt nur einen Kleidersack. Der Kontaktraum mit Bar ist zu klein für die Menschenmenge und vor der Herrentoilette bilden sich Warteschlangen. Positiv wiederum ist, dass sehr viel fleißiges Personal unterwegs ist, Speisen im offenen Zelt kredenzt werden und die Damen angenehm passiv animieren. Die Auswahl an Mädels ist super!

Die Mädels
Im Golden Time gibt es einige Ladies, die mit einem unfassbar geilen Body glänzen. Bei mir ist aber immer auch das Gesicht entscheidend und da würde ich gerne ab und an einen Austausch vornehmen. Manche der Mädels haben zu viele Modifikationen an ihrem Körper vorgenommen, vor allem die aufgespritzten Lippen sind unnötig. Kriegsbemalung gibt’s reichlich, die schönste im Club trägt eine obenrum gut ausgestattete Osteuropäerin in den frühen 20ern. Ihren linken Oberschenkel ziert ein sich küssendes Paar – sie Schönheit, er Totenkopf. Ein wirklich geschmackvolles Motiv. Ein Zimmergang mit ihr schwebte mir bei diesem Line-Up jedoch nicht vor. In den meisten anderen Clubs wäre sie eine klare Wahl gewesen, im Golden Time reicht es nur fürs zweite Glied. Muhaha. Entschuldigung, das ist nicht so despektierlich gemeint, wie es nun mal da steht, aber der war einfach zu naheliegend.

Grob geschätzt tummeln sich zirka 40 Damen im Golden Time und nur eine Handvoll würde ich von der Bettkante schubsen. Zwei Achtel sind nicht mein Fall, aber keineswegs unattraktiv. Drei Achtel der weiblichen Gäste könnte/sollte ich ins Zimmer begleiten, dazu gehört auch die Hübsche mit dem Totenkopf-Liebestattoo. Zwei weitere Achtel muss ich genießen. Geht aber nicht. Daher gilt: Bloß keine To-Fuck-Liste erstellen, denn es steht weder so viel Zeit – selbst bei voller Ausnutzung der Öffnungszeiten – noch Geld zur Verfügung.

Nun könnte man angesichts des krassen Männerüberschusses Panik bekommen, dass sich kein Zeitfenster ergibt, um die Club-Granaten in eine der Holzhütten zu begleiten. Aber die Herren sind dermaßen träge hier, dass diese Gefahr kein Problem darstellt. Und schnappt sich doch mal einer die junge Lady, die ich zu lange nur aus der Ferne angesehen anstatt angesprochen habe, rückt kurz darauf eine mindestens genauso attraktive Schönheit ins Blickfeld.

Die Stimmung der Mädels untereinander scheint übrigens recht locker (oder ruppig?) zu sein. Den besten Spruch sondert eine Russendeutsche gegenüber einer dunkelhäutigen Kollegin ab: „Schoko, gibst du mir 'nen Kaugummi?“

Die Mädels kommen aus unterschiedlichsten Ländern. Vergleichsweise viele Deutsche und weniger Rumäninnen als anderswo bieten hier ihre Dienste an. Dazu Ladies aus Afrika, Kuba und bestimmt noch weiteren Nationen. Auch die Eisbären stammen nicht unbedingt aus den üblichen verdächtigen Regionen, sondern vorwiegend aus Belgien, den Niederlanden, Deutschland und Japan.

Heitere Eisbär-Eindrücke
Ein japanischer Milchbubi gluckert schon sein zweites Weizen. Muss alkoholfrei sein, denn Asiaten fehlt ja bekanntlich ein Enzym, das Alkohol abbaut, weswegen sie schon nach geringen Mengen Gerstensaft betrunken sind. Der junge Japaner scheint einen Dreier zu buchen. Jedenfalls läuft er den zwei Miezen, die ihn meiner schwammigen Beobachtung nach gemeinsam klar gemacht haben, den Flur hinterher. Mist, die eine biegt links ab, die andere rechts. So, kleiner Asiate, nun musst du dich entscheiden. Rechts. Viel Spaß!

Was wohl ein FKK-Neuling denkt, der in einer regnerischen Nacht gegen 22:30 Uhr im Golden Time aufschlägt, den Barraum betritt und auf den neben- und hintereinander angeordneten Sofas direkt in seinem Erstblickfeld multikulturelle, Pizza mampfende Eisbären nahezu synchron kauen sieht?

Das Essen
Von der nächtlichen Pizza abgesehen, glänzt das Golden Time mit Speisen. Frisches Rührei, wahlweise Omelette, ist das Sahnehäubchen auf dem reichhaltigen Frühstücksbuffett. Die Hähnchenbrust ist hauchzart und schmeckt mit pfeffriger Pfeffersoße, frisch gemachten Salaten und Basmatireis super lecker. Der Mango-Sahne-Quark zum Dessert beinhaltet echte Fruchtstückchen. Das mundet im Restaurant auch nicht besser. Top!

Hüttengaudi
Das erste Zimmer geht an Erika. Ein echtes NRW-Mädel mit schön weichem B-Körbchen, rötlichen Haaren und stimmiger Figur beschert mir eine sehr ordentliche CE.

Marie aus Köln ist die Nächste. Blonde lange Haare. 1,78m groß – ohne die Absätze! Ob ihr Tattoo am Arm nun wirklich eine Fledermaus darstellt, lässt sich diskutieren. Ihr Körper schmeckt lecker, allerdings ist sie eher passiv.

Jessy aus dem Ruhrgebiet hat schwarze lange Haare, gemachte Brüste, ein buntes Tattoo am Arm und mehrere kleine Stecker (u.a. in der Zunge und zwei neben dem rechten Auge). Ihr Gesicht ähnelt ein bisschen dem von Katy Perry im „Rise“-Video. Sie nennt einen tollen Körper ihr Eigen, strahlt Selbstbewusstsein aus, ist aber sehr freundlich, wenn Mann sich nicht als Arschloch präsentiert. Obendrein hat Jessy auch Humor und was im Kopf. Trotz ihrer maximal Mitte 20 Lenzen ist sie schon ziemlich erfahren. Sehr guter Blowjob. Das Eierlecken ist yummie. Jessy weiß genau, wann und wie sie ihren Körper und ihre Blicke einsetzen kann. Tolle Frau, die mich mit voll ausgeschöpften 3CE problemlos zu einem Zeitrekord im Club bewegt. Sehr angenehme Balance zwischen Gespräch, Massage, oralem Vergnügen und Sex.

Jetzt die Rückfahrt anzutreten, wäre sicherlich nicht die schlechteste Idee. Aber wie oft komme ich schon nach Brüggen? Es sind einfach noch zu viele super attraktive Frauen hier. Eine atemberaubend Schöne mit wunderhübschem Gesicht, grandiosem schlanken Körper mit B-Brüsten und hellbraunem Hautton – alles Natur! - halte ich gerade noch vom Feierabend ab. Hatte sie immer wieder nur kurz gesehen und nach unserer Vereinigung wird auch klar warum: Sie war den ganzen Tag mit älteren Langzeitkuschlern auf der Hütte. Ihren Namen habe ich nach zwei Sekunden vergessen, aber so viele wunderschöne Kubanerinnen wird es auch im Golden Time nicht geben. Nackt unter mir abgehend sieht sie noch geiler aus als im Vorbeigehen. Sie spricht super Deutsch, ist schlagfertig und witzig, fickt super und gibt auch akustisch richtig Gas. Ach ja, und im Erstellen von verbalen Leistungsbescheinigungen ist sie auch eine Klasse für sich: „Du bist der Erste, der mich heute RICHTIG fickt!“ Geht runter wie Öl und erscheint angesichts der Langzeitkuschlerbuchungen tatsächlich irgendwie glaubwürdig.

Zu später Stunde bekomme ich dann doch so etwas wie Torschlusspanik. Wo sind die Granaten hin? Ich will nochmal. Ich kann nochmal. Auf Empfehlung gehe ich mit Cindy. Groß, schwarze Haare, spricht Englisch. Selbstbewusst und führend. Versaut-verrückt. Ich wollte nochmal, aber ich konnte nicht mehr. War dann doch zu viel des Guten und Cindy sicherlich Eine, mit der man geile Sachen machen kann. Aber keine, die ich ausgepowert als Abschlussfick schaffe.

Es gibt noch so viele schöne Frauen im Golden Time, dass ich wohl echt mal wieder hin muss, Zumal die Wiederholungsgefahr bei Jessy und Miss Kuba enorm hoch ist. Obwohl Brüggen am Arsch der Welt liegt. Zugegeben, einem schönen Arsch.
Antwort erstellen         
Alt  26.05.2018, 08:10   # 252
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.723


lusthansa69 ist gerade online
Aus der Winterpause...

..ins GT. Natürlich pünktlich - natürlich sind wir nicht die ersten. Drinnen wurde in den letzten Monaten kleinere Dokoänderungen vorgenommen und die eine oder andere Wand ausgepolstert, na solange das nicht (weiter) auf die Mädels abfärbt...

Sehr gut gefrühstückt und umgeschaut; "gefühlt" weniger los als man das sonst so kennt. Hatte eher mit grossen Ansturm gerechnet; insbesondere wegen der Bierpause im Kaarster Wohnzimmer. Juliette ist gleich früh zugegen, macht aber einen auf unantastbar und gestellt sich zu paar RO-Kolleginnen zu denen sich dann auch ein Unterhaltungseisbär gesellt. Der Tag schleppt sich so dahin... paar "kann man machen", keine should/must-haves... Naja, nach einem sehr "anstrengenden" Tag zuvor im LR ist das nicht tragisch...

Da kommt eine aus der Kategorie Cosplay raus und setzt sich auf meine Lehne.. hmmm mehr als kann-ma-machen... türkis-weiß gesträhnte Haare, türkiser Body. So in etwa...



Gleichzeitig geht auch noch ne andere rein, die mir noch n ticken besser gefällt. Also hinterher. Die eine wohl schon gebucht, also zu Cosplay-Girl Katharina (RO). Kurzer ST und in eine Hütte. Dort gibts dann "normales" Programm. Nix weltbewegendes - nix schlechtes...

Juliette vergnügt sich dann lieber mit dem Spielo - so soll es sein...

Ähnlich dem ersten Zimmer dann auch meine zweite Wahl, der ich "irgendwie" zum Ende hin über den Weg laufe... Marina (RO), brutalst hübsche Rumänin, bisschen wie Dianazeroone. Auf dem Camere auch eher eine WH des Erstzimmers - nix was hängen bleiben würde (stehen ist auch wichtiger...).

Je später der Nachmittag, desto mehr Gäste - auch noch paar weibliche, aber so richtig voll ist das GT (für einen Sonntag) nicht. Bevor wir gehen, sehe ich dann noch die grad eintreffende Cassie, tja zu spät...

Hmmm irgendwie waren meine Erwartungen höher (Club itself natürlich weiterhin Benchmark) - aber gut, nix versäumt die letzten Monate.

lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  22.05.2018, 21:08   # 251
carpe voluptatem
 
Benutzerbild von carpe voluptatem
 
Mitglied seit 19. August 2015

Beiträge: 165


carpe voluptatem ist offline
42 - tief und lang

Anreise ca. 11:20. Parkplatz Nr.9 wird mir zugewiesen. Ich stoße in die Lücke und bekomme auch gleich das erste Lob. Zugegebenerweise erst nach einigen Korrekturen und Anweisungen.
„Noch mal ganz raus. Und jetzt wieder rein. Ja, weiter rechts, etwas links, ja und jetzt rein, weiter, weiter, weiter, ah, gut, etwas rechts, noch ein Stück und stopp. Perfekt!“
Dieses Lob (und auch vor allem diese exakten Anweisungen) wünschte ich mir manchmal nicht nur von polnischen Hilfsparkeinweisvasallen zu bekommen.

Nachdem mein letzter Besuch ein „total desaster“ und auch Signale von Kollegen letztens eher mittelmäßig waren, sollte das GT heute mal wieder punkten, um in meiner Top-Liga zu bleiben. Das Wetter ist schön, das Frühstücks-Buffett spektakulär und die schon anwesenden Mädel vielversprechend. Das sollte doch gelingen und ein guter Tag werden. Nach längerem Sonnen im Garten wird’s dann mal Zeit. Ich gehe rein und setze mich an die Bar mit Blick auf die GT Auslagereihe vulgo Hühnerstange.

Normalerweise buche ich ja nicht von der Stange, aber ein Mädel sitzt mir direkt gegenüber und lächelt mich zwecks Zurücklächeln an. Süßes RO Mädel denke ich mir und mache die zwei Schritte zu ihr rüber. Sie heißt Mariele oder so (auf jeden Fall was mit M.) und kommt (samt Vorfahren) aus Deutschland. Ah geh! Ich packe meine „lustigen“ rumänischen Puffanmachsprüche ein und wir kommen in fließendem Deutsch ins Gespräch. Sie kennt mich, ob ich nicht vor ca. einem Monat schonmal hier gewesen wäre. Äh nein, aber ich bin öfter im Schwester-Wohnzimmmer. Ja da war sie noch bis vor kurzen und so ist das „ich kenn dich doch“ auch geklärt.
Ich halte fest: Erstens muss ich in einem Café in meinem Heimatort nicht mehr bestellen, sondern bekomme sobald ich mich an den Tisch setze unaufgefordert einen Cappuccino serviert und zweitens werde ich mittlerweile puffübergreifend von Kurtisanen erkannt. Ich habe echt viel erreicht im Leben, um nicht zu sagen ich habe es geschafft!
Wir sprechen über ihren CV (Hamburg, Berlin, NRW, Schweiz) und kommen auf das Thema Clubs in der Schweiz insbesondere das Globe zu sprechen. Man könnte da zwar viel verdienen, aber es werden dort den Mädels zu viele Vorschriften gemacht. Z.B. sind da ZK verpflichtend, was sie doch lieber selbst entscheiden möchte. Nette Anekdote am Rande. Sie erzählt, dass sie neulich von einem Gast im Vorgespräch gefragt wurde: „Machst Du auch tiefe Zungenküsse?“ „Wtf sind tiefe Zungenküsse?“ Ihr wird bei der Vorstellung Angst und Bange, dass da einer an ihrem (oberen) Zäpfchen herumoperieren möchte. Die Antwort auf ihre Frage lautet übrigens:
42 (was sonst)!
Ab 42 mm Nettozungeneindringtiefe spricht man von tiefen Zungenküssen. Nach dem das geklärt ist „gemmasimma" (Orginalton). Lustiges Mädel. Im Simma beginnt es mit Küssen (yepp, ich bin ihr also sympathisch. Das schreibe ich mir als Punkt gut). Die Küsserei dauert etwas länger. Ich habe ausnahmsweise nicht mitgestoppt, aber gefühlt schon ziemlich lange. Das habe ich schon kürzer gesehen. Zum Beispiel erst jetzt wieder am Wochenende, vorm Fernseher: Harry und Meghan heiraten. Die royalen Wedding-Benchmark Werte sind ja geradezu lächerlich. Die einschlägigen Prinzessinnen scheinen alle in ihrem Servicekatalog den Item „ZK“ auf rot gestellt zu haben, aber zumindest „Küssen bei Sympathie“ ist auf grün und man kann unterstellen, dass sie eine gewisse Sympathie für ihre jeweiligen Prinzen empfinden. Die Küsse sind aber doch eher Busserl, da habe ich schon deutlich besseres Geknutsche mitgemacht. Ich wurde zugegebenermaßen dabei aber auch nicht von 1,2 Milliarden Menschen beobachtet.

To whom it may be of interest:
Änd hier ahr se resalts from se ofischl royal wedding kisses:
- William und Kate 0,7 sec (1,1 sec Nachschlag)
- Felipe und Letizia 1,6 sec.
- Harry und Megan 2,0 sec.
- Frederik und Mary 2,3 sec.
- Haakon und Mette Marit 2,6 sec.
- Willem-Alexander und Maxima 5,3 sec.
Douze Points gehen also an das holländisch-argentinische Duo. Über weitere Servicedetails ist (mir) übrigens bei den obigen Ereignissen nichts bekannt. Ich möchte mir aber auch den jungroyalen GV nicht unbedingt vorstellen müssen. Außergewöhnliche Dinge wie Tampon-in-Rottweiler-Fantasien sind ja mittlerweile eh außer Mode gekommen.

Aber wieder zurück zum Stelldichein mit Mariele. Das war top und das ist halt einfach Standard im GT. Ich bin zufrieden.

Das Lineup macht es mir heute für die zweite Runde schwer. Zu viele must haves. Beim Herumstreunen läuft mir dann aber ein Mädel über den Weg, was mich total flashed und alle anderen must haves in den Schatten stellt. Mein Gott diese Augen und dieses Lächeln. Unbedingt must only that have. Aber schon war sie auch wieder verschwunden. Nach einiger Zeit sehe ich sie in der Schlange beim Essen, entscheide mich spontan für strategisches Essen fassen (ohne Hunger) und setze mich ihr gegenüber. Wir kommen so (zuerst etwas holprig, dann aber immer besser) ins Gespräch. Sie heißt Sindy, kommt aus RO, spricht aber perfektes italienisch. Ist vielleicht ihrer längeren Wellcum Historie geschuldet. Glatte lange dunkle Haare, perfekter schlanker Körper. Wohl oder Übel lasse ich mich zu einem ZG überreden, harhar. Da läuft mir eines der nach meinem momentan geblendeten Empfinden hübschesten / geilsten / attraktivsten Mädels des Abends / des Jahres / meiner Freierkarriere über den Weg und keine 20 Minuten später verschwinde ich mit ihr für Sex auf ein Zimmer. Da will ich mich jetzt mal nicht beschweren. So über die Gesamtsituation und so. Bin halt doch ein lucky Bastard. Sindy stellt sich auch noch als etwas versautes, verrücktes Huhn heraus. Führt eher zur Auf- als zur Abwertung in meiner Einschätzung. Ich glaub ich könnte valiebt sein – unter normalen Umständen.

Was gibt es noch zu berichten von diesem perfekten GT Tag?
Sehr viele Männer da, aber auch genügend Mädels. Viele davon wie gesagt sehr buchbar. Es gab zwischendurch mal kurze Wartezeiten aufs Zimmer (<10 Minuten) und Gäste mit Wäschesack statt Spind, aber alles hielt sich noch sehr im Rahmen. GT at it´s best. Ein Herr fällt mir auf, der mit zwei Damen auf einer Sitzgruppe ganz hinten im Garten sitzt. Die Damen betreiben - dem Herrn ihren Rücken zugewandt - persönliche Maintenance (schätzungsweise Nägel lackieren, Hornhaut schrubben, Depilation, Nasenhaare färben etc.… ). Der Herr sitzt mehr oder weniger unbeteiligt da. Das Ganze geht über vielleicht ein- zwei Stunden und ich kann keine Zeichen mir bekannter Formen sexueller Aktivitäten erkennen. Da heute die Mädels gut gebucht sind, kann ich mir nicht vorstellen, dass es sich dabei neben der Körper- auch um Stammkundenpflege handelt. Also wahrscheinlich bezahlt der (ich sag jetzt einfach mal holländische) Herr dafür. Für was? Meine Theorie: Wer nicht bei der WM dabei ist, will vielleicht auch beim Sex nicht mitmachen müssen. Man weiß es nicht.

Zweite Auffälligkeit war ein junger Eisbär. Mein erster Gedankengang ist: Das Mindestalter kann hier höchsten 16 sein. Sonst wäre der nicht reingekommen.
„Junge!“, möchte ich ihm zurufen, „Du hast im Gegensatz zu allen hier sonst anwesenden Herren noch deine Jugend und kannst mit dieser anstatt mit Geld punkten. Nutze diese Lebensspanne doch noch lieber für schlechten, aber kostenlosen Sex mit tranigen Durchschnittstrullas und versaue dir nicht schon jetzt deinen Vorstellungshorizont von jederzeit verfügbarem Sex mit Traumfrauen. Das wird dir nicht gut tun.“ Schon traurig anzusehen, wie junge Menschen in eine Sucht abrutschen. Willkommen im Club.
Antwort erstellen         
Alt  18.01.2018, 23:02   # 250
carpe voluptatem
 
Benutzerbild von carpe voluptatem
 
Mitglied seit 19. August 2015

Beiträge: 165


carpe voluptatem ist offline
GT-Aus

Bild - anklicken und vergrößern
lieber nicht.jpg  
Das GT zählt ja zu einem meiner Lieblings-Clubs. Meine Aussage war aber auch immer mit dem Zusatz "im Sommer"“, da im Winter der Raum einfach zu eng ist und der tolle Außenbereich fehlt. Aber abends unter der Woche konnte ich es ja doch mal darauf ankommen lassen und deshalb bin ich ins GT gefahren. Und was soll ich sagen:

A total desaster! Im Bar-Raum waren in den zwei Stunden, in denen ich da war, immer zwischen 35 und 45 Eisbären und höchsten 4 bis 5 wechselnde Resterampe-Damen da, die auf der Stange saßen. Und es machte auch nicht den Eindruck, dass die gezimmerten Damen so viel besser waren.
Was tun?
Ich habe eilig eine Pressekonferenz einberufen und den sofortigen Abbruch des Besuches verkündet.
"Es ist besser nicht zu ficken, als falsch zu ficken"
war meine Begründung.

Schnell noch die Messsage getwittert....



.... und dann gings heim. Ungefickt ausm GT – unglaublich!
Antwort erstellen         
Alt  05.12.2017, 00:13   # 249
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 287


Luckycookie ist offline
Erstbesuch Xmas Party, Montag, 04.12.2017

Hallo Leute,

heute extra mir Urlaub genommen, nur um nach NRW zu tingeln, das hochgelobte GT zu testen. Gleichzeitig war heute bzw. läuft die Xmas Party noch. Am Nachmittag angekommen, musste 300 m weiter weg an einem anderen Parkplatz parken, alles voll. Aber es gab einen Shuttleservice, welcher mich die paar Schritte zum Club fuhr, goil!:P 60 Euro Eintritt. Rappelvoller Club, alle Mädels in roten und oder weißen Dessous gekleidet. Essen war wie erwartet top, der Club recht klein, außer dem großen Außenbereich. Mich hat das alles an die alten Partys aus dem Cleopatra in Augsburg erinnert, Mann waren das tolle Partys damals!:P

Jede Stunde gab es dann Pornoeinlagen mit Jackie Lawless und Rachel Hunt, den ganzen Abend über war deutlicher Herrenüberschuss, gefühlt fast alle aus Holland. Naja seit dem WM Quali Debakel haben die ja auch nichts anderes mehr vor oder??:P Sorry der Witz musste sein!:P

Ich erkannte Kate aus dem Aca, die Deutsche Barbie aus dem LR, Florentina aus dem LR und eine mit großen gemachten Hupen aus dem Sharks. Die anderen Mädels waren mir neu, die meisten sehr ansehnlich, es war wirklich für jeden was dabei, auch nicht wenige Blackies und 2 Asiatinnen und ein paar andere Deutsche Mädels, auch nicht wenig Silikon...

...Ich habe ein paar Dreibeiner gefragt, welche CDLs sie mir empfehlen konnten: "Alle!!!"...Wow sehr hilfreich...Dann konnte ich ja nichts falsch machen oder??...

...So lief ich in die Arme von der Russin namens Natasha. Konversation auf Englisch, sie ca. 1,65m groß, lange blonde Haare, helle Augen, schlank, Kf 34, geiler kleiner knackiger Hintern, lange Beine, aber mit DD verstärkten Brüsten...Ich habe sie oft mit anderen Kerlen shakern gesehen und auch weggehen...Deshalb dachte ich, das könnte was werden. Aber es war am Ende einfach zu viel Schatzi hier, Schatzi da, Küssen gab es bei 30 min nicht, im Zimmer wollte sie erstmal mir eine volle Stunde in den Mund legen, was ich sofort korrigieren musste...Dann Blowjob nur mittelmäßig...Ficken ließ sie sich halbwegs problemlos ohne Gezicke, aber viel zu viel Flutschi, spürte kaum was...Danach sofort aufgesprungen und raus...Unterdurchschnittlicher Service, nein ich war nicht zufrieden, 1 CE!

Der Club ist bestimmt an normalen Tagen deutlich gemütlicher und zum Entspannen nicht schlecht, heute war halt brutal Party, joa war echt ne coole Stimmung. Zum Abschied gab es dann noch eine Flasche Wein, sehr fein, den sauf ich demnächst, prost!

Morgen auf dem Heimweg dann meine Premiere in der Finca Erotica, bis dann!
Antwort erstellen         
Alt  12.11.2017, 22:59   # 248
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.723


lusthansa69 ist gerade online
Durch einen Zwischenstop im Heaven7 mit eineinhalb Stunden Verspätung - also halbeins - im GT auf einen der letzten Parkplätze eingewiesen worden. Heaven7? - na klar, denn dort hats mehr Duschen und Toiletten pro Gast - und das ist schon wichtig! Logischerweise schon Hochbetrieb; ab ca. 1400 dann das übliche Spielchen mit den Wäschesäcken und ab 1500 Wartezeiten in Richtung einer Stunde...

Gleich mal zum Frühstück (denn das ist hier erheblich besser) durchgestartet - kurzer ST mit "der Torwächterin" - heutige Bikinifarbe: rot!

Weitere Mädelsriege wie üblich - bunt gemischt. Kein must-have (ggf. auch aus der abgeklärten Sicht eines Vorgefickten) ein paar "kann man machen". Der Kollege gesellt sich zu mir eine etwas wuchtige mit Wallermähne erscheint im Blickfeld. Mir fällt das sehr spezielle Samthalsband auf - das (...) hat was...

Viel Relax. Zimmerwartezeiten ohne Ende - vor den beiden Bumskämmerchen neben der Sauna bilden sich zwei Warteschlangen. Dann will ich zur Tat schreiten; im Rennen läuft die "mit dem Halsband" gegen eine Deutsche vom letzten mal die dauerbetürkt wurde - aber ständig nur mit den Freundinnen quatscht und "in Bewegung ist" - aber schwer ansprechbar. Doch da komme ich neben ihr zu sitzen; Eleina (D) aus der Gegend. Nett, Figur top. Wir müssen aufs Zimmer warten - in Summe ne gute Stunde. Die wird überwiegend mit Körpernähe verbracht. Als sie mal Schlüsselkucken geht, kommt gleich Emily angeflitzt, ob da auch ein Dreier möglich wäre - nenene.. In der Hütte gibts dann nettes lecken mit wenig Feedback, super blasen und "okay" reiten. Danach wird eher schnell zusammengepackt - aufgrund der Schlüsselwartekuschelzeit kann man da aber definitiv nix sagen. Runde Sache!

Abendessen natürlich TOP

Bei der "Last-Order" sitzt die Halsbanddame neben mir - Marisol, englisch sprechend. Wird vorgemerkt!

Zitat:
Zitat von carpe voluptatem Beitrag anzeigen
Das GT leidet höchstens ab und zu an zu großem Erfolg, nämlich dann, wenn z.B. am Wochenende zu viele Gäste da sind und Spinde und freie Zimmer Mangelware werden...Echtes Premium braucht kein Rabatt.
Dem ist nichts hinzufügen!

lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  05.11.2017, 01:27   # 247
Ju52
 
Benutzerbild von Ju52
 
Mitglied seit 17. May 2016

Beiträge: 12


Ju52 ist offline
Bericht von vino vom 04.11.2017

„Fazit:
Klasse Club mit gutem Lineup (Anzahl + Vielfalt), aber für die Gästeanzahl zu wenig Zimmer“


... aber für die Gästezahl viel zu wenig Toiletten,
sogar schon bei wenig Betrieb.
Wer da auf die Idee kommt, während dem Zimmer mal kurz auf die Toilette zu huschen,
kann schnell mal 5-10 Minuten verlieren, ob Frau oder Mann.


... aber für die Frauenanzahl zu wenig Duschen.
In den Räumen der Frauen gibt es keine einzige.

Die Frauen können ja bei den Männern duschen,
doch da habe ich bisher bei meinen zahlreichen Besuchen nur wenige gesehen.
Die andern säubern sich mehr oder weniger notdürftig auf einem Bidet.

Sauberer Club!

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.11.2017, 13:41   # 246
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.539


vino ist gerade online
Stürmisches Oktoberende II/V

Stürmisches Oktoberende I/V Living Room
Stürmisches Oktoberende II/V Golden Time
Stürmisches Oktoberende III/V Samya
Stürmisches Oktoberende IV/V Halloween im Babylon
Stürmisches Oktoberende V/V First

Das letzte Mal im GT sind ein paar Baustellen offen geblieben und mit Marianna hatte ich ein Erlebnis gehabt, das schnellstmöglich zu wiederholen ist;
Auch in NRW fielen nach dem Sturm Züge aus, aber vinos Bummelbahn fuhr…
10:55 angekommen, am Eingang schon eine kleine Schlange

Frühstück klasse, nur hab ich zu viel gegessen, die bestellten Rühreier waren einfach zu viel; und am restlichen Buffet (Lachs, Forelle, Roastbeef, Kalbsfilet, Käse, …) hatte ich mich ja auch schon bedient;

Auf dem Weg in die Sauna begegne ich Marianna; ich kündige mich für später (unbestimmt) an (großer Fehler )
Nach der Sauna ist sie weg;
ich warte und warte, es gibt bereits Wartezeiten für die Zimmer
Kate wär frei…
Ich frag mal wie lange sie heute bleibt
22 oder 23 Uhr
na dann später und ich wart erst mal auf Marianna (2. Fehler )

Kate war dann gebucht, aber sie kommt vor Marianna wieder…
Also denn, Kate zum Schlüssel reservieren geschickt, sollte 10-15 Minuten dauern
Passt
Aber es dauert länger, und dann kommt Kate zu mir, und teilt mir mit, dass dadurch keine Zeit mehr bis zum nächsten Date sei, und vertröstet mich auf abends;

na gut, dann weiter zunächst auf Marianna (eine weitere CE) und dann einen Zimmerschlüssel (1h) warten;
Na wenn wir schon so lange warten, dann nutzen wir das auch aus
1h Vergnügen mit der hübschen…
Nach langem Vorspiel, perfektes Blasen- beginnt mit der Frage „Darf ich?“
Perfekt abgesehen vom Fehlen eines gewissen Extras…
naja Sex hatten wir ja eh noch keinen…
Reiten auch gut, danach noch ausgiebiger AST mit Massage
TOP


… ich geh zum Essen;
Die Muscheln nachmittags hatte ich schweren Herzens ausgelassen;
Die Schweinfilets am Spieß waren sehr gut;

Danach hatte ich wieder Lust, aber keine Lust wieder lange auf einen Schlüssel zu warten;
Also Kino,
aber die die zu mir kamen, kamen für mich nicht in Frage…


also eine Runde gedreht und am Türwächterinnen-Platz bei Melissa aus Köln hängen geblieben;
Groß lange braune gewellte Haare, schöne Figur….
Also mit ihr ins Kino
Kurzes Schmusen, dann Blasen…
Ja mach einfach…das kleine Extra hatte ich eingeplant, wurde von ihr aber nicht genutzt;
kann man schon mal wieder machen um eine Gesamtbeurteilung zu erstellen; (2)


Im Lineup noch viele, die auch für mich in Frage kommen, aber ich schau mal was Kate macht;
Wird grad gebucht…

Kurz darauf lauf ich der schon etwas älteren Russin in die Arme, mit der ich im Zelt schon ein paar unverfängliche Worte gewechselt hatte; hübsches Gesicht mit dem gewissen Etwas, nicht mehr so jung und von der Figur her unten rum eigentlich nicht mein Fall;
Aber irgendwie …
Wir landen zum Reden im Kino (dort ist es nicht so laut)
Die Russin ist Polin und nennt sich Veronica (PL);
Küsse und Gefummel…
Also ab ins Zimmer (jetzt keine Wartezeiten mehr)
Ich ließ mich einfach verwöhnen - war gut; sonst kann ich nicht viel sagen; (2)


Als ich vom Duschen komme, sitzt Kate an der Hühnerstange
Hm, wenn ich das gewusst hätte…
So muss ich mich mit einem von ihr angebotenem Stück Pizza begnügen;
(gibt´s im GT ab 22:30)
Das nächste Mal ist Kate dann aber wirklich fällig, wobei das nächste Mal GT in weiter Ferne liegt;

Sehr viele Mädels auch von unterschiedlichem Typ; ok viele fallen wg. Silikon oder sonstigen Umbauarbeiten für mich raus, und so wurden es bei mir mal wieder eine abseits des üblichen Beuteschemas und 2 sehr hübsche die durchaus meinem üblichen Beuteschema entsprechen.

Die Deko für die anstehende Halloween-Party war beeindruckend, aufwendig, lustig, stilvoll…

Fazit:
Klasse Club mit gutem Lineup (Anzahl + Vielfalt), aber für die Gästeanzahl zu wenig Zimmer

__________________
Che fantastica storia è la vita!!!

Antwort erstellen         
Alt  03.10.2017, 12:37   # 245
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.539


vino ist gerade online
kulinarische Herbstreise III/III

Sonntag im GT, Wetter passt, Sonne, zwar nicht so warm, aber man konnte sich auch draussen aufhalten;
Frühstück klasse mit klasse Aussicht (Kate)
Aber nach dem Frühstück war der Kollege schneller (wie geht denn das?)
Eine Alternative ist schnell gefunden – das Lineup war gut;

Marianna, RO
Lange, dunkelbraune, glatte Haare, schöne dunkelbraune Augen, gut 160, schöne wohlgeformte schlanke Figur, nettes Lächeln;
Spricht ganz gut deutsch, französisch war dann (fast) perfekt;
Aber zunächst schöne Küsse und gegenseitiges Erforschen,
dann kam die Frage, die mich zum Lachen brachte. „Darf ich?“
Sie durfte…
…und sie konnte, und wie…
Sehr, sehr gut, nein exzellent, langsam mit viel Gefühl, genau dem richtigen Druck, auch die Zunge spielt mit…
Ich genoss…
Bis zur nächsten Frage: „weitermachen oder Sex?“
ich entschied ich mich fürs weitermachen lassen;
Und sogar das Timing, wann sie mit dem Mund aufhörte und mir einmal mit der Hand über die Kronjuwelen strich war perfekt; (1)


Der Rest war relaxen und kulinarisch genießen, naja fürs Auge war auch noch einiges geboten
Ich hatte mit dem erotischen Teil abgeschlossen, erst als Lu noch verlängerte spürte ich, dass auch bei mir langsam wieder Lust aufkommen würde,
aber die Wartezeiten waren zu lang um noch ernsthaft über einen Zimmergang nachzudenken…
so bleiben offene Baustellen…

d.h. trotz der anstehenden kalten Jahreszeit (in der einer der Pluspunkte für das GT – der Garten - nicht zählt) steht der nächste Besuch in Brüggen an;

kulinarisches (siehe Lu)
Zitat:
Frühstück wie immer eine Wucht erst Recht am Sonntag
Kleiner Nachmittagssnack mit gebackenem Camembert...
Abendessen: Putenschnitzel (etwas fad) und Schweinefilet mit Pfeffersauce, sehr gut)

Fazit:
Frühstück das Beste in den FKK-Clubs, Essen gut;
das Lineup groß und vielfältig bot diesmal auch für mich sehr viel (ist im GT für mich nicht immer so);
sehr gut besucht (ab nachmittags Kleidersäcke)

Dank Lu zügig wieder im Süden angekommen



Teil I - H7
Teil II - LR
__________________
Che fantastica storia è la vita!!!

Antwort erstellen         
Alt  02.10.2017, 21:59   # 244
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.723


lusthansa69 ist gerade online
Kulinarische Herbstreise III / III

Kurz gab es die Überlegung für eine Wiederholung im LR - aber der Baustellen wird man dort eh nicht Herr (Emma, Jane, so`n blonder Wuschelkopf, u.v.a.m.)

Der Weg frei für das GT - das Wetter sprach ja auch dafür. Mit 7 Minuten Verspätung im GT angekommen

Als erstes begrüßt von Kira - wie immer lecker im Bikini. Frühstück wie immer eine Wucht erst Recht am Sonntag; dann gabs nen kurzen Reset im Hirn ("Wo waren wir stehen geblieben?") als Kate den Raum betritt - unglaublich! Drinnen werde ich freudig von Cassie begrüßt - das ist ne sichere Option...hmm sonst so? Juliett wäre da... aber ich will meine letzten Kräfte nach dem(n) Vortag(en) mich eigentlich für Trinity aufsparen. Eine schwarzhaarige mit etwas "komischen" Gesicht aber Top-Body macht einen auf Liebeskasper mit nem Türken... das ist ja nicht zum anschauen. Ich gehe rein und will mich für Juliett oder Cassie entscheiden - Juliett nicht da, also wird es Cassie (RO), die sich sichtlich freut.

Zum ersten mal "Normalprogramm" - sonst gabs immer mit kleinem oder grossen Extra. Sehr fein und halt ne liebe Maus.

Sauna bis dato an dem Wochenende zu kurz gekommen - also nachgeholt.

Eine mutmassliche Deutsche gefällt...extrem... Lacht viel, Katzengesicht, ABER: Sitzt mitten in der High-Risk-Zone für Sparservice sprich Hühnerstange. Macht kein Zimmer. Unterhält sich mit mutmasslichen Kleinservice-Kolleginnen (die auch alle kein Zimmer machen).. das Bauchgefühl sagt klares nein. Das Baumgefühl ist ob der bisher 9 Zimmer zu leise und kann sich nicht durchsetzen. Kleiner Nachmittagssnack mit gebackenem Camembert...

Die Deutsche...mannomann...aber nein - ausserdem Wartezeiten von rund ner Stunde. Also mit dem Thema abgeschlossen...

Abendessen: Putenschnitzel (etwas fad) und Schweinefilet mit Pfeffersauce, sehr gut). Dann letzter Kontrollgang...ich bekomme die Deutsche nicht aus dem Kopf raus. Sie unterhält sich mit nem Typen, dann geht er wieder - oh mann.. Aber es hilft nix. Viviana (D) bietet mir einen Dreier an (Oje), "Nein!" Sie frägt ob ich denn alleine mit ihr "Jaaaaaa...! Aber wenn wir 2h auf Schlüssel warten müssen dann wird das nix mehr.. Sie frägt mal an. Das hab ich doch schlau gemacht - denke ich mir - denn damit ist ihr klar es gibt nur ne halbe Stunde, auch wenn wir länger warten müssen (um es vorweg zu nehmen - beim nächsten mal gibts auch gerne ne Stunde). 15 Minuten wäre die Wartezeit, meint sie. Also warten & ratschen.. aus den 15 werden dann 45 - fast hab ich ein schlechtes Gewissen.

In der Hütte werden dann kleine und grosse lu`s bestens verwöhnt... und eine Reiterin vor dem Herren... Tolle Maus. Den anderen hat sie wohl weggeschickt - sie hätte vermutet das gibt nur Stress. Sehr sehr gerne wieder mit der positiven Überraschung des Wochenendes!

lu

Teil I - H7
Teil II - LR
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  26.08.2017, 21:08   # 243
carpe voluptatem
 
Benutzerbild von carpe voluptatem
 
Mitglied seit 19. August 2015

Beiträge: 165


carpe voluptatem ist offline
Mann Yossarian, jetzt schreib ich schon 1000 Seiten Bericht und dann vergisst man einmal ein "n" und wird gleich darauf aufmerksam gemacht. Als Fußballspieler würde ich sagen: "Brügge, Brüggen, Hauptsache Holland..."
Das Essen ist meiner Meinung sehr gut. Alles frisch gekocht von einem der zwei Köche, die anwesend sind.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  26.08.2017, 19:39   # 242
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.465


yossarian ist offline
Brügge oder Brüggen?

Schöner Bericht. Aber ...
Zitat:
Für den letzten Tag habe ich mir eine sichere Bank ausgesucht. Das Golden Time in Brügge.
... bist Du sicher, dass Du in Brügge warst? Diese wunderschöne belgische Stadt kann ich für einen Besuch nur empfehlen. Ob dort ein Saunaclub ist, weiß ich allerdings nicht. Ansonsten habe auch ich an das Goldentime in Brüggen nur beste Erinnerungen, was die Frauen angeht.
Wenn wir in München so einen Club hätten, wäre ich vermutlich pleite. Ich hoffe, das mit dem Essen hat sich gebessert.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  26.08.2017, 18:49   # 241
carpe voluptatem
 
Benutzerbild von carpe voluptatem
 
Mitglied seit 19. August 2015

Beiträge: 165


carpe voluptatem ist offline
Änd se winner is:

Der große NRW Club Test - Sommer 2017
Tag 1: Acapulco - Luder Lounge - Acapulco Gold
Tag 2: Villa VertigoMagnum - Acapulco
Tag 3: Golden Time

Tag 3 – Golden Time
Am Morgen des dritten Tages des Testmarathons fällt mir das Aufstehen sichtlich schwer. Körperlich und seelisch bin ich ein Wrack. Alles was im entferntesten nach weiblichem Körper und Sex aussieht widert mich an. Mein Testosteronspiegel ist negativ und meine Unlust spürbar. Aber hilft ja nix. Da muss man durch.
Für den letzten Tag habe ich mir eine sichere Bank ausgesucht. Das Golden Time in Brügge. Kein neuer Club für mich, aber da weiß ich, dass das passt. Und in der Tat sind kurz nach 11 schon wieder einige Parkplätze vergeben und der Betrieb schon in vollem Gange.
Latte an der Bar holen und erstmal Frühstücken. Schon beim ersten Gang durch den Club und beim Frühstück (frisch gekochtes Omelett mit Zutaten nach Wahl) wird mir klar, dass das ein guter Tag wird. Die Gäste, die Mädels, das Personal und das Ambiente sind einfach eine eigene Liga. Mir fallen sofort einige „Optionen“ für den Tag auf und die libidösen Kräfte kehren wieder zurück.

Eine dieser Optionen ist eine große, geblondete Schönheit. Sieht so ein bisschen aus wie Beyoncé auf diesem Bild.
Unproblematisches Anbandeln über Blickkontakt im Barraum und nach kurzen Gespräch geht’s mit Sammy in die Hütte. Sie kommt aus Italien mit rumänischer Mutter und italienischem Vater. Lustiges nettes Mädel. Sie ist erst 19 Jahre alt und hat einen schönen schlanken Körper. Als Ratingagentur würde ich dafür eine A vergeben, im Outlook aber einen Abstufungs-Alert aussprechen, da mit zunehmendem Alter Problemzonen zu entstehen drohen. Zum Glück bin ich keine Ratingagentur.
Das Zimmer war spitze. Sammy ist extrem hot und einfach ein lecker Mädchen. Im Gespräch danach erzählt sie noch so einiges von sich und ihrer Familie. Da sie den Beruf eher heimlich ausführt, möchte ich hier aber keine Details niederschreiben. Auf jeden Fall ein besonderes Mädchen, die auch im Lauf des Tages im Club für eine schöne Atmosphäre sorgt. Sie wird ab September ca. zwei Monate Auszeit nehmen, kommt dann aber wieder zurück.

Das Wetter wird immer besser und ich kann mich im Garten niederlassen. Jetzt brauch ich erstmal eine längere Pause. Mit der bereitstehenden Sonnenmilch (kleines Detail, das die Sonderklasse des GT zeigt) creme ich mich ein und lese ein bisschen.

Viel zu früh nähert sich eine blonde Dame. Jeanette aus Ungarn. Sie war mir schon bei meinem letzten Besuch aufgefallen. Sieht sehr sympathisch aus. Nicht ganz perfekter Körper und schon ein bisschen Älter (33), aber im Gesicht ein umwerfendes Strahlen. Ich bin noch nie in einem Club (und schon gar nicht im echten Leben) so gekonnt „angemacht“ worden. Höflich zurückhaltend, aber doch zielstrebig, extrem charmant, sehr sexy und mit Humor und Verstand. Wow, das perfekte Paket. Mein kleiner Carpe ist neugierig und schaut zum Bademantel raus, um zu sehen, wer da anklopft. Er gibt sein ok für einen früher als geplanten zweiten Zimmergang des Tages. Und im Zimmer geht es so vielversprechend weiter, wie das Anbandeln begonnen hat.
Jetzt fällt mir auch ein, an wen sie mich erinnert: An Michelle Hunziker.
Also fast zumindest. Sie meint, dass sie das oft hört – auch auf der Straße. „Wir sind drei Schwestern und sehen ja alle ganz gut aus, aber meine Schwester: Wow…“.
Das war mal wieder echter Sex wie er leibt und lebt. Auch danach noch interessante Gespräche. Sie macht den Job noch nicht so lange und will auch im November wieder damit aufhören. Sie hat in Budapest studiert und möchte dann Richtung Steuerberatung gehen und eine Familie gründen. Fazit: Dumm fickt gut, intelligent besser. Das war der absolute Höhepunkt meiner NRW Forschungsreise. Ich glaub ich bin valiebt. Ungarn halt.

Jetzt gab‘s aber wirklich eine längere Pause in der Sonne und erst kurz vor meiner Abreise stellt sich wieder die Zimmerfrage. Die Uhr tickt und es kommt so was ähnliches wie Torschlusspanik auf. Zu dem Zeitpunkt sind gefühlt tausend Eisbären am Rumsitzen und sehr viele Mädels auf dem Zimmer.

Da stellt sich mir Monique (?) in den Weg. In Frankreich geboren, aber die Eltern kommen aus Ghana. Ich habe ja leider einen kleinen Rassisten in der Hose, der in solchen Fällen meist was von mangelndem Beuteschema brummelt. Von Monique gibt´s aber zur Begrüßung gleich mal eine verheißungsvolle „mit Eiweißschaum gefüllte Schokoladensüßspeise auf einer Waffel“ (oder wie man da jetzt sagen muss).
Mein unterer Pegida-Anhänger schweigt konkludent. Ja dann allons à chambre. Monique ist klein, schlank, braune Locken. Das Gesäß nicht regionstypisch ausladend, sondern klein und knackig. Es folgen weitere innige Küsse und ein Liebesspiel nach allen Regeln der Kunst. Der Abschluss erfolgt in der Missionarsstellung.
(Ist Missionieren in dem Falle irgendwie europäisch-bevormundend oder gar rassistisch? Man weiß es nicht). Auf jeden Fall bedeutet Ghana für mich einen neuen Länderpunkt – ja sogar einen Kontinentalpunkt (jetzt fehlt noch Asien und Australien).

Schnell aus dem Zimmer, zahlen und Abflug, denn der Flieger wartet nicht.
Bevor ich zum Fazit komme noch ein paar Anmerkungen zum Line-up und den Gästen. Die Damenwelt ist erste Klasse. Bunt gemischt und nicht nur aus Karpatenkost bestehend. Auffällig sind beispielsweise zwei sehr große, sehr schlanke, sehr „behupte“, sehr blonde Damen. Eine davon extrem freundlich mit positiver Ausstrahlung. Einige deutsche Ischen („Weißt du, Isch hab mir gestern Nägel gemacht“), ein paar Asiatinnen, einige Farbige, viele Extrem-Tintlinge. Stiflers Mom war auch mehrfach anwesend.

Ein bunter Haufen halt, aber alle sind freundlich und haben irgendwie Klasse. Man merkt, dass es sich der Laden leisten kann, die Damen auszuwählen. Die meisten werden - so wie ich verstanden habe – abgelehnt und es ist schon eine Ehre für die Mädels, wenn sie im GT arbeiten dürfen. Dementsprechend hatte ich auch bei meinen bisher vier Besuchen nur sehr gute bzw. hervorragende Zimmergänge. Der Servicestandard ist süper süper hoch und natürlich - ohne Diskussionen - GesetzeskonFOrm. Alles andere wäre ja unbeschreiblich.

Das GT kann es sich auch leisten männliche Gäste abzulehnen. Das macht dann wiederum die Mädels glücklich, da fast nur „gute“ Gäste anwesend sind. Also insbesondere im Vergleich zu den aktuellen Clubpolitik-Diskussionen im Hawaii- und Palmas Thread sind die Zustände im GT geradezu paradiesisch. Das GT leidet höchstens ab und zu an zu großem Erfolg, nämlich dann, wenn z.B. am Wochenende zu viele Gäste da sind und Spinde und freie Zimmer Mangelware werden. Eine Preisschraube gibt es im GT nicht. Keine Happy Hour, kein Gewinnspiel, kein Gutscheingedöns. 60€ Eintritt und feddich. Echtes Premium braucht kein Rabatt.

Damit geht eine skurrile „Geschäftsreise“ für mich zu Ende. Die nächsten zwei Jahre habe ich keinen Bedarf mehr an Sex. Ich kann mich jetzt wieder voll auf meine Aufgaben als katholischer Priester konzentrieren. Im Vorfeld hatte ich mir von NRW-Coach Lu einige Tipps geholt, die alle ziemlich genau eingetroffen sind. Experte bleibt Experte. In NRW ist zwar nicht alles Gold was glänzt, aber die Szene ist einfach viel abwechslungsreicher und bietet mehr.
Auffällig an der ganzen Reise war außerdem noch die hohe Promi-Dichte: Eva Longoria (LL), Ivanka Trump (Aca), Beyoncé, Michelle Hunziker und Stiflers Mom (alle GT). Unter den Gästen im GT habe ich auch Opa Hoppenstedt gesehen. Und ca. 50 Klone von Bruce Willis im Bademantel. Ich fühl mich als Gala-Ficker.

Testfazit: Testsieger der Reise also ganz klar und mit Abstand das Golden Time. Insbesondere bei schönem Wetter im Sommer, the place to be.

Antwort erstellen         
Alt  07.08.2017, 21:22   # 240
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.723


lusthansa69 ist gerade online
Team Anaconda - Nachbesprechung

Erstmal gemütlich ausgerüsselt. In der Unterkunft gabs FO (also Frühstück, ohne) - kein Problem, zur Nachbesprechung (Neudeutsch debriefing) des Vortages (hier & hier) ins GT. Um 1055 im GT angekommen - immer das gleiche, 5 Autos aus Benelux schon da...

Das Frühstücksangebot am Sonntag dürfte auch anspruchsvolle Zeitgenossen beeindrucken. Ich war auch schwer beeindruckt, aber mehr von einer in einem weissen Body, die bei einem Stammi sass. Was für ein hübsches Gesicht - krass. Vorgemerkt mit dem flauen Gefühl...das wird nix; sicher dauerbekaspert. Anissa die hübsche junge Germanin auch schon am Start - Emily in einem schwarz-weissen Bikini sieht hammermässig aus.

Das lineup insgesamt etwas ausgedünnt - aber sehr gut; auch die deutschen Mädels von der Hühnerstange machen ein Zimmer nach dem anderen - das ist ja nicht selbstverständlich...

Ich will eigentlich die mit dem weissen Body im Blickfeld behalten oder mich von Anissa ansprechen lassen... doch Emily (D) kommt von der Seite angepirscht. Ich versuch mich noch zu verstecken, doch sie meint "Keine Chance!". Heute ist sie gut drauf - frisch vom Urlaub. Camere mit dem Blasehasen...

Ich mach mich auf der Suche nach Anissa (D) und entdecke sie ganz hinten auf einer "Grossliege" und setze mich dazu. Sie ist schlecht gelaunt; Oje. Bisschen Sorgentelefon gemacht. Naja, vielleicht hilft ja Sex? Zumindest schadet es selten! Offensichtlich.... das ist Junghuhn-GFS ohne gleichen....

So richtig kann ich mich nicht entscheiden. Der weisse Body ist wohl komplett von Stammis durchgeplant - das wird nix. Ne andere etwas "weniger knuffigere" mit weissen Body ist auch gut gebucht, lächelt viel.. und sitzt mir vor dem Abendessen gegenüber. Ich stelle mich bei Tracy (XK) vor. Sehr nett. Aussentipi. Sie ziert ein Landestreifen - fein. Blasen, ritt - klasse. Sie war davor wohl im Sudfass. "Super zum verdienen. Aber Spaß macht der Sex dort nicht denn alles was zum Sex dazugehört kostet extra - und das machen dann viele nicht". Besser "so, wie hier". Gute Einstellung!!!!

Zum Abendessen gabs lecker Spareribs wo das Fleisch quasi vom Knochen fiel... Perfetto!

lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  15.07.2017, 16:32   # 239
carpe voluptatem
 
Benutzerbild von carpe voluptatem
 
Mitglied seit 19. August 2015

Beiträge: 165


carpe voluptatem ist offline
Goldene Zeiten

Da ich eh schon im Internet unterwegs war, habe ich kurz einen Abstecher auf swoodoo gemacht, um zu schauen, ob man günstig ins gelobte Clubland NRW fliegen kann. Und in der Tat gab‘s für diesen Donnerstag einen Flug mit eurowings für 60 € (hin und zurück) nach Weeze. Dann noch 50 € für einen Mietwagen und in 45 Minuten ist man von Weeze in Brügge.

Ist das spätbajuwarische Dekadenz für einen Tag in einen Club zu fliegen? Mitnichten! Es ist knallharte Betriebswirtschaft. Ich erläutere eben mal die break-even …äh… fick-even Berechnung.

Da es sich hier ja – was Einkommen und Bildung angeht – um ein elitäres Forum handelt, kann ich ja durchaus die mathematischen Details aufzeigen.

Ausgangspunkt sind folgende vereinfachte Annahmen:

- Kosten GT: 110 € für Flug und Mietwagen. Dazu kommen 60 € Eintritt.

- Ein Münchner Vergleichsclub (Sunshine): Keine Anreisekosten. 50 € Eintritt.

Das heißt für die NRW Variante fallen 120 € höhere Fixkosten an.

Die durchschnittlichen Zimmakosten sind aber in München pro Zimmergang um 40 € höher (60 € statt 50 € pro CE und dann kommt erfahrungsgemäß doch irgendein Extra für 30 € dazu). Daraus ergeben sich die in Abbildung 1 dargestellten zwei Kostenkurven mit einem fick-even Punkt bei 3 Zimmergängen.




Wie war’s?
Morgens um 6:35 losgeflogen und dann mit dem Mietwagen nach Brüggen. Um 5 nach 11 eingecheckt. Erwartungsgemäß nicht als Erster.

Das GT spielt einfach in einer eigenen Liga. Die Atmosphäre, das Essen, der Service, die Gäste, der Außenbereich ... sind schon vom allerfeinsten. Das Line-Up ist auch erstklassig. Es gibt eigentlich keine Ausreißer nach unten und der Schnitt ist schon sehr attraktiv. Es ist aber auch nicht so, dass ausschließlich Sahneschnitten da wären. Auf jeden Fall bunter (vier fünf farbige DL`s hab ich gesichtet), deutscher (ist man ja gar nicht mehr gewohnt so viele natives zu sehen) und zurückhaltender (sehr dezente Animation), wie ich das im Vergleich sonst so von den süddeutschen Clubs her kenne.
Einen Ausreißer gab's dann doch: Die Dame hatte schon ein paar km mehr aufm Tacho. In ihrer DL Registrierung (die es ja mit dem neuen Gesetz geben müsste) hat sie sicher ein H-Kennzeichen. H Kennzeichen gibt’s bekanntlich bei einem Alter > 30 Jahre, in gutem Zustand, mit überwiegend Originalteilen. Dann hat sie wahrscheinlich sogar ein HH_Kennzeichen. Sie sah auf jeden Fall aus wie die Mutti oder gar die Oma von den anderen Hühnern. Da ich sie aber während des Tages eigentlich nur zweimal kurz gesehen habe, geh ich davon aus, dass sie gut gebucht war. (Die Holländer stehen ja auch auf gut gereiften Gouda)

Zimmergänge:
Für mich war es eine low Carp – oder besser gesagt – no Carp Diät (Carp steht hier für Carpaten). Einen Tag ohne ROM-Zimmergang hatte ich glaube ich noch nie...

Zimmer 1 ging an Lilly. Eine farbige Dame aus der DomRep. Eigentlich für meinen Geschmack ein bisschen zu viel Frau, aber ihr sympathisches Lächeln hat mich überzeugt. Nette Konversation auf Spanisch und insgesamt ein feuriger Zimmergang. Alles gut.

Zimmer 2 war mit Julia (Name von der Redaktion geändert …. au Mann, ich werde das mit dem Namen merken nie lernen). Von der Optik gehobene rumänische Ware; in Wirklichkeit ein sehr sympathisches Schwarzwaldmädel. Die Eltern sind wahrscheinlich südlich des Feldbergs geboren, aber auf jeden Fall keine Rumänin. Sehr schönes Zimmer. Leicht versaute Girlfriend Experience. So wie ich das mag. Danach noch längeres Gespräch über dies (Schwarzwald) und das (ihre Tochter). Eigentlich wollten wir am selben Tag noch einen Folgetermin anschließen, aber dazu ist es dann nicht mehr gekommen.

Mit Zimmer 3 habe ich dann tatsächlich den fick even Point - also meine Gewinnschwellung erreicht. Und zwar mit Laura (Name von der Redaktion erfunden). Nach meiner Einschätzung das mit Abstand heißeste Geschoss an diesem Tag im Club. Perfekter Körper mit einem Fabelarsch, der durch einen String-Tanga großartig in Szene gesetzt war. Großgewachsen, schwarze lange Haare. Sie sah nach einer typischen - etwas unnahbaren - rumänischen Porno-Slut aus (vergleichbar wie z.B. Alina aus dem Sunshine) und sie war den Tag über ziemlich gut gebucht. Also eher etwas, wo man gemeinhin die Finger davon lässt, da man keinen guten Service unterstellt. Als sie sich aber im Barraum mit einer Kollegin unterhält und dabei auch noch ein umwerfendes Lächeln auspackt, war es um mich geschehen. Ich spreche sie an und sie reagiert sehr nett. Sie kommt aus Italien und ist noch nicht so lange im Club. Erstaunlicherweise kommt sie aus dem echten Italien und spricht und versteht auch echtes Italienisch. Es ist auch sonst alles echt an ihr. Daumen (et al.) hoch. Der Zimmergang war wunderbar. Während ich so am Machen war vibriert es in meiner Gesäßtasche. Eine SMS: „Ihr tägliches Spermavolumen ist aufgebraucht und sie ficken bis Tagesende nur noch mit verminderter Geschwindigkeit“. Laura hilft aber gekonnt nach und ich komm anderweitig zu meinem Höhepunkt. Molto bella!

Leider war es dann auch bald 8 und Zeit, die Rückreise anzutreten.

Fazit: Der Auflug hat sich auf jeden Fall gelohnt. Es war wie eine Reise in eine andere Welt. Anstrengend aber schön. Goldene Zeiten.

Antwort erstellen         
Alt  18.06.2017, 12:03   # 238
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.723


lusthansa69 ist gerade online
Komischerweise gab es mit Kollegen noch Diskussionen wo es denn hingehen könnte - aber mutmasslich waren das nur Scheingefechte, denn klar ist; GT the place to be! Zumindest an einem Sonntag und bei akzeptablen Wetter. Frühstück ungeschlagen!

Ich will mir einen Kaffee holen, wen seh ich an der Hühnerstange mich anlachend - Kate (RO); sehr bekannt aus einem anderen Club! Kaffee bestellt - zu Kate hingesetzt - Kaffee geholt... kurz überlegt "Second place is first looser" ... und zu Kate gesetzt! Über Club und dieses und jenes geprochen... und Kate zum Schlüssel holen geschickt (Aussenhütte bitte). Da schon um 1200 (!) die Laken vergriffen waren wollte Kate schon mit einem Handtuch als Unterlage loslegen; doch ich konnte sie überzeugen, dass die das hier sicher gleich auf die Reihe kriegen. Eine Minute später kamen auch schon die Laken - wir sind ja hier nicht in der Club-Provinz. Dann auf Hüttensuche - jetzt wissen wir auch wo die 27 ist. Ansonsten hat sie alle wesentlichen Sachen schnell gefunden bzw. wiedererkannt... Und etwas nachratschen. Technisch gibts bessere... aber Kate halt! An der Rezeption gleich mal meine Rezension hinterlassen.

Gelber Bikini auf brauner Haut..uiuiiiii. Im (noch) unverbindlichen Teil des Vorgesprächs...

Kira: "Mir ist langweilig - was machst Du?"
lu : "Hmm nix"
Kira: ""Ich könnte Dir einen blasen, dann wäre mir nicht mehr langweilig!"


...kommt Emily an und macht einen auf Bussibussi - na klasse... Aso erstmal Sauna und dann "Wenichzuerstsehbingo" gespielt. Emily (D). War heute eher überschaubar.. schnellschnell... Die lass ich dann wohl jetzt mal ein bis zwei Besuche ausfallen...

Also gleich zu Kira (D)... Grosses Extra wider Erwarten leider nicht im Angebot... so bleibts beim feinen Französisch... WH gerne!

Eigentlich sollte jetzt mal Pause sein, ich will mir was zu trinken holen, da kommt mir Trinity (EST) entgegen - "ja ist denn heut schon Weihnachten" würde der Kaiser sagen! Ich drehe mich um, Karnickelfangschlag und sie gleich mal zum Schlüsselholen gebeten - warten müssen wir sowieso. Bissi ratschen, wie weit ihre Zukunftspläne gediehen sind etc. Hütte - grosses Kino....ganz-grosses-Kino! WH immer wenn es sich ergibt!

Mihaela (RO) kreuzte paarmal mit Anhang meinen Weg und unsere Blicke verfingen sich. Da kommt sie von der Hütte. Ich gleich aufgesprungen und hinterher und während der Kollege noch de Kröten zusammenkratzt das Date fixiert - heute muss man zu groben Mitteln greifen. Wir einigen uns auch auf eines der Zelte die ich super kuschelig finde. Mihaela find ich genauso - kuschelig! Im GT gefällts ihr gut. Idioten gibts natürlich auch hier... Super Mädel!

Dass die Midnightpizza hier um 22:00 serviert wird kommt meinem Biorhythmus sehr entgegen. Ein Stück reicht - so gut ist die nicht und vom Gegrillen und dem Lachs am Nachmittag war der Bauch eh schon voll!

Netter Checkout von meiner Lieblings-GT-Rezimaus ("schmacht") und Feierabend!

lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:12 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City