HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

                


   
Warum ich zu Huren gehe ...

gratiszeiger.com | loquidoki.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Baden-Württemberg (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Baden-Württemberg
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen


































Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  05.05.2002, 03:46   # 1
Webmaster
·.¸¸.·´¯`© Tim
 
Benutzerbild von Webmaster
 
Mitglied seit 1. April 2050

Beiträge: 6.958


Webmaster ist offline
Post FKK First - Werderstrasse 88 - Sinsheim / Heidelberg - TESTBERICHTE

FKK First
Zitat:
Das FKK First in Sinsheim bietet auf 2.700 qm seinen Gästen ein Wellness-Oase mit:

* 2x Sauna
* Dampfbad
* 2x Whirlpool
* Solarium
* abgetrennte VIP-Lounge
* ganztägiges Buffet
* Bar
* Masseur/-in
* großes Erotikkino
* mehrere verschiedene Ruheräume
* jede Woche neue Events

Sinsheim liegt direkt neber Hoffenheim und der bekannten Rhein-Neckar-Arena.

Happy Hour
täglich von 11 - 14 Uhr
und von 20 -21 Uhr

Geburtstagsgeschenk:
Jeder Gast, der uns an seinem Geburtstag besucht
und diesen Geburtstag zweifelsfrei nachweisen kann,
erhält an diesem Tag freien Eintritt.

Es stehen genügend Parkplätze am Haus zur Verfügung.

Das FKK First Team freut sich auf Euren Besuch.

Öffnungszeiten

Freitag bis Samstag
Von 11:00 bis 03:00 Uhr

Sonntag bis Donnerstag
Von 11:00 bis 02:00 Uhr


Services: FKK-Club

http://www.fkk-first.de
07261-949670 -
Werderstrasse 88
74889 Sinsheim / Heidelberg

Baden-Württemberg
DE - Deutschland


Änderungen bitte hier in diesem Thread posten... Danke
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  01.07.2012, 17:13   # 51
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Top-Runde mit Monika

Liebe Kollegen,

vor kurzem mal wieder im badischen Vorzeige-Club eingecheckt. Fazit: nix Neues im Kraichgau-Puff. Im Vergleich zu meinem letzten Besuch eher ein Schritt zurück. Lineup + Besucherandrang eher dürftig.

Eines der wenigen Tageslicht tauglichen Mädels, die Andra. Hatte ich bei meinem letzten Besuch ja eingehend getestet. Wäre heute auch erste Wahl gewesen, allerdings schnappt sie mir ein Kollege vor der Nase weg. Also umdisponieren.

Komme mit

Monika, Rumänien, Anfang 20, ca. 1,65m groß, KF 34, langes blondes Haar, wunderbare B-Titten, Tattoo auf linker Schulter

ins Gespräch. Kannte ich bereits von meiner letzten Visite. Mir eigentlich zu Teenie-like. Typ: nettes Girl von nebenan. Im Gespräch sehr keck und spaßig. Wir fummeln auf dem Sofa im Hauptraum ein wenig aneinander herum. „Kannst du gescheit blasen?“, frage ich sie. Monika packt meine Hand, nimmt den Daumen und lutscht neckisch dran herum, wie an einem Lolli. Diese feurigen Augen und die Schmollippen bringen mir schier um den Verstand! Auf Zimmern dann schöne ZKs bereits im Stehen. Lege mich rücklings aufs Bett, Monika robbt zwischen meine Beine und beginnt artig mit einem variablen, verspielten FO. Züngelt an der Eichel. Fährt nass den Schaft entlang. Nuckelt an meinen Eieren. Ploppt an der Eichel. Spuckt drauf. Cock sucking skills par excellence! Ich stehe auf, das Luder geht vor mir in die Knie. Ficke ihr hart in den Mund. Toller Hub, die Kleine gibt sich den Lümmel richtig deep in ihren Hurenschlund hinein Schaut nun zu mir auf wie ne Furie. Hätte nie gedacht, dass aus dem kleinen Mädchen plötzlich ein derartiger Vamp entschlüpfen würde. Die Sau dann in der Doggy vor mir. Nix wie rein mit dem Kolben in ihre versaute Nuttenfotze. Die Kleine quiekt und schreit. „Ich komme gleich! Dein Schwanz viel zu groß.“ Kriegt von mir weiterhin die feste Hobelbehandlung. Sie kann in der Position nimmer, will nen Wechsel. In der Reiter dann noch heißere Action. Fortwährend famose ZKs, das Miststück fickt sich geradezu um Kopf und Kragen. „Greif meine Titten ab, ich liebe das“. Sie stützt sich mit beiden Händen auf meiner Brust ab und hoppelt drauflos. Beugt sich zu mir nach vorne, steckt mir ihre Zunge in den Mund, schaut mir gierig und tief in die Augen. Das Ganze geradezu in Endlosschleife. Kommt mir vor, wie ne Ewigkeit, so schön ist das einfach! Zum Finale wieder erstklassiges Gebläse, fast noch intensiver, wie zu Beginn. Ich knie vor ihr, die Fickpuppe seitlich neben mir. Schlotzt an meinem Schwanz. Schaut auf zu mir mit ihrem glühenden Blick. Packe den Prügel und jage ihr die Lümmelsahne fein in ihren Mädchenmund hinein (ca. 40 Minuten inkl. FT 100,-- Euro). Gibt eben zum Glück auch Mädels, die es mit der Zeit weit großzügiger halten



Marc69
Antwort erstellen         
Alt  31.05.2012, 00:23   # 50
frenum
Schmuckficker
 
Benutzerbild von frenum
 
Mitglied seit 11. February 2012

Beiträge: 41


frenum ist offline
Sorry...

Tut mir leid.
Mit Namen und Gesichtern tue ich mir schwer.

Optikkracher sicher 3 mit denen ich sofort aufs Zimmer gegangen wäre. Ansonsten um die 7 (?) Normale.
Es sind ja immer wieder welche auf dem Zimmer. Da verliere ich schon mal den Überblick
Totalausfälle sah ich keine.

Ruf doch an und frag wer da war.

Siara oder Viktoria von meinem Erstbesuch waren leider nicht da. Mir hat auch jemand gesagt, dass Siara wohl gar nicht mehr dort auftreten wird...
__________________
Ich komme am liebsten wenn ich schon da bin...
__________________________________________________ _________________________________________
Falls es jemals zu einem Gutschein kommen sollte? Bitte 1.Paradise / 2. Pirates Park. Danke.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.05.2012, 16:37   # 49
onetwo12
 
Mitglied seit 30. May 2012

Beiträge: 2


onetwo12 ist offline
Smile

Hallo Frenum,

hätte da mal ne frage

kannst du dich vielleicht noch drann eriennern welche girls bei deinem besuch da waren??

währe sehr freundlich danke
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.05.2012, 10:48   # 48
frenum
Schmuckficker
 
Benutzerbild von frenum
 
Mitglied seit 11. February 2012

Beiträge: 41


frenum ist offline
FKK-First - BBQ, Massage und total entspannter Optikfick

Gestern Mittag das schöne Wetter genossen, an den tags zuvor getätigten AV-Fick gedacht und irgendwie wieder geil geworden…

Verschiedene Optionen durchgegangen und dann auf der FKK-First Website über das BBQ gestolpert.
Das sollte es sein.
Was gibt es schöneres als bei solchem Wetter draußen zu grillen und dabei von schönen Huren umgeben zu sein?

Aber was sehe ich da? BBQ nur bis 18 Uhr.
Blick auf den Wecker und schnell auf die Straße.
Komme noch rechtzeitig an und werde wie gewohnt in dem Club sehr nett empfangen.
Erstmal die Lage gecheckt. Das Verhältnis Freier zu Huren scheint zu passen.
Optikschnitten und Spezielles – alles dabei.

Mein Schwanz hätte natürlich sofort gekonnt, mein Bauch aber auch.
Zunächst also raus in den BBQ - Außenbereich.
Jetzt lerne ich auch mal Roy kennen. Er ist seit fünf Jahren der Koch im First und für das wirklich gute Essen dort verantwortlich.
Ich muss ihn einfach mal erwähnen, zumal er nicht nur gut kochen kann, sondern auch noch ein witziger Typ ist.

Ich komme mir ein wenig vor wie auf einer privaten Grillparty.
Obwohl - nicht ganz. Bei mir laufen nicht so viele nackte Schönheiten rum.
Gott ist das Leben schön!
Ich esse in Ruhe, schaue dem Treiben zu und genieße den Tag.

Heute möchte ich auch etwas für meinen Körper tun – nicht nur für meinen Schwanz.
Also buche ich eine Stunde beim schon hier oft gelobten Masseur „Waldi“.
Auch er ein Original. Er versteht sein Handwerk und quält mich so richtig.
Bei einer Domina hätte ich sicher mehr abdrücken müssen, seine CE liegt bei 50 Euro. Davon ist es aber jeden Cent Wert.
Tipp: Wer gerne massiert wird – nicht zögern.

Der Bauch war befriedigt, der Körper entspannt, jetzt musste nur noch mein Schwanz auf seine Kosten kommen.

Ich musste nicht lange suchen….

Auf dem Sofa lag ROSA aus Spanien. Optikgranate. 20 Jahre, schwarze, halblange Haare, KF32, B-C-Titten, 1,67m und 42 Kg schwer, Bauchnabelpiercing, Gesicht wie aus einer Modellzeitschrift. Chinesisches Tattoo auf der Wirbelsäule mit der Bedeutung: Sag niemals nie!

Sie studiert in Barcelona Sprachen und ist seit Sonntag für einen Monat hier um sich das Studium zu finanzieren.
Deutsch kann sie leider gar nicht. Unterhaltung lief deshalb nur in Englisch.
Mein Schwanz mahnt zur Eile und rauf aufs Zimmer.
In der Regel bin ich schon ein Optikficker und bin dabei eigentlich immer gut gefahren.
Bei ihr hatte ich aber irgendwie ein komisches Gefühl….
Da ich heute eh schon total entspannt war und eigentlich nur noch entsaftet werden sollte, wollte ich ihr die Führung überlassen.

Ihre Titten sind sehr schön und reagieren sehr gut. Auf Ihrem Venushügel hat sie eine sehr große OP-Narbe.
Ich finde, dass gerade diese Narbe ihren sonst so makellosen Körper noch schöner/interessanter macht.
Es gab zunächst schöne zärtlich, aber keine tiefen ZK. Beim lecken stöhnt sie leicht gekünstelt. Schmecken tut sie besser wie mein Steak – und wie gut Roy kocht habe ich schon gesagt.
Ich fingere sie tief was ihr sichtlich gefällt.

Leider übernimmt sie keine Initiative. Sie geht mir nicht an den Schwanz. Weder mit Hand noch mit dem Mund. Zu Ihrer Verteidigung muss ich aber sagen, dass ich sie auch nicht darum bat – ich war ja entspannt.

Irgendwann zieht sie mir den Gummi über, legt sich auf den Bauch und spreizt die Beine weit.
Was für ein Anblick!!!
Sie ist feucht und es braucht kein Gel.
Die Stellung liebte sie. Ich mach mal schnell mal langsam. Leichtes Gestöhne kommt über Ihre Lippen.
Kurz bevor ich komme ziehe ihn heraus, lecke sie noch ein wenig, dreh sie um und in der Missio spritz ich ab.

Der Fick war ok – auch wenn ich die ganze Arbeit tun musste…

…aber heute kein Problem – war ja durch Roy und Waldi enstpannt.

Die halbe Stunde war noch nicht ganz rum und wir hatten dann sehr schönen und interessanten AST.

Unten die CE übergeben und uns immer wieder schön angelächelt, wenn wir uns über den Weg gelaufen sind.

Da ich Abends noch mit einem Freund zum Bier verabredet war, ich wirklich sehr entspannt war, hab ich mich dann auch nicht mehr lange im Club aufgehalten.

Fazit:
Trotz der nicht unbedingt supertollen Nummer, entwickelt sich das First zu meinem Lieblingsclub.
Hier kannst du immer relaxen und findest für jeden Geschmack das richtige Mädel.
Das Personal ist jederzeit freundlich und hilfsbereit.
Das Drumherum passt einfach.

Frenum

Bemerkung aber an die GL:
Der Außenbereich ist in einem DESOLATEN Zustand. Mit wenigen Mitteln, wie Unkraut entfernen, Rasenmähen, neues (günstiges) Mobiliar kann man hier wirklich für Wohlfühlatmosphäre sorgen.
Auf dem Dach liegen mehrere leere Kleenexboxen. Überall liegt Müll rum und das Mobiliar zähle ich dazu…
__________________
Ich komme am liebsten wenn ich schon da bin...
__________________________________________________ _________________________________________
Falls es jemals zu einem Gutschein kommen sollte? Bitte 1.Paradise / 2. Pirates Park. Danke.
Antwort erstellen         
Alt  20.04.2012, 16:13   # 47
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 205


Cloud-Strife ist offline
Second Besuch im First

Nach der langen Pause vom 2.12. bis zum 12.4. war es nun endlich wieder soweit für den second Besuch im First! Während der Safti und ich nicht nur mit Samenstau sondern auch Autostau zu kämpfen hatten, verspätete sich unsere Ankunft auf ca.21h!

Erstmal wurden wir wie immer freundlich empfangen und uns wurde quasi durch die Sprechanlage Einlass in den Club gewährt. Die Rezeptionistin konnte sich sogar noch nach so langer Zeit an den Safti erinnern! Ja, der Safti bleibt halt sehr gut in Erinnerung!
Rein in den Club, die schicken Schlüsselbänder um den Hals gehängt, umgezogen und geduscht. Nach der langen Fahrt(über 700km sammt Staus) waren wir natürlich sehr hungrig und stürzten uns erstmal auf das leckere Buffett! Es gab eine leckere Gemüsenudelsuppe, Spaghetti Bolognese, sowie Paella vom Huhn und mit Meeresfrüchten.
Der Safti hielt sich an die Spaghetti, während ich mich auf die Paella konzentrierte. Danach 2x APFELSCHORLE(wir haben uns angepasst und extra nicht gespritzter Apfelsaft gesagt) an der Bar bestellt.
Beim Essen liefen schon die schärfsten Mädels an uns am roten Teppich vorbei, ähnlich wie bei Germanys Next Topmodel. Man kam sich fast vor wie die Jury!
Eine von Ihnen sah der Lilly zum verwechseln ähnlich, dieses Mädel war dann aber nach unserem letzten Abendmahl, nicht mehr aufzufinden!

Daher stürzte sich der Safti auf die Emma(die mir persönlich weniger zusagte) und ich wurde von Daisy einer hübschen Bulgarin bestiegen. Sie legte sich zu mir auf die Liege und begann mich zu streicheln. Bei ihrer HAMMEROPTIK konnte ich nicht lange wiederstehen und verzog mich ebenfalls wie der Safti aufs Zimmer um die Aktivitäten auszubauen

Die Zks waren zwar eher recht oberflächlich, aber dennoch machte sie mich sehr geil, vor allem durch ihr gekonntes FO! Danach legte sie sich auf den Rücken und wollte von mir in der Missonary/Löffelchen genommen werden. Aufgrund des Staus, wars dann auch recht schnell wieder vorbei und der Stau wurde von Daisy gekonnt aufgelöst!

Bewertung Daisy:
Nationalität: Bulgarien
Unterhaltung: 2- (Deutsch, Englisch)
Service: 2 (gute Durchschnittsnummer)
Optik: 1+ (wahnsinns Körper und wunderschöne Titten)
Erotikfaktor: 2

Nach der guten Einstandsnummer mit Daisy, war erstmal saunieren mit dem Safti angesagt! Danach begaben wir uns auf die 3 Schaukelliegen beim Pool, wo wir uns ein kleines Nickerchen(aufgrund der langen Fahrt und der körperlichen Anstrengung der ersten Zimmerrunde) genehmigten.

Von der hübschen blonden war den ganzen Abend keine Spur mehr zu sehen. Ob es wirklich die Lilly war oder ein Double, wird sich wohl nicht mehr aufklären lassen, ist aber im Endeffekt nun auch egal.

Gegen Schluss zog der Safti dann noch mit der Leo ab.
Leo gefiel mir übrigens auch recht gut, dennoch wollte es dann zu später Stunde gegen 3h Früh, nicht mehr so recht mit einer gemeinsamen Runde klappen. War aber nicht Leos Schuld, sondern wohl eher meine, da ich eher etwas unsicher in ihrem Service war, trotz der Empfehlung vom Safti.

Was mir etwas negativ aufgefallen ist und anders war als bei unserem ersten Besuch am 2.12. ist die Tatsache, dass gegen 2h Früh kaum noch Mädels anwesend waren! Da waren der Safti und ich dann nämlich gerade wieder bereit für die 2.Runde, aber es waren kaum noch Mädels übrig(nur mehr 3),dem gegenüber waren aber noch 8 Männer da, wovon sogar erst 3 Männer um ca. 2h Früh in den Club gekommen sind(vermutlich wegen der Aktion am Donnerstag 3 Männer kommen rein, 2 Männer zahlen)

Das war diesmal aber auch der einzige Kritikpunkt, ansonsten wars wieder mal ein schöner und gelungener Abend im First!
Wir freuen uns schon auf September, wo wir vermutlich wieder einen Abstecher ins First wagen werden!

LG Cloud-Strife

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  19.04.2012, 10:22   # 46
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Zitat:
Zitat von weissfastnix
...in einem anderen Forum habe ich gelesen, dass Lilly, die eine Weile im First und vorher im PiratesPark war, am Samstag, 14.04.12 im Flamingo Island in Ettlingen anzutreffen war.
Ob sie jetzt auf Dauer dort ist oder nur für kurze Zeit, entzieht sich meiner Kenntnis.
Ob es sich aber dabei auch tatsächlich um dieselbe Lilly handelt?
Am 12. sah es zumindest so aus, als ob sie (wenn auch diesmal offenbar nur bis ca.21 Uhr) im "First" gewesen wäre - aber vielleicht sah ihr ganz einfach auch nur eine ähnlich...

Danke jedenfalls für den Hinweis - werden uns für unsere Spätsommer-D-Tour wohl dementsprechend (neu) orientieren (müssen)...
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!
Antwort erstellen         
Alt  18.04.2012, 20:44   # 45
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.726


lusthansa69 ist offline
Zitat:
Darum meine Frage nach dem unnötigen Armband.
Ist m.W. quasi das all inkl. Armband w/ Essen - schöner Bericht...! Macht Lust auf.....
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.04.2012, 12:03   # 44
frenum
Schmuckficker
 
Benutzerbild von frenum
 
Mitglied seit 11. February 2012

Beiträge: 41


frenum ist offline
Thumbs up Erstbesuch im First am 16.04.2012

Druck hat sich wieder aufgebaut. Eine angemessene Zeit seit dem letzten Mal war verstrichen und ich musste wieder unter Huren.

Ich steh auf sie. Ich habe Hochachtung vor ihrem Job und genieße es ohne große Anstrengung verbaler Art die geilsten Körper, wenn auch nur kurz, besitzen zu dürfen.
Sich der Illusion hingeben, kurzzeitig eine Liebesbeziehung zu führen.
Danke, dass es EUCH gibt.
(In diesem Satz steckt kein bisschen Ironie.)

Meine Wahl fiel diesmal auf den FKK-Club First in Sinsheim.
Da es mein Erstbesuch dort war, gehe ich bei meinem folgenden Bericht auch auf Details des Clubinterieurs ein.

Der Club liegt schön am Ende eines Wohn/Industriegebietes und ist diskret zu erreichen.
Mein Navi machte zwar etwas Zicken, fand den Club gegen 11:20 Uhr dann aber doch.

Zunächst kommt man(n) durch eine Tür in eine Schleuse. Am Empfangsfenster läutet man dann.
Irgendwie erinnert das ganze an ein Kiosk.
Egal – geläutet und kurz darauf erscheint auch schon die Hausdame.
Kein Optikkracher, dafür aber sehr nett. Sie erklärt mir kurz die Modalitäten und ich bekomme weil Motto-Montag ist, zum Eintrittspreis von 40 Euro, gleich noch eine Freikarte für einen nächsten Besuch dazu.
Sie bindet mir ein Bändchen um, dessen Sinn ich aber nicht wirklich verstehe.

Der Summer ertönt und man steht im eigentlichen Flur. Sie überreicht mir Handtücher und Schlüsselband zum um den Hals hängen.
Zwei Schlüssel sind dran. Einer für den Umkleideschrank in der Männerumkleide und einer für den Wertfachschrank im Barraum.
Der An/Umhänger nervt (mich) aber total. Ist in anderen Clubs mit den Armbändchen deutlich besser gelöst.

Der Umkleideraum mit integrierter Dusche ist schön groß und mit Fön etc. ausgestattet.
Klamotten runter, Handtuch rum und ab ins Geschehen.

Zunächst muss man durch den Barbereich.
Sehr schöne Bar mit gemütlichen Barhockern zum Anlehnen und zwei recht große Tische befinden sich darin.
Das Buffet wird gerade aufgebaut und sieht was Auswahl und Speisen betreffen auch sehr lecker aus.
Die Hausdame und Putzfrauen sind am werkeln und ich geh über den Clubraum erstmal in den Wellnessbereich.
Ein Dreibeiner hat es sich schon auf einem Sofa gemütlich gemacht.

Es gibt zwei Saunen und ein Dampfbad.
Ich entscheide mich für die größere der beiden Saunen.
Abachi oder Hemlocktanne findet man hier nicht. Das „günstige“ Material hat seine besten Zeiten schon hinter sich. Egal – der Ofen brennt, man(n) kommt ins schwitzen, das reicht.

Raus in den Vorraum. Eine normale Dusche und eine Schwallwasserdusche stehen zur Auswahl. Lässt sich gut regulieren und macht bis auf ein volles Haarsieb ein recht sauberen Eindruck.
Mich interessiert auch noch das Dampfbad, aber irgendwie find ich es etwas schmuddlig und verzichte.

Ich geh raus in den eigentlichen „Kontaktraum“. Hier gibt es einen schönen großen Indoorpool, mehrere Sofaecken, Spielautomaten, Ruheliegen aus Holz und ein großes Aquarium.
Angrenzend gibt es noch ein Separee mit Sofas und einen Massageraum. Letzterer kann leider So und Mo nicht genutzt werden.
Ein Solarium und ein Computer sind auch noch integriert.

Dies hört sich alles sehr viel an, ist aber wie ich finde überhaupt nicht störend. Im Gegenteil – der Raum ist wirklich groß und durchdacht eingerichtet.
Hier kann man trotz „Umtrieb“ auch entspannen.

Es ist inzwischen fast 12 Uhr. Langsam werde ich spitz und will mich auf die Jagd machen.
Nur auf was? Der eine Dreibeiner ist wohl mit der einzigen Dame auf dem Zimmer.

Im Barraum sind immer nur noch die Hausdame und die Putzfrauen.

Also relaxe ich erstmal auf einer Holzliege. Von relaxen kann aber keine Rede sein. Aus den Lautsprechern tönt Apres-Ski-Musik.
Geht bei mir gar nicht.
(Die Musik wurde später aber besser)

Raus an die Bar und erstmal ans Buffet. Teller müssen beim Personal geordert werden. Buffet ist Selbstbedienung.
Das Essen hat den Namen Essen wirklich verdient. Schmeckt besser wie alles andere was ich je in solchen Clubs gegessen habe.
Suppe, zwei warme Hauptspeisen, Salat- und kaltes Buffet.
Lob an den Koch.

Ich setz mich an die Bar und esse erstmal. Die Türklingel läutet immer öfter. Aber hier sind es vorwiegend die Damen, die wohl ihren Dienst erst nach 12 Uhr antreten.

Um mich schwänzelt Marie rum. Sehr nett, aber nicht mein Fall. Ich möchte noch etwas warten. Dreibeiner kommen inzwischen auch immer mehr.
Die Mädels laufen zum größten Teil komplett nackt oder auch nur mit einem wirklichen Minirock rum. Verdecken tut der nicht wirklich viel.

Plötzlich kommt SIARA rein. Nackt auf 3H (Huren-High-Heels) . KF 34. Holt sich einen Kaffee direkt bei mir an der Bar. Sie ist dunkelhäutig und kommt aus der Karibik. 27 Jahre, gemachte, hammerharte doppel D, vielleicht sogar F-Titten und eine Wahnsinnstaille.
Einen schlanken, geilen Apfelpopo und zwei Piercingimplantate über ihrer Lustgrotte.
Dazu noch einige Tattoos.
WOW – What a girl??? Awesome!!!
Sie hat einen Gang drauf, als würde sie durchs Zimmer schweben.
Ich muss sie haben.
Jetzt. Gleich. Sofort.

Wir verabreden uns auf dem Sofa. Sie ist hübsch. Vielleicht leichte Ladyboyzüge im Gesicht. Tut ihrer Schönheit jedoch keinen Abbruch. Ihre Haare trägt sie kürzer und glatter als auf den Bildern der Homepage.

Wir unterhalten uns nett. Sind uns gleich grün.
Auf dem Sofa schon ZK´s und Griffe an meinen Schwanz.
Bevor der Kaffee leer ist, geht’s hoch ins Afrikazimmer.

Siara ist der Hammer!!!
Nein nicht ich habe sie gefickt, sondern sie mich!
Stellenweise kam ich mir vergewaltigt vor.

Sie fängt mit FO an, geht über zu EL und saugt mir fast die Hoden vom Samenleiter.
Sie LEBT Sex. Wir haben verschiedene Stellungen.
Sie positioniert mich – nicht ich sie.
Sie benutzt mich wie einen Fleischdildo.
Sie reitet sich in Stellungen in einen Rausch, die ich so vorher nicht kannte.
Aus einem Conti bastelt sie einen Cockring und legt ihn mir um.
Ich will immer gegenhalten – aber ich soll stillhalten. Sie möchte mich benutzen.
Ich feuere sie noch mehr an, in dem ich ihr immer wieder auf den Arsch mit der flachen Hand schlage. Sie geht wirklich ab.
Mein Daumen reibt dabei ihre Rosette. Das erste Glied drückt sich hinein.
Mein weißer Schwanz zu beobachten wie er immer wieder in ihrer schwarzen Muschi verschwindet, bringt mich fast zu explodieren.

Es reicht!!!
Ich bin der Kerl hier!!!
Ich sag wo es lang geht!!!

Ich reiß sie rum und positioniere sie in die Doggy.
Ich halte drauf was das Zeug hält.
Jetzt fick ich sie – so wie es sich gehört.
Die Klatschgeräusche werden immer lauter.
Ich kann und will es auch gar nicht mehr halten, spritze genüsslich in ihr ab und sacke fast ohnmächtig zusammen.

Es dauert eine Weile bis mein Puls wieder auf normalen Touren läuft.

Wir lächeln uns an. Wir haben es beide genossen.
Unten wird eine CE überreicht und ein Abschiedskuss auf ihre Lippen gedrückt.

Ich geh unter die Dusche und danach in die kleine Sauna. Auch hier wurde am Material gespart, aber der Ofen brennt.
Ausgepumpt wie ich bin halte ich es nicht lange darin aus. Raus unter die Dusche und auf das Sofa neben dem Aquarium.
Den Fischen zuzuschauen hat etwas Beruhigendes. Ich sitze bestimmt eine Stunde so und starre hinein.

Immer wieder kommen Mädels die auf der Jagd sind. Es ist aber nicht so eine permanente Anmache wie ich es hier über den Club schon gelesen habe.
Alles im Rahmen. Einzig Fabiola versucht es trotz Absage öfters. Nach dem dritten „Nein“ wurde ich deutlicher und sie kam nicht mehr.

VICTORIA (RUS) betritt den Raum.
Oh mein Gott!!!
Bis auf schwarze Halterlose komplett nackt. KF 32/34. Gleichmäßige A/B Tittchen. Formvollendet. Brasilianische Rasur. Hellblonde, fast weiße, lange Haare.
Sehr hübsches Gesicht. Stolziert ähnlich wie Siara durch den Raum.
Sie weiß, dass sie bei den Freiern ankommt.

Sie zieht neben mir Zigaretten aus dem Automaten. Ich mach auf teilnahmslos und sie zieht weiter.
Mir ist wieder so heiß. Geh mich nochmals kalt abduschen und leg mich vors Aquarium.
Sie hat mitbekommen, dass ich allen anderen einen Korb gegeben habe und versucht ihr Glück.

Sie ist 29 und sieht deutlich jünger aus. Sie spricht mehrere Sprachen und macht einen gebildeten Eindruck. Ich bin zwar immer noch gerädert, aber bevor ein Anderer kommt, verabrede ich mich mit ihr in einer viertel Stunde aufs Zimmer.

Mein Cola gemütlich geleert und ihr ein Zeichen gegeben.
Mit ihren schwarzen Halterlosen und ihrer Mörderfigur stolziert sie auf mich zu.

Wenn ich mal tot bin, sollen bitte alle Engel so aussehen…

Wir landen im blau/weiß Zimmer. Wer ist hier eigentlich für den Geschmack zuständig?

Egal ein Bett steht drin und was interessiert mich die Wand?
Victoria geht noch einen Zehnerpack Condome kaufen und landet neben mir.
Es fängt mit kuscheln und ZK´s an.
Sie bläst FO und saugt mir auch fast die Eier aus dem Sack.
Sind die alle so drauf hier?
Sie bearbeitet mich nach allen Regeln der Kunst.
Kurz entschlossen wird noch zusätzlich FA dazugebucht.
Sie hat es drauf. Sie weiß, wo und wann sie Druck ausüben muss. Vergisst dabei aber nicht mit der anderen Hand und ihrem Mund meinen Schwanz zu verwöhnen.
Es wird aufgummiert und sie sitzt ganz laaaaaangsam ohne Flutschi auf.
Ich spüre die Hitze in ihr. Mein Schwanz fühlt sich wie ein Fieberthermometer an.
Wir ficken in den verschiedensten Stellungen. Meine Kondition lässt nach und um wieder etwas zu Kräften zu kommen, lecke ich sie genüsslich.
Es gefällt ihr zusehends. Ihre Möse schmeckt einfach nur geil und sieht bilderbuchmäßig aus.
Ich steig nochmals auf und rattere los wie zu meinen besten Zeiten.
Auch sie lebt Sex. Vermutlich macht es die Erfahrung.
Aber wie es mir inzwischen nun schon sooft passiert ist – es reicht nicht für einen zweiten Abschuss. Ich habe meine besten Zeiten wohl hinter mir.
Ich mach das Time out Zeichen und breche ab.
Sie tupft mir zärtlich die feinen Schweißperlen vom Gesicht und schmiegt sich noch etwas an mich.
Wir reden und lachen noch viel.

Runter und Übergabe der 2 CE. Küsschen und nett verabschiedet.

Nochmals unter die Dusche.
Inzwischen war es 15:15 Uhr und da ich so schnell nicht wieder zu Kräften kommen würde, beschloss ich zu gehen.
Angezogen und Richtung Ausgang.
Man(n) muss aber auch läuten um rauszukommen.
(Darum meine Frage nach dem unnötigen Armband.)

Von der Hausdame das Bändchen abschneiden lassen, noch nett verabschiedet und den Mädchen beste Noten gegeben.
Der Parkplatz war inzwischen bis auf den letzten Platz gefüllt.

Fazit:
Ein sehr empfehlenswerter Club.
Hier hat man wirklich das Gefühl auch etwas entspannen zu können.
Das Mobiliar hat sicher seine besten Zeiten schon hinter sich, aber man kann sich trotzdem noch wohlfühlen.
Bei den Damen ist für jeden etwas dabei. Man(n) sollte aber erst gegen 12:30 eintreffen.
Ich werde sehr gerne meine Freikarte dort einlösen und auf Victoria oder Siara hoffen…

Frenum
__________________
Ich komme am liebsten wenn ich schon da bin...
__________________________________________________ _________________________________________
Falls es jemals zu einem Gutschein kommen sollte? Bitte 1.Paradise / 2. Pirates Park. Danke.
Antwort erstellen         
Alt  16.04.2012, 11:11   # 43
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
Hi Saftltrinker,

in einem anderen Forum habe ich gelesen, dass Lilly, die eine Weile im First und vorher im PiratesPark war, am Samstag, 14.04.12 im Flamingo Island in Ettlingen anzutreffen war.
Ob sie jetzt auf Dauer dort ist oder nur für kurze Zeit, entzieht sich meiner Kenntnis.

Gruß,

weissfastnix
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.04.2012, 09:25   # 42
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Cool Unser zweiter Besuch im "FIRST"...

Da wir bei unserem letzten Besuch (bei der Weihnachtsparty 2011) einen guten Eindruck von diesem Club gewonnen und im großen und ganzen auch recht gute Erfahrungen dort gemacht hatten, haben der Cloud-Strife und ich vorige Woche die gut 700 km lange Anfahrt samt (nicht nur Samen-)STAU erneut in Kauf genommen und darüberhinaus auch gehofft, vor allem die süße blonde Lilly, sowie die fast ebenso gut in Erinnerung behaltene "Laura_2" wieder anzutreffen...

Da wir u.a. eine (weitere) Stunde im Stau verloren hatten , kamen wir leider erst ziemlich spät (gegen 21 Uhr) an, da wir gleich am 1.Tourtag (nach kurzem Zwischenstopp, um noch ein paar Einkäufe zu erledigen) zu diesem Club anreisten.
Also gleich um-/ausgezogen und geduscht, um dann erstmal was "einzuschneiden" , da wir aufgrund der langen Fahrt ja schließlich schon sehr hungrig waren!
Das Essen war zwar wie gewohnt wieder sehr gut, auch wenn es diesmal (da es ja ein "gewöhnlicher" Clubtag war) natürlich "nur" das übliche (warme) Buffet gab, was demnach zu späterer Stunde logischerweise auch schneller aufgegessen bzw. bereits abgeräumt wurde (sodass wir uns dann kurz vor der Sperrstunde halt nicht mehr für die Weiterfahrt stärken konnten )...

Kaum hatten wir uns mit den vollen Tellern zu Tisch begeben, erblickten wir auch schon eine offensichtlich hübsche Blondine, die uns sehr an LILLY erinnerte (möglicherweise war sie es ja auch ) - da wir dachten, sie eh auch nach dem Essen noch buchen zu können, aßen wir halt mal (zwar schon sehr "aufgewühlt" , aber doch "in aller Ruhe" ) fertig, das uns - wie wir später feststellen mussten - allerdings zum "Verhängnis" wurde, zumal danach selbst nach mehreren Stunden (!) von der zuvor gesichteten Hübschen leider KEINE SPUR mehr war...

Dabei hatten wir uns doch schon so auf ein "Wiedersehen" (und vor allem - zumindest - einen neuerlichen Zimmergang) mit ihr gefreut, weshalb wir ja zunächst (also nach dem Essen) auch mal ein wenig "unverrichteter Dinge" abgewartet haben, da wir dachten, dass sie wohl eh bald wieder vom Zimmer (oder wohin auch immer sie inzwischen wieder verschwunden war) zurückkommen würde - immerhin war sie ja bei der Weihnachtsparty bis zur Sperrstunde(!) dort, sodass ich sie ja dann zum Schluss (trotz des erheblichen Andrangs) noch ein weiteres Mal "ergattern" konnte - diesmal jedoch kam sie dann nicht mehr (schade)...

Also hab ich dann schließlich eine andere Wahl getroffen, zumal auch "Laura_2" weit und breit nicht zu sehen war, und hab für die erste Runde die - ebenso sehr gutaussehende - Emma (aus Rumänien) gewählt, nachdem sich diese (von sich aus) bei mir vorgestellt hatte. Auch sie hat lange blonde Haare, die sie zu einem Pferdeschwanz gebunden hatte.
Im Prinzip ja auch keine so schlechte Wahl für die erste Runde, zumal bei ihr immerhin auch Küssen und Lecken möglich war - lediglich das NF (FO) kam "etwas zu kurz", da ihrerseits bereits während des Blasens gummiert wurde, sodass ich auch bald darauf zum GV übergegangen war - dementsprechend war der ganze "Spuk" natürlich nach bereits 10 Min. auch schon wieder vorbei, zumal ich bei der ersten Runde ohnehin immer schon sehr geil (und -"geladen" ) bin...

Bewertung von Emma (nach Schulnoten von 1-5):
Optisch: 1
Service: 2+
P/L-Vh.: 2
ErotikF.: 1-


Zwischendurch hielten wir wieder eine Weile Ausschau nach der (vermutlichen) Lilly und machten uns es dann schließlich auf den Liegen neben dem Swimmingpool bequem, wo wir auch gleich ein kleines Nickerchen machten, da wir ja auch von der langen Fahrt ziemlich müde waren...

Da auch später keine uns von unserem letzten Besuch bereits bekannte (und noch in guter Erinnerung behaltene) CDL mehr zu sehen war, nahm ich dann schließlich - zu bereits fortgeschrittener Stunde - auch noch Kontakt mit einer weiteren hübschen (und bis dahin) "Unbekannten" auf, die sich als "Leo" vorstellte (in dem Fall also zum einen wohl als Synonym für "Löwin" bzw. Spitzname von z.B. Leopoldine o.ä. ) - auch sie ist schlank, hat ein hübsches Gesicht und schulterlange braun-bruinette Haare, die ihr auch sehr gut passen. Sie hatte ich schließlich auch schon eine Weile im "Visier" (als für mein BS in Frage kommende "Alternative") - ihre eher kleinen Brüste fand ich sehr süß und (zumindest meinem Geschmack entsprechend) demnach auch genau richtig (=> bitte daher hoffentlich KEINESFALLS VERGRÖSSERN LASSEN )!
Auch ihr Service war sehr zufriedenstellend, zudem war - nach einigen einstimmenden ZK - auch beidseitiges NF (FO) möglich. Während der anschließenden "Reverse Cowgirl"-Position (nach ordnungsgemäßer "Eintütung" versteht sich) war zwar freilich kein Küssen möglich , empfand ich aber als durchaus abwechslungsreich und auch ihre kurze "Nachbearbeitung" (nach meinem "Kommen") mit ein paar abschließenden Streicheleinheiten (etwa des Hodensacks etc.) sowie weiteren Küssen wusste ich sehr zu schätzen!
Nicht zuletzt deshalb war sie für mich schließlich auch das "Highlight" und zugleich auch schon der - in dem Fall eben so gut wie mögliche - Abschluss dieses Abends.

Meine Bewertung der süßen Leo (aus Bulgarien) fällt demnach wie folgt aus:
Optisch: 1
Service: 1+
P/L-Vh.: 1
ErotikF.: 1+


Also dann bis zum nächsten Mal (voraussichtlich September) im FIRST (wo wir hoffentlich wieder früher dran sind, um auch in den Genuss der offenbar nicht so lange anwesenden Mädels kommen zu können )...
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.04.2012, 01:17   # 41
-
 

Beiträge: n/a


Ablenkungsmanöver - Laura_2

Unbarmherzig prasselte der Regen auf die A6, welche mich auf meiner Heimreise an Sinsheim vorbeiführte, und die sich darauf befindlichen Verkehrsteilnehmer nieder. Ebenso unbarmherzig schritt die Zeit voran. Dunkelheit brach über den Nordwestzipfel des "Ländle" herein. Die eingeschränkte Sicht verhinderte eine Fortbewegung angemessenen Ausmaßes. Sollte ich mein Ziel noch rechtzeitig erreichen ?

Eigentlich hatte ich ja lediglich im Sinn, mir in Sinsheim ein Fußball-Europapokalspiel “mit deutscher Beteiligung” anzuschauen. Welch angenehmer Nebeneffekt, wenn man dies quasi im Adamskostüm bei gleichzeitiger vorzüglicher kulinarischer Verköstigung verfolgen kann. Und nebenbei noch die Schönheiten aller Herren Länder, bevorzugt der Karpatenstaaten, leicht bis gar nicht beschürzt an einem vorbei huschen. Oder ab und zu mal vor, neben oder beinahe "auf einem" stehen bleiben. Einem ganz furchtbar ablenken und auf hinterlistige Art und Weise mit den Waffen einer Frau für sich gewinnen. So wie im folgenden Falle geschehen.

Denn immens gestört beim Verfolgen dieses “enorm wichtigen” Spieles wurde ich von Servicegranate Laura_2, die sich in meine Arme warf und dezent aber deutlich ihren Unmut über die Fußballübertragung kundtat. Zu offensichtlich war die Liveberichterstattung Schuld an der temporären Unterbeschäftigung der meisten anwesenden Damen.

Bereits viel im Vorfeld von Laura_2 - einem wahren Proportionswunder - gehört und noch viel mehr gelesen, hatte ich nun tatsächlich das Vergnügen. Die Gelegenheit mußte freilich - nur rein sinnbildlich - "beim Schopfe gepackt" werden und König Fußball hatte bis auf Weiteres beim Agenten Sendepause.



Es entwickelte sich ein sehr nettes Sofagespräch mit bereits mehr als ausreichend “Tuchfühlung”, sodaß es nicht lange dauerte, bis der kleine Connery sehr deutlich Buchungsabsichten manifestierte und ein Zimmergang schleunigst in Angriff genommen werden mußte.

Binnen Sekunden gelang es dann der Schönen, das Blut des Agenten in Wallung zu bringen. Dies war nicht nur diesem prächtigen Anblick geschuldet, sondern auch einer Prise feiner Verbalerotik seitens der Dame, die ihre Wirkung mitnichten verfehlte.
Ferner wurde mir einmal mehr gewahr, warum die Badener bei den Schwaben gerne einmal als “Ostfranzosen” bezeichnet werden. Denn das Franz. dieser Ost-Europäischen Grazie in diesem Badischen Club war von der allerfeinsten Sorte, sodaß ich beinahe Mühe hatte, mich noch klar und unmißverständlich zu artikulieren und nach ausgiebigem Genießen um den Stellungszwei- bzw. -dreikampf zu bitten.
Optik und Haptik taten ihr Übriges, dass ich äußerste Disziplin und Konzentration aufbringen mußte, um in den vollen Genuss aller sportlicher “Kämpfe” zu gelangen und nicht bereits vorher durchs Ziel zu sausen.

Der Triumph war Laura_2 sicher. Siegerin nach Punkten ! Den Agenten im wahrsten Sinne des Wortes fertig gemacht.
Konnte ich das auf mir sitzen lassen ? Nein ! Also: Nach kurzem “Verschnauferle” um eine Revanche gebeten.
Nun, wie das so ist, wenn beispielsweise die ortsansässige TSG den hochfavorisierten FC Hollywood auf dessen eigenem Terrain herausfordert ... (0:7 war das doch letztens, glaube ich ?!) ... der Sieger bzw die Siegerin stand schon vorher fest. Und ich darf behaupten: Es war noch besser, leidenschaftlicher, wilder als kurz zuvor.
Zwei Mal die "Eins mit Stern" !

Dennoch gab es trotz - soeben beschriebenen - strahlenden Lichtes auch etwas Schatten, den ich bei meinem letzten First-Besuch feststellen mußte.

Ich bin mir allerdings sicher, dass die Duftspender in der Dusche mittlerweile ausgetauscht sind. Denn eine müffelnde Dusche ist alles andere als erotisch.

Desweiteren kann eine Kemenate, in welcher die Glühbirne aus der Lampe geschraubt ist und nur eine Art schummeriges “Discolicht” funzelt, möglicherweise die eine oder andere Dame ganz schön einschüchtern, wenn sie dort mit einem ihr bislang unbekannten Gast landet. Dies jedoch nur am Rande. Nobody’s perfect.
Antwort erstellen         
Alt  05.04.2012, 20:35   # 40
Eagle1355
 
Mitglied seit 4. April 2011

Beiträge: 12


Eagle1355 ist offline
Bow Job Queen Judith im First FKK Sinsheim

Am gestrigen Mitt . nachm. mal wieder im First eingecheckt. Es war Dessoustag und einiges los.
Neue Preise gibt es jetzt auch: Eintritt 35.- mit alkoholfreien Getränken und Essen.

Die rothaarige 26 -jährige Deutsche Judith getroffen. Wurde von ihr förmlich verführt , abgeschleppt und zu einem unvergesslichen Zimmergang entführt. Sie hatte eine sexy rote Corsage und schwarze Stiefel an. Judith trägt eine auffällige Brille, 49 kg, BH Gr. B , Gr. 36. und ist 1,65 m groß. Leider gibt es keine Fotos von ihr.
Ich und mein kleiner Freund waren sichtlich beeindruckt und was dann abging war vom Feinsten. Für mich z . Zt. die absolute Blow-Job-Queen. Sie ist sichtlich mit Spaß und Leidenschaft
dabei . Macht mit Hingabe Frz. und das perfekt auch bis zum Schluß . Sie verausgabte sich, beanspruchte mich und zeigte dabei keinerlei Berührungsängste. Ich hatte nie das Gefühl das wir hier Paysex miteinander treiben. Ich ließ mich ganz auf unser Treiben ein, schaltete total ab, konzentrierte mich voll auf diese Sexpartnerin und es war ein gr. Vergnügen es mit so einer jungen , heißen Frau zu treiben.
Die Zeit ging mal wieder viel zu schnell vorbei. Wobei ich nicht geplant hatte, 2,5 Std. mit ihr zu verbringen, hat sich dann halt so ergeben und ich bereue keine Minute.
Zu den Einzelheiten schweigt der Gentleman und Genießer. In einer Pause erhielt ich noch eine prima entspannende Massage. Nur kurz und knapp: Ich kam voll auf meine Kosten und ging die Treppe mit weichen Knien runter. Man wird halt nicht jünger.

Nach Stärkung am Bufett und einer dringend erforderlichen Erholungspause fiel mir noch Victoria auf. Sie ist halb Russin, halb Rumänin, fand sie hübsch und interessant. Spricht deutsch. Größe 1,64 m , lange blonde Haare, 29 J. alt, Gr. 34, 75 b. Gönnte mir noch eine halbe Std. mit ihr. Es war ganz o.k. , auch sie legte sich ganz schön ins Zeug, aber kein Vergleich zu dem vorher Erlebten.
Nun aber völlig geschafft und wunschlos glücklich gegen 21.00 Uhr den Heimweg angetreten.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  07.03.2012, 21:32   # 39
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.726


lusthansa69 ist offline
Mal abgesehen, dass das ja jetzt alles kein First-Thema oder gar ein Bericht ist...

__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  07.03.2012, 20:59   # 38
-
 

Beiträge: n/a


Hallo weissfastnix,

danke für die infos.
ja das stimmt ich habe gesehen das viele männer längere zeit im club bleiben 5stunden oder 6stunden oder auch mehr.Und mehrmals auf zimmer gehen mit verschienden damen mit 3damen oder auch 4damen oder auch mehr.
Ob bei denen nach dem dritten sex(orgasmus) oder bei dem vierten sex(orgasmus) noch viel rauskommt sperma , das weis ich nicht das habe ich nicht gesehen kann ich auch nicht sehen.Sage du mir es deine erfahrung und antwort.
Zitat:
Ansonsten ist die Alternative 4 von SeSü doch ganz gut: Buche 30 Minuten und wenn Du merkst, dass Du kurz vor dem kommen bist, lege eine kurze Pause ein.
Wenn ich merke das ich kommen werde, soll ich pause machen, dann sagt doch die damen und fragt was den los ist.Warum ich jetzt pause machen will.Was soll ich den dann sagen.Wenn sie auf mich reiten tut, ich kann doch nicht sagen ich muss pause machen etwas.Dann können wir wieder reiten und pause machen.Das wird sehr nervig für die dame dann.
Bitte um info..

Zitat:
Und warum sollte es Dir peinlich sein - wirst Du bezahlt für die Menge, die Du abspritzt? Es ist doch in der Regel eher so, dass Du dem Mädel die Kohle rüberschiebst und ihr ist es wahrscheinlich egal, ob viel oder wenig im Gummi ist, so lange er nicht platzt.
Und wenn Dich tatsächlich eine drauf anspricht, sag ihr doch einfach, dass das nicht Dein erster Schuss ist - sie muss ja nicht wissen, dass Du Dir im Vorfeld selbst den Überdruck abgebaut hast.
ANTWORT VON MIR.Da hast du auch recht wieder.Was ist wenn das komdom platzt? Gibt es dann ärger von der dame für mich dann? Oder kann sie sagen warum hast du das kondom kaputt gemacht oder so
Zitat:
@ MR-Model77

mfg

Zitat:
das nicht peinlich im fkk bei der dame?
Hi,

es soll Männer geben, die sich längere Zeit im Club aufhalten und dort mehrmals aufs Zimmer gehen. Glaubst Du im Ernst, bei denen kommt nach dem dritten oder vierten mal noch die volle Ladung?

Und warum sollte es Dir peinlich sein - wirst Du bezahlt für die Menge, die Du abspritzt? Es ist doch in der Regel eher so, dass Du dem Mädel die Kohle rüberschiebst und ihr ist es wahrscheinlich egal, ob viel oder wenig im Gummi ist, so lange er nicht platzt.
Und wenn Dich tatsächlich eine drauf anspricht, sag ihr doch einfach, dass das nicht Dein erster Schuss ist - sie muss ja nicht wissen, dass Du Dir im Vorfeld selbst den Überdruck abgebaut hast.

Ansonsten ist die Alternative 4 von SeSü doch ganz gut: Buche 30 Minuten und wenn Du merkst, dass Du kurz vor dem kommen bist, lege eine kurze Pause ein.

Have fun,

weissfastnix
Antwort erstellen         
Alt  02.03.2012, 10:28   # 37
weissfastnix
 
Mitglied seit 25. November 2003

Beiträge: 221


weissfastnix ist offline
@ MR-Model77

Zitat:
das nicht peinlich im fkk bei der dame?
Hi,

es soll Männer geben, die sich längere Zeit im Club aufhalten und dort mehrmals aufs Zimmer gehen. Glaubst Du im Ernst, bei denen kommt nach dem dritten oder vierten mal noch die volle Ladung?

Und warum sollte es Dir peinlich sein - wirst Du bezahlt für die Menge, die Du abspritzt? Es ist doch in der Regel eher so, dass Du dem Mädel die Kohle rüberschiebst und ihr ist es wahrscheinlich egal, ob viel oder wenig im Gummi ist, so lange er nicht platzt.
Und wenn Dich tatsächlich eine drauf anspricht, sag ihr doch einfach, dass das nicht Dein erster Schuss ist - sie muss ja nicht wissen, dass Du Dir im Vorfeld selbst den Überdruck abgebaut hast.

Ansonsten ist die Alternative 4 von SeSü doch ganz gut: Buche 30 Minuten und wenn Du merkst, dass Du kurz vor dem kommen bist, lege eine kurze Pause ein.

Have fun,

weissfastnix
Antwort erstellen         
Alt  29.02.2012, 18:31   # 36
-
 

Beiträge: n/a


HALLO SEX SÜCHTIGER

1)Wenn ich das mache komme ich schnell und kommt viel sperma raus-Und beim zweitenmal kommt sehr wenig sperma raus im kondom.Ist das nicht peinlich im fkk bei der dame`?Mir hat schon eine dame gesagt ist aber wenig rausgekommen.

3) 1stunde buchen, wenn ich einmal gekommen bin, dann dauert es sehr lange bis ich wieder einen ständer bekomme.

bitte um hilfe

Zitat:
Hallo,

vergiss das Luftholen nicht!

1. Möglichkeit:
Wedel dir einen von der Palme bevor du in den Club gehst.
2. Möglichkeit:
Suche dir im Club ein Mädel, mit dem du dich unterhalten kannst (nicht jede versteht deutsch oder englisch). Dann spreche mit dem Mädel. Vielleicht kannst du eine Sondervereinbarung erzielen.
3. Möglichkeit:
Buche eine Stunde. Da sollte dann zweimal Abspritzen möglich sein. Rede aber vorher mit dem Girl.
4. Möglichkeit:
Unterbrich das Mädel rechtzeitig und gönne dir eine kurze Pause.

50/30 ist in vielen Clubs üblich, jedoch nicht in allen.
Antwort erstellen         
Alt  29.02.2012, 18:25   # 35
-
 

Beiträge: n/a


kk
Antwort erstellen         
Alt  06.02.2012, 23:41   # 34
rolfflor
King of Spam & Fake
 
Mitglied seit 18. April 2011

Beiträge: 251


rolfflor ist offline
Ich halte mich am Donnerstag gegen 17 Uhr zum ersten mal in dieser Gegend auf und will wissen, ob sich dieser FKK-Klub lohnt, was man löhnt (29 Eintritt und 50 pro Nummer korrekt?) und ob es wirklich hübsche Frauen gibt, die zu diesem Preis auch ZK und FO anbieten.
Wenn dazu jemand konkrete Auskunft geben kann, wäre ich dafür sehr dankbar.
Wenn nicht, dann bitte ich um Enthaltung.
Antwort erstellen         
Alt  05.02.2012, 11:40   # 33
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up First Lady im First (mit Renata und Andra)

Liebe Kollegen,

der Marc vor kurzem Mal wieder in seinem neuen badensischen Lieblingsclub Wenn ich da noch an meine ersten Besuche im First anno 2009 zurückdenke… Hab den Laden damals verflucht. CDL-Auswahl, wie in der Geisterbahn. Friedhofsatmosphäre. Die Saunen schienen bloße Attrappen zu sein. Aber der Kraichgau-Puff hat sich richtig gut entwickelt. Zum einen weit mehr Mädels. Zum anderen richtig hübsche. Auch diesmal so einige rattenscharfe Fickschlitten dabei.

Renata, RO, 21 Jahre, KF 34, 1,80m groß, langes dunkelbraunes Haar/hochgesteckt, etwas verschrumpelte A/B-Titties, Outfit: halterlose Strümpfe/High Heels

Was für ein hübsches Gesicht Fällt mir jetzt zwar spontan kein Lookalike-Vergleich ein, aber schon mächtig outstanding. Großes, gertenschlankes Girl. 1,80m. Beine bis zum Abwinken. Die A-Titten a bissl schrumpelig, aber ansonsten alles straff und fest. Stehe ja eigentlich net so arg auf größere Frauen – siehe auch Micky aus denselben Hallen – mache da aber mal ne Ausnahme Hat vorher in irgendeinem Koblenzer Bumsschuppen gewerkelt und will sich nun in der großen weiten Welt der FKK-Clubs verdingen. Kein Problem damit. Zum Einstand bissl Schnabeln im Kino. Lässt sich dabei auch ein wenig an ihrem Orallappen herumschlotzen. Alles ganz nett, fehlt mir aber einfach irgendwie das Feuer. Bin aber rattig wie Harry und fingere schon mal in ihrer triefenden Furche herum. „Pussy fingern ist aber extra“, vernehme ich da plötzlich eine Stimme, und versichere mich vorsichtshalber, ob das Audio vielleicht doch nicht zu dem 2-D-Gepimpere dort auf der Leinwand vor uns gehört. Nö, kann ja auch gar net sein. Wäre ja schon ein recht skurriler dramaturgischer Kniff für so einen Rammelstreifen. Aber da verstehe mal einer die Weiber: laufen an Mösensaft geradezu aus, und sollten ja eigentlich froh darum sein, dass sie ein wenig manuell stimuliert werden – und wollen einem das dann auch noch als Zusatzservice verkaufen. Die anschließende Runde auf Zimmern entpuppt sich dann leider als reine Durchschnittsnummer. Das FO einfallslos und monoton. Beim Pussyschlabbern lächelt mich Renata zwar nett an, wirkt aber alles äußerst distanziert und professionell. Keine Verve. Service pur. Ficke sie dann ausgiebig und hart in der Doggy durch, anschließend sie als Cowgirl auf mir drauf. „Und, macht dir das Vögeln noch richtig Spaß?“, frage ich sie mit einem Augenzwinkern. „Ich ficke nun mal jeden Tag, was soll ich dazu sagen…“, vernehme ich als Antwort. Nuff said. Illusionsfaktor praktisch bei Null. Zwar ein ganz sympathisches Mädel, aber eben nicht mehr als ein recht gediegener Einstandsoptikfick. (ca. 25 Minuten/50 Euro)

War durch die Nummer mit Renata noch gar nicht richtig ausgelastet und bin schon sehr schnell wieder auf der Suche nach meiner nächsten Gespielin.

Andra, RO, 20 Jahre alt, KF 34, 1,65m groß, lange blondes Haar zum Pferdeschwanz, wunderschöne B-Titties, tolle Beine/v.a. die Waden, klasse Apfelpopo, Outfit: High Heels

Heilandzack, was ist DAS denn für ein affengeiles Teil Würde mir am liebsten die Augen rausreißen. Dachte aus der Entfernung erst noch, das wäre die deutsche Janine von meinem letzten Besuch. Auch so ein blonder Engel. Aber Gesicht und Arsch sind etwas schmaler. Der schöne Rücken! Darunter die niedlichen, griffigen Wonnebäckchen. Die Beine schlank und durchtrainiert, vor allem die Waden einfach klasse. Dazu wunderhübsche B-Knospen. Gibt`s ja leider nicht allzu oft, solche Weiber, bei denen die Proportionen derart perfekt hinhauen. Schon paar nette ZKs beim PST, geht dann auf Zimmer geradeso weiter. Andra macht sich draußen erst noch ein wenig frisch. Ich sitze derweil auf dem Sofa neben dem Bett, mache die Beine breit und wichse zum Zeitvertreib ein wenig herum. Andra steht wieder vor mir, beugt sich zu mir herunter, wir küssen uns. Dann Andra kniend unter mir. Legt los mit einem ausgezeichneten FO! Züngelt am meiner Eichel. Saugt sabbernd an meinem Riemen entlang. Alles schön freihändig, wie sich das gehört. Stützt sich dabei mit ihren Händen an meinen Schenkeln ab und gibt ihn sich tief in den Rachen. Nimmt dann meine Eier in den Mund und schlabbert daran so richtig schön nass und fest. Dann grandioses Ficken in der Reiter. Wow, hat DIE einen Drive! Erst famoses Herumkreisen auf meinem Schoß. Dann mit festen Stößen auf mein Becken. Andra hoppelt drauflos, wie der leibhaftige Osterhase. Glüht dabei förmlich. Greife ihre Arschbacken ab und hoble jetzt aktiv in ihr versautes Hurenloch rein. Paar Klapse auf den Arsch. Andra kreischt. Sie stützt sich mit beiden Armen auf meinem Brustkorb ab. Reitet weiter. Wie raffiniert sie dabei immer wieder das Tempo variiert. Kenne keine andere CDL mit einer so versierten Cowgirl-Technik. Wir küssen uns dabei immer wieder ekstatisch. Könnte noch unendlich lange so weiterbocken, Andra ist für`s Erste aber geschafft. Will nun nen harten Fick von hinten. Bekommt sie auch prompt Andra postiert sich auf allen Vieren auf dem Bett und streckt mir ihren knackigen Apfelarsch direkt vor die Nase. Bürste sie heftig durch, dass es nur so patscht und klatscht. Feste Hiebe auf den Hintern drauf. Packe sie dann an den Schultern und düble noch härter. Das Bett quietscht und knarrt und scheppert. Bekomme es regelrecht mir der Angst zu tun. Warum gerade beim wichtigsten aller Puff-Interieurs immer wieder gespart wird, bleibt mir einfach ein Rätsel. Das Ding gehört zweifellos auf den Sperrmüll, und nicht in eine Fickbude rein. Ficke erstmal unbekümmert weiter. Drücke sie ins Hohlkreuz, dann in Bauchlage – und immer schön rein mit dem Prügel in ihre tropfende Furche. Wechsel in die Missio, dann wieder Pimpern in der Reiter. Kann man der Kleinen nur die Bestnote für ausstellen Will die Sau nun aber noch mal unbedingt von hinten durchkolben Andra stellt sich neben dem Spiegel vor die Wand, stützt sich mit beiden Händen daran ab und drückt ihr strammes Hinterteil feste nach hinten durch. Werd schier wahnsinnig! Wir ficken uns nun im Stehen geradezu in einen Rausch. Besonders geil, wie Andra dabei immer wieder in den Spiegel neben uns schaut, mit ihren versauten Blicken. Kurze Pause. Andra stellt ihr linkes Bein auf das nebenstehende Bett und klammert sich dabei an den Bettpfosten. Bügle sie wieder wie wild geworden von hinten durch. Ihr Brötchen bekommt sie dabei gerne ein wenig versohlt. Wir sind beide klatschenass, Schweiß rinnt allerorten. Setze mich ein wenig erschöpft auf das Sofa. Andra steht rücklings vor mir, stellt ein Bein neben mich hoch, ich reiße ihre Arschbacken auseinander und lecke ich fein säuberlich ihre Mokkastube aus. Anschließend wieder Osterhase-Action auf dem Sofa. Mann, kann DIE ficken, muss mir immer wieder innerlich die Augen reiben. Kniet sich dann wieder vor mich hin und poliert mir mündisch meinen Lümmel. Bitte Andra dann zum Finale wieder auf`s Bett. Sie liegt seitlich vor mir, ich auf den Knien. Lutscht meinen Schwanz. Schaut lüstern zu mir hoch. Wichst an ihrer Fotze. Nehme das nun selbst in die Hand und jage ihr meine Erben zielsicher in ihren Nuttenschlund hinein. Andra präsentiert mir die Wichse, ich lecke ein wenig davon von ihrer Zunge ab

Das war Sportsfucking pur und zweifellos eine meiner Top-10-Nummern! Andra, für mich ganz klar die First Lady im First! (exakt 60 Minuten/150 Euro inkl. spontanem FT)



Marc69

Antwort erstellen         
Alt  30.12.2011, 12:51   # 32
fkk
da ist der Name Programm
 
Benutzerbild von fkk
 
Mitglied seit 25. September 2003

Beiträge: 2.600


fkk ist offline
Saftltrinker

Zitat:
Alles in allem zählt aber schon jetzt das "FKK-FIRST" definitiv zu unseren Lieblingsclubs
Kann ich nur bestätigen!!

leider ist das First, sowie Point und ATL (um nur einige zu nennen) nicht in Bayern/Großraum München und somit außerhalb meines regelmäßigen Besuchsbereiches.

die "Ecke" hat sich in der letzten Zeit sehr gut entwickelt - leider hinken wir da in Bayern noch deutlich nach.

da tut sich in Bayern (noch) viel zu wenig.

__________________
...wer nicht liebt WEIN, WEIB und GESANG bleibt ein Narr ein Leben lang.

Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Selbstverständlich wird peinlichst genau auf die Einhaltung des §6 Hygieneverordnung geachtet.

Antwort erstellen         
Alt  29.12.2011, 11:27   # 31
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Thumbs up Ergänzung bzgl. meinen Erfahrungen+Eindrücken bei unserem "FIRSTEN" ;) FIRST-Besuch..

Ja, grundsätzlich kann ich mich da meinem Tourbegleiter Cloud-Strife schon anschließen, vor allem auch was das sehr umfangreiche Buffet an (zumindest) diesem Abend betrifft - da war wirklich für jeden (Geschmack) was dabei und selbst ohne Hummer (den ja die Besucher vor mir in der Schlange ja bereits "eingestreift" hatten ) habe ich dort allein schon aus kulinarischer Sicht absolut nichts vermisst! (wo ist der "Daumen hoch"-Smiliey bei diesem Forum? - aber egal, nehmen wir halt den in dem Fall: ) - Respekt jedenfalls an die Köche bzw. den Club(betreiber) überhaupt!

Nun zu den Mädels (insgesamt hatte ich dort nämlich gleich 4 verschiedene, eine davon - nämlich die aus meiner Sicht "Beste" - aus gutem Grund überhaupt gleich zweimal , worüber ich eh noch näher berichten werde), wobei ich grundsätzlich (sowohl vom Service, als auch von der optischen Erscheinung her) mit LILLY am meisten zufrieden war , während mein erster Zimmergang (mit der dunkelhaarigen Samantha aus Rumänien) dagegen eher ein "Reinfall" war, den ich mir - nachträglich gesehen - lieber erspart hätte , aber das hat ja vor allem die Lilly dann ohnehin wieder "ausgeglichen" (bzw. "wettgemacht")...

Die aus meiner Sicht "Zweitbeste" - d.h. von jenen Mädels, die auch ich an diesem Abend ("ergattert") hatte (ist ja bei dem vor allem bei Parties üblichen Männerandrang ja bekanntlich nicht immer so einfach ) - war übrigens Laura (auf der HP unter "Laura2" - ebenfalls mit langen blonden Haaren und sehr hübsch), die allerdings nicht so leidenschaftlich küsste à la Lilly (sondern eher "oberflächlich") und deshalb bei mir "nur" den - obligatorischen - 2.Platz zugeteilt bekommt.

Platz 3 geht übrigens an ein weiteres junges Fräulein mit ebenso langen blonden Haaren, nämlich an Monica (oder möglicherweise auch "Monika", k.A. ), die mich dann leider (ähnlich wie mein erster Zimmergang - Samantha) auch nicht sonderlich "vom Hocker gehauen" hat, als es ihr Anblick (bzw. der erste Eindruck) vielleicht vermuten lassen hätte - andererseits ist es aber freilich auch verständlich angesichts des "Stresses" mit den zahlreichen "Partygästen", zumal ich u.a. sie ja nahezu ständig mit jemandem auf's Zimmer gehen sah, kaum war sie mit dessen "Vorgänger" fertig...

Dass es - trotz den enormen Kundenanfragen - dennoch auch besser ging, hat ja Lilly (die ja bestimmt nicht viel weniger oft auf's Zimmer "beordert" wurde ) bestens unter Beweis gestellt , indem sie sich trotz all dem "Troubel" (also Andrang) auch ausreichend Zeit für ein schönes einstimmendes "Vorspiel" (zum besseren Kennenlernen etc.) genommen hat, ehe es schließlich auf zum ersten Zimmergang ging, was ich an ihr besonders geschätzt habe!
Und genau das hat mir eben bei den anderen Mädels gefehlt (welche da eben noch einiges an ihr lernen könnten - und nicht zuletzt auch sollten! ), was schließlich auch mitverantwortlich dafür war, dass ich mit denen dann auch am Zimmer (zumindest teilweise) keine allzu große Freude hatte , zumal ich sie ja vorher gar nicht ausreichend kennenlernen konnte (außer eben z.B. Lilly, die es genau so gemacht hat, wie ich's mir eben vorstelle ) - manche haben ja überhaupt regelrecht "gedrängt", gleich direkt auf's Zimmer zu gehen (oder haben sich alternativ eben sofort auf einen anderen Gast "gestürzt" ), sodass man(n) ja meist gar keine Chance auf ein (zumindest kurzes) Kennenlern-Gespräch o.ä. hatte, um - bereits vor dem "kostenpflichtigen Part" (d.h. Zimmergang) - ev. besser die gegenseitige Sympathie/Harmonie bzw. den jeweiligen Serviceumfang abchecken zu können...

Zu "Cheyenne" kann ich ja leider nichts sagen, da diese offenbar "spurlos an mir vorübergegangen" sein muss - bzw. war sie halt vermutlich auch derartig "vergriffen", sodass sie gerademal mein Begleiter (der "Glückliche" ) ergattern konnte...

Auch die Live-Show mit den drei ungarischen "Sexbomben" hat mir sehr gut gefallen (und freilich nicht nur ihre Show ) - aber mit denen konnte (d.h. "durfte") man(n) ja leider nicht auf's Zimmer gehen...


Alles in allem zählt aber schon jetzt das "FKK-FIRST" definitiv zu unseren Lieblingsclubs , zumal wir ja (auch in D) schon sämtliche (Sauna-)Clubs besucht haben, auch wenn es mitunter (leider) nicht immer ganz so einfach ist, gleich von vorn herein die richtige Mädchenwahl zu treffen , aber das ist ja wohl (oder übel) überall so...

Guten Rutsch und gleichmal PROSIT 2012!
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!

Antwort erstellen         
Alt  28.12.2011, 15:46   # 30
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 205


Cloud-Strife ist offline
Weihnachtsparty FKK FIRST am 2.12.2011 ERSTBESUCH CLOUD+SAFTI

Der Herr Saftltrinker(er wird meinen Bericht sicher noch ergänzen) und ich sind am Freitag den 2.12.2011 nach unserem Frankreichausflug am Vortag ins FKK First nach Sinsheim gefahren.
Gegen 16.30h angekommen, Parkplatz schon recht voll, aber noch einen freien gefunden. An der Rezeption wurden wir begrüßt: Wart ihr schon mal da? Antwort: Nein, wir sind gerade 750km aus Wien extra zur Weihnachtsparty angereist, was für großes Staunen gesorgt hat(die wird sich gedacht haben: Gibts in Wien keine Clubs oder Mädchen?). Es wurde uns erklärt, dass der Eintritt heute 49,- Euro beträgt! Der Safti und ich haben uns schon heimlich gefreut, da in Wien das Preisniveu in den FKK Saunaclubs weit höher ist(zwischen 60-80,- Eintritt)
Wie wir dann aber erfuhren, ist an normalen Tagen sogar nur 29,- Eintritt
Na egal, an der Glastür beim Eingang saßen auch schon ein paar festlich geschmückte Weihnachtsengerln herum, die Guster auf mehr machten.
Schnell in die Umkleide nach rechts und geduscht. Der Schlüssel ist bequem an einem langen Band befestigt, wodurch man ihn sich gemütlich um den Hals hängen kann. Die Safes befinden sich dann schon direkt im Club neben der Rezeption! Weitere Handtücher erhält man ebenfalls bei der Rezeption auf Anfrage.

Erstmal haben wir uns ausgiebig gestärkt, da das Essen im FKK LANCELOT ja ein SKANDAL war(siehe Bericht im Lancelot Thread) Endlich mal ein gescheites Essen so wie man sich das vorstellt! Es gab gleich 2 verschiedene Suppen, herrliches Paprikahuhn mit Spätzle und noch weitere leckere Gerichte! Zuerst haben wir uns nicht selber hinter die Theke getraut, doch dann hat uns ein Mädel freundlich gesagt, dass wir uns selbst hinter der Theke bedienen dürfen. Wir müssen wohl ziemlich hungrig ausgesehen haben

Erstmal gespeist am Tisch, während die beiden Köche gerade neben uns bzw. vis a vis von der Bar Theke das Weihnachtsbuffet aufgebaut und die Tische zusammengerückt haben!
Dann der ERSTE RUNDGANG im Club! Der Club ist wirklich recht groß! Mitten im Clubraum gibts sogar einen Swimmingpool und davor 3 Wippliegen zum schaukeln!

Links am Aquarium mit den netten Fischen vorbei gehts zum Wellnessbereich. Dort findet man 2 Saunas(eine ist etwas kleiner) 1 Dampfbad und 1 Whirlpool ohne Wasser(dieses muss man sich auf Wunsch erst frisch selber einlassen) und daneben 2 Duschen. Erstmal sind wir die Sauna einweihen gegangen. Sitzen, schwitzen und die Lage besprechen. Danach wieder duschen und den Club weiter unter die Lupe genommen, sammt den vielen hübschen Mädchen(schätze es waren sicher um die 30-40 Stück an dem Abend anwesend)

Der Herr Safti hat sich dann recht rasch mit einem der Mädels aufs Zimmer begeben, um diese ebenfalls zu begutachten. Ich habe es mir erstmal auf der Schaukelliege, die ich sehr ansprechend und bequem fand, vorm Swimmingpool gemütlich gemacht. Die ersten Mädels wurden bei mir vorstellig, da ich aber noch recht müde von der sehr langen Fahrt und recht kurzen Nacht war, wollte ich erstmal noch alleine relaxen OHNE DAMENGESELLSCHAFT!

Auf der SUCHE NACH DEM GLÜHWEIN, habe ich an der Bar dann einen netten deutschen APOTHEKER kennengelernt, mit dem ich mich dann den ganzen Abend über Gott und die Welt unterhalten habe.
Falls er das liest, möge er mich über PN kontaktieren, da ich am Schluss des Abends vergessen habe, Telefonnummer bzw. E-Mail auszutauschen.
Den Glühwein habe ich dann auf Nachfrage an der Bar erhalten. Der war wirklich LECKER!!!

Gegen 19h-20h, ich weiss es nicht mehr genau, wurde dann dass spezielle WEIHNACHTSBUFFETT eröffnet. Da ich zu dem Zeitpunkt schon wieder HUNGRIG war(FKK LANCELOT hat gute VORARBEIT GELEISTET, VIELEN DANK) reservierten der Safti, der Apotheker und ich uns die Plätze am Tisch. Als das Buffet eröffnet wurde, war ich gottseidank unter den ersten 5 angestellten Männern/Mädchen dabei! ES GAB NÄMLICH NUR 1 LECKEREN HUMMER!!! Der war in 4 Teile geteilt und ich habe mir den 3.Teil gerade noch sichern können! Der Safti, der etwas weiter hinten angestellt stand und der Apotheker gingen schon LEER aus in Bezug auf den Hummer
Ein altes Sprichwort sagt: DER FRÜHE VOGEL FÄNGT DEN WURM, was sich hier wieder einmal bestätigt hat, denn der Hummer blieb der einzige den ganzen Abend und wurde später auch nicht mehr erneuert.
Aber man darf sich nicht beschweren, dass Buffett hat wirklich alle STÜCKE gespielt! Es gab ja noch jede Menge LACHS, HERINGE, Fleischbällchen und leckeren mageren Schinken, sowie Eier mit Kaviar und diverses Gemüse. Wirklich ein TOP BUFFETT, hat alles sehr lecker geschmeckt und sehr gut ausgesehen!!! MEIN LOB AN DIE BEIDEN KÖCHE BZW. DIE GESAMMTE KÜCHE!

Dann gegen 21h ging es los mit den Shows der 3 blonden Pornodarstellerinnen aus Ungarn. Die Shows fanden ab dann im 1-2 Stündigen Abstand statt bis ca. 2h Früh!!! Waren echt sehr gute und lustige Shows dabei, die eine hat zum Beispiel eine Flasche Sekt bzw. Champagner geschüttelt und danach in ihre Muschi gesteckt sodas der gute Saft dann aus ihrer Muschi herausfloss...da hätte man gerne den Saft weggeleckt!
Der extra angeheuerte DJ hat super MUSIK aufgelegt und sorgte für sehr GUTE STIMMUNG bis in die frühen Morgenstunden!!!

Nach einigen Saunagängen und Unterhaltungen mit anderen deutschen gleichgesinnten Kollegen in selbiger, beschloss ich langsam auch aktiv ins Geschehn miteinzugreifen.
Ich winkte also Cheyenne einen wunderschönen schwarzhaarigen Engel zumir aufs Sofa! Wie sich beim Gespräch herausstellte, hatte ich durch Zufall ein DEUTSCHES MÄDCHEN auserwählt Sie erzählte mir, dass sie normalerweise im FKK POINT arbeitet, aber heute zum AUSHELFEN ins FKK FIRST gekommen ist! Na welch ein GLÜCKSFALL ABER AUCH! Sie hat ziemlich viele Tattoos, schauen aber echt toll aus und stören nicht! Wir gingen bei der Sauna vorbei in den ersten Stock aufs Zimmer zum

Sie KÜSSTE sehr leidenschaftlich und machte mich total geil...danach FRANZÖSISCH ohne, wie ich es selten zuvor erlebt habe(und ich habe in meinen 14 AKTIVEN Jahren in diversen Clubs/STUDIOS mit schon vielen Mädels, nahezu allen Französisch gehabt) Aber das war wirklich vom FEINSTEN Musste mich schwer beherschen um ihr nicht in den Mund zu spritzen. Sie nahm meinen Schwanz wirklich bis zum ANSCHLAG(Deep Throad) rein und leckte und saugte sehr geil herum. Echt ein WAHNSINN!!!
Dann 69 Stellung und danach setzte sie sich auf mich in der Reiterstellung und dann noch Missionary wo ich mich nicht länger beherschen konnte und eine Menge Saft in den Gummi spritze!!

Danke CHEYENNE, DU WARST ECHT EIN ERLEBNISS FÜR MICH!!!

Danach musste ich noch die blonde, ebenfalls deutsche Lilly testen, nachdem mir der Saftltrinker ganz verliebt und voll begeistert über sie berichtet hat! Sie steht Cheyenne wirklich um nichts nach. Es gab sehr ZÄRTLICHE und LEIDENSCHAFTLICHE Küsse, FRANZÖSISCH ohne und der Verkehr lies auch keine Wünsche offen. Sie hat wirklich sehr schöne natürliche Brüste, einzig die Hakennase störte mich ein wenig, aber ok darüber kann man hinwegsehen!!! Nach Cheyenne schon die 2. SEHR GUTE NUMMER AN DIESEM SCHÖNEN ABEND!

Eigentlich wollten der Saftltrinker und ich gegen 3h Früh schon die Heimreise ins weit entfernte Wien antreten, da wir ja beide am Samstag wieder arbeiten mussten. Doch da bot sich noch kurz vorm gehen die Gelegenheit an, die BLONDE LAURA aus RUMÄNIEN näher kennenzulernen. Ich stellte mich ihr kurzerhand am Weg zur Garderobe in den Weg und begrüßte sie. Sie fragt mich: Wo willst du hingehen, ich sagte: Nach hause. Sie sagte: Schade...so ergab sich dann noch spontan der 3.Zimmergang für mich!
Zuerst wollte ich noch schnell ins Kino um ihre Fähigkeiten zu testen, denn ich dachte mir, nach den 2 Top Nummern mit Cheyenne und Lilly wird sie wohl nicht mehr viel ausrichten können.
Doch weit gefehlt, sie küsste im Kino gleich los und blies mir meinen Schwanz zur dritten Runde steif.
Wahnsinnn
Na gut mit halbsteifem Schwanz rauf aufs Zimmer in den ersten Stock, wo mich die wunderschöne Laura(sie ist optisch mein Favorit von den 3 besagten Damen) mit weiteren Zungenküssen verwöhnt hat. Danach schönes Französisch Ohne. Danach kam der Gummi drauf und aufgeritten. Schlieslich noch Missionary und Doggy und der Hattrick war vollbracht! HURRA!!!

Der Safti war schon umgezogen in der Umkleide und wartete auf mich. Ich zog mich schnell um und wir verließen den Club gegen 3.30h Früh und fuhren Richtung HEIMAT WIEN!

FAZIT:
FKK FIRST IST FÜR MICH EINER DER BESTEN, WENN NICHT DER BESTE CLUB IN DEUTSCHLAND, ZUMINDEST AN DEM ABEND WAR ALLES PERFEKT!!! MEIN ABSOLUTES LOB ANS GESAMMTE TEAM! WIR KOMMEN BEI NÄCHSTER GELEGENHEIT GERNE WIEDER!!! SCHADE DASS SINSHEIM VON WIEN SOWEIT ENTFERNT IST!

Antwort erstellen         
Alt  19.12.2011, 04:10   # 29
nachtbar
Der Scout
 
Benutzerbild von nachtbar
 
Mitglied seit 17. May 2009

Beiträge: 2.105


nachtbar ist offline
Was ich dieses Jahr noch tun wollte, Teil 2:

Teil 1 befindet sich im FKK-Hawaii-Thread!

3.Im Mai war mir im Pirates-Park ein Mädel durch die Lappen gegangen, die jetzt auf meinem Plan stand!

Zitat:
Dann die Sauna nachgeholt und leckere Nudeln gegessen. Mir gegenüber saß dabei Lilly am Tisch und schmachtete mich an. Ich erklärte ihr, daß ich gerade erst im Zimmer war. "Macht nichts, mit meinem Französisch kein Problem.", meinte sie. Ich überlegte, ob sie später ne Chance bekommt, deshalb fragte ich, wie sie denn Französisch macht. Daraufhin vewöhnte sie 5 Minuten lang ihre Gabel, daß es eine wahre Freude war.
Leider waren wir damals nicht mehr zusammengekommen und später war sie nicht mehr auffindbar. Was macht man da? Gut, daß es das Team Lu gibt, spezialisiert auf das Auffinden von Zielpersonen. Lilly wurde von ihm gefunden und intensiven Tests unterzogen. Derzeitiger Aufenthaltsort: FKK-First, das ist so weit weg, was mach ich denn da?

4. Ich muß noch die Jahres-Beurteilung über Agent Lu schreiben. Das trifft sich gut, ich orderte ihn als Fahrer ins First, so konnte ich ihn im Außeneinsatz beobachten. Als Fahrer verdient er sich Bestnoten, gute Orientierung und gute Erfassung der Verkehrssituation, aber dann im Club:
Zitat:
Zitat von Mr.Lu
ein blonder Blitz durch den Raum schoss und in dem Fall dann mich fast zum Umfallen gebracht hätte...
So etwas darf einem geschulten Agenten nicht passieren. Er hätte umfallen können und wäre nicht mehr Gefechtsbereit gewesen. Solch eine Gefahr muß man vorhersehen und vermeiden!

Naja, egal, ich kam gerade gut mit Lilly ins Gespräch, als....
Zitat:
Zitat von Mr.Lu
Sie setze sich zu uns zum Essen, aber irgendwie hatte ich grad gar keinen Appetit auf die Leckereien des Buffets und war mehr an ihren Neckereien interessiert, die wir recht schnell auf einem der Sofas fortsetzen – auch um den Kollegen seine Ruhe beim Essen zu lassen
.....Mr. Lu sich unerlaubt entfernte. Hallo? Gehts noch? Warum sind wir hier? Ich will doch...!

Eine Stunde später hab ich dem Agenten erstmal gehörig den Kopf gewaschen! Sofort kam er in die Gänge und machte seinen Fehler wieder gut, indem er mir die Zielperson zuführte.

Lilly: Der helle Wahnsinn, eine ganz besondere Marke, manchmal richtig blond, aber immer lustig und unterhaltsam. Und im Zimmer? Ich frag mich, warum findet man zuhause keine solchen Frauen, dann bräuchte man nicht in Clubs gehen! So wie damals mit der Gabel, verwöhnte ihr Mund jetzt den Kleinen Lord, nur noch besser, gefühlvoll und variantenreich. Als ich es fast nicht mehr aushalte, hält sie inne, schaut ihn an wie das achte Weltwunder und meint: " Schau, was ich gemacht hab?" Dann macht sie weiter bis ich um den Gummi bitte. Sie reitet wohl dosiert und fordert dabei Küsse ein. Ich komme und sie will noch überhaupt nicht aufhören, sich zu bewegen. Ich muß sie festhalten und sie strahlt mich so unschuldig an als ob sie sowas noch nie gemacht hätte. " Kann ich gut reiten?"

Wieder im Aufenthaltsraum, konnte sich Mr. Lu endlich mal nützlich machen.
Im FKK-First gibt es nämlich eine Internet-Kugel und dem alten Scout wurde der Einsatz von Smileys gezeigt! Geht doch!

Essen war sehr gut, auch die Auswahl. Sauna und Dampfbad kann ich auch loben. Bundesliga konnte man anschauen. Lediglich die Duschen könnten renoviert werden und die Umkleide besser belüftet.

Für die zweite Runde hatte ich eigentlich Erika vorgesehen, leider war sie zu lange besetzt und so entschied ich mich für Daisy aus Rumänien. Es wurde ein Optikfick, sie bemühte sich, aber das beste Gefühl bringt sie nicht rüber, keine WH.

Zeit für die Heimfahrt und die Bewertung des Agenten Lu, aber das ist ein anderes Thema!
Antwort erstellen         
Alt  18.12.2011, 15:56   # 28
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.726


lusthansa69 ist offline
Revision meines Erstbesuches...

Zitat:
Zitat von lusthansa69
Eine B-Probe wird es dennoch geben; der Zugriff auf die Zielperson gelang leider nicht, dafür der Informationsschatz aufgebessert...
In guter Gesellschaft ging es erneut nach Sinsheim – die Zielperson sollte im Lande sein, so zumindest aus guter Quelle erfahren. Am frühen Samstag Abend (wird das schnell dunkel) das First betreten und nach Übergabe von 35 Euronen mit zwei Handtüchern (+ eine xxxl-Version auf Nachfrage), einem roten Bändchen um als Pauschaltourist erkannt werden und dem Schlüsselband ausgestattet das FKK First betreten. Es herrschte ein noch ruhiges und verhaltenes Treiben, als wir so durch die Räumlichkeiten wandelten, als die ZP die Treppe runterkam und fast die selbige vor Überraschung runtergepurzelt wäre: Lilly! Ihre eh schon grossen Augen wurden noch größer, doch es blieb „noch“ bei einer namentlichen (schlaues Mädel...) Kurzbegrüssung - mehr wäre in dieser Situation auch völlig unangemessen gewesen, hatte sie doch noch einen Gast im Schlepptau. Die Fortsetzung folgte ein paar Minuten später als wir uns zum Essen setzen wollten und ein blonder Blitz durch den Raum schoss und in dem Fall dann mich fast zum Umfallen gebracht hätte...

Sie setze sich zu uns zum Essen, aber irgendwie hatte ich grad gar keinen Appetit auf die Leckereien des Buffets und war mehr an ihren Neckereien interessiert, die wir recht schnell auf einem der Sofas fortsetzen – auch um den Kollegen seine Ruhe beim Essen zu lassen. Nach viel PST über dieses und jenes im Allgemeinen und Besonderen ging es dann in eine der oberen Stuben ("extra die schönste ausgesucht"). Natürlich weiss sie, dass mein Beuteschema noch ein wenig mehr (...) das einer Kollegin im PiPa entspricht – sie weiss aber auch , dass das mir in besonderen Fällen scheißegal ist – und Lilly ist so ein Fall. Die nächsten 2CE brauch ich wohl nicht zu beschreiben – einiges kann man im PiPa-Thread lesen – aber im Endeffekt muss man sie einfach mal erleben – Jungs hilft nix!

Nach diesem Zimmergang wars dann endlich mal an der Zeit auch einen Blick in die beiden Saunen, das Dampfbad und auf das weitere Lineup zu werfen. Donnerlüttchen, da war schon einiges geboten. Kreuz und quer war viel hübsches dabei, so auch ein kleiner süsser Neuzugang auf dem Para, eine sehr attraktive, blonde Rumänin (ein Kenner des First meinte aber für manche Top, für manche zu professionell) mit guten C/D-Cups, so wie eine etwas eher nach grauer Maus aussehende Litauerin die sich (in gutem Deutsch) als Vanessa vorstellte. Kfg 38-40 und sehr solide, fully nature D-Cups – irgendwas sagte mir, dass könnte was tolles werden. Ihre erste Frage war gleich nach dem Zimmer – Oje. Nach 2-3 Sätzen die ich ihr noch entlocken konnte, brachte sie erneut mit leichtem Zittern in der Stimme den Zimmergang ins Gespräch. Abzocke? Schnellschnell? Weit gefehlt...sie hatte es aus anderen Gründen eilig...Puhhhh....meine beiden Hände hatten gut zu tun – erst beim „halten“ mjammmm und dann bei der weiteren Forschungsreise. Auf der rückwertigen Seite angekommen, tastete ich mich ganz langsam weiter – doch dann kam ihre Hand, schade schon vorbei...Nein...ganz im Gegenteil wurde ich zu intensivsten Forschungen "genötigt"... Gleichzeitig beschäftigten sich ihre Lippen, Zunge... mit dem kleinen Lu....

Später lagen wir dann leicht ermattet auf dem Bette und grinsten uns an. Auf mein Lob,dass es schön gewesen sei wurde ich berichtigt; nicht schön – geil! Recht hat sie!

Danach noch etwas Smaltalk mit bekannten und unbekannten Kollegen, hätte ich glatt noch mal Lust auf eine WH mit Vanessa gehabt – leider war sie gebucht, auch die weiteren Damen hatten für mein Empfinden eine gute Buchungslage an dem Abend.

Mein Fazit vom letzten Mal...
Zitat:
Zitat von lusthansa69
Fazit: Dorfclub mit nettem Erholungsbereich und ordentlichen Preis-/Leistungsverhältnis. Die Damen guter Durchschnitt; viele grosse, sehr schlanke, Damen. Vom Service aber eher unterdurchschnittlich. Extra hinfahren muss man nicht. Wenn man in der Gegend ist, würde ich das PiPa vorziehen.
Muss ich nun tunlichst revidieren; auch wenn ich das PiPa lieber mag – Mädels , Essensauswahl (da schaut so manches Hotelbuffet mau aus ob der Auswahl) Klasse - es wird doch (bald?) zu einem weiteren Besuch kommen (müssen)!

lu69 on X-mas-Tour 2011
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  16.12.2011, 20:03   # 27
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Fuck Mania im First (mit Victoria und Janine)

So, meine Guten,

hier noch ein kleines vorweihnachtliches Präsent vom lieben Onkel Marc69 Vor kurzem nach knapp einjähriger Pause mal wieder in beheimateten Rammelschuppen FKK First aufgeschlagen. Waren ja eher durchwachsen, meine bisherigen Besuche dort. Hat einfach nie so richtig gepeppt. Kaum Freier. Die Mädels untergebucht. Dementsprechend auch die maue Stimmung. Wenigstens das Linup scheint sich so in den letzten eineinhalb Jahren gemacht zu haben. Der stabile harte Kern ist auch heute wieder vor Ort: Micky, Laura2, Siara etc. geben sich die Ehre. Mit Nadja/Nicole aus dem Point und Lilly aus dem Pirates Park zudem ein paar vertraute Gesichter aus den quasi benachbarten Bruchsaler Clubs. Insgesamt so an die 20 Hühner, darunter auch einige mir bis dahin unbekannte Eyecatcher. Traue meinen Augen nicht, der Puff läuft langsam aber sicher zu Höchstform auf.

Im Pornokino läuft mir schließlich die

Victoria

Herkunft: BG od. RO
Club-Karriere: bis vor kurzem angeblich in Spanien aktiv
Alter: ca. Mitte 20
Größe: 1,65m
Konfektion: 34
Titten: Natur-B-Cups
Haare: blondiert, lang
Tattoos: keine in Erinnerung
Outfit: pechschwarze Strümpfe, High Heels
Sprachen: gutes Englisch

Küssen: schöne ZKs
Französisch: (noch) Clubstandard
Verkehr: ein Karnickel
Fingern/Lecken: nicht praktiziert
Blickkontakt: nahezu dauerhaft geiler Porno
Besonderheiten: naturgeile Hochleistungsfickerin, unglaublich nettes Girl, auch für AV buchbar

Dauer: 60 min
Kosten: 100 €

über den Weg. Bin schon rattig wie Sau und wichse mir gerade meinen Lümmel zu den 2D-Fickübungen auf der Leinwand da vorne warm. Victoria kuschelt sich lieblich an mich heran, und beginnt gleich mal artig damit an mir zu fummeln. „Show me your Ass“, meine ich schließlich ganz keck. „I got a small one“, schallt es zurück, Victoria reckt sich hoch, und streckt mir ihr knackiges Hinterteil direkt vor die Nase. Uff, Ächz! Was für ein endgeiles Fahrgestell das! Wahrlich ein schmaler, famoser Teeny-Popo Hat fast Arsch hohe schwarze Strümpfe an, die die niedlichen Wonnebäckchen noch stärker betonen. Dazu hohe Nuttentreter. Das Gesicht ist überaus hübsch, sympathisches breites Lächeln. Ihre grau-grünen Augen funkeln in der Dunkelheit. Die strohblonde Haarpracht hat sie zum Pferdeschwanz gebunden. Sieht einfach spitzenmäßig aus das Weib. Wir hechten ins Separee, hinten links in der Ecke. Setze mich auf`s Sofa, Victoria kniet vor mir hin und legt los mit einem etwas monotonen FO. Fährt dabei mit ihrem Mund meist fest über die Eichel. Hatte ich, gerade in der letzten Zeit, eben weit Besseres gehabt. Egal, wird halt lieber mal heftig gebockt – und wenn die Victoria was kann, dann ausdauernd und authentisch ficken! Gleich ne klasse Einstiegsrunde in der Reiter. Variiert das Tempo dabei sehr geschickt und lässt ihre enge Fotze hingebungsvoll über meinen Riemen gleiten. Währenddessen immer wieder schöne, intensive ZKs. Pudere sie anschließend erst von hinten auf dem Sofa. Victoria richtet sich im Anschluss daran auf, das linke Bein auf die Couch, den Arsch weit nach hinten durchgedrückt. Stoße wiederum feste auf sie ein. Wir ziehen da regelrecht ne Show ab, wird mir beinahe ein wenig peinlich. Geht aber grade so weiter mit dem hemmungslosen Fick. Noch mal im Stehen von hinten durchgekolbt. Dann wieder Victoria auf mir drauf. Dann zum Relaxen ein bisserl Flöten an meinem Lümmel. Kann aber einfach net genug bekommen und will das Weibsstück nun auch endlich mal bei besseren Lichtverhältnissen sehen. Wir springen die Treppe hoch, in eines der Zimmer. Noch mal kräftiges Doggy-Bügeln und im Anschluss daran Cowgirl-Gehoppel bis in die Puppen. „I still enjoy fucking very much!“, meint sie schließlich zu mir mit einem breiten Grinsen und steckt mir wieder ihre Zunge in den Mund. Genehmigt Die kleinen Marcs finden sich final auf einer Luftreise in Richtung TSG Hoffenheim.

Nach dem willenlosen Gepudere der Marc dann erstmal für ne ganze Weile außer Gefecht. Hätte da ja schon noch paar echte Schnittchen dabei, bin aber einfach noch zu sehr außer Puste. Etwas später am Abend treffe ich schließlich die

Janine

Herkunft: Deutschland/ursprünglich Berlin
Club-Karriere: angeblicher Frischling
Alter: 22 Jahre
Größe: 1,65m
Konfektion: superknackige 34
Titten: Natur-B-Cups
Haare: naturblond, lang, hochgesteckt
Tattoos: links oberhalb der Pussy
Outfit: High Heels
Sprachen: s. Herkunft (but: „Icke“-free )

Küssen: nette ZKs (gekonnt entlockt)
Französisch: Clubstandard
Verkehr: spitze, sehr ausdauernd
Fingern/Lecken: nein/Möse und Mokkastube genüsslich ausgeschlotzt
Blickkontakt: zeitweise geiler Porno
Besonderheiten: sportliche KF34, Hammerarsch, in der Doggy ein Nimmersatt, beim PST überaus redselig und nervös => auf Zimmern legt sich das aber

Dauer: 30 min
Kosten: 50 €

Was für ein bilderbuchmäßiger KF34-Hammerbody. Dazu ein Nussknacker-Ärschl und Waden, geradezu zum niederknien. Hat sie sich im Fitness-Studio wohl redlich verdient Janine hat zudem eine samtweiche, topgepflegte Haut. Das Gesicht irgendwie frech und hübsch zugleich. Schon a bissl was von der urtypischen Berliner Göre. Wirkt beim PST noch unglaublich unsicher und quasselt drauflos wie ein Wasserfall. Erzählt, sie sei erst seit paar Tagen im Geschäft und experimentiere noch ein wenig mit ihrem Service. Der lässt sich paar Augenblicke später auf Zimmern allerdings sehen Anfangs im Stehen noch ganz nettes Schnabeln. Fordere Janine aber zunehmend heraus, und es entwickeln sich immer intensivere, feuchte ZKs. Schmeckt richtig gut das kleine Luder. Da hat der Marc69sche Charme mal wieder auf ganzer Linie seine Wirkung gezeigt. Dann die Kleine aber schnurstracks ab vor mir auf die Knie. Saugt fest und nass an meinem Prügel entlang. Packt sich dabei immer wieder die Rute und schlägt sie sich brav auf ihre Zunge. Dazu ihr lüsterner Hurenblick – what a horny bitch! Hoble Janine anschließend ekstatisch in der Doggy durch. Paar Hiebe auf ihren famosen Nuttenarsch, den Riemen stets wild entschlossen reingehämmert in ihre nasse, schmale Dose. Fuck Mania pur! Kurze Pause und Wechsel in die 69. Lecke ihr ihre beiden Candy-Löcher aus, Janine schlotzt weiterhin engagiert an meinem Lümmel. Zum Finale dann noch mal ein besonderer Leckerbissen auf der benachbarten Couch Janine beugt nach vorne drüber, den Arsch dabei weit nach oben gestreckt - und nix wie weiter mit dem hemmungslosen Gedübel. Bin bedient! Schon wieder so eine heimische Schlampe von Top-Format. Wo kommen die in letzter Zeit denn alle bloß her?



Marc69
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:38 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City