HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

             


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Bayern
  Login / Anmeldung  



SB
































Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  22.11.2008, 03:04   # 1
ajax69
Römer
 
Mitglied seit 21. May 2004

Beiträge: 676


ajax69 ist offline
Talking Heia Safari - TEST BERICHTE aus dem FKK Safari (Neu-Ulm)

Große Fische, kleine Fische, frühe Vögel, späte Vögel, leise Katzen, laute Katzen, Tiere mit großen Ohren, kleinen Ohren, langen Hälsen, kurzen Hälsen,
großen Beuteln, kleinen Beuteln, großen Tatzen, kleinen Tatzen, großen Schwänzen, kleinen Schwänzen, großen Augen, kleinen Augen, Adleraugen,
blinde Kühe, stolze Schwäne, blonde Gänse - all die und noch viel mehr gibt es nicht nur in der Tierwelt sondern auch als Besucher im neuen Safaripark in Neu-Ulm.
Der neue FKK-Club eröffnete am 20.11. ohne großes Brimborium seine Pforten
für alle Arten von Gästen: für Romeos, für Genießer, für Anfänger, für Clubgänger, für Akteure, für Zuschauer, für Saunierer, für Whirler und für alle, die in keine Schublade passen.

Der neue Club liegt in einem Neu-Ulmer Industriegebiet, soll 1200 qm groß sein
und hat als direkten Nachbarn ein Eroscenter. Parkplätze gibt es im Hof, als auch abends genügend an der Strasse.
Der Aufgang zum Club auf Kunstrasen führt an einigen aufgeblasenen/ausgestopften/künstlichen Vögeln vorbei und zeigt dem Besucher schonmal hier die Vielzahl an schrägen Vögeln - oder soll man sich hier schonmal vorneweg das "Vögeln" in seine Gedanken holen - nicht, daß das der eine oder andere noch vergisst!
Im 1. Stock angelangt betritt man den Club durch eine nicht abgeschlossene
Tür und steht - am Empfangstresen und Raucherlounge, die durch ein paar Kunstpflanzen voneinander getrennt sind, aber möglicherweise später doch
deutlicher getrennt werden. (wünschenswert)
Die Frage der Empfangsdame, ob ich schon einmal in einem FKK Club war kann
ich mit gutem Gewissen mit "Ja" beantworten. Daraufhin bekomme ich für den Obulus von 30 Doppelmark (gültig bis Ende Dezember) ein Handtuch ausgehändigt sowie den Spintschlüssel. Die Dame weist mir den Weg - nach links durch die Tür und schon bin ich mitten unter Tausenden von nackten
Mädels! Nee, ist gelogen, aber als Neuling könnte man sich hier schon
wie Ali Baba und die 40 Haremsdamen oder so ähnlich fühlen. 6 oder 7 Mädels,
nackt wie Gott sie schuf, sind gerade dabei, sich für die Arbeit fertigzumachen. Es gibt nur einen gemischten Umkleideraum, der in L-Form
die Spinte auf beiden Seiten, oben und unten hat und ein paar Bänke dazwischen. Dazu einen großen Spiegel mit Haarfön.
Nebenan gleich die Dusche, alles neu gemacht, wo Männlein und Weiblein
zusammen duschen. Die Duschköpfe für mich ein bißchen zu weit streuend
und die Duschintervalle zu kurz.
Raus durch die "Raucherlounge", die mit ein paar Cafetischen und Stühlen
für mich sehr ungemütlich wirkt, und rein in die "gute Stube".
Links gleich ein WC, dahinter ein großer Tisch mit einer Essensdurchreiche, darüber ein großer Flat-TV, 2 Tische zum Essenfassen, rechts die große Bar. Der übrige Kontaktraum ist mit schwarzen Sofas (ca. 10 - 12) ausgestattet, die für 2-3 Personen ausreichen.
An der Bar vorbei geradeaus nach hinten geht`s zum Wellnessbereich, den
14 Zimmern und dem Kino. Rechts gleich 2 "normale" Zimmer, die alle sehr schön zum Thema Safari gestylt sind - jedes Zimmer hat einen Namen nach
Safaritieren: Giraffe, Leopard, Tiger, Zebra usw. Links befinden sich 2 Saunen und ein weiterer großer Duschbereich - alles nagelneu und mit viel Liebe zum Detail gemacht. Z. Bsp. die kleinen Regalablagen mit Elefantenköpfen als Träger, 2 mannshohe afrikanische Schnitzereien von schwarzen Einwohnern oder die Riesenechsen an einem Baumstamm.
Daneben befindet sich der VIP-Room, der wohl extra kostet. Er hat einen eigenen Whirlpool, Sauna und Dusche.
Danach dann der für mich beste Teil des Clubs: ein großer Whirlpool für ca.
8 Personen in einer künstlichen Felslandschaft, in wechselndem Rot-Grün-Blaulicht, daneben 2 Leoparden auf einem Baumstamm als Wächter, ein künstlicher großer Gorilla, ein ca. 1 Meter großer Kopf, aus dessem Mund Wasser rinnt, eine weitere Großechse, 2 beheizte Steinliegen und dazu der Masseur Udo mit seiner Massageliege, den viele aus dem FKK Haus Fellbach kennen.
Vom Whirlpool hat man einen perfekten Überblick über die Mädels, die alle nach dem Zimmer am Pool vorbeikommen, zu den Spinten zum Bezahlen
gehen und wieder zurückkommen zum Frischmachen.
Vom Wellnessbereich geht`s nun noch links zu den weiteren Zimmern, WC´s
und zu dem großen Pornokino mit großer Leinwand. Die WC`s nagelneu und sehr sauber, die Suiten groß und teilweise mit 2 großen ( einer davon gekippt) Spiegeln, alle voll dem Thema gerecht durchgestylt. Das Kino hat 2 große Liegeflächen mit Platz für mindestens 25 Personen.
Soviel mal zum Ambiente - die HP des Clubs hat ja einige Bilder eingestellt, die einen guten Eindruck vermitteln.

An der Bar bekommt man diverse Getränke, u.a. auch Cappuchino, Espresso
oder Orangensaft. Alkoholische Getränke kosten extra und gibt es ab 4 Euro (Bier), ein großes Weizen kostet 5 €, Wein 6 € und Longdrinks 7 € . Sekt und Champagner ein "bißchen" mehr.
Des weiteren gibt es eine Speisekarte für die clubeigene Küche mit ca. 15
Angeboten: von der Suppe für 3 € über Wiener Würstl für 4 € und Toast Hawaii (5 €) bis zum Wiener Schnitzel (8 €) und dem teuersten Rahmschnitzel
für 9 €.

So, nun zu dem allerwichtigsten in einem Club - den Mädelz!
Zum Start waren 14 - 16 CDL anwesend, die ich allesamt aus diversen Clubs schon kannte - die Mehrheit aus dem Haus in Fellbach (u.a. Christina, Laura, Erika und Luisa), die anderen aus der World in Pohlheim-Garbenteich (u.a. Lucy). Hauptsächlich Rumänien und Bulgarien und, ich glaube, eine Türkin.

Mit den für mich beiden schönsten, Christina und Laura, hatte ich bereits das Vergnügen. Mit Optikqueen Christina war`s für mich damals ein persönlicher Flop - aber als wir uns nett auf den "heißen Steinen" unterhielten (auf Deutsch!!), war ich nahe dran, sie noch einmal zu buchen. Laura versuchte mich mehrfach zu becircen, aber ich wollte eigentlich Servicegranate Lucy
buchen, die mich anfangs auf dem "heißen Stein" gekonnt angemacht hatte - ich aber noch in der Relaxphase war.
Später im Kino konnte ich eine gute öffentliche Nummer direkt neben mir mit Christina bewundern, die mit FT abschloß.
Kurz nacheinander erschienen dann Lucy, die leider nicht reinkam, Laura und Luisa. Laura ging zum Nebenmann, Luisa machte mich gekonnt rallig, die Test-ZK waren okay und wir verschwanden in einer der Suiten mit den Spiegeln.
Eine insgesamt klasse Nummer über knapp 30 Minuten, mit allen wichtigen Features außer Fingern.

Fazit: der Club gefällt mir von der Ausstattung recht gut. Gewöhnungsbedürftig ist allerdings das Extracash fürs Essen. Mädelmäßig für mich noch steigerungsfähig. Werde wohl ab und zu mal wieder vorbeischauen.

Negativ für mich: für eine Cluberöffnung völlig ungewöhnlich, daß es kein Buffet und keinen Premierensekt gab. Da hab ich schon ganz andere Cluberöffnungen erlebt.

ajax69


Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  08.10.2009, 19:35   # 124
Role1
 
Mitglied seit 17. December 2008

Beiträge: 693


Role1 ist offline
Testbesuch

überraschend hatte ich für einen Kurztrip Zeit.
Hier eine kurze Info für Euch.
Sweet und Elisabeth hatte ich vor kuzem getestet und kann Sie weiterempfehlen.
Beide dunkelhäutig mit schwarzen Haaren.
Sweet eher unscheinbar und fällt nicht gerade optisch positiv auf.
Elisabeth ist sehr groß und schlank.
Beide haben eher wenig Busen was eigenlich nicht mein Beuteschema ist aber an diesem Tag wollte ich was neues testen und berichten.
Diesmal durfte ich mit Emma mein Glück versuchen und sag Euch das ist eine ganz liebe geile Fee.
Lange schwarze Haare und auch sehr hübsch.
Service war so gut das ich das mit Sicherheit wiederhole.
Allerdings sieht es in nächster Zukunft schlecht aus mit der Zeit und ich hoffe sie ist noch länger im Safari.
ACHTUNG vor Luisa und ihrer Freundin, sie baggern extrem und sind zeitweise echt lästig.
Habe auch von jemand erfahren das der Service bei Luisa nicht empfehlenswert ist.
Es war einiges los an diesem abend und die Girls waren ansonsten lustig drauf.
Das Kino find ich echt toll , wenn auch etwas zu dunkel.
Wer Lust hat hat hier schon mal die Möglichkeit bei einer geilen Nummer zuzuschauen bzw. was ich auch geil finde zuschauen lassen.
War auf jeden Fall immer was los im Kino.
Barfrau ist auch viel freundlicher als früher und an den raucherraum hab ich mich schon lange gewöhnt und find es nicht mehr schlimm.
Fazit: Das Safari wird immer besser was allerdings auch Zeit wurde.
Ein paar optische Kracher sollten Sie sich noch besorgen.
Antwort erstellen         
Alt  08.10.2009, 16:03   # 123
neuGIERiger
LiebhaberderWeiblichkeit
 
Mitglied seit 5. June 2006

Beiträge: 542


neuGIERiger ist offline
Safari, Neu-Ulm, Bayern!

! deshalb, weil es hier "falsch" geführt wird.
Praktikabler Weise aber doch wieder richtig, weil NU + Ulm eigentlich eine Stadt sind und Ulm BW ist.

Und, ich habe mir erlaubt, keinen neuen Thread aufzumachen, obwohl dies z.Zt. ja in Mode gekommen ist.

Also:

Abends gegen 19.oo Uhr eingetroffen und nach Entrichtung der 30 Euro´s hinein ins Vergnügen.
Handtücher gibt´s jetzt genügend und in verschiedenen Größen. Insgesamt macht der Laden einen sauberen und aufgeräumten Eindruck. Die Sauna ist gut, wenn auch die Duschen direkt davor manchmal nur lau-warmes Wasser servieren. Die Getränke und die sehr freundliche und schnelle(neue) Barmaid geben neben dem Wellnessangebot den Gegenwert des Eintrittes ihre Berechtigung.
Auch die Regelung mittels Karten sich alkoholische Getränke zu genehmigen, sowie Möglichkeit etwas zum Essen gegen Bezahlung zu ordern ist eine gute und praktikable Gestaltungsidee.

Die Damen:
nachdem ich im Laufe des Abends (bis 23.oo Uhr) insgesamt ca 15 Dreibeiner gezählt habe (d.h. also zeitgleich maximal 10 anwesend) ist die Zahl der CDL´s dazu geradezu im Überangebot. Diese waren ca 15-18 an der Zahl, leider jedoch auch weniger Optikkracher und als Blondinnen konnten nur 2 durchgehen. Und da ich eigentlich auf Blond und schlank stehe, musste ich mich umorientieren.
Und dies tat ich dann wirklich, nach dem ersten Saunagang wartete eine schlanke, schwarzhaarige und dunkelhäutige junge Dame namens Elisabeth solange vor der Saunatür, bis ich rauskam und geduscht hatte.
Der Zimmergang war servicetechnisch in Ordnung, ZK waren nicht der Hit, eher nur gezüngelt. Blastechnisch und Eierlecken sehr schön und Ihre Muschi geil zum lecken. Abschluß in Missio bzw. noch kurz von hinten, aber bei mir dauert dies nie lang und somit schnell das tütchen gefüllt. Wie gesagt, schlank, eher zierlich, auch die Brüste. Die Lippen sehr füllig, Ihre Figur erinnerte mich aber eher an einen Masai als an meine sonstige dick-arschige Vorstellung einer dunklen Schönheit.
Wie ich mitbekommen habe, macht Sie die Männer sehr an, teilweise mit sehr direkten Gebärden, Mimik und Handlungen. Wenn man dann nicht drauf einsteigt, ist Sie aber auch schnell beleidigt.

Nach weiteren Saunagängen und einigen Abweisungen der Damen, die manschmal der deutschen Sprache nur ganz wenig mächtig sind (nicht das es mich stört, aber versuch mal jemanden ohne Worte zu erklären, dass man jetzt erst mal Sauna und Masseur will, bevor man Sexwill, und dies ohne abweisend oder arrogant zu wirken). Auch die Rumänische Fraktion scheint mir überproportional vertreten zu sein. Thais oder asiatische Damen konnte ich wie deutsche (z.B. kölnerinnen) nicht finden.

Masseur: wirklich eine Bereicherung, da er zwar nicht jeden Tag anwesend ist, aber sich bei mir körperlich stark eingesetzt hat. Ich habe selten so eine kraftvolle Massage erhalten. Laut seiner Aussage eine Hawai-Massage. Probiert es aus. Wer allerdings lieber auf zarte Thai-Streicheleinheiten mit Erregung durch Streichstimmulanz steht, ist dann Fehl bei Ihm.

Beim Relaxen auf dem Kino-Liegewiesen ein paar mal "nein" gesagt (wird anstandslos akzepktiert).
Eine schlanke und meines Wissens nach schon seit der ersten Stunde im Safari arbeitende (rumänische) dunkelhaarige junge CDL namens Lisa lies ich dann doch gewähren, nach Sie auf die Frage nach Küssen dies auch bejahte.
Sie drängte schnell ins Zimmer. Die ZK waren erst nur Lippenberührungen. Später hat Sie dann durchaus auch mal ZK gewährt. Ihre Blaskünste waren nachdem ich Ihr Ihre Hände öfters wieder wegnahm sehr erregend, lediglich meine Eierchen wollte Sie nicht lecken. Ein Lecken bei Ihr war sehr erregend und auch Ihre kleinen (Hänge-) Brüste machten mich richtig geil (ich steh auf kleine Brüste).

Abtörnend: Sie verwendet schnell das Wort "Schatzi" und wie dies auf die meisten von uns wirkt, war Ihr überhaupt nicht bewußt. Als ich Ihr dies sagte, dachte Sie, ich veräpple Sie. Also, Männer, wenn Ihr nicht als "Schatzi" angesprochen werden wollt, dann solltet IHR das den Damen auch mal sagen. Viele von Ihnen wissen gar nicht, dass Sie sich damit Ihre Kunden vergraulen. Sie glauben vielmehr, wir würden es gerne hören!

Nach bezahlen des ortsüblichen 1/2 stundensatzes von 50 Euronen gemütlich geduscht und den Club mit einem befriedigendem und sauberen Grinsen verlassen.

Da der Eintritt auch mal einen "nur Relax" Tag oder "Kurz" Trip rechtfertigt, ist das Safari in NU durchaus eine ernstzunehmende Alternative zu den Stuttgarter Club´s, dem Cola oder Hawai, erst recht zum Mola. Wenn man allerdings einen weiten Anfahrtsweg hat, so sollte man einen größeren Club (in dem auch mehr CDL´s und Optikkracher, evtl. mit aktueller Anwesenheitsliste) bevorzugen, um sich nicht zu langweilen. Das Auge isst mit!

neuGIERiger
Antwort erstellen         
Alt  02.10.2009, 15:48   # 122
Role1
 
Mitglied seit 17. December 2008

Beiträge: 693


Role1 ist offline
Tester

Hallo nachdem ich im LH in letzter Zeit von einigen guten Tips profitiert habe bin ich nach längerer zeit wieder mal ins safari obwohl mein letzter Besuch nicht so erfolgreich war.
Ca. 19 Uhr und recht wenig los, die Girls auch nicht wirklich der gröte Augenschmaus.
Also erst mal in die Sauna und als ich hier rauskam wurde ich schon in der Dusche angebaggert, langer gesträhnte Haare und glaub aus Venezuela kommt sie. An der Bar dann etwas getrunken und mich mit einem Gast unterhalten.
Da kam Sweet und versuchte Ihr Glückbei mir , sie versprch mir einen Superservice. Ich war noch skeptisch und blockte noch ab. Sie ist klein, dunkle Haut und hat kurze schwarze Haare.
Optisch nicht gerade der Reisser.
Als ich dann im Kino lag und einen guten Film ansaah kam sie zu mir und ging gleich an meine Flöte. Wieder versprach sie das Ihr Service sehr gut ist und ich willigte ein.Habe mir ja auch vorgenommen was neues zu testen für meine LH Kollegen.Blasen konnte die kleine super und auch die Eier nam sie tief in den Mund.Ich mußte sie schon bald bremsen sonst wäre es ein sehr kurzes Vergnügen geworden.Ab aufs Zimmer und auch hier war Ihr blasen sehr sehr intensiv ohne Handeinsatz. Nun durfte ich auch noch in der 69er Stellung Ihre Muschi lecken was sie sehr genoß nach Ihrem stöhnen zu beurteilen.
In der Missiostellung kam ich dann zum Abschuß.
Insgesamt eine gute Nummer, das beste was ich bisher im safari erlebte und ich kann es weiterempfehlen.
Während meiner Pause wurde ich immer wieder sehr aktiv angebaggert.
Mit einem anderen gast schauten wir etwas Fussball und 2 damen versuchte es immer wieder.Insgesamt waren die Ladies aber freundlich.
Dann erschien Elisabeth, auch dunkel und sehr groß mit langen schwarzen haaren und einem geilen Body.
Sie bemerkte sehr bald das meine Blicke auf sie gerichtet waren.
Als ich beim rauchen war begann sie mit einem Gespräch welches wir dann an der Theke mit Zungenküsse und fummeln weiterspannen.
Nun gingen wir ins Kino und hier wurde ich schon mal mit blasen verwöhnt.
Auf dem Zimmer ging es dann gleich in der Stellung 69 weiter .
Sie blies sehr intensiv , allerdings störte es ein wenig das sie sehr oft ihren Mund an einem Handtuch abwischte. Ein richtig geiler Body machte mich immer geiler und meine Zunge gab alles was auch dafür sorgte das die Muschi immer feuchter wurde.
Auch hier wurde ind der Missiostellung die Nummer zu einem guten Abschluß gebracht.
2 gute dates kann ich abschliessend dsagen und ich denke das safari ist auf einem guten Weg.
In der Zwischenzeit glaub ich das wir Gäste von der Konkurenz von 2 Clubs so nahe beieinander profitieren.
Antwort erstellen         
Alt  23.09.2009, 00:30   # 121
ajax69
Römer
 
Mitglied seit 21. May 2004

Beiträge: 676


ajax69 ist offline
...im Vergleich zum Safari in Fellbach ist das in Neu Ulm doch um Klassen besser!
Zumindest wer auf Whirlpool steht und zwischen den Nummern was zum Essen braucht!

ajax69
...der eher nach Neu-Ulm fährt als nochmal nach Fellbach...
Antwort erstellen         
Alt  21.09.2009, 17:00   # 120
Elbe45
PussyClub-Überlebender
 
Benutzerbild von Elbe45
 
Mitglied seit 13. May 2003

Beiträge: 1.334


Elbe45 ist offline
Prinz, oh Prinz, ich habe das Sorgenkind deines Imperiums erlebt

Jetzt weiß auch ich, wieso es hier fast keine Berichte übers Safari in Neu-Ulm erscheinen.

Der Grund: Dieser Puff ist einfach nur Scheiße!

Es gibt nichts, was einen irgendwie anmacht. Beim Reinkommen steht man in einer Raucher-Lounge, dann kommt eine Batterie Spielautomaten, gelangweilte Damen und überall diese bescheuerten Plastiktiere.

Vergangenen Montag im Hawaii, heute Safari. Krasser können die Qualitäts-Unterschiede nicht sein.

Habe keinen Bock, mehr über heute zu schreiben. Wer Details erfahren möchte, soll konkret fragen. Bringt aber nichts, denn empfehlen kann ich dieses Haus nun wirklich nicht.

Nächster Test wird das Morgenland gleich um die Ecke. Aber das liegt wenigstens in BaWü und nicht in Bayern.

Brav bleiben!

e45

PS: War 50 Minuten im Safari heute. Duschen, rumschauen, Erstentsaftung (immerhin guter Standard), aber dann nichts wie raus.
__________________
Hurensex ist eine Alternative, wenn auch nur eine Scheiß-Alternative, denn die Erotik einer liebenden Frau wird dem kommerziellen Paysex langfristig immer überlegen sein.

Antwort erstellen         
Alt  06.09.2009, 19:22   # 119
stiller Geniesser
Genussmensch
 
Benutzerbild von stiller Geniesser
 
Mitglied seit 15. March 2008

Beiträge: 649


stiller Geniesser ist offline
Fußballabend im Safari

Allein das Fußball kucken war für mich an diesem Abend irgendwie nicht gut genug, also habe ich beides in Angriff genommen und bin ins Safari gegangen.

Samstag wird ja gewürfelt, das Glück war mir nicht hold aber der Eintritt mit 30,-- Euronen auch erschwinglich. Nachdem bestätigt wurde, dass das Fußballspiel übertragen wird, hab ich mich auf einen netten Abend gefreut.

Zuerst mal zwei Saunengänge, dann Gomez und Co unterstützen und dann ab ins Getümmel. Es waren relativ viele Mädels da, die aus meinem Beuteschema rausfallen. Eine etwas ältere Dame aus Kolumbien lag mir ständig mit mi amore im Ohr, hatte wohl nicht nur bei mir kein Glück.

Hatte dann die beschrieben Emma gesehen. Sie war mit ihrer freundin Laura unterwegs. Junge sehr hübsche Mädels, teilweise etwas aufgedreht hatte ich den Eindruck. Obwohl ich auch nicht mehr der Jüngste bin, gehörte ich trotzdem noch zum jüngeren Teil der Besucher. Ist immer so ein Rentnertreff im Safari.

Hab mir dann eine hübsche Blondine rausgesucht. Da sie flott unterwegs war, bin ich einfach mal ins Kino ausgewichen. Ich hatte ja schließlich etwas Zeit mitgebracht. Mehrere Mädels konnte ich "abwehren", die Argumente einer dunkelhäutigen Schonheit hatten mich dann aber doch überzeugt. Elisabeth ist ein Mix aus Dom Rep und Brasilien, sehr schlank, anmutig mit einer sehr angenehmen typisch karibischen Art. Wir sind dann doch sehr zügig auf ein Zimmer ausgewichen. Hab mich ausgiebig verwöhnen lassen, die gute bläst sehr gut. Dann Conti drauf und rein in die Mama, bin gerade etwas erschrocken. Selten hörte ich so lautstark die empfundene Leidenschaft. Hat mich dann zusätzlich noch angeturnt und zu weiteren Stellungswechsel animiert. Gute Nummer - aber meine Blondine hat ich immer noch nicht.

Hat sich allerdings bald geändert. Bin mit Marie ins kino gegangen. Sie spricht leider kein Deutsch, kein Englisch, kein ... nur rumänisch und herrliches Französisch. Macht aber nichts - bin ja nicht zum Plaudern gekommen.
Sie ging dann ab wie eine Rakete, ich glaube naturgeil nennt man das. Keinerlei Berührungsängste. Leidenschaftliches Blasen, toller Einsatz ihrer üppigen Naturbrüste. Mit etwas Massageöl wäre das Spanisch noch eine Nummer besser geworden. Habe dann relativ bald aufs Zimmer gedrängt, normalerweise ist das eher umgekehrt. Mußte dann zwangsläufig auf eine Stunde aufstocken. Die gute ist ein Juwel, das allerdings noch etwas geschliffen werden könnte. Wiederholungsfaktor bei 100%

Fazit: Werde wohl wieder mal ins Safari schauen auch ohne Fußball.
__________________
"Eine Frau macht niemals einen Mann zum Narren. Sie sitzt bloß daneben und sieht zu, wie er sich selbst dazu macht."
Frank Sinatra
Antwort erstellen         
Alt  06.09.2009, 14:04   # 118
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 3.094


joe250 ist offline
Hier ist noch ein Bild von der kleinen
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  26.08.2009, 11:39   # 117
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 3.094


joe250 ist offline
Thumbs up

Zitat:
2.ter Gang mit Emma, einer etwas schlitzaugigen kleine hüschen Rumenin, sehr nett und alles perfekt (Ausser ZK, ist machmel ja auch egal)
Emma scheint ein echter Lichtblick zu sein - fast schon untypisch für den Club
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  13.08.2009, 06:41   # 116
tirolerkuschel
 
Mitglied seit 18. March 2009

Beiträge: 7


tirolerkuschel ist offline
Thumbs up Antwort

War am Montag da,
Preis / Leistung ok!
1.ter mal mit einer großen kleinbusigen Rumenin, Namen leider vergessen, gute ZK aber sonst STA und eher schnelle Abfertgung.
2.ter Gang mit Emma, einer etwas schlitzaugigen kleine hüschen Rumenin, sehr nett und alles perfekt (Ausser ZK, ist machmel ja auch egal)
3.ter Gang mit Maria, eine etwas ältere, dunkelharige Ungarin. Leider mit Hängebusen. Aber der Service war 1A!!. Hat mich zwecks Aufriss schon auf der Liege beim Wirlpool eine halbe Stunde mit Zärtlichkleiten verwöhnt, wollte eigentlich nicht auf Zimmer weil ich erst zurückgekommen bin. Aber mein Ding wollte nach kurzer Zeit etwas anders was er auch erfolgreich absolvierte.
Die Damen hatten etwas wenig Arbeit, was uns als Besucgher aber sicher zugute kam, die Damen haben sich teilweise sehr um Kunden bemüht ohne allzu lästig zu werden.
Leider ist am Montag kein Masseur da.
Antwort erstellen         
Alt  12.08.2009, 20:40   # 115
Role1
 
Mitglied seit 17. December 2008

Beiträge: 693


Role1 ist offline
Antwort

Hallo neugieriger , also ich finde das Mola insgesamt doch schöner.
Allerdings muß ich natürich zugeben das es mit den Damen , vor allem mit der Einstellungen der meisten Damen, zur Zeit nicht zum besten steht.
Ich hoffe das Fati mal ein Machtwort spricht und das so wird wie früher.
Im Safari habe ich bisher auch vom Service der Girls noch kein Highlite erlebt.
Allerdings auch noch keine richtige Pleite gehabt.
Insgesamt denke ich ist der Untesrchied nicht mehr groß zwischen Mola und safari .
Es wäre auch mal wieder an der Zeit für eine Party in Ulm
Antwort erstellen         
Alt  11.08.2009, 19:11   # 114
neuGIERiger
LiebhaberderWeiblichkeit
 
Mitglied seit 5. June 2006

Beiträge: 542


neuGIERiger ist offline
Kurzbesuch, Kurzbericht

entgegen meiner Erwartungen wurde ich sowohl von der Empfangsdame wie auch der Bardame zuvorkommend bedient.
Insgesamt sauber und die Reinigungsdame war ständig anwesend und bei der Arbeit.
Automaten liefen, da aber nur 2 davon an der Wand im Barraum sind, hatten die anderen geschätzt 13-18 Damen für die anwesenden 5-8 Männer immer noch im Übermachtverhältnis.
Damen: eigentlich alles vorhanden. Natürlich viele Osteuropäerinnen und dafür Optikgranaten eher weniger. Aber das soll nicht heißen, die Damen wären nicht hübsch. Nein, es sind halt nicht unbedingt nur Dolly Buster-Verschnitte, sondern "normale".
Jenny: blond mit übergang zu brunette, ca 30 , ca 175, deutsche (die einzige laut Aussage). Den ersten Tag da, kommt aus Norden, möchte sich im Süddeutschen niederlassen und sucht einen neuen Stammklub. Nach einem netten ST auf dem Sofa dann doch auf´s Zimmer. Wunderschöner GF6, genau wie ich es brauchte. (nach eigener Aussage: eine liebe-versaute). Anschließend auch noch ST auf dem Bett. Zeit wurde nicht gestopt. Absolut korrekte Abrechnung. Wiederholungsgefahr: 100 %, sofern Sie denn im selben club arbeitet, wie ich mich aufhalte.
Manuela: eine von zwei als Kletten zusammengehörenden dunkelhaarigen. Ihre Kollegin Luisa und Sie wollten mich unbedingt gemeinsam. Abgelehnt. Später mit Manuela doch auf´s Zimmer: eher unpersönliche Nummer, zuerst die übliche Frage nach Eröhung des Services und somit des Oboluses. Abgelehnt. dann: schnell, schnell fertig, selber abgeputzt, aufgestanden und raus. So sammelt man keine Stammkunden. Wiederholungsgefahr: gering

Rahmenbedingungen wie Sauna, Gemütlichkeit, Preis des Eintritts etc. wirklich gut. Sauberkeit und Damenauswahl gut (wobei natürlich dies sehr temporär und subjektiv ist)
Sollte es den Betreibern auch wirklich langfristig gelingen die Damen auch zu gutem Service anzuleiten, dürfte sich der Besucherstrom nach oben heben. Anzumerken ist auch, dass es 5-10 Durchschnittsmänner während meiner Anwesenheit gab.
Besuchszeit war später Nachmittag.

Natürlich gibt es noch Verbesserungen:mehr Handtücher/-Plätze, bessere Duschen, Außenbereich......
aber das wichtigste sind die persönlichen Erlebnisse mit den Damen und da wurde ich heute nicht enttäuscht.
Das Ambiente und die Gemütlichkeit sind im Vergleich zum "Nachbarklub" Mola um Welten besser.

neuGIERiger
Antwort erstellen         
Alt  06.08.2009, 12:56   # 113
pussyleckmaster
 
Benutzerbild von pussyleckmaster
 
Mitglied seit 6. December 2007

Beiträge: 623


pussyleckmaster ist offline
War nach langer Überlegung mal wieder ins Safari gefahren.


Vom Club selbst hat sich seit den letzten Berichten der LH -Kolegen nicht viel verändert ; Duschen immer noch zu wenig Wasser -

Nicht alle Mädels sind nicht mehr so aufdringlich ,wie früher zwar gibts noch ein paar davon aber nicht mehr soviele!

Ich war mit einer Kleinen süssen Maus namens Emma aus Rumänien auf dem Zimmer .

Zur Beschreibung:

hat lange dunkle Haare zu einem Zopf gebunden.
Ist nicht gerade sehr gross
Hat kleine Busen
Ist sehr net zu einem und macht keine Hektik sozusagen Keine Sprinterin!

Bin mit ihr aufs Zimmer gegangen.
hat zuerst meine Brustwarzen mit ihrer Zunge umkreist und mit ihrem Mund an ihnen gesaugt.
dann glitt sie mit ihrer Zunge über meinem Bauchnabel nach unten am Schwanz vorbei zu den Eiern,welche sie mit ihrer Zunge verwöhnte und sie auch in den Mund nahm während sie meinen Schwanz leicht wixte.
dann gleitete sie mit ihrer Zunge wieder nach oben überm Schwanz bis zur Eichel die sie mit Ihrer Zunge Gekonnt umspielte.
dann nahm sie meinen Schwanz in ihrem Mund und fing an zu basen

mit einwenig Handeinsatz aber nur ganz leicht.
danach leckte ich zuerst Ihre kleine Nibbel steif
und da nach ihre glattrasierte Pussy mit meiner Zunge
nicht nur die äuseren Lippen auch ihren Kitzler und ihr Pussyloch sie drückt mich leicht gegen ihre Pussy während ich sie leckte!
Dann zog sie mir eine Lümmeltüte drüber und wir begannen in der Missionarsstellung an zu ficken welche ich später in die Seitenstellung wechselt und zum Schluss noch in derDoggiestylstellung
die mich auch zum abspritzen brachte.
Lümmeltüte wieder runter den Schwanz hat sie mit einem Papier gründlich gereinigt .

Wiederholungsfaktor 99%
weil sie leider nicht küsst!
ps. Mimi (laura) arbeitet nicht mehr dort,ist was ich gehört habe Schwanger
und wieder nach Ungarn zurück.
__________________
sowie man in den Wald reinschreit so hallt es auch zurück ! dies heist seit einfach freundlich zu den Mädels
so long Pussyleckmaster
Antwort erstellen         
Alt  13.07.2009, 20:27   # 112
franzpfitz
 
Mitglied seit 9. February 2009

Beiträge: 31


franzpfitz ist offline
Vielen Dank Donaldo das du mich für eine Freikarte vorgeschlagen hast.
Ich hoffe auch das dies keine Eintagsfliege war.
Eine gute Konkurenz kommt uns allen zu gute und es gibt im Mola und im Safari noch einiges was verbessert werden könnte.
Antwort erstellen         
Alt  13.07.2009, 15:36   # 111
donaldo
Quack - salber
 
Benutzerbild von donaldo
 
Mitglied seit 8. November 2003

Beiträge: 10.759


donaldo ist offline
schöner Bericht - lässt ja wirklich hoffen ...

ich schlag dich für `ne Karte vor
__________________
Einer Versuchung sollte man stets nachgeben. Wer weiss, ob sie jemals wiederkommt. (Oscar Wilde)

Ich bin gern in Gesellschaft einer guten Frau. Wobei ich entscheide, ob sie gut ist. (Klaus Löwitsch)
Antwort erstellen         
Alt  13.07.2009, 12:51   # 110
franzpfitz
 
Mitglied seit 9. February 2009

Beiträge: 31


franzpfitz ist offline
Hier der versprochene Bericht

Das es jetzt doch so schnell klappt, dass ich auf Safari darf hätte ich gar nicht gedacht.
So hatte ich doch tatsächlich am letzten Freitag die Möglichkeit auf die Pirsch zu gehen.
Durch die vielen negativen Berichten betrat ich den Laden mit sehr gemischten Gefühlen,
aber ich kann nicht einfach meine Freikarte verfallen lassen.
Der Eingangsbereich ist schon recht kitschig mit dem ollen Affen da.
Der Treppenaufgang ist nicht schlecht, hätte aber noch ein bisschen mehr Deko vertragen.
Oben angekommen wurde ich von einem netten Herrn empfangen.
Ich übergab ihm meine Freikarte, mit der aber nicht viel anfangen konnte.
Ein kurzer Rückruf von ihm an höherer Stelle und ich konnte meine 2 Handtücher in Empfang nehmen.
Da haben sie scheinbar auch schon dazu gelernt, dass ein Handtuch für Duschen, Sauna und Lendenschurz doch zu wenig ist.
Ich würde auch gefragt ob ich das erst Mal hier sei und er gab mir eine kurze Einweisung.
Der erste Eindruck von Eingangsbereich war nicht schlecht. So konnte ich beim Warten auf meinen
Einlass schon mal die ersten Mädels begutachten.
Der Umkleidebereich ist sehr hell und diesmal sauber. Es hat schon was wenn die Girls sich in dem Bereich umziehen und schminken.
Nach der obligatorischen Waschung betrat ich den Hauptraum.
Bei den Duschen hat sich auch was geändert, dort kann jetzt normal geduscht werden.
Es kommt zwar nicht ein Strahl der einem zum Boden drückt, aber absolut ausreichend.
Die Einrichtung ist nicht schlecht, alles ein wenig kitschig was sich
auch in den anderen Räumen wie ein roter Faden durch zog.
Es war jetzt 19:30 Uhr in dem Laden war schon ordentlich was los.
Ich zählte auf den ersten Blick bestimmt 15 Liebesdienerinnen, davon waren einige ausgesprochen hübsch.
Auch waren schon sehr viele Dreibeiner da. In dem Laden war richtig was los.
Jetzt war ich mal gespannt auf den Service an der Theke. Zu meiner Überraschung wurde ich den ganzen Abend sehr
schnell und zuvorkommend mit Getränken versorgt.
Das Publikum, wenn ich es mit dem Mola vergleiche, war schon eine Schublade tiefer. Bei manchen hatte ich den Eindruck sie
betrachteten den Raum als ihr Wohnzimmer. Einer der scheinbar oft hier verweilt, nervte nicht nur die meisten Gäste sondern schäkerte
laut und richtig dummdoof mit den Mädels rum, die auch schon die Augen verdrehten über den Proleten.
Ich durchstöberte noch die anderen Räumlichkeiten die hier schon ausreichend beschreiben wurden.
Der ganze Club hat doch eine ganz ansprechende Einrichtung, mal abgesehen das doch einige geschmackliche Verirrungen vorhanden sind.
Gut da lässt sich darüber streiten aber jeder hat eben einen anderen Geschmack. Das Kino ist sehr geräumig mit viel Liegefläche in zwei Ebenen.
Über die Verteilung der oberen und unteren später mehr.
Da es normale Matrazen sind ist es aus hygienischer Sicht ein wenig bedenklich.

Ich wurde tatsächlich die erste halbe Stunde von keiner Animösin offensiv angebaggert, was mich doch recht erstaunte wenn ich die anderen Berichte hier lese.
Die einzige die mich versuchte auf die Ferne anzumachen war eine aus der Südamerikafraktion die aber nicht in mein Beuteschema passte.
Das alle nervigen Spielautomaten ausgesteckt waren nahm sehr erfreut zur Kenntnis.
Jetzt wurde es Zeit das ich mal zur Tat schreite. Also lächelte ich eine hübsche, grosse Dunkelhaarige an, die gerade des Weges kam.
Sie lies sich nicht zweimal bitten und gesellte sich sofort zu mir. Sie stellte sich als Tina vor.


Tina

Leider kein Bild vorhanden

Nach einem sehr kurzen Gespräch wollte sie mich gleich klar machen. Ich hatte nichts dagegen, da ich eh schon scharf wie Lumpi war.
Also ab ins Kino. Jetzt kommt die nächste Veränderung. Sie breitete vorher ein Badetuch aus und kam gleich zur Sache.
Erst knutschten wir ein bisschen rum und sie arbeitete sich schleckenden zu meinem besten Stück, der schon lange erwacht war.
Zwischendurch berabeitete ich ihre schönen drallen Brüste und knapperte an ihren Knospen.
Sie blies mir richtig gut einen, ohne Handeinsatz. Neben uns herrschte auch schon geschäftiges Treiben.
In der oberen Region sass die Fraktion der Spanner und beobachteten was sich hier unten abspielte.
Ich glaube hier kommt die Hälfte nur zum zu schauen. Liegt das daran das wir hier in Schwaben sind.
Nachdem sie mich so richtig angeschärft hatte zogen wir uns ins Löwenzimmer zurück.
Sie legte wieder ein Badetuch auf die Matraze, dies wurde übrigens heute grundsätzlich so gehandhabt.
Jetzt blies sie mir weiter im Stehen einen. Das war echt scharf und das alles ohne Gummi . Ich dachte wir sind hier in Bayern.
Mir soll es recht sein, da Blasen mit Gummi nicht so besonders antörnend ist.
Auch leckte sie mir immer wieder die Eier was mir ausgesprochen gut gefiel.
Nachdem wir uns knutschend auf das vorbereitete Lager nieder liesen, schob sie mir immer ihre schönen Möpse vor die Nase die ich immer ausgiebig verwöhnte.
Das gefiel ihr so gut das ich ab jetzt immer wieder Besuch von den beiden Freunden bekam.
Sie blies weiter wie der Teufel und es wurde Zeit das ich sie mal ein bisschen verwöhne.
Kleiner Wechsel und ich leckte ihre schöne Möse ausgiebig.
Nun aber den Gummi drauf und rein ins Vergnügen. Bis jetzt war alles noch echt Spitze.
Ein kleiner Stellungswechsel und weiter gings im Doggi. Mit Blick auf ihr Arschgeweih und ihren knackigen Hintern ging es weiter.
So langsam fingen die Säfte an zu steigen und ich verlangsamte das Tempo.
Eigentlich wollte ich es noch ein wenig hinaus zögern, als sie merkte das ich kurz davor war fing sie wie wild an mir den Rest zu geben.
Das war eigentlich der einzige Kritikpunkt an ihr.
Was solls dann füllen wir eben jetzt gleich den Gummi.
Übrigens, ein ausgiebiges Säubern meines erschöpften Freundes war für sie auch selbstverständlich.
Sie war recht nett nur mit den längeren Gesprächen hat sie es nicht so.


Da ich jetzt vom ersten Druck befreit war, konnte ich mich besser auf das genauere inspizieren der anderen Räumlichkeiten konzentrieren,
ohne das ich mich ständig von den hübschen Mädchen ablenken lassen.
In der Sauna hatte ich noch ein sehr nettes Gespräch mit 2 Besuchern.
Leider waren die in letzter Zeit auch nicht hier, so das sie mir auch keine Tipps für die Mädchen geben konnten.
Die Sauna war sehr sauber, wie auch der Rest vom Club. Da hat sich einiges getan oder hatte ich heute einfach nur Glück und ein besseres Reinigungspersonal erwischt.
Jetzt war der Schuppen richtig voll. Kaum noch Plätze frei und jetzt bestimmt 30 Damen da. Darunter auch sehr viel ausgesprochen Hübsche.
Von der männlichen Gattung waren es mindestens genau so viele. Jetzt wurde von den Mädels schon ganz anders gebaggert wie bei meinem Kommen.


Luisa




Wie es der Zufall will quatschte mich die liebe Luisa an. Das ist das Girl Nummer 6 der Webseite.
Lipstick hatte die gute Frau schon getestet und war wenig angetan von ihr.
Jetzt wollte ich es wissen oder ritt mich da nur der Teufel.
Sie ist absolut nicht die Frau der langen Gespräche Nach dem Namen kam gleich die Frage ob ich
Lust habe mit ins Kino oder ins Zimmer zu gehen.
Ich erklärte ihr das ich erst vor 20 Minuten die letzte Session hatte.
Das war ihr egal und sie meinte das bekommt sie schon hin.
Ich dachte mir gut Mädel, da bekommst du was zu tun.
Jetzt wird sich der gute lickstip denken, wieso schreibe ich überhaupt, wenn die Leser dann trotzdem die Reinfälle buchen.
Ganz einfach, weil ich sie schon lange mal vernaschen wollte und jetzt konnte sie mal zeigen was sie drauf hat.
Wir wollten erst ins Kino, aber da war alles überfüllt.
Dann eben gleich ins Zimmer und was soll ich sagen auch hier gab es Veränderungen.
Kein Schatzi sondern sie sprach mich immer mit Namen an, kein absolut unechtes Gestöhne.
Was war hier los. War das diesselbe Frau.
Das Blasen war mit leichtem Handeinsatz und ohne Zahneinsatz. Sie blies mir ausgiebig einen und sie war nicht schlecht.
Jetzt den Gummi drauf und erst mal sie Arbeiten lassen. Was sie bot war recht wild aber nicht besonders gefühlvoll.
Ich lies sie so lange auf mir rum hopsen bis sie Konditionsprobleme bekam. Selber Schuld wenn sie einem keine Erholungspause gönnt.
Nun bearbeitete ich sie in verschiedenen Stellungen und überzog meine halbe Stunde deutlich.
Das war dann doch zu viel verlangt für mein bestes Stück. Sie bot an das sie mich mit der Hand noch weiter bearbeiten möchte.
Also Gummi runter, Öl drauf und weiter gehts. Sie war sehr eifrig dabei mich doch noch zum Abschuss zu bringen.
Es war aber ein vergebliches Bemühen. Er legte sich jetzt Schlafen.

Fazit: Wiederholungsgefahr sehr gering.
Das wichtigste was ich daraus gelernt habe: Höre nicht auf die Lenden sondern auf deine Lusthauskollegen.

Das hat mir für heute den Rest gegeben. Ich musste mich auch langsam wieder auf den Nachhauseweg begeben, da ich leider nicht viel Zeit mit gebracht hatte.


Dann fasse ich Zusammen:

Positiv:
Der Prinz liest das Lusthausforum mit und beherzigt die Kritikpunkte.
Es ist jetzt wesentlich sauberer.
Die nervigen Geldspielautomaten sind ausgesteckt
Es werden grundsätzlich Badetücher vor den Aktivitäten ausgelegt
Die Duschen sind jetzt Duschen und keine Luftbefeuchter
Die Versorgung mit Getränken lief tadellos
Viele hübsche Mädchen und für jeden Geschmack was dabei


Negativ.
Die Art der Essensausgabe sollte geändert werden
unpersöhnlich
Die Damen sollten mit ihren Dreibeiner auch mal ein bisschen unterhalten und nicht nur auf Kino/Zimmer abschleppen
Die Besucher benehmen sich teilweise ganz schön daneben, da rutscht vermutlich dann das Hirn in die Hose.
Vermutlich weil das Laufhaus seinen Eingang gleich nebenan hat verirren sich auch einige hier her.
Es sollte an mehreren Stellen im Club Handtücher deponiert werden.
Leider werden auf der Hompage keine Bilder mehr aktualisiert und es gibt keine Liste der anwesenden Girls.


Fazit: Nach den bisherigen Berichten war ich positiv überrascht, dass sich doch einiges verbessert hat.
Auch die vielen hübschen Mädchen und die zum grossen Teil gelungene Einrichtung gefielen mir.
Ich werde bestimmt wieder mal vorbei kommen.
Mein Lieblingsclub wird aber weiterhin das Mola bleiben, da alles sehr viel familierer ist und das Publikum besser ist.

Ich hoffe ihr hattet beim Lesen euren Spass, ich hatte ihn auf jeden Fall im Safari

Antwort erstellen         
Alt  11.07.2009, 16:56   # 109
franzpfitz
 
Mitglied seit 9. February 2009

Beiträge: 31


franzpfitz ist offline
Der Bericht kommt schon noch, aber den möchte ich in Ruhe schreiben.
Ich habe dazu momentan keine Zeit.
Anfang nächster Woche darfst du damit rechnen.
Antwort erstellen         
Alt  10.07.2009, 21:31   # 108
lickstip
ohne Skrupel ...
 
Benutzerbild von lickstip
 
Mitglied seit 29. August 2006

Beiträge: 3.204


lickstip ist offline
Jetzt machst mich aber neugierig. Erzähl ...
__________________
.

"Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung."

"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht."

"Es ist ein gebildetes Mädchen, denn sie hat volle Brüste."

Heinrich Heine
Antwort erstellen         
Alt  10.07.2009, 21:24   # 107
franzpfitz
 
Mitglied seit 9. February 2009

Beiträge: 31


franzpfitz ist offline
Hallo Ihr Lieben, ich habe heute meine Freikarte im Safari eingelöst und es hat sich sehr viel zum Positiven verändert.
Vielleicht war ich auch so negativ eingestellt das ich über die Mängel hinweg sah.
Ich war aber wirklich überrascht, weil viele kritisierte Mängel beseitigt waren. Der Bericht wird noch folgen, aber heute bestimmt nicht mehr. Ich habe schon einen langen Bericht geschrieben, daher werde ich den später nachreichen.
So viel kann ich auf jeden Fall verraten, es wird auf jeden Fall nicht mein letzter Besuch im Safari gewesen sein.
Ich glaube der Chef liest hier mit und hat einiges abgestellt.

Antwort erstellen         
Alt  08.07.2009, 14:19   # 106
lickstip
ohne Skrupel ...
 
Benutzerbild von lickstip
 
Mitglied seit 29. August 2006

Beiträge: 3.204


lickstip ist offline
Schöner Bericht, doch ohne Namen leider wertlos. Eine genauere Beschreibung der Gespielinnen wäre stattdessen evtl. noch hilfreich - Haarfarbe, Haarlänge, Hautfarbe, Größe, Tattoos, Piercings etc. Auf Fotos der Girls braucht man im Safari ja nicht zu hoffen.

__________________
.

"Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung."

"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht."

"Es ist ein gebildetes Mädchen, denn sie hat volle Brüste."

Heinrich Heine
Antwort erstellen         
Alt  08.07.2009, 12:41   # 105
Highlander2
 
Benutzerbild von Highlander2
 
Mitglied seit 18. May 2009

Beiträge: 8


Highlander2 ist offline
Smile Erstbericht eine Jägers im Safari

Da ist er nun, mein Bericht aus dem Club Safari.

Sagen wir ich wollte als Jäger eine Zeit verweilen und mich nach Rehen,
Antilopen oder sontige Schöhnheiten umschauen.

Der erste Eindruck am Eingang naja
Ich also mutig die Treppen rauf, Empfangsdame gefunden, meine Freikarte
vorgelegt ...mhh Sie schaut genau nach einer Weile ok ok ....dabei schon
ein paar Ladys gesehen, die aber etwas gelangweilt im Eingangsbereich
rauchten.
Nun aber rein Umkleide olala, Frauen und Herren gemeinsam, ist ganz lustig
aber ungewöhnlich. Dann rein in die Duche und das Gewehr gründlich gereinigt .Die Duschen einfach, doch zweckmäßig.
Nun aber rein in den Club, upps was nun, da stehe ich in der Halle es sind noch zwei Jäger da und nur so um die 8 Ladys. Ok es ist noch früh so um die 13.00 Uhr also in aller Ruhe den Club angeschaut.
Sauna , Kino, Zimmer alles nah zusammen doch nicht los..was nun?
Erst an die Bar...mhh auch nicht besser große Ruhe....bis auf eine dunkelhäutige , die auf uns drei direkt zu geht, doch ohne Erfolg ich
ziehe die Sauna vor....
Nach dem Saunagang unterhalte ich mich ,mit eine andern Jäger der wie ich
etwas übberrascht ist ,wie wenig hier los ist. Mittlerweile so um die 10 Jäger
und so um die 12 Ladys.
Ein erste treiben im Kino ist zu sehen ..smile zu hören ...ich schaue mich wieder um, so richtig passt keine in mein Beuteschema...doch irgendwie sehe ich eine an der Bar ...es stellt sich raus eine Lady aus Persien dunkel Haare, schöne Augen..na den Rest sehe ich noch nicht das alles mit einem Handtuch verdeckt ist. Aber mein Interesse ist hoch, ein wenig Smal-Talk und wir sind im Zimmer. Das Handtuch fällt und ein wirklich toller Body kommt zum Vorschein. Sie fängt an zu blasen , dann gleich Öl auf den besten
massiert ganz gut .... eine wirklich gute Entspannung.
Zzurück an der Bar ..es hatt sich nichst geändert immer noch nichst los.
Der große Fernseher zeigt ein altes Fußballspiel und ich trinke halt noch einen Kaffee.
Wieder einen Rundgang durch den Club , naja das ein oder andere Zimmer ist zu, im Kino ein oder zwei Paare ... ich also am überlegen was nun...
Zurück an der Bar ...immer noch keine neue Ladys...da kommt eine kleine
Rumänin zu mir, wir unterhalten uns lachen ein wenig eigentlich nicht mein Typ doch Ihre Hände wirken sehr angenehm..... im Zimmer
ist Sie sehr zärtlich und bläst wirklich sehr gut und tief...Sie frägt mich dann ob ich Sie von hinten ficken möchte oder Sie mich reiten soll, ich entscheide mich fürs reiten was für ein Glück schön gefühlvoll reitet Sie mich ab. Leider weiß ich Ihren Namen nicht mehr doch so um die 160/ kleine A-Brüste, zauberhaftes Gesicht. Wirklich sehr zu empfehlen.
Später wieder an der Bar immer noch keine anderen Ladys...ok ok es ist Zeit zu gehen.
Fazit: Ein kleiner , gemütlicher Club, nett eingerichtet alles kurze Wege
nur zu wenige Frauen (gestern). Nicht zu vergleichen mit den großen Clubs
wers gemütlich und überschaubar möchte, ist hier richtig. Wer große Auswahl sucht und große Titten wird hier eher enttäuscht.
Antwort erstellen         
Alt  06.07.2009, 12:13   # 104
Highlander2
 
Benutzerbild von Highlander2
 
Mitglied seit 18. May 2009

Beiträge: 8


Highlander2 ist offline
Besuch im Safari

Ich habe eine Freikarte für das Safari gewonnen

und werde morgen nachmittag mal vorbeisehen
hat jemand Lust mitzugehen und den Club etwas zu testen.


Natürlich bekommt Ihr einen ausführlichen Bericht.
Antwort erstellen         
Alt  02.07.2009, 10:52   # 103
franzpfitz
 
Mitglied seit 9. February 2009

Beiträge: 31


franzpfitz ist offline
Ich habe noch eine Freikarte fürs Safari, die ich demnächst mal einlösen werde.
Da bin ich gespannt was mich dort erwartet.
Auf jeden Fall werde ich euch nach dem Besuch berichten.
Antwort erstellen         
Alt  01.07.2009, 18:39   # 102
donaldo
Quack - salber
 
Benutzerbild von donaldo
 
Mitglied seit 8. November 2003

Beiträge: 10.759


donaldo ist offline
Zitat:
es ist aber keine Deckbude
hmmm, sollte da vielleicht ein Freudscher Versprecher passiert sein ...
__________________
Einer Versuchung sollte man stets nachgeben. Wer weiss, ob sie jemals wiederkommt. (Oscar Wilde)

Ich bin gern in Gesellschaft einer guten Frau. Wobei ich entscheide, ob sie gut ist. (Klaus Löwitsch)
Antwort erstellen         
Alt  01.07.2009, 17:54   # 101
lickstip
ohne Skrupel ...
 
Benutzerbild von lickstip
 
Mitglied seit 29. August 2006

Beiträge: 3.204


lickstip ist offline
Zitat:
du warst gerade auf Zimmer das ist mit zu viel Arbeit für 50 Euro
Das war bestimmt die richtige Motivation für dich schnell wieder fit zu werden. Wär das nicht für die Hurenzitat-Sammlung von dem Uwe?
__________________
.

"Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung."

"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht."

"Es ist ein gebildetes Mädchen, denn sie hat volle Brüste."

Heinrich Heine
Antwort erstellen         
Alt  01.07.2009, 17:22   # 100
AlterSack
ein fieses Schwein
 
Benutzerbild von AlterSack
 
Mitglied seit 13. October 2003

Beiträge: 129


AlterSack ist offline
Erstbesuch im Safari

Nachdem mich ein Kollege genötigt hat nict ins MoLa zu gehen, hab ich meinen Erstbesuch im Safari abgestattet.

Zum Ambiente usw wurde schon einiges geschrieben, deshalb fasse ich mich hier kurz: Der Eingangsbereich hat Laufhaus-Charakter im Innenbereich ist es im Große und Ganzen in Ordnung. Das CoLa und MoLa ist insgesamt sauberer, es ist aber keine Deckbude. Die Duschen sind allerdings so eingestellt, dass man nach intensivem Einseifen mindestens 10 Minuten braucht um die Seife wieder runterzukriegen - Wassersparen für den Prinzen! Im übrigen Stinkt der Wirlpool dass sich Gott erbarme. Hier wäre Wasserwechseln angesagt!

Zu den Mädchen:
Es waren ca 8-10 Mädchen da, gefühlt 1-2 mehr als im MoLa. Die Motivation der Frauen lies ein wenig zu wünschen übrig.

Luisa: Polin aus Stuttgart - Standard FKK Club Nummer - etwas unmotiviert, erinnert mich aber vom Gesicht her an meine 20 Jährige Nachbarin deshalb war es schon Geil.

... zwei andere deren Namen ich vergessen habe - jaja ich weiß schon: Aufschreiben!

Emma aus Rumänien: (Nicht gefickt!) Als ich die ziemlich geil aussende Emma aus Rumänien angequatscht habe, kam ein Spruch den ich so schnell nicht vergesse: Erhohl dich erst mal, du warst gerade auf Zimmer das ist mit zu viel Arbeit für 50 Euro. Aha? Alles klar!

Fazit: Flop-Gefahr deutlich höher als im MoLa und CoLa, so ein bischen Laufhaus Charakter, durch den günstigen Eintritt aber für Kurzbesuche geeignet. Trotzdem bleibe ich beim MoLa.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:14 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)