HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Bayern > FKK Hawaii - Ingolstadt
  Login / Anmeldung  

























LH Erotikforum



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  19.10.2008, 18:42   # 1
Avantgardist
jetzt erst recht
 
Benutzerbild von Avantgardist
 
Mitglied seit 3. August 2005

Beiträge: 4.117


Avantgardist ist offline
Post FKK Hawaii - Steinheilstraße 6, Ingolstadt - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg   Foto_5.jpg   Foto_3.jpg   Foto_4.jpg   Foto_2.jpg  

Hallo Freunde,
ich hab mir das heute nachmittag mal angeschaut. bin kurz vor 14 Uhr eingelaufen, es waren ca 15 Mädel und knapp 10 Dreibeiner anwesend. Nach einem kurzen Rundgang - die Räumlichkeiten sind ja genug beschrieben - habe ich mich erst mal mit einigen Mädel unterhalten, der Tenor war, dass sie einfach am ersten Tag nicht alle gewusst hätten, was Sache ist.
Später konnte ich mich mit Marc unterhalte, und der stellte das richtig: Im Zuge der Eröffnung, glaubten einige der Mädel, sich entgegen den Absprachen zusätzlich was dazuverdienen zu können. Die Schuldigen wurden eruiert und nach Hause geschickt, ab sofort ist der Standard gleich dem des ColA. Danke, Marc, für das offene und klärende Gespräch.
Natürlich habe ich auch die Probe aufs Exempel gemacht, sowohl Amanda / Ungarn als auch Lauredana / Rumänien fragten zwar, ob ich blasen ohne haben möchte, dann war aber gleich alles klar. Beide übrigens guter FKK - Durchschnitt.
Das Essen konnte ich leider nicht testen, da ich vorher telefonisch abgerufen wurde. Als ich kam, waren ein paar Donuts dort.
Grüsse an Alle

Av.

www.fkk-hawaii.de

Zitat:

Stammtisch im FKK Hawaii jeden 1. Mittwoch im Monat

» A4-Plakat für Stammtische
Zitat:
Stammtisch-Vergünstigungen für LH-Mitglieder wie üblich 50,00 € Eintritt anstatt 69,00 € und Freibier...


Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  03.06.2017, 11:09   # 3134
Xantos
 
Mitglied seit 18. February 2016

Beiträge: 38


Xantos ist gerade online
Roberta 04

Aktueller Neuzugang der Südseeinsel und nach HP die Jüngste (18). Bring laut ihr selbst Erfahrungen quer durch die Republik mit. Blondierte lange Haare, Markante Nase. Nicht zierlich. Für ihr Alter an den wichtigsten Stellen gut gepolstert. Die Airbags sind für diese Formensprache etwas unterrepräsentiert. Von Nahen betrachtet aber ganz schön, leicht hängend. Nippel zu finden ist eine Forschungsaufgabe. Testhalber nur 1 CE investiert.

Zimmer lief gut an, dann der Dämpfer nach 5 min: "Ficken...". Verhalten eher einen Laufhaus zuzuordnen. Brachte sie aber ohne große Redekunst dazu ein paar BJs nachzulegen. ZK sind nicht ihrs. Sonst wenig Berührungsängste. Beim Ficken auch mal gekünsteltes aber unaufdringliches Stöhnen.

Man sollte ihr vorher sagen , dass eine CE im Hawaii wirklich 30min dauern kann. Angesichts ihres Alters ist sie wohl noch lern und ausbaufähig. Abschied ohne Küsschen auf den Mund. WH nicht dringend.

Antwort erstellen         
Alt  03.06.2017, 10:33   # 3133
Passenger
 
Benutzerbild von Passenger
 
Mitglied seit 16. February 2016

Beiträge: 47


Passenger ist offline
Schönes Hawaii

Gestern wieder das Hawaii Besucht.
Nach Umziehen und Duschen, erst mal Capuccino und Zigarette im Garten genossen.

Danach etwas im Clubraum Umhergeschlendert als auf einmal jemanden nach meinem Handtuch gegriffen hat.
Es was Eria. Etwas Smalltalk bei Ihr an der Couch, eine Rauchen gegangen und dann ab aufs Zimmer.
Dort wieder eine Wahnsinns Stunde mit einer super Frau verbracht. Blow Job, Reiten und Geschlechtsverkehr wieder erste Sahne. Einfach Super und gerne wieder. Note: 1.

Dann Essen, Capuccino und Zigarette und etwas Entspannt.

Nach einiger Zeit bin ich wieder im Clubraum Umhergewandert, und als ich an der Couch von Alexa 03 vorbeikam, hat Sie mich Angelacht und die Zunge Rausgestreckt. Aber Hallo. Ich hatte leider noch nicht das Vergnügen mit Ihr aufs Zimmer zu gehen. Aber das war eine Ansage. Bin zu Ihr an die Couch, etwas Smalltalk, und danach zum Rauchen rausgegangen. Dort haben wir uns lange ohne Zimmerfrage Unterhalten. Sie ist einfach der Traum aller Männer. So lieb und Natürlich. Nach einer längeren Zeit habe ich Sie dann gefragt ob Sie mit mir aufs Zimmer will. Mit einem strahlenden Lächeln zugesagt. Als wir dann auf Zimmer waren und die Türe geschlossen wurde ging ein Feuerwerk ab das seines gleichen Sucht. Blow Job, Lecken, Zungenküsse, Geschlechtsverkehr ,Small Talk einfach Champios League. Es waren Wunderbare 2 1/2 Stunden die ich mit Ihr verbringen konnte. Und auch Sie hat sehr viel Spass am ganzen gehabt. Dann am Spind eine liebevolle Verabschiedung.Note: 1 ++++++++++++
Sehr gerne wieder und wieder und wieder.
Ich dachte ich habe schon meine Lieblingsfrau im Club gefunden. Aber nach dem Zimmer mit Alexa muss ich das ganze noch mal neu Überdenken.
Einfach Himmlisch mit Ihr.
Vielen Dank.
__________________
Immer wieder gerne ins Hawaii
Antwort erstellen         
Alt  02.06.2017, 12:23   # 3132
Kneissl
Mathias Kneißl
 
Benutzerbild von Kneissl
 
Mitglied seit 15. August 2016

Beiträge: 282


Kneissl ist offline
Ein sehr heißer Tag im Hawaii

Das Wetter ist schön, die Laune is hervorragend, nur eines fehlt Sex
Nach langer Überlegung war es doch wieder an der Zeit das Hawaii zu besuchen, auch wenn ich dann in Gefahr laufe im Pool ertränkt zu werden.
Nach entspannter Fahrt, schön eingeparkt, der erste Schreck.
Das liebe Mädchen am Empfang sah einer Bekannten so ähnlich, das ich einen Schreck bekam der seines Gleichen sucht.Der legte sich aber sehr schnell und wir erledigen das Geschäftliche.
70,00 € wechseln den Besitzer, nur die Qittung ging natürlich gleich in den Waste.
Ich betrete die Umkleiden, wo schon wieder sehr eifrig geputzt wird, hier ist alles sehr sauber, im Gegensatz zu der Reiberhöle im LH
Ich betrete die Räumlichkeiten des Lasters und schon hab ich den Duft von schönen Frauen in der Nase.
Motiviert inspiziere ich alles und landete schließlich draußen auf der Liege.
Es waren bereits viele sehr hübsche und anmutige Damen Vorort.
Nach einiger Zeit und schon etlichen Blickkontakten hatte ich das Gefühl, das die vom Kneissl nichts wollen.
Ich dachte mir, so greislig bist jetztat a ned, aber irgendwie war ich drauf und dran abzubrechen und unverrichteter Dinge wieder zu fahren.
Einen Versuch starte ich noch, den mir ein gut Bekannter aus dem Hawaii beigebracht hat.
Ich setze mich drinnen auf die Lümmelcouch und warte da noch ein wenig.
Nach nur kurzer Zeit betritt ein Engel den Raum und deutet an, komm zu Mir.
Anja, ein Mädchen wie aus dem Bilderbuch, dazu gesellte sich noch Ada, auch eine Schönheit, mit feurigen Augen.Der Anblick der Beiden lassen nur eines zu, ein Dreier muss es sein.
Details werde ich hier nicht darlegen dafür gibt es ein Bild das ich den beiden Teufelsweibern gewidmet habe.




Nachdem ich die beiden mit Ihrer Beute je 50 € weiterziehen ließ, brauche ich erst einmal etwas Flüssiges .Nach kurzer Zeit sah ich dann Sofia, neben Ihre lümmelte die geheimnisvolle Alex.Es kam wie es kommen musste wieder ein Dreier der sehr nach meinem Geschmack war. Auch diese Damen bekommen ein Bild.






Dieser Reigen ging nicht spurlos an mir vorüber. Auch diese Beiden werden mit jeweils 50€ belohnt. Nach einigen ruhigen Minuten fing ich ein nettes Gespräch mit Bianca 08. an, man kam sich schnell näher und landeten ein bisschen im Pool dann in das Zimmer, na ja sie ist mir fast schon zu zierlich und die Chemie passte auch nicht und noch ein paar Missverständnisse schlichen sich dazwischen so das ich sagen kann das es mir nicht so getaugt hat.



Wieder etwas abgekühlt mach ich es mir im Pool bequem und dann bog Eria um die Ecke.
Jedesmal wenn ich diese Frau sehe starr ich Ihr auf ihre wunderschönen Naturbrüste.
Weich und doch stehend, einmalig. Eria sieht mich und ihr Zeigefinger winkt mir zu, ich sollte mich neben diesen heißen Hasen setzten. Eria war aufgeheizt von der Sonne, sie fühlt sich an wie heiße Lava. Autsch, jetzt setzt sich auch Anja mit ihrem Mörderbody noch dazu. Eria möchte dann einen Dreier mit Anja und mir machen.
Für Insider ist jetzt der Anblick der beiden kein Problem aber für die, die das nicht wissen, kann man es nicht beschreiben. Was dann im Zimmer abging war auch nicht mehr normal, diese zwei Hexen wollten den Kneissl aufarbeiten das ist ein eingespieltes Team und dann Ihre Körper dazu, herrlich und schön wars.
Die Beiden wurden jeweils mit 100 wieder entlassen.
Danke Ihr Hexen.





Endgültig am Ende lege ich mich nochmals in den schön gepflegten Garten, schau dem bunten Treiben (nicht Hund) noch etwas zu, bis ich auf die besonderen Augen von der lieben Sofia traf.Irgendwas hat diese Frau was mich anzieht. Wir reden eine ganze Weile und in der Zeit wurde Alex abgeschleppt, so das wir alleine waren. Sie flüsterte mir dann was ins Ohr und wir gehen erneut auf das Zimmer. Ich verrate nur eins, es wurde sehr zärtlich.
Sofia ist auch ein Grund warum ich schnell wieder auf die Insel muss.
Mehr sag i ned.



Sofia natürlich nochmal eine 1
Irgendwie schaffte ich es aus dem Hawaii dann doch heraus und schleppte mich zu meinem Auto. Mit einem, vermutlich doofen, breiten Dauergrinsen flog ich dann heim.
Fazit
Scheh wars.
Da Kneissl

__________________
Lassts mia Mei Ruam drauf sonst schepperts
Antwort erstellen         
Alt  30.05.2017, 18:04   # 3131
Passenger
 
Benutzerbild von Passenger
 
Mitglied seit 16. February 2016

Beiträge: 47


Passenger ist offline
Vatertag

Bin am Vatertag wieder einmal in meinem Lieblingsclub aufgeschlagen.
Nach Umziehen und Duschen erst mal an die Bar und einen Cappucino getrunken.
Leider war meine Lieblingsfrau nicht da: Adela 02. Sie ist im Urlaub. Hoffe ja das Sie nicht von Kollege Petixx85xx mit nach Hause genommen wurde, und wir jetzt leer ausgehen müssen
Bin dann an der Bar bei meiner Dame Nummer 2 Hängen geblieben: Lara 05
Wie immer ein Super Service. Tolles Zimmer und sehr schönes Auskuscheln. Note: 1 +
Danach Essen, Cappucino und Zigarette im Garten. Schönes Wetter alles bine.

Bei einem Rundgang bin ich dann bei Eriahängengeblieben. Es war das erste Mal für uns
im Zimmer. Fantastischer Blow Job, Zärtliche Zungenküsse, ein schöner Ritt zum Schluss. Sehr gerne wieder.
.Note: 1

Wieder Rauchen und Capuccino und dann in die Arme von gelaufen:Irina 02n. Ich habe Ihr ja schon länger ein Zimmer versprochen. Habe mich gefragt warum ? Allles super. ZK, Blow Job, Reiten Missio, Schlecken. Alles erster Sahne. Gerne Wieder.
.Note: 1

Insgesamt ein sehr schöner Tag. Viele Dreibeiner und freudige CDL`s.
Wollte auch noch mit Alexa 03 aufs Zimmer, aber diese war ca. 6 Stunden von mehrerern Dreibeiner belegt. Schade. Vielleicht das nächste Mal.

Hoffe ich komme bald wieder.
__________________
Immer wieder gerne ins Hawaii
Antwort erstellen         
Alt  28.05.2017, 15:55   # 3130
¡Latinas!
Me gustan todas
 
Mitglied seit 18. September 2014

Beiträge: 175


¡Latinas! ist offline
Diesen Monat hat zeitlich alles gepasst, so dass ich endlich mal zum Dessous-Tag in das Hawai konnte. Auch waren diesmal viele Mädels da. Aus einem mir bis dahin unbekannten Grund nahm in den Vormonaten die Abwesenheit an diesem Tag immer sprunghaft zu. Mir wurde auch bald klar warum.

Die Stadtwerke Ingolstadt haben mit ihren Baustelle noch eine Rundtour durch's Gewerbegebiet ermöglicht, bevor ich endlich auf dem schon recht vollen Parkplatz vom Hawai angekommen bin. Beim Checkin sah ich schon zwei Grazies in Dessous, mit Strümpfen. Das fängt doch schonmal gut an.

Ich konnte es kaum erwarten, mich meiner Sache zu entledigen und in den Clubraum zu kommen. Wartezeit an der Dusche. Da mussten ein paar Italiener erst einmal ihre Männlichkeit gegenseitig betrachten und vermessen (?).

Im Halbdunkel des Clubraums sah ich die eine oder andere Grazie, schön verpackt. Latin-Musik erschallte, eine Gruppe Italiener hing um die Bar, sonst war wenig los. Also Getränk und mal schauen. Im Halbdunkel erblicke ich eine großgewachsene Schönheit: Diana_05. Bei dem Lächeln, der Optik und der Verpackung lasse ich mich nicht zweimal bitte. Konversation erfolgt auf Englisch. Egal. Ich bin nicht zum Reden da. Von Diana lasse ich mich ins Kino entführen und genieße das, was da kommt. Sie schlägt sich gut in alle Disziplinen. Küsse gibt es spärlich. Ein paar angedeutete ZK am Anfang. Dann war sie immer in Aktion, dass sich unsere Zungen nicht trafen. War insgesamt ganz nett und ich gebe ihr gerne ihre CE.

Wieder zurück im Raum hat sich nicht viel gebessert. Von den anwesenden >20 Mädels sind nicht viele zu sehen. Den ganzen Abend nicht. Zwischendurch mache ich mal Bekanntschaft mit Bianca_08. Optisch ganz hübsch, von der Art her sehr forsch und ihre tiefe Stimme (bei der zierlichen Figur) tut ihr übriges. Helen stapft mit 100-Tage-Regen-Gesicht wiederholt durch den Club. Eigentlich wäre sie ganz hübsch, aber bei der Mundwinkelstellung lasse ich es mal lieber. Da erblicke ich auf einer Couch eine Schönheit: Ada. Sehr sympathisch. Sehr hübsch. Die Brille lässt sie für meinen Geschmack etwas streng erscheinen. Wir fackeln nicht lange und landen in einem Zimmer. Obwohl Ada meint, dass sie etwas müde sein, folgt hier eine halbe Stunde, die es in sich hat und nach Wiederholung schreit. Die CE gebe ich ihr sehr gerne, wissend, dass da noch weitere nachfolgen werden.

Danach war auch schon Essenszeit. Beim Essen ist das Hawai der klare Spitzenreiter im Vergleich mit den anderen mit anderen bekannten Clubs (Sunshine, Colosseum). Zusammen mit dem Gutschein, den ich an dem Tag leider nicht mithatte, würde es sich auch lohnen, mal 50€ für Essen, Relaxen und Schauen zu spendieren.

Die Stimmung selbst hat sich an dem Tag nicht mehr viel gebessert. Viele Frauen waren recht träge. Einige klagten, dass sie an dem Tag Strümpfe tragen müssen und es ihnen dadurch warm wäre. Die Strümpfe waren an diesem Dessous-Tag die Vorgabe. Schade. Denn ich finde so einen Tag mit hübsch und reizend verpackten Grazien viel spannender als die Tage, an denen man alles so präsentiert bekommt.

Kurz vorher scheint es auch Renovierungsarbeiten gegeben zu haben. Ich frage mich dann, warum man immer die billigste Farbe, die noch Tage danach stinkt, nehmen muss. Der Gestank ist sicherlich nicht antörnend und er muss auch nicht sein.
Antwort erstellen         
Alt  28.05.2017, 10:55   # 3129
Gwambada Uhu
 
Benutzerbild von Gwambada Uhu
 
Mitglied seit 23. May 2015

Beiträge: 475


Gwambada Uhu ist offline
Naja, nachdem Kollege Gemma noch unschlüssig ist leg ich halt mal vor ...

Der Uhu schlägt wieder im Hawaii auf, Wetter traumhaft, Parkplatz schon gut gefüllt. Voll der Vorfreude macht sich der Gwambade Uhu an sein „Aufwärmprogramm“. Die restlichen Rühreier noch verschnabuliert und dann mit Kollegen ab in den Pool. Sommer, Sonne, ein traumhafter Garten, überall hübsche Mädels, neue sympathische Kollegen kennen gelernt … das ist ein Leben. Nach dem Pool eine Sitzgruppe im Garten geentert, einige Mädels gesellen sich zu uns, ein nettes Gespräch entwickelt sich … man kennt sich ja schließlich schon eine Zeit.

Ioana kuschelt sich an den Uhu. Ioana ist so eine Liebe, und sie macht das auch richtig gut. Immer nett, fröhlich, kommt auch so mal zum ratschen, manchmal a bisserl müde, nie beleidigt wenn es sich mal an einem Tag nicht ergibt (da hat sich schon so manche um gute Einnahmen gebracht), nie aufdringlich. So mag des der Uhu. Was interessiert mich mein Geschwätz von Gestern? Des mit dem festen Plan … Den Codesatz losgelassen: Schau mer mal ob dein Lieblingszimmer frei ist? Ist frei – gewesen. Da Uhu und die Ioana san jetzt drin. Was soll ich über das Mädel noch schreiben? Schmusiges (leichte Einschränkungen), schleckeriges, lustiges, streicheliges, hoppe hoppe Reiter Zimmer – Uhu Verwöhnprogramm wie der Uhu des mag … heute eine 1

Dann stärken sich der Uhu und Friends erstmal ausgiebig. Essen war gut, des Gulasch-Schweinderl a bisserl trocken und hat beim Uhu für leichte Schluckbeschwerden gesorgt. Im Freien bei dem Wetterchen essen des hat einfach was. Der Gwambade Uhu sucht sich seine Aussichtscouch und beobachtet das Treiben. Der Club ist wieder gut besucht. Das Treiben ist schon rege. Gut gelaunte Mädels weil der Rubel rollt, jedenfalls bei denjenigen die sich eine „Fangemeinde“ erarbeitet haben. Die neuen haben es etwas schwerer wenn die Akquise nicht so ihrem naturell entspricht. Auch wenn schneller gute Fotos auf der HP landen würden wäre das für die Neuen hilfreich – aber das ist jammern auf allerhöchstem Niveau. Die Hawaii HP ist eh schon die Beste mir Bekannte eines FKK Deutschlandweit. Schade das man die Anna (20) aus dem Pompeji nicht zum Bleiben überreden konnte … aber die Blonde zierliche Anna 21 aus dem Palmezia ist auch mal einen zweiten Blick wert, so die einhellige Meinung der Kollegen. Der Uhu überlegt ob er dieses zierliche Blonde Mädel mal zu einem Gemmazimma überreden soll …

da kommt SIE um die Kurve gebogen. Meine Güte, dieser Body, diese Augen, dieses Gesicht, diese ... aus Uhu AUS AUS AUS… erst sieht sie den Gwambaden Uhu ned. Die Tarnung funktioniert hervorragend. Der Uhu kann in aller Ruhe beobachten. Dann sieht sie den Uhu, zwinkert, sagt hallo und bucht den Gwambaden Uhu aus dem Stand von der Couch weg. Anjaaaaaaa 03. Mei is de hübsch. Perfekt des Mädel. Der Uhu hat wieder nix dabei zum Einpacken und mit nach Hause nehmen. Anja erinnert sich auch noch genau an das Uhu Verwöhnprogramm. Auch sie sucht sich ein Zimmerchen bei der sie die Aktion aus einem anderen Blickwinkel beobachten kann. Ist ja schon wichtig was dem Uhu fürs Auge geboten wird. Das Auge genießt mit … welch ein Anblick … dieser Body, diese Augen, dieses Gesicht, dieser Anblick im Spiegel, diese ... aus Uhu AUS AUS AUS .. Anja lässt dem Uhu ein Verwöhnprogramm vom Allerfeinsten angedeihen. Eine Schmuserei, eine Schleckerei, eine sowas von geiles Französisch … und der Anblick dabei. Allein das Geschmuse mit diesem Kussmund ist schon eine CE wert. Einfach Wahnsinn. Der Uhu ist so entspannt nach der Aktion das er eigentlich nur von einem Defibrillator wieder auf die Beine gestellt werden kann. Hats im Hawaii eigentlich einen Defi? Naja egal. Nach einem schönen nachkuscheln, nach einem interessanten und lustigen AST geht’s auch so. Anja stellt den Uhu wieder auf die Beine … eine 1 …

Der Rest des Abends ist schnell erzählt. Der Flüssigkeitsspiegel wird wieder erhöht, das Clubtreiben noch ein bisserl beobachtet, der eine oder andere Kollege der zwischendrin wieder mal vom Zimmer rausgeschaut hat ist langsam aber sicher auch fertig mit der Welt und fährt nach Hause … die Kollegen sind sich einig: Wieder ein perfekter, wundervoller, erholsamer und geiler Tag im Hawaii der einfach nach baldiger Wiederholung schreit. Und auch wenn Kollege Gemmazimmas Erkenntnis das es auch im Hawaii keine Zauberwesen gibt nicht so ganz neu ist: Einige der Mädels kommen dem schon ziemlich nah. Der Uhu ist auch nicht immer gut drauf, warum sollten die Mädels immer gut drunter sein. Aber wenn beim Uhu und den Mädels die Tagesform passt und auch noch das Wetter das kuscheln im Garten zulässt … perfekt. Ein perfekter Hawaii Tag. Fortsetzung folgt.
Antwort erstellen         
Alt  27.05.2017, 15:27   # 3128
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 204


Connery007 ist offline
Also gut, dann will ich auch mal wieder...

Zitat:
Einige LH Kollegen getroffen und auch ein paar Neue kennen gelernt.Macht mir schon viel Spass mit den Kollegen Fachzusimpeln und den einen oder anderen guten Tip zu bekommen.
Mir ging es ähnlich. Immer wieder angenehm, mal diejenigen Recken persönlich kennenzulernen, von denen mal schon das eine oder andere (oder auch mehr) gelesen hat und sich etwas auszutauschen. (Lieber allerdings über Damen und Clubs als über Handtuchpolitik...) Manches mal sind sogar derartige Zeitgenossen dabei, die man vielleicht auch mal zu Unrecht in die falsche Schublade steckte. Und man denkt sich, so ein komischer Vogel ist das ja doch gar nicht.

Anyway - zu den Ladies: Höggschd erfreut das Comeback von Proportionswunder und Entertainerin Anjadrei zur Kenntnis genommen. Und die Gelegenheit einer Buchung dann doch recht zügig (lediglich sinnbildlich) beim Schopfe gepackt. Bevor man die Schöne wieder stundenlang entbehren muss.
Der britische Exzentriker hat mittlerweile schon so oft über Anja berichtet, daher wirklich nur kurz: Wie immer eine wahre Freude, mit der jungen Dame ein kostenpflichtiges Kurzzeit-tête-à-tête zu verbringen. Witzig, eloquent, feiner Service, keine Berührungsängste. Vino, weisse Bescheid!

Jennifersechs stand schon länger auf der ToDo. Warum? Agentenbeuteschema, sehr freundlich und stets dezent in der Akquise. Zudem erinnert sie mich an eine ehemalige Gespielin des französischen Geheimdienstes, mit der die Doppelnull vor Jahren einmal in geheimer Mission unterwegs war. Ergo unvermittelt hingeschranzt, zum typischen Chaosconnery-Anbahnungsgespräch mit den neun Silben ("hallowieheistugemmazimmar") bei der knuffigen Schönen angesetzt und die doch recht Überraschte gen Kemenate geführt.

Nach ein paar Schrecksekunden gelang es Jennifer bravourös, sich auf die temporäre Direktheit des Agenten einzulassen. Sehr feiines Anknuspern, wir haben nebenher viel gelacht und gewitzelt, franchese ohne Beanstandung, sehr intensiver Hauptakt mit durchaus dezenter Illusionsnote. Das war einfach eine rundum feine Sache und wird meinerseits bei Zeiten gerne wiederholt.

Unterm Strich: Zwei sehr gute Zimmargänge, ein allgemein wirklich sehenswertes Lineup, eine angenehme Stimmung. Gelungener Vatertag.
Hervorzuheben noch die neuen (?) und sehr adretten Barfachkräfte (w). Stets aufmerksam und freundlich. So möjen wa datt, woll!

To be continued ...
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Alt  27.05.2017, 10:21   # 3127
Xantos
 
Mitglied seit 18. February 2016

Beiträge: 38


Xantos ist gerade online
Thumbs up Anna 21

Anna 21, aus Nürnberg nach Ingolstadt gewechselt. Noch ohne Bilder und eigenen Thread. Blond gefärbtes Haar, dunkle Augen, helle Haut, Tattoos, keine Piercings. Laut HP Konfektionsgrösse 36? Naja, auch schlanke Girls passen in ein 36er Kleid.


Bisher von Rubirot und zaargo1 beschrieben. Dem ist wenig hinzuzufügen.
Gute Nummer mit allem was bei mir dazugehört.
Antwort erstellen         
Alt  26.05.2017, 16:36   # 3126
Agamemnon
 
Benutzerbild von Agamemnon
 
Mitglied seit 27. August 2015

Beiträge: 386


Agamemnon ist offline
Thumbs up Schön war es wieder

Hallo Kollegen
gestern mal wieder im Hawaii aufgeschlagen.Ohne viel Verkehr (auf der Autobahn ) um drei dagewesen.Einige LH Kollegen getroffen und auch ein paar Neue kennen gelernt.Macht mir schon viel Spass mit den Kollegen Fachzusimpeln und den einen oder anderen guten Tip zu bekommen.Nach Frühstück und Wirlpool in der Runde zusammen gesessen,da kam Rafaela 01 und setzte sich keck auf meinen Schoß.Sie kraulte mich eine Weile unterm Handtuch und somit war der Zimmergang unabwendbar.
Im Zimmer waren wir ja schon oft ,aber gestern war Rafaela noch besser als sonst.Intimer,wuschiger und hat sich richtig fallen lassen.War eine Klasse Stunde und wurde von mir am Spind auch extra honoriert.
Danach gabs schon Essen,war nicht schlecht.Aber mein Hunger auf ein Mädel war noch nicht gestillt.Wollte mal was Neues ausprobieren z.B.Milena oder Ana.Wie das dann immer so ist:Alle Mädels waren gut gebucht und kein Zimmer frei.Also wieder mit den Kollegen geratscht ,bis ich Ada frei auf der Couch sah.Ich hin und wir weg.Bei Ada stehen im Profil sehr viele Ampeln auf Rot.Aber wenn die Sympathie stimmt ,gehts ordenlich zur Sache.Jedenfalls war ich nach einer weiteren Stunde gut bedient und werde mir die Anderen später anschauen.
Wetter gut Hawaii gut.
Für Vino:Beide eine 1
Schönen Gruß
Agamemnon
Antwort erstellen         
Alt  24.05.2017, 16:35   # 3125
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.410


lusthansa69 ist offline
Zitat:
Einstiegspreis von 70 Euronen
Als Lusthäusler zahlste doch 50

Ansonsten netter Einstandsbericht. Es handelt sich btw. um Anna_21
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  24.05.2017, 16:20   # 3124
Rubirot
 
Mitglied seit 8. December 2016

Beiträge: 7


Rubirot ist offline
Ana, Hawaii Ingolstadt - , Ingolstadt

Ana, Hawaii Ingolstadt
Zitat:
Gab leider keine Bilder


-

Ingolstadt
Bayern
DE - Deutschland
Gestern Dienstag gegen 16.00 im Hawaii Ingolstadt: ca. 26 Damen anwesend, durch die Bank sehr ansehnlich, einige im Gespräch mit den ca. 15 - 20 anwesenden männlichen Gästen, andere einzeln in der Polsterlandschaft verteilt, wohl auf einen Gesprächs- oder anderen Partner wartend, andere kichernd und schwatzend in Gruppen zusammen, als wäre das ihre wichtigste Aufgabe, sich untereinander zu amüsieren. Machten gar keine Anstalten, die streunenden Handtuchträger auf sich aufmerksam zu machen.* Bestellte mir einen Cappucino an der Bar und wartete, was da auf mich zukommen könnte. Und sie kam! Ein blonder Engel, ca 165 groß, sehr schlank, fast etwas skinny, gesellt sich neben mich und schenkt mir ein so süßes Lächeln, dass eigentlich schon alles gebongt war. Kurzer Schwatz, Ana heißt die Süße, sanfte Streicheleinheiten, und immer wieder dieses verschmitzte, verführerische Lächeln. Wir waren uns schnell einig und verschwanden in einem der umliegenden Zimmer. Was dann folgte, hat meine Erwartungen für diesen Nachmittag zu 1000 % erfüllt. Schönster GFS, wunderbare Küsse, so selbstverständlich, eintauchen in ein variantenreiches, gefühlvolles Spiel, Lächeln, Lachen, Schmusen, enger Körperkontakt, immer verbunden mit der Wahrnehmung, dass es ihr auch Spass macht. Man könnte fast die Zeit vergessen. Haben uns dann eine Duschpause gegönnt, einen Drink an der Bar - und dann einfach nochmal zusammen aufs Zimmer,* "eins mit Spiegel", lächelt sie. Warum denn wechseln, wenn man so zufrieden war. Ein tolles Erlebnis.
Das Hawaii ist eine super Location, alles sehr gepflegt, eine anregende Wohlfühloase, nur der Einstiegspreis von 70 Euronen ist etwas happig. Wird aber auch etwas geboten.

----------------------

Weitere Berichte zu "Ana, Hawaii Ingolstadt" findest du evtl. hier...

Antwort erstellen         
Alt  22.05.2017, 20:15   # 3123
Gwambada Uhu
 
Benutzerbild von Gwambada Uhu
 
Mitglied seit 23. May 2015

Beiträge: 475


Gwambada Uhu ist offline
Da Gwambade Uhu hat sich mal wieder auf den Weg auf die Insel gemacht. Beim Uhu ist eine Veränderung des Jagdverhaltens im Laufe der Zeit. Uhus sind sehr anpassungsfähige Viecher... also wieder früh aufgeschlagen, Frühstück, Außenpool ... soweit hat sich nix geändert. Ist der Uhu früher aber dann auf seinem Beobachtungsposten verschwunden um über die Körpersprache auf die Tagesform der Mädels zu schließen hat er jetzt immer einen Plan den er umsetzt.

Heute ist der Plan Rafaela 01 . Rafaeia ist einfach ein Sonnenschein, immer gut gelaunt und fröhlich, sehr hübsch. Von Rafaela lässt sich der Uhu immer gerne "einfangen". Heute kommt sie etwas später, exakt wenn der Uhu sein Vorprogramm beendet und seinen Flüssigkeitsspiegel wieder erhöht und seinen Couchplatz eingenommen hat. Der Uhu braucht nur ein Zeichen geben und Rafaela ist da und der Uhu ist gebucht . So mag der Uhu das. Wir entern ein Zimmer mit Spiegel. Gibt es eigentlich Spiegel wo man Gwambade Uhus nicht sieht sondern nur Rafaela? Aber der Anblick ist schon herrlich und Rafaela schaut sich während der Aktion gerne mal im Spiegel an. Ein herrlicher Anblick ... wenn nur der Gwambade da nicht in dem Bild wäre ... Rafaela und der Uhu schmusen, streicheln, erkunden sich gegenseitig, schmusen, streicheln, lachen, Rafaela verwöhnt den Eiffelturm (aus dem Souvenirshop) des Uhus auf französische Weise, und das sehr abwechslungsreich (herrlicher Anblick), der Uhu revanchiert sich und versucht Rafaela auch etwas Freude zu bereiten und schleckert sich an diesem wunderbaren Mädel, etwas behindert durch einen "ich bin heute kitzelig" Anfall aber wenn man die Zeichen deuten will durchaus erfolgreich. Nach kurzem verschnaufen legt Rafaela wieder los und verwöhnt nochmal den Uhu ... einfach herrlich ... Rafaela zieht das bekannte Uhuverwöhnprogramm par excellence bis zu Ende durch ... Rafaela ... das ganze Mädel ist einfach par excellence und gibt dem Uhu immer zum richtigen Zeitpunkt was der Uhu gerade braucht ... Klare 1

Der Rest des Nachmittags ist schnell erzählt, der Uhu geht auf Beobachtungsposten und schaut sich so das Clubtreiben an. Die 60er verschieben den Klassenerhalt auf Dienstag in einer Woche. Die wollen wohl die Zusatzeinnahmen aus der ausverkauften Allianz Arena in den 1. BuLi Aufstiegskader investieren? Ioana kommt vorbeigeschneit, die Versuchung ist groß aber die 60er blockieren gerade die Aufmerksamkeit des Uhu und Ioana ist auch gleich wieder weggebucht. Je später der Abend desto zahlreicher die männlichen Gäste. Einige Neue unter den Mädels tun sich nicht so leicht in der Akquise, bei den Mädels mit Stammis geht das schon einfacher. Die Anna aus dem Pompeji, die man ja im Hawaii gesehen haben soll, ist nicht mehr da, die Anna 21 auf der AWL ist sie aber nicht. Naja hülft ja nix ... dann kommt der Grillmeister, der Uhu isst noch was und beobachtet wieder das Clubtreiben. Die Mädels sind gut gebucht, die Jungs in der Überzahl. Da kommt der Uhu heute früher nach Hause nachdem der Rafaela Plan Ruckzuck umgesetzt wurde und sich für eine Kür gerade niemand anbietet.

Nachträge:

Mila03: Lange nicht im Hawaii gewesen das Mädel, auch dieses mal nur kurz da. Der Uhu bucht sie vom Frühstückstisch weg. Ich mag dieses kuschelige Mädel einfach. Uhuverwöhnprogramm vom Feinsten. Netter ST ... Wunderbar. Kann nur ne 1 sein.

Ioana: Wie immer Uhuverwöhnprogramm mit leichten unschmusigen Einschränkungen. Deshalb nur ne 2

Sarah03: Wenn sie den Raum betritt bekommt der Uhu Schnappathmung. So was von hübsch, dieses Gesicht, diese ... aus Uhu AUS Schönes Zimmer, alles was der Uhu mag drin, leichte Abzüge in der B-Note (Nachkuscheln, Unruhe danach, AST) ... bei anderen eine 3, bei dem Body auf alle Fälle noch ne 2

Rafaela01: Auch ein schönes Uhu Zimmer, an diesem Tag aber nicht die gewohnte Spitzenklasse, leichte Abzüge in der B-Note ... ne 2

Der Nachteil dieses neuen Uhu Jagdverhalten: Neue haben nicht leicht eine Chance. Aber das Hawaii ist auch Abends letzte Zeit so gut besucht das der Gwambade Uhu nicht alles selber machen muss damit die Mädels gut gebucht und deshalb auch gut gelaunt sind.

Antwort erstellen         
Alt  21.05.2017, 21:25   # 3122
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 674


Gemmazimma ist offline
Talking +++ Milena (01) +++ Note 1***

Dass es gute und weniger gute Erlebnisse gibt, ist nichts Neues, bei Zeiten auch mal miserable und überragende. Das ein oder andere Mädel schafft es aber immer wieder mal, sich auch da noch abzusetzen. Glaubt man, dass der best case erreicht ist, setzt eine noch einen drauf wie am Samstag, wobei bei der Beurteilung natürlich auch eine Rolle spielt, dass es gerade erlebte wurde.

Während ich also draußen so rumpoole, lächelt ein süßes Ding von einer Liege in meine Richtung. Neugierig dreh ich mich um, weil ich zu gern wissen möchte, wer denn der Glückspilz ist. Und weil es nicht sein kann, dass so eine bezaubernde Fee mit einem eingeklappten Sonnenschirm flirtet, springe ich wie einst Flipper in seinen besten Zeiten aus dem Pool und direkt vor die schönen Füßchen von Milena (26/BG) Sie ist klein und zierlich und hat langes, dunkles, nicht zu volles Haar.

Die Nacht nach einem Saufgelage nur wenig geschlafen, lassen große, grünbraune Rehaugen und süße volle Lippen einen angeschlagenen Meeressäuger auch an Land sogleich wieder versinken. Die Frage, ob sie ältere Herrschaften küsst, bringe ich grade noch über die Lippen. 'Warum nicht' lautet ihre auch als Frage getarnte Antwort. Tja, da gäbe es viele Gründe...

Milena ist erst seit 3 Tagen im Club, lebt sonst in der Schweiz, wie man gelegentlich raushört und arbeitet angeblich in einem andersartigen Servicebereich. Eine Kollegin hat ihr geraten, aus ihrer chronischen Nymphomanie doch gleich das beste zu machen und dabei auch noch Geld zu verdienen. Dieser Ratschlag war wirklich Gold wert bzw. Euros und schlug 2 Fliegen mit einer Klappe.

Ein so gutes Gefühl habe ich nach der zögerlichen Antwort aber gar nicht mehr, Mensch wenn doch mal so ein toll aussehendes Mädchen auch eine richtige Servicebombe wär. Gemmazimma trotzdem unumkehrbar, schon rein aus Neugier.

Dort denkt sie aber keineswegs an Arbeit, sondern nur an ihren Spaß. Bei der ersten Berührung ihrer butterweichen Lippen fährt ein Blitz durch meinen Alabastakörper Milena wirft mich knutschenderweise auf die Matte jetzt donnert es auch noch. Vorsichtiges Herantasten fällt aus und eine Überraschung folgt der nächsten. Für Berührungen jeglicher Art und Intensität ist sie sehr dankbar und empfänglich, an allen Stellen

Auffallend sind auch ihre Revolvertattoos an den Hüften, deren Schussrichtung bezeichnenderweise zur Körpermitte ausgerichtet ist. 'Stehen bleiben oder ich schieße' könnten die auch warnen für den unwahrscheinlichen Fall, das die Konsistenz beim Arbeitsgerät des Gastes mal zu wünschen übrig lässt. Wer das Girl auch französischt und es wagt, dabei mal aufzuschauen, blickt direkt in beide Läufe und kapiert auf diese Art, dass er sich weiter zu konzentrieren hat
Scheinbar handelt es sich aber doch nur um Wasserpistolen, denn wo soll die Menge sonst herkommen? 'Hoscht ghuatt ghmachtt' meint sie in süßestem Schweizer Slang nachdem sie vorher meinen Kopf gegen ihr Lustzentrum presst und meinen Finger missbraucht.

Milena treibt mich 1 Stunde lang in den Wahnsinn und geht ab wie das berühmte Haustier von Herrn Schmitz, eine selten erlebte Nähe und Intensität. Jetzt geht es nur noch darum, sich zusammenzureißen, sonst bringt sie mich um. Über was die bis dahin noch Tagesjungfrau sonst hergefallen wäre, will ich gar nicht wissen.

Hatsch Dir gfalln oddrrr? fragt sie besorgt beim Gemmausnzimma Die Frage ist mehr als flüssig und für ihre Untertreibung, was Küssen angeht, habe ich sie noch postkoital übers Knie gelegt. Überhaupt ist sie (hoffentlich noch lange) sehr unbedarft, im besten Sinn unprofessionell und kann sich nicht so gut verkaufen, dabei wüsste ich nicht, wie ihr jemand widerstehen könnte, aber das ist halt Geschmackssache.

Ein LH-Kollege, der mir partout seinen Nick nicht verraten will, obwohl er meinen weiß, war danach auch mit ihr zugange und sehr zufrieden. Obwohl man durch sein markantes Teil mittig im Gesicht (wie die .... des Mannes...) auch denken könnte, dass er mit der Wahrheit manchmal hinterm Berg hält, ist er doch glaubwürdig.

Da noch Zeit vorhanden war und die übrigen weiblichen Hauptdarsteller nicht mehr wirklich interessierten, später nochmal mit Milena ins selbe Zimmer. So eng wie vorher war sie dann aber nicht mehr, über den Grund darf spekuliert werden (... so sein Johannes ?)

Soweit die gute Nachricht. Die schlechte: Milena ist leider nur noch diese Woche hier, für Freunde, die nie genug kriegen können von allem was Spaß macht, heißt es daher ranhalten

Denjenigen, dem es gelingt, ihr eine geplante Aufpolsterung ihrer zwar kleinen aber hübschen Brustflossen auszureden, für die sie schon einen Termin hat, schlage ich für die Erhebung in den LH-Adelsstand vor. Mir ist es nicht gelungen, (auf und da)vonGemmazimma würde sich aber auch blöd anhören.

Antwort erstellen         
Alt  20.05.2017, 11:23   # 3121
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.410


lusthansa69 ist offline
Zitat:
Zitat von fuckbuddy Beitrag anzeigen
Nina und Gulia waren nach meiner Beobachtung eigentlich gut gebucht, ihr Erwartungshorizont lag aber wohl deutlich höher, deshalb versuchen sie derzeit andernorts ihr Glück.
Mittlerweile getrennte Wege; Nina_07 im Kaarster Wohnzimmer und Gulia_01 in Trier
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.05.2017, 19:45   # 3120
Passenger
 
Benutzerbild von Passenger
 
Mitglied seit 16. February 2016

Beiträge: 47


Passenger ist offline
Mittwoch im Hawaii

War Gestern wieder mal in meinem Lieblingsclub.
Erst Umziehen und Duschen und dann ab an die Theke. Bei einem Cappucino kam auch schon Lara 05 zu mir.Nach kurzem Vorgespräch dann ab ins Zimmer.
ZK, Blow Job, Reiten, Doggen und Missio immer erste Sahne. Fantastisch. Beim Smalltalk immer lustig und
schön. Von mir die Note: 1
Danach Essen und Rauchen.
Dann wurde ich auch schon von meiner Traumfrau Überfallen: Adela 02.
Bei Ihr brauche ich nichts mehr zu sagen. Geschlechtsverkehr der allerersten Kategorie.Alles Super. Mit Ihr kann man auch Herzhaft lachen und Blödsinn machen. Sie ist eine Frau die man auf alle Fälle gerne mit nach Hause nehmen würde. Wow, wow wow.
Wer mit Adela 02 noch nicht auf Zimmer war, der hat sehr sehr viel Versäumt.
Von mir die Note: 1 +++++++++++++
Das einzige Manko ist, man kann mit Ihr lange auf Zimmer sein, aber die Zeit vergeht wie im Fluge.
Und da ich Sie nicht mit nach Hause mitgenommen habe, Freue ich mich schon sehr auf das nächste Mal mit Ihr.
__________________
Immer wieder gerne ins Hawaii
Antwort erstellen         
Alt  18.05.2017, 18:33   # 3119
Petixx85xx
 
Mitglied seit 27. June 2013

Beiträge: 81


Petixx85xx ist offline
Mittwoch 16 bis 22 Uhr

Schön war es gestern im Hawaii. Wunderbare Gespräche mit den Kollegen, schöne Zimmer mit den Mädls und auch das erste Mal dieses Jahr den Garten genossen.

Erst nach einer guten Stunde das erste Zimmer mit Eria vollzogen. Eine super hübsche, sexy Frau. Kein junges Gemüse, aber trotzdem äußerst lecker von Kopf bis Fuß. Traumhafter Körper, keine Berührungsängste, hervorzuhebende, prächtige Naturbrust und eine süße, kleine, rosa Muschi. Der Service bewegt sich auf höchstem Niveau. Alles erste Sahne, nur keine ZK, daher leider nur eine 2.

Nachdem heute leckeren Abendessen, Bratkartoffeln mit Putenspieß, mit der stets fröhlichen Bianca 08 gezimmert. Im Zimmer war es wirklich super. Sie hat sich einiges einfallen lassen. Bei dem Fliegengewicht konnten wir Stellungen praktizieren, die wirklich Ausnahmecharakter haben. Es kommt zwar nicht annähernd Gf6-feeling auf, aber sehr sexy Pornonummer. Nach Abschluss erzählt sie mir doch sehr aufdringlich, wie spendabel doch viele Männer bei ihr wären, weil alle ja soooo begeistert und zufrieden mit ihr sind. Ist schon a bisl aufdringlich gewesen… aber ok, war schon eine gute Nummer. Am Spind gebe ich ihr die für die halbe Stunde üblichen 50 € und es verfinstert sich ihr Ausdruck. Mit einem doch herablassenden Spruch und dass wir doch nachher nochmal reden müssen verzieht sie sich in Richtung Clubraum. Wow, das hat mir erstmal die Stimmung verhagelt… hat mich doch arg genervt und das eigentlich gute Zimmer in einem schlechten Schein erblicken lassen. Als ich sie im Clubraum sehe, möchte ich das gleich klären und gehe mit ihr auf die Terrasse. Sie meint, ich habe alles Missverstanden und warum ich den so unentspannt sei. Sie schiebt die Aktion auf die anderen Gäste oder Mädels, die uns in der Umkleide beobachtet haben… Ich habe sie einfach nicht verstanden. Im Guten haben wir uns dann verabschiedet und alles auf ein Missverständnis geschoben… Trotzdem war die Stimmung im Eimer, dafür eine 5, knapp an der 6 vorbei. Sorry Bianca…

Ich will eigentlich gehen, bin genervt… Nach einem weiteren lustigen Plausch mit den Kollegen im Garten, indem ein paar Mädels involviert sind, gehe ich wieder besser gelaunt an die Bar. Anniella, die draußen mit von der Partie war, kommt zu mir und bietet mir ein Zimmer im Kino an. Joa, warum nicht, habe ich bis dahin noch nicht probiert. Aniella gibt in der ersten Reihe des Kinos alles. Toller Blowjob, sehr zärtliches Mädchen, ZK leider etwas verhalten. Danach reitet sie mich noch eine Weile, aber ich merke, dass es doch ungewohnt ist im Kino. Auch unbequem. Per Handjob finalisiere ich dann doch noch. Note 2.

Kurz vor dem nach Hause gehen kommt Adela 02, wie letzten Samstag, zu mir an die Bar. Ich kann eigentlich nicht mehr, aber sie ist einfach zu süß. Träum. Tolles, sympathische Mädel, wunderbarer Service, alles bestens. Würde sie am liebsten mit nach Hause nehmen… Note 1!

Viele Grüße und auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen im Paradies.
Antwort erstellen         
Alt  18.05.2017, 12:47   # 3118
zaargo1
 
Mitglied seit 15. May 2016

Beiträge: 4


zaargo1 ist offline
Anna21 die Anna aus dem Pompeji Nbg

Hi

Jetzt auch mal ein Bericht von mir nach langer Zeit (siehe meinen Vor-Nick zaargo) aus gegebenem Anlass:

Bin ja zur Zeit recht auf der geliebten Insel und kenne die meisten hier und auch die Mädels alle recht gut

Über meine Stammfrauen ( Mirella; Sara; Maja; Ioana und Raffaela; sowie abwesend Anja und Eli (?) schreibe ich nicht, weil sie hier oft genug beschrieben wurden oder keine Berichte über sich wünschen, was ich voll respektiere.

Deshalb nur kurz eine Information zu meinem gestrigen Highlight, dass ich mit einer (für mich) Neuen gestern erlebte. Das war Anna 21 (? - es sind 2 neue Annas im Hawai). Als sie mir sagte, sie war vorher im Pompeji (Nürnberg), da wußte ich, ich hatte schon von ihr gehört - vieles Gutes.
Da war trotz Zeitmangel auf jeden Fall noch ein 3. Zimmer drin (war zuvor mit 2 meiner o.g. )

Und ich bereute es nicht, nach langem Gespräch auf der Couch drängte ich (Zeitmangel) ins Zimmer. Was dann folgte war traumhaft. Sie lieferte eine perfekte Kuschelnummer ohne jegliche Berührungsängste und Tabus. Details sind nicht mein Ding, ich kann nur sagen, probiert es aus.
Und das beim ersten Mal und einer ganz normalen 50er Nummer.

Sie will erstmal bis Ende der Woche bleiben und sehen wie es läuft. Also alle hin und versucht sie zu überreden zu bleiben, Sie wäre ein wirklicher Gewinn im Club . Ich werde morgen nochmal mit ihr nachlegen.

Siehe Bericht e im Pompeji Threat

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...9&postcount=59
Antwort erstellen         
Alt  16.05.2017, 09:33   # 3117
freeclimber
 
Mitglied seit 27. August 2015

Beiträge: 14


freeclimber ist offline
Etwa 10 hübsche -bekleidete- Mädels tummeln sich vor dem Tresen in der Rezeption. Manche lächeln. Netter Empfang. Wenn die hier alle einchecken, wird es ein angenehmer Aufenthalt. Ein Monitor über dem Tresen gibt 12 anwesende und 6 erwartete weibliche Gäste an.

Szenenwechsel
Ich betrete den Clubraum. Anwesend ca. 10-12 männliche Gäste sowie die hübsche und freundliche Bardame. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt, andere Bedürfnisse werden zurückgestellt. Einem Klischee zufolge dauert die Körperpflege bei Frauen länger als bei Männern. Stimmt auch nicht immer. Aber irgendwann werden die Schönheiten aus dem Empfangsraum eintreffen.

Erst mal Essen, trinken, Sauna, Whirlpool, relaxen.

3 Damen halten wacker die Stellung im Club. Sie freuen sich vermutlich, denn sie sind dauergebucht. Zwischenaufenthalte im Barraum oder beim Rauchen sind im unteren einstelligen Minutenbereich.
Die potentiellen Kunden belauern sich gegenseitig. Man will den Girls Gelegenheit zum Regenerieren geben, gleichzeitig aber nicht riskieren, dass die Auserwählte (sofern man von Auswahl sprechen kann) einem vor der Nase weggeschnappt wird. Der Sprintstärkere gewinnt. Ich reihe mich nicht ein.

Die anderen sind, wie mir mitgeteilt wird, gemeinschaftlich bei einer Gesundheitsuntersuchung. Aufs Klo gehen Frauen ja auch gemeinsam.

Solche Untersuchungen sind gut und wichtig -im Interesse sowohl der Frauen als auch der Gäste- und es ist ausdrücklich zu begrüßen, dass in dieser Richtung etwas organisiert wird. Ob es aber unbedingt während der Öffnungszeiten sein muss.... und fast alle gleichzeitig...

Vielleicht hat man auf die Termingestaltung wenig Einfluss. Man könnte natürlich die Gäste beim Eintritt auch auf die Situation hinweisen, aber welches Unternehmen weist schon ungefragt auf die Nachteile seines Angebots hin? Ich hätte ja fragen können. Hab ich aber nicht.

Wieder essen, trinken, Sauna, Whirlpool, relaxen. Muss ja nicht immer Therme Erding sein.

Nach 3 Stunden verlasse ich den Club unverrichtete Dinge.
Nein, halt, stimmt nicht. Essen, trinken, Sauna, Whirlpool, relaxen. Netter Plausch mit Kollegen.

Die Empfangsdame fragt, ob alles in Ordnung war.
Essen und Sauna waren ok.
Die Ironie hat sie nicht verstanden.

Der Whirlpool könnte wärmer sein, aber man will ja kein Nörgler sein.

Als ich den Club verlasse, fährt ein Taxi mit 3 oder 4 Damen vor, für mich leider zu spät.

Antwort erstellen         
Alt  15.05.2017, 20:13   # 3116
Petixx85xx
 
Mitglied seit 27. June 2013

Beiträge: 81


Petixx85xx ist offline
Samstag 22 bis 1 Uhr

Am Samstagabend ist zunächst privat und dann auch noch im Pay6 nichts gegangen. Das ist mir so auch noch nicht passiert… Die Mädels im Hawaii haben glücklicherweise wieder alles in Ordnung gebracht. Aber alles der Reihe nach.

Nach einem gemütlichen Radler zuhause, entschließe ich, den Abend zumindest zeitweise nicht alleine zu verbringen und mache mich auf den Weg nach Ingolstadt in die Villa Pompös. Sehr gerne hätte ich Karola oder Roxy vernascht. Angekommen bei der Villa muss ich leider feststellen, dass der Parkplatz brechend voll ist. Die liebe Hausdame teilt mir dann mit, dass tatsächlich alle Mädels besetzt sind, aber ich gerne in einem der Zimmer warten könne. Ok… nach 10 Minuten warten wird es mir zu blöd. Ich träume schon von Hawaii…Bin dann nach einem kurzen, netten Plausch mit Marcella (Hausdame) gegangen.

Also auf zum Hawaii, mittlerweile nach 22.00 Uhr. Totales Gegenteil: Parkplatz nicht annähernd voll und wenige Kollegen anwesend. Waren wohl alle während der Woche zur Außenbereichsöffnung vor Ort.

Mit einer Cola die erste Runde durch den Club gegangen. Ada spricht mich an. Nach kurzer Serviceabklärung gehen wir aufs Zimmer. Es ist ein schönes Zimmer mit Ada. Sie ist eine freundliche, ganz liebe Maus und lässt Nähe zu. Die zärtliche Runde beginnt mit gegenseitigem Erkunden unserer Körper, ZK, einem gefühlvollen, auch variantenreichen Blowjob. Ich revanchiere mich und verwöhne ihre wohlschmeckende Muschi und lasse mich abschließend zum ersten Höhepunkt des Abends reiten. Note 2.

Entspannt stärke ich mich mit einem Cappuccino an der Bar. Jennifer 06 gesellt sich zu mir. An sich nicht 100 % mein Typ, aber irgendwie kriegt sie mich durch ihre fröhlich-verrückte Art gepaart mit den höchsten Serviceversprechungen aufs Zimmer. Die gute Stimmung zog sich durch das ganze Programm. Die Chemie hat gestimmt und auch der Service lässt kaum Wünsche übrig. Hervorheben möchte ich ihre erstklassigen Französischkenntnisse und versaute, offene Art. Anscheinend gefällt ihr das Publikum in Ingolstadt viel besser als im Hamburger Club, in dem sie sonst werkelt. Note 2.

Mein persönliches Highlight des Abends verwirklicht sich mit Adela 02. Zufällig kommen wir im Clubraum zusammen, als ich auf einer Couch sitze bei der sie ihre Handtasche geparkt hat. Wir kommen ins Gespräch. Sie verkörpert für mich die Unschuld vom Lande, tolle, natürliche Ausstrahlung, süßes Gesicht und einzigartige Locken. Als ich sie nach einiger Zeit um ein Zimmer frage, erscheint sie irgendwie erstaunt und freut sich total. Im Zimmer wird es vielleicht das beste Zimmer meiner - zugegeben kurzen - Hawaii-Karriere. Adela schafft es, Gf6-feeling in Perfektion zu vermitteln. Wir praktizieren leidenschaftliche ZK, sie bläst wirklich ausgezeichnet und auch während des Verkehrs verschmelzen wir zu einer Einheit. Der abschließende Smalltalk macht auch richtig Spaß, ist wie mit einer Freundin. Adela hat wirklich Eindruck hinterlassen. Note 1.

Um 1 Uhr habe ich mal wieder mal glücklich und entspannt die Insel verlassen. Nächster Kurzurlaub kommender Mittwoch
Antwort erstellen         
Alt  13.05.2017, 17:07   # 3115
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.410


lusthansa69 ist offline
French Chickensoup

Man nehme einen Bund (ca. 8) Franzosen, gut gemischt, jung bis gealtert, dicke und dünne.
In einem Aussenwhirl (38 Grad, vorheizen!) einzeln nacheinander an den Rand reinsetzen.
Dazu nehme man 5 x überwiegend junges Gemüse vornehmlich bulgarischer Provenienz und
lasse diesen Sud zusammen leicht aufheizen. Garniere das ganze noch mit
Hopfen und Malz sowie vergorenen Trauben auf Eis.



Mittwochs – ein Blick aus dem Fenster: Deep Blue Sky! D-Day ist auch noch. Schnell mal die wichtigste Seite angeworfen; google.maps – all green. Das heisst für das bescheuertste Verkehrsleidsystem dieser Republik natürlich noch lange nix. Zumindest statt den eher zufallsermittelten Zahlen zwischen 60 und 120 die einen auf der nächtlichen Heimfahrt gerne begleit(d)en gibts immerhin konstante 120.

Am „mittleren NaMi“ nach kleiner Umleitung (Einmündung Manchinger / Steinheil - gesperrt) eingekehrt, der Parkplatz gut gefüllt mit auffallend einigen Kennzeichen aus Frankreich. In der Umkleide verlässt der Spindnachbar gerade den schönen Ort mit dem Kommentar "mit den Mädels würde es jetzt etwas schwierig sein". "Warum?". Ein Haufen Franzosen wäre eingelaufen und um den würden sich jetzt die Mädels ganz besonders kümmern. Vor meinem geistigen Auge stelle ich mir grade das französisch okkupierte Polynesien vor und die Mädels die sich da so “besonders kümmern“. „Meine Mädels“ dürften sich ziemlich sicher nicht dazugesellen... stelle ich beruhigt fest...

Das bewahrheitete sich recht schnell mit einem Blick in den Aussenpool. Rechts im Sitzeck dagegen Maja und Rückkehrerin Mila zu denen ich mich doch gerne auf einen Schwatz dazugeselle. Bald gehen sie aber wieder rein. Die Mädels sind bekannterweise eher Schattengewächse und ihnen wird leicht kühl – sie lassen mich aber nicht alleine, sondern ich werde in die Betreuung von Alexa übergeben. Schon sehr praktisch hier...

Ich mach mich dann doch auf nach innen und treffe auf zufällig wieder auf Maja..naja, hilft ja nix...wir ziehen uns dann mal zurück... WH immer mal wieder gerne!

Ioana steht eigentlich erst für den nächsten Aufenthalt auf dem Programm. Lara zieht ihre Runden – ich muss sagen sie gefällt mir heute sehr... Ich sitze in der Schlangengrube und überlege mir gerade sie, wenn sie unverrichteter Dinge aus dem Kino kommt, abzubremsen. Da entdeckt mich Ioana. Die weiss natürlich, dass Akquiseaufwand und Ertrag in ihrem/ unserem Fall nicht weit auseinanderliegen und schmeisst sich auf die Lehne hinter mich. „What uuuuu duuuuuuuuuu?“ oje, Lara zieht vorbei – Ioana nimmt meine Hand und platziert diese auf ihrem Hinterteil.. ojeoje. Ein „See u next time“ ist...unmachbar.... Ein Wucht die junge Dame!

Die Franzosen mittlerweile auf der Insel verstreut und betreut - Abflug

lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  12.05.2017, 03:48   # 3114
freast
 
Mitglied seit 15. February 2015

Beiträge: 51


freast ist offline
wieder mal sonntags

da nix zu tun war, und ich so flexibel bin diese woche. hawaii besucht

um halb 7 eingecheckt. auf mein schatz gewartet bzw überblick verschafft . und dann erstmal gegessen.
naja, es fehlten die nudeln, also nur fleisch, soße und salat (der kartoffelsalat war vermutlich nicht mehr ganz in ordung, muss das letzte zimmer unterbrechen...)

ansonsten war es wie immer ein top abend.
Alex hat sich in den 2 langen zimmer wieder ne 1 verdient, die zeit vergeht immer so schnell. 3x finale
dazwischen bissel mit adina geredet. wäre echt ne option, super figur, nicht aufdringlich. hat was denk ich.
Aber habe dann 2te zimmer mit alex verlängert und bin dann sehr sehr sehr zufrieden heim gefahren.)


nachtrag weihnachtsfeier

melinda: ich wills eigentlich nicht. aber das war der totale reinfall. ich weiß nicht was sie gemacht hat. ließ sich nicht anfassen. die titten waren auch mal schöner. ich weiß nichtmal ob ich gekommen bin. ich glaub da ging nix. ich kan hier nichtmal ne 3 vergeben. leider. küssen kann sie aber. das ist aber nicht mehr meine priorität. das erste zimmer mit ihr vor paar jahren war noch ganz anders...
ich lass mich lieber ansprechen und sich mir die damen besser nicht selbst. aber ich dacht wäre ne sichere nummer...


tanja irgendwann letzte jahr
wir sind dann ins kino gegangen und habens dort getrieben. mehr oder weniger. leider war es mir zu unbequem. da mach ich tanja aber keinen vorwurf. sie hat sich bemüht. umziehen wollte ich aber auch nicht.
bevor ich mich von der hawaiibühne verabschiede, ist tanja ganz sicher nochmal ein erlebnis wert (wenn sie wieder da ist). aber hier nur note 2

der berichtestau ist damit abgearbeitet. war ansonsten nur mit Alex auf zimmer dieses jahr. immer ne sichere bank für mich. was will man mehr. die erlebnisse zeigen mir ich kann nur mit alex..

genug

gn8
Antwort erstellen         
Alt  08.05.2017, 16:19   # 3113
Darrian
everyday normal guy
 
Benutzerbild von Darrian
 
Mitglied seit 10. May 2010

Beiträge: 53


Darrian ist offline
Letztens im Hawaii …

Letzte Woche verschlug es mich mal wieder ins Hawaii. Bin schon Nachmittags aufgeschlagen und war etwas überrascht wegen der wenigen Besucher. Dementsprechend gelangweilt saßen die Mädels zu früher Stunde herum. Ich hielt Ausschau und wählte erst mal bewährtes ...

Sarah 03
Was soll man zu Sarah noch schreiben? Ich kenne sie jetzt seit 1 ½ Jahren und sie ist meine persönliche Miss Perfect (Sorry Alexa!). Ich liebe ihre ruhige, herrlich unaufgeregte und unaufdringliche Art. Obwohl ich schon sehr oft mit ihr auf dem Zimmer war, ist dies für sie nicht selbstverständlich und sie fragt mich immer höflich, ob ich denn -auch- für sie da sei. Eine „Immer-mehr-Mentalität“ wie man das bei vielen anderen Mädchen erlebt ist ihr völlig fremd. Ich nehme mir für diese süße Apachen-Squaw immer gerne etwas mehr Zeit - vielleicht habe ich auch aus diesem Grund bei ihr die beschriebene „After-Sex-Bettflucht“ noch nicht erlebt. Sie ist für mich eines der hübschesten Mädchen im Hawaii, hat traumhafte Modellmaße, eine samtweiche Haut und das schönste ist: Alles echt, nichts bemalt und wenig gepierct!
Im Zimmer eine stetig gute bis sehr gute Performance – kaum Ausreißer – Wohlfühlprogramm par excellence! Wenn man das Haar in der Suppe sucht, könnte man ihr eventuell eine etwas kühle, wahrscheinlich bewusst (nicht körperlich!) distanzierte Haltung attestieren. Schauspielerei und Liebesgedöns liegt ihr nicht. Aber selbst das mag ich an ihr ...

Nach etwas Saunen (die renovierten Duschen finde ich super!) ging es in die 2. Runde mit einem (für mich) neuen Mädchen ...

Eli 01
Ich hatte sie schon lange auf meiner Liste, doch irgendwie hat‘s bislang nicht geklappt. Eli ist ein bildhübscher Teenie mit entsprechenden Proportionen. Rein optisch zwar ganz auf meiner Wellenlinie, aber aufgrund ihre jugendliche Erscheinung war ich bislang eher skeptisch. Angeregt durch die letzten positiven Berichte hier im Forum stand sie diesmal fest auf meiner ToDo-Liste. Das Anbahnungsgespräch mit ihr ist mehr als einfach. Sie erwidert den Blickkontakt und sendet sofortige Bereitschaft zu einem kleinen Ratsch. Eli ist so was von süß! Ich könnte in ihre großen, hellblauen Augen regelrecht versinken. Im Zimmer eine ungewöhnlich dichte Performance. Körperliche Nähe, Küssen und sonstige Berührungen an ihrem faszinierenden Mädchenkörper waren nicht nur möglich, sondern erwünscht. Ich sah an mir herab und fragte mich andauernd, ob das tatsächlich dieses bildhübsche, junge Mädchen war, die da genüsslich an meiner Lustlanze saugte. Am Anfang viel zu schnell mit zu viel Handeinsatz, ließ sie sich dann doch zu einem langsamen, gefühlvollen Blowjob führen. Lediglich ihr Taschentuch-Reservoir zwischen meinen Beinen, in das sie regelmäßig abspeichelte war etwas nervig. In der Reiterstellung mit diesem heißen Feger mit Teeniekörper auf mir beobachtete ich angeregt die Szenerie im Spiegel. Wow! Was für ein Anblick! Sie bemerkte meine Blicke und positionierte sich noch lasziver um meinen persönlichen Spiegelporno zu perfektionieren.
Sehr schöne und sehr befriedigende Erstbegegnung mit Eli – gerne wieder!

Danach erneut Saunen und etwas Essen. Leider schon arg in Zeitdruck konnte ich an einem mir ebenfalls unbekannten Girl nicht vorbeigehen …

Elena 06
Elena hat lange, blonde Haare ein bildhübsches, ausdrucksstarkes Gesicht, zwei gepimpte, für mich noch gerade akzeptable Brüste mit schönen, stehenden Brustwarzen einen sehr schlanken, skinny Körper und einen kleinen, süssen Knackpo. Ich klärte sie über die etwas angespannte Zeitsituation und meinen relativ hohen Entsaftungsfaktor auf und fragte, ob sie sich das antun wollte … „natürlich!“ sagte sie und schwupp waren wir im Zimmer.
Dort ging es sehr schnell ans Wesentliche. Sehr schöner, intensiver und ausdauernder BJ – körperliche Nähe bedingt möglich – ZK und Fingern nicht möglich – etwas distanziert, aber nicht abweisend. Schöne Standardnummer mit einer bildhübschen Frau mit einem überraschend schnellen Finale. Wiederholung sehr wahrscheinlich.

Erneut ein schöner Besuch auf der Insel mit sehr befriedigendem Ergebnis!
Antwort erstellen         
Alt  05.05.2017, 09:32   # 3112
fuckbuddy
 
Mitglied seit 6. November 2011

Beiträge: 101


fuckbuddy ist offline
Mal wieder den Berichtestau abbauen, da sind noch einige Karteileichen vom letzten Jahr dabei. Die Reihenfolge entspricht nicht der Timeline, ich fange bei den schwächsten Noten an und arbeite mich nach oben durch.

Diana_05 entspricht weder vom Gesicht noch von den Brüsten her meinem Beuteschema, aber die angenehme Animation sollte nicht unbelohnt bleiben. Grundkenntnisse in Italienisch oder Spanisch helfen bei der Kommunikation, da sie mit Deutsch und Englisch noch nicht so zurechtkommt. Service war soweit ok, könnte man ein „gut“ dafür geben, die verweigerten ZK führen zum Gesamteindruck Note 3.

Rebecka habe ich bis jetzt immer in losen Abständen gebucht, nach Startschwierigkeiten Service eigentlich immer auf einer stabilen 2, diesmal hats leider nicht gepasst. Mit dem Kopf ganz woanders und nur auf schnelle Abfertigung bedacht. Note 3. Wir brauchen mal wieder eine längere Pause.

Bei Cleo_04 war ich zwischen der Optik und dem eher mäßigen Feedback lange hin- und hergerissen, bis ich doch mal einen Versuch gewagt habe. Blasen recht engagiert, vermutlich mit einem Extra als Zielvorgabe, von mir zugunsten weiterer Programmpunkte abgebrochen. Läuft alles noch etwas holprig mit ihr, ich habe aber die Hoffnung, dass wir etwas wärmer miteinander werden könnten und es dann besser läuft. B-Probe ist deshalb geplant. Vorerst mal Note 3.

Eria steht immer mal wieder auf meinem Programm, Service ist 1-2, ihr Umgang mit dem Kunden lässt jedoch zu wünschen übrig, Ist nicht unmittelbar ein Zimmergang in Aussicht, wird man komplett ignoriert, in anderen Fällen dauert das Vorgespräch bis zur Zimmerfrage maximal 1 Minute. Gesamtwertung deshalb Note 2-3.

Helen bietet einen korrekten Service auf Level 2 ohne großartige Höhen und Tiefen, ihre unterkühlte Art ist aber auch nach längerer Zeit noch gewöhnungsbedürftig. Im Zimmer taut sie auf, aber nachhaltig warm werden wir nicht miteinander, dazu ist wohl auch der Buchungsabstand zu groß. Abtörnend immer noch ihre HT-Spezial-Gummis mit gefühlten 2 mm Wandstärke, diesbezügliche Hinweise meinerseits werden ignoriert. Sie hat auch normale Kondome in ihrer Tasche, die kommen aber wohl nur bei VIP-Kunden zum Einsatz. Gesamtwertung 2-3.

Die Berichte über Nina_07 sind ziemlich widerspüchlich. Meine Einschätzung stimmt mit der eines Kollegen hundertprozentig überein:
Zitat:
Habe bei einem leicht schlechten Bauchgefühl noch nie so eine gute Nummer gehabt, so kann man sich täuschen!
Der erste Zimmergang eine glatte 1, den zweiten würde ich auf 1-2 taxieren, weil sie da etwas passiver wurde.

Gulia_01 (sollte wohl Giulia heißen, den Verwalter der AWL sollte man mal auf einen italienisch/rumänischen Rechtschreibkurs schicken) war eine der wenigen, die aktiv, aber freundlich und dezent animieren. Genau wie bei ihrer Freundin Nina der erste Besuch Note 1, beim zweiten Mal hat sie mir zeitmäßig etwas zu sehr Gas gegeben, Note 2.

Nina und Gulia waren nach meiner Beobachtung eigentlich gut gebucht, ihr Erwartungshorizont lag aber wohl deutlich höher, deshalb versuchen sie derzeit andernorts ihr Glück.

Aida_01 habe ich ganz am Anfang ihrer Hawaii-Karriere mal gebucht, wo sie keinen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Nach längerer Abwesenheit mal die B-Probe gemacht, jetzt passt es prima zwischen uns. Note 1-2.

Erwähnenswert auch die leider nicht mehr anwesenden Damen Anka_01 und Karina_06. Ihre Abwesenheit erachte ich als Verlust für das Hawaii. Vom Service hätten beide eine eins verdient, die bei beiden etwas abweisende Art bei der Kontaktaufnahme führt zur Abwertung auf Note 1-2.

Von der Art ganz anders die quirlige und supersympathische Gulia_03, der Service steht den Topacts in nichts nach. Note 1.

Zum Schluss noch die bekannten „Einserschülerinnen“ Rafaela_01, Tanja_07, Eli_01 und Alexa_03, da braucht man kein Wort mehr verlieren.

Antwort erstellen         
Alt  04.05.2017, 21:17   # 3111
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 674


Gemmazimma ist offline
Arrow Am Tag der Arbeit

leider nicht viel davon für die anwesenden Hawaiianerinnen. Damit sich das etwas ändert, auf geht's Richtung Ingolstadt. Unerwartet gutes Wetter, Dach auf, Jukebox an, eine meiner Lieblingsbands, volle Dröhnung, freudige Erwartung auf einen schönen Clubtag, ja kann das Leben schön sein.

Als Erster eingecheckt - Jennifer 06 sitzt an der Bar wie bestellt und nicht abgeholt. Hole sie spontan ab für meine 1. Pool-Session draußen bei strahlendem Sonnenschein. 12.10h - Gemmaschwimma? Neuer Rekord, der frühe Fisch…. Dort reicht sie auch der Angelrute artig die Hand und knutscht mich ab, eine Harpune grüßt zurück

Sollte es überhaupt möglich sein, dass es von jetzt an noch schöner wird, das wäre nicht mehr auszuhalten. Damit das aber nicht passiert, fragt so ein Puhl Gustl in fränggischer (M)Un(d)art doch glatt, ob er mit rein kann.

Verbieten können wir es ihm nicht, er ist zum 1.Mal im Hawaii und nach Unterschreitung einer Armlänge Abstand muss ich ihn unhöflich aber korrekt darauf hinweisen, dass es sich hier nicht um einen Swinger-Club handelt. Apropos: So stelle ich mir den Puff Gustl vor, möglicherweise die einmalige Chance, den zu ertränken, verpasst. Wenn auch während bezahlter Zeit, das wäre es wert gewesen.

Seine Unwesenheit ist aber auch Schutz vor uns selbst, sonst kann für nichts mehr garantiert werden. Jennifer im warmen Wasser immer wuschiger, weiß nicht mehr, wo und was sie wie zuerst verwöhnen soll, Hände und Lippen reichen hinten und vorne nicht für all ihre Zärtlichkeitsambitionen

Überhaupt ist sie ein herrlich unkompliziertes Mädel, ihr hübsches Gesicht und die nette Art machen den Hagelschaden an anderer Stelle mehr als wett. Im Zimmer machen wir weiter, wo wir im Puhl aufgehört haben. Warum kann nicht jeder Tag so anfangen? – Note 1 mit Seestern.


Viel später, die Frage ist noch nicht beantwortet, da grinst Marina 07 über beide Ohren und Barhocker zwischen uns. Als weitere Premiere heute darf ich ihr einen Rotwein spendieren (Büchsenöffner-Rollig Südhang) und damit noch Öl ins Feuer gießen. Die Investition von 8,00€ war die beste seit langem, die Folgen aber ziemlich anstrengend.

Für Marina und ihre Kunden ist ein hohes Spaßlevel leichter zu erreichen, neben ihrem Hauptjob ist sie nur tageweise anwesend und nicht wochenlang einkaserniert. Zwischen den Kurzeinsätzen sind zur Zeit keine entsprechenden privaten Aktivitäten angesagt. Also wie das letzte Mal: Selbe Zeit, selber Ort, selbes Gemmazimma.

Nach einem endlosen Knutschkonzert ein einziger Kampf, wer wen wie womit verwöhnen darf, bis sie endlich aufgibt, vom Steiftier ablässt und ihren feucht-fröhlichen Vergnügungspark freigibt, die Klügere gibt nach. Was Marina nach dann aber braucht, erfordert höggschte Konzentration und am Hauptrechner angeschlossen gibt’s kein Halten mehr Note 1 (für Marina) Abgesehen von einer kurzen Verabredung am Spind sehr nahe am Realsex

Antwort erstellen         
Alt  01.05.2017, 20:54   # 3110
Petixx85xx
 
Mitglied seit 27. June 2013

Beiträge: 81


Petixx85xx ist offline
Samstag 19.00 bis 0.15 Uhr

Nachdem die Bunny-Party wirklich schön war, bin ich letzten Samstag nochmal eingekehrt. Auch dieses Mal sollte es ein traumhafter Kurzurlaub mit vier wunderbaren Zimmern sein.

Als ich die erste Runde durch den Clubraum tiger, lacht bzw. macht mich Eli 01 an. Ich setze mich zu ihr und sie ist mir von Anfang sympathisch. Außerdem passt sie so ziemlich genau in mein Beuteschema: klein, schlank, natürliche Erscheinung. Auf dem Zimmer beginnen wir uns nach dem üblichen Smalltalk zärtlich zu küssen und uns gegenseitig zu streicheln. Die Küsse werden wilder. Als ich ihren makellosen Po mit einem Kompliment bedenke, geht sie sofort in die Doggy-Position und streckt mir diesen provokant entgegen. Ich kann natürlich nicht anders und beginne ihn zu kneten und mich oral um ihre süße, kleine Muschi zu kümmern. Auch Fingerspiele sind herzlich willkommen. Eli merkt, dass mich das sehr anmacht und legt sich auf ihren Rücken, damit ich mich noch eingehender um sie kümmern kann. Es geht sogar so weit, dass ich sie mit zwei Fingern verwöhne während sie sich selbst an ihrem Knopf wichst. Wow, was für ein Anfang! Auch der folgende Blowjob lässt keine Wünsche übrig. Schließlich lasse ich mich von ihr zu meinem ersten Höhepunkt des Tages reiten. Für diesen tollen Start vergebe ich gerne eine 1 -.

Danach stärke ich mich erstmal mit einem Salat am Buffet und begebe mich anschließend auf eine gemütliche Couch, um neben der Bundesliga das bunte Treiben zu beobachten. Paula 08 gesellt sich zu mir und es ergibt sich ein witziges Gespräch. Sie versteht es, für sich zu werben, so dass ich aufgrund ihrer umfangreichen Serviceversprechungen mit ihr aufs Zimmer verschwinde. Vom Typ her genau das Gegenteil von Eli, aber trotzdem für mich ab und zu sehr reizvoll. Der Service ist schließlich wirklich versaut und befriedigt mich sehr: ZK, ein wirklich super, abwechslungsreicher, intensiver Blowjob inklusive Eierlecken, Pussy-Sliding, Reiter, Missio. Am Ende finalisiere ich mittels Handjob. Paula hat sich eine glatte 2 verdient.

Abendessen: Thai-Curry mit Hühnchen. Das war wohl das schlechteste an meinem Besuch. Hat nicht nur fad geschmeckt, es war auch kein Hühnchen auf meinem Teller zu finden. Na ja, nicht so schlimm, bin ja nicht zum Essen gekommen…

Auf meiner nächsten Runde spreche ich Cleo 04 an, obwohl ich dank der Berichte servicetechnisch nicht allzu viel erwarte. Aber sie ist einfach wirklich ein zurückhaltende, hübsche Elfe: jung, schlank, sexy! Auf dem Weg zum Zimmer bricht das Eis zwischen uns, als Cleo ein „freies“ Zimmer öffnet und wir ein anderes liebestolles Pärchen beim Akt stören. Es wird sodann ein angenehmes Zimmer, das mit zärtlichen Küssen und Streicheln beginnt. Cleo hat wirklich einen perfekten Teeny-Körper. Beim Blowjob ist sie bemüht, aber alles leider sehr monoton. In der 69 genieße ich es, ihren Po zu kneten, ihre wirklich leckere Muschi von außen zu streicheln und zu verwöhnen. Nach einiger Zeit lasse ich sie auf mich aufsetzen. Auch das ist keine Offenbarung. Allerdings gelingt es mir aufgrund ihrer Optik problemlos abzuschließen. Aufgrund der herausragenden Optik und wegen der vorhandenen Chemie gebe ich ihr wohlwollend eine 3.

Nach der Runde mit Cleo begebe ich mich zu einem Kollegen an die Bar. Da entdeckt mich Ranya und kommt zu mir herüber. Bereits bei meinem ersten Besuch war ich schon schwer von ihr begeistert. Irgendwie stimmt die Chemie zwischen uns. Sie verkörpert für mich eine Art Traumfrau. Außerdem süße, liebevolle Art. Das letzte Zimmer des Abends ist daher schnell vereinbart. Ranya gibt sich wieder außerordentlich viel Mühe, um mich zu beglücken bzw. zu befriedigen. Ein Blowjob der Extraklasse, gefolgt von Reiter, Doggy, Reiter revers. Als ich merke, es wird schwierig noch einmal zu finalisieren, bitte ich sie mir einen Handjob zu geben. Gesagt getan. Während sie an mir spielt, streichle ich ihre langen perfekten Beine, ihre süße Muschi und natürlichen Brüste. Trotz des Dirty-Talks von Ranya wird es heute nichts mehr. Ranya ist sehr enttäuscht, „dass sie meinen Saft nicht bekommt“ und ich muss ihr versprechen, dass ich das nächste Mal nicht das vierte, sondern mindestens ein früheres Zimmer mit ihr verbringe. Für ihre (fast) vorbildliche Dienstleistung erhält die geschäftstüchtige Ranya wieder eine 2.

Vielen Dank auch an das gesamte Hawaii-Team für den schönen, aufregenden und zugleich erholsamen Abend!
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:19 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)