HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Baden-Württemberg > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Baden-Württemberg
  Login / Anmeldung  




^ B7 ^


^ B8 ^


^ BT ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ B12 ^


^ B13 ^


^ B14 ^


^ B15 ^


^ B16 ^


^ B17 ^

LH Erotikforum
^ B18 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  01.09.2007, 12:22   # 1
Hans Dampf
Am Anfang war die Frau
 
Mitglied seit 12. July 2005

Beiträge: 4.743


Hans Dampf ist offline
Post FKK-Club Phönix - Marienstr. 38b, Stuttgart - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_3.jpg   Foto_2.jpg   Foto_4.jpg   Foto_5.jpg  
Bild
 
Club Phönix in Stuttgart
Zitat:
'Text von der HP:
Erleben Sie entspannenden Stunden mit Spaß, Lust und guter Laune auf 4 Etagen.
In gemütlichem Ambiente mit Whirlpool, Sauna, Fitnessraum und Solarium.
40 süße, sexy Nixen machen Ihren Aufenthalt zum einmaligen und unvergesslichen
Ereignis.
Lassen Sie sich überraschen!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Anmerkung des Verfassers:
Ich war schon mehrmals dort, allerdings habe ich weder einen Whirlpool noch einen Fitnessraum entdeckt.

Eintritt: 40 Euro, manchmal gibt es Sonderaktionen (s. HP), eine CE mit Standardservice (i. d. R. GV, FO, Französisch beidseitig und ZK - soweit von der Dame angeboten) kostet 55 Euro


http://fkk-stuttgart.de/
Büro: 0711-6159770 - Info: 0711 - 6159984 -
Marienstr. 38b
70178 Stuttgart

Baden-Württemberg
DE - Deutschland
gestern hatte ich ca. 3 Stunden Zeit in Stuttgart und weil ich mit dem Zug unterwegs war, dachte ich mir, gehst nach langer Zeit mal wieder ins Phönix, weil es doch sehr zentral liegt.
Um 15.00 also dort gewesen. Aufgemacht hat eine junge schlanke Frau, die mir kurz alles erklärt hat. Habe sie gefragt, wieviel Mädels denn da seien. Sie meinte: 17 im Moment. Ich habe sie gefragt, wo denn in dem kleinen Laden 17 Mädels Platz finden könnten. Sie entgegenete: täusch dich mal nicht, heut abend sind 40 da!
Wer die Räumlichkeiten kennt................. für mich unmöglich.
Na denn - 40 Euro gelöhnt und rein.
Ich mich also umgezogen. Kleiner, viel zu enger Spind, sehr schmuddelig alles. Die Mädels haben ihre Spinde im gleichen Raum. Neben mir hat sich gerade eine Thai und eine Negerin zurecht gemacht, die mich dauernd mit ihren dicken Arsch berührt hat.
Also erst mal einen Rundgang gemacht in den 4 Etagen mit den engen Treppen. Im "Hauptraum" mit den 3 Sofas habe ich mir dann ein Mineralwasser rausgelassen und versucht die Lage zu quecken.
Ich war ca. 30 min in dem "Etablissement", denn länger dortzubleiben, wäre Zeitverschwendung gewesen. Von den 17 Mädels habe ich 14 gesehen. Keine einzige Deutsche dabei, ca. 5 Thais, ca. 5 Negerinnen und der Rest an Häßlichkeit kaum zu überbieten. Weiß Gott aus welchen Ländern die überall her waren.
Ich stehe weder auf Thais noch auf Negerinnen, muß ich vielleicht dazu sagen.

Habe mich beim Gehen auch beschwert, aber bringt ja nicht viel.

Einmal und nie wieder!
Aber................. habe eines meiner teuersten Mineralwasser getrunken

Man gönnt sich ja sonst nix.

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  01.12.2013, 01:36   # 59
parky
 
Benutzerbild von parky
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 489


parky ist offline
Baustelle im Ratzepuff

Heute hatte ich ein relativ kleines Zeitfenster von ca. 4 Stunden da lohnt sich jedenfalls keiner der Premium Clubs. Ich hatte noch eine gelbe Ratzekarte im Geldbeutel als nicht wie rein durch die Haustüre und den Gang zum Wohnzimmerpuff hoch.

Schon in der Umkleide ist mir aufgefallen, dass ein Bautrupp Schönheitsreparaturen im Ratze ausführte, wohk dass zur Weihnachtfeier keine Löcher mehr in den Fussböden sind.

Bin natürlich gleich Der Tanja vom letzten Mal in die Hände gelaufen ich begann gleich unten im Kontaktraum sie zu massieren. Keine 10 Minuten später wurde die Massage erotisch in einem der oberen Zimmer weitergeführt. Wie gewohnt war es wieder eine Topnummer, Wiederholung gerne und jederzeit.

Nach der Geldübergabe hat mir Celina aufgelauert und um eine Massage gebeten. Ich sagte ok zur Massage aber nicht mehr, Sie wollte nur massiert werden und nach 20 Minuten hatte ich nach zwei Massagen schon ordentlich Muskelkater in den Atmen und Händen.

Dann sah ich Lis da war wieder mal eine C- Probe fällig und wir gingen nach oben. Wie gewohnt folgte eine sehr gute Nummer mit einem reichlichen Abgang auf meinem Bauch. sie hat mit die geilsten Titten im Club.

Dann etwas Fussball geguckt, dann war Sie da Nancy aus Griechenland genauer genommen eine halbe Brasilera. die Haare ein Traum die Figur ebenfalls. Es folgte eine Wundervolle Stunde mit Ihr und Sie ist ab sofort meine Queen im Ratzepuff, meine Nr. 1, dicht gefolgt von tanja und Orelly.

Die Ina wollte auch wieder was von mir, ich sagte wieder nein. Bin mal gespannt bis Sie endlich kapiert dass ein Puff den Sinn hat nicht immer mit der gleichen zu vögeln. Jedenfalls war sie heute nicht so penetrant wie die letzten Male. Sie wird wohl auch zukünftig nicht mehr zum Zuge gekommen, denn mit meinen Top 3 bin ich bestens versorgt. Es steht ausserdem die Cindy aus dem Sakura, Alice und die sagenumwobene Leyla noch auf der Todo Liste. Das Line up im Ratze wird immer besser und ich liebe diese alte rattige Puffatmosphäre.

Der Ratze hat das Morgenland bei mir jedenfalls als Homebase verdrängt und ich werde da sicherlich auch zukünftig öfters aufschlagen, ergänzt durch die beiden Premium Clubs.

So long
Antwort erstellen         
Alt  25.11.2013, 10:40   # 58
Franke
 
Mitglied seit 16. November 2002

Beiträge: 68


Franke ist offline
Talking Erstbesuch phönix

Letzte Woche war ich beruflich in Stuttgart unterwegs. Da mein Termin früher als geplant beendet war, wollte ich die Zeit nutzen und bin ins Phönix. Ich habe schon viele Berichte gelesen und wollte das endlich mal "live" erleben.

Nach dem Einlaß hoch in den ersten Stock und von einem Hausdrachen recht kantig abgefertigt worden:
- 40 Euro zahlen
- würfeln (ist anscheinend eine Aktion mit Freikartengewinn, leider nichts gewonnen)
- und Handtücher in die Hand gedrückt bekommen.

Eine "Hausführung", auf meinen Einwand dass ich den Laden nicht kenne, gab es nicht. Lediglich die Auskunft, dass die Umkleiden einen Stock höher sind, dort eine Dusche und einen Stock höher bei der Sauna noch eine Dusche zur Verfügung steht.
Warum ich nicht auf die saubersten Toiletten und die Dusche ganz oben hingewiesen wurde, kann ich nicht verstehen. Aber das wird anscheinend niemanden mitgeteilt, so sauber und unbenutzt wie die aussahen.

Dann erstmal umgezogen, geduscht und mich umgeschaut.
Der Laden hat mich dann in seinen Bann gezogen. Ich steh nicht so auf die großen, sterilen Clubs. Hier fand ich es ziemlich gemütlich und schon fast familiär. Damit kann der Laden in meinen Augen wirklich punkten. Ok, das Essen kann man vergessen (aufgewärmte Dosenkost), aber deshalb geh ich da auch nicht hin (war vorher in der meatery).

Nachdem ich mich aklimatisiert und eine Zeitlang das Geschehen beobachtet hatte (bei einem lecker Bierchen, was im Preis inbegriffen ist), habe ich mich zuerst für Polly entschieden:

Tolles Vorspiel auf dem Sofa, so dass ich recht schnell aufs Zimmer musste. Toller Service, der keine Wünsche offen lies. GF6 vom Feinsten.

Danach etwas in der Sauna entspannt. Wobei man in der schon Angst haben muss, dass einen die Holzbänke nicht tragen, so heftig knirscht und knackst es dort. Das war auch mein einziger Mängelpunkt, dort müsste wirklich mal was gemacht werden.

Nach ein paar Gesprächen und Getränken mit eingene Mitbesuchern (wobei manche einen anschauen wie der Teufel das Weihwasser;wollt ihr keine lockeren Gespräche und einen Austausch???) bin ich dann bei Lis gelandet:

Ihr Service wurde schon ausführlich gelobt, dem gibt es nichts hinzuzufügen. Einfach toll

Gegen Ende hat mich die dunkle Hautfarbe von Sandra aus Nigeria (es gibt kein Bild) gereizt. Mit ihr war es auch schön auf dem Zimmer, aber der Funke ist nicht so übergesprungen wie bei den anderen Beiden vorher.

Inzwischen hat auch die (Haus?) Dame gewechselt. Diese war wesentlich netter, hat sich viel mehr um die Kundschaft gekümmert und man konnte auch lockeren SmallTalk halten.
Befriedigt sog ich dann von dannen.

Fazit: Ich werde , wenn wieder in Stuttgart unterwegs, garantiert vorbeischauen. Der Laden hat eine gewisse Atmosphäre, die mich zumindest gefesselt hat. Die einzigen störenden Dinge sind zum einen der Qualm. Ich rauche selbst, aber das war mir doch manchmal zu heftig, so dass ich mich in die oberen Räume verzogen habe. Dort gehört mal in eine ordentliche Lüftung samt Absaugung investiert. Der zweite Punkt ist die Sauna, die dringend erneuert werden müsste, bevor der erste Gast durchkracht.
Antwort erstellen         
Alt  23.11.2013, 11:21   # 57
parky
 
Benutzerbild von parky
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 489


parky ist offline
Ein wahnsinniger Freitagsrüchler

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Mein Plan war eigentlich im Sakura den VfB zu schauen, denn fürs Stadion wars es mir zu kalt und ich ahnte nichts Gutes sowieso. Mein dortige Favoritin war aber nun doch nicht erschienen, so kehrte ich auf dem Parkplatz um und bin Richtung Stuttgarter Innenstadt in den Ratzepuff mit Weltstadtflair denn dort war Leila gelistet mit der ich bisher noch keine Premiere hatte.

Am Eingang geklingelt und den Hausgang mit dem verbotenen Samengeruch entlang die Treppe hoch und die gelbe Karte abgegeben. Schon in der Umkleid kam Dijana auf mich zu, ich fragte nach Leila, sie sagte die sei heute nicht da und ob sie mir ein Wasser holen solle. So sass ich wenige Zeit später kit Ihr auf dem oberen Sofa und gab ihr eine Massage. Sie hat die Streicheleinheit förmlich genossen und begann unter meinem Handtuch mit Ihren Händen zu spielen, lange habe ich es nicht ausgehalten und wir sind einen Stock höher. Es folgte wie immer eine halbe Stunde schönster Sex mit diesem kleinen Feger, sie ist immer wieder gerne eine Wiederholung wert. Als ich dann duschen wollte war das Wasser oben eiskalt, ein Problem im Ratzpuff, das sollte eigentlich mal behoben werden, ich denke da eher an die empfindlichen Blasen der Mädels.

Dann dürstete mich nach Wasser und ich bin nach unten. Oben schon war mir eine Mittdreissigerin aufgefallen die mich beobachtet hat wie ich Dijana massierte. Sie hat mich dann auf mein Tattoo angesprochen und mein Massagöl genommen und gesagt zeig mal was Du draufhast. Sie hätte nachher einenGast und würde gerne vorher massiert werden. Also begann ich Sie unten am Tresen sanft zu massieren, obwohl ich gerade vom Zimmer kam wurde ich schon wieder geil, vor allem als ich von hinten ihre Brüste massierte, sie sagte dann komm mit nach oben und massier mich weiter. Wir landeten im Kinoraum und es folgte eine Tolle 69 Nummer und ein richtig geiler Fick. Diese Frau werde ich noch öfters beglücken, er nach der Nummer erfuhr ich dass Sie Tanja heisst.

Nach einer weiteren Pause setzte sich Miranda zu mir, ein typisches rumänisches Karrenkind der mobilen ethnischen Minderheit, aber geile Titten und noch geileres Gesicht. Ich bin dann mit Ihr oben gelandet und Sie beherrscht das Facesitting mit einem geilen Blick von mir nach oben zu den geilen Titten, ich sagte ihr eine Stunde zu. Am Ende waren es 45 Minuten und es war vom oralen mal abgesehen eine Durchschnittsnummer in normalem Clubstandard, allerdings mit einem genialen OptikfickfUcktor.

Dann folgte wieder die moralische Keule von Ina, warum ich nicht mit Ihr aufs Zimmer ginge und dies nur mit anderen Frauen mache. Ich sagte Ihr dass ich mit Ihr bisher am öftesten war und ich immer meinen Spass hatte. Ich möchte aber auch andere Mädels ausprobieren das ist nun mal der Sinn eines Puffs der heisst Abwechslung. Kann auch sein dass sie nicht so viele Kunden hat, aber wenn sie jedem immer Vorwürfe macht mit anderen zu gehen braucht sie sich nicht wundern wenn keiner mehr geht. Sie ist eine ganz liebe und bietet einen guten Service aber ich will nun mal nicht immer das gleiche.

Dann bin ich wieder unten gelandet und habe mich zu Tanja gesetzt, die mir dann ein lecker Kösebrot zubereitet hat. Nach dem Essen habe ich Sie nochmal massiert und als ich an den Titten war und Ihre Hönde an meinem .......... . Wir sind nochmal nach oben und es war Spitze. So kam es dass ich den Ratzeladen so spät wie noch nie verlassen habe.


So long
Antwort erstellen         
Alt  19.11.2013, 07:34   # 56
parky
 
Benutzerbild von parky
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 489


parky ist offline
Bulgarischer Ratzerüchler

Am Sonntag Abend spannte noch der Hahn, aber einen Eintritt im Sakura oder Para zu verballern dafür war es schon zu spät. Trotz meiner extrem negativen Erfahrung von letzten Mal, als ich beklaut worden bin, zog mich der Weg ins Ratzpuff in der Marienstrasse. Diesmal achtete ich sehr penibel auf den Spind und der Schlüssel war die ganze Zeit am Mann, so dass auch kein anderer die Nummer lesen konnte. Wer weiss vielleicht haben da manche schon Zweitschlüssel dabei.

Zuerst musste ich Ina klarmachen, dass ich heute andere Mädels buchen möchte, sie denkt wenn man ein parr Mal auf dem Zimmer war muss das immer so sein. Sie hat glaube ich nicht verstanden, dass der Sinn des Puffs für einen Mann in der Abwechslung besteht. Ich habe jedenfalls noch einige Mädels im Ratze auf der to do Liste, als auch auf der Wiederholungsliste, dass sie sich daran gewöhnen muss die nächsten Male nicht zum Zug zu kommen. Mein Plan für heute war Orelly und Nancy, allerdings war die Königin des Ratze nicht mehr da, auch Lis war bereits ausgecheckt und Nancy fühlte sich nicht wohl und ist gegangen, ich finde es spitzenmässig dass eine CDL lieber geht, als eine schlechte Performance zu liefern. Deshalb ist Nancy und Leila ganz vorne auf der to do Liste. Die Black Beauty Jaqueline war zwar da aber nicht verfügbar und auf dem Rückweg vom Kontaktraum lief ich Dijana in die Arme.

Da gab es keine Sekunde zum überlegen und ich habe sie sofort nach oben genommen. Sie ist einfach eine tolle Gespielin, die es versteht einen scharf zu machen. Es folgte eine Missio und am Ende wurde der Conti bei einem bulgarischen Teufelsritt gefüllt.

So der erste Druck war weg und ich habe mich dann schon auf Nancy gefreut, ein FK der vor mir dran war kam mit der Aussage von oben zurück, dass sie heute nicht die gewünschte Performance mehr bieten kann, einfach fair finde ich.

Dann ist mir Eleonora ebenfalls eine Bulgarin aufgefallen, war wohl einige Monate auf Heimaturlaub, jedenfalls hatte sie einen ganz netten Body und der musste genauer erkundigt werden. Erst mal wurde die Mumu oral verwöhnt und dann folgte die Revanche und nochmals ein bulgarischer Ritt. Es war eine Nummer auf gutem Clubstandard und macht macht bei Ihr keinen Fehler wenn man sie bucht.

So war es dann ein bulgarischer Sonntag im Ratze, vielleicht lege ich zukünftig öfters so einen Mottotag ein, jedenfalls war ich vor Mitternacht wieder mit einem breiten Grinsen zuhause. Zudem habe ich wieder eine Freikarte erhalten, weil Sonntag war. Diese werde ich mal unter der Woche einlösen, denn Leiia wartet noch auf meiner Liste.

So long
Antwort erstellen         
Alt  14.11.2013, 18:56   # 55
kunta kinte
Sexsklave
 
Benutzerbild von kunta kinte
 
Mitglied seit 24. June 2010

Beiträge: 69


kunta kinte ist offline
Smile Lust und Liebe mit Leila und Lis

Das berühmte Zeitfenster hatte sich spontan geöffnet und ich war geil auf die Mädels vom Ratzepuff. Also nichts wie hin. Beim Würfeln hatte ich leider Pech, so wurde eben die Freikarte vom letzten Mal eingelöst.

Zuerst einmal eine Tasse Kaffee getrunken und gecheckt wer denn alles so da ist. Von Lis war ich schon sehr nett begrüßt worden, meine anderen Faves schienen aber nicht da zu sein. Mal sehen wer sonst noch alles in Frage kommt.

Nach einer Weile hörte ich eine kurze Diskussion am Eingang, eine der Damen war wohl laut der Dame an der Rezeption etwas unzuverlässig. Beim näheren Hinsehen stellte ich fest, dass es sich um Leila handelte. Ich hörte noch wie die Dame meinte dass man ihr doch den Hintern versohlen solle. Ich musste etwas lachen und meinte dann dass ich diesen Job gerne übernehmen würde. Als sie mich sah kam sie gleich rein und es gab eine innige Begrüßung. Auch in Strassenklamotten macht sie eine gute Figur.

Es dauerte dann doch eine Weile bis sie sich zurecht gemacht hatte. Die Damen wollen ja hübsch aussehen. Als sie dann endlich fertig war hat sie sich auch gleich zu mir gesetzt. Ein paar innige Küsse und ich begann ihre Brüste zu streicheln. Ich spürte wie sie meine Hand langsam nach weiter unten führte und mir leise ins Ohr flüsterte. „Ich hatte jetzt 4 Tagen keinen Sex mehr...“ Sie hatte wohl ein verlängertes Wochenende. „...und Du bist heute der erste. Ich bin geil!“

Ja, auch ich war geil und sogleich gingen wir die Treppen nach oben. Leider war das schöne große Zimmer nicht frei, aber darauf warten wollten wir auf keinen Fall. Das kleine sollte jedoch genügen.



Und was soll ich sagen, es war wieder GF6 vom Feinsten. Eine Stunde mit Leila ist einfach ein Traum. Nach knapp einer 3/4 tel Stunde und einem tollen Orgasmus war ich eigentlich ausgepowert, doch Leila hatte wohl noch nicht genug. Nach kurzer Pause hatte sie meinen kleinen Freund schon wieder im Mund und er kam in kurzer Zeit wieder zu seiner vollen Größe. So wurde noch eine Nummer hinterher geschoben. Mit einem breiten Grinsen ging es dann zur Geldübergabe.

Danach war erst einmal eine Stärkung und etwas Erholung fällig. Es gab Kartoffeleintopf mit Wursteinlage und reichte gerade um den ersten Hunger zu stillen. Aber schließlich geht man ja nicht wegen dem Essen in den Puff.

Eigentlich wollte ich mich langsam wieder auf den Heimweg machen, doch im Treppenhaus bin ich dann noch der Lis begegnet. Beim Vorbeigehen hatten wir uns gegenseitig leicht berührt und wir beide hatten uns umgedreht. Bei einem genaueren Blick auf ihre Oberweite konnte ich ihren Argumenten nicht mehr widerstehen. Auf zum nächsten freien Zimmer.



Von ihrem Service war ich ja bereits überzeugt, was mich an ihr aber fasziniert sind ihre herrlichen üppigen Naturbrüste die ich beim Sex noch genüsslich durchkneten konnte. Das war die richtige Entscheidung um den Tag im Ratzepuff langsam ausklingen zu lassen.

Demnächst soll dort ja eine Party sein, leider weiß ich noch nicht ob ich da dabei sein kann. Wenn nicht dann eben ein andermal.
Bei diesen tollen Mädels dort werde ich immer wieder kommen.
__________________
"Es ist erstaunlich, wie in so einem kleinem Köpfchen eine solche Masse an Unwissenheit stecken kann."
Heinrich Heine
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.11.2013, 14:29   # 54
parky
 
Benutzerbild von parky
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 489


parky ist offline
Teurer Aufenthalt im Ratzepuff, dank krimineller Subjekte

Gestern Abend wollte ich einen gemütlichen Fußballrüchler einlegen und aus diesem Grunde schien mir das Ratzepuff gut dafür geeignet.

Freundlicher Empfang, es gab sogar eine Freikarte fürs nächste mal, diese Freikartenaktion kam mich aber an dem Abend noch teuer zu stehen.

Nach dem Duschen wurde ich sofort von Ina in Beschlag genommen, obwohl ich heute anderen die Chance geben wollte, bin ich Ihrem Charme erlegen und wir waren über eine Stunde auf dem Zimmer und somit wurden drei Clubeinheiten fällig, eigentlich hätte ich es schon jetzt beim bezahlen merken sollen dass etwas nicht ganz koscher ist.

Während der VfB zur historischen Niederlage unterwegs war wurde ich im oberen Stockwerk von Dijana regelrecht zum Sex genötigt, Sie setzte sich frech auf meinen Schoß und ich muss schon sagen solche bulgarisch/Rumänischen Karrenkinder haben schon Ihren Reiz. Sie hat echt Charme und so sind wir auf dem Zimmer auf eine supergeile halbe Stunde gelandet, mit Ihr werde ich gerne und immer wieder hochgehen, aber es sind ja immer noch mindestens 5-8 auf der To do Liste für die nächsten Male, da ist jedenfalls Leila, Alice, Anka und Jeanette auf jeden Fall fix gesetzt.
Als ich jetzt bezahlen wollte stellte ich mit entsetzen fest das in meinem Geldbeutel ca. 100Euro fehlten, es reichte mit Müh und Not unter Einsatz des letzten Kleingeldes Dijana zu entlohnen.

Entsetzt bin ich nach unten an die Rezeption und sagte das ich den Schlüssel die ganze Zeit am Körper bei mir hatte und dass mir ein Betrag von 100Euro fehle, ich wusste es genau, da ich vor dem Clubbesuch am Geldautomaten war. Es war einer der kleinen Spinde mit der Nr. 43 der mir von der Rezeption zugeteilt wurde und nach dem Fehlen des Geldes merkte ich auch dass das Schloss zwar zu war, dass es aber aufgehebelt wurde. Da hat also irgendein Drecksack so lange ich auf dem ersten Zimmer war einen Bruch an meinem Spind gemacht, so finanzieren sich also einige Dreckschweine ihr Hobby auf kosten anderer, möge das Schicksal dieser bemitleidenswerten Kreatur hold sein und möge er in seinem Leben noch Höllenqualen durchleiden. Die Dame an der Rezi sage, dass wohl vor einer Woche genau an dem gleichen Spind mit einem Italiener das gleiche passierte auch ihm fehlten 100Euro. Zur Wiedergutmachung bekam ich gerade einmal eine Freikarte im Wert von 40 Euro ausgestellt.

Da kocht die Wut innerlich in mir hoch, da geben die mir einen Schlüssel von einem Spind, wo die wussten, dass eine Woche vorher schon Geld abhanden kam, ich war so ehrlich und sagte genau die Summe die mir geklaut wurde und ich bekomme gerade eine Freikarte. Vom Wert des geklauten Geldes wäre hier wohl eine Dreierkarte mehr als berechtigt gewesen. Hätten die mir einen der großen Spinde gegeben wäre nämlich einfach nix passiert. Wenn die Geschäftsleitung des Phönix je hier mitlesen sollte, kann sie mit ja noch 2 Freieintritte per PN zusenden.

Jedenfalls konnte ich mir die geplante dritte Nummer an dem Abend abschreiben, da restlos pleite und beklaut. Die beiden Nummern mit Ina und vor allem Dijana waren jedenfalls richtig geil.

Der Ratzepuff hat trotz dieses Erlebnisses einen gewissen Charme, ich werde jedoch zukünftig darauf achten was mir für ein Spind zugeteilt wird. Sollte ich noch richtig mit Freikarten im richtigen Rahmen entschädigt werden, werde ich dies hier natürlich auch kundtun, was dem Club dann als echte Werbung für Fairness am Kunden dient.

So endete dieser 1 November damit zum ersten Mal im Leben beklaut worden zu sein.

So long
Antwort erstellen         
Alt  01.11.2013, 13:38   # 53
kunta kinte
Sexsklave
 
Benutzerbild von kunta kinte
 
Mitglied seit 24. June 2010

Beiträge: 69


kunta kinte ist offline
Cool Halloween im Ratzepuff

Bild - anklicken und vergrößern
OrellyKarlsruhe6.jpg  
Wohin an Halloween? Letztendlich hatte ich mich für den Ratzepuff entschieden. Ein Lick ins Internet verriet mir, dass mit Orelly my little Dragon erwartet wurde. Sie allein ist ist schon Grund genug für einen Gang ins Ratze.

Am späten Nachmittag angekommen war noch recht wenig los. Dann die erste Enttäuschung, my little Dragon glänzte mit Abwesenheit. Was meine Stimmung aber wieder etwas aufheiterte war der Anblick von Leila. Denn mit ihr hatte ich jetzt nicht gerechnet. Zum Glück muss man sich nicht immer auf die Anwesenheitsliste verlassen.

Demnächst werde ich wohl wieder kommen müssen, denn beim Eintritt war eine Freikarte für das nächste Mal mit inklusive. Das wird sicherlich den einen oder anderen Schnäppchenjäger anziehen - und so war es dann auch. Ein paar Stunden später war der Laden voll. Höchste Zeit mal einen Zimmergang zu wagen.

Also ging ich mit meiner Auserwählten einen, nein zwei oder drei Stockwerke höher. (Im Ratze verliert man da schnell den Überblick) Das schöne große Zimmer war gerade frei geworden, das sollte ausgenutzt werden. Leila zelebrierte wieder GF6 vom Feinsten und 1,5 Stunden vergingen wie im Flug. Da könnte man fast zum Liebeskasper werden.

Nächstes Mal ist dann wieder my little Dragon dran, denn etwas Abwechslung braucht der Mensch.
__________________
"Es ist erstaunlich, wie in so einem kleinem Köpfchen eine solche Masse an Unwissenheit stecken kann."
Heinrich Heine
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.10.2013, 18:02   # 52
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.815


joe250 ist offline
Wink Öffnungszeiten



Täglich ab 10 Uhr bis 4 Uhr
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.10.2013, 20:44   # 51
Role1
 
Mitglied seit 17. December 2008

Beiträge: 618


Role1 ist offline
Öffnungszeiten

Wie lange ist geöffnet unter der Woche , finde ich nicht auf der Homepage
Antwort erstellen         
Alt  06.10.2013, 19:21   # 50
kunta kinte
Sexsklave
 
Benutzerbild von kunta kinte
 
Mitglied seit 24. June 2010

Beiträge: 69


kunta kinte ist offline
Cool Volksfeststimmung im Ratzepuff

Bei meinem letzten Besuch war ich richtig überrascht, Top Besetzung im Ratzepuff. Ungewohnt viele Gäste waren anwesend und dazu noch unzählig viele Mädels. So waren zeitweise sämtliche Zimmer belegt und trotzdem war das Wohnzimmer noch richtig voll. Ordentlich Betrieb, das lag wohl auch am Volksfest.

Zuerst wollte ich mir aber erst etwas in Ruhe erholen, bei so viel Betrieb kann man das am besten in der Sauna, hatte ich gedacht. Da war dann aber bereits ein etwas komischer Zeitgenosse drin. Statt wie normale Gäste sich einfach zu setzen, wollte er im Stehen schwitzen. Er erklärte mir dann mit tief schwäbischem Dialekt, dass auch sein Hinterteil schwitzen sollte und das ginge nur im Stehen. Deshalb streckte er es in Richtung Ofen. Das sah dann wirklich etwas komisch aus und auf einen Aufguss habe ich zuerst einmal verzichtet. Nicht dass er sich danach nicht mehr setzen kann. Zum Glück machte er aber doch einige wenn auch nur kurze Pausen, so konnte ich mir dann endlich meinen Platz aussuchen.

Lange war ich aber nicht alleine, denn es gesellte sich gleich ein weiterer Zeitgenosse hinzu. Sein Markenzeichen war, dass er ein Glas Wein mit in die Sauna nahm. Kaum war es leer wurde das nächste geholt. Irgendwie komische Zeitgenossen hier in Stuttgart. Eine kurze Zeit waren wir dann sogar mal zu dritt drin, da hätte man die Sauna auch wegen Überfüllung schließen können. Da war es dann fast schon etwas ungemütlich.

Danach mischte ich mich dann erst einmal unter die Leute. Sehr zufrieden registrierte ich, dass meine Lieblinge heute vollzählig angetreten waren. So dauerte es auch nicht lange bis ich mit der bezauberten Leila nach oben verschwand. Leila hat einfach eine traumhafte Art an sich, GF6 in Perfektion. Leider war mein Lieblingszimmer nicht frei - es ist das große und davon gibt es nur eines - deshalb mußten wir auf eines der kleinen ausweichen. Die Platzverhältnisse wurde perfekt ausgenutzt, viel kleiner hätte es nicht sein dürfen. Die Zeit verging dann wie im Flug, tatsächlich war schon eine Stunde um. Trotzdem gab es noch eine kleine Zugabe in Form einer Massage. Dafür bekam sie etwas Trinkgeld, das hatte sie sich redlich verdient.

Danach hieß es sich erst einmal etwas frisch machen. Leider hatte die Dusche auch nicht ihren besten Tag erwischt. Sie konnte sich einfach nicht entscheiden zwischen Kalt und heiß. Habe mich dann für die etwas kältere Version entschieden, schließlich hatte ich ja noch was vor und wollte mich nicht verletzen.

Danach erst einmal eine Tasse Kaffee im gemütlichen Wohnzimmer. Dabei haben sich ein paar Mädels bei mir vorgestellt. Ein paar davon waren echte optische Highlights, fast schon etwas ungewohnt für den Ratzepuff.

An der Bar sah ich dann Orelly. Sie war gerade beschäftigungslos. Da ich wusste, dass dieser Zustand meistens nicht sehr lange anhalten würde, griff ich gleich zu. Ein nettes Lächeln, ein inniger Begrüßungskuss und schon ging es nach oben. Komischerweise wieder in das kleine Zimmer. Gestört hat es mich aber nicht, denn wer mit Orelly beschäftigt ist, der bekommt von seiner Umgebung nicht mehr viel mit. Wieder GF6 in Perfektion, sogar noch intensiver als meine erste Nummer an diesem Tag. Orelly ist einfach eine Klasse für sich.

Danach wieder das Lotteriespiel unter der Dusche, zum Glück aber wieder unverletzt überstanden. Es waren wohl einfach zuviele Gäste da, darauf ist der dennoch gemütliche Ratzepuff einfach nicht eingestellt.

Nach einer kleinen Stärkung habe ich mich dann noch etwas ausgeruht und das Publikum etwas beobachtet. Es waren wohl einige Gäste dabei die sich vorher auf dem Wasen vergnügt hatten. Ich hatte fast den Eindruck wir hätten italienisches Wochenende.

Danach machte ich mich dann wieder langsam auf den Weg nach Hause. In der Innenstadt war noch reichlich was los. Viele der Wasenbesucher waren wohl noch etwas durstig. So traf man immer wieder auf Gruppen mit Lederhosen. Im Gegensatz dazu war in der Altstadt eher wenig los. Fast schon etwas ruhig. Lag allerdings wohl an der Polizeipräsenz, die ich erst später registrierte.

Auch vor dem Türmle war es sehr ruhig, einzig den Kollegen aus der Sauna hatte ich da noch gesehen. Der hatte wohl noch nicht genug.
Letztendlich war ich aber sehr zufrieden, hatte ich doch zwei überragende Erlebnisse mit zwei tollen Frauen gehabt. Viel besser geht es nicht mehr.
__________________
"Es ist erstaunlich, wie in so einem kleinem Köpfchen eine solche Masse an Unwissenheit stecken kann."
Heinrich Heine
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.09.2013, 12:46   # 49
kunta kinte
Sexsklave
 
Benutzerbild von kunta kinte
 
Mitglied seit 24. June 2010

Beiträge: 69


kunta kinte ist offline
Cool Kunta Kinte und die Königin der Nacht

Nachdem bei meinem letzten Besuch die Leila leider nicht anwesend war, musste ein weiterer Besuch her, allerdings unter der Woche. Obwohl mein Zeitfenster nicht sehr groß war, machte ich mich trotzdem auf den Weg in den Ratzepuff.

Etwas gestresst von der Anfahrt wollte ich mich noch kurz erholen, leider gibt es im Ratze keinen Ruheraum. Die Gäste legen sich da einfach in ein freies Zimmer, das ist für mich noch etwas gewöhnungsbedürftig. Nach wie vor wirkt alles noch etwas komisch auf mich. Danach holte ich mir dann erst einmal eine Erfrischung und verschaffte mir einen Überblick. Es waren reichlich Mädels da, in jeder Altersklasse und auch in jeder Gewichtsklasse - alles da.

Dann hatte ich endlich meine Favoritin entdeckt. Leila dieses mal in einem schwarzen Kleidchen, wirkt fast schon etwas elegant auf mich. Nach einer innigen Begrüßung ging es dann nach oben. Leider war das große Zimmer nicht frei, warten wollte ich aber auch nicht, irgendwie war ich schon zu geil.

Lange hatte es auch nicht gedauert und schon sind wir über uns hergefallen. Es war das zweite Date mit ihr und trotzdem hatte ich den Eindruck als würden wir uns schon ewig kennen. Ein Service der Extraklasse, absolut keine Berührungsängste. Küssen, schmusen, lecken, befummeln, einfach nur geil. Irgendwand wurde dann aufgummiert und aufgesattelt. Auch hier haben wir uns ausgiebig Zeit gelassen bis es am Ende dann zu einem wilden Finale gekommen ist. Irgendwie verging die Stunde wie im Flug, ich werde wohl wieder kommen müssen.

Eine zweite Nummer hat es an diesem Tag nicht mehr gegeben, leider war die Leila dann später länger belegt und mit einer anderen Dame wollte ich nicht mehr aufs Zimmer. Es konnte nicht mehr besser werden und ich wollte die Eindrücke so in Erinnerung behalten wie ich sie mit Leila erlebt hatte.

Interessant ist noch, dass die Zimmer recht hellhörig sind, so konnten wir die Geräusche unserer Zimmernachbarn sehr gut hören. Nach dem Motto mittendrin statt nur dabei. Irgendwie muss da ein Loch in der Wand sein. Selbst flüstern hilft da nicht weiter, der neugierige Nachbar bekommt trotzdem alles mit. Am Anfang war es richtig peinlich, vor allem auch weil unsere Nachbarn etwas früher angefangen hatten als wir.

Dann war es auch schon wieder so weit und ich habe ausgecheckt. Da ich aber noch etwas Zeit hatte, machte ich mal wieder einen Spaziergang durch die Altstadt. Eine Nummer habe ich keine geschoben, der Gang durch das eine oder andere Laufhaus habe ich mir aber trotzdem gegönnt. Über den Service dort kann ich so leider nicht berichten, trotzdem bin ich aber sehr überrascht wie viele junge hübsche Mädels es dort gibt. Sogar vorne beim Cafe Türmle haben mich zwei junge sehr hübsche Mädels angesprochen. Einen flotten Dreier für 60 Euro all inklusive - was immer das heißen mag. Da könnte man schon schwach werden.

Danach ging es wieder nach Hause, meine Gedanken aber waren immer noch bei Leila - Königin der Nacht.
__________________
"Es ist erstaunlich, wie in so einem kleinem Köpfchen eine solche Masse an Unwissenheit stecken kann."
Heinrich Heine
Antwort erstellen         
Alt  17.09.2013, 12:30   # 48
peepingtom
 
Mitglied seit 6. November 2001

Beiträge: 42


peepingtom ist offline
Sonntags im Phönix again

Nach dem die Freikartenaktion nun auch im September stattfindet, habe ich mich auf Parkys spuren gemacht und wieder mal Sonntag ins Phönix gefahren.

Sonntag ist meist recht viel los, im Gegensatz zu meinem letzten Besuch an einem Donnerstag. Meine heutige Strategie: 2 neue Mädels und ein bewährtes.

Also habe ich mich auf die Suche gemacht und ich konnte schnell im Treppenhaus Lis aus London entdecken. London in Rumänien natürlich :-)
Ich habe hier ja schon von Parky gutes gelesen und dadurch war die Entscheidung schnell gefallen und wir landeten auf der Couch. Lis hat zwei wunderbare Brüste ausreichender Größe, das sind schon mal zwei schlagende Argumente ihrerseits. Ausgiebiges Küssen ist natürlich auch wichtig und wurde schon auf der Couch praktiziert. Im Zimmer dann sehr schönes Gebläse und ausgiebiges lecken, unterbrochen von weiteren Küssen so wie es sich gehört. Beim Ficken ging sie sehr gut mit, Stellungswechsel jeglicher Art kein Problem, sie ist eine perfekte Liebhaberin. Ihre Brüste konnte man auch sehr gut bearbeiten, sogar leichtes Zubeißen in die Nippel verursachte nur ein Stöhnen und keinen Widerruf.
Also insgesamt eine sehr schöne Nummer zum Start, eine glatte 1 hat sie sie verdient da es an nichts mangelte.

An der Bar unten habe ich dann Stella kennengelernt, eine sehr nette Italienerin mit einer etwas üppigeren Figur. Also sicher nichts für jedermann, sie ist ca. Mitte/Ende 30 und hat ein sehr nettes Wessen. Sie wollte mit mir unbedingt aufs Zimmer und ich habe zwar zuerst etwas Bedenken gehabt wegen ihrer Figur, aber binn dann doch mit aufs Zimmer. Ich sollte es nicht bereuen. Sie ist sehr verschmust und nach den ersten Küssen war das Blasen sehr ausgiebig und gekonnt, EL inclusive. Als ich ihre Möse anfasste, war diese doch glatt feucht. Das hat man auch nicht alle Tage im Puff. Man merkte dass sie wirklich Spaß an der Sache hatte, sie ging sehr gut mit, verlangte immer nach mehr. Ich konnte mehrere Finger in sie reinstecken, es kam keine Widerrede, im Gegenteil, sie bestätigte immer wieder wie es ihr gefällt. Als ich sie von hinten fickte und an ihrem Poloch mit dem Finger rumspielte, sagte sie nur "ja, steck in rein". Das geilte sie nur mehr auf. Verschiedene Stellungen folgten und nach einem wirklich ausgiebigen rammeln schließlich spritze ich schließlich meine Ladung in die Tüte.
Stella hat sich auch eine glatte 1 verdient, sie war sogar etwas geiler als Lis, wobei wie gesagt sie kein 20-jähriges schlankes junges Ding ist. Wen das nicht stört wird sich an eine sehr schöne geile Gespielin auf dem Zimmer erfreuen können.

Nach zwei neuen Mädels sollte nun die Abschlußnummer an ein bewährtes Mädel gehen. Rose-Marie sollte es werden, es war wieder ei sehr gutes Zimmer, einen Bericht zu ihr habe ich ja schon ausgiebig geschrieben. Immer wieder erstaunlich wie eng gebaut sie ist. Wieder die Note 1.

Zwischenzeitlich war ich fast noch mit der blonden Paulina aus Polen auf dem Zimmer. Wir fummelten schon etwas rum aber leider habe ich dann Silikon gespürt, und das ist für mich eigentlich ein no-go. So habe ich sie dann leider verdutzt stehen lassen müssen, was bei mir eigentlich in der Fummelphase selten vorkommt. Ich glaube schon dass sie eine sehr gute Nummer auf dem Zimmer wäre, aber mit meiner Silikon-phobie wird das leider schwierig.

Fazit: wieder ein sehr schöner Tag, alle gezogenen Nummern waren Volltreffer. Bei drei Besuchen im Pnönix bisher also keine einzige auch nur annähernde Niete mit dabei. Und dank Freikarte wird es wieder einen vierten Besuch geben.
Antwort erstellen         
Alt  16.09.2013, 21:29   # 47
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.815


joe250 ist offline
Orelly aus Karlsruhe

Bild - anklicken und vergrößern
OrellyKarlsruhe5.JPG   OrellyKarlsruhe4.JPG   OrellyKarlsruhe10.jpg   OrellyKarlsruhe7.jpg   OrellyKarlsruhe11.jpg  



Orelly
aus Karlsruhe


Zitat:
Zitat von parky
Jedenfalls nach ewiger Warterei kam Orelly wieder in den Kontaktraum, nach kurzer Zeit sind wir zum angenehmen Teil nach oben über die Hühnertreppe im obersten Stockwerk. Handspiel, Mundeinsatz und auch in der Reiterstellung einfach geil. Dazu Ihre wunderbaren Naturbrüste einfach eine geile Gespielin in Sachen Sex. Nach dem die Nummer beendet war, war ich noch hungrig. Es wurde mir kurz ein Teller mit Tomate und Mozarella gereicht, leichte Kost aber für die Uhrzeit mehr als gut. Es ist wirklich erstaunlich wie freundlich das Personal dort ist.


Zitat:
Zitat von kunta kinte
Zum Service von Orelly braucht man wohl nichts mehr sagen, es wurde bereits viel über sie berichtet und selbst die sehr hohen Erwartungen von mir wurden von ihr noch übertroffen. In kürzester Zeit kann sie einem den Kopf verdrehen. Absolute Spitzenklasse. Leider war sie danach eine längere Zeit belegt, so musste ich etwas länger bleiben als erwartet, denn ich wollte unbedingt noch einen zweiten Zimmergang mit Orelly. Und auch das Warten hat sich gelohnt, man kann von ihr einfach nicht genug kriegen.


http://fkk-stuttgart.de/detail.html?bild=1&girl=891

Zitat:
Orelly aus Karlsruhe

23 Jahre alt, Konf.: 34/36, 1,68 m, Oberweite: 70 B, schulterlange brünette Haare, rasiert: ja
Weitere Bilder von ihr gibt es hier: http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...p?albumid=1080
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  16.09.2013, 13:52   # 46
kunta kinte
Sexsklave
 
Benutzerbild von kunta kinte
 
Mitglied seit 24. June 2010

Beiträge: 69


kunta kinte ist offline
Cool Kunta Kinte - Wiederholungstäter

Nachdem ich bei meinem letzten Besuch die Location nicht wirklich einordnen konnte, musste ich unbedingt ein zweiter Besuch her - und das recht zeitnah.

Dieses Mal hatte ich beim Würfeln Glück, die doppelte vier bescherte mir einen günstigen Eintritt. Für mich etwas überraschend waren am späten Nachmittag schon einige Gäste da, liegt vielleicht auch daran dass es ins Wochenende ging. Sogar ein paar bekannte Gesichter habe ich gesehen. Wen ich allerdings nicht gesehen habe, das war die hübsche Leila.

Mit Schwitzen wurde es vorerst auch nichts, die Sauna musste zuerst angeworfen werden. Als ich mich dann später dahin gesellen wollte, da vergnügte sich bereits ein Paar in der Sauna. Leider sieht man da nicht viel, aber ich glaube es war Samira mit einem Gast. Wahrscheinlich war es auch noch nicht warm genug für mich. Als ich es dann später noch einmal versuchte, saß mit Delelah bereits eine nette Philippinin älteren Semesters drin. Nicht unbedingt meine Altersklasse, jedoch hatten wir eine sehr nette Unterhaltung.

Leicht enttäuscht wegen dem Fehlen von Leila ist mir dann aber eine andere Dame aufgefallen. Es war Orelly aus Karlsruhe . Von ihr konnte man doch schon einiges lesen und zudem machte sie einen sehr sympathischen Eindruck. Als ich mich im oberen Bereich mit ein paar Gäste unterhalten hatte, saß sie neben uns und war wohl etwas enttäuscht, dass sich niemand für sie interessierte. Wobei das so nicht ganz richtig war, Interesse hat ich schon, allerdings war ich zu sehr mit der Unterhaltung beschäftigt, so dass uns Orelly wortlos verließ.

Ein paar Minuten später bin ich ihr dann nach unten gefolgt. Als ich sie angesprochen hatte, zeigte sie zwar Interesse, von der Stelle rührte sie sich aber nicht. Erst nach ca. 5 langen Minuten kam sie dann zu mir rüber. Sie wollte mich etwas zappeln lassen. Eigentlich war ich leicht verärgert, aber ihr bezauberndes Lächeln und ihre innigen Begrüßungsküsse trösteten mich schnell darüber hinweg.

Zum Service von Orelly braucht man wohl nichts mehr sagen, es wurde bereits viel über sie berichtet und selbst die sehr hohen Erwartungen von mir wurden von ihr noch übertroffen. In kürzester Zeit kann sie einem den Kopf verdrehen. Absolute Spitzenklasse. Leider war sie danach eine längere Zeit belegt, so musste ich etwas länger bleiben als erwartet, denn ich wollte unbedingt noch einen zweiten Zimmergang mit Orelly. Und auch das Warten hat sich gelohnt, man kann von ihr einfach nicht genug kriegen.

Danach wollte ich erst einmal unter die Dusche. Da saßen aber bereits drei Gäste auf der Liege davor - das war früher wohl ein Solarium, funktioniert aber schon seit geraumer Zeit nicht mehr. Muss ich mich da jetzt anstellen?

Nein, die drei Jungs hatten keine Absicht zu duschen, genossen allerdings den Anblick von Rose Marie, die das Interesse an ihr wohl ebenfalls auskostetet. Sie machte eine wirklich gute Figur und ihre Art zu Duschen wirkte mehr als erotisch auf mich. Wäre ich nicht gerade vom Zimmer gekommen, so wäre ich wohl zu ihr hineingestiegen und wir hätten es wohl gleich unter der Dusche getrieben. So blieb es aber nur beim Kopfkino.

So richtig gefallen hat mir der Ratzpuff immer noch nicht, aber einige Damen bieten einen Service, den man in keinem Premium Club finden kann. So werde ich wohl wie ich befürchte demnächst ein weiteres Mal im Ratzepuff meine Zelte aufschlagen. Ich bin eben ein Wiederholungstäter.
__________________
"Es ist erstaunlich, wie in so einem kleinem Köpfchen eine solche Masse an Unwissenheit stecken kann."
Heinrich Heine

Antwort erstellen         
Alt  15.09.2013, 10:04   # 45
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.815


joe250 ist offline
Bilder von Leila

Bild - anklicken und vergrößern
LeilaStgt16.jpg   LeilaStgt17.jpg   LeilaStgt015.jpg   LeilaStgt222.jpg   LeilaStuttgart10.jpg  



Zitat:
Zitat von kunta kinte
Wie heißt Du den? Sie stellt sich dann als Leila vor und was dann folgte war das reinste Feuerwerk. Kein Vergleich zu der Nummer zuvor. Leila legte los wie die Feuerwehr. Absolute Geilheit aber auch Harmonie pur. Da ich noch etwas Nachholbedarf hatte verlängerte ich auf eine Stunde und keine Sekunde davon blieb ungenutzt. So eine geile Nummer hatte ich schon lange nicht mehr. Leider ist Leila nur unter der Woche im Club, wer also am Wochenende kommt wird auf ihre Dienste verzichten müssen. Demnächst werde ich sie aber wohl wieder besuchen.


Zitat:
Zitat von peepingtom
Leila war gar nicht im Tagesplan gelistet, aber ich hatte im LH Forum diesen Namen zuvor gelesen und als positiv abgespeichert. Deshalb kam ich gleich mit ihr ins Gespräch (sie kann perfekt Deutsch) und sie sollte mein erster Zimmergang im Phönix werden. Ich war ja auch geil genug und wollte nicht mehr länger warten :-)
Auf dem Zimmer dann gab es eine Vorstellung der Extra-Sonderklasse! Die Chemie stimmte sofort und ich fühlte mich wie mit einer Freundin auf dem Zimmer. Sehr gekonntes Blasen und lecken ihrerseits, besonders die Eier haben es ihr angetan. Sie folgte auch willig meinen Instruktionen und sogar etwas Mexiko war mit dabei. Einfach perfekt. ZK waren tief und feucht und vor allem in der Anzahl beinahe unlimitiert. Sie ließ sich auch immer wieder lecken, ich konnte meine Zunge extrem tief reinstecken, wobei sie dann immer genüsslich aufschrie. Mann, war das eine feuchte Angelegenheit! Also so heftig habe ich selten eine Frau geleckt, sie hatte wirklich keine Berührungsängste und man merkte dass sie mit voller Freude bei der Sache war. Ihre süssen kleine Tittchen und Nippel wollen übrigens so richtig fest angefasst werden, viel fester als bei den meisten anderen Mädels. Das ist für einen Busenliebhaber wie mich natürlich das reinste Paradies :-)


http://fkk-stuttgart.de/detail.html?bild=14&girl=16

Zitat:
Leila aus Stuttgart

Beschreibung
zärtlich, verschmust
26 Jahre alt, Konf.: 32, 1,60 m, Oberweite: 75 A, lange schwarze Haare, rasiert: ja
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.

Antwort erstellen         
Alt  15.09.2013, 09:53   # 44
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.815


joe250 ist offline
Parky´s Todo Liste

Bild - anklicken und vergrößern
IvonaRumaenien4.jpg   IvonaRumaenien1.jpg   AliceBukarest4.jpg   AliceBukarest3.jpg   AliceBukarest7.jpg  

Das scheinen nette Mädels zu sein
Und endlich kommt etwas Leben in diesen Thread Dank Parky



Zitat:
Zitat von parky
Ich ging gleich an die to do Liste mit Ivona, gutes Gebläse und geilste Optik, aber der allerletzte Funke fehlte, aber es kann ja nicht mit allen immer gleich gut sein.
Ivona: http://fkk-stuttgart.de/detailakt.ht...d=16&anw=0&q=2

Zitat:
Zitat von Beschreibung
Ivona aus Rumänien

22 Jahre alt, Konf.: 36, 170cm, Oberweite: 70b, kurz schwarz Haare


Zitat:
Zitat von parky
Ich hatte ein Gespräch mit Alicia, sie wird beim nächsten Mal die Nr.1 der to do Liste
Alice: http://fkk-stuttgart.de/detailakt.ht...d=14&anw=0&q=2

Zitat:
Zitat von Beschreibung
Alice aus Bukarest

25 Jahre alt, Konf.: 36, 1,61 m, Oberweite: 70 A, lange blonde Haare, rasiert: ja
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.09.2013, 11:45   # 43
parky
 
Benutzerbild von parky
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 489


parky ist offline
Vergewaltigung im Ratzepuff

Gestern löste ich meine letzte Freikarte im Ratzepuff ein. Ich wollte den VfB schauen und meine to do list verkleinern. Den VFB sah ich nur eine Halbzeit und die to do list wurde wieder länger. Als ich reinkam sah ich den afroamerikanischen Sklaven der am Mittwoch wohl schon vor Ort war zweimal in drei Tagen Respekt.

Ich ging gleich an die to do Liste mit Ivona, gutes Gebläse und geilste Optik, aber der allerletzte Funke fehlte, aber es kann ja nicht mit allen immer gleich gut sein.

Meine kleine Ina sah dass ich mit Ivona oben war und war leicht eifersüchtig was immer man davon halten mag. Jedenfalls ging ich mit ihr für eine nette Stunde nach oben. Bei uns klappt es wir sind gut kompatibel.

Dann sah ich gemütlich die erste Halbzeit des Kicks. Zu Beginn der Halbzeit setzte sich die Latina Karin zu mir mit ihren Riesenböllen und machte mich scharf. Klar dass die zweite Halbzeit gelaufen war. Oben wurde ich von Karin regelrecht vergewaltigt, es war einfach nur richtig geil. Sie ist kein Optikfick, eher die normale Hausfrau von nebenan, aber dafür an Schärfe nicht zu überbieten.

Ina hat es wieder mitbekommen und so folgte die letzte Halbe Stunde mit Ihr in gewohnter Weise.

Ich hatte ein Gespräch mit Alicia, sie wird beim nächsten Mal die Nr.1 der to do Liste sein, diese ist Alicia, Anka, Dijana, Inga, Leyla, Katha, Mila, Petia, Penelope, Sahra, Rony, Sabrina, Tina, Jaqueline etc . Ich hoffe dass ich es dieses Jahr noch schaffe diese Liste abzuarbeiten. Das Problem ist nur für eine kommen zwei neue.

Antwort erstellen         
Alt  12.09.2013, 18:58   # 42
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.815


joe250 ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
LisEngland1.jpg   LisEngland2.jpg   LisEngland3.jpg  


Lis aus England

Zitat:
Zitat von parky
Nachfolger von Obelix wollte ich nicht spielen und ich erspähte eine andere Schönheit Lis aus England allerdings ebenfalls mit rumänischen Wurzeln. 27 Jahre wundervolle lange dunkle Haare und prachtvolle C Cups eine prachtvolle Gespielin. Auf dem Zimmer folgte dann die Krönung, die beste Nummer des Tages.
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  12.09.2013, 14:32   # 41
kunta kinte
Sexsklave
 
Benutzerbild von kunta kinte
 
Mitglied seit 24. June 2010

Beiträge: 69


kunta kinte ist offline
Cool Kunta Kinte im Ratzepuff

Wieder einmal war ich in der Stuttgarter Gegend und ich hatte noch etwas Zeit. In einen der Premium Clubs wollte ich nicht und für einen Spaziergang durch die Altstadt war es noch etwas zu früh. Beste Gelegenheit mal den Stuttgarter Ratzepuff zu testen.

Selbst wer die Verhältnisse in der Stuttgarter Altstadt gewöhnt ist, erschrickt zuerst einmal beim ersten Betreten des Clubs. Man hat nicht das Gefühl, dass man in einen Club kommt. Nach etwas Eingewöhnungszeit merkt man aber, dass es dort durchaus nette Mädels gibt. Aufgrund der Berichte hab ich mich dann für die noch recht junge Ina entschieden. Im Gegensatz zu meinem Vorschreiber fanden wir aber nicht wirklich zueinander und nach gefühlten 20 min stand ich dann bereits unter der Dusche. Irgendwie hatte mich das nicht vom Hocker gehauen und irgendwie fühlte ich mich etwas unbefriedigt. So wollte ich zuerst einmal nach unten um mir etwas zu trinken holen. Auf der Treppe nach oben saß dann aber eine nette Maid und ich entschied mich plötzlich um, statt nach unten wollte ich jetzt nach oben gehen.

Darf ich mal vorbei? Nein antwortete sie und grinste mich dabei an.
Ich will aber nach oben. Du willst bestimmt zu mir meinte sie dann.
Tja, ich komme gerade von der Dusche und davor war ich gerade auf dem Zimmer. Ich werde noch etwas Pause brauchen.
Das glaube ich nicht antwortete sie mir und gleichzeitig untermauerte sie das mit einem gekonnten Griff an mein Gemächt. Upps - einerseits war ich jetzt etwas erschrocken, andererseits bereits wieder geil. Sie warf ein kurzer Blick unter mein Handtuch und mein kleiner Freund verschwand in ihrem Mund. Wow - irgendwie war ich beeindruckt.
Wir gehen jetzt auf´s Zimmer und sollte Dein bestes Stück doch etwas Erholung brauchen, dann machen wir eben später weiter.
So ein verlockendes Angebot bekam ich noch nie. Ein kurzes Nicken von mir und sie holte eine Decke und für mich noch was zu trinken. Dann ging es nach oben in ein durchaus sehr schönes Zimmer. Fast schon etwas ungewohnt für den Ratzepuff.

Wie heißt Du den? Sie stellt sich dann als Leila vor und was dann folgte war das reinste Feuerwerk. Kein Vergleich zu der Nummer zuvor. Leila legte los wie die Feuerwehr. Absolute Geilheit aber auch Harmonie pur. Da ich noch etwas Nachholbedarf hatte verlängerte ich auf eine Stunde und keine Sekunde davon blieb ungenutzt. So eine geile Nummer hatte ich schon lange nicht mehr. Leider ist Leila nur unter der Woche im Club, wer also am Wochenende kommt wird auf ihre Dienste verzichten müssen. Demnächst werde ich sie aber wohl wieder besuchen.

Danach war ich etwas ausgepowert und suchte ein Plätzchen zur Erholung. Irgendwie findet man das im Phönix aber nicht. Die Gäste legen sich da einfach in ein freies Zimmer. Ist irgendwie komisch für mich wie auch der ganze Club auf mich etwas komisch wirkt. Sogar die Gäste machen einen etwas skurrilen Eindruck auf mich. Hab mir dann auch ein kleines Zimmer gesucht und mich erst einmal etwas hingelegt. Zwischendurch immer wieder mal ein Blick von einem der Mädels - ist irgendwie ganz nett. Plötzlich hörte ich wie sich die Tür schloss und merkte wie sich eines der Mädels zu mir gesellte. Eigentlich hatte ich noch gar keine Lust und war auch noch etwas müde.

So richtig wehren wollte ich mich aber auch nicht. Ich meinte nur dass meine letzte Nummer bereits verplant sei und ich noch etwas Ruhe haben möchte. Ein zarter Kuss, das Gefühl ihrer üppigen Brüste und ebenfalls ein gekonnter Griff ans Gemächt durchkreuzten aber meine Pläne. Mit Lis hatte ich mich bereits vorher ein paar Mal unterhalten, spürte dann aber sofort dass ihr versprochen guter Service kein leeres Versprechen war. Sie bot ebenfalls einen Service der Spitzenklasse. Ein herrliches Französisch machte mich dann so richtig geil und da es bereits meine dritte Nummer war, konnte ich sie richtig ausdauernd durchpoppen. Das schreit ebenfalls nach einer Wiederholung!

Den Ratzepuff kann ich nach wie vor noch nicht so richtig einordnen, ein paar der Mädels dort sind aber absolute Weltklasse. Demnächst werde ich dann wieder hingehen und mir den Spaziergang durch die Altstadt sparen. Jetzt kann ich zumindest die Euphorie meiner Vorschreiber nachvollziehen!

Mit Leila und Lis gibt es dort wirklich zwei Top Damen, aber auch Anka, Ivona und Emma haben einen interessanten Eindruck hinterlassen.
__________________
"Es ist erstaunlich, wie in so einem kleinem Köpfchen eine solche Masse an Unwissenheit stecken kann."
Heinrich Heine

Antwort erstellen         
Alt  11.09.2013, 20:52   # 40
peepingtom
 
Mitglied seit 6. November 2001

Beiträge: 42


peepingtom ist offline
Kurzbericht Phönix

Nachdem ich vom letzten Sonntagsbesuch noch eine Freikarte übrig hatte, löste ich diese kürzlich ein.

Eigentlich war ich auf der Suche nach Leila, aber sie war weit und breit nicht zu sehen. Also entweder dauerbesetzt oder abwesend. Also musste eine Alternative her. Meine erste Wahl fiel auf Elena. Es gab sehr gute ZK, das Blasen aber war ein wenig kurz. Aber ich konnte sie immerhin in verschiedenen Stellungen gut rannehmen, sie machte alles bereitwillig und gerne mit. Insgesamt also eine gute Nummer, Note 2 würde ich sagen.

Insgesamt war wenig los, keine der anwesenden Mädels konnte mich so richtig überzeugen, aber dann begegnete ich Rose-Marie auf der Treppe. Kurzer Smalltalk, und dann haben wir es uns erst mal oben auf der Couch gemütlich gemacht. See ist wirklich "petite" und hat einen kleines festes A-Körbchen. Schon auf der Couch gab es viele Küsse und auch fingern. Im Zimmer dann die erste Überraschung: sie zeigte mir die Uhrzeit auf dem Telefon. Das habe ich so auch noch nie erlebt! Sehr vorbildlich.

Das Blasen war sensationell, sie hat eine wirklich gute Zungenschlagtechnik. Die anschließende Nummer war auch klasse, verschiedene Stellungen und sie ging auch immer sehr gut mit. Abschließend gab es noch ein gemeinsames Duschen. Klare Note 1.

Sie ist wirklich extrem service-orientiert. Als wir später unten gemeinsam saßen und sie beim Essen war sah sie dass mein Wasserglas leer war und sie holte mir unterm Essen ein neues Wasser. Das war mir fast schon peinlich aber daran sieht man wirklich dass guter Service für Rose-Marie wirklich kein Fremdwort ist, sie macht das wirklich gerne.

Alles in allem wieder ein guter Besuch im Phönix, wenn auch nicht die Mädels anwesend waren auf die ich eigentlich gehofft habe. An diesem Tag war einfach etwas zu wenig los. Aber es wird sich wieder einen weiteren Besuch im Phönix geben.
Antwort erstellen         
Alt  08.09.2013, 14:04   # 39
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.815


joe250 ist offline
Arrow Ein kleiner Auszug aus der todo List

Bild - anklicken und vergrößern
AnkaRumaenien6.jpg   InaItalien1.jpg   Inga03.02.11.6.jpg   MilaPolen2.jpg  
von links - Anka - Ina - Inga - Mila



Parky - seine Todo Liste wird immer größer

__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.

Antwort erstellen         
Alt  08.09.2013, 12:44   # 38
parky
 
Benutzerbild von parky
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 489


parky ist offline
Ich hatte ja noch vom letzten Sonntagsrüchler eine Freikarte fürs Ratzepuff in der Tasche, also führte mich der Weg ins besagte Etablissement. Hatte mir wieder vorgenommen die Todo Liste abzuarbeiten, was mir nicht gelungen ist.

So hat sich gleich die kleine Ina zu mir gesetzt und wie schon letztes mal konnte ich Ihrem Charme nicht erliegen, oben wundervoller GFS. Später wandte Sie Ihre Künste noch zweimal an, ich kann bei Ihrer Art einfach nicht nein sagen. Si brauch nur unter das Handtuch fassen und mich anzulächeln, dann ist es um mich geschehen, so verzaubert hat mich schon lange keine mehr.

Lediglich Samira konnte ich von der todo Liste streichen, allerdings ist mi Ivona schon wieder eine drauf gekommen. Ich denke es dauert noch eine Weile bis ich da durch bin. Die Nummer war normaler Clubstandart und durchaus ein netter Optikfick, da die todo List aktuell Anka, Dijana, jaqueline, Leyla, Sabrina, Tina, Petia, ivona, Penelope, Inga, Katja, Alicia und Mila umfasst und es immer wieder eine Wiederholung mit bereits bekannten Mödels gibt wird es hier wohl nicht so schnell keine Folgenummer geben.

Das Phönix bietet zwar nicht den optischen Anspruch der Grossclubs jedoch bin ich mit der gebotenen Auswahl an den Mädels sehr zufrieden. Es waren auch wieder winige skurile Gäste dort, einer darunter so verklemmt dem hat man regelrecht angemerkt dass er glaubte etwas verbotenes zu tun wenn er ins Puff geht.

Nach so einem Tag hat man am Folgetag schon wieder das Gefühl nach dem Fick ist vor dem Fick.

Antwort erstellen         
Alt  26.08.2013, 01:38   # 37
parky
 
Benutzerbild von parky
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 489


parky ist offline
So am Sonntag war wieder ein Sonntagsrüchler angesagt und da ist im Moment das Ratzepüffchen in der Stuttgarter Marienstrasse die erste Wahl.

Nach dem einchecken und duschen ist mir gleich wieder die Lis über den Weg gelaufen. Letztes Mal war es ne Spitzennummer also sprach nichts gegen eine B Probe. Wie beim letzten Mal wurden war es wieder ein Nummer vom allerfeinsten, diese Titten machen mich dermassen scharf und so verging die halbe Stunde wie im Flug.

Es waren wieder eine Menge Dreibeiner anwesend wieder eine bunte Mischung der Gesellschaft in der wir leben.

Wollte dann eigentlich Premiere mit Anka feiern die allerdings desinteressiert und dauertelefonierend keine Anstalten machte arbeiten zu wollen. Dann eben nächstes Mal eine neue Chance. Das Zimmer Nr.2 ging an Rosa-Marie einer zierlichen Skinny Bulgarin. Das Gebläse war klasse und Sie ging beim ficken super mit, zudem ist Sie sehr eng gebaut. Auch Sie bot eine sehr gute Leistung.

Dann wollte ich eigentlich schon gehen, nachdem ich mit Tina aus Stuttgart meine to do für nächstes Mal gefunden habe. Eine Traumfrau optisch volle zehn. An Penelope und Orelly war nicht zu denken beide waren dauerbesetzt und machten wohl einen Topumsatz.

Ich wartete oben bis die Umkleide frei würde, dann schmiegte sich Ina aus Rumänien zu mir. Obwohl ich im gehen begriffen war und es ihr auch sagte, verstand Sie mich offensichtlich nicht und begann mich zu befummeln. Wieder erwarten wurde ich obwohl erst eine viertel Stunde Pause von Rosemarie vergangen nochmal scharf und es folgte der definitiv letzte Zimmer des Tages. Ich war sichtlich von den Qualitäten von ihr überrascht und es war eine Nummer auf dem Level von Lis. Hätte ich echt nicht erwartet.

Der Ratzepuff überrascht mich immer mehr, da er qualitativ vom line-up mit den Wettbewerbern der beiden Grossclubs gut mithält. Für einen Sonntagsrüchler ist er immer zu empfehlen.

Meine to do Liste dort wird immer voller Tina, Anka, Alicia, Petia, Penelope, Jaqueline, Leyla und eine neue Sabrina stehen auf jeden Fall dieses Jahr noch an. Bisher jedenfalls noch keinen Totalfkopp dort gehabt.

Bis nächstens so long
Antwort erstellen         
Alt  19.08.2013, 19:30   # 36
parky
 
Benutzerbild von parky
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 489


parky ist offline
@peepingtom

Freut mich dass es Dir im Ratzepuff auch so gefallen hat. Ich geh auch wieder demnächst auf einen Sonntagsrüchler.

Der Laden hat was ohne Zweifel, vor allem aber erstklassige CDL mit einer deutlich geringeren Floppgefahr als z.B. im Paradise.

Mich ärgert es, dass ich da nicht schon früher rüchlern gegangen bin. Aber da war ich mit dem Mola noch zufrieden und bin Sonntags dahin. Aber wer keine Anwesenheitsliste auf die Reihe kriegt wird einfach nicht mehr besucht.

Jedenfalls bin ich bis jetzt noch nicht dazu gekommen mit Petia und Leyla meinen Spass zu haben.
Antwort erstellen         
Alt  19.08.2013, 12:33   # 35
peepingtom
 
Mitglied seit 6. November 2001

Beiträge: 42


peepingtom ist offline
Erstbesuch Phönix - voller Erfolg

Zu erst einmal möchte ich parky für seine kleine Serie über das Phönix danken. Das hat mich animiert, selber einmal diesen FKK Club der "besonderen Art" zu testen.

Parkys Beschreibung trifft es ganz gut: alte plüschige Möbel, Zimmer mit Schiebetüren usw. Auch die Kassiererin in der Toilette... man will es kaum glauben :-)

Auch ich habe mich entschieden, sonntags den "Rüchertarif" auszuprobieren. Ein Freikarte ist gerne willkommen und damit sind die (doch etwas weiteren) Fahrtkosten quasi schon wieder drinnen. Ist ja schon mal was.

Nachdem ich angekommen bin und mich in der etwas zu engen Umkleide FKK-bereit gemacht habe, lief mir an der Treppe des 4-stöckigen Hauses schon die erste Horde Mädels entgegen. Darunter eine dunkelhäutige aus Panama, die sich leider als sehr aufdränglich herausstellte. Im Laufe meines Aufenthaltes hat sie mich immer wieder "gestalked", selbst beim Duschen hat sie mir zugesehen. Schon sehr skuril! Ich habe nun mal kein großartiges Faible für dunkelhäutige, noch dazu ist ihre Figur eher vollschlank. Also nicht zwingend mein Beuteschema, aber ich wollte nicht zu Beginn schon unhöflich sein und es direkt sagen. Aber nach dem ich im Laufe des Aufenthalts immer wieder mit anderen Mädels auf dem Zimmer war, hat sie es (Gott sei Dank!) irgendwann aufgegeben.

Die Mischung der Mädels ist übrigens durchaus interessant, nicht nur junge Hupfer, sonder auch viele mittleren Alters (um die 30) und einige sogar etwas darüber. Das finde ich aber gar nicht so schlecht, man findet teilweise interessantere Frauen als z.B. im Hawaii mit den stereotypischen 20-25-jährigen Rumäninnen.

Ich hatte dank parky eine virtuelle Liste an Mädels, an die ich mich halten wollte. Bloß kein Durchschnittszimmer! Also machte ich mich auf die Suche nach diesen Mädels, aber leichter gesagt als getan. Die Web Site Bilder sind wie immer meist nicht so leicht zuzuordnen, deshalb probierte ich erst mal kurzen Small Talk um die Namen der Mädels zu erfahren. Doch all die Namen die ich hörte waren nicht auf meiner Liste. Bis ich dann in der Umkleide ein süßes kleines Mädel sah das mich anlächelte und die sich dann als Leila vorstellte. Sehr schöne kleine A bis B Cups, gute Figur und ein hübsches Gesicht. Sie trug einen türkisen Minirock, dadurch leicht zu erkennen (die meisten Mädels im Phönix sind zwar nackig, aber manche tragen einen Slip, ein Tuch oder ähnliches).

Leila war gar nicht im Tagesplan gelistet, aber ich hatte im LH Forum diesen Namen zuvor gelesen und als positiv abgespeichert. Deshalb kam ich gleich mit ihr ins Gespräch (sie kann perfekt Deutsch) und sie sollte mein erster Zimmergang im Phönix werden. Ich war ja auch geil genug und wollte nicht mehr länger warten :-)
Auf dem Zimmer dann gab es eine Vorstellung der Extra-Sonderklasse! Die Chemie stimmte sofort und ich fühlte mich wie mit einer Freundin auf dem Zimmer. Sehr gekonntes Blasen und lecken ihrerseits, besonders die Eier haben es ihr angetan. Sie folgte auch willig meinen Instruktionen und sogar etwas Mexiko war mit dabei. Einfach perfekt. ZK waren tief und feucht und vor allem in der Anzahl beinahe unlimitiert. Sie ließ sich auch immer wieder lecken, ich konnte meine Zunge extrem tief reinstecken, wobei sie dann immer genüsslich aufschrie. Mann, war das eine feuchte Angelegenheit! Also so heftig habe ich selten eine Frau geleckt, sie hatte wirklich keine Berührungsängste und man merkte dass sie mit voller Freude bei der Sache war. Ihre süssen kleine Tittchen und Nippel wollen übrigens so richtig fest angefasst werden, viel fester als bei den meisten anderen Mädels. Das ist für einen Busenliebhaber wie mich natürlich das reinste Paradies :-)

Nach dem wir uns weiterhin immer wieder gegenseitig leckten und sie keine Anstalten machte mir den Gummi überzustreifen verlängerte ich irgendwann auf 1h. Es war einfach zu geil und ich wollte es so lange wie möglich genießen. Zwischendrin immer wieder mal Tittenfick und "grinden" (sie massierte mit ihren Schamlippen meinen Schwanz ohne ihn reinzustecken). Irgendwann nach einer Dreiviertelstunde Vorspiel kam dann der Gummi und wir fickten in verschieden Stellungen. Sie machte fast alles mit, nur eine Stellung hielt sie nicht lange durch: ihre Beine über meine Schulter. Da drang ich ihr wohl etwas zu tief rein. Irgendwann dann der wohlverdiente Abschuss, ich weiß schon gar nicht mehr in welcher Stellung. Aber es war ein außergewöhnliches Erlebnis. Bester versauter und kuscheliger GFS.

Insgesamt von mir die Bestnote: 1 mit *. Wiederholungsgefahr: mindestens 100% :-)

Lustige Notiz am Rande: Da im Phönix nur Schiebetüren sind kann man sehr gut die Aktionen der Nachbarzimmer mithören. Das stöhnen der anderen Mädels ist durchaus antörnend! Nur hörte man einmal auch ein männliches Geschrei, man konnte fast vermuten es ist jemand ermordet worden. Danach lautes Lachen aus allen weiteren Zimmern :-)

Danach war Relaxen angesagt, und hier zeigt sich die kleine Schwachstelle vom Phönix: es gibt wenig zu tun, die Sauna ist auch nix besonderes. Deshalb hängt man meist irgendwo mit den Mädels ab, man kann sich ja kaum aus dem Weg gehen. Das hat also schon auch so seinen Charme, das kleine enge Phönix Ambiente. Aber mit Whirlpool. Garten usw. ist nix.

Zwischendurch rückte mir wieder mal meine "Stalkerin" aus Panama auf die Pelle bzw. Schwanz, aber wenn jemand zu aufdringlich wird dann habe ich meist "erst recht" keine Lust. Also erst mal eine Kleinigkeit gegessen (naja, hust... wirklich nix besonderes, aber was soll's) und irgendwann stand dann eine große (ca. 170) dunkelhaarige Schönheit vor mir:

Petia. Ah ja, ein Name von meiner virtuellen Liste. Sehr schön. Wir kamen ins Gespräch (sie kann auch sehr gute Deutsch) und wir fummelten etwas rum. Als Vorgeschmack gab es schon mal leckere ZK, und Küsse am ganzen Körper. Da war ein Zimmergang unvermeidlich! Schon auf den vielen Treppen bei der Suche nach einem freiem Zimmer konnte ich ihr Hinterteil bewundern und anfassen. Also normalerweise stehe ich ja auf eher schlanke kleinere Popöchen, aber Petia hat einen etwas rundlicheren Arsch, absolut wohlgeformt, straffe Haut, leicht sonnengebräunt und fest und knackig. Also alleine dieser Hintern ist die reinste Wonne!

Auf der Such nach einem freiem Zimmer klopfte Petia immer wieder und wenn es keine Antwort gab, schaute sie noch durchs Schlüsselloch. Dabei reibte sie ihren Hintern bereitwilligen gegen meinen Schwanz. Sie wollte ihre Augen gar nicht vom Schlüsselloch nehmen (ja, es war jemand drin und sie beobachtet wohl gerne :-) ) und ich wollte am liebsten schon vor der geschlossenen Tür in sie eindringen! Einfach geil dieser Anblick.

Als wir endlich ein freies Zimmer fanden, gab es dann weitere ZK ohne Ende und Blasen im stehen. Sie tut schon relativ schnell den Gummi drauf, aber in einer Art und weiße dass man es gar nicht merkt. Ein absoluter Profi! Mir macht es nix aus, auch mit Gummi kann man gut blasen.

Aber Petias Stärke ist nicht das Blasen sondern das Ficken. Man kann sie wirklich hart rannehmen, in allen Stellungen, sie macht alles mit und ihr gefällt es! Sie kann sich richtig fallen lassen und genießt es. Sie hat zwar immer eine Hand am Gummi (sie ist wohl sehr vorsichtig), aber im Gegensatz zu anderen Mädchen macht sie es in eine Art und Weise dass es nicht stört und die Eindringtiefe nicht beeinträchtigt wird. Als ich ihre Beine über meine Schulter nahm um besonders tief in sie einzudringen war das kein Problem. Im Gegenteil, ich konnte sie schön hart und schnell rannehmen so dass es schön laut klatschte. Immer wieder feuchte Küsse zwischendurch, es geht kaum geiler. Irgendwann dann das Finale, und auch danach noch etwas Kuscheln und Küssen, kein abruptes Aufbrechen.

Wieder eine perfekte Nummer: eine 1 mit Stern. Wiederholungsgefahr: 100%. Viel besser gehts nicht. Und verdammt hübsch ist sie auch noch dazu, was will man mehr.

Anschließendes relaxen, dann kam endlich Orelly, eigentlich ganz oben auf meiner Liste dank parky. Auf sie war ich ja gespannt, aber leider entschwand sie schnell auf ein Zimmer. Mir lief die Zeit aus, aber eine Nummer wollte ich noch schieben. Da erspähte ich wieder Petia alleine an der Bar. Schon alleine der hübsche Anblick machte mich wieder geil, und so kam es wie es kommen musste: Eine Wiederholungsnummer. Das mache ich wirklich selten, aber sie ist einfach zu geil, ihr Hintern zu perfekt, ihre Küsse zu feucht.... naja, Endergebnis sie oben, wieder selbe Note natürlich, eine 1 mit *.

Fazit: Drei perfekte Nummern, alle jeden einzelnen Cent wert. Ich freu mich schon auf meinen nächsten Besuch, den ich dank meines Sonntags-Gutscheines schon bald in Angriff nehmen werde :-) An Petia und Leila wird da kaum ein Weg vorbeiführen, sofern sie anwesend sind. Aber auch die hübsche Orelly steht weiterhin oben auf meiner Liste. Ich werde berichten.
Antwort erstellen         



# Lexi Forum Hamburg #



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:50 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 1997-2017 LUSTHAUS Stiftung Hurentest, S.A.
Quantum Plaza, 2nd Floor, 52 East Street, Marbella
Panama 4 PA, Republic of Panama

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)

 

 

 

Backup-Server 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10