HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > TREFFPUNKT - Der moderierte Small Talk > B.L.O.G.S.
  Login / Anmeldung  




^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ B12 ^


^ B13 ^


^ B14 ^


^ B15 ^

LH Erotikforum
^ B16 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  04.11.2006, 18:30   # 1
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Das Cabinet des Dr. Caligari

Bild - anklicken und vergrößern
lusthaus.jpg  
Hier soll es in mehr oder minder regelmäßigen Abständen einfach nur um schöne Dinge in Wort, Bild und Ton gehen.

Kritiken, Verrisse, Hinweise, Anregungen usw. usf. gerne per PN.
__________________

"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  10.09.2012, 23:40   # 138
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Paul Minor

Los Angeles, USA


Ein Mann von hinten. Eine Münze. POSSESSION. Eine schlafende Frau. Ein erwachende Frau. Eine Münze. Ein Mann der mit der Münze spielt. Eine tanzende Frau. Eine Frau die uns ansieht. Ein Mann der uns ansieht. Ein zurückfallende Münze. Eine schlafende Frau.

Was will uns der Künstler damit sagen? Ich weiß es nicht ...


__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Alt  21.08.2012, 22:38   # 137
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Gonzaga Manso

Madrid, Spain


Bocanada - eine Böe heißen Windes die durch das Fenster hineinfegt. Licht, Kontrast, Staub, Bewegung Vor-Zurück in der Zeit, Schnitte, Perspektiven, Harmonien im perfekten Timing und eine stolze Frau ohne Silikon und Botox - alles verschmilzt. So einfach und schwer zugleich kann zeitlose Eleganz sein ... olé Gonzaga. Muchas Gracias!


__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.07.2012, 20:34   # 136
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Jeppe Kolstrup

Copenhagen, Denmark


Selten hat jemand "Rock´n´Roll, Baby!" so perfekt auf den Punkt gebracht.


__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.06.2012, 14:07   # 135
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Franck Trebillac

London, UK

Na bitte. Geht doch! Endlich mal wieder jemand mit Fantasie bei der Inszenierung.


__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.05.2012, 23:57   # 134
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Im wunderschönen Monat Mai,
Als alle Knospen sprangen,
Da ist in meinem Herzen
Die Liebe aufgegangen.

Im wunderschönen Monat Mai,
Als alle Vögel sangen,
Da hab' ich ihr gestanden
Mein Sehnen und Verlangen.


Dichterliebe, Heinrich Heine, Robert Schumann


Vimeo.com Video Nr. 41202817
__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  26.04.2012, 21:13   # 133
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Es kotzt mich an.

In Vorbereitung auf die Veröffentlichungen in diesem Thread schaue ich mir jedesmal gefühlte 500 Clips oder Fotos an. Jedesmal dieselbe Scheiße. Zu 99,99% räkelt sich irgendein Hungerhaken mit irgendwelchen Fetzen irgendwo auf einem Bett, Sofa oder sonstwo. Alles austauschbar – fantasielos? Ästhetik? Erotik? Qualität? Geheimnis? Überraschung? Soviel zum Thema Kreativpause. Und dann glotzt mich schon wieder so eine Barbie von irgendeinem Plakat in Unterwäsche an. Scheiße nochmal - ich schick Sie alle in die Wüste … und lasse sie tanzen!






__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.03.2012, 00:21   # 132
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Steven Lyon

Bild - anklicken und vergrößern
1.jpg   2.jpg   3.jpg  
Steven Lyon

NY, Paris



Fuck your money
Fuck your fame
Fuck my life
I'll walk away
Fuck our love
Fuck I'm sorry for anything i've ever done
You can’t save me


Vimeo.com Video Nr. 31694695


Vimeo.com Video Nr. 31904408
__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Alt  05.03.2012, 22:02   # 131
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
The Vagina Monologues

Eve Ensler

Eigentlich ein alter alter Hut - tausendemale durchs Feuilleton und Talkshows gejagt - heutzutage mitnichten eine Provokation oder sonstirgendwas und jetzt auch noch im EU-Parlament ... aber vielleicht kennt´s ja doch noch nicht jede(r)?

Zitat:
In anderen Zusammenhängen würde man von einer Regression ins Infantile sprechen. Erwachsene Frauen, einige schon über 5o, treffen sich, um Doktorspiele zu veranstalten. Zeigst du mir deine, zeig ich dir meine. Dagegen wäre nix zu sagen. Es soll auch erwachsene Männer geben, die sich nach Feierabend in winselnde Kleinkinder verwandeln und lustvoll in die Windeln scheißen, bevor sie in die Oper gehen. Völlig okay wäre es auch, wenn die Frauen mit den Männern auf einem Gebiet gleichziehen würden, auf dem sie wirklich benachteiligt sind: dem des Exhibitionismus. Zum männlichen Gliedvorzeiger, GVZ genannt, gibt es kein weibliches Gegenstück. Die Gliedvorzeigerin wäre eine ziemliche Verrenkung, logisch wie physisch ein Unding. Wann hat man zum letzten Mal von einer Frau gehört, die nur mit einem Mantel bekleidet hinter einem Busch lauert und vorbei gehende Männer erschreckt?

... Schade, schade. Sabine Christiansen hätte ihre Vagina interviewt, so wie sie ihre Talk-Gäste interviewt, wäre ihr also immer wieder ins Wort gefallen und hätte an wichtigen Stellen gesagt: "Darauf kommen wir später" und Angela Merkel hätte erzählt, wie sie allein mit ihrer Vagina in der Wahlkabine steht und beide nicht wissen, wen sie wählen sollen.

... meint Katja Riemann, dass auch Männer den "Blick durch die Weiblichkeit" lernen sollten. Auf die Frage eines Reporters, was die "Vagina-Monologe" verändern könnten, sagt sie: "Ich glaube, dass Sie als Mann nach so einem Stück anders mit dem Geschlechtsteil ihrer Freundin umgehen."

Aber nur, wenn sie eine Vagina hat, die wie eine Fotze spricht.



Auszug: Angry Vagina



MY VAGINA'S ANGRY !

IT IS !

IT'S PISSED OFF !

MY VAGINA IS FURIOUS.

AND IT NEEDS TO TALK.

IT NEEDS TO TALK ABOUT ALL THIS SHIT

AND IT NEEDS TO TALK TO YOU

I MEAN, WHAT IS THE DEAL ?

AN ARMY OF PEOPLE OUT THERE THINKING UP WAYS

TO TORTURE MY POOR-ASS , GENTLE, LOVING VAGINA.

SPENDING THEIR DAYS CONSTRUCTING PSYCHO PRODUCTS.

AND NASTY IDEAS TO UNDERMINE MY PUSSY

VAGINA MOTHERFUCKERS !

ALL THIS SHIT THEY'RE CONSTANTLY TRYING TO SHOVE UP US.

SHOVE UP US, STUFF US UP, AND MAKE US GO AWAY.

WELL, MY VAGINA'S NOT GOING AWAY

IT'S PISSED OFF AND IT'S STAYING RIGHT HERE.

IS THERE ANYTHING YOUR VAGINA'S EVER BEEN ANGRY AT ?

HMM.

EVER BEEN ANGRY AT ?

YES, AGAIN IT ALL HAS TO DO WITH THE...

INVASIVENESS ASPECT,

WHEN IT'S NOT READY.

WHEN IT HASN'T BEEN, UM...

WHEN IT HASN'T BEEN NURTURED.

LET'S JUST BEGIN WITH TAMPONS.

WHAT THE HELL IS THAT?

A DRY WAD OF FUCKING COTTON STUFFED UP THERE.

WHY CAN'T THEY FIND A WAY

TO SUBTLY LUBRICATE THE TAMPON ?

AS SOON AS MY VAGINA SEES IT, IT GOES INTO SHOCK !

IT CLOSES UP.

IT SAYS, "FORGET IT."

YOU HAVE TO WORK WITH THE VAGINA,

INTRODUCE IT TO THINGS

PREPARE THE WAY.

THAT'S WHAT FOREPLAY'S ALL ABOUT.

YOU'VE GOT TO CONVINCE MY VAGINA,

SEDUCE MY VAGINA,

ENGAGE MY VAGINA'S TRUST.

YOU CAN'T DO THAT!

WITH A DRY WAD OF FUCKING COTTON

YOU PROBABLY DON'T REMEMBER, BUT THEY USED TO HAVE, UH,

ELASTIC BELTS WITH LITTLE HOOKS AND THEY HANDED YOU A PAD

THAT WAS LIKE THICK ENOUGH

FOR BARBIE TO USE AS A RAFT, YOU KNOW ?

IT WAS LIKE GIGANTIC.

I REMEMBER WHEN I WAS,

AFTER I'D STARTED MY PERIOD,

SPENDING A SUMMER TRYING TO FIGURE OUT

HOW TO PUT A TAMPON IN.

AND I REMEMBER SORT OF SQUATTING OVER A MIRROR,

FOR DAYS AND DAYS AND DAYS TRYING TO FIND THE WAY IN.

STOP SHOVING THINGS UP ME !

STOP SHOVING AND STOP CLEANING IT UP.

MY VAGINA DOESN'T NEED TO BE CLEANED UP.

IT SMELLS GOOD ALREADY

DON'T TRY TO DECORATE.

DON'T BELIEVE HIM WHEN HE TELLS YOU

IT SMELLS LIKE ROSE PETALS,

WHEN IT'S SUPPOSED TO SMELL LIKE PUSSY.

THAT'S WHAT THEY'RE DOING, YOU KNOW, TRYING TO CLEAN IT UP,

MAKE IT SMELL LIKE A BATHROOM SPRAY OR A GARDEN.

ALL THOSE DOUCHE SPRAYS.

FLORAL, BERRY, RAIN.

I DON'T WANT MY PUSSY TO SMELL LIKE RAIN !

ALL CLEANED UP LIKE WASHING A FIS H AFTER YOU'VE COOKED IT

I WANNA TASTE THE FISH !

THAT'S WHY I ORDERED IT !

YOU HEARD THE JOKE ABOUT "GOOD EVENING, LADIES" ?

NO.

OH, WELL, IT'S A JOKE THAT GOES,

"A BLIND MAN PASSED THE FISH MARKET,

AND HE SAYS, "GOOD EVENING, LADIES !"

MY FIANCE SAYS IT'S LIKE POTPOURRI AND ROSES.

THAT'S SICK.

THAT'S LIKE DOUCHING WITH LIKE...

FABRIC FRESH OR GLAD OR WHATEVER.

THE THING YOU GET LIKE ALL FREAKED OUT,

BECAUSE THERE' S ALL THESE WARNINGS,

ABOUT THE ODOR, AND THEN THE ODOR SHOWS UP,

AND YOU'RE LIKE, OH, MY GOD, WHAT'S GOING ON ?

AND THEN YOU REALIZE IT'S NORMAL.

THEN THERE'S THOSE EXAMS.

WHO THOUGHT UP THOSE EXAMS ?

I KNOW THERE HAS TO BE A BETTER WAY.

WHY THE SCARY PAPER DRESS THAT SCRATCHES YOUR TITS ?

WHY THE FUNKY RUBBER GLOVES?

WHY THE FLASHLIGHT ALL UP THERE,

LIKE NANCY DREW WORKING AGAINST GRAVITY ?

WHY THE **** STEEL STIRRUPS ?

WHY THE MEAN, COLD DUCK LIPS THEY SHOVE INSIDE YOU ?

WHAT IS THAT ?

MY VAGINA IS FURIOUS ABOUT THESE VISITS.

IT GETS DEFENDED WEEKS IN ADVANCE,

IT WON'T GO OU T OF THE HOUSE.

THEN YOU GET THERE,

DON'T YOU LOVE THAT ?

"RELAX YOUR VAGINA

RELAX, COME ON, SCOOT DOWN, SCOOT DOWN, RELAX YOUR VAGINA."

WHY ?

MY VAGINA'S NOT STUPID.

YOU'RE ABOUT TO SHOVE MEAN , COLD DUCK LIPS UP INSIDE IT !

IT'S JUST HORRIBLE.

FIRST THING, THE ROOM IS ALWAYS VERY COLD.

YOU KNOW, YOU'RE SITTING THERE,

SPREADING YOUR LEGS, IT'S JUST HORRIBLE.

WHAT THEY CALL A SPECULUM, OR WHATEVER THAT THING IS ?

I CAN'T STAND IT,

EVEN WHEN THAT LITTLE BRUSH THING FOR THE PA P SMEAR GOES IN THERE,

IT MAKES ME CRINGE.

AND THEY'RE LIKE, "OH, DOES THIS HURT WHEN I SQUEEZE HERE ?"

WELL, YEAH.

YOU'RE SQUEEZING MY VAGINA, IT'S NOT A COMFORTABLE FEELING.

WHY CAN'T THEY FIND SOME NICE, DELICIOUS PURPLE VELVET

AND WRAP IT AROUND ME,

LAY ME DOWN IN SOM E FEATHERY COTTON SPREAD,

PUT ON SOME FRIENDLY PINK OR BLUE GLOVES,

AND REST MY FEET IN SOME FUR-COVERED STIRRUPS ?

WARM UP THE DUCK LIPS !

WORK WITH MY VAGINA !

BUT NO, MORE TORTURES!

DRY WAD OF FUCKING COTTON,

COLD DUCK LIPS,

THONG UNDERWEAR !

THAT SHIT IS THE WORST.

IT IS THE WORST.

IT MOVES AROUN D ALL THE TIME.

IT GETS STUCK IN THE BACK OF YOUR VAGINA,

REAL CRUSTY BUTT.

THE VAGINA IS SUPPOSED TO BE LOOSE AND WIDE,

NOT HELD TOGETHER.

THAT'S WHY GIRDLES ARE SO BAD.

WE NEED TO MOVE

AND SPREAD AND TALK.

VAGINAS NEED TO TALK.

WHY DON'T THEY MAK E SOMETHING COMFORTABLE,

SOMETHING TO GIVE THEM PLEASURE?

OF COURSE THEY WON'T DO THAT.

THEY HATE, HATE, HATE, HATE, HATE

TO SEE A WOMAN HAVING PLEASURE.

PARTICULARLY SEXUAL PLEASURE.

I SAY, MAKE A NICE PAI R OF WHITE COTTON UNDERPANTS

WITH A FRENCH TICKLER BUILT IN.

THAT'S RIGHT, THAT'S RIGHT.

WOMEN WOULD BE COMING ALL DAY.

COMING IN THE SUPERMARKETS.

"GIVE ME THE JUICE."

THEY WOULDN'T BE ABLE TO STAND IT.

SEEING ALL THESE ENERGIZED, NOT-TAKING-SHIT,

HOT, HAPPY VAGINAS COMING DOWN THE STREET.

IF MY VAGINA COULD TALK...

IT WOULD TALK ABOU T ITSELF LIKE ME.

IT WOULD TALK ABOU T OTHER FABULOUS VAGINAS.

IT WOULD DO VAGINA IMPRESSIONS.

IT WOULD WEAR HARRY WINSTON DIAMONDS,

NO CLOTHING.

JUST THERE, ALL DRAPED IN THE DIAMONDS.

MY VAGINA HELPED RELEASE A GIANT BABY.

IT THOUGHT IT WOULD BE DOING MORE OF THAT.

IT'S NOT.

NOW IT WANTS TO TRAVEL.

IT DOES NOT WANT A LOT OF COMPANY.

IT WANTS TO READ AND KNOW THINGS AND GET OUT MORE.

IT WANTS SEX.

IT LOVES SEX.

IT WANTS TO GO DEEPER.

IT'S HUNGRY FOR DEPTH.

IT WANTS KINDNESS.

IT WANTS CHANGE.

IT WANTS SILENCE AND FREEDOM

AND GENTLE KISSES AND WARM LIQUIDS

AND DEEP TOUCH.

IT WANTS CHOCOLATE.

IT WANTS TO SCREAM.

IT WANTS TO STOP BEING ANGRY !

IT WANTS TO COME.

IT WANTS TO WANT.

IT WANTS.

MY VAGINA, IT WANTS,

IT WANTS EVERYTHING.

Vimeo.com Video Nr. 20322571


Vimeo.com Video Nr. 20377566
__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.01.2012, 22:40   # 130
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Joe Wehner

Bild - anklicken und vergrößern
tumblr_lxz38sdcPA1qlbzkro1_500.jpg   tumblr_lxz36nedcN1qlbzkro1_1280.jpg  
Joe Wehner

NYC, NY, USA

Mr. Wehner schießt gute Fotos, arbeiet fürs Cake Mag und hat viele Models von MC2MM.COM und NEWYORKMODELS.COM mit Videoportraits kreativ in Szene gesetzt. Mr. Wehner kann aber mehr: in den folgenden beiden Videos beschreitet er den schmalen Grat und Grenzbereich zwischen Sex und Tod - hocherotisch! Vielleicht nicht jedermanns Geschmack aber wirklich sehenswert.


__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.01.2012, 23:34   # 129
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Greg Williams

Greg Williams

UK

Uhh - was für eine Ansprache:

Zitat:
Tell-Tale is a powerful, intriguing film-noir thriller by the acclaimed English photographer Greg Williams. Carrying on the cinematic tradition of Femme Fatale films, Williams’ dramatic directorial debut takes the preconceptions of this character type and uses them to create a visually striking short with an ever-twisting narrative. Inspired by Edgar Allen Poe’s The Telltale Heart, the short film is a story of devotion and guilt that is carried out with smoldering visual flair and flamboyant confidence.


Mr. Williams steckt auch hinter einigen James Bond Shots, diversen Starportraits und anderen (Werbe)Kurzfilmen... Allerdings ist die Story über Sexdoll Zahia, die ihren "freien Willen" entdeckt, doch arg mau ausgefallen - naja bei dem Thema

__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.11.2011, 23:35   # 128
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Jason Last

Jason Last




Zitat:
Jason Last was one of the first filmmakers who dedicated his directorial craft solely to the genre of fashion and in doing so helped initiate the genre we now call “Fashion Film”. We had a little chat with him about his work and, yeah, you guessed it, all things fashion film.


Jason, you were one of the pioneers of fashion film, please tell us about how you got involved in it.

I’ve always had a very strong connection to sound and moving image and the emotion it can carry, or the story it can tell. Fashion film is something that has come out of my passion for video and filmmaking, as well as my love of fashion imagery. It is a combination of both things and is derived from my mind and sensibility as an artist, a director and an image-maker. Fashion film combines the mediums with which I want to work and create: art, fashion and cinema. It was a natural progression.

My friend and brilliant collaborator creative director Jaime Rubiano and I would dream up ideas when we were in school and shoot them. We did our first film Elegia, not really knowing how or why, but combining these worlds we were inspired and driven by creatively. We taught each other a lot in this process and fashion film allowed us to fuse all worlds into one. So it worked.
We’ve done a lot of films together since then.

What are, in your opinion, some aspects that had a big impact on fashion film in last couple of years?

I think what has changed the most is the idea and acceptance that this is a genre of filmmaking and something that the fashion industry recognizes as marketable and useful. We’ve also seen an influx of films being made as the Canon 5Ds, etc make it accessible for anyone to make moving images while they take photos. But we know that the technology is not what makes a film good.

You’re also a photographer, now, if you’d have to choose one over the other, what would be your choice and why?

I’ve never been a photographer professionally. I always have done video. I studied video in a fine arts context and have been using and making videos since I was a teenager. Recording everything, cutting images together, making films. I have always had an affinity and connection to moving image and sound, and the power the two have together. I’m all about moving image.

What is your involvement with Diane Pernet and the “A Shaded View On Fashion Film”-Festival?

I have worked with Diane for a few years on various projects like the Hyères Festival, etc. I’m involved in various ways; mainly assembling and organizing the films for screening and presentation, as well as some programming selection. All of us involved work hard at various capacities to push it forward & make it a strong & successful festival.
ASVOFF is something I really believe in and working with Diane is really special; as she is a pioneer in defining and developing fashion film as a genre. She gave it a place to live and be discussed, and I’m grateful for that.

Your films have a very pure and intimate feel. They revolve around bodies and faces, you work a lot with close-ups… you almost seem more interested in the human beings, resp. models than in the fashion they’re wearing… Are you?

As a filmmaker & artist, I am very much interested in not only capturing beauty and detail, but also working on an intuitive level that comes from both what I am feeling and also where I want to take the viewer. I do really love working with models, and what they can offer to my work, both visually and personality-wise. But I feel the same way about the collections, designers and clothes I am shooting. The models and the fashion are basically the canvases and tools with which I create. So if either are giving me a lot, or are exciting and beautiful to work with, that’s where my focus goes. For the films I make, I think one needs the other. But definitely models give it so much energy and bring the clothes to life.

What are some of your main influences regarding your work as a filmmaker?

There are of course too many. There is so much work and talent that has changed the way I think and create; that has completely moved me to work. And in all genres of creativity like art, film, fashion, music, performance.
My first influence is art. Somewhere along the line, galleries led me to learning about video art and performance artists of the 60s & 70s, etc, and a world was opened up for me. There’s a lot of passion there for me for what I do. The most exciting and influential people for me are the ones that cross genres - where art meets fashion meets cinema, and so on..

Fashion Film can be so many things and it’s continually being re-defined. It’s these innovators that continue to use fashion elements in a moving cinematic form that will continue to move it forward, tho I’m not sure it needs to be defined as one thing.

What changes or development do you see for your own work as a fashion film director and for the genre per se in the near future?

Ideally I just see more work being made and developing new relationships and access to amazing people and subject matter! For me, it’s all about creating, but again, it’s also about the tools with which I am able to work with. The models, the designers. They are what inspire me.

__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  31.10.2011, 23:20   # 127
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Richard Kern

Bild - anklicken und vergrößern
Nick_Cave.jpg   sonic_youth.jpg   LuciPot.jpg   sophie_bed.jpg   Syd_bath.jpg  

Richard Kern

NYC, NY, USA

Kern ist seit über 20 Jahren als Fotograf tätig. Er hat Stars porträtiert, für diverse Magazine - u.a. auch Playboy - gearbeitet und kann auf diverse Austellungen - z.B. im MOMA - zurückblicken.

Was er uns allerdings mit dieser Höschenparade sagen will? Vielleicht sollten Fotografen einfach keine Videos drehen?

__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.09.2011, 23:30   # 126
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Whore's Glory







In welchem der Bordelle, die Sie für Whores' glory besucht haben, war das Verhältnis zwischen Mann und Frau für Sie am unerträglichsten?

Michael Glawogger: Ich fand's nirgendwo unerträglich. In den Fish tanks in Thailand läuft alles sehr geschäftsmäßig, trotzdem wirken die Treffen eher wie kleine Partys, zu denen die Männer nach einem Geschäftsabschluss oder an einem Feiertag zu dritt oder viert hingehen. Sie holen sich dann eine Anzahl von Mädchen, und wenn man sich ein bisschen mag, geht man ein Stockwerk höher oder ins nächste Zimmer.
In Faridpur, in Bangladesch, muss man bei aller Gewalttätigkeit und offensichtlicher Unmenschlichkeit, die dort herrschen, sagen: Es ist in vieler Hinsicht ein riesengroßer Schulhof. Es gibt natürlich käufliche Liebe, aber auch Verliebtheit, Flirts – alles vermischt sich zwischen den jungen Männern und den Mädchen. In dieser Gesellschaft hat ein junger Mann ja keine Chance, in irgendeiner Form seine Sexualität auszuleben. Er lebt in einer Wohnung mit seinen Eltern, Großeltern und Geschwistern, und seine mögliche Freundin dito. Er kann vielleicht, wenn er einen Polizisten besticht, in einen Park gehen und mit seiner Angebeteten Händchen halten – das ist jedoch das Höchste der Gefühle. Wenn er ins Bordell geht, in die "Stadt der Freude", wie sie das nennen, dann findet er dort – ähnlich wie in Mexiko – einen zwar nicht rechtsfreien, aber moralfreien Raum. Es herrscht bei aller oberflächlich sichtbaren, auch politischen Gewalt und Gefängnishaftigkeit da drinnen ein ganz anderer Tonfall zwischen Mann und Frau, ein spielerischer, entspannter Ton. Die jungen Leute können sich dort etwas erlauben, was außerhalb undenkbar ist.

In Mexiko habe ich den Film den Frauen dort gezeigt. Sie sagten: Das, was sie über Thailand gesehen haben, sei für sie der Abgrund – und sie dankten Gott, dass sie in Mexiko arbeiten können.

Wer an Thailand und Tourismus denkt, muss unweigerlich auch an Sextourismus denken. In Ihrem Film kommt er aber gar nicht vor.

Glawogger: Es gibt ihn natürlich, aber an ganz bestimmten Orten. Die Fish tanks sind traditionelle Animierbars, die eher von Thais, Chinesen und Ausländern, die in Thailand leben, besucht werden. Sextourismus findet sich in Bangkok selbst nur an drei Stellen, außerdem in Pataya und in den Urlaubsregionen. Sextourismus ist ein Teil der Thai-Prostitution, aber sicher nicht der größte!

Man glaubt, Schweiß und Sperma in den Filmbildern riechen zu können. Wie gelang es Ihnen, so nahe an die Protagonisten heranzukommen? Eine fast unmögliche Aufgabe, schätze ich.

Glawogger: (lacht) Ich sage sonst immer bei meinen Filmen: Nein, man braucht nur Geduld, Zeit und den Willen! In diesem Fall sag ich: Ja! Weil man sich erst mal die Genehmigung, überhaupt in einem Bordell drehen zu können, erkämpfen muss. Und wenn man sie sich erkämpft hat, fängt man von Null an. Man ist dort nicht willkommen. Das hat viel mit verpatztem Journalismus zu tun oder mit Leuten, die heimlich filmen, heimlich Fotos machen und ohne zu recherchieren, schnelle Katastrophenberichte darüber machen. Ich erinnere mich an einen Bericht auf CNN, für den jemand mit einer Kamera in einen Fish Tank in Kambodscha hinein läuft, und alle Huren rennen weg. Der Kommentar des Reporters lautete: Da sieht man, wie fürchterlich es denen geht! Natürlich laufen die Frauen weg, wenn jemand mit einer Kamera in ihren Arbeitsbereich eindringt! Es gibt wenig Orte, über die so unlauter, oberflächlich und sensationsgeil berichtet wird wie über Bordelle.
Einer Hure erschließt sich der Unterschied zwischen einem CNN-Reporter und mir nur dann, wenn ich am nächsten Tag wieder komme. Und wenn ich nach einer Woche noch immer wiederkomme. Und nach einem Monat. Dann bleibt sie vielleicht mal stehen und fragt: Was willst Du hier eigentlich? Wenn sie schließlich darauf vertraut, dass ich mich wirklich dafür interessiere, wie ihr Leben funktioniert, dann krieg ich vielleicht eine Lüge weniger.

Das Ganze ist eine Mischung aus Geld und Vertrauen. Ohne Geld geht in dem Geschäft überhaupt gar nichts. Die Prostituierte erzählt dir nichts, außer du bezahlst sie. Dann stellt sich noch immer die Frage, ob sie dir die Wahrheit sagt. Ich habe mir nach einer gewissen Zeit zur Prämisse gemacht, ihnen alles zu glauben. Es ist mir völlig egal, ob sie mich belügen oder nicht! Das ist der einzige Weg.

Prostitution existiert in Thailand offiziell gar nicht. Wie haben Sie es angestellt, eine Drehgenehmigung für etwas zu bekommen, das es nicht geben darf?

Mit Augenzwinkern. Man schreibt in die Anfrage hinein, man möchte "Arbeitswelten" und "bar girls" filmen. Dann kommt ein augenzwinkernder Text zurück: "Was soll das heißen: bar girls?" Am Ende wird man von einem Zensor begleitet, der während der ganzen Dreharbeiten neben mir steht. Die Behörden sind aber nur der erste Schritt. Wenn jemand von der "illegalen Behörde" – wollen wir sie mal so nennen – die diese Orte kontrolliert, nicht damit einverstanden ist, dass ich filme, kann ich mir jede offizielle Drehgenehmigung in die Haare schmieren.

Sie haben viele Bordelle besucht, die Sie faszinierten, an denen Sie aber die Kamera nicht auspacken durften. Wo hätten Sie gerne noch gefilmt?

Glawogger: (lacht) Einen Ort durfte ich nicht einmal besuchen, geschweige denn dort drehen! Das war eine Art magic bus tour in Japan, wo die Zimmer eines Bordells wie ein Bus eingerichtet sind. In diesem Pseudo-Bus stehen Prostituierte in Schulmädchenuniform, aber ohne Unterwäsche. Arbeiter auf dem Heimweg besuchen dieses Bordell, indem sie sich einfach reinstellen, als wären sie Busreisende. Sie dürfen sich in der Zeit, für die sie bezahlen, im Bus stehend an den Mädchen reiben und befriedigen.
Als Ausländer darf man so ein Bordell nicht einmal betreten! Es herrscht unter den Männern eine Form von Rassismus: Würde ich dort hineingehen und eine japanische Frau anfassen, dann wäre sie in den Augen der Japaner angebatzt. Es gibt aber auch einen sehr ausgeprägten Rassismus unter den Prostituierten. In vielen Bordellen, die ich besucht habe, ordnen die Huren die Freier nach Herkunft, nach Schwanzgröße, Verhalten und Geruch – wenn die Frauen miteinander reden, entstehen ganze Landkarten von Schwanzgrößen! Da geht's ziemlich ans Eingemachte. (lacht)

Wie viele der vielen Hundert Huren, mit denen Sie gesprochen haben, wollten weg aus ihrem Job?

Glawogger: So viele wie in jedem anderen Job auch. Diese Frage wird komischerweise immer so gerne gestellt. Wenn ich einen Film über ein Großraumbüro drehe und frage, wie viele da raus wollen, dann glaub ich, sind's mehr.


__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.08.2011, 22:02   # 125
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Marcus K Jones

NYC, NY, USA

Zitat:
... The Boston native always had a love for the moving image. At the age of ten, his father purchased a camcorder for the express purpose of recording Marcus’s youth. But, Marcus said, “I didn’t end up in any of the footage — I was the one behind the camera.” A natural cineaste, he and his friends made music videos set to rap soundtracks and projected them on bedsheets in the backyard. Years later Marcus took his interest in film and enrolled at NYU.

During his freshman year Jones jumped headfirst into the industry, working for boutique company Manno Media editing videos for Estée Lauder, Givenchy, and Bedat. His experience at Manno led to opportunities to create moving editorials for Calvin Klein Underwear, Chanel, and Christian Lacroix ...


Mr. Jones hat offensichtlich ebenso gelegentlich eine Vorliebe für Joy Division ...



... aber ob die Jungs sich das so vorgestellt haben?
__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  05.07.2011, 22:50   # 124
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Fashion Films

LOU by FLY 16x9


Featuring: Lou Doillon
Designer: Givenchy by Riccardo Tisci
Director: Karim Sadli
Creative Director: Stephen Blaise
Cinematographer: Peter Trilling
Original score: Casey Smith




Celestial Bodies by The Lingerie Collective


Vimeo.com Video Nr. 22114377


Photography: Mark Viszaly
Creative director: Sophie Rotas
Editor: David Vigh
Make up artist: Natasa Kovalik
Hair stylist: Barsi Balázs
Music: Nine Inch Nails




Flashback by Volt Café

Vimeo.com Video Nr. 19437489


Directed by: Joost Vandebrug
Model: Alice Dellal
Fashion Editor: Cynthia Lawrence-John
Make-Up: Adam de Cruz
Hair: Bianca Tuovi
__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.06.2011, 12:35   # 123
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Auf Wunsch eines einzelnen Herren

Zitat:
Macbeth:

To-morrow, and to-morrow, and to-morrow,
Creeps in this petty pace from day to day,
To the last syllable of recorded time;
And all our yesterdays have lighted fools
The way to dusty death. Out, out, brief candle!
Life's but a walking shadow, a poor player,
That struts and frets his hour upon the stage,
And then is heard no more. It is a tale
Told by an idiot, full of sound and fury,
Signifying nothing.

Macbeth Act 5, scene 5, 19–28
__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Alt  04.06.2011, 01:34   # 122
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Marc Lagrange

Bild - anklicken und vergrößern
Private Supper.jpg   5 Women at dinner.jpg   Mona Emma.jpg   Chateau Lagrange.jpg   Vanessa in the mirror.jpg  

Marc Lagrange

Antwerp, Belgium










__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Alt  28.04.2011, 23:09   # 121
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
4293567518_efc7540b5a.jpg   5428010233_f4237118b2.jpg   a_land_of_their_own_fb.jpg   rebirth.jpg   shaden_an-unheard-cry.jpg  

Brooke Shaden

Los Angeles, USA

Zitat:
Brooke Shaden was born in March of 1987 in Lancaster, PA, USA. She grew up near the "Amish Country" until attending Temple University. Brooke was photographically born in December 2008 after graduating from Temple with two degrees: film and English. She now resides in Los Angeles, CA, USA with her husband and three cats.

Brooke has been said to encapsulate a new way of creating imagery for our time and has "...dramatically restated a new photographic feminist agenda for the 21st century." Her use of the square format and heavy texture work to create a painterly aesthetic is redefining the boundaries of photography. With these tools at hand, she creates new worlds through her images.

Self portraiture for her is not autobiographical in nature. Instead, she attempts to place herself within worlds she wishes we could live in, where secrets float out in the open, where the impossible becomes possible. Brooke's photography questions the definition of what it means to be alive.












__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Alt  27.03.2011, 22:39   # 120
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
1986774294_ND_042.jpg   552135643_ND_027.jpg   187549658_ND_107.jpg   202186980_ND_008.jpg   328053279_ND_006.jpg  

Klaus Kampert

Düsseldorf, Germany

Zitat:
Klaus Kampert, Jahrgang 1953, lebt und arbeitet als freischaffender Foto-Designer in Düsseldorf. Unter dem Eindruck der amerikanischen " Straight Photography" von Weston, Adams und Strand beginnt er während seines Philosophiestudiums ernsthaft zu fotografieren. Als Fotograf ist er Autodidakt. Nachdem er bei mehreren bekannten Mode- und Werbefotografen assistiert hat, macht er sich 1981 in Düsseldorf selbständig. Sein Interesse gilt der People-Fotografie mit den Arbeitsschwerpunkten Beauty, Akt, Portrait und Tanz. Er arbeitet für führende Werbeagenturen und Unternehmen, widmet sich aber auch in großem Maße freier und kultureller Themen. Viele seiner Bilder, besonders Akte und Tanzmotive sind international veröffentlicht und bei Sammlern sehr gefragt.









__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Alt  28.02.2011, 21:41   # 119
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Szumowska

Bild - anklicken und vergrößern
8eda04a08a8623fab780cafcda746acb.jpg   344a090095413983bf842c3fd0a5b46d.jpg   b6b3264667ffaf46f0fb489abb8e1123.jpg   de55ed4b726152006d84da762d60b1b6.jpg   f2d438a039a34cac02f23b40bcbdc35f.jpg  

Szumowska

Eve Adrienne - Korsze/Olsztyn, Poland

Man beachte die Dame ist grad´ mal 20 Jahre alt - und arbeitet wohl nur analog.










__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Alt  23.01.2011, 14:09   # 118
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Dmitry Chapala

Bild - anklicken und vergrößern
3104691_large.jpg   2921183_large.jpg   2934056_large.jpg   3106769_large.jpg   3476611_large.jpg  

Dmitry Chapala

Russian Federation






__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran

Antwort erstellen         
Alt  20.12.2010, 22:38   # 117
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
TimHaylock-laura_7412-403-533.jpg   TimHaylock-lottie_0842-279-533.jpg   TimHaylock-katie_7153-887-533.jpg   TimHaylock-emma_6509-194-800.jpg   OadD0QQlolsp3q27fjLcVJuio1_1280.jpg  

Tim Haylock

London, UK

Nicht außergewöhnlich - aber irgendwie doch ganz nett anzuschauen.










__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Alt  21.11.2010, 22:10   # 116
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
Clara und Rosa.jpg   Darwin and Freud as the greatest disappointment.jpg   Freud ist gestorben.jpg   My pushkin.jpg   Wall.jpg  

Max Sauco

Irkutsk, Russian Federation

Zitat:
- The last question. Max Sauco – who is he? Can you describe yourself?
- It is beyond my strength to describe myself.

- Then I will have a try. Max Sauco is an artist who succeeds in dissecting the inner world, ideas and subconscious of a human of today through stripping and taking out from a human’s viscera the most genuine things. Things hiding behind the social masks of statuses and behind biological covers but remain unaltered for millions of years – feelings, emotions, the ego. A lot of people spend their lives remaining unknown even to their closest human beings. Probably this is due to the fear to be disapproved and to remain misunderstood. It is much easier to get dressed in a carnival costume and to put on a mask in order to blend into the pageant and to dance to the music. Max Sauco is a kind of costume designer who redresses people and takes off the carnival masks so as to demonstrate: what they try to cover up is in fact absolutely imperishable, beautiful, genuine and actually unique. That said, artist Sauco himself lives in a quiet observer’s costume and takes off his mask only at his desk. Probably this is the real value? In a closed vessel with a boiling liquid inside temperature is higher and boiling is more intense but should you open it the liquid will get spilled. Now, is there anything you disagree with?
- Cool! Absolutely agree. It is about me.
Clara und Rosa



Freud ist gestorben



My Pushkin



Darwin and Freud as the greatest disappointment



Wall

__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Alt  14.10.2010, 22:13   # 115
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
christa-meola-boudoir-fashion-photography-0006.jpg   christa-meola-boudoir-photography-workshop-9907.jpg   christa-meola-nude-photography-workshops-0001.jpg   christa-meola-nude-photography-workshops-0002.jpg   christa-meola-photography-boudoir-workshops-000.jpg  

Christa Meola

Pacific Palisades, CA, USA










__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Alt  18.09.2010, 23:56   # 114
phaidros
Don Pesto
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.273


phaidros ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
490e1d341088a558e80308a4151e59f3_full.jpg   AMANDA AND THE CITY LIGHTS.jpg   BELEN'S PROFILE IN BLUE LIGHT.jpg   productimage-picture-anya-on-a-glass-table-in-moscow-179_jpg_800x800_q85.jpg   productimage-picture-eva-on-a-persian-rug-445_jpg_800x800_q85.jpg  

Guido Argentini

Los Angeles, USA


GUIDO ARGENTINI was born in Florence, Italy.

He studied Medicine for three years at the university of Florence. At 23 he decided to turn his passion for photography into a profession and started to shoot fashion and beauty.

Since 1990 he lives in the USA, in Los Angeles . His work has been published by some of the leading magazines in the world such as "MarieClaire", "Men's Health","Playboy","Vogue","Max", "Maxim" and many others.

In 2003, Guido Argentini's first book, SILVEREYE, presented an exquisite series of studio and landscape nudes. That work was a reflection of the artist's great personal passion for sculpture and dance.

In his second book, PRIVATE ROOMS, 2005, Guido Argentini offers an entirely different type of personal journey, one where eroticism and beauty are clearly inseparable. Within these pages, we are invited to take a glimpse into a unique "feminine universe".
This second book is the result of ten years of photographs, all taken in the intimacy of closed rooms, ancient villas, modern apartments, many hotels, from the most elegant five-star locations enriched with luxurious velvets and four-posted beds to the most squalid insignificant hourly-rate motels furnished with cheap plastic chairs and worn-out wallpaper. A universe where all these rooms become the theaters of the artist's self-directed voyeuristic fantasies.

Is latest book, "REFLECTIONS" was published in 2007, a vast collection of photographs of women looking at themselves in mirrors: a sort of unconscious research about the woman who studies herself, falls in love, and gets lost in her own image.











__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         



# Lexi Forum Hamburg #



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:46 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 1997-2017 LUSTHAUS Stiftung Hurentest, S.A.
Quantum Plaza, 2nd Floor, 52 East Street, Marbella
Panama 4 PA, Republic of Panama

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)

 

 

 

Backup-Server 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10