HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Hamburg > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Hamburg
  Login / Anmeldung  




^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^

LH Erotikforum
^ B10 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  04.10.2004, 12:03   # 1
magic69
 
Mitglied seit 4. June 2003

Beiträge: 63


magic69 ist offline
Arrow Atmos-Saunaclub (Harburg) - SAMMELTHREAD

Bild - anklicken und vergrößern
screenshot.gif   Foto_2.jpg   Foto_3.jpg   Foto_4.jpg   Foto_5.jpg  

Moin Jungs,

hat jemand schon Erfahrungen sammeln können?

http://atmos-saunaclub.de/

Würde mich sehr freuen, vielen Dank



Zitat:
Tel.: 040-3038650
Grossmoorring 1, 21079 Hamburg-Harburg

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  16.10.2012, 18:08   # 31
Perrinski
Club-Besucher
 
Benutzerbild von Perrinski
 
Mitglied seit 23. April 2012

Beiträge: 86


Perrinski ist offline
Thumbs up Atmos: Gina

Zitat:
Zitat von Maurizio
(...) fiel meine erste Wahl auf eine blondierte Schrippe rumänischer Herkunft. Schöne, natürliche B+ Titten , halbfest, mittelgroße Warzen und Nippel an einer Normalfigur mit strammen Beinen und rundem Hintern, zogen mich magisch in ihre Nähe. Als ich dann noch bemerkte das ihr ganzes Wesen recht freundlich erschien, genügte ein Lächeln um Sie an meine Seite zu locken. Gina nennt sich die Holde und wir wurden uns schnell einig. Die Verständigung klappte am Besten in einfachem Englisch. (...) Im Zimmer entwickelte sich ein schönes Liebesspiel zum beiderseitigen Vergnügen. 69-FO war unschlagbar gut. Sie blies genau mit dem richtigen Druck, streichelte auch die Eierchen dabei und ich ließ ihre langen Lippen an meinem Gaumen kitzeln.
Diesen Teil des Berichtes kann ich voll und ganz bestätigen! Die Gina ist wahrlich eine äußerst angenehme und unaufdringliche Person. Bisher ist mir noch nie aufgefallen, dass sie auf einen Gast zugegangen ist. Die Kleine hat den Dreh echt raus und etliche der anderen Damen im Atmos könnten sich da ruhig mal etwas abgucken (machen die aber nicht, sondern ätzen lieber rum!) Habe sie selbst schon zwei Mal genossen und war mit ihrem Service sehr zufrieden. FmA bietet sie auch an. Schade nur, dass sie keine ZK anbietet. Aber ich arbeitete dran... Insgesamt kann man Gina aber als "Geheimtipp" anpreisen!

Da Gina in aller Regel bereits um 13:00 Uhr anfängt, empfliehlt es sich, sie frühzeitig zu buchen, denn die ist soooo gut im Geschäft, dass sie eigentlichen den ganzen Tag über zu tun hat...

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.10.2012, 21:02   # 30
Maurizio
 
Mitglied seit 17. December 2010

Beiträge: 56


Maurizio ist offline
Talking Oktobersonnen

Athmos,
an einem schönen Nachmittag im Oktober.

Der Empfang war leider etwas Einsilbig, es wurde nichteinmal gefragt ob ich schonmal da war.
Einmal war das ja schon der Fall, wenn auch lange her und so fand ich mich halbwegs zurecht.

Die Duschen hinter der Umkleide sind immernoch getrennt für Warmduscher und Fitnessfreunde, wobei die Temparatur von rechts nach links zunehmend ist.

Ich sondiere also erstmal die Lage, sauniere ein wenig, und schwimme eine Runde.
Nebenher ist es mir ein Spaß die AUFDRINGLICHEN hamburger Brote erstmal zum Nachbacken zu schicken.

Ein Stück Rührkuchen und frischer Cafe geben mir die Kraft für weiteren Spaß.

Nachdem ich von den ca. 20 ohrigen Schlitzen alle gesehen, fiel meine erste Wahl auf eine blondierte Schrippe rumänischer Herkunft.
Schöne, natürliche B+ Titten , halbfest, mittelgroße Warzen und Nippel an einer Normalfigur mit strammen Beinen und rundem Hintern, zogen mich magisch in ihre Nähe. Als ich dann noch bemerkte das ihr ganzes Wesen recht freundlich erschien, genügte ein Lächeln um Sie an meine Seite zu locken.
Gina nennt sich die Holde und wir wurden uns schnell einig. Die Verständigung klappte am Besten in einfachem Englisch.

Im Zimmer entwickelte sich ein schönes Liebesspiel zum beiderseitigen Vergnügen. 69-FO war unschlagbar gut. Sie blies genau mit dem richtigen Druck, streichelte auch die Eierchen dabei und ich ließ ihre langen Lippen an meinem Gaumen kitzeln. Als wir Beide schon recht heiß wurden ließ ich Sie aufsatteln. Jetzt rieb sie sich aber derart heftig an mir, dass ich befürchtete das Zepter könne brechen und außerdem verursachte ihr Schambein mir heftige Schmerzen, obwohl wir beide an der Stelle ausreichend gepolstert sind.
Schnell rollte ich sie herum und Missionierte kräftig und ausdauernd. Bis da kam, was kommen mußte. Bei dem Anblick und der prima Mitarbeit ihres engen Grotteneingangs ein wahres Vergnügen. Auch wurde ich nicht gleich runtergeschubst, sodaß ich bis zur beginnenden Erschlaffung nachlaufen konnte. Etwas Kuscheln und AST waren auch noch drin , die Stunde wurde rund und Tip selbstverständlich.
Später im „Wohnzimmer“ sah ich Sie lachen und tanzen, was Sie wieder sehr positiv von den drögen hamburger Broten abhob.

Alsdann genoß ich das durchschnittliche Mittagessen.

Nach einiger Zeit der Ruhe ging ich wieder auf Pirsch und stieß auf der Treppe mit einem sonnigen Wirbelwind zusammen.
Schnell stellte sich heraus das Sie auch noch Sunny genannt wird und so wirbelten wir gemeinsam in eines der Zimmer. Als Deutsch-Afrikanerin sieht sie doch eher Europäisch aus – verdammt gut finde ich. Verständigung in bestem Deutsch. Sie hat einen Modellkörper (aber nur ca. 165 hoch) von oben bis unten und ein spitzbübisches Gesicht. Ihre ZK haben mich wirklich begeistert , ich konnte garnicht genug davon bekommen.

Die Nummmer wurde hart aber herzlich. Ihr Zahneinsatz in 69 war wirklich an der Schmerzgrenze und abschlußorientiert. Bei der 2. Nummer bin ich da wenig gefährdet und außerdem lenkte ich mich mit harter Arbeit am Clit ab. Auch bei ihr war die anschließende Reiterei zu hart und wir fanden keinen Einklang.
Bei dieser Rückansicht war dann Doggy ein Muß für mich und bei diesen Proportionen und dem supersüßen Knackarsch ließ sich ein lautstarker Abgang nicht lange vermeiden.
Danach stand sie schnell neben dem Bett, machte etwas Gymnastic und machte deutlich das die „Stunde“ vorbei ist.
Schade , mir war noch nach kuscheln und ein paar Küssen zumute doch sie wollte nicht zurück auf die Pritsche. Ich hingegen war noch ein wenig wackelig.
Das nahm dieser doch recht befriedigenden Nummer ein wenig die Krone, zumal erst 50 Minuten vergangen waren seit meiner Werbung. Tip gab es da natürlich keinen.

Für mich wurde es Zeit den Abgang zu machen. Die Verabschiedung am Tresen war dann viel freundlicher als der Empfang, das Personal hatte gewechselt.
__________________
Eine Villa brauch ich nicht, nur ein nettes Mädchen. (Muß nicht immer Dieselbe sein)
Antwort erstellen         
Alt  25.08.2012, 09:30   # 29
Perrinski
Club-Besucher
 
Benutzerbild von Perrinski
 
Mitglied seit 23. April 2012

Beiträge: 86


Perrinski ist offline
Mal wieder im Atmos

Am Freitag Nachmittag war ich dann mal wieder im Atmos.

Es wird noch immer im Wintergarten rumgewerkelt. Scheinbar soll die Bar (mit Küche) vom Kellergeschoss in den Wintergarten verlegt werden. Die Zimmer in der ersten Etage sind inzwischen vollständig renoviert und dem Standard der zweiten Etage angepasst. Was ich so gesehen habe gefällt mir ausgesprochen gut.

Was mir indes nicht gut gefallen hat, war das Angebot bzw. die Auswahl der anwesenden Damen. Da waren auch nur so 10 bis 12 da und so ein richtiges Highlight war leider auch nicht dabei. Bei den Mädels geht m. E. im Atmos bergab. Von meinen Favoritinnen war nicht eine da!

Nach ein paar Saunagängen ist mir dann immerhin eine kleine Polin oder Rumänin Namens Nicky optisch positiv aufgefallen. Blond, ca. 1,60 m, superschlank mit kleinen Brüsten und hübschen Gesicht. Aber leider mal wieder kein Piep Deutsch und Englisch konnte man auch vergessen!

Aber ich war nunmal etwas juckig und habe sie erstmal in den Pool geschleppt. War auch ganz nett. Küssen und Fingern war kein Problem. Aber öffentlich Blasen wollte sie nicht. Also ab ins Zimmer. Da hat sie dann nach einigem hin und her FN geboten. Mit so viel Handeinsatz, dass mir das bald zu doof wurde und ich einfach ihre Hände festgehalten habe. Sie hat aber immer wieder versucht, ihre Hände zum Einsatz zubringen. Zudem hatte sie arge Panik, dass ich ihr in den Mund spritze. Irgendwann hatte sie dann wieder ihre Hand an meinem Schwengel und rieb ordentlich dran rum. Also jetzt nicht unangenehm sondern recht gefühlvoll. Ich hab´s dann aufgegeben und sie machen lassen. Scheinbar war ihr bei ihrer Aktion nicht so ganz bewusst, dass ihr Gesicht nur so 20-30 cm von meiner Schwanzspitze entfernt war... Bewusst war mir aber, dass mein Beutel prall gefüllt war... Und nach ein paar Minuten hat sie sich dann quasi selbst die ganze Ladung ins Gesicht geballert. Die Haare haben auch was abgekriegt. Das war ´ne echte "Überraschung" und auch sehr viel. Tja, das kommt davon... Die kleine war ganz schön angefressen! Aber Strafe muss sein. Habe ihr dann die 80,00 € in die Hand gedrückt und bin erstmal duschen gegangen. Sie wohl auch...

Insgesamt war ich mit der Nummer aber recht zufrieden. Der Wiederholungsfaktor ist aber doch eher gering, weil sie eigentlich nicht so mein Typ war. Aber wenn beim nächsten Mal wieder keine gescheiten Mädels da sind...


@ lusthansa69

Mercedes ist übrigens wieder im Atmos!
Antwort erstellen         
Alt  20.07.2012, 00:51   # 28
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.202


lusthansa69 ist offline
@Perrinski: Respekt - dass nenn ich mal 1a-Service! Danke!! Ja das ist Püppi (alias Pia im Hawaii)
__________________
Gutschein: Am liebsten für Living Room, Acapulco, GoldenTime (Brüggen), Villa Vertigo, PHG, Magnum, PiPa, First, Yin Yang, Finca, Sharks, ColA, Hawaii, Mystic u.v.a.m.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  19.07.2012, 16:09   # 27
Perrinski
Club-Besucher
 
Benutzerbild von Perrinski
 
Mitglied seit 23. April 2012

Beiträge: 86


Perrinski ist offline
Püppi ?

Bild - anklicken und vergrößern
püppi.jpg  
@ lusthansa

Ist das "deine" Püppi ?

Wenn ja, dann solltest du mal einen Abstecher in den neuen FKK Club Harmony machen. Denn dort soll sie derzeit tätig sein, da sie offenbar im Atmos rausgeflogen ist.
Antwort erstellen         
Alt  26.06.2012, 19:00   # 26
Perrinski
Club-Besucher
 
Benutzerbild von Perrinski
 
Mitglied seit 23. April 2012

Beiträge: 86


Perrinski ist offline
Zitat:
Zitat von lusthansa69
Mercedes (schlanke dunkelhaarige Deutsche mit Pagenschnitt und dunklem Taint) ist jetzt im GoldenTime
Und mit Sicherheit keine Deutsche... Aber das sie nun weg ist, ist natürlich nicht so schön...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.06.2012, 20:08   # 25
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.202


lusthansa69 ist offline
Mercedes (schlanke dunkelhaarige Deutsche mit Pagenschnitt und dunklem Taint) ist jetzt im GoldenTime
__________________
Gutschein: Am liebsten für Living Room, Acapulco, GoldenTime (Brüggen), Villa Vertigo, PHG, Magnum, PiPa, First, Yin Yang, Finca, Sharks, ColA, Hawaii, Mystic u.v.a.m.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.06.2012, 21:33   # 24
Schnüffelfreund
Genießer
 
Benutzerbild von Schnüffelfreund
 
Mitglied seit 27. August 2010

Beiträge: 192


Schnüffelfreund ist offline
Prüfanruf im Atmos

Bevor ich einen Club das erste Mal besuche, checke ich die Lage meistens vorher am Telefon ab. Oft hat man da die Empfangs- / Tresendame an der Strippe. Natürlich stelle ich Fragen zum Club, dem Service der Damen und den Preisen, aber was mir viel wichtiger ist: Wie verhält sich dabei mein Gesprächspartner? Fühle ich mich ernst genommen, geht man auf mich ein oder ist er / sie unfreundlich und lustlos?
Wenn ich mich dann entscheide, einen Club zu besuchen, bestätigt sich dieser Eindruck vom Telefon dann meistens auch. Mein Gefühl trügt mich da selten.

Auf diese Weise wollte ich mir nun mal einen Eindruck vom Atmos verschaffen und rief dort also an. Auf eine typisch kühle, hanseatische Art meldete sich eine Dame am anderen Ende der Leitung. Nach der Begrüßung stellte ich meine Fragen:

Ich: „Was kostet der Service der Damen?“
Sie: „Standardservice 50,- EUR.“
Ich: „Was heißt Standartservice?“
Sie: „Französisch und Geschlechtsverkehr.“
Ich: „Was heißt französisch, mit oder ohne Kondom?“
Sie: „Französisch Natur kostet extra.“
Ich: „Bieten die Damen auch Zungenküsse an?“
Sie: „Kann ich Dir nicht sagen, komm einfach vorbei.“
Ich: „Ich möchte das aber gerne vorher wissen.“
Sie: „Ich kann Dir das nicht sagen, musst Du mit den Damen absprechen.“
Ich: „Gibt es denn im Atmos Damen, die Zungenküsse anbieten?“
Sie: „Kann ich Dir nicht sagen, bla, bla, bla...!“ (sinngemäß: hör auf, mich zu nerven)

Einfach nur grauenhaft, ich hatte gar keine Lust, weitere Fragen zu stellen und habe das Gespräch dann beendet.

Passend dazu lusthansa69:
Zitat:
Ja, die Hamburger sind schon leidgeplagt – und merken es nicht mal. Wenn man mit Kollegen ins Gespräch kommt, wird einem die hohe Serviceorientierung und das tolle Preis-/ Leistungsverhältnis vorgeschwärmt - garniert mit übelsten Geschichten aus sonstigen Läden – vielleicht sollten auch die Küstenbewohner mal Scouts an den Rhein oder Main schicken und die frohe Kunde zu Hause verbreiten. Das Atmos ist ein schöner Club mit schönen Frauen – leider hat dort der hessische Clubstandart sich nicht wirklich etablieren können – was ich persönlich nervig finde, wenn man erst alles im Detail absprechen muss (oder erst im Zimmer sich offenbart) .
Und:
Zitat:
Mir kommt es eh so vor, als würden die Mädels den Club mehr als Dach-über-Kopf ansehen und ansonsten so weiter arbeiten wie im Laufhaus/ Wohnung etc. - von einem Clubflair wie in NRW ist man in Hamburg so weit entfernt wie München von der Waterkant!
Ich habe schon was gemerkt, aber auch nur, weil ich in 2011 den Sprung in die Clubs nach Niedersachsen gewagt habe. Ich konnte es anfangs gar nicht fassen, musste mir die Augen wischen, was da möglich ist. Schon dort ist das Personal wesentlich kundenfreundlicher und in NRW wird das sicher noch besser sein.
Ich habe z.B. auch das Golden Time in Brüggen mal angerufen. Eine sehr zuvorkommende Dame hat alle meine Fragen beantwortet, ohne dass ich ihr auch nur irgend etwas aus der Nase ziehen musste.

Leute, klingelt mal die Clubs im südwestlichen Niedersachsen und NRW durch, dann werdet ihr den Unterschied hoffentlich merken.

Antwort erstellen         
Alt  05.05.2012, 20:39   # 23
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.202


lusthansa69 ist offline
Puhh auf dem Foto nicht wirklich gut zu erkennen, aber ich denke das wird sie schon sein... natürlich ist Miss-Fischköpfe-küssen-nicht-Pia/Püppi eine Zicke..und damit eigentlich nicht mein (...) Spezialgebiet. Aber irgendwie haben wir uns aneinander gewöhnt - oder so. (und blasen kann sie saugut...)

Ach Pia: http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=143504

Mir kommt es eh so vor, als würden die Mädels den Club mehr als Dach-über-Kopf ansehen und ansonsten so weiter arbeiten wie im Laufhaus/ Wohnung etc. - von einem Clubflair wie in NRW ist man in Hamburg so weit entfernt wie München von der Waterkant!

Mr. lu der mal wieder ne Dienstreise nach HH braucht...ein Suchauftrag steht im Raume...
__________________
Gutschein: Am liebsten für Living Room, Acapulco, GoldenTime (Brüggen), Villa Vertigo, PHG, Magnum, PiPa, First, Yin Yang, Finca, Sharks, ColA, Hawaii, Mystic u.v.a.m.

Antwort erstellen         
Alt  27.04.2012, 17:01   # 22
Perrinski
Club-Besucher
 
Benutzerbild von Perrinski
 
Mitglied seit 23. April 2012

Beiträge: 86


Perrinski ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
püppi.JPG  
Zu deinem Erfahrungsberichten bzgl. "Püppi", erlaube ich mir dann doch eine Anmerkung, sofern des sich bei deiner "Püppi" um die rechte Dame des Fotos handelt:
Diese "Püppi" habe ich ebenfalls als sie ganz neu im Atmos anfing gebucht und war mit ihrem Service recht zufrieden. Sie hatte keine Probleme mit einem gemeinsamen Poolbesuch und auch ZK war völlig selbstverständlich.

Dies hat sich zwischenzeitlich arg gewandelt. ZK gibt´s nicht mehr. Ihre Begründung. Festhalten jetzt kommt der Knaller... --> Sie muss sich ja dann neu schminken (als ob sie das nicht müsste, wenn man ihr den vollgesabberten Schwengel ein paar Mal durch Gesicht gezogen hat). Und in den Pool will sie mittlerweile auch nur noch mit Widerwillen (Chlorallergie!). Mittlerweile hat sie sich dann auch noch ein paar typische "Szenetattoos" zugelegt. Sehr schade, denn das war anfangs schon eine Süße!

Insgesamt scheint das Atmos aber leider so eine Art Epizentrum für Chlorallergikerinnen zu sein!

Und FKK-Club trifft eigentlich auch kaum noch zu, da die Damen überwiegend mehr oder weniger bekleidet sind. Dies führte wiederum zum Eingreifen der Geschäftsleitung, sodass nun zumindest an einem Tag in der Woche (ich meine, es ist der Donnerstag) FKK für die Damen Pflicht ist.
Antwort erstellen         
Alt  25.04.2012, 23:05   # 21
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.202


lusthansa69 ist offline
Finde ich super dass Du Ibanez Gibson zustimmst!

Warum sind dann eigentlich nur 2 Mädelsberichte seit Mitte 2010 da? (und dass die ausgerechnet von mir aus paar hundert Kilometer Entfernung kommen...naja). Geht natürlich auch an alle anderen Besucher....
__________________
Gutschein: Am liebsten für Living Room, Acapulco, GoldenTime (Brüggen), Villa Vertigo, PHG, Magnum, PiPa, First, Yin Yang, Finca, Sharks, ColA, Hawaii, Mystic u.v.a.m.
Antwort erstellen         
Alt  23.04.2012, 15:15   # 20
Perrinski
Club-Besucher
 
Benutzerbild von Perrinski
 
Mitglied seit 23. April 2012

Beiträge: 86


Perrinski ist offline
Ich kenne das Atmos ebenfalls seit Jahren und kann dem Bericht von Ibanez Gibson nur zustimmen. Besonders gut gefällt mir, neben den Damen natürlich, der generelle Anspruch des Clubs. Dort wird wirklich versucht, von dem sogenannten "Schmuddelimage", welches derartigen Clubs gelegentlich anhaftet, wegzukommen. Man ist sehr auf Seriosität bedacht. Abzocke wird bestriebsseitig nicht zugelassen, sofern der Betriebsleitung derartiges bekannt wird. Mit dem Atmos kann es nur bergauf gehen...

Allerdings sollten die Betreiber bei den dort tätigen Damen etwas mehr auf deren Optik achten. Das hat in den letzten Jahren wirklich nachgelassen.
Antwort erstellen         
Alt  11.02.2012, 09:40   # 19
Ibanez Gibson
 
Benutzerbild von Ibanez Gibson
 
Mitglied seit 8. February 2012

Beiträge: 1


Ibanez Gibson ist offline
Sauna Club Atmos

Der Laden:
Das Atmos kenne ich bereits seit vielen Jahren und verkehre da doch recht regelmäßig. Im Großen und Ganzen ist der Laden gut. Groß und weitläufig. Es sind 4 Pools vorhanden. Zwei Innen (einer kalt (gewollt), einer warm). Im Außenbereich gibt es zwei weitere Pools (einer kalt, der andere ein warmer Whirlpool). Allerdings ist die Substanz des Betriebes alt - es war frühr mal ein Sportstudio. In den letzten beiden Jahren wurde von den Betreibern viel erneuert und umgebaut. Ist in weiten Teilen auch sehr gut gelungen. Allerdings ist das Atmos noch immer Dauerbaustelle und es ist sehr häufig was kaputt (Sauna kalt, Pool nicht beheizt, Heizungsausfall usw.). Aber die sind auf gutem Weg...

Ist halt manchmal extrem nervig, wenn da irgendwelche Handwerker durchschlunzen.

Die Homepage:
http://www.atmos-fkk.de/
Die Bilder der Homepage entsprechen der Realität. Allerdings sind die auf einigen Bildern gezeigten Damen dort schon lange nicht mehr tätig. Gleiches gilt übrigens auch für die Bilder auf anderen Kontaktportalen wie z.B. http://www.modelle-hamburg.com/suche/details.html?data[meta_id]=761&data[volltext]=atmos oder http://www.treffpunkte.de/hamburg/se...id_setcard=142

Das Personal
Das Personal ist überwiegend freundlich und zuvorkommend. Lediglich der Tresenbereich der Bar ist eine Problemzone! Da werkelt schon seit viel zu langer Zeit eine namens Jana. Sowas von lahmarschig und unfreundlich habe ich selten erlebt.

Die Mädels

Es wird im Zwei-Schicht-Betrieb gearbeitet. Ab 13:00 h sind ca. 15 Frauen anwesend. Gegen 17:00 h kommt dann die nächste Schicht (die erste Schicht bleibt aber da!) sodass dann in aller Regel auch 30 bis 35 Frauen anwesend sind (manchamal auch deutlich mehr - selten weniger). Da sollte dann eigentlich auch für jeden etwas Passendes dabei sein. Die Mädels sind zumindest nach meiner Wahrnehmung übersurchschnittlich gutaussehend und überwiegend Deutsche, in den letzten Jahren dann auch verstärkt Osteuropäerinnen. Farbige sind eher selten anzutreffen. Asiatinnen habe ich da noch nie gesehen.

Der Service der Mädels / Preise:
Der Grundpreis des Hauses beträgt für eine halbe Stunde 50,00 €. Dafür gibts Verkehr und Französich mit Gummi.

Wenn man weitere Dienste in Anspruch nehmen möchte, dann kommen für französchisch natur 20,00 € hinzu. Für Anspritzen oder franz. total 30,00 €. Anal gibts für 50,00 € (aber das machen dort, soweit ich weiß nur ganz wenige Damen). Alles was sonst noch so an Spielereien denkbar ist sollte dann individuell erfragt werden, dürfte preislich aber kaum über 50,00 € hinausgehen.

Im Atmos ist es übrigens üblich, dass erst nach Leistungserbringung gezahlt wird!

Bemerkenswert:

Der Eintritt zum Atmos kostet zur Zeit 60,00 €. Darin inklusive sind alle nicht alkoholischen Getränke sowie Speisen, Handtücher, Bademäntel, Latschen.

Am Eingang erhält man einen Schrankschlüssel. Auf diesen sollte man sehr gut aufpassen, denn bei Verlust muss man 50,00 € bezahlen! Das Gute daran ist, dass man die 50,00 € wieder bekommt, wenn sich der Schlüssel wieder anfindet. Ist mir auch schon einmal passiert und ich war baff erstaunt, dass ich mein Geld wiederbekommen habe. Rechnet man in solchen Läden nicht wirklich mit.

Und noch etwas ist wichtig: Wenn ein Mädel nach Leistungserbringung mehr Geld fordert als üblich - nicht zahlen! Die drohen dann zwar damit, dass sie das dem Personal melden, aber das geht nacht hinten los. Von mir wollte eine mal tatsächlich 150,00 € für franz. natur! Ich habe ihr aber nur siebzig gegeben und mich beim Personal beschwert. Da habe ich dann, zu meiner großen Verwunderung tatsächlich mein Geld wiederbekommen. Komplett!
Antwort erstellen         
Alt  02.10.2011, 13:54   # 18
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.202


lusthansa69 ist offline
Zielfandung erfolgreich!

Nachdem die Mission P.I.A. vor drei Monaten eigentlich als erfüllt betrachtet werden konnte, kamen im Nachgang beim Abschluss der Akte P.I.A. doch einige Fragen auf, die einer Abklärung bedürfen.... wer war diese Rostockerin, so auch einige Fragen aus der Gemeinde, welche mir über gn (Geheimnachricht) zugetragen wurden

Aufgrund der herausragenden Erfahrungen im Ausseneinsatz wurden wiederum die Agenten Lu und little Lu als Zielfahnder des LKA (Lusthaus Kameraden im Ausseneinsatz) auserwählt. Für Informationsbeschaffung bekamen wir Unterstützung von Special-Agent „S“ aus „B.“.

Über die räumlichen Besonderheiten des Einsatzortes hatte ich seinerzeit schon entsprechend berichtet – wie gehabt ein Agentensanatorium erster Güte (Saunen etc.), Nachmittag gab`s Häppchen und Kuchen, Abends „irgendein“ Fleisch in Soße, naja – das geht besser....

Zu Beginn ging ich also durch die diversen Katakomben um die letzte (helle) Kammer zu durchschreiten, als mir eine der hanseatischen Agentinnen in den Rücken rief: „Pia ist nicht da!“ Mist – Enttarnt! Ich drehte mich um – Sally... die seinerzeit „uns“ mit Pia besuchte. Wir smaltalkten etwas und ich bekam Informationen, die zwar meinen konkreten Auftrag nicht lösten, aber ggf. in Bälde den einen oder anderen Fkn „erlösen“ könnten.

Also ging ich wieder zurück in Richtung Kombüse, wo ich von einer weiteren, mir offensichtlich wohlgesonnenen Agentin begrüsst wurde: Mandy erinnerte sich auch an mich und ich an sie. Wie auch damals als sie mir mit den entscheidenden Informationen weiterhelfen konnte und nur Dank Ihrer Hilfe die Mission beendet werden konnte, zeigte sie sich abermals als Kennerin und konnte meine „Rostockerin“ zuordnen und die Informationen von „S“ bestätigen. Ob mir das wieder ein Zimmer wert ist; Mandy – nett, attraktiv, argumentativ hervorragend veranlagt und einen Service den man auch ausserhalb der Clubservicewüste HH als guten Clubstandart bezeichnen würde – keine Frage! Zuerst wurde ich aber noch von ihr und einer Kollegin gefüttert und es wurde zusammen gegessen, danach verabschiedeten wir uns noch kurz auf Zigarette und frischmachen. Da ich zuerst zurückkam und an der Bar verweilte, wurde ich auch gleich von einigen auf Club-hanseatisch begrüßt: „Wollen wir was schönes machen – (Schatzi)?“ So schnell sie kamen verschwanden sie auch, als ich meine Buchungsunwilligkeit zu erkennen gab.. So fängt man wohl , aber keine Profis...

Mit Mandy gings dann in eines der Gemächer und dort wiederholten wir in etwa das hervorragende Programm des letzten Besuches – Never change a winning Team!

Kaum wieder unten angekommen erblickte mich „die Rostockerin“ und erinnerte sich auch an mich. Wir unterhielten uns einige Zeit doch die kommende Zimmerbuchungsanfrage musste ich aufgrund meines gerade eben vollendeten Zimmergangs auf „sicher“ später verschieben. Die – sehr hübsche – Cecilia zeigte sich dabei als sehr nette und angenehme Gesprächspartnerin was meine Bereitschaft auf ein intensives Kreuzverhör besiegelte...

Als die Zeit gekommen war, ging es also mit Cecilia auf die gute Stube. Auch wenn nicht meinem persönlichen Beuteschema entsprechend - wohl das was man allgemein unter einem „Optikschuss“ verstehen würde...

Auf dem Zimmer wurde erstmal lustig, da wir – die Wände gehen nicht bis ganz hoch – aus dem Verhörraum daneben AZF pur erhören durften – Zwei Mädels sehr um die Sorge des Gastes bemüht „So Schatzi leg Dich mal hin, dann machen wir es ganz schön für Dich...“ - naja eigentlich auch nicht lustig, denn in GUTEN Clubs, wären solche Damen nicht lange geduldet...

So erfragte ich erstmal die „no-Go`s “ um keinen Fauxpas im kommenden Kreuzverhör zu begehen : ZK war ihre Antwort – nun ja, hatte ich im Norden auch nicht wirklich erwartet... Wenns das war – alles bestens; war es aber leider nicht. Mit zarten Berührungen ging es los, doch als ich mich um ihren Schatz etwas intensiver kümmern wurde: Kein französisch bei ihr (fingern auch nicht – drumrum schon..ach neee), auch der Rest sehr kontaktdistanziert. FO eh nicht... Das frz. wäre sonst nicht schlecht gewesen auch GV soweit o.k. - beides aber nicht viel mehr als Durchschnitt... nun ja.. Danach noch etwas PST und allgemein war eine grosse Scheu von allem Körperlichen zu spüren... in den Clubs südlich Hamburgs würde sie wohl keinen Fuß auf den Boden bekommen – ich denke ihr Schwerpunkt dürfte mehr im Escortbereich liegen – Vernissage und Smaltalk – nun ja auch dafür gibt es (wohl...) Bedarf... Nett, schön und sicher auch gebildet, dafür sicher sehr gute Wahl – für mich für einen Club zu wenig...

Zu späterer Stunde sollte noch ein drittes Verhör den Abend komplettieren; in Frage kamen dafür insbesondere zwei aus Sally`s Runde bzw. sie selbst, doch letztere war zur rechten Zeit beschäftigt und Ihre drei Ratschfreundinnen waren in dieser Stunde viel lieber mit sich selbst beschäftigt und wollten wohl nicht gestört werden (jede Rumänische Wagenburg ist dagegen leicht einnehmbar..). Erst in letzter Sekunde wollten mir zwei der Grazien „auf billig“ eine Dreierrunde verkaufen „nach dem Motto, wenn schon arbeiten, wie holen wir das meiste raus“., mag bei den Hamburgern funktionieren – aber nicht bei Erfahrenen aus den Südprovinzen...

So sparte ich mich und mir was auf – es gibt ja ganz andere Flecken auf der Landkarte...

Ja, die Hamburger sind schon leidgeplagt – und merken es nicht mal. Wenn man mit Kollegen ins Gespräch kommt, wird einem die hohe Serviceorientierung und das tolle Preis-/ Leistungsverhältnis vorgeschwärmt - garniert mit übelsten Geschichten aus sonstigen Läden – vielleicht sollten auch die Küstenbewohner mal Scouts an den Rhein oder Main schicken und die frohe Kunde zu Hause verbreiten. Das Atmos ist ein schöner Club mit schönen Frauen – leider hat dort der hessische Clubstandart sich nicht wirklich etablieren können – was ich persönlich nervig finde, wenn man erst alles im Detail absprechen muss (oder erst im Zimmer sich offenbart) . Aber mal schaun ob sich neben Mandy und Püppi (und sicher auch Sally) noch weitere Perlen finden....zum Beispiel eine kleine Halbspanieren, die lächelte immer nett – und war gut gebucht.. wurde von der Schatzi-Fraktion verächtlich als laufender Meter bezeichnet – na dann kann die ja fast nur gut sein...

Puuuh ein schwieriger Einsatz an einer harten Front – der nächste Auftrag sollte bitte wieder in sicherere Gebiete führen....

Agent Lu und little Lu, LKA
__________________
Gutschein: Am liebsten für Living Room, Acapulco, GoldenTime (Brüggen), Villa Vertigo, PHG, Magnum, PiPa, First, Yin Yang, Finca, Sharks, ColA, Hawaii, Mystic u.v.a.m.

Antwort erstellen         
Alt  14.07.2011, 22:38   # 17
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.202


lusthansa69 ist offline
Bin ich auch schon von einem Kollegen gefragt worden: nein, sieht anders aus..Leider kann ich da nicht wirklich helfen und ich ärgere mich endlos, dass ich nicht nach Namen, Adresse etc. gefragt hatte...
__________________
Gutschein: Am liebsten für Living Room, Acapulco, GoldenTime (Brüggen), Villa Vertigo, PHG, Magnum, PiPa, First, Yin Yang, Finca, Sharks, ColA, Hawaii, Mystic u.v.a.m.
Antwort erstellen         
Alt  14.07.2011, 22:30   # 16
peter4
 
Benutzerbild von peter4
 
Mitglied seit 28. October 2008

Beiträge: 1.368


peter4 ist offline
Question

Zitat:
dann noch mit einer wunderschönen und netten Rostockerin...nur für ein paar Tage im Club und dann wohl eher nicht mehr (will lieber wieder in Appartements arbeiten)
könnte es die hier sein?

http://www.rotlicht-mv.de/ID2970/Modelle/Lisa/

ist gerade nach ein paar Wochen Pause wieder aufgetaucht.
__________________
Hall Of Fame / Refererenzen
Antwort erstellen         
Alt  24.06.2011, 01:21   # 15
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.202


lusthansa69 ist offline
Saunaclub atmos - Hamburg/Harburg - Testberichte

atmos - Sauna- und Wellnessclub
Großmoorring 1
21079 Hamburg (Harburg)
Tel: (040)3038650

http://www.atmos-saunaclub.de/

Eintritt 60,00 Euro
ÖPNV mit S3 nach Harburg, dann Bus 349 (oder 20 Minuten zu Fuß)


Mission P.I.A. - erFÜLLT

Der Ursprung der Mission P.I.A. begann vor genau 2 Monaten im beschaulichen Hawaii zu Ingolstadt. Dort drangen 3 fremde Agentinnen aus der Freien und Hansestadt Hamburg in unsere oberbayerische Homebase ein (bzw. wir in 2 der Schönheiten, aber dies nur am Rande... 1 2 3). Eine davon musste ihre Ursprünge allerdings ausserhalb unserer Galaxie gehabt haben, so zauberhaft und voller Können war sie - sie, die Anführerin unter dem Codenamen P.I.A.

Was wir zum damaligen Zeitpunkt nicht wussten, war, das uns diese Person etwas injizieren würde, was zur Folge hatte, dass wir seit dem ständig irgendwie...

Es wurde also beschlossen mehr hinter dieses Geheimnis zu kommen und die FK nachtbar (nachfolgend Leader Alpha-Team) und das Team mit den Agenten Lu & little Lu (lusthansa69) wurden für diese Spezial-Mission ausgewählt.

Durch die spezielle Verhörtechnik AST (PST funktionierte damals nicht) bekamen wir die Information, dass sich die Zielperson in Hamburg (Camp A) aufhalten könnte. Pläne wurden geschmiedet und schnell war klar, dass Team alpha als Missioncommander fungieren soll (jemand muss ja auch "Zuhause" die Homebase decken), sowie via modernster Telekommunikationsmittel das Agententeam Lu führen wird. Das Team Lu hatte sich bereits in der Vergangenheit bei diversen Auswärtseinsätzen hervorgetan und war für den operativen Einsatz zum Aufspüren der Zielperson, sowie dem Austausch von Informationen, Dokumenten und weiterem zuständig.

Tage der Planung gingen vorüber, bis das Team Lu an einem sehr frühen Morgen das Standartflugequipment von Lusthanseaten bestieg und die Reise in den hohen Norden antrat. Dort angekommen, begaben sich die Agenten getarnt in hvv-Bussen zum Zielgebiet.

Der konkrete Einsatzort war leicht zu erreichen, doch zuerst musste man noch ein Holzpalisadenlabyrinth durchschreiten. Die erste Zugangshürde war noch leicht zu nehmen,doch die 2. Hürde war durch einen weiblichen Guard abgesichert. Doch wir waren vorbereitet, drei "kleine Blaue" und es ging durch das Drehkreuz (Baksis...funktioniert doch immer wieder...) Zur Aufrechterhaltung unserer Tarnung gaben wir uns als unkundige Fremdlinge aus, deswegen wurde uns gleich eine der hiesigen Damen als Scout zur Seite gestellt. Ein nettes Wesen aus dem Reiche jenseits der Oder; mit ihr ging es erstmal kreuz und quer durchs Camp. Hier die Orientierung zu behalten war nun wirklich nicht einfach. Offensichtlich lassen es sich die dort Tätigen sehr gut gehen; mehrere Saunen, Dampfbad und 3 Schwimmbecken stehen zum Relaxen bereit. Es gibt auch ein Kino sowie einen kleinen Aussenbereich. An der Bar bekommt man die üblichen Getränke sowie untertags kleine Snacks am Buffet. Später wird gekocht und um 1500zulu gibt es Abendessen.

Aber die Zielperson war nicht zu erblicken, dafür an die 15 später noch mehr äusserst attraktive Kolleginnen, die man wohl zur Verwirrung meiner selbst engagiert hatte. Es waren nur wenig männliche Besucher da und offensichtlich hatte es sich schnell rumgesprochen, dass ich "Frischfleisch" war. Wurde ich doch von einen Maid gleich begrüßt mit “Ahh Du bist der Neue...”. Allenhalben alle sehr nett und durchaus für den einen oder anderen Plausch (und nicht nur diesen) zu haben... doch nein, ich wollte mich nicht ablenken lassen. Und so wartete ich, und schlich umher..und wartete. O.k. ich brauche Support... und erzählte wen ich suchen würde; doch keine konnte mir so richtig helfen; (Stamm)-Kolleginnen wurden befragt..und es stellte sich raus das die gesuchte offensichtlich trickreich mit einem weiteren Tarnnamen unterwegs war, denn die anwesende Pia – war sie nicht....die Zeit verrann...

Mandy (ca. 178 gross, KG38, C+, kürzere Haare), eine echte Hanseatin – ja, die wollte mir helfen. Die Info war aber so vertraulich, dass sie mir diese nur in einem separaten Zimmer geben konnte. Whow was für eine Frau, tolle Figur “mit was dran”, liebes Mädel und ein Hintern...der für die spezielle und individuelle Verwöhnung geschaffen war....Sehr gut! Im Anschluss noch ein netter Ratsch und sie vermutete aufgrund meiner Beschreibung, dass es sich wohl um Püppi handeln könnte – die aber grad nicht da. Cool, ein Schritt weiter, wenn auch nur ein kleiner. Diese Topinfo sollte mir 2 “Braune” wert sein.

Agenten müssen auch was und so ging es nach unten (Schweinesteak) und ich unterhielt mich noch mit der “echten” Pia und dann noch mit einer wunderschönen und netten Rostockerin...nur für ein paar Tage im Club und dann wohl eher nicht mehr (will lieber wieder in Appartements arbeiten). Gerade als die Buchung - ähh ich schweife ab – die investigative Untersuchung anstand; kam Mandy dazwischen mit der Meldung: Sie ist da, und sie ist es....Püppi alias P.I.A...und und und... Und wenige Augenblicke später stand da.....

Sie wollte sich noch schnell frischmachen, gefühlte Stunden später kam sie und angesichts meines sehr baldigen Aufbruchs um rechtzeitig zu den Lusthanseaten zu kommen...bugsierte ich sie sofort in Richtung Oberdeck. Dort Erleichterung, die Spannung wich..da lag sie irgendwie kühl, aber grinsend, spannend aber vertraut....ein Traum! Und das was sie macht, kann sie gut...sehrsehr gut....Im Anschuss des einen Austausches kam ein anderer...

Leider musste ich danach gleich mein Equipment packen und es ging heim – grinsend...glücklich...das der nakte P.I.A. ein Kapitel zugefügt werden konnte. Und es wird nicht das letzte sein....

Agent Lu und little Lu
Special Ops
__________________
Gutschein: Am liebsten für Living Room, Acapulco, GoldenTime (Brüggen), Villa Vertigo, PHG, Magnum, PiPa, First, Yin Yang, Finca, Sharks, ColA, Hawaii, Mystic u.v.a.m.

Antwort erstellen         
Alt  04.05.2010, 01:44   # 14
ElG
- - -
 
Mitglied seit 25. February 2005

Beiträge: 282


ElG ist offline
Vivian (Ghana)

Im Atmos fick ich nur Vivian, Ghana. Liegt an ihr, dass es mir dort ganz gut gefällt. Alles andere passt dann auch.

Das Geschisse mit den anderen Tussen ist mir zu blöd; die Frage nach "blasen ohne" wurde mir bei meinem ersten Besuch von den vornehmen Damen negativ beschieden. Dann eben nicht. Wäre ja noch schöner, wenn ich mir im FKK-Club einen mit Dienst nach Vorschrift blasen lassen müsste.

Nach dem Fick mit Vivian dann die hintergründige Zickenfrage "und, hast du endlich gefunden, was du suchst". Daher natürlich ewas ungünstig, darüber zu berichten, um hier nicht Zickenmobbing auszulösen.

Komme nicht allzu oft dorthin ins Atmos nach Hamburg Harburg, aber wenn, dann nur die schwarze Seele aus Ghana; fickt wie der Teufel, außerdem unterhaltsam und sehr nett. Man kann gut eine längere Zeit mit ihr verbringen, gibt auch eine schöne Massage, langweilig wirds mit ihr nicht. Sehr angenehme Frau. Vivian, mein perfektes girlfriend im Puff!
__________________
„Jaja, seufzte Freud, an den Klippen zum Weiblichen zerschellen selbst die Besten von uns!“
Antwort erstellen         
Alt  03.05.2010, 12:49   # 13
2mika60
 
Benutzerbild von 2mika60
 
Mitglied seit 17. January 2008

Beiträge: 242


2mika60 ist offline
Red face Atmos-Hamburg

Nach gut einem Jahr habe ich mal wieder das Atmos besucht.Zumal der Grund meiner bisherigen Abstinenz ins Babylon gewechselt war,wie ich bei meinem letzten Besuch in selbigen überrascht feststellte.Im Atmos angekommen wurde ich auch sofort von einer begrüßt welche mich noch von vorher kannte.Leider habe ich ihren Namen nicht mehr parat.Sie ist schwarzhaarig 34/36 Konf.
Rum/Bulg.Abstammung und spricht leidlich Deutsch.Auf Grund der alten Zeiten habe ich mich zu Ihr gesetzt und wir plauschten eine ganze Weile (War ein Fehler,denn ich hatte eigentlich eine andere im Visier).Nun ja ,gutmütig wie ich bin und der alten Zeiten wegen bin ich ihr dann aufs Zimmer gefolgt.Als es dann zur Sache gehen sollte kam ,bitte nicht an die Brust fassen ich bin so kitzlig,fingern sowie lecken war auch nicht gewünscht sowie die von mir erhofften ZK wurden ebenso nicht gewährt.Es blieb dann bei streicheln und blasen mit.Dies beherrschte sie allerdings recht ordentlich sowie den anschließenden Reiter sie so gut hinbekam,das ich dann auch bald gekommen bin.Obwohl ich beim Reiter immer Probleme habe zu kommen ging es diesmal recht schnell.Alles in allem hatte ich mir etwas mehr versprochen und es war wieder mal ein recht teures Vergnügen obwohl die Wellnesseinrichtungen etwas entschädigen.Bezahlt habe ich für eine Std.100.- zuzügl.60.- Eintritt.Nun werde ich wohl als nächstes nach sehr langer Zeit mal wieder das Romeo aufsuchen,denn dort hat es mir noch am besten gefallen.
Antwort erstellen         
Alt  19.08.2009, 12:14   # 12
2mika60
 
Benutzerbild von 2mika60
 
Mitglied seit 17. January 2008

Beiträge: 242


2mika60 ist offline
Atmos

Hallo liebe Mitstreiter,
lange habe ich überlegt ob ich mich noch einmal zu diesem Thema äußern sollte,doch die Werbung von Cisco veranlasste mich dann doch dazu.Mein Thread vom Atmos beinhaltete meine persönliche Erfahrung mit einer der dort anwesenden Damen,dies kann auf keinen Fall verallgemeinert werden.Da ich jedoch gut zwei Jahre als Stammkunde dort mit bis zu drei Aufenthalten in der Woche war,glaube ich die dortigen Verhältnisse richtig einschätzen zu können.So möchte ich Euch meine lieben Mitstreiter eine objektive Berichterstattung geben.
Es ist Fakt,das die Mädchen relativ schnell auf einen Zimmerbesuch drängen,dies ist im Verhältnis zu anderen Clubs zu sehen.Die meisten verlangen für F/N und oder ZK sofern angeboten pro Zusatzleistung 20.- mehr. Da dies bei dem bestehenden Preisgefüge dann doch recht ordentlich zuschlägt.Halbe Std.=50.-,eine Std.=100.- So bin ich dann schon mit einer Std. mit der Frau + Eintritt bei 160.-.Dies ist selbst für Hamburger Verhältnisse doch ein stolzer Preis zumal noch nicht einmal ZK und FN dabei sind.Gerechterweise muß gesagt werden,das die angebotenen Relaxmöglichkeiten doch sehr gut sind und auch das Essen ist im allgemeinen sehr gut.Dies jedoch rechtfertigt nach meiner Meinung nicht den saftigen Preis,denn wenn ich mich mal schön vergnügen möchte gibt es in fast jeder Wohnung günstigere Angebote= siehe Beitrag von Josh 666 vom 18.8. im Hamburg Forum ,2 Frauen 1 Std. für 100.- =
Ich finde die Preisgestaltung vom Atmos einfach als zu hoch und der Meinung von Cisco kann ich mich auch nicht anschließen,denn zum " besseren " Publikum gehören überwiegend türkische und russische Mitbürger.
So ich hoffe ein paar Erläuterungen gegeben zu haben
und verbleibe mit vielen Grüßen
Mika
Antwort erstellen         
Alt  11.08.2009, 22:15   # 11
Cisco103
 
Mitglied seit 29. July 2009

Beiträge: 1


Cisco103 ist offline
Zu Atmos

Man hört von Atmos aus der Presse nicht immer Gutes, daher vielleicht auch die Kritik im Allgemeinen. Es ist natürlich eine gewisse Hemmschwelle € 60 als Eintritt zu verlangen, wirkt sich aber positiv auf die Besucher aus. Dies zeigt ja auch schon die Buchung von mehreren Damen bei einem Besuch. Ich kann jedenfalls von verschiedenen Besuchern (Stammgästen) berichten die durchaus positive Erfahrungen gemacht haben. Ich denke Ihr solltet es weiter besuchen und offensiv Positiv auf die Damen zugehen. Die meisten geben Ihr Bestes.
Antwort erstellen         
Alt  27.04.2009, 13:08   # 10
magic69
 
Mitglied seit 4. June 2003

Beiträge: 63


magic69 ist offline
Hi,

also ich kann das nicht so ganz bestätigen. Ich war am letzten Freitag mit einem Freund im Atmos und es waren ungefähr 25-30 Mädels da. Dazu wurde im Außenbereich frisch gegrillt.

Es waren allerdings sehr wenige Dreibeiner im Club (ca. 10-15) so dass sich die Mädels wirklich intensiv um einem bemühten. Man konnte sich ganz entspannt mit Ihnen unterhalten und nur im Sonderfall wurde schon nach 1-3 minuten gefragt, ob man mit aufs Zimmer will.

Ich hatte an dem Abend 2 Mädels: Ich meine die eine heißt shamira, ist eine Halbportugiesin, hat hammer Rehaugen, eine 34 Konfi, schöne B Körbchen Brüste und einfach eine super nette Art. Haben uns an dem Abend 2 mal miteinander vergnügt und es war wirklich gf Sex vom Feinsten. Kosten: jeweils 50 + 20 für fn.

Nr 2. war Diana, eine 22 jährige Deutsche mit 36 Konfi, C Körbchen natur Brüsten. Fällt insgesamt unter die Rubrik Optikfick. Sex war ok, aber nicht spektakulär, aber hat sich auf alle Fälle gelohnt.

Insgesamt fand ich den Besuch sehr lohnenswert. Allerdings sind die 60 Euro Eintritt schon ziemlich sportlich...vielleicht ist das ja auch der Grund warum so wenig Männer da waren
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.04.2009, 11:54   # 9
2mika60
 
Benutzerbild von 2mika60
 
Mitglied seit 17. January 2008

Beiträge: 242


2mika60 ist offline
Lightbulb Atmos-Hamburg ( Aus und vorbei )

Ich hätte es wissen bzw.merken müssen,das ich eigentlich nur als Investor gebraucht wurde.Nach 1,5 Jahren mit Maria ( Angela ) habe ich nach einer letzten Aussprache unsere Gemeinsamkeit beendet.Es fing schon kurz nach dem Wechsel vom FKK Romeo zum FKK Atmos an.Zuerst wurden von ihr keine ZK mehr in der Öffentlichkeit gegeben,mit dem Hinweis die anderen Mädchen würden das nicht so gerne sehen.Dann wurden die ZK auch im Zmmer immer zurückhaltender und auch das FN beschränkte sich inzwischen auf kurzes anblasen und dann schnell Gummi rüber.Dies war am Anfang im Romeo ganz anders,denn dort kam es auch im Barraum schon zu Aktivitäten.Auf meine Vorhaltungen,das sie sich geändert hätte seit sie im Atmos sei wurde mir nur geantwortet ich müsse doch Verständnis aufbringen,denn sie müßte doch Geld verdienen.Ich habe dafür ja immer Verständnis gehabt,denn ich wußte ja worauf ich mich einließ aber nicht für ihre Veränderung in ihrem Verhalten mir gegenüber.Es ging dann weiter denn sie wollte auch nicht mehr zusammen in das Warmwasserbecken (zu stark geclort ) und bei jedem Verkehr kam jetzt auch noch die Flutschitube ins Spiel.Da sie zwar sehr zierlich ist jedoch auf Grund der Geburt von 2 Kindern nicht besonders eng habe ich teilweise auf Grund des Flutschieinsatzes kaum Reibung verspürt.Ich sagte ihr mehrmals auch ganz deutlich,das ich mir im Atmos wie in einem Laufhaus vorkomme,zumal ich auch beobachten konnte das die Mädchen alle sehr schnell auf einen Zimmerbesuch drängen Maria auch.Ein anderes Mädchen = Patrizia = welche auch kurz aus dem Romeo ins Atmos gewechselt hatte aber nach einer Woche wieder gegangen war bestätigte meine Ansicht.Ich hatte sie später noch privat getroffen da wir uns auch schon aus dem Romeo kannten.Ich machte Maria nun klar das ich unter diesen Voraussetzungen keine Lust mehr hatte zumal das Ganze auch ein nicht gerade billiges Vergnügen war.
Habe leider mal wieder meine Lehren ziehen müssen,bin aber froh den Absprung geschafft zu haben
Gruß Mika
Antwort erstellen         
Alt  04.11.2005, 23:47   # 8
nilspe
 
Mitglied seit 6. August 2005

Beiträge: 24


nilspe ist offline
Smile ffk atmos

ich war letzte Mittwoch in dem Club. Ich finden den Club sehr sauber und es gibt auch viele hübschen Frauen da. Ich habe mich für eine Perserin gewält und hat fransøsich ohne für 80 eur. Es war toll und ich finden den Club sehr gut und will bestimmt zuruckfahren. Telefon 40-3038650 ffk
nilspe
Antwort erstellen         
Alt  23.09.2005, 08:50   # 7
PSII
 
Benutzerbild von PSII
 
Mitglied seit 21. October 2003

Beiträge: 50


PSII ist offline
Razzia

Habe soeben folgende Meldung im Netz gefunden:

http://www.stadtportal-harburg.de/neuigkeiten.html
"15/09 2005
Razzia im Puff!
Im Visier der Fahnder war der Saunaclub 'Atmos' im Großmoorweg schon lange. Der Vorwurf der Polizei gegen die Betreiber: Gemeinschaftliches Einschleusen von Prostituierten und Förderung der Prostitution.

In der Nacht von Montag auf Dienstag rückte die Polizei mit einem Durchsuchungsbefehl für den Club und verschiedener Wohnungen, darunter auch eine in Harburg, an. Rund 110 Beamte waren an der Aktion beteidigt.

Die überprüften Personen wurden nach ihrer Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Polizei traf weder Illegale, noch den Betreiber des 'Atmos' in den Etablissement an."


Weiß jemand Näheres darüber, ob der Laden noch offen ist? Ich habe leider die Telephonnummer verlegt und kann auch die HP nicht mehr finden.

Gruß
PSII
__________________
The answer, my friend, is blowin'.....
Antwort erstellen         



# Lexi Forum Hamburg #



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:16 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 1997-2017 LUSTHAUS Stiftung Hurentest, S.A.
Quantum Plaza, 2nd Floor, 52 East Street, Marbella
Panama 4 PA, Republic of Panama

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)

 

 

 

Backup-Server 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10