HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Off-Topic
  Login / Anmeldung  




^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ B12 ^


^ B13 ^


^ B14 ^


^ B15 ^

LH Erotikforum
^ B16 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  31.01.2016, 12:40   # 1
Hodaddy
Sperminator
 
Benutzerbild von Hodaddy
 
Mitglied seit 12. October 2002

Beiträge: 1.657


Hodaddy ist offline
Donald Trump ... der nächste Präsident der USA?

Ich muss gestehen, dass Donald Trump mich auf eine fast schon perverse Art fasziniert. Ein Bauchgefühl sagt mir, dass er der nächste Präsident der USA wird. Denn auch im Land der "unbegrenzten" Möglichkeiten wächst die Wut einer von Abstiegsängsten geplagten Mittelschicht auf den traditionellen Politikbetrieb. Ein Indiz dafür ist zum Beispiel die wachsende Unterstützung für den linken Kandidaten Bernie Sanders ... noch vor ein paar Jahren undenkbar. Auch Trump profitiert von diesem wachsenden Unbehagen.

Hier ein Auszug aus einem kürzlich in der Zeit erschienenen Artikel, der genau dieses Argument aufgreift:

Zitat:
Doch Trumps Anhänger als dumpfe Toren abzuschreiben, ist nicht nur zu einfach, sondern auch gefährlich. Trump, wie Alaskas Ex-Gouverneurin Palin vor ihm, reitet eine Welle der Wut, die sich seit Langem angestaut hat. Er spricht diejenigen an, die sich von dem neuen Amerika, das nach der Finanzkrise und Rezession entstanden ist, abgehängt und vergessen fühlen.
http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-0...l-republikaner
__________________

Gotta quit that pay sex, 'cause I won't collect riches
if I blow my hard-earned cash on da hoes and bitches

Muss es endlich schaffen, mit dem Paysex aufzuhören,
denn ich mach kein Geld, wenn ich's rauswerf für die Gören
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  12.11.2016, 13:03   # 166
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.606


yossarian ist offline
Wir hätten Petry zu bieten...

... aber die ist vorläufig chancenlos. Wenn allerdings unsere politische Klasse unter Merkel, Nahles, Simone Peter & Co. so weitermacht wie bisher, muss man mit Allem rechnen.
Nach einem Jahrzehnt Merkel (weiblich oder doch Transgender?) rate ich aber lieber zur Vorsicht.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  12.11.2016, 11:30   # 165
mupfel
S´ISCHKOIENGEL
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 3.456


mupfel ist offline
Wink

IHR WOLLTET EINE WEIBLICHE PRÄSIDENTIN ??????
BALD SIND WAHLEN IN FRANKREICH

NA DANN PROST MAHLZEIT
__________________
“I don't know the question, but sex is definitely the answer.”[Woody Allen]
Wer einmal leckt, der weiß, wie´s schmeckt.
Ich hasse es, wenn außer mir nix süßes im Haus ist
Manche Dinge machen erst so wirklich Sinn, wenn sie nass sind.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"
MEIN KOPFKINO HÄTTE EINEN OSCAR VERDIENT
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.11.2016, 10:16   # 164
DerInderInDerInderin
mag KF 30-32
 
Benutzerbild von DerInderInDerInderin
 
Mitglied seit 25. December 2004

Beiträge: 1.651


DerInderInDerInderin ist gerade online
@stb99

eine ganz hervorragende Analyse der derzeitigen Situation. Ich hätte es nicht besser schreiben können.




Derinderinderinderin
__________________
Der kürzeste Porno der Literatur:
Es steckte mit vergnügtem Sinn
DERINDERINDERINDERIN

Zitat:
Ab sofort (2009) werde ich in meinen Berichten grundsätzlich keine Kondome mehr erwähnen! Der Leser kann jedoch davon ausgehen, dass in allen Fällen die geltenden gesetzlichen Vorschriften eingehalten wurden. Dies gilt auch falls aus der Schilderung ein anderer Eindruck entstehen könnte. Es würde den Erzählfluss zu sehr stören jedes Auf – und Abziehen des Kondoms explizit zu erwähnen!
Antwort erstellen         
Alt  12.11.2016, 09:49   # 163
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.455


stb99 ist offline
Wenig verwunderlich. Es ist weder das ganze Universum im Schockzustand und auch nicht die "ganze" Welt, so wie das die deutsche Politik samt gleichgeschalteter Medien gerne hätten und auch nach wie vor unablässig verbreiten müssen. Vermutlich ist es noch nicht einmal die halbe. So groß ist Deutschland nun auch nicht.

Da kann man noch so viele Artikel bringen, wie jetzt angeblich massenweise Ingenieure und IT-ler die Jobbörse vom Arbeitsamt in Köln stürmen. Wobei sich unweigerlich die Frage stellt, Köln, warum gerade Köln? Klar, wahrscheinlich ist es, weil die Stadt seit Silvester einen großen Bekanntheitsgrad für etwas hat, das außer ein paar misepetrigen Deutschen jeder gerne hätte. Weil es dort für Karrierefrauen so viele Singles mit Niveau gibt? Oder liegt es daran, dass die Schreiberlinge den Namen gerade noch von anderen Berichten in ihrer Zwischenablage hatten? Da kann man im Weiteren auch noch so viele Bilder von gewalttätigen Anti-Trump-Demonstrationen senden, wobei die Gewalt komischerweise von denen ausgeht, die ihrer Meinung nach die besseren Menschen sind und die Wahrheit gepachtet hat. Wenn das die sind, die jetzt alle nach Köln wollen, ist klar, dass man sich auf solche Auswanderer nach Deutschland hierzulande freut. Eine klare kulterelle Bereicherung mit Leuten, von deren Art es hier noch viele zu wenige gibt (Man schaue mal diese Woche nach Neuperlach. Leider kein Einzelfall.). Auch wäre mal ein Bericht interessant, wieviele der Promis jetzt Nägel mit Köpfen machen, ihren Pass abgeben und auswandern. Aber egal, wen interessiert schon die Realität, wenn man selbst ein Teil von denen ist? Auch sonst ist man sich da für keine Peinlichkeit zu schade. Wenn man sonst nichts mehr findet, dann kreidet man Trump eben an, dass er eine Villa für 17 Millionen gekauft hat, die jetzt 61 Millionen wert ist. Ach nein, sorry. Trump kauft natürlich nichts, Trump "reist es sich unter den Nagel". Die Verwendung der Phrase ist ausreichend. Man muss das nicht weiter ausführen. Aber ich finde ich sehr gut und ehrenswert, dass alle anderen zitierten Millionäre und Promis in dem Ort die Wertsteigerungen ihrer Immobilien regelmäßig an die Vorbesitzer überweisen.

Einen weiteren Vogel schießt aktuell unsere Flintenuschi ab. Sie warnt vor einer Männerfreundschaft zwischen Putin und Trump. Die Einstellung von Trump gegenüber Russland, die aus den Punkten besteht, dass die USA kein Interesse an einem Konflikt mit Russland haben können und dass Russland als Großmacht ein gewichtiger Faktor ist, der in vielen Sachen mit zur Lösung dazugehört, war schon mehrere Artikel mit negativen Unterton wert. Aber soweit ist noch niemand gegangen. In blinden Gehorsam "ihrer" Hillary gegenüber ist ihr also eine Konfrontation lieber. Eine Konfrontation, die sich bis zu einer militärischen auswachsen kann und die dann zu einem ganzen Teil in Europa ausgetragen würde. Tut mir leid. Sucht euch doch mit eurer Hillary ein weit und breit unbewohntes Gebiet auf dieser Erde und dann könnt ihr Krieg spielen wie ihr wollt. Und nehmt den Friedensnobelpreisträger mit, der nicht nur keinen einzigen Krieg der USA beendet hat, sondern unter dem seiner Präsidentschaft mit Clinton als Außenministerin auch noch der ganze "arabische Frühling" eingeleitet wurde
__________________
Freikarte? Gerne, bitte wenn möglich für das FKK Hawaii!

Versuche, niemals mit einem Idioten zu diskutieren. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung.
Antwort erstellen         
Alt  12.11.2016, 05:11   # 162
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.606


yossarian ist offline
Wo man sich über Trumps Wahlsieg freut

Einmal im Kreml, The Russia News Service:
Zitat:
Putin applauds Trump win and hails new era of positive ties with US
Nov 11, 2016

Russian president Vladimir Putin called for a new era of “fully fledged relations” between his country and the US yesterday after a surprise victory which was applauded in the Russian parliament and prompted speculation that US-imposed sanctions could be lifted.
und dann in Jerusalem, Jerusalem Post:
Zitat:
NEW YORK – “The elected president and the people around him – some of them I know personally for many years – are committed to the State of Israel, to the security of the State of Israel,” Ambassador to the UN Danny Danon told The Jerusalem Post on Thursday.

Danon met Donald Trump once, a few years before the real estate tycoon entered the political arena, and while Danon was serving in the Knesset.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.11.2016, 04:56   # 161
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.606


yossarian ist offline
Trump setzt Zeichen

Zitat:
Make America great again
Und British Airways wirbt auf der Seite der BBC
Zitat:
Discover the moments that make Britain great
gezeichnet GREAT Britain.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  12.11.2016, 00:00   # 160
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 700


el_coyote ist offline
natürlich hab ich auch die aufdröselung der wählergruppen und wie sie entschieden haben, gelesen. unabhängig vom bildungsstand fiel mir, genau wie bei der abstimmung der briten zum eu austritt, auf, dass es wieder die alten waren, die über die zukunft der jungen bestimmten.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.11.2016, 18:58   # 159
Retroisback
---
 
Benutzerbild von Retroisback
 
Mitglied seit 6. February 2015

Beiträge: 751


Retroisback ist offline
Zitat:
Weißt Du übrigens, dass nach unserem Wahlsystem (Bundestagswahlen) ausgezählt, Hillary Clinton knapp gewonnen hätte ?
Hast Du schon bemerkt dass in den USA nicht unsere Wahlgesetze gelten ?
Also ist es vollkommen egal, ob die Clinton ein paar Stimmen mehr hatte .
Es gelten die dortigen Gesetze, die wir anerkennen zu haben, auch wenn es manchen nicht passt.

So, damit ist das Thema für mich durch.

Antwort erstellen         
Alt  11.11.2016, 18:41   # 158
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.455


stb99 ist offline
@Epikureer69:

Mach dir nichts draus!

Zitat:
war nicht meine Absicht über die "weißen Amerikaner ohne Collegeabschluss" herzuziehen. Ich fand es nur bemerkenswert, dass eine Vielzahl aus dieser Bevölkerungsgruppe für Trump votiert hat.
Zum einen hast du in der Liste noch ein paar Schlagworte, die man gemeinhin als negativ besetzt ansieht, vergessen, so wie Hurengänger. Das gibt Minuspunkte bei der Political Correctness.

Zum anderen kannst du wahrscheinlich nichts dafür. Ist ja mittlerweile leider der normale Ton in Politik und Medien hierzulande. Da ist nun einmal ein jeder, der bei einer Verlautbarung der Bundesregierung oder der deutschen Medien nicht sofort eine devote Haltung annimmt, zehnmal laut "jawoll, meine Gebieterin" in Richtung Berlin brüllt und das Lied "Die Partei hat immer Recht singt", ein, wie wir schon wissen: Sozialhilfefall, alt, weiß, glatzköpfig, fett, ungebildet, und ja auch ein Hurengänger usw. Solche Reflexe liegen an der Sozialisierung und die stellt man nicht so schnell ab. Ok, im aktuellen Fall gibt es da auch einige Frauen, Latinos, Farbige usw., aber die wird man schon irgendwie auf diese Attribute abbilden können. Da bin ich ganz zuversichtlich. Wir schaffen das!

Offenbar hast du übersehen, dass sich der Wind schon etwas gedreht hat. Während du noch an der richtigen Wiedergabe der korrekten Phrasen gearbeitet hast, hat sich "Mutti" schon um einen guten Platz im Dickdarm des Herrn Trump gekümmert. Und du weißt: gerade in Systemen mit Demokratiedefiziten sind die mehr als 100%-igen sehr schnell gefährdet, in Ungnade zu fallen. Ein falsches Wort, auch wenn es eine Minute vorher noch aktuell war, und ab geht es in die Verbannung. Da hat sich nichts geändert, nur die Form. Früher ging es, je nach Land nach Sibirien, ins Gulag oder eine andere Lagerform, die in diesem Land gerade aktuell war. Heute macht man das subtiler und geht an die Lebensgrundlage der Leute.

Zudem hilft manchmal auch ein Blick in die Geschichte. Wenn es zum Knall kommt, dann sind am Ende das die Leute, die alles abbekommen. Während sie noch eifrig ihren Dienst verrichten, sind die Großen da schon weg, haben sich schon längst um ihr neues Auskommen gekümmert und erinnern sich an gar nichts mehr. Nicht umsonst heißt es im Volksmund: die Kleinen werden gehangen, die Großen lässt man laufen.
__________________
Freikarte? Gerne, bitte wenn möglich für das FKK Hawaii!

Versuche, niemals mit einem Idioten zu diskutieren. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung.

Antwort erstellen         
Alt  11.11.2016, 18:12   # 157
Speerwerfer
 
Mitglied seit 30. August 2006

Beiträge: 59


Speerwerfer ist offline
ein paar Ergänzungen

Zu den Wahlumfragen in der USA:
Die bei den Umfragen befragten Personen stammen größtenteils aus der Gruppe der registrierten Wähler der letzten Wahl. Denn andere Telefon-/Adresslisten sind den Umfragedurchführern nicht zugänglich. Der Schwung der neu registrierten Wähler zur aktuellen Wahl ist darin dann nicht abgebildet. In der USA muß man sich vor der Wahl registrieren. Im Gegensatz zu Deutschland, da erhält man automatisch ab den 18. Geburtstag bei Berechtigung seine Wahlkarte von der Gemeinde zugesandt. Daher gibt es öfters diese Diskrepanzen in den Wahlvorhersagen (Quelle tagesschau.de).

Zur EU: wer zum Teufel glaubt Ihr EU-Hasser eigentlich, wer die EU-Kommission einsetzt und das letzte Wort bei EU-Gesetzen hat? Es sind die nationalen Regierungen, die Ihr selbst gewählt habt! Nennt sich Europäischer Rat. Wenn die Nationalstaaten Ärger mit den EU-Behörden kriegen, dann mit den Entschlüssen, die sie selbst vorher getätigt haben. Auch unter den Regierungen der EU-Staaten wird der schwarze Peter an die EU geschoben, obwohl sie es sich selbst angeordnet haben. Ist ja so bequem... Merkel und Kollegen eingeschlossen.

Und zum designierten Vize-Präsident der USA Mike Pence: diese Person ist ein fundamentalistischer Evangelikaler und Kreatonist, dazu braucht man nur seine Vita lesen und die Entschlüsse, die er als Gouverneur in Indiana durchgesetzt hat (Religious Freedom Bill = Freibrief zu Schwulenhass; Verschärfung der Abtreibungsgesetze). Wäre er ein in Europa lebender Muslim, so rechnete man ihn den Salafisten zu.

Dagegen ist Donald Trump ja fast liberal. Also ist die USA nur einen Herzinfarkt oder "Unfall" von einem
Fundamentalchristen als Präsidenten entfernt. Dann war es mit einer freiheitlichen Gesellschaft.
Antwort erstellen         
Alt  11.11.2016, 15:00   # 156
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.606


yossarian ist offline
White Supremacy!

Der KuKluxKlan bereitet in North Carolina eine Siegesparade zu Ehren von Donald Trump vor
http://www.independent.co.uk/news/wo...-a7410671.html
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  11.11.2016, 12:48   # 155
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 700


el_coyote ist offline
Die EZB bestimmt den Sparzins bei unseren Banken
Die Eu bestimmt in fast allen Bereichen unseres Lebens, jede Entscheidung unserer gewählten Abgeordneten wird von dort kritisiert.
Ja sogar wieviel Scheiße der Bauer aufs Feld fahren darf, auch das wird von Brüssel bestimmt! Zur Zeit läuft deswegen ein Verfahren gegen Deutschland.


ist ja nur ein kleiner nebenkriegsschauplatz, aber:

als bekennender befürworter der eu finde ich punkt 1 und vor allem 3 absolut in ordnung. und das nicht, weil ich meinen hund nachm gassigehen, weil er nach kuhscheisse stinkt, öfter duschen muss, sondern, weil der bach, der durch die wiese fließt, ginge es nach meinem nachbarbauern und seiner ungestillten lust an der gülleausbringerei, nicht nur geschädigt, sondern biologisch tot wäre.

punkt 2 halte ich für maßlos übertrieben. meine lebenswirklichkeit sehe ich nur sehr peripher berührt.
Antwort erstellen         
Alt  11.11.2016, 12:23   # 154
Bomba
bombastisch
 
Mitglied seit 29. January 2002

Beiträge: 3.927


Bomba ist offline
Zitat:
Ich finde es schon bemerkenswert, wie sich hier eine Reihe von Usern als " Moralapostel" aufspielen und den Willen der amerikanischen Bevölkerung, ausgedrückt durch die Wahl von Donald Trump zum 45. Präsident der USA glauben angreifen zu müssen.
Dein Demokratieverständnis ist mindestens als "merkwürdig" zu bezeichnen. 50% der Bevölkerung, sprich die Hälfte, wollten den Herrn Trump nicht. Ich mochte das Großmaul vorher nicht und jetzt immer noch nicht. Das hat nichts mit Moralapostel zu tun. Frau Clinton mochte ich auch nicht, ist aber nicht mehr relevant. Mit Trump müssen wir weiter rechnen. Das ist leider so. Ich erlaube mir daher weiterhin meine Ablehnung kund zu tun und werde es bestimmt nicht auf die Anmerkungen eines Retrovirus hin sein lassen.
Bei uns wurde Frau Merkel auch mit demokratischer Mehrheit gewählt. Gilt für sie etwas anderes? Wo ist der Unterschied? 0k, das ist was gaaaaanz anderes. (es ist ja das Merkel....) Du spielst dich hier auch nur als Wichtigtuer auf, der alles besser weiß.

Falls es dich interessiert. Ich mag Merkel nicht, mochte sie nicht und werde sie auch nicht mögen. Das spielt aber hier in diesem thread keine Rolle.

Antwort erstellen         
Alt  11.11.2016, 12:20   # 153
kuching
Immer auf der Jagd
 
Benutzerbild von kuching
 
Mitglied seit 25. September 2006

Beiträge: 3.538


kuching ist offline
@ Epikureer69

Hmm...

ich weiß nicht ob Du Dir mit den Verweisen auf ´32/´33 und die Französische Revolution im Vergleich zu was mit Trump möglich wäre oder kommen könnte so einen Gefallen tust. Beide Epochen fanden in einer völlig anderen Welt statt im Vergleich mit unserer heutigen vernetzten und globalisierten. Und die beiden rednecks in "Easy Rider" waren Schauspieler in einem Kunstprodukt...

Auch ein Donald Trump wird nicht alles so und so schnell umsetzen können, wie er das im Wahlkampf angekündigt hat. Ein gigantisches Konjunkturprogramm kann natürlich einen großen Aufschwung bringen, allerdings wohl zu Lasten einer noch weiter stark steigenden Verschuldung. Das gilt ja für viele andere Punkte aus seinem "Programm" auch.

Einer seiner Sprüche war mit klarem Blick in die Kamera gerichtet: "I´am your voice!" Damit hat er wahrscheinlich den Nerv genau der Leute getroffen, die ihn dann letztendlich gewählt haben. In einer repräsentativen Demokratie finde ich den Vorwurf einer mangelnden aktiven Beteiligung an politischen Prozessen immer ein wenig zweischneidig, ist es doch gerade das Prinzip der Repräsentation das durch Wahlen zu regeln. Ich glaube, dass viele Trumpwähler sich nach einem alten, vielleicht auch etwas hemdsärmeligen Amerika zurücksehnen und mit dem Tempo der Globalisierung auf allen Ebenen einfach nicht mitkommen oder mitkommen wollen. Jedenfalls scheint es einen tieferen Wunsch nach einer Restrukturierung zu geben, anders sind doch die nicht marginal abgegebenen Stimmen aus den Reihen der Frauen, Hispanics, Afro-Amerikaner usw. nicht zu erklären.

Zitat:
Warum sollte sich eine hart arbeitende, sich dennoch von der Politik nicht mitgenommen fühlende, untere Mittelschicht, mit einem Milliardär(!), der noch dazu den Grundstock dafür (ca. 200 Millionen Dollar) GEERBT (!)hat und zudem als STEUERVERMEIDER (!) geoutet wurde, identifizieren ?
Das ist tatsächlich auch für mich ein Mysterium...

Meiner Meinung nach wäre es jetzt geboten, politischen Pragmatismus zu entwickeln. Trump wird sich jetzt messen lassen müssen an dem, was er versprochen hat. Diesen Pragmatismus wünsche ich mir auch in Deutschland und auch im Umgang mit der AfD. Normalerweise erledigt sich Wahlkampfgetöse ganz schnell, wenn die Damen und Herren in der Realpolitik handeln müssen und entweder sind sie dann ganz schnell wieder weg von der Bühne oder ganz schnell wieder weg von ihren (Maximal-)Forderungen. Es ist nicht so einfach in einer vernetzten Welt und einer Vielzahl von bi- und multilateralen Abkommen, Gemeinschaften und Handelsbeziehungen allein auf der glückseligen Insel vor sich hin zu wurschteln.
Antwort erstellen         
Alt  11.11.2016, 10:57   # 152
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.198


Epikureer69 ist offline
@retroisback

weder spiele ich mich als "Moralapostel" auf, noch greife ich die Wahl von Donald Trump zum 45. Präsidenten an. Das Volk hat gewählt und entschieden, das ist natürlich zu respektieren.

Weißt Du übrigens, dass nach unserem Wahlsystem (Bundestagswahlen) ausgezählt, Hillary Clinton knapp gewonnen hätte ? Nur so "by the way".

Nach dem amerikanischen Wahlsystem mit den Wahlmännern pro Bundesstaat hat natürlich Donald Trump deutlich und korrekt gewonnen (nicht dass Du mir jetzt wieder das Wort im Mund umdrehst !).

Es ist übrigens das fünfte mal in der US-Geschichte, dass der gewählte Präsident in absoluten Zahlen prozentual weniger Stimmen als sein Gegenkandidat hatte und dennoch durch die Mehrheit der Wahlmänner gewann. Der letzte Verlierer mit mehr absoluten Stimmen als der gewählte Präsident war der Demokrat Al Gore, anfang des Jahrtausends.

Dennoch meine ich, dass es für politisch interessierte und einigermaßen gebildete Menschen, nicht ganz uninteressant ist, wie Wahlergebnisse zustandekommen, soll heißen wer aus welchen möglichen Gründen wen gewählt hat. Das ist allein schon notwendig, damit wie Du immer schreist, die "Politikerkaste" sich Gedanken machen kann, was sie alles falsch oder richtig gemacht hat.

Hast Du eigentlich den Film "Easy Rider" schon mal gesehen ? Wenn nicht, solltest Du das schnell mal tun (sich anschließend darüber Gedanken machen, falls möglich, inklusive), dann würdest Du nämlich meinen vorherigen Beitrag zum Thema vielleicht auch besser verstehen......................

Übrigens warte ich gerne ab, ob es den zu kurz gekommenen Mitgliedern der US-Gesellschaft, bzw. denen die die "Schnauze voll" hatten, nach vier Jahren "Trumpadministration" wirklich besser geht als jetzt und ob ihre "Lebenszufriedenheit" entsprechend ansteigt, oder ob sie dann immer noch "die Schnauze voll" haben.

Dürfte spannend werden................
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.11.2016, 10:01   # 151
Retroisback
---
 
Benutzerbild von Retroisback
 
Mitglied seit 6. February 2015

Beiträge: 751


Retroisback ist offline
Ich finde es schon bemerkenswert, wie sich hier eine Reihe von Usern als " Moralapostel" aufspielen und den Willen der amerikanischen Bevölkerung, ausgedrückt durch die Wahl von Donald Trump zum 45. Präsident der USA glauben angreifen zu müssen.

Ich glaube, der Hauptgrund für die Wahl Donald Trumps war, dass die Amerikaner ordentlich " die Schnauze voll" hatten, dass sie in ihrem eigenem Land immer weniger zu sagen haben.
Bei uns ist es nicht anders.
Wozu brauchen wir eigentlich noch einen aufgeblähten Bundestag - bei der nächsten Wahl ggf. mit 750 "Abgeordneten" ( die USA kommt mit weniger als der Hälfte aus, ist ja nur um einiges größer als Deutschland) wenn uns ohnehin alles von der EU und anderen Institutionen vorgeschrieben wird?

Die EZB bestimmt den Sparzins bei unseren Banken
Die Eu bestimmt in fast allen Bereichen unseres Lebens, jede Entscheidung unserer gewählten Abgeordneten wird von dort kritisiert.
Ja sogar wieviel Scheiße der Bauer aufs Feld fahren darf, auch das wird von Brüssel bestimmt! Zur Zeit läuft deswegen ein Verfahren gegen Deutschland.

Kein Wunder dass der Bürger immer mehr die Schnauze voll hat und die " Altparteien" sich wundern dass ihnen die Wähler weglaufen.

Bei der nächsten Bundestagswahl wird wieder " Entsetzen" herrschen und dann kommt wieder das " große Fragen" nach dem Warum.

Ein kluger Mann hat mal gesagt man solle dem Volk auf`s Maul schauen.
Ist für unsere " Erwählten" ( eigentlich heißt doch "Gewählten") aber nicht drin.
Was interessiert die das " gemeine Wahlvolk"? Nur vor den Wahlen heucheln sie Interesse, damit sie sich weiter ungeniert aus den Fleischtöpfen bedienen können.
Antwort erstellen         
Alt  11.11.2016, 08:14   # 150
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.198


Epikureer69 ist offline
Es

war nicht meine Absicht über die "weißen Amerikaner ohne Collegeabschluss" herzuziehen. Ich fand es nur bemerkenswert, dass eine Vielzahl aus dieser Bevölkerungsgruppe für Trump votiert hat.

Ich glaube nämlich nicht, dass sich hinter diesem Populationsbegriff der ca. 50jährige Stahlarbeiter aus Pittsburgh oder Detroit verbirgt, der seit über 30 Jahren hart gearbeitet hat, zusätzlich noch einen Nebenjob annehmen musste, damit die Kinder auf's College gehen können und nun arbeitslos wurde und sich deshalb von der "Wall-Street" verraten fühlt. Der hätte nämlich wahrscheinlich Mr. Sanders gewählt.......

Warum sollte sich eine hart arbeitende, sich dennoch von der Politik nicht mitgenommen fühlende, untere Mittelschicht, mit einem Milliardär(!), der noch dazu den Grundstock dafür (ca. 200 Millionen Dollar) GEERBT (!)hat und zudem als STEUERVERMEIDER (!) geoutet wurde, identifizieren ?

Ist ein steuervermeidender (Erb)Milliardär nicht genauso "staatsschädigend" wie die gut vernetzte "Wall-Street"-Lobby ?

Ich glaube vielmehr, dass ein Kultfilm aus den 70iger Jahren, die Antwort darauf viel besser geben kann. Ich meine den Film "Easy Rider" mit Dennis Hopper, Henry Fonda und Jack Nicholson, in den Hauptrollen. Wer "Gesichter" der Trump-Lobby aus dem mittleren Westen für sich visualisieren will, dem empfehle ich sich einmal die Schlussszene des Filmes ganz genau anzusehen. Dann kriegt er nämlich eine Vorstellung davon, was sich hinter dem Begriff 72% "weißer Amerikaner ohne Collegeabschluss" wohl verbergen mag........
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.11.2016, 01:38   # 149
stützli
 
Mitglied seit 22. December 2015

Beiträge: 208


stützli ist offline
Zitat:
Die Politik orientiert sich nicht mehr am Willen des Volkes
@yossarian:

Hat sich die "Politik" in den letzten Jahrzehnten (oder sogar jemals) mal irgendwann am "Willen des Volkes" - was immer der auch sei - orientiert ?
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.11.2016, 01:14   # 148
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.606


yossarian ist offline
Ganz einfach

Zitat:
Wieso schafft es Politik nicht mehr zu vereinen?
Die Politik orientiert sich nicht mehr am Willen des Volkes, sondern
1. an den Wünschen der parteispendenden Interessengruppen (CDU/CSU, FDP); bei der CDU kommt die katholische Kirche dazu.
2. an eigenen Ideologien, die nur die Interessen kleiner Randgruppen im Auge haben (Grüne)
3. kritiklos übernommenen Ideologien aus dem 19. Jh. (Linke)
4. allgemeine Orientierungslosigkeit und Zerfahrenheit (SPD)
5. reaktionäre konservativ-verbohrte Intoleranz (AfD)
Der Bürger soll vom politischen Prozess weitgehend ausgeschlossen werden und alle vier Jahre die Machenschaften der Politiker absegnen.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  10.11.2016, 22:11   # 147
Klitorius
 
Mitglied seit 8. September 2013

Beiträge: 16


Klitorius ist offline
Warum fallen mir da Parallelen zu uns auf?

- Warum haben die Hochrechnungen/Vorhersagen so daneben gelegen?

- Viele Trumpanhänger haben sich nicht öffentlich zu ihm bekannt, aber dann wohl in der Wahlkabine das Kreuz bei ihm gemacht.

- Wieviele Leute trauen sich hier öffentlich nicht mehr ihre Ansichten zu diskutieren?

Auch wenn jetzt irgendwie/wo über die weißen Amerikaner ohne Collageabschluss hergezogen wurde,auch sie sind Wähler!
Wieso schafft es Politik nicht mehr zu vereinen?
Antwort erstellen         
Alt  10.11.2016, 22:10   # 146
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 700


el_coyote ist offline
Thumbs up

Die Stimmung hier zeigt aber, dass die Gesellschaft im Ganzen mehr auf Schlammschlacht als auf Sachargumente abfährt. Letzten Endes gehöre ich auch dazu, wenn ich die Merkel als Propagandatussi bezeichne.

ja @gulman, dann machs halt nicht !
Antwort erstellen         
Alt  10.11.2016, 21:11   # 145
Gulman
Genießer
 
Benutzerbild von Gulman
 
Mitglied seit 9. September 2013

Beiträge: 722


Gulman ist offline
Nun, es hat halt Pest über Cholera triumphiert. Der Vorteil: uns ist die Cholera erspart gebleiben. Der Nachteil: jetzt haben wir die Pest.

Es ist bezeichnend, dass sich in den USA diese beiden Kandidaten durchgesetzt haben. Zwei Kandidaten, die beide nicht beliebt sind.

Bezeichnend auch der Wahlkampf: statt auf Sachargumente einzugehen, wurde primär auf das Gegenüber eingeknüppelt. Bei der Cholera überschnitt sich das teils mit Sachargumenten (wenn sie wirklich mit ihren E-Mails Mist gebaut hat, dann sagt das etwas über ihre Eignung aus), bei der Pest war es aber teils grotesk (z. B. der Mitschnitt mit seinen Aussagen, was er sich alles bei Frauen herausnehmen kann).

Übler Wahlkampf, üble Kandidaten...

Warum fallen mir da Parallelen zu uns auf?

Österreich und ihr Präsident:
ein Altgrüner, der für die Normalbürger schwer wählbar ist und ein angebräunter Rechtsaußenpolitiker, der auch für Normalbürger schwer wählbar ist - jeder Kandidat, der gewinnt, hat eine breite Fronbt an Bürgern gegen sich...

Und bei uns:
Merkel (Blockflöte, Altkommunistin und Propagandatussi, die sich konservativ angemalt hatte und jetzt für viele Konservative ein Abschreckungsmittel ist) vs. ???

??? kann sein: Gabriel - wer will den wirklich haben?
??? Steinmeier (glaube ich nicht) - ich habe den Typen seit vielen Jahren gefressen - er hat unter Schröder zugelassen, dass die Amis einen deutschen Staatsbürger foltern und hat nichts dagegen unternommen (wohl wissend) - der lebt ja im Enddarm des amtierenden Präsidenten und hat kein Rückgrat
wer kommt noch in Frage? Sicher kein geeigneter Kanzlerkandidat...

Und wie sieht es mit Wahlkampf aus? Man erkennt ja die Stimmung hier im Forum bereits - alles wird extremer. Leute, die sich früher als - sagen wir - erzkonservativ gegeben hätten, geben sich jetzt, als würden sie privat Uniform tragen und die rechte Hand heben wollen... Wer nicht rechts genug denkt, wird als Gutmensch und links -oder noch schlimmer: als grün geoutet...

Was soll das Ganze? Es bleibt auch bei uns legitim, rot, grün schwarz oder sonstwas zu wählen. Die Stimmung hier zeigt aber, dass die Gesellschaft im Ganzen mehr auf Schlammschlacht als auf Sachargumente abfährt. Letzten Endes gehöre ich auch dazu, wenn ich die Merkel als Propagandatussi bezeichne.

Wie auch immer - ich bin froh, dass uns die Cholera erspart bleibt, dafür leiden wir an der Pest. Umgekehrt ampfände ich es ähnlich.
Dass Trump den Klimawandel vorantreiben möchte, ist hart. Das ist das, was ich persönlich an der Pest am meisten fürchte. Die USA führen immer irgendwo Krieg - ich glaube nicht, dass Trump da schlimmer ist als seine Vorgänger. Man hat das schon daran erkennen können, dass seinem Vorgänger für nichts und wieder nichts der Firedensnobelpreis verliehen wurde - nur in der Hoffnung, dass er daraufhin nicht ein paar Hunderttausend Menschenleben den Interessen der USA opfert. Das lässt sehr tief blicken.

Trump kann aus den USA auch nichts anderes machen, als was sie eh schon sind. Insofern schließe ich mich den Schwarzsehern nicht an. Irgendwie geschieht es den Amis ganz recht, dass sie zwischen Pest und Cholera wählen mussten. Wenn Trump jetzt so richtig Mist bauen sollte, dann könnte es ja sein, dass der Durchschnittsami doch etwas raus lernen könnte. Falls das möglich ist - das Bildungsniveau des Durchschnittsamis ist ja auch niucht gerade hoch angesiedelt.

Zitat:
We're all living in Amerika
Amerika ist wunderbar
We're all living in Amerika
Amerika
Amerika

This is not a love song
This is not a love song
I don't sing my mother tongue
No, this is not a love song

We're all living in Amerika
Coca Cola
Sometimes war
We're all living in Amerika
Amerika
Amerika
(Ramstein - Amerika)
__________________
Manch einer, der vor der Versuchung flieht, hofft doch heimlich, dass sie ihn einholt.

(Giovanni Guareschi)

Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.

(Giovanni Boccaccio)
Antwort erstellen         
Alt  10.11.2016, 20:56   # 144
mupfel
S´ISCHKOIENGEL
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 3.456


mupfel ist offline
__________________
“I don't know the question, but sex is definitely the answer.”[Woody Allen]
Wer einmal leckt, der weiß, wie´s schmeckt.
Ich hasse es, wenn außer mir nix süßes im Haus ist
Manche Dinge machen erst so wirklich Sinn, wenn sie nass sind.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"
MEIN KOPFKINO HÄTTE EINEN OSCAR VERDIENT
Antwort erstellen         
Alt  10.11.2016, 20:20   # 143
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.226


lusthansa69 ist offline
Neues kompromittierendes Video aufgetaucht!

hier
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2016 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien
Antwort erstellen         
Alt  10.11.2016, 19:38   # 142
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.455


stb99 ist offline
@DerInderInDerInderin

Zitat:
Hassprediger, Kotzbrocken, Ekelpaket, Schreihals, Brandsatz der Gesellschaft - so nannten deutsche Politiker (allen voran unser sogenennter "Chef-Diplomat" Steinmeier) den künftigen US-Präsidenten Trump. Steinmeier war mir schon immer suspekt und so freut es mich nicht nur klammheimlich,
Bis vor einiger Zeit empfand ich Steinmeier als denjenigen, der sowohl von seiner Partei als auch von der Truppe namens Bundesregierung am sympatischsten und solidesten ist und dem ich vielleicht auch meine Stimme gegeben hätte, wäre er als Spitzenkandidat aufgestellt worden. Oder den ich mir von den ganzen Namen im aktuellen Kuhhandel als einzigen als Bundespräsidenten hätte vorstellen können.

Aber wie man nicht nur gestern gesehen hat, ist er auch nicht besser als die anderen. Dass sich Gabriel mal wieder komplett daneben benommen hat, ist nicht verwunderlich. Was anderes erwartet man von dem doch auch gar nicht. Und Merkel soll weiter träumen. Am Ende wird eher Trump die Bedingungen für eine Zusammenarbeit vorgeben und Merkel wird in devoter Haltung akzeptieren. Aber Steinmeier hätte ich, gerade auch als Außenminister, mehr zugetraut.

Zitat:
Hier muss ich Mutti mit der Ablehnung von Steinmeier absolut recht geben...
Wobei die Eignung von Steinmeier dabei absolut keine Rolle spielt, sondern die Frage, wer am Ende über die anderen triumphieren kann. Besser sind ihre Alternativen zudem leider auch nicht.
__________________
Freikarte? Gerne, bitte wenn möglich für das FKK Hawaii!

Versuche, niemals mit einem Idioten zu diskutieren. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung.

Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:37 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)