HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Off-Topic
  Login / Anmeldung  

































Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  31.01.2015, 12:46   # 1
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.336


SalonPatrice ist offline
Ukrainekrise und Hintergründe

Es ist ein Thema, welches jeden Tag in den Mainstreammedien präsentiert wird.
Meine Meinung dazu möchte ich erst einmal aussen vor lassen. Ich möchte aber einen Clip, den ich gefunden habe, zur Kenntnis bringen.

Ich bin der Meinung, daß uns dieses Thema alle angeht, denn die Auswirkungen betreffen uns unmittelbar

Leider habe ich die Erfahrung gemacht, daß die vorgegebenen Informationen aus dem "Mainstream" sehr häufig ungeprüft übernommen und verinnerlicht werden.
Das ist ein Fehler!
Das Internet ermöglicht es uns (noch), anderslautende Informationen einzuholen. Dafür braucht man Zeit und Interesse. An beidem mangelt es häufig in unserer schnellen Zeit.

Der Mann, der hier interviewt wird, heißt Ray McGovern:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ray_McGovern


Das Interview kann und sollte man sich ansehen:





und ein offener Brief an Frau Merkel:

http://www.heise.de/tp/artikel/42/42680/1.html

Ich wünsche uns allen ein entspanntes und friedliches Wochenende

LG Loreni

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  06.05.2015, 11:25   # 295
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.399


Epikureer69 ist offline
@bonjour2fuck
Ganz hervorragender Beitrag, dem ich nichts mehr hinzuzufügen habe, außer dem Bedauern, dass man den "Danke-Button" nur einmal drücken kann............
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  06.05.2015, 11:20   # 294
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.336


SalonPatrice ist offline
@bonjour2fuck


Ich finde den Essay klasse..................

danke, daß Du ihn hier reingestellt hast................
Antwort erstellen         
Alt  06.05.2015, 10:18   # 293
Bonjour2fuck
searching best from best
 
Benutzerbild von Bonjour2fuck
 
Mitglied seit 24. August 2014

Beiträge: 652


Bonjour2fuck ist offline
Ukrainekrise und Hintergründe

Ukrainekrise UND Hintergründe

Die wahren Drahtzieher im Krieg in der Ukraine sind nicht Putin, oder GröPutaZ (größter Putin aller Zeiten), wie anderswo auch schon zu lesen war, und dessen Kontrahenten. Den „Hintermännern“ geht es um den Dollar, Milliarden- bis Billionengeschäfte für Rüstung und Wiederaufbau, Beziehung Deutschland/Russland und um MACHT!

Es ist pervers und abstoßend: Ein Menschenleben ist diesen Reptilien wohl gleich viel Wert wie jenes einer Stechmücke. Während das unendliche Leid der Erdbebenopfer in Nepal kaum zu vermeiden war (woher sollten in diesem armen Land die Mittel für erdbebensichere Gebäude kommen?), wäre das Leid der Kriegsopfer in der Ukraine und anderswo sehr wohl zu vermeiden. Die Hauptursache liegt meines Erachtens in den kranken Gehirnen der „Eliten“!

Es stockt einem immer wieder das Blut angesichts der Bilder über die Opfer mit Verletzungen, fehlenden Gliedmaßen, Toten; die bleibenden psychologischen Störungen sehen wir eh nicht. Wir hier in der „warmen Stube Mitteleuropa“ können Umschalten auf Familie, Freizeit, Job, Hobby oder einfach auch nur guten Sex; Kriegsopfer nicht!!!

Hier nun der erste Teil des Aufsatzes von Prof. Dr. Hans J. Bocker; ich schätze seine messerscharfen Analysen, gespickt mit trockenem und schwarzem Humor seit Jahren:

Sklavenstaat Europa - Vorzeigeobjekt im US-Finanzkalifat - Teil 1d
13.04.2015
von Prof. Dr. Hans J. Bocker

Die Europa zugedachte Doppelrolle

Jetzt sind die Europäer gerade in der Heißmangel der in ihrer Selbstsicherheit schon an Größenwahn grenzenden US-Finanzoligarchie. Eine US Staatsekretärin, nach ihrer Haltung zu Europa befragt, entblödete sich nicht einmal, vor laufenden Kameras 3 Worte mit vehementem Nachdruck auszustoßen: „Fuck the EU“!

Den Bewohnern der „Alten Welt“, wie sie in Washington oft abfällig genannt wird, ist eine Dreifachrolle zugedacht: Zum einen als Wirtschafts- und Finanzsklaven, die als Folge des vom großen Bruder ausgeübten Zwanges stetig wachsende Verluste im Bereich von Wirtschaft und Finanzen erleiden. Zum anderen gilt es, eine für die herrschenden Eliten hochgefährliche Allianz von Deutschland und Russland um jeden Preis zu verhindern.

Die Russen mit ihrem größten und rohstoffreichsten Land der Welt haben alles, was die fleißigen Deutschen und ihre Wirtschaft mit ihrer Technologie, ihren Patenten und ihren Fähigkeiten, in den Bereichen Planung, Management und Organisation brauchen und umgekehrt.

Einer der CIA-Chefs (Sektion „Strategie“) sprach es ganz offen aus: ‚Wir kämpften den 1. und den 2. Weltkrieg sowie den Kalten Krieg, Letztendlich galt es, die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland so schlecht wie nur irgend möglich zu gestalten. Vereint wären sie die einzige Macht der Welt, die uns wirklich bedrohen kann. Eine Allianz der beiden Länder gilt es um jeden Preis zu verhindern’.

Bedenklich für die Wall-Street-Halbgötter ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass der Rubel gegenüber dem Dollar von Ende Januar bis Mitte April 2015 im Kurs um immerhin rund 30 % gestiegen ist. Moskau und seine Währung fallen also keineswegs vor Schwäche um, was man in Washington so furchtbar gern hätte.

Und in Berlin wie auch in deutschen Wirtschaftskreisen wird dies nicht ignoriert.

Wenn es irgendwelche Gespräche zwischen Berlin und Moskau gibt, riechen die US-Mächte nicht nur Lunte, sondern auch gleich noch eine (faulende) Ratte.

Um des (Dollar-)Himmels Willen: Vor derlei höchst bedrohlichen Entwicklungen sei der Dollargott vor! Man plant in den transatlantischen Hochburgen der Macht genau das Gegenteil: Möglichst ein dauerhaftes Zerwürfnis. Denn die Leit-Strategie gebietet, Deutschland als Speerspitze gegen Russland einzusetzen, mit dem für den US-Rüstungs-Sektor freudigen Ergebnis eines möglichst großen Krieges mit möglichst viel Zerstörungen dienen - mit entsprechenden Billionengewinnen für Wall Street & Co. versteht sich.

Im Krieg klingeln die Kassen der arrangierenden Hintermänner und ihrer Konzerne, wie niemals sonst. Außerdem steht man am Rande einer konjunkturellen Depression, die es durch einen Großkrieg elegant zu verhindern gilt.

Mit einem (geplanten) gewaltigen Trümmerhaufen als Ergebnis, schaltet man zum einen diese widerliche Konkurrenz der Westeuropäer und Russen auf Jahrzehnte hin aus und sichert die Dominanz einer in Wahrheit „Drittweltwährung“ - genannt „Dollar“. Zum anderen kommt dann der große Wiederaufbau, der natürlich von den Wall-Street-Herren, genau wie der vorher hemmungslos arrangierte Krieg, kaltschnäuzig grinsend ebenfalls finanziert wird, nochmals mit entsprechenden Billionengewinnen - versteht sich noch einmal. So ist alles in bester Ordnung.

Wann wacht Europa auf? Wann hört der dort vorherrschende Trend kriechender Zombifikation auf, der nicht nur Ober- und Unterbanausistan und insbesondere derzeit das deutsche Massendenken beherrscht?

Der vollständige Essay ist hier auf der HP von Bocker zu lesen.
__________________
TRÄUME SIND WIE VÖGEL, SIE MÜSSEN FREI SEIN, UM FLIEGEN ZU KÖNNEN
Antwort erstellen         
Alt  05.05.2015, 21:55   # 292
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.095


E.B. ist offline
Weil unsere aus Deutschland oder dem Westen™ oder der NATO so oft die Wahrheit sagen…
Woland du bist alt genug, um zu wissen dass hier beide Seiten lügen. Absichtlich!

Und Scheckbuchdiplomatie heisst nur so, es schaut so aus dass wir den Palestinensern im Gazastreifen einen nagelneuen instrumentenlandetauglichen Flughafen hinstellen und den Israelis wie zum Dank dafür, dass sie den wieder in Schutt und Asche gelegt haben, atomwaffenträgerfähige U-Boote hinstellen. Umsonst, ohne Bezahlung. Und dann wundert sich wer, dass der Iran die A-Bombe will...

Oder der einen Seite Landminien verchecken, der anderen Seite Landminenräumfräsen.
Griechenland haben sie das Geld auch nur gegeben, weil die letzte Regierung vor Tzipras damit U-Boote bestellt hat.

Das letzte was diese ganzen Konfliktherde brauchen, sind Nachschub an Liquidität (damit wird es nämlich zum Businessmodell) und Nachschub an Waffen (damit erzeugt man noch noch eine Generation verletzter, traumatisierter, rachsüchtiger Kriegsgeschädigter).

Zurück zum Thema: https://www.jungewelt.de/2015/05-06/051.php
Antwort erstellen         
Alt  05.05.2015, 09:55   # 291
woland
Huren-Genießer
 
Benutzerbild von woland
 
Mitglied seit 27. February 2003

Beiträge: 2.474


woland ist offline
@ EB

Besser Scheckbuch als Lügen!
__________________
Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er es am Kragen hätte! (Mephistopheles in Goethes Faust)
Antwort erstellen         
Alt  05.05.2015, 07:43   # 290
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.233


maexxx ist offline
Vergleich MH 17 und KAL 007

Zitat:
Außer dem Propagandawert wollten die Amerikaner die Sowjets auch nicht wissen lassen, wie hervorragend ihre Aufklärungsmöglichkeiten entlang der sowjetischen Grenze waren.
"wie hervorragend ihre Aufklärungsmöglichkeiten entlang der sowjetischen Grenze waren" - und das vor über 20 Jahren!!!
http://www.zeit.de/1996/41/Die_Wahrheit_ueber_Flug_007

Außer nicht spezifizierter Spekulationen über MH 17 gibt es fast ein Jahr danach aber sehr wenig Konkretes.

siehe auch:
Zitat:
569 Dokumente sind veröffentlicht worden, aber viele Passagen wurden geschwärzt. Das schafft Misstrauen, da vornehmlich Dokumente veröffentlicht wurden, die Richtung Separatisten weisen.
http://www.heise.de/tp/artikel/44/44625/1.html
Antwort erstellen         
Alt  05.05.2015, 04:10   # 289
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.095


E.B. ist offline
Zitat:
, Lawrow?
Lawrow macht seinen Job, und den macht er gut. Wir könnten froh sein, wenn wir einen Lawrow mit diesen Fähigkeiten bei uns hätten. Deutsche Aussenminister machen ja immer Scheckbuchdiplomatie.
Antwort erstellen         
Alt  05.05.2015, 04:06   # 288
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.095


E.B. ist offline
Zitat:
ich verneige mich vor euch, denn ihr habt den alleinigen Weitblick und die Glaskugel um vorauszusagen, wer das Flugzeug abgeschossen hat. Und das, bevor nur ein Wort des Untersuchungsberichts bekannt ist!
1. Im Netz schwirren Drafts von dem Untersuchungsbericht herum. Wer suchet, der findet. Ist aber nicht auf Deutsch.
2. Man weiß, welcher Raketenwerfer es war, welche Kennzeichen er wo benutzt hat und welche Route er vor und nach dem Abschuß genommen hat. Durch Filme, Fernsehen, Dashcam-Videos, etc pp. Viele verschiedene Quellen, das ist m.E. Wasserdicht. Es waren "kleine grüne Männchen", Soldaten "auf Urlaub", die sich fleissigerweise noch ein bisschen Arbeit und Arbeitsgerät mit in den Urlaub genommen haben.
3. Der UB ist schon lange fertig. Es wird um einzelne Fomulierungen gerungen, denn er wird aus politischen Gründen zurückgehalten: a) Man will dem Arbeitsgerätseigentümer nicht auf die Füsse steigen, um Minsk-II nicht zu gefährden, und b) sobald man den Bericht hinlegt, werden sich einige Europäer fragen lassen müssen, warum der Luftraum nicht gesperrt war, denn Tage zuvor haben wohl einige Flugzeuge bemerkt, dass sie vom Radar beleuchtet werden.
4. den Putinhasser brauchst mir nicht anhängen versuchen, ich hab weiter unten schon geschrieben, dass der die beste Alternative ist, dass weniger pro-russische Nachfolger quasi nicht existieren und dass alles was wahrscheinlich nachkommen könnte, in jeder Dimension schlimmer wäre. Aber ein Engerl mit Goldflügerl und Heiligenschein ist er halt auch nicht, die beurlaubten Soldaten sind halt nicht in Russland unterwegs.


Zitat:
Bei dem Alter kein Wunder...
Das spricht für sich. Aber nicht für dich.

Antwort erstellen         
Alt  05.05.2015, 03:48   # 287
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.027


yossarian ist offline
@ Inder....

Zitat:
Lediglich aus der Tatsache, dass die Medien zwischenzeitlich schon ein paar Säue mehr durchs Dorf getrieben haben , zu schließen, dass der jetzt Flugzeugabschuss aufgeklärt ist, ist grenzdebil. Bei dem Alter kein Wunder...
Diese höchst überzeugende Argumentierweise kenne ich doch von irgendwoher. Wie hieß er gleich noch mal? Goebbels, Franz Josef Strauß, Eduard von Schnitzler, Gerhard Löwenthal, Bush jr., Lawrow?
Ein Vorschlag zur Güte. Wetten wir doch auf das Ergebnis des Untersuchungsberichts. Waren es die Ukrainer, zahle ich; waren es die Separatisten oder Russen, zahlst Du. Als Einsatz schlage ich vor: eine Flasche Dom Perignon 2003 oder 2004.
Ist doch gut, dass es neben senilen Grenzdebilen wie mir junge alerte Intelligenzbolzen gibt. Intelligenz gehört zu den wenigen gerecht verteilten Gütern. Es hat sich noch keiner beschwert, er hätte zuwenig.

Ich enthalte mich jetzt, was Adjektive angeht, behalte mir aber meine private Einschätzung vor.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  05.05.2015, 03:43   # 286
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.095


E.B. ist offline
Zitat:
Andere kennen den Krieg nur aus dem Kino und finden Helden vielleicht sogar geil. Sowas kotzt mich an.
Da gehörte ich früher auch dazu. Jean-Claude, verdammt! Aber irgendwann sieht man links oben das "Dauerwerbesendung" für den militärisch-industriellen Komplex. Bei mir war dieser Moment mit 16, an der frz. Atlantikküste, wir hatten den ganzen Tag Bunker und Befestigungsanlagen angeschaut. Ich wollte pieseln und lief in so einen fensterlosen Bauwagen, so wie sie hier bei kleineren Volksfesten als Klos herumstehen. Das war aber ein mobiles Immatrikulationsbüro der Fremdenlegion, mit zwei Fernsehern mit VCR, da lief Werbung für die FL, mit Marschieren, S-Draht unterkriechen, Kampfübungen, die volle Wäsch… untermalt vom TopGun Theme… der Typ da drin schaute aus wie ein Klaus Löwitsch, der Gert-Fröbe-Style auf Kasernenhoffranzösisch versuchte, mich dafür zu interessieren. Im Rückwärtsgang raus. Die TopGun-Kasette hab ich noch irgendwo, aber ich hab den Film nie wieder angesehen, und Jetpilot bin ich auch nicht geworden.


Zitat:
Ich finde es so unglaublich zynisch, dass LH-Schreiber hier die menschlichen "Kollateralschäden" der Machtpolitik von ein paar gewissenlosen Monstern verharmlosen, kleinreden und ignorieren.
Ja, es ist zynisch. Aber wundert Dich das wirklich? Das wird den Leuten doch 24/7 in alle Poren getreten, und dann gibt es ab Tag 2 dann Abwehrbewegung. "Regierung verneint… BND…" *zapp* "…ward Snowde…" *zapp"
Die Leut können es nimmer hören und das ist Absicht!

Trending Tags gerade bei Twitter: irgendwas mit Prinzessin Caroline. Das Elend in Nepal, die Unfähigkeit der Regierung dort und die Not der Leute dort, die gerade ihr Saatgut für dieses Jahr auffressen und das Schulgeld der Kinder für horrend teure Plastikplanen zum Dachflicken ausgeben… Ui, guck mal, neue Arsch- und Tittenfotos von Kim Kardashian!!!

Die Medien pervertieren unsere Aufmerksamkeitsökonomie, indem sie alle wichtigen Sachen mit Fußball oder Titten abdecken und aus unserem Focus rausschwemmen.

Zitat:
Ein Mann hatte ab Unterleib beide Beine verloren. Er hatte in den Hände zwei Holzklötz, mit deren Hilfe er sich fortbewegte. Er setzte sich auf die beiden Stümpfe, setzte dann beide Holzklötze nach vorne, und schwang dann seinen Rumpf die paar Zentimeter nach. Ich wünsche, dass niemand von Euch sowas live sehen muss.
Also Kriegsversehrte, die Krückenhalter in ihren Goggomobilen hatten, hatte ich genug in der Verwandtschaft. Und ich bin 197x auf die Welt gekommen.
Antwort erstellen         
Alt  04.05.2015, 23:42   # 285
DerInderInDerInderin
mag KF 30-32
 
Benutzerbild von DerInderInDerInderin
 
Mitglied seit 25. December 2004

Beiträge: 1.665


DerInderInDerInderin ist offline
@yossarian + cojote

ich verneige mich vor euch, denn ihr habt den alleinigen Weitblick und die Glaskugel um vorauszusagen, wer das Flugzeug abgeschossen hat. Und das, bevor nur ein Wort des Untersuchungsberichts bekannt ist!

Lediglich aus der Tatsache, dass die Medien zwischenzeitlich schon ein paar Säue mehr durchs Dorf getrieben haben , zu schließen, dass der jetzt Flugzeugabschuss aufgeklärt ist, ist grenzdebil. Bei dem Alter kein Wunder...



Derinderinderinderin
__________________
Der kürzeste Porno der Literatur:
Es steckte mit vergnügtem Sinn
DERINDERINDERINDERIN

Zitat:
Ab sofort (2009) werde ich in meinen Berichten grundsätzlich keine Kondome mehr erwähnen! Der Leser kann jedoch davon ausgehen, dass in allen Fällen die geltenden gesetzlichen Vorschriften eingehalten wurden. Dies gilt auch falls aus der Schilderung ein anderer Eindruck entstehen könnte. Es würde den Erzählfluss zu sehr stören jedes Auf – und Abziehen des Kondoms explizit zu erwähnen!
Antwort erstellen         
Alt  04.05.2015, 23:13   # 284
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 768


el_coyote ist offline
Thumbs up

Zitat:
Vielleicht gibt es dieses Buch auch auf ukrainisch. Ich würde es dann auch Poroschenko und Janzenuk schenken weil diese auf ihr eigenes Volk haben schießen lassen und damit das Chaos erst perfekt machten.


Jetzt geht dieses kenntisfreie propagandistische FSB-Geseiere wieder los. In der Ostukraine wurde lange vor Poroschenko geschossen. Und wer zuerst geschossen hat, ist längst geklärt. Kein Staat duldet bewaffneten Aufruhr auf seinem Territorium, besonders wenn er vom Ausland gesponsert wird.
Poroschenko und Jazenjuk können Russisch, denn die russischen Konolinalherren haben jahrhundertelang zahlreiche Völker gezwungen, Russisch zu lernen. In vielen Gegenden, tun sie das heute noch. In der DDR war Russisch die Fremdsprache, die jeder lernen musste, und das Hassfach Nr. 1 an den Schulen. Nur die Stasi-nahe Angela Merkel war und ist gut in Russisch.
Aber es gibt auch Fortschritte. Die Putin-Lakajen behaupten heute kaum mehr, die malaysiche Verkehrsmaschine sei von einer ukranischen Rakete oder ukranischen Kampfjets abgeschossen worden. Eine Lüge weniger.
hier nur ein "danke" drunterzusetzen, wäre zu wenig.

@yossarian, ich bewundere deine hingabe und ausdauer. wenn du nicht wärst, würde diesem tumben, alle ehemals evidenten fakten zerfaselnden geschwätz, nichts mehr entgegengesetzt. ich neigte schon zur resignation.

alleine der flugzeuabschuss: es war und ist unerträglich, wie hier mit dem geschrei der täter "haltet den dieb" der versuch unternommen wird, ein verbrechen zu vertuschen.

ich bemühe nochmals das beispiel, was ich zur entlarvung der, ich nenne sie lawrowschen methode schon mal verwendete: stell dir vor, es schmeißt jemand einen farbbeutel and die wand. pflatsch ! ein klecks, tropfen rinnen der schwerkraft folgend nach unten. lawrow würde sagen: "das sieht mir ganz nach einer filzstiftzeichnung aus". nichts anders passiert in den foren, wo die schiere masse der putinhurrahlohnschreber der einschläfernden methode sich verpflichtet, einfach das gegenteil der evidenz zu behaupten.

wenns dann gar zu eng wird, im argumentationsdilemma mit jagdflieger, verwechslung der hoheitszeichen mit der putinpräsidentenmaschine oder sonstigem getrickse aus der deus ex machina kiste, ja dann tröpfelt peu a peu plan "b" ein: warum wurde denn der luftraum nicht gesperrt ? die ukrainer sind eben doch schuld... zum kotzen
Antwort erstellen         
Alt  04.05.2015, 23:06   # 283
wacki
Old Tomcat
 
Benutzerbild von wacki
 
Mitglied seit 14. September 2009

Beiträge: 1.729


wacki ist offline
Red face DANKE... DANKE.....Yoss.

...die Bilder dieses Mannes:
Zitat:
Schau mal, der arme Mann. Ein Mann hatte ab Unterleib beide Beine verloren. Er hatte in den Hände zwei Holzklötz, mit deren Hilfe er sich fortbewegte. Er setzte sich auf die beiden Stümpfe, setzte dann beide Holzklötze nach vorne, und schwang dann seinen Rumpf die paar Zentimeter nach. Ich wünsche, dass niemand von Euch sowas live sehen muss.
sind mir ebenfalls in Erinnerung.
Auch leider noch live....:-((
.... und aus diversen Dokumentationen von WW1, WW2, Vietnam, Kamputchea etc. immer wieder. einarmig,einbeinig, ohne Unterkiefer, verbrannt... etc.----und heute noch millionenfach das Leid.

Das hört wohl NIEEEE auf.????

Was mich betrifft, so bin ich in Ruinen aufgewachsen--zwar herrlich als Abenteuerspielplatz für Kinder und Granaten/Bombensplittersammler/Tauscher --- aber kann bis heute diese ekelhafte Seite der Menschheit nicht verstehen.

Weil meine Mutter einen Säugling hatte, bekamen wir damals Extra-Essensmarken. Damals, jedenfalls, hab ich Gutes für die Familie getan...

Bin mir nicht sicher, was ich heute mit einem ideologisch/religiös verseuchten kriegshetzerischen Xenophoben ...so unter uns... anstellen würde.....

Nix gutes schätze ich...
__________________
__________________________________________


Und: Bitte keinen Fick-Gutschein!...Ich war immer schon ein arrogantes Arschloch..!!!
Antwort erstellen         
Alt  04.05.2015, 17:21   # 282
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.027


yossarian ist offline
Danke!

Ich bin wohl der Einzige der hier Schreibenden, der den letzten großen Krieg miterlebt hat. Zwar kam ich glimpflicher davon als über eine Million meiner Jahrgangsgenossen, die umkamen, vor und nach dem Krieg, aber die Schrecken vergesse ich nie, und die Ängste quälen mich noch heute.
Andere kennen den Krieg nur aus dem Kino und finden Helden vielleicht sogar geil. Sowas kotzt mich an.
Habe gerade auf Phönix eine Sendung gesehen, wie in der Pfalz ein paar Amateure abgeschossene Flugzeuge aus dem 2. WK ausgraben, die Überreste der Toten (aus der ganzen Welt) ausgraben, mit riesigem Aufwand die Familien kontaktieren und dann für ein Begräbnis im Kreise der Kinder und Enkel sorgen. Da reisten sogar Kriegswaisen aus Neuseeland an und bedankten sich bewegt bei den Hobbyarchäologen. Keiner von denen findet im Nachhinein den Krieg gut. Hätte nur damals auch dieses Bewusstsein geherrscht.
Ich finde es so unglaublich zynisch, dass LH-Schreiber hier die menschlichen "Kollateralschäden" der Machtpolitik von ein paar gewissenlosen Monstern verharmlosen, kleinreden und ignorieren.

Ergänzung: Man hielt mich als Kleinkind zwar vom Anblick von Leichen fern, aber einen werde ich nie vergessen. Ich war vielleicht fünf oder sechs und ging mit meiner Mutter auf der Straße, als sie plötzlich zu mir sagte: Schau mal, der arme Mann. Ein Mann hatte ab Unterleib beide Beine verloren. Er hatte in den Hände zwei Holzklötz, mit deren Hilfe er sich fortbewegte. Er setzte sich auf die beiden Stümpfe, setzte dann beide Holzklötze nach vorne, und schwang dann seinen Rumpf die paar Zentimeter nach. Ich wünsche, dass niemand von Euch sowas live sehen muss.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)

Antwort erstellen         
Alt  04.05.2015, 16:42   # 281
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.336


SalonPatrice ist offline
@yossarian


Zitat:
Dann kann man doch eigentlich gleich auf den Krieg .......... verzichten, oder?

Welch interessante Frage.................
Wohl wahr.............
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.05.2015, 14:55   # 280
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.027


yossarian ist offline
Zitat:
Vielleicht gibt es dieses Buch auch auf ukrainisch. Ich würde es dann auch Poroschenko und Janzenuk schenken weil diese auf ihr eigenes Volk haben schießen lassen und damit das Chaos erst perfekt machten.
Jetzt geht dieses kenntisfreie propagandistische FSB-Geseiere wieder los. In der Ostukraine wurde lange vor Poroschenko geschossen. Und wer zuerst geschossen hat, ist längst geklärt. Kein Staat duldet bewaffneten Aufruhr auf seinem Territorium, besonders wenn er vom Ausland gesponsert wird.
Poroschenko und Jazenjuk können Russisch, denn die russischen Konolinalherren haben jahrhundertelang zahlreiche Völker gezwungen, Russisch zu lernen. In vielen Gegenden, tun sie das heute noch. In der DDR war Russisch die Fremdsprache, die jeder lernen musste, und das Hassfach Nr. 1 an den Schulen. Nur die Stasi-nahe Angela Merkel war und ist gut in Russisch.
Aber es gibt auch Fortschritte. Die Putin-Lakajen behaupten heute kaum mehr, die malaysiche Verkehrsmaschine sei von einer ukranischen Rakete oder ukranischen Kampfjets abgeschossen worden. Eine Lüge weniger.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  04.05.2015, 13:56   # 279
DerInderInDerInderin
mag KF 30-32
 
Benutzerbild von DerInderInDerInderin
 
Mitglied seit 25. December 2004

Beiträge: 1.665


DerInderInDerInderin ist offline
Vielleicht gibt es dieses Buch auch auf ukrainisch. Ich würde es dann auch Poroschenko und Janzenuk schenken weil diese auf ihr eigenes Volk haben schießen lassen und damit das Chaos erst perfekt machten. Schon unsere Merkel-Mutti hat gesagt: "eine Regierung die auf das eigene Volk schießt, hat jede Legitimation verloren!"


Derinderinderinderin
__________________
Der kürzeste Porno der Literatur:
Es steckte mit vergnügtem Sinn
DERINDERINDERINDERIN

Zitat:
Ab sofort (2009) werde ich in meinen Berichten grundsätzlich keine Kondome mehr erwähnen! Der Leser kann jedoch davon ausgehen, dass in allen Fällen die geltenden gesetzlichen Vorschriften eingehalten wurden. Dies gilt auch falls aus der Schilderung ein anderer Eindruck entstehen könnte. Es würde den Erzählfluss zu sehr stören jedes Auf – und Abziehen des Kondoms explizit zu erwähnen!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.05.2015, 12:55   # 278
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.027


yossarian ist offline
Erst schießen, dann reden - oder umgekehrt

Habe gerade eine bewegende Doku über den unsäglichen Vietnamkrieg der USA in den 60/70er Jahren gesehen. Die USA griffen aus Angst vor dem Kommunimus ohne Warnung Vietnam an und brachten auf Haupt- und Nebenkriegsschauplätzen über 6 Millionen Menschen, meist Zivilisten, um. Selbst verloren sie 56.000 junge Männer, meist Wehrpflichtige.
Endlich begann man zu verhandeln, weil die Amerikaner einsahen, dass sie nicht gewinnen konnten. Nixon/Kissinger verzögerten die Verhandlungen um 2 Jahre, in denen weitere Hunderttausende starben, weil Nixon die nächste Wahl gewinnen wollte.
Dann wurde verhandelt, und die Amerikaner zogen ihre Schwänze ein.
Ich sehe hier schon Parallelen zur Ukraine. Inzwischn wissen eingeweihte Kreise, dass die Krimannexion eine Privatinitiative Putins war. Geschossen wurde dort nicht, aber einmarschiert.
Wer in der Ukraine zuerst geschossen hat, wird wohl unklar bleiben, aber das Zahlenverhältnis (12 tote Polizisten, 120 tote Demonstranten) spricht Bände, wer dort der Bösere war.
Inzwischen haben wir über 6000 Tote, 80-90% Ukrainer. Der Rest sind Russen und russichsprachige Ukrainer.
Was will ich sagen? Irgendwann wird man verhandeln, und es wird einen echten Waffenstillstand und hoffentlich Frieden geben. Warum tut man das nicht gleich? Das Minsker Abkommen ist wertlos, weil keine Sanktionen vorgesehen sind. Der Stärkere kann weiter ungestraft tun, was er will. Warum müssen Menschen sterben, weil ein paar Warlords und Politiker ihre Machtspielchen treiben wollen? Warum darf ein Außenminister Lawrow sagen: Die Toten interessieren mich nicht. (Auf der Sicherheitskonferenz in München)
Warum liest denn niemand den preußischen General und Militärfilosofen Clausewitz? Der sagte vor 200 Jahren:
Krieg kann nie ein Ziel in sich sein. Das Ziel jedes Krieges muss der Friede sein.
Das vergaßen die Preußen 1870 mit Frankreich, die Franzosen 1919 in Versailles, St. Germain-en-laye und Trianon, H*tler sowieso, usw.
Dann kann man doch eigentlich gleich auf den Krieg in der Ukraine verzichten, oder? Niemand hat die Russen oder Russland angegriffen. Niemand hat in der ukrainischen Krim (außer unter dem traditionellen Chaos und der allgegenwärtigen Korruption) gelitten. Aber Beides ist in Russland nicht anders.
Ich habe das Buch von Clausewitz und war beeindruckt davon.
Zitat:
Clausewitz wurde durch sein unvollendetes Hauptwerk Vom Kriege bekannt, das sich mit der Theorie des Krieges beschäftigt. Seine Theorien über Strategie, Taktik und Philosophie hatten großen Einfluss auf die Entwicklung des Kriegswesens in allen westlichen Ländern und werden bis heute an Militärakademien gelehrt. Sie finden auch im Bereich der Unternehmensführung sowie im Marketing Anwendung.
Das Buch wurde auch ins Russische übersetzt. Sammeln wir mal für ein russisches Exemplar für Wladimir Wladimirowitsch?
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  03.05.2015, 16:14   # 277
Bonjour2fuck
searching best from best
 
Benutzerbild von Bonjour2fuck
 
Mitglied seit 24. August 2014

Beiträge: 652


Bonjour2fuck ist offline
Bürgerinitiative „Holt unser Gold heim“

Dieses Thema passt nun nicht mehr unbedingt in diesen Thread, da könnte man einen neuen erstellen, so viel gäbe es um den Schleier über das Gold zu diskutieren; ein Thema, mit dem ich mich nun seit mehr als einem Jahrzehnt beschäftige.

In Deutschland gibt es die vor rund drei ein halb Jahren unter Peter Boehringer gestartete Bürgerinitiative „Holt unser Gold heim“. Herausgekommen oder besser zurück gekommen ist dabei noch nicht viel, die Rückführung verläuft bis dato eher schleppend.
Eine physische Überprüfung der Bestände in der FED New York fand seit Jahrzehnten nicht statt, Begründung: dies sei zu aufwendig. Wie aber Prof. Dr. Hans J. Bocker meint, wäre dies für ihn mit einigen Studenten in wenigen Stunden erledigt.

Im Nebel um das Gold wird von vielen sog. „Insidern“ die Meinung vertreten, das Gold sei längst verleast, verkauft, verschwunden und auch Fort Knox sei fast leergeräumt. Ob die Wahrheit darüber je ans Tageslicht kommen wird?

Um die Goldbestände der österreichischen Nationalbank ist es natürlich ähnlich miserabel bestellt!

Noch ein link: http://www.goldseiten.de/artikel/239...d.html?seite=1
__________________
TRÄUME SIND WIE VÖGEL, SIE MÜSSEN FREI SEIN, UM FLIEGEN ZU KÖNNEN
Antwort erstellen         
Alt  03.05.2015, 11:30   # 276
-
 

Beiträge: n/a


Gold

beim Thema Gold müssen wir gar nicht in die Ukraine schauen, sondern nach Deutschland. Ein Großteil der Goldreserven der Bundesbank liegen in den USA. Diese Tatsache spricht für sich sagt doch schon alles… Aber jeder interpretiert es wohl anders, manche finden es sogar gut so. Das soll jeder selbst beurteilen was er davon hält. Für mich ist dies ein Anzeichen dafür dass Deutschland nicht souverän ist und wie viele andere Länder ein US-Vasall ist.

Die weitere Frage ist ob es das Deutsche Gold in den USA wirklich noch gibt, also physisch oder ob es längst "verschwunden" ist? Das Thema ist jedenfalls sehr geheimnisumwittert mit allerlei Verschwörungstheorien.
Antwort erstellen         
Alt  02.05.2015, 14:40   # 275
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.233


maexxx ist offline
Das wurde z.B. ein paar Tage vor dem Umsturz von Janukowitsch in den USA geschrieben:

Zitat:
Billionaire oil tycoon George Soros, a financier of the Democrat Party, has deployed Arseniy Yatsenyuk, a leader of the Fatherland Party, to ignite a regime change revolution against the government of Ukraine in Kiev.
http://www.dallasblog.com/2014021810...r-ukraine.html
Antwort erstellen         
Alt  02.05.2015, 03:02   # 274
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.027


yossarian ist offline
Echt wie Silikonbrüste

Das sind ja mal tolle Zitate. Einmal ein 1 Jahr alter Artikel aus dem geschätzten Satiremagazin Der Postillon, dann "gilt als", "ist verschrieen" und eine Reihe weiterer Zitate ohne Quellenangabe. Langsam langweilt mich das Niveau hier.
Die durchgehende Taktik der Putin-Lakajen hier ist: Auf jedes Thema, das belegt wird, nicht reagieren und dafür ein neues aufmachen.
Das kann ich doch auch:

Der Postillon: Putin von Jugendlichen verprügelt. Sie hielten ihn für einen Schwulen.
Jazenjuk angeblich bei Scientology.
Putin soll die Krim auf Wunsch der Tataren annektiert haben.
Horoskop bestätigt: Ostukraine wird zu Russland kommen.
Kleine Grüne Männchen auf der Krim waren tatsächlich Außerirdische, bestätigt von Däniken.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  01.05.2015, 23:17   # 273
Lake of Sorrow
 
Benutzerbild von Lake of Sorrow
 
Mitglied seit 30. November 2012

Beiträge: 1.432


Lake of Sorrow ist offline
Zitat:
der hass des bürgerkrieges aber ist etwas ganz ganz anderes.
Kiew nur noch wenige Tote davon entfernt, ostukrainische Sympathien zurückzugewinnen


Zitat:
Tja, man sollte sich mal die Wahlergebnisse der Braunen im Jahre 1933 (knapp 45 %) und die der drei faschistischen Parteien in der Ukraine ansehen: zusammen magere 3%.
Bei den Parlamentswahlen 2014 haben die dann ihre Stimmen schon mal mehr als verdoppelt, Swoboda 4,71% und er Rechte Sektor 1,8%. Wobei das nicht alles ist, die Radikale Partei 7,44% gilt auch als Rechtslastig. Zumindest scheint es wenig Berührungsängste zum Sozial-Nationaler Zusammenschluss" (SNA) und zu Aidar zu geben. Serhiy Melnychuk ist über diese Liste ins Parlament eingezogen.

Wadim Trojan ging für die Volksfront von Jazenjuk an den Start, erfolglos. Dafür ist er Polizeichef von Kiew geworden.
Zitat:
(...) Wadim Trojan ist in der Ukraine als Neo**** verschrien. Er kommandierte bis vor Kurzem das Asow-Bataillon, eine hauptsächlich aus Rechtsradikalen bestehende Freiwilligentruppe in der Ostukraine. Zudem soll er den militanten "Patrioten der Ukraine" angehören und Verbindungen zur "Wotanjugend" pflegen. Ausgerechnet ein Rechtsradikaler ist nun im Raum Kiew für Sicherheit und Ordnung zuständig.
Andrij Bilezkyj mit Direktmandat im Parlament.
Zitat:
Seit 2002 war er Mitglied in verschiedenen militanten nationalistischen Organisationen, er gilt als Vorsitzender bzw. als „Führer“ der neo****stischen Organisationen Sozial-Nationale Versammlung und Patriot der Ukraine.[1] Politische Beobachter bezeichnen Bilezkyj als Neo**** und als rechtsextrem.
Und das:
Zitat:
Sein Wahlkampf wurde sowohl vom Block Petro Poroschenko als auch von der Volksfront unterstützt.
Über die Volksfront sind auch Andrij Parubij und Tetjana Tschornowol ins Parlament eingezogen.

Andrij Parubij
Zitat:
Er war Mitbegründer der rechtsextremen Sozial-Nationalen Partei der Ukraine, des Vorläufers der heutigen Swoboda-Partei und war zeitweise auch in der Führung der nationalistischen Organisation Patriot der Ukraine aktiv.
Tetjana Tschornowol
Zitat:
Mit 17 trat sie der UNA-UNSO bei (...) Als die UNA-UNSO später Verhandlungen mit den Behörden führte, sah Tschornowol dies als „Verrat an den Prinzipien“ an und verließ die Partei.
Zitat:
Die UNA-UNSO (...) ist eine ehemalige ukrainische rechtsextreme, nationalistische Partei, die derzeit nur noch als paramilitärischer Verband aktiv ist. Sie zeichnet sich politisch durch eine radikal antisemitische und antirussische Haltung aus; so wird die historische Existenz des Holocaust in Publikationen der Organisation angezweifelt.

Antwort erstellen         
Alt  01.05.2015, 23:07   # 272
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.095


E.B. ist offline
Zitat:
...nicht nur der..............

mir würden hierzu spontan noch Obama und die EU einfallen.....................
Das Problem ist schon sehr viel älter:

Tom Lehrer ein US-Mathematiker, der mit satirischen Lieder auftrat:

Political satire became obsolete when Henry Kissinger was awarded the Nobel Prize.
Zitat:
Was für eine Farce.....
Allerdings.

Die Welt ist voller Bigotterie.

Der gleiche Tom Lehrer, der obiges Zitat aussprach, und gekonnt Wernher von Braun disste,


ging in seinem studierten Beruf als Mathematiker arbeiten - für die NSA.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.05.2015, 23:06   # 271
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.027


yossarian ist offline
@ Bonjour2fuck betr. Gold

Also die Räubergeschichte mit dem gestohlenen ukrainischen Gold ist wohl keine. Aus Kiew liegen mir keine solchen Meldungen vor. Laut der urkommunistischen Zeitung Iskra (Der Funke) wurde das Geld in die USA gebracht. Das ist kein ungewöhnlicher Vorgang. Staaten lagern selten ihr ganzes Gold bei sich zu Hause. Da die ukrainische Regierung einen russischen Einmarsch fürchtet, der sicher glücken würde, wurde das Gold außer Landes gebracht. Die Russen haben in ihrer Geschichte so viel geklaut, dass sie nach einer Besetzung der Ukraine auch deren Gold stehlen würden.
Nun können die Ukrainer nur hoffen, dass die USA das Gold einmal wieder herausrücken. Die USA sind nämlich de facto pleite, der Dollar ist nur mehr Monopoly-Geld und wird von der amerikanischen Militärmacht verteidigt. Reagan und Bush jr. haben solche gigantischen Schulden gemacht und einfach Geld gedruckt, dass der Dollar wertlos ist. Wenn das die Weltmärkte zur Kenntnis nehmen, bekommen wir einen gigantischen weltweiten Wirtschaftscrash.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:39 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)