HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Hessen > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Hessen
  Login / Anmeldung  




^ SB ^


^ SB ^


^ SB ^


^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^

LH Erotikforum
^ B10 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  28.05.2012, 19:01   # 1
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 11. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
FKK Oase - Friedrichsdorf Burgholzhausen bei Bad Homburg - TESTBERICHTE

Bild
 
Mache jetzt mal diesen neuen Thread mit neutraler Überschrift auf (analog dem "FKK Hawaii - Testberichte" Thread), nachdem ich jetzt am Samstag mal wieder die Feuchtgebiete der Oase in "Friedrichsdorf Burgholzhausen" bei Bad Homburg aufgesucht habe.

In diesem Thread-"Aufmacher", will ich nicht auf eigene Erfahrungen mit Girls eingehen, weil diese ansonsten immer gleich oben stehen würden und irgendwann völlig unaktuell wären. Das soll den Folgekommentaren vorbehalten bleiben.

Der Club wirbt weiterhin mit dem Slogan "Simply The Best" und hat einen römisch-toskanischen Bau- und Einrichtungsstil, klar, der Besitzer ist ja auch Italiener. Am Eintritt mit 65 € hat sich nichts geändert, am Donnerstag ist Dessous Tag - wer's mag - und die Sanitäranlagen im Untergeschoss sind weiterhin renovierungsbedürftig. Denke mal, wenn das neue Gebäude mit neuem Restaurant und VIP-Bereich steht, dass dann hier mal einiges verbessert wird. Fast schon legendär: die praktisch nicht einzustellenden Duschen in der Umkleide oder der Wasserhahn, der auf Knopfdruck 1/2 Sekunde läuft. OK, dafür überall Sagrotan Spray.

Am Samstag sind die Longdrinks für 5 € ein guter Deal, denn es sind glaube ich 0,4 l Gläser und die Drinks sind schön stark. Bier leider weiterhin 10 € für eine mickrige Becks Pils Flasche.

Die Parkplatzsituation ist unverändert voll, dennoch findet man irgendwie immer einen Platz. Hier werden glaube ich auch im Rahmen der baulichen Erweiterungen dieses Jahres einige Stellplätze dazu kommen. Taxi vom typischen Absteigerhotel Mercure Friedrichsdorf (EZ ca. 60 € o.F., bei Messe leider auch mal 90 €) kostet ca. 10 €, der Taxifahrer geht immer mit rein, denn er bekommt 10 € Provision pro Gast.

Der neue Außenbereich ist schön geworden, auch wenn alles noch etwas zuwachsen muss. Es ist nun dadurch u.a ein Volleyballplatz entstanden und durch die vielen schönen Zelte im Garten sind die bekannten Zimerengpässe zu "Stoßzeiten" am Wochenende nun nicht mehr so schlimm, im Winter waren Wartezeiten von 20-30 Minuten bei meinen Besuchen keine Seltenheit.

Seit dem letzten Besuch vor 5 Wochen ist das Line-up zu ca. 50% neu und objektiv betrachtet und verglichen mit anderen Clubs, die ich in diesem Jahr schon besucht habe, schon außergewöhnlich attraktiv. Es fällt einfach auf und ist nicht von der Hand zu weisen, dass das Prinzip "Konkurrenz belebt das Geschäft" sich in der Oase, was die Girls anbelangt, mehr als bestätigt, aber auch der Spruch "wer die Wahl hat, hat die Qual" bewahrheitet sich für uns Männer. Man kann fast nicht verstehen, warum die Mädchen gerade in diesen Club kommen, wo bis auf wenige Ausnahmen eine jünger, knackiger und schöner ist - und dementsprechend der Service stimmen muss, das Aussehen reicht allein nicht . Ich habe woanders mal mit einem Girl, das ich aus der Oase kannte, gesprochen, und sie sagte treffend "gut für die Männer, schlecht für uns - zu viele schöne Mädchen und zuviel herum laufen". Ach darum haben viele CDL's dort auch ein solches Fahrgestell!!!

Die Nationalitäten sind wie überall Osteuropa-lastig, wir wir alle wissen haben diese Girls aber diverse Vorzüge . Dabei überwiegt aus meiner Erfahrung und Gesprächen mit anderen Dreibeinern vor Ort die Rumänien Fraktion, Bulgarien ist im Kommen, Tschechien leider sehr wenig und auch Polen eher dünn gesäht, gleiches gilt für RUS, Schokogirls sieht man immer so 3-4. Aber auch etliche deutsche Girls sind anzutreffen, Südamerika ist ebenso wie Asien eher weniger vertreten.

Samstag ist immer ein DJ vor Ort, dann tanzen einige Girls auch an der Stange , hier ist eher Partytimmung angesagt, in diesem Bereich zwischen Bar und Kino darf geraucht werden, ebenso wie vor dem Massageraum am Ausgang zum Außenbereich. Hier wird man sehen, was die baulichen Neuerungen bringen werden.

Wie gesagt, war ein sehr schöner Samstag am Pfingstwochenende und es ist gut, dass wohl von seiten der Geschäftsleitung immer etwas dafür getan wird, das ständig neue und junge weibliche "Gäste" auflaufen. Ich fand es aktuell einfach gesagt nur phänomenal

DISCLAIMER: ich bin weder Mitarbeiter der Oase noch von irgend jemandem aus der Oase dazu aufgefordert worden hier etwas zu schreiben. Ich denke, dass hätten die auch nicht nötig. Mir fiel nur auf, dass insgesamt in diesem Forum aus meiner Sicht zu wenig über diesen Club geschrieben wird, wenn man sieht was über Clubs wie das FKK Hawaii oder FKK Heaven alles im Detail haarklein fast schon "tot"-geschrieben wird . Hier besteht für mich ein krasser Gegensatz bzw. ein umgekehrtes Verhältnis zwischen Anzahl und Qualität der CDL's und Menge der Postings. Ich wollte durch diesen neuen Thread nur den Anstoß dafür geben, dass mehr geschrieben wird, denn es gibt denke ich sehr viel Interessantes zu berichten...

Viel Spaß,

Coolover

Zitat:
FKK Oase
www.fkk-oase.de
Tel.: 06007-930551
Ober-Erlenbacher-Str.109,
61381 Friedrichsdorf Burgholzhausen
Link zum alten OASE-Berichte-Thread: http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=150003

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  26.03.2013, 10:56   # 16
sam48
 
Benutzerbild von sam48
 
Mitglied seit 23. March 2010

Beiträge: 174


sam48 ist offline
Du hast sehr schön (fast) alle Gründe genannt, weshalb ich schon sehr lange nicht mehr in der Oase war.
Unfreundlichkeit des Personals.
Essenssituation (wobei Speisesaal für dieses Podest geschmeichelt ist,
Abzocke der Mädels (scheint sich sogar noch verschlimmert zu haben),
Kein Platz zum relaxen,
Überfüllung am WE,
fehlt noch:
Mangelnde Hygiene, ab 21 am WE werden die Zimmer nicht mehr gründlich gesäubert,
schon öfter Sperma vom Vorgänger auf dem Bett entdeckt,
Gestank im Untergeschoss,
was solls es gibt genug andere Clubs, Sharks, World, da kann man die Oase getrost vergessen.
Antwort erstellen         
Alt  25.03.2013, 03:21   # 15
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 201


Cloud-Strife ist offline
Angry Oase der Glückseligkeit

Der Safti und meine Wenigkeit waren mal wieder in good old Germany unterwegs. Am 9.3. gegen 20h kamen wir nach langer Autofahrt von ca.780km endlich in der Oase der Glückseligkeit an.
Das Navi hat uns gleich mal zum HINTEREINGANG gelotst, wo es eine riesige Baustelle gab, sammt netten Scheinwerfern, die man auch mal gesehen haben muss. Endlich den Parkplatz gefunden und auch einen ergattert, obwohl dieser nicht einfach zu finden war. Es standen zahlreiche Autos auf dem eigenen Parkgelände, welches recht groß ist.
Dann rein in die gute Stube und erstmal 65,- Eintritt gelöhnt. Der Safti erklärte der Dame, dass wir NEULINGE sind. Sie ging darauf eigentlich kaum ein und drückte uns ein Handtuch und den Schlüssel in die Hand und sagte rechts die Treppe runter.

Der Safti und ich standen nun MITTEN im Club vor der Bar und gingen an den vielen Mädels und Männern vorbei die Treppe runter in den Keller zur Umkleide. Dies ist auch nicht meins, denn ich liebe eher die Clubs wo man zuerst in die Umkleide geht und dann den Club betritt(zum Beispiel Hawaii , Andiamo usw...)
Sehr nett finde ich die Pissoirs dort, die in Form eines roten Mundes gemacht sind. Dem Safti hat dies natürlich auch sehr gefallen und gleich seine FANTASIE von der Endlossaftlschleife angeregt

Nachdem wir uns geduscht hatten, gingen wir die Treppe wieder rauf und begannen mit der Cluberkundungstour. Zuerst wollten wir mal ein Abendessen verdrücken, da es gerade 20h war und wir ne lange Fahrt hinter uns hatten.
Da hatte allerdings eine blonde Dame etwas dagegen, die sich sofort unfreiwillig in meinen Arm einhängte und mich ins Kino zerrte. So lernte ich dieses sammt dem Clubraum wenigstens gleich kennen. Ich gab ihr dann zu verstehen, dass ich lange gefahren bin und erstmal essen möchte. Sie fand dies natürlich nicht sonderlich gut und schickte mich an die Bar!?
Was soll ich an der Bar, wenn ich das Buffett suche, dachte ich mir?
Dann schliesslich nach langer und genauer Suche entdeckte ich das Buffett versteckt HINTER DER BAR!
Damit hatte ich natürlich nicht gerechnet aber nun gut, wir verlangten bei der Kellnerin das langersehnte ESSEN. Diese gab mir natürlich gleich eine viel zu große Portion, aber wenn man es sich eben nicht selber nehmen kann...
Etwas umständlich dass ganze mit dem Buffett wie ich finde. Eine Selbstbedienung wäre für alle Seiten wohl die bessere Lösung, da die Kellnerin auch ziemlich genervt war, als sie mir die Speisekarte aufzählen musste.
Nach erfolgreicher Bestellung die Treppe hoch, rechts zum sogenannten SPEISESAAL wo es auch einen FERNSEHER mit Sportkanälen gab. Dort speisten wir erstmal ausgiebig und begutachteten dabei die zahlreichen, sehr hübschen Mädels die an uns vorbeigingen auf der Suche nach neuen willigen Kunden. Es gab dort auch einen sehr großen und recht schönen Whirlpool, den wir beide aber aus Zeitmangel leider nicht genützt haben.

Nach dem Essen stürzten wir uns wieder mitten ins geschehen in den Hauptbereich bei der Bar...Es war alles recht eng und sehr voll. Sitzplätze waren eher schwierig zu finden. Es kamen, wie eigentlich immer in jedem Club, genau die Mädels zu einem, die man gerade nicht unbedingt haben wollte.

Viel später ergab sich dann doch noch eine günstige Gelegenheit für mich, als sich Eva, eine dunkelhaarige halb Asiatin beim Safti vorstellte. Dieser wollte sie aber nicht und hat sie schon weggeschickt, als ich sie gerade noch zu mir zurückholen konnte. Dieses Geschöpf war optisch genau mein FALL!
Kurze Unterhaltung und nach dem Service gefragt: sie sagte Küssen nur wenn du mir was extra gibst.
Da hätte mir eigentlich schon ein Licht aufgehen müssen und ich hätte mir lieber eine andere suchen sollen, aber geil wie ich war und da sie mir optisch so gut gefiel, lies ich es drauf ankommen und ging mit ihr aufs Zimmer.
Wenigstens NF(FO) beidseitig gabs bei ihr standardmässig, aber beim Finger in die Muschi stecken wurde sie gleich wieder zickig und sagte, dass kostet extra. Danke, dann bleibt der FINGER eben draussen.
Ich habe mich dann nur noch stark konzentriert und bemüht möglichst rasch abzuspritzen, damit ich es hinter mir habe mit dem Trampel
Den 50,- hat sie dann regungslos kassiert und sich nicht mal bei mir verabschiedet.

Bewertung Eva:
Optik: 1+
Service: 4
Preis Leistung: 4
Wiederholungsgefahr: 0%

Dann haben der Safti und ich die Sauna gesucht. Diese war aber gar nicht so leicht für uns als Neulinge zu finden. Schliesslich haben wir uns in die Kälte, sprich den Aussenbereich begeben und wurden fündig.
Im Vorraum standen auch 3 Liegen, was ich sehr gut fand, da man sich so nach der Sauna gleich ein wenig hinlegen konnte ohne von den Mädels blöd angemacht zu werden. Nur leider sind 3 Liegen für so einen RIESEN Club mit sovielen MÄNNLICHEN GÄSTEN VIEL ZU WENIG! Daher waren diese natürlich auch ständig besetzt.
Irgendwann gegen 2h Früh konnte ich aber zusammen mit dem Safti endlich eine freie Liege ergattern und wir schliefen erstmal eine Runde zum entspannen.

Gegen 4h Früh wachte ich auf und wollte es nochmal kurz vor der Sperrstunde wissen.
Viele Mädels waren um diese Uhrzeit nicht mehr da, und die die da waren, schliefen schon halb auf den Sofas ein. Von Action oder Anmache war jetzt keine SPUR mehr.

Eine kleine hübsche hat aber noch etwas selbst mitgebrachtes gegessen und war dadurch auch noch recht wach und vor allem gestärkt. Da sie so ein hübsches Gesicht mit einem lieben Lächeln hatte und auch an mir nicht ganz abgeneigt schien, setzte ich mich zu ihr. Wir kamen ins Gespräch und ähnlich wie bei Runde 1 wollte auch diese Dame, deren Namen mir leider entfallen ist, extra Geld für Küsse haben. Ich wollte um diese Uhrzeit einfach nicht mehr diskutieren oder mir eine andere von den Schlaftabletten aussuchen, daher willigte ich diesmal ein.

Die kleine hielt am Zimmer was sie mir draussen im Club versprach. Sie küsste mich zärtlich mit herrlichem Zwiebel, Knoblauch Aroma, denn Kaugummi hatte sie nach dem Essen natürlich keinen eingeworfen. Nun ja auch hier bemühte ich mich eigentlich die Nummer schnellstmöglich mit einem Spritzer zu beenden. Dies gelang mir dann auch recht rasch bei ihr, da die Zungenküsse auch dazu beitrugen, dass es schneller ging als wie bei der ersten Runde.

Bewertung des 2.Mädels:
Ca.160cm groß, lange brünette/blonde Haare, liebes Lachen Herkunft Rumänien
Optik: 2
Service: 1
Preis Leistung: 5 (100,- durfte ich für die Nummer mit den ZKs becken...)
Wiederholungsgefahr: 0%(zumindest bei dem Preis, für nen 50,- wärs TOP gewesen!)

Gesammtfazit: Eigentlich ein recht schöner Club, aber alles etwas eng und die Lösung mit dem Essen finde ich inakzeptabel. Die Mädels sind eher auf Abzocke bzw. auf EXTRA PREISE orientiert. Von guten Standardnummern kann ich hier leider nicht berichten. Also etwas für Gäste mit dicker Brieftasche oder denen das Service egal ist und nur die Optik wichtig ist. Ich zähle weder zu der einen noch zu der anderen Sorte von Gästen. Daher wirds wohl bei diesem einen Besuch bleiben.

LG Cloud-Strife

Antwort erstellen         
Alt  20.03.2013, 23:01   # 14
KalleSchwarz
Ikone und Unikat
 
Benutzerbild von KalleSchwarz
 
Mitglied seit 17. May 2011

Beiträge: 146


KalleSchwarz ist offline
Mein erster (und vermutlich letzter) Oase-Besuch letzte Woche Dienstag sah ähnlich aus.
Da Schneechaos herrschte, habe ich mich für die Oase entschieden, da sie am nächsten zu meinem Hotel lag und über Nebenstraßen erreichbar war.

Über Micro-Spinde, Essen und Empfang wurde hier schon treffend berichtet.

Die ständige und abartig aufdringliche Anmache versaut einem den ganzen Abend. Fast alle der Damen wissen nichts über die Bedeutung des Wortes "nein".
Einige würden selbst noch nerven, wenn man Ihnen freundlich mitteilt, dass man "so eine häßliche, fette AZF niemals f... wird".
Ich konnte mir nicht in Ruhe ein Mädel aussuchen, da ständig die Geier um mich kreisten.

1.Zimmer
Kristina (oder so), Muränin, optisch ok.
ZK...sofort Gesicht weggedreht.
Blasen kann sie auch nicht, also zuerst in der Missio begonnen und künstliches Gestöhne genossen.
Beim Reiten war sie extrem hektisch, wollte mich vermutlich zum schnellspritzen animieren. Erreicht hat sie das Gegenteil.
Als ich sie doggy nehmen will, positioniert die Dumpfbacke ihre Muschi ca.10cm über der Matratze mit extrem gespreitzten Beinen. Das ich mit meinen 1,90 da einen gefühlten 1/2m darüber bin und ihn niemals reinbekomme ist da keine große Überraschung.
Als ich sie dann endlich richtig positioniert hatte ging bei mir nichts mehr.
Also durfte sie an ihren oralen Defiziten feilen.
Mit oder ohne? Zum ersten mal in meiner Puff-Laufbahn sagte ich "mit" (50 extra dafür! nein danke) und finalisierte oral im Conti. Ein würdiger Abschluß für diese unterirdische Nummer.
Hier war sie noch ganz freundlich, aber beim bezahlen schnappt sie sich meinen Fuffi, dreht sich wortlos um und verschwindet.
Wenigstens vor der hatte ich den Rest des Abends Ruhe.

2.Zimmer
Viktoria aus Dachau (wußte bis dato nicht, das in DAH mit osteuropäischem Akzent gesprochen wird, naja war ja auch erst ein paarhundermal in DAH und hatte in meiner Jugend nur eine geile vollbusige Sportkameradin aus DAH gefickt).

Das Mädel war aber nett und nicht so extrem aufdringlich.
ZK sehr zaghaft und gefühllos.
Ficken in Missio und doggy war sehr schön. In der Missio die Beine über die Schultern ging nicht, zu unbeweglich.
Unterm Strich war es eine nette, mittelmäßige Nummer.

Beide waren sehr abspritzorientiert, so das ich jedesmal mit einem Fuffi davonkam.
Wenn es mir gefällt, dann kann es schon mal 3-4mal so teuer werden. Die Gefahr bestand hier nicht.

Zwischen den Zimmern habe ich mir eine Std. Massage gegönnt, das Highlight des Abends.
Eine sehr starke Asiantin, welche zu meiner Überraschung teilweise auch auf der Massagebank war und mich bearbeitete. Die Dame hat mich längst vergessene Muskeln und Sehnen spüren lassen.
Ungewohnt aber empfehlenswert.

Nach ca. 3-4 Std. driftete ich dann wieder Richtung Hotel.

Gibt es in Frankfurt eigentlich keine Räumfahrzeuge? Das das bischen angekündigter Schneefall so ein Chaos verursacht ist unglaublich.
Antwort erstellen         
Alt  19.03.2013, 00:00   # 13
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 11. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
Cool

Supermann27 bringt es auf den Punkt, Line-Up und Servicequalität haben sich im letzten 1/2 Jahr merklich verschlechtert, die Hektik hat zugenommen und ein abspritzorientiertes Verhalten hatte ich zuletzt im Dezember bei allen 3 gebuchten Girls.

Zitat:
Es war ja der Abend der Papstwahl und so scharrten sich ziemlich viele Frauen in dem Zwischenraum, oberhalb des Whirlpools. Für das paralell stattfindende CL Spiel der Bayern gegen Arsenal im Hauptraum hat sich hingegen keiner interessiert!
Ich lache mich schlapp, vermutlich drängten sich die katholischen Polinnen ganz nach vorne bevor sie wieder fromm ihrer "Arbeit" nachgingen....

ad Jeanette: es muss sich hier um die allgemein durch schlechten Service und keine ZK's bekannte Ungarin Barbie handeln, die sich aufgrund der negativen Presse seit einiger Zeit umgetauft hat. Sie ist knapp 160 cm, sonnenstudio-gebräunt, hat recht starke Aknenarben im Gesicht, maximal B-Körbchen, und die langen brauen Haare sind Extensions. Ich hatte bereits vor ihr gewarnt.....

Ich werde der Oase mal nach dem Abschluss der Umbauarbeiten einen Besuch abstatten....
Antwort erstellen         
Alt  18.03.2013, 10:41   # 12
sam48
 
Benutzerbild von sam48
 
Mitglied seit 23. March 2010

Beiträge: 174


sam48 ist offline
Dein Fazit trifft es genau, aus diesen Gründen hat mich die Oase schon fast 1 Jahr nicht mehr gesehen.

Bei den Alternativen ist die World für mich noch ein sehr guter Club.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.03.2013, 08:56   # 11
SupermannXX
Blonde & Slim - Lover
 
Benutzerbild von SupermannXX
 
Mitglied seit 14. October 2005

Beiträge: 1.516


SupermannXX ist offline
Unhappy Gemischte Gefühle!

Der letzte Bericht von der Oase ist ja jetzt auch schon wieder ein paar Monate alt! Ich bin Vorgestern um ca. 20 Uhr in der Oase aufgeschlagen. Ich war hier in der Vergangenheit schon öfters, aber mein letzter Besuch war auch so im Oktober. Messebedingt bin ich die ganze Woche hier in Frankfurt und war die letzten Tage im Sharks in Darmstadt - was für ein Kontrast zur Oase!

Allgemeines: Es wird wohl demnächst angebaut und vergrößert und ich glaube das ist auch dringend notwendig! Ich hab mich an diesem Abend nicht wirklich entspannt dort gefühlt. Eine Ständige Unruhe von umherziehenden Girls, man wird ständig irgendwie angerempelt von Frauen oder Männern, wenn man an der Bar sitzt oder im Gang steht, fast alle Barhocker waren durch Handtücher der Frauen besetzt, obwohl diese längere Zeit nicht wiederkamen. Ich mag es ganz gerne mir erstmal eine ruhige Ecke zu suchen und die Frauen zu beobachten... dort Fehlanzeige. Die Couchgruppen fast alle besetzt. Als ich dann einen freien Barhocker hatte, kam doch so eine unfreundliche Muränin und sagte der Stuhl ist besetzt "Ja, sagte ich, ich sitze darauf!" Ja sag mal gehts noch? Als der Nachbar Barhocker frei wurde fragt mich ihre Freundin, wenigstens nett, ob ich einen Hocker weiter rutschen könne, damit sie zu zusammensitzen, was ich dann auch machte. Aber so unfreundlich geht das gar nicht.

Es war ja der Abend der Papstwahl und so scharrten sich ziemlich viele Frauen in dem Zwischenraum, oberhalb des Whirlpools. Für das paralell stattfindende CL Spiel der Bayern gegen Arsenal im Hauptraum hat sich hingegen keiner interessiert!

Die Bar ist mit 2 Personen völlig unterbesetzt und für einen Laden dieser größe zu klein, da man echt lange warten muss und eine Person davon auch noch für die Essensausgabe zuständig ist. Bei Essen und Trinken liegen Welten zwischen Sharks und Oase..... das Essen besteht meistens aus trocken gebratenen Würsten oder Fleisch und einer Salatauswahl. Im Sommer mit Garten ist es in der Oase wesentlich entspannter.

Echt nervig sind die sehr penetranten Anmachversuche der Damen. In den sowieso schon zu engen Gängen wirst du ständig angegrabelt. Ich hab nichts gegen softe anmache aber wenn das erste Satz schon ist, gehen wir auf Zimmer, geht das gar nicht.

Die Ladies: Es waren zwar relativ viele Frauen da, aber Optik Higlights gab es kaum. Mein jung, blond, lange Haare, süsses Gesicht und sehr schlank Beuteschema war kum zu finden! Es ging zu wie in einer rumänischen Bauerndisko! Das LineUp hat somit enttäuscht. Ich dachte schon ich gehe ungefickt!

Jeanette:
Eine schlanke, kleine Ungarin mit 75 B titties, einer ganz netten Art, langen braunen Haaren hat mich angesprochen, und da sie mir symphatisch war habe ich mal über die nicht blonde Haarfarbe hinweggesehen - sowieso gab es wenig Alternative. Sie ist sehr zärtlich mit guten ZK und lässt sich auch gerne mit der Zunge verwöhnen. Eine gute Nummer. Ich würde sie wohl nicht mehr buchen, kann sie aber guten Gewissens empfehlen. Das Problem an diesem Laden ist, dass die meisten Girls schnell fertigmachen wollen und große Kuschelrunden nach dem Abspritzen gibts meistens nicht. Hier scheint wohl seitens der Betreiber nicht wirklich wert darauf gelegt zu werden, dass die Girls Ihre Zeit einhalten.

Helena: Eigentlich wollte ich schon früh gehen, als ich mit der süssen Helena ins Gespräch kam. Eine Deutsche mit griechischen Eltern. Sie ist groß, KF 34-36, wirkt aber irgendwie nicht ganz so zierlich, kleine Oberweite, lange Hellblonde Haar (Extensions) eine echt nette und symphatische Art., etwas zu dunkel überschminkte Augen mit sehr markanten und langen Wimpern. Jedenfalls war es sehr lustig mit ihr, auch sie genoss es verwöhnt zu werden, sehr tiefe und geile ZK, fingern möglich, sehr tiefes Französich, sie kann auch etwas wilder sein! Ist witztig und gibt kontra! Sehr geiles Erlebnis, welches mich für den Abend wieder etwas besänftigt hat.

Wiederholungsgefahr: 100%


Fazit: Mein Lieblingsclub wird das Oase zur Zeit wohl eher nicht werden, da viel zu unruhig, hektisch, das Speisen und Getränkeangebot in der Qualität nicht mit anderen Clubs mithalten kann, die Bar völlig unterbesetzt ist, das Frauenangebot eher auf rumänische Masse denn etwas Klasse abzielt. Im Sommer mit geöffneten Garten oder nach dem Umbau werd ich sicher mal wieder hin. Den Vergleich zum Golden Time oder Sharks verliert die Oase leider in fast allen Punkten haushoch!
Antwort erstellen         
Alt  24.10.2012, 22:47   # 10
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 11. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
Unerwartete Hochzeitsnacht nach Rückkehr in die Oase

Schon länger nicht mehr in der Oase gewesen, dann wieder mal an einem Freitag Nachmittag in der Oase eingecheckt

Gucke hier und gucke da, kann nach einer mittelmäßigen WDH-Nummer mit einem Girl, das ich aus der World kannte, nichts finden was mich wirklich weghaut, ca. 22:00 Uhr an der Getränkebar – ooops, was steht denn da für ein zuckersüßes geiles Teil an der Bar bei der Essensausgabe? Vorhin war sie schon mal irgendwann an den Schließfächern vorbei gehuscht und meinem „Stecherblick“ nicht entgangen, jetzt kann ich sie in Zeitlupe schön beobachten – wooow, das passt direkt ins BS! Blonde schulterlange Echthaare, KF 34, schöner weiblicher, glatter fester Po, A-(B)-Cups, alabasterfarbene Haut, schöne strahlend weiße Zähne, mittelvolle Lippen, hohe Wangenknochen und ausdrucksvolle Mandelaugen. Zwei andere FK’s, mit denen ich gerdae herum stehe, kennen sie ebenphalls nicht, umso spannender

Allgemein ok bis gutes Line-Up, nicht super top wie früher schon mal, auch die Enge und Hektik an den räumlichen Engpässen ist nach mehreren Monaten Oase-Abstinenz nunmehr etwas ungewohnt…aber egal, ein Girl – hoffentlich dieses - kann den Unterschied machen. Ich sofort hin, Small Talk auf Englisch, Olivia heißt die Süße, 50:50 Moldawien(RO):Russland, sehr sympathische Ausstrahlung, kann mich gar nicht satt sehen an der edlen und sexy Erscheinung Zunge, trägt so ein rosa Rüschenteil am Unterbauch und eins am rechten Oberschenkel, dezenter Weißgoldschmuck, keine Tattoos. Ab mit ihr an einen Rauchertisch hinter den Spiegel. Sehr charmanter sexy PST, hey, das Girl hat auch was in der Birne, studiert in Bukarest Jura und kommt nur ab und zu nach D um ihre Studiengebühren zu bezahlen.....

Das Girl gephällt mir sehr, als ich dann frage ob Sie auch „Französisch“ kann , kommen wird dann langsam zum Thema…. Sie sei nicht die Richtige, wenn ich irgendwelche „außergewöhnlichen“ Sexpraktiken ausprobieren wolle, mache kein anal, aber alles andere würde sie „sehr gerne“ machen. Sie schmiegt sich sehr erotisch aber nicht aufdringlich und immer mehr an mich an – ich liebe diese Art der weiblichen Annäherung… Oh Mann, das Girl ist 100% mein BS, wirkt clean, sexy, unversaut, aber hat es vermutlich doch faustdick hinter den Ohren – und das ausgerechnet heute nach doch längerer Oase Abstinenz. „Back to the Future“ heißt das Motto für mich nun – und es geht mit diesem Traumgirl Hand in Hand ab in ein verspiegeltes Zimmer unten am Whirlpool

Kaum ist die Tür zu und die Kampfstätte hergerichtet, wird es wunderbar. Olivia zieht mich auf dem Bett kniend zu ihr her und küsst mich sehr zärtlich, ich werfe mein Hessendress ab und begebe mich zu ihr, kniend küssen wir uns erst sehr zärtlich über 5 Minuten oder so, langsam sucht dabei ihre Zunge zuerst den Weg zu meiner, dann wird es immer leidenschaftlicher, au Mann, wie ich solche Girls liebe…Herz Das hat Auswirkungen auf den kleinen Cooli, der sich schon unmerklich in Gefechtsstellung gebracht hat und unter intensivem Augenkontakt fängt sie weiterhin kniend an mit einem extrem gefühlvollen FO, der gleich schön tief wird. Sie macht das absolut super, wechselt zum SL und EL, macht das schön feucht, null Zahneinsatz, mein bestes Stück ist bretthart und lässt sich dieses Erlebnis „munden“… dabei immer wieder geiler Augenkontakt, lustvolle Blicke

Ich lege sie dann behutsam auf den Rücken, merke, dass sie auch schon ganz rattig ist, denn ihre feine Pussy fühlt sich von außen schon schön feucht an. Ich küsse sie dann weiter an Hals und ihren kleinen Brüsten, dabei kann sie ein sehr echt wirkendes zunächst leises Stöhnen kaum verbergen. Ich bahne mir meinen Weg runter zu ihren abgespreizten schönen Beinen und verwöhne sie nach zärtlichem Anhauchen und entfernteren Schenkel und Unterbauchküssen dann ausgiebig, was sie sehr authentisch akustisch erwidert. Sie greift in meine Haare und ich mache noch etwas weiter, frage sie scheinheilig, ob ihr das gefällt „Yes, keep licking my pussy“ flüstert sie. OK, ich will sie aber so nicht zum Orgasmus bringen, mach noch vorsichtig etwas weiter…. höre dann langsam auf, küsse sie dann tief und lasse sie ihren süßen Pussysaft schmecken, sie erwidert das durch sehr leidenschaftliche Küsse, es kommt mir zum ersten Mal das Wort „Hochzeitsnacht“ in den Sinn und ich schaue mir sie ganz genau an wie sie selbst genießt

„Let‘s fuck“ säusle ich ihr ins Ohr, sie legt den Conti zügig an und rollt ihn mit dem Mund noch etwas runter. Jetzt bin ich mal gespannt wie das weiter geht – Hochzeitsnacht – mal sehen! Ohne Flutschidiskussionen dringe ich sehr langsam in diese geschmeidige feuchte Muschi ein, sie scheint das weiterhin sehr zu genießen, ich stoße dann tief drinnen an, man kennt ja das geile Gefühl wenn die Eichel schön regelmäßig an den Muttermund andockt, ich ficke dann immer schneller, sie geht extrem gut mit, stöhnt immer lauter und bekommt dann urplötzlich einen heftigen Orgasmus, dabei zuckt es durch sie wie Starkstrom, ich halte inne, der schlanke Unterbauch verkrampft sich total und ihr Gesichtsausdruck entspannt sich langsam, ein süßes Lächeln ist ihr jetzt abzulesen. Ich nehme sie mit Leichtigkeit ohne Ausdocken in die Reiter und sage ihr „you fuck me now“, sie ist sofort dabei und ich lerne jetzt ihre Vaginalpumpe kennen, Mann ist das geil, was für ein Fick Weia! Sie reitet gefühlvoll, ich knete ihren mittelharten von samtener Haut überzogenen Po durch und vergrabe meinen Schwanz tief in ihrem Beckenboden, sie wechselt ständig das Tempo, ich weise sie in die gehockte Reiter und das Mädchen hat echt Kondition! Es klatscht nur so und ich merke wie sich ihr Gesicht beginnt zu verziehen, sie stöhnt lauter und lauter, spitzt ihren Mund zu, dann lasse ich sie meinen Zeigefinger lutschen, das macht sie so geil und feucht und nimmt ihn ganz tief rein, sie ist richtig in Fahrt – ja, stille Wasser sind tief! Unter lautem Stöhnen kommt sie dann ein zweites Mal gewaltig und hält inne Engel Ich habe mich gut unter Kontrolle, genieße den Anblick und das Gefühl sowie die ganze Stimmung mit diesem First Class Girl 5stern wirklich eine Art Hochzeitsnacht zu verbringen. Ich hatte sie schon nach ca. 25 min. gefragt ob sie noch länger durchhält, also eine Stunde, was sie völlig stressfrei bejahte

Ich frage sie ob sie jetzt nach etwa 35 min eine Pause bräuchte und mich ein bisschen weiter blasen will, das war glaube ich jetzt genau das Richtige, nachdem sich sie doch schon ganz schön hergenommen hatte. Sie bläst herrlich unter Einbeziehung von Schaft und Eiern, schön feucht und gefühlvoll, dann wieder wilder und tollem Augenkontakt während ich sanft aber beharrlich ihren Kitzler unter Strom halte. Nach 10 min. will ich sie zu Ende ficken, sie gummiert mich und fragt mich nach der Stellung, ich fange in der Missio gefühlvoll an, wende sie dann auf ihre rechte Seite um sie seitlich, sie mit leicht angewinkelten linken Bein zu ficken, ich kniend zwischen beiden Oberschenkeln. Das fühlt sich für sie wohl noch tiefer an und sie schaut mich hilfesuchend an, ich merke das sofort und sage ihr „I will do it very gently“, sie lächelt dann sehr süß und ich fange langsam an. Oh, diese zuckersüße Pussy ist schon wieder eng, langsam stoße ich sie immer tiefer, sie haucht „a new position that I don‘t know“ – häääh, Mädchen, wo hast Du vorher gearbeitet, und was war Dein Ex für einer, von dem Du mir vorher erzählt hattest? Man merkt wie bei ihr die Lust ansteigt, ich kann sie immer fester penetrieren und sie geht voll mit - dieses Girl gibt mir absolut 100% Illusion

Ich weiß, dass wir nur noch 10 Minuten haben und ich drehe sie dann weiter aus der Seitenlage in die Bauchlage, die scheint sie zu kennen, denn sie dreht ihren Kopf noch einmal mit fragend sehnsüchtigem Blick zu mir, ich nicke nur und sage „very gently, ok“, sie nickt. Dann nehme ich sie in der Belly Down in zunehmender Härte und Geschwindigkeit, sie drückt ihr Kreuz durch, meine Finger an ihren kleinen Titten, sie ist wie ich schon ganz nassgeschwitzt, ihre enge Pussy hat immer noch einen guten elastische Tonus und wir ficken beide unter intermittierenden Zungenküssen bis wir praktisch zeitgleich kommen, sie kurz vor mir – und das ist genau wie Coolover es mag. Wir bleiben mit Zungenkontakt eng zusammen kurz so liegen, ich entkorke dann vorsichtig und sehe wie voll der Gummi ist. Klar, denn bei dem Girl davor konnte ich in einer ½ Stunde gar nicht kommen, hatte einfach irgendwas gefehlt. Sollte wohl so sein, denn somit konnte Olivia alles von mir abbekommen, in jeder Hinsicht…

Sie hilft mir zärtlich beim Cleanen und richtet die Handtücher noch einmal her, dann kuscheln und küssen wir noch mal 5 Minuten oder so. Sie erhält ihre 2 x CE und wir treffen uns nach dem Duschen noch verabredungsgemäß um eine zu rauchen, sie trinkt – man höre und staune – artig einen Tee

Als sie mir dann mitteilt, dass sie am Montag noch für eine Woche in die Schweiz zum Arbeiten fährt, ihr die Oase nicht so gut gefalle, nicht so sauber sei, wird mir ganz weh ums Herz. Was, jetzt wo ich wieder hierher komme ist sie gleich schon wieder weg, dieser Engel Engel??? Na, auf jeden Fall habe ich für 100 € eine Spitzen Session gehabt, die in der Schweiz Sfr 300 gekostet hätte - aus Schweizer Sicht also eine Hochzeitsnacht zum Dumpingpreis




Antwort erstellen         
Alt  22.10.2012, 14:23   # 9
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Oase Fuck Feast mit Maja, Sammy, Jana und Roxy aka Barbie

Liebe Kollegen,

der Marc nach knapp nem halben Jahr mit seinem lange ersehnten Comeback am Erlenbach. Warum das manchmal so lange dauert, mich wieder in Mauros Kurbad blicken zu lassen, weiß der Geier. Die Konkurrenz ist mit dem Shark´s, World, Palace, Mainhattan, Feigenblatt etc. regional zwar recht groß, atmosphärisch gibt es aber deutschlandweit kein anderes Puff, das mit der Oase mithalten kann. Stichwort: Fleischrummelplatz - hatte ich in einem anderen Bericht von mir aber schon genauer beschrieben. Die Zimmer sind zudem überwiegend OTT, wenn man nicht gerade in eine der kleinen Rammelkabinen neben dem Whirlpool ausweichen muss. Heute habe ich ausnahmslos Glück und ergattere für alle vier Buchungen eines der großzügiger angelegten Gemächer. Für die letzte Runde sogar die XXL-Arena gleich neben den oberen Duschen

Die Hütte mal wieder brechend voll. Von den Eyecatchern und gebuchten Fickhasen meiner letzten Visite allerdings keine Spur. Weder Ella, die Russin Alexia noch Angie (hätte ich mir von den Dreien am liebsten noch mal gekrallt, diesmal allerdings in Extended Version ) auf dem Parkett. Bei dem damaligen Killer-Lineup hatte ich auch noch paar andere Mädels imaginär in der Konserve. Aber auch von denen nix zu sehen. Das Ensemble ist zu einem Drittel klassisch (Steffi/RU, Victoria/PL, Katharina/RU, Ambra aka Raffaela/RO etc.), zu einem Drittel uninteressant und zu einem Drittel hochinspirierend neu. Etliche sackscharfe neue Bräute around Besonders die Polen-Fraktion hat da im BHHler Fickrund hoffnungsvollen Nachwuchs hinzugewonnen, denke dabei speziell an das Ex-Call Girl Julia (leider nicht gebucht) oder den blonden Wirbelwind Jana (später mehr ).

Meine Buchungen:

Maja, Rumänien, Anfang 20, ca. 1,60m groß, KF 34, B-Cups, langes blondes Haar, Gesicht wie die Daria aus dem Shark`s

Wirkt auf mich wie die Zwillingsschwester der Daria aus dem Shark´s. Fast, wie aus dem Gesicht geschnitten. Auch von der Figur her nicht unähnlich. Graziler Karpaten-Body. Kleiner, griffiger Rammelpopo. Nicht dürr, nur eben sehr feingliedrig gebaut. Die Haare sind jedoch glatter und nicht so engelsgleich gelockt, wie von ihrem Pendant aus dem Darmstädter Hurentreff. Als ich mir im Whirlpool gerade das aktuelle BL-Geschehen anschaue, schlendert sie an mir vorbei – und bekomme prompt einen Ständer. Auf Zimmern dann intensive, authentische ZKs. Wir schlabbern an unseren Zungen herum, kommen dabei regelrecht in Ekstase. Schön, wie sie mir anschließend meinen Oberkörper halb ableckt, halb küsst. Arbeitet sich somit ganz raffiniert herunter an meinen Prügel und gibt ihn sich alsbald tief in ihren Nuttenrachen hinein. Ist genau die richtige Schweinchenschlampe, die ich heute zum Einstand benötige Saugt weiter fest und versiert an meinem Riemen entlang. Stelle mich auf´s Bett und beobachte die Lutschorgie aus der Vogelperspektive. Einfach geil zu beobachten, wie sie da die Latte mit ihren süßen Schmolllippchen entlang fährt. So süß das Ding, da bekomme ich fast noch Karies von. Anschließend das kleine Fickferkel hart in der Doggy durchgekolbt. Maja geht prima mit, scheint die Pimperei zu genießen. Dann in der Cowgirl aufgesattelt. Wir küssen uns, sie bockt fortwährend auf mich drauf, wir hobeln uns in die Glückseligkeit. „Dein Schwanz ist zu groß, ich kann nimmer ficken“, höre ich sie plötzlich sagen. Knapp um die 20 Minuten sind gerade vorbei. Einziger Minuspunkt, einer ansonsten durchweg gelungenen Nummer. Nun gut! Ihre Furche ist halt besonders klein, zeige ich gerne für Verständnis Ab in die 69 und dem schmalen Luder das Hintertürchen und die Möse ausgeleckt. Zum Finale Maja in den Hundeposition vor mir, ich auf den Knien. Dreht ihren Kopf dabei halb zu mir hoch und schaut mich an mit ihrem verdorbenen Hurenblick. Hinten im Spiegel sehe ich ihre versauten Löcher. Lechz! Maja spielt an ihrem Arschloch herum – und ich schieße ihr meinen Tageseinstand zielsicher in ihren Mädchenschlund hinab (30min inkl. FT 100 Euro)

Sammy, Russland/Deutschland, Mitte 20, ca. 1,65m groß, KF 34/36, A-Cups, langes dunkelbraunes Haar hochgesteckt

Um es vorweg zu nehmen, für mich die Entdeckung des Tages Auf die ersten Eindrücke ein eher sprödes, unscheinbar wirkendes Girl. Fast schüchtern. Aber bei genauerer Betrachtung ein wahrlich bildhübsches Ding, das es faustdick hinter den Ohren hat Schlanker, fester Body. Famoser KF-34/36-Arsch. Geiles Gesicht. Ist zudem sehr gepflegt, mit einer Pussy, wie aus dem Bilderbuch. Sammy ist bereits seit mehreren Jahren im Club, meist aber unter der Woche, weswegen wir uns eben noch nicht kennen, wie wir beide beim netten PST bald feststellen. Das Mädel hat einfach eine unglaublich sympathische Art, ist eine in Deutschland aufgewachsene Russin, die aber ohne weiteres als eine waschechte Einheimische durchgehen kann. Im Zimmer dann feine ZKs zum Einstand. Die Kleine lässt einen nah an sich heran, besonders verführerisch wie sei mir dabei stets tief in die Augen zu blicken versteht. Bin alsbald hoffnungslos hineingezogen in ihren Bann. Lege mich auf den Rücken, und "Wow!", kann das Biest höllisch gut Schwänze polieren! Klemmt ihn sich mal zwischen die Backen. Gibt ihn sich hart in ihre Kehle hinein. Ploppt an der Eichel. Fährt verspielt entlang am Schaft – und wie sie mir dabei stets in die Augen schaut, mit ihren glühenden Blicken Komme mir vor, wie bei einem Blow-Job-Seminar für die Oberstufe! Summa cum laude Anschließend feste in der Doggy durchgekolbt, einziger Kritikpunkt jedoch, hier fehlt mir bei ihr ein wenig das Feuer. Dann kurzzeitig Hoppeln in der Reiter, und nix wie ab mit dem Riemen in ihren Schwanzsüchtigen Rachen hinein. Ich knie vor ihr, sie in der Doggy. „Du würdest wohl nix lieber tun, als den ganzen Tag über pralle Schwänze zu lutschen“, meine ich schließlich zu ihr mit einem Lächeln. Sammy schaut mich an und bejaht voller Freude. Zum Abschluss liegt sie breitbeinig auf dem Rücken vor mir. Wichst an ihrer Ritze herum. Schaut mich versaut an. Ich mobilisiere noch mal sämtliches Eiweiß in mir – und spritze ich die Lümmelpaste fein auf ihre Zunge drauf. Scharf, wir Sammy mir den Prügel anschließend sauber lutscht - und das bis zum letzten Tropfen! (30min inkl. FT 100 Euro)

Jana, Polen, Anfang 20, ca. 1,70m groß, KF 34, ausgesprochen schöne Natur-B/C-Cups, langes blondes Haar

Hatte ja schon einiges, sehr vielversprechendes über die polnische Jana gelesen. Naturgeile Drecksau, bombensicher geiler Fick usw. usf. Und wahrlich ein endgeiler Fickschlitten, das Modelmaße. Schlank und stramm, mit toller Körperspannung. Oberscharfe Naturtitten. Schöne blonde Haarpracht. Markantes Gesicht. Beim PST erzählt sie mir gleich zum Einstieg von irgendwelchen perversen Piss-Spielen, die sie zusammen mit einer Freundin im Artemis veranstaltet hat. Ich meine zu ihr, ich stehe in erster Linie auf geilen, verdorbenen Sex. Müsse nix besonders Ausgefallenes sein. Ihre versaut-dominante Art und ihre Reibeisenstimme machen mich ja nicht besonders an. Aber die Neugierde treibt mich dann eben doch mit ihr in eines der Gemächer. Jana präsentiert sich alsbald vor mir in der Doggy, reißt mit ihren Händen die Pobacken auseinander – und ich lecke ihr genüsslich Fotze und Arschloch aus. Im Anschluss daran superfestes Gebläse, ich auf dem Rücken liegend, Jana vor mir zwischen meinen Beinen. „Ich lutsche dir den Schwanz jetzt so hart, damit du mich danach richtig heftig durchficken kannst“, meint sie zu mir. OK Und wahrlich saugt sich das Luder an meinem Lümmel um Kopf und Kragen. Könnte locker ne Flussbiegung gerade saugen, das verfickte Miststück „Fick mich endlich durch!“, fordert sie. Ich bürste hart in der Doggy auf sie drauf, kann mich kaum halten. „Fick meine Fotze! Fick meine Fotze!“, intoniert Jana lauthals in Endlosschleife. Eigentlich mag ich derart durchtriebene Weiber ja ungemein. Bei derartigen Extremfällen - vor allem der rauen, eher unfemininen Stimme - kann die Geilheit bei mir aber durchaus auch kippen. Ist bei Jana leider der Fall! Sie bockt mich noch mal engagiert in der Reiter durch und versorgt zum Abschluss mündisch meinen Lümmel. Bin dann allerdings platt. Strange Nummer, das! (30min/50 Euro)

Roxy aka Barbie, Ungarn, Anfang/Mitte 20, ca. 1,60m groß, KF 34, A-Cups, langes schwarzes Haar gelockt, mega Assi-Toaster gebräunt, auffälliges Tattoo entlang der rechten Wade,
Bauchnabel- und Clit-Piercing

Ach du grüne Neune, was mich da bloß geritten hat? Ist hier in den Foren als der Service-Tod unter dem Namen Barbie ja bestens bekannt. Hatte die Gute in BHH bislang aber noch nie gesehen, und eine mögliche Warnung vor ihr durch Kollegen ist insofern halt ausgeblieben. Schon ein zuckersüßer Optikhappen, das Eine kleine, solariumsverwöhnte Fickpuppe. Bisschen Glitzer in Bauchnabel und Klit. Lange, kunstvoll bemalte Hurenkrallen. Dazu ein markantes Tattoo an der rechten Wade. Schön nuttig, wie ich es ja eigentlich liebe – und genau so eine geile Sau passt mir jetzt bestens in den Kram. PST verläuft insgesamt sehr vielversprechend und nett. Auch, wenn mit Küssen nix drin ist, so fantasiere ich zumindest ne geile Pornorunde, woraus allerdings leider nichts werden wird. Roxy (so stellt sie sich mir vor) ist mir viel zu kontrolliert, spult lediglich recht kaltschnäuzig ihr Programm ab – und bietet Service pur. Kein Küssen. Kein Blickkontakt. Kein Grip. Das FO recht monoton. Beim Pimpern in der Doggy lässt sie alles einfach nur so über sich ergehen, und beschwert sich, ich würde sie teilweise zu hart anpacken. Anschließend in der Reverse Cowgril bringt sie mich ebenfalls nicht auf Trab. Ich hänge durch, sie bezeichnet mich als Problemfall. „The problem is YOU!“, meine ich schließlich entschlossen. Das Ganze kippt nun endgültig und wird erstmal zur bloßen Diskussion. Roxy aka Barbie argumentiert, sie würde hier nun schon seit 4 Jahren anständigen Service bieten – und niemand hätte sich bislang beschwert. Beim PST waren es übrigens noch 4 Monate. Ich versuche das Ganze noch einigermaßen in versöhnliche Bahnen zu lenken, bitte sie vor mir zu posieren und sich breitbeinig an ihrer hübschen Fotze zu wichsen. Funktioniert! Abgespritzt (30min/50Euro)



Marc69
Antwort erstellen         
Alt  12.08.2012, 21:19   # 8
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 11. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
Cool @ DerBär

Wenn man Deine wenigen Berichte liest, kann man nicht anders als zu glauben, dass Du eng mit der Geschäftsleitung des Palace bist bzw. dieselbige bist.

Solche komischen Berichte ohne wirkliche Girl-Berichte?

Nein - so geht das nicht! Hälst Du uns Lusthäusler für blöde?

Du hast ebenso wie Du Dinge im Palace hochgelobt hast, hier einfach alles aber auch alles in der Oase ohne Details oder Zimmererlebnisse schlecht gemacht. Wer genau liest merkt, dass Du alles so allgemein gehalten hast, wie wenn Du nie in der letzten Zeit dagewesen wärst.

Lasst das doch bitte, hier sollen aktive Hurentester berichten und nicht die Clubs sich gegenseitig schlecht machen.

Oase, einer der vordersten Top 10 FKK Clubs in Deutschland!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  26.07.2012, 22:00   # 7
DerBär
 
Mitglied seit 26. July 2012

Beiträge: 7


DerBär ist offline
FKK OASE - , Frankfurt - BERICHT

FKK OASE
Zitat:
Oase entäuschend


-

Frankfurt

Hessen
DE - Deutschland
War gestern das erste mal in der Oase und muss sagen dass ich ein bisschen enttäuscht war, da ich hier viele auch positive berichte gelesen habe und eigentlich mehr erwartet hatte. Wie auch immer.
Gestern am frühen Abend kamen mein Freund und ich auf dem Parkplatz der Oase an und voller Vorfreude erst mal reinmarschiert. Der Empfang an der Kasse war ok zwar nicht besonders freundlich aber kamen sofort dran und konnten direkt in runter in die umkleide gehen wo wir uns erst mal umzogen und frisch gemacht haben. Dann wieder hoch und erst mal in die Sauna dachten wir uns. Unser plan wurde zwar leicht verzögert, da wir direkt beim hochkommen schon von mehreren CDL angesprochen wurde mit mehr oder weniger gutem (schlechtem) deutsch. Teilweise aber trotzdem ganz nette CDLs dabei. Nach der Sauna machten wirs uns erst mal auf der großen Wiese auf einem Liegestuhl bequem und genossen die Aussicht. Auch hier konnte man keine 5 Minuten durchatmen um erst mal anzukommen da kam auch schon eine kleine CDL die für meine begriffe viel zu übertrieben bunt geschminkt war und fragt: „Willst du liebe und ficki machen?“ wobei bei dieser Aussprache bei mir sowieso alles gleich zusammen fällt und ich sie notgedrungen abwimmelte.
Dann gings wieder rein an die bar wo wir uns erst mal einen kleinen Drink genehmigten hier leider nur ein Barmann weswegen wir kurz warten mussten. Bis dato keine auffallend hübschen CDL gesehen überwiegend RO Herkunft.
Wir gingen rechts an der Bar vorbei uns setzten uns auf eine Couch in der Ecke. Es dauerte nicht lange dann kam auch schon die erste an leider hab ich den Namen vergessen und setzte sich zu mir sie war jung und schlank nicht gerade die hübschesten brüste aber ok außerdem war sie die erste die einigermaßen gut deutsch sprach auch wenn sie nicht perfekt aussah war sie doch sehr nett und als sie mich fragte ob wir ins Kino gehen wollen ging ich mit ihr und lies mir im Kino einen blasen dann gleich ab ins Zimmer wo ich erst mal geschockt wurde von dem boxartigen raum. Da bin ich schon ganz andere Zimmer aus anderen Clubs gewöhnt. Nichts desto trotz kam ich dann auch noch zum Abschluss und gab ihr auch noch ein wenig Trinkgeld da sie sehr freundlich und herzlich war im Gegenteil zu einigen anderen CDLs die dort waren.
Fazit:
Wenig Abwechslung was die Mädchen angeht fast nur RO die ein oder andere zwar ganz nett aber man muss schon glück haben um auf so eine zu treffen
Essen nicht probiert sah aber auch nicht besonders einladend aus.
In der umkleide roch es leider ein bisschen muffig :S und in punkto Sauberkeit würde ich maximal eine 4- geben da kann man für einen Eintrittspreis von 65 Euro meiner Meinung nach schon mehr erwarten, es sah überall wenn man etwas genauer hinschaut ein bisschen schmuddelig aus. Frische Handtücher gab es auch nur wenn man glück hatte an einer der beiden Ausgabestellen.
Antwort erstellen         
Alt  12.06.2012, 18:41   # 6
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 11. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
Cool Deutschland - Portugal im Porno Kino der Oase!

Wie es sich so zutrug, wollte ich das 1. Spiel unserer Mannschaft nicht allein oder nur in Männergesellschaft anschauen. In der FKK-Oase sollte diesmal direkt im großen Porno-Kino übertragen werden - und das mit haufenweise Girls, so meine hormongesteuerten Gedankengänge...

Angekommen um 18:30 Uhr, Holland - Dänemark läuft schon. Es herrscht reges Treiben, eine unübersichtliche Anzahl an Girls "wuselt" förmlich an der Bar entlang, darunter viele neue Titten, ääh, ich meine Gesichter. Es hatte sich eine Schlange von ca. 6 Mitstechern vor mir gebildet, natürlich wieder mal Italiener, die mit Kreditkarte bezahlen wollten - wie peinlich, vor allem wenn diese nicht funktioniert!

Das gefühlte Verhältnis CDL zu Dreibeinern war etwa 2:1, am Vorabend seien jedoch "kaum Männer" da gewesen hörte ich von mehreren mir bestens bekannten Girls, die das natürlich nicht so toll fanden. Na, vielleicht doch wieder mal an einem Freitag hin?

Es war eine sehr gute Stiummung, zumal wie jeden Samstag Abend eine DJ auflegte und es für 5 € Cocktails gab, diesmal wieder vom besten Barkeeper dort, Denis.

Das Lineup war wirklich phänomenal, ich konnte das insofern objektiv und gut beurteilen, hatte es mich doch in meiner letzten (Urlaubs-) Woche bereits 2 x in der World, 1 x im Rom, 1 x im Feigenblatt und 1 x im Samya "verschlagen": für mein BS ist und bleibt die Oase "Simply the Best".

Ich vertraute trotz vieler neuer Girls, die sehr schön anzusehen waren, da sie zum größten Teil ausgelassen im Tanzbereich herum hopsten, auf bewährte CDL's, mit denen ich zwischenzeitlich und abwechselnd die Übertragung im Kino eng umschlungen verfolgte: ach wie ist das doch schön wenn andere im Regen beim "Public Viewing" sind oder von einer nach Bier stinkenden Horde von Proleten umgeben werden, so ist das doch viel angenehmer und kuscheliger! Die Zimmergänge wurden einmal zwischen die beiden Spiele gelegt und dann wieder nach dem Spiel. "Nach dem Spiel ist vor der Vorspiel" sozusagen. Es bewahrheitete sich wieder mal die von mir aufgestellte Ergänzung des Leitfadens für gutes Ficken: Parties / Feiern / Fußballevents um die Punkte 22. und 23. (http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...0&postcount=67)

In ausgelassener Stimmung wurde dann bis zum Zapfenstreich um 5:00 mit leckeren Cocktails gefeiert, waren doch keinerlei Portugal Fans da

Das Kino wurde nach den Spielen und Kommentaren wieder seiner eigentlichen Funktion zugeführt und so konnte ich mich noch einmal herrlich entspannen

Schöner Abend und ich denke ich werde mir noch weitere Spiele dort reinziehen...
Antwort erstellen         
Alt  12.06.2012, 08:08   # 5
Webmaster
·.¸¸.·´¯`© Tim
 
Benutzerbild von Webmaster
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 6.569


Webmaster ist offline
Alle bisherigen Einzelberichte wurden im "alten" Sammelthread zur besseren Übersicht/Lesbarkeit zusammengefügt...

Link zum alten OASE-Berichte-Thread...
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=150003


Alle zukünftigen Berichte bitte hier im neuen Sammelthread posten...

danke & lg Tim
Antwort erstellen         
Alt  03.06.2012, 13:00   # 4
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.315


vino ist offline
@Marc69
schöner Bericht, aber schade, dass Du nicht einen bestehenden Thread zu Oase benutzt hast.
z.B. den erst vor ein paar Tagen eröffneten hier
Zitat:
Ich wollte durch diesen neuen Thread nur den Anstoß dafür geben, dass mehr geschrieben wird, denn es gibt denke ich sehr viel Interessantes zu berichten...
und vorallem würde man die Berichte nicht so leicht übersehen, und müßte, wenn man sich für Berichte aus der Oase interessiert nicht ca. 20 verschiedene Threads öffnen (ok darin suchen müßte man nicht viel, die meisten bestehen eh nur aus 1 Bericht).

Nominiert hast Du Dich ja schon selbst
__________________
Che fantastica storia è la vita!!!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  03.06.2012, 11:17   # 3
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up FKK Oase/BHH: Jagdsaison eröffnet (mit Ella, Alexia und Angie)

Liebe Kollegen,

der Marc vor einiger Zeit mal wieder in seinem neuen Lieblingsclub in BHH. Frühjährliches Sommerwetter, die Hütte brechend voll, zudem Eröffnung der Grillsaison mit leckeren Riesen-Scampi und allerlei Fleisch.

Am meisten genieße ich an so sonnigen Tagen ja das Herumlungern am Pool. Wie die ganzen Weiber da auf ihren Puffstelzen herumstöckeln, ihre Hüften schwingen und mit sonstigen Posen kokettieren. Strecken einem vorm Liegestuhl ihren Arsch entgegen. Schwingen sich einem auf den Schoß, und bussieren und fummeln an einem herum. Das hat schon ganz gehörig was von Dekadenz! Wenn ich dann vergleichsweise an irgendwelche stinknormalen Badeseen oder in gewöhnliche Schwimmbäder gehe, erscheint mir das Treiben dort einfach nur spießig. Schon komisch, wie sich die Sichtweise im Laufe der Jahre verschiebt.

Das Lineup ist heute gigantisch gut, vielleicht das Beste, was ich je in unserem Lieblingslandpuff gesehen habe. Würde mir bei den ganzen geilen Schnitten am liebsten die Augen ausreißen, und weiß wirklich beim besten Willen net, wo ich heute mit dem Ficken anfangen soll. Die Jagdsaison ist jedenfalls eröffnet

Als ich im Essbereich in der Whirlpool-Halle auf einem der Barhocker sitze, läuft mir die

Ella, Rumänien, 21 Jahre alt, ca. 1,65m groß, KF 34, famose B/C-Titten, lange braune Haare hochgesteckt, geiles Gesicht, schöner Solariumsteint, Baunabel-Piercing, trägt viel Schmuck, prägnantes Mini-Tattoo auf rechtem Schulterblatt

in den Arm. Schmeißt sich geradezu auf mich drauf, und ich knete schon mal neckisch an ihrem famosen Knackhintern herum. Ach du lieber Gockel, was für ein sackheißes Teil Gertenschlanker Body. Mallorca-Teint. Bildhübsches Gesicht. Prima Naturtitten in B/C. Trägt zudem viel Schmuck, was die scharfe Schnalle für mich noch um einiges attraktiver macht. Auf Zimmern präsentiert sich das Luder mir schnurstrax auf allen Vieren und streckt mir ihren prachtvollen Knackhintern ins Gesicht. Also nix wie rein mit meinem Lappen in ihr verhurtes Arschloch. Lecke ihr ausdauernd und genüsslich Mokkastube und Möse aus, die Kleine stöhnt und quietscht. Ich stehe immer noch am Bettrand. Ella dreht sich in der Doggy zu mir her und legt los mit einem nassen, saugintensiven FO. Schenkt mir intensive Pornoblicke. Gibt sich den Bolzen tief in den Rachen hinein. Schlotzt und schlabbert, wie eine Furie. Lege mich anschließend rücklings auf`s Bett, Ella zwischen meinen Beinen, und werkelt weiter an meinem Schwanz. „You`re the devil, I can see that“, meine ich zu ihr. “No, I`m your angel”, erwidert sie, und lutscht munter weiter. Besonders geil zu betrachten das Ganze im Deckenspiegel: wie ich da so entspannt da liege, das Miststück vor mir in der Doggy und den Arsch weit nach oben gedrückt. Wie sich ihr Kopf derart kunstvoll dabei bewegt. Hoble sie anschließend hart und satt in der Doggy durch. Feste, kräftige Stöße, kann mich kaum halten Patsche auf ihren Arsch. Geil, wie sie dabei zu mir zurück und immer wieder narzistisch in den Spiegel schaut. Die Kleine sattelt anschließend auf und fickt mich hart und dauerhaft in der Reiter durch. Greife ihre geilen Titten ab. Klatsche ihr wieder auf`s Hinterteil. „I like that!“, schreit sie. Variiert dabei prima im Tempo, das Biest. Stützt sich mal mit ihren Händen auf meiner Brust ab und bürstet drauflos. Kreist mal neckisch auf meinem Becken. Dann Reverse-Cowgirl, erlebe ich eher selten. Die Ella beherrscht eben das ganze Repertoire Dann scharfes Missioficken. Packe sie dabei an ihren High Heels. Reiße die Beine weit auseinander. Küsse sie auf die Waden. Klemme dann die Beine über meine Schultern. Stoße feste in sie rein. Dabei stets toller Blickkontakt, die Chemie zwischen uns passt wirklich prima Kurze Pause, und dann ab in die 69. Lecke ihr wieder ihre Analfalte aus, während sie hingebungsvoll an meinem Ständer lutscht. Uff, ist das heiß in dem Raum, wir müssen uns erstmal paar Minuten lang wieder sammeln. Dann wieder Cowgirl-Action par excellence. Schnappe sie mir anschließend und stelle sie neben der Tür vor mir an die Wand. Ella stützt sich an der Spiegelwand ab, drückt ihren Po stramm nach hinten durch. Richtig schön ins Hohlkreuz. Paar Hiebe auf ihren Arsch – und nix wie rein mit dem Bolzen! Wieder geil zu beobachten im Spiegel paar Meter seitlich von uns. Ihr graziler Körper. Ihr kleiner, strammer Arsch. Ich packe sie an den Schultern und hoble fortwährend rein in ihr versautes Loch. Sind jetzt aber endgültig geschafft, wie beide. Ich setze mich auf den Bettrand und lasse die Beine nach unten baumeln. Ella geht vor mir in die Hocke. Streif den Conti ab und hat den Schwanz schon wieder zwischen ihren Zähnen. Saugt wild drauflos. Ich bitte sie wieder zurück auf die Matratze. Knie vor ihr. Ella daneben auf alle Vieren. Hat wieder meinen Lümmel im Mund und spielt gleichzeitig mit ihren feuchten Fingern an ihrem Arschloch herum. Was für ein verdorbenes Hurenpack, das! Packe nun meinen Ständer und jage ihr die Soße halb auf ihre Bäckchen, halb in ihr Nuttenmäulchen hinein. Bin endgültig erledigt. Schon wieder so ein unvergessliches Highlight. Ella rules - aber ganz gewaltig! (um die 60 Minuten/150 Euro inkl. FT)

Als nächstes läuft mir ein wenig später eine platinblonde Schönheit über den Weg. Typ: jung und klassisch! Erinnert mich vom Gesicht her unglaublich an die US-Schauspielerin Kirsten Dunst. Die Ähnlichkeit ist wirklich frappierend. Stets mit einem süßen Lächeln auf dem Gesicht. Unheimlich schöne Wangenknochen. Hat zudem elegante schwarze Stöckelschuhe an. Nicht diese billigen Ficktreter, die man allerorten zu sehen bekommt.

Alexia, Russland/Deutschland, 20 Jahre alt, ca. 1,70m groß, KF 34/36, A-Titties, lange blonde Haare, Gesicht wie Kirsten Dunst, heller Hauttyp, Outfit: elegante schwarze Stöckelschuhe

ist praktisch dauergebucht. Als ich sie am späten Nachmittag am Pool erspähe, scheint sie gerade kurz zuvor mit ihrer deutschen Freundin eingecheckt zu sein. Sie schafft es nicht einmal, sich auf einen der Liegestühle zu setzen, schon wirbt sie einer ab. Kein Wunder auch! Wie schon erwähnt, ein bildhübsches Ding Ist Russlanddeutsche und kommt ursprünglich aus Köln. An meinem Besuchstag war sie noch ganz frisch in BHH, wurde mir von verschiedener Seite bestätigt. Das Mädel hat wahrlich prächtige Model-Maße: 1,70m groß, heller Hauttyp, lange, schlanke Beine, schöner KF 34/36-Apfelpopo – und eben das Gesicht, ein Traum! Spät am Abend habe ich sie endlich dann doch. Noch im Stehen sehr dominante ZKs, streckt mir vorwiegend ihre Zunge in den Mund. Finde da praktisch kein Durchkommen. Noch nie was derartiges erlebt. Aber Schwänze lutschen gehört bei Alexia ganz augenscheinlich zur Paradedisziplin Fängt sehr gefühlvoll an, mit scharfem Züngeln. Legt dann los mit einem ordentlichen Hub. Freihändig fein den Bolzen im Mund, saugt sabbernd und fest an meiner Latte. Das kleine Ferkel verschlingt geradezu meinen Schwanz. Mit tollem Depp Throat immer wieder in ihre Hurenmäulchen hinein und schaut zu mir auf mit ihren glühenden Augen. Anschließend geil und dauerhaft in der Doggy gefickt. Hält klasse dagegen, kreist mit ihrem Arsch an meinem Schwanz. Prima Bock-Action! Irgendwie bin ich müde. Liege auf dem Rücken. Alexia liebkost meinen Körper und küsst mich von oben bis unten ab. GF6-Feeling, wie selbst der Marc es hin und wieder genießt. Dann wieder Spitzen-FO und der Protagonist ist mal wieder für`s erste erledigt. Tolles Mädel, jedoch kleiner Punktabzug wg. der mir viel zu dominanten ZKs (knapp 30 Minuten/50 Euro)

Will eigentlich gar nimmer ficken und ist zudem auch viel zu spät. Als ich aber ein wenig später im Hauptraum auf einem der Barhocker sitze, gesellt sich die

Angie, Rumänien, Anfang 20, ca. 1,60m groß, KF 32/34, A/B-Titten, schwarzes gelocktes Haar, Outfit: schwarzes Ganzkörpernetzteil, High Heels

neben mich. Hat so ein schwarzes Ganzkörpernetzteil an und zudem einen klasse Body. Ganz und gar zierlich, wirklich so ein Mittelding aus ner KF 32 und 34. Dazu ein süßes Karpatenmädelgesicht und lange, schwarze Locken. Wir kommen ins Gespräch und Angie schraubt schon mal neckisch an meinem Ständer herum. Einfach geil, wie sie da neben mir sitzt, mir tief in die Augen schaut und unter meinem Handtuch an meinem Lümmel herumwerkelt Im Zimmer küssen wir uns dann leidenschaftlich. Ein wahres Knutschfeuerwerk, hervorragende ZKs. Das Biest geht vor mir in die Hocke, nimmt den Bolzen in den Mund und legt los. Schaut feurig zu mir auf. Klemmt ihn sich zwischen die Backen. Schlotzt und schlürft. Die Karpatenweiber reitet eben meist der Teufel, und die Angie ist wahrlich eine durchtriebene Zigeunerbraut vor dem Herrn! Sie setzt sich auf`s Bett, ich stehe weiterhin vor ihr und die Kleine arbeitet wieder mündisch an meinem Schwanz. Danach heftig in der Doggy gefickt, dann in der Reiter mit heißer Knutsch-Action zwischendurch. Die Kleine ist heiß, scharf, und hoppelt wie ein tollwütiger Hase. Missio-Hobeln ist ja eigentlich net so mein Ding, aber wie bei Ella zuvor, haut das heute komischerweise ganz prima hin Immer schön feste durchgekolbt, die Beine auseinander gerissen, und dann noch die Augen von Angie, die mich geradezu verschlingen. Kann nimmer aufhören mit der Fickerei. Sie setzt sich zum Abschluss noch mal auf mich drauf und wir küssen und ficken in Endlosschleife. Angie - eine echte Entdeckung in BHH (30 Minuten/50 Euro)



Marc69
Antwort erstellen         
Alt  29.05.2012, 22:48   # 2
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 453


vagabontule ist offline
In der Oase am 26.05.

Am Samstag bin ich mit coolover um 11:00 von München losgefahren und kamen ganz gemütlich um 15:00 in der Oase von Burgholzhausen vor der Höhe.

Es waren 28 Grad, Traum Wetter, wir sassen draußen am Pool und beobachteten die CDL´s von der Ober-Erlenbacher-Strasse 109. Na ja, zur diese Zeitpunkt waren keine CDL´s für vagabontule´s BS, aber nachdem der vagabontule erst nach 3-4 stunden erstmal aufs Zimmer geht und die Clubs immer zuschließt war auch kein Problem.

Habe ich gemütlich die Sonne und die teuersten FKK-Biere (30.-€/l) genossen und ein Paar Stunden Rumänisch Unterricht um sonst bekommen. Die einzigste Rumänin die mich von Anfang an mit ihrem knackigem Körper geil gemacht hat und mit der ich aufs Zimmer wollte sagte dass sie nicht küsst, sodass ich auf Nachschub wartete. Es kamen immer mehr und mehr Mädels und ab ca. 18:00 Uhr waren schon einige Schönheiten zu sehen.

Eine hübsche Rothaarige hat den Vagabund in mir erweckt und bin gleich mit ihr draußen auf ein Muschel-Fick gegangen. Die kleine war süß und nett und hat ein durchschnittlicher Service gehabt, also nicht was zum umfallen und aber auch nicht schlecht.

Um 20:00 Uhr war ziemlich voll und mindestens 10 sehr hübsche Grazien meine BS entsprachen weshalb es so schwer war um irgendeine Entscheidung zu treffen.

Nach lange Zeit hin und her rumlaufen habe ich ein Knackarsch vor meinen Augen gesehen und den könnte ich auch nicht verzeihen. Paula hisst die 20-Jährige Gazelle aus Rumänien. Gleich sind wir nach draußen gegangen und in eine Muschel haben wir eine gemütliche stunde miteinander verbracht. Nachher gingen wir aufs Zimmer wo sich eine super schöne Gf6 Nummer abgespielt hat. Vom zärtlichen ZK über gefühlvolles Blasen bis zum sehr hartem Sex in verschiedenen Stellungen, Vagabontule ging mit einem Riesen Grinsen aus dem Zimmer raus.

Der 3. Zimmergang war eine Riesen Enttäuschung. Wollte eigentlich wieder mit Paula aufs Zimmer gehen, aber nachdem mich eine andere Göre (Name leider vergessen) geil gemacht hat ging ich mit ihr aufs Zimmer.
Dann ging's gleich los, da kleine Vagabund für ihr viel zu Groß.
Sie wollte mich nur mit blasen kommen lassen aber nachdem ich auf blasen nicht so wahnsinnig scharf bin und nicht komme wollte ich gleich raus. Dann war sie einverstanden zum ficken und nach'm kurzen anblasen und nachdem sie ein halbes Kilo Gel auf mich und in sich eingeschmiert hat haben wir angefangen in Missio zu ficken. Nach ein paar Minuten kam der Vagabund aus ihre Muschi ohne Gasmaske raus und als sie das sah hat sie ein riesen Theater gemacht als ob ich dass mit Absicht gemacht hätte.
Dann wollte sie weder ficken noch blasen und ich habe sie mit Mühe überredet dass sie den zweiten Konti montiert, was sie auch nach viel Ärger gemacht hat und ich habe sie vom Hinten im Stehen genommen. Nach 2-3 Minuten brach sie ab und hat mir angeboten dass sie mir mit ihren Hand bis zum Schluss mache!?! Nachdem sie weder ficken noch blasen wollte habe ich abgebrochen uns habe mich an der Rezeption beschwert, musste ich ihr aber nach Aufforderung vom GL trotzdem zahlen.

Ganz ausser mir ging ich an der Bar zum collover und erzählte ihm was ist passiert.
Zu dem Zeitpunkt er unterhielt sich mit Paula und erzählte ihr danach was mir passiert ist.

Nachdem ich geduscht habe kam ich zurück und Paula hat mich in ihren Armen genommen und wir gingen(zum 2.mal mit ihr) gleich aufs Zimmer. Eine deutliche Steigerung zu dem 1. Zimmergang mit ihr hat bei mir bewirkt dass ich den vorherigen Abzocke-Nummer gleich vergessen habe und es war alles wieder gut.

Um 4:30 der Alkohol in mir hat noch ein „erfolgloser“ Zimmergang mit eine Bulgarin(Name vergessen) gemacht und dann ging ich als letzter Gast summa summarum sehr zufrieden raus.

2x Note 2 für Paula (dem nächst werkelt sie in LR)
Note 4 für die Rothaarige, mit Wellen (Name werde ich erfahren und nachträglich schreiben)

Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:58 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)