HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Berlin > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Berlin
  Login / Anmeldung  




^ SB ^


^ SB ^


^ B7 ^


^ B8 ^


^ B15 ^


^ B16 ^


^ B17 ^

LH Erotikforum
^ B18 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  05.11.2010, 11:57   # 1
viktorja
 
Mitglied seit 31. October 2008

Beiträge: 25


viktorja ist offline
Erlebniswohnung, Mariendorf (ex-Neukölln)

Bild - anklicken und vergrößern
NeuMEGA-Gangbang- und Sexparty 5 Stunden mit 3 Traum-Girls-10.11.png   Jasmin.jpg   Diana.png  
Mega Gangbang und Sexparty
Zitat:
MEGA-Gangbang- und Sexparty: 5 Stunden mit 3 Traum-Girls
Gefunden in Berlinintim unter Erotikpartys.
Laura ist 19j alt, 165 groß, 55 Kilo Schlank und BH Cup A.
Jasmin ist 29j alt, 166 groß, 58 Kilo, Schlank und BH Cup B
Diana ist 174 groß, 68 Kilo, Sportlich und BH Cup B

Kosten für ganze 5 Stunden sind 85,- Euro. Fast täglich als Anzeige mit verschiedenen Mädchen geschaltet.


http://www.erlebniswohnung.com
-

Berlin Kreuzberg

Berlin
DE - Deutschland
Das wollte ich (für euch alle) am 03.11.2010 testen!

EG-Wohnung in einem 4-stöckigen Mietshaus. Klingel eindeutig beschriftet.
Die Termine werden von 2 freundlichen, sympathischen Türken betreut.
Die beiden sorgten für Getränke, Snacks und dezent für den Einsatz der drei Damen. Laura, Jasmin und Diana waren aber von sich aus sehr offen und aktiv.

Leider ist die Wohnung (besonders das Spielzimmer) etwas klein, die Unterlagen (rutschende Polster) nicht der konzentrierten Belastung gewachsen. Passt aber für Kreuzberg, nicht perfekt aber locker.

Dusche und ausreichend Handtücher waren vorhanden. Die „Gardarobe“ im Gang mit 5 Hacken für ca. 15 Herren ist dagegen zu klein. Fazit war, dass ich meine Unterhose im Gewühl nicht mehr fand (Ce la vie). Bitte gebt das gute Stück nach Bedarf weiter.

Ich verbrachte rund 3,5 Stunden dort, hatte mit jeder Frau Sex in verschiedenen Konstellationen. Anal und Sandwich stand zwar im Angebot, wurde aber an dem Tag nicht praktiziert. Die Männer waren anfänglich untereinander eher befangen. Da aber besonders Diana ein lockeres Mundwerk (Verzeihung) hat und Laura gut mit ihr konnte, haben die beiden in einer lesbischen Nummer die Herren enthemmt. Mein Highlight war, als die beiden in 69 lagen und jede dabei von hinten gef*ckt wurde.

Noch ein wenig zu den Mädchen:
Laura fand ich sehr sexy, sie ist nicht ganz so schmal wie auf dem Bild aber sehr willig und scharf.
Jasmin ist unwesendlich älter und hat einen sehr weichen Körper. Sex mit ihr (Ora* und Vag*nal) habe ich besonders genossen.
Diana war verbal die schärfste Braut und fast pausenlos auf der Matte.

Meine Empfehlung an den Veranstalter, ich werde wieder hingehen.
Untreu wie ich bin aber möglichst bei anderen Mädchen.

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  24.06.2016, 15:26   # 271
Rick-27
 
Benutzerbild von Rick-27
 
Mitglied seit 15. May 2016

Beiträge: 35


Rick-27 ist offline
Heute soll laut der Erlebniswohnung eine Dildoshow und Autogrammstunde mit Vivian Schmitt in der EW stattfinden. Da haben wir Männer doch schon lange drauf gewartet, dass uns eine pensionierte Pornodarstellerin ihre Fotze präsentiert und wir am Schluss auch noch ein Autogramm bekommen.

Wenn Frau Schmitt sich in der EW auch um die Schwänze der männlichen Gäste kümmern würde, dann wäre es sicherlich ein Highlight, aber so ist es nur ein weiteres trauriges Kapitel aus der EW. Für das Geld, was die EW heute Frau Schmitt in den Schoß schiebt, hätte man bestimmt zwei junge geile Stuten bekommen, die wissen wie man Schwänze fachgerecht entsaftet.
Antwort erstellen         
Alt  22.06.2016, 18:44   # 270
Rick-27
 
Benutzerbild von Rick-27
 
Mitglied seit 15. May 2016

Beiträge: 35


Rick-27 ist offline
Auf der Seite der Erlebniswohnung steht ein Adminkommentar: "… einige Gäste haben uns angesprochen ob auch TS kommen könnten. Es war ein Versuch ..."

Hier ist sicherlich ein Kommunikationsproblem, also ein Missverständnis, zwischen Mustafa und den Gästen, die das angesprochen hatten, aufgetreten. Ich kann mir vorstellen, dass einige der männlichen Gäste mit TS so etwas wie Shemales meinten, aber sicherlich keine operierten Transsexuellen. Shemales sind Wesen, die ausschauen wie hübsche Frauen mit Brüsten, die aber immer noch ihren Dingdong zwischen den Beinen hängen haben. Das mag für einige Männer ein Kick sein (vielleicht auch für einige Frauen), aber ein Kerl dem man den Dingdong zur Muschi umgebaut hat, das ist sicherlich für die meisten Männer nur merkwürdig, um es mal nett auszudrücken. Warum sollte man so eine operierte Muschi vögeln wenn genügend echte Muschis da sind?

Man erkennt an dem Beispiel gut, dass die EW sich zwar bemüht dem Ganzen einen neuen Anschwung zu geben, aber es letztendlich daran scheitert, dass der Betreiber nicht begreift was seine Gäste wirklich wollen. Ich habe sicherlich keine Probleme damit, wenn auf einer Sexparty sogenannte Shemales rumlaufen, auch wenn ich die nicht brauche, aber operierte TS brauche ich, und sicherlich auch die meisten Gäste, auf keinen Fall.

Entweder warten wir jetzt ab, wie es mit der EW weitergeht, oder wir halten es wie superuser, der die EW scheinbar schon abgehakt hat.

Zitat:
Dann viel Spaß beim Warten!
Ich jedenfalls (wie bereits erwähnt) berücksichtige viele Faktoren und halte es für nicht realistisch, sodass ich darauf nicht warten werde.
Antwort erstellen         
Alt  21.06.2016, 23:04   # 269
superuser
 
Mitglied seit 12. May 2016

Beiträge: 11


superuser ist offline
@berlinstudent

wie ich schon geschrieben habe, finde ich deine Sichtweise zu vereinfacht und übertrieben.
Zitat:
Er hat dieser Stadt etwas gegeben, was ohne Ihn ganz sicher, definitiv nicht gewesen wäre!
Woher willst du das wissen? Hast du etwa einen Quantum-Rechner der unter Berücksichtigung aller mitwirkenden Faktoren alle mögliche Szenarien ausrechnen kann?
Sicherlich nicht. Dann solltest du mit Wörtern wie „ganz sicher“ oder „definitiv“ sparsamer umgehen.



Zitat:
Berlin dankt Mustafa und viele andere auch. Viele Männer werden die Erinnerungen an geile Nächte in sich tragen.
Sprich für dich selbst!
warum glaubst du dass du die Meinung einer ganzen Stadt vertreten kannst? Und warum überhaupt „danken“? Geht es hier etwa um eine gemeinnützige Organisation, ohne finanzielle Interessen?

Zitat:
Wenn es zurück kommt..... das wäre natürlich super..... das wäre es. Da warten einige drauf. Es wäre zu schön.
Dann viel Spaß beim Warten!
Ich jedenfalls (wie bereits erwähnt) berücksichtige viele Faktoren und halte es für nicht realistisch, sodass ich darauf nicht warten werde.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.06.2016, 22:14   # 268
berlinstudent
 
Mitglied seit 13. June 2012

Beiträge: 41


berlinstudent ist offline
Mustafa EW

Zitat:
Selbst wenn der Betreiber es wollte, glaube ich nicht dass es machbar wäre. Zu viele Faktoren spielen da mMn eine Rolle: Eigenschaften und Vorlieben der mitwirkenden Frauen, Anzahl/Qualität bzw. Einstellung der Gäste, Zeitpunkt usw. Daher finde ich die Aussage von berlinstudent schon übertrieben:
Zitat:
Was gab es nicht für geile Nächte in der EW. Dafür müssen wir uns erst einmal alle bei Mustafa bedanken, dass er das möglich gemacht hat. Er hat etwas geschaffen, was ohne Ihn niemals gewesen wäre.
Klar hat er seinen „Beitrag“ geleistet. Das Zusammenspiel der o.g. Faktoren darf man aber nicht außer Acht lassen, oder glauben dass diese einzig mit Geld beeinflusst werden können. Die GB-Szene hat sich sicherlich geändert und wer weiß ob es jetzt einfacher oder schwieriger ist „Top-Kaliber“-Frauen für GB zu finden als früher.
Also:

Mustafa hat sehr wohl sehr viel gemacht. Für die GB-Szene und für den Standort Berlin. Er hat dieser Stadt etwas gegeben, was ohne Ihn ganz sicher, definitiv nicht gewesen wäre!

Er hat sich auch wirklich selbst sehr reingehangen. Was meinst Du, wie unglaublich viel Arbeit er darauf verbracht hat, die Frauen zu kontaktieren und anzuwerben? Zumahl er da auch wirklich sehr erfolgreich war, das macht ihm so schnell keiner nach!

Er war es, der die EW aufgebaut hat und diese legendären Nächte dieser Stadt beschert hat. Vllt. warst Du früher nicht so oft da, oder nicht an diesen Tagen, aber ich kann Dir versichern, es wird ganz ganz schwer so etwas woanders / nochmal zu finden.

Es war schon so, dass früher viele Frauen neugierig auf GB waren und etwas probieren wollten, das hat etwas nachgelassen, jedoch hat ja die EW sich über die Zeit einen Ruf aufgebaut, der auch wesentlich dazu geführt hat, dass dort Frauen hinwollten. Eben weil es das so nur dort gab und dann auch natürlich in Berlin. Arm aber sexy. Der Ruf nach Sex, nach etwas Aufregendem, die Suche nach der Nacht des Lebens, das Feeling des Besonderen, auch gerade für die Frauen spielte das eine große Rolle! Aber das war gar nicht so natürlich, wie gesagt, ohne Mustafa hätte es das nicht gegeben. Aber das macht Berlin wohl aus, dass es diese Einzel-Personen gibt, die halt in ihrem Bereich was reißen und das weit über die Stadtgrenzen hinaustragen.

Berlin dankt Mustafa und viele andere auch. Viele Männer werden die Erinnerungen an geile Nächte in sich tragen.

Wenn es zurück kommt..... das wäre natürlich super..... das wäre es. Da warten einige drauf. Es wäre zu schön.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.06.2016, 22:01   # 267
DocPorn
 
Mitglied seit 17. April 2016

Beiträge: 4


DocPorn ist offline
Perfekt

Nach einem Besuch am letzten Freitag habe ich die EW zufrieden verlassen. Schicke Frauen, Entspannung in der Sauna, gutes Essen, nette Gespräche und Fußball. Danke nochmal an Alex, eine wirklich tolle Frau. Mehr kann ich nirgends bekommen. Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch.
Antwort erstellen         
Alt  12.06.2016, 14:07   # 266
Rick-27
 
Benutzerbild von Rick-27
 
Mitglied seit 15. May 2016

Beiträge: 35


Rick-27 ist offline
Wahrscheinlich hat Superuser recht:
Zitat:
„Solange die Besucheranzahl einigermaßen konstant bleibt, kann es ihnen bis zu einem gewissen Grad egal sein wie viele von denen als zufriedener Gast gehen und ob sie zurück kommen werden. [...] Vielleicht sollte man von den Parties in der alten EW Abschied nehmen und dann selber entscheiden ob die aktuellen Parties einen Besuch Wert sind oder nicht. Auf die Rückkehr zu der alten Form zu hoffen, halte ich für unrealistisch.“
Kaum noch Auswahl an Mädels und jetzt auch noch das "Experiment" mit den "Frauen" die vorher einmal Männer waren. Ich glaube mir reicht es jetzt auch, denn das ist nun wirklich nicht mehr meine gute alte EW von früher.
Antwort erstellen         
Alt  12.06.2016, 13:03   # 265
Poker6
 
Mitglied seit 10. February 2011

Beiträge: 108


Poker6 ist gerade online
Hallo Mitstreiter,
ich war ja an einem Fr Nachmittag eine Stunde nach Öffnung bis ca. 21 Uhr dort. Es war insgesamt männertechnisch sehr überfüllt und die Frauen waren sehr reglementiert. Meist 2 Frauen für 30min-1h und dann nach Säuberung der Zimmer zwei neue.
Bei der Unterhaltung mit Männern war ein Großteil - wie auch ich - nicht aus Berlin. Für uns "Nichtberliner" ist es immer noch super, wenn man paar Stunden Zeit mitbringt und abwarten kann. Ein Kurzbesuch für 1-2h kann man preislich vergessen, da zu wenige Frauen zeitlich gleichzeitig aktiv sind und man sich teilweise zu den Frauen "vorkämpfen" muss.
Auf Grund der nicht großen Wechsel im Wochenprogramm ist es für mich bei einem Berlinbesuch ein "Pflichtbesuch" da es Preis-/ Leistungstechnisch im Vergleich zu Bayern unschlagbar ist. Wenn ich in Berlin wohnen würde, wäre ich maximal einmal im Monat dort, da mir zu wenig Wechsel der Frauen da ist und ich nicht immer die selben Frauen im bezahlten Bereich haben möchte.
Antwort erstellen         
Alt  12.06.2016, 12:40   # 264
superuser
 
Mitglied seit 12. May 2016

Beiträge: 11


superuser ist offline
Und wenn die EW es nicht nötig hat, zu ihrer alten Form zurückzukehren?

@Rick-27:
hast du auch mit dem Gedanken gespielt, dass die EW womöglich weniger von den sog. Stammkunden abhängig ist (als in den Anfangsjahren) und sich immer mehr auf eine variierende Kundschaft (Touristen/ Nicht- , Neuberliner usw. ) verlassen kann?
Solange die Besucheranzahl einigermaßen konstant bleibt, kann es ihnen bis zu einem gewissen Grad egal sein wie viele von denen als zufriedener Gast gehen und ob sie zurück kommen werden.

Ich bin auch der Meinung, dass die beste Zeit vor 2013 war. In den Jahren 2014/2015 habe ich die EW nicht besucht, habe aber die Berichte über einige Probleme mitgelesen (zu voll, schlechtes Frau/Mann-Verhältnis, etablierte Pausen, weniger aktive Frauen gleichzeitig usw.), sodass ich mir bei besten Willen nicht vorstellen kann, dass die Parties besser wurden. Und dennoch haben sie diesen Venus Award 2015 für die "Beste Sexparty Deutschland" bekommen. Keine Ahnung inwiefern das aussagekräftig ist oder nicht. (Dass es solchen Award gibt wusste ich vorher nicht....)
Jedenfalls deutet es aber darauf hin, dass die Parties für viele Besucher (klar nicht für alle) zufriedenstellend waren. Vielleicht wenn man die alten Parties nicht kennt, hat man dann andere Ansprüche.


Es wäre gut zu wissen, wie das Zielpublikum der EW (von Zeit zu Zeit) definiert ist. So könnte man feststellen, ob der Betreiber die hier geäußerte Kritik ernsthaft nimmt oder diese nur einem geringen Anteil seiner Kundschaft zuordnet, sodass es nicht nötig ist besser zu werden. Ich meine, wenn unter Anderem
Zitat:
„seit Anfang 2013 diskutiert man ständig über zu wenig Frauen in den Zimmern“
und sich nichts geändert hat, dann geht offensichtlich seine Rechnung auf, sonst hätte er entweder den Laden schließen oder Änderungen vornehmen müssen.

Zitat:
Wenn die EW sich also nicht wieder besinnt und zu ihrer alten Form zurückkehrt, dann ist nicht nur der Venus Award 2015 für die "Beste Sexparty Deutschland" Geschichte sondern die Erlebniswohnung wird auch nur noch eine Episode aus der Sexgeschichte Berlins sein und in einem Erotikmuseum ausgestellt werden.
Das sehe ich nicht so dramatisch. Solange die EW die Ansprüche des durchschnittlichen Besuchers befriedigt, brauchen sie nicht zu ihrer alten Form zurückzukehren. Warum sollten sie mehr „tun“ wenn es so ausreicht? (nach dem Motto: Aufwand minimieren und Profit maximieren)

Vielleicht sollte man von den Parties in der alten EW Abschied nehmen (seit 2013 oder so gibt es sie sowieso nicht mehr) und dann selber entscheiden ob die aktuellen Parties einen Besuch Wert sind oder nicht. Auf die Rückkehr zu der alten Form zu hoffen, halte ich für unrealistisch.

Selbst wenn der Betreiber es wollte, glaube ich nicht dass es machbar wäre. Zu viele Faktoren spielen da mMn eine Rolle: Eigenschaften und Vorlieben der mitwirkenden Frauen, Anzahl/Qualität bzw. Einstellung der Gäste, Zeitpunkt usw. Daher finde ich die Aussage von berlinstudent schon übertrieben:
Zitat:
Was gab es nicht für geile Nächte in der EW. Dafür müssen wir uns erst einmal alle bei Mustafa bedanken, dass er das möglich gemacht hat. Er hat etwas geschaffen, was ohne Ihn niemals gewesen wäre.
Klar hat er seinen „Beitrag“ geleistet. Das Zusammenspiel der o.g. Faktoren darf man aber nicht außer Acht lassen, oder glauben dass diese einzig mit Geld beeinflusst werden können. Die GB-Szene hat sich sicherlich geändert und wer weiß ob es jetzt einfacher oder schwieriger ist „Top-Kaliber“-Frauen für GB zu finden als früher.

Apropos GB-Szene: die EW scheint wohl sehr offen zu sein. Am Freitag waren 2 TS unter den „möglichen Girls“ aufgelistet:
http://www.erlebniswohnung.com/index...rtygaeste/caro
http://www.erlebniswohnung.com/index...tygaeste/sandy

Offensichtlich kann sich die EW zurzeit es leisten, experimentierfreudig zu sein.
Bestimmt wird das einigen gar nicht gefallen anderen hingegen schon. Da die Vorlieben/Geschmäcker ja unterschiedlich sind, soll jeder für sich entscheiden ob dieser Schritt eine Bereicherung ist oder nicht
Antwort erstellen         
Alt  12.06.2016, 02:15   # 263
Matthäus
 
Mitglied seit 18. July 2015

Beiträge: 9


Matthäus ist offline
Adminkommentar im Gästebuch der Erlebniswohnung, 10. Juni 2016:

Zitat:
Eine kleine Anmerkung.. wer unsere konzept nicht verstanden hat der tut mir wirklich leid.

Antwort erstellen         
Alt  11.06.2016, 11:23   # 262
Rick-27
 
Benutzerbild von Rick-27
 
Mitglied seit 15. May 2016

Beiträge: 35


Rick-27 ist offline
berlinstudent bringt es auf den Punkt: "..... jede Zeit geht irgendwann einmal rum. [...] ... leider aber stimmt der Kern nicht mehr: Er (Mustafa) spart auch ganz massiv an den Damen dort. Zum einen sehen viele einfach ziemlich schlecht aus, Typ Hausfrau. Schwangerschaftsbauch und Hängetitten."

Die Erlebniswohnung existiert seit Anfang 2010 und seit Anfang 2013 diskutiert man ständig über zu wenig Frauen in den Zimmern. Jetzt kommt auch noch die sinkende Qualität der Mädels dazu, denn es handelt sich bei der EW nicht um einen Swingerclub, wo untervögelte Hausfrauen herumlaufen, sondern um eine Sexparty mit professionellen Frauen, die eigentlich vom Aussehen etwas hermachen sollten.

Es geht bei dieser ganzen Diskussion hier auch nicht um die Vorzüge der neuen Wohnung sondern es geht darum, was das Wort Sexparty im eigentlichen Sinne wirklich bedeutet. Bei einer Sexparty beziehungsweise bei einem Gangbang, wo der beiderseitige Lustgewinn, der Männer und der Frauen, durch dominante bzw. aktiv-penetrierende männliche Teilnehmer und die abwechselnde Penetration submissiver bzw. passiv-rezeptiver weiblicher Teilnehmer im Vordergrund steht, geht es, wie man unschwer erkennt, um das animalische Ausleben sexueller Fantasien mit wechselnden Partnern. Jahrelang hat die EW in Deutschland für diese Art von Partys den Vorreiter gemacht und dafür wohl letztendlich auch den Venus Award 2015 bekommen. Die Frage ist nur, kann die EW den obersten Platz als Gewinner der "Besten Sexparty Deutschland" weiter beanspruchen oder wird dieser Platz demnächst anderweitig belegt werden?

Die Erlebniswohnung mag in Berlin als tägliche Sexparty immer noch die Nummer Eins sein, aber das kommt nur daher, dass die Konkurrenz in Berlin keine wirkliche Konkurrenz ist. Beispielshalber müssen wir hier über solche Veranstaltung wie Anni Porsche (AP) gar nicht diskutieren, mich wundert es ohnehin, dass der Laden sich überhaupt so lange halten kann. Die Frauen bei AP sind nicht besonders aufregend, der Service ist unterirdisch und wenn dann dort auch noch mit behaarten Frauen geworben wird - viele Frauen im AP tragen nicht nur einen Pelz zwischen den Beinen sondern sind auch unter den Achseln behaart - dann frage ich mich, welchem Mann so etwas überhaupt gefällt und wer dafür sogar noch sein Geld ausgibt? Das Insomnia - als einzig echte Konkurrenz - veranstaltet nur Donnerstags eine Sexparty die man mit der EW vergleichen kann. Weitere Sexpartys in Berlin, die ein ähnliches Konzept wie die EW haben, kann man getrost vergessen. Wir wollen hier aber nicht über das AP, das Insomnia oder irgendwelcher 08/15 Sexpartys in Berlin reden, sondern von dem Gewinner des Venus Award 2015; eine Party die einen Ruf zu verlieren hat.

Ich finde es schade, dass die EW immer mehr absackt und nichts gegen den Abstieg macht. Die Stammgäste sind unzufrieden, aber auch immer mehr Nichtberliner, die damals alles in der EW ganz toll fanden, üben jetzt schon Kritik und in den Foren wird immer mehr gemeckert. Wer sich einmal die Mühe macht auf dieser Seite etwas zu blättern, der sieht, dass 2013 hier schon einmal solche Diskussion stattfand und der EW auch damals nichts anderes eingefallen ist als eine berechtigte Kritik mit dem berühmten Holzhammer zu begegnen. Das ist übrigens auch so eine Sache, wo Mustafa schlecht beraten wird, denn als Betreiber eines Etablissement sollte man niemals, ich betone, "niemals" sich in einem Sexforum selbst zu Wort melden und eine geäußerte negative Kritik als unangemessen bezeichnen und dem Verfasser sogar noch eine hinterhältige und eigennützige Absicht unterstellen, denn das macht auf die Leser des Forums sowie auf gegenwärtige und zukünftige Gäste der EW einen sehr schlechten Eindruck. Es wundert mich, dass Mustafa diese Spielregel nicht beherrscht und hier immer wieder in die Diskussion und ins Geschehen eingreift. Eine schlechte Kritik macht man auch nicht dadurch ungeschehen, dass man Missstände leugnet, sondern dadurch, dass man Missstände beseitigt beziehungsweise sie gar nicht erst aufkommen lässt. Wenn man das beachtet, dann kommen die positiven Kritiken von ganz allein.

Worum ging es nun 2013 in der Diskussion? Wie man sich denken kann, ohne jetzt gleich blättern zu müssen; es ging um zu wenig Mädels in den Zimmern. Wer jetzt glaubt, das leidige Thema mit den wenigen Mädels auf den Matten wird nur hier auf Lusthaus diskutiert, weil Lusthaus-User wohl besonders bösartige Leute sind, der kann sich ja einmal auf The International Sex Guide umschauen, denn dort liest man auch immer wieder über die EW, dass die Anzahl der Mädels in den Zimmern für eine Sexparty, seit einiger Zeit, nicht gerade berauschend ist. Im Augenblick sind die Mädels auch nicht mehr vom Kaliber Elina, Jule oder Melina sondern weit unterhalb davon - wenn man von Alexandra einmal absieht. Niemand verlangt Supermodels wie sie z.B. bei Victoria's Secret herumlaufen aber Hausfrauen mit Hängebrüsten müssen es nun auch nicht gerade sein. Gaststars aus der Pornoszene, die man damals noch in der EW vögeln konnte, wie zum Beispiel Manu Magnum oder die drei Tschechinnen (Beata-Claudia-Natalie), lassen sich in der EW auch nicht mehr blicken und eine Dildoshow mit Vivian Schmitt, die aber ansonsten nicht aktiv an der Party teilnimmt, ist eher langweilig.

Mustafa hat scheinbar bis heute noch nicht realisiert, dass er nicht ewig von den netten Erzählungen aus der ganz frühen EW zehren kann, wo man noch gevögelt hat bis der Schwanz glühte und Mustafa hat auch noch nicht realisiert, dass eine Auszeichnung wie der Venus Award 2015 kein Freibrief dafür ist, den ehemals guten Service der EW langsam abzubauen. Wenn die EW sich also nicht wieder besinnt und zu ihrer alten Form zurückkehrt, dann ist nicht nur der Venus Award 2015 für die "Beste Sexparty Deutschland" Geschichte sondern die Erlebniswohnung wird auch nur noch eine Episode aus der Sexgeschichte Berlins sein und in einem Erotikmuseum ausgestellt werden.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.06.2016, 19:38   # 261
berlinstudent
 
Mitglied seit 13. June 2012

Beiträge: 41


berlinstudent ist offline
EW schlecht

..... jede Zeit geht irgendwann einmal rum. Schade.

Was gab es nicht für geile Nächte in der EW. Dafür müssen wir uns erst einmal alle bei Mustafa bedanken, dass er das möglich gemacht hat. Er hat etwas geschaffen, was ohne Ihn niemals gewesen wäre.

Die neue EW sieht gut aus und ist top eingerichtet. Leider stimmt alles andere nicht. Es ist einfach ultra nervend, wie sehr er die Kosten gedrückt hat. Das Essen ist super minimalistisch und die ganz billige Qualität. Wie bereits hier korrekt angemerkt, nerven auch die Kleinigkeiten, z.B. werden die Süßigkeiten nicht mehr nachgefüllt. Nun gut, das ist eigentlich egal, leider aber stimmt der Kern nicht mehr: Er spart auch ganz massiv an den Damen dort. Zum einen sehen viele einfach ziemlich schlecht aus, Typ Hausfrau. Schwangerschaftsbauch und Hängetitten. Nein danke. Alexandra ist moment wirklich die, die es herausreißt, das muss man mal sagen. Aber die Zeiten sind vorbei. Es waren die geilen Frauen, die früher so zahlreich da waren. Da war nicht nur eine Alexandra, sondern halt mal gerne 4-5 Frauen an einem Abend von diesem Top-Kaliber plus etliche andere. Mustafas Sparerei nervt ultra. Gerade wenn man die alte EW in Erinnerung hat. Das Männer-Frauen-Verhältnis ist super schlecht. Wenn dann auch noch alle auf Alexandra stürzen - super nervig.

Die EW ist keine Empfehlung mehr. Vllt. noch für Touristen/Geschäftsmänner auf Durchreise. Im Endeffekt eigentlich gar nicht so schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis, kann man doch für 100 Euro das Top-Modell Alexandra ficken. Aber kein Vergleich mehr mit früher.
Antwort erstellen         
Alt  31.05.2016, 12:10   # 260
Rick-27
 
Benutzerbild von Rick-27
 
Mitglied seit 15. May 2016

Beiträge: 35


Rick-27 ist offline
Poker6 schreibt: " ... um ca. 16.30 - 17 Uhr gab es eine Pause von 30 min ohne aktive Frauen. Mustafa wurde mehrfach darauf angesprochen, er hat um Pause für die Mädels und etwas Geduld bei den Männern gebeten."

"Pause für die Mädels und etwas Geduld bei den Männern". - Man könnte auch sagen: 30 Minuten Pause für die Mädels kosten Mustafa nicht einen müden Cent, besonders wenn man weiß, dass die Frauen nur für ihre aktive Zeit in den Spielzimmern bezahlt werden. Diese Art von Geschäftsgebaren hat sich schon vor Jahren in der Karl-Marx-Straße eingeschlichen, denn da wurde auch gerne mal von 20 Minuten Pause gesprochen, die dann aber auf 30 Minuten ausgeweitet wurde. Man muss sich das vorstellen; da kommt man als Mann in die EW, duscht, trinkt einen Kaffee und dann will man Spaß mit den Mädels, und dann sagt der Betreiber, dass man jetzt erst einmal 30 Minuten Pause macht.

"Mustafa wurde mehrfach darauf angesprochen" - Das habe ich auch schon so in der alten EW erlebt, dass zahlende Gäste sich tatsächlich erdreisteten ihren Unmut Luft zu machen und Mädels in den leeren Zimmern forderten. Es kam dann irgendwann der Hinweis, dass die Männer ja schon so müde und erschöpft seien und man deshalb erst mal eine Pause macht. Das nenne ich Service, wenn der Betreiber in der Lage ist die Erektionsfähigkeit seiner Gäste zu beurteilen und dann natürlich auch nur das Wohl der Gäste im Blick hat. So muss Service auch aussehen, da können sich andere Sexpartys, die permanent Mädels auf den Matten haben und damit die Gesundheit der anwesenden Männer gefährden, mal eine Scheibe von abschneiden. In der EW wird auf das Wohl der Mädels und der zahlenden männlichen Gäste geachtet, und das hat nichts damit zu tun, dass die EW 1.) zu wenige Mädels für eine Sexparty aufstellt und 2.) man in dieser halben Stunde Pause den anwesenden Mädels keinen Lohn zahlen muss, wenn sie nicht aktiv in den Zimmern "arbeiten".

Na, wenn das keine coole Sexparty ist, dann weiß ich auch nicht weiter. Aber sind wir doch mal ehrlich, wir gehen doch gar nicht wegen der Mädels in die EW, sondern wegen dem guten Essen, denn wie jeder weiß, gibt es in der Kleinstadt Berlin kaum Möglichkeiten gut Essen zu gehen. Poker6 schreibt: "Es gab frischen Lachs ++, geschmacklich gute Hähnchenschenkel ++ und frisches Obst ++ als Highlights für begrenzte Zeit." - Dafür gebe ich doch gerne 100 Euro aus, denn frischen Lachs und geschmacklich gute Hähnchenschenkel und sogar noch eine Banane bekommt man nicht jeden Tag; was interessieren mich da also nackte Weiber?
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.05.2016, 21:50   # 259
tomhagen
Consigliere
 
Benutzerbild von tomhagen
 
Mitglied seit 11. September 2012

Beiträge: 75


tomhagen ist offline
Neue Wohnung viel besser als die alte

Vor ein paar Tagen war ich zum ersten mal in der neuen Erlebniswohnung. In der alten war ich bis sie dicht gemacht hat ca. 10 mal. Ich denke also ich kann ganz gut vergleichen. Ich finde die neue Wohnung in fast jeder Hinsicht besser als die alte:

- Die Wohnung ist viel größer als die alte und frisch renoviert, alles ist neu. Es gibt jetzt einen Umkleideraum mit Spinten, in die man seine Sache einschließen kann. Den Schlüssel für den Spint kann man abgeben, später sagt man dann sein Spint-Nummer und bekommt den Schlüssel wieder. Hier wäre ein System mit Namen für den Schlüssel, so wie es früher mit den Wertsachen gemacht wurde, nicht schlecht. Dann ist es etwas sicherer. Man kann den Schlüssel (kein Armband) aber auch behalten, muss dann aber selbst auf ihn aufpassen.

- Das Bad ist groß. Es gibt eines für die Männer und eines für die Mädels. Das Männerbad hat 2 Pissoirs, eine (abgetrennte) Toilette und 3 (oder 4?) recht enge Duschen sowie 2 Waschbecken nebeneinander. Bei den Sanitär-Anlagen hat man insgesamt nicht gespart, das ist alles Top-Marke und wird hoffentlich lange halten. Fast schon absurd im Vergleich zur alten Wohnung ist es, dass das Bad (und die Umkleide?) von Sonos-Lautsprechern mit klassischer Musik beschallt werden.
Handtücher gibt es immer und in aureichender Menge.

- Das Wohnzimmer hat weiterhin einen großen Fernseher auf dem meistens Sport läuft. In einem großen Kühlschrank sind Getränke (Selbstbedienung). Kaffee macht man sich weiterhin an einer Maschine selbst. Das Essen gibt es zum einem an einem gekühlten Büffet (Wurst, Käse, Obst), es wird ständig nachgelegt.
Nachdem das Essen hier so stark kritisiert wurde, habe ich den Fehler gemacht, und war vorher eine Pizza gegessen. Kaum war ich da wurde selbst eingelegter Lachs serviert (kein Scherz!), der bald weg war, er sah auch gut aus. Es wurde ständig weiteres, frisch gekochtes Essen nachgelegt (gefüllte Paprika, Fleischbällchen, Chicken Wings). Alles, was ich probiert habe, hat geschmeckt. Ich gehe nicht wegen des Essens hin, aber es ist schön, sich zu Stärkung keinen Dreck reinhaun zu müssen.
Man kommt mit den anderen Dreibeinern gut ins Gespräch und ich hatte einige interessante Unterhaltungen.

- Es gibt jetzt 3 Spielzimmer statt 2. Nicht immer sind alle 3 Zimmer bespielt. Es entfällt die Lauferei von einem zum anderen Zimmer, um zu sehen, was dort abgeht bzw. ob dort was abgeht, da die Spielzimmer verbunden sind und man von einem zumindest ins nächste schaun kann. Die Betten sind mit (Kunst-)Leder bezogen, die mehrmals am Tag desinfiziert werden (keine schmuddeligen Spannlaken mehr). In jedem Zimmer läuft noch ein großer TV mit jeweils einem anderen Porno, braucht's eigentlich nicht, wenn man den Porno live hat, schadet aber auch nicht. Es gibt weiterhin Desinfektionspender (die aber teilweise nicht richtig funktionieren).

- Die Action: Ich bin gegen 14.30 gekommen und um 21.30 gegangen. In der Zeit waren 8 oder 9 Frauen da. Alle mehr als fickbar, die meisten sogar sehr attraktiv, ein guter Teil unter 30 und einige neue Gesichter. Alle hatten Spaß an der Sache oder waren gut genuge Schauspielerinnen, um das vorzuspielen. Die Frauen machen immer eine halbe Stunde (oder eine ganze?) und wechseln sich dann immer wieder ab. Es waren viele Männer da. Zum Teil hat man die Frau, wenn sie frisch angefangen hat, vor lauter Männer nicht gesehen. Nach einiger Zeit legt sich das aber, und man kommt gut ran. Außerdem ist es Gangbang kein Einzelficken. Ich habe jede Frau mindestens 1 mal gefickt. Zwischendrin gab es auch Bukkakke-Runden. Manchmal gab es Stockungen und keine Frau war auf der Matte. Das ist für mich grundsätzlich ok, aber einmal dauerte es fast eine halbe Stunde, das war zu lang.
Alles in allem aber ein sehr geiler und befriedigender Tag, die einzelnen Ficks lasse mir jetzt noch gerne durch den Kopf gehen. Leider bin ich nur ab und an in Berlin.

- Die Öffnungszeiten sind in der neuen Wohnung kürzer. Das ist ein Nachteil, allerdings weniger für mich, da ich sowie eigentlich erst ab dem frühen Nachmittag Zeit habe und nach 6 bis 7 Stunden langt es mir dann auch. Die Anzahl der angekündigten Frauen ist geringer als in der alten Wohnung. Ich denke aber, da ist man einfach nur ehrlicher geworden. Ich fand die Anzahl der Frauen ausreichend (mehr ist natürlich immer besser).

Fazit: Wem die alten Erlebniswohnung gefallten hat, der wird von der neuen begeistert sein. Wer Zweifel hat, soll einfach mal vorbei schaun. Der Eintritt kostet keine hundert Euro, da gibt es im normalen P6 sonst keinen ganzen Tag Spaß dafür.
__________________
Gutschein? Gerne fürs ColA, Cleo oder Hawaii!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.05.2016, 21:22   # 258
Poker6
 
Mitglied seit 10. February 2011

Beiträge: 108


Poker6 ist gerade online
@ superuser, fand es trotz der "Mängel" überragend als "Nicht Berliner" würde der neuen EW eine 2+ und der alten eine 1- geben.
Fand das Ambiente in der neuen Wohnung viel besser als in der alten, mit etwas Zeit und Geduld hat man ja in etwas gleich viele Frauen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.05.2016, 20:28   # 257
superuser
 
Mitglied seit 12. May 2016

Beiträge: 11


superuser ist offline
@Poker6: wäre "ok" nicht passender als "top"?

Erstmal vielen Dank für deinen Bericht.

Ich habe ihn durchgelesen und finde nur den Titel bzw. deine Einstufung etwas irreführend.
Du hast mehr Contras als Pros aufgelistet und darunter das mit der 30-minütigen Pause ohne aktiven Frauen erwähnt. Wenn das "top" sein sollte, wie hättest du denn die EW aus den guten alten Zeiten eingestuft? Wo es wirklich nonstop getrieben wurde und im Durchschnit deutlich mehr Frauen gleichzeitig aktiv waren?
"topA+"? Etwa?

Danke nochmals!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.05.2016, 12:17   # 256
Poker6
 
Mitglied seit 10. February 2011

Beiträge: 108


Poker6 ist gerade online
Talking Erlebniswohnung top zum zweiten

Hallo Mitstreiter,

hatte mir die Kritik zu "Herzen" genommen und der neuen EW einen ersten Besuch am WE abgestattet. Führe mal meine pros und contras auf, die mich zu dem Ergebnis führen, dass ich die neue EW als top einstufen würde. Ich war von ca. 15-21 Uhr dort.

Contras :
- Eintritt wird auf 100€ (+ zzgl. 5€ Schlüsselpfand) aufgerundet, obwohl 95€ auf der homepage steht
- hätte lieber den Kurzzeit Tarif genommen auf Grund der Preisersparnis
- WE gegen 15 Uhr bereits viele Männer da;
- insgesamt etwas zuviel Männer für die Anzahl der Frauen da; ideal wären immer 3 aktiv und insgesamt 12+ an Frauen am WE
- um ca. 16.30- 17 Uhr gab es eine Pause von 30 min ohne aktive Frauen. Mustafa wurde mehrfach darauf angesprochen, er hat um Pause für die Mädels und etwas Geduld bei den Männern gebeten. Eine so lange Pausen bei der hohen Anzahl von Männern und dementsprechenden Eintrittspreisen darf nicht vorkommen.
- ansonsten leider fast immer nur 2 Frauen gleichzeitig aktiv. Zwischenzeitlich mal nur eine später eher 2-3 ab 19 Uhr
- insgesamt zu wenige Frauen gleichzeitig für die Zahl der Männer, wobei man sich einfach Zeit nehmen muss, dann geht es schon.
- Highlight Yvonne hatte ich leider nur eine Runde ( 1h) aktiv, denke Sie war nach 9 nochmal aktiv
- Wochenpläne zeigen nicht viel Wechsel an Frauen an, wenn man öfter hingeht könnte einem langweilig werden.

Pros:
-Hatte mit 8 verschiedenen Frauen sexuellen Kontakt meist mehrfach von den 9 aktiven Frauen in meinem Zeitrahmen. Wobei es eine "Tag-, Nacht- und eine Tag-und Nachtschicht" an Frauen gab. Auf die 9. hatte ich keine Lust und eine der 8 lobte sich selbst als Highlight war aber von allen die Schlechteste, da Sie zu grobmotorisch war. 7 waren gut bis sehr gut.
- Absolutes Highlight war Yvonne, Ihre Französisch Kenntnisse und Ihr Körper....., allein Sie war der Besuch Wert und auch ein Grund meines Besuchs; Sie war in meiner Zeit nur eine Stunde aktiv, hat sich aber gut in der Zeit um alle gekümmert.
- Wohnung war schön gemacht, frisch renoviert, kein Vergleich zur alten Wohnung
- Wohnung und Zimmer wurden von einer männlichen Reinigungskraft regelmäßig geputzt
- hatte essenstechnisch wenig erwartet, war positiv überrascht, wobei man auch hier etwas Geduld haben muss und nicht immer top Ware da ist: Es gab frischen Lachs ++ , geschmacklich gute Hähnchenschenkel++ und frisches Obst++ als Highlights für begrenzte Zeit
- Buffet wurde regelmäßig aufgefüllt
- Optik der Frauen war gut
- die meisten Frauen waren sehr engagiert

Es gibt Verbesserungspunkte v.a. Zahl der Frauen zu den Männern, wobei die Anzahl mit 9 am WE auf Tag- und Abend verteilt besser als erwartet war. Wenn man nur den günstigen Abendtarif oder einen kurzen Nachmittagstermin nimmt halbiert sich die Zahl der Frauen mindestens.

Antwort erstellen         
Alt  27.05.2016, 21:25   # 255
Baadpitt
 
Mitglied seit 17. September 2008

Beiträge: 22


Baadpitt ist offline
Ergänzend und auf die Fragen Bezug nehmend:

Ich war ja nur knapp ca. 2,5h da, da waren es vier. Wieviele angekündigt waren und dann auch tagsüber da waren kann ich nicht sagen. Es war noch ein jüngeres Mädel da die nur auf der Couch lag, ob sie evtl. vorher im Einsatz war kann ich nicht sagen. Eher nicht würde ich mal tippen.
Es war nur jeweils eines der Zimmer im Betrieb, nur übergangsweise waren mal kurz zwei Zimmer gleichzeitig belegt, höchstens 5 Minuten.

Es hat schon jemand saubergemacht, auch die Betten nach der Stunde. Dennoch war gerade das Bad völlig siffig und schwamm dahin. Das war nix! Schüsseln (mit Naschkram) waren alle leergefuttert und wurden ab 19 Uhr dann auch nicht mehr aufgefüllt. Das Essen hielt noch bis 21 Uhr durch, langt ja auch. Ich würde das als Essen und nicht als Snack bezeichnen. Nix dolles, die Platten waren aber schön hergerichtet, eher von einem Caterer.
Mit Handy sah ich keinen rumlaufen, draussen wurde mal telefoniert. Das hatte ich vorher in der alten Wohnung noch mehr, das hängt halt von den Spacken ab die da sind. Verbieten tut es aber eher keiner.

Becci hat bei der Aktion ein Fläschchen gezischt, jawoll :-) Musste auch mal die Flasche reichen...
Antwort erstellen         
Alt  27.05.2016, 18:56   # 254
Moloko82
 
Mitglied seit 15. May 2016

Beiträge: 4


Moloko82 ist offline
Nachfragen...

@Baadpitt: Ich danke Dir für Deinen Bericht! Wenn Du Lust hast, würde ich gerne ein paar Dinge fragen/anmerken - sogar ganz unkritisch und versöhnlich:

- Vier prima Damen sind ja schon mal was. Wieviele waren denn angekündigt?
- Alkfreies Bier gab es allerdings am Pfingstsonntag. konnte sicher mal wieder keiner ahnen.
- Wurde mehr als ein Spielzimmer gleichzeitig benötigt/bespielt?
- Ist denn zwischendurch mal aufgeräumt worden?
- Würdest Du das Buffet als "Snack" oder als "macht satt" einordnen?
- Liefen wieder Leute mit Handys durch die Gegend?
- Hat Becky wieder während der Aktion Bier gezischt?

Alles nur Neugierde.

@Rick27: Danke für die Mühe, teile Deine Sicht total. Und nochmal: Schlampereien an Speisen, Fernseher und Duschen zeigen mir die laxe Enstellung uns Kunden gegenüber. Es geht nicht darum, ob man als Gourmet dort aufschlägt oder nicht. Ich wäre sicher auch fairer gewesen, hätte man mich nicht so abgezockt und verarscht.

Und ich kann es auf den Tod nicht ab, Dinge, die jeder wache Mensch sieht (eben klatschnasses Bad, Fernseher, leere Schüsseln, leeres Buffet, leeres Duschgel, vollgewichste Zimmer) als "Startschwierigkeiten" runterzuspielen - Du bist nicht gemeint.

Und danke für den Tipp: Vielleicht gibt an mir ja mein Geld wieder, wenn ich meinen Bericht erst einmal auf Englisch im "International Sex Guide" poste - weil ich ja total gekauft bin und nicht etwa sauer.

Wer hat mich eigentlich gekauft - jemand eine Vermutung? Was bekommt man da? Kann man sich da wo bewerben? "Moloko, der Muschitester" - brilliant.

Dass man am Ausgang dauernd sagte "Danke, tolles Feedback, Mensch, Brot alle, ja, da muss man ja drauf kommen, gut, dass Du den Hinweis gegeben hast!" ist auch keine so tolle Kulanz, wie es die EW hier dauernd behauptet - jedenfalls nicht bei mir. Nix da mit Erstattung wegen der wenigen Damen.

Jemand anders andere Erfahrungen?

Cheers, bin gespannt, wie es weitergeht,

Moloko82
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.05.2016, 14:50   # 253
Rick-27
 
Benutzerbild von Rick-27
 
Mitglied seit 15. May 2016

Beiträge: 35


Rick-27 ist offline
@ anonym

Wenn ich a la carte speisen möchte, dann gehe ich in ein gutes Lokal aber sicherlich nicht auf eine Sexparty. Auf einer Sexparty sollte die Speise auch eher auf den Spielwiesen angerichtet werden und nicht auf Tellern. Ich hatte das auch nicht aus Blödsinn mit den Köstlichkeiten auf zwei Beinen geschrieben, und jeder, der in der Lage ist zwischen den Zeilen lesen zu können, hat das auch verstanden. Wenn ich darüber hinaus den Vergleich zu einer Speisekarte in einer Mensa anstelle, dann ist das auch nicht böswillig gemeint, sondern eine kritische Äußerung beziehungsweise ein gut gemeinter Tipp hier etwas zu verbessern.

Das Wort Kritik sollte auch nicht als Angriff gewertet werden, sondern als eine objektive Beurteilung von Fehlern und Mängel, die manchmal auftreten können und die man beheben sollte. Wenn hier Kritik gegenüber der EW geäußert wird, dann sicherlich auch nicht um der EW zu schaden, sondern ganz im Gegenteil, um einige vermeidbare Fehler aufzuzeigen und den Service der EW wieder zu verbessern. Mal davon abgesehen, ist eine Seite wie das Lusthaus ja gerade dafür gedacht, dass man sich über eine Dienstleistung im Sexgewerbe kritisch äußern soll.

Eines sollte man auch immer im Kopf behalten, wir reden hier über Dienstleistungen im Sexgewerbe und nicht über eine Party von Freunden, auf der wir eingeladen wurden und uns dort der Sekt (oder das Bier) zu warm war. Auch wenn Mustafa ein netter freundlicher Mann ist, der den Anschein eines Kumpels erwecken möchte, darf man aber nicht vergessen, dass solche Veranstaltungen wie im Insomnia, bei Anni Porsche und natürlich auch in der Erlebniswohnung, in erster Linie Geschäftsmodelle sind, die den Zweck haben für den Betreiber und seinen Angestellten ein Einkommen zu sichern. Das sei den Betreibern auch gegönnt, nur muss dann auch das Drumherum stimmen und wenn das nicht stimmig ist, dann sind solche Seiten wie das Lusthaus natürlich dazu gedacht Kritik (ob positiv oder negativ) üben zu dürfen. Auf der Seite The International Sex Guide wird auch immer wieder einmal Kritik gegenüber der EW geäußert, aber wenn das ausufert und um sich greift, dann verliert Mustafa nicht nur seine Stammgäste sondern auch die Geschäftsleute aus dem Ausland, denn die informieren sich auf The International Sex Guide, was in Berlin in Sachen Sex gerade up to date ist und was nicht. Man sieht, eine gut gemeinte Kritik schützt auch die Betreiber vor Schaden, denn oftmals sehen Betreiber ihre gemachten Fehler nicht mehr und hören auch nicht auf ihre Angestellten und dann ist es die Pflicht der "Kundschaft" hier einzugreifen, um den Betreiber wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Eine gut gemeinte Kritik muss aber auch angenommen und Fehler beseitigt werden. Wenn die EW behauptet, dass es sich bei dem Bericht von Moloko82 wahrscheinlich "um einen gekauften Beitrag handelt, der uns absichtlich schaden soll" dann erkennt man sofort, dass berechtigte Kritik nicht angenommen wird und man mit dem Holzhammer jegliche Kritik erschlagen möchte.

Ich bin mit meinen kritischen Äußerungen gegenüber der EW immer fair und versuche nur einige Schieflagen, die sich in der EW eingeschlichen haben, wieder ins Lot zu bringen. Ich wäre sicherlich auch der Letzte der sich darüber freuen würde, wenn es die EW nicht mehr gibt. Da ich aber möchte, dass die EW weiterhin besteht, weil ich seit Jahren Gast in der EW bin und es auch bleiben möchte, habe ich mich entschlossen hier Kritik zu äußern und nicht wie viele andere Stammgäste, einfach der EW den Rücken zu kehren.
Antwort erstellen         
Alt  27.05.2016, 11:51   # 252
Baadpitt
 
Mitglied seit 17. September 2008

Beiträge: 22


Baadpitt ist offline
So, nochmal ein Kurzbericht aus der neuen Wohnung in Mariendorf.

In der alten Wohnung war ich ab Ende 2014/2015 insgesamt vier Mal gewesen, jedesmal so zwischen 4 und 6 Stunden. Das Publikum damals war auch so lala, auch die Mädelsbesetzung. Man kann Glück haben oder auch nicht. Meine Besuche hatten aber so insgesamt eine sinkende Qualität mit der Zeit und die Bude in Neukölln war auch übelst verranzt. War eigentlich abgehakt.

Nach der Neuauflage war ich am Montag einmal kurz da, war leider erst spät da und blieb dann bis kurz vor Feierabend. Kostenpunkt waren jetzt 75 EUR.

Mädels: In den knapp 3 Stunden waren insgesamt 4 verschiedene Mädels auf der Matte. Alle vier waren auch auf der Website angekündigt. Zusätzlich wurde noch eine Lingam-Massage angeboten, habe ich allerdings nicht wahrgenommen. Die Besetzung würde ich mal mit "gut" bewerten. Drei echte Highlights auf der Matte, alle Runden waren irgendwie anders. Den Abschluß machte die bestens gelaunte Becci, die vermittelt tatsächlich so etwas wie Spaß an der Arbeit. Das war echt heiss. Toll war Yvonne, der ich meine angestaute Ladung in den Mund ballern durfte, und das war wirklich einiges. Zum Dank habe ich sie dann direkt im Anschluss nochmal ordentlich durchgevögelt Die dritte Dame war auch ganz cool, etwas ruhig aber lies sich hart den Mund stopfen und hat im Anschluss dann die erste Runde Bukkake-Ähnlich abgemolken (auf den Körper, nicht ins sehr hübsche Gesicht). Viermal ging in den 3 Stunden, wäre noch Zeit gewesen, wäre ich gerne noch etwas geblieben.
Eine Dame war immer aktiv, es gab keine Pausen dazwischen.

Wohnung: Deutlich Fortschritt, (noch) alles frisch renoviert. Spinde für die Sachen, drei (etwas unpraktische) Duschen, neue Toiletten und drei Spielzimmer. Die Lümmelecke ist immer noch ein wenig klein, etwas mehr Platz wie in der alten Wohnung. Mir hat das recht gut gefallen. Nicht ok war die Putzerei.

Futtern: Ist mir persönlich ziemlich egal, es ist nett, wenn es irgendetwas gibt. Am Montag abend gab es eine schon ziemlich geplünderte, aber ehemals nett präsentierte Wurst-/Käseplatte und Hackbällchen mit Nudeln. Getränke war alles da, leider kein Alk-Freies Bier, ich meinte mich zu erinnern das früher da mal getrunken zu haben.

Publikum: ca. 15-20 Handtuchträger. So viel mehr geht auch eigentlich nicht, finde ich wenigstens. Dann wird alles etwas zu eng und zu voll. Das Publikum war eigentlich OK, den einen Spacken kannte ich schon aus der alten EW, extrem Nervbolzen. Noch 1-2 waren ähnlich penetrant und einer wurde von Mustafa auch mal des Raumes verwiesen. Sonst war es eher "ruhig" unter den Männern. Wenig Gespräche.
Ich würde übrigens KEINEN Alkohol ausschenken, ein paar hatten schon einen zuviel im Tee.

Alles in allem...ich fand es so gut wie bei meinem ersten Besuch Ende 2014. Die neue Wohnung ist toll und die anwesenden Damen war super. Bei diesem Besuch kann ich mich nicht beschweren, ich werde wohl irgendwann mal wieder reinschauen.
Antwort erstellen         
Alt  27.05.2016, 08:07   # 251
derchefrocker
 
Mitglied seit 18. February 2011

Beiträge: 37


derchefrocker ist offline
Zitat:
Zum Beispiel, dass sie nur noch ca. die Hälfte von damals die Stunde verdienen, was meiner Meinung sowieso nicht sonderlich viel war.
Wenn das stimmen sollte wäre damit eigentlich alles gesagt.
Antwort erstellen         
Alt  27.05.2016, 07:28   # 250
anonym
 
Mitglied seit 7. November 2014

Beiträge: 24


anonym ist offline
Da sieht man mal wieder sehr schnell, dass man es nie allen Recht machen kann.

Zitat:
Zitat von heinz_becker
Bedenklicher finde ich schon die [...] Preiserhöhungen.
vs.

Zitat:
Zitat von Eminem
Meinetwegen erhöht den Eintritt [...]

Zitat:
Zitat von Moloko82
Es gab ja auch noch das silberne große Hotcar. Da dürfte es doch bestimmt etwas Deftiges geben, was den Mann wieder zu Kräften bringt. Kartoffelgratin? Nudelauflauf? Gulasch? [...]Die Antwort lautet: Hühnersuppe. Hühnersuppe mit Nudeln. Ich habe wirklich gedacht, dass jetzt gleich jemand um die Ecke kommt und sagt, dass das alles ein Scherz war. Habe ich Grippe? Im fucking Mai? Ist heute Kalorienspartag?
vs.

Zitat:
Zitat von Rick-27
[...] denn ich interessiere mich weniger für kulinarische Köstlichkeiten als vielmehr für zweibeinige Köstlichkeiten mit einem Schlitz zwischen den Beinen.

Dann machen sich die Leute von der EW Gedanken, wie sie zB Kritik an der Auswahl der Speisen begegnen können und dann wird wieder nur gemeckert:

Zitat:
Zitat von Rick-27
Auf der EW Seite werden jetzt sogenannte Köstlichkeiten aufgeführt, die man im Laufe der Woche anbietet. Die Seite schaut aber eher wie der Mensa Speiseplan einer Berliner Universität aus. Auf solche Information kann ich aber gerne verzichten [...]
Mag der Herr lieber a la carte speisen?!

Nicht falsch verstehen Leuten: Ich find eure Diskussion hier echt lustig
Antwort erstellen         
Alt  27.05.2016, 00:53   # 249
Matthäus
 
Mitglied seit 18. July 2015

Beiträge: 9


Matthäus ist offline
Spaß mit allen Damen!

Zitat:
Zitat von heinz_becker
Wenn es hilft solche Läden zu erhalten, nachdem der Weiberstaat die Gesetze angepasst hat, ist das in Ordnung.
Ich halte von den Plänen der Regierung auch nichts. Aber so doof ist die Regierung auch wieder nicht - Eins und Eins können die schon zusammenzählen.

Die Aussage "hier arbeiten keine Huren" ist eher eine billige Ausrede für verweigerten oder schlechten Service und dafür, dass zu wenige Frauen anwesend sind.

Das gilt analog natürlich auch für die Konkurrenz-Veranstaltungen ("Freundinnen", "Nymphomaninnen").

Zitat:
Zitat von erlebniswohnung
Direkt unter der Überschrift „Öffnungszeiten und Preise“ steht:
„Wir sind kein Flatrate-Bordel und bitten um Respekt gegenüber den Frauen und anderen Gästen.“
Ja, seit neuestem steht das da. Jahrelang - bis Ende 2015! - stand da etwas ganz anderes:

Zitat:
Wer einmal drinnen ist, muss keine Zusatzkosten fürchten.
Eintritt bezahlen = Spaß mit allen Damen!
https://web.archive.org/web/20150907...id=177&lang=de
Antwort erstellen         
Alt  26.05.2016, 21:10   # 248
heinz_becker
 
Mitglied seit 16. November 2014

Beiträge: 35


heinz_becker ist offline
Hallo,

es ist meiner Meinung nach schon OK, wenn Mustafa schreibt, dass die Damen keine Nutten sind und kein Anspruch auf Sex besteht usw.. Was auch immer. Wenn es hilft solche Läden zu erhalten, nachdem der Weiberstaat die Gesetze angepasst hat, ist das in Ordnung.
Bedenklicher finde ich schon die negativen Erfahrungsberichte zur neuen EW und die Preiserhöhungen.

Gruß
Heinz
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  26.05.2016, 08:32   # 247
-
 

Beiträge: n/a


Zitat:
Mal sehen wann der LINK von der EW 2013, den Matthäus angibt, deaktiviert wird.
Gar nicht. web archive org ist eine unabhängige Organisation, die Webseiten in ihren früheren Formen archiviert. Normale Seitenbetreiber haben darauf weder Zugriff noch Einfluss.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:58 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)