HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > GESUNDHEIT
  Login / Anmeldung  




^ SB ^


^ SB ^


^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ B12 ^


^ B13 ^


^ B14 ^


^ B15 ^

LH Erotikforum
^ B16 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  28.02.2012, 14:06   # 1
Webmaster
·.¸¸.·´¯`© Tim
 
Benutzerbild von Webmaster
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 6.553


Webmaster ist offline
Exclamation Wie gefährlich ist AO ?

Grundsätzlich ist das die Meinung der LH Administration und der meisten Lusthäusler...

Zitat:
AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...
Aber, wir sind eine Forum mit Meinungsfreiheit und ohne Zensur. Ich habe deshalb diese Klarstellung in den amtl. Mitteilungen gepostet, als Ergänzung zu den LH Regeln...

Zitat:
Immer wieder kommt es in Berichte-Threads zu AO Grundsatzdiskussionen...

Ich persönlich bin zwar ein AO Gegner, Berichte über AO sind im LH aber grundsätzlich NICHT verboten!

Warum? Berichte und Beiträge über AO sind nicht nur

a) für AO-Fans interessant, als Informationsquelle...

sondern vor allem auch

b) für AO-Gegner sehr interessant, als "Warnung" vor Mädels die sie in Zukunft vermutlich nicht mehr besuchen wollen...


User die wiederholt Berichte-Threads mit allgemeinen bzw. grundsätzlichen Anti-AO-Kommentaren stören werden verwarnt bzw. gesperrt!

Im übrigen gelten die LH Regeln, siehe LH Startseite unten...

lg Tim
Wer einen Thread für Grundsatzdiskussionen sucht, bitte hier in diesem Thread deine Meinung posten, bzw. auf evtl. bereits vorhandene Threads im LH verlinken.... danke...

lg Tim




Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  04.01.2017, 09:58   # 685
wüstenwind
 
Mitglied seit 4. February 2015

Beiträge: 787


wüstenwind ist offline
@splasher
War ja fast klar.

Du hast einfach mal wieder unter Beweis gestellt, dass Du nicht in der Lage bist, einen Text vollständig zu lesen und inhaltlich zu verstehen. Sonst wäre kein solcher Blödsinn rausgekommen.

Zitat:
Scheinbar ist euch HIV einzufangen echt lieber, als ne Grippe...unglaublich !
Ich für meinen Teil, bin da der Meinung von Goldbär. Lieber ne Grippe als HIV !!!
Die Grippe hab ich nach paar Tagen wieder auskuriert.
Es ist vollkommen trivial, dass ich bei akzeptablem Gesundheitsstatus viel lieber eine Grippe habe als HIV. Und sogar die Grippe möchte ich nicht weshalb ich bisweilen zur Grippeschutzimpfung gehe.

Und es ist weiterhin auch nicht so, dass ich mich bei Mädels rumtreibe, die gemeinhin für AO bekannt sind.

Antwort erstellen         
Alt  04.01.2017, 09:38   # 684
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
Zitat:
Ich kenne übrigens jemanden der an AIDS gestorben ist. Therapiemöglichkeiten hin oder her, diese Person ist ganz erbärmlich krepiert! Insofern kann ich nur sagen, dass jemand der Ansteckungsrisiko bei AO und die Krankheit selbst kleinredet nicht nur verantwortungslos, sondern einfach nur strunzdumm ist.
Zitat:
Ein kleiner Teil Deines gewagten Vergleichs mag ja stimmen, nämlich dass das Risiko zu erkranken in der virusverseuchten U-Bahn größer ist. Aber: Ich für meinen Teil fange mir lieber für ein paar Tage eine Grippe ein als Geschlechtskrankheiten!, von dauerhaftem HIV ganz zu schweigen.
Ich glaube die Kollegen Goldbär und Roberts haben glaube ich, es schon sehr treffend deutlich gemacht....was passiert, wenn man AO praktiziert...

@ wüstenwind & aga

Zitat:
@splasher6
Bitte wiederlege meine Aussage.

Wenn ihr mal selber über "AllesOhne" NACHDENKEN würdet, erübrigt sich eigentlich für nen "normalen" Menschen jegliche Frage....
Aber scheinbar seid ihr "ander's"

Zitat:
Es gibt Zeiten in denen es für einen selbst mit angeschlagener Gesundheit möglicherweise deutlich gefährlicher ist, täglich zweimal die überfüllte U-Bahn zu nutzen in denen die Grippeviren nur so herumgeschleudert werden als einmal monatlich AO zu vögeln.
Scheinbar ist euch HIV einzufangen echt lieber, als ne Grippe...unglaublich !
Ich für meinen Teil, bin da der Meinung von Goldbär. Lieber ne Grippe als HIV !!!
Die Grippe hab ich nach paar Tagen wieder auskuriert.
Mal ehrlich, ihr wisst schon, das HIV unheilber ist...
Aber scheinbar leuchtet das alles euch zwei Schlaumeiern allen ernstes echt nicht ein...

Zitat:
Du musst mit der Hämmerei aufpassen, nicht dass Du Dir ab und an selbst auf den Kopf haust, darunter leidet das Denkvermögen.
Ich glaube viel eher, ihr habt mächtig Samenstau und beeinträchtigt euer Denkvermögen...

Antwort erstellen         
Alt  04.01.2017, 08:39   # 683
wüstenwind
 
Mitglied seit 4. February 2015

Beiträge: 787


wüstenwind ist offline
@Goldbär

Ich kenne niemanden von dem/der ich weiß, dass er/sie AIDS/HIV hätte. Auch bei Tripper oder Syphilis oder Hepatitis muss ich offen gesagt passen.

Da ich mir selbst aber schon mal eine andere bakterielle STD im Paysex sowie ein anderes Mal einen Pilz im privaten Sexbereich eingefangen habe und das in beiden Fällen trotz Präservativ müsste ich möglicherweise eigentlich die Konsequenzen ziehen und sagen
"Das war's für mich mit Paysex und man sollte Paysex eigentlich generell verbieten, egal ob AO oder mit Präservativ, denn ein Ansteckungsrisiko ist definitiv auch bei geschütztem Verkehr gegeben."

Mein individuelles Ansteckungsrisiko bei geschütztem Paysex hängt aber natürlich massiv davon ab, ob meine Sexualpartnerin sich infiziert hat - und da immer wieder orakelhafte Bemerkungen zu lesen sind, dass AO viel weiter verbreitet ist als man gemeinhin glaubt ist es natürlich sehr interessant zu wissen, mit welcher Wahrscheinlichkeit sich mein Gegenüber möglicherweise Dank AO (oder auch geschützt) zuvor infiziert hat und aktuell infektiös ist. Denn das steigert das Risiko für mich auch bei Einsatz eines Präservativs.


Der U-Bahn-Grippe-Vergleich hat übrigens durchaus konkrete Hintergründe und bagatellisiert keinesfalls die AO Risiken:
- Sollte sich meine Mutter eine Grippe (also eine richtige Grippe, nicht nur einen grippalen Infekt) einfangen, dann wäre das vermutlich binnen weniger Tage tödlich für sie.
- Nach dem Ende des 1. Weltkriegs hat eine Grippewelle allein in Europa immerhin für zwischen 20 und 50 Millionen Tote gesorgt (je nach Quelle). D.h. damals hat es möglicherweise jeden 10. erwischt - oder vielleicht auch "nur" jeden 20.

Nur wer den Unterschied zwischen einer Grippe und einem grippalen Infekt nicht kennt, der liest aus meinem Vergleich eine falsche von mir nicht beabsichtigte Botschaft raus.

Natürlich wäre es grundsätzlich auch interessant zu wissen ob man ohne Bedenken AO rumvögeln könnte. Aber dass dem nicht so ist weiß ich ja auch aus eigener Erfahrung im privaten Bereich: da geht man leicht längere finanzielle Verpflichtungen ein. Vaterschaft nennt sich das dann.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.01.2017, 07:38   # 682
Roberts
 
Benutzerbild von Roberts
 
Mitglied seit 21. September 2003

Beiträge: 306


Roberts ist offline
Ich empfinde es als zutiefst grotesk dass hier überhaupt noch über die Risiken diskutiert wird.
Hat was grob postfaktisches. Passt vielleicht in der Zeit.

Ich kenne übrigens jemanden der an AIDS gestorben ist. Therapiemöglichkeiten hin oder her, diese Person ist ganz erbärmlich krepiert! Insofern kann ich nur sagen, dass jemand der Ansteckungsrisiko bei AO und die Krankheit selbst kleinredet nicht nur verantwortungslos, sondern einfach nur strunzdumm ist.
__________________
"Götz von Berlichingen hat mich sexuell stark beeinflusst!"
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.01.2017, 03:35   # 681
Goldbär
 
Mitglied seit 5. October 2004

Beiträge: 490


Goldbär ist offline
2wüstenwind

Ein kleiner Teil Deines gewagten Vergleichs mag ja stimmen, nämlich dass das Risiko zu erkranken in der virusverseuchten U-Bahn größer ist. Aber: Ich für meinen Teil fange mir lieber für ein paar Tage eine Grippe ein als Geschlechtskrankheiten!, von dauerhaftem HIV ganz zu schweigen.

Der Vergleich mit Alkohol, Nikotin und Drogen hinkt auch: Bis der Missbrauch gesundheitsgefährdend wird, ist da Sucht im Spiel, die die freie Entscheidungsmöglichkeit reduziert. Von AO-SUCHT habe ich noch nicht gehört.

@all, die hier ein wenig nonchalant-leichtfüßig über HIV/AIDS - Existenz und -Risiken diskutieren: Kennt Ihr eigentlich Erkrankte, und habt Ihr die mal gefragt, wie sie erkrankt sind und wie es sich mit der Therapie lebt? Die, die ich kenne, antworten jedenfalls anders als in der Fielmann-Werbung...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  03.01.2017, 23:39   # 680
Agamemnon
 
Benutzerbild von Agamemnon
 
Mitglied seit 27. August 2015

Beiträge: 279


Agamemnon ist offline
Zitat:
@splasher6
Bitte wiederlege meine Aussage.

Alternativ:
Hast Du vielleicht gar nicht richtig verstanden, was ich geschrieben habe?
Du musst mit der Hämmerei aufpassen, nicht dass Du Dir ab und an selbst auf den Kopf haust, darunter leidet das Denkvermögen
Sag ich doch dauernd
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  03.01.2017, 23:34   # 679
wüstenwind
 
Mitglied seit 4. February 2015

Beiträge: 787


wüstenwind ist offline
@splasher6
Bitte wiederlege meine Aussage.

Alternativ:
Hast Du vielleicht gar nicht richtig verstanden, was ich geschrieben habe?
Du musst mit der Hämmerei aufpassen, nicht dass Du Dir ab und an selbst auf den Kopf haust, darunter leidet das Denkvermögen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  03.01.2017, 21:31   # 678
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
Zitat:
Es gibt Zeiten in denen es für einen selbst mit angeschlagener Gesundheit möglicherweise deutlich gefährlicher ist, täglich zweimal die überfüllte U-Bahn zu nutzen in denen die Grippeviren nur so herumgeschleudert werden als einmal monatlich AO zu vögeln.
Also so ne Aussage ist doch mal echt der Hammer...
Antwort erstellen         
Alt  03.01.2017, 19:08   # 677
wüstenwind
 
Mitglied seit 4. February 2015

Beiträge: 787


wüstenwind ist offline
Es gibt Zeiten in denen es für einen selbst mit angeschlagener Gesundheit möglicherweise deutlich gefährlicher ist, täglich zweimal die überfüllte U-Bahn zu nutzen in denen die Grippeviren nur so herumgeschleudert werden als einmal monatlich AO zu vögeln.

Schon bei den Grippeviren wird man von der Pharmaindustrie verarscht. Und Grippe kann man noch relativ leicht erkennen. Sogar die Bundesregierung haben sie mit der Bevorratung teurer vermeintlich wirksamer Mittel verarscht.

Da bleibt natürlich bei HIV/AIDs, was man nicht so leicht feststellen kann, ein von vorneherein unguteres Gefühl hinsichtlich der Informationslage seitens der Interessengruppen. Dass man desinformiert wird ist von vorneherein klar - die Frage ist nach dem Ausmaß.

Vielleicht haben sich die HIV/AIDS-Fälle auch nur deshalb nicht so ausgebreitet wie es mal prognostiziert wurde weil unbemerkt ganze Bevölkerungsschichen dem Rinderwahnsinn von vor ein paar Jahren anheim fielen. Oder auch nicht. Wo ist der eigentlich hin...


Der Titel des Threads heißt übrigens nicht "Ist AO gefährlich" - die Frage ist leicht mit "Ja" zu beantworten.
Sondern der lautet "Wie gefährlich ist AO" - und da ist - wenn man schon keine klaren absoluten Risikozahlen erhalten kann - doch zumindest ein Vergleich mit anderen täglichen Risiken angesagt.

Das ist das was bitter isst - denn die Desinformation verhindert de facto eine rationale Entscheidung wie Langschwert sie fordert
Zitat:
Ich denke auch, dass jeder selbst entscheiden muss, was er mit seinem Leben anfängt.
Das mit HIV/AIDS läuft irgendwie alles auf dem Level von Religion und Glauben. Und das ist in der Tat sehr unschön. Wobei AO natürlich auch der Ausbreitung von Tripper, Chlamydien und Syphilis etc. hilft. Aber auch da ziemlich Fehlanzeige hinsichtlich einer brauchbaren Risikoanalyse.
Antwort erstellen         
Alt  03.01.2017, 18:53   # 676
geniesser365
 
Benutzerbild von geniesser365
 
Mitglied seit 21. February 2013

Beiträge: 818


geniesser365 ist offline
AO - Einseitige Diskussion

Zitat:
Eine Diskussion zu AO in einem Board, das schon auf seiner Startseite in dicken, roten Buchstaben klarmacht, dass AO dumm und verantwortungslos ist
...genau in dem gleichen Forum finden sich immer wieder Werbebanner z.B. zum AO-Club, wodurch die Diskussion wieder offener gestaltet wird....
__________________
Geniesser

Viele Männer erleiden selbst beim Liebesspiel Blessuren - vor allem, wenn sie von der Ehefrau erwischt werden!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  03.01.2017, 18:18   # 675
Langschwert
 
Mitglied seit 3. December 2016

Beiträge: 62


Langschwert ist offline
Zitat:
Eine Diskussion zu AO in einem Board, das schon auf seiner Startseite in dicken, roten Buchstaben klarmacht, dass AO dumm und verantwortungslos ist (anders als alle anderen Varianten von Pay6, gell...) - eine solche Diskussion ist von vorne herein in eine bestimmte Richtung gelenkt und animiert zu undifferenzierten, emotionalen Reflexen. Jeder, der sich irgendwie bejahend zum Thema äußert, steht sofort in der Schmuddelecke.
Ich denke auch, dass jeder selbst entscheiden muss, was er mit seinem Leben anfängt. Ich verurteile niemanden auch hier nicht für seine Hobbis.
Antwort erstellen         
Alt  02.01.2017, 20:39   # 674
businessjoe
 
Mitglied seit 11. July 2012

Beiträge: 30


businessjoe ist offline
Eine Diskussion zu AO in einem Board, das schon auf seiner Startseite in dicken, roten Buchstaben klarmacht, dass AO dumm und verantwortungslos ist (anders als alle anderen Varianten von Pay6, gell...) - eine solche Diskussion ist von vorne herein in eine bestimmte Richtung gelenkt und animiert zu undifferenzierten, emotionalen Reflexen. Jeder, der sich irgendwie bejahend zum Thema äußert, steht sofort in der Schmuddelecke.

Überall sonst im Leben überlegen wir, ob sich das Risiko lohnt und den Nutzen überwiegt. Beim Autofahren, beim Rauchen, beim Alkohol, beim Fleischfressen, beim Nachts durch die Stadt laufen, beim Fotzelecken, beim Blasenlassen und bei vielem mehr. Aber wenn die Kondom-Industrie ständig vor HIV warnt, als würden daran (und nicht an der Sauferei und Qualmerei) jährlich Hunderttausende verrecken oder schwer krank werden (Schlaganfälle, COPD, Herzinfarkt), dann werden wir irgendwann gehirngewaschen und plappern emsig nach, wie doof doch Ficken ohne Latex sei. Warum klammern wir uns so an dieses Stückchen "Wahrheit" und verteidigen es eifrig mit Schlitzaugen, zusammengebissenen Zähnen und Schubgefühlen im Bauch?

Antwort erstellen         
Alt  02.01.2017, 12:21   # 673
taipeh1963
asia-gourmet
 
Benutzerbild von taipeh1963
 
Mitglied seit 25. September 2009

Beiträge: 183


taipeh1963 ist offline
richtig rechnen

zitat:
"einfach mal kurz nachrechnen:
pro besuch ca. 100 euro wäre ein TÄGLICHES bruttoinlandsprodukt (BIP) von
1.200.000.000 euro ( in Worten: 1,2 milliarden euro BIP -- PRO TAG!!)"

sorry, aber bei 1,2 mio männern X 100 euro sind 120 mio, nicht 1,2 Mrd.
deine Rechnung ist um einiges zu hoch.

;-)

allerdings glaube ich auch dann noch nicht an die zahl von 400.000 huren in deutschland.
Antwort erstellen         
Alt  31.12.2016, 12:00   # 672
Langschwert
 
Mitglied seit 3. December 2016

Beiträge: 62


Langschwert ist offline
Zitat:
AO:
Ups, da sind wir jetzt wohl a bisser'l vom Thema abgewichen...
Ja und auch an alle anderen auch einen guten Rutsch ob MIT oder OHNE Gummianzug obwohl es Sylvester wenig Angebote wenigstens bei uns hier gibt wo man hingehen könnte. Ich bleib jedenfalls zuhause.

Ja ich muss wenn ich Ficken will schon einige Bahnkilometer zurücklegen. Nächste Woche ist in einer anderen Stadt eine Gang Bang veranstaltung wo ich schon einige mal war. Nun für die nächsten Tage ist das Wetter wohl nicht so Ideal dafür. Es soll Schneien und knackig Kalt sein genauso wie heute morgen.

Das ist dann wohl eher nicht das wo es mich unter den Voraussetzungen unbedingt hintreibt.
Antwort erstellen         
Alt  28.12.2016, 13:58   # 671
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
Danke für DEINE Antwort !

Das Schicksal, oder wie man es nennen mag, hat dir da schon einige, sagen wir mal Aufgaben für's Leben gestellt....
Schon viel passiert, wie du schilderst
Um so größeren Respekt habe ich davor, das so ein Mensch immer nach vorne schaut und nie aufgibt !!
Kann man sich echt ein Beispiel nehmen: Nie aufgeben, es lohnt sich immer.
Weiter so

Auf jedenfall an guten Rutsch ins neue Jahr und nen schönen Feiertag

AO:
Ups, da sind wir jetzt wohl a bisser'l vom Thema abgewichen...

Antwort erstellen         
Alt  25.12.2016, 00:08   # 670
Langschwert
 
Mitglied seit 3. December 2016

Beiträge: 62


Langschwert ist offline
Danke für deine Antwort. Ja mit Insolvenz und Scheidung waren es 12 Jahre Kampf.

Nun ich hatte schon keine einfache Kindheit und mein Berufsleben zuletzt in Schichtarbeit 28 Jahre in einem Großkonzern mit Hierarchiedenkweise, Mobbingg und vielem mehr war für viele meiner Kollegen nicht einfach während andere ihren Profit davon hatten.

Nun habe ich dass auch noch 13 Jahre durchgemacht hatte dann aber während der Scheidung einen Herzinfarkt. Mittlerweile habe ich mich aber voll davon erholt.

Nun, ich schaue nach vorne wenn ich auch ab und an mal nenn miesen Tag habe. Ich lass mich davon nicht abhalten solange ich mich fit fürs Ficken fühle. Ja ich weiß, dass dies mit echter Liebe nix zu tun hat. Da ich sexmäßig mit meiner Frau vor allem in den letzten Ehejahren wie viele andere auch diesbezüglich wie drücke ich es am besten aus, nicht das Gelbe vom Ei hatte, würde ich auf meine Freiheiten diesbezüglich mit nichts Tauschen wollen. Auch wenn es nur ab und zu ist es ist unverbindlich und man kann sich aussuchen was man will und braucht keine Gewissensbisse mehr zu haben. Wenn ich mehr drauf hätte würde ich gerade in solchen Tagen auch diesbezüglich Unterwechs sein. Besonders Sylvester.
Aber da habe ich wieder mal Besuch von meiner Tochter die auch Unverheiratet ist bei mir
Antwort erstellen         
Alt  24.12.2016, 14:47   # 669
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
@ Langschwert

Sorry, falls ich durch meine Frage, vielleicht vergessenes, wieder hervorgeholt habe ! War wirklich nicht
meine Absicht !
Und trotzdem Danke für die ehrliche und aufrichtige Antwort.... War bestimmt nicht einfach diese
Zeit.
Finde ich gut, das du trotzdem so positiv eingestellt bist. Hut ab und aller größten Respekt davor !!!
Ich wünsche dir auf jeden Fall das allerbeste für die Zukunft !!

Schöne und erholsame Weihnachten...

Antwort erstellen         
Alt  24.12.2016, 12:13   # 668
Langschwert
 
Mitglied seit 3. December 2016

Beiträge: 62


Langschwert ist offline
Zitat:
Darf man fragen, warum die Überdrüssigkeit momentan trotzdem da ist ?
Hallo, ja das darftst du. Es hat nun keinen Gesundheitlichen grund. Nun ich habe so Phasen wo ich genervt bin obwohl mich nach Außen hin nicht so schnell was aus der Ruhe bringen kann. Es hat was mit den Jahrelangen stress meiner Trennung zu tun. Ja und wenn man wie ich ja alleinstehend bin kommen an so Tagen löl die Tage. Meine ganzen Erfahrungen hier zu schildern bis hin zur Scheidung würde zuweit führen. Nur kurz, verlassen worden 2004. Acht jahre mit den Kindern alleine in gemeinsamen Haushalt gelebt.Keine Zahlung ihrerseits Unterhalt
Hausbesitz mit Darlehnsschulden und nach ihrem Auszug zu einem anderen Kontoschulden,Insolvenz und geschieden und nun kürzung der Rente wegen Versorgungsausgleich um 43 %

Aber da ich eigentlich positiv eingestellt bin, warte ich dann immer bis der Anfall vorbei ist. Ich denke, dass es nach diesen Tagen wieder soweit kommt, dass ich wieder lust bekomme.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.12.2016, 01:14   # 667
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
Zitat:
bin nun schon etliche Jahre ein bis zweimal im Monat unterwegs.
Ist finde ich ein gesundes Maß....

Darf man fragen, warum die Überdrüssigkeit momentan trotzdem da ist ?
Denke, jeder hat da ja so seine Gründe...

An schena Abend noch

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.12.2016, 00:45   # 666
Agamemnon
 
Benutzerbild von Agamemnon
 
Mitglied seit 27. August 2015

Beiträge: 279


Agamemnon ist offline
Zitat:
diesen Bericht kann man NICHT verbessern
Du sowieso nicht!!!! 0 Berichte und nur Geschwafel
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.12.2016, 00:03   # 665
Langschwert
 
Mitglied seit 3. December 2016

Beiträge: 62


Langschwert ist offline
OH , ist mir Egal wieviele es sind. Diese Zahl habe ich aus dem Internet. Nun wenn ich das Bedürfniss habe in ein Bordell zu gehen dann gehe ich.

Ich mach mir da nicht so viele Gedanken drum und bin nun schon etliche Jahre ein bis zweimal im Monat unterwegs.

Zur Zeit pausiere ich aber ein wenig. Ich bin es im Moment ein wenig überdrüssig.
Antwort erstellen         
Alt  21.12.2016, 18:48   # 664
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
Thumbs up @ Fanti89

Kann mir nicht vorstellen, das du von den "vernünftigen"
Zitat:
weder gesperrt noch verflucht noch verbannt und auch nicht geteert und gefedert.
wirst...

Denn eines muss man sagen, diesen Bericht kann man NICHT verbessern !!!
Absolut Hammer geschrieben. Da kann man nur die Kappe ziehen und sich verneigen !

Kann man nur hoffen, das da mehr solche erhellenden Worte/Berichte von dir kommen. Vielleicht ändern ja da welche die Meinung, wo von AO überzeugt sind, bzw. es nicht lassen können...

Nochmals DANKE

Antwort erstellen         
Alt  21.12.2016, 17:27   # 663
wüstenwind
 
Mitglied seit 4. February 2015

Beiträge: 787


wüstenwind ist offline
Eine signifikante Reduktion von Krankheitsübertragungen könnte möglicherweise durch Kondomzwang in Verbindung mit der obligatorischen Nutzung eines Glory Hole erzielt werden. Klar, dass das Glory Hole dann immer zwischendurch mit Sagrotan und UV-Licht desinfiziert werden muss.

Oder auch eine Venus 2000. Solch ein Gerät könnten die Krankenkassen ja wirklich mal bezahlen.
Antwort erstellen         
Alt  21.12.2016, 16:27   # 662
Fanti89
 
Mitglied seit 11. March 2015

Beiträge: 12


Fanti89 ist offline
Hallo!
Danke für eure Antworten! Deine kleine Rechnung regt zum Nachdenken an...ich glaube da werde ich mich auch mal drüber informieren.


Na klar habe ich AO Gedanken im Kopf und ich hatte in meinem Leben auch schon mehr als einmal Sex ohne Kondom! Ich bin da zum Glück wesentlich entspannter geworden, "früher" hatte ich beihnahe paranoide Angst vor Geschlechtskrankheiten, die wohl kaum noch in einem vernünftigen Verhätlgnis zur Realität stand. Und ich denke, dass das ganz normal in unserer Gesellschaft ist. Jeder Person ab einem bestimmten Alter die mir erzählen will, sie hatte noch nie ungeschützten Verkehr in ihrem Leben glaube ich nicht. Oder irgendwas stimmt mit der-/demjenigen ganz gravierend nicht, dass er wohl noch nie eine "normale" zwischenmenschliche Beziehung hatte. Und ja, Sex ohne Kondom ist besser. Einmal aus der physischen Komponente (zum Vergleich, zieh mal einen Handschuh an. Sei der auch noch so dünn und anliegend, alles fühlt sich ganz anders. Wenn man sich von jemandem berühren lässt, Rücken, Bauch, Gesicht, Beine oder sonst wo, der einen Handschuh trägt, es fühlt sich anders an...warum sollten da ausgerechnet die Geschlechtsorgane aus der Reihe fallen?) und aus der psychischen Komponente. Ja, es findet beim Sex eben sehr viel im Kopf statt! Und da kann eine dünne Schicht Latex am Penis im Kopf eben schon eine riesige Mauer darstellen!

Worum es mir geht ist eher, dass das Thema sexuell übertragbare Krankheiten mal aus seiner Schmuddelecke rauskommt. Da zeigt sich mal wieder die Bigotterie unserer Gesellschaft. Zwar halten wir uns alle für superaufgeklärt, fragt man die Leute aber mal nach was anderem als Sexstellungen und irgendwelche Spielzeuge so sieht es ganz schnell wieder ganz düster aus. Geschlechtskrankheiten betreffen einen nicht, da haben nur "die Anderen", "Schwulenseuche" oder meinetwegen noch Drogensüchtige. Tja, komischerweise ist z.B. Syphilis seit ein paar Jahren wieder auf dem Vormarsch. Die offiziellen Stellen sagen auch selbst, man hat sich so auf die Aufklärung und Kampf gegen HIV/AIDS konzentriert, dass man den Rest vernachlässigt hat. Ich finde, gerade bei der Aufklärung sollte man etwas umdenken und die Geschlechtskrankheiten als unangenehme, unbehandelt potenziell tödliche Krankheiten auffassen, deren absolute Heilung teilweise noch nicht möglich ist, aber mit Behandlung ein weitgehend normales Leben möglich ist. Durch geeignete Vorsichtsmaßnahmen lässt sich das Ansteckungsrisiko stark senken.

So, wenn ich mir das jetzt mal mit Abstand durchlese, "unangenehme, unbehandelt potenziell tödliche Krankheiten auffassen, deren absolute Heilung teilweise noch nicht möglich ist, aber mit Behandlung ein weitgehend normales Leben möglich ist. Durch geeignete Vorsichtsmaßnahmen lässt sich das Ansteckungsrisiko stark senken", dann fallen mir dazu viele andere Krankheiten ein. Krebs zum Beispiel, je nach Typ sieht es da ganz, ganz schlecht aus. Und wodurch wird Krebs verursacht? Wir wissen es alle, Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum, spätestens mit fortschreitendem Alter wird das Thema Prostata ganz wichtig für uns Dreibeiner, wo man ja vermutet dass die Ernährung eine wichtige Ursache ist, soweit ich auf dem laufenden Stand bin. Alleine wie viele Menschen haben Diabetes weil sie schlicht und einfach zu dick sind. Die müssen auch jeden Tag ihr Insulin spritzen, ich kenne es aus dem Freundeskreis. Andere Frage: Warum soll man einmal im halben Jahr zum Zahnarzt (auch wenn es viele nicht machen), aber es gibt keine Empfehlung sich jedes halbe Jahr einmal auf HIV etc. testen zu lassen? Warum eigentlich? "Solange man nur Safer Sex hat oder in einer monogamen Beziehung ist, ist das ja auch nicht nötig." Das kann ich auch mit dem Zahnarzt sagen, solange die Zähne nicht wackeln und schmerzen gehe ich nicht hin.
Zu den anderen Sachen gibt es teilweise auch ideologisch aufgeladene Diskussionen, gerade die Raucher haben es heute nicht mehr so leicht, auf denen wird teilweise schon böse rumgehackt, aber Übergewicht? Alkohol? Eine gesellschaftliche Ächtung gibt es da nicht, im Gegenteil, wer bei uns Anti-Alkoholiker ist und nicht ein verdammt guten Grund hat oder mit einem göttlichen Charisma, Humor und Geselligkeit gesegnet ist, der bekommt da ganz schnell die Plaketten "Langweiler", "Spaßbremse", "Spießer" etc und wird belächelt bis offen ausgelacht. Damit will ich jetzt nicht zum AO-Sex aufrufen, im Gegenteil! Ich will bewusst machen, dass sich die Ansteckung von Geschlechtskrankheiten durch einfache Maßnahmen, sprich durch die Benutzung von Kondomen, stark senken lässt. Allerdings will ich auch, dass sich die Leute über das Risiko bewusst sind und es möglichst gut einschätzen können. Und dann soll jeder für sich selbst entscheiden können, was er macht. Für mich ist ein aufgeklärter Mensch (in jedem Sinne, nicht nur beim Thema Sex) jemand, der sagt, "Ich habe mich über XYZ informiert, ich kenne das Risiko, ich ergreife die Maßnahmen Q und R zur Minimierung aber ich bin mir bewusst, dass ein Restrisiko verbleibt. Und das ist es mir wert."
Darum geht es ja im ganzen Leben, da hat jeder seine eigene Meinung. Manche Leute haben so viel Angst vor möglichen negativen Folgen, dass sie nie etwas machen, evtl. nur zuhause sind und anderern beim Leben zuschauen, während sie selbst es mehr "absitzen". Andere brauchen den ultimativen Kick und den Ritt auf der Klinge, wenn sie sich z.B. mit einem Wingsuit von einem Berg stürzen.

Um zum Thema zurückzukommen: Sex hat wie alles im Leben ein Risiko, ich kann entscheiden wie ich ihn habe und dazu gehört zum Beispiel ungeschützter Oralsex. Nein, ich will kein Lecktuch benutzen, wenn ich eine Frau oral verwöhne, ich will Frauen auch Küssen und kein Mundschutz tragen müssen. Und außerdem soll er in einem Bett, in der Dusche oder sonstwo stattfinden, aber in keinem Reinraum den man nur nach totaler Desinfektion betreten darf. Sonst kann ich gleich zuhause bleiben und zu Pornos onanieren. Und hoffen, dass ich davon nicht blind werde oder Rheuma bekomme.


Entschuldigung, dass mein Beitrag so lange wurde, teilweise wiederhole ich mich auch oder mir fehlt der rote Faden. Aber ich wollte meine Meinung einfach mal schreiben. Was heißst das jetzt:
Für die AO-Fans: Viel Spaß, ich hoffe ihr seid euch das Risiko bewusst und dass ihr euch nichts einfangt.
an die AO-Gegner: Auch viel Spaß, ein großes Lob an eure Vernunft und weiter so!
an uns alle: Wir sollten weiterhin versuchen die Leute aufzuklären! Aber wir sollten nicht missionieren und akzeptieren, dass es auch andere Meinungen gibt. Ich finde einfach, dass wir uns teilweise so in Einzelheiten verzetteln, dass man das Große und Ganze aus den Augen verliert.

So, jetzt endgültig zu Ende. Ich hoffe, ich werde jetzt weder gesperrt noch verflucht noch verbannt und auch nicht geteert und gefedert. Ab Januar gibt es dann wieder Berichte zu Mädels.

Gruß,
Fanti
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.12.2016, 16:17   # 661
wüstenwind
 
Mitglied seit 4. February 2015

Beiträge: 787


wüstenwind ist offline
@herrkaiser

Oder eine andere Rechnung:

400.000 SDL auf rund 80 Millionen Einwohner in Deutschland.

Wenn die 400.000 auf alle Städte und Gemeinden Deutschlands gleichmäßig verteilt wären (was sie, wie wir ja wissen nicht sind), dann blieben für München mit seinen etwa 1,5 Millionen Einwohnern immer noch 7.500 SDL übrig. Die Rotlichtportale würden sich freuen, wenn das stimmen würde.
Unter Beachtung der Regelungen, dass es in kleineren Gemeinden keine Prostitution geben darf und da vermutlich nur vereinzelt dagegen verstoßen wird, da würde die Ziffer 7.500 für München noch einmal deutlich in die Höhe schnellen.


Oder auch nach dieser Seite
http://www.focus.de/politik/deutschl...d_1154961.html
Bei "nur" 200 SDL auf 100.000 Einwohner in München ergäbe sich eine Zahl von 3.000 SDL für München.
Diese Zahl 3.000 SDLs für München halte ich auch noch für ziemlich hoch. Oder es gibt eine von mir bisher nicht entdeckte Art von Hausfrauenprostitution oder man zählt mit, dass manche weibliche Angestellte sich "hochschläft".


In anderen Worten: Gelogen und betrogen wird auch staatlicherseits. Die Anzahl der aktiven SDL in Deutschland ist nie und nimmer so hoch wie üblicherweise kolportiert.


So jetzt aber zum Thread-Thema AO zurück.
Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:59 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)