HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Hessen > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Hessen
  Login / Anmeldung  




^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ B12 ^


^ B13 ^


^ B14 ^


^ B15 ^


^ B16 ^


^ B17 ^


^ B18 ^

LH Erotikforum
^ B19 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  08.09.2011, 12:54   # 1
George66
Genießer
 
Benutzerbild von George66
 
Mitglied seit 12. July 2004

Beiträge: 385


George66 ist offline
FKK ROM - Im Industriegebiet 9 - Altheim-Münster - TESTBERICHT

FKK ROM
Zitat:
FKK Club in Hessen
regulärer Eintritt 29 EUR


www.fkk-rom.de
-
Im Industriegebiet 9
64839 Altheim-Münster

Hessen
DE - Deutschland
Zweitbesuch im FKK ROM
Vor einiger Zeit führte mein Weg mich auf der A3 an Frankfurt vorbei, ich wusste schon vorher, dass ich zumindest bei guten Verkehrsverhältnissen ein offenes Zeitfenster von circa 2 -2,5 h hatte. Bei der Recherche, welche Clubs denn da in Reichweite liegen, war ich auf das FKK Rom gestoßen, über das leider - und meines Erachtens völlig zu Unrecht – hier fast überhaupt nicht und in anderen Foren nur sehr wenig berichtet wird. Das ROM ist ein von der CDL-Besetzung her kleinerer Club mit circa 15 CDL. Von der wirklich sehr schön gemachten Anlage her würde der Club ohne weiteres auch 25 CDL (und Eisbären) vertragen. Hier einig Eindrücke von meinem zweiten Besuch:

Der Club ist sehr schön gemacht, liegt diskret am Ende von Altheim-Münster mit genügend nicht einsehbaren Parkplätzen. Das Hauptgebäude war mal ein kleines Hotel. In diesem Bereich befinden sich im ersten Stock die Liebeszimmer und im Stockwerk darüber wohl Wohn- und Schlafmöglichkeiten für die CDL. An diesen Bau anschließend befindet sich ein mit dem Haupthaus verbunderer Bungalow. In diesem Bungalowbereich gibt es einen sehr schönen ruhigen Relaxbereich mit vielen Sofas und Liegelandschaften - da gab es auch öffentliche Action. Von diesen Bereich aus geht es auch nach außen in den Außenbereich, der nicht sehr groß ist, aber schön gemacht und mit einem großen Außenpool versehen. Leider ließ das Wetter bei meinen Besuchen eine Nutzung des Außenbereichs nicht zu, es war einfach zu kühl dafür.

Das einzige, was mir missfiel, die Sauna ist sehr klein und liegt nicht zu sehr günstig im Übergang zwischen den Hotelbau und dem Bungalow. Der Dusch- und Umkleidebereich sowie die weiteren sanitären Anlagen waren sehr (!) sauber. Gleiches gilt für die Zimmer, den Hauptraum und die Sauna.

Das FKK Rom scheint ein Schwesterclub zum FKK Palmas zu sein, jedenfalls lagen am Empfang Visitenkarten vom Palmas aus. Auch die Homepage hat gewisse Ähnlichkeiten, so gibt es auch hier Freikarten und andere Vergünstigungen zu gewinnen, die jeweils am Gewinntag und Folgetag eingelöst werden müssen. Ich hatte Glück und zahlte für den Eintritt nur 10 € statt der üblichen 29 €, die ein frisches besteht, ein Abend befehle sowie alle alkoholfreie Getränke beinhalten.
Übrigens, die Dame am Empfang war beide Male sehr freundlich und es gab eine sehr freundliche Einweisung in die Gegebenheiten des Clubs.

Die CDL-Auswahl war gar nicht so schlecht. Einige zumindest optisch sehr ansprechende Damen waren dabei und der größte Teil sprach mehr als rudimentär deutsch.

Meine Auswahl war mal wirklich top:

Loredana (21 J., 1,73, aus Köln, schon fast orientalischer Hautfarbe, schwarze hüftlange Rasterlocken, nach eigenen Angaben mazedonischer Abstammung, Gr. 34, BH B/C), eine wirklich bildhübsche Frau.

Schon auf dem Sofa bezeichnete Loredana sich als „versaut“ und auf Rückfrage, was sie damit genau meint, kam im Originalton etwa folgendes: „Ich liebe Sex und habe es gern in alle drei Löcher, am liebsten richtig heftig in meinen Arsch. Außerdem liebe ich Sperma und am meisten mag ich es, wenn ich schlucken darf“. Da waren mal ne Ansage! Ich habe ihr dann erklärt, dass ich bei mir mal lediglich eine Kennenlern-halbe-Stunde ohne irgendwelche Extras wollte und hatte schon die Befürchtung, dass sich das vielleicht deutlich auf ihre Performance auswirken würde. Das war aber überhaupt nicht der Fall.

Im Zimmer - übrigens alle mit eigener Nasszelle versehen wie in Hotelzimmern üblich - ging es mit zärtlichem Geknutsche los - lediglich an den Zungenküssen lässt sich noch etwas verbessern - dann folgte tiefes Blasen, dass ich mehrmals unterbrechen musste um mich vorzeitig ...., dann 69 und das Lecken einer äußerst wohlschmeckenden Muschi, verbunden mit tiefem Fingern. Sie ist so eng, dass es sich selbst mit einem Finger schon fast wie in einem Schraubstock an fühlte. Danach Verkehr mit Reiten, Missionar, Doggy und zum Schluss Löffelchen mit ganz langsamem Genießen auch von ihrer Seite aus. Zwischendurch immer wieder Dirty Talk mit Ansagen von ihr, was sie gerade gerne hätte. Danach noch Kuscheln, bevor wir nach 28 Min. das Zimmer verließen. Die ganze Zeit kein Nachkobern und kein abspritzorientiertes aufs Tempo drücken.

Das gab von mir für Loredana eine glatte 1- (Das Minus nur für die noch ausbaufähigen Zungenküsse)

Leider schloss sich mein Zeitfenster danach schon wieder. Ich plane schon meinen nächsten Besuch in diesem Club, der durchaus auch für längere Aufenthalte geeignet ist. Übrigens, von der A3 zwischen Würzburg und Frankfurt beträgt der Umweg nur knapp 30 km und vielleicht 20 Minuten.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  10.01.2012, 22:50   # 3
Santaklauß
small (s)talker
 
Mitglied seit 3. January 2007

Beiträge: 16


Santaklauß ist offline
Zu Toni kann ich dir nur recht geben... das selbe habe ich auch erlebt....einfach super....
Antwort erstellen         
Alt  06.01.2012, 18:22   # 2
George66
Genießer
 
Benutzerbild von George66
 
Mitglied seit 12. July 2004

Beiträge: 385


George66 ist offline
Mal wieder im FKK ROM

Ich bin immer noch etwas verwundert, dass über diesen Club so gut wie gar nicht berichtet wird, dabei sit er eigentlich gar nicht schlecht, der Eintritt ist recht günstig, die CDL-Auswahl ganz gut, auch wenn sie vielleicht nicht mit dfen Großclubs mithalten kann und das Ambiente ist, solange es nicht zu voll ist, ganz gut, lediglich der Wellnessbereich ist zu klein geraten.

Vor einigen Wochen war ich wieder mal im FKK ROM, und zwar spät an einem Freitagabend, ich glaube, es war der 25.11. oder 02.12. letzten Jahres. Leider komme ich erst heute zu einem Bericht.

Schon beim Einbiegen in den Parkplatz dachte ich „Oh, hier ist aber ganz schön was los“. Es waren gerade noch 2 Parkplätze im hinteren Bereich frei. Nach dem Entrichten des Eintritt-Obulus von 19,00 EUR ging es so weiter: Auch im Umkleidebereich richtiges Gedränge, es herrschte reges Kommen und Gehen. Im Barraum dann laute Musik, da war doch tatsächlich eine große Soundanlage aufgebaut und ein DJ beschallte den Raum richtig heftig laut – mir eindeutig zu laut – ich hasse es, wenn man sich nur noch anschreien kann, um beim dritten Versuch zumindest den Namen der Lady zu verstehen, die einem gerade gegenüber steht oder neben einem steht oder sitzt. Zudem stellte ich fest, dass es richtig voll war, bestimmt mehr als 20 Mädels und noch mehr Herren, davon ein ganzer Teil mit deutlich südländischen oder türkischem Einschlag. Im Barbereich waren keine Sitzpätze mehr frei und alle Damen irgendwie beschäftigt.

„Na, ob das heute was wird“, hab ich mir gedacht und mich erstmal in den hinteren Bereich verzogen. Da war es dann deutlich weniger laut, etwas weniger voll, auch wenn hier mehrere Herren alleine rum saßen – die Damen waren wohl ganz gut beschäftigt und wurden teilweise lange angebaggert und vollgequatscht, ohne dass man oft welche auf´s Zimmer abziehen sah.

Die doch sehr eingeschränkte freie Damenauswahl ließ mich schon nach einer guten halben Stunde überlegen, ob ich diesmal diesen Club ungepoppt wieder verlassen sollte, als sich Samira zu mir setzte. Samira ist ca. 1,70m groß, Kf.gr. 36/38, C-Cups und hat wohl deutsch-tunesische – oder algerische – Wurzeln. Eine typische Vertreterin der Club-Hopperinnen, di es so gibt, die jede 2. oder 3. Woche in einem anderen Club aufschlagen. Oft sagt mir bei so jemand mein Bauchgefühl schon, dass da der Service-Level recht eingeschränkt sein wird. Aber nachdem die Chemie auf einer der Couchen ganz gut paßte und sie, obwohl sie mir unbedingt anal verkaufen wollte und dafür 100 EUR (!) aufrief, trotz meiner Ankündigung einer Standard-halben-Stunde nicht runzickte, ging es dann das erste mal in den 1. Stock. Auf dem Zimmer dann eine Standard-Club-Nummer, alles dabei, aber ohne besondere Höhepunkte. Kein verbranntes Geld, aber auch keine Wiederholung wert. Nach 25 Min. waren wir wieder im Barraum.

Inzwischen wurde es immer voller und die Südländerfraktion nahm Überhand und wurde auch immer lauter. Ich hab das Treiben noch eine Zeit beobachtet und nachdem mir kaum eine ansprechende CDL verfügbar schien, wollte ich schon aufbrechen als mir eine kleinere, zierliche Osteuropärerin – sorry, das Herkunftsland ist mir entfallen – ca. 24 J. alt. 1,60m, Kf.Gr 34, leicht getunte C-Cups, blond, gutes deutsch - über den Weg lief – Antonia oder auch Toni genannt. Sie erzählte mir, dass sie schon ziemlich lange im ROM arbeitet und wohl zur Stammbesatzung gehört. Ich erinnerte mich, in irgendeinem Forum mal etwas positives über sie gelesen zu haben. Sie fragte ziemlich direkt, ob ich mit ihr auf´s Zimmer wolle, was ich erst mal verneinte, irgendwie hatte ich noch keine Lust und sagte ihr das auch. Wenn jemand so schnell auf´s Zimmer drängt, ist fder Abzockgedanke meist recht naheliegend. Ich zog mich dann zum Relaxen zurück und nach kurzer Zeit tauchte Antonia auf, wir haben eine Zeit gequatscht und dann sagte sie, sie würde jetzt aufhören und schlafen gehen, außer ich wolle noch aufs Zimmer. Sie habe keinen Bock auf die ganzen Südländer. Ich hab dann gedacht, naja, das wird wohl Deine letzte Chance heute hier sein und habe mit noch etwas gemischten Gefühlen gesagt, o.k., gehen wir aufs Zimmer. Ich habe mich selten so getäuscht. Was dann auch dem Zimmer folgte, war eines der besten Paysex-Erlebnisse, das ich jemals hatte. Da war alles dabei, GFS von zärtlich verschmust bis wild, Zungen- und Körperküsse, richtiges Geknutsche, lecken, blasen - variantenreich und mit viel Gefühl und Blickkontakt -, Ficken in verschiedenen Positionen, Gleitgel war überflüssig, sie wurde beim Lecken in der 69 richtig naß und hatte selbst zumindest einen kleinen Orgasmus. Da paßte die berühmte Chemie zu 100%. Aus der halben Stunde wurden – ohne Nachforderung - gut 35 Minuten und es gab auch keinerlei Zeitdruck oder das Aufdrängen irgendwelcher Zusatzleistungen.

Antonia – jederzeit wieder, Wiederholungsfaktor 100 %.

Sie verabschiedet sich dann tatsächlich nach Geldübergabe samt TIP nach oben zum Schlafen und ich bin danach auch sofort aufgebrochen. Besser konnte es nicht mehr werden. So fand ein eigentlich durchwachsener Abend einen richtig phantastischen Abschluß.
Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:58 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)