HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Rheinland-Pfalz > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Rheinland-Pfalz
  Login / Anmeldung  




^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^

LH Erotikforum
^ B10 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  14.01.2011, 15:28   # 1
sam48
 
Benutzerbild von sam48
 
Mitglied seit 23. March 2010

Beiträge: 174


sam48 ist offline
FKK-Feigenblatt - Worms - TEST BERICHT

FKK-Feigenblatt
Zitat:
10 Euro "Eintritt" für Handtücher, Getränge ab 3,50 Euro.


-

Worms

Rheinland-Pfalz
DE - Deutschland
Neues LineUp im FKK-Feigenblatt
Donnerstag Abend zum ersten Mal seit einiger Zeit wieder im FB. Ca. 15 CDLs vor Ort, davon 10 für mich neue. Die übliche ROM/BG-Mischung, für jeden Geschmack etwas, auch Optikkracher dabei, z. B. Michaela, Anfang 20, schwarze Haare bis zum Arsch, 155cm, A-Cups, oder Roxana, Ende 20, halblange schwarze Haare, 165cm, C-Silis.
Erster Test mit
Dora, BG
20?
Lange schwarze Haare
B-Cups,
150cm ohne Schuhe
WHF:eher nicht
Machte mich mehrmals ziemlich wild, aber nicht nervig an, bis ich mich entschloss, eine A-Probe zu machen. Im Kino ZKs und FO, dann aufs Zimmer, weiter mit ZKs und FO, dann im Reiter (rückwärts) ins Ziel. Performance ok, aber nicht berauschend, Vorsicht vor ihren Krallen und Zähnen, sie geht ziemlich hart ran, wers mag ?
Später dann mit der bewährten Fidan einen Superabsch(l)uss gemacht.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  10.10.2016, 23:51   # 25
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 131


Luckycookie ist offline
Erstbesuch am Montag, 10.10.2016

Hallo Leute,

so mein Erstbesuch im FKK Feigenblatt, habe gelesen, dass dies das älteste Bordell Deutschlands sei. Hat sich "gut gehalten" über die Jahrzehnte. Da es direkt im Mannheim keine Saunaclubs gibt, habe ich mich wieder on Tour begeben, dieses mal in die Pfalz. Schon recht früh angekommen. Der Club wirbt ja mit freiem Eintritt, aber letztendlich habe ich mit Bademantel beim Check In 20 Euro bezahlt, darin enthalten, Badeschlappen, 2 Handtücher, Bademantel. Mindestverzehr von 5 Euro kommen später drauf. Man kann auch den Bademantel weglassen, dann zahlt man 15+5 Euro, anstatt 20+5 Euro. Jedes Softgetränk (0,2l) und Kaffee kosten jeweils 5 Euro. Jedes weitere Handtuch 3 Euro. Lange Clubaufenthalte, besonders an heißen Sommertagen können teuer werden, bei dieser Aufpreispolitik.

Der Club ist recht klein, aber fein, es gibt 2 Bars, die andere erst abends geöffnet. Ab ca. 17 Uhr sind alle Mädels anwesend, könnten schon um die 25-30 gewesen sein und für jeden was dabei, wie zu erwarten kommen die CDLs aus Rumänien und Bulgarien. Die Sauna und Duschen sind sehr schön gestaltet, der Aufenthaltsraum ebenso. Jedoch gibt es leider keinen Whirlpool und keine guten Relaxräume. Mann kann sich aber gut im Pornokino zurückziehen, wenn man etwas Ruhe haben möchte.

Die Mädels animieren so gut wie gar nicht. Am Empfang sagte man mir, sobald Mann mit der Dame kuschelt und im Barbereich länger Kontakt aufgenommen hat, kommt es zum "Vertragsschluss". Da ich das erste Mal da war, war ich dementsprechend vorsichtig und habe schon von weitem die Blicke abgewiesen und die unhöflichen Mädels gar nicht beachtet.

Mein erstes Zimmer ging an die 23 J. Rumänin namens Violeta, man erkennt sie am besten am kleinen schlanken Teeniebody und den 3 Pfötchen an ihrer rechten Arschbacke. Spricht etwas Deutsch, Optik wie eine junge (Nessa Devil mit natürlich kleinen Brüsten). Service war so lala, Küsse ein paar Bussis, Chemie hatte wohl nicht ganz gepasst, ließ sich gut durchnehmen, recht emotionsloser Optikfick, aber sehr eng!

Danach hieß es mit nassem Handtuch die Zeit totschlagen, bissl saunieren und bissl im Pornokino chillen. Zu oft Getränke holen würde mein Geldbeutel arg leeren. War schon kurz vorm Gehen und da begegnete ich Lisa. Spricht nur Englisch, sehr schlank, Hardbody, schönes Gesicht, A-Körbchen, toller Hintern! Chemie stimmte sofort, auf dem Zimmer heiße Küsse (auch ohne Zunge), schöner variantenreicher Blowjob und auch sie ist sehr eng gebaut, ließ sich gut durchnehmen, und auch da immer schöne Küsse zwischendurch und danach noch bissl geplaudert. Guter Service mit Wiederholungsfaktor.

Fazit: Schöner Club in der eher tristen Gegend von Worms, leider verhindert diese Preispolitik, dass Mann sich länger dort aufhalten kann. Habe am Check Out nochmal 20 Euro gezahlt. Summa summarum 40 Euro Eintritt bezahlt, musste sparsam mit dem Schlürfen meiner Getränke sein und bin mit einem nassen Handtuch durch die Stunden gekommen. Zu Essen gab es leider auch nichts. Mal sehen was die anderen Clubs in der Region noch zu bieten haben, bis dann!
Antwort erstellen         
Alt  10.09.2015, 20:09   # 24
LuciusTravis
 
Mitglied seit 12. April 2014

Beiträge: 2


LuciusTravis ist offline
UPs and DOWNs

Heute habe ich mal wieder das Bedürfnis einen Bericht hier einzustellen.

Mittlerweile ist dies hier:

http://www.fkk-feigenblatt.de/Home

einer meiner Lieblingsorte geworden.
Und damit das auch so bleibt mal ein paar Anregungen.

(Nehme mal an das dazugehörige 'Management' ließt mit.
Zumindest würde ICH das machen, wenn ich für die Sache verantwortlich wäre.)


LOB:
Zunächsteinmal waren die Renovierungsarbeiten, die vor ein paar Jahren durchgeführt wurden, aus meiner Sicht der Dinge ein voller Erfolg!

Die Bäder, Toiletten und Saunen sehr schön und vor allem sind sie intakt und sauber.
Das Außengelände ist sehr geschmackvoll angelegt und ordentlich.
Die Liegen und Sitzgelegenheiten sind prima und mit Ausnahme einiger Polster auch gepflegt und intakt. Das Kino ist gut eingerichtet, die Qualität des Bildschirms und der gezeigten Filme dem Ort angemessen.

Die Mädchen sind sehr ordentlich und gepflegt und es kommt sehr selten vor, dass ich dort nur Sauniere und dann einfach wieder gehe. Es ist also für jeden Geschmack was dabei.
Auf Alter, Herkunft, Sprachkenntnisse, sexuelle Vorlieben, Aussehen, etc. gehe ich hier nicht ein.


KRITIK:
Wechselende Teams zu unterschiedlichen Zeiten die vom Service her leider auch sehr wechselhaft sind. :/

So kann es, trotz fast lückenloser Videoüberwachung, schon vorkommen das man 5 Minuten an der unbesetzten Bar, in Sichtweite zur 'Rezeption' steht und... sich nichts tut!

Ist mir jetzt leider schon mehrfach passiert. Klar habe ich Verständnis dafür das das zusammensitzen und tratschen am Empfang weniger langweilig ist, als eine Bar zu besetzten an der nix los ist, dennoch wäre es schön, wenn man nicht erst zum Empfang vorlaufen und auf sich aufmerksam machen müsste um bedient zu werden.

Zum Glück passen die Mädchen wenigstens auf und geben bescheid.

Auch wäre es nicht zuviel verlangt, wenn ab und an mal jemand rumgehen würde und schmutzige Gläser wegräumen, Aschenbecher leeren und den GAST fragen würde ob ER/SIE was frisches zu trinken haben möchte.

Das würde den Getränkeumsatz erhöhen und als Gast der gerade von der Sauna kommend auf einer Liege im Freien relaxed durchaus erfreuen, wenn er sich seinen Drink nicht selbst erst abholen muss...an einer unbesetzten Bar.

Die Zimmer selber sind zwar schön eingerichtet, aber könnten dringend eine Grundreinigung vertragen.

Alles sehr, sehr staubig.
(Vorhänge, Möbel, eben alles was aus Stoff ist und Dreck anzieht)

Nicht jedes Zimmer verfügt über die Möglichkeit Tageslicht und frische Luft reinzulassen, hier sollte ruhig mal die Funktionsfähigkeit der Fenster und Rollläden überprüft und ggf. repariert werden.

Auch gibt es Zimmer die IHRE Möglichkeiten nicht voll ausnutzen und zum Beispiel mit unbenutzen Bädern ausgestattet sind, die muffig und im dunkeln vor sich hingammeln.

Leute IHR habt dort eine super 'Hütte', BITTE macht doch etwas mehr daraus!

EINTRITT/UNKOSTENBEITRAG:
15+4 Euro Minimum; Darin enthalten sind:

15 Euro
ein kleines und ein großes Handtuch und Badelatschen sowie die Nutzung der häuslichen Infrastruktur.

4 Euro
ein kleines 02er alkoholfreies Getränk (Mindestumsatz)

Ansonsten gibt es die Möglichkeit sich einen Bademantel (5 Euro) zu leihen oder sich von einem Masseur massieren zu lassen. (siehe Website)

Die Preise und der Mindestumsatz sind meineserachtens FAIR!

Die Getränkepreise allerdings finde ich völlig überzogen.
100 ml eines alkoholfreien Getränkes für 2 Euro?!

Das ist zu teuer und führt nur dazu das weniger getrunken und damit weniger Umsatz gemacht wird, und aufgrund dessen, die Bar oft unbesetzt ist

Unter dem Strich würde es sich rechnen die Preise zu senken. Der Umsatz würde steigen die Laune der Gäste auch. Der 'Rechner' im Kopf wäre entspannter, die Stimmung ebenfalls.

Gruß an alle LT
Antwort erstellen         
Alt  09.06.2015, 12:17   # 23
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Fickfest mit Chris/Christina

Moin Kollegen,

der Onkel vor einigen Wochen mit einem kleineren Zeitfenster, und was bietet sich da nicht eher an, als ein Trip in die Rheinland-Pfälzische Nibelungenstadt. War auch längst Zeit geworden, dort mal wieder nach dem Rechten zu sehen Das Feigenblatt hat für mich irgendwie immer noch den Charakter einer Wundetüte. Habe dort schon sehr maue Abende erlebt, zweimal sogar ungespritzt wieder rausgegangen. Aber halt auch absolute Top-Ficks. Ende letzten Jahres etwa mit dem scharfen Silikon-Fahrgestell Diana. Vor ein paar Jahren hatte es dort auch eine regelrechte Teenie-Fraktion gegeben, mit willfährigen, jungen KF32/34-Schlampen.

Heute sieht das LU insgesamt nicht so prächtig aus. Aber dann halt doch wieder ein optischer Ausreißer:

Chris/Christina, RO, 21 Jahre alt, KF 34/36, ca. 1,65m groß, geile C-Silis, braunes langes Haar, div. Schlampenstempel (aber nicht übertrieben), BNP, Piercing unterhalt der Lippen, geiles Gesicht

Ficken will! Wie sie da plötzlich vorm Pornokino vor mir steht, mit ihren spitzen Pornotitten und mir heiß in die Augen blickt. Ihr Rumpf ist eine wahre Augenweide. Keine Gramm Fett zu viel, einfach eine tolle Körperspannung, natürlich auch Resultat der geilen Plastikwonnehügel. Hat zudem so eine leicht gekrümmte Nase, ein richtig schon verhurtes Karaptenmädelgesicht. Einige überaus hübsche Tattos. BNP. Super gepflegt. Lange, braune und top gestylte Haare. Dazu wunderschöne, leuchtende Fingernägel, regelrechte Krallen, und so richtig schön nuttig. Ihre Fotze ist ein einziger Traum. Blitze blank, nur wenig Fleischanteil und mit leckerer Geschmacknote. Schon beim PST wird mir schnell klar, daste da nix falsch machen kannst Nette Persönlichkeit, spricht gutes Deutsch, nimmt sich beim Gespräch viel Zeit und wirkt in keiner Weise gekünstelt. Ist erst 21 Jahre alt und mit 19 schon von zuhause ausgebüchst, um die westeuropäische Clublandschaft zu erkunden. Bisherige Stationen sind das Paradise (LE), das First (Sinsheim) und kurzzeitig auch das Darmstädter Haifischbecken. Die Titten hatse sich Anfang letzten Jahres in ihrer Heimat anfertigen lassen, und ist für dortige Verhältnisse eine gelungene Arbeit. Chris meint, es wäre Körbchengröße C, hätte jedoch eher auf D getippt. Sind jedenfalls schön spitz und mit allerfeinstem Pornoflair versehen. Im Zimmer bereits im Stehen schöne ZKs. Nicht besonders tief, aber gerade bei ihren wunderhübschen Lippen gerät der Onkel alsbald richtig in Wallung. Knete an ihren Titten herum. Greife ihre Hintern ab. Küsse sie auf den Nacken. Schnappe mir dann ein großes Kissen vom Bett und schmeiße es vor sie hin. Chris küsst mich vom Oberkörper bis zu meinem satten Prügel liebevoll herab, kniet unter mir, und legt gleich los mit einem intensiven, verspielten FO. Mein Lümmel ist schon jetzt beinahe am Platzen. Wie sie da die stramme Latte rauf und runter fährt. Gibt halt nix Geileres als so ne versaute Nummer im Puff, mit einem derart heißen Porno Girl, das einen von Beginn an tief in seinen Bann zu ziehen versteht Rings um uns herum überall Spiegel. Wie sie da unter mir kniet, den Fickprügel im Mund, und immer wieder geil zu mir nach oben schaut. Ich stelle mich auf`s Bett, noch näher an den Spiegel heran – und weiter geht es mit Chris` formidablem Gebläse. Manchmal schaut sie links in den Spiegel und beobachtet sich, wie sie mit schnellen Zungenspielen den Schaft von oben nach unten abschleckt. Ficke sie mal heftiger in den Mund. Dann klemme ich den Riemen zwischen ihre Titten, die sie mit ihren Händen feste zusammendrückt. Sehe mich hier bei 100 Prozent – und weiß schon jetzt, das wird eine unvergessliche Runde! Chris legt sich auf meinen Wunsch hin anschließend rücklings auf Bett. Macht ihre Beine breit und präsentiert mir ihre wunderhübsche Fotze. Sauge mich gleich fest an dem zuckersüßen Pussy-Fleisch. Spiele mit der Zunge an ihrem Kitzler. Chris packt mich am Kopf und deutet an, dass sie noch heftiger meinen Mund in ihrer Ritze spüren will. Ihre Schenkel zucken leicht. Scheint ihr jedenphalls zu gephallen. Dann das kleine Biest vor mit in der Doggy. „Du hast einen geilen Schwanz!“, meint sie schließlich zu mir, packt ihn sich von hinten und schiebt ihn sich tief in ihre nasse Fotze hinein. Pimpere die Sau heftig von hinten durch. Klatsche auf ihren Arsch. Der Onkel wieder ganz in seinem Element Dann der Wechsel in die Reiter. Wie sie da über mich gebeugt ist, mit ihren prallen Ficktitten vor meiner Nase. Lutsche die Euter genüsslich ab. Wir küssen uns wieder. Überhaupt werden die ZKs im Laufe unserer Runde immer intensiver. Wie sie da auf meinem Schwanz rauf- und runterhoppelt, das versaute Gör! Fickt sich um Kopf und Kragen. Meine Beine sind dabei weit auseinander. Chris klemmt sich mit ihren beiden Füßen recht und links ein. Hat somit noch mehr Halt – und fickt mich hart von oben durch. Ich packe sie fest an den Hüften. Knete an ihren Titten herum. Paar hiebe auf den Hinten. Knete ihren Arsch, was sie besonders anturnt. Dann Wechsel in die Missio. Toller Augenkontakt, ich merke sie genießt die heiße Fickerei. Stoße fest in ihr Loch hinein! „Fick meine Fotze! Fick meine Fotze durch!“, fordert sie laut. Gebe mein Bestes, brauche dann aber schon bald eine kleine Pause Liege dann wieder faul auf dem Rücken herum, Chris lutscht wieder verspielt an meinem Schwanz. Ihre Technik wird immer ausgereifter. Klemmt ihn sich zwischen die Backen. Schiebt ihn sich tief in ihren gierigen Nuttenmund hinein. Ohne Handeinsatz, ausgezeichnetes DT! Manchmal züngelt sie verspielt am Schaft. Packt sich den Riemen und haut sich neckisch auf ihre Zunge. Ich bitte sie, sich vor mich hinzulegen. Chris holt etwas Öl aus ihrer Handtasche und reibt sich damit die Titten ein. Klemme den Riemen zwischen ihr Euter. Geil, wie Chris mir dabei lüstern in die Augen schaut, und meinen Schwanz mit ihren Pornohügeln massiert. Packt ich sich dann zwischenzeitlich mal kurz und schiebt ihn sich in den Mund. Nehme ich dann selbst in die Hand und haue ihn geil auf ihre Titten drauf. Dann wieder ich auf dem Rücken und Chris zwischen den Beinen vor mir. Wieder saugt sie ohne Unterlass und mit einer unglaublichen Finesse. Jetzt wird aber wieder gefickt. Es folgt der unumstrittene Höhepunkt und ein unbeschreiblich fickvergnügtes Mantra! Wir küssen uns. Das Luder kreist auf meinem Schwanz. Fickt mich wie von Sinnen. Wieder hakt sie sich mit ihren Ficktretern an meinen Schenkeln fest. Kann meinen Schwanz einfach nicht mehr aus ihrer Fotze lassen. Mal beugt sie sich zu mir herunter. Dann richtet sie sich auf und präsentiert mir ihre ganze Tittenpracht. Wir pimpern so gefühlt für eine halbe Stunde munter weiter. Dann das scharfe Fuck-Bunny breitbeinig vor mir. Wieder toller Blickkontakt. Chris frisst mich mit ihren glühenden Augen geradezu auf. Ficke wieder schön und hart in ihre Hurenfurche hinein. Intermission – und dann, wie sollte es auch anders sein , wieder nix wie rein mit dem Lümmel in ihren hübschen Mädchenmund. Das geht noch eine ganze Weile so weiter, kann einfach nicht genug von ihr bekommen. Zum Finale knie ich vor ihr, Chris seitlich unter meinen Schenkeln. Lutscht weiter engagiert an meinem Schwanz. Ich lege selbst Hand an, will ihr die heiße Ficksahne schön auf ihren scharfen Titten verteilen. Chris knetet mit ihren langen Nuttenkrallen an ihren Eutern herum. Bildet mit ihren hübschen Lippen einen Schmollmund. „Spritz mich schön voll!“, will sie es wissen. Gleich einem Lavastrom schieße ich ihr die Lümmelpaste fein verteilt auf ihre Porno-Cs drauf. Chris schaut weiterhin versaut zu mir hoch und verreibt die Wichse mit ihren langen Fingernägeln lustvoll auf ihren Brüsten (etwas mehr als 3 Stunden inkl. KB und Tipp 350 Euro)

Grüße,

Marc69
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.11.2014, 10:12   # 22
jayadams
 
Mitglied seit 28. July 2008

Beiträge: 4


jayadams ist offline
Klasse Club

Ich bin überrascht! Eher durch Zufall über den Club gestopert und wollte mich mal vergewissern, ob die positiven Treads zutreffend sind. Um es kurz zu machen: sind sie!
Der Club befindet sich fast mitten in Worms in einem alten Sandsteinhaus. Innen ist alles etwas verwinkelt und schummrig, was dem ganzen aber eine besondere Atmosphäre gibt. Wobei ich nichts dagegen hätte, wenn's im großen Barraum und in den Zimmern etwas heller wäre.

Neben dem gerade erwähnten großen Barraum der das Zentrum im Erdgeschoß darstellt, gibt es noch einen kleinen, in dem die unvermeidbaren Spielautomaten rumhängen.

Neben einer normalen Sauna gibt es noch eine Dampfsauna, was mir persönlich sehr liegt.

Die Dame am Empfang war super nett und hat mir alles - ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen - erklärt, was ich irgendwie ziemlich witzig fand. Muss man vielleicht selbst erleben, was ich meine.

Kino gibt's auch, aber da gibt's nicht viel zu sagen. Halt doch: ohne Ton, was ich bei Filmen jeder Art ziemlich abgesägt finde. Bei Pornos aber besonders!

War auf dem Zimmer 7, in dem das Bett für einen Gruppensex mit 6-8 Leuten groß genug gewesen wäre. Musik in der Zeit, in der ich dort war, echt gut. Etwas sexy und lasziv und nicht dieses oberdämliche Ballermann-Gedöns!

Zum Schluß das Wichtigste: die Mädels! Ungefähr 10 - 12 waren da und waren ausnahmslos zwischen 1+ und 2- (schlank, gepfegt, hübsch, gute Figuren, freundlich und nett ...). Kurz um: klasse!
Hab mich dann mit RAISA aus Rumänien gut unterhalten, die super Titten (wenn auch etwas mit Silikon unterfüttert), klasse Figur, süsses Lächeln hat. Service war klasse: schöne Zungenküsse, tolles Gebläse und ein gutes Vögeln. Empfehlenswert!

Einziger Verbesserungsvorschlag: Barraum und Zimmer nicht ganz so dunkel!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  03.10.2014, 23:30   # 21
Claude
french
 
Benutzerbild von Claude
 
Mitglied seit 13. August 2014

Beiträge: 148


Claude ist offline
Red face FKK-Feigenblatt!

Tja,meine Pfalz-Reise ist zu Ende,das Wetter war all die Tage super gut,sodaß ich mein Vorhaben,einen FKK-Club,ob jetzt das Feigenblatt oder das night and day in Bürrstadt,zu besuchen,ich zu den Akten legen muß! Mein Program ging vor!
Antwort erstellen         
Alt  28.09.2014, 20:53   # 20
Claude
french
 
Benutzerbild von Claude
 
Mitglied seit 13. August 2014

Beiträge: 148


Claude ist offline
Feigenblatt!

Hallo V. Danke für deine Berichte über das Feigenblatt,endlich mal jemand der mich erhört hat; hier in R-Pf.
ist wohl nix los in Sachen Lusthaus-Schreiber?
Noch ne entscheidene Frage: Ich las verschiedenes über "AO" !!! Gibts das hier noch,oder hat sich die Lage
diesbezüglich wieder beruhigt,sind die AO-Girls allesammt weg?
Danke für eine ehrliche Antwort (Bin kein Fan von AO)

Grüße Claude
Antwort erstellen         
Alt  28.09.2014, 12:37   # 19
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 450


vagabontule ist offline
Thumbs down Yasmin

Nachdem mich die Cora so glücklich gemacht hat wollte ich an dem Abend nochmals mit ihr aufs Zimmer, leider war sie aber daher gebucht….mit recht.

Irgendwann kam ein sehr sympathisches Mädchen zu mir. Schönes Gesicht, blondes Haar, jung zwischen 20-25 Jahr, toller Körper und schöne feste C-Cups.
Yasmin nennt sie sich, spricht Rumänisch aber sagt zu mir dass sie eigentlich eine Türkin ist.
Sie wollte den Vorhang zu machen und es mit mir im Separee treiben.
Ich sagte ihr das ich sie lieber im Zimmer ficken will, nachdem sie gleich einen Schlüssel holte und wir verschwanden in einem Zimmer.

Am Anfang gab es schöne ZK´ gefolgt von einem ordentlichen BJ, leider aber sehr kurz.
Aus ihrem Gesichtsausdruck konnte man gut lesen dass sie auf 2 Min. Abspritzen eingestellt war.
Als ich ihr sagte das ich vom blasen nicht komme hat sie einen langes und trauriges Gesicht gemacht. Ich nahm sie dann vom hinten, das hat sie aber weh getan. Ich sollte mich am Rücken legen und sie reitet. Na gut, gleich die Stellung gewechselt. Ich mag keine Balladen, sondern schnelle Swings aber, weshalb ich ihr mein Tempo vorgegeben habe. Ich kolbte sie ein Paar Minuten von unten und es war eigentlich sehr schön. Was macht sie, sie steht auf, macht den Kondom weg und fängt an zu wichsen.

Warte mal Mädel, wichsen kann ich ja selber, da brauche ich dich nicht. Aber du musst ja kommen die Zeit ist bald um, sagte sie zu mir. Macht dir keine sorgen, wir haben noch viel Zeit sagte ich ihr. Lies ich sie einen neuen Kondom drauf machen und nahm ich sie wieder vom Hinten. Irgendwann hat sie angefangen zu weinen und sagte dass es ich sehr weh tut.
Was für eine Schauspielerin! Hatte einfach keine Lust mehr und habe den ZG unbefriedigt unterbrochen.
Dank dem exzellenten ZG mit Cora lies ich mir aber nicht meine gute Laune von diese hübsche AZF verderben…..
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.09.2014, 12:10   # 18
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 450


vagabontule ist offline
Thumbs up Cora

In Worms hatte ich dann mehr Glück.
Es gab schon viele schöne Mädels aber entweder waren sie desinteressiert oder hochnäsig Mit deren billigen und ungeduldigen anmachen kriegen sie mich nicht im Zimmer. Ohne eine ausgiebige Vorrunde im Clubraum gibt es kein Zimmer.
Wollte schon den Club umgefickt verlassen, dann aber habe ich eine sehr nette Deutsche kennengelernt.

Cora nennt sie sich, 27 oder 29 Jahre jung, 165 gross, Schulter langes blondes haar und obwohl sehr gut gebucht drängt nicht aufs Zimmer gehen sonst nimmt sie sich „leger“ viel Zeit für mich. Sie ist äusserst nett und sympathisch und mit ihre lässige Art macht sie ihren Job einfach beispielhaft.

So ist sie auch im Zimmer. Einfach Beispielhaft! Besser geht es kaum.
Sehr natürlich und mit maximale Illusion machte sie alles tadellos.
Traumhafte ZK´s, sehr guter BJ, keine Berührungsängste und äusserst fickfreudig.
Was will man mehr.
Eine super tolle Fick-Erlebniss mit einem äusserst nettem deutschen Mädel die ich nach meine Rückreise aus Elsdorf unbedingt wiederholen musste.
Und….klar….die Reprise war genau so gut wie die Premiere.

2x die höchste Note für Cora
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  26.09.2014, 02:35   # 17
Claude
french
 
Benutzerbild von Claude
 
Mitglied seit 13. August 2014

Beiträge: 148


Claude ist offline
FKK-Feigenblatt!

Was gibts neues im FKK-Feigenblatt?
Gibts den Club eigentlich noch,neue Girls?
Ist ein Besuch des Club lohnenswert? Gute Girls,oder Abzocke?

Grüße von C.
Antwort erstellen         
Alt  23.03.2014, 18:02   # 16
kuritz50
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 7


kuritz50 ist offline
Und wieder mal Feigenblatt

Hallo zusammen,

war wieder letzte Woche in Feigenblatt, etwas mehr Zeit dieses mal gehabt.
Auf freundliche Empfehlung (Danke noch einmal), habe gleich die bildhübsche, kleine und sehr sexy Sara ins Zimmer mitgenommen. Und ich habe es nicht bereut... Die kleine ist ein Naturtalent und hat einfach Lust auf das was Sie macht (und das ist SEX).
Keine Berührungsängste, tiefes und langes blasen mit wenig Handeinsatz. Und als Sie aufgesattelt hat, habe ich mich mühe gemacht um nicht gleich zum Abschuss zu kommen. Alle Positionen haben dann gefolgt, die Krönung war zum Schluss von Hinten. Sara hatte einfach Lust und die Zeit über die 30 min. ausgekostet. Mein Respekt, Wiederholung 100% (so bald wie möglich).
Die kleine Hexe ist ca. 160cm groß, kurzes blondes Haar, schlanke Figur (alles Natur) und spricht nur Englisch... (sollte kein Verständigungsproblem sein). Sie ist intelligent und sexy, keine Kostenfalle oder Extras wurden diskutiert oder erwähnt.

Nach kurzer Pause habe noch ´ne halbe Stunde mit (Manuela oder Michaela , habe leider vergessen) gekostet. Eine junge dunkelhaarige Rumänin mit hübsche Figur, das Gegenteil von Sara. Gute und solide Nummer, aber nichts was man lange in Erinnerung behält.
Der Club gefällt mir, hat alles was wichtig ist für einen gelungenen Abend, ohne dafür Haufen Geld ausgeben zu müssen.
Die Auswahl der Frauen ist sehr groß, interessanterweise sehr viele junge Hübsche dabei (90% würde ich.... wenn ich könnte... )

Weiter so Feigenblatt ...

Ahoi
Antwort erstellen         
Alt  19.01.2014, 03:22   # 15
kuritz50
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 7


kuritz50 ist offline
Feigenblatt diese Woche

Servus,

da ich zur Zeit oft in der Gegend unterwegs bin, besuche den Club in Worms immer öfter.
Es hat sich vieles im Positiven entwickelt, die Sauna, Toiletten und Duschen sind neu.
Es sind immer viele Frauen dort, einige sehr schöne dabei (fast zu 100% aus RO).
Das Personal immer freundlich, der Service ok und man kann lange in dem Club verweilen.
Ich war sehr oft im Zimmer mit Carmen, sehr guter Service ohne Zeitdruck oder Abzocke (sehr zum empfehlen).
Eine der guten Damen sind auch Isabela und Laura.
Der Eintritt hat sich auf 15 Eur seit Januar erhöht, ist mit Sicherheit kein Beinbruch.
Mein Kompliment an die Geschäftsleitung, weiter so.

So Long :-)
Antwort erstellen         
Alt  13.11.2013, 14:17   # 14
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 450


vagabontule ist offline
@whistleblower

Inna ist leider nicht die einzige die AO macht!
In den Frankfurter Gross Clubs und auch in vielen anderen wird in der letzte Zeit vermehrt ohne Kondom gefickt.
Die Huren die mir bekannt sind dass sie AO machen meide ich sie und verkehre nicht mit denen, aber ich kenne natürlich nicht alle. Es ist unapetitlich aber was möchtest du machen.
Man fickt mit irgendeinem "Engelsgesicht" monate lang und irgendwann erfährt das sie die ganze Zeit mit vielen Kunden AO gemacht hat.

Auf jeden Fall danke für die Infos!

Grüße, vagabontule

Antwort erstellen         
Alt  13.11.2013, 07:53   # 13
whistleblower
 
Benutzerbild von whistleblower
 
Mitglied seit 12. November 2013

Beiträge: 4


whistleblower ist offline
Exclamation Blanker Wahnsinn!

Kollege vagabontule, leider kann ich deine Wertschätzung für Ina (Night & Day-Schreibweise: Inna) nicht teilen!
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich in der Vergangenheit öfters ihren Service in Anspruch genommen habe, als ihr Stern im Night & Day aufging war ich auch hin und weg von ihren versauten Blaskenntnissen und dass man ihre Dose hart bearbeiten konnte, ohne das sie aufmuckte.
Aber als ich die folgenden Dinge im Internet über sie fand, ist mir der Appetit vergangen. Vielleicht war es ja auch der Grund, dass sie bei deinem Besuch dauergebucht war.
Anscheinend kann man sie für einen kleinen Aufpreis auch blank besteigen, für mich ein Scheidungsgrund, mich sieht sie nie wieder!
Sie musste das Feigenblatt verlassen, ob AO der Grund war? Keine Ahnung!

http://www.ao-huren.to/threads/2712-...genblatt-Worms
http://www.bw7.com/forum/showthread....te-Feigenblatt

Auf einer Wellenlänge bin ich mit deiner „Einschätzung“ von Adina, ich gehe noch ein Schritt weiter, für mich ist sie eine Alkoholikerin, etliche Male schlug mir ihre Fahne entgegen, einmal begann sie ihre Schicht und bestellte sich an der Bar ein Cocktail, der bestand zu 90% aus Wodka!
Dieser Absturz ist genauso bedauernswert, was waren das für sinnliche Zungenküsse und perfekte Titten als sie Anfang 2012 ihre CDL-Karriere begann, jetzt drückt sie nur noch die Lippen auf und die Titten hängen bis zum Nabel.
Die Flucht in den Alkohol plausibel:

zwei mal drei macht vier, widewidewitt und drei macht neune, ich mach mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt...

Vielleicht war das ja der Grund für ihren Rausschmiss aus dem Feigenblatt oder ihre „Nebeneinkünfte“ wie man hier nachlesen kann:

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=179065

Wie es aussieht, hat sie begonnen auch in ihrem eigenen Apartment die Beine für Geld zu spreizten!
Oder war der Grund ihr mittlerweile unterirdischer Service. Wahrscheinlich war es von allem etwas, was das Fass zum überlaufen gebracht hat.

Inna ist nun wieder im Night & Day (blank) zu besteigen, Adina zukünftig wohl auch, bei ladies.de/fkk24.de tauchen schon ihre Bilder auf! Keine glückliche Entscheidung des Clubs, sie haben sich zwei Rohrkrepierer eingehandelt!

Was mich jedoch zutiefst geschockt hat, war die Schilderung das Anna ebenfalls AO anbietet, wenn eine der Top-CDL das nötig hat, dann kreisen bereits die Pleitegeier über dem Feigenblatt.
Antwort erstellen         
Alt  13.10.2013, 21:39   # 12
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 450


vagabontule ist offline
Das Haus Hoffman ohne Hoffnung

Uhrzeit: 21:30....Tatort: Das Haus Hoffman mitten in Worms.....Einer unser lieblings Klein-FKK-Clubs......coolover & vagabontule checken ein.......
Die Empfangs-Dame erzählt uns dass 35 Huren am Bord sind und gierig auf HB´s warten.
Nachdem wir beiden sehr gute Erfahrungen in dem Club gemacht haben kriegen wir gleich ein Ständer und freuen wir uns auf eine geile Abend.....

Schnell den Hessen-Dress angezogen und sofort runter unter den Huren.....
......100% Romania!?! Wie gern ich sie mag, so viel ich sie hasse in der letzte Zeit. Viele schöne Körper mit derartigen Geistes-Gesichter an alle Ecken und man hört nur: „n-am Bani, n-am Bani, n-am Bani.....(ich habe kein Geld)......und der Laden ist voll mit Männer...Dann geh und verdiene dein Geld!!! Hätte ich deinen geilen Körper gehabt, ich hätte sicherlich mindestens 20 Zimmer an diesem Tag gemacht! An der Bar sitzend mit diesem langen Gesicht tust du nur die HB´s erschrecken anstatt dass du sie geil machst!!!...... sagte ich einer rumänischen Hure...
Mir ist kotz-übel....Aber anstatt dass ich kotze trinke ich lieber ein gepflegtes Bier aus dem Fass....

Gleich haben wir die Adina gesehen und uns zu ihr gesetzt. coolover kriegt gleich einen Riesen Ständer und muss gleich sein Druck abbauen gehen. Ihre Cousine Ina ist von einem Irrsinnigen stundenlang gebucht und besoffen erzählte mir Adina.....

Wunderboar...es stinkt mir von Überall.....möchte den Club einfach verlassen, aber bleibe ich mit irgendwelche leere Hoffnungen und saufe....und saufe....und saufe........

Viele kennen mich von den anderen Clubs. Manche von denen hab sie gefickt, unter denen die Ruby mit der ich eine super fick-Session hatte. Eine kleine Begrüssung und fort...Sie dachten wahrscheinlich: "er ist eine sicher Bank, hatten wir schon mit ihm gezimmert und ihn zufrieden gemacht, irgendwann kommt er sicherlich zu uns, wir müssen uns gar nichts um ihm kümmern"!?! Aber nun denn...

Wenn eine Hure nicht Geld verdienen kann und will dann investiere ich mein Geld lieber in Bier!.....
Es waren schon einige hübsche Mädels im Club, aber so unmotiviert und so unerotisch. Und wenn ich diesen langen Gesichter sehe und deren Gejammer höre!?! „Gemma im Zimmarrr“ und sonst gar nicht. Eine „Gazelle“ spricht mich aus 3 Meter Entfernung an, warum ich so blöd rumschaue?!?
„Weil ich heute Abend keine einzige Hure zum ficken finde“!... antwortete ich der blöden schlampe. Alle schauen mich wie ein Ausserirdischer!

Bevor ich ungefickt ins Hotel ging hab ich eine 50.-€ Schein mit Maria verbrannt....

Kommt natürlich aus Rumänien, spricht Zigeuner-Sprache ist aber keine Zigeunerin?!?
24 Jahre alt und 165-170 gross. Sehr hübsches Gesicht und super Ausstrahlung. Halb-lange schwarze Haare, B bis C-Cups hänge Titten (für ssuunnyybbooyy), schöne lange Beine, geiler Arsch (leider viel zu weich für eine Rumänin) und hübsche Muschi.

Wir haben das kleinste Zimmer bekommen. 4 m2 mit Whirlpool inside!!! Obwohl ich mich nicht aufm Bett liegen wollte, bestand sie darauf weil sie nicht auf ihr ihre Beine stehen kann und sonst ist sie irgendwie überfordert.....Hab ich nicht verstanden aber OK. Die versprochenen ZK gab´s in Mehrzahl....schätze 4 Stück! Dann hat sie FO angefangen der eigentlich nicht der schlechteste war....aber nach ein Paar blow-Hubs fragte mich: „wie alt bist du“? Hab sie angeschrien und gebeten dass sie nicht spricht sondern ihr „Job“ weiter macht. Ein Paar blas-hubs....Pause.....ein Paar blas-Hubs....Pause....und dann die Frage: „möchtest du mich ficken“?......Nein!...sagte ich, blase weiter!.....Hat sie ein komisches Gesicht gemacht und sagte dass sie nicht so gerne lange aufs Zimmer mit ihre Kunden bleibt!?! Wass hast du dir denn gedacht?....fragte ich sie.....dass du mich in 2 Min mit deinem miserablem BJ fertig machst, oder was?...

Lass uns ficken! hab ich ihr befohlen, nachdem sie einen Anzug für meinen Grobian aus ihre Tasche nahm und ihn gekonnte mit ihrem Mund aufgezogen hat. Ich bin aus dem Bett aufgestanden und sie hat sich aber auf ihr rücken gelegt und die Beine breit gemacht.....Nein, nein!....sei meine Ziege und ich dein HB, bückt dich bitte!....sagte ich ihr. Sie hat sich umgedreht, gebückt und ein komisches trauriges Gesicht gemacht. Hab angefangen sie vom Hinten zu rammeln. Es hat ihr nicht sooooo gefallen. Na gut, dann lies ich sie reiten und nachdem ich sah dass sie keine Ahnung vom reiten hat fragte ich sie: sag amoi, reitest du zum ersten Mal in deinem Leben auf einem Schwanz?....Ich nahm sie wieder in der Doggie und rammelte sie ca. 10 Minuten durch wehrend sie sich die ganze Zeit gewehrt hat, schräg gestellt oder den Arsch hoch gestreckt sodass ich nicht so Tief in ihre Fotze eindringen könnte. Hab gesehen dass das ganze mit ihre keinen Sinn hat und bin in ein Paar Minuten in Belly-Down gekommen......

Hübsche AZF die ich meinen grössten Feinden nie empfählen würde.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.06.2013, 00:28   # 11
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 450


vagabontule ist offline
Ina, die Cousine von Adina

Nach dem betreten des Clubs sah und begrüsste mich gleich eine Bulgarin die mich aus Safari kannte. Nachher noch andere bekannte Gesichter, Anna sowie Adina aus Night & Day usw. Mit Adina hatte ich in N&D eine schöne Nummer der nach Wiederholung schreite,
aber diesmal hat mir irgendwie ihre Cousine Ina besser gefallen und mich so geil gemacht dass ich mich für ihr entschied.

Ina, 21 Jahre alte Rumänin, mit kurze glatte rote Haare, 150-155 Gross, kleine feste A-Cups, schöne beine und kleiner knackiger Apfel-Po. Sieht eigentlich wie die Erica aus N&D (zur Zeit Oase) aus und hab zuerst gedacht dass sie ihre Schwester ist.
Die Performances im Zimmer war aber sehr vergleichbar mit diese von Erica, nur viel gefühlloser......Die kleine lies sich wie ein Teufel ohne wenn und aber durchficken.

Nach Betreten des Zimmers fingen wir an mit geilen Zungen-Orgien im stehen.
Hoppa, hab sie umgedreht um uns beidseitig Oral zu befriedigen. Ich finde 69 im Stehen so geil. Nachher lies ich sie so aufm Bett fallen und im Stehen fickte ich tief ihr Kelle während sie verkehrt aufm Bett lag und alles mitmachte. Wir wechselten unsere Rollen und jetzt sie war drauf und während ich meine Zunge tief in ihre Spalte einbohrte hat sie sie mein Schwanz gekonnt bearbeitet und sich im Spiegel angeschaut. Sau geil....
Lass uns ficken sagte ich ihr, nachdem sie den Conti drauf zog und fing an wie eine verrückte zu reiten. Verbunden wie Siamesische Zwillinge rutschte ich aus dem Bett und fickte sie weiter im Stehen. Danach habe ich sämtliche Stellungen mit ihr gewechselt und anschliessend hab sie in der Doggi so heftig wie keine andere bis zum Abschluss gefickt und sie hat alles mitgemacht. Bravo......

Note 1 für Ina

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.10.2012, 13:13   # 10
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Kleines Fuck Feastchen mit Marinella

Liebe Kollegen,

hier noch ein kleines Fickberichtchen aus meinem Lieblingsschnuckelpuff in Worms. Gehe da ja gerne hin und wieder mal hin, wenn ich lediglich ein kleineres Zeitfenster habe oder mir das rege Treiben in den Großclubs mal wieder auf den Zeiger geht.

Heute ist die Besetzung eher mau. Lediglich zwei, drei Mädels im engeren Schema. Die tolle Michaela sehe ich seit langer Zeit mal wieder. Für meine zweite Runde buche ich die Alina aus dem Shark`s. Fader Clubstandard nur.

Den Tageseinstand feiere ich allerdings mit

Marinella (Mari) , Rumänien, Ende 20, ca. 1,65m groß, KF 32/34, etwas schlaffe A-Titties, halblanges blondes Haar, hübsches Gesicht



Nennt sich auch Mari und ist nur hin und wieder in Worms auf den Matratzen. Werkelt ansonsten hauptsächlich in Italien in irgendwelche Strip Clubs herum, wo sie sich auch als Escort-Girl verdingt. Ein ganz fabulöser Gazellen-Body, das! Marke: graziles Fickpüppchen Strammer Miniarsch. Schöne schlanke Beine. Hübsches Gesicht. Die oberen Schneidezähne stehen ein wenig hervor, kann man aber getrost drüber hinwegsehen. Die A-Titties sind leider dem fortgeschrittenen Alter gezollt ein wenig schlaff, will sie sich demnächst aber auf C-Größe hochtunen lassen. Ansonsten aber, wie gesagt, eine Allererste-Sahne-Body. Und ein wahrlich superschnuckliges, liebes Mädel ist das, mit dem man sich auch ganz prima unterhalten kann Mari hat Style. Man merkt ihr die langjährige Escort-Erfahrung zweifelsfrei an. Schon beim PST liebevolles Herumfummeln und Geknutsche. „Du hast schöne Augen“, meint sie zu mir und wickelt mich mit ihren verführerischen Blicken alsbald um den Finger. Beim anschließenden Kolbencheck im Pornokino folgt dann ein nasses, saugintensives FO. Wir küssen uns, ich fummle an ihre Möse herum. Nix wie ab auf den Fickacker Setze mich auf einen Sessel neben dem Bett und mache meine Beine breit. Marinella schnappt sich ein Kissen und geht vor mir auf die Knie. Schaut mich an mit ihrem willigen Hurenblick. Ploppt an der Eichel. Fährt den Schaft entlang. Gibt meinem Prügel ordentlich Hub. Das Weibsbild weiß ganz genau, wie man so einen alten Hurenbock, wie den Marc, erst ordentlich in Wallung bringt. Sie leckt mir die Klöten. Ich greife ihre Hand, lutsche an ihren Fingern herum und schaue ihr dabei tief in ihre Augen. Die Chemie zwischen uns passt wirklich zu hundert Prozent. Ich stehe auf, ziehe Mari nach oben, und sie wirft sich rücklings auf`s Bett. Spreizt ihre Beine, und ich lecke ihr genüsslich ihre gepflegte Pussy mitsamt Arschloch aus. Geil, wie sie sich dann an ihren Waden packt und ihre Beine in voller Spannung zu sich nach hinten zieht. Sehr gelenkig. Ihr Unterleib ist nun derart angespannt, dass ihre beiden versauten Löcher richtig weit aufgerissen sind und so besonders gut zur Geltung kommen! Mit meiner Zunge verschwinde ich flugs immer tiefer in ihrer Darmhöhle. Ficke sie gleichzeitig mit meinen Fingern in ihre nasse Fotze rein. Das Weib stöhnt laut und ist rattig wie Sau. Anschließend in der Doggy ficken wir uns um Kopf und Kragen. Den Kolben dabei immer wieder tief in ihre enge Prachtmöse hinein. Mari greift mit der einen Hand nach hinten an meine Lenden. Deutet mir an, sie will noch viel heftigeres Gepimpere. „Fuck me! Fuck me!“, ruft sie. Ich packe sie an den Schultern, reiße sie hoch. Tolle Körperspannung nun im Hohlkreuz – und den Riemen feste rein in ihr geiles Rammelloch. Anschließend famoses Gehoppel in der Reiter. Wir umschlingen uns, küssen uns gierig. Ich kann von der scharfen Schweinchenschlampe einfach nimmer ablassen, fühle mich wie in einer Fick-Trance Die nächste Runde verläuft im Stehen. Mari stellt sich vor die Tür, stützt sich daran mit ihren Händen ab und präsentiert mir ihren famosen Arsch. Wieder nix wie rein mit dem Prügel und heftig gehobelt. Geil, zu beobachten im Spiegel rechts neben uns, wie ich da unentwegt auf ihren kleinen Fickarsch draufstoße. Ihr graziler Luderkörper...eine verrückte Session, das! Danach dann Mari wieder rücklings auf dem Bett. Die Beine breit auseinander. Ihre Bilderbuchritze direkt vor mir – und wieder mächtig durchgepflügt. In der Missio kennt Mari schließlich kein Halten. Schaut mir wollüstig in die Augen, und ich bürste immer wieder tief in sie hinein. Ich drehe sie auf die Seite und stoße sie weiter in ihre Spalte. Kurze Pause, bin jetzt platt. Ab in die 69 und wieder Furche und Hintertüre ausgeschlotzt. Mari gibt ihn sich derweil wieder genüsslich in die Kehle. Muss das kleine Ferkel nun aber endlich richtig fein zusauen, der Druck muss endgültig weg Ich knie vor ihr, Mari seitlich auf dem Rücken vor mir, halb im Schneidersitz. Ich packe sie am Kopf und ramme ihr immer wieder feste meinen Riemen in den Mund. Lege nun selbst Hand an. Mari macht ihre Beine breit und wichst sich heftig in ihre Fotze. Schaut mich dabei an, wie der Teufel - Porno kann einfach nicht besser sein! Will ihr nun am liebsten ihr hübsches Gesicht zulaichen. Mari legt sich aber plötzlich wieder rücklings direkt vor mich hin. Packt ihre Beine, reißt sie nach hinten und präsentiert mir wieder unter voller Spannung Möse und Arschloch. Es ist endgültig um mich geschehen. Ihr gepflegter Unterleib da vor, mit ihren beiden verhurten Löchern. Ich spritze ihr die Ficksahne fein verteilt auf Muschi und Arschloch drauf Mal was anderes etc. (60min/100 Euro)

Mari - mal wieder so ein halber Jahrhundertfick, und reiht sich nahtlos ein in meine diesjährigen Fick-Highlights a la Jennifer (RO/World), Laura (RO/FB bzw. Oase), Yvonne (D/Shark`s bzw. ColA), JouJou (D/Freude39), um hier mal nur einige zu nennen, die mir gerade spontan einfallen.



Marc69
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.08.2012, 18:35   # 9
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 11. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
FB und N&D als Alternative zur FKK-WORLD "Ibiza Party" am 04.08.12

Nach Erhalt der (erwartungsgemäßen) Meldung einer völligen Überfüllung allein schon der Shuttle Parkplätze bei der FKK World durch den Aufklärer (und leider noch nicht LH-Mitglied) Jo. aus Berlin am 04.08.12 gegen 15:00 Uhr, wurde die Losung ausgegeben, die kleineren Clubs in fahrbarer Nähre von FRA/M aufzusuchen, auch weil viele Girls aus Großclubs wie dem Sharks, Oase und Palace sich auf zur FKk World gemacht hatten, man dort also ein eher reduziertes Line-Up vermuten musste.

Es ging zuerst in die Niebelungenstadt Worms ins FKK Feigenblatt. Auf der Suche nach einer guten GF6 Action im altehrwürdigen und damals ersten öffentlichen Bordell in Deutschland, dem "Haus Hoffmann", fiel mir nach ca. 45 min. gegen 19:00 Uhr neben mir an der Hauptbar ein wunderschönes, ebenmäßiges, ausdrucksvolles, alabasterfarbenes und zuckersüßes Gesicht auf, das zu dem 22-jährigen, Osnabrücker Vollweib Sabrina gehörte (aufwändige Lockenfrisur a la 50er Jahre, KF 38, B-Cups, fest elastische Samthaut, breits Becken). Die gesprächige aber in keinster Weise aufdringliche Braut ist erst seit ca. 10 Monaten im Pay6-Bereich aktiv - aus dem Bäcker- und Konditorhandwerk kommend - und werkelte wohl vorher 3 Monate in der Oase und einem Club im Ruhrgebiet. OK, somit war anamnestisch klar, dass sie sich mit süßen Dingen auskennen würde und ich wies sie an, mir ihre Sahnestücke auf Zimmer zu zeigen.

Im PST hatte ich nur 1/2 Std. Zungenküsse gewünscht, ein "alter Trick" von Coolover, der bei Bejahung, untrügliches Zeichen dafür ist, dass das Girl zu GF6 bereit ist - denn ansonsten würde sofort abgebrochen werden mit allen Konsequenzen.

Sabrina ist eine ganz liebe, der Anblick des auch aus fachmännischer Sicht unglaublich ästhetischen Gesichts ist eine wahre Augenweide und man(n) möchte dieses süße Sahnestückchen mit allen Extras Hals über Kopf verspeisen. Sehr gefühlvolle ZK's in allen erdenklichen Techniken, dabei immer wieder sehr süßes Lächeln und verheißungsvolle Blicke, sie lässt sich an Hals, Haaransatz und Ohren mit leidenschaftlichen Küssen verwöhnen und kommt schnell in Stimmung, was durch leidenschaftliches und natürlich wirkendes, immer lauter werdendes Stöhnen und fast Wimmern untrüglich zum Ausdruck gebracht wird. Ich lobe ihre ZK's etc. und sage ihr mit einem leicht verschmitzten Lächeln, dass ich so jetzt eine halbe Std. weiter nur küssen will, was sie so annnimmt und mich weiter immer tiefer, fester und feuchter küsst. Irgendwann nach 15 min. fragt sie, ob ich nicht doch anders in sie "eindringen" wollte ... das hatte sie schön gesagt, dabei ganz ganz tiefe Blicke a la Hochzeitsnacht...

Ich lasse mich dann auf dem Rücken liegend klassisch blasen, was sie extrem gefühlvoll vollführt, kaum Handeinsatz, sehr willig und echt, dabei immr tiefer, feuchter und schließlich bis meine Schwanzspitze den weichen Gaumen passiert und am Anschlag ist. Sie kann die Luft über sicherlich 20 sec. anhalten - sehr sehr geil. Dabei würgt sie überhaupt nicht! Toll Mädchen...weiter so! Danach erwidere ich ihre Spitzenleistung durch ein sehr gefühlvolles und immer feuchteres CL, Fingern war schon beim PST von ihr als "einziges, was ich nicht mag" ausgeschlossen worden, was egal war, denn sie explodiert durch mein CL förmlich und winselt fast bettelnd sie nun doch zu ficken.

Schnelle gemeinsame Gummierung, ich verwehre ihr eine weitergehende Befeuchtung, weil für meine Einschätzung der Befeuchtungsgrade ihrer Vagina mehr als ausreichend sein müsste. Sie bittet mich im Gegenzug darum vorsichtig vorzugehen - eine Standardübung für Coolover . Sie geht wunderbar mit, vergräbt ihr wunderschöns Gesicht zwischen meinen Brustmuskeln und küsst meine Brustwarzen, heftiges Saugen, dabei Stöhnen und Winseln ohne Schmerzcharakter. "Alles ok, Baby?" - "Ja, mach so weiter...das ist schöööön".

Ich ficke sie dann immer tiefer und schließlich schneller und härter, was sie mit einvernehmlichen und authentischen Stöhnen und fast Winseln quittiert. Sie geht sehr sehr gut mit und bekommt unter tiefen ZK's ihren ersten untrüglich hör- und fühlbaren Orgasmus - wunderbar, das macht mich noch geiler, ich verlängere auf 1 Std., was sie gerne annimmt und mit noch mehr Einsatz und Ledienschaft dankt. Ich nehme sie dann in die Cow-Girl, sie reitet meinen brettharten Sahneständer gefühlvoll mit schönem Grip, legt jetzt das Tempo fest und küsst mich abwechselnd mit tollem Augenkontakt und gefühlvollen ZK's. Sie bekommt ihren zweiten Höhepunkt und bittet danach um eine kleinere Pause, wir einigen uns auf weiteres Blasen, was sie wiederum super vollführt, nass, gefühlvoll - und TIEF(ST). Ich fordere abwechselnd immer wieder Zungenküsse, die sie gerne annimmt. Es wird eine DT-Session, sie hält die Luft über sicherlich bald 30 sec. an. 10 Minuten vor Schluss will ich sie jetzt in der Missio zuende ficken, sie klammert sich fest an mich, saugt an mir wo sie kann und stöhnt wie ein Mädchen, dass zum ersten Mal richtig genommen wird. Ich entlade meine Sprühsahne kurz nach ihrem 3. Höhepunkt tief in den Sahnebeutel aus Latex unter inständigem Küssen ihrerseits.

Was für eine gewaltige GF6 Nummer! Nach dem Cleanen netter AST mit Zigarette am Fenster, dann kuscheliges Verabschieden an der Umkleide, sie erhält 2 x CE und fragt mit zuckersüßem Augenaufschlag, wann es mich aus der bayerischen Metropole wieder in die Niebelungenstadt verschlagen würde... Bussi, Bussi - vielleicht schon bald nach dem Sommerurlaub...

Fazit: Sabrina hat bei der gefühlten gegenseitigen Chemie und Sympathie 100% WDHF bei authentischem GF6 geboten - natürlich bei entsprechendem BF6 Verhalten meinerseits. Ihre einzige, meinem BS nicht entsprechende "Schwachstelle", ihr "Rubens-Popo", hatte ich ja in dieser Face-to-Face Action konsequent ausgeblendet. Sie möge es mir verzeihen aber man sieht wieder einmal wie gut man fahren bzw. ficken kann, wenn man kleinere Kompromisse eingeht!

Wir verließen dann das FB und fuhren gegen 21:30 Uhr weiter zu einem Kontrollgang ins unweit gelegene N&D in Bürstadt, wo ein Sonntag Nachmittag vor 3 Wochen von offen demonstrierter Langeweile sämtlicher Girls gekennzeichnet war. Bitte dort weiter lesen... http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...12&postcount=4

Antwort erstellen         
Alt  12.06.2012, 04:03   # 8
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 450


vagabontule ist offline
Feigenblatt am 6.06


Nachdem in Sharks nur 25 CDL´s anwesend waren und nach dem Anruf in Feigenblatt erfuhren dass unsere aller liebste Delia schon eingecheckt ist, ohne zu zögern fuhren wir gleich ins „Haus Hoffmann“.

Gleich nach dem Betreten des Hauses hat mich Delia gesehen, begrüßt, geküsst und sagte: zieh dich aus, ich warte auf dich...

Gleich ausgezogen habe ich sie an der Bar abgeholt und wir gingen im Hof wo wir uns umarmt wie zwei Tauben ca. eine Stunde gekuschelt und unterhalten haben. Dann sagte ich ihr dass wenn sie was von mir will sie muss mir einfach sagen weil ich wegen ihr da bin und bleibe bis Samstag...
Sie hat nicht lange gewartet und sagte mir: komm lasst uns verrückte Sachen aufs Zimmer machen...

Ging´s sehr langsam los, ohne jeglicher Zeitdruck, mit sehr zärtlichen ZK in „unser lieblings-Zimmer. Dann habe ich angefangen ihre Lustgrotte zu lecken und dazwischen küssten wir uns schon sehr wild mit sehr tiefe ZK und dabei bissen wir unsere Zungen.
Dann ging sie auf meinem Schwanz wie eine Furie, hart und tief, ohne zahn und hand Einsatz. Dabei hab sie an die Nasse gehalten wehrend sie meinen Schwanz tief in ihre Kehle verschwinden liess bis sie keinen Luft mehr hatte. Einfach geil.
Nachher gingen wir aufeinander los wie zwei Wilde Tiere die sich auffressen wollten.
Angefangen in reverse Cow, dann Reiter, im Stehen, Missio, Doggi, Steh-Doggi, hält sie in jede denkbare Stellung sehr gut und hart mit und dabei benutzt sie jede Gelegenheit um mich wild zu küssen. Nach eine sehr wilde Fuck-Session kommen wir beide schreiend, fallen aufm Bett und lagen wortlos und erschöpft einige Minuten.

Dann gingen wir völlig verschwitzt duschen und dass finanzielle regeln. Sie bekommt 50 + 10 tipp von mir nachdem sie sagte dass wir 40 min. aufs Zimmer waren und dass macht 100.-€. Gebe ich ihr sofort +50.-€ ohne irgendeinen Wort zu sagen und sie verabschiedet sich von mir mit einem ordentlichem Kuss und: bis später......Leider für Vagabontule wird es kein „später“ mehr geben...So funktioniert mit ihm nicht. Es wurde ja korrekt abgerechnet, aber im Zimmer sagte sie mir gar nichts über die 40 min. Ich hätte sie ja in den restlichen 20 min nochmals gefickt. Oder vielleicht auch nicht. Wäre mit ihr an dem Abend noch 2-3 mal aufs Zimmer gegangen und ausserdem noch 3 Tage bei ihr geblieben, aber das hat sich leider erledigt. Wenn sie kein Gefühl für treue stamm Gäste hat, dann es tut mir leid.

Irgendwann dann kam eine hübsche Jessica und nach eine kurze Unterhaltung liess sie sich an der Bar von mir ablecken und ich liess meine Zunge tief in ihre Spalte stecken. So ein Luada ist in Vagabontule´s fick World natürlich willkommen. Ging gleich mit ihr aufs Zimmer und diese Luada war im Zimmer gleich eine None......
Es gab sage und schreibe ein Kuss mit geschlossenen Lippen und dann hat sie ihr Werkzeugkoffer ausgepackt. Nach gründliche Reinigung mit sämtliche Tücher (obwohl ich mich gründlich vor ihre Augen geduscht habe) fing sie an zu blasen. Nachdem ich sie lecken wollte kam der Antwort dass das ihre Majestät nicht gefällt !?! Sie hat sie sich so weg von mir gestellt dass ich nur ihre Hände anfassen könnte und zwar nur mit Mühe. Dann hat sie ihn gummiert und so eine Riesen Tube schmier Öl rausgebracht dass ich an der Stelle angst bekommen habe. Und mit recht. Als sie die Tube gedruckt hatte, der erste Öl-Strahl hat mich direkt in meine rechte Auge getroffen. Dann hat sie so viel von diesem Öl in ihre Muschi eingeschmiert sodass sie für die nächsten 20T km auf der sicheren Seite sein kann. Und nach all dies auch auf meinem Schwanz drauf. Ich habe kein Gefühl gehabt dass sich mein Schwanz in eine Muschi befindet. Habe Gefühl gehabt als ob ich allein in irgendein Raum sämtliche Kreuzübungen mache....Hab einfach alles abgebrochen, nachdem sie mich gefragt hat: warum hast du dich nicht unten erkundigt was ich alles im Zimmer mache? Hat sie ja vollkommen recht. Aber dass sie mich an der Bar lecken und meine Zunge tief in ihre Spalte stecken lies und aufs Zimmer gar nicht anfassen liess......So ein Flop musste ja den Vagabontule a amoi passiert.....

Trotz allem Feigenblatt bleibt für mich ein Club diese Größe der seinesgleichen sucht.
Gemütlich, sehr sauber, tolles Line-up und die Zimmer sind sehr sehr gut und „brauchbar“.


Für Prof.Dr. Vino´s Liste

Note 1 für Delia
Note 5 für Jessica
Antwort erstellen         
Alt  07.06.2012, 22:59   # 7
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 11. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
Thumbs up Bemerkenswertes Line-up am 06.06.12

Es verschlug mich schon nach knapp 2 Wochen am Vorabend vor dem Feiertag wieder in das legendäre "Haus Hoffmann", dem ältesten Bordell Deutschlands, heute unter "FKK-Feigenblatt" geführt. Weil es so witzig klingt, sage ich jetzt immer "Haus Hoffmann"...

Anders als beim letzten Mal muss hier unbedingt ein für einen so kleinen Club (Größenordnung FKK Heaven Nürnberg) absolut phänomenales Line-up erwähnt werden. Ich wurde gleich beim Aufschlagen von Damen begrüßt, die ich aus FKK Sharks, FKK Oase und FKK Morgenland kannte, und das alles in sehr gemütlicher Atmosphäre bei 10 € "Handtuch"-Eintritt zum Spottpreis. Sie wollten auf Befragen alle etwas "Tapetenwechsel"... Hier scheint die Welt irgendwo noch in Ordnung zu sein

Auch wenn ich dieses Mal wieder 2 x eine schöne Stunden mit Delia hatte und sie nach ausgiebiger Prüfung nun endgültig ganz vorne in meine Top Ten aufgenommen habe, waren schon etliche heiße Bräute da, die ich auch gerne hätte testen wollen. Eine, Natalia aus Bulgarien, war tabu, da sie in einen mir wohl bekannten Mitstecher aus der schönen Schweiz "verliebt" ist (und umgekehrt) und ich mich hier an den Mitstecher Ehrenkodex halte, solche Affären nicht zu gefährden. Sie ist eine ca. 176 große, sehr gut Deutsch sprechende Bulgarin, blond mit KFG 32, die wirklich sehr sehr charmant ist und nach seinen Angaben sehr guten Service macht. Eine bildhübsche, aber wir ich gehört habe sehr versaute junge Dame war die blondierte Carina, wirklich zuckersüßestes Gesicht und minimal hängende C-Titties (1 Kind - mit jetzt 19 Jahren), KFG 34. Leider war ich zu sehr entsaftet und wollte auch Delia die "Boyfriend-Illusion" nicht nehmen, dass ich natürlich nur wegen ihr da war....

Wie gesagt, der Club muss weiter unter Beobachtung stehen, denn Preis-Leistung und Line-up hatten an diesem Tage die AAA Note verdient. Ich werde wieder hinfahren, hoffentlich auch mal mit weitern LH-Kollegen

Antwort erstellen         
Alt  29.05.2012, 23:43   # 6
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 11. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
Thumbs up Delia - Pics

Bild - anklicken und vergrößern
Delia-1.JPG   Delia-2.JPG   Delia-3.JPG  
Anbei 3 Pics von Delia, die ich auf der Homepage des FKK-Feigenblatt gefunden habe.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.05.2012, 18:47   # 5
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 450


vagabontule ist offline
Nach eine lange und geile Nacht in der Hessischen Oase, mussten coolover und ich irgendwo auf dem Weg nach Haus eine Pause machen.
Da wir völlig erschöpft waren, wir sind gleich eingeschlafen und ich hatte einen wunderschönen Traum....

Ich befand mich in einem Eden-Garten und um mich rum liefen viele weibliche Wesen. Sie waren alle nackt und trugen nur ein komisches Blatt vor ihren Lustgrotten. Im Garten wurde sehr hell und von eine Ecke kam eine Prinzessin. Ihr helles Haar strahlte golden in der frühen Sonne. Sie kam zu mir und setzte sich auf meinem Schoß. Ihre wie Diamant Kristallklare Augen schauten mich an ohne irgendwas zu sagen. Ihre kuschelige Arme umarmten mich und sie streichelte mich zärtlich mit ihren sanften Händen. Ich spürte ihre wunderschönen Bussen an meinen Oberkörper und Ihre Lippen näherten sich an meinen. Nachdem ich ihre wie reife Feigen weiche und süße Lippen gekostet habe, wachte ich aus meinem süßen Traum und bekam ich einen Schreck.....
Die Prinzessin von der ich geträumt habe saß tatsächlich auf meinem Schoß und ich konnte einfach nicht glauben dass ein Traum Wahr geworden war.


Das schönste Geschöpf das ich jemals gesehen habe, heisst Delia, ist 19 Jahre alt und kommt aus București.
Optik Perfekt, von Kopf bis Fuß....
Der liebe Gott schuf sein Meisterwerk als er sie gemacht hat.
....aber sie ist nicht nur schön.....
Sie besitzt alle denkbare Qualitäten die eine Frau haben kann....
Nach 2 Zimmergänge und ein Paar nette Stündchen im Garten von FB mit ihr habe ich schon an alle Mara´s, Maja´s, Denisa´s und was weiß ich wie die alle anderen heissen, vergessen.

Es war so schön mit ihr dass ich glaube das es sie nicht gibt und wäre der coolover nicht da gewesen um mir es zu bestätigen, hätte ich geglaubt dass das nur ein schöner Traum war.

Sie ist das einzige Mädchen bis jetzt die in jeder Hinsicht Note 1 verdient hat.

Vino bitte 2x Note 1 für Delia für die Statistik.

P.S. Falls dass vagabontule in der nächsten Zeit vermisst wird, weisst ihr wo er steckt:

Somewhere over the Worms,

Skies are blue,

And the dreams that you dare to dream

Really do come true.

Where pussies taste like figs
and girls fuck like pigs,
that´s where you find me.

Antwort erstellen         
Alt  28.05.2012, 20:52   # 4
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 11. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
Auf der Suche nach "Mickey"

Erstbesuch im FKK-Feigenblatt, dem seit 1936 bestehenden, ehemals "Haus Hoffmann" genannten Etablissement . Das sicherlich denkmalgeschützte Backsteinhaus am Rande der Altstadt hat, wie zu erwarten ist, Tradition, dementsprechend besteht eine eher gemütlich enge Atmosphäre, es ist durchwegs recht dunkel in den zentralen Anbahnungsräumen, dennoch ist die Infrastruktur dieses FKK Clubs OHNE EINTRITTSGEBÜHR intakt. Es ist nicht muffig oder puffig, es könnte auch eine normale Bar sein . Wer die 10 € Leihgebühr für nur 2 Handtücher sparen will, kann wie zum Fitnesstraining eigene Handtücher mitbringen.

Ich war auf der Suche nach einer mir bekannten GF6 Granate mit Pornoqualitäten, Mickey, die ich am Vortag in der FKK Oase leider nicht antreffen konnte. Ohne mich loben zu wollen, darf ich aber doch an dieser prominenten Stelle anmerken, dass ich der stolze Erstbeschreiber dieses Top-Girls bin http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...88&postcount=2 und sie - wie das Leben so spielt - an ihrem allerersten Tag in der Oase kennen gelernt und "ausprobiert" habe. So war mir in der Oase am Pfingstsamstag dankenswerter Weise zu Ohren gekommen, dass sich dieses Girl trotz wie ich meine Dauerbuchung in der Oase lieber wieder in das ruhigere, familiärere Umfeld im FKK-Feigenblatt zurück gezogen hatte und wieder unter ihrem Namen Delia firmiert. LH-Mitstecher vagabontule, der mich auf der Tour nach Hessen und in die Pfalz über Pfingsten begleitete und der Mickey in der Oase leider nicht testen konnte, war auch schon nach meinen Berichten voller Sehnsucht auf einen Begegnung mit diesem Girl, das aus meiner "bescheidenen Erfahrung" nur als weiterer Volltreffer meiner GF6 Karriere bezeichnet werden kann. Wir schlugen schon gegen 13:30 am Sonntag auf und genossen zunächst die Sonne im recht hübschen, kleinen Außenbereich, der an ein rheinische Gartenlokal erinnert, nur dass kein Kaffe & Kuchen serviert wird. Es war ingesamt doch noch recht leer, im Feigenblatt kostet bei freiem Eintritt im Übrigen alles zum essen/trinken extra, was sich aber je nach individuellem Konsumverhalten kostengünstiger gestalten kann als in teureren Clubs, bei denen gleich mal 65-80 € futsch sind.

Das Line-up war aus unserer verwöhnen Sicht, waren wir doch erst am Vortag (&-nacht) noch in der FKK-Oase gewesen, nicht anders als als "mau" zu bezeichnen. Uns war das jedoch egal, denn wir wollten ja nur zu Delia, und es macht hier an dieser Stelle auch keinen Sinn auf die aus unserer Sicht "Mängel" der einzelnen CDL's einzugehen. Wie gesagt, Optikkracher habe ich keine einzige gesehen und überhaupt waren wir relativ relaxt, als wir auf Nachfragen bestätigt bekamen, dass Delia bald kommen würde. Schon nach wenigen Minuten kam die wohl gerade erst ausgeschlafene und frisch gemachte Delia auf uns zu, vermutlich war ihr schon "gesteckt" worden, dass zwei Herren aus München auf sie warteten. Was für ein nettes Wiedersehen, denn sie erkannte uns beide sofort, auch wenn vagabontule es ja in der Oase trotz längeren Gesprächs mit ihr verpasst hatte, mit ihr zu zimmern. Sie kuschelte sich an und zwischen uns und es folgte, schätze mal, ein halbe Stunde netter Small-Talk bei Bier (VB) bzw. Kaffee (CL). Es kündigte sich an, dass wir den ersten Zimmergang machen würden, was wie immer mehr als einvernehmlich mit dem Kollegen durch Augensprache abgstimmt wurde, würde sie doch ohnehin nicht weglaufen.

Unter Bezugnahme auf meine "Erstbeschreibung" (s.o.), kann die nachfolgende Stunde nur als Fortsetzung unserer extensiven 2 Sessions in der Oase bezeichnet werden. Delia knüpfte mit all ihren phänomenalen Eigenschaften an das an, was ich von ihr kannte und an ihr schätzte. Laszive Blicke, Liebkosungen mit angedeuteten Domina-Einlagenen, als sie mir mit ihren langen Fingernägeln an verschiedenen Körperstellen ins Fleisch griff bzw. ihre Hände kratzend über mich fahren ließ. GF-mäßige, immer tiefer werdende ZK's, die irgendwann nicht mehr tiefer gingen, dann ein perfektes, mitteltiefes FO, gefolgt von meinerseits ausgiebigem Schlecken ihrer wohlgeformten, kleinen Muschi. Ich deutete sie dann in die 69, unter der das gegenseitige Schlecken und Blasen immer wilder wurde. Dieses extrem versaute, unglaublicher Weise erst 19-jährige Girl aus Bukarest hat aus meiner Sicht wirklich alles drauf, was meine ISO 2001 Zertifizierung für guten GF6 fordert bzw. übertrifft diese Grundanforderungen bei weitem. Sie spielt, man kann es nicht anders sagen, in einer anderen Liga, zumindest wenn wohl gegenseitige Symphatie besteht, wie zwischen uns von Anfang an. Unter tiefen ZK's dann in die Missio, sie wechselt die Beinstellung eigeständig um es so geil wie möglich zu machen und mich tief eindringen zu lassen, mein bestes Stück ist ob der extremen Pornoaction bretthart und massiert ihren Muttermund unter lautem Stöhnen bis auch dieses extrem routinierte Girl langsam die Augen verdreht. Ich nehme sie von hinten in Belly Down, dabei biegt sie ihr Kreuz durch um mich weiterhin mit tiefen ZK's zu verwöhnen, ich fahre durch ihre blondiertes Haar, packe es dann richtig. Ich massiere dann ihre Nippel, sie wird immer lauter und kommt schließlich unter lautem Gestöhne, was natürlich bei so einem Hot Shot schon extrem geil ist. Wir haben die Stunde bald rum, zumal das geile Vorspiel sicherlich 25 Minuten gedauert hat und mit zu ihrer Orgasmusfreudigkeit geführt hat . Ich hebe sie dann in die Reiter, dort melkt sie meinen immer noch hoch erregten Schwanz durch strammes und klatschend lautes Ficken so weit aus, bis ich schließlich ebenfalls komme. Sie entkorkt recht zügig und überzeugt sich von der Dichtigkeit des Kondoms, dann cleant sie alles professionell aber ohne irgendeine Hast ab. Mann, dieses Girl könnte aus meiner Sicht in einem hocklassigen Porno mitspielen, sie hat es einfach drauf.

Im Garten treffe ich vagabontule, der sie wie ich nach kleiner und erstaunlich schmackhafter Stärkung der im eigenen Haus aufgetauten und gegarten TK-Pizza dann wieder Delia zuwendet, die sich wie selbstverständlich sofort nach dem Frischmachen wieder zu uns setzt. Das hat Stil, denn wie brutal ist das Aufwachen aus einer Illusion doch meist für alle von uns, wenn ein Girl nach einer guten Session und Bezahlung einen dann "nicht mehr kennt" und sofort nach anderen Freiern Ausschau hält. So folgte ein nettes weiteres Gequatsche, mal auf dem Schoß von mir, dann von vagabontule, bis dieser sie aufs Zimmer führte - und voller Begeisterung später zurück kam... (siehe hoffentlich Bericht )

Ich will es kurz machen: Delia verbrachte dann weiter Zeit nur mit uns auf dem Sofa, es war wie ein Nachmittag mit einer neuen Freundin, schön, sexy und gespickt mit tiefen Blicken etc.. Ich nahm sie dann ein weiteres Mal für eine Stunde aufs Zimmer, und damit keine Langeweile aufkam, legte sie dieses Mal aus "eigenem Antrieb" eine sehr engagierte Deepthroat-Enlage hin, was für mich unerwartet kam - evtl. der Dank für 2 x 1 Std. Buchungen? Diese war wie man es aus DT-Videoszenen kennt extrem geil, vor allem weil ihr beim teilweise bis zu 20 Sekunden anhaltendem Inhalieren meines Schwanzes der zähe Bronchialschleim aus dem Mund lief, der mit langen glasklaren Fäden ihren Mund mit meiner Schwanzspitze verband und den ich ihr immer - ganz Gentleman - vorsichtig abwischte, bevor sie zum nächsen Tauchgang ansetzte. Das ging über geschätze 25 Minuten, bis wir dann wieder bis zur Besinnungslosigkeit fickten - in allen Stellungen usw. und so fort. Ich war so erregt bzw. musste mich so beherschen nicht zu kommen, als sie ihre DT-Einlage gab, dass ich jetzt nicht sofort abspritzen konnte, das merkte ich. Ich bat sie dann mich lieber zuende zu blasen, was sie teils mit Einsatz ihrer langen Fingernägel am Schaft und an meinen Eiern super geil machte. Ich kam dann auf meinen Bauch und war erstaunt, was aus meinem leergeschossenen Sack noch alles hervor kam. Geiler Sex fördert die Produktion, das ist die Wahrheit.

Es war ein genialer und sozusagen sehr privater Garten-Nachmittag im Feigenblatt mit Delia, die sicherlich außerhalb der Zimmerei 2,5 bis 3 Stunden bei uns saß und das nenne ich professionell. Sie wusste, dass wir Geld bei ihr lassen, klar doch, aber die Illusion der Exklusivität war zum Leidwesen der herum sitzenden und neidisch auf uns blickenden Kollegen mehr als spürbar!!! Das Line-up wurde gegen Abend zwar mehr, aber aus meiner Sicht und für meinen und vagabontules doch schon speziellen Anspruch nicht unbedingt besser, Dreibeiner wurden es aber zum Glück für die ca. 10-15 eher unterbeschäftigten Girls immer mehr.

Aufgrund der Tatsache, dass es nach einem extrem Super GF6 Nachmittag mit Pornoeinlagen von Delia aus unserer Sicht NICHT mehr BESSER werden konnte, zumal wir am Vortag in der FKK OASE ebenfalls nicht "ungeküsst" rausgegangen waren, entschieden wir uns dann gegen 20:00 das historische "Haus Hoffmann" in Richtung FKK-Diaspora München zu verlassen. Feigenblatt gerne wieder, aber ohne Delia zumindest nicht für uns, auch wenn man zugeben muss, dass schon ok Mädels anwesend waren, über deren Servicequalitäten wir nichts wussten und die wir nicht kritisieren wollen oder gar können. Wir waren aber voreingenommen, hatten einen genauen Plan und handelten nach einem meiner FKK-Club Prinzipien: "auf Bewährtes zurück greifen - und ausbauen..."

Antwort erstellen         
Alt  14.05.2012, 04:29   # 3
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 450


vagabontule ist offline
Erster Besuch im FB

Bin gegen 20:00 Uhr angekommen und sehr freundlich von der Rezeptionistin begrüsst und empfangen. Eintritt ist frei, Wäschegebühr kostet 10.-€ und dafür kriegt mann 2 Badetücher und Badelatschn. Jedes weiteres Tuch kostet 3.-€ Weissbier kostet 6.-€ und essen kann mann auf eigene Kosten fremd bestellen. Nach dem betreten des Clubs ist mir gleich aufgefallen dass es überdurchschnittlich grosse Mädels gab und von Optik aus sehr hübsch. Die Umkleideraum sowohl die Spinde auch sind gross.

Nach dem auskleiden habe ich mir ein Weißbier bestellt und ging ich rum um den Club zu erkunden. Kontaktraum, TV-Raum (Champagner Lounge wie sie es nennen), Porno Kino, Sauna und kleines Aussenbereich....Das übliche halt. Der Club ist klein aber fein und macht ein saubres Eindruck. Der Kontaktraum ist zu dunkel.

Gleich nachdem ich platz auf eine Sofa genommen habe, sah ich die Georgiana,RO, aus der Maedchen WG in München. 20 Jahre, klein, hübsches Gesicht, schöne Bussen & Body, aber nachdem mir der ssuunnybbooyy erzählt hat dass sie miserablen service hat, für mich ein NoGo.
Danach noch 2 bekannte Gesichter: Lena aus Morgenland, D, ca. 25 Jahre, 170cm blond, ziemlich hübsch, schlank, schöne lange Beine. Die 2. war Monika aus Sharks, RO, kleines zierliches Püppchen, höchstens 150, blonde Haare a la Chanel/Lucy/Lucxandra.

Es waren min. 25 Mädels im Club. Viele entsprachen meiner BS ich konnte mich aber schwierig entscheiden weil sie sich in kleine Gruppen gruppiert hatten und laberten lieber untereinander anstatt dass sie sich um ihre Kunden kümmern. Es kam schon zu Animationen, aber die waren leider blitzschnell. Mann wurde sofort nach einem Zimmergang gefragt und wen der nicht zusagt geht das Mädel sofort zu ihre Freundinnen zurück.
Nachdem ich schon mehr wie 2 Stunden im Club war und mich schon angepasst und wohl gefühlt habe habe ich mich für einen Zimmergang mit der Freundin von Monika entschieden.

Maja, RO, Anfang 20, ca.155, hübsches Gesicht, kleine feste Bussen und der schönste und knackigste Apfel-Po im Club. Schöne ZK & KK, sehr gefühlvolles und zärtliches blasen ohne zahneinsatz, nass und mit spucke, EL, ficken in verschiedensten Stellungen von zart bis hart und ohne Zeitdruck.

Das Zimmer war sehr schön und sauber, grosses und bequemes Bett, es wird vorher ein frisches Bettlacken draufgezogen , grosse Spiegel richtig positioniert, es gibt wasch Becken im Zimmer.
VIP Zimmer ist sehr günstig und kostet nur 125.-€ pro Stunde. 100.-€ für das Mädel + 25.-€ für den Whirlpool. Rare & fair.

Also summa summarum hat mir der Club sehr gefallen, schade dass ich so wenig Zeit hatte, werde ich den aber bald wieder besuchen, er ist auf jeden Fall ein Besuch Wert.

Note 2 für Maja
WF: 100%
Antwort erstellen         
Alt  12.02.2011, 21:36   # 2
sam48
 
Benutzerbild von sam48
 
Mitglied seit 23. March 2010

Beiträge: 174


sam48 ist offline
Kurzbesuch im FB

Gestern mal wieder für einen Kurzbesuch im Feigenblatt Worms, Druck abbauen für meinen geplanten Oase-Besuch am Montag. Für ein bis zwei Stunden ist das FB optimal, 10 Eu Eintritt und abgerechnet 5 Eu für Getränke.
Nina BG
A-Cups
170cm
ca. 25 J.
lange blonde Haare
ist nach drei Monaten Pause wieder da. Die kam mir gerade recht, eine begnadete Bläserin, so gut wie Michelle und Zara aus der Oase. Schöne halbe Stunde für eine CE +Tip.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:57 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)