HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

             
B1 B2 » FKK Hawaii - Forum B4 * B5 *
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Bayern
  Login / Anmeldung  




^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ B12 ^


^ B13 ^


^ B14 ^


^ B15 ^


^ B16 ^


^ B17 ^


^ B18 ^


^ B19 ^


^ BT ^


^ B21 ^


^ B22 ^


^ B23 ^

LH Erotikforum
^ B24 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  18.10.2010, 10:50   # 1
Lusttester40
König der Looser
 
Benutzerbild von Lusttester40
 
Mitglied seit 9. February 2008

Beiträge: 813


Lusttester40 ist offline
FKK Club SUNSHINE - Ludwigshafener Str. 1, München - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
230-9-2-1334494002.jpg   Foto_3.jpg   Foto_2.jpg   Foto_4.jpg   Foto_5.jpg  

Am Wochenende habe ich durch puren Zufall erfahren, das ein Neuer Fkk Club in München seine Pforten geöffnet hat. Der Club heißt Fkk Sunshine und liegt in der Ludwigshafener Str. 1.

Vom Ambiente kann man diesen Club eher mit dem FKK Hawai vergleichen und ist wirklich ordentlich eingerichtet, so das man als Gast sich sehr schnell wohlfühlt. Zwar merkt man noch, das noch manche kleine Details fehlen oder übersehen wurden. ( z. B. wo finde ich neue Handtücher, Aschenbecher im Aussenbereich, sowie Sitzgelegenheiten Aussenbereich bei der Sauna ). Aber wie gesagt das sind Kleinigkeiten die im Laufe der Zeit dann auch sicherlich abgestellt werden.
Wie schon oben erwähnt vom Ambiente eher im Stil des FKK Hawaii, aber nur 10x kleiner.

Der Eintrittspreis liegt zumindestens in der Eröffnugsphase bei 40,00 €, ( vermute mal das dieser aber sich dann den Preisen gegenüber den anderen Fkk-Clubs in München anpassen wird, auf 60,00 € )

Zu den Mädels, bei meinen Erstbesuch, waren ca. 8 Mädels anwesend, die nicht gerade schlecht anzuschauen waren. Auch fand ich dort ein paar Mädels wieder, die ich noch aus den positiven Zeiten des FKK Clubs Sudfass in Erinnerung hatte.

Was mich eher aufhorchen ließ, war der Preis 80,00 € für die halbe Std. Ich bin zwar kein Pfennigfuchser, aber gegenüber anderen FKK Clubs, wird hier schon wieder kräftig an der Preisschraube nach oben gedreht und das gleich in der Eröffnungsphase. Hier finde ich sollte nochmal ganz schnell über die Preispolitik nachgedacht werden.

Bin mal gespannt wie sich dieser Club weiter entwickelt. Zumindestens vom Ambiente, ist er gegenüber Fkk Relax und Sudfass weit vorne. Werden auch noch die Preise bei den Mädels angepasst zum Preisverhältnis gegenüber anderen Clubs, könnte dieser Club eine echte Alternative werden zum Fkk Hawaii, wenn man mal keinen Bock hat solange zu fahren.

Hoffe Euch mit diesen Info`s geholfen zu haben. Ach ja im Internet ist er unter google nicht gleich zu finden, darum hier die Internetadresse

www.fkk-sunshine.de

Gruß Lusti

Zitat:
Ludwigshafener Str. 1
80686 München

Telefon: +49 (0)89 57089830
fkksunshine@aol.de

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  23.12.2010, 10:29   # 21
newman11
 
Mitglied seit 25. October 2010

Beiträge: 13


newman11 ist offline
Erstbesuch FKK sunshine

Am Freitag Nachmittag vor 14 Tagen trieb es mich ins sunshine. Neugierig und spitz wie Nachbars Lumpi hab ich an der Tür gelitten. Eine nette Dame öffnete und ich betrat die heiligen Hallen. Ich bezahlte 55 Euros und ging in die Umkleide. Nachdem ich mich umgezogen hatte, stand ich vor der Tür..., hatte Herzklopfen..., war geil ohne Ende....! dachte, hinter der Tür lauern unzählig junge, scharfe Liebesgöttinen auf mich...
Voller Erwartung drückte ich die Türklinke zur "Tür des Glücks"... die Tür ging auf und..., war nix...! Hallo ist da wer..??
Am Tag davor rief ich an, und fragte, wieviel Girls da sind; man sagte, daß immer so 8 da sind....! Dann haben sie sich wahrscheinlich versteckt. Nun hörte ich was; Söckelschuh geklappere hallte durch die leere Halle...! dachte, jetzt gehts los..; eine übergewichtiges verbrauchtes etwas kam auf mich zu..; Sie war nett, ok. Sie zeigte mir alle Räumlichkeiten. Nun entdeckte ich auch 2 weitere Liebesjünger... also waren wir ja schon zu dritt...! Dann fragte ich "molli" sag mal, wieviel Frauen heute da sind. Sie sagte, "heute sind 2 da mit mir"....! Is ja super! " Aber später kommen noch welche..."! Nach 2 Bier ( 0,33) die gratis sind, und jedes weitere Geld kostet, hab ich dann die 2.te Liebesdame gesehen....! Die war nicht viel besser wie die erste, nur noch älter...!
So trank ich noch mein Bier in Ruhe aus.... und verlies das sunshine.... genauso spitz wie ich gekommen bin...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.12.2010, 00:41   # 20
woland
Huren-Genießer
 
Benutzerbild von woland
 
Mitglied seit 27. February 2003

Beiträge: 2.388


woland ist offline
Thumbs down Irreführung bei "Sunshine"

"Laut Info unserer selbständig tätigen Damen erhalten Sie für
70 €
eine halbe Stunde besten Service."

- so steht es am 22.12.2010 in der Homepage, also nicht 80 €!

Außerdem gibt es noch besseren Service als "den besten" - für Aufpreis.

Verarsche schon in der Homepage!
__________________
Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er es am Kragen hätte! (Mephistopheles in Goethes Faust)

Antwort erstellen         
Alt  18.12.2010, 11:30   # 19
pau duro
 
Benutzerbild von pau duro
 
Mitglied seit 11. September 2008

Beiträge: 285


pau duro ist offline
Melissa Kolumbien hmmmmmmmmm

ich hatte meine Einstandsnummer im P6 mit einer Melissa aus Kolumbien im Hawaii. Leider ist sie das letzte Jahr unauffindbar gewesen.
Hat laut ihrer Aussage schon im Mola und im Sudfass gearbeitet.
Wenn das die gleiche sein sollte dann auf ins Sunshine
Antwort erstellen         
Alt  18.12.2010, 07:25   # 18
Eusovit
 
Mitglied seit 16. June 2006

Beiträge: 11


Eusovit ist offline
FKK Sunshine - Erstbesuch

war am letzten Mittwoch am frühen Abend zum ersten Mal im Sunshine.
freundlicher Empfang, 55 Euro gezahlt.
Kleidung in den etwas zu klein geratenen Kästchen hinterlassen.

erst mal umgesehen:
- viele hübsche Mädels (deutlich mehr als Männer)
- Whirlpool ist super angenehm
- Sauna befindet sich im Garten - ungewohnt aber ok
- Essen war lecker

Gesamteindruck gut bis sehr gut :-)
Handtücher und Bademäntel sind für große Männer zu klein

Mit kleiner süsser Kolumbianerin Melissa aufs Zimmer:
guter freundlicher Service mit Tendenz zum GFS
Abspritzen zwischen ihren wirlich beindruckenden Titten 30 Euro extra!!
Schade - bei 80 Euro könnte ein Extra schon mit drinnen sein.

Fazit:
trotz kleiner Mängel: für München wirklich ein Glücksfall
komme gerne wieder
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2010, 13:28   # 17
newman11
 
Mitglied seit 25. October 2010

Beiträge: 13


newman11 ist offline
FKK sunshine

Würd morgen gern das FKK sunshine besuchen! So wies ausschaut sind die mit den Preisen (Eintritt) raufgegeangen.
War jemand schon wieder mal dort? Welche Mädls, bzw. Altersklasse?
Antwort erstellen         
Alt  27.11.2010, 18:43   # 16
-
 

Beiträge: n/a


Ich habe mir den Club auch angesehen. Die Einrichtung ist ok, es gibt sogar Bier im Eintrittspreis enthalten. Die Mädels waren zunächst nicht mein Geschmack. Bin dann mit einem Bierchen ins Kino, wo gleich drei Damen hinterher stiefelten. Das hat mich an den Swinger Club Cats erinnert, wo ich mit anderen Männern einem Päärchen hinterher bin, um vielleicht zu ficken. Damals Fehlanzeige, im Sunshine nicht. Eine große dunkelhaarige Bulgarin, Name habe ich vergessen, setzte sich neben mich und griff unter das Handtuch. Am Ende vom Lied gingen wir auf ein Zimmer im ersten Stock. Die Nummer war durchschnitt, sie war mir zu distanziert. Dann runter, Geldübergabe, Duschen. Nach einiger Zeit habe ich dann eine andere Dunkelhaarige ausprobiert. Die war schon besser, küsste mit Zunge.

Blöd fand ich, dass jede versucht hat, noch einen Aufpreis rauszuholen. Nächste Woche fahre ich mal nach Ingolstadt oder Augsburg, um zu vergleichen. War mein erstes Mal im FKK Club. Frankfurt soll ja auch ganz gut sein.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.11.2010, 15:36   # 15
Steeler
ist kein Stahl-Dildo ;-)
 
Benutzerbild von Steeler
 
Mitglied seit 29. September 2010

Beiträge: 397


Steeler ist offline
Talking mein 4. Besuch

gestern (Freitag) zog es mich wieder mal in die Sonne. Als ich gegen 22:00 Uhr eintraf herrschte Männer-mäßig relativ wenig Andrang. Gleich Vorweg, das wurde in den nächsten Stunden deutlich mehr.
Viel wichtiger natürlich waren die anwesenden Damen. Über den Abend verteilt konnte ich 11, allesamt attraktive und dennoch "typverschiedene" Mädchen ausmachen.
Allerdings musste (weil ich wollte ;-) ) ich mich umgehend zu meiner großen Liebe Evelyn setzen. Ebenso dabei saß Lea. Es war schon eine lustige Situation, wie wir 3 auf der Couch saßen, ich Evelyn anschmachtete und gleichzeitig mit Lea den, bereits beim letzten Besuch vereinbarten Zimmergang fest machte. jaja..es bleibt ja in der Familie .

Zwischendurch durfte ich noch super leckere Tortellini genießen.

Lea ist eine sehr, sehr erfahrene junge Frau, der man(n) diese Erfahrung, im positivsten Sinne, nicht anmerkt. Das Professionelle an ihr ist ihr absolute Natürlichkeit. Da gibt es kein abturnendes "Showgestöhne", sondern wenn, dann ist es echt, zumindest klingt es dann sehr echt . Jedem hier ist wohl klar, dass letzen Endes nur die Frau selbst wirklich weiß wie real ihre geäußerten Emotionen sind.
Auf alle Fälle scheint es ein ganz besonderes Anliegen von Lea zu sein, ihre Besucher auch tatsächlich als willkommene und gern gesehene Gäste zu behandeln und ihre Aufenthalte so schön als möglich zu gestalten.
Ihr ist im Übrigen phänomenal. Da mag man eigentlich am liebsten so zum Finale kommen. Allerdings sollte man sich die "Mission" nicht entgehen lassen, denn sie macht dabei so toll mit, dass man(n) irgendwann einfach die Tüte füllen muss .
Achja, zu gegebener Zeit hat sie den Conti rekordverdächtig schnell mit dem Mund übergestülpt, dass ich es ohne Hinsehen nicht gemerkt hätte.
Fazit: Jeder der mit Lea auf's Zimmer geht kann sich schon im Vorfeld sicher sein, dass er einen erstklassigen Service mit prima GF6 ohne jeglichen Zeitdruck erhält.

Kulinarischer Exkurs: zu vorgerückter Stunde gab es eine hervorragend zubereitete Tomatencremesuppe (nix Päckchensuppe).

Tja, und irgendwann war da wieder die liebe Evelyn . Nach einer längeren Erholungsphase mit ihr auf der Couch blieb ja nichts anderes mehr übrig als die Hochzeitsnacht vom letzten Mal mit dem Beginn der Flitterwochen fortzusetzen . Da man(n) jedoch über seine Flitterwochen nicht spricht, bleibt mir nur soviel zu sagen: Ich wurde nicht enttäuscht ....und Evelyn offensichtlich auch nicht .

Aus den allgemeinen Gesprächen (Small Talk genannt) konnte ich entnehmen, dass es durchaus das Bestreben der Verantwortlichen ist, die Servicequalität dem allgemeinen Anspruch anzugleichen. Als Messlatte hierfür dürften sich meine beiden "Damen des Abends" allemal empfehlen.

Was an diesem Besuch bis kurz vor 3 Uhr morgens wieder auffiel:
Die allgemein herzliche Stimmung unter dem gesamten Personal, wobei nicht zuletzt auch die Barchefin Susi und die Hauswirtschafterin "Mama Christine" ihren Teil dazu beigetragen haben.

Eins ist klar:
Meine 10 Stempel (siehe Beitrag von Broesel) werde ich mit Sicherheit recht bald voll bekommen

da Steeler
__________________
Gutscheine gerne für München (PHP), Ingolstadt (Hawaii) und Augsburg (ColA)
-----------------------------------
Für die einen sind es Eheringe, für die anderen die kleinsten Handschellen der Welt
-----------------------------------
Wem Du's heute kannst besorgen den vernasche nicht erst morgen
Antwort erstellen         
Alt  04.11.2010, 01:40   # 14
Broesel
 
Benutzerbild von Broesel
 
Mitglied seit 7. October 2008

Beiträge: 373


Broesel ist gerade online
die liebe neugier ...

irgendwie war mir völlig entgangen, dass wir in minga eine neue fkk-location haben, aber ein anruf eines bekannten machte mich auf die sache aufmerksam. da ich den abend aber nicht einsatzfähig war, vertagte ich das ganze. blöd nur, dass ich am nächsten tag rattig wie sonstwas aus den federn kletterte. so gegen mittag, wie sich das an einem feiertag gehört. kurze recherche hier und auf der leider nicht ganz aktuellen website verkündete mir, dass bereits ab 12 uhr offen ist. na klar, das hab ich nicht geschafft, aber am nachmittag erkundete ich die neuen hallen.

freundlicher empfang mit erklärung der modalitäten, 40 euro abgedrückt und rein in die umkleide. recht klein, aber sauber, deo und haargel auf nem schränkchen. handtuch und bademantel in die hand gedrückt bekommen. letzterer ein wenig unterdimensioniert, aber nun gut. rein in den hauptraum: wow, gemütlich. schick eingerichtet, lauschige beleuchtung. sofort trabte eine dame auf mich zu und führte mich durch die räumlichkeiten.

recht kleine dusche, aber pieksauber. haken für handtuch/bademantel vorhanden, kleinkram wanderte auf die fensterbank. nen kleines regal oder so als ablage dafür und mit deo dorten wäre nett, aber nicht so wichtig. behälter für benutzte handtücher direkt vor der türe. wc ebenfalls pieksauber. gemütlicher whirlpoolraum mit haken an der wand und regal mit frischen handtüchern zur selbstbedienung. tür nach draußen zur sauna. rauchen darf man im whirlpool-bereich ebenso wie in einem seitengang. im hauptraum wird nicht gedampft. auffällig war, dass einige dinge, die hier bereits bemängelt wurden, schon behoben sind. offenbar versuchen die betreiber, hier alles richtig zu machen und feedback schnell umzusetzen.

im hauptraum reichlich sitzgelegenheiten, sowohl couches als auch hocker. gemütliche kleine bar, softdrinks und bier im preis enthalten. nett dekoriert und die bardame(n) nett und gesprächsbereit. überhaupt eine angenehme atmosphäre, alle sehr freundlich, auch wenn wenig los war und das damenangebot recht mager war, was an einem feiertag aber verständlich ist. insgesamt kamen kaum mehr gäste, als mädels anwesend waren und dann lieber wenige gut gelaunte als ein dutzend muffige, die sich um die kunden kloppen.

die mädels: leider nur vier anwesend, aber durch die bank superfreundlich und für jeden blödsinn zu haben. allein die "bestandsaufnahme" fast des gesamten anwesenden personals war scho so eine nummer für sich dani (sportliche figur, sehr nett), naomi (ghana-jamaica-mix), dazu eine positiv durchgeknallt wirkende bulgarin und eine deutsche mit sekretärin-gesicht und trainierter figur. keine völligen hingucker, aber auch nicht zum wegschauen. dank des geringen andrangs hatte ich natürlich viel aufmerksamkeit und sowas genießt man ja gerne.

die aktivitäten waren dann sehr gegensätzlich. erste runde ging an besagte dani aus hamburg, mit der ich mich auf anhieb gut verstand. gewisse service-mankos (man merkt etwas die monaco/relax-vergangenheit) wurden durch hohes engagement beim standard-service und einem überraschen guten massage-programm wettgemacht, leider auch mit einer kleinen diskussion wieder etwas verhagelt. schwierig zu beurteilen. supernett, aber glaube eine wiederholung kommt für mich nicht in frage. das war mir alles nen tick zu professionell, wobei die gute als person absolut in ordnung geht. gratwanderung halt.

zweite runde ging an naomi, die ebenfalls sehr engagiert und sympatisch zur sache ging, absolut ohne berührungsängste. war scho ne geile nummer, begonnen mit viel knutscherei im kino und heftiger performance auf dem zimmer. achja, die zimmer sind übrigens sehr großzügig und nett eingerichtet, mal was anderes als die sonst üblichen 3x3-meter-kabuffs. auch hier eine leichte diskussion, wann die uhr zu ticken beginnt, aber das wurde freundlich, ohne ärger und zu meiner zufriedenheit geregelt. empfehlung aber an alle: kommunikation. lieber vorher fragen, als nachher ärgern.

das preisniveau liegt generell bei 80 euro pro halbe stunde, der service wird aber offenbar sehr individuell gestaltet. solange keine erfahrungsberichte im größeren umfang da sind, also besser selber im vorgespräch klären, dann gibt's auch keine enttäuschungen. speziell wenn man hawaii-standard gewohnt ist, kann es sonst enttäuschungen geben - wir sind halt in münchen. nach der ganzen aktion noch an der bar gehockt und auch dort noch nette gespräche mit den mädels geführt, die sich dort sichtlich wohlfühlen, auch wenn der laden vielleicht noch nicht so brummt. letzteres kann man wohl auch nach zwei wochen kaum erwarten. ich erinnere mal an die anfangszeit vom hawaii, wo auf der ganzen fläche im schnitt so 6-8 mädels und 4-5 kunden rumliefen. gut ding will halt weile haben.

achja, essen wird übrigens auch angeboten, allerdings nicht in form eines buffets, sondern auf bestellung. da wird noch richtig gekocht, statt tonnenweise essen aufzufahren, das nachher mangels kundschaft vergammelt. und bevor ich es vergesse: es gibt noch ein kleines bistro mit kaffeemaschine zur selbstversorgung.

natürlich ist es jetzt noch gar nicht möglich zu sagen, ob und was der laden letztendlich taugt. nicht nach schlappen zwei wochen. darüber können wir uns in einem halben jahr mal unterhalten. fest steht eins: die ausstattung ist echt prima, selbst auf kleine details wird geachtet und es ist in münchen zur zeit definitiv der gemütlichste fkk-schuppen. etwas blöd halt, dass ich ausgerechnet einen feiertag erwischt hab, entsprechend waren nur wenige mädels da und die homepage ist nicht aktuell. vorher anrufen und fragen, wer alles da ist, ist derzeit sicherlich sinnvoll.

das sunshine hat jedenfalls ein großes potential und man merkt, dass die betreiber versuchen, alles richtig zu machen. wird natürlich viel davon abhängen, ob letztendlich gute mädels mit gutem service da sind, denn die preise sind nicht so ganz ohne, allerdings auch nicht großartig über dem üblichen münchner fkk-niveau. denke da wird auf lange sicht die angebot-nachfrage-schleife noch einiges regeln.

übrigens, das 10 besuche 1x umsonst system wird durch karteikarten geregelt. man kann sich beim verlassen eine karte ausstellen lassen mit pseudonym/name/nickname/wasauchimmer und bekommt bei jedem besuch einen stempel. der 11. besuch ist dann für lau in sachen eintritt. also nix mit lästiger zehnerkarte mit vorkasse oder sowas.

ich bin jedenfalls durchaus geneigt, dort noch das eine oder andere mal aufzulaufen, hab mich in den knapp sechs stunden ziemlich wohl gefühlt und bin gespannt, wie sich das sunshine im laufe der kommenden monate entwickelt und vor allem, was dort noch so an mädels aufläuft. preislich ist es zwar etwas an der grenze, aber wenn ich (leider unmotorisiert) nach ingolstadt tuckere, wird es durch bahn und taxi + zeitaufwand auch nicht viel günstiger. hab jedenfalls für die sechs stunden unterm strich auch nicht viel mehr ausgegeben, als bei einem normalen hawaii-besuch.

wünsche dem sunshine jedenfalls alles gute und hoffe, dass sie sich etablieren können. eine gute alternative zu relax und sudfass (die beide wohl ihre besten zeiten hinter sich haben) ist es allemale. ob es mit den größen im umfeld mithalten kann, bleibt abzuwarten und hinsichtlich der münchner preise nebst service-einschränkungen wohl eher fraglich. aber die chance, sich als münchner (!) institution zu etablieren, ist definitiv da.
__________________
Steve Martin: Sex ist eins der gesündesten, schönsten und natürlichsten Dinge, die man für Geld erwerben kann.

Antwort erstellen         
Alt  31.10.2010, 14:28   # 13
LucaB
.|.
 
Benutzerbild von LucaB
 
Mitglied seit 8. November 2005

Beiträge: 734


LucaB ist offline
Ähm also Handtücher tragen sie nur wenn gerade mit einem anderen Gast was machen oder am essen sind oder sonnst wie gerade nicht buchbar. Manche tragen aber so einen halb durchsichtitigen Schleier wie man auf einigen Bildern sehen kann.

War wer eigentlich auf der haloweenparty? Hab's zu spät gesehen.
Antwort erstellen         
Alt  30.10.2010, 21:31   # 12
silver-man
Swinger
 
Mitglied seit 6. February 2005

Beiträge: 66


silver-man ist offline
Ich freue mich, dass es wieder einen neuen FKK-Club in München gibt. Ich werde in baldmöglichst testen.

Ich hoffe, dass es wirklich ein FKK-Club und nicht - wie sonst in München mittlerweile üblich - ein Handtuchträgerinnen-Club ist. Der Dresscode (= FKK) sollte bei den Ladys und den Clubbetreibern eigentlich klar sein!
Antwort erstellen         
Alt  30.10.2010, 21:06   # 11
Steeler
ist kein Stahl-Dildo ;-)
 
Benutzerbild von Steeler
 
Mitglied seit 29. September 2010

Beiträge: 397


Steeler ist offline
Thumbs up Ich war total verplant...zum Wohlfühlen :-)

Die Überschrift mag jetzt den ein oder anderen ein wenig verwirren, deswegen hier kurz die Erläuterung:

Eigentlich hatte ich gestern Abend vor für 2 1/2 bis 3 Stunden im Sunshine vorbeizuschauen und anschließend noch eine "Non-P6-Location" aufzusuchen. netter Plan, doch es kam ein wenig anders.

Es waren rund 8 Mädchen anwesend (später hatte ich sogar den Eindruck mehr), jedoch konnte ich das nicht so genau feststellen, da ja auch einige männliche Gäste präsent waren und einige Betriebsamkeit festzustellen war. Es herrschte auch wieder die bereits bekannte, herzliche Atmosphäre . Nach einer ersten Sauna-Aufwärmrunde und nachdem ich mich ein wenig gestärkt hatte, kam ich mit Olivia ins Gespräch. Ich weiß nicht inwieweit sie der (hoch)deutschen Sprache mächtig ist, jedoch genügte mir ihr schönes Münchnerisch allemal für eine sehr angenehme Unterhaltung. Zugegeben, sie ist keine 22 Jahre mehr, ihr richtiges Alter verrät sie auf Anfrage gerne. Nur soviel, da bleibt einem die Spucke weg . Sie hat sich mehr als gut gehalten. Ich verbrachte anschließend eine äußerst befriedigende halbe Stunde mit ihr auf dem Zimmer.

Nach einem anschließenden ausgiebigen Sauna und Whirlpoolgang (Die Mädels haben wohl LucaB's "Chlor-Beschwerde" gelesen. Das Wasser war diesmal in bester Ordnung) habe ich mich an die Bar begeben, wo mich Evelyn sogleich informierte, dass sie eifersüchtig wäre , da ich mich doch tatsächlich erdreistet hatte, mit einer anderen auf's Zimmer zu gehen.

Nachdem ich mich artig entschuldigt hatte war die Welt dann doch wieder in Ordnung . Ich muss zugeben, dass ich an ihr einen echten Narren gefressen habe, manch' einer würde sagen ich liebeskaspere .

Der zwangsläufige Zimmergang mit ihr (ich geb zu, darauf habe ich mich den ganzen Abend schon gefreut) kann nur schwer beschrieben werden. Der Begriff Hochzeitsnacht kommt dem Ganzen wohl am Nächsten. Dabei geht es mir gar nicht darum wie genau dieses oder jenes abgelaufen ist, sondern welches Gefühl man dabei vermittelt bekommt. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich den Eindruck mich im P6-Bereich zu bewegen, sondern ich habe mit einer richtig guten Freundin eine richtig schöne Zeit verbracht. Mein abschließender Orgasmus war tatsächlich mein absoluter Höhepunkt des Abends und er wäre hinterher durch nichts mehr zu toppen gewesen.

Natürlich ist es immer reizvoll neue Bekanntschaften zu machen, jedoch wenn die Chemie stimmt (und im Fall Evelyn stimmt sie 150%ig ), dann werde ich allemal wieder gerne auf "Bewährtes" zurückgreifen.

Für einen meiner nächsten Besuche habe ich allerdings auch schon ein Date mit Lea vereinbart. Evelyn darauf angesprochen, ob sie denn nun wieder eifersüchtig wäre , antwortete nur: "Ach, es bleibt ja in der Familie"

Aber was war nun an diesem Abend verplant?
Ganz einfach: Aus den geplanten 2-3 Stunden Aufenthalt sind schließlich 7 Stunden geworden, in denen ich mich absolut gut aufgehoben und wohlgefühlt habe . Ich freue mich bereits auf das nächste Mal.

Ach, bevor ich es vergesse:
Im Whirlpool-Zimmer ist ein großes Regal mit frischen Handtücher und eine Hakenleiste für Handtücher und Bademäntel. Ebenso kann man nun bei der Sauna seinen Bademantel ebenfalls hinhängen, ein Bistrotisch und 2 Barhocker neben der Sauna sind nun auch vorhanden. Beim Waschbecken in der Toilette steht nun eine Flasche Mundspülung und entsprechende Einmalbecher, in der Umkleide liegen die Handtücher nicht mehr kreuz und quer, sondern werden von den Gästen "ordentlich" in die gut sichtbar bereitgestellten Körbe entsorgt. Die Barchefin Susi darauf angesprochen, was sie sagen würde, wenn ich ein Cola Light bestellen würde, griff einfach ins Kühlfach und servierte mir anschließend mein gewünschtes Getränk.

Ganz interessant fand ich übrigens auch, dass gestern Abend einigen neuen Mädchen das Haus gezeigt wurde. Offenbar scheint es sich langsam herumzusprechen, dass dort interessante Arbeitsbedingungen gegeben sind.
Ojeoje, da wird mein Herzblatt wieder traurig sein , wenn ich die anderen kennenlerne. Naja, muss ich halt dann wiedergutmachen

Ich bleibe dabei: Hier ist ein kleiner, aber feiner und familiärer Club, der sicher für jeden Geschmack das Richtige bzw. die richtigen Mädels bereit hält.

Ich freu mich schon auf den nächsten Besuch..

so long

da Steeler
__________________
Gutscheine gerne für München (PHP), Ingolstadt (Hawaii) und Augsburg (ColA)
-----------------------------------
Für die einen sind es Eheringe, für die anderen die kleinsten Handschellen der Welt
-----------------------------------
Wem Du's heute kannst besorgen den vernasche nicht erst morgen
Antwort erstellen         
Alt  29.10.2010, 01:31   # 10
LucaB
.|.
 
Benutzerbild von LucaB
 
Mitglied seit 8. November 2005

Beiträge: 734


LucaB ist offline
ist jetzt zwar schon fast eine Woche her und in der Zwischenzeit habe ich mir auch das Mainhattan und das Mola reingezogen, aber mein Besuch im Sunshine soll nicht unberichtet bleiben.

War am Samstag abend und es gab Hänchenschenkel mit Reis zu futtern, was mir grad gut entgegenkam.
Gerade wurde Naomi eine Dunkelhäutige ähm ich glaube aus dem Karibischen Raum oder war's Afrika? eingeführt. Hä hab dann spätter meinen Schwanz zwischen ihren dicken großen Lippen auch mal eingeführt. War ein geiler BlowJob. Was nicht so geil war, der Besuch im Pool, da hier das Wasser so stark nach Klor roch, dass mir fast die Trännen kammen.

Schön war's auch mal wieder mit Lisa zusammen zu kommen, sie war damals mein erstes Mädchen im Sudfass, und dann wollte es einfach nicht mehr klappen. Diesmal hat's sehr gut geklappt
Antwort erstellen         
Alt  27.10.2010, 17:42   # 9
stecher35
 
Mitglied seit 7. June 2006

Beiträge: 79


stecher35 ist offline
Mann kanns aushalten

Erstlingstest im Sunshine von mir:

Nach dem Eintrittsprozedere habe ich mich erstmal im Club umgesehen,
da war man doch überrascht,der Club ist durchaus geschmackvoll ausgestattet.
Die Verrichtungszimmer sind herrlich luftig und relativ groß gegenüber machen Verrichtungsbox wie im COLA zum Beispiel.

Anwesend waren 6 Mädels, bunt gemischt, aber keine Ausreisser,weder nach oben noch nach unten.
Bei 2 Testficks war durchaus zufriedenstellender Service geboten,mit COLA-HAWAIIstandart.
Kosten je 80 Eier pro halbe Stunde,was immerhin 20% weniger ist als in der OASE oder im RELAX.
So gesehen nähern sich die Preise nun doch ganz LAAAAANGSAM den Standartpreisen in den Clubs der restlichen Republik an.

Wiederholungsgefahr in gegeben wenn die Damenauswahl sich meinem Geschmack noch mehr nähert und die Preise nicht nach oben gehen.

Klar, HAWAII und COLA bieten mehr, aber jedesmahl 2 Stunden im Auto kosten mich auch Zeit,Nerven und Geld,da ist bei 2 Zimmergängen im Sunshine
durchaus eine Alternative da.

GRUß Stecher
Antwort erstellen         
Alt  22.10.2010, 18:33   # 8
LucaB
.|.
 
Benutzerbild von LucaB
 
Mitglied seit 8. November 2005

Beiträge: 734


LucaB ist offline
@steeler flshmob im Puff wie geil ha ha. Mal sehen, wenn bei mir die schmerzen im Gulliver nachlassen, sehen wir uns nacher im Sunshine.

@blinky Das mit dem Kopfhörer war wohl nicht wirklich dein ernst oder? Mal davon ab, ist die Site komplett flash gestaltet. So kommiker wie ich einer bin, können sie sich gar nicht auf iPhone oder iPad ansehen. Jetzt wird es gleich heißen, wer braucht das? Hab auch schon ein Beispiel, als ich das 1. mal hinfuhr wollte ich von unterwegs aus über's Iphone auf die site gehen um die Adresse herauszufinden um die in's Navi reinzuklopfen. Nix da!
Es könnte aber auch sein, dass jemand von unterwegs aus mal dort anrufen will, der würde wohl auch versucht sein über's internet sich zugang zu verschaffen...
Naja aber alles wohl ziemlich teritär.

Also Jungs auf zum Flasmob Ha ha

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.10.2010, 13:40   # 7
Steeler
ist kein Stahl-Dildo ;-)
 
Benutzerbild von Steeler
 
Mitglied seit 29. September 2010

Beiträge: 397


Steeler ist offline
1,99 sind zuviel ;-)

naja, Blinky, es geht auch günstiger. Man schalte einfach die Speaker aus, drehe die Lautstärke auf 0 oder deaktiviere den Audioausgang direkt in den Rechnereinstellungen (egal ob PC, Mac oder sonst was).
Allerdings ist für manche ein aktivierter PC-Lautsprecher für sonstige Tätigkeiten außer Clubinfos einzuholen unabdingbar. Oder jemand hört gerade Online-Radio (Nachrichten, Musik), schaut auch mal Youtube-Videos mit Sound an und dann kommt eben unangefragt Zusatz-Beschallung hinzu. Is nur meine Meinung ...
Ansonsten mag ich den Laden trotzdem

servus

da Steeler
__________________
Gutscheine gerne für München (PHP), Ingolstadt (Hawaii) und Augsburg (ColA)
-----------------------------------
Für die einen sind es Eheringe, für die anderen die kleinsten Handschellen der Welt
-----------------------------------
Wem Du's heute kannst besorgen den vernasche nicht erst morgen
Antwort erstellen         
Alt  22.10.2010, 13:16   # 6
Blinky
 
Benutzerbild von Blinky
 
Mitglied seit 6. June 2006

Beiträge: 3.262


Blinky ist offline
Gegen Flash- und Webseitenmusik im Büro gibts ein einfaches Rezept: Steck einen Ohrhörer für 1.99 € vom Grabbeltisch ein!
__________________
macht es gut…
Antwort erstellen         
Alt  22.10.2010, 02:58   # 5
Steeler
ist kein Stahl-Dildo ;-)
 
Benutzerbild von Steeler
 
Mitglied seit 29. September 2010

Beiträge: 397


Steeler ist offline
Also... LucaB find ich cool ;-)

ne, im Ernst, er hat mir wirklich aus der Seele gesprochen, auch was die noch etwas überarbeitungswürdige Website des Sunshine betrifft. Gerade das mit der Musik begreifen die wenigsten Anbieter (auf Webseiten unterschiedlichster Art). Übrigens habe ich meinen nächsten Hawaii-Besuch bereits fest eingeplant, so dass ich wenigstens behaupten kann, meinen Lieblingsmädels nicht untreu zu werden.

Nichtsdestotrotz würde ich gerne am morgigen.. halt... heutigem Freitag abend gerne einen FKK-Club besuchen. Da ich jedoch heute nicht das Zeitpolster für einen vernünftigen Hawaii-Besuch habe, werde ich wohl wieder ins Sunshine fahren. Das Rechenexempel von LucaB habe ich vorhin (bevor ich seinen Beitrag las) genauso durchexerziert und komme ebenfalls zu dem Schluss, dass die Tarifpolitk ein klein wenig abgerundet werden sollte.

Nachdem ich nicht nur gerne vögele, sondern auch gerne mit meinen Mitmenschen in Gesprächen kommuniziere würde ich morgen/heute durchaus die Gelegenheit wahrnehmen und diesbezüglich die Sunshine-Protagonisten mit Argumenten für eine optimierte Preispolitik versorgen. Wenn der ein oder andere - Erfahrenere als meine Wenigkeit - bis dahin noch seine Ideen kund tun würde, wäre es vielleicht auch ganz hilfreich.

Da hätte ich ja noch eine Idee
o.k. ich weiß, das ist annähernd unmöglich, jedoch...
wie wäre es mit einem FKK-Sunshine-Flash-Mob: Sagen wir mal mindestens 10 (nach oben natürlich offen) Lusthäusler kommen gleichzeitig in den Laden und begehren Einlass und "Versorgung".

Spaß beiseite:
Letzten Endes ist es ein einfaches Rechenexempel für den Betreiber. Wenn ein, zwei oder drei Leute nicht kommen, weil 60 Euro zu viel ist, dann wird das dem Betreiber ziemlich egal sein, weil, wer nicht kommt wird auch nicht kalkuliert. Wenn jedoch ein deutlicher Besucheranstieg zu erwarten ist, da z.B. eine bestimmte Gästegruppe sozusagen Rabatt bekommt, ist dies für einen geschäftsmäßig denkenden Menschen sicher ein Anreiz seine Kalkulationen anzupassen. Hier werden Meinungen gebildet, welche auch (das gilt zumindest für mich) in gewissem Rahmen nach außen portiert werden. Helfen wir doch uns und meinetwegen auch dem Betreiber des Sunshine indem wir versuchen günstigere Konditionen (wenn nicht für alle, dann doch zumindest für Lusthäusler) zu bewirken.

Ich möchte nochmal das Argument aus meinem vorherigen Posting bekräftigen:
Ich denke, hier kann ein qualitativ hochwertiges, erotisches Kleinod entstehen, dass ideal für den typischen FKK-Club-Besucher ist ohne jedoch dabei in wirkliche Konkurrenz zu den "großen" Clubs zu treten. Kleinere Clubs (bewusst nenne ich jetzt keine Namen, jeder denke ich weiß Bescheid) haben sich ja offenbar lange genug auf ihren Lorbeeren ausgeruht.

Meine güte, war ich jetzt wieder pseudo-sachlich !

Ich wiederhole mich einfach nochmal: Dem Inselstaat werde ich sicher treu bleiben, jedoch ab und an ein wenig Sonne kann nicht schaden (zumindest solange ich sie mir leisten kann bzw. will).

So Leute, also bis heute Abend neben der Zulassungsstelle

da Steeler
__________________
Gutscheine gerne für München (PHP), Ingolstadt (Hawaii) und Augsburg (ColA)
-----------------------------------
Für die einen sind es Eheringe, für die anderen die kleinsten Handschellen der Welt
-----------------------------------
Wem Du's heute kannst besorgen den vernasche nicht erst morgen

Antwort erstellen         
Alt  20.10.2010, 22:22   # 4
LucaB
.|.
 
Benutzerbild von LucaB
 
Mitglied seit 8. November 2005

Beiträge: 734


LucaB ist offline
Also die schlechte Nachricht zuerst:
Hawaii und CoLa dürften mich in Zukunft nur noch sehen, wenn ich zufällig in der Gegend sein sollte
(nur wegen der Entfernung)
Die Gute Nachricht:
Zum Sunshine brauch ich nur 12 min. Wenn ich nicht zufällig schon grad in der Gegend sein sollte. Puh das wird teuer!

Was das Innen- und Aussenarchitektonische angeht, kann man wohl auch nicht mäckern. Da merkt man, dass der Betreiber es ernst meint und nicht nur einfach mit ein paar kilo Farbe einen auf dicke Hose macht.

Pornokino gibt es auch und es gab sogar recht anständige Filmchen zu sehen, also nicht so Omafilme oder Schrott oder Blödsinn.. na ihr wisst schon...

Das Essen konnte ich nicht testen, weil ich zuvor schon gegessen hatte, kommt aber sicher noch...

Der Eine oder Andere wird vielleicht Mundwasser, Bürsten, Haarspray und Schuwichse und so'n Kramm vermissen. Pendelt sich sicherlich noch ein.

Ach ja die Frauen und der Service. Auch da gibt es nichts auszusetzen, hatte 2x das Vergnügen und beide Male waren top.
Ach ja doch was, verbrachte locker eine halbe Stunde im Kino und ich hätte es mir gewünscht, dass eine von den Damen da mal vorbeigesehen hätte, jetzt könnte es aber auch sein, dass die ale zu der Zeit alle auf den Zimmern beschäftigt waren. Als Ruheraum wird's sicherlich nicht verstanden, denn als ich ging war ein Pärchen grade dabei wohl ein Porno nachzustellen...

Also für mich persönlich könnte der Laden auch FKK-die-Erlösung heißen. Wie oft hab ich mich geärgert, dass es in München nix anständiges gib.
Voila nun ist's so weit.

Hm ja tja die Preise, gut wer für nen Fufi schnell einen wegstecken will, der fährt in München woanders hin. Ist aber wohl kein Vergleich! Wer für nen Fufi langsam einen wegstecken will, fährt erst mal eine Stunde und macht sicherlich auch nix falsch. OK er fährt eine Stunde auch wieder zurück (Hawaii, CoLa) Wenn man es bei den 40,-€ belassen könnte wäre es wohl genial. Dann wäre man mit zwei Nummern bei 200,- € und das ist zwar nix aus der Portokasse, aber trotzdem noch eine schöne runde übersichtliche Ausgabe die man gerne tätigt. Steigt der Eintrittspreis, hat man die 300er Schmerzgrenze eingetretten und ob man dann noch eine dritte Runde einläutet, phhh das ist ja wieder Stress.

Frage mich, wie die das mit dem 11. Besuch machen wollen, ist auf der Site ja so angepriesen, dass der 11. Besuch kostenlos sein soll. Mich hat keiner nach meiner Wienerwaldpunktekarte gefragt.

Doch noch was gefunden. Der Internetauftritt.
Es kommt die erste Site mit Musik, da muß man gleich auf Stumm schalten, damit es die anderen im Büro nicht mitkriegen. Dann gibt man seinen 18Jahre Servus ab und es wird ein Pop Up hervorgebracht. Blöd, denn wenn man nicht grad eine FKK- Seite auf seine Popupausnahmelsite haben möchte bestätigt man das pop up und schon geht es mit der Musi wieder von vorne los... so jetzt weiß Jeder im Büro, dass man wohl seinen Diskobesuch am Abend plannt...

Vielleicht plannt hier einer der hochgeschäzten Lusthäusler z.B. Lusti mal ein Lusthaustreffen mit Polonaise oder so ein. Wenn nicht, geh ich halt alleine hin.


Antwort erstellen         
Alt  19.10.2010, 16:01   # 3
Steeler
ist kein Stahl-Dildo ;-)
 
Benutzerbild von Steeler
 
Mitglied seit 29. September 2010

Beiträge: 397


Steeler ist offline
Thumbs up Neugierig geworden, hingefahren, für gut befunden :-)

@Lusttester:
Vielen Dank für die Anregung !!

Jetzt aber mal kurz von vorne berichtet:

Da ich von mir zu Hause aus nach IN ca. 50 Autominuten und in die Ludwigshafener Str. nur 10 Minuten zu fahren habe, wäre eine gelegentliche Alternative zum Hawaii auch für mich durchaus interessant.

Also rein ins "kalte" Wasser (Keine Sorge, dass Wasser im Whirlpool war sehr warm). Das alterwürdige Haus ist sehr sauber renoviert worden (Außen und vor allem auch Innen) und macht einen durchaus einladenden Eindruck. Ich traf um ca. 21:00 Uhr ein und war zu diesem Zeitpunkt der einzige Gast (Mam Montag, 18.10.2010). Wie gesagt, es ist alles sehr sauber und wirkt noch absolut neuwertig ohne allerdings z.B. nach frischer Farbe zu müffeln, sprich, man kann sich sehr wohlfühlen. Die "Gemeinschafts"-Räumlichkeiten sind natürlich kleiner als in einem Haus mit 30 anwesenden Mädels, jedoch durchaus ansprechend und gemütlich gestaltet. Um mal auf die Protagonistinnen zu kommen: Es waren 7 allesamt hübsche und liebe Damen anwesend und das Ganze hatte ein richtig familiäres Flair. Mein ganzer Aufenthalt hatte etwas vom Feeling a la "Zu Gast bei guten Freunden". Der Umgang aller Anwesenden untereinander (Empfangsdame/Barkeeperin - Köchin/Hauswirtschafterin - "Zimmermädchen" ) war freundschaftlich-kollegial, so dass eine für mich sehr angenehme Atmosphäre anzutreffen war.
Kurz zu den Rahmenbedingungen Nahrungs-/Getränkeaufnahme: Im Eintrittspreis (normal 60,- Euro, derzeit im Eröffnungsangebot 40,- Euro) sind, wie eigentlich überall üblich, die alkoholfreien Getränke enthalten, zusätzlich jedoch auch Bier. So habe ich später in der Pause zwischen 2 Zimmergängen mir ein leckeres Gulasch (an diesem Abend frisch zubereitet) mit einem Pils schmecken lassen. Kaffee/Espresso & Co gibt's zur Selbstbedienung aus einem Jura-Vollautomaten (was bei mir daheim hervorragende Dienste tut, kann in diesem Club auch nicht schlecht sein).

jaja, ich weiß ich sollte jetzt eigentlich langsam "in medias res" gehen, dennoch erst noch ein bischen was zum 'drumherum ! So etwas nennt man "Spannung aufbauen".

Wie gesagt alles tip-top-blitzeblank. In der Dusche (es ist nur ein Duschraum vorhanden) sind allerdings nur 2 "Duschplätze", so dass hier bei etwas mehr Andrang hin und wieder ein kleiner Stau vorkommen könnte (ich denke jedoch, dass mögliche Wartezeiten eher selten sein werden. Vergleiche hierzu Hawaii: 2 x 3 Duschplätze, jedoch deutlich größerer und aufnahmefähigerer Laden.) Die Sauna befindet sich im überdachten und von extern uneinsehbaren Außenbereich und ist natürlich auch nagelneu. Eine Möglichkeiten seinen Bademantel bei der Sauna aufzuhängen fehlt allerdings noch oder ich hab's nicht gesehen. Die Tür zum Außenbereich befindet sich im Whirlpoolraum und ist eine Standard-Terrassenschiebetür. Es könnte eventuell problematisch werden, wenn es im Winter sehr tiefe Außentemperaturen hat, diese Tür einen Spalt offen bleibt (weil jemand in der Sauna ist) und gleichzeitig kälteempfindliche Jacuzzi-Besucher anwesend sind. Das bleibt abzuwarten.
Apropos Bademantel: Da die Handtücher sicher ausreichend zum 'rumwickeln bei Herren mit Konfektionsgröße 46 o.ä. sind, bei etwas "besser" gebauten Persönlichkeiten allerdings schnell zu klein werden, empfiehlt es sich den angebotenen Bademantel unbedingt anzunehmen.
Nach frischen Handtüchern kann man eigentlich jede der anwesenden Damen (inkl. Empfangsdame und Hauswirtschafterin) fragen, jedoch würde ich vorschlagen an ein, zwei Stellen im Haus ähnlich wie im Hawaii ein Regal mit frischen Handtüchern und einen Wäschekorb zu deponieren.

So, wir kommen der Sache langsam näher !

Über DIE Zimmer kann ich nichts sagen, da ich 2 mal das gleiche Zimmer heimsuchen durfte. Es läuft die gleich Musik wie im gesamten Haus als nicht zu laute Hintergrundmusik. Ein "Flachbildglotzophon" hing an der Wand, welches ich jedoch nicht in Betrieb zu nehmen gedachte. Ich nehme allerdings an, dass dort die gleichen Filme wie im Kino (naklar mit "Heimatfilmen") laufen. Ansonsten war dieses Zimmer wie der Rest des Hauses zwar mit wenig Mobiliar (riesen Bett, ein Nachtkästchen, ein Sessel, ein Tisch), jedoch ebenfalls sehr anheimelnd eingerichtet.

Na endlich, wir sind soweit:
Allesamt waren die vorhandenen Damen mit sehr schönen weiblichen Rundungen gesegnet. Mag es an der Beleuchtung gelegen haben, mir ist jedenfalls kein Silikon aufgefallen.
Nach einem richtig angenehmen Smalltalk an der Bar mit Evelyn (ganz leichter schwäbischer Dialekt, sie kommt aus Stuttgart ) habe ich mich mit ihr in den ersten Stock verzogen. Nach den üblichen Handtuchvorbereitungen haben wir uns kuschelig in die Horizontale begeben.
Sie fing an mich französische zu verwöhnen und stellte mir leicht kokett die Frage, ob mir das denn Recht wäre... . Ich entgegnete ja, aber nur wenn ich das auch machen dürfte, worauf ein erwartungsvolles "aber klar" kam. Da ich ein ausgesprochener Fan aktiver französischer Betätigung bin, habe ich mich kurz darauf auf die entsprechende Erkundungstour gemacht. Wenn man ihr Intimpiercing sanft mit der Zunge massiert bekommt man(n) ziemlich authentische Laute des "Wohlwollens" von ihr als Bestätigung. Ich erdreiste mich nicht zu behautpen, dass ich DER Orgasmuslecker der Nation wäre, allerdings bekam ich nach meinem Cunnilingus-Einsatz erst einmal ein tiefes "boooaaahhh" zu hören...
Anschließend revangierte sich Evelyn mit wunderbar tiefen Zügen bei mir.
Schließlich schritten wir zur eigentlichen Tat. Zuerst im Missio. Dazu muss man sagen, dass sie ein unglaublich hübsches Gesicht hat und sie dabei zu beobachten richtig Laune macht .
Beim anschließenden ging sie so richtig mit und schließlich blieb mir bei der Aktion und dem Betrachten und Befühlen ihrer herrlichen Rückseite nichts anderes übrig als das Tütchen voll zu machen.
Anschließend lagen wir noch ein Weilchen nebeneinander und haben uns noch richtig nett unterhalten.
Die Entrichtung des Obuluses erfolgte analog anderer Clubs hinterher in der Umkleide.
Um es gleich zu erwähnen: zu keinem Augenblick (auch nicht bei der nächsten Runde) kam irgendwelcher Zeitdruck auf.

Nach dem obligatorischen Saunagang, einem Whirlpoolbesuch und der bereits erwähnten Stärkung kam ich mit Lisa, einer Rheinländerin, ins Gespräch. Eines ihrer herausragendsten Markenzeichen dürften ihre langen schwarzen Haare sein (bis zum Hintern). Lisa wirkt noch ein klein wenig professioneller, jedoch ebenfalls zu keiner Zeit wirklich aufgesetzt.
Der Zimmerablauf gestaltete sich ähnlich wie beim ersten Mal, da es ja genau so ist wie ich es am liebsten mag.
Ihr Französisch war eine Offenbarung: ganz tiefe Züge und dabei mit ein wenig Handeinsatz den Effekt verstärken. Nicht zu vergessen ihre Fingernägel, die sie äußerst wirkungsvoll zur Geltung zu bringen weiß. jepp..so mag ich das ... Jedoch habe ich mich auch nicht "lumpen" lassen und sie ebenso verwöhnt. Auch ihre Reaktionen darauf kann man(n) als sehr positiv werten .
Nachdem sie mich nochmals ausgiebig mit dem Mund verwöhnt hat begann sie mich erst einmal ordentlich "zuzureiten". Auch bei ihr, ein absoluter Augenschmaus !!!!
Da wohl mein -Tag war, habe ich schließlich den Doggy als "Sprungbrett" benutzt (mit Blick auf ihr zeimlich umfangreiches Rückentatoo )...Auch bei ihr noch ganz ohne Zeitdruck ein Weilchen kuscheligen Smalltalk
betrieben und wie auch bei Evelyn ein baldiges "wieder-poppen" vereinbart.

So, jetzt fassen wir mal zusammen:
Absoluter prima GF6 mit den beiden mir nun bekannten Ladies. München ist nicht Ingolstadt, 80,- Euro sind nicht 50,- Euro. Allerdings ist der Service der Mädels komplett mit dem Hawaii zu vergleichen . Diesbezüglich braucht das Sunshine in München die Konkurrenz, z.B. Sudfaß definitiv nicht zu fürchten . Was ich bei meinem ersten Besuch allerdings noch nicht in Erfahrung gebracht habe, da mir danach an diesem Abend einfach nicht war, ist ZK. Das werde ich wohl noch in Erfahrung bringen müssen.

Dass ich das Sunshine wieder beehren werde ist absolut sicher, ebenso die Wiederholgefahr für beide Girls (jeweils 100%). Jedoch möchte ich die anderen Mädels natürlich auch noch kennenlernen...Das wird wohl ein Stück Arbeit werden *g*.

Allgemein waren die Damen, obwohl typische FKK-Club-Montag-Abend-Flaute gut gelaunt und positiv eingestellt. Da der Laden eben neu ist, haben sie halt auch nicht den Riesenansturm erwartet und möglichen Umsatzfrust definitiv nicht an den Gästen (nach mir kamen doch noch welche *g*) ausgelassen. Im Gegenteil, sie waren alle einfach nur lieb und freundlich !

Die Location kann als "klein aber fein" beschrieben werden und zumindest für meine Bedürfnisse mit einer Wohlfühlgarantie. Dass ein Standardpreis von 60,- Euro (zumal erst ab 18:00 Uhr geöffnet) am oberen Grenzwert rangiert, mag in Anbetracht der wohl recht hohen Gestehungskosten (mal betriebswirtschatlich betrachtet) durchaus gerechtfertigt sein. Vielleicht kann der Betrieber/die Betreiber ja mal gewisse Vergünstigungen in Erwägung ziehen, z.B. LH-Stammtisch München-Süd (natürlich an einem anderen Tag als im Hawaii) oder für alle an einem bestimmten Wochentag den Eröffnungspreis. usw..

Ein paar kleinere Verbesserungsvorschläge (falls jemand vom Club mitliest) hätte ich dann noch (z.Teil schon erwähnt):
- Handtücher zum Selber-Wechseln an strategisch günstigen Positionen.
- Handtuchhaken/Bademantelhaken im Saunaberiech bzw. beim Whirlpool.
- den Wäschekorb in der Ankleide besser positionieren (vllt. unter dem schmalen Tisch), damit gehende Gäste Handtuch, Bademantel, Latschen "zielsicherer" entsorgen können und nicht einfach leigenlassen.
- für solche "Freaks" wie mich wäre bestimmt Cola Light im Angebot eine prima Ergänzung.

Ansonsten bleibt mir schließlich dem Club noch viel Erfolg zu wünschen, da ich durchaus ein prima Entwicklungspotential sehe. Ich bin und bleibe ein Fan vom Hawaii und den dortigen Mädels, jedoch gefällt es mir sehr gut, dass ich nun für den Fall, dass ich keine Oberbayerntour machen möchte eine adäquate, wenn auch kleinere Alternative in München habe. Schön, dass ich nun zwischen 2 ganz eigenen Atmosphären wählen kann.

Möglicherweise habe ich jetzt auch viel zu positiv über den Laden berichtet, daher meine Bitte an die Mitleser hier: Wenn denn der ein oder andere das Etablissement auch einmal besucht, möge er doch bitte sein Statement ebenfalls abgeben und natürlich auch und insbesondere wenn er kritische Anmerkungen machen möchte. Ich denke mir nämlich, dass der Betreiber/die Betreiber durchaus empfänglich hierfür sein dürften.
Als denn

have a nice day

da Steeler


P.S. habe ganz vergessen die natürlich verwendeten Kondome zu erwähnen

P.P.S. Die Nacheditierungen waren nur für "Schönheitsfehler" in meinem Bericht

Antwort erstellen         
Alt  18.10.2010, 21:45   # 2
the real schleckerli
 
Benutzerbild von the real schleckerli
 
Mitglied seit 19. September 2006

Beiträge: 316


the real schleckerli ist offline
Ist diese Location nicht die Adresse wo sonst immer ein Teil der Strassenmädels aus der Hansa hingefahren ist?
__________________
Ob man will oder nicht, die Zeiten ändern sich eben...
Antwort erstellen         



# Lexi Forum Hamburg #



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:49 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 1997-2017 LUSTHAUS Stiftung Hurentest, S.A.
Quantum Plaza, 2nd Floor, 52 East Street, Marbella
Panama 4 PA, Republic of Panama

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)

 

 

 

Backup-Server 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10