HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Hessen > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Hessen
  Login / Anmeldung  




^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ B12 ^


^ B13 ^


^ B14 ^


^ B15 ^


^ B16 ^


^ B17 ^


^ B18 ^

LH Erotikforum
^ B19 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  08.09.2010, 14:50   # 1
George66
Genießer
 
Benutzerbild von George66
 
Mitglied seit 12. July 2004

Beiträge: 385


George66 ist offline
FKK World - Pohlheim-Garbenteich - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
world-140x220.jpg  
FKK World
Zitat:
FKK World bei Gießen

www.fkk-world.de
-

Pohlheim-Garbenteich

Hessen
DE - Deutschland
Zunächst: Mich wundert sehr, dass trotz Freikarten es hier in letzter Zeit extrem wenig Berichte über die FKKW gibt.

Am letzten WE tat sich bei mir mal wieder ein Zeitfenster auf, der „World“ einen Besuch abzustatten. Als ich spät am Freitagabend gegen 22.30 eintraf, waren sogar noch auf dem vorderen Parkplatz vereinzelte Plätze frei. Das – trotz noch vorhandener Freikarte – schnelle und – dank Freikarte – kostenlose Eingangsprozedere absolviert und bei einem ersten Blick in die „Abflughalle“ festgestellt, dass heute womöglich die CDL in der Mehrheit sind.

Nach dem Um- bzw. Ausziehen erst mal am diesmal durchaus wohlschmeckenden und noch um 22.30 reichhaltigen Buffet gestärkt und mit zwei „aber immer öfter“ etwas gegen den Durst getan, um mir danach mal einen Überblick über die anwesenden CDL zu verschaffen.

Leider waren einige der bekannten und in letzter Zeit mit Empfehlungen versehenen Topacts wie Anna (RUS), Justina (POL) oder Dina (ROM) nicht auszumachen.

Im Untergeschoss hatte ich dann bei meiner „CDL-Recherche“ mühe, mich den heftigen Animier-Versuchen von Katja (BUL, wohnt in Gießen), zu erwehren. Trotz der klaren Ansage, dass ich in der nächsten halben Stunde noch nicht auf´s Zimmer gehe, setzte sie sich im Barbereich unten neben der Sauna neben mich, fing an zu Knutschen und schon kurz darauf erfolgte der Griff unters Handtuch. Zu dem Zeitpunkt hatte ich sie für einen späteren Zimmergang vorgemerkt, ihr aber klar zu verstehen gegeben, jetzt noch nicht. Als ich dann aufstand, um nach oben an die bar zu gehen, hing sie mit dem Versuch, mich in ein Zimmer abzuschleppen, fast wie eine Klette an mir. Darauf war sie für meine Vormerkliste zumindest für diesen Tag gestorben. Kann jemand was zu ihren DL-Fähigkeiten sagen: Katja, BUL, jetzt Gießen, schon länger in der World, ca. 25 J., lange schwarze Haare, Gr. 36, BH B/C, ca. 1,60 – 1,65 ?

Oben in der Bar traf ich dann auf Samantha aus Tschechien (ca. 22 J., Gr. 36, C-Cup, 1,60m, schwarze lange Haare, dunkle Augen, macht fast einen Latina-Eindruck) mit der ich bisher noch nicht das Vergnügen hatte, mich aber erinnerte, positives über sie gelesen zu haben, war früher wohl in Worms im Feigenblatt. Wir haben uns nach einiger Zeit an der Bar wegen des – WE-üblichen hohen Musikpegels – erst mal nach unten auf eine der Couchen verzogen, dort eine Zeit gequatscht und geschmust und dann ein freies Zimmer – die gab es zur genüge – gesucht.

Die folgende halbe Stunde war dann GFS in ziemlicher Perfektion. Perfektes, variantenreiches Französisch mit Blickkontakt, teilweise fast DT-mäßig, abwechselnd sehr gefühlvoll und dann 2 Phasen zwischendrin, in denen sie sich auf dem Rücken liegend richtig in den Mund ficken ließ. Zwischendurch immer wieder Schmuserei mit schönen weichen Küssen und Zungenküssen, dann in die 69, was ihr zunehmend so gefiel, dass sie von sich aus zum Ficken drängte, völlig entspannte Löffelchenstellung zu Beginn, bei der sie selbst sich zusätzlich und tatsächlich bis zum kommen streichelte, war geil anzusehen, danach nach kurzem Verschnaufen in die Missio und dann kurz vor Schluß der CE in der Reiterstellung vollendet, kurz weitergeschmust, Säuberungsaktion durch Samantha und rauf zur Übergabe der verdienten CE.

Samantha: Eine schöne Frau, ganz passable Deutschkenntnisse, Service sehr guter Club-Standard im oberen Bereich, klare Empfehlung, würde ich sofort wieder buchen.

Danach brauchte ich erst mal eine Relax-Phase, Samantha hatte mich ganz schön geschafft.

Als ich danach irgendwann gegen 00:30 wieder an der Bar auftauchte, war es doch schon etwas leerer geworden, besonders Eisbären musste man fast schon suchen. Es wurde teilweise heftig geflirtet und geknutscht, Schwänze wurden ziemlich ungeniert gewichst, in den Randbereichen ging es noch mehr zur Sache. Kaum an der Bar, wurde ich von Kim (Serbien) heftig angemacht. Irgendwann stand sie mit dem Rücken zu mir vor mir, rieb ihren Po an mir, so dass das Handtuch der Schwerkraft folgte und ich es gerade noch festhalten konnte.

Kim (ca. 160, Gr. 38, Cup B/C, braune Haare, etwas Bauch) machte mich so an, dass ich beschloss, einen Zimmergang zu wagen, heute eben keine Buchung aus der BUL –ROM – Fraktion. Und ich hatte mich nicht getäuscht. Kim war für die zweite Runde die Richtige: Etwas wilderer, versauterer Sex als bei Samantha, nasse Küsse, gutes, aber nicht so tiefes Französisch, Ficken etwas heftiger und nicht mit soviel Gefühl, aber gut und geil. Nach 20 Min. hatte ich fertig und angesichts der fortgeschrittenen Zeit auch keine Lust mehr auf „Zeit-zu-Ende-Kuscheln“, was aber wohlmöglich gewesen wäre.

Auch Kim ist durchaus eine Empfehlung.

Was mich etwas gewundert hat, war, dass am Samstag morgen gegen 01:30, als ich den Abflug machte, nur noch ca. 40 – 45 CDL und maximal 20 – 25 Eisbären zu sehen waren. Wieviele da gleichzeitig die Zimmer bevölkerten, weiß ich nicht, aber zumindest unten standen die meisten Zimmertüren offen.

Insgesamt auch ohne die Möglichkeit der Nutzung des Gartens, ein gelungener und entspannender Abend. Ich schätze immer wieder die Möglichkeit der World, sich auch mal in die Ruhe des Untergeschosses zurückziehen zu können.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  06.12.2011, 15:37   # 25
tim-tin
 
Mitglied seit 27. July 2011

Beiträge: 29


tim-tin ist offline
Thumbs up fkk World 30/11

Arrival in Pohlheim around 15h in fkk World after 4 months absence,wednesday afternoon:to my surprise almost 30 girls already present,outnumbering the 20 guests,mostly in "hessendress"...The club itself is very nice,beautiful bararea with plenty of barseats,lounge sofa's to relax or talk with a lady,a restaurant where decent food is available throughout the day,no waitingline like in GT or LR,nice...Downstairs there's a nice swimmingpool,a few sauna's with good temperature,whirlpool with good temperature too,and a large relaxing area wher you can get some rest if needed.

I asked for a drink at the bar,noticed a few girls I recognized from other clubs and some girls I remembered from my visits last summer as well.Mainly Rumanian girls in World,I guess 70 to 80%,but a lot of them are very goodlooking to say the least.During the day&night,50 to 60 girls in total,at least 15 ladies were possible "buddies" for a roomadventure...I talked a bit with Olga(tall darkhaired Ukranian girl I met in PSR recently) which was nice to keep some more agressive "hunting" girls at a distance for a while...Very nice younglady with good service,but today not my first option,Olga didn't mind,we kept talking a little bit,before I left for some sauna-time.

Finnish sauna(90°) all by myself untill two Rumanian sisters joined me with "doubtfull intentions":Simona and Diana,both girls very pretty,good service last time when I was here,so surely options for a first room...I must admit that this was one of the best sauna-sessions ever...Simona was surely option nr1 so off to the room after showering...

Room 1:SIMONA,23y,Rumanian,long blonde hair(extentions now),1m60,natural C-cup breasts(topquality),she speaks english fluently...Service was good,kissing not her "forté" but still okay,no deep frenchkissing possible though...Oral intermezzo was good,no highlight but with variation so no complaints.More intimate was surely the best part of the session.Very nice with S. as the amazone,a bit dull and passive during missio and doggy but nevertheless very nice.Such a goodlooking girl,difficult to resist...

Dinnertime to regain some strenght,and to my wellbeing Katalina entered the building.This darkhaired girl is not only very goodlooking,but also sweet and a servicebomb in disguise.So no time to loose,I joined her in a hurry,we talked a little about this and that,off to the room for sure...

Room 2&4:KATALINA,21y,rumanian,long dark hair(most of the time curly,straight today),1m65,small tattoo on her arm,modeltype body without any sign of fat whatsoever...Gorgeous face,natural B-cup breasts:looks only the bestlooking girl for sure today...Service exceptionnal,1 hour of pleasure in the afternoon,another halfhour after midnight:very close and GFE-service:Katalina kisses good,blowjob is very good and more intimate wonderful,surely one of the best servicegirls in any club...Wonderful time with her and surely recommended without any doubt...

In between these rooms relaxing,sauna,swimming,eating,fkk World is a very nice club to hang around,now and then a girl joins you to animate a little,they accept a no,so only fun to be fair...

Room 3IANA,22y,Rumanian,long dark hair,tiny feet(shoesize 35),large natural C/D-cup breasts(a bit saggy) with large areolas,a very sweet girl with a soft voice...Service was excellent,better than during the summer and surely better than expected.a lovely and divine halfhour of fun with this all natural sweetheart which provided good service...Difficult to resist,just like her sister...

Overall,wonderful day in fkk World,the line-up was excellent,no waiting list for a room(only around midnight 5 to 10 minutes),food was ok,wellness was ok,personnal and staff were very helpfull and correct,4 sessions without a bad one,only good to exceptionnal,quite safe to say that I don't mind to spend another day in World soon...
Antwort erstellen         
Alt  08.07.2011, 16:17   # 24
Hakuna Matata
 
Benutzerbild von Hakuna Matata
 
Mitglied seit 8. July 2011

Beiträge: 4


Hakuna Matata ist offline
Sommertage muß man nutzen, und wo könnte man das besser als im World? Ca. 10 Stunden war ich drin und ich könnte schon wieder ...

1. Elisa (Elisabetha) Ungarin, 24, jetzt in Rumänien
Nicht gerade die Schönheit in Person, viele Sommersprossen, halb schwarz halb blondierte Haare, paar Pfunde zuviel ...
... und sie hat animiert, aber weil sie das so süß gemacht hat und das auch noch draußen im Wald (hey suchst du mich?) dachte ich okay zum Absamen wirds reichen.

Meine Vorstellungen für einen Fick waren ihr nicht ganz geheuer, man hat richtig gemerkt wie da auch bei ner Hure noch extreme Scheu vorhanden waren erwischt zu werden als wir es im Garten getrieben haben wo sich andere Leute und Huren gerade gesonnt und auch teilweise zugeschaut haben. Irre geil, ein guter Start in den Tag.

2. Adelina, 21, Rumänien
blondiert, halblange Haare, Top Body, Gesicht und Zähne könnten besser sein aber gesamtpaket ist gut
Sie hatte sich gerade in der Liege alleine gesonnt und geräkelt, das hat mich gleich spitz gemacht, hab mitgesonnt und mit ihr geredet. Dann sind wir zusammen in das Außenbecken, die Typen auf den Liegen um uns herum haben neidisch zugeschaut wie ich mit der kleinen im kühlen Naß geplanscht habe, wie mit ner Freundin und dann hat die an mir rumgespielt und mich geil gemacht.
Danach erst sind wir zu der anderen Liegewiese und haben wieder gevögelt wie die wilden. Da sie frisch aus dem Pool kam war sie schön durchgekühlt. Ein kühles Blondes könnte man sagen. Ne Kühle Pussy zu lecken ist genau das richtige an einem heißen Tag.

3. Tamara, 21, Rumänien
Schwarze halblange glatte Haare, Top Body, makellose Haut und aufgeweckte Mimik.
Zuerst haben wir etwas geredet, dann sind wir rüber auf die Liegewiese. Sie hatte extrem Angst und war scheu wenn andere Leute vorbeigelaufen sind. Als ich das Handtuch ablegte sagte sie ooooh du hast aber groß - und beim Vögeln musste ich mehrmals unterbrechen weil ihr Stöhnen sehr nach Schmerzen klang, aber sie sagte jedesmal es wäre alles ok. Die Schmerzschreie waren richtig laut, aber sie wollte nie daß ich aufhöre, also hab ich vorsichtig weitergemacht.

Nach vielen vielen Stellungswechseln hatten wir dann ne Stunde herumgevögelt. Irre Nummer, Top!!!



Zu den negativen Punkten:

Die coole Beach Bar war leider geschlossen, die wird jetzt nur noch am Wochenende aufgemacht. Schade um die Cocktails, das hat sonst echt Stil dort. Hingegen die Steaks die dort gegrillt werden haben leider keine echte qualität.

Personal ist dort eigentlich überall unfreundlich!!! das wurde mir auch von anderen Gästen bestätigt. Auf meine Nachfrage weshalb denn die Freikarten nicht mehr eingelöst werden wurde behauptet das Lusthaus hätte - Zitat "Schindluder getrieben". Hätten die nicht so eine schöne Liegewiese würde ich den Club sicher nicht mehr aufsuchen.



Animation war auf ein Minimum reduziert, wirklich erträglich, und wenn man sich die Frauen vorher ansieht und sorgfältig auswählt bekommt man auch eine gute Nummer geboten. Das war sicher nicht mein letzter Besuch im World.
Antwort erstellen         
Alt  02.03.2011, 17:26   # 23
lickstip
ohne Skrupel ...
 
Benutzerbild von lickstip
 
Mitglied seit 29. August 2006

Beiträge: 3.204


lickstip ist offline
@upforanything: Wie hieß denn das Mädel?
__________________
.

"Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung."

"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht."

"Es ist ein gebildetes Mädchen, denn sie hat volle Brüste."

Heinrich Heine
Antwort erstellen         
Alt  02.03.2011, 14:34   # 22
upforanything
 
Mitglied seit 18. March 2009

Beiträge: 1


upforanything ist offline
Thumbs down Enttäuscht!!!

Hallo wollte mal nach meinem gestrigen erlebnis meinen senf hier dazugeben..........

Gestern abend bekam ich mit nem freund spontan lust mal wieder nach pohlheim zu fahren
gegen 0:00 dort eingetroffen wahr alles etwas anders als ich es von vorangegangenen besuchen kannte.
Die umkleiden waren nicht aufgeräumt (dachte mir kann ja passieren wenn viel los ist)
dann kommen wir in die partyarea und man siehe da Dessoustag sieht bei mir anders aus die frauen alle bekleidet mit unterwäsche keine strapse high heels corsagen oder ähnliches lediglich 2 frauen von geschätzen 25 die noch da waren trugen ähnliches nur sahen diese auch dementsprechend aus das die hätten mich bezahlen müssen um mit ihnen aufs zimmer zu gehen.
Nunja ein zwei schönheiten waren dabei der rest sag ich einfach mal war mittelmäßiger standard
deutsch konnte so ziemlich keine das heißt lernt englisch bevor ihr den club wieder besuchen solltet.

Gut wir kommen an setzen uns an die theke und ich sitze noch nicht richtig springt mir die erste frau um den hals was sich leider den kompletten abend bis 4 uhr so durchzog dreibeiner waren knapp gesäht sodass sich dir frauen einen aufdrängten das es schon widerlich war.

nach etlichen versuchen die bande von einem loszueisen dachte ich mir ich geh mich erstmal ein bisschen relaxen also runter in den keller nur dort wurde mir wirklich anders.

trotz des geringen betriebes war es im whirlpool nicht auszuhalten das teil hat gestunken sodass ich fast ausschlag bekam ich da gleich wieder raus und wollte in die dusche hinter dem pool dort hat es gerochen wie auf einer bahnhofstoilette da dachte ich schon das das wohl nicht war sein kann was ist denn hier passiert????

also auf meiner relaxreise im untergeschoss weiter ins dampfbad und siehe da es geht nicht licht und so ist an drückt man den knopf für dampf kommt keiner!!!
na super also ab in die sauna 65 grad angefangen alles soweit in ordnung ausser das im 2 min takt die tür aufgeht und irgendein girl einen wieder nicht in ruhe lässt daselbige auf den ruheliegen
dann ab in die 95 grad aufguss sauna sowie ich da rein bin bin ich wieder raus ich weiss ja nicht ob die nen aufguss aus dem goldenen mittelstrahl gemacht haben aber das aroma war das gleiche wie unter der dusche beim pool.

oh man na das kann ja ein toller abend werden 65 euro eintritt obwohl noch mit dem winterspecial 50 euro geworben wird. gut ist ja auch erst seit märz wohl wieder so und dann hing der webmaster eben mal ein bisschen hinterher.

ich also relaxen vergessen und bin in die kleine dusche nebem dem dampfbad roch ein wenig seltsam dort aber man konnte sich wenigstens waschen ohne brechen zu müssen.

wieder nach oben und wollte mal schauen was ich für die entspannung machen kann
man durfte alles nur sich nicht hinsetzen und in ruhe eine rauchen dann kam sie wieder die horde!!!
ich also als in bewegung bis ich eine zierllich obenrum schön ausgestattete rumänin gefunden hatte leider konnte sie nur englisch sodass wir nicht viel gesprochen haben sondern bisschen fummeln küssen und ab aufs zimmer.
Dort traf mich fast der schlag!!!!!!
das bett eingesaut spritzer drauf als hätte der vorgänger die alte zum abspritzen gebracht und selber sich dazu entleert.
ich guck die dame und und nach einem etwas forschen "change the room" wusste sie wohl das das grad gar nicht geht.
das wollte sie dann wohl auch in dem anderen zimmer wieder gut machen
sie sich ausgezogen und schon angeblasen während ich ihr die perle lecken durfte 10 min später sie auf mich drauf und schön eingeritten dann noch 3 stellungwechsel und ich war fertig also sie war ihr geld wert will ich mal sagen wiederholungsgefahr? sagen wir mal 60% optik top aber der rest nicht grad sehr liebvoll ich hatte kaum den gummi runter da stand sie schon fast fertig in der tür und wollt weiter.

Fazit:
ich werde vorerst nicht mehr ins fkk world gehen früher stimmte das preisleistungsverhältnis was ich jetzt aber erleben durfte war sein geld nicht wert
ständige belästigungen von den frauen
(ich versteh ja wenn wenig los jede was verdienen will aber wenn ich einmal ne frau ablehn soll sie wegbleiben bis ich zu ihr komm)
die hygiene unter aller sau!!!!
das essen war kalt und ich sag mal "interessant" im geschmack

da fahr ich das nächste mal dann doch lieber wieder ins 5te element
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.02.2011, 21:32   # 21
George66
Genießer
 
Benutzerbild von George66
 
Mitglied seit 12. July 2004

Beiträge: 385


George66 ist offline
Smile Gemischte Eindrücke aus der World oder: Auch TopActs können floppen

Letzte Woche Donnerstag und Samstag jeweils spät abends eröffnete sich mir die Möglichkeit, der World wieder einmal einen Besuch abzustatten, einmal davon noch durch einen Lusthaus-Gutschein mit freiem Eintritt versüßt.

Unterschiedlicher können zwei Abende im gleichen Etablissement kaum sein: jeweils gegen 23:00 Uhr eingetroffen war es am Donnerstag kein Problem, auf dem vorderen Parkplatz noch einen Platz für meine Karosse zu finden, am Samstag etwa zur gleichen Zeit war es gerade noch möglich auf den hinteren Parkplatz einen Platz zu ergattern. An diesem Abend hörte man schon vom Parkplatz her, dass innen die Party abging. Die dröhnenden Bässe waren nicht zu überhören.

Am Donnerstag dagegen innen entsprechend der Parkplatzsituation relativ wenig los, dass Line up relativ bescheiden, bei einem ersten Rundgang durch die Hallen knapp 40 CDL gezählt und sowohl im Obergeschoss als auch im Keller die meisten Fickzimmer leer. Auch die Zahl der Dreibeiner war sehr überschaubar, ebenfalls kaum mehr als 30. Dabei fiel sowohl am Donnerstag als am Samstag eine größere Zahl jüngerer Dreibeiner türkischer oder noch orientalischerer Herkunft auf, die alle den 18. Geburtstag noch gut in Erinnerung haben dürften. In diesem Alter schon in einen FKK-Club - tempores mutantur. Am Donnerstag ab circa 1:00 Uhr leerte sich die World dann beträchtlich. CDL wie Dreibeiner waren höchstens noch je 20 anwesend. Ganz anders am Samstag, bestimmt 70 CDL und gleichviel Dreibeiner. Selbst unten am Pool zeitweise kaum noch Liegen frei. Da war es so voll, dass sich gegen 1:00 Uhr lange Schlangen sowohl im Erdgeschoss als auch im Untergeschoss bildeten, in denen fickbereite Pärchen auf frei werdende Spielwiesen warteten.

Ich kam gerade aus dem Saunabereich um nach oben zu gehen, als ich mitbekommen habe, wie ein Dreibeiner, der mit der bekannten deutschen Cindy scheinbar schon länger auf ein Zimmer wartete, entnervt aufgab und Cindy stehen ließ mit den Worten "bei der Wartereihe hab ich keinen Bock mehr". Mit Cindy hatte ich vor zwei oder drei Jahren mal das Vergnügen und das war richtig gut. Ich hab dann spontan Cindy angesprochen mit "Mir macht das Warten nicht aus". Mehrere Pärchen warteten noch vor uns in der Reihe auf ein Zimmer, knutschten zum Teil mehr oder weniger heftig auf dem Sofa vor den Zimmern um. Wir standen rum und Cindy ließ, wie ich das schon öfter malen ihr beobachtet hatte, öffentlich nur wenig Nähe zu. Nach etwa 20 min hatten wir ein Zimmer und hier begann es eigentlich recht gut auch wenn sie wie diejenige ist, die deutlich den Ton angibt und genau sagt, was sie mag und was nicht. Er begann mit einer zärtlichen Knutscheinlage mit guten Zungenküssen, zärtlich, weich, nass und variantenreich und wechselte dann bald in die 69. Cindy blies hervorragend, aber irgendwie nervten mich ihre ständigen Kommandos, wo und wie sie geleckt werden wollte, ob sie nun gerade noch einen Finger dazu haben wollte oder nicht, sie gerade meine Hände an ihren Po haben wollte oder ich mit ihren Titten spielen sollte. Irgendwie törnte mich das ziemlich ab und trotz wirklich guten Französisch verlor meine Lanze an Härte, worauf Cindy die nach einiger Zeit meinte "ich glaube das wird heute nichts mehr, leck du mich noch was, dann hab weenigstens ich was davon" und das Blasen einstellte. Ich habe dann nach kurzer Zeit abgebrochen und es wurde nach gut 20 min zur Geldübergabe geschritten. Ich weiß, dass Cindy in der Regel sehr gute Kritiken bekommt, aber das grenzte in dieser Nacht schon fast an Arbeitsverweigerung. Irgendwie war sie scheinbar über die Wartezeiten selbst genervt und außerdem habe ich den Eindruck, dass sie nur dann richtig gut ist, wenn sie an einem Abend das noch ist, was sie selbst als "notgeil" bezeichnet, und das war sie an diesem Abend ganz offensichtlich nicht mehr.

Für mich eine neue Erfahrung, dass auch TA floppen können, wenn´s irgendwie gerade nicht paßt oder: Auch TA sind nur Menschen! Ich werde sie jedenfalls nicht mehr buchen oder höchstens dann, wenn sie gerade im Club angekommen ist.

Später am Samstagabend, als es etwas leerer wurde und der Andrang vor den Zimmern aufgehört hatte, hatte ich dann noch eine deutlich bessere Session mit Alia (?), kommt nach eigenen Angaben aus Hannover und hat amerikanisch-marokkanische Wurzeln, spricht perfekt Deutsch, ist circa 1,65 m groß, Gr. 36, C-Cup, schwarze leicht krause längere Haare. Auch wenn ich zu dieser Zeit ziemlich platt war, eine wunderschöne halbe Stunde mit allem was das Herz begehrt. Alia ist für die nächsten Besuch schon vorgemerkt, sozusagen die B-Probe. Danach will ich ausführlicher über sie berichten.

Am Samstag war es mir, wie es mir am Wochenende dort eigentlich immer geht, an der Bar wieder einmal deutlich zu laut. Unterhalten ist fast unmöglich. Man kann schon froh sein, wenn man auf entsprechende Frage den Namen des Girls versteht, dass gerade neben einem steht. Irgendwie wird hier Disco und FKK-Club verwechselt und ich bin nicht derjenige, der nur auf Optik abfährt, ein Girl an der Hand nimmt und Richtung Zimmer marschiert. Ein bisschen Smalltalk und miteinander warm werden muss für mich schon sein. Deshalb halte ich mich bei Wochenendbesuchen auch lieber im Untergeschoss auf. Aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Am Donnerstag war es an der Bar wesentlich leiser und damit entspannter. Die Lautstärke der Musik ließ es noch zu, mit dem einen oder anderen Mädel ein bisschen zu quatschen. Nachdem ich mir ein bisschen die Übersicht verschafft hatte, fiel mir eine CDL auf, die ich bisher noch nie gesehen hatte und sich als Lori aus - wie kann es anders sein - Rumänien vorstellte. ca. 1,60 m groß, sehr lange schwarze Haare, an diesem Abend zum Zopf gebunden (am Samstag offen getragen), wunderschöne strahlende dunkle Augen, ca. Gr 36 bei B/C-Cups, völlig tatoo- und piercingfrei. Auf dem Zimmer und schon vorher gefühlvolle Küsse, hervorragende Französisch, variantenreich incl. EL, das einzige, was ich dabei vermisst habe, dass sie einen beim Blasen anschaut. Sie hatte in der Regel die Augen geschlossen. Schade war, dass sie sich kaum lecken ließ und Fingern überhaupt nicht zuließ. Das Ficken war dann dafür wieder richtig gut, in verschiedenen Stellungen und auch in der Reiterposition variantenreich und mit unterschiedlichem Tempo. Nach dem Abschuss und der Säuberung dann noch gute 5 min kuscheln. Ich glaube, wir haben die halbe Stunde sogar leicht überzogen. Wiederholungswahrscheinlichkeit bei ihr dürfte wohl bei 80 % liegen. Wer nicht auf lecken steht, bekommt wunderschönen GFS von ihr.

Ich hatte am Donnerstag dann bei dieser einen Runde belassen, nachdem es gegen 2:00 Uhr nachts dann doch schon so leer war, dass mir nichts passendes mehr vor die Flinte kam und ich wusste ja zwei Tage später kommt die nächste Chance. Ich hatte noch einige Zeit auf einem der Sofas bei der unteren Bar gesessen, eine CDL gesellte sich zu mir, um mich zu einem weiteren Zimmergang zu überreden, vergeblich, und wir wurden dabei Zeuge eines der seltenen öffentlichen Ficks in der World: auf einem Sofa neben dem Kamin lag eine blonde CDL auf einem Dreibeiner und wurde von diesem deutlich hörbar gefickt. Eins muss ich sagen: der Kollege hatte ziemliches Standvermögen (sogar im liegen - grins). Bestimmt eine Viertelstunde lang hat er von wenigen Pausen abgesehen mit hoher Geschwindigkeit die auf ihm liegende CDL gevögelt. Ich fühlte mich irgendwie an eine Nähmaschine erinnert.

Auch in der World also immer mal wieder etwas Neues.

Antwort erstellen         
Alt  13.01.2011, 08:42   # 20
jimmyk
 
Mitglied seit 12. September 2003

Beiträge: 847


jimmyk ist offline
@coolover:
Zitat:
Die Namen der mir positiv aufgefallenen Girls gebe ich hier im eigenen Interesse nicht preis, damit sie nicht zu sehr abgenützt werden! Viel Spaß Euch allen!

Du glaubst aber ansonsten auch noch an den Weihnachtsmann und träumst nachts von de Weiswürscht, oder?

Erstens wird es der Gretel völlig schnurz piep egal sein, ob Du da bist oder nicht, denn alles, was die Gretels wollen, ist schließlich unsere Kohle.
Die Mädels verkaufen Dir nur eine Illusion, dessen solltest Du Dir ganz klar bewusst sein, um nicht in die Liebeskasper-Falle zu tappen.

Zweitens, und das geht ganz klar mit Nr. 1 einher, wird die Maid versuchen, so viele Zimmer wie möglich pro Tag machen, denn nur das bringt Kohle und das ist der Zweck ihres Aufenthaltes im World (oder in jedem anderen x-beliebigen Club)

Im Resümmee wird es also keine große Rolle spielen, ob Du hier die Namen preisgibst oder nicht, schon gar nicht, wenn Du nur selten in Pohlheim aufschlägst.

Der Sinn dieses Forums jedoch ist der Austausch von Erfahrungen (positiv wie negativ), wobei natürlich bei zwischenmenschlichen Interaktionen stets auch die berühmte Chemie eine nicht unwesentliche Rolle spielt.

In diesem Sinne nix für ungut und denkt nochmals über den Sinn dieses Forums nach.

Allzeit gute Verrichtung und Prost!
Jimmyk
__________________
Die Möse ist kein Blumenbeet, sie riecht auch nicht nach Veilchen,
Doch wenn sie erst gevögelt ist, dann zuckt sie noch ein Weilchen!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.01.2011, 06:26   # 19
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.647


yossarian ist gerade online
@coolover

Meine Erfahrungen waren genau andersrum.
Es hab im FKK World kaum etwas zu essen. Die Frauen waren unattraktiv, sehr viel Silikon auf den Rippen. Mir ging es fast wie dir, dass ich ungepoppt gehen wollte, als mich eine rustikale Maid so derb anmachte, dass ich sie gewähren ließ, um endlich meine Ruhe zu haben vor der dauernden und lästigen Verfolgung.
Das FKK World hat nur drei Vorteile gegenüber dem Hawaii:
In der Nähe ist eine Eisenbahn.
Die Räumlichkeiten sind abwechselnder durch den verschachtelten Bau.
Die Aufpreise für Extras sind im World geringer.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.01.2011, 01:28   # 18
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 11. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
Bin von der FKK World immer wieder begeistert, würde öfters hingehen, wenn ich nicht so weit weg in Südbayern wohnen würde. Habe mir mal als "Alternative" in der Nähe FKK Hawaii in Ingolstadt angesehen und bin ungetaner Dinge nach 45 Minuten wieder abgehauen. Im Vergleich zur FKK World deutlich unattraktivere Mädels (Welten!!!), wirklich deutlich, ein ungemütliches Ambiente weil völlig offene und hohe zentrale Räumlichkeiten und sehr dürftiges Essen. Am nächsten Morgen hatte ich Durchfall!!! Es wird gar nicht animiert was auch keinen Spaß macht.

FKK World ist für mich derzeit die Adresse! Die Namen der mir positiv aufgefallenen Girls gebe ich hier im eigenen Interesse nicht preis, damit sie nicht zu sehr abgenützt werden! Viel Spaß Euch allen!
Antwort erstellen         
Alt  05.01.2011, 20:28   # 17
sam48
 
Benutzerbild von sam48
 
Mitglied seit 23. March 2010

Beiträge: 174


sam48 ist offline
World-Berichte

Generell gibt es wenig Berichte aus Hessen Rheinland-Pfalz und weiter nördlich. In diesem Forum überwiegen anscheinend die Kollegen aus den südlichen Bundesländern. Das habe ich aber auch schon bei meinem bisher einzigen Ausflug jenseits des Weisswurstäquators genutz:Hawaii.
Schade, über meine Favorites (in dieser Reihenfolge):Oase, Finca Erotica, Feigenblatt, World gibts selten Berichte (von anderen!).
Antwort erstellen         
Alt  05.01.2011, 01:29   # 16
Indianer
Priv. Doz. :)
 
Benutzerbild von Indianer
 
Mitglied seit 26. December 2001

Beiträge: 21.063


Indianer ist offline
Cool Getränke for free

Kaffee, Cappuccino, Espresso, Milch-Kaffee, Tee (diverse), Wasser, Pepsi Cola, Pepsi Cola Light, Mirinda, 7up, Apfelschorle, Kaiser Pilsner vom Fass, Clausthaler (alkoholfrei) 0,33 l.

So steht es auf der Website und so war es auch am vergangenen Sonntag.

__________________
Happiness is a journey, not a destination

Referenzen
Loveme: Was richtige Frauen von Labertaschen halten hat uns ja unser Indi schon erklärt
Sonny Albanasi: ich sags ja ungern aber: der indianer hats irgendwie drauf...
Rosa Monster: So isser der Indi, Profi durch und durch, da hat alles Hand und Fuß
Donaldo: ich nehme mir Indis Schicksenthread als Vorbild
Hans Dampf: Indi hat Recht.
Antwort erstellen         
Alt  04.01.2011, 20:50   # 15
Mårten Andersson
Bassist bei Lizzy Borden
 
Benutzerbild von Mårten Andersson
 
Mitglied seit 29. August 2008

Beiträge: 291


Mårten Andersson ist offline
Question Newsletter

Wo kann man sich den da für den Newsletter anmelden? Auf der Homepage habe ich nichts gefunden.
Antwort erstellen         
Alt  04.01.2011, 19:26   # 14
mifffl
 
Benutzerbild von mifffl
 
Mitglied seit 17. June 2008

Beiträge: 900


mifffl ist offline
Zitat:
Gerade Newsletter bekommen:

Zitat:
Sonntag bis Donnerstag haben wir ganztägig nur Eintritt 50,- Euro für die Tageskarte (dafür entfällt das Angebot MO – MI „Eintritt 3 für 2“ und Glücksrad am Sonntag).
Freitag und Samstag erhält jeder Besucher zu den 65,- Euro Eintritt eine 10,- Euro Getränkekarte gratis!
War ich etwa schon so lange nicht mehr im World? Seit wann kostet der Eintritt denn 65 Euro? Und seit wann muß man für Getränke extra löhnen - oder ist damit nur Alk gemeint?
Hallo,

kenne keinen anderen Preis, als die 65,-. Der müsste also seit August 2009 konstant sein.
Getränkekarten sind für Longdrinks, Piccolo,Red-Bull usw. (Lustiger weise kostet auch O-Saft was). Bisher hatte das Barpersonal aber große Probleme diese Karten korrekt abzurechnen
Frei ist Kaffee, Cola, Mineralwasser, Limo und Bier vom Fass. (ASchorle bin ich mir jetzt net sicher)

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.01.2011, 18:32   # 13
lickstip
ohne Skrupel ...
 
Benutzerbild von lickstip
 
Mitglied seit 29. August 2006

Beiträge: 3.204


lickstip ist offline
Gerade Newsletter bekommen:

Zitat:
Sonntag bis Donnerstag haben wir ganztägig nur Eintritt 50,- Euro für die Tageskarte (dafür entfällt das Angebot MO – MI „Eintritt 3 für 2“ und Glücksrad am Sonntag).
Freitag und Samstag erhält jeder Besucher zu den 65,- Euro Eintritt eine 10,- Euro Getränkekarte gratis!
War ich etwa schon so lange nicht mehr im World? Seit wann kostet der Eintritt denn 65 Euro? Und seit wann muß man für Getränke extra löhnen - oder ist damit nur Alk gemeint?
__________________
.

"Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung."

"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht."

"Es ist ein gebildetes Mädchen, denn sie hat volle Brüste."

Heinrich Heine
Antwort erstellen         
Alt  01.12.2010, 22:52   # 12
sam48
 
Benutzerbild von sam48
 
Mitglied seit 23. March 2010

Beiträge: 174


sam48 ist offline
Razzia

Die Ermittler waren schon wieder da, mit Heli und SEK, sieht so aus, als wollten sie die Engel fertig machen.
Antwort erstellen         
Alt  30.11.2010, 21:12   # 11
George66
Genießer
 
Benutzerbild von George66
 
Mitglied seit 12. July 2004

Beiträge: 385


George66 ist offline
Thumbs up Nach fkk zurück zum Eigentlichen

Nachdem einige Zeit vergangen ist, in der ich keine Berichte geschrieben habe, weil ich mich ehrlich gesagt mit der neuen Forenstruktur nur schwer anfreunden konnte und gerade im FKK-Club-Bereich immer noch den Eindruck habe, dass wesentlich weniger Berichte geschrieben werden als vor der Umstellung des Forums, will ich mich jetzt doch einmal zu einem Bericht aufraffen, auch wenn der Besuch in der World schon vier oder fünf Wochen her ist.

An einem Dienstagabend bin ich ziemlich spät so gegen 23:00 Uhr in den heiligen Hallen der Lust eingetroffen und stellte schon bald nach dem obligatorischen Auszieh- und Duschritual fest, dass an diesem Abend in der World nicht viel los war, jedenfalls saß ein Großteil der CDL relativ gelangweilt in der Abflughalle.

Angedeutet hatte sich das schon beim Eintreffen, waren doch um 23.00 Uhr noch - oder schon - mehrere Parkplätze auf dem vorderen Parkplatz frei. Erstaunt war ich auch, dass um die Uhrzeit noch genügend zu essen da war, und diesmal von gar nicht schlechter Qualität.

Ich wusste von vornherein, dass ich an diesem Abend nur zwei CE verbraten wollte.

Die erste Nummer war reletiv bald mit einer jungen CDL aus der muränischen Fraktion, nicht besonders gut, aber auch nicht besonders schlecht. Einzelheiten zu der CDL und der Aktion in einem Zimmer im Untergeschoss sind mir schon wieder entfallen.

Gegen 2:00 Uhr morgens wollte ich dann so langsam aber sicher zur zweiten Aktion des Abends starten und stellte in der Abflughalle fest, nachdem ich einige Zeit im Poolbereich relaxed hatte, dass es doch schon deutlich leer geworden war. Vielleicht noch 15 Dreibeiner waren zu sehen und vielleicht noch 20-25 CDL. Da wurde die Auswahl schon gar nicht so einfach.

Etwa 1 h vorher hatte ich eine jüngere blonde CDL mit einer wunderschönen Figur und einem häufigen und süßen Lächeln im Gesicht gesehen, die kaum animierte und eher darauf wartete angesprochen zu werden. Irgendwann tauchte sie dann am Pohlheimer Kreisel wieder auf und bestellte sich etwas zu trinken und ich gesellte mich dazu, um etwas die Lage zu checken. Die ersten Gesprächsfetzen waren sehr angenehm und vielversprechend, so dass wir beschlossen, uns auf eines der Sofas im Untergeschoss zurückzuziehen. Dort haben wir bestimmt eine Viertelstunde gequatscht, begleitet von zärtlichen Streicheleinheiten und küssen, die langsam intensiver wurden und immer mehr zu Zungenküssen wurden. Vorgestellt hatte sich die CDL als Roxana aus Spanien, circa 22 Jahre alt, blond, gut 1,60m, Gr. 36, BH C, insgesamt eine Klassefigur und ein hübsches Gesicht. Ihre Englischkenntnisse waren besser als ihre Deutschkenntnisse (noch besser waren später ihre Französischkenntnisse ). Deutsch verstand sie zwar relativ gut, aber mit dem Reden haperte es. Ich hatte zunächst etwas Zweifel, dass sie wirklich aus Spanien kommt. Nachdem sie sich dann aber mit einer aus der Karibik stammenden Barfrau im Untergeschoss ganz offensichtlich auf Spanisch unterhalten hatte, waren meine Zweifel weg. Ich habe über Roxana weder hier noch in einem anderen Forum etwas gelesen, weiß auch nicht, ob sie derzeit noch in der Word ist.

Auf jeden Fall war die halbe Stunde, die wir dann abschließend auf dem Zimmer im UG verbrachten, eine der besten, die ich je in der Word hatte, zärtlich, leidenschaftlich, selbst genießend beim Lecken bis zu einem wenn dann gut gespielten Orgasmus, variantenreiches Blasen ohne jeglichen Handeinsatz und mit viel Augenkontakt und zwischendurch immer wieder zärtliche tiefe nasse Zungenküsse. Was will man mehr?

Roxana aus Spanien: die würde ich als GFS-Liebhaber mit mehr als 100 prozentiger Wahrscheinlichkeit beim nächsten Mal wieder buchen.

Ich hoffe, dass ich bald wieder mal nach Polheim komme und die Kleine da vielleicht vorfinde. Interessieren würde mich, ob sonst jemand aus dem Forum mit Roxana Erfahrungen gemacht hat.


P.S. @fkk: Mit der Headline "Zurück zum Wesentlichen" will ich nicht sagen, das Dein Beitrag unwesentlich war, ganz im Gegenteil, aber auf Dauer sollten uns doch die CDL-Berichte wieder interessieren. Mich wundert es sowieso, dass man zu der Razzia in diesem Forum nicht mehr liest.
Antwort erstellen         
Alt  22.11.2010, 15:32   # 10
fkk
da ist der Name Programm
 
Benutzerbild von fkk
 
Mitglied seit 25. September 2003

Beiträge: 2.599


fkk ist offline
Razzia im FKKW

Zitat:
Ermittler „unterbrechen Betrieb“ in Bordell
18.11.2010 - KREIS GIESSEN

Verdacht auf Steuerhinte rziehung in Club nach anonymer Anzeige - Durchsuchung mit 100 Einsatzkräften - „Hells An gels“

(hh). Zumindest die Herren hatten sich sicherlich auf einen unterhaltsamen Abend in Pohlheim gefreut. Und die Damen wollten wohl einfach nur ihrer Arbeit nachgehen. Doch für alle Anwesenden verlief der Abend in dem großzügigen Bordell ganz anders als erwartet. Denn gegen 20 Uhr wurde „der Betrieb“ von Einsatzkräften der Polizei unterbrochen. Die anwesenden Personengruppen wurden getrennt und anschließend durchsuchten rund 100 Strafverfolger das Etablissement. „Wir ermitteln wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung“, bestätigte ein Sprecher der Gießener Staatsanwaltschaft gestern im Gespräch mit dem Anzeiger. Es sei nämlich davon auszugehen, dass alle bisher in dem „Club“ erwirtschafteten Einkünfte der Prostituierten nicht versteuert worden sind. Weder durch die Mitarbeiterinnen selbst noch durch die Betreiber des Bordells. Deshalb wurde nicht nur das Etablissement im Kreis Gießen, sondern auch drei Wohnungen der Verantwortlichen in Gießen und Frankfurt durchsucht. Und dabei konnten zahlreiche Unterlagen beschlagnahmt werden, die in Kartons verpackt und dann von mehreren Autos abtransportiert wurden. An der Aktion waren rund 100 Polizeibeamte, Steuerfahnder und Staatsanwälte beteiligt.

„Die Durchsuchung verlief problemlos“, so der Sprecher der Strafverfolgungsbehörde. „Es kam zu keinen Widerstandshandlungen.“ Angetroffen wurden in dem Bordell rund 40 Freier sowie etwa 30 Prostituierte. Vor allem die Herren seien „perplex“ gewesen angesichts des unerwarteten Besuchs. Von ihnen seien jedoch lediglich die Personalien festgestellt worden. Danach konnten sie den Club verlassen. Bei den Mitarbeiterinnen habe es sich fast ausschließlich um „junge Frauen aus Osteuropa“ gehandelt. Auch ihre Personalien seien festgestellt sowie die Ausweispapiere kontrolliert worden. „Anschließend wurde jede von ihnen vernommen.“ Deshalb auch waren zahlreiche weibliche Beamte im Einsatz.

Von den Betreibern des Bordells „wurde vor Ort niemand angetroffen“, erläuterte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Eingeleitet worden seien bislang Ermittlungsverfahren gegen einen Mann aus Gießen und drei Männer aus Südhessen. „Es besteht der Verdacht, dass sie der Gruppe Hells Angels zugehören.“ Inzwischen habe sich ein Rechtsanwalt aus Frankfurt bei den Strafverfolgern gemeldet, der einen Beschuldigten vertritt.

Ausgangspunkt war demnach eine anonyme Anzeige. „Diese war so detailliert, dass wir davon ausgehen, dass sich diese Person gut auskennt.“ Weitere Ermittlungen hätten dann den Verdacht erhärtet, dass die Einkünfte der Prostituierten tatsächlich nicht versteuert worden seien. Da der Club erst vor einigen Jahren eröffnet wurde, erstrecken sich die Prüfungen auf diesen gesamten Zeitpunkt. Ausgewertet werden die beschlagnahmten Unterlagen nun von der zuständigen Steuerfahndung Wetzlar. Die Mitarbeiter müssen dabei zunächst feststellen, wie hoch die Einkünfte des Bordells tatsächlich sind sowie ob und in welchem Umfang Steuern hinterzogen worden sind. Geprüft werden müsse aber auch, ob womöglich die Prostituierten selbst für die Versteuerung ihrer Einnahmen verantwortlich sind. Dann müssten nämlich auch Ermittlungsverfahren gegen die Frauen eingeleitet werden.

Die Durchsuchung des Clubs im Kreis Gießen hat sich bis gegen 1 Uhr hingezogen. Solange „war der Betrieb unterbrochen“. Allerdings hätten auch einige der Herren gewartet, bis die Aktion beendet war und die Strafverfolger wieder abgezogen seien. Ein potentieller Gast allerdings, der im Verlauf des Abends per Taxi angereist sei, habe sich beim Anblick der Einsatzwagen gegen das Aussteigen entschieden. „Das Taxi fuhr mit quietschenden Reifen davon.“
aus dem giessener-anzeiger

__________________
...wer nicht liebt WEIN, WEIB und GESANG bleibt ein Narr ein Leben lang.

Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Selbstverständlich wird peinlichst genau auf die Einhaltung des §6 Hygieneverordnung geachtet.

Antwort erstellen         
Alt  20.09.2010, 11:41   # 9
mifffl
 
Benutzerbild von mifffl
 
Mitglied seit 17. June 2008

Beiträge: 900


mifffl ist offline
Zumal ich das Freigelände in der World noch nie extrem bevölkert erlebt habe. Die CDL dort stapeln sich schon mehr drinnen. Die Strandbar war die letzten Male nie auf. Sie schaut auch nimmer wirklich in Funktion aus. Ich war jetzt allerdings auch noch nicht bei über 25° in der World
Antwort erstellen         
Alt  20.09.2010, 09:08   # 8
donaldo
Quack - salber
 
Benutzerbild von donaldo
 
Mitglied seit 8. November 2003

Beiträge: 10.759


donaldo ist offline
ich kann ajax´ Statement nur unterstreichen: wäre mein Anfahrtsweg zur World nicht so weit, ich wäre vieeeeel öfters dort

@ licki

brrrrr, ist doch inzwischen arschkalt geworden, da wirst du keine Gretel mehr draußen finden
__________________
Einer Versuchung sollte man stets nachgeben. Wer weiss, ob sie jemals wiederkommt. (Oscar Wilde)

Ich bin gern in Gesellschaft einer guten Frau. Wobei ich entscheide, ob sie gut ist. (Klaus Löwitsch)
Antwort erstellen         
Alt  19.09.2010, 17:38   # 7
lickstip
ohne Skrupel ...
 
Benutzerbild von lickstip
 
Mitglied seit 29. August 2006

Beiträge: 3.204


lickstip ist offline
Fragen an die World-Aktivisten:

Wird denn aktuell der Außenbereich noch genutzt? Es ist ja zur Zeit nicht mehr das tolle Badewetter, aber findet man die CDL heute noch draußen oder verschanzen die sich jetzt schon in der Bude? Wird draußen noch gegrillt? Ist die coole Cocktailbar noch geöffnet?

Die weite Anfahrt lohnt sich für mich nur wenn ich den Außenbereich nutzen kann, deshalb die Fragen. Hab den Sommer leider verpasst.
__________________
.

"Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung."

"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht."

"Es ist ein gebildetes Mädchen, denn sie hat volle Brüste."

Heinrich Heine
Antwort erstellen         
Alt  13.09.2010, 21:36   # 6
George66
Genießer
 
Benutzerbild von George66
 
Mitglied seit 12. July 2004

Beiträge: 385


George66 ist offline
Ich seh das auch so wie mifffl, es gibt keine "besten Club", wenngleich es natürlich Qualitätsunterschiede gibt, aber die liegen für jeden woanders. Und bei mir ist es manchmal so, dass meine Tagesform oder die Zeit, die ich zur Verfügung habe, darüber entscheidet, was für mich gerade der beste Club ist.

@fkk

Das mit der Anmache ist schon so ein Thema, ganz ohne Anmache gefällt mir ehrlich gesagt auch nicht. Aber die - manchmal fast agressive - Art der Anmache und dass dann ein "Nein" nicht akzeptiert wird, geht mir spätestens nach dem 4. oder 5. Mal ebenso wie Dir auf die Nerven.

Da liebe ich eher die Frauen, die erstmal das Gespräch suchen. Aber das ist gerade in der World manchmal das Problem, viele CDL sind nicht smalltalk-tauglich, können kein oder nur sehr rudimentär deutsch, und das Ergebnis sind dann solche Anmachformen .
Antwort erstellen         
Alt  09.09.2010, 15:08   # 5
mifffl
 
Benutzerbild von mifffl
 
Mitglied seit 17. June 2008

Beiträge: 900


mifffl ist offline
Licht und Schatten empfand ich bisher bei allen Clubs. Für meinen Begriff gibt es keinen besten Club. Jeder muss für sich selber finden was ihm am besten liegt, und selbst dann kann es dir passieren, dass du einen schlechten Tag erwischt.

Im World habe ich mich beim ersten Besuch mal abschleppen lassen. Danach empfand ich den Laden auch als Fickfabrik. Da aber anschließend sofort ein Highlight folgte und ich die Partystimmung gut fand bin ich schon sowas wie ein Fan von der World geworden. Es ist halt in der World so, dass du an schlechten Tagen immer noch 30-40 CDL zur Auswahl hast. Da ist die Wahrscheinlichkeit was zu finden schon größer.

Antwort erstellen         
Alt  09.09.2010, 08:35   # 4
fkk
da ist der Name Programm
 
Benutzerbild von fkk
 
Mitglied seit 25. September 2003

Beiträge: 2.599


fkk ist offline
Anmache im FKKW

bis zur 4./5. ist ja noch ganz nett, aber wenn dich dann die 14./15. Magd anmacht (und du wirklich nur relaxen willst) dann wirds lästig.

Auf der anderen Seite, super Auswahl, z.T. tolle Mädels, bei schönem Wetter ein Außengelände das seines gleichen sucht und die Parties: legendär!

Licht und Schatten sind hier nahe beieinander.

__________________
...wer nicht liebt WEIN, WEIB und GESANG bleibt ein Narr ein Leben lang.

Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Selbstverständlich wird peinlichst genau auf die Einhaltung des §6 Hygieneverordnung geachtet.
Antwort erstellen         
Alt  09.09.2010, 00:23   # 3
ajax69
Römer
 
Mitglied seit 21. May 2004

Beiträge: 676


ajax69 ist offline
Zitat:
Zitat von yossarian
von Einigen zum besten Club Deutschlands hochgejubelt
...er wird nicht hochgejubelt - er IST der beste Club!
Bin zwar in letzter Zeit ziemlich selten dort, aber wenn, dann ist es immer ein
außerordentlich geiler Besuch! Und wenn man Ambiente, Wellness, Verpflegung und Mädelz betrachtet, gibt es weit und breit keine Alternative...

ajax69
Antwort erstellen         
Alt  08.09.2010, 18:32   # 2
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.647


yossarian ist gerade online
Hard Selling

Danke für Deinen Bericht.
Das mit der aggressiven Anmache im World - von Einigen zum besten Club Deutschlands hochgejubelt - kann ich nur bestätigen.
Ich wurde von einer Anastasia in einem Korridor derart massiv angemacht, dass ich die Waffen streckte und sie mit auf´s Zimmer nahm. Naja, schlecht war´s nicht, aber so richtig gefallen hat mir das Pummelchen auch nicht. War ohnehin ziemlich müde, und die anderen anwesenden Damen gefielen mir nicht so besonders. Viel Silikon unterwegs, und beleidigtes Desinteresse, wenn man nicht sofort der heftigen Anmache nachgab. Das hast Du ja schön beschrieben.
Naja, so oft komme ich nicht in diese Gegend, dass mich das Ganze beunruhigen würde. Ich war nur hingegangen, weil hier so viele Jubelberichte erschienen waren.
Essen gab´s auch kaum, war aber erst Nachmittag, als ich dort war.

Ich habe damals deswegen keinen eigenen Bericht verfasst, weil ich meinen Besuch dort nicht für berichtenswert hielt.

Festzuhalten ist, dass der Club in einem großzügigen Gebäude und Gelände untergebracht ist. Da herrscht keine drangvolle Enge wie im Goldentime/Brüggen. Die Einrichtung ist eigenwillig und hat einen ungewöhnlichen Stil mit asiatischen Elementen. Das Personal ist freundlich und zuvorkommend. Die Preise entsprechen Clubstandard.
Der Club liegt in Gehnähe zum Bahnhof Garbenteich.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)

Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:30 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)