HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Hessen > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Hessen
  Login / Anmeldung  








Penislänge























LH Erotikforum




Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  08.09.2010, 14:50   # 1
George66
Genießer
 
Benutzerbild von George66
 
Mitglied seit 12. July 2004

Beiträge: 387


George66 ist offline
FKK World - Pohlheim-Garbenteich - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
world-140x220.jpg  
FKK World
Zitat:
FKK World bei Gießen

www.fkk-world.de
-

Pohlheim-Garbenteich

Hessen
DE - Deutschland
Zunächst: Mich wundert sehr, dass trotz Freikarten es hier in letzter Zeit extrem wenig Berichte über die FKKW gibt.

Am letzten WE tat sich bei mir mal wieder ein Zeitfenster auf, der „World“ einen Besuch abzustatten. Als ich spät am Freitagabend gegen 22.30 eintraf, waren sogar noch auf dem vorderen Parkplatz vereinzelte Plätze frei. Das – trotz noch vorhandener Freikarte – schnelle und – dank Freikarte – kostenlose Eingangsprozedere absolviert und bei einem ersten Blick in die „Abflughalle“ festgestellt, dass heute womöglich die CDL in der Mehrheit sind.

Nach dem Um- bzw. Ausziehen erst mal am diesmal durchaus wohlschmeckenden und noch um 22.30 reichhaltigen Buffet gestärkt und mit zwei „aber immer öfter“ etwas gegen den Durst getan, um mir danach mal einen Überblick über die anwesenden CDL zu verschaffen.

Leider waren einige der bekannten und in letzter Zeit mit Empfehlungen versehenen Topacts wie Anna (RUS), Justina (POL) oder Dina (ROM) nicht auszumachen.

Im Untergeschoss hatte ich dann bei meiner „CDL-Recherche“ mühe, mich den heftigen Animier-Versuchen von Katja (BUL, wohnt in Gießen), zu erwehren. Trotz der klaren Ansage, dass ich in der nächsten halben Stunde noch nicht auf´s Zimmer gehe, setzte sie sich im Barbereich unten neben der Sauna neben mich, fing an zu Knutschen und schon kurz darauf erfolgte der Griff unters Handtuch. Zu dem Zeitpunkt hatte ich sie für einen späteren Zimmergang vorgemerkt, ihr aber klar zu verstehen gegeben, jetzt noch nicht. Als ich dann aufstand, um nach oben an die bar zu gehen, hing sie mit dem Versuch, mich in ein Zimmer abzuschleppen, fast wie eine Klette an mir. Darauf war sie für meine Vormerkliste zumindest für diesen Tag gestorben. Kann jemand was zu ihren DL-Fähigkeiten sagen: Katja, BUL, jetzt Gießen, schon länger in der World, ca. 25 J., lange schwarze Haare, Gr. 36, BH B/C, ca. 1,60 – 1,65 ?

Oben in der Bar traf ich dann auf Samantha aus Tschechien (ca. 22 J., Gr. 36, C-Cup, 1,60m, schwarze lange Haare, dunkle Augen, macht fast einen Latina-Eindruck) mit der ich bisher noch nicht das Vergnügen hatte, mich aber erinnerte, positives über sie gelesen zu haben, war früher wohl in Worms im Feigenblatt. Wir haben uns nach einiger Zeit an der Bar wegen des – WE-üblichen hohen Musikpegels – erst mal nach unten auf eine der Couchen verzogen, dort eine Zeit gequatscht und geschmust und dann ein freies Zimmer – die gab es zur genüge – gesucht.

Die folgende halbe Stunde war dann GFS in ziemlicher Perfektion. Perfektes, variantenreiches Französisch mit Blickkontakt, teilweise fast DT-mäßig, abwechselnd sehr gefühlvoll und dann 2 Phasen zwischendrin, in denen sie sich auf dem Rücken liegend richtig in den Mund ficken ließ. Zwischendurch immer wieder Schmuserei mit schönen weichen Küssen und Zungenküssen, dann in die 69, was ihr zunehmend so gefiel, dass sie von sich aus zum Ficken drängte, völlig entspannte Löffelchenstellung zu Beginn, bei der sie selbst sich zusätzlich und tatsächlich bis zum kommen streichelte, war geil anzusehen, danach nach kurzem Verschnaufen in die Missio und dann kurz vor Schluß der CE in der Reiterstellung vollendet, kurz weitergeschmust, Säuberungsaktion durch Samantha und rauf zur Übergabe der verdienten CE.

Samantha: Eine schöne Frau, ganz passable Deutschkenntnisse, Service sehr guter Club-Standard im oberen Bereich, klare Empfehlung, würde ich sofort wieder buchen.

Danach brauchte ich erst mal eine Relax-Phase, Samantha hatte mich ganz schön geschafft.

Als ich danach irgendwann gegen 00:30 wieder an der Bar auftauchte, war es doch schon etwas leerer geworden, besonders Eisbären musste man fast schon suchen. Es wurde teilweise heftig geflirtet und geknutscht, Schwänze wurden ziemlich ungeniert gewichst, in den Randbereichen ging es noch mehr zur Sache. Kaum an der Bar, wurde ich von Kim (Serbien) heftig angemacht. Irgendwann stand sie mit dem Rücken zu mir vor mir, rieb ihren Po an mir, so dass das Handtuch der Schwerkraft folgte und ich es gerade noch festhalten konnte.

Kim (ca. 160, Gr. 38, Cup B/C, braune Haare, etwas Bauch) machte mich so an, dass ich beschloss, einen Zimmergang zu wagen, heute eben keine Buchung aus der BUL –ROM – Fraktion. Und ich hatte mich nicht getäuscht. Kim war für die zweite Runde die Richtige: Etwas wilderer, versauterer Sex als bei Samantha, nasse Küsse, gutes, aber nicht so tiefes Französisch, Ficken etwas heftiger und nicht mit soviel Gefühl, aber gut und geil. Nach 20 Min. hatte ich fertig und angesichts der fortgeschrittenen Zeit auch keine Lust mehr auf „Zeit-zu-Ende-Kuscheln“, was aber wohlmöglich gewesen wäre.

Auch Kim ist durchaus eine Empfehlung.

Was mich etwas gewundert hat, war, dass am Samstag morgen gegen 01:30, als ich den Abflug machte, nur noch ca. 40 – 45 CDL und maximal 20 – 25 Eisbären zu sehen waren. Wieviele da gleichzeitig die Zimmer bevölkerten, weiß ich nicht, aber zumindest unten standen die meisten Zimmertüren offen.

Insgesamt auch ohne die Möglichkeit der Nutzung des Gartens, ein gelungener und entspannender Abend. Ich schätze immer wieder die Möglichkeit der World, sich auch mal in die Ruhe des Untergeschosses zurückziehen zu können.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  02.08.2017, 14:03   # 80
Hakuna Matata
 
Benutzerbild von Hakuna Matata
 
Mitglied seit 8. July 2011

Beiträge: 163


Hakuna Matata ist offline
Ach deshalb bekomme ich jetzt dauernd Spam-Mails, weil du MEINE Adresse bei sowas angibst

Nur Spaß. Schöner Bericht
Antwort erstellen         
Alt  02.08.2017, 07:39   # 79
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 195


Luckycookie ist offline
Dienstag, 01.08.2017

Hallo Leute,

so auch ich habe eine Freikarte gewonnen, auf dem Gutschein stand Mo+Di drauf. Beim Check in wird lediglich das Datum und die Emailadresse abgeschrieben, deshalb, wer auf Diskretion steht, benutzt eben eine Email, die man nicht so oft nutzt wie z.B. "shakemybooty66@fakemail.com" :P Kleiner Scherz am Rande.

Kam nachmittags an, gab sogar noch das Frühstücksbuffet, Mädels waren ca. 40 über den Abend am Start, Dienstag ist Dessoustag, gibt durchaus ein paar Leckerlis. Dreibeiner durch die Freikartenaktion auch eigentlich genügend da. Die Hardware in der World find ich super. Die Mädels und deren Akquise scheint aber nicht so deren Stärken zu sein. Hatte fast ausschließlich nur "Baby wie gähts, Sex, ficken??"

Aber da war ein Mädel, Top Body! Hockte an der Bar, guckte ziemlich desinteressiert drein, schlürfte ihren Kaffee, rauchte ab und zu eine, aber machte keine Anstalten, auch mal in meine Richtung zu gucken...Hatte aber sehr nette Leute in der Sauna getroffen und die halfen mir, das Mädel anzusprechen. Es handelt sich um die Deutsche Greta, ca. 1,68m schulterlange brunette/blonde Haare, schöne blaue Augen, wunderbare natürliche C-Cups, helle Haut, Tattoo entlang der rechten Hüfte, trug ein goldenes Kettchen um die Hüfte, perfekter Hintern. Super nettes Mädel, ist halt ihre Art, dass die Männer sie ansprechen müssen, seit 3 Wochen in der World, davor meinte sie, war sie mal im Mainhattan. Serviceabsprache war mir nicht ganz klar, sie äußert sich zu vielem recht schwammig, aber ich wagte es und auf dem Zimmer gab es sehr geile tiefe und feste Küsse (nur ohne Zunge), sie guckte mir tief in die Augen, die ganze Zeit vermittelte sie mir das Gefühl, dass ich der Traumpanda ihres Lebens sei. Blasen war OK, aber da kenn ich bessere Bläserinnen, in der 69 ging sie auch gut ab. Der GV war leidenschaftlich, hardcore, aber auch stückweise wieder etwas sanfter, einfach geil! Hab früh entschieden, dass wir länger machen. Danach noch viel getratscht, vor allem sie kann reden wie ein Wasserfall, deshalb noch viel rumgeknutscht!:P Sie macht auch kein Hehl draus, dass sie sehr nach Sympathie geht, deshalb kann es durchaus passieren, dass sie mal Männer abwimmelt, so wie eine andere Deutsche aus dem First kürzlich bei mir!:P Sie ist aber mein Geheimtipp, ein must have! 2 CE+Tip.

War dann auch spät, bis dann!
Antwort erstellen         
Alt  20.07.2017, 16:07   # 78
Bernt
 
Mitglied seit 7. September 2015

Beiträge: 52


Bernt ist offline
Im Sommer der Hammer

Bild - anklicken und vergrößern
7955340-F1.jpg   7955340-F2.JPG   7955340-F4.JPG   7955340-F8.JPG   7955340-F5.JPG  

Wie Luckycookie schon vermutet hat ist der Club im Sommer der Hammer ja!
Seit kurzem auch ein Baumhaus im Garten, konnte leider noch nicht testen:
Antwort erstellen         
Alt  02.05.2017, 23:16   # 77
erdingertrinker
Quartalspopper
 
Mitglied seit 17. November 2002

Beiträge: 400


erdingertrinker ist offline
FKKW

FKKW im April

Wieder mal in der World gewesen.
Sonntags gegen mittag beim schönem,, aber leider zu frischem Wetter eingelaufen.
War entsprechend noch nicht die Welt los, ca 15-20 Mädels und etwa 25 Dreibeiner.
Hat sich natürlich im Laufe des Nachmittags gesteigert, doch die 50er Marke wurde nicht geknackt - an die 40-45 CDL.
Lineup ganz ok, jedoch kein absoluter Stunner dabei, dafür 2 Bläckies und 1 oder warens doch 2 Asiatinnen. Glücklicherweise auch keine Oma Silvana, die mich hier schon mal regelrecht verfolgt hat.
Schon in der Umkleide fällt mir ein blonder Feger auf, kurzes Interview - sie stellt sich als Ina aus Moldawien vor.
Doch wir wollten erst noch auf den Kollegen warten, der verspätet auch noch eine Ehrenrunde gedreht hat und zusammen frühstücken.
Nach etwas Geklöne darf ich mit besagtem Kollegen Nummer ziehen, wer zuerst darf.
Er entschied sich aber dann doch auch für eine blondierte Moldawierin mit silikonisiertem Vorbau und war weniger begeistert.
Ina hatte es mir mit ihrer fröhlichen Art und ihrem kecken Aussehen (mit goldigem Stirnband) angetan und nach etwas Couchgeplänkel war gleich um die Ecke ein Zimmer frei.
Nach gemeinsamen Lakenausbreiten gings erst im Stehen dann auf dem Bett ans Fummeln mit schönen ZK. Oberflächliches FIndern hat sie gern, jedoch kein Eintauchen erwünscht.
Abwechslungsreicher Blowjob mit Schaftlecken, DT-Ansätzen und später auch feihändigem tiefem Blasen.
Keine Offenbarung aber so weit so gut, gibts nix zu meckern.
Verkehr zuerst engagiert im Reiter und da hat sie mich auch schon recht bald soweit.
Wechsel in Missio, etwas Tempo rausnehmen. Hier bleibt sie dann auch etwas ruhiger.
So kann ich gut varieren, mal ganz sachte, dann wieder Gas geben.
Dann der obligatorische Wechsel in Doggie.
Schöner Anblick und macht richtig Spass und nach ner Weile ist sie voll mit dabei und lässt ihr Becken kreisen und melkt mich regelrecht, als ich ihr das Ruder überlasse.
Erstversorgung durch sie und noch 5Minuten auskuscheln mit ST und Spässchen.

Ina 21 Moldavien, ca 1,75, blonde lockige Haare, Goldkette, KF36, ZK, Spitze B-Titten, keine Ahnung, wie man solche Tüten nennt, hat was und waren gut in Form
Wiederholung gerne wieder. 1 CE für 30Min

Rechtzeitig zum sehr guten Aufguss den Weg nach unten in die Sauna gefunden und anschließend gemütlich mit Käffchen relaxt.

Nach ner Ruhephase komme ich unten mit Sara 25, ca 1,55-1,60 aus Romulanien ins Gespräch. (glaub nur schwaches Englisch mgl)
Sie reizt mit ihrer Kurzhaarfrisur und ihrem keckem Auftreten, also aufs Zimmer. Diesmal leider im Untergeschoss.
An den gut hörbaren Geräuschen aus den Nebenräumen hats nicht gelegen, wohl eher an den nicht eingehaltenen ZK und ihrem hektischen, zielgerichtetem Tun, dass ich nicht so richtig in Stimmung kommen wollte.
Eigentlich jetzt schon abgehakt wir der Dreistellungskampf vollzogen und erfolgreich das Zimmer verlassen.
Nun ja, kein absoluter Reinfall (also Abzocke, Koberei oder Rumgezicke) aber wiederholen brauch ich das nicht. 1CE abgedrückt und auf zu neuen Taten.

Nochmal gemeinsam den guten Aufguss genossen und zum Essenfassen marschiert. Ganz ok

Später wieder die skinny kurzhaarige Giselle getroffen, die in der Sauna schon von draussen frech an der Scheibe animiert hat.
Hab schon über sie gelesen und sie gefiel ganz gut, obwohl eigentlich nicht so das Beuteschema.
Leider oben kein Zimmer frei und wir lachen uns erstmal über die Stöhngeräusche nebenan kaputt.
Überhaupt scheint hier die Chemie gut zu passen. SIe hat keinerlei Berührungsängste.
Beim Lecken und Fingern wird sie gut feucht lässt sich aber nicht gehen.
Guter abwechslungsreicher BJ und Engament beim Verkehr in drei Stellungen.
Trotz ihrer engen Möse komme ich beim dritten Zimmer gut über die Zeit und schiesse in Doggie ab.
Schöne Abschlussnummer mit ZK, fingern, mehreren Stellungswechseln. Ölmassage. 1CE mit Tip und gerne wieder

Giselle (Tweety) Ro, Mitte bis Ende 20, KF34, A-Cup paar Tatoos und Piercing in Bauchnabel und Zunge

Schönen Tag mit Kollegen der World verbracht. Muss man im Sommer nochmal wiederholen und auch das Sharks kriegt wegen des LU wieder ne Chance, obwohl es mir hier besser gefällt und Gießen auch verkehrsgünstiger liegt
Antwort erstellen         
Alt  14.04.2017, 21:05   # 76
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 195


Luckycookie ist offline
Erstbesuch Karfreitag, 14.04.2017

Hallo Leute,

so für mich das erste Mal im FKK World in Pohlheim oder halb am Arsch der Welt

Sehr früh gegen 12 Uhr angekommen, die Osterfeiertage über kostet der Eintritt ganztags nur 47 Euro.

Der Club ist sehr schön, der Außenbereich wohl da Highlight und auch Wellness mit einem großen Swimming Pool.

Bis 16 Uhr waren eventuell gerade mal 10 Damen da, auch mit Feiertage fand ich das recht mau, später wurden es doch etwas mehr, Frühstücksbuffet und Abendbuffet sind sehr lecker. Das Line Up so lala, muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

Auf Empfehlung eines netten Herrn, schnappte ich mir geschwind die Eraisa, eine natürlich blonde zierliche Augenweide. Sie meint sie wär halb Tschechin, halb Rumänin. War auch danach fast die ganze Zeit am Zimmern. Mit mir ging es ins UG in die Kämmerlein. Zuerst sehr zurückhaltender Service, hmm keine Küsse, das kam mir Spanisch vor, bis sie mir anbot, wenn ich auf eine Stunde verlängere, gibt es das Rundumpaket mit Zungenküssen, lecken etc. OK ich willigte ein, es hat sich gelohnt, aber trotzdem etwas schade, aber angesichts des mauen Line Ups am frühen Mittag, war das OK. Sie küsst schön, ihre Muschi schmeckt super und lässt viel Nähe zu und kann auch vieles beim GV aushalten. Optisch ein Leckerli, Aufpreispolitik leider nicht das schönste Ostergeschenk.

Es gab leider kein anderes Mädel mehr, welche mich so richtig flashen können nach Eraisa, so dachte ich, lass ich es für heute gut sein. Der Club an sich ist im Sommer bestimmt der Hammer, also frohe Ostern, bis dann!
Antwort erstellen         
Alt  29.03.2017, 15:35   # 75
Information
LH Informant
 
Benutzerbild von Information
 
Mitglied seit 25. April 2013

Beiträge: 13


Information ist offline
Brand - Feuerwehr Großeinsatz im FKK World

Großalarm in der »FKK-World« in Garbenteich: Am Samstagabend rückten etwa 50 Feuerwehrkräfte aus. Es kam nicht ganz so schlimm, doch die Polizei ermittelt.
26. März 2017, 12:15 Uhr

»Schwerer Brand auf dem Gelände des Sauna-Clubs ›FKK-World‹ in Garbenteich«: Das war die Ausgangslage am Samstag, als um 17.30 Uhr Großalarm ausgelöst wurde. 50 Feuerwehrkräfte aus ganz Pohlheim mit sieben Einzatzfahrzeugen, ein Drehleiterfahrzeug aus Lich sowie mehrere Rettungswagen eilten daraufhin in den Grüninger Weg.

Der Brand entpuppte sich indes als vergleichsweise harmlos: Auf dem weitläufigen Gelände war eine Holzhütte komplett niedergebrannt. Bislang ist nicht bekannt, wie es zu dem Feuer kam. Möglich ist z. B. Unachtsamkeit beim Rauchen; die Polizei ermittelt. Nach kurzer Zeit rückten nahezu alle Feuerwehrkräfte wieder ab. Eine elfköpfige Einsatztruppe trat kurzerhand einen Zaun nieder und löschte das Feuer. Wenig später hatten die Betreiber der »FKK-World« die Zaunsegmente wieder hergestellt und den Sichtschutz rundum die Anlage komplettiert.

http://www.giessener-allgemeine.de/r.../art457,230924
__________________
lusthaus.cc

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.03.2017, 22:32   # 74
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 199


Connery007 ist offline
Timea (RO)

Letztens für Universal Exports mal wieder im Raum Gießen unterwegs gewesen. Und nach einem anstrengenden Tag noch in der Welt vorbeigeschaut.

Der Laden ist und bleibt Geschmackssache. Meins ist er in puncto Ambiente, Atmosphäre und sonstigem Schnickschnack nicht. Aber das Personal erscheint mir einmal mehr freundlich und das Lineup eines Clubs dieser Größe und entsprechenden Rufes angemessen.

Wenn man nicht sehr regelmäßig Gast eines derartigen Wellnesstempels ist, wird man von den FSK'innen oft als "Newbie" eingestuft und sieht sich in der Folge unmittelbar nach dem Entern der heiligen Hallen erst einmal zwei Dutzend teilweise fragwürdigen Annäherungsversuchen ausgesetzt. Den Großteil pariert ein alter Hase wie die Doppelnull höflich und respektvoll. Und die "Schatzihaidegämmazimmaficken"-Rufen aus gefühlten 20 Metern Entfernung ... mei, die lässt man halt ins Leere laufen.

Sehr charmant hingegen baut Timea aus dem Karpatenlande die Kontaktaufnahme auf. Kurzes Fernflirten von ihrem Platz an der Bar aus in Richtung meines Sitzplatzes, Warten auf meine Reaktion, im Anschluss sehr dezente und freundliche Annäherung. So wünscht man sich das. Das Mädel gefällt mir. Auch optisch.

Timea, RO
Ca. 165 cm, KF36, B-Cups
Dunkle Augen, brünette Haare
Markantes, in meinen Augen sehr hübsches Gesicht
Konversation: deutsch, englisch, spanisch

Etwas überrascht erscheint die Schöne, dass ich nach der Vorstellungsrunde ziemlich rasch auf einen Zimmergang dränge. Zäher und belangloser Smalltalk, checklistenartiges Abklopfen irgendwelcher Servicepaletten und dergleichen ... nicht meins. Gefällt mir eine, geht's ab aufs Zimmer. Und gut. Der Rest ergibt sich. Oder eben nicht.

Ziemlich rasch erfasst Timea, dass sie sich einen Kampfkuschler ins Zimmer geholt hat, der erst einmal kurz ankuscheln und auf den Stimmungsbogen aufspringen muss, bevor man selbigen wirklich spannen kann und es los geht. Mit einem Lächeln geht sie darauf ein, ein paar Zärtlichkeiten und nette Worte wechseln den Besitzer, bevor Timea sich laaangsam, ganz laaangsam Richtung Agentenäquator begibt, um die kleine Doppelnull französisch zu begrüßen. Ganz hervorragende Sache das, sodass ich doch recht rasch und mit Nachdruck auf "Level 2" bestehen muss und um das Aufsatteln bitte. Reiten, nicht Hoppeln heißt das Zauberwort. Wir finden sehr schnell einen einheitlichen Rythmus, ehe ich die Schöne noch einmal darum bitte, mir einmal kurz missionierend das Zepter zu überlassen. Alsbald ging es mit dem kleinen Agenten in clubüblicher, sehr angenehmer Weise dahin.

Auch im Nachgang keinerlei Zeitdruck, kurzer AST, ein paar Schäkereien. Sehr angenehme CE, die bei Gelegenheit gerne wiederholt wird.

Im Laufe des Abends seitens der Dame immer mal wieder ein netter Zwinkerer oder ein gehauchtes Küsschen aus der Ferne an meine Adresse. Für die Illusionisten unter uns sicherlich eine tolle Bestätigung. Für mich die Erkenntnis, die Lady macht ihren Job gut. Auch im Bereich After Sales.

To be continued ...
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Alt  23.07.2016, 23:32   # 73
coolmann
 
Mitglied seit 10. October 2014

Beiträge: 340


coolmann ist offline
World Besuch dieser Tage

Allgemeiner Bericht zu meinem 2 Tages Besuch.

Im Voraus: Ich war am Mittwoch und Donnerstag dort und mir hats so gut gefallen, dass Wetter hat gepasst, viele Mädels, was will man mehr.

Die Empfangsdame war freundlich und hat mir den Tarif für 59 € und für den nächsten Besuch ein Freikarte angeboten, Gültigkeit 7 Tage.
War meinerseits auch so geplant, da ich die Freikarte am nächsten Tag schon einlösen wollte.
Ich wurde mit Bändchen, Schlüssel und Handtuch ausgestattet und wurde in die Umkleide gewiesen.

Ein Rundgang mit Einführung wurde mir nicht angeboten. War gleich kurz nach Eröffnung um 11.00 Uhr aufgeschlagen, die Mädels checkten mit mir ein. War schön anzusehen mit Ihren Strassenklamotten.

Nach der langen Fahrt erst mal schön gefrühstückt, frischer Kaffee, Brötchen, Wurst, Käse und alles was das Herz begehrt war alles frisch da. Auch die Mädels stärkten sich für die Arbeit. Konnte man schon mal abchecken was so anwesend ist.

Aussenbereich:
Für mich das absolute Highlight des Clubs - Tolles Ambiente - mit grossen Pool, Liegen, riesiges Gelände der ganze Bereich ist auch mit den DL's nutzbar (und von mir auch genutzt)

Anwesende Damen:

An beiden Tagen etwa 30 - 40 vor Ort.
Das Lineup am Mittwoch und Donnerstag stark verändert einige Mädels die zum ersten Mal in diesem Club waren.
Auf alle Fälle für jeden was dabei:
Hübsch, jung, älter, dünn, skinny, dicker, ich war sehr positiv überrascht.
Ich war an den beiden Tagen 5 mal auf den Zimmer.
3x Bulgarien, 2x Rumänien
Chemie hat gepasst. Liebe Mädels und der Service perfekt.
Es waren noch weitere viele Mädels da die mich gereizt hätten. Aber ich setz da gerne - bei guten Service - öfters aufs gleiche Pferd. Hat sich auch dieses Mal gelohnt.

Fazit:
Vom Club bin ich echt begeistert.
Mittwoch war der Club sehr gut besucht (mehr ältere Herrschaften, wegen der Freikarte)
Sehr sauber - es ist immer jemand unterwegs der aufräumt und putzt.
Essen war spitze.
Die Gäste - an diesen beiden Tagen - angenehm, netter Plausch zwischendurch immer möglich .
Preisgestaltung: Ist optimal wegen der Freikarte am Mittwoch, also für 2 Tage knappe 30 €, Essen Trinken, auch Bier vom Fass so viel man will.(ein Schnäppchen)
Ein weiterer Besuch auf jeden Fall
Antwort erstellen         
Alt  25.04.2016, 11:01   # 72
Bernt
 
Mitglied seit 7. September 2015

Beiträge: 52


Bernt ist offline
Club verlassen

@jogix du musst dir am Empfang sowas wie eine Quittung holen und wenn du ein paar Stunden später wieder kommst zeigst du die einfach vor. Also kein Band o.ä.
Antwort erstellen         
Alt  16.04.2016, 10:55   # 71
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.378


lusthansa69 ist gerade online
Wenn vor fünf Jahren dort eine Razzia war, dann kann morgen oder übermorgen dort auch wieder eine sein; bleib besser zu Hause...

Auch hatte vor kurzem ein Mensch dem Du auf der Straße entgegenkommt Schnupfen... immer zu Hause bleiben!!!
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  16.04.2016, 10:35   # 70
sky35
 
Mitglied seit 29. August 2006

Beiträge: 6


sky35 ist offline
Question Razzia FKK World?

Hallo,

muss man sich jetzt sorgen machen, das in weiteren FKK Clubs Razzias durchgeführt werden? Hab mal ein bisschen recherchiert und 2010 war schon mal eine Razzia im World. Kann das der nächste club sein nach Artemis und Mainhattan den es betrifft?
Wollte nächste woche mal wieder einen Besuch abstatten, nur auf eine Razzia habe ich gar keine Lust....



Gruß sky35
Antwort erstellen         
Alt  12.03.2016, 11:53   # 69
jogix
 
Mitglied seit 5. September 2015

Beiträge: 16


jogix ist offline
Question Geplanter World-Besuch + Frage?

Hallo Forum,

meine legendären World-Besuche und die dortige "Sommermärchen-Zeit" liegen zugegebenermaßen schon gut 8-10 Jahre zurück.
Aber schee´war´s und meist bestes Urlaubs-Feeling kombiniert mit klasse 6 .

Für den Normalfall liegt Pohlheim aber mittlerweile einfach zu weit entfernt ... und selten "auf der Strecke".

ABER: Nächsten Monat verschlägt es mich wieder mal in die Ecke.
Prima - Worldbesuch wäre möglich!

Für die Vorplanung habe ich dazu zwei Fragen in die Runde an dei World-Kenner:

1) Ist es möglich, den Besuch in der FKKW - zur Wahrnehmung eines Termins außerhalb - zwischendurch auch mal für gut 3 Std. zu unterbrechen und danach abends wiederzukommen?

2) Zur "Bezahlt-Markierung": Wie ist das hier aktuell geregelt? Gibt es Plastikarmbänder o.ä., die man zum Auschecken dann abnehmen kann (--> möchte meinen Termin gerne "neutral" wahr nehmen ) ... oder nur ein Schlüsselarmband? ... oder wie wird nach dem Zurückkommen der Zweiteintritt dann geregelt?

Vielen Dank für eine kurze Info.

Gruß jogix
Antwort erstellen         
Alt  16.10.2015, 18:06   # 68
Sanjan
 
Mitglied seit 17. September 2015

Beiträge: 11


Sanjan ist offline
Das erste Mal in einem FKK Club

wer sich für meine wenige Beiträge interessiert hat wird rausbekommen haben dass ich noch nicht lange im Pay6 Bereich unterwegs bin. Bin eigentlich vor etwa 6 Monate durch "Zufall" reingerutscht und bin jetzt quasi auf Entdeckungsreise.

Nach drei Outcall Erfahrungen und einer Massage im Ausland und ein paar Laufhauserfahrungen in Deutschland wollte ich, nach langem Zögern, dann doch mal so ein FKK Club probieren. In der letzten Septemberwoche war ich in der Frankfurter Gegend unterwegs und konnte es dann so arrangieren dass ich an einem Tag bis etwa 6U Zeit hatte. Da die IAA noch lief und ich keine Ahnung hatte was in solchen Club in der Nähe von Frankfurt los sein könnte habe ich mich für das etwas weiter entfernte FKK World in Gießen entschieden. Andere Möglichkeiten wären Sharks oder Oase gewesen glaube ich.

Am frühen Nachmittag angekommen und beim Parken schon mal vom Umfang beeindruckt. Auch von stolze 78 Euro Eintrittspreis aber das wusste ich ja schon hier aus dem Forum. Freundlich empfangen wurden und kurze Einweisung bekommen. Das Wetter war sonnig aber etwas kalt also sah es danach aus dass der Außenbereich unbenutzt bleiben würde.

Dann nach dem ausziehen und duschen in der Lounge rein. Ich schätze 20 Damen anwesend und maximal drei Männer. Ich würde von den Damen natürlich beobachtet und sicherlich als Neuling erkannt. Würde auch von den meisten freundlich begrüßt und angelacht. Ich war auch erfreut dass ich die Damen größtenteils als attraktiv bis sehr attraktiv einstufen könnte. Da würde sich später sicherlich etwas arrangieren lassen

Ich wollte aber erst auf Entdeckungsreise durch diesen riesigen Club und bin dann im Untergeschoss gelandet. Erst nach draußen aber zu kalt. Also wieder zurück und etwas schwimmen gegangen. Das war angenehm aber hier ist mir dann auch erstmals aufgefallen dass der Club etwas runtergekommen ist und nich einwandfrei sauber gehalten wird. Auch die Dusche dort hinter dem Whirlpool war nicht sauber und hat auch nicht richtig funktioniert. Mit dem Wissen war mir dann der Whirlpool für mich ausgeschlossen. Dann bin ich kurz in der Lounge unten gegangen und habe mich kurz auf der Couch im sichtend vom Pool gesetzt und abgewartet was passieren würde. Erstaunlich wenige Mädchen (keine) hatten es bis jetzt, etwa 13:30u nach unten geschafft.

Dann kam aber eine hübsche junge Rumänin mit schwarzen Haar (sorry, Name vergessen) um die Ecke und zielgerichtet auf mich zu. Ich habe es einfach passieren lassen. Es dauerte nicht lange bevor wir auf Zimmer waren. Es war OK, sie hat ein ziemlich guten FO gemacht, dann Tüte drüber und geritten so das ich schon bald kommen würde. Ich bevorzugte französisch / mit der Hand zu kommen und habe ihr also gebeten Tüte wieder runterzunehmen. Ganz kurz bevor Abschuss wollte sie dann wissen ob ich, gegen 50 Euro mehr, in ihrem Mund kommen wollte. Da ich eigentlich schon soweit war habe ich mich dann beim Nein sagen fast in meinem eigenen Mund gespritzt....sch..sse daraus habe ich gelernt künftig der Service genau abzustimmen bevor es los geht. Gemeinsam zum Spindel und 50 Euro abgerechnet, Kuss und Tschüss.

Jetzt würde ich mich wohl länger regenerieren müssen also hat sich einen Besuch am Frühstücksbüffet angeboten. Da war ich nicht so begeistert, alles steht ungekühlt rum und es sah aus alsbald es schon mehrere Stunden rumstand. Habe dann doch ein Semmel und ein paar Scheiben Käse genommen. Filterkaffee nicht trinkbar, Cappuccino von der Theke nicht viel besser. Wieder runter zum Pool, auf einer liege etwas geruht und verdauen lassen und noch etwas geschwommen.

Dann, obwohl noch nicht wieder bereit für weitere weibliche Action, wieder hoch in der Lounge und mich zu eine Blondine mit breiten Hüften aus Köln gesetzt. Sie hatte mich vorher schon so süß angelächelt. Name leider auch hier vergessen, Mann da muss ich echt besser werden. Jedenfalls war sie mit einer Freundin namens Tiffy oder Tiffany, auch aus Köln. Wahrscheinlich könnte ich mir Tiffy's Name dann doch merken weil ich sie außerordentlich hübsch fand. Die beiden waren erst am Vortag zum allerersten Mal angereist und haben vorher gemeinsam 10 Jahre lang in Roermond in einem Club gearbeitet. Jedenfalls hat mich die Blondine davon überzeugt dass sie mein kleiner im Kino wieder zum stehen und spritzen bringen könnte und naiv wie ich bin habe ich mich dorthin führen lassen. Sie hat ein Wahnsinns-BJ gemacht, es aber wie erwartet nicht geschafft und ich habe dann rechtzeitig abgebrochen damit es bei 50 Euro bleiben würde.

Es Waren jetzt, so gegen 16u, vielleicht 10 bis 15 Männer anwesend. Zwei Franzosen, zwei Asiaten und dann im Poolbereich einige Gäste die vielleicht Stammgäste sein könnten. Damen vielleicht 30? Schwierig zu sagen da der Laden so groß und verschachtelt ist. Mal wieder beim Buffet vorbeigeschaut aber es jetzt erst richtig sein lassen. Das gleiche Zeug steht da anscheinend 6 Stunden lang rum bevor um 18U das Abendbuffet kommt. Sauber gemacht oder aufgeräumt wurde kaum bis nicht.

Bevor ich fahren musste wollte ich aber noch mal und bin dann im Treppenhaus wieder auf die Kölnerin und ihre Freundin Tiffy gestoßen. Die haben mich ein Dreier Angeboten das ich dann mal probieren wollte. Du wirst begeistert sein würde mir versprochen. Das war ich zum Schluss nicht wirklich wobei ich dabei die Mädels nicht runterreden möchte. Sie haben sich richtig ins Zeug gelegt und mich wechselnd und sehr angenehm geblasen. Tiffy finde ich zwar sehr hübsch aber etwas zu kühl, jedenfalls mir gegenüber. Insgesamt glaube ich. Nicht dass ich für Dreier geeignet bin, einfach das gleiche für doppeltes Geld.

Wir haben übrigens ein Zimmer oben benutzt das schon richtig runtergekommen war. Es wird im Moment aber renoviert habe ich gehört.

Also, dann wären 278 Euro weg und keine Zeit mehr übrig und bin ich gefahren.

Mein erster Clubbesuch hat mir komischerweise gleichzeitig gefallen und nicht so gefallen. Vergleichen konnte ich noch nicht. Ich werde weitere Clubs besuchen und war jetzt gestern auch schon im Hawaii aber bin mir noch nicht sicher was mir genau gefallen wird.

Das World hat mit Sicherheit Vorteile:
Groß mit vielen Ecken zum Lösungen, verstecken und schmusen
Riesen Außenbereich der im Sommer eine Wucht sein muss
Riesenauswahl an Mädels

Nachteile:
Insgesamt nicht sauber und ziemlich runtergekommen
Essen steht stundenlang rum, was frisch aufgedient wird ist aber gut
Außer beim Empfang unfreundliches Personal

Vielleicht komme ich hier noch mal zurück aber sehr hoch auf der Prioritätenliste steht das World bei mir nicht.
Antwort erstellen         
Alt  09.10.2015, 21:43   # 67
coolmann
 
Mitglied seit 10. October 2014

Beiträge: 340


coolmann ist offline
September mal im World

Im September mal 2 Tage das World besucht. Kollege Lusthansa hat ja schon die Örtlichkeit genaustens
beschrieben. Für mich war es der erste Besuch eines so grossen Clubs, kenne nur die in Nürnberg und das Hawaii. Sonntag so gegen 20 Uhr dort aufgeschlagen und nur 47 € bezahlt. Gilt glaube ich nur Sonntag bis Donnerstag. Hatte da einen Abend erwischt wo nicht viele männlichen Besucher da waren, aber dafür mindestens 50 Mädels. Wow, dass kann was werden dachte ich mir. Erst mal einen Rundgang gemacht wobei
mir ein nettes Mädel mich rumführte und alles zeigte, nicht eilig total relaxt. Oben wieder angekommen, gingen wir an die Bar und bestellten uns ein Getränk, Bier vom Faß war frei. Wir unterhielten uns über dies und das im guten Deutsch, wobei Ihr dann einviel, Sie hat mir doch das Kino noch nicht gezeigt. Ok ab ins Kino. Grosse Kinolandschaft mit Liegewiesen nicht abgetrennt. Dann kam was kommen musste, aber ich wollte nicht im Kino nicht so mein Ding, gingen dann in so ein Kämmerchen gleich daneben mit Vorhang. Bett alles da und was da abging war das beste was ich je erlebt habe leider habe ich den Namen vergessen Service vom feinsten.
Dann vollstens Zufrieden wieder zurück an die Bar und das Freibier genossen. Das sollte es dann auch sein für diesen Abend.
Am nächsten Tag so gegen 11.30 Uhr dort wieder aufgeschlagen. Habe erfahren wenn man zu Dritt kommt dann auch Eintritt 47 € für den ganzen Tag. Also gewartet bis wir 3 Mann zusammen waren, war kein Problem, da die anderen auch hofften Sparen zu können. Wollte den Tag voll geniesen , dass Wetter spielte auch noch mit um die Aussenanlage zu erkunden, wahrlich eine riesen Anlage im Sommer bestimmt geil.
In der unteren Ebene Sauna , Pool und Schwimmbad genossen, ab und zu mal die Mädels vorbeigeschaut, gewinkt, alles nicht aufdringlich total relaxt. Gegen Nachmittag füllte sich der Club, leider diesesmal umgekehrt viele männliche wenige weibliche Gäste so um die 20, war halt Montag. Und gegen Abend musste man schon Glück haben noch was zu erwischen. Aber ich hatte Glück und eine tolle Zeit mit einer wundervollen Frau.
Fazit:
2 schöne Tage mit wunderschönen Frauen
Super Service, da kann sich mancher Nürnberger Club eine Scheibe abschneiden
Freundliches Personal, alles Sauber, gutes Essen
Grosse Aussenanlage, im Sommer bestimmt Geil
Preis Leistungsverhältnis passt
Gerne mal wieder
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.08.2015, 07:44   # 66
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.378


lusthansa69 ist gerade online
Die Welt ist nicht genug!

Die Einfahrt recht pompös, dafür mit durchgetretenem roten Teppich. Am Empfang mussten wir nur 47 Euro (statt 59 Euro) abdrücken (vermutlich weil am gleichen Tag im Sharks Party war) - löblich, die 47 Euro galten auch für die weiblichen Gäste! Da wir zu 5 waren griff ein etwas penetranter Kollege nach längeren Verhandlungen noch einen Jack Daniels ab - was sich noch rächen sollte....

Die Umkleide mit hohen schmalen Spinden die sich abwechselnd oben/unten erweitern. Dusche links dann kommen die kleinen Schließfächer (mit teilw. ausgeleierten Türchen). Von dort aus links in den Barraum. Dieser relativ dunkel und klein, in der Mitte eine achteckige Bar, diese wird von vier Tanzpodesten umsäumt. Rückwärts geht es in den Essensraum (Buffet, Self Service). Der hat kein Fenster (ala Magnum), hat paar kleine Tische und einen grossen Tisch mittig. Rechts gehts ins Cinema. Aus dem Barraum raus geht es über eine Metalltreppe in den wirklich riesigen Aussenbereich. Nach vorne raus mit Pool und eine weitere Ebene runter und dann noch an die Seiten. Beachvolleyballplatz, Tischtennis, Aussenhütten, Grillhütte etc

Innen gehts am Essensbereich vorbei ins Untergeschoss. Dort dann zickzack an Massage und diversen Zimmern vorbei in den Wellnessbereich u.a. mit Pool und Saunen sowie einen weiteren - sehr schön eingerichteten Barbereich. Das der auch relativ gut in Schuss war erklärt sich auch deshalb weil wenig - insbesondere von den Mädels - genutzt.

Fazit: Etwas abgewirtschaftet (ala Aca). Viele Gänge und "Unübersichtlichkeiten" zum rumlaufen und entdecken. Barraum verhältnismässg klein, Aussenbereich "beeindruckend groß".

Während die langsamen Kollegen noch am erkunden waren, in den Essensraum zum Frühstücken. War o.k. Rührei aus dem Trog und sonst das übliche. Tiefpunkt: Filterkaffee aus Thermoskannen wie in Sitzungen... An der Bar gabs auch "italienischen" Kaffee aus Billig(st)automaten. Geschirr der Marke bruchsicher und Plastikbecher runden das bisher gewonnene Gesamtbild ab...

Den Kollegen am Pool viel Spaß gewunschen und im Barraum etwas versteckt die mopsige Annabell (RO) begrüßt. Netter ST der im Aussenbereich fortgesetzt werden sollte. Dafür darf sie sich sehr gerne Strandschuhe anziehen - gefallen mir eh besser als Puffstelzen. Die Oberweite der Variante Doppel-D-Biogrande werfen Schatten im Sonnenlicht! Madame steuert eine Hütte an - von mir aus hätte es auch ganz draussen sein dürfen. Kuscheln, Blasen, fingern, 69 etc und naDDürlich hoppeln - sehr fein! Kann das noch besser werden? Um es vorwegzunehmen: "kann" sicher, wurde: Nein...

Kurzer ST mit den Kollegen, die meinen man könnte langsam in die Pötte kommen, kommt eine Blonde an der Treppe vorbei und will den Aussenbereich nach Frischfang inspizieren - da helfen wir gerne. Gemeinsam kommen wir beim Pavilion rechterhand zum stehen. "Hier willst Du ficken?" Alina (RO) scheint das so ganz im Freien nicht so geheuer. Naja..nicht unbedingt... wir beliessen es dann auch beim Vorprogramm... War o.k.

Bei den Kollegen rührte sich weiterhin wenig. Das lineup ca. 60 Mädels, keine musthaves aber so an die 10 "sollte man".

Gut besetzt eine hübsche mit sanften Katzengesicht, doch jetzt frei. Alexandra (RO) bat ich nach netten ST in D zum Hüttenzauber. Dort dann ziemliches Magerprogramm aus nicht-küssen, nicht-fingern... lecken ohne Feedback. Blasen o.k. aber kurz. Missio und nach dem Finale (nach ca. 20 Minuten) unter meinem Arsch das Handtuch weggezogen, Tür geöffnet und auf meine 50 Euro gewartet... Das ging gar nicht; zumindest die 50E die ein Kollege investieren wollte, konnte ich warnend abwehren...

Stärken konnte man sich Nachmittag an einem Grillstand mit dünneren Plastikbechern und Plastikbesteck. Drinnen gabs dann später Abendessen (2 Gerichte). Das Gulasch war recht gut. Der Essensraum warm und miefig. Das Essen raus in den Garten zu nehmen verboten, denn die Gäste würden [Zitat Servicekraft] "...ja das Geschirr nur in die Büsche werfen.[/Zitat]. Was soll man sagen; jeder Club bekommt die Gäste die er verdient...

Auf dem Treppenpodest lies es sich gut aushalten. Dort kam ein jüngerer Gast dazu und frug ob wir öfters da sein. Nein. Ah er wäre auch das erste mal da...also das erste mal in einem Club...also das erste mal p6 insgesamt... Er bekam eine Grundeinweisung und den Hinweis, dass sich sein Leben ab jetzt ändern wird. Putzig waren Sprüche wie [entrüstet] "Seine Freunde würden sowas nie machen"; "Warum solch schöne Frauen sowas machen".. aber das beste war, dass er wohl erstmal den Parkplatz absuchte, ob ein Kennzeichen aus seiner Heimatstadt da wäre. "Ist doch super - Fahrgemeinschaft für die Zukunft" verwirrte ihn erstmal. Ich glaub wir waren das beste und das schlimmste zugleich was ihm passieren konnte...

So. das letzte Zimmer galt es noch auszumerzen, und nen neuen Länderpunkt "Uruguay" gabs noch dazu von Selena. Draussen war ihr nicht geheuer (erst 5 Tage da); aufs Zimmer nimmt man übrigens sicherheitshalber auch einen Stapel Handtücher mit, um die Hinterlassenschaften der Vorgängerpärchen zu überdecken... sprachlich beschränkte sich der Wortschatz leider auf E/D nur rudimentär - wohl dem der spanisch kann. Für die gesamte Servicepalette, die ich gleich mal runtergebetet bekomme reicht es allemal; inkl französisch und griechisch. Ich wähle das 50 Euro Sparprogramm, das sich als nettes Vollprogramm entpuppt. Das kann man gerne wiederholen.

Noch nen Happen gegessen und während sich die Kollegen zw. ersten und zweiten Zimmer die laute und nicht unbedingt gute Musik mit lauthalser Unterstützung des Kollegen Jack Daniels gaben, machte ich mich schon mal vom Acker; mein Tagessoll war erfüllt!

Fazit: kann (sollte?) man mal gesehen haben; es gibt einige bessere - aber auch paar schlechtere - Clubs in kürzerer Entfernung und erheblich bessere Clubs wenn man noch paar Kilometer drauflegt (je nach Ausgangspunkt zu sehen). Der Aussenbereich ist echt gigantisch, dennoch sollte man mehr bieten; insbesondere an Service, Sauberkeit und...lineup!

Mr. lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  04.02.2015, 12:51   # 65
andi gurky
 
Mitglied seit 19. March 2014

Beiträge: 118


andi gurky ist offline
World die Tage

Sitzgarnitur am Eingang bereits früh am Tage komplett gefüllt. Alina, Luana, Sabrina, Samira. In alphabetischer Reihenfolge. Dazu noch Neuzugang Linda. Könnte schlimmer sein. Oana auch schon unterwegs. Körper schon wirklich gut. Und gibt ja Leute, die behaupten sie eine der besten ihres Fachs im RMG. Weiß nicht. Der andi nicht so Fan von ihr. Ansonsten wenig interessantes dabei. Füllt sich nur langsam.

Verbringe die Zeit ein wenig damit Angie zu begaffen. Nix dran an dem Mädchen. KF 30/32. Bis auf die grandiosen prallen bananenförmigen Brüste in Größe C. Phänomenal. Vor ewigen Zeiten mal 50 Euro investiert. Primär um ihre Glocken einmal aus nächster Nähe zu untersuchen. Das reicht. Daneben Titten-Jessica. Toll trainierter Körper. Runder weicher Po. C-Sillies. Solariumgebräunt. Optisch schon was ganz anderes.

Spät am Abend fast sowas wie Partystimmung. Findste nicht mehr so oft. Line up fast erstklassig. Wobei Präferenzen da ja intersubjektiv verschieden. Anderswo wird grade darüber ausgiebig gemeckert. Kann der andi nur sehr bedingt nachvollziehen. Angenehme Atmosphäre. Einige Mädchen tanzen. Kumpel will Marina buchen. Aber die hat keinen Bock mehr auf Arbeiten. Sondern will nur noch auf der Theke tanzen.

Madi sitzt an der Bar. Sie wirklich eine attraktive junge Frau. Ein Hauch von Stil. Hübsches Gesicht. Augesprochen niedliche kleine Brüste. Klasse definierter Körper mit etwas üppigem Hintern. Kann man machen. Erblicke dann Carla durch die Gegend staksend. Tasche wie üblich über die Schulter gehängt. Also Carla 'The Tits/Body'. Carla 'The Face' schon bisschen länger nicht mehr gesehen. Schwanz vom andi schreit "Wieder haben wollen". Und will dann gar keine Ruhe mehr geben.

Gehe also mit Carla. Keine Standard-Schönheit. Aber versprüht irgendwie sex appeal wie kaum eine andere. Feste großartige Titten, runder Po, straffe Schenkel. Fleischgewordene Männerfantasie. Zumindest was den andi anbelangt.

Die beiden knien voreinander. Schauen sich kurz an. Küssen ist nicht. Carla sagt wissend nur: "I know what you like." Und beugt sicht nach vorne und streckt dem andi ihren Hintern entgegen. Aussage stimmt zwar so generell jetzt nicht. Da muss er widersprechen. Aber in dem Moment und bei ihr das genau das Richtige. Quasi voll ins Schwarze getroffen.

Vergnügen sich so eine Weile. Lecken prima. Begeisterung auf ihrer Seite gut gespielt. 69 sehr nett. Ficken in Reiter, Doggy, Missio. Sie macht das routiniert und gut. Komme, mit ihr geht eigentlich immer.
Antwort erstellen         
Alt  08.06.2014, 10:49   # 64
genervt
 
Mitglied seit 26. February 2014

Beiträge: 15


genervt ist offline
Allgemeiner Eindruck vom World

Nolens volens war ich jetzt zweimal im World. Für mich mit über 1 h Anfahrt eine halbe Weltreise (das Rom liegt 10 Minuten entfernt). Aber die Frau meiner Wahl bedient halt nur hier. Also habe auch ich mich dorthin begeben.

Freundlicherweise war 11 Jahre World angesagt, was mir 20,- € Eintrittsgeld ersparte. Damit lag ich nur 30,- € über dem Sparbrötchentarif des Rom, wobei ich noch Getränke frei hatte. Zudem ist das World vom Ambiente her eine ganz andere Liga als das Rom: riesige Außenanlagen, deutlichst besserer Wellnessbereich und auch die diversen Sitzbereiche sind ansprechender möbliert und gestaltet. Lediglich die große Bar oben verströmt den Charme einer Bahnhofshalle, aber das mag auch Geschmackssache sein und es gibt eben auch genügend Alternativen dort. Einziger Nachteil ist, dass es hier im Gegensatz zum Rom keine flächigen Überwurflaken gibt, die dann ausgewechselt werden. Dieser Minifummel, der dort 'rumliegt, ist völlig untauglich. Zum Glück war ich jedesmal um 12:00 Uhr (ich hatte mich im Vorfeld mit ihr zum Einchecken verabredet) also zu Beginn dort. Nach Ende meiner Zimmeraktivität habe ich dann ausgiebigst den Wellnessbreich genossen und finde das dieses Angebot den Mehrpreis völlig rechtfertigt.

Fazit: ich würde eigentlich gerne immer dorthin, aber die lange Anfahrtszeit (hin und zurück 2,5 h !) ist ein K.O. Argument. Das geht nur, wenn ich einen ganzen Tag "frei" habe.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.12.2013, 14:36   # 63
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Käunzberger Nächte sind lang… (mit Jessica und Oana)

♫♫♫♪♪♪
Käunzberger Nächte sind lang,
Käunzberger Nächte sind lang,
erst fangse janz langsam an,
aber dann, aber dann…
♫♫♫♪♪♪



Liebe Kollegen,

ja, wenn der gute Onkel Marc irgendwann seine Memoiren mit dem Titel „Ich war Marc69“ veröffentlicht, wird das garantiert eines der Highlights darunter sein. Einer meiner schönsten World-Besuche! No question: Der wie mit Zuckerwatte überzogene, Schnee verhangene Käunzberg. Der voluminöse Weihnachtsmann in der Hofeinfahrt. Die das große Christenfest ankündigende Dekoration im gesamten Club-Innern. Überall funkelt und glitzert es. An den Wänden hängen in glänzendem Papier gewickelte Geschenke. Oder Lebkuchen. Neben der Bar, Sous Terrain, steht ein Schlitten mit paar Skiern daneben. Komme mir fast vor, wie auf einem Weihnachtsmarkt. Zum Glück isses in erster Linie aber immer noch ein affengeiler Puff

Ist nicht allzu viel los heute in Pohlheim. Die große Weihnachtsparty kündigt sich eben an. Vielen konzentrieren sich auf den bevorstehenden Samstag. Da muss man nicht noch extra die Tage vorher dort absteigen. Womit ich natürlich die männliche Kundschaft meine. Die Mädels hingegen freuen sich unisono darauf eher weniger. Lauter bölkende Heinis, die sich dort eher zum Abfeiern, denn zum Ficken niederlassen. Solche Partys sind einfach nervig ohne Ende – und das nicht nur für das weibliche Personal.

Komme mir heute jedenfalls vor, wie ein Scheich in seinem Harem Kaum setzte oder lege ich mich irgendwo hin, flux habe ich eines der Mädels auf meinem Schoß. Sind einige wahrlich hübsche Exemplare dabei, die ich noch gar nicht kenne. War halt zuletzt im April vor Ort, wundert mich daher nicht. Ionella, Laura, Karina, Andrea, Angel, und wie sie alle heißen. So richtig zünden will davon aber keine. Von der alteingesessenen Garde meine ich lediglich die blonde Alina wiederzuerkennen. Ein World-Evergreen so to say Die tolle deutsche Yvonne, langjähriger Service-Garant aus dem Colosseum in Augsburg, kurzzeitig auch im Shark`s und Palace unterwegs, treffe ich leider erst später am Abend.

Ich mache es mir gerade auf einem der Sofas bequem, da schmiegt sich die

Jessica, RO, Anfang/Mitte 20, ca. 1,65m groß, KF 34, A-Cups, lange blondierte Haare, markantes Muttermal am Steiß

an mich heran. Irgendwoher kenne ich die doch? Erinnert jedenfalls verblüffend an den allseits beliebten Service-Tod Mariah, der ja nun schon seit Jahren fröhlich abzockend durch sämtliche Clubs getingelt ist. Wie sie mir erzählt, handelt es sich bei ihr doch tatsächlich um Mariahs Schwester. Meine erst, die will mich hier auf den Arm nehmen. Das isse doch garantiert selbst, nur eben jetzt wasserstoffblond. Als sie mir dann jedoch tief ihre Zunge in den Hals zu stecken beginnt, glaube ich ihr auf`s Wort Woah, was für ein tolles Geknutsche. Wir sitzen da garantiert eine viertel, halbe Stunde lang, küssen uns und fummeln aneinander herum. Jessica schraubt bereits an meinem Ständer. Ich fühle mich vollends überzeugt, und schnell runter in eines der Zimmer, eines der größeren, das obenherum zum Glück versiegelt ist. Liege faul mit dem Rücken auf dem riesigen Bett. Jessica zwischen meinen Beinen und saugt genüsslich an meinem Schwanz. Heilandzack, was für ein versiertes, tiefes und nasses FO. Spuckt auf den Prügel drauf. Fährt erst langsam den Schaft entlang, nuckelt dann saftig an meinen Klöten. Wie das kleine Fickluder mir dabei stets so tief und lüstern in die Augen schaut: Pornofeeling pur! Das geile Bückstück lutscht sich geradezu in eine Ekstase hinein. Klemmt sich den Riemen zwischen die Backen. Lässt einen langen Faden an Speichel darüber laufen, dann den Lümmel zielstrebig in ihren fordernden Rachen. Sie bewegt sich in der Doggy seitlich zu mir rüber. Ich ficke sie mit meinem Finger in ihre nasse Futte. „Komm, steck mit deinen Finger in meinen Arsch“, will sie es nun wissen. Von mir aus, habe ich nix dagegen Dann ab in die 69! Genüsslich Fotze und Arschloch ausgeschlabbert, während Jessica weiterhin mündisch meinen Schwanz versorgt. Muss die kleine Sau nun aber endlich mal ficken! Geil, wie sie sich dafür in der Doggy vor mir positioniert. Den Prügel nix wie rein in die schmale Ritze. Jessica greift sich vorne mir beiden Händen an der Matratze fest. Hoble feste auf sie drauf, klatsche auf ihre Arschbacken. Forciere mal das Tempo und ficke immer wilder. Danach die Kleine auf mir drauf. Schön, wie sie dabei das Tempo variiert. Mal bockt sie richtig hart, dann kreist sie verspielt auf meinem Becken. „Los, fick mich in meinen Arsch!“, höre ich sie schließlich sagen. Naja, mache ich im Club ja eigentlich so gut wie nie, bei Jessica wird aber mal ne Ausnahme gemacht Sie steckt ihn sich in ihren Hintereingang hinein, stützt sich mit beiden Händen nach hinten ab, so dass ich besser sehen kann, wie mein Prügel in ihrem Arschloch verschwindet. Ich stecke ihr meinen Daumen in den Mund. Jessica nuckelt daran herum. Fickt mich. Schaut mir dabei tief in die Augen. Danach wieder sie auf allen Vieren vor mir. Den Riemen nun wieder in sie rein, nur eben in ihr kleineres Löchlein. Bürste diesmal nicht so heftig, wie zuvor. Sondern schiebe kräftig und hart in ihre glühende Arschfotze. Bitte Jessica anschließend zum Stehen an die Wand. Sie stützt sich etwas weiter unten mit ihren Händen ab und präsentiert mir ihren Hintern. Fickfickfickfickfick! Hoffe, ich werde von der ganzen Arschfickerei nicht noch süchtig. Das kleine Miststück geht immer noch prima mit, kann schon ordentlich was vertragen. Danach Jessica noch mal in bester Cowgirl-Manier auf mir drauf, Conti runter und zum Finale wieder rein in ihren sabbernden Hurenschlund. Ich knie über ihr. Die Lümmelkleiste jage ich ihr fein verteilt teils auf ihre Wangen, teils in ihren Mädchenmund hinein (um die 60 Minuten, inkl. AV und FT 250 Euro)

Uff, jetzt brauche ich aber erst einmal ein wenig Ruhe. Brauche diesmal ein wenig länger, um mich zu regenerieren. Der Onkel ist eben auch nimmer der Jüngste Big Grin

Auf einer der Liegen neben dem Pool schwingt sich schließlich die

Oana, RO, 27 Jahre alt, ca. 1,60m, KF 34, A-Cups, lange, schwarzgelockte Mähne, schöner dunkler Teint

auf mich drauf und beginnt mich zu liebkosen Eine sehr verführerische Anmache, das. Küsst mich auf meinen Oberkörper, nuckelt an meinem Ohrläppchen, kruschtelt an meinem Schwanz herum. „Ich will deine Anaconda in meinem Mund und meiner Pussy drin“, macht sie mir ihre Aufwartung. Ihre schönen, strahlenden Augen. Die Schmollippen. Das hübsche, sympathische Gesicht. Da sage ich nur ungerne „Nein“, und werde es auch nicht bereuen Ist so ein richtig triebgesteuertes Fickluder, die Oana! Ein wahres Energiebündel an weiblicher Intensität. Liege wieder mal faul rücklings auf der Matratze herum. Die kleine Oana krabbelt von vorne zwischen meine Beine. Wie sie sich gleich den Riemen tief in ihren Nuttenschlund schiebt. Perfektes DT! Auch hier wieder, wie bei Jessica zuvor, ein insgesamt sagenhaft gutes FO. Feucht und technisch versiert, inklusive Eierlecken. Das kleine Fick-Bunny dann zunächst wild bürstend auf mir drauf. Wie mir die Oana da so heftig auf meine Lenden knallt, ich spüre es noch heute. Dabei immer wieder schöne ZKs. Dann das kleine Ferkel vor mir in der Doggy. Nix wie rein, mit dem Kolben in ihre feuchte Muschi, das Biest braucht es nun richtig besorgt. „Fick mich, fick mich!“, kreischt sie. Ich klatsche ihr mit den Händen auf ihre Arschbacken drauf, pimpere wie bekloppt. Geil, wie sie immer wieder nach hinten dagegen hält. Mein Schwanz ist bis zum Anschlag in ihrer Fotze, was ihr ganz augenscheinlich auch gephällt. Dann die Oana stehend vor der Wand von hinten durchgeknallt. Zum Abschluss dann wieder das bombastische FO – und die Wichssahne händisch aus dem Rüssel gejagt. (30min, 50 Euro)

Jaja, die Käunzberger Nächte sind nun mal lang. Fangen zwar ganz langsam an – aber dann, aber dann…

Gruß,

Marc69
Antwort erstellen         
Alt  01.11.2013, 13:06   # 62
jorge.alemania
 
Mitglied seit 3. September 2013

Beiträge: 16


jorge.alemania ist offline
Gestern --am DO war ich nach langer Zeit wieder mal in dem so hochgejubelten World. Hier gebe ich lediglich meine eigene Meinung wieder---wer ne andere hatt---auch O.K.
War schon um 15 Uhr da . Ca. 20 DL sichtbar . Eintritt 65 --aber keinen Bademantel dazu . Habe schon mal meinen eigenen mitgenommen. Bin bis 23 Uhr dagewesen und hatte 4 Aktionen . DL hier wohl schon zu 95 % nur aus ROM. ZB keine einzige D. oder Latina . Aber alle Koberten schon beim Starten Massiv im Zimmer auf nen Hunni zu. Normal Programm halt das allgemein übliche. Aussehen/"Schönheiten" eigentlich wie überall--eben gleichmäßiger FKK Hessen Durchschnitt . Essen um Potenzen besser wie Oase--etwa gleich wie Shark --aber nicht so gut wie Mainhattan . Sauberkeit etwa so wie Shark --merklich schlechter als Mainhattan. Alle DL versuchten aber schon nach 20, spätestens 25 minuten auf Fertig zu sein . Hatte zweimal ne "Stunde"--mache ich nicht mehr --denn eigentlich überall versuchen die DL so nach der halbzeit ne Quassel--Bla--Bla daraus zu machen um eben Zeit ohne Aktion zu strecken .
Ist ja auch verständlich --ne halbe Stunde voll mit Lecken, ZK und Bum--Bum ist eigentlich --für mich voll ausreichend .ZimmerHygiene wie wohl überall-- miserabel . Anhand der gut gefüllten Abfallkörbe nehme ich mal an ,daß die Bettbezüge auch schon bis zu 10 Kunden benutzten . Man bekommt als Auflage nur schmale Handtücher --verrutschen doch im Einsatz . Verdammt noch mal --warum wechselt man die Bettücher nicht nach jedem Einsatz aus - oder gibt nen wenigstens dünnes und großes Einfachlaken zum schnellen drauflegen jeweils dazu ??? Muß ich mir nun von zu Hause (bei 65 Penunzen Eintritt !) noch nen eigenes mitnehmen ??? Mache ich in Zukunft---habe mir nämlich schon mal nen eklig juckenden Arschpilz eingefangen ( Bin kein Hinterlader !) --also einfach über das Bettuch vom Vorgänger "Vererbt". War nen ganz Resistenter --musste hintereinander 4 verschiedene Pilcremes nen ganzes Monat bis zum Erfolg ausprobieren . Elendigliches Gejucke !!! Also schaut selbst auf eure Hygiene.
Freu mich schon : Bald gehts für 3 Monate endlich wieder mal nach THL.........mit "echten" GFS
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  19.06.2013, 23:16   # 61
grouchysmurf
 
Mitglied seit 8. February 2009

Beiträge: 26


grouchysmurf ist offline
Besuch in Garbenteich

Nach langer Winterpause melde ich mich heute mit einem Bericht aus dem World zurueck.

Eigentlich bin ich nur selten in dieser Ecke der Republik , aber da sich Zeit und Gelegenheit bot, wollte ich mal einen Besuch absolvieren und mich gruendlich umschauen.

Der erste Eindruck war nicht toll: Der Laden liegt in der Walachei, beim Ersteigen des Berges am Eingang wurde ich beinahe von einem BMW mit rumaenischem Kennzeichen ueberfahren. Ohweia.

Es ging aufwaerts, wortwoertlich wie im uebertragenen Sinne auch: Das Einlasspersonal ist sehr nett und hilfsbereit, die Thekenkraefte zumindest teilweise auch.
Kommen wir zur Bewertung:

Positiv fallen auf:

1. Grosszuegige Anlage, im Sommer ist der Aussenbereich gut nutzbar.

2. Freibier !

3. Auch das Untergeschoss ist angenehm, grosse Sofas laden zum Ausruhen ein. Das ist alles recht angenehm.

4. Bei den Frauen kann man Glueck haben. Es ueberwiegen klar die Rumaeninnen, was nicht nur Vorteile hat.

Nachteilig hingegen sind:

1. Das Essen fand ich so la-la, die Bedienungen sind teils schon recht muffelig.

2. Nur im Handtuch bekleidet herumzulaufen ist gewoehnungsbeduerftig und selbst im Sommer gegen Abend hin wirds schnell schlicht und einfach zu kalt.

3. Die Zimmer sind teils etwas klein und haben teilweise keine abschliessenden Decken (sic).

4. Die Maedels sind ganz huebsch, aber mehr auch nicht. Ich gehe nicht in den Puff, um mich mit netten Maedels von nebenan zu unterhalten, sondern moechte Schlampen mit dicken Titten, Reizwaesche und versauter Einstellung voegeln. Viele der Frauen hier wirkten auf mich eher langweilig und optisch wenig ansprechend. Das ist aber sicherlich Geschmackssache. Mir fehlten die Optikgranaten. Es waren auch praktisch ohne Ausnahme nur Rumaeninnen da.

5. Das Wasser in den Schwimmbecken ist zu kalt.


Kuerze, Wuerze. Gefickt habe ich auch und das nicht schlecht, eine Roberta aus Rumaenien, die noch am ehesten den in Punkt 4 genannten Kriterien nahekommt. Eine wirklich geile Blaeserin. Bei so viel Talent gab es eine Riesenportion Sperma in den Mund zur Belohnung.
Alles in allem war es jedoch ein eher mauer erster Eindruck und ich werde sicher so schnell nicht wieder nach Pohlheim kommen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.06.2013, 11:25   # 60
tim-tin
 
Mitglied seit 27. July 2011

Beiträge: 29


tim-tin ist offline
fkkWorld update

fkkWorld bleibt sicher beim schönes Wetter ein gutes Alternativ, wenn in die nähe... Nur seltsam bin ich in die nähe da, aber wenn es klappt ok... Empfhang meistens eher "professionell", schühgrösse, hallo und viel spass, viel mehr gibts da nicht...Egal, aber doch ein wenig schade. Gartenbereich top, innenschwimmbad, aussenschwimmbad, 2 sauna's, whirlpool, genugend plätz zum relaxen wenn benotigt, die club hat flair ohne frage...Einige besuchen da letzte Monaten, mal kurzes übersicht...

KARINA: Rumanin, sehr schlank,anfang20, 1m70, KF32, A-cups, mittellange blonde haren. Nette unterhaltung im barbereich, Karina ist schön lange zeit im Pohlheim, und hat viele fans. Von service gibts wenig zu meckern, ZK gut, FO gut, Mehr intim gut, da gibts wenig kritikpunkte, tolle service ohne frage. Ein tick zu dunn für mich, aber rein optisch natürlich total hübsch. Empfhelungswert ohne frage...

EMMA: Rumanin, KF36, mitte20, 1m65/70, E-cups natur (referenz), mittellange Braune haren, bauchnabelpiercing. Sie war langere zeit aktiv in Spanien, auch in fkk Andiamo gesichtet, so derzeit leider nicht mehr im World... Total hübsche frau mit traumtitten, ZK ok aber nicht mehr. FO gut, Mehr intim sehr gut... Einige zimmergangen mit sie, ZK-level leicht steigerend, aber immer noch kein top. Für fans von grösse Oberweite pflicht... Erstaunlich regelmässig wenig gebucht, deswegen auch nach andere clubs gewandert denke ich mal...

JENNY: Deutsche, KF36, 1m70, anfang30, lange glatte Braune haren, B/C-cups natur. Tolle frau mit erfahrung, hygiëne top, erstmal zusammen duschen und so, sehr angenehm. Etwas profi, aber ingesamt sehr gute service, vorher langere zeit aktiv im ClubLife in die Schweiz, und noch ne menge clubs. ZK sehr gut, FO gut bis sehr gut, Mehr intim dito... Tolle service ohne frage...Ein wenig schade dass sie oft eher uninteressiert sitzt am bar, aber definitiv ok von service...

ALEXA: Rumanin, anfang20, KF36, 1m65, C/D-cups natur, sehr hellhautig, lange glatte schwarze haren. Tolle presales, leider im zimmer eher sehr enttäuschend. ZK nicht nennenswert... FO total langweilig, monoton, kein variation. Mehr intim: dito, monoton, schmerzen usw, ne halbe tube Flutschi... Zimmer abgebrochen ohne happy end in sicht... Wiederholung: nein, bin doch nicht bekloppt...Flop-alert!

GIULIANA: Rumanin, anfang 20, KF32, 1m75, B-cups natur, braungebrannte haut, "the body", vorher aktiv im phg (2 wochen) und ne menge andere clubs. Total lustige und komische frau, aber etwas nase hoch manchmal. Kein servicehighlight, aber ok. ZK solala, FO gut, Mehr intim gut. Halbe stunde reichte, muss nicht unbedingt wiederholt werden, aber trotzdem bleibt sie immer ganz toll und nett zu mir, "eyecandy" und ein bisschen quatschen zwisschendurch... Optickfick ohne frage, sie hat ihre fans, bin selbst kein fanclubboy...

NEYA: Rumanin, anfang20, KF34, 1m60, C-cups natur, mittellange blonde haren. Ein wenig schwierig mit kommunikation, nur ein wenig English/Deutsch. Bildhübsche mädel, frohnatur. Von service: GFE-service mit tolle ZK, FO voll in ordnung, nicht zuruckhaltend. Mehr intim gut bis sehr gut...Mehrere zimmergangen mit sie, immer toll, aber mann merkt dass sie letzte zeit zu oft arbeitet... Achtung, meistens dauergebucht...Kann mann nur empfhelen...

fkkWorld ist eigentlich immer ok, aber leider wenig servicegranaten anwesend. Viele "touristen" aus America/Asien, viel solala-servicemädels aber ok, wie überall sind auch einige Perlen anwesend...Zu grosse Rumania-domination für mich derzeit...Mal gucken wenn ich nochmal in die nähe bin... Peace out!
Antwort erstellen         
Alt  28.05.2013, 17:56   # 59
69_Spezi
 
Mitglied seit 23. May 2009

Beiträge: 51


69_Spezi ist offline
Thumbs up In geheimer Mission in der „(FKK) World“

Hallo liebe Leser,

endlich öffnete sich wieder ein „lustvolles Zeitfenster, um dem Lieblingshobby zu frönen“.
Und wie der Zufall es wollte, konnte mich auf meiner Mission der „wackere Kämpfer der vergangenen Bürstzeiten, Heinz Guderian“ zum Schutz und Hilfe begleiten.
So betraten wir also am letzten Samstag die „FKK World“, es war so gegen 13:30 Uhr. Unerwartet erhielt ich den Schrankschlüssel 007, damit war also unser Besuch in den Status „Geheimmission“ eingestuft worden.
Im Klub hat sich gegenüber unseren letzten gemeinsamen Besuch, es muss 2005 oder so gewesen sein, doch eine ganze Menge geändert.
Der „Kontakt – Barraum“ ist sehr schön gestaltet, der Außenbereich hat sich vergrößert und wurde durch vielfältige, neue Betätigungsfelder erweitert. Leider war das Wetter „oberbescheiden“, so dass eine Nutzung unmöglich war.
Essen war super gut und das über die gesamte Aufenthaltszeit, die am Ende dann doch 13 Stunden betrug! Boah
Die Zahl der anwesenden Mägdelein`s würde ich im Nachhinein mit 20-30 beziffern wollen, es könnten auch mehr gewesen sein. Die größere Anzahl von Ihnen stammt aus dem Lande Dracula`s und es waren wohl auch ca. 3-4 Deutsche dabei.
Die Besucherzahl der Dreibeiner lässt sich schwer einschätzen, dürfte sich aber im 100er Bereich befunden haben.
Was mir absolut positiv auffiel, das ca. 85% der Mägdelein`s mit schöner, von mir so geliebten großen Oberweite versehen waren / sind.
Das machte natürlich die Qual der Wahl für mich umso grösser. Nach einem kurzen Imbiss schnappte ich mir nach einem schnellen Rundblick die Rumänin „Anastasia“ (Namen wie immer ohne Gewähr!) und verschwand mit ihr in ein rund rum verspiegeltes Zimmer im UG. Es folgte eine schöne, verschmuste halbe Stunde, die in einer wunderbaren Entladung in meiner Lieblingsposition (immer noch 69) endete.“ Und da doch wieder eine viel zu lange „Durst- / Bürstenthaltungstrecke“ hinter mir lagen, konnte ich die notwendige Zusatzzahlung von 50€ nicht abwenden... grins
Danach folgte eine angenehme Wellness – Phase, mit den vielfältigsten Gesprächen mit Heinz Guderian und anderen Klubgästen.
Für meine zweite Runde hatte ich mir eine kleine Rumänin ausgewählt, die ich schon in der Ruhephase auserwählt hatte. Und da eine ganze Menge fast gleich aussehende, ins Beuteschema passende Mägdelein`s da waren, hatte ich mir „ihr Erkennungszeichen („kleine Weste und Stulpen an den Beinen“ gemerkt. Dies sollte sich auch nochmals später als sehr hilfreich erweisen.
So suchte ich also wie ein Verrückter nach ihr, denn der Klub ist ja nun bekannter Weise ziemlich groß. Dann endlich entdeckte ich sie gerade beim Verlassen des UG in Richtung Barraum. Ich sprach sie an und sie stellte sich als „Diana“ vor. Die Kommunikation auf der Treppe gestaltete sich aber sehr „zäh und etwas komisch“ und ich befürchtete, dass die „berühmte Chemie fehlte“ und damit eine schlechte Zimmeraction folgen könnte. (Heinz hatte in diesem Moment auch diese Meinung, wie er mir später bestätigte)
Ich verließ mich aber trotzdem auf mein „gut trainiertes Bauchgefühl“ und ging mit ihr auf ein Zimmer, gleich im UG. Die Zimmer auf dieser Seite (wenn man die Treppe runter kommt links) sind im Gegensatz zu den im rechten Gang abschließbar, haben aber eine nach beiden Seiten oben offenen Decke, so dass ich eine „volle Porno-Geräuschkulisse von den Bürst - Actionen der Nachbarzimmer“ hatte. Fand ich nicht so gut, aber egal, was viel wichtiger war, die „Chemie zwischen Diana und mir“ stimmte aber so was von gut, dass ich schon nach kurzer Zeit eine ganze Stunde buchte. Was folgte war der gewünschte, vermisste und geliebte GFS, der keine Wünsche offen ließ! Ich sagte ihr, bei der Übergabe der 100€, dass ich sie auf jeden Fall im Verlaufe des Abends nochmals zu einem „Schäferstündchen“ einladen werden. (aber erstens kommt es anders und zweitens, als man denkt)
Danach war ausgiebiges Relaxen, Essen und „Fussball glotzen“ angesagt. Diana hatte mich wären der Fussballübertragung noch zweimal „besucht“, aber da war ich nicht bereit, mit ihr auf`s Zimmer zu gehen, aus verständlichen Gründen. (Das sollte sich bitter rächen...) Zum Fussballspiel und seinem Ergebnis möchte ich nichts sagen, denn das ist ja hier „ein Bürst – Forum“!
Nach dem Spiel begab ich mich also auf die Suche nach Diana und fand diese nach 15 Minuten endlich in einer „Nische im Barraum mit einen ihrer ehemaligen Stammkunden“.
Dieser lud mich auch gleich zu einem Trink ein und wollte mir eigentlich Diana nach 10 Minuten überlassen, daraus wurde aber leider nichts und auch nach längeren Warten im UG erschien Diana nicht. Merde
Also ging ich in den jetzt übervollen Barraum und suchte nach einem anderen Mägdelein, das in mein Beuteschema passte. War nicht schwierig, da, wie bereits geschrieben, genügend da waren. Alle Zimmer waren natürlich im UG und OG bereits belegt, so dass wir erst mal ins Pornokino auswichen. Zum Glück wurde aber das angrenzende Zimmer „mit Vorhang als Tür“ frei. Es folgte eine absolute „Frust–Optik-Fick-Nummer“, weil ich mich eben einfach voll und ganz auf Diana fokussiert hatte (sollte man eben nicht machen!)
Und weil es eben eine solche Nummer war, hatte ich bereits bei der Übergabe der 50€ den Namen des Mägdelein`s vergessen.
Danach wurde noch eine ganze Anzahl an Bier`s geschluckt, aus „Bierglas – Plastebecher“ und das ist eigentlich mein einziger Minuspunkt am FKK Klub World, Bier möchte ich schon aus richtigen Gläsern trinken.
Gegen 3 Uhr verließen wir den Klub, um im immer noch strömenden Regen zu unseren Quartier zu laufen.

Gesamtfazit :

- Klub wunderbar, nur sollte unbedingt schönes Wetter sein, damit man die guten
Außenanlagen auch nutzen kann
- sehr gute Auswahl an Mägdelein`s (vor allem hübsch und guter Vorbau..grins)
- sehr gutes, ausreichendes Essen und das die gesamte Besuchszeit über
- Bier aus Plastebecher ist mehr als gewöhnungsbedürftig und eigentlich
unpassend..
- „Bürst – Action“ : 1x Note 1, einmal Note 1*** und einmal Frust – Nummer ohne
Wertung

In diesem Sinne, gern mal wieder FKK Klub World wünsche ich „Gut Stich“

Und verabschiede mich, wie immer

MfG Wolfgang
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.04.2013, 12:14   # 58
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Fuck Revival Pt. 1 (mit Luana, Gina, Selena und Andra)

Liebe Kollegen,

Onkel Marc69 also wieder zurück von seinem selbstauferlegten Sabbatical. Irgendwie muss man seinen schlechten Charakter ja schließlich auch pflegen

Letztens wieder am Käunzberg eingecheckt. Die beiden Besuche vergangenes Jahr waren ja nicht gerade der Hit. Aber diesmal gleich eine Fickgranate neben der anderen KF-34-Bräute geradezu zum Totschmeißen. Sag ja schon immer, dass die World im Vergleich zur Oase die weit beeindruckenderen Optikkracher aus Siebenbürgenland aufzuweisen hat. Aber bei dem, was ich da heute sehe, bleibt mich echt die Spucke weg. Viele kenne ich nicht. Manche erkenne ich nicht

Luana, RO, Mitte 20, ca. 1,60m groß, KF 34/36, langes braunes Haar, original C-Cups etwa, schon zweimal dort genügelt. Ein FK legt sie mir ans Herz. Erst auf dem Zimmer merke ich, dass ich die damals, als noch ganz frisch in Pohlheim, ja schon mal verköstigt hatte. Hatte damals noch schwarzes Haar und richtig geil geknutscht. Letztes Jahr bei der Wiederholung war`s eher Durchschnitt, ebenso wie heute. Bissl Schnabeln nur, hingegen feines saugintensives FO, Ficken war OK. (30Minuten/50 Euro)

Dann aber nur paar Minuten später auf dem Sofa die

Gina, RO, Anfang 20, ca. 1,65m groß, KF 34, langes schwarzes Haar, scharfe C-Silis, dunkler Teint

abgeknutscht. Affenscharfes Teil Frühere Fitness-Königin in ihrem Heimatland. Wespentaille. Ex-Shark`s. Geile Plastikhügel. Nette Personality. So in der Prioritätenreihenfolge wünsche ich mir das dann auch in etwa Lutscht Schwänze sehr spuckintensiv. Lässt sich geil die Titten abficken. Die Braut ist hotter als Hölle! Wir knutschen und rammeln wie bekloppt. Ficke das Luder erst in der Doggy auf der Matratze durch. Dann im Stehen vor der Spiegelwand (Anm.: bin heute gleich 3x im Spiegelzimmer), wieder von hinten feste auf ihren heißen Fickarsch draufgehobelt. Gina liebt es vor allem, wenn man hart an ihren Titten rumknetet. Sieht sich beim Pimpern und Prügelsaugen zudem gerne selbst im Spiegel zu. Zum Finale stehe ich auf der Matratze, klemme meinen Schwanz zwischen ihre Euter und lasse mir dann saftig meine Rute versorgen. Sie legt sich danach rücklings hin, ich knie über ihr. Wieder die Titten abgefickt. Wie sie mich mit ihren schmutzigen Blicken auffordert, ihr endlich meine Sahne zu geben. Dazu der hübsche Schmollmund: „Baby, cum on me!“. Reibt zudem versaut an meinem Arschloch herum. Ist nun endgültig um mich geschehen und die Lümmelpaste gibt`s fein verteilt auf ihre C-Hügel drauf. (60 Minuten/150 Euro inkl. KB)

Wieder nur wenig später steckt mir die

Selena, RO, Mitte/Ende 20, ca. 1,60m groß, KF 34, arschlanges dunkelbraunes Haar, hängende B/C-Titten

als ich gerade auf dem Ottomanen liege gleich tief ihre Zunge in den Hals. Die Mädels gehen da aber gleich mal ordentlich zur Sache, denke ich mir. Heute ist mal wieder so was wie mein Glückstag. Wir knutschen minutenlang, sabbern an uns herum, können nimmer voneinander lassen. Bin jedenfalls restlos von Selena überzeugt Auf Zimmern dann weiterhin ein Küssen wie in der Hochzeitsnacht. Aber auch in Sachen Kolben verarzten verdient sich die Gute die Bestnote! Spitzen-FO. Variabel. Saugintesiv. Eier lecken. Hartes DP, alles ist drin. Vor allem in der Doggy ficke ich mich bei der gerne um den Verstand. Dann Cowgirlhoppeln mit tollem Küssen und weiteres Lümmelflöten zum Finale. (30 Minuten/50 Euro)

Uff, diesmal mache ich aber wirklich ne längere Pause. Der Kollege empfiehlt mir schließlich die

Andra, RO, Anfang 20, ca. 1,65m groß, KF 36, geile C-/D-Silis, halblanges blondes Haar, sehr hübsches Gesicht

Schon wieder eine mit so mörderischen Pornotitten Zum Einstand ganz nettes Geknutsche. Dann ein Keulensaugen, wie von einem anderen Stern! Bei manchen Weibern denke ich mir ja manchmal, die wären zum Schwänzelutschen geradezu geboren. Haut hier definitiv hin Gefühlvoll. Intensiv. Versiert. Ausdauernd. Mit einer derart verspielten Raffinesse, wie ich das bisher noch nicht allzu oft (OK, vielleicht doch ) erlebt habe. Lasse mir jedenfalls in der guten Stunde mit Andra vornehmlich mündisch den Lümmel versorgen, bissl Doggy-Pimpern gibt es zwischendrin. Zum Finale dann wieder mal ein heißer Tittelfick – und die Sündenlava jage ich ihr zielgerecht auf ihre Euter drauf. (60 Minuten/150 Euro inkl. KB)



Marc69
Antwort erstellen         
Alt  18.03.2013, 15:43   # 57
SupermannXX
Blonde & Slim - Lover
 
Benutzerbild von SupermannXX
 
Mitglied seit 14. October 2005

Beiträge: 1.522


SupermannXX ist gerade online
Smile

Zitat:
Sie kommt immer mit Skinny Carina zur Spätschicht
Schade, da hätte ich letzte Woche doch noch einen Abstecher ins FKK World machen sollen (leider war das Wetter in Frankfurt miserabel), wenn Carina noch da ist. Ich war letztes Jahr im Oktober bei Ihr und das Erlebnis gehörte definitiv zu einem der Besten in FKK Clubs überhaupt. Ich glaube ich war 1,5 Stunden mit der süssen blonden im Zimmer, die genau mein Beuteschema traf.

Das Ambiete des FKK World hatte mir nur damals nicht so gut gefallen, da alles etwas dunkel und nicht so modern ist... ich stehe da mehr auf neuere Clubs wie Sharks ode Hawaii.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.03.2013, 10:59   # 56
sam48
 
Benutzerbild von sam48
 
Mitglied seit 23. March 2010

Beiträge: 174


sam48 ist offline
Sorry, für Doppelposting, aber die Bearbeitungsfunktion ist nicht da und durch zurück kam es zum 2. Posting.
Bitte 1. Beitrag löschen
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:42 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)