HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Baden-Württemberg > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Baden-Württemberg
  Login / Anmeldung  




^ B7 ^


^ B8 ^


^ SB ^


^ SB ^


^ BT ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ B12 ^


^ B13 ^


^ B14 ^


^ B15 ^


^ B16 ^


^ B17 ^

LH Erotikforum
^ B18 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  25.12.2009, 12:14   # 1
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.418


Kassiopeia ist gerade online
Talking FKK Safari in Stuttgart Fellbach - TESTBERICHTE

>>> Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes,
damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen! <<<


Mit diesen erhabenen Worten in Gedanken machte ich mich auf den Weg nach Fellbach, in das neu benannte FKK-Safari . Und meine Seele sollte viel Lust haben, in meinem Körper großzügig zu wohnen. Bewaffnet war ich mit einem Gutschein aus dem Forum und einer großen Neugierde, was sich in den Räumen seit FKK-Haus Zeiten nun alles verändert hatte. Ich war das letzte halbe Jahr dort nicht mehr als Gast bei den Damen, hatte ich doch zu „Pussy Cats Zeiten“ einen großen Bogen um die Schafflandstrasse gemacht. Vor allem aber war ich gespannt auf die weibliche Besetzung, hatte ich doch zu Haus-Zeiten einige der Damen recht lieb gewonnen und einem erneuten erotischen >>Te Ta Te<< stand von meiner Seite eigentlich nichts wirklich wichtiges im Wege.

Leider gab es am Eingang schon ein kleines Problem: „mein mitgebrachter Gutschein wurde von den Damen am Empfang nicht eingelöst!“ Die Begründung der beiden Damen war: „sie hätten die Codes nicht erhalten!“ Der Gutschein war zwar schon mehr als ein Monat alt. Ich bilanzierte für mich kurz was ich nun machen sollte, ausweichen auf eine andere Alternative, es gibt noch soviel zu tun auf der Erotischen Entdeckungstour in und um Stuttgart oder aber den Eintritt von 30 € selber berappen. Vor allem meine Wissbegier nach den evtl. anwesenden mir so vertrauten Damen aus früheren Zeiten ließen mich dann doch im FKK-Safari verharren. Ich beglich den Eintritt, empfing als Gegenleistung zunächst ein Freundschaftsbändchen für mein Handgelenk, ein paar Badelatschen, je ein kleines und ein großes Handtuch, nebst Schlüssel für Spind und Wertfach. Sogleich ging es in den Umkleidebereich zu den noch so vertrauten Metallspinden, dabei kam mir schon die erste Dienstleisterin im passenden Eva-Kostüm entgegen, die Gerade von einem Fickkollegen ihren Liebeslohn enthalten hatte. Die Situation war mir ach so vertraut von früheren Besuchen.

Ich warf mich in den neuartigen Clubdress und machte mich mit einem Handtuch um die Hüften auf eine erneute Entdeckungstour durch die mir doch noch sehr bekannten Räumlichkeiten. Ich möchte aber mal insgesamt eine Randbegebenheit gleich vorweg nehmen. Ich fand es immer einzigartig schön im FKK-Haus mir meine Cola, mein Cafe selber zu holen, nicht auf andere angewiesen zu sein wie in anderen Clubs. Leider stehen diese speziellen Zapfsäulen nun auch hinter dem Tresen und man muss immer die Tresendame nach seinem Getränk fragen. Auch waren mir persönlich die Bademäntel lieber als die Handtücher, aber so haben die Mädels dann doch Chancengleichheit im Vergleich zu uns Männern, -haben beide Geschlechter doch nur noch ein Minimum an Textilien am Körper. Schade finde ich auch dass die Handtücher nicht mehr so großzügig bereit stehen. Ich hatte in der Vergangenheit zwar auch nicht mit meinem Verbrauch an Handtüchern geaast, aber jedes Mal zum Empfang zu gehen war mir auch lästig, besonders da ich ja immer gerne zur rein körperlichen Ertüchtigung mehrere Saunagänge mit meinen Club-Besuch verknüpfe. Gibt es eigentlich einen anderen zwingenden Grund sonst einen solchen Club zu besuchen? So war ich bei diesem Besuch, mehrere Male bei den Damen am Empfang um mir immer wieder ein frisches Handtuch zu holen, was auch ohne weiteres geklappt hat.

Bei meinem ersten orientierenden Rundgang erblickte ich sogleich einige mir vertraute Gesichter. Aber das besondere daran war, mir waren die Gesichter nicht nur von früheren Besuchen des Hauses so vertraut, nein ich war auch noch hoch erfreut speziell diese Damen wieder zu sehen. Ganz oben stand hier die gute Martha aus Polen . Sie hätte ich sofort bei meinem Anblick im Fluge anspringen gekonnt, so einzigartig positiv hatte ich sie noch in Erinnerung. Aber ebenso bewusst wurde mir mein gefasster Grundssatz: „Martha jederzeit zu buchen, aber nie mehr als Eröffnungsnummer!“ Die Frau ist einfach zu scharf, mit vollem Beutel geht es bei ihr leider viel zu schnell vorbei. Sie muss man ohne Überdruck in den Lenden buchen, dann kann das Vergnügen mit ihr einer Krönung gleich kommen. Wir begrüßten uns zwar, es war so schön vertraut, aber ich machte erst einmal einen großen Bogen um sie.

Nach Reinigung und Duschbad ging ich an die Theke und machte für mich eine weitere aktuelle Bestandsaufnahme, vor allem verschaffte ich mir einen Überblick über die anwesenden weiblichen Dienstleisterinnen. Ich schätze mal es waren gegen frühen Nahcmittag 25 – 30 Mädels am Start, für mich sicherlich knapp 10 Damen nach meinem bevorzugten Beuteschema. Nach Genuss von Cola und Cafe machte ich mich auf die Suche nach der ersten Bekannten.

Am Spielautomaten lief ich der charmanten Maggi in die Fänge. Sie unterbrach liebend gerne ihr Spiel und widmete ihre weitere konzentrierte Aufmerksamkeit alleine meiner Person . Ich schätze Maggi auf knapp 30 Lenze, blonde schulterlange Haare, schöne knackige Figur und kleinen Tittchen Cup B, alles Original. Sie gab Bad Cannstatt als ihre Heimat an, was durchaus stimmen könnte. Nach kurzem Small Talk ging es in Richtung Liebeszimmer. Wir wurden schnell auf der Suche nach einem leeren Plätzchen fündig und zogen uns zum Nahkampf zurück. Ich hatte zunächst noch befürchtet eine schlechte Wahl mit Maggi getroffen zu haben, aber meine Ängste, entbehrten jeglicher Grundlage. Maggi entpuppte sich als sehr gute, sehr interessant „Kurzzeit“ Geliebte. Sie begann mir einzuheizen mit zärtlichem Körperstreicheln garniert mit stimulierenden Küssen, kein Deepthroat aber doch reichlich fordernd, schmiegte ihren femininen Body an meinen und zeigte auch später keinerlei Berührungsängste. Ihre Kenntnisse der französischen Liebeskunst waren durchaus ein Genuss für mich, ohne Handeinssatz nur mit Lippen, Mund und Zunge verhalf sie mir zu größter Wonne. Auch mein empfindsamer und äußerst empfänglicher Intimbereich wurde zärtlich von Maggi in das Spiel mit einbezogen. Einzig dem Umstand, mächtig geladen zu sein, intervenierte ich und versuchte es Maggi mit derselben Münze heim zu zahlen. Zärtlich wurde ihr Körper mit meinem Mund, meinen Lippen, meinen Fingern und Händen erforscht. Sie gab ein mir willkommenes Forschungsprojekt ab. Als ich mich ihrer rasierten, reizend aussehenden und gut schmeckenden Muschi näherte, Maggi bereitwillig, nahezu fordernd ihre Beine weit spreizte, spätestens da war mir klar, die einzig richtige Entscheidung mit meiner Wahl für Maggi getroffen zu haben. Sie lag willig auf ihrem Rücken, quittierte mein Tun an ihrer Pussy mit passenden Körperreaktionen, und ich spürte wie sie mich an meinen Armen fest hielt um auch ja nicht vor ihrer Pussy verloren zu gehen. Sie einen kleinen Tod sterben zu lassen gelang mir leider nicht, vielleicht war ich aber auch, bei meinem eigenen ungünstigen Hormonspiegel zu ungeduldig mit ihr. Auf jeden Fall verbrachten wir einige Zeit gemeinsamer oraler Genüsse, als Maggi begann mir meinen Schwanz zu gummieren. Sie brauchte etwas Flutschi in das Liebesspiel, schlechtes Zeichen für mein Bemühen sie geil zu machen, und sattelte gekonnt bei mir auf. Der Ritt der Abendsonne entgegen war lediglich von kurzer Dauer, viel zu schnell füllte ich den Gummi . Sehr angenehm war auch die Zeit danach, während des sauber machen gab es noch etwas kultivierte Unterhaltung, ehe wir das Zimmer für andere „Liebespaare“ frei gaben.

Maggi empfing von mir ihren Liebeslohn für 30 Minuten durchaus ansprechendes Liebeskunst, 50 € waren fällig, gerne erhöhte ich den Betrag um eine individuelle Leistungszulage.

Die Pflicht war erfolgreich bestanden, nun konnte nur noch die Kür kommen. Nach Besuch der Dusche wurde ein Stopp in der Sauna eingelegt. Die von mir in der Vergangenheit so gerne besuchte Sauna mit humanen Temperaturen war leider nicht mehr da und ich vermisste sie schmerzlich. Ich machte es mir in der heißen Räumlichkeit gemütlich und durfte so manche Maid bei ihrem Kurzaufenthalt in der Schwitzbude kennen lernen, die sich zum einen dort kurz aufwärmen wollten, zum anderen aber auch ihren gezielten Männerfang hier fortsetzten. Überhaupt waren die Mädchen den ganzen Zeitraum meiner Anwesenheit schwer am baggern, das ganze geschah aber durchaus mit einem gewissen Niveau. Eine Information an die Damen, im Moment eine Relaxphase genießen zu wollen, wurde von den Dienstleisterinnen ohne weiteres akzeptiert. Ich suchte mir eine gemütliche Liegemöglichkeit und betrachtete relativ entspannt das Treiben um mich herum. Alleine von der hier erlebten Optik der durch die Gänge paradierenden Damen war mir klar, dass nach der Einstandsnummer mit Maggi mindestens noch ein weiteres Schäferstündchen mit einer ihrer Kolleginnen folgen musste.

Ich wollte mich noch etwas innerlich erfrischen und machte mich auf den Weg zu Theke, als von oben, das Kino wahr wohl in der Zwischenzeit auch geöffnet, gerade eine gute alte Bekannte in den Flur heraus kam. Damit waren die Würfel für mich gefallen. Die gute alte Bekannte war niemanden anderes als Solveigh. Sie war offensichtlich an diesem Tage schon länger da als ich und ich hatte sie noch nicht erspäht. Dies lag einzig an dem Umstand, Solveigh war von ihren Stammkunden auf Dauer gebucht. Während die Kolleginnen von ihr mühsam um ihr Einkommen kämpfen mussten, war Solveigh mit ihrer Situation im FKK-Safari durchaus zufrieden. Während ich mein erneut geordertes Getränk leerte klärte mich Solveigh über ihren Verbleib der letzten 6 Monate auf. Außerdem erfuhr ich einiges über den Verbleib von so mancher Kollegin von ihr, die ich irgendwann mal liebend gerne wieder sehen möchte. Das Aufklärungsgespräch verlief natürlich nicht ohne eindeutigen äußerst angenehmen Körperkontakt ab . Da warben kurz zuvor ihre Kolleginnen mit all ihren zur Verfügung stehenden Reizen um mich, machten Versprechungen und nun kam Solveigh und im Nu war es um mich geschehen. Bevor es all zu auffällig geworden wäre, ich konnte kaum mehr mein Handtuch schließen, begaben wir uns auf die Suche nach einem passenden Plätzchen. Im Zimmer wurden noch kurz die zeitlichen Rahmenbedingungen geklärt. Auf Grund der sehr schönen Erlebnisse mit Solveigh und dem erfreulichen Umstand den ersten Druck schon abgebaut zu haben, sollte unser nun folgendes erotisches Schäferstündchen eine Stunde anhalten. Schon im Stehen war es eine Freude, diese Frau im jetzt und hier zu spüren, zu riechen und zu fühlen. Wir wechselten schließlich in die Horizontale und setzten unser Erkundungsspiel fort. Was nun folgte lässt sich mit Worten schwerlich beschreiben, alleine die Liebhaber von Solveigh die ihre einzigartigen französisch Künste schon einmal erleben durfte können nachvollziehen was ich nun erleben durfte . Und dank meiner Stundenbuchung, in der XXXL-Version. Sie versteht es einen Schwanz zu verwöhnen. Ganz, ganz sanft wurde er von ihr mit äußerster Besinnlichkeit gekost, gelutscht, beknabbert, verwöhnt. Eine Selbstverständlichkeit ist das Miteinbeziehen von Eiern und Dammregion. Ich merkte spätestens nun dass die Vorweihnachtszeit für mich gekommen ist, den hier war ein Engel am blasen. Wenn ich überhaupt konnte, begann ich die neben mir liegende Solveigh zu streicheln, die meiste Zeit aber gab ich mich nur ihrem Spiel hin. Nach 5 Minuten gingen mir noch so rationale, spärliche Restgedanken wie „das geht jetzt noch mindestens 30 Minuten so weiter“ durch den Kopf. Ich erlebte einen vorgezogenen Heiligen Abend. Wer so viel gibt wie ich hier von Solveigh empfangen durfte, der soll natürlich auch nicht zu kurz kommen.

Nun sollte Solveigh auch ihren genüsslichen Moment erfahren. Wir wechselten die Position und ich begann sie zu verwöhnen. Von ihr wusste ich ja schon, dass sie sich einem ganz hingeben kann. Ich spürte wie die körpereigenen Muschisäfte langsam flossen und so war es nur noch eine Frage der Zeit bis sich Solveigh begann auf dem Rücken liegend zu verkrampfen, wie sie ihre Bauchdecke anspannte, ihr Atmen immer schneller wurde und sie meine Berührungen mit einem tiefen lauten Stöhnen quittierte.

Nun war Solveigh wieder an der Reihe, ihre spezielle orale Liebeskunst mir zu schenken. Nur landeten wir über kurz oder lang in der guten bewährten 69er-Position. Es war ein irres schönes Gefühl, Solveighs Mund an meinem Schwanz und an meinen Eiern zu spüren, ihre nasse reizende Pussy vor meinem Gesicht zu sehen oder aber ganz intensiv zu schmecken und ihren Body auf mir liegen zu spüren . Ich erweiterte noch einmal mein Repertoire, in dem ich kurz bei Solveigh nachfragte: „wie sie gegenüber passiven analen Genüssen steht!“ Solveigh war meinem Vorschlag gegenüber offen, informierte mich aber darüber dass solche Spielarten ihren speziellen Preis hätten. Fingerspiele stehen mit 25 weiteren Euronen zu Buche, der Genuss des Spieles mit Verkehr mache sich mit 50 € bemerkbar.

Wir wechselten noch einmal die Position. Solveigh gab mir etwas Flutschi auf den Finger und ich begann noch einmal Solveigh zärtlich die Pussy mit meinem Mund zu verwöhnen. Als ich spürte wie bei ihr die Geilheit immer mehr über Hand nahm setzte ich vorsichtig mein glitschigen Finger an ihrer Rosette an und führte ihr vorsichtig bei nachlassendem Wiederstand von ihr ein. Ich hatte den Eindruck Solveigh war für diese nun erlebten Genuss durchaus empfänglich. Als ich ihr langsam die Rosette mit einem zweiten Finger vordehnte, abwechselnd den Kitzler reizte, bäumte sich Solveigh ein zweites mal unter mir auf, verkrampfte ihren Body vor mir, und sie atmete erneut schwer.

Solveigh gummierte mir meinen Schwanz und brachte sowohl bei mir als auch an ihrer Rosette Flutschi an. Sie begab sich in Doggy Style und bot mir ihren Po an. Ich dockte langsam bei ihr an und Solveigh begann ihren Po langsam vor und zurück zu bewegen. Sie nahm sich ganz vorsichtig meinen Schwanz während ich zunächst ganz still hielt. Nicht ich fickte sie, nein Solveigh fickte sich selber . Als mein Schwanz schließlich bis zur Wurzel in ihrem Po steckte begann ich vorsichtig mit eigenen Fickbewegungen. Solveigh schien mein Tun zu gefallen. Vorsichtig legte sie sich auf den Bauch und ich bumste sie gepflegt weiter. Bei diesem extrem engen und für mich besonderen neuen Reiz dauerte es nicht all zu lange und ich spürte wie ich den Gummi füllte . Das besondere aber für mich war wie intensiv ich das Gefühl mit ihr erleben durfte. Jeden cm meiner Harnröhre durfte ich spüren, wie sich meine Nachkommenschaft in den Gummi entleerte. Lag es an dem anal Verkehr, lag es an der langen und intensiven Phase des erlebten oralen Genusses, egal ich fühlte mich tief befriedigt. Leider lehrte sich auch mit Solveigh das imaginäre Stundenglas und die Zeit zum Aufbruch war gekommen. Ob ich die von mir erlebte Lust von Solveig ihr wirklich zu Teil werden lassen durfte? Solveigh alleine kann es sagen.

Ich musste in mich lächeln als wir auf dem Weg zu meinem Spind auf meine Frage was ich nun bezahlen müsste von Solveigh die Antwort bekam: „was hatten wir alles?“ Sie erhielt von mir den geforderten Liebeslohn von 150 €, der sich aus dem Stundenvergnügen mit 100 € und den analen Genüssen mit 50 € zusammensetzte.

Ich ging unter die Dusche und wie ich mich in Richtung Spind auf den Weg machte, kam mir Solveigh schon mit dem nächsten Nahkampfpartner auf dem Weg zu den Liebeszimmern entgegen.

Ich zog mich an und checkte aus dem FKK-Safari aus.

Fazit für mich ist, ich durfte zwei schöne Nummern erleben, eine mit einer mir bis dahin unbekannten Dame nämlich mit Meggi, eine mit der mir schon etwas bekannteren Solveigh. Beide Nummern habe ich genossen und keinen Cent davon bereut.

Mit 30 € Eintritt finde ich das FKK-Safari eine sehr gelungene Alternative zu dem sonstigen ergänzenden Angeboten an erotischen Dienstleistungen im Raum Stuttgart. Besonders wenn es einen Zeitraum von 3 – 4 Stunden sinnvoll zu überbrücken gilt. Du bezahlst 30 € Eintritt, kannst etwas entspannen und relaxen, speziell nun in der kalten Jahreszeit die Sauna mit mehreren Gängen genießen und zwischendurch ein gepflegtes Nümmerchen von 30 oder 60 Minuten schieben oder deren zwei. Alles ohne Zeitdruck aber mit der nötigen Intensität. Alleinig der schon beschriebene Umstand, des fehlenden aber gewohnten Bademantels, dem zugreifen auf frische Handtücher und dem lieb gewonnenen „do-it-yourself“ am Cola- und Cafeautomaten werde ich dort vermissen. Bei der an diesem Tage kennen gelernten weiblichen Besatzung jedoch ist für mich der Umstand sicher, im FKK-Haus noch öfters als Gast einzukehren.

Übrigens, das am Eingang meines Berichts erwähnte Zitat stammt, für den Fall das es jemanden interessiert, von Teresa von Avila. Ich weiß an diesem Tage, hatte meine Seele große Lust daran, in meinem Leib zu wohnen. Ein jeweils großes Dankeschön an Maggi und Solveigh .

Gruß
__________________

Gruß



Carpe diem
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  19.03.2017, 10:18   # 79
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Arrow Neues Konzept im Safari

Bild - anklicken und vergrößern
7734780-F1.JPG   Safari 4.jpg   Safari 3.jpg   Safari 2.jpg   Safari 1.jpg  





Die 25,-- Euro Aktion ist ab sofort beendet und der Eintritt soll dauerhaft auf 45,-- Euro gesenkt werden.
Allerdings ist keine Verpflegung mehr mit dabei

Essen kann von der Karte bestellt werden und da bin ich mal gespannt, ob sich das dauerhaft bewährt.
Ohne Essen sind die 45,-- Euro kein Schnäppchen mehr - zumindest so lange die Aktionen mit 50,-- Euro und Vollpension in Böblingen und Echterdingen noch laufen. Und die sind ja wohl noch bis zur Jahresmitte geplant. Mal sehen ob sich der Prinz da was einfallen lässt

Die neuen Räumlichkeiten machen sich recht gut - hier ein paar Eindrücke:













__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.03.2017, 19:49   # 78
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Arrow Aktuelles

Bild - anklicken und vergrößern
Aktion verbilligter Eintritt.jpg   7718210-F1.JPG  
Die Aktion Eintritt 25,-- Euro geht noch weiter - voraussichtlich bis zur Einweihungsparty



Aktuell ist jedoch die Küche geschlossen.
Wer will kann sich was auf eigene Kosten beim Italiener bestellen, da gibt es sogar eine "Safari Speisekarte"





Nach wie vor sind reichlich Mädels anwesend.
Da allerdings die meisten meiner Top Mädels im Urlaub sind, macht ein Besuch vor der Party für mich nur wenig Sinn
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.03.2017, 20:46   # 77
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Arrow FKK Haus - Pussy Club - Safari

Zitat:
Zitat von Vagisil
Seit wann es Safari ist lässt sich hier doch auch nachlesen.
Im Lusthaus kann man alles nachlesen - hier wird nichts vergessen


Elbe45 - ein "PussyClub-Überlebender" hatte damals berichtet
Zitat:
Zitat von Elbe45
Der Prinz geigt auf. Impressionen von der Eröffnung des "FKK Safari" in Fellbach
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...823&postcount=

Der Bericht ist vom 01.09.2009

... und vom Pussy Club hatte ich noch selber berichtet: http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=269
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.

Antwort erstellen         
Alt  28.02.2017, 18:42   # 76
Vagisil
she is my muse
 
Benutzerbild von Vagisil
 
Mitglied seit 8. January 2015

Beiträge: 21


Vagisil ist offline
12 Jahre Safari? Seltsame Zeitrechnung.

Also 2005 war dort das FKK Haus. Und irgendwann war es auch mal ein Pussyclub.

Seit wann es Safari ist lässt sich hier doch auch nachlesen.
Antwort erstellen         
Alt  27.02.2017, 13:17   # 75
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Arrow Samstag, 18. März

Bild - anklicken und vergrößern
7709795-F1.JPG  
Aktuell wird fleißig umgebaut und am 18.03.2017 steigt die Einweihungsparty
Bis dahin soll auch noch die 25,-- Euro Aktion gelten



__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  24.01.2017, 17:53   # 74
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Cool Andrea is back

Bild - anklicken und vergrößern
SarahBoeblingen1.jpg  
Sie ist wieder da und bietet nach wie vor einen traumhaften Service.
Für mich das beste was das Safari bisher zu bieten hatte.

Sie kam leider zu einer etwas unpassenden Zeit, so dass ich fast die komplette Staffel der Biathlon Damen verpasst hatte.
Allerdings wollte ich aber auch keine Sekunde von Andrea verpassen. Für mich ist die Nummer nicht mehr zu toppen



Ein altes (neues) Gesicht habe ich dann auch noch getroffen. Irgendwie kam sie mir bekannt vor, doch ich konnte sie nicht zuordnen bis ich wieder dieses Bild gesehen hatte



Der Schriftzug kam mir irgendwie bekannt vor
Da sie aber nicht ganz mein Typ ist kam es auch nicht zum Zimmergang
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.

Antwort erstellen         
Alt  17.01.2017, 18:15   # 73
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Marie

Bild - anklicken und vergrößern
Marie I.jpg   Marie II.jpg  
Über Marie gibt es bereits einen Bericht - Danke an SupermannXX
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...8&postcount=37



Zitat:
Marie: Auf dem Weg nach unten kam mir Marie entgegen, KF 34, 165 klein, 20 Jahre, rumänien, etwas über schulterlange Brünette Haare, Auf den ersten Kontakt war sie recht nett und steckte mir schon auf der Treppe ihre Zunge in den Mund... als bekennender ZK Liebhaber bin ich leider darauf reingefallen! Also aufs Zimmerchen und das war leider ein Flop mit ihr... hier nicht anfassen, hier kitzelig, auf einmal küsste sie nicht so gerne, etc. bisschen Sex, lecken etc. aber die Nummer mit ihr hätte ich mir sparen können. Bin leider auf das Werbenn von ihr reingefallen!

Wiederholungsgefahr: 0%
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.01.2017, 17:09   # 72
Thomas_yes
 
Mitglied seit 8. October 2013

Beiträge: 113


Thomas_yes ist offline
Abstecher nach Fellbach

War letzte Woche mal extern unterwegs im Ländle und warf einen (günstigen) Blick in's Safari Fellbach.

Der Laden:
Etwas zerklüftet und unübersichtlich, es darf geraucht werden (sind wir in Bayern nicht mehr gewohnt) und das wird es auch ziemlich heftig.
Ansonsten eine Mischung aus neueren und stark renovierungsbedürftigen Elementen, die Zimmer sind recht nett und funktional und auf den ersten Blick auch einigermaßen sauber.
Der "Hauptraum" mit der Bar wird leider etwas laut beschallt (zum Anbandeln net grad ideal).
Das Ganze hat nicht nur von aussen einen gewissen "Gewerbehallen"-Charme.
Die meisten Gäste scheinen dort Stammgäste zu sein, Newbies werden eher mal kritisch beäugt. Macht aber nichts, ich habe auch erstmal kritisch gschaut.

Die Mädels:
Eine richtige Durchmischung jeglicher Form und Alters, denke da ist für jeden was dabei.
Eine AWL fehlt leider ganz, aber nach den Berichten der Kollegen hatte ich genau so eine Mischung auch erwartet.

Die Aktion:
Marie ist mir beim ersten Betreten des Hauptraumes schon durch ihre herausragend freche Art aufgefallen und so ließ ich mich, nach vorheriger ausgiebiger Besichtigungsrunde, bereitwillig von ihr animieren. Sie schien eher überrascht, dass ich schon nach 5 gewechselten Worten mit einem "Gemmazimma" auf's Gas stieg.
Nachdem ich hier schon ein bisserl vorrecherchiert hatte machte ich mich auf eine lange Liste der Aufpreise gefasst und konterte ihren Marketingbemühungen immer gerne mit Beispielen aus der Heimat die bei uns inbegriffen sind.
Wir einigten uns dann auf zwei Extras zum Preise von einem und bei den GF-Teilen auf ein Inklusivmodell, damit die Stimmung nicht verloren ging wurde mein bester Freund bei den Verhandlungen schön weiter stimuliert, sowohl manuell als auch oral.
Damit ihre Stimmung aufgrund des erzielten Preismodells nicht verlorenging versprach ich ein angemessenes Trinkgeld wenn die Leistung so gut wie bis zu diesem Zeitpunkt weiter ging.
Die Einzelheiten des Aktes erspare ich euch, es machte auf jeden Fall sehr viel Spaß das Mädel an den Rand und über den Rand ihrer Contenance zu bringen, vorallem weil sie ja draussen immer recht großspurig verbal unterwegs war. Möglich, dass hier ein etwas dickeres Exemplar "Freund" hilfreich war

Fazit: Interessanter Abstecher, werde ich gerne wiederholen wenn ich im Großraum Stuttgart weile. Hinsichtlich der Aufpreis- und Extrapolitik habe ich auf vorheriger Absprache bestanden, ohne weitere Verhandlungen während der Action, dass kann ich nur dringend empfehlen.

Edit: für die Notensammler: eine solide 2+, wenn die Preisverhandlung nicht gewesen wäre, der Sex war wirklich sehr gut, sie fühlt sich eng an und kann mit der Muskulatur gut umgehen

Antwort erstellen         
Alt  16.01.2017, 15:09   # 71
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Cool Die Safari Tage gehen weiter

Bild - anklicken und vergrößern
3034135-F1.JPG  
Die 25,-- Euro Aktion finde ich sehr angenehm. Im Vergleich zur Stuttgarter Konkurrent geht quasi die erste Nummer aufs Haus! Deshalb ist es besonders schön, dass es diese Aktion auch noch im Februar gibt.



Bei meinem letzten Besuch war eine neue Dame an der Rezeption. Irgendwie kam sie mir aber bekannt vor. Kein Wunder, war sie doch früher Hausdame bei der Konkurrenz in Böblingen. Allerdings war sie nicht das einzige bekannte Gesicht aus Böblingen, ein paar Mädels sind dort ebenfalls nach Fellbach abgewandert.

Meine erste Nummer ging dann aber trotzdem mit Nina an meinen Lieblingsschnuckel. Dieses Mal war es wieder richtig geil mit ihr. Ein etwas längeres Vorspiel , geiler wilder Sex und ein nettes Auskuscheln zum Schluss.

Eigentlich hätte diese Nummer gereicht, doch ich war noch etwas neugierig auf eine neue Dame. Die Rania sollte noch getestet werden. Sie ist eine der Wechseldamen und macht vor allem optisch einen guten Eindruck.
Auch in der Horizontalen braucht sie sich nicht zu verstecken. Abstriche gibt es allerdings beim Kuschelfaktor. Das kam leider etwas zu kurz. Vielleicht weil sie keine weiteren Extras einbringen durfte. So waren wir nach 20 min bereits bei der Geldübergabe. Die Nummer war geil , aber leider etwas zu kurz

Vorsicht geboten ist bei der kleinen Marie. Sie war mit einem mir bekannten durchaus erfahrenen Clubgänger auf dem Zimmer. Am Ende gab es Zoff wegen eventuellen Extras. Marie gab sich mit dem vereinbarten Preis nicht zufrieden glänzte an der Rezeption mit einem Auftreten, als ob ihr Leben davon abhängen würde. Schließlich hat der Gast bezahlt, verließ dann aber stocksauer den Laden. Wenn ich ihn das nächste Mal treffe werde ich mal fragen, was da genau los war. Wahrscheinlich wird das aber nicht im Safari Fellbach sein. Obwohl ich die kleine Marie in der engeren Auswahl hatte, werde ich lieber einen großen Bogen um sie machen.

Zum Glück ist die Auswahl in Fellbach aktuell sehr groß und das obwohl noch einige im Urlaub sind.
Mit Claudia und Alexandra sind noch zwei Schönheiten da, die wirklich einen guten Service bieten. Und demnächst sollte auch die ukrainische Andrea wieder da sein.
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.01.2017, 15:32   # 70
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Nun also doch

Bild - anklicken und vergrößern
3034135-F1.JPG  
Auch im neuen Jahr gibt es die 50% Aktion



__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  01.01.2017, 11:04   # 69
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Arrow Letzter Besuch im alten Jahr

Bild - anklicken und vergrößern
7565609-F1.JPG  
@ The_Iron_One,
Vielen Dank für Deinen Bericht – das bringt mal wieder etwas Leben in diesen Thread.
Mit Deiner Auswahl der Mädels kommen wir uns wohl kaum in die Quere. Für mich interessant, da ich die eine oder andere ja kenne. Mit der Pamela kann man sich durchaus nett unterhalten und der Service soll top sein, doch schon wegen der Optik schafft sie es bei mir nicht mal auf die Warteliste. Aber zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden.

Ich stehe auch auf Milfs und zum Glück sind die aus Rumänien das schon ab Anfang Zwanzig. Spaß beiseite, bei mir steht neben dem Service und der Art wie sie sich gibt eben die Optik mit im Vordergrund. Und da kann es natürlich schon vorkommen, dass bei der einen oder anderen dann der Service etwas darunter leidet. Vom Safari bin ich aber positiv überrascht, da hatte ich bisher Glück mit der Auswahl.

Bevor die 25,-- Euro Aktion endete, habe ich noch einmal vorbei geschaut und bin bei der Claudia gelandet – Spitzname: Blondi

Sie könnte eine Doppelgängerin von Verena Kerth sein und optisch sitzt wirklich alles wie angegossen. Sie ist aber nicht nur eine Augenweide, auch auf dem Zimmer war ich durchaus sehr zufrieden mit ihr. Eine gute gefühlvolle Blaseinlage von ihr und beim Poppen Nehmerqualitäten gezeigt, so wie es mir sehr gefällt. Auch ihre etwas arrogant wirkende Art wurde auf dem Zimmer sofort abgelegt.

Die volle Punktzahl gibt es dann aber doch nicht.
Das liegt wohl daran dass ihre Vorgängerinnen die Messlatte sehr hoch gelegt haben.

Bevor dem Heimweg sollte dann noch eine Nummer mit der Anna her. Sie scheint leider nicht nur meine Entdeckung zu sein und war derartig gut gebucht, dass es nicht verwunderlich war, dass auch mal bei ihr der Service darunter leiden musste. Obwohl sie sich Mühe gab fehlte etwas die Leichtigkeit von den letzten Malen. Vielleicht war ich auch schon etwas zu verwöhnt von ihr. Aber auch mit einer Durchschnittsnummer gehört sie immer noch zu den Top Mädels nicht nur im Safari.

Zum Schluss noch eine gute Nachricht: Der vergünstigte Eintritt soll weiterhin beibehalten werden, die 50 % Aktion soll allerdings enden. Aktuell kostet die Tageskarte dann wohl bis auf weiteres 50,-- Euro.


__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  31.12.2016, 16:28   # 68
The_Iron_One
 
Benutzerbild von The_Iron_One
 
Mitglied seit 15. March 2014

Beiträge: 116


The_Iron_One ist offline
Werte Kollegen ...

Wenig überraschend endete mein Jahr - genau wie 2015 - genau dort wo es angefangen hatte, nämlich im Bordell Sogar in genau dem Selben .... Ebenso wenig kann es überraschen daß der Aufenthalt - mal wieder - doppelt so teuer und zeitintensiv wurde wie geplant ....

Was ich dann allerdings so noch nie hatte: Meine letzte Nummer des Jahres war ein ganz heißer Kandidat auf den Titel "Nummer des Jahres"

Aber der Reihe nach:

Voller Panik erklomm ich die Stufen zum Safari ... War doch unten alles derart vollgeparkt daß ich n ganzes Stück weit weg parken musste .... Wie ich später im Laufe des Abends erfahren sollte, kommt die 25 Euro Aktion wohl recht gut an und so fanden sich am Dienstag (also mitten unter der Woche!) über 200 Männer in der zweifelhaften Lokalität ....

Zunächst mal war ich positiv überrascht daß von einem befürchteten "Feiertags - Sparprogramm" bei der Besetzung keine Rede sein konnte .... Gut 30 Damen anwesend, darunter der ein oder andere "Star" ....

Dann allerdings folgte ein massiver Dämpfer:

Ich weiß nicht was in letzter Zeit in dem Laden los ist, was die Damen untereinander reden usw ... ABER: Meine ersten Versuche mit einer Dame ins Gespräch zu kommen wurden derart lustlos abgewürgt wie ich es im Bordell noch nie erlebt habe!

Sorry, ich geh da nicht zum Heiraten hin ... Ich bin ein gepflegter, nicht übergewichtiger Mittdreissiger, der nicht gerade aussieht wie Graf Arsch und sich zu benehmen weiß .... Ich denke die Damen könnte es deutlich schlimmer treffen als mit mir ...

Wenn ich - als bekannter Stammkunde - dann freundlich und nicht aufdringlich zwei Stammdamen des Hauses anspreche und ich werde entweder derart massiv angezickt wie ich es selbst "draussen" noch nie erlebt habe oder aber man guckt mich nichtmal an und lässt mich die pure Lustlosigkeit spüren .... Wenn einen (ehemalige) Stammdamen auf einmal kaum mehr ansehen, geschweige denn begrüssen ... Dann frag ich mich ob die Damen nicht den "Beruf" verfehlt haben ....Ohne Worte ....

Vielleicht sollte ich einfach mal nach der Kontonummer der Damen fragen, dann kann ich künftig einfach überweisen und fall denen nicht mehr auf die Nerven ....


Ich könnte mich da jetzt ewig aufregen, doch kommen wir zum Wesentlichen ....

Schon bei einem früheren Besuch hatte ich mal einen Zimmergang mit der

Pamela (Bulgarien)

und war doch recht zufrieden wenn auch damals nicht so übermässig begeistert!

Sicherlich alles andere als ein Optikkracher:
Etwas fülliger, gewöhnungsbedürftiges Gesicht, etwas hängende Brüste .... Dafür einen schönen drallen Hintern (manchem Kollegen wäre der zu dick!) und permanent einen "Fick Mich" - Blick!

Da sie mich von meinem Beusch im Sommer noch kannte und sich als eine der wenigen herablies mich zu begrüssen leistet ich keinerlei Gegenwehr als sie mich zügig aufs Zimmer schleifte!

Dort ging es los mit einem tollen Blowjob (mir anfänglich zu fest, nach Ermahnung wurde es besser!) , schön abswechslungsreich wenn auch nicht übermässig tief. Mancher Kollege würde wohl ihr permanentes Lautes, künstliches Gestöhne und Porno - Gelaber bemängeln, mich stört sowas nicht !

Wünsche wurden keine Abgeschlagen, Mitgehen im grünen Bereich, Stellungswechsel (Doggy und Missio) kein Problem und anschliessned noch nen netten, ausfühlrichen Smalltalk!
Alles in Allem war dieses Zimmer deutlich besser als das im Sommer, weswegen ich hier ganz klar sage

Wiederholungsgefahr 80 - 90 %

auch weil sie - im Gegensatz zu den meisten Damen in dem Haus - auch nach der Nummer gerne noch mit einem spricht oder auch mal herlächelt.

Schon öfter aufgefallen war mir die

Ella (Tschechei)

und das obwohl die eigentlich so gar nicht mein Typ ist:
Klein, zierlich, jung mit kleinem Busen, eigentlich ein No Go für einen MILF Liebhaber wie mich doch irgendwetwas hat sie an sich was mich schon immer reizte ....

Ich sprach sie an und wie erwartet schleifte sie mich recht zügig aufs Zimmer.

Dort angekomen versuchte sie - auch das überraschte mich aufgrund ihres Auftretens nicht - Extras an den Mann zu bringen bevor irgendetwas geschehen war ....
Dabei ist ihre Servicepalette doch recht eingeschränkt ....

Ihr Arguement war - ACHTUNG - sie wolle ihr Leben geniessen und deshalb solle ich jetzt doch bitte ein bisschen mehr zahlen ... O - Ton und Ohne Worte ....

Ich blieb standhaft bei der 50 Euro Nummer und die war mehr als ordentlich:

Es ging los mit phantastischem Französisch (tief, sanft, abwechslungsreich, Blickkontakt, lange!) , bevor ich sie von hinten leckte (ein besonderer Genuss bei diesem tollen, kleinen, knackigen Hintern!) während sie sich übers Bett beugte.
Das schien ihr - bei aller Professionalität - auch wirklich zu gefallen und das Mitgehen wurde immer besser.

Es ging dann auch los in der Doggy wo ordentlich dagegengehalten wurde, bevor ich in die Missio wechselte und ziemlich bald abschoss.

Smalltalk gab es dann auch noch, wenn auch nicht übermässig und auch sie lächelte den Rest des Abends immer mal wieder her oder warf mir sogar ne Kusshand zu und so sage ich

Wiederholungsgefahr 95 %

ob ich die Dame aber jemals länger buchen werde wage ich zu bezweifeln!

Es war schon spät .... Die Halle füllte sich mit Kulturbereicherern .... Der Krach in der Haupthalle (manche nennen das Musik!) wurde immer lauter ... Wollte mir noch unten was zum Trinken holen, da erspäte ich die zuvor bereits erwähnte Pamela an der Treppe und nebendran eine mir bisher unbekannte Dame die mir - aufgrund ihrer zurückhaltenden Art - noch gar nicht aufgefallen war.

Wie es nunmal so üblich ist wenn die Chemie einfach passt kamen wir sofort und ohne Probleme ins Gespräch und schon nach wenigen Sekunden war mir klar:

1. Das wird nix mit jetzt gleich heimfahren

2. Das wird teuer

3. Das wird eine tolle Nummer


Lia (Rumänien)


so stellte sie sich vor ...

Für meinen Geschmack ein sehr hübsches Gesicht, die Figur genau wie ich es mag (also griffig!), schöner großer Busen (wenn auch leicht hängend!), toller draller Hintern (der auch manchem Anhänger von Magersüchtigen zu dick wäre!), herzliches Lächeln und sehr kommunikativ!

Bereits auf dem Sofa im Ruhebereich fing sie an zu blasen!
Wie erwartet ein Traum: Seeeehr tiiiieef, mit viiieel Spucke, PERMANENTEM Blickkontakt, abwechslungsreich ohne Ende usw! Keinerlei Luft nach oben!

Auf m Zimmer hab ich sie dann noch ne Weile weiterblasen lassen, dann schön geleckt (wenn der Orgasmus gespielt war empfehle ich hier einen Wechsel ins Filmgeschäft!) und dann ging es auch schon los in der Missio, anschliessend Wechsel in die umgekehrte Reiterstellung und Absch (l) uss wie - fast - immer in der Doggy!

Natürlich gab es hier einen sehr langen, herzlichen AST, bei dem auch viel gelacht und gescherzt wurde und so darf es nicht verwundern daß ich ihr bereits am Zimmer einen weiteren Zimmergang zusagte!

Ich will jetzt nicht mit Wiederholungen langweilen, deshalb sei nur kurz erwähnt daß mein 4. Zimmer an diesem Tag ebenso toll war wie der bereits geschilderte 3. Zimmergang und - und das spricht meiner Meinung nach eine deutliche Sprache - mein 4. Abschuss quasi genauso schnell kam wie der Erste .... Nur etwas intensiver ....

Wiederholungsgefahr 100 %


.... and that´s the bottom line ....






P.S.:
So, und jetzt bin ich mal gespannt ob es hier mal wieder mehr als 1 - 3 "Danke" für einen ausführlichen, informativen Bericht gibt ... Kein Wunder daß hier niemand mehr schreiben will ...
__________________
Sie macht mich geil, ich leide Qualen, sie tanzt für mich, ich muss bezahlen, sie schläft mit mir - doch nur für Geld, IST DOCH DIE SCHÖNSTE STADT DER WELT !!!

("Moskau" by Rammstein)

Antwort erstellen         
Alt  26.12.2016, 09:47   # 67
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Thumbs up Weihnachten im Safari

Bild - anklicken und vergrößern
7565574-F1.JPG   017.JPG  
Diese beiden Bilder kommen der Nina und der Alexandra sehr nahe ! - Keine Originalbilder !

Das Christkind selber habe ich im Safari nicht getroffen, dafür habe ich mich aber von drei anderen Christkindern verwöhnen lassen.

Eigentlich hatte ich mit einer „Notbesetzung“ gerechnet, da über Weihnachten doch die eine oder andere Dame nach Hause fährt. Bei einem Eintritt von 25,-- Euro kann man auch nicht viel falsch machen. Etwas Wellness, etwas Unterhaltung und wenn es doch noch passen sollte eine nette Nummer schieben. So war der Plan.

So hatte ich bereits um die Mittagszeit eingecheckt und es schien ein sehr ruhiger Tag zu werden. Mädels waren fast noch keine da. Nach einem ausgiebigen Frühstück hatte ich dann die bezaubernde Nina entdeckt. Eigentlich dachte ich sie wäre im Urlaub, aber scheinbar hatte sie ihre Pläne geändert. Da sie offensichtlich von Langeweile geplagt wurde und ich einer der wenigen Gäste war, hatte sie ausreichend Zeit und Lust sich um mich zu kümmern.

Sie versteht es einfach ihren tollen Körper gut einzusetzen und so dauerte es auch nicht sehr lange bis wir uns auf dem Weg in ein Zimmer befanden. Von ihrem Körper bin ich begeistert und auch ihren temperamentvollen Service finde mich geil. Einzig allein das Vorspiel kommt etwas zu kurz.

Es ist zwar schön dass sie es perfekt beherrscht einem unbemerkt den Gummi aufzuziehen, leider macht sie das aber schon recht früh. Wenn dann anschließend gleich gepoppt wird, dann ist der Spuk halt zu schnell vorbei. Trotzdem ist sie für mich weiterhin eine absolute Empfehlung.

Ebenso eine absolute Empfehlung ist ihre Freundin Alexandra . Sie ist ganz neu im Safari und ich glaube sogar dass sie ihren ersten Tag dort hatte. Nina meinte ich solle sie auf jeden Fall mal testen und das hat sich dann auch gelohnt. Sie schien das Vorspiel ebenso zu genießen wie ich und so mussten wir uns am Ende fast noch beeilen, dass die Zeit nicht überschritten wurde. Wobei dies wohl auch kein Problem gewesen wäre. Das war mal eine absolute top Nummer und ich hatte mein Tagessoll schon zeitig mehr als nur erfüllt.

Gegen Abend füllte sich der Laden dann überraschenderweise. Es kamen nicht nur reichlich Gäste, auch ordentlich Mädels hatten dann noch eingecheckt. Mit dabei war auch die kleine hübsche blonde Anna . Ihr konnte ich nicht widerstehen und so gab es noch einen dritten Zimmergang.

Die beiden letzten Male hatten mich ja bereits schon überzeugt, dieses Mal hat sie das alles noch einmal getoppt. Ihre natürliche Art kann einen schon verzaubern und auch wenn sie etwas kleiner als die anderen beiden ist, so empfinde ich ihren Körper ebenfalls als perfekt. Aktuell ist sie wohl meine Nummer eins und das wäre sie wohl auch in jedem anderen Club.

Auch wenn die 25,-- Euro Aktion im Januar auslaufen sollte, werde ich trotzdem das Safari ein paar Mal ansteuern. Bei der aktuellen Besetzung sollte immer was für mich dabei sein.

__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  21.12.2016, 01:12   # 66
Mitteiler
 
Mitglied seit 6. April 2014

Beiträge: 34


Mitteiler ist offline
Post Leider von einigen Girls zu teuer berechnet

Ich hatte vor einer Woche den Club auch besucht.
Wirklich einige schöne Frauen, für jeden was dabei.
Was mir negativ aufgefallen ist, dass die Zeitrechnung
von einigen Girls sehr kurz gehalten wird
und zeitlich nicht korrekt abgerechnet wurde und oft einen 50er extra wollte,
so auch bei einigen Girls mit einem 50er extra für das muschifingern wollten.
Eine dunkelhäutige KF38 etwa, mit größeren Naturbusen und wirkt dadurch figurlich sehr geil,
aus Kuba das in Niederlande lebt ist dort auch anwesend. Februar wird sie nicht anwesend sein,
da will Sie in ihrer Heimat in Kuba sein.
Allerdings mit Ihrer Abrechnung ist sie leider auch nicht so korrekt.
Sonst im allgemeinen hatte ich davor immer vorab gefragt, so habe ich mir die extra Kosten erspart,
allerdings werde ich Safari da auch weiterhin selten besuchen,
wäre sonst ein toller Club, wenn die Girls von sich aus korrekter wären.
In Sakura ist das Eintrittspreis höher, wie auch in Paradise,
was ich aber dort festgestellt hatte, waren dort die Girls korrekter.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.12.2016, 18:23   # 65
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Thumbs up Perfekter GF6 im Safari

Nachdem es mir bei meinem letzten Besuch im Safari so gut gefallen hatte, wollte ich unbedingt zeitnah eine B-Probe abholen. Schließlich standen da noch ein paar Mädels auf meiner Liste die es zu testen galt.

Nina und Anna glänzten heute beide mit Abwesenheit, so stand ein Test der neuen Mädels nicht im Wege.
Wieder ist mir die hübsche schwarzhaarige Nina mit der tollen Figur aufgefallen, allerdings diesem Mal leider negativ. Als ein älterer Herr ihr 150,-- Euro übergeben wollte, war das wohl zu wenig. Sie erklärte ihm, dass es wohl etwas länger gewesen sein muss und weiter 50,-- Euro fällig wären. Ob das jetzt stimmt oder nicht kann ich nicht beurteilen, leider veränderte das mein Bauchgefühl etwas und sie rutschte auf meiner imaginären Todo Liste etwas weiter nach unten.

Inzwischen wurde ich von der blonden Andrea angesprochen. Wir hatten uns letzte Woche bereits nett unterhalten, zu einem Zimmergang war es aber leider noch nicht gekommen. Dieses Mal hatte sie jedoch deutlich bessere Karten. Sie ist Rumänin mit ukrainischen Wurzeln und sieht richtig hübsch aus in ihren sexy Dessous. Schon beim Small Talk an der Theke sollte es zwischen uns knistern und kurze Zeit später fanden wir uns auf dem Zimmer wieder.

Nach ein paar Streicheleinheiten im Stehen setzte sie mich auf den Stuhl hinter dem Bett und machte mich noch einmal richtig heiß bevor es dann auf dem Bett richtig zur Sache ging. Die Zeit mit ihr hat mir dann so gut gefallen, dass wir das ganze eine Stunde später gleich wiederholen mussten.

Andrea ist aktuell die Empfehlung für mich im Safari.
Aktuell, weil sie nur noch ein paar Tage bleibt. - zum Glück kommt sie aber Mitte Januar bereits wieder.
Den Termin habe ich mir jetzt schon fest eingeplant.

Das war heute zwei Mal GF6 in Perfektion - das beste was ich bisher im Safari erleben durfte
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  03.12.2016, 12:51   # 64
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Thumbs up Viele hübsche Mädels im Safari

Vor ein paar Wochen war Party und obwohl ich da nicht bis zum Schluss geblieben bin, hatte ich doch ein paar sehr nette Eindrücke von der Besetzung. Die galt es noch zu überprüfen und so musste ich eben nochmal nach dem rechten schauen.

Beim Frühstück sah ich bereits die wieder anwesende Nina . Also konnte heute nichts schief gehen.

Nach der Stärkung noch kurz die Nachrichten angeschaut. Das große Thema war der Rücktritt von Nico Roßberg. Da kam dann die Nina zu mir rüber und hat mich noch einmal richtig begrüßt .

Normalerweise lasse ich mir etwas Zeit mit dem ersten Zimmergang. Zuerst widme ich mich der Körperkultur mit mindestens einem oder zwei Saunagängen. Aber die innige Begrüßung von Nina hat mich dermaßen scharf gemacht, dass ich mal meine üblichen Vorsätze über Bord warf und mit ihr gleich aufs Zimmer ging.

Natürlich hatte sie wegen gerade mal drei Wochen Urlaub nichts verlernt. Ihr Temperament, ihre Ausstrahlung, ihr Lächeln, ihr toller Body und nicht zu vergessen ihr guter Service zauberten auch mir ein Lächeln in mein zufriedenes Gesicht. Bei einem After Small Talk erzählte sie mir, dass sie auch mal, wenn auch nur für wenige Tage, im Hawaii war. Leider finde ich auch da keine Fotos von ihr.

Nina ist eine feste Größe im Safari. Sie hat eine tolle Figur, ist aber auch kein Hungerhaken. Für mich immer wieder gerne!

Danach hatte ich mich dann tatsächlich dem Wellness gewidmet und nach dem dritten Saunagang wurde ich dann von der Lisa / Italien besucht. Eigentlich habe ich von diesen „Italo Rumäninnen“ die Nase voll, doch Lisa sollte eine Chance bekommen. Sie wirkte auf mich sehr sympathisch und die Information Italien / Rumänien bekam ich erst auf dem Zimmer. Da wollte ich sie auch nicht mehr rausschmeißen. Im Nachhinein war das dann auch richtig, denn mit ihrem Einsatz und ihrem Service war ich sehr zufrieden. Lisa kann man durchaus weiter empfehlen. Leider hatte sie just zu dieser Zeit ihr Flutschi ihrer Freundin ausgeliehen , sonst hätte es durchaus eine Einheit länger gehen können. Aber zum Druckabbau hat es allemal gereicht

Danach war dann eigentlich Fußball angesagt. Eigentlich, weil ich dann noch von einer süßen kleinen gut gebauten Dame besucht wurde. Ich hatte sie in ihren sexy Dessous gar nicht erkannt. Es war die blonde Anna von der Party. Da konnte ich ja nicht NEIN sagen und schon waren wir auf dem Zimmer.

Für mich ist sie die Empfehlung schlechthin. Es passt einfach alles. Optik, Sympathie, Service – alles Top. Sie ist etwas wie die Nina mit noch mehr Power. Dass es so etwas noch geben soll, hätte ich bis dahin nicht geglaubt.

Mit dieser Besetzung ist das Safari eine echt Konkurrenz zu den anderen Clubs in und um Stuttgart. Dazu noch der reduzierte Eintritt, da kann man über die Aktion in Böblingen nur müde lächeln.

Leider oder zum Glück ist meine Power auch begrenzt. Denn es wären noch einige Mädels da gewesen mit denen ich mich gerne zurück gezogen hätte. Wenn ich da an die zurückhaltend wirkende Paula denke, die ihr Temperament erst auf dem Zimmer zeigt. Oder die Andrea mit Ukrainischen Wurzeln. Leider ist sie nicht mehr lange da, aber sie will im nächsten Jahr wieder kommen. Eine hübsche schlanke Claudia hätte mich auch gereizt und noch einige mehr waren am Start. Auch nicht von der Bettkante stoßen würde ich die Ina. Sie hat eine tolle Figur, leider obenherum zu viel Plastik, dafür hat sie aber einen wunderschönen Popo.

So ein Angebot bin ich vom Safari Fellbach nicht gewohnt. Mal sehen, aber ich habe mir fest vorgenommen im Dezember noch ein paar Mal hinzugehen. Eigentlich wollte ich noch einen Abstecher nach Böblingen machen, jetzt allerdings wohl erst im nächsten Jahr.
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  03.12.2016, 11:21   # 63
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Arrow Korrektur - Eintritt nur 25 Euro für jeden Gast

Bild - anklicken und vergrößern
Safari Spezial.jpg  
Zitat:
Die 50% Safari Tage!
Von Sonntag bis Donnerstag im Dezember: Der Dezember dezimiert für jeden 2. Gast den Eintritt - aber nicht den Spaß! Da geht was und da kommt noch mehr: Halber Eintritt für jeden 2. Gast (damit kostet die Tageskarte nur noch 25 Euro) und jedes 2. alkoholische Getränk frei
Laut Aussage von der Rezi stimmt das so nicht!!!
Das mit jedem zweiten Gast bezieht sich nur auf die alkoholischen Getränke - der Eintritt kostet für jeden Gast nur 25,-- Euro !!!



Und bei der aktuellen Besetzung lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall - Bericht folgt
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.12.2016, 21:26   # 62
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Dezember Special

Bild - anklicken und vergrößern
7499316-F1.JPG  
Zitat:
Die 50% Safari Tage!
Von Sonntag bis Donnerstag im Dezember: Der Dezember dezimiert für jeden 2. Gast den Eintritt - aber nicht den Spaß! Da geht was und da kommt noch mehr: Halber Eintritt für jeden 2. Gast (damit kostet die Tageskarte nur noch 25 Euro) und jedes 2. alkoholische Getränk frei
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  14.11.2016, 16:24   # 61
Powerlover
 
Mitglied seit 15. February 2005

Beiträge: 32


Powerlover ist offline
Hallo,

das sind sehr interessante Berichte.
Nur finde ich nirgendwo einen aktuellen Preis. Damit meine ich nicht den Eintritt ;-)
Wie liegt denn so der Kurs für 30 Minuten? 50?

Gruß
Antwort erstellen         
Alt  13.11.2016, 17:51   # 60
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Party in Fellbach

Bild - anklicken und vergrößern
Xmas.jpg  
Um es kurz zu machen, über die Party kann ich leider nicht berichten. Mein Zeitfenster war leider nicht groß genug, trotzdem habe das Safari am Party Tag besucht und etwas Party Luft geschnuppert.

Ich hoffte eigentlich auf die Anwesenheit meiner Lieblingsdame, die aber leider mit Abwesenheit glänzte. Nina war wohl schon vor ein paar Tagen in Richtung Heimaturlaub gegangen.

Mit Isa war auch die zweite Favoritin nicht da. Offiziell ist sie mit unbekanntem Ziel abgereist. Bekannte Gesichter waren reichlich da, viele davon passen aber nicht in mein Beuteschema.

Allerdings waren auch einige neue Mädels da. So hatte ich meine erste Nummer mit der blonden rumänischen Anna aus Spanien. Gut gebaut, alles am richtigen Fleck und einem sympathischen Lächeln war sie mir schon frühzeitig aufgefallen. Etwas später saßen wir dann im Kino, das an diesem Tag recht offen war. Schließlich sollte hier später die Show stattfinden.

Mit ihrem Service war ich sehr zufrieden, allerdings mit etwas Potenzial nach oben. Sie ist nach ihrer Aussage noch recht neu im Geschäft und wirkte auf mich noch etwas unruhig. Mit ihrer Art und ihrem Service hat sie das aber alles wett gemacht. Optisch ähnelt sie der Nina, die allerdings deutlich mehr Temperament zeigt.

Die zweite Nummer ging dann an eine durchaus hübsche Spanierin.
Wie Carina mir erzählte ist sie gebürtig aus Spanien, spätesten bei solchen Aussagen werde ich in Zukunft einen Rückzieher machen. Mit diesen sog. waschechten Spanierinnen und Italienerinnen werde ich Zimmergänge meiden. Die Nummer selber war zwar durchaus o.k., nicht allerdings ihr übertriebener Einsatz ihrer Feuchttücher. Außerdem wollte sie unbedingt noch ein Extra unterbringen, was ich aber verneinte.

Leider hatte sich mein Zeitfenster dann langsam geschlossen, es wären noch ein paar neue deutsche Mädels da gewesen. Wobei so ganz neu waren sie nicht, schließlich hatte ich sie kürzlich in zwei anderen Clubs getroffen und wenn sie ihre Planung einhalten, dann sehe ich sie demnächst wieder.

Inzwischen wirbt das Safari mit einem Xmas Special, ohne aber zu sagen, was das denn genau sein soll. Man darf gespannt sein.


__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  11.11.2016, 09:51   # 59
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Smile November Special

Bild - anklicken und vergrößern
7477263-F1.JPG  
Auch im November gibt es den verbilligten Eintritt

__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.11.2016, 18:13   # 58
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Arrow Party in Fellbach

Bild - anklicken und vergrößern
7437052-F1.JPG  
Zitat:
Eventankündigung: Wild, wilder, Safari! Das ist kein Motto, das ist einfach geil und genau so geht es auch in die nächste dort stattfindende Party am Samstag, den 12. November. Und die hat es wirklich ins sich, das wilde, ist durch und durch damit getränkt: So darf man(n) sich nicht nur auf sexy Liveshows, sondern außerdem auf einen sinngemäß wilden G*ngb*ng freuen.


__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  01.10.2016, 18:26   # 57
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Das Oktober Special...

Bild - anklicken und vergrößern
7371575-F1.JPG  
... ist da!

Es gilt weiterhin der verbilligte Eintritt und zusätzlich gibt es Montags noch eine Freikarte - die aber leider nur eine Woche lang gültig ist!



__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Alt  03.09.2016, 11:30   # 56
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Cool Ein ruhiger Tag in Fellbach

Der Wettergott hatte es gut mit uns gemeint, wie geschaffen für den schönen Balkon vom Safari in Fellbach.

Am Anfang war ich etwas enttäuscht. So viel später war ich doch gar nicht dran doch das Frühstück war im Vergleich zu den letzten Malen doch etwas bescheiden.

Die Begrüßung von der Isa war dieses Mal auch etwas zurückhaltender. Wahrscheinlich weil ich ihr zu verschwitzt in der Sonne lag. Sie sollte sich aber nie zu sicher sein, denn heute wurde sie nicht gebucht. Das hat sie dann wohl doch sehr geärgert und sie ließ es mich dann auch regelmäßig spüren. Wenn sie so ein Ärger in guten Service umsetzen könnte, dann sollte ich sie auf jeden Fall wieder buchen.

Leider weiß sie wie gut sie aussieht und wenn ich mir so den einen oder anderen Gast ansehe, der mit ihr vom Zimmer kommt, dann scheint sie keine uneingeschränkte Empfehlung zu sein.

Irgendwann bin ich dann wieder bei der Toni aus Mazedonien gelandet und wer sich mal in ihren Fängen verstrickt hat, der kann sich selten alleine befreien. Sie bietet einen sehr temperamentvollen Service und ist durchaus eine Empfehlung. So hatte sich die Nummer durchaus gelohnt.

Danach merkte man aber, dass wohl viele der Top Mädels im Urlaub sind. Allerdings weiß ich gar nicht wer denn das alles sein soll, mal abgesehen von der hübschen Nina .

So wurde mir dann von einem Stammgast die kleine etwas zurückhaltende Paula aus Rumänien empfohlen. Euphorie kennt sie wohl nicht und wäre sie nicht eine klare Empfehlung eines Kollegen gewesen, dann hätte ich das Gespräch abgebrochen. Auf dem Zimmer änderte sich das dann zum Glück etwas. Eine sehr solide Leistung und durchaus empfehlenswert.

In der engeren Auswahl war auch mit Stefania die Dame aus Italien. Ihr habe ich für nächstes Mal einen Zimmergang versprochen.

Immer wieder fällt mir die sympathische junge Dame an der Rezeption auf. Einem anderen Gast hatte ich erzählt, dass ich leider 2 Jahre zu spät dran bin. Denn damals wäre sie noch buchbar gewesen.
Jetzt ist sie leider eine verbotene Frucht und die schmeckt bekanntlich ja am besten.

So ging ich dann einfach mal zu ihr hin und fragte sie nach ihrem Namen. Sie antwortete. "Immer noch Lina, kennst Du mich nicht mehr? Wir waren sogar mal miteinander auf dem Zimmer. "

Und tatsächlich, sie hatte recht. Es ist zwar schon sehr lange her aber dann konnte ich mich auch noch dunkel daran erinnern. Ich glaube es war sogar eine richtig nette Nummer mit ihr damals. Jedenfalls finde ich es nett, dass sie so offen darüber spricht. Bei anderen hatte ich schon öfters erlebt, dass wenn das Lager mal gewechselt wurde nicht mehr so gerne darüber gesprochen wird.

FAZIT: Für das Sommerloch war der Aufenthalt ganz o.k., aber langsam sollte es mal wieder besser werden
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  31.07.2016, 21:04   # 55
joe250
 
Benutzerbild von joe250
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 2.898


joe250 ist offline
Smile Safari again

Nachdem ich mich nicht wirklich entscheiden konnte wohin es gehen sollte, habe ich mich für das Safari in Fellbach entschieden.

Ein paar Mal war ich jetzt da und irgendwie hat es mir immer gefallen. Dieses Mal war es mal wieder ein sehr ruhiger Nachmittag. Trotzdem trifft man immer wieder den einen oder anderen Bekannten und so wird kann es ein geselliger Nachmittag werden. So war es auch dieses Mal.

Von den Mädels waren bestimmt einige im Urlaub. So habe ich mit Nina meine Dame Nummer doch schmerzlich vermisst. Anwesend war allerdings mit Isa meine Dame Nummer zwei. Im Außenbereich sind zwei große Bilder angebracht und eines davon erinnert mich immer an die Isa. Sie meint dann immer, das wäre ein Foto als sie noch jung und hübsch war. Dabei ist sie noch jung und hübsch! Mitunter dürfte sie rein optisch die hübscheste Dame im Club sein.

Am frühen Nachmittag lag ich in der Sonne und träumte so vor mich hin als ich plötzlich ein paar Schritte hörte, die sich mir näherten. Ein Blick zur Seite und ich identifizierte die Dame als die hübsche Isa . Letztes Mal war ich mit ihr auf dem Zimmer und sie meinte mich innig begrüßen zu müssen. Ein Küsschen und eine herzliche Umarmung, das hatte mich durchaus überrascht. Am Ende war das sogar auschlaggebend. Es waren relativ wenig Mädels anwesend und auch von den Gästen war nicht allzu viel zu sehen.

So wählte ich für die erste Nummer die Isa .
Sie ist hübsch, sympathisch, aber irgendwie hat mir heute der Funke gefehlt. Kann sein dass ich heute selber nicht sehr gut drauf war, aber irgendwie hat mir was gefehlt. Auch die Mädels sind eben nicht immer gleich gut drauf.

Alternativen gab es auf jeden Fall nur sehr wenige. Eine davon wäre sicherlich die Toni aus Kroatien gewesen. Die hat mich gleich wieder erkannt und wusste noch Details vom letzten Mal, was mich durchaus etwas erschreckte. Heute nicht mehr aber fürs nächste Mal vorgemerkt.

Positiv überrascht war ich dann vom Masseur. Jede volle Stunde gibt es einen Aufguss. Nachmittags hat er wohl ein paar volle Stunden verpasst, doch der Aufguss am Abend war aller Ehren wert. Respekt dafür

Nach wie vor gilt ja noch die 50,-- Euro Aktion – vielleicht schau ich demnächst wieder mal hin. Allgemein scheint es mit den Clubs eher bergab zu gehen. Im Paradise gibt es willkürliche Preise , die Kirschblüte steigt in die zweite Liga ab und irgendwie findet man keinen Club mehr in der Königsklasse . Ich hoffe es wird wieder besser!
__________________
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet
.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:11 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)