HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Hessen > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Hessen
  Login / Anmeldung  






Penislänge























LH Erotikforum




Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  15.07.2009, 19:44   # 1
mesa verde
 
Benutzerbild von mesa verde
 
Mitglied seit 8. April 2007

Beiträge: 31


mesa verde ist offline
Post FKK-Club "Das 5. Element" - Eichenzell bei Fulda - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg   Foto_2.jpg   Foto_3.jpg   Foto_4.jpg   Foto_5.jpg  

In einem Industriegebiet an der A7 bei Fulda eröffnet demnächst ein neuer Club. (Fotos auf www.osthessen-news.de ). +++ Bilder Mittwoch 15.07.+++

Nur ob da auch Mädels Zimmer mieten dürfen ist noch nicht klar

Bilder schauen aber schon gut aus.

Gruss



FKK-Club "Das 5. Element"

www.das5element.de
Tel. (0 66 59) 30 90 02 - Info: (066 59) 9159 73 - info@das5element.de
Am Kreuzacker 2
36124 Industriegebiet Eichenzell bei Fulda

Hessen
DE - Deutschland

[IMG][/IMG]

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  01.03.2017, 19:47   # 163
coolmann
 
Mitglied seit 10. October 2014

Beiträge: 323


coolmann ist offline
Eine sprach mich auch an, war aber nicht aufdringlich. Als ich ihr erzählte, dass ich von Nürnberg käme, war sie ganz begeistert: sie hat viel im früheren Sylt gearbeitet. Blöderweise ist mir jetzt nach mehreren Tagen inzwischen der Name entfallen...

Ramona heißt die Gute.
War im Oktober bei meinen Besuch auch schon dort.
Mitlerweile war Sie auch mal wieder in N im Pompeji.
Hättest eine gute Zeit mit Ihr gehabt, Service Note 1
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.03.2017, 18:27   # 162
GrauerStar
Lemming
 
Benutzerbild von GrauerStar
 
Mitglied seit 19. June 2007

Beiträge: 2.694


GrauerStar ist offline
Stoppover in Eichenzell

War ja vor einigen Jahren schon im 5. Element und besuche es immer gerne, wenn ich aus Bayern mal zu einem Termin nordwärts reise und Zeit für ein ausgedehntes Kaffeepäuschen finde.

Wie in Berichten der Kollegen bereits geschrieben, wurd das 5. Element letztes Jahr umgebaut. Der Eingang, die Rezeption, die Umkleiden und Duschen sowie die Verrichtungszimmer wurden in einen neuen Trakt verlegt. Jetzt großer Parkplatz an der Bürgermeister-Schlag-Straße statt von der Seitenstraße oben, namens Kreuzacker.

Bitte an Admin: im obersten Post mit der Beschreibung des Clubs die Adresse aktualisieren. Danke.


Schon von außen ein richtig beeindruckendes Ambiente und innen ebenfalls, alles Edeloptik. Nettes Begrüßungsmädel kassierte von mir die 35 Euro Easytarif, der mir unbegrenzte Aufenthaltsdauer, aber keine kostenlose Speis und Trank gewährte. Da die Preise für Kaffees und Softdrinks vollkommen normal sind, habe ich also diese Preisvariante gegenüber dem Businesstarif bevorzugt. Der hätte meinen Aufenthalt auf 2 Stunden begrenzt, inklusive freier Verpflegung. Ich wollte aber nicht dauernd auf die Uhr schauen und verbrachte dann auch knapp 3 Stunden. Zwei Käffchen und ein Wasser für 9,80. Ist okay.

Man bekommt als Grundausstattung Sandalen, Bademantel oder Kilt und ein Handtuch. Neue Handtücher kann man sich bis zu 5 insgesamt kostenfrei nachholen. Ein elektronisches Armbändchen ersetzt den Spindschlüssel. Nummer ist keine aufgedruckt, muss man sich merken. Außer dem Spind in der Umkleide gibts auch neben der Rezeption eine Wand mit Wertfächern. Bei Spind und Fach hält man das Armbändel an einen Sensor, dann entriegelt das Fach und man kann die Tür aufmachen, nach dem Zuklappen wieder hinhalten, dann verriegelt Wertfach oder Spind.

Umkleide, Dusche, alles Top und neu. Dann eine Treppe runter und durch eine Tür in den Wellnessbereich, den ich so schon kannte: Pool mit Liegen herum in einem hallenartigen Seitenbereich, Glasfront mit Blick in Garten. Rest des Wellnessbereiches sind Sauna/Dampfbad, ein paar Sitzgelegenheiten, Solarium und - erwas erhöht, also Treppchen rauf - zwei Jakuzzi sowie eine große Panorama-Sauna (Spezialaufgüsse in zweistündigem Zyklus) mit Blick über Garten und in die weite Landschaft (zur Autobahn). Durch einen Durchgang kommt man in den zentralen Aufenthaltsraum mit schummrig beleuchteten Nischen, in denen sich die Mädels erwartungsvoll langweilen, eine Bar für Getränke- und Essensbestellung, an der Wand seitlich zwei Großbilfernseher (aktuell ntv-Programm, stumm), ein paar Tische zum dinieren und auch en paar sonstige randständige Sitzgelegenheiten. Da wo früher der Eingangs- und Umkleidebereich war, ist jetzt ein großflächiger Spielautomaten-Raum, nochmal Fernseher und ein Fitness-Raum mit diversen Muckigeräten. Treppe hoch gehts dann noch ins Kino mit riesiger Leinwand und nicht-jugendfreiem Programm. Der Außenbereich ("Garten") ist eine große rechteckige Fläche mit Swimmingpool und Kunstrasen. Momentan noch verwaist, aber man kann zum Luftschnappen raus. Raucher bleiben drin, denn im Hessische scheints ja noch erlaubt zu sein.

Wie immer relaxe ich erst mal und peile die Lage. Trage ein/zwei Tässchen Kaffespezialitäten in der Gegend rum und gerate natürlich sofort in die Fänge der aufdringlicheren zwei/drei Ladies. Da ich das gar nicht mag, konnte ich sie aber auch schnell und unspektakulär abschütteln. Keine hat mich deswegen gemobbt. Eine sprach mich auch an, war aber nicht aufdringlich. Als ich ihr erzählte, dass ich von Nürnberg käme, war sie ganz begeistert: sie hat viel im früheren Sylt gearbeitet. Blöderweise ist mir jetzt nach mehreren Tagen inzwischen der Name entfallen... Figürlich käme sie infrage und nett war das Gespräch auch. Aber irgendwie hatte sie so einen herben Gesichtsausdruck und auch eine irgendwie zu raue, tiefe Stimme.

Die Mädels laufen überwiegend in Bikinis oder mit diesen gürtelartigen Hüftschals rum, auch obenrum fast alle mit Haltern. Ich mag ja mehr die blanken Tatsachen. Als ich so rumtiegerte, zählte ich erst ca. 10 Frauen, aber dann kam ein ganzer Schwung, so dass sich wohl an diesem Freitag Nachmittag bis 15 Uhr an die 16 Ladies einfanden. Eine kam neu rein, die eigentlich mit ihrer üppigen Kräuselmähne und ihrem etwas mischlingsartigen Look (südamerikanisch?) so gar nicht in mein Beuteschama passt. Aber sie fiel mir sofort positiv auf mit ihren schnuckeligen, nicht verhüllten Brüstchen (B) und ihrem strahlenden Begrüßungslächeln, das sie sowohl allen Kerlen als auch den Kolleginnen zuwarf. Kurz danach kam noch eine ultrahübsche Blondine, so dass ich mich zwischen den beiden entscheiden wollte. Blondies hatte ich schon oft, so das ich diesmal das Experiment in Richtung halbfarbig machen wollte.

Lori heißt die Gute und ist - natürlich - Rumänin. Nix anderes. Aber sie erzählt, dass viele spekulieren, ob sei südamerikanische oder türkische Verwandschaft hätte. Lori hat vorher in München (Caesars) und auch in Ingolstadt gearbeitet. Nich FKK-Clubs sondern eher Animier- und Table-Dance-Clubs. Ist aber seit vier Jahren m.o.w. dauernd im 5E. Wie auch immer, das Kennenlerngespräch war okay, also ab auf Zimmer.

Tja, die Nummer war durchschnittlich. Sie hat einen herlichen Körper, den sie auch gleich präsentierte, indem sie sich auf den Rücken legte, die Arme hinter dem Kopf verschränkte und die Beine weit spreizte. Ich durfte also die ganze zierliche Pracht bewundern und vorsichtig betatschen. Ihre kleinen, naturbelassenen Brüste mit walzenförmig hervorstehenden Nippeln... schon was ganz feines. Nachdem ich also etwas an ihr rumgestreichelt hab, wurde sie auch aktiver und begann mit Blowjob, was ich ihr auch als eines meiner Favs vorher genannt hatte. Blasen war okay, aber nicht berauschend. Dann also Hoppe-hoppe-Reiter, sie in Froschhocke. Aber so viel aus der Glitschiflasche, dass es quasi völlig reibungslos vonstatten ging. Dann Wechsel in die "from behind", welche bei mir meist zündende Wirkung hat. Hier aber auch wieder rein-raus ohne Reibung. Also bitte nochmal Mund-Hand-Betrieb bis finito. Ging dann auch ganz ordentlich. Zweck erfüllt, kein Nachhall über diesen Tag hinaus.

Anschließend noch etwas weiter relaxt und dann Weiterfahrt. Navi meldet Sperre auf A7 bei Kassel. Aber bis ich hinkam, lief wieder alles weitgehend normal.

Mir gefällt das 5. Element vom Ambiente her wirklich ausgezeichnet. Ist ideal für ein- bis dreistündigen Zwischenstopp. Dei Mädels, naja, muss man halt die richtige finden. Auswahl ist schon da. Für mich reichts, mach ja eh nur ein Zimmer und erwarte auch nicht mehr als ein befriedigendes und entspannendes Erlebnis. Suche ja keine CEF für Leben.
__________________
Warum besitzt die Frau auch zwei diametrale Lippenpaare, auf denen bald ein senkrechtes, bald ein waagerechtes Lächeln spielt? Catherine Breillat
Antwort erstellen         
Alt  10.11.2016, 14:26   # 161
neuGIERiger
LiebhaberderWeiblichkeit
 
Mitglied seit 5. June 2006

Beiträge: 540


neuGIERiger ist offline
Neuling im 5.Element

da ich etwas Zeit übrig hatte und an Fulda vorbeikam------
----schaute sich meine Wenigkeit mal den Laden an.

Die Werbung verspricht ja viel:
Willkommen im größten und modernsten Luxus-Saunaclub Deutschlands!
und bei derart großvolumigen Ankündigungen erwarte ich auch was.

Nun, kurz gesagt: Ist halt mal wieder Werbung ohne wirklichen Inhalt.

Kurzbericht: Hardware gut (mit Luft nach oben), Software nur mittelprächtig

Langbericht:
- verschiedene "Eintrittspreise" sind sehr gut, da kann "man(n)" was finden.
- Umbau noch nicht fertig, und das merkt man. Es war das Kino noch nicht fertig, einige Kleinigkeiten sind auch noch zu erledigen.
- Essen nicht schlecht, da kann man was von einer Speisekarte auswählen. Essen hat geschmeckt, aber die Wartezeit auf das Essen ist zu lange. Und die Sitzgelegenheiten zum Essen sind von einem "Nichtbenützer" geplant und gekauft. Viel zu tief und durch eine Tanz-Stangen-Einheit nicht gut erreichbar!
- Küche als offene Showküche anzupreissen ist auch falsch. Das Essen wird zubereitet und wenn fertig hingestellt. Wobei die Mitarbeiter sehr bemühend sogar das Essen an den unpraktikablen Essensbereich brachten und sogar abräumten. Positiv.
- Thekenbereich in Ordnung, Getränke in Ordnung, aber das laufende Eintippen der Thekerichs (mit dem laufenden nervenden Fragen nach der Nr) in die Kasse ist unnötig.
- Sauna ist toll, jedoch hat der Einrichter selber noch nie in dieser Sauna Platz genommen. Die erste Stufe ist derart hoch, dass man eigentlich nur auf die Fresse knallen kann. Reine Selbstbeherrschung wenns nicht passiert. Und anschließend eine Treppe im Abgang, da hat man aus stilistischen Gründen am falschen Ende gespart.
- Massage wird auf der hp angepriesen. Ist aber am Montag keine da! Warum nicht, nur die Dame hat frei (sei Ihr gegönnt) Aber dann sollte sowohl auf der hp, wie auch vorOrt ein Hinweis sein.
- Dasselbe gilt für´s Kino. Wenn nicht fertig gebaut, so nicht Werbung mit machen.
- Mitarbeiter, da fehlt die Führung. Und die richtigen Arbeitsabläufe. Die sind eigentlich schon bemüht, aber noch nicht eingespielt. Wird noch?
- Obwohl, als ich das Spiel des "Chef´s" mitbekommen habe, Zweifel, Zweifel, Zweifel. Der kommt in den Thekenbereich, schreit (angemerkt bei fast zu lauter Musik) die Musik sogar übertönend seine Mitarbeiter an und scheucht alle auf. Lauter Kleinigkeiten (leere Gläser etc.) und schafft es, dass sämtliche Damen schnell mal den Raum verlassen haben. Dies sollte der Chef einfach etwas ruhiger und weniger brüllend, schon gar nicht vor Kunden zum Ausdruck bringen. Nun, die Stimmung war auf jeden Fall bei der Belegschaft vor und hinter der Theke schlicht gesagt "Am Arsch".
- Handtücher bekommt man an der Theke (und nicht da wo ich es brauche, Saune, Dusche) und ist limitiert auf 5 Stück. Na, wieder mal am falschen Ende das Sparen anfangen.......
- Mitarbeiter haben sich an jeder Stelle bemüht, fand ich gut.

Damenwelt: Im Verhältnis zu den anwesenden Herren in der Überzahl. Quer Beet was dabei, wobei die optischen Leckerbissen ala Cola, Sakura, Hawai .... nicht dabei waren. Schöne Damen, ja, aber keine Playma(i)de.

konkret: Laura: blondiere Rumänin mit üppigem, strammen Fahrgestell. Das fand ich persönlich erregend und daher auch beim Zimmergang gelandet. Als Benotung würde ich fürs Französisch eine Zwei, für GFS eine 2 und insgesamt eine 2 -3 geben.
Ilona: eine mit 20 cm hohen Schuhen 165-170 groß, also ein laufender Meter. Im weißen Badeanzug mit BH-Pushing, damit wenigstens etwa Titten suggeriert werden. Da ich auf kleine Titten steh, die Dame schlank und blond ist, gings ins Zimmer.
Hier sofort ohne Waschung aufs Bett dirigiert. Die Dame ist auch mehr mit ihrem eigenen Körper beschäftigt und glaubt halt noch dran, dass es außer hinter den 7 Bergen keine schönere als Sie gibt. Falsch gedacht! Nun, es kamen sofort die Fragen nach "verteuernden" Sachen. Sogar Anal wurde angeboten. Hätte die Dame mal lieber ihr "normales" 30 min Programm sowohl zeitlich, wie auch inhaltlich geleistet, würde mein Urteil nicht so schlecht ausfallen. Ach ja, Berührungen waren nicht so zugelassen, Küssen sowiesonicht und ........
In Noten: Blasen eine 5 (schließlich heißt dies mangelhaft, zu einem ausreichend fehlt mir schon was). GV lag dann bei 4 (also ausreichend), wobei ich zwar befriedigt das Zimmer verlassen habe, aber eine Wiederholung würde ich ausschließen. Insgesamt eine 4-5 und somit nicht zu empfehlen.
Ich gehe in einen FKK-Club und erwarte auch professionelle Dienstleistung, Fehlanzeige.

Nun, wenn "man" in der Nähe wohnt, dann ist es durchaus ein Club, in dem man einige Stunden oder auch einen Kurzbesuch machen kann. Bei weiterer Anreise gibt es bessere Alternativen.

Da ist einfach noch viel Luft nach oben um mit Kirschblüte oder Hawai mithalten zu können. Sowohl im Hardware, wie auch bei der Damenwelt. Auch der restliche Service ist verbesserungswürdig. Und obwohl genügend Damen "herumlungerten", so richtig ein FKK-Club-Feeling wollte sich bei mir nicht einstellen.

neuGIERiger
Antwort erstellen         
Alt  10.10.2016, 17:50   # 160
mad.fish
 
Mitglied seit 11. January 2015

Beiträge: 8


mad.fish ist offline
Wiederholung mit Massage :-)

so, also war mal wieder in der Gegend und habe Eichenzell (Fulda) als "Fahrpause" in meine Route eingebaut.

Im Navi als Strasse "Am Kreuzacker 2" eingegeben und mich brav vom Helferlein hinlotsen lassen.
Angekommen und erst ein wenig erschrocken! Umbau??? Stimmt, da war doch was. Sieht da hinten nach Baustelle aus. Oh weh.
Hab dann aber doch den Hinweis gelesen, daß man jetzt über die "Bürgermeister-Schlag-Str." auf den neuen Parkplatz und dort zum neuen Eingang kommt.
Also einmal um den halben Block und gestaunt: schöner Parkplatz vor einem einladenden Neubau. Respekt. Sieht schon mal richtig gut aus. Einladender als früher.
Rein und Treppchen rauf zu einem langen Tresen, wo ich sehr freundlich empfangen worden bin. So habe ich das vom letzten Mal auch in Erinnerung (sind zwar alles nur Nebensächlichkeiten, tragen aber zum Eindruck bei).

Fulltarif liegt nun bei 70 Euro (früher 65,00) und ist nach meiner Meinung vollkommen ok.

Die Preisliste für Massagen lag an der Rezeption aus, was mich sehr neugierig gemacht hat, da das für mich persönlich für einen Besuch eines Wellnessclubs unbedingt mit dazu gehört. Wenn sie gut ist. Die Massage.

Eine Stunde Massage für 50 Euro gebucht und damit gings gleich los. Vorher noch Duschen und Waschbärenkostüm angelegt .....

MASSAGE
kleiner Raum, der einem vom Rest ein wenig abtrennt.
Laut Rezeption kommt die Masseurin aus Albanien. Ist wohl erst seit einer Woche dort aktiv. Spricht kaum Deutsch, aber Englisch.
Kräftig hingelangt, aber man kann es sicher auch sanfter von ihr bekommen.
GUT!

PERSONAL
freundlich und zuvorkommend.
Rezeption habe ich ja schon gesagt, Bar auch und die fleisigen Helferlein, die immer rumrennen und saubermachen, schaun auch freundlich drein.

MÄDCHEN
aktiv auf der Suche nach geschäftlichen Gelegenheiten, aber im erträglichen Rahmen.
Ich denke für jeden etwas mit dabei. Im Vergleich zu meinem letzten Besuch fand ich die Damen dieses Mal optisch schöner.
Hatte nur Zeit für einen Zimmergang und den mit "xy" verbracht. Alles zur Zufriedenheit erledigt.
Halbe Stunde 50 Euro.

ZIMMER
habe mir von einer DL ein Zimmer im Neubau zeigen lassen. War alles gut und sauber.
Die weichen Matratzen hatte ich so noch nicht. War aber kein Hindernis die französisch Kenntnisse der Dame intensiv auf die Probe zu stellen um anschließend noch diverse Stellungen durchzuprobieren. Alles gut und fein.
Name der Lady vergessen.

ESSEN
frisch zubereitet ist einfach besser als das Zeugs aus den Wärmebehältern. Da warte ich gerne ein paar Minuten mehr.
Essen war sehr gut!

SAUNA
hat sich nichts verändert. Schöne, große Sauna mit Ausblick auf die innen vorbeiziehenden Damen und den Außenbereich.

AUSSENBEREICH
Wertig und schön angelegt.

FAZIT
Ich komme gerne wieder.
Restaurant und Wellnesbereich sollen noch umgebaut werden.
Antwort erstellen         
Alt  03.10.2016, 18:39   # 159
coolmann
 
Mitglied seit 10. October 2014

Beiträge: 323


coolmann ist offline
Samstag, Event Reopening

So gegen 13.00 Uhr angekommen. Die freundliche Dame am Empfang meinte wir sollen den
Tarif für 65 € nehmen, Essen, alkoholfreie Getränke und 3 Biere inbegriffen. Die Umkleide nicht
groß, Spinde aber ausreichend und werden elektronisch mit Karte geschlossen. Beim Entreten
erst den großen Sauna-Wellnessbereich erkundet, dann durch eine elektrische Schiebetüre in die Lounge.
Mädels erblickte ich schon viele, alle mit schönen Dessous gekleidet. Zuerst mal einen Kaffee bestellt
und wurde darauf hingewiesen, dass man auch gleich Essen bestellen kann. Die Speisekarten lagen aus.
8 - 10 Gerichte wurden angeboten und es wurde alles frisch zubereitet. Habe gleich bestellt und es kam auch prompt alles frisch, dass man auch schmeckte. Essen schon mal Note 1. Viele Mädels kamen vorbei und man konnte schon mal abchecken was so anwesend ist. Aber es wurde später noch besser. Den Nachmittag im Wellnessbereich verbracht, ab und zu kam eine Dame vorbei um sich vorzustellen.
Ab 18.00 Uhr füllte sich der Laden mit noch mehr Mädels und Gästen. Ab 19.00 Uhr ging das Event los.
Die Mädels dann alle fesch angezogen in Kostümen und Abendkleidern war schön anzuschauen. Dachte ich
bin hier nicht im FKK sondern auf einen Opernball, aber es hatte was, für´s Auge. Ab 20.00 Uhr war der Laden voll, jüngere, ältere Gäste auch Pärchen alles dabei, draußen beim Eingang mit Sektempfang und schöne Mädels die verteilten. Der Abend verlief dann mit erotischen Showprogramm, Snacks für den Hunger und natürlich die Mädels (ca. 50) die verdienen wollten. Kurz vor 22.00 Uhr ein bombastisches Feuerwerk, dass mindestens 10 -15 Min. ging. So was schönes hatte ich schon lange nicht mehr gesehen. Grosses Lob.
Die Mädels wurden sehr gut gebucht, war schwierig meine ausgesuchte zu bekommen. Hatte da zu lange gewartet leider. War ständig ausgebucht. Dann machte mich Diana (21,sehr schlank, Rumänien) an. Ok war eine solide Nr., sie beschwerte sich, dass die Wege hier zu weitläufig sind, wenn sie km Geld bekäme, wäre sie schon reich.
So gegen 2.00 Uhr leerte sich der Laden langsam, nur unsere ausländischen Mitstreiter hielten noch durch und besetzten die Spielautomaten. Viele Mädels auch schon gegangen, hatten Ihr Geld verdient.
Haben dann den Laden gegen 3.00 Uhr verlassen und die Heimfahrt angetreten.
Das 5. Element kann man mal machen, im Sommer bestimmt geil, der Große Aussenbereich, Dachterasse neu, Pool alles da. Sehr weitläufig, für die Mädels scho anstrengend. Essen sehr gut. Eintritt 65 € ist ok.

Antwort erstellen         
Alt  19.06.2016, 15:06   # 158
Standup
 
Mitglied seit 25. August 2014

Beiträge: 22


Standup ist offline
Erstbericht - Allgemein

Allgemeiner Bericht zu meinem Erstbesuch, da ich für einen groben Überblick auch immer ganz dankbar bin, wenn ich vor habe eine neue Location aufzusuchen.
(DANKE hierfür auch an mad.fish).
Für Stammgäste wohl keine besonderen und neue Erkenntnisse.


Alle Ausführungen aus vollkommen subjektivem Blickwinkel, bitte nicht überbewerten und nicht jedes meiner Worte auf die Goldwaage legen!!!
Meine Vergleichsmöglichkeiten beschränken sich auch auf FKK-Leipzig, Colosseum Augsburg und Paradise Stuttgart.

Im Voraus: Ich war am Donnerstag dort und mir hats so gut gefallen, dass ich am Freitag nochmals aufgeschlagen bin.

Do: ca. 20.00 bis 0.30 Uhr.
Fr: ca. 18.00 Uhr bis ca. 1.30 Uhr.

Club ist leicht zu finden und Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Die Empfangsdame war zurückhaltend freundlich und hat mir - sehr geschäftstüchtig - den Volltarif für 65 Euro empfohlen (Alles auf Deutsch).
War meinerseits auch schon so geplant, da ich mich nicht mit Preisvergleichen herumschlagen wollte.
Ich wurde mit Bändchen, Schlüssel, Bademantel (Auf Wunsch auch Kilt) und Handtuch ausgestattet und wurde in Richtung Umkleide gewiesen.

Ein Rundgang mit Einführung wurde mir nicht angeboten.
Ich habe aber auch nicht nachgehakt, da ich keinen besonderen Wert drauf lege - ich erkunde lieber selber.
Da ich vom Typ her relativ offen bin, fällt's mir auch nicht schwer einen Club alleine aufzusuchen und mit anderen 'Mitstechern' ins Gespräch zu kommen.

Umkleide:
Sehr sauber, relativ klein aber ausreichend. Von hier aus gehts direkt in die Duschen.
An den Spiegeln steht Deo, Haargel und Mundwasser bereit - alles Tiptop.
Zudem gibs noch kleine Schließfächer - mit gleichem Schlüssel nutzbar - für die Wertsachen.

Über den Flur - hier gibts noch kleine Schließfächer (mit gleichem Schlüssel nutzbar) für die Wertsachen - geht es rechts in den Gastraum und links in das obligatorische (ich kanns mir immer nicht genau erklären warum) Spielcasino.

Spielcasino:
Da ich mein Geld im Allgemeinen und vor allem im Saunaclub gerne anders anlege als es zu verzocken bleibt dieser Bereich von mir üblicherweise ungenutzt.
Dieses Mal war es etwas anderes, da über einen Großbildfernseher - mit Ton - die EM-Spiele übertragen werden.

Bar/Restaurandt/Clubbereich:
Relativ klein gehalten, alles sehr sauber und schick (fast stylisch), jedoch nicht sehr gemütlich wie etwa im Paradise mit seinem besonderen Flair.
Auch hier wurden die Spiele auf Großbildleinwand übertragen - aber natürlich ohne Ton.
In der Bar integriert findet das 'Livecooking' statt.
Die Auswahl besteht aus ca. 12 Gerichten und ist das Beste was mir clubmäßig bisher untergekommen ist.
Die drei Gerichte meiner Wahl (Cesar Salad, Hühnchengericht und Leber in Orangensauce) waren ausgezeichnet.
Der Koch war freundlich gesagt - kein Mann großer Worte und freundlicher Gesten - aber wenn er so kocht bin ich da nicht kleinlich...
Barpersonal war freundlich, schnell - Verständigung nur auf Englisch - für mich kein Problem.
Preise der Getränke für mich absolut im Rahmen.


Zimmer:
Nichts Besonderes, in Ordnung und sauber.
Teilweise mit Whirlpool, Sofa, Spiegeln... Aber keine wirklichen Highlights oder Mottozimmer.


Wellnessbereich:
Über den Clubbereich erreichbar.
Für mich das absolute Highlight des Clubs - Tolles Ambiente - mit Pool, Saunen, Hamam, 2 Whirlpools etwas erhöht, unterschiedliche Liegen, Zeitschriften (auch aktuelle!)...
Und wieder: Alles sauber
Der ganze Bereich ist auch mit den DL's nutzbar (...und von mir genutzt...)
Von hieraus auch Zugang zur großen Sauna (durch Glasfront mit Blick nach innen und außen) und den Außenbereich.
Dicker Abzug jedoch für die nicht angebotene Massage. Nutze ich normalerweise gerne.

Außenbereich:
Auf Grund des schlechten Wetters von mir ungenutzt.
Aber toll angelegt mit Kunstrasen, Außenpool, Liegen...


Anwesende Damen:
Sind bewusst nicht Schwerpunkt des Berichtes, da auf Grund der ständigen Wechsel sowieso immer nur schwer zuordenbar.
An beiden Tagen etwa 20 - 25 vor Ort.
Verblüffender Weise war das Lineup am Samstag stark verändert zum Freitag und einige Mädels die zum ersten Mal in diesem Club waren.
Im Schnitt meiner Meinung für jeden was dabei:
Hübsch, jung, älter, dünn, skinny, dicker, afro - ich war sehr positiv überrascht - diese Beurteilung liegt natürlich außerhalb jeglicher Objektivität.

Ich war an den beiden Tagen 6x auf Zimmer.
1x Rumänin, blond, Namen ?, ca. 175 cm, Zwischennummer zum Vergleichen -> nicht erwähnenswert.
5x Deutsch/Russin, Josie?, blond, 'hübsches' Gesicht, Silis, ca. 170 cm - Chemie hat halt perfekt gepasst. Lustige und nette Person.
Es waren sicher noch weitere Mädels da die mich gereizt hätten. Aber ich setz da gerne - bei guter Chemie - öfters aufs gleiche Pferd. Hat sich auch dieses Mal gelohnt.

Fazit:
Vom Club im Allgemeinen bin ich echt begeistert.
Wohl auf Grund der laufenden EM nicht extrem gut besucht.
Sehr sauber - es ist immer jemand unterwegs der aufräumt und putzt.
Service schnell und freundlich. Essen ist spitze.
Die Gäste - an diesen beiden Tagen - angenehm bis unauffällig.
Netter Plausch zwischendurch immer möglich .
Preisgestaltung ist sehr klar geregelt (sogar teilweise mit Liste auf den Zimmern) - diverse Extras sind natürlich wie immer abzustimmen.
Habe auch den Geschäftsführer(?) kurz kennen gelernt. Ein für mich durchaus angenehmer Typ.

Wenns zudem beim Besuch mit den Mädels klappt schwingt sich alles noch weiter ins Positive - das macht so einen Besuch natürlich aus!
Auch die Möglichkeit der EM-Spiele als 'Zwischenbeschäftigung' ist optimal und natürlich perfekt auch mit den anderen Gästen ins Gespräch zu kommen.

Da ich mich beruflich meist im Süden der Republik bewege und eher selten ins Mitteldeutsche komme wird ein weiterer Besuch wohl etwas dauern - aber ich schlage hier auf jeden Fall wieder auf.

Grüße STANDUP

Antwort erstellen         
Alt  24.02.2016, 17:41   # 157
mad.fish
 
Mitglied seit 11. January 2015

Beiträge: 8


mad.fish ist offline
Abstecher ins 5. Element :-)

Hallo liebe Gemeinde,

vergangenen Samstag hat es mich von der Autobahn hinunter ins 5. Element gezogen.
War erst etwas skeptisch, ob Samstag der richtige Tag ist, weil ja viel los sein könnte, aber ich wurde angenehm überrascht.
Also im Industriegebiet angekommen und den Laden schnell gefunden.
Netter Empfang. Dusche. Rein in das Eisbärenkostüm und ins Getümmel.

Habe das "große Programm" zu EUR 65,00 genommen, das Essen und 3 Bierchen beinhaltet.

Location:
Bekommt von mir eine Note 2.
(Alles schön sauber und ständig jemand unterwegs, der sauber macht, Handtücher einsammelt, ....)

Essen:
frisch zubereitet & lecker = Note 1
(was da so in anderen Clubs manchmal angeboten wird ist echt "nicht toll")

Damen:
... ist natürlich Geschmacksache, aber ist sicher für jeden etwas dabei und mir hat die MICHELLE sehr gut geschmeckt

Massage:
... wurde leider nicht angeboten

Sauna:
tolle, neue Saune mit Blick nach draussen

Pool:
gepflegt und ausreichend groß. Wurde gut benutzt.

Außenbereich:
hab ich jetzt nicht so drauf geschaut ...

andere Dreibeiner:
... nix unsympathisches, schätze mal zwischen 30-60 alles vorhanden

Mein Fazit:
Richtig gutes Zimmer mit einem lieben Mädel, nettes Personal, .... = gerne wieder und Empfehlung!
Antwort erstellen         
Alt  05.01.2016, 16:38   # 156
erdingertrinker
Quartalspopper
 
Mitglied seit 17. November 2002

Beiträge: 400


erdingertrinker ist offline
Anfang Dezember im 5.Element

Wieder mal im 5.Element gewesen.
Es sind einige neue Mädels dagewesen, doch gut die Hälfte hatte ich im letzten Jahr schon gesehen.
Waren ca 25-30 Frauen da und anfangs etwas weniger Männer, wobei jedoch am späteren Abend noch einige meist in Gruppen kamen.
Der Eintritt beträgt ja mittlerweile 65€, oder in der Sparvariante 30, hierbei muss dann Essen und Getränke gezahlt werden.
Finde ich aber fair und hab es auch genutzt und dann mit Essen und Getränken gesamt etwas unter 50 Euros gezahlt.
Wellnessbereich wie gewohnt super und ruhig und ja alles großzügig, doch auf dem ehemaligen Parkplatz entsteht gerade ein Anbau. ???
------------------------------------------------------------------------
Als Einstieg hatte ich mir (oder doch umgekehrt, da sie schon quirlig auf Kundenfang war und auch mal den Bademantel lupfte) Kamelia ausgesucht.
Von ihr konnte man schon Berichte lesen und die Aquise kam jetzt auch nicht nervig rüber.
Mit ihr was getrunken und nach oben in eines der Gemächer.
Sie hat eine schlanke Figur und ich war gespannt, ob der gymnastischen Einlagen.
Sie greift zum Feuchtuch und setzt zum ordentlichen Gebläse an, auch die Bällchen wurden nicht vergessen.
Kamlia hat sich auch stimulieren lassen, jedoch war Eintauchen tabu.
Das Blasen war mir etwas zu forsch, so hab ich sie etwas geleckt, jedoch ohne große Reaktion.
Also Gummi drüber und sie sattelt im reversen Cowboy auf. War schon nicht schlecht und ich hab sie machen lassen, bis sie doggie wollte.
Ne, lieber missioniert und dann nochmal COwboy, diesmal andersrum und Doggie mit Abschuss.
War ne abwechslungreiche Nummer, jedoch kein Porno und auch kein GF6, ZK kamen klar zu kurz.
Standardnummer für 1CE, die man wiederholen kann

Kamelia (Moldavien oder aben Ro), guets Deutsch, KF36-Alter 30 wird auch passen. Es gibt auch nach Anmeldung Fotos von ihr auf der Homepage

Zitat:
Name:Kamelia
Alter:30

blonde kurze Haare - braune Augen - kleiner Mega-Busen - runder Hintern
- Küssen - Französisch ohne bis zum Schluss - Gesichts-und Körperbesamung - Zungenanal - gegenseitige Dildospiele -
fröhliches, unkompliziertes Girl mit guten Deutschkenntnissen

Hallo, ich bin Kamelia und liebe es, mehrmals hintereinander in allen Stellungen gebumst zu werden.
Und wenn du dann noch dein heisses Sperma in mein offenes Mündchen spritzt, ist für mich mein Glück perfekt ;-)
Lass es mich auch wissen, wenn du auf heisse Dildospiele stehst - wir können uns gegenseitig damit heiss machen,
bis wir nicht mehr anders können und übereinander herfallen müssen.
Komm mich bitte besuchen, ich freu mich auf dich!
--------------------------------------------------


Nach Erholungsphase läuft ein kleiner suesser Feger über den Weg, die ich letztes Jahr schon mal gesehen hab.
Yvonna, 22J-Ro-KF34, gutes Deutsch. Von ihr hab ich auch schon mal positiv gelesen.
Klasse knackige Figur, mit C-Oberweite, die leider schon etwas der Schwerkraft folgt. Liegt gut in der Hand.
Mit ihr gings gleich aufs Zimmer, dass sie nicht küsst hat sie gleich angesagt.
Auch bei ihr wieder Feuchttuch, das jedoch mehrfach eingesetzt, war etwas abtörnend.
Blasen ohne war ok, könnte aber variantenreicher sein und vor allem ohne ständiges Feuchttuch.
Normal stört mich das nicht, wenn nur 1-2mal eingesetzt.
Dann klassischer Verkehr in 3 Stellungen und Abschuss in Doggie.
1CE für knapp 25min

War schon eingeschränkter Service, doch die Optik ist klasse und symphatisch war sie auch, mal sehen ob wir nochmal zusammenkommen
-----------------------------------------------------

Später dann noch mit einer aparten Schönheit aufs Zimmer
Joana1 um die 30, KF34, lange dunkelbraune Haare, schöner kleiner fester Busen
Sehr angenehme Unterhaltung auf Englisch mit ihr. Leider hat auch sie Küssen klar ausgeschlossen.
Einen der besten Blowjobs genossen. Sehr tief, freihändig, abwechslungsreich und auch die Weichteile mit einbegriffen
Beim Lecken merkte man, dass sie genoss, wollte aber nicht mehr zulassen.
Verkehr in den klassischen Stellungen, doch diesmal auch Löffelchen mit dabei.
Hammerabschuss in Doggie, kein Wunder bei dem Knackpo und sie ging auch gut mit.
Klare Wiederholung mit ihr, trotz fehlender ZK und fingern.
Es wurde 1CE + Tip für ausgefüllte 30min übereicht und ein Küsschen gabs dann auch noch


Nach meist guten Nummern in der Vergangenheit nun einen Abend mit Einschränkungen (Mädels und Service) verbracht.
War aber kein Fehlgriff oder Abzocke dabei und der Club ist für mich weiterhin ne Alternative zu Clubs mit weiteren Anfahrten
Antwort erstellen         
Alt  16.10.2015, 21:30   # 155
<YAsT>
 
Mitglied seit 5. February 2012

Beiträge: 22


<YAsT> ist offline
Thumbs up Erstbesuch

So, ich habe den Versuch gestartet und dem 5. Element letzten Dienstag einen Besuch abgestattet.

Ich bin so gegen 18:00 Uhr angekommen. Der Empfang war - naja sagen wir mal kühl.
Ich wurde gefragt, welches Ticket ich möchte und ob ich das erstmal hier wäre.
Also entschied ich mich für das Fullticket und bejate die Frage. Die Dame am Empfang kassierte das Geld, gab mir Handtuch, Bademantel und Schlüssel. Dann ein kurzes "..hier ist die Umkleide, da das WC und dort geht es in den Barraum.." - und das war es auch schon.

Naja, schau ich mich halt alleine um und erkunde den Laden - auch gut.
Die Umkleiden sind sauber und geräumig gewesen. Einen kleinen Spint ausserhalb für Handy und Bares gibt es zusätzlich. Das gefällt und nach dem Umkleiden ging es raus und erster Blick links in die "Spielhalle" - viele Automaten, TV mit Fussball und extrem viel Rauch - also gleich wieder raus.
Mann sah es mir wohl an, dass ich zum ersten mal hier war, denn eine kleine süße Blondine - Name weiß ich nicht - fragte was ich suche und ob Sie mir den Club zeigen soll. Na klar .

Noch beim Rundgang sagt Sie mir wie gut sie FO macht und das auch der Popo geht - langsam, langsam ich bin hier nicht auf der Flucht. Es ging in den Barraum und in den Wellnessbereich und dann verabschiedete Sie sich - nachdem ich Ihr klar gemacht habe, dass jetzt sofort nix läuft.

Dann schaute ich mir den Wellnessbereich erneut, langsam und alleine an. Vorne links sind zwei Whirlpools, rechts zwei Massage-Inseln - heute aber nicht besetzt. Weiter rein ist rechts eine Sauna, ein Dampfbad und Duschen. Links ist ein kleiner Pool und der Ausgang in den Aussenbereich. Den Aussenbereich habe ich mir geschenkt - viel zu kalt *hihi*.
Also ich erstmal in die Sauna schwitzen. Hier merkt man deutlich, das Material hat schon gelitten. Die Saunabank gab gleich einmal etwas nach, als ich mich hinsetzte. Huch - bin ich zu schwer? Nein versicherte mir ein Kollege, der schon drin saß - ist ein bisschen kaputt. Naja, kaum hier drin, kam die kleine Blonde wieder an und fing eine UNterhaltung mir mir und einem weiteren Gast an. Der Kollege war öfters hier - merkte man gleich. Nach dem Schwitzen, relaxen und Duschen, sah ich mich dann mal im Barraum um.

Also ich schätze mal ca. 30 Damen und 10 Herren anwesend. Die meisten Damen etwas gelangweilt. Die Bar ist ansprechend und die offene Küche finde ich super. Da der Hunger da war, was zum Essen und trinken geordert. Es gab Schweinemedallions. Ich muss sagen das Essen ist wirklich top. Es wird frisch nach der Bestellung zubereitet - kein "warmhalte Buffet" - und das merkt man deutlich. So ein gutes, frischen Essen hatte ich bisher nur bei der Grillparty im GT in Wien - klasse.

Noch während des Essens unterhielt ich mich mit Lori - super Figur, lange dunkle Haare und aus meiner Sicht einen Lateinamerikanischen Touch. Das Essen war gut, die Unterhaltung super. Wir redeten, Sie aß zwischenzeitlich auch was und mir war klar - Lori wird es. Sie hat superschöne Augen und weiß diese auch ein zusetzen. Also ab auf's Zimmer. Hier gab es dan schönes kuscheln, und ein geiles FO . Das Blasen gefiel mir so, dass ich mich entschied - so kann es weiter gehen und auch zu Ende gehen. So genoß ich und ergoß mich - you know .
Nach einer Säuberungsaktion dann noch ein wenig nachkuscheln und SMT. Anschließend wieder runter in den Barraum.

Ich gönnte mir dann am weiteren Abend nochmal was zu Essen (franz. Zwiebelsuppe), zwei Bierchen und andere diverse Getränke.
Das Fullticket lohnt sich meiner Meinung nach, wenn man auch was Essen möchte. Ansonsten ist denke ich der EasyTarif (ohne Essen und Drinks) besser.
Auch relaxte ich nochmals in der Sauna und in einem Whirlpool. Ein Angebot einer Dame mit in den Whirlpool zu steigen lehnte ich dankend ab - hierfür wären 50 Euronen fällig.
Die lege ich in was besseres an dachte ich mir.

Es war nun schon ca. 22:30 Uhr und deutlich mehr Herren anwesend. Auch noch weitere Damen sind wohl gekommen. Für mich reichte das Relaxen, weitere Zimmer reizten mich nun doch nicht mehr.

Ich verließ entspannt so gegen kurz vor Mitternacht den Club.

Fazit:
Lori für mich top, Club für mich okay, das Essen MEGA-Top.

Das 5. Element werde ich bei Gelegenheit bestimmt nochmal besuchen, auch wenn es mich selten in diese Ecke verschlägt.
Antwort erstellen         
Alt  12.10.2015, 20:42   # 154
<YAsT>
 
Mitglied seit 5. February 2012

Beiträge: 22


<YAsT> ist offline
lohnt das?

ich bin vor. morgen im hessichen unterwegs - letzte "Meldungen" vom 5. Element sind von März.

Keiner mehr da gewesen - lohnt ein Besuch (noch)?

<yast>
Antwort erstellen         
Alt  21.03.2015, 14:17   # 153
SupermannXX
Blonde & Slim - Lover
 
Benutzerbild von SupermannXX
 
Mitglied seit 14. October 2005

Beiträge: 1.518


SupermannXX ist offline
Anneliese

Am Montag auf dem Weg Richtung Norden bin ich mal wieder im 5. Element eingekehrt. Ich war dort schon länger nicht mehr, aber es liegt ja "verkehrsgünstig" an der Autobahn bei Fulda.

Ca. 11:30 da gewesen und den 35 EUR Tarif für 2 Stunden mit Essen und Getränken genommen.

Speisen/Getränke: Das Speisenangebot gehört für mich von allen FKK Clubs die ich in Deutschland kenne ca. 20 zu den Besten. Das Essen ist wie im Restaurant mit Koch, der individuell für jeden kocht, Ca. 10 Gerichte, dazu Burger und Pizza nach Wunsch und Desserts, die ganze Nacht verfügbar. Besser gehts nichtt. Nichts abgestandenes oder feste Fütterungszeiten. Top Kaffee. Essen Note: 1

Ambiente: Immer noch sehr schön und modern alles. Großzügig gestaltet.

Lineup/Girls: Um 11.30 nur 5 Frauen anwesend. Auswahl daher nicht allzu groß aber trotzdem noch o.k.

Anneliese: Eine schlanke Rumänin, KF 32-34 mit A-Titties, langen schwarzen Haaren. Naja, sie hatte im München schon mal im Vitalia gearbeitet, daher dachte ich mir wohl eher Laufhaus Qualität. Sollte ich bisschen recht behalten damit. ZK waren meine Voraussetung und wurde bisschen gewährt, ich war allerdings nicht so recht in Stimmung und sie wollte sich auch nicht lecken lassen. 50 EUR/30 min.

Wiederholungsgefahr: 50% War o.k. muss man aber nicht unbedingt.

Fazit: Netter Club. Sehr gutes Essen, alleine dafür hat es sich schon gelohnt. Gern mal wieder, wenn ich vorbeifahre.
Antwort erstellen         
Alt  25.11.2014, 17:46   # 152
DochNochmal
 
Mitglied seit 6. July 2013

Beiträge: 26


DochNochmal ist offline
Montags im 5.Element

Meine Erwartungen an meinen ersten Besuch im 5.Element waren gering: Ich rechnete damit, dass kaum Top-Ladies anwesend sein würden und habe auch mit keinem Pole-Dance gerechnet.Angesichts eines vermutlich wenig frequentierten Clubs (Montag) war der Plan einen entspannten Sauna-Abend einzulegen.

Einchecken:
Der neue Gast, der letztendlich durch blindes Vertrauen in das GPS den Club erreicht und einchecked, bekommt zunächst eine kurze, freundliche Einweisung in den Club: Mir wurde gezeigt bzw erklärt wo Schränke, Duschen, Casino, Kino und die Lounge zu finden sind und dass die CE bei 50.- liegt. Auf die Möglichkeit einer Massage wurde ich ebenso hingewiesen wie auf die unterschiedlichen Tarife.
Da ich schon gegessen hatte, nahm ich den fairen 'Sauna-Tarif' für 30.- ohne Speisen und Getränke.

Montags im Club
Es waren am Montag Abend vielleicht 20 Gäste anwesend und etwa doppelt so viele Mädels (schwer zu schätzen). Damit war mehr los als ich erwartet hatte.(bin ungern alleine im Club)
Rahmenprogramm gab es keines. Angesichts der wenigen Gäste verstehe ich das auch. (Henne / Ei?)

Wellness
Der Wellness-Bereich ist sehr hübsch. Ein kleiner Indoor-Pool mit vielen freien Liegen außen herum, zwei Whirlpools, die der Gast auch jederzeit und selbst aktivieren kann, eine große Sauna, ein wohlriechendes und heißes Hamam und die Möglichkeit zu einer Massage -Was will man mehr ?

Mädels
Die meist (oder nur?) Rumänischen Mädels waren alle sehr jung; Eigentlich mag ich lieber Damen die etwas näher an meinem Alter liegen. Vielleicht haben sich aber die erfahrenen Damen mit Ihren Stammgästen schon in den Zimmern versteckt.
Die Mädels sind durchweg ansehnlich. Der Gast wird immer mal wieder auf eine nette Weise angesprochen. Ich bin letztendlich einem schwarzhaarigem Mädel mit Steißbein-Tatoo verfallen, die meine Tochter hätte sein können und deren Namen ich bereits nach 2 Minuten wegen Alzheimer wieder vergessen habe. (Entschuldige!)
Der Sex war ganz ok, wäre aber sicher vor den Sauna-, Whirlpool- und Hamam-Gängen noch besser gewesen. Interessanter war eigentlich das herumalbern mit Ihr (engl.).

Fazit
Im Großen und Ganzen entsprach der Besuch meinen Erwartungen an einen Montag-Abend: Ein schöner, ruhiger Sauna-Abend in einem sehr schönen Wellness-Ambiente zu einem fairen Sauna-Tarif. (30.- zzgl. Getränke)

Mist! Ich habe vergessen zu fragen, was das 5.Element (Bor) mit FKK zu tun hat... Weiß das jemand ?
Antwort erstellen         
Alt  24.10.2014, 16:24   # 151
Ickewilleficke
King of Spam & Fake
 
Mitglied seit 23. September 2014

Beiträge: 52


Ickewilleficke ist offline
Oh Hans,

Du bist gar nicht so dumm,
versuchst es von hinten rum.

.
Antwort erstellen         
Alt  22.09.2014, 20:09   # 150
HansImSack
 
Mitglied seit 21. September 2014

Beiträge: 2


HansImSack ist offline
Warum, wo ist das Problem?
Ich selber suche kein AO, aber ich wollte einfach nur mal nachfragen wie die Mädels so drauf sind.
Ich mache mir halt Gedanken um meine Gesundheit.
Antwort erstellen         
Alt  22.09.2014, 19:37   # 149
leckfan69
 
Mitglied seit 19. December 2010

Beiträge: 238


leckfan69 ist offline
HansimSack, zubinden, Knüppel drauf - man trifft den richtigen...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.09.2014, 17:31   # 148
HansImSack
 
Mitglied seit 21. September 2014

Beiträge: 2


HansImSack ist offline
Hallo Leute,
Ich wollte mich mal erkundigen wie es im 5.ten Element abläuft.
Wurde euch schon mal AO angeboten? Oder habt ihr schonmal AO im 5ten gemacht?
Und wie sieht es mit Krankheiten aus? Schon von HIV oder ähnlichem Fällen gehört?
Danke und Gruß?
Antwort erstellen         
Alt  06.05.2014, 11:07   # 147
leopoldm
 
Mitglied seit 8. August 2007

Beiträge: 883


leopoldm ist offline
Mal wieder Boxenstop von Süd nach Nord

Da war Ostern, nach einem 8 Stunden Arbeitstag und dann 800 km Autofahrt um 20 Uhr kaputt, mühsam ins 5. Element geschleppt. Gleich einen Massagetermin bekommen, anstatt der Zelte sind die Kabinen jetzt massiv. Die Masseurin war leider gar nicht kommunikativ, antwortete auf Fragen nicht, obwohl sie wohl verstand was man sage, Anweisungen (da stärker usw) befolgte sie.
Die Anlage nach wie vor spitze, aber die Damen irgendwie nicht so ansprechend und vielleicht wegen des Feiertages etwas unlustig , wollen wir ficken, bei der Frage ohne Gruß und Einleitung geht bei mir nichts.
Ich beschloss, dass die Zeit gekommen war ohne sexuelle Betätigung das gastliche Haus zu verlassen, da setzte sich ein ansehnliches Mädchen auf ein Sofa und bat mich zu sich, netter Smaltalk dann die Einigung aufs Zimmer zu gehen, sie nannte sich Loren und war Rumänin, die aber schon viele Jahre mit der ganzen Familie in Deutschland lebt. Nett anzuschauen und auch fein anzufassen, nur die Eile war etwas Störend, schönes Gebläse, wenn auch die Hand für mein Empfinden zu stark im Einsatz war, dann Gummi und Sie aufgesessen und wild los geritten, habe versucht etwas zu bremsen um auch etwas von ihr zu spüren, sie war aber auf die schnelle Nummer gepolt. Ende etwas Kühl und schnell, naja war ja auch schon 22:30.
Die Kosten dieses Boxenstopps, Eintritt 35,00€, Massage 30 oder 35,00€ und das Zimmer 50,00€
Antwort erstellen         
Alt  15.03.2014, 20:44   # 146
Fachleit
 
Mitglied seit 15. March 2014

Beiträge: 2


Fachleit ist offline
Das 5.Element

Ich war vor kurzem im 5.Element. Voller Erwartungen und Neugier schaute ich rein, wurde sehr freundlich begrüßt und eingewiesen. An der Bar dauerte es nicht lange, bis zwei Mädels sich meiner annahmen und natürlich schnellstens aufs Zimmer wollten. Das ich gar nicht, wenn man bedrängt wird. Also erst mal in die Sauna geflüchtet. Dort präsentierte sich dann ein weiteres Girl und machte mir Lust. Eigentlich nicht direkt mein Typ, aber sie versprach mir ein besonderes Erlebnis. Reingefallen! In der Hoffnung, sie richtig durchzuvögeln, mußte ich lange mit ihr diskutieren, daß sie ihre Finger nicht in meinen Arsch steckt. Küsschen war auch nicht drin und BJ nicht ihr Thema. Hab sie dann doch noch lustlos penetriert und schnell war sie wieder aus dem Zimmer. Also, eine Fehlentscheidung. Noch mal an die Bar, da saß ein süßes Blondinchen, leider mit Mundgeruch. Da war der Spaß dann ganz vorbei. Zusammengefaßt: Ambiente toll, alles sauber und gepflegt. Die Mädels, naja .....
Antwort erstellen         
Alt  13.11.2013, 02:43   # 145
popcornkerne
 
Mitglied seit 13. November 2013

Beiträge: 1


popcornkerne ist offline
Nachdem ich hier deutliches negatives Feedback vom 5. Element lesen musste,
geb ich einfach mal meinen Senf dazu. Hab hier längere Zeit mitgelesen und mich
nun auch mal registriert.

Ich war eben das erste Mal dort, bzw. das erste Mal in meinem Leben überhaupt
in einem Saunaclub, Laufhaus o. Ä. Direkt zu Beginn: Wenn ich morgen nicht arbeiten
müsste, würde ich jetzt noch dort sitzen. Das 5. Element in Eichenzell befindet sich
gerade mal 30min von mir entfernt. Ein Kollege von mir besucht den Club mindestens
einmal im Monat und war bis jetzt jedes Mal vollkommen zufrieden. Also warum nicht
mal einen Versuch starten?

Hatte heute recht früh Feierabend und bin gegen 17:30 Uhr in Eichenzell eingetroffen.
Wurde am Empfang sehr freundlich begrüßt. Hab direkt mitgeteilt, dass ich das erste
Mal in solch einem Club bin. Kein blödes Grinsen oder sonst was, nein mir wurde daraufhin
alles sorgfältig erklärt und teilweise gezeigt. Habe mich dann für den Full-Service (65€)
und einen Bademantel entschieden.

Nach einer Dusche hab ich die, zugebenermaßen, recht leere Bar betreten. Hier liefen
etwas 5-6 CDL's und 4 weitere Männers durch die Gegend. Erster Eindruck: Scheiße sieht
das hier geil aus!! Also erst einmal an die Bar setzen, meine zittrigen Knie beruhigen.
3 Freibier sind in dem Eintrittspreis inklusive. Es dauerte keine fünf Minuten und eine
gewisse Mihaela setzte sich zu mir. Ihr Werdegang bzgl. bisherige Clubs interessierte
mich natürlich recht wenig, so haben wir uns ganz toll über Gott und die Welt unterhalten.
Nach etwa 20 Minuten wurden die ersten ZK aufgetauscht, auch gingen ein paar ihrer
Griffe zielstrebig unter den Bademantel. Sie fragte mich ob ich Lust auf ein Zimmer hätte.
Was für eine Frage, ja!!!! Also eine Etage höher. Sie bat mich schon einmal auf das Bett,
in der Zwischenzeit verschwand sie für ein paar Minuten um sich frisch zu machen.

Nun erschien eine völlig entblößte Mihaela vor mir. Pechschwarze, lange Haare. Dunkle Augen,
schlanke Statur, grazil. Perfekter Körper, süße kleine Nippel, Warzenhöfe wie aus dem Paradies.
Und erste ihre blanke Muschi, meine Fresse. Dazu noch ein fester, wohlgeformter Arsch. Ja,
diese Frau ist ein Geschenk. Und diese Übermenschengene bekam leider mein Penis direkt zu spüren.
Hier ging nämlich gar nix. Wir tauschten weiter ZK aus, streichelten uns, sie hatte keinerlei
Berührungsängste. Natürlich bemerkte auch sie, dass mein Dödel nicht ganz bei der Sache war.
Habe ihr dann natürlich erzählt, dass es mein erstes Mal bei einer Professionellen ist. Das spornte
sie doch irgendwie ziemlich an. Sie bearbeitete meinen Penis so unfassbar gut mit ihrem Mund und
ihrer Zunge, da konnte er nicht länger schlaff bleiben. Selbst meine Eier nahm sie sich vor. Ich bat
sie nach etwa fünf Minuten in die 69er. Ich mein, ich hatte schon so einige Weibsbilder aber wie
gut kann denn bitte eine Muschi schmecken? Unfassbar. Nach ein paar weiteren Minuten in dieser
Position drückte sie ihre Spalte so fest gegen meinen Mund, kombiniert mit einer Auf-Ab Bewegung,
dass ich manchmal schon stark nach Luft ringen musste. Tapfer kämpfte ich weiter, ihr Stöhnen
war nun schon heftiges Gebrülle. Mit einem extremen Zucken rollte sie sich letztenendes von mir
und "gratulierte" mir mit einem breiten Grinsen. Nun, ob gespielt oder nicht war mir scheißegal.
Sie wollte, dass ich mich wohl fühle und das hat sie mehr als gut gemacht. Sie fragte mich nun,
wie ich sie gerne ficken möchte. Also hingelegt, sie den Gummi aufgezogen und angefangen mich
zu reiten. Ernsthaft, so einen Anblick durfte ich noch nie genießen. Diese perfekten, kleinen Titten.
Scheiße, dieses Weib ist der absolute Hammer. Nach einem tollen Ausritt, drehte sie mir ihren
übertrieben hübschen Arsch entgegen. Also rein in die tatsächlich klatschnasse Muschi und so
hart wie noch nie gefickt. Ging natürlich nicht lange gut, gefühlte 7896451 Liter in die Tüte
geschossen und erschöpft umgefallen. Ja, umgefallen. Noch ein paar ZK, bisschen streicheln und ab
zum Schließfach zum Bezahlen. Ich habe mich ungefähr 45min mit ihr vergnügt, sie verlangte allerdings
nur die üblichen 50€. Da sie mir aber ein so dermaßen gutes "erstes Mal" bescherte, gab ich ihr
80€ mit der Bemerkung, dass ich ihr sicherlich öfters auflauern werde.

Danach hab ich mir mal den ganzen Club angesehen, alles abolute Spitzenklasse. Wellnessbereich
top, Sauna bei etwa 95 Grad. Nach einem Kaffee an der Bar und einer kleinen Dusche wollte ich mal
das hochgelobte Essen testen. Die Speisekarte sagte mir bis auf ein paar Ausnahmen leider nicht zu
(Generation Fast-Food) also orderte ich eine Pizza Prosciutto. Tadellos und frisch zubereitet. Die
anschließende Zigarette zum Verdauen gönnte ich mir an einem der Spielautomaten. Hier kam dann
eine weitere CDL auf mich zu und hat mich recht plump mit einem "Magst du ficken mich" angesprochen.
Klar will ich, muss aber erst einmal auftanken und auf so eine explizite Art fahr ich dann doch nicht ab.
Sie zog ab, kurze Zeit später rappelte es ziemlich laut am Automaten. 20 Euro reingeschoben, auf 40cent
gespielt, 4 Sonnen bei Blazing Star (für die Kenner haha) macht 80 Euro. Ein paar kleinere Gewinne noch,
100 Euro hab ich mir auszahlen lassen. Super, mein ausgegebenes Geld hatte ich also fast wieder drin.

Zurück an der Bar gönnte ich mir ein weiteres Bier, eine weitere Dame stellte sich mir vor, leider wieder
etwas penetrant. Dennoch bildhübsch und auf offener Straße hätte ich sie sofort besprungen aber ich
sah aus dem Augenwinkel schon wieder Mihaela lächeln und winken. Nachdem die andere CDL abgezogen
ist kam Mihaela wieder zu mir und hat sich wieder super gut mit mir unterhalten. Gefühlte 30 Minuten,
bis wir wieder beim ZK und Fummeln gelandet sind. Sie knabberte ein wenig an meinem Ohr rum und
flüsterte mir, ob ich nochmals Lust aufs Zimmer hätte, sie würde mich auch ausgiebig überraschen. Lass
ich mir von so einer Frau doch nicht 2mal sagen.

Auf dem Zimmer angekommen ging es auch direkt zur Sache. Direkt in die 69er in der sie dieses mal mehr
als ausgiebig meine Eier liebkoste. Sie fragte mich, ob ich ihr in den Mund spritzen wolle. Der Aufpreis war
mir natürlich bekannt aber fuck it, also gab ich ihr die "gewünschte" Ladung. Sie lies mich entspannt
auszucken und spatzierte dann langsam davon um das Ejakulat auszuspucken. Zurück am Bett massierte
sie mich erst ein paar Minuten und fing dann direkt wieder an meine Eier zu kraulen. Zu meinem Erstauen
stand der Kollege auch wieder recht schnell und sie gummierte mich mit den Worten, ich solle sie jetzt
richtig durchficken. Was macht dieses Weib mit mir? Habe sie zuerst im Stehen von hinten genommen
und anschließend in der Missio, mit ihren Beinen auf meinen Schultern, gefickt. Dabei stimulierte sie ihre
Clit und bremste mich plötzlich ab. Sie zuckte am ganzen Leib und entschuldigte sich. Ernsthaft, wenn
sie mir ihre Orgasmen vorgespielt hat, dann beherscht sie ihr Handwerk perfekt haha. Sie fragte ob
ich Lust auf eine Gesichtsbesamung hätte. Kann die Alte eigentlich Gedanken lesen? Auch dieser Aufpreis
war mir mega egal, also raus aus dem Kondom und ab in ihren gierigen Mund. Mit einem "JETZT" signalisierte
ich, dass ich abschussbereit bin. Sie schrubbte weiter, sah mir angegeilt in die Augen und ich gab ihr die
volle Ladung über Gesicht und Haare. Niemals hätte ich gedacht, dass ich in so kurzer Zeit so viel Sperma
produzieren kann. Sogar ausgesaut hat sie... Was eine Frau. Sie machte sich daraufhin ein wenig frisch und
wir regelten eine Etage tiefer das Geschäftliche. Ich war ca. 70min mir ihr auf dem Zimmer, hatte 2 Orgasmen,
einmal in ihrem Mund, einmal über ihr wunderschönes Gesicht verteilt. Und dann das Unerwartete:"Was war
dir der Spaß wert, mein Lieber?" Was sollte ich darauf antworten? Ich antwortete einfach, dass es wohl
unbezahlbar war. Sie fragte mich, ob ich denn jetzt öfters komme. Nachdem ich mit "ja" antwortete, verlangte
sie gerade einmal 100€ obwohl sie locker das Doppelte und mehr hätte nehmen können, laut Preisliste. Ein
bisschen Stolz habe ich allerdings auch und drückte ihr 200€ in die Hand. Verlegen nahm sie das Geld natürlich
an sich und nach einem Küsschen ging es zurück an die Bar. Nach einem doppelten Espresso und weiteren zwei
tollen Gesprächen mit CDL's trat ich allerdings die Heimreise an. Auch wenn ich gewollt hätte, heute wäre nichts
mehr gegangen. Mein Schwanz tut jetzt noch weh, haha.

Fazit:

Ein tolles erstes Mal in einem Saunaclub. Rundum zufrieden. Das Beste war natürlich Mihaela. Wiederholung?
Ja!! Am Donnerstag werde ich wieder anwesend sein, mal schauen ob die anderen Frauen mithalten können
oder ob dieser Besuch nur ein Glückstreffer war.
Antwort erstellen         
Alt  16.10.2013, 10:12   # 144
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 453


vagabontule ist offline
@jorge.alemania

Dass es im 5.Element tote Hose ist hat mir ein Mädel in einer der FRA Gross-Clubs das direkt vom 5.Element kam vor ein Paar Tage erzählt. Ich wollte den wunderschönen Club schon lange besuchen, aber nachdem ich nicht viel positives in verschieden Foren gelesen habe gehe ich immer in den FRA Gross-Clubs und die sind auch für mich unschlagbar wie du selber weisst und berichtest.

Du kannst schon um 14 Uhr rein gehen, aber halte dich bis 18:00 "zurück". Mach in diese Zeit Wellness oder ähnliches. Um 14 Uhr sind die FRA Gross-Clubs "Not"-besetzt, also die besten kommen erst später. Wenn du deine geplanten Zimmern mit denen machst, du wirst dich später zum Tode ärgern wenn die "Primadonna´s" kommen.

Grüße vagabontule und berichte mal nachher.
Antwort erstellen         
Alt  16.10.2013, 01:19   # 143
jorge.alemania
 
Mitglied seit 3. September 2013

Beiträge: 16


jorge.alemania ist offline
Merci Vagabontule--Bin von Provinzfranken Richtung Grenze nach Hessen, daher paßt FRA Grossraum besser für mich . Wollte halt mal auch die so Edel gestylt gelobte 5-te aufsuchen . Meine schon immer ausgeübten Zeiten so Di bis Do mit Starten um die 14 Uhr (natürlich bis Nachts) in den Größeren FKks waren von der Damenanzahl immer ausreichend . Wenn einfach immer viele--genügend-- Damen da sind findet sich auch schon nachmittag beim ersten Stich was gutes.

Wenn Du aber berichtest, daß bezüglich DL Zahl in der 5.te dort Nachmittag ne tote Hose ist, fahre ich auch zum --erstmaligen -- Ausprobieren gleich mal gar nicht hin .
Merci !
Antwort erstellen         
Alt  16.10.2013, 00:01   # 142
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 453


vagabontule ist offline
@jorge.alemania

Also ich werde dir empfählen FKK-World (Gießen) für Mittwoch und FKK-Manhattan (Offenbach) für Donnerstag, aber erst ab 18:00 Uhr und Dienstag gar keinen! 5.Element ist tote hose.....
DU kannst auch im Finch Erotica in Dierdorf gehen, auch sehr schöner Club..120 km in die Richtung Köln vom Frankfurt entfernt.
Wenn du Mädels Empfehlungen brauchst melde dich.

Gruß, vagabontule
Antwort erstellen         
Alt  15.10.2013, 23:38   # 141
jorge.alemania
 
Mitglied seit 3. September 2013

Beiträge: 16


jorge.alemania ist offline
Hallo- bin ein Neuschreiber -aber schon sehr lange Dauergast in FRA Raum . Dort ist die Auswahl in den vielen FKKs ja meistens ziemlich groß. Will nun mal unter der Woche( immer meine Zeiten) Di bis Do so nachmittags um 14 uhr das 5.te aufsuchen . Frage : Wieviel DL sind dann wohl anwesend ? Mehrheit RO und BUL ? Kenne von FRA Raum --dort immer tiefe ZK und Blasen ohne, 69 und Fingern völlig normal üblich ohne Aufschlag . Auch im 5.ten ? Oder bin ich in ner tiefen Sexprovinz ?
Erfahrungsgemaß ist in D. Provinzen der Sexservice immer erheblich teurer als in den Großstädten...........
Antwort erstellen         
Alt  11.10.2013, 20:07   # 140
foobar
 
Mitglied seit 11. April 2002

Beiträge: 221


foobar ist offline
War hier wirklich schon so lange niemand mehr? Ist der Club einen Besuch wert oder gibt es besseres in der Gegend? Bin zwischen Kassel und Fulda, Vorschläge?

Grüße, foobar
Antwort erstellen         
Alt  24.03.2013, 16:45   # 139
Baadpitt
 
Mitglied seit 17. September 2008

Beiträge: 22


Baadpitt ist offline
...immerhin ist Micki wieder da. Nach einer Rückfrage meinerseits Mitte Dezember hiess es, sie würde nicht mehr im Club arbeiten. Bei der mittags bis abends eher mauen Zahl an CDLs war ich immer froh, doch wenigstens auf sie "zurückgreifen" können.
Das bisher geschriebene stimmt schon. Süsser Body, fester Teenybrüste. Die Leistung ist "standard", mit der Zeit wurde sie aber immer besser. Größtes Manko ist eigentlich das Küssen, das ist nicht so recht existent. In anderen Clubs würde sie bei der Leistung eher untergehen, am im 5E ist halt weniger Konkurrenz. Fahre ich vielleicht doch nochmal hin, mein letzter Besuch ist immerhin ca. 6 Monate her.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:22 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)