HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung    

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator = ON | OFF
  


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
B6

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bremen > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Bremen
  Login / Anmeldung  





















LH Erotikforum




Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  04.03.2014, 14:42   # 1
leopoldm
 
Mitglied seit 8. August 2007

Beiträge: 884


leopoldm ist offline
partytreff-riva - Bremerstr 119 , Stuhr

partytreff-riva
Zitat:
Wir halten die Partytreff-Atmosphäre lieber ein wenig kleiner, dafür aber umso geselliger UND intimer!

Bei uns triffst du täglich 5-7 Frauen an, die Spaß an DEM haben, was sie tun.

Dass Du dich wohlfühlst und komplett zufrieden bist - ist ihr erklärtes Ziel!

Du löst bei uns lediglich einmalig ein Tagesticket von 99,99 €

und kannst dich dann vergnügen wie es dir beliebt.

Neben Unterhaltung und Spaß mit den attraktiven **Damen des Hauses, kannst du dich in der Sauna entspannen, an unserem Büffett stärken, gemütlich an der Bar Platz nehmen usw.

Wenn du dich zurückziehen willst um mit einer der Damen allein zu sein, stehen dir 7 Servicezimmer zur Auswahl zur Verfügung.

Natürlich kann man(n) auch Sehen und Gesehen werden, wenn dieser Wunsch besteht ;-)

Vergiss mal den ständigen Stress, entspann ein paar Stunden und fühl dich wie NEU nachdem du bei uns zu Gast gewesen bist.

Du bist allzeit HERZLICH WILLKOMMEN und jederzeit GERN wieder


www.partytreff-riva.de
042182878718 - lavinia2912@hotmail.de
Bremerstr 119
28816 Stuhr

Bremen
DE - Deutschland
Seit ca. 2 Monaten gibt es einige Meter hinter der Landesgrenze von Bremen in Stuhr den Riva Partytreff.
Es wird mit folgendem netten Satz geworben: Wenn du meinst schon ALLES gesehen zu haben, warst du bestimmt noch nie bei UNS !!!
Eigentlich wollte ich ja dem Partytreff Bremen einen Besuch abstatten, aber der Reiz des neuen die einfacher Parkmöglichkeit haben mich bewogen zum Riva zu fahren.
Auf dem Parkplatz des ehemaligen Puffs Haus Charly stand nur ein Auto, naja kurz nach 15 Uhr.
Geklingelt an einer nicht ganz Einladenden Tür, es wurde geöffnet von einer fremdländischen Bardame, die auch wohl einige Brocken der Deutschsprache verstand bzw. auch sprach, „Du 100 € ganze Tag“. Mein Versuch mit dem 2 h Ticket für 80€ und der Option mit Zahlung von weiteren 20 € auf den ganzen Tag zu erweitern wurde bestätigt, aber wohl nicht verstanden.
Ich zahlt also meine 80€, bekam einen Spind mit Schlüssel zugewiesen, so ein kleiner von denen drei oder vier übereinander sind, Kommentar der Dame, Jacke an Garderobe und Schuhe auf Schrank, dann genug Platz für Klamotten.
Nach dem Umziehen Schlappen, Bademantel und Saunatuch geschnappt und von der Eingangsdiele in den Gastraum, Bar, 2 Tische mit Bänken, dazwischen Tanzfläche mit Stange, Flachbildfernseher und zwei Spielautomaten.
Es waren vier Mädchen außer der Bardame anwesend, vielleicht sollten es fünf sein, es huschte noch eine rum, alle waren angeblich aus verschieden Ländern, Nicoletta aus Spanien, Julia aus Italien und eine aus Rumänien und eine aus Griechenland. Man unterhielt sich auf Rumänisch, behauptete aber es sei Spanisch, nur mit dem Deutsch war es etwas sehr karg, im ganzen Laden, bis auf den weiteren anwesenden Partygast.
Die Dusche wurde mir von Nicoletta gezeigt, auch das Buffet und die Sauna, die mit der offenen Tür wohl den gesamten Bereich heizte.
Nach dem Duschen ging ich in den Gastraum um ein Wasser zu trinken, der andere Gast entschwand mit zwei Damen, dann wollte Nicoletta mit Julia und mir auch aufs Zimmer, los getigert, irgend wie dann zu Zimmer 7 gelangt, große Badewanne, aber nix gehen.
Ich wurde aufs Bett verfrachtet, auf mein nicht ganz trockenem Handtuch, Nicoletta untere Bereich, Julia oben, ließ mir die Brüste ins Gesicht baumeln, während ich unten schön verwöhnt wurde, sie setzte sich auf mich und ritt kräftig, gab einige Anweisungen an Julia, die darauf begann sich in Ihrem Täschchen ein Gummi zu suchen und ein Flasche Flutschie. Stopp von Nicoletta Gummi wechsel, Flutschie drauf und Julia machte weiter. Für mich eine etwas verwirrende Aktion, aber irgendwie bin ich dann doch gekommen. Nach kurzer Reinigung wurde mir noch eine Rückenmassage angeboten, es wurde etwas Öl verteilt. Duschen, Sauna und wieder in den Gastraum. Hier war irgendwie Aufbruchsstimmung, die Bardame und Nr.5 gingen wohl einkaufen, danach verschwanden alle Mädchen, nach einer viertel Stunde kam dann eine kleine, angebliche Griechin, nicht der Hit aber irgendwie wollte ich doch noch ein weiteres Zimmer für mein Geld, aber irgendwie ging es nicht voran. Nicoletta kam dann auch noch und meine Zeit lief, noch 45 min und die fingen an zu Tanzen und waren nicht zum Zimmer zu bewegen, 15 min vor Ablauf der zwei Stunden wurde mir dann mitgeteilt, dass mein Programm jetzt zu Ende wäre ich könne jetzt nochmals 80€ für zwei Stunden oder gleich 100€ für den Tag zahlen. Alle Damen waren plötzlich wieder da und von den 20 € für den ganzen Tag wusste die Bardame nichts. Also zog ich mit stehendem Schwanz von dannen.
Das Gebäude ist als Puff aber nicht als Partytreff geeignet, aber wenn da kein Mensch die Sprache der Gäste beherrscht und dann noch mit etwas Taktik den Umsatz erhöht werden soll gibt es sicherlich keine Zukunft.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  28.02.2015, 18:38   # 9
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 986


LonelyJoe ist offline
Danke für die Info Tea07, habe mal gegoogelt, im Impressum steht dort als Betreiber:

Nobless Nightclub
Inhaber: Lavinia Fotache
Bremer Straße 119
28816 Stuhr / Brinkum bei Bremen

Das ist genau dieselbe Dame, die beim Riva angegeben war.
Mit der habe ich zu Riva-Zeiten schon gemailt (Lavinia Fotache "lavinia2912@hotmail.de")

www.nobless-bremen.de/

Interessant ist folgender Satz bei Impressionen:
Zitat:
© 2015 - Die hier gezeigten Fotos dienen lediglich der Illustration
Das war früher auch schon so.LOL

Gibts es auch hier:
http://www.hostessen-meile.com/profi...less---121405/
http://www.erobella.de/21908/details...r_Brinkum/Club

Antwort erstellen         
Alt  28.02.2015, 14:04   # 8
Tea07
 
Mitglied seit 29. July 2013

Beiträge: 4


Tea07 ist offline
Neuer Besitzer?

Wenn ich das im Internet richtig deute hat da jetzt ein neuer Nachtclub aufgemacht: Nobless *****
@leopold, weißt du da auch schon näheres?
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.02.2015, 12:15   # 7
leopoldm
 
Mitglied seit 8. August 2007

Beiträge: 884


leopoldm ist offline
Geschlossen

Der Laden scheint geschlossen zu haben, ich habe eine Fachfrau (Michelle, Villa Sandstedt) gefragt, die hat gesagt, dass die Ziegeuner weiter gezogen sind.
Der Betreiber, zwei Unternehmer die etliche Spielsalons zwischen Cloppenburg und Bremen haben, wollten ja auch nur testen ob damit auch Geld zu verdienen ist und die Immobilie erst dann übernehmen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.01.2015, 10:37   # 6
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 986


LonelyJoe ist offline
geschlossen ?

webseite ist weg, Handynummer geht nicht
Antwort erstellen         
Alt  21.06.2014, 10:57   # 5
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 986


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Stuhr ist nicht Bremen, sondern schon Niedersachsen - auch wenn der Club wirklich nur wenige Meter von der Bremer Stadtgrenze
Theoretisch ist das völlig richtig. Es gehört sogar (wer hätte es geglaubt) zum Landkreis Diepholz.
Da es aber wirklich nur ein paar Meter sind, es hat auch eine Bremer Tel-Nummer, würde ich dafür plädieren, es bei Bremen zu lassen. Es ist auch über die Abfahrt Bremen/Brinkum und nicht Delmenhorst/Stuhr zu erreichen und auch andere Geschäfte, wie z.B. Ikea betiteln sich mit Bremen.

Zum Bericht. Ein guter detailreicher Bericht. Anhand der Fotos hatte ich gedacht, da brauche ich eh nicht hin. Wenn nun keine der Damen dort ist, verstehe ich den Sinn der Webseite nun auch nicht. Dabei gibt es doch nun wirklich nichts Einfacheres, als ein paar Fotos reinzustellen. Es ist zwar oft so, das Fotos auf der Webseite bleiben, obwohl die Dame nicht, oder nicht mehr dort ist, aber wenn gar keine der abgebildeten dort sind, grenzt es schon fast an Verarschung.

Ein "Wie nochmal" hab ich bei Clubbesuchen bislang noch gar nicht gehört, schon gar nicht, wenn nichts los ist. Es soll aber Clubs geben, wo du mit einer Dame nur einmal aufs Zimmer darfst. Das muss jeder Club für sich entscheiden, ich mag solche Einschränkungen gar nicht. Wenn man mit einer Dame, mit der es echt klasse war, noch mal los darf, wird es doch für beide nur besser.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.06.2014, 23:15   # 4
Schnüffelfreund
Genießer
 
Benutzerbild von Schnüffelfreund
 
Mitglied seit 27. August 2010

Beiträge: 192


Schnüffelfreund ist offline
@Tea07

Vielen Dank für Deinen ersten Bericht! Ein anderer Forumskollege und ich waren auch schon dort.
Zitat:
… und da über das Riva in Stuhr/Bremen noch nicht berichtet wurde, machst mal ne Test-Besuch.
Der Thread ist nur an der falschen Stelle, streng genommen auch dieser. Stuhr ist nicht Bremen, sondern schon Niedersachsen - auch wenn der Club wirklich nur wenige Meter von der Bremer Stadtgrenze entfernt ist. Aber egal, soll der Moderator entscheiden, wo er die Threads hinpackt und ob er sie zusammenlegt.

Das Problem der kleinen Clubs ist oft die mangelnde Motivation der Mädels. Dabei ist genau das dort so wichtig, wenn sie Erfolg haben wollen. Ob ein Club gut oder weniger gut ist, spricht sich schon unter den Gästen herum und auch Berichte wie Deiner werden möglicherweise von den Betreibern unterschätzt. Es lesen viel mehr Interessierte in Foren wie diesem, als Mitglieder berichten. Hoffentlich wachen die mal auf im Riva!

Als ich da war, hatte ich Glück. Anfangs waren nur drei Mädels da, aber am Ende habe ich den Club dann doch zufrieden verlassen. Alles weitere kannst Du ja in meinem Bericht nachlesen...

P.S. Bei der EM vor zwei Jahren habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass Clubs in solchen Zeiten leer sind.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.06.2014, 22:07   # 3
Tea07
 
Mitglied seit 29. July 2013

Beiträge: 4


Tea07 ist offline
Partytreff Riva in Bremen/stuhr

Moin allerseits aus dem hohen Norden,

Ich hatte heute ein kleines Zeitfenster und dachte mir, probierst du halt mal nen Club in der Nähe aus, und da über das Riva in Stuhr/Bremen noch nicht berichtet wurde, machst mal ne Test-Besuch.

Dank der WM und dem Spiel der Italiener war tote Hose und ich war um halb Sechs der einzige Gast (mag sich im ersten Moment paradiesisch anhören, doch durch die mangelnde Aktivität der Mädels - es waren fünf DL's anwesend - kam nicht so die richtige Stimmung auf!)

Aber erst mal zum Club: in dem Gebäude wär vorher wohl auch schon ein p6-Angebot, den PT Riva gibt es aber erst seit knapp einem Jahr. Er liegt direkt an der B6 in absoluter Nähe zur A1 und ist gut zu erreichen. Parkplätze gibt es genug am Haus und von der Straße nicht einsehbar. Schnell geklingelt und nach kurze Zeit von Ella hereingelassen. Wurde aufgeklärt, dass es zurzeit ein Angebot für 80 Euro für die Tageskarte gibt und das 5 Mädels da sind. Schnell bezahlt und einen Schlüssel für ein Schließfach im Eingangsbereich bekommen ("tu Sachen da rein") Ich dachte cool, Portemonnaie, Schlüssel und Handy sicher Weggeschlossen, bis ich irgendwann begriff, dass das Schliesfächen (ohne Witz, in der Größe eines DIN A4 Blattes) für alle Klamotten sei. Also Männer, lasst eure Jacke (und am besten auch die Schuhe ) lieber gleich im Auto. Auch etwas Gewöhnungsbedürftig - es gibt also auch keinen Umkleideraum...
Badelatschen standen nebenan im Regal, über die regelmäßige Desinfektion wollte ich aber lieber nicht nachdenken und vertraue einfach mal. Noch um einen Bademantel gebeten und ein dünnes Ding - ausnahmsweise mal nicht in Weiß sondern modischem Grau bekommen.
Nach dem umziehen also um die Ecke in den "Party-Raum" wo an der einen Seite zwei halbrund-Sofas standen, auf denen die Damen saßen, ein Fernsehr mit Fußball lief und die Bar Stand. Die Hausdame führte mich dann noch mal kurz rum, vom Party-Raum ging es durch ein Durchgangszimmer mit zwei Sitzsäcken am Buffet vorbei in den hinteren Bereich, wo eine Treppe nach oben zu den Zimmern führte und die Duschen und die Sauna war.
Die vier Duschen waren relativ sauber und ein wenig ausgenudelt und werden von den Gästen und DL's benutz. Die Sauna ist ganz ok, hatte schöne 85 Grad und ein Eimer zum selfi-Aufguss stand bereit.
Im OG gibt es sechs Einzelzimmer und ein großes, mit zwei Spielwiesen, die für Gruppenpartys genutzt werden. Die Zimmer sind schön groß, haben richtige Türen und einige auch nen Whirlpool - wobei ich nicht gefragt habe, zu welchen Konditionen diese genutzt werden können.
Auf das Buffet habe ich nur einen kurzen Blick geworfen und wie es in vielen PT der Fall ist, wird das nicht der ausschlaggebende Grund für einen Zweitbesuch sein Softgetränke gibt es zur kostenlosen Selbstbedienung am Buffet, Kaffee etc. ebenfalls kostenlos an der Bar. Alkoholika gegen Aufpreis.

Nun zum eigentlichen Grund meines Besuches: das Lineup. 5 Mädels, unterschiedlichen Alters und Herkunft, laut Hausdame alle relativ neu im Club und alle nicht auf der Homepage gelistet.
Mein erstes Zimmer hatte ich dann mit Ella, ich schätze Mitte 20 mit sehr ansprechender Figur. Angeblich kommt sie aus Frankreich, spricht etwas Deutsch aber lieber Englisch (komischer Weise später mit den anderen DL's bulgarisch ) wirkliche Kommunikation war auf dem Sofa nicht möglich und von ihr auch absolut nicht gewollt, nach meinem Cappuccino also ab aufs Zimmer, hier was sie sehr schnell, ab aufs Bett, Conti rüber und anblasen. Da mir mein kuschelstart versagt wurde habe ich es mit einer 69 versucht, was sie nach zwei Minuten aber auch schon abgebrochen hat "Flicken?" Also rasch aufsattel, aber die Ausdauer war auch nicht toll, also weiter und Abschuss im Doggy. Fazit: ein Glück wär es das erste Zimmer, so dass ich schnell und ohne weiter nachzudenken zum Schuss kam.

Nach einem Saunagang also wieder zurück aufs Sofa, wo mich die Hausdame empfing "na, und jetzt? Ein Mädchen, oder zwei, oder drei oder alle?" Tja, einziger Kunde, da wollen alle Punkte sammeln...
Ich also mit Karina (Milf, Mitte 30 aus Rumänien mit noch festem Body) und Patricia (skinny Girl aus Bulgarien, Anfang 20) nach oben. Karina schön geblasen und anschließend geritten,während ich mir bei Patricia meine Kuscheleinheiten holte. Das war wirklich eine solide und schöne Nummer.
Nach dem nächsten Saunagang wieder zurück aufs Sofa und zwischen Patricia und Maria gesetzt. Hier ging es mit dem smalltalk auch viel besser, weil Patricia seit 8 Jahren in Deutschland lebt. Maria (Milf, Mitte/Ende 30 aus Bulgarien) Verstand aber kein Wort deutsch oder Englisch, so dass ich mich immer wieder im bulgarischen Zwiegespräch befand :bigmotz:
Nachdem ich wieder einiges an Energie getankt hatte, ich also Patricia gefragt, ob sie Lust auf ne zweite Runde hat. "Wie, zwei mal? Das geht doch nicht. Willst du nicht mit Maria auf Zimmer?" Na scheisse, doch zu viel Gentleman, und nicht nein gesagt als sie mir aber mit auf dem Weg gab, ich soll Marie oben mal die Zimmer zeigen, weil sie den ersten Tag hier ist, fühlte ich mich ein wenig verarscht. Da sie eigentlich absolut nicht in mein Beuteschema passte, habe ich mir gedacht, blos nicht verausgaben, bleib mal schön passiv und lass sie machen. Es endete in einem ordentlich :blasen:
Nun waren auch schon zweieinhalb Stunden rum und ich dachte mir, es kann jetzt nur noch schlimmer werden, also Schlüssel geholt und Pferde gesattelt... Als ich ging, kam gerade der nächste und zweite Gast des Tages habe mir nur gedacht, viel Spaß junge

Mein Fazit: gut das ich den PT Riva mal ausprobiert habe, aber noch mal muss ich nicht wieder hin. Dann doch lieber ein größeres Zeitfenster abwarten und zur sicheren Nummer nach Wallenhorst!
Wenn das La Vita in der Bundesliga spielt, war das Riva Oberligareif. Mutet manchmal doch etwas amateurhaft an. Die Mädels nett und für jeden Geschmack was dabei, aber wenn nicht viele Gäste da sind kommt auch keine Stimmung auf (das soll kein Vorwurf sein sonder ist einfach ne Tatsache)

In diesem Sinne... Frohes fussballgucken
Antwort erstellen         
Alt  04.06.2014, 09:56   # 2
Schnüffelfreund
Genießer
 
Benutzerbild von Schnüffelfreund
 
Mitglied seit 27. August 2010

Beiträge: 192


Schnüffelfreund ist offline
Smile Kurzbericht

Bild - anklicken und vergrößern
3f4fca907a-A Ambiente_6249 2.jpg   IMG_1079.JPG   1dcca92eea-Michaella-Amb_0141 I.jpg   IMG_0966.JPG   IMG_0980.JPG  

Man, was war das für ein Besuch. Ich war ja durch den doch eher negativen Bericht von leopoldm wirklich skeptisch, doch ich habe es einfach gewagt. Ermutigt wurde ich durch Bilder einer Dame von der Homepage, die ich aus zwei anderen Clubs kannte. Da dachte ich mir, so schlecht kann es da doch eigentlich gar nicht sein. Meine Einschätzung sollte sich bestätigen.

Hereingelassen wurde ich von Michella, die sich später als sehr heißer Feger herausstellte. Ihr Kollegin Julia kam noch hinzu, die um diese Uhrzeit die Theke machte.
Auf meine Frage, wie viele Frauen denn verfügbar seien, wurde mit fünf geantwortet. Damit war ich einverstanden und entschied mich für das Tagesticket.

Ziemlich erstaunt war ich dann über die Mini-Spinde. Solche kleinen habe ich noch in keinem Club gesehen. Es sind fünf (!) Stück übereinander und ich musste meine Klamotten wirklich da rein stopfen! Für den Winter sind die definitiv zu klein und im Sommer an der Grenze.

Nach dem Umziehen ging ich dann duschen und als ich mich abtrocknen wollte, fand ich gar keine kleinen Handtücher. Pitschnass ging ich zu Michella, die mir dann sagte, ich könne mir ab und zu doch ein neues großes zum umbinden nehmen. Das war dann die zweite Überraschung und die dritte folgte sogleich.

Es stellte sich nämlich heraus, dass von den fünf Frauen tatsächlich nur drei da waren. Ich fragte Michella noch einmal und die sagte mir, dass die anderen nicht gekommen seien. Na toll, das kann ja was werden! Ich beschloss, das Beste aus der Sache zu machen, zu allen nett zu sein und keiner Frau auch nur irgend etwas übel zu nehmen. Das hat sich ausgezahlt und so wurde ich mit insgesamt sieben schönen Zimmergängen belohnt. Der Ton macht die Musik und als die Chefin später eintraf, stand Julia den Gästen auch noch zur Verfügung. Da waren es immerhin vier.

Neben mir war ein weiterer Gast anwesend, der zwischen Michella und Gorgiana saß. Also setzte ich mich zu der einzig freien Frau Angela. Nach kurzem Smalltalk gingen wir dann auf Zimmer und es wurde eine schöne GF6 Nummer, bei der auch sie beim Lecken zum Orgasmus kam.

Und so schön ging es dann auch gleich mit Gorgiana weiter, mit der ich mich als nächstes im Barraum beschäftigte. Auf Zimmer dann ebenfalls aller feinster GF6, bei dem sie sich ebenfalls von mir gerne zum Orgasmus lecken ließ.

Nach einer kleinen Essenspause wurde es dann mit Michella wilder und versauter, von der ich das anfangs gar nicht so vermutet hätte, weil sie etwas kühl und unnahbar schien. Ich bat sie im Barraum, mich mit ihren Füßen beschäftigen zu dürfen. Zunächst wollte sie nicht und meinte, dass diese kitzelig wären. Doch ich tastete mich einfach weiter vor und fragte, ob ich ihre High Heels ausziehen dürfe. Sie stimmte zu und ich begann ihre Zehen zu lutschen. Das fand sie witzig und da war das Eis gebrochen.
Ich lutschte immer intensiver und tiefer ihre Zehen. Michella merkte, wie sehr mich das erregte, spreizte dann auf der Sitzbank ihre Beine und forderte mich auf, ihre Muschi zu lecken. Das habe ich dann lange und genussvoll getan. Dabei schaute ich sie immer mal wieder an und verwöhnte auch ihre gespreizten Beine ausgiebig – einfach herrlich.
Dann zog sie mich aufs Zimmer, wo es dann mit dem Lecken gleich weiter ging. Anschließend nahm ich sie in der Missi, vögelte sie so ein Weilchen und dann drehte sie mich in ihr bleibend um auf den Rücken und übernahm den aktiven Part. Ich war verblüfft und hoch erfreut wie sie nun so auf mir lag. Schwungvoll reitend drückte sie mir nun ihre Titten ins Gesicht. Das war ein saugeiles Gefühl, wie sie es dabei so mit mir trieb. Dann drehten wir uns wieder zurück in die Missi, wo ich dann recht bald lange und intensiv kam. Es war einfach nur phantastisch mit ihr.

Da die anderen Frauen gerade belegt waren, hatte ich das nächste Zimmer dann gleich wieder mit Michella, welches ähnlich geil ab lief und ich durch Fußerotik zum Abspritzen kam.

Das folgende Zimmer war dann wieder mit Angela und Michella fragte, ob ich mir wünsche, dass sie mitkommt. Ich meinte, dass sie so fleißig sei und nicht müsse, aber sie kam gerne mit! Und so waren wir dann zu dritt auf Zimmer. Ich bat beide, sich nebeneinander auf den Bauch zu legen. Dann griff ich abwechselnd beide Popos ab und schmuste mit den Po backen.
Anschließend vögelte ich Angela, da ich Michella ja schon zweimal hintereinander hatte. Zum Abspritzen kümmerten sich dann aber beide um mich. Michella ging mit ihrem Fuß an meine Eier und meinen Schwanz, während Angela das gleiche mit der Hand tat. Beide im Arm haltend und abwechselnd mit allen Titten schmusend kam ich dann so zum Abschluss.

Dann war endlich Gelegenheit, an Julia heranzukommen, die ihren Dienst ja später angetreten hatte. Auf Zimmer gab es ebenfalls feinen GF6 mit vorherigem entkleiden, Körper erforschen usw. Sie war dabei im positiven Sinne professioneller als Angela und Gorgiana, wobei ihre Lust im Gegensatz zu den beiden anderen Frauen gespielt war.
Sie blies mir (mit Kondom, wie alle Frauen) gefühlvoll den Stängel, dann nahm ich sie in der Missi und konnte noch einmal nach intensiver Vögelei herrlich in ihr abspritzen. Sie hat mich einfach nochmal so richtig geil gemacht.

Das letzte Zimmer hatte ich dann nochmal mit Gorgiana, die sich wirklich Mühe gab, aber ich schaffte es nicht mehr, zum Abschluss zu kommen.

Unterm Strich war es insgesamt dann doch ein guter Clubbesuch. Alle Frauen haben sich Mühe gegeben, mich glücklich zu machen und die Zeit mit mir teilweise auch selbst genossen.

Es waren so 6 – 7 andere Gäste da, aber nie mehr als vier gleichzeitig. Es war fast immer eine Frau verfügbar, so dass ich nicht lange allein sein musste. Nur die Räumlichkeiten bieten für einen längeren Aufenthalt wenig Abwechslung. Das ist in anderen Clubs schon besser. Ich habe den Club am Ende aber zufrieden verlassen und mich von allen herzlich verabschiedet.

Der Aufenthalt ist auf maximal 8 Stunden begrenzt. Das hatte man mir bei Ankunft nicht gesagt. Man war dann kulant und ließ mich etwas länger bleiben.
Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:25 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)